Montag , August 19 2019
Home / Andries Jonker / Bei Jonker-Debüt: Wolfsburg holt einen Punkt in Mainz
Andries-Jonker2

Bei Jonker-Debüt: Wolfsburg holt einen Punkt in Mainz

Der große Befreiungsschlag war es noch nicht. Der VfL Wolfsburg hat im ersten Spiel unter Neu-Coach Andries Jonker eine solide Leistung abgeliefert – mehr war es noch nicht.

Viel zu häufig vielen die Wölfe zurück in alte Verhaltensmuster und so muss man in Wolfsburg am Ende froh über den einen Punkt sein.

Spielernoten:

  • Welche Noten würdet ihr unseren Spielern geben?
  • Wie bewertet ihr das Spiel und wo muss Jonker jetzt ansetzen.

 

Bruma droht länger auszufallen

bruma
 
Kurz hatte man bei der Verletzung von Jeffrey Bruma im Spiel des VfL Wolfsburg in Mainz an die Verletzung von Sebastian Jung vor einem Jahr denken müssen. Beide verdrehten sich unglücklich das Knie, spielten anschließend aber kurze Zeit weiter – um wenig später dann doch abbrechen zu müssen.

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass Jeffrey Bruma nicht die gleiche Verletzung davon trägt wie seinerzeit Sebastian Jung. Ein Kreuzbandriss wäre die Hiobsbotschaft für den Holländer – und auch für den VfL, der im Abstiegskampf nicht auf seinen Innenverteidiger verzichten kann.

Doch es sieht wohl nicht gut aus, so Jonker am Sonntag. Nähere Untersuchungen am Montag sollen Aufschluss über die genaue Art der Verletzung geben.

Neue Chance für Wollscheid?

wollscheid
 
Die Verletzung – egal wie schwer – dürfte zunächst dazu führen, dass Philipp Wollscheid wieder in der Profikader rückt. Andries Jonker hatte versprochen: Alle fangen bei mir bei Null an. Und tatsächlich: Wollscheid trainierte unter der Woche schon wieder bei den Profis mit. Im Kader gegen Mainz stand Wollscheid zwar noch nicht, aber das dürfte sich nun ändern.


 

“Alle Spieler fangen bei Null an”

Diesen Satz äußerte Jonker bei seiner Verpflichtung. Doch wie frei ist ein neuer Trainer wirklich? Haben die vermeintlichen Stars und teuren Spieler nicht von Natur aus einen kleinen Bonus bei einem Neustart?

Ist es nicht allein aus wirtschaftlicher Sicht für einen Verein notwendig, dass zunächst die “teuren” Spieler wieder in die Spur gebracht werden?

Aber genau dies birgt eine Gefahr: Fehler könnten wiederholt werden. Spieler, die zurecht einen Platz auf der Bank eingenommen haben, könnten erneut getestet werden und erneut durchfallen. Ein Zeitverlust wäre vorprogrammiert, den man sich in der aktuellen Phase eigentlich nicht leisten kann.

Deshalb ist es ganz wichtig, dass Andries Jonker schnell die richtigen Schlüsse zieht und schon beim nächsten Spiel mögliche Veränderungen vornimmt.

 
 

119 Kommentare

  1. So nebenbei: auch Leipzig ist beizukommen. Gestern war das trotz 4 Tore eigentlich ein lausiges Spiel. Leipzig war zwar fußballerisch deutlich weiter als Augsburg, hat sich phasenweise aber die Butter vom Brot nehmen lassen. Das KÖNNTEN wir auch, wenn wir es versuchen würden mal phasenweise richtig zu pressen. Das haben wir aber nur in Hoffenheim und gegen Bremen gezeigt, weil man seine Heimspiele eigentlich gewinnen musste. Ich habe Angst, dass wir es in Leipzig genauso versuchen wie in Köln… – das wird nicht klappen! Und die Schwächen, die ich heute in unserer Defensive mit Viererkette glaube erkannt zu haben, würde ausgerechnet Leipzig richtig in die Karten spielen aufgrund ihrer Spielweise. Naja, hoffen wir auf neue Erkenntnisse im Laufe von Jonkers zweiter Trainingswoche…

    27
    • Ja, das pressen, das erzwingen, das fehlt mir auch in unserem Spiel.
      Denn so erzwingt man Fehler beim Gegner und erhält Torchancen, die wir nötig haben!

      Mainz hat Rici heute beim 1:1 bedrängt und den Fehler erzwungen. Das müssen wir die nächsten Spiele auch machen um mehr Torchancen zu bekommen und so auch mehr Tore zu erzielen!

      25
  2. Coprolalia under Control

    Ich sehe es so ähnlich wie Schalentier es während dem Spiel schrieb. Ich hoffe dass unser neues Trainerteam sich jetzt schnell mal die Spieler dieser Saison alle mal auf DVD angeschaut haben. Da muss man schauen welche Fehler bereits gemacht wurden und die man nicht noch mal wiederholen muss. Auch wenn es natürlich bei Jonker eine andere Ansprache, eine andere Idee und Verhaltensanordnung geben wird als bei seinen Vorgängern und dies dann auch ein anderes Ergebnis bringen kann.

    Alles in allem, war das Spiel heute im Durchschnitt so wie die ganze Saison.

    Vor allem die Ideenlosigkeit aus der Abwehr heraus den Ball schnell nach vorne zu bringen. Das kennen wir alle schon zur Genüge.

    Hoffen wir dass man genau da jetzt den Hebel ansetzt und für Leipzig mehr Ideen hat.

    So gesehen, war es gut dass das Spiel heute so ablief, da sieht Jonker in der Essenz genau die Saison.

    Ich denke mal, das auch Lokhof und Rebbe sowie andere im Hintergrund agierende Leute ihm auch genau das schilderten.

    Man muss weiter ansetzen und darf die Hoffnung nicht aufgeben.

    18
  3. Es ist doch immer das selbe. Entweder RR oder LG vertendeln den ball oder kommen nicht an den gegner ran, was dann zum Tor führt. Ich denke alleine die beiden haben mindestens schon 10 gegentore verschuldet.

    23
    • Außer das LG heute mit Bestand der beste Feldspieler gewesen ist. Aber Hey es ist einfacherer seine Feindbilder am Leben zu erhalten.

      58
  4. Ich habe geschrieben entweder LG oder RR. Wer lesen kann usw…
    Das hat nichts mit Feindbildern zu tun. Es ist einfach Fakt das zwei der am besten verdienenden und besseren Spieler diese Saison scheisse spielen und man sieht ihnen die Unlust hier zu sein an.

    25
  5. Wenn wir nur einen Hecking hätten. Ach wäre das schön… :lach:

    14
  6. Wenn wir nur eine Mannschaft mit Charakter hätten dann wäre auch ein Hecking weiterhin erfolgreich gewesen.

    24
  7. Gladbach nimmt Schalke auseinander – haben ja auch nen guten guten Trainer!
    Passt Mal auf wenn der HecKING den DFB Pokal gewinnt…

    12
  8. Schon nicht schlecht wie Gladbach unter Hecking spielt.

    Es muss doch an der Luft liegen.

    10
  9. Ich hoffe, wir schlagen mit Rebbe und Jonker den richtigen Weg ein.

    14
  10. Allofs wie auch Rebbe haben diverse gute Offensive Spieler gekauft! Was aber in meinen Augen das grösste Problem ist das wir die ganze Saison keine Innenverteidigung haben. Bruma für mich Fehleinkauf und zu schwach für die Bundesliga! Knoche halt so lala. Naldo leider bei Schalke! Da ist Handlungsbedarf!!!!

    6
    • Tut mir leid. Aber diese Meinung kann ich null komma null teilen. Bruma ist für mich ser einzige bundesligataugliche IV den wir haben.

      21
    • Sehe Bruma auch als eher stark an, ihn jetzt daran aufzuhängen, dass er einmal weg gerutscht ist ist etwas unfair…

      0
    • Verstehe ich auch nicht, warum so sehr gegen Bruma geschossen wird, seit dem Er hier ist.

      9
    • DerMannderKann

      Die Aussage zu Bruma ist wirklich der Knaller! So ein Blödsinn! Unfassbar, der Junge hat gute Bulli Qualität.

      1
  11. Wolf vom Bodensee

    Bin mit der heutigen Leistung und Ergebniss sehr zufrieden, sehr solide, habe uns nach langer Zeit wieder sehr stabil gesehen. Mainz hatte außer dem Weitschuss in der 2. Halbzeit keine weiteren Möglichkeiten. Gustavo, Bazoer, Casteeles und Knoche mit starker Leistung, sogar Kuba gut ( hätte ich nicht erwartet), bei den Rest gibt es noch viel Luft nach oben, wo das Trainer Team ansetzen muss, was die Spieler in Normal-Form können, wissen wir, dorthin müssen sie kommen. 46. bis 70. Minute haben wir das Spiel bestimmt ohne ins Risiko zu gehen.
    Sieht zwar nicht schön aus aber wir brauchen Klarheit und Stabilität. Auf der heutigen Leistung kann man aufbauen, und bin mir sicher das es besser wird. Gegen Leipzig, Dortmund und Bayern erwarte ich nichts, die spielen in einer anderen Liga und sind uns haushoch überlegen, aber gegen den Rest muss was gehen.

    4
  12. Die Offensive ist nach wie vor wenig present. Die Abwehr
    muß dringend optimiert werden. So leid es mir tut, aber RR
    ist außer Form und spielt unkonzentriert. Denn eigentlich
    hätten wir 1:0 gewonnen. Ich habe nur wenig positives gesehen. Aber nach nur einem Spiel darf man auch nicht die große Wende erwarten.Es gilt weiterhin vertrauen zu haben.
    Ich denke und glaube das der neue Trainer mit seinem Team Erfolg haben wird, so daß wir zumindest die Klasse halten.

    13
  13. Wir waren alle sehr euphorisch. Die hohen Erwartungen waren nur schwer zu erfüllen.

    Wenn man es nüchtern betrachtet, dann ist 1 Punkt in Mainz so schlecht nicht. Man darf nicht vergessen, dass Jonker vieles verändert hat. Dass das nach 5 Tagen noch nicht alles klappen kann,ist eigentlich klar.

    Viel wichtiger ist,dass er die richtigen Schlüsse zieht. Viele haben das schon gesagt.

    Muss man Spieler wie Rodriguez, Gomez oder Kuba nicht mal draußen lassen? Muss Mayoral nicht im Sturm wirbeln, muss Malli nicht im Zentrum spielen?

    13
    • Ich würde Didavi zudem erst in der 2. HZ bringen. Es scheint offensichtlich, dass es nicht für 90 Minuten reicht. Also lieber später ins Spiel einwechseln. Das hat zuletzt häufig gut geklappt.

      Auf Außen brauchen wir echte Außenspieler. Weder Maxi, noch Didavi, noch Malli sollten da spielen.

      Gomez passt nicht in die heutige Zeit, wo einfach viel gelaufen werden muss.

      12
    • Gomez hat heute des öfteren versucht sich auch selbst mehr ins Spiel einzubinden und hat getroffen. Für mich kein Bank Kandidat. Ebenso Kuba den ich heute auch besser als sonst gesehen habe aber er sollte durch einen fitten Träsch ersetzt werden.
      Allerdings würde ich Rodriguez durch Horn/Gerhardt ersetzen.

      9
    • Der Plan war ja, das Malli von links und Didavi von rechts in die Mitte ziehen und zum Abschluss kommen sollten. Jedenfalls vermute ich das. Es scheiterte aber letztendlich schon daran, das beide kaum in Position gebracht wurden. Und zusätzlich konnten sie – da sie Außen gebunden waren – so auch schwer zwischen die Linien kommen. Das war im Heimspiel gegen Bremen deutlich besser.

      Ansonsten sehe ich den Großteil ebenso wie viele andere hier. Gustavo war heute ziemlich stark, aber unsere Abwehr/Defensive hat gerade in der ersten Halbzeit ziemlich gewackelt. Da haben wir oft die Ordnung verloren und es wurde genau ins Pressing von Mainz reingespielt. Das kam denen natürlich unwahrscheinlich entgegen. Gott sei Dank hat Jonker das nach dem Spiel erkannt und gut analysiert. Darauf hatte ich gehofft!

      6
    • Exilniedersachse

      Malli zu Hinterlaufen war heute aber auch eine der sinnlosesten Optionen. Der Bengel ist ein toller Fussballer aber manchmal muss man einfach Mal abspielen ohne vorher geglänzt zu haben.

      Jonker sah man dem Spiel etwas sehr nachdenklich aus…

      7
    • Der rechte Flügel, war die ärmste Sau gestern :D Ich habe es schon während des Spiels geschrieben, wie oft und wie lange da Kuba vollkommen alleine war und ständig angezeigt hat, dass Er frei ist und dann trotzdem über den linken Flügel gespielt wird bzw. durch 3-4 Mainzer.

      0
  14. *** OFF TOPIC ***

    Spiel gegen RB Leipzig!!!
    Wo halten sich unsere Fans vor dem Spiel auf? Wir reisen mit dem Zug an und wollten wissen, wo sich alle VfL Fans vor dem Spiel versammeln! :talk:

    0
  15. Also wenn ich nicht wissen würde, dass ein neuer Trainer da ist, hätte ich es am Spiel auch nicht gemerkt.
    …aber das erwarte ich auch nicht zwangsläufig, hätte mir nur mehr laufbereitschaft bei dem ein oder anderen gewünscht. Oder mal zur Abwechslung wieder ein früheres pressing.

    Zu den Einzelleistungen:
    Casteels wenig gefordert. Wenn es was zu halten gab, war er da. Bzgl mitspielen sah er das ein oder andere mal nicht brillant aus, aber immerhin kriegt er es hin, die Abschläge im Feld zu halten.

    Bruma und Knoche…Tja da fällt mir kaum was ein. Bruma ist ein guter Zweikämpfer, wenn er direkt am Mann steht. Beim spielaufbau scheint er sogar noch schwächer als Knoche.
    Knoche auch eher schwach. Sehr amateurhaft, wie er sich nach Rodriguez Fehler sofort auf den Mainzer stürzt. Er hätte lieber abwarten sollen…auch in der Hoffnung, dass noch andere Wölfe zurück rücken.
    In dem Ausschnitt vom ersten Training unter jonker ist mir aufgefallen, dass so gut wie kein langer Ball den richtigen Abnehmer gefunden hat. Das kann ich mir in der Buli in diesem Maße nicht vorstellen. Da scheinen große kopfprobleme dabei zu sein.

    Rodriguez hat gerade echt keine gute Form, kann aber trotzdem immer wieder seine Stärken zeigen. Die Standards kamen heute besser und auch einige gute Seitenwechsel waren dabei.

    Kuba auch schwach. Ist zu oft auf Nummer sicher gegangen und hat die Bälle einfach weg gedroschen. In der zweiten Halbzeit ging es besser, aber für meine Begriffe hat er sich dort zu wenig getraut.

    Gustavo heute als einziger mit guter Leistung. Schon im Bremen Spiel war er sehr aggressiv und konnte viele Bälle erobern. So schaut man ihm wieder gerne zu.

    Bazoer sehr unauffällig. Ein guter Abschluss, dafür nahe des Strafraums ein dummes Foul. Sonst nichts besonderes.

    Unsere drei kreativleute im offensiven Mittelfeld waren für mich heute allesamt ein Totalausfall. Malli erinnert mich an unsere Zeit mit Diego. Er bekommt den Ball, behält ihn, behält ihn, behält ihn und spielt zurück oder verliert ihn. Ich hoffe, jonker klopft ihm da mal ordentlich auf die Finger.
    Didavi heute mit ungewohnt vielen Schwächen am Ball. Arnold schien gar nicht auf dem Platz zu sein.
    Gomez war bemüht. Aber auch nicht mehr, bei jeder Aktion hat er wieder lamentiert. Er sollte eigentlich als besseres Beispiel mit voran gehen.

    Mayoral hat mir gefallen. Man spürt förmlich, wie heiß der ist, wieder zu spielen. Diese Einstellung würde ich gerne mal bei den anderen wünschen.

    Also alles in allem wieder ein eher schwaches Spiel von uns. Eigentlich war das ein 0:0 Spiel. Aber 1:1 ist ja auch nichts großartig anderes.

    12
    • Naja Mayoral hatte aber auch einige haarsträubende Ballverluste dabei

      6
    • Einige ist wohl etwas übertrieben.
      Das, was ich aber sehen möchte, ist der absolute Willen, nach vorne zu kommen und ein Tor zu erzielen.
      Das ist leider aktuell bei kaum jemandem vorhanden.

      0
  16. Schade, heute, einige dieser Krawatte, weil das Spiel sicher gewonnen wurde. Aber wir haben zu genießen, was wir haben, und konzentrieren sich auf das nächste Spiel mit RB Leipzig. Es wird hart, aber unser Ziel muss es drei Punkte sein. Das heutige Spiel begann sehr gut für uns. Malliego ersten Schuss, dann das Tor Gomez Eckstoß aus. Es ist schade, dass später schnell ein Tor kassiert, das nicht hätte passieren dürfen. Aber wir hatten eine Menge Zeit zweites Ziel zu gewinnen, und leider haben wir keinen Erfolg haben. Die Beurteilung der ganze Spiel, ich glaube, es war ein faires Unentschieden. Die meisten podobałmi Mario Gomez. Gateway ein paar schöne Stücke. Malli sehr bemüht. Ich hoffe, Bruma hat keine ernsthaften Verletzungen erlitten und wird für das Spiel gegen Leipzig bereit. Wie ich jetzt jedes Spiel geschrieben hat, ist sehr wichtig und für eine Woche, um zu gewinnen Ich hoffe, aber das Spiel sehr schwer. Wölfe GOLA !!! :vfl: :vfl: :vfl:

    6
  17. Auf bild.de gibt’s einen Artikel, der Jonkers Umstellungen zusammenfasst. Ich schreibe bewusst nicht “analysiert”, denn dafür ist mir der Text zu schwach. Jedenfalls schreibt bild.de, dass Jonker den VfL mit der Rückkehr zur Viererkette stabilisiert hätte. Also eine entsprechende Stabilität hatten wir größtenteils auch unter Ismael. Ich hoffe wirklich, dass die neue Trainingswoche dafür sorgt, dass wir gegen Leipzig in dem System geschlossener agieren – anderfalls sehe ich in Leipzig schwarz.

    1
    • Dito.

      Ich allerdings auch gespannt, wie Jonker aufstellt, wenn Träsch, Seguin und Guilavogui wieder fit sind.

      Das System an sich sollte den Spielern ja bekannt sein und man hat ansatzweise eine Spielart/einen Plan gesehen, aber jenes muss sich leider erst in den Köpfen der Spieler verfestigen.

      Ich muss ja zugeben,dass ich hoffe, dass sich Gomez gegen Leipzig auf der Bank wiederfindet, selbst wenn er das Tor gemacht hat. Ansonsten war das schon wieder sehr mager, was seine Leistung angeht.
      Hat er wohl verlernt dem Ball auch einmal entgegen zu gehen/laufen?

      Wenn man ihn mit Cordoba vergleicht….
      Oh je.

      7
  18. Burgdorfer Wolf

    Ich fand das Spiel jetzt gar nicht so schlecht. Ich hatte tatsächlich das Gefühl das ein System implementiert werden soll, das braucht natürlich Zeit. Und am Strafraum fehlen noch die entscheidenden Ideen. Aber ich habe Einsatz und Willen gesehen, der eine oder andere muss aber noch an der Umsetzung feilen. Mainz ist nicht schlecht, gegen die haben vor uns stehende Mannschaften verloren. Und dann dort ein einen Punkt zu holen bezeichne ich als ordentlich.
    Bei den Spielern ist mir gestern unsere Abwehr negativ aufgefallen, obwohl sie insgesamt recht stabil war. RiRo hatte einige deftige Fehler drin, nicht nur beim Tor. Dafür scheint er bei Standards langsam wieder in Form zu kommen. Bruma ist zur Zeit auch recht fehlerbehaftet. Knoche fand ich solide, nicht mehr aber auch nicht weniger. Über die Außen kam mir zu wenig, vielleicht hätte bei der Viererkette Ntep mal eingewechselt werden soll. Tja und rechts ist es sehr dünn, da gefällt mir Träsch weitaus am besten. LG war gestern richtig stark – sorry Dauerkritiker aber das war so aus meiner Sicht. Offensiv sollte Malli vielleicht mehr Freiheiten bekommen. Insgesamt kein schlechter Auftritt, ich hatte da vor einer Woche ganz andere Befürchtungen. Weitermachen, Konzept und Spielideen trainieren und dann ab in den gesicherten Bereich der Tabelle. Immer nur du :vfl:

    10
  19. Um Malli und Didavi zentral zu stellen, könnte man natürlich auch ein 4-1-4-1 spielen lassen. Gustavo würde dann die Sechs spielen. Aber da würden sich auch zwei Probleme stellen: Wir würden zentral defensiv recht schwach sein, da könnte man auch gut zwischen die Lücken spielen und andererseits wer soll momentan bei uns Außen spielen? Ntep? Gerhardt? Momentan sind beide außer Form, zuerst müsste man beide wieder hinbekommen, so dass sie ihre normale Leistung abrufen. Da sehe ich auf links zb Horn deutlich besser als Gerhardt. Und selbst Ismael und jetzt auch Jonker scheinen das ja genauso zu sehen.

    Fazit: Ja, der Plan ist irgendwie immernoch unklar bzw. nicht komplett umsetzbar, aber was die Spieler da abliefern ist unter aller Kanone. Das IMMER nur auf den Trainer zu schieben, wenn man seine Leistung nicht abruft, das ist mir viel zu billig. Der Trainer ist verantwortlich richtig, aber die Spieler sind auch für ihre Leistung verantwortlich und nicht nur für ihre Facebook-Accounts oder Friseurbesuche…

    8
  20. Ich finde es klasse, wie de Bruyne und Perisic Dieter Hecking bei Gladbach gerade den Ar…retten. So ein Amateurtrainer :keks:

    15
    • Immer das gleiche. Hecking war hier verbraucht. Hätten wir ihn behalten würden wir an gleicher Stelle stehen oder noch weiter unten. Er ist nicht mehr als ein Durchschnittstrainer. Er kann Mannschaften stabilisieren und sie kurzfristig besser machen. Zudem hat Gladbach einen Klasse perfekt abgestimmten Kader.

      10
    • Ja stimmt, Sascha. Immer wieder das gleiche; nur eben andersherum. Und das es nervt, wenn die eigene Meinung nicht vertreten wird, versteht sich von selbst.

      “Hecking war hier verbraucht.” Sehe ich ähnlich.
      “Hätten wir ihn behalten würden wir … weiter unten.” Das ist reine Spekulation. In Anbetracht von Platz 15 aber wohl eher weniger wahrscheinlich.
      “Er ist nicht mehr als ein Durchschnittstrainer” Dazu ein Zitat: “Immer wieder das gleiche.” Und: Es kommt auch auf die Basis an, aus der man meint den Durchschnitt ermitteln zu können
      “Zudem hat er in Gladbach einen klasse perfekt abgestimmten Kader.” Als Hecking in Gladbach übernommen hat, stand BMG in der Tabelle hinter uns. Nun kratzen sie an die EC-Plätze.

      Das Thema DH ist Geschichte. Warum kann man es nicht einfach dabei belassen?

      3
  21. Ich hatte gestern nur Ligaradio und sportschau, kann also zum Spiel nicht viel sagen.

    Immerhin haben wir einen Punkt mitgenommen und den Abstand auf Ingelstadt um einen Punkt vergrößert. Darmstadt wird uns eh nicht mehr einholen. Schade nur, dass Bremen gewonnen hat.

    Man sollte sich so langsam aber sicher damit abfinden, dass unser Kader sagen wir mal “suboptimal” zusammengestellt ist. Zudem ist Jonker jetzt schon der dritte Trainer, der in der laufenden Saison versuchen darf, mit dem Trupp etwas halbwegs vernünftiges auf die Beine zu stellen. Wunder sollte man da nicht erwarten. Auch ein Jonker kann aus Sch….e kein Gold machen!

    Unter diesen Voraussetzungen war der Punkt gar nicht schlecht.

    Wichtig wäre halt, dass wir in Leipzig nicht untergehen. Wir müssen dem HSV gegenüber unbedingt ein besseres Torverhältnis bewahren. Das kann am Ende den entscheidenden Unterschied machen. 2007 waren wir nach dem Spiel in Aachen auch nur gerettet, weil wir das erheblich bessere Torverhältnis hatten.

    Und dann MUSS gegen Darmstadt gewonnen werden. Und dieses MUSS macht mir durchaus Sorgen. Unsere Spieler wirken nämlich psychisch alles andere als gefestigt. Deren Angst kann man bis auf die Ränge hoch spüren. Diese Angst lähmt die komplett.

    Das hochgelobte Spiel gegen Werder war da gar keine Ausnahme. Bis zum 0:2 war das sehr mau und gehemmt vom Vfl. Erst als man aussichtslos mit 0:2 durch dämliche Tore zurücklag, wurde es besser. Da konnte man ja auch nix mehr verlieren. Und schon war der Rucksack weg.

    Ich hoffe nur, dass Jonker es schafft, auch daran zu arbeiten oder -noch viel besser- ein Mentaltrainer geholt wird. Sonst sehe ich nämlich ganz dunkel. Wenn es im Kopf stimmt, würden wir auch weniger so dämliche Gegentore wir z.B. gestern kassieren. Da bin ich mir sicher. Und Mannschaften, die immer wieder diese Tore kassieren, steigen leider ab! Also muss daran gearbeitet werden.

    Wir brauchen ein Spielsystem, in dem sich alle Spieler auskennen, und psychische Stabilität!

    7
  22. Wie ich gestern schon schrieb, bin ich eigentlich zu frieden mit der Partie. Man hat Verbesserungen gesehen, aber natürlich auch weiterhin dieselben Fehler. Dass man Mainz nach 4 Tagen Jonker abschießt war nie zu erwarten Wenn Wir in Leipzig ebenfalls einen Punkt holen, ist es mehr als normalerweise erwartet in dieser Saison gegen Leipzig. Ich denke auch, dass bei dem Darmstad-Spiel bzw. nach der Länderspielpause die Mechanismen wirklich greifen.

    Meine Noten:

    1: Casteels, Gustavo (dass ich das nochmal sage)
    2: Bruma, Didavi, Bazoer, Kuba, Horn
    3: Malli, Gomez, RiRo, Knoche
    4: Mayoral, Arnold
    5: –
    6: –

    4
  23. Und jetzt hört mir bitte auf mit Hecking.

    Man hätte spätestens im Winter 15/16 erkennen müssen, dass seine Zeit bei uns einfach um ist und spätestens zum Sommer 16 einen neuen Trainer holen müssen! Das hat auch nichts mit den Qualitäten von Hecking zu tun. Es ist nunmal so, dass ein Trainer sich abnutzt. Oder warum sind bei Bayern auch Trainer wie Lattek, Hitzfeld oder Heynckes schon vorzeitig gegangen worden?

    Wir sollten froh sein, dass es für Hecking in Gladbach gut läuft. Die kommen am vorletzten Spieltag zu uns und wir sollten uns nicht darauf verlassen, dass wir zu diesem Zeitpunkt gerettet sind. Ich hoffe inständig, dass die Gladbacher dann jenseits von Gut und Böse in der Tabelle stehen und sich zu viel mehr als einem lauen Sommerkick nicht mehr aufraffen können. Das könnte uns nämlich die entscheidenden Punkte bringen.

    Und nein, wäre Hecking geblieben, dann würden wir nicht auftreten wie Gladbach! Hecking hat in Gladbach eine funktionierende Mannschaft übernommen. Wir haben hingegen eine inhomogene Ansammlung von Einzelinteressen, die sich spätestes seit der Rückrunde 15/16 wie ein Absteiger präsentiert und auch so punktet. Und daran trägt auch der damalige Cheftrainer eine Mitschuld, und sei es nur, weil er beim Manager nicht genug wegen der Kaderzusammenstellung interveniert hat!

    32
    • Verstehe auch nicht, was ihr immer mit Hecking hier wollt. Wer immer noch nicht erkannt hat, dass er sich bei uns abgenutzt hatte, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

      4
    • Abgenutzt ja, aber es gibt Stimmen, die sagen, die Erfolge lägen alleine nur an Perisic und de Bruyne.

      10
    • Exilniedersachse

      Lag es auch! Auch in den “guten Jahren” war es fußballerisch oft mau bis einer der Ausnahmekönner eine Idee hatte.

      Mal gucken wie Gladbach spielt, wenn Hecking erstmal eine Vorbereitung mit der Mannschaft gemacht hat.
      Die Situation in Gladbach war die Hecking wie gemalt. Genau das was er kann. So hat er bei uns auch angefangen.
      Außerdem ist Gladbach ein anderes Umfeld da muss er weniger Motivator sein.

      1
  24. Heute müssen wir alle Hertha Fans sein :like: :D

    4
  25. Twitter-News:

    Thomas Hiete‏ @GrafHiete 14 Min.Vor 14 Minuten
    Mehr
    Jeffrey Bruma hat sich offenbar schwer am Knie verletzt. “Es sieht nicht gut aus”, sagt Andries Jonker. Endgültige Klarheit nach MRT.

    1
    • Die Waz meldet dies jetzt auch.
      Wollscheid wohl vor Comeback.
      Jonker will sich nächste Woche mit ihm reden und dann entscheiden.

      1
  26. Zumindest in den Kader sollte Wollscheid rutschen. In der IV würde ich auf Gustavo und Knoche bauen. Als 6er dann sobald wieder fit Guilavogui.

    2
    • Mist! Jetzt raecht sich, dass Allofs keinen BL-tauglichen IV geholt hat und auch Rebbe es nicht fuer noetig gehalten hat, in der Winterpause jemanden zu holen.

      3
    • Wollscheid ist definitiv Bundesligatauglich. Ihm fehlt nun nur die Spielpraxis.

      1
    • Mir hat RiRo in der Innenverteidigung zuletzt besser gefallen als gestern auf links. Mit ihm gäbe es also auch noch eine Alternative… jetzt heißt es Zähne zusammenbeißen und alles dem Klassenerhalt unterzuordnen.

      Kämpfen Wölfe, aussichtlos ist die Lage nicht!

      4
    • @Sascha: Was heisst “definitiv”? Bei seinen bisherigen BL-Einsaetzen ist Wollscheid meiner Meinung nach den Beweis schuldig geblieben. Und der Trainerstab sieht das wohl auch anders als Du, denn sonst waere Wollscheid diese Saison wohl oefter zumindest im Kader gewesen.
      Aber in einem Punkt stimme ich Dir vollkommen zu: Jetzt fehlt Wollscheid die Wettkampfpraxis. Daher lese ich auch mit Interesse die Alternativvorschlaege der anderen User fuer die IV: Gustavo, RiRo, etc. Mal sehen, was sich Jonker einfallen laesst!

      3
  27. OT: Leverkusen feuert Schmidt.

    0
    • War zu erwarten

      0
    • Bin gespannt wen Leverkusen als Nachfolger präsentiert. Mit Ismael ist ja jetzt eine Alternative mehr auf dem Markt :ironie: :D

      10
    • Nee, Ismael ist reserviert für die Bremer oder Hamburger, falls einer von denen doch noch den Trainer wechseln sollte. :D

      1
  28. Na ganz toll… Jetzt könnte immerhin Hansen wieder in den Vordergrund rücken, zuletzt war ja er auch wieder bei den Profis am trainieren.
    So wie sich Wollscheid bislang präsentiert hat, würde ich ihn nicht unbedingt einsetzen wollen. Eher noch Knoche und Gustavo in der IV.
    Hoffentlich ist Träsch nächste Woche fit und Kuba auf der Bank…

    7
    • Wenn man übrigens das Spiel der U23 gestern verfolgt hat (wo ja Hansen und Wollscheid beide gespielt haben) sah man eindeutig, dass beide ein sehr gutes Spiel gemacht haben, wenngleich Hansen sogar in der Spieleröffnung/Technik und Zweikampfführung besser als Wollscheid war (u.A. langer Ball zum Flankengeber des 1:0).

      Man sollte also zwingend beide bei den Profis mitmachen lassen, gerade in der jetzigen Situation könnten sie wichtige Alternativen darstellen!

      4
  29. Ich weiß auch nicht, was jetzt unbedingt gegen Wollscheidt spricht, außer vielleicht die fehlende Spielpraxis.

    Man stelle sich nur vor, man hätte seinen Vertrag im Winter aufgelöst oder er wäre zurück nach England gegangen.

    Übrigens weiß eigentlich jemand, was er zu/über Ismael gesagt haben soll?
    Vielleicht war er ja der einzige, der Ismael seine Meinung zu Training etc. gesagt hat.

    Es wäre auch eine Chance für Hansen, aber auch da gibt es pro und contra.
    Wenn Guilavogui fit wäre/ist, könnte man auch wieder Gustavo zurückziehen, wenn man Wollscheidt nicht vertraut.

    4
  30. Wollscheid hat eine 2. Chance verdient. Keine Ahnung was da damals mit Ismael passiert ist aber das ist Vergangenheit. Der Junge muss doch irgendwas können , er war immerhin letzte Saison bei Stoke Stammspieler.
    Fand ihn bei uns in den wenigen Einsätzen jetzt auch nicht Bundesligauntauglich.

    3
    • Wollscheid ist bisher aber vermutlich auch nicht ohne Grund bei seinen jeweiligen Stationen gescheitert. Wenn ich mich nicht irre, gab es auch bei Nürnberg Zwist mit ihm.

      Bei seinen Einsätzen bei uns kam er mir meist relativ orientierungslos vor.

      3
    • “Bei seinen Einsätzen bei uns kam er mir meist relativ orientierungslos vor.”

      Das Gefühl habe ich aber bei nicht gerade wenigen unserer Spieler auch. :keks:

      6
    • Richtig. Deshalb hätte RR auch schon einmal eine “Besinnungspause” verdient.

      0
  31. Was Wollscheid zu Ismael gesagt hat, ist mir im Augenblick auch egal.

    Ich versuche, mich an seine wenigen Auftritte im Vfl-Trikot zu erinnern. Und diese Erinnerung ist leider alles andere als positiv. Langsam und alles andere als wendig.

    5
  32. Ich bin gespannt, ob wir gegen RB Angsthasen-Fußball sehen werden, wie gegen Dortmund. Oder ob Jonker doch schon etwas bewirken Konnte diese Woche.

    0
  33. Mit Spannung erwarte ich das Spiel zwischen dem HSV und Hertha.

    Daumen drücken für Hertha. Dass Darmstadt und Ingolstadt verloren haben, ist schon mal gut. Wichtig, dass sich frühzeitig zwei Absteiger festzementieren.

    2
  34. Doppel, sorry

    0
  35. Hamburg zeigt gerade wie es geht, auch wenn es noch 0 zu 0 steht.

    0
    • Wir können auf andere Ergebnisse hoffen aber wir sollten aufhören uns ständig mit anderen zu vergleichen. Wenn bei denen alles gut wäre würden die Mannschaften nicht unten stehen.

      5
    • Ja, würden sie nicht. Aber wir hatten auf diese Mannschaften mal ein beruhigendes Punktepolster. Unser Trend ist gleichbleibend gen Abgrund und das ist andernorts nicht so. Außer in Darmstadt vielleicht…

      0
  36. OT:

    Horst Heldt wird neuer Sportdirektor bei Hannover 96

    0
  37. Toooor für den HSV.

    0
    • Jupp, da haben sie nächste Woche eine gute Chance um an uns vorbei zu ziehen…

      0
    • Oder wir haben die Chance uns etwas abzusetzen.

      Bremen hat mit Leverkusen und Hamburg mit Gladbach auch keine leichten Gegner.

      0
    • :segen: die Hoffnung schwindet

      0
    • Man könnte ja glauben du freust dich?

      2
    • @Zwetschge
      das ist jetzt ja nun auch Blödsinn – für Darmstadt da ist es wohl nur noch theoretisch möglich – wir haben aber nochc eine reelle Chance das zu überstehen.

      Ich bin übrigens beim “Finale” in Hamburg – habe das Spiel mit nen Kumpel schon Anfang der Saison klar gemacht, ohne zu wissen dass das so spannend wird. Habe noch gesagt “…ich komm dann mal vorbei und bau bei euch die Uhr ab…” schaun wir mal…

      2
    • Falls du mich meinst Johnny, keinesfalls.
      Bremen und Hamburg haben das momentum auf ihrer Seite, wir treffen nur den Pfosten oder wenn Gomez 2 Meter vorm Tor steht. Was genau macht Hoffnung auf Platz 15? Klar sind Darmstadt und eventuell auch Ingolstadt raus, aber eine relegation kann ich mir für uns beim besten Willen nicht mit einem positiven Ende vorstellen.
      So viel zeit hat Jonker ja leider nicht, nächste Woche gegen Leipzig wird schon mal hart und wer weiß, ob wir darauf die Woche auch einen elfer gegen Darmstadt bekommen.
      Aber wir sehen uns in Hamburg bzw Leipzig auf jeden Fall;)

      0
    • Ich meinte roy :), ich weiß das er es nicht so meint. Nur Tooooorr schreibe ich lediglich dann, wenn ich mich freue…

      2
    • Das ist nur noch Sarkasmus…irgendwie muss man sich darauf einstimmen, dass es uns dieses Jahr erwischt

      0
    • Ich habs mir zwar gedacht, finde es aber unpassend irgendwie.

      Wenn du es so aber besser ertragen kannst, sei es dir gegönnt. Ich hoffe das wir gegen Leipzig was holen, der Glaube fehlt mir aber.

      Hamburg gegen Gladbach und Leverkusen gegen Bremen. Es könnte ne Chance sein für uns… Allerdings glaube ich gibt es 3 Niederlagen.

      1
  38. Shit

    1
  39. Bremen gewinnt glücklich, Hamburg vermutlich spät. Aber sie gewinnen eben!

    2
  40. Der Abstiegsplatz rückt näher und näher. Ich hoffe dass unsere Spieler so langsam verstehen was Phase ist.

    3
  41. Und wieder einmal erleben wir, dass wir keine Hilfe von anderen Mannschaften erwarten müssen :(

    Wir müssen mindestens noch 4 Siege einfahren. Egal was die anderen machen

    3
    • Das wird aber heftig mit den 4 Siegen – Gegen Darmstadt, Ingolstadt und den HSV wird das schon kein Selbsläufer.

      Dann haben wir noch auswerts Leipzig, AW Leverkusen, Freiburg, AW Schalke, AW Herta, Bayern, AW Frankfurt und Gladbach.

      Also 7 Punkte ist da nicht so unrealistisch – 12 Punkte ist da schon mal ‘ne Hausnummer.

      1
  42. Wir haben weiterhin alle Chancen. Wäre jetzt der 33. Spieltag dann wäre mir auch anders. Dem ist aber nicht so. Vor dem Mainz Spiel War hier endlich mal wieder Aufbruchstimmung vorhanden. Lasst uns die doch nicht gleich wieder ad acta legen aufgrund eines ordentlichen Unentschieden und Ergebnissen der Konkurrenz auf die wir sowieso keinen Einfluss haben.

    15
    • Tja, jetzt bin ich als Fan also wieder alleine für die Aufbruchstimmung verantwortlich?

      Ich glaube nicht, dass die Mannschaft gestern phasenweise den Faden verloren hat, weil wir bösen Fans zunehmend die Buchse und Schnauze voll haben. Die schwächste Phase hatten wir nach Riccis Patzer, nicht durch unseren fehlenden Support. Um mal bei beobachtbaren Fakten zu bleiben…

      0
  43. Seit Monaten lesen und hören wir von Verunsicherung bla bla. Dabei hatten wir immer noch ein Polster. Das haben wir nun verspielt mit eindeutig zu vielen passiven Auftritten. Wie soll es jetzt erst um die Psyche unserer Spaßfußballer bestellt sein, wenn sie vorher ja schon so sehr verunsichert gewesen sein sollen?! Ich will mir gar nicht vorstellen, mit ausgerechnet dieser Truppe in die Relegation zu müssen…

    2
  44. Roger Schmidt entlassen – schade für Leverkusen! War ein Trainer, der seiner Mannschaft wie kaum ein anderer eine klare Handschrift verpasst hat. Letztendlich musste aber auch er sich den Gesetzmäßigkeiten des Marktes beugen.

    Hamburg hat heute gekämpft ja, aber ich bitte euch! Was die für Lücken angeboten haben, hui ui ui…eine gute Mannschaft hätte heute locker mehrere Tore gegen den HSV erzielt. Das war immer ihr Problem und das wird es auch weiterhin sein.

    Für uns hat sich nicht viel geändert, außer die tabellarische Situation, die aber auch schon vorher brandgefährlich war. Bei uns muss sich die Konzentration darauf richten, wie wir Fussball spielen und nicht auf die Nebenkriegsschauplätze!

    11
  45. Außer gegen Darmstadt und gegen Ingolstadt gehört schon ne Menge Optimismus für 3 Punkte. Das reicht unterm Strich nicht.

    In Hamburg wird es für uns ein Endspiel. Mir wird Angst und Bange.

    2
  46. Ich glaube nicht, dass die Spieler begreifen worum es geht. Es wurde schon letztes Jahr mit der Stadionblockade versucht, die Mannschaft wachzurütteln.
    Wielange ist das jetzt her? Halbes Jahr?
    Selbst wenn es mit an dem einen oder anderen Trainer gelegen hat, ist es hochgradig peinlich und nicht nachvollziehbar höchstwahrscheinlich bis zum letzten Spieltag im Abstiegskampf zu stecken und evtl. noch abzusteigen. Mit diesem Kader!

    Dann wird sich ein Punkt aus Spielen gegen Bremen und Mainz schöngeredet. Manche träumen davon, dass in Leipzig was zu holen ist. Wie in Dortmund? Das gibt nächste Woche eine Niederlage mit mindestens 3 Toren Differenz. Tippe auf ein 3:0 oder 4:0. Augsburg kann kämpfen, die tun was im Rahmen ihrer Möglichkeiten steckt. Bei uns woll(t)en angeblich bis zu 10 Spieler weg, und was passiert? Man gibt den grössten Störfaktor Draxler ab und der Rest bleibt. Spieler wie Gustavo und Rodriguez spielen immer in der Startelf, obwohl sie gedanklich längst weg sind. Mit solchen Minusspielern und ihren individuellen Aussetzern kannst du nicht die Klasse halten.

    “Die Spieler sind nervös/unversichert.” konnte man auch schon öfters lesen. Was sollen die denn dann in 5 oder 10 Spielen sein?

    Ich hab für das was da abgeliefert wird langsam echt kein Verständnis mehr. Das vieles schiefläuft, und manchmal auch Pech dazu kommt, ist mir auch klar. Aber wer Dermaßen Konstant keine Leistung liefert und keine Punkte einfährt, der hat in der Liga auch nichts zu suchen.

    Ich lege mich mal fest:
    Mit dieser Versagertruppe sind mittlerweile auch Platz 14 und 15 (zu Recht) Utopie. Dann der “Klasse” von Ingolstadt und Darmstadt “retten” wir uns in die Relegation. Und steigen gegen 96 ab.

    9
    • …also ich denke Gustavo hat eindrucksvoll bewiesen warum er in der Startelf stand. War einer der wenigen die mal einen Pass gespielt hat der A) auch ankamm und B) nicht so vorhersehbar war wie alles was z.B Malli gemacht hat…

      3
    • @Stan: Das Problem bzgl. Gustavo ist halt, dass er mal zu den Besten gehoert, mal zu den Schlechtesten. Wenn man es nur vorher wuesste…

      1
  47. Optmismus schön und gut. Es in den eigenen Händen haben… das sind doch Phrasen! Wir haben Hamburg geschlagen und wähnten uns halbwegs in Sicherheit. Hamburg hat inzwischen Leverkusen und Hertha verdient geschlagen und drei Punkte in Leipzig geholt. Wir haben daheim gegen Augsburg fast ohne nennenswerte Torchancen verloren und versuchen, uns nun einen Punkt bei schwachen und biederen Mainzern schönzureden. Statt mal richtig Druck zu machen, schienen wir Mitte der 2. Halbzeit mit dem Punkt zufrieden. Wo sollen mit dieser Einstellung und dieser Larifari-Spielweise die Punkte herkommen?!

    7
  48. Viele flüchten sich auch in Wunschdenken und Schönrederei.

    Nehmen wir mal die 3 Spiele gegen Bremen, Mainz und Leipzig. Vor dem Bremenspiel hätte ich in unserer Situation gesagt:
    – Bremen MUSS geschlagen werden, 3 Punkte
    – Mainz, wäre dann auswärts und schwieriger, 1 Punkt machbar/okay
    – Leipzig, Null Chance, ähnlich wie Dortmund, selbst wenn die ein oder mehrere schlechte Spiele hatten, gegen uns reicht das locker. 0 Punkte

    Macht 4 Punkte aus 3 Spielen was okay gewesen wäre.
    Jetzt läuft es auf 1 Punkt hinaus, und “Besser als Nichts.” , “Lässt sich drauf aufbauen.” usw.
    Es ist Ergebnissport!

    Und diese Phasen und vergebenen Chancen / Punkte wiederholen sich STÄNDIG. Das ist ja das Schlimme, es wird nicht drausgelernt und immer wieder werden wichtige entscheidende Chancen vertan.

    Wenn man jetzt schon seit Wochen oder gar seit Monaten keine Nerven für hat, dann kann man im Abstiegskampf auch nicht bestehen.

    1
    • Fuer mich sind die drei verlorenen Punkte gegen Bremen der “Ausgleich” fuer die unerwarteten drei Punkte gegen Hoffenheim. Das macht dann bei Hinzunahme der Spiele gegen Hoffenheim und Dortmund: 7 Punkte aus 5 Spielen, wie von mir erwartet.

      0
    • Einzelne Spiele kann man sicher so ausgleichen, da hast du Recht, aber im Großen und Ganzen wollt ich damit die negative Konstanz mit den 3 Spielen als Beispiel veranschaulichen.

      1
    • Mit so einer Einstellung wie du sie an den Tag legst kann man nicht bestehen das ist richtig.
      Hier will keiner etwas schönreden oder die Situation verleugnen. Die Situation ist beschissen das weiß hier jeder. Nur wenn man sich jetzt dem Schicksal ergibt so wie du es scheinbar machst kann es nichts werden.
      Ich werde hoffen bis zur letzten Sekunde wenn es nötig ist und werde nicht Resignieren.

      6
    • @ Schalentier und goslarer: Genau so ist es! Die Kacke ist am Dampfen wie noch nie in dieser Saison, wir haben auch gestern meiner Meinung nach fahrlässig (Ricci) Punkte verloren und um uns rum gibt es mit Bremen und Hamburg zwei Clubs, die zuletzt sehr viel häufiger als wir SIEGE eingefahren haben. Prekärer könnte die Situation kaum sein. Nagut, es sei denn, wir vergleichen uns jetzt mit Darmstadt, die es nicht mehr in der Hand haben. :klatsch:

      Nochmal zu gestern: Warum schreibe ich -vermutlich als einziger- von zwei verlorenen Punkten gestern? Ganz einfach: Ausgerechnet ein Spieler mit höchstem Marktwert und Einkommen auf der einen und Wechselambitionen auf der anderen Seite, verdaddelt 4 (!!!) Minuten nach dem Führungstreffer inkl. Spielkontrolle, katastrophal den Ball und es steht 1:1. Das war DIE Chance auf drei Punkte und einer Kehrtwende. Die Aufbruchstimmung wird mit dem Führungstor genährt und dann DAS.

      Ich weiß:

      – Profifußball ist von situativen Fehlern geprägt
      – ohne Fehler keine Tore
      – Ricci hat den VfL nie diskreditiert
      – Ricci hat gestern Einsatz gezeigt

      Und dennoch: Das DARF nicht passieren! Wenn unsere vermeintlichen Stützen in saisonentscheidenden, unmöglichsten Momenten so pennen, wird im Endeffekt das Eis immer dünner. Nun haben wir tabellarisch den Salat. Unfassbar ärgerlich.

      8
    • So sieht es aus Loupinho, da lobe ich mir einen Knoche der den Ball notfalls aus dem Stadion haut, damit kein Gegentor fällt.

      Riro darf hier einfach nicht für die Galerie spielen und immer seine Dreher mit einbauen…

      Gestern hätte an so unerwartete 3 Punkte geholt und jeder Spieler hätte wohl sofort an Jonker geglaubt… Psyche halt… So wurde das teilweise über den Haufen geworfen.

      3
    • Eben! Das war kein ärgerliches Eigentor, wo der Ball beim Rettungsversuch unglücklich vom Schienbein ins Tor prallt, das war grob fahrlässig. Ich weiß, dass (Hobby-) Psychologen an der Stelle aufschreien, aber ich hätte ihn spätestens zur Halbzeit raus genommen. Botschaft: Wir lassen keine Form von Nachlässigkeiten mehr zu. Es ist nicht 5 vor, es ist 1 vor 12!

      3
  49. Man kann Fans nicht 1 zu 1 mit aktiv Beteiligten vergleichen wie du es tust.

    0
  50. Leverkusen entlässt Roger Schmidt. Ich will ja nicht meckern, aber Schmidt wäre theoretisch auch kein schlechter Trainer gewesen. Aber erstmal passt es jetzt Trainer mässig. Nur finde ich wäre er auch eine Gute Option wenn Jonker Versagen würde. Was ich überhaupt nicht hoffe.

    3
    • Praktisch war Schmidt aber Trainer bei Vizekusen!
      Nach wieviel Spielen unter Jonker hast du die Erkenntnis eines Versagens?
      Dann also Schmidt holen?

      Möchtest du vielleicht auch noch jetzt neue Spieler einkaufen?

      4
    • Ich bezweifle, dass er damit jetzt oder in dieser Saison meint.

      Er meint wahrscheinlich im Falle eines Abstiegs oder wenn es nächste Saison mit Jonker auch nicht funktioniert

      2
    • Ich denke nicht das es diese Saison noch einen neuen Trainer geben wird. Unter Versagen versteh ich das der VfL absteigt oder das wir auf Platz 15 oder 14 in Sommerpause gehen. Platz 13 fände ich traurig. Ich hoffe auf einen Platz der über Platz 13 steht. Wenn der VfL am Ende auf Platz 10,11 oder 12 steht bin ich relativ zufrieden. Dann muss man diese Saison abhacken und hoffen das es nächste besser wird.

      Und eben geht es nicht darum wo ein Trainer war sonder das er die Mannschaft wachrüttelt und das er seinen Job gut macht.

      0
    • Du hast für die aktuelle Lage durchaus ambitionierte Ansprüche.

      Wenn du mich fragst, können wir froh sein, wenn wir überleben.

      23
    • Also wenn Jonker es schaffen würde uns am Saisonende auf Platz 10 zu katapultieren würde ich in meinem Arbeitszimmer einen “Jonkerschrein” einrichten.

      1
    • Wovon träumt Ihr eigentlich? Es geht einzig und allein darum, in der Liga zu bleiben!

      1
    • Coprolalia under Control

      Nach den Trainerstempeln die immer so verteilt werden ist Schmidt aber auch nicht so sinnvoll für uns.

      Magath vor Bayern: Feuerwehrmann
      Magath nach Wolfsburg: Projektentwickler und alles auf links drehen

      Hecking nach Aachen: guter aufstrebender Trainer
      Hecking nach Nürnberg: Trainer für kleine Clubs mit weniger Geld
      Hecking nach Wolfsburg: Trainer der stabilisieren kann und mal einen Ausrutscher nach oben haben kann, sich aber schnell verbraucht.

      Roger Schmidt wäre demnach: Trainer der für Plätze 4-8 gut ist aber der sich auch schnell verbraucht und keine komplette Saison das Niveau halten kann.

      So Stempel werden immer auf der aktuellen Basis des letzten Clubs vergraben. Ohne Fantasie das es an Umständen, Kader oder sonst was liegen kann.

      Da wird immer sehr kurzfristig gedacht, wie bei meinem Lieblingsbeispuel RobinDutt.
      In Freiburg haben sich offenbar alle die Finger geleckt und auch hier in Wolfsburg wollten ihn Fans haben. Nach Leverkusen ging es bergab und keiner traut ihm irgendwas zu.
      So schnell sind die Stempel verteilt und abwaschen ist nur schwer, oder man drückt einen neuen drauf.

      4
    • Ich will damit ja nur sagen das er eine Option wäre. Wenn es wirklich schlimm kommen würde.

      0
    • Alpin_Wolf, ist das Dein Ernst, Platz 13 wäre eine Enttäuschung und Du hoffst eher auf 10? VOR der Saison hätte ich das bedingungslos unterschrieben und mitgetragen, aber in unserer jetzigen Situation? Leverkusen steht aktuell auf Platz 10, mit 7 Punkten Vorsprung auf den VfL – für mich ist diese Saison schon seit geraumer Zeit “abgehakt”. Ich “nehme” alles ab Platz 15 und besser und hoffe einfach, dass wir die Klasse halten.
      Sorry, ich will Dich jetzt nicht blöd anmachen und wünsche mir auch so einiges, aber ob wir da so eine Serie hinlegen können und zeitgleich patzen alle Mannschaften vor uns einige Spielttage? Ich würde es Jonker, den Jungs und uns Fans gönnen, aber der bisherige Saisonverlauf (wenngleich nicht unter der Leitung von Jonker) stimmt mich da jetzt nicht sooooo optimistisch.

      1
  51. Ich finde hier wird gerade wieder die Aufbruchstimmung zur “Trainer raus” Stimmung…

    Ich will selbst nichts schönreden – der Spieltag lief fast nur gegen uns – der nächste vllt fast nur für uns, wer weiß…

    Aber Jonker muss seine Idee erstmal in die Mannschaft bringen. Und das so schnell wie möglich.
    Ich bin da auch guter Hoffnung allein durch seine Aussage, er habe in der Halbzeit Lösungswege vorgeschlagen und die wurden auch 10-15 Minuten gut umgesetzt.
    Das habe ich in der Ära Ismael z.B. nie gehört. Daher hab ich bei Jonker ein gutes Gefühl.

    Was mir noch wichtig ist: Ricci hat einen Fehler gemacht, das stimmt, aber ihn jetzt als Sündenbock darzustellen ist mir zu einfach.. die Situation in Gänze war hart unglücklich und passiert nunmal. Vllt kann man sich ja drauf einigen, dass Öztunali seine Spielweise gut studiert hat.
    Im Abstiegskampf ist nicht ein Spieler Schuld sondern ein ganzes Team.. und wir Fans sollten hier, im Netz, in Real Life und vor allem im Stadion Teil des Teams sein. “Mit den Wölfen heulen oder mit dir untergehen” –> egal was passiert, wir gehen als Verein mit allem drum und dran in die 2.te Liga oder wir bleiben mit dem Verein und jedem einzelnen von uns in Liga 1!!! :vfl: :vfl:

    Außerdem bin ich mir fast sicher, dass wenn Jonker vor dem Bremenspiel gekommen wäre wir das gewonnen hätten….

    … denn die Bremer sind in letzter Zeit so schlecht die Gegener hatten Mitleid mit denen.. dieses Glück werden die auch noch verlieren.
    Aber das ist nunmal Abstiegskampf.. Bremen und Hamburg sind das nunmal gewohnt – unsere Stars sind nunmal fast alle CL verwöhnt..

    Was wir gerade erleben ist leider immernoch die Schuld von Allofs – eig darf und will ich keinen einzelnen die Schuld geben, aber bei ihm führt vermeintlich alles zusammen.. aber immer mit dem Hintergedanken, dass man damals die Auswirkungen nicht so eingeschätzt hat.

    Alles in allem hoffe ich dass Jonker jetzt mit seinem Trainerteam an den richtigen Stellschrauben dreht und wir auch nächste Saison wieder gegen Dortmund, München und Leipzig spielen werden.

    ———denkt immer an folgendes——–
    Einmal Wolfsburg immer Wolfsburg
    Immer nur du
    #20 Jahre erste Liga
    Arbeit, Fußball, Leidenschaft

    :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    16
  52. Bild hat eine interessante Statistik ausgegraben:
    “[Gomez] hat unter dem Trainer eine unglaubliche Quote. Das Duo arbeitete schon früher in München zusammen. In sechs Spielen unter Jonker knipste Gomez schon zehn Buden.”
    http://www.bild.de/sport/fussball/mario-gomez/ist-der-jonker-joker-50714846.bild.html

    0
    • …ist eigentlich eine alte Kamelle :) Gomez schaffte es, sich in den letzten fünf Spielen der damaligen Saison (2010/11) noch die Torschützen-Trophäe zu sichern und überflügelte damit Demba Ba.

      0