Sonntag , Januar 20 2019
Home / Konkurrenz / Bayern München / 6-1 Klatsche gegen Bayern: Der Tag danach
Stimmung

6-1 Klatsche gegen Bayern: Der Tag danach

Tolle Stimmung in Wolfsburg. Die Wölfe verlieren 1:6 gegen Bayern München und das Stadion feiert ein Fest, als hätten wir die deutsche Meisterschaft gewonnen. Hat das die Öffentlichkeit mitbekommen?

Bei diesem Spiel konnte man gut sehen: Wenn die Leistung stimmt und die Spieler alles geben, dann kann man auch eine Niederlage viel besser wegstecken und akzeptieren.

Die Sonne schien, die Ränge waren voll und die Stimmung war hervorragend. Das Besondere am gestrigen Tag war, dass die Spieler auch nach Abpfiff trotz der hohen Niederlage von der ganzen Nordkurve gefeiert wurden und es immer noch laut von den Rängen hallte. Das macht Mut für die nächste Woche, wenn es gegen Braunschweig geht. Niemand darf in ein Loch fallen. Die Stimmung und Unterstützung muss weiter hochgehalten werden.
Nach diesen zwei hohen Niederlagen der letzten beiden Spiele ist es wichtig, dass Fans und Mannschaft/Verein jetzt zusammenhalten.

Tolle 1. Hälfte:
60 Minuten lang bot der VfL den Bayern einen tollen Kampf. Die Bayern-Fans in der Arena rieben sich verwundert die Augen, als der VfL verdient mit 1:0 in Führung ging und Bayern nur mit ein wenig Glück mit einem Unentschieden in die Kabine trabte.

Der VfL war griffig, eng am Mann und voller Energie. Man wollte den Rekordmeister nicht ins Spiel kommen lassen und störte früh. Der höhere Ballbesitz der Bayern war dabei geschenkt. Dies kann man bei einem der besten Teams der Welt nicht verhindern. Bayern war über die gesamte Partie sehr ballsicher.
Was jedoch bemerkenswert war: 54% gewonnener Zweikämpfe für die Wölfe zur Halbzeit. Ein toller Wert, der genau den Eindruck der 1. Halbzeit widerspiegelt.

Der Einbruch in Hälfte 2:
Mehrere Dinge brachten den VfL in der 2. Halbzeit dennoch auf die Verliererstraße:
Der VfL hatte Morgenluft geschnuppert. “Sind die Bayern heute tatsächlich zu schlagen?” Man spielte weiterhin beherzt nach vorne und vergaß dabei ein wenig die Absicherung nach hinten. Die Lücken auf dem Feld wurden größer.
Auf der anderen Seite wollte Pep Guardiola dem Treiben nicht länger zuschauen und wechselte goldrichtig. Mit Thiago kam ein technisch starker Mittelfeldspieler, der mit sehr gut getimten Pässen diese Lücken auszunutzen wusste. Im Sturm wurde Knipser Mandzukic eingewechselt als perfekter Abnehmer für diese Pässe und Flanken von Außen.

Schnell stand es 1:3 und die Moral der Wölfe wurde ein wenig gebrochen. Toll gekämpft, einem Punktgewinn nahe, doch dann diese Rückschläge. Ab diesem Zeitpunkt war nichts mehr zu machen.

Wer viel riskiert kann viel verlieren, und so wurde es am Ende eine böse 6-1 Klatsche, die über die gute Leistung der 1. Halbzeit absolut hinwegtäuscht.

Aber dennoch:
Das Spiel hat auch viele Fehler aufgezeigt, die es bei VfL immer noch gibt. Auch merkte man bei einigen Spielern ihre Schwächen noch deutlicher an. Wer unter den ersten 4-5 Mannschaften landen will, muss passsicherer werden und besser die Bälle annehmen können. Das haben die Bayern eindrucksvoll vorgemacht. Beim VfL gab es hier bei einigen Spielern größere Probleme.



Der Doppelpass aus der Autostadt:

Was gibt es Neues von Klaus Allofs zu berichten? Wird sich der Manager des VfL ein paar News bezüglich der neuen Saison, Personalentscheidungen und Zielen entlocken lassen?
Um 11 Uhr geht es los – live aus der Autostadt in Wolfsburg.
 
 

103 Kommentare

  1. Schade, dass ausgerechnet heute der Doppelpass aus Wolfsburg kommt. Nie berichten sie über Wolfsburg. Nur wenn es gegen die Bayern geht und man eine hohe Niederlage kassiert hat, dann gibt es eine ganze Sondersendung aus der Autostadt mit Allofs. Schade.

    0
    • Jawohl!
      Das haben die gestern spontan entschieden, als das 6:1 für Bayern fiel. Da haben die gesagt:
      Morgen senden wir aus Wolfsburg! Haben die Technik da hin geschickt und alles schnell aufgebaut. Ganz spontan! Nur um unseren VfL vorzuführen!

      0
    • Exilniedersachse

      :haha: :haha: :haha: :haha: :top:

      0
    • Beim Spaßsucher muss ich immer an Sammer denken. Die totale Arroganz.
      Ich finde es ärgerlich, dass sie sich für ihre Dopa Besuche immer die Knallerpartien aussuchen, bei denen es eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Niederlage gibt und ansonsten VfL Themen aussparen. In Guten Phasen wurde zuletzt wenig bis gar nicht über uns berichtet. Das finde ich schade.

      0
    • Exilniedersachse

      Also vor kurzem wurden wir in diversen Medien als zukünftiger Bayernjäger nummer 1 gehandelt und “beschrieben” und da haben alle gejammert, dass das unseren Spielern die Köpfe verdreht hat….

      Die sind wegen VW in der Autostadt und bestimmt froh, dass sie Strom haben :haha: :haha: :haha: und nicht wegen des VfLs.

      0
    • Wenn ich mich nicht irre wurde das letzte mal aus der Autostadt berichtete, als es gegen Braunschweig ging, wusste nicht, dass das die Knallerpartie war wo man von einem Sieg hätte ausgehen müssen…

      0
  2. Exilniedersachse

    Das überrschende war gestern auch, dass Dosts Leistung nicht zu seinen Äußerungen passte. Liesen die Äußerungen doch vermuten, dass er un zufrieden mit seinem Standing ist. Plötzlich zeigt er auf dem Platz wie er spielen und für die Mannschaft arbeiten kann. Er behauptet Bälle und zeigt gute Laufwege. Sucht Lücken und weicht clever(nicht wie Olic ständig) auf die Flügel aus und sucht trotzdem wannimmer möglich den Zug zum Tor. Ich bin gespannt was Hecking noch aus ihm rauskitzelt.
    (Dafür kriege ich bei der RV Position langsam mehr Kopfschmerzen)

    0
    • Ich sage das ja schon lange mit unseren Rv’s.

      Was mir aber diese Saison noch Kopfschmerzen macht ist unser dmf, bis auf Gustavo haben wir da nichts vernünftiges bzw die die es vielleicht könnten, spielen nicht.

      Ich verstehe leider nicht, wieso Medojevic Spiel für Spiel scheiße bauen und demnächst folgt wohl Polak.

      Ansonsten hat Cali gezeigt, wieso er wohl kein Stammplatz bekommt, er ist zu eigensinnig und flankte zu selten, das hat Perisic besser gemacht..

      0
    • Ja, Jonny, da hast du zwei Positionen und Personen angesprochen, an denen sich die Geister scheiden.
      Die leichtfertige Aburteilung von Perisic, der stets große Arbeitsleistungen erbringt, hat aber eine starke Unterstützung.
      Was evtl. nur beweist, dass auch Mehrheiten nicht immer Wahrheiten vertreten…

      Generell wurde – und ich denke, das kann keiner übersehen haben – gestern vorgeführt, dass wir beim VfL einfach zu wenig Spieler haben, die ein bewegliches Kurzpassystem mitspielen können.
      Und die von dir genannten gehören zweifelsfrei zu den Hektikern und Solisten. Caligiuris Spiel ist (noch) zu eindimensional: Ball haben, Kopf zwischen die Schultern, losrennen – Linie runter oder Haken nach innen. Hat ja zwei mal Erfolg gebracht. Ein Tor, ein Elfer. Und das ist, was wahrgenommen wird. Dass er jedoch gegen Bayern defensiv kaum wirksam wurde, wird gern übersehen.
      Darüber hinaus glaube ich weiterhin, dass uns zur Spitze vier Positionen besser besetzt werden müssen:
      RV, zweiter Def, MF, ein weiterer Mittelfeld-Außen mit Zug zum Tor und Passpiel-Kompetenz (Lestienne?) und ein MS mit Spielkompetenz.

      0
    • Bin dennoch überrascht wie gut das gestern lief und hoffe das die richtigen Schlüsse gezogen werden.

      Ich sage immer noch, wir brauchen eigentlich auch noch jemand auf die Außen, nur kann man nicht immer alles haben.

      0
  3. Bis zur 60. Minute ganz starke leistung. 90 minuten kann nun mal keine mannschaft mit bayern mithalten. Wenn wir so nächte woche spielen kriegt die eintracht von uns sechs dinger

    0
  4. Ich weiß nicht, ob es gestern schonmal jemand erwähnt hat, aber die Bayernfans (speziell im Gästeblock) sind echt peinlich. Da ist die ganze Kurve gefüllt, oben sitzten sie alle und man hört in der Nordkurve echt kein Mucks. Gar nix! Erst beim 5:1 kamen dann natürlich die obligatorischen “Superbayern”-Rufe. Echt peinlich! Wenn ich da an Dortmund oder Schalke denke, das sind ja Welten! Uns wird im Stadion schlechte Stimmung vorgeworfen? Ich habe gestern etwas anderes gesehen. Wenn die Bayern auch nur 30.000 Zuschauer zu Hause hätte, wäre da ‘ne Stimmung wie auf einer Beerdigung!

    0
    • Ich war schon oft genug in München, ist dort nicht anders…

      Die haben einfach Stimmung wie auf dem Friedhof, bis vor kurzem wurden Laola Wellen über die Anzeigetafel angesagt, gebracht hat es nichts

      0
    • Herrlich sind übrigens auch diejenigen Männer, die mit Sohnemann und voller Bayernmontur an die Busscheibe klopfen und provozieren, ehe sie dann in den Golf mit Wolfsburger Kennzeichen einsteigen!

      0
    • N Arbeitskollege meinte auch zu den hinter sich, als Dortmund hier war, kam von denen mehr Stimmung.

      Antwort : Da können wir doch nichts für :klatsch:

      0
    • Der Wontorra geht mir langsam so richtig auf die Klötze…
      Der ist ja permanent am sticheln. Erst sein süffisantes: “naja bei Millionenablösen sagt der Klaus besser nichts dazu”, dann sein Kommentar zu das Stadion ist fast immer Ausverkauft.. Immer schön die Vorurteile nähren und betonen was die lieben traditionsbewussten hören wollen…

      0
  5. Exilniedersachse

    Ich weiß nicht ob man sich jetzt zwangsläufig an den Fans oder der Stimmung der Bayern hochziehen muss. Man hat sich sportlich gemessen und verloren. Den anderen Mist jetzt hier auszugraben finde ich beinahe peinlich.

    Ständig irgendwas suchen, was den anderen Verein schlechter macht notfalls künstlich was aufbauschen. So machen es die “Traditionsklub” und wir regen uns drüber auf.

    Diese sind Bayernfans richtige Fans Diskussion ist schwachsinn und wir sollten uns auf den VfL konzentrieren. Hätten wir den nötigen Zulauf wäre kein Platz für diese “Eventfans”

    Es gibt nicht nur die sportlichen Baustellen auch im Umfeld insb. Fanbase ist reichlich zu tun.

    0
  6. Hab leider Allofs Aussagen nicht ganz mitgekriegt. Hat er irgendwas bezüglich Personalplanung gesagt ?

    0
    • Alles kann nichts muss… Wir haben einen guten Kader und haben immer gesagt das wir da wo wir sinnvoll etwas tun können auch etwas machen… Bla…

      Aber hat hier ernsthaft jemand eine andere Aussage erwartet? Da wäre ich von ihm enttäuscht… Das gehört doch da nicht hin. Beim Poker sag ich doch auch nicht den anderen meine Karten…

      0
    • Angeblich keine Gespräche mit Mandzukic, nachdem Wontorra mehrmals nachgebohrt hat.
      Hat im Gegenzug nochmal besonders die Leistung von Dost hervorgehoben.
      Er hat sonst aber das wiederholt, was wir schon zu Genüge gehört haben “Wenn man gut mit sehr gut wechseln kann, wird man sich das überlegen” oder “Wir wollen sinnvolle Transfers tätigen”,…

      0
    • Man hat ja auch mit Frau Lasogga bestimmt nicht über den Transfer gesprochen.

      Ich bin mir sicher ein sehr guter Stürmer wird kommen.

      0
  7. Nachdem Bas Dost jetzt für mich sehr eindrucksvoll zeigt, dass er durchstarten und sich richtig gut einbringen kann, ist die Situation viel klarer. Wenn Olic gehen sollte, wird ein Top-Mann auf der Stürmerposition dennoch gebraucht. Stürmer 1 oder 2 ist für mich nicht die Frage.

    Man kann überhaupt nicht damit rechnen, dass Mandzukic kommen wird. Den werden die Bayern behalten, denke ich. Dass Lasogga nicht kommen soll, glaube ich Allofs schon.

    Wenn mich jemand fragen würde, würde ich weiter sehr auf die Belgien-Connection hoffen: Lestienne und Lukaku oder Batshuayi. Ich glaube, dass Maurinho auch nicht mehr mit Lukaku plant.

    Alle anderen Personalien hätten für mich Zeit bis 2015. Dann muss man sowieso sehen, wessen Verträge verlängert werden sollen. Und Malanda und Vieirinha sind ab Sommer endlich auch richtig dabei. Als 8er neben Gustavo hat Arnold noch lange nicht fertig.

    0
    • Mourinho hat sich so schon geäußert. Bin ich zumindest der Meinung, Lukaku meinte ja so was in die Richtung er will sich durchbeißen und seine Chance nutzen und paar Wochen später meckerte Mourinho über seinen aktuellen Sturm usw usw und ich glaube da wurde auch was zu Lukaku gesagt.

      Doch ein Lukaku wird sich seinem Verein aussuchen können und ich glaube da wird der Weg eher nicht nach Wolfsburg führen.

      Allerdings glaube ich auch, dass Mandzukic die Bayern verlassen wird, Mandzukic will immer spielen und Lewandowski geht sicher auch nicht zu den Bayern um mal zu spielen und mal nicht.

      Ich denke die Zeichen stehen auf Trennung.

      0
    • Ich sage mal frei heraus: Wenn wir einen Lukaku bekommen ohne das halbe Werk verkaufen zu müssen, baue ich mir eine goldene Allofs-Statue in den Garten. Der Junge ist 20 und hat in 42 “ganzen” PL-Spielen 41-Scorerpunkte erzielt, ist belgischer Nationalspieler mit Stammplatzambitionen (so wie ich es sehe, geht es nur noch um ihn vs. Benteke) und er dürfte so langsam so weit in der PL etabliert sein, dass er weit größere Kaliber als nur Talente-Jäger und “Vertrag+Ausleihe”-Vereine anzieht, gegen die wir nur wenig Argumente anbringen können (ihm fehlen nur noch ~100 Minuten und er hätte mehr PL-Erfahrung als in der belgischen Liga).

      Dazu noch einen Mourinho als Trainer, der als sehr spezieller Verhandlungspartner gilt und Lukakus Markt- und Entwicklungswert (schon jetzt würde man locker >20 Mio zahlen müssen, seine Leistungskurve zeigt keine Einbrüche und in England sitzt das Geld sehr locker) und man würde (auf Vereinsebene) entweder sehr unmoralisch (~30 Mio; Ausleihe dürfte beim Standing-Unterschied BL/PL eher nicht mehr in Frage kommen) oder perspektivisch unklug (Tausch gegen RiRo etc) agieren müssen. Auf Spielerebene müssten wir bei PL-Gehaltsniveau, Ansehen und ähnlichem wohl ähnlich unmoraisch agieren…

      Ich persönlich würde nach Dosts jüngsten Leistungen und angedeuteten Stärken eher Stürmer des Kalibers Drmic/Volland/Firmino suchen: Stürmer mit bewiesener BL-Qualität, gegen die Dost nicht vollkommen untergeht (insbesondere bei Ziel Europa brauchen wir motivierte Spieler und als reiner Bank-Spieler fehlte Dost bisher stets die Bindung) und die mit beidseitig hoher Form auch auf anderen Positionen einsetzbar sind – Bei unseren Zielen braucht man auch gute Ersatzkräfte und Optionen und uns fehlt das Standing für jede Position zwei dedizerte Topleute unterhalten zu können.

      0
    • Exilniedersachse

      Drmic würde ich sofort nehmen. Den finde ich klasse. Volland wäre auch gut aber der steht schon zu sehr im Rampenlicht. Beide würden gut in unsere Mannschaft bzw das System passen und könnte auch hinter Dost agieren wenn man mal taktisch umstellt.

      Bei Drmic mache ich mir ehrlich gesagt insgeheim Hoffnung und wenn Nürnberg abteigen sollte wäre das mit Sciherheit machbar.

      Insgesamt wird die Stürmersuche auch ein Stück weit vom Tabellenplatz den wir am Ende der Saison belegen abhängen.

      Internationales Geschäft ist Pflicht!

      0
  8. Bei Mandzukic halte ich eine Rückehr für ausgeschlossen. Da wäre eine Rückehr von Edin ja sogar noch warscheinlicher , da er eine andere emotionale Bindung zum VfL hat durch die Meisterschaft.

    0
  9. Die A-Jugend ist völlig von der Rolle.
    Steht 2:3 gegen St. Pauli!
    Die Abgänge schwächen dort deutlich.

    0
  10. Die Preise für das Auswärtsspiel gegen Dortmund sind mittlerweile auf der VfL-Homepage zu finden…

    Stehplatz Gastbereich 17,60 Euro
    Sitzplatz Gastbereich, Kat. 4 47,30 Euro
    Sitzplatz Gastbereich, Kat. 3 50,60 Euro

    Wenn man bedenkt, was die bei uns für eine Welle gemacht haben: Kein Zwanni für nen Steher usw. sind die doch ziemlich gesalzen…

    Nebenbei bemerkt:
    Die Augsburger bezahlen bei uns für einen Stehplatz 16€ und für einen Sitzplatz 20€.

    Topzuschlag für Gästefans gibt es doch auch nicht mehr,oder?(zumindest für die Steher, wenn ich mich nicht vertue)

    Für mich mal wieder eine ziemliche Doppelmoral bei dern Dortmundern…
    Gut der Stehplatz ist nur 1,60€ teurer, aber die Sitzplätze….

    0
    • Naja, demonstrieren die Dortmunder Fans eventuell auch gegen die eigenen Ticketpreise? Watzke steht ja nunmal sicher nicht im Block und fordert günstigere Tickets.

      0
    • WO auf der VfL-Homepage hast Du das gesehen?

      0
    • Geh einfach mal auf Auswärtsspiele und dann auf das Spiel gegen Dortmund

      0
    • Na klar! Ich hab nur BVB gelesen und habe sofort an das DFB-Pokalspiel (ohne das Du es geschrieben hättest) gedacht. Und dafür gibt es leider noch keine Preise. Ich hatte das BL- und das Pokalspiel “vertauscht”.

      Danke, dass Du es aufgeklärt hast. :topp:

      0
    • Ging mir aber genauso. :psst:

      0
  11. A-Jugend: 3-3
    Da geht noch was. :topp:

    0
  12. Leute, hört doch einfach mal auf über Mandzukic zu reden bzw. zu spekulieren.
    Der wird nie wieder für uns spielen!
    Er ist ein Weltklassestürmer, der mit Sicherheit zwischen 20 und 30 Mio. Ablöse kosten wird und zudem ein Gehalt hat, das Allofs und Hecking nicht stemmen wollen bzw. können.
    So ziemlich jeder internatinale Spitzenverein würde sich für ihn interessieren, wennn er auf den Markt kommt.
    Ein Wechsel zu uns wäre für Mandzukic ein massiver Rückschritt.
    Er hat den Anspruch bzw. wird diesen haben, bei einem CL-Teilnehmer Stamm zu spielen. Wir sind noch lange nicht so weit, um in der CL mithalten zu können, selbst wenn wir in der Tabelle nur einen Platz hinter einem CL-Platz stehen.

    Wir sollten uns besser um einen jüngeren (Mandzukic wird in 2 Monaten schon 28) Stürmer bemühen, der sich bei uns entwickeln kann (z.B. Lasooga).

    0
    • Du bringst die Sache mit Mandzukic mMn gut auf den Punkt. Das sehe ich genau so.
      Aber dieser Jugendwahn ist wirklich lächerlich.
      Mit Ende zwanzig ist ein Fusballer auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Wieso sollte ich also für jeden Position immer nur Talente in Erwägung ziehen, um sie bei entsprechender Entwicklung an größere Vereine zu verlieren?
      Ein bisschen Erfahrung schadet auch nie, vor allem wenn man international bestehen will, da kann jeder erzählen was er will. Auch die supergeilen Dortmunder haben damals sowohl in der CL als auch in der EL ihr Lehrgeld zahlen müssen.
      Zudem hat man mit Diego einen sehr erfahrenen Spieler abgegeben, Olic wird wohl folgen.
      Sollte Allofs im Sommer gar keinen erfahrenen Spieler holen (der muss nicht zwingend über 30 sein…), würde mich das sehr wundern.

      0
  13. Zum Spiel:

    Ich fand das bis zum zweiten Gegentor richtig stark, man hatte zwar kaum zwingende Chancen (und wenn dann zu leichtfertig vergeben -.-), die Bayern konnten aber auch nur selten ihr gewohntes Spiel aufziehen und man hatte durchaus das Gefühl, dass unsere Mannschaft auch spielerisch dagegen halten kann. Dies sah man vor allem hinten – bei Balleroberungen wurde nur selten dder Bal schnell weggebolzt und wid losgelaufen, es wurde meistens versucht spielerische Lösungen zu finden. Auf diesen ~60 Minuten lässt sich aufbauen und ich denke nach dem BS-Spiel (was nach den letzten beiden Ergebnissen und der Art des Spieles wohl ziemlich krampfhaft werden könnte), wird es um einiges flüssiger laufen – die “großen” Gegner sind fast alle gespielt und der Rest wird weniger “Aufwand” erfordern.

    Danach war es im Grunde auch nicht so erbärmlich, in den letzten 30 Minuten kam Bayern auch nur zu sechs Torschüssen, von denen leider fünf teils sehr unglücklich ins Tor gingen. Man kann die Leistungen danach auch abgesehen der Gegentore dennoch nicht gutheißen, da alte Probleme in der Vorbereitung zu offensichtlich wurden, aber ich denke gegen andere Vereine wären in den letzten 30 Minuten nur äußerst selten fünf Gegentreffer gefallen – Naldo verheddert sich mit seinen langen Beinen, Knoches Abpraller fliegt genau ins Tor und schon ist man erneut innerhalb kürzester Zeit wieder hoffnungslos im Rückstand; die Körpersrache war danach bei den Anstößen auch eindeutig, da war dann einfach das Feuer weg. Nach der letzten guten Chance unsererseits, die grandios und etwas glücklich entschärft wurde, war unser Momentum vollkommen weg und die letzten beiden Gegentreffer waren eigentlich nur Anzeichen von purer Resignation gegen eine Mannschaft, die zurecht zu den Besten der Welt gehört.
    Außerhalb der eigenen Leistung war die Endphase doch sehr ähnich dem Hoffenheim-Spiel, was vielleicht den letzten psychologischen Knacks gegeben hat: Innerhalb kürzester Zeit schießt einen der Gegner drei Dinger rein, nach denen man mit 1:4 hinten liegt und man könnte durch eine Riesenchance neue Hoffnung bekommen. Gegen Hoffenheim gelingt dies und man bekommt neuen Aufwind bis dieser durch Elfer+Rot ins Gegenteil gewandelt wird, gegen Bayern missling die Chance und die letzten Funken Wiederstand verglühen sofort.

    Generell war Bayern trotz des hohen Endergebnisses gestern nicht der “Übergegner” – Bis zum Gegentreffer waren sie “schlecht” und verunsichert (insbesondere Boateng mit einigen Schwächen), bis zur Führung dann auf gehobenem Bundesliganiveau und danach eigentlich nur gerissen und effizient. DAS war gestern ihre große Stärke, denn ich denke ansonsten war es im Durchschnitt ein guter bis sehr guter Gegner aber eben keine “Superbayern”. Das Ergebnis täuscht hier gewaltig, was hoffentich in den Nachbesprechungen und in den Köpfen kar ankommt.
    ____

    Einzelne Aktionen:
    -Zwei gute Torchancen müssen einfach rein gehen, insbesondere gegen Bayern: KdBs Pass auf Neuer und das Quergeschiebe von Dost/Arnold. Ersteres braucht im Grunde nur Druck (siehe Ribery), zweiteres war einfach nur unkoordiniert. Maxi hatte eine gute Chance, wählt aber den Querpass (auch möglich denn Dost war frei). Statts abzuschließen, spielt Dost nach kurzem Zögern zurück und Arnold war darauf entweder nicht gefasst oder zögert ebenfals zu lange sodass der Gegner den Bal erobert. Das waren drei Schusschancen von denen keine genutzt wurde und von denen nur eine “intelligent” abgegeben wurde.
    -Benaglio macht schnelle Abwürfe :)
    -Weiß einer ob Dost noch immer Körperprobleme hat der er einfach nur immer in unglückliche Zweikämpfe gerät? Seit er wieder spielt, sehe ich seinetwegen eigentlich immer eine Verletzungsunterbrechung.
    -Caligiuri ist verdammt schnell und weiß es auch den Ball mitzunehmen, dann bekommt er aber artout keinen Abschuss jedweder Art hin. Insbesondere gegen “große” Gegner hätte er damit groß aufspielen können, aber verscheift es dann im Endspurt…

    ______

    Zu ein paar einzelnen Spielern
    Benaglio: Endlich hat er mal wieder einen schnellen Abwurf gezeigt (irgendwann in den Vierzigern auf Arnold), der schnell gefährlich geworden wäre, wenn Arnold nicht leicht ins Stolpern gekommen wären und Ribery ihn dann mit einem haben Bocksprung am Boden hält (wäre die Falbewegung selbst nicht vn Arnold ausgegagen, hätte das mMn klar Geb wegen taktischen Fouls geben müsse, so war es zwar taktischer Natur, aber eben nicht de Regelwerk nach). Ansonsten eigentlich wie immer also wenig zu meckern.

    Naldo: In der Druckphase saustark mit guter Übersicht und Aktionen, dazu ein sehr schönes Tor mit (wie Ballwanz sagte) mit seinen angen Beinen (ist es schlimm, dass ich mir sofort ein Foto von ihm mit hautengen Strumpfhosen vorstellte OO). Dann aber bekam er diese langen Beine irgendwie nicht in Stellung und das Spie kippte, wonach er nur noch wenig zeigen konnte und eigentlich alles reingng was Bayern aufs Tor brachte.

    Knoche: Ich konnte im Gegensatz zu Naldo eher wenige Aktionen von ihm sehen ich war nur etwas enttäuscht, dass er beim Rückstand nicht wie damals gegen Schalke nicht erneut mit vollem Einsatz versucht den Ball von der Linie zu kratzen und stattdessen es rein läuferisch versucht. Ansonsten möchte ich noch was zu den ständigen Vorwürfen bezüglich Knoche+Spieaufbau sagen: Wann immer er versucht den Ball vertikal zu spielen, bringt er ziemlich gute und genaue Bälle an, aber er geht viel zu oft den einfachen Weg, also einen Sicherheitspass zu den Nebenenleuten. Wenn er sich integriert, macht er dies sehr gut, aber er tut es mE zu wenig – Meines Erachtens ist es bei ihm keine Frage des Könnens sondern eher der taktischen Vorgabe oder der Eier.

    Arnold: Er macht sich, hat aber noch immer einen weiten Weg vor sich, was anderes kann man eigentlich nicht über ihn schreiben. Er integriert sich mehr im Spiel und wird in Zweikämpfen intelligenter, wobei man ihm in der Zweikampfführung schon ansieht dass er eher offensiv beheimatet ist. Etwas spezialisiertes und ein Bollwerk (zB Gustavo) neben sich und diese Position wäre durchaus eine Alternative für ihn.
    Generell hat Arnold für mich dieses Jahr für mich schon einige Fortschritte ihm Spiel gemacht – leider ist er im Moment in der misslischen Lage, dass er zwar viel mehr beiträgt, Entwicklungen zeigt und verdammt variabel ist (im Grunde ale MF-Positionen), jedoch ohne seine auszeichnenden Wundertore im Moment nur einer unter vielen ist und dem für alle vier Positionen noch Kleinigkeiten im Vergleich zu den Mitspielern abgehen. Ich hoffe, dass nach Vieirinhas Gesundung wieder genug Alternativen da sind um Arnold auch mal kürzere Einsatzzeiten zu geben, denn etwas Zeit braucht er durchaus noch.

    Dost: Wow. Das war die Leistung auf die ich gewartet habe. Einige gute Ablagen, Laufwege und Ideen. Zwar ohne Tor, aber dafür sehr gut im Spiel integriert. Wenn es so weiter geht, ist er auch fürs nächste Jahr eine gute Option.

    0
  14. Hab grad gehört das Van Persie ManU im Sommer verlassen will. Wäre doch einer für uns :haha:

    0
  15. Wieso spielt Koo eigentlich so selten für Mainz? Er wurde bei seiner Verpflichtung als großer Star gefeiert, auch von Thomas Tuchel. Von daher verwundert es mich, wieso andere Spieler, die ich qualitativ deutlich unter ihm einschätze, den Vorzug bekommen. Kann er sich wie schon bei uns sich auch in Mainz nicht durchsetzen?

    0
    • Tuchel ist halt System-Fanatiker, ähnlich wie Kloppo, da kam Aubameyang auch ständig von der Bank.

      Denke er wird langsam in das Stammpersonal integriert werden und sich auch durchsetzen.

      0
  16. Mainz und Hertha trennen sich 1:1. Da sind wir ja tabellentechnisch mit einem blauen Auge davongekommen.

    0
  17. Wir kassieren in 2 Spielen 12 Gegentore und verteidigen trotzdem Platz 5. Hut ab :grins:

    0
    • Ja, wenn wir am naechsten Spieltag auch so viel Glueck haben, sind wir nur noch zwei Punkte von Platz 4 entfernt. Noch ist alles drin :-)

      0
  18. Hi,
    schaffe es endlich mal wieder nac Wolfsburg zum Spiel gegen Nürnberg.

    Wollte mir Karten Online für die Nordkurve kaufen. Die wird mir aber als Möglichkeit gar nicht angezeigt. Ist die schon ausverkauft?

    https://tickets.vfl-wolfsburg.de/default.php?spl_id=594&profis=1&osCsid=qu720pl4lqdcf5ktkft33l60h2

    0
    • Ich glaube, dass es generell keine Tageskarten für die Nordkurve zu kaufen gibt, weil dort alle eine Dauerkarte haben.

      0
    • Ich gehe mal davon aus, dass die Karten im Stehplatzbereich fast komplett durch die Dauerkarten belegt ist.
      Alternativ bleiben dir Block 12,14 oder F oder aber du fragst dich in diversen Foren rum, ob noch und. eine Stehplatzkarte übrig hat

      0
    • echt?
      ich war dann wirklich schon lange nicht mehr dort.
      Beim letzten Mal konnte ich da noch frei wählen, aber da lebte auch noch Michael Jackson.
      Na gut dann wirds vllt. eher die Sitzplatztribüne :(

      Außer jemand hat hier zufällig eine Karte die er loswerden will?

      0
  19. @1?Silimanit

    Gegen den 1.FCN habe ich vielleicht(!) eine Dauerkarte über. Aber 100%ig kann ich Dir das erst kommenden DO/FR sagen, wenn Dir das ausreicht.

    0
    • Okay, solange hätte ich Zeit. Wie liefe das dann ab?
      Ich komme nicht aus Wolfsburg kann dich also schlecht vorher treffen.

      0
    • Ich komme auch nicht aus Wolfsburg, sondern aus der Nähe von Nürnberg. Ich käme selbst erst mit einem FCN-Fanbus(!) erst am Tag des Spiels in WOB an. Wir tauschen Handy-Nr. und treffen und am Fanhaus oder so.

      Aber ich kann Dir wirklich nicht früher zusagen, denn der FCN-Fanclub meiner Frau ist eher klein und daher steht noch nicht fest, ob die Auswartsfahrt zustande kommt.

      0
    • Das ist ja stark. Du kommst aus Nürnberg und hast sogar eine Dauerkarte. :topp:

      Da komme ich mir ja mit meiner 2 Stunden Reise aus Berlin ziemlich verräterisch vor ;)

      Ich habe jetzt noch eine andere Mitreisegelegenheit inklusive Eintrittskarte fürs Nürnbergspiel gefunden.

      Aber danke für dein tolles Angebot. Ich hoffe deine Frau schafft es mitzukommen.

      Grüße aus Potsdam.

      0
    • Naja, wir nutzen unsere DK nicht bei jedem Heimspiel des VfL. Man kann sagen, daß es sich mit den Besuchen im Frankenstadion die Waage hält. :psst:

      0
    • Habe bei tm gelesen, dass es sich wohl um block 5 handelt.
      ich stehe da regelmäßig und habe gar nichts davon mitbekommen.
      Irgendwer anderes hier denn?

      0
    • Ich habe davon bei tm.de gelesen.
      Ich kennen Svante als langjährigen VfL-Fan von wenigen Begegnungen und langer gemeinsamer Zeit in einem damals funktionierenden Fanforum. Ich freue mich sehr, dass er da konsequent ist. Andererseits muss ich erkennen, dass auch in den Jahren seit dem Abstiegsspiel gegen Klautern, als ich selbst derartiges von einem Mitglied eines großmäuligen Ultra-Vereins erleben musste, die Idioten nichts gelernt haben…
      Liebe Wölfe in der Heimat.
      Bleibt wehrhaft gegen Rassisten und Idioten!

      0
    • Ich finde den Schritt von ihm genau richtig.
      Spaßsucher bei dir war es ein Ultra, dieses mal glaube ich aber nicht?

      0
    • Aber die beiden typischen Relativierer, die das als “Wichtigtuerei” oder “überbewertet” bezeichnen, sind Teil des Problems. Unser junger Krankenpfleger-Azubi bei tm.de z.B. ist sicher nicht die hellste Lampe in Papas Kuhstall im Münsterland. Aber er steht für all die Fans, die es normal finden, wenn in der Kurve rassistisch gepöbelt wird. Solche Hohlköpfe machen leider laute Töne…

      0
    • Gute Reaktion. Ganz im Ernst: ich will keine solchen Idioten im Kreis der VFL-Fans haben. Diskriminierende Äußerungen gegenüber anderen sind nicht tolerierbar. Da sind auch relativierende Stimmen a la “Hauptsache VFL-Fan, nicht so gemeint, gehört dazu, Fußball”kultur”, war schon immer so, die sagen das aber auch” völlig daneben. So nen Scheiß braucht kein Mensch. Punkt.

      0
    • Es war kein Ultra!

      0
    • Svante hat super reagiert! Mal sehen ob und wie der VfL auf seinen offenen Brief reagiert.
      https://www.facebook.com/SvanteEvenburg/posts/10202373807121104

      0
    • Warum ich eine Abneigung gegen Politiker jeglicher Coleur habe wird mir bei den geschilderten Vorgängen und dem Wahlaufruf Svante zum Bürgermeister on top des offenen Briefes wieder äußerst deutlich.

      Ich persönlich werde das Gefühl nicht los, dass da jemand versucht den Vorfall zur Beschleunigung seiner eigenen politischen Karriere zu nutzen.

      Um eine Diskussion in diese Richtung von vornherein auszuschließen: Antisemitische Äußerungen verurteile ich.

      0
    • Lieber Lorenz,

      wer freiwillig bei einer juvenilen Splitterpartei mitmacht, denkt gewiss weniger an politische Karriere als an Spielen. Wer da zu öffentlich wird, ist für die Karriere-Parteien auf ewig verbrannt. Der kann höchstens noch – mit Abschluss der akademischen Ausbildung bei richtiger Fächerwahl – bei der FDP was werden, wenn es die dann noch gibt. :rolleye:

      0
  20. Hut ab! Tolle Aktion von Svante! Es gibt heutzutage leider viel zu wenig Menschen die Zivilcourage beweisen und auf solche Äußerungen eingehen! Leider muss ich dazu sagen, dass die Wolfsburger-Fanszene leider nicht nur gelegentlich rassistisch, sondern auch gerne mal homophob agiert! Schade, dass der VfL, z.B. in Form der Fanbeauftragten, sich diesem Problem aktuell nicht annimmt und Farbe bekennt! Da bin ich auch immer wieder begeistert von den Bremer-Fans: Abgesehen von ein paar Pyro-Idioten hat die Fanszene tolle Werte und Normen, welche oftmals durch kreative Choreos deutlich werden!

    0
    • Mir wäre ein solches Problem bei uns nicht bekannt, aber beschäftige mich auch nicht mit unseren Ultras.

      0
    • Es ist auch nicht als ein grundlegendes Problem anzusehen, sondern eher als eine Einstellung die unterschwellig wahrzunehmen ist… leider! Von daher auch nur erkennbar, wenn man sich näher damit befasst…!

      0
  21. Off-Topic: Mal schauen, was mit Uli Hoeneß passiert. Heute beginnt ja der Prozess. Ich war erstaunt, als ich gestern hörte, dass es schon am Donnerstag zu einem Urteil kommen soll.

    0
    • Unser einer kommt dafür in den Knast, ich gehe davon aus, dass Herr Hoeneß aber gegen Zahlung nicht rein muss und höchstens auf Bewährung verurteilt wird.

      0
    • Meiner Meinung nach gibt es dafür eine sinnvolle Lösung: das Vielfache der Steuerschuld zurückzahlen und die gelbe Karte zeigen.

      Da es hier um einen rein materiellen Wert geht, der eins zu eins auszugleichen ist, macht das Wegsperren wenig Sinn. Er weiß, dass er unter strengerer Aufsicht steht.

      Bei körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen anderer Menchen macht das Einsperren Sinn.

      Bei aller Objektivität ist jedem mehr geholfen, wenn er 500% an den Staat und weitere 500% der ermittelten Schuld als Spende abgibt.

      Wem ist geholfen, wenn er einfach eingesperrt wird? Wenn man einen Nutzen aus einem Urteil zieht, muss man das meiner Meinung nach machen.

      0
    • @PoloBarrelken
      Meinst du wirklich, dass es dem Hoeneß (finanziell) weh tut, wenn er das Vielfache zurückzahlen muss? Wohl eher nicht! Bei den hohen Summen die der regelmäßig verzockt hat! Da ist es schon die härtere Bestrafung, wenn er seine Freiheit entzogen bekommt…! Der “kleine Mann” kriegt auch nicht die gelbe Karte gezeigt, sondern muss in den Bau! Also lieber Richter: Beweisen Sie bitte der Gesellschaft, dass Gerechtigkeit herrscht und dass das Vertrauen in das deutsche Justizsystem gerechtfertig ist!

      0
    • …18,5 Mio. hinterzogene Steuern gibt er zu…
      Da hat einer über Jahre Kreativität und Energie aufgewendet, um zu bescheißen.
      Hat sogar Verluste erfunden, um die Steuerschuld zu senken!
      Das begann offenbar schon weit vor dem nun zu verhandelnden Zeitraum, ist jedoch verjährt.
      Wenn einer jahrelang immer wieder in Läden klaut, ohne Einsicht, dann spricht man von “großer krimineller Energie”.
      Dieses Kompliment hat sich der Uli doch sicher auch verdient. Demzufolge sollte auch die Strafzumessung erfolgen.
      Und nun bereut er zutiefst, sagt er.
      Was? Dass er beschissen hat, oder das ihm Knast droht?

      0
    • Verstehe auch nicht, wieso man ihn nur zu einer Geldstrafe verknacken sollte, unser einer geht in den Bau, also hoffe ich einfach mal, dass man hier auch den Herren ab in den Bau steckt.

      Ich meine in diesem Rechtssystem bekommt ein Normalo für “Schaden an der Allgemeinheit” ja schon eine höhere Strafe, als wenn er den einzelnen schädigt …

      0
    • Wie sprach einst ein “weiser” Mann:

      http://www.myvideo.de/watch/630720/Beschiss

      0
    • Habt ihr euch gestern den Talk bei Jauch zum Thema angeschaut? Offenbar nur Hoeneß-Fans in der Runde, insbesondere bei der Juristin ging mir bei jedem zweiten Satz die Hutschnur hoch.

      War die Tat bereits – zumindest teilweise entedeckt? Nach ihrer Argumentation nicht, da ja die bloße Kenntnis von einem konkreten Konto samt Nummer nicht ausrecht, um eine Straftat anzunehmen. Naja, Hoeneß selbst sah das offenbar anders, wieso sonst die Selbstanzeigen nach zwei Tagen mit Nachtarbeit?

      Und das große Argument der Verteidigung sowie der Menschen im Stuio: Hoeneß habe sich reinwaschen gewollt, habe sich lange mit dem Gedanken einer Selbstanzeige getragen… bla bla. Mal im Ernst: Wenn man den gesamten Zeitraum des Vergehens betrachtet, sind solche Aussagen ein Witz. Das ist kein “ein großer Fehler”, wie Hoeneß öffentlich sagte. Zu diesem “Fehler” gehörte jahrelange Organisation.

      0
    • @schalentier
      ich habe es nicht gesehen. meide aktuell auch solche sachen, da mir der fall hoeneß einfach nur auf die nerven geht.
      im endeffekt ibt es seine befürworter(wozu wohl viele bayern-fans zählen werden, dann die, die durch hoeneß einen “vorteil” erhalten haben usw.), dann seine “gegner”(zum teil bayern hasser usw.)…
      die ganzen medien, die das ganze auch noch breit treten müssen usw.

      im endeffekt hoffe ich einfach darauf, dass das gericht das richtige maß finden wird.

      p.s.:
      ich will hier keinen persönlich kritisieren etc.
      ist von mir nur sehr allgemein zusammengefasst, warum mich dieses ganze theater nervt…

      0
    • Die ganze Geschichte kriegt wegen ihrer Strahlwirkung auf die deutsche und Schweizer Steuergesamtproblematik wahrscheinlich noch erheblich größere Dimensionen und geht noch an eine höhere Instanz. Der Hoeneß ist da nur das kleine Korn zwischen den Steinen. Möglicherweise wird auch noch eine Diskussion nachfolgen, weshalb die Aufsichtsräte des FC Bayern Compliance-Regeln zur Einhaltung gesetzlicher, regulatorischer und ethischer Standards so ganz speziell interpretieren und eigene Aufsichtspflichten nicht berührt gesehen haben.

      0
    • Also mal ehrlich, was nützt es mir wenn Herr Hoeneß ins Gefängnis geht. Ein Tag Gefängnis kostet dem Steuerzahler im Schnitt 92€. So wenn der Hoeneß jetzt für 5 Jahre eingesperrt wird, kann sich jeder selbst ausrechnen was der ganze Spaß kostet.

      Dieses ist meiner Meinung nach bei Herrn Hoeneß nicht mehr der Fall.
      Also bringt es uns doch viel mehr wenn er 50 Millionen Euro Strafe zahlt.
      Womit der Staat dann immerhin etwas anfangen kann.

      Ich bin allerdings sowieso der Meinung, dass eine Gefängnisstrafe eher das Gegenteil bezweckt was es eigentlich bezwecken soll. Nämlich dass die kriminelle Energie zunimmt.

      Naja muss sich jeder seine eigene Meinung zu bilden ;)

      0
    • Die Begleichung seiner Steuerschuld, inkl. Zins, und als Exempel eine Gefängnisstrafe wären eine gerechte Strafe.

      0
    • Wow, da weiß sogar schon jemand ohne Kenntnis aller Fakten die “gerechte Strafe”.
      Reeeeeeeespekt! Wofür wird dann überhaupt eine Verhandlung angesetzt?
      Fragen wir doch einfach Lorenz. :grins:

      0
    • Hoeneß wird ins Gefängnis gehen.
      Sollte es anders kommen schlage ich den Klassenkampf vor, um das feudale Rechts- und Politiksystem in seinen Grundfesten zu erschüttern.
      Alternativ ziehe ich jahrelang sonntags plündernd durch die Stadt. Wenn ich erwischt werde kann ich mich ja entschuldigen.

      0
    • Wohlgemerkt ich schrieb gerechte Strafe, womit ich mein Gerechtigkeitsempfinden zum Ausdruck bringen wollte. Im deutschen Strafgesetz kenne ich mich nicht aus.
      Festehende Tatsache ist allerdings die bestehende Steuerschuld des Herrn, die hat er ja, als feststand, dass es für ihn keinen Ausweg mehr durch ein Abkommen geben würde, selbst zur Anzeige gebracht und dies wie veröffentlicht wurde auch noch relativ unvollständig. Ich hoffe beim Festlegen des Strafmaßes und der Frage nach einer Bewährungsstrafe wird der Richter diese beiden Fakten ausreichend berücksichtigen.

      In diesem Sinne :like:

      0
    • Passender wäre Du sagst:

      “Ich habe einen schweren Fehler gemacht, aber deshalb bin ich kein schlechter Mensch.” (die Tränen nicht vergessen)

      Und bei dem Zeitpunkt solltest Du flexibler sein, denk an die Sonntagsspiele!

      0
    • Wenn jetzt auch noch 15 Millionen dazu kommen, wenn das nun mal keine kriminelle Energie hoch 10 ist, alles so zu verschleiern und sogar noch so hinlegt, dass er in der Schweiz auch noch mal bevorzugt wird …

      Wenn der nicht in den Knast geht, dann kann man wirklich in die Stadt gehen und alles klauen und sich dann auf Hoeneß berufen.

      0
    • Mich kotzt der Begriff “FEHLER” extrem an.
      Ein Fehler unterläuft aus Versehen, oder (kenne ich aus Mathe in meiner Schulzeit!) aus Unkenntnis.
      Die akribische Suche nach Verschleierungen und der Tatbestand von falschen Verlustabschreibungen hat aber etwas mit Vorsatz zu tun!
      Was bitte wäre denn ein vorsätzlicher “Fehler”?
      Eine Stilblüte bayerischer Ausredendialektik eventuell… :klatsch:

      0
    • Selten so gelacht, hast aber ohne Ende recht.

      0
    • @spaßsucher

      Du kannst ja einmal bei Stoiber und Seehofer nachfragen.

      0
    • @ Andreas
      Mit solchen Leuten hat meine Mutter mir den Umgang verboten. Bayerisches Rechtsverständnis könnte evtl. nach folgender Regelung Laufen:

      Vor dem Gesetz sind alle gleich!
      Alles Nähere regelt eine gemeinsame Vereinszugehörigkeit.

      0
    • Es gibt viele Dinge, die mich in diesem Fall anwidern. Das fängt bei dem “Fehler” an und hört bei “…. aber a schlechter Mensch ist der Uli nicht.” (FB) noch lange nicht auf. Ich halte es mittlerweile auch nicht für ganz ausgeschlossen, dass Uli H. selbst Informationen über seine Selbstanzeige an den Focus hat durchsickern lassen. Denn sind wir ehrlich, dann muss man – trotz der (zusätzlichen) medialen Belastung – auch schon sehen, dass die öffentliche Debatte und Fürsprache/Bagatellisierung dem Uli eher zugute kommt als schadet.

      Nichtsdestotrotz wünsche ich mir, dass Uli H. in dem Rahmen be- und verurteilt wird, die unsere Gesetze vorsehen. Was hier von einigen “Laienrichtern” zum Teil aus der eigenen Wahrnehmung (Anm. das hat mit Fakten nichts zu tun) und persönlichen Motiven als “gerecht” gefordert wird, ist an Absurdität kaum zu überbieten.

      0
    • Weil gerade hart aber fair zu Uli läuft. Wenn man mal einen Strich drunter machen würde und nur daran denken würde, dass das Schweizer Konto in Deutschland geführt worden wäre, dann gäbe es gar keine Steuerhinterziehung. In Deutschland hat er 120 Millionen Euro Verlust gemacht und in der Schweiz 30 Millionen Gewinn. Das hätte er verrechnen können. Am Ende hat er richtig Miese gemacht und gilt obendrein noch als Steuerhinterzieher. Dumm gelaufen.

      0
    • Jemand der vor laufender Kamera gerade einräumt, der Allgemeinheit 18,5 Millionen Euro vorenthalten zu haben und anschließend beteuert, er sei KEIN Sozialschmarotzer muss schon ein interessantes Wertesystem haben.

      0
    • @Diego

      Da könnte man sich ja einen Gustavo von kaufen…
      die Bayern denken da doch in anderen Maßstäben.
      :grins:

      0
  22. Restkarten für die nordkurve haben eventuell noch die Fanbeauftragten! Schön das es Fans gibt die handeln und nicht nur den Kopf schütteln wenn derartige Äußerungen kommen!

    0
  23. Wir sind übrigens seit 14 Spieltagen sehr konstant. Seit dem 10. Spieltag belegen wir immer entweder den 5. oder 6. Platz:

    http://www.transfermarkt.de/de/vfl-wolfsburg/spielplan/verein_82.html

    0
    • Das wird nach dem 25. und 26. Spieltag nicht anders sein….

      0
    • Nach dieser Grafik können wir nicht verlieren, da dies diese Saison noch nie dreimal in Folge vorkam.

      0
  24. Gustavo bekennt sich erstmal konkret zum VfL ! http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_857122.html

    0
  25. SemiOT:
    Gladbach hat jetzt den 25jaehrigen, schweizerischen Yann Sommer verpflichtet, der on der Schweiz ein hohes Standing genießt und nun in der Bundesliga aufläuft.
    Nach der Saison tritt Hitzfeld zurück und ein neuer Trainer kommt.
    Die Karten werden nun neu gemischt.

    Benaglio spielt nicht so Weltklasse, asl das er keine konkurrenz fürchten müsste.

    Was glaubt ihr: könnte es eine Ablösung im Tor der Nati geben?

    Q: transfermarkt.de

    0
    • Erstmal nicht Benaglio ist auch als Führungsspieler im Verein wie in Nati extrem wichtig.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich kann Yann Sommer schwer einschätzen aber meiner Meinung nach ist Benaglio 1. weit entfernt vom modernen Torwartspiel und 2. eher in einer negatriven als positiven Entwicklungskurve.

      0
  26. Erschreckender finde ich allerdings, dass jetzt VW anscheinend Werbung mit Thomas Müller macht. Das ist irgendwie ein seltsames Verständnis von Wertschätzung des heimischen Vereins.

    0