Montag , Dezember 9 2019
Home / News / BRAUCHEN WIR EINE TORWART-DISKUSSION? – Die Wölferadio-Frage der Woche
Diego-Benaglio

BRAUCHEN WIR EINE TORWART-DISKUSSION? – Die Wölferadio-Frage der Woche

Diego-Benaglio
 
Kapitän Diego Benaglio hat seine Verletzungen offenbar auskuriert – trotzdem spielt Trainer Hecking mit dem Gedanken, wenn man den verschiedenen Berichten glaubt, den Konkurrenzkampf mit Koen Casteels im Tor anzuheizen. Sind diese Gedankenspiele aus eurer Sicht richtig oder sollte nicht noch mehr Unruhe in die Mannschaft kommen, wenn man den Kapitän möglicherweise auf die Bank setzt? Schreibt an Lenny und landet in der Show…

41 Kommentare

  1. Ich glaube, kein Verein und keine Mannschaft braucht eine Torwart-“Diskussion”.
    Was allerdings manchmal sinnvollerweise ansteht ist eine Torwart-“Entscheidung”.
    Sehr oft wurden großartige gestandene Keeper von “Jungen Wilden” durch Trainerentscheidung abgelöst. Und oft war das zu einem Zeitpunkt, wo die gestandenen noch voll im Saft waren und nicht gerade durch Minderleistung auffielen. Der Grund so was zu tun kann dann nur sein: der Trainer glaubt, dass der junge Keeper besser ist, selbst wenn er auch noch manchmal patzt.
    Also sind für mich die sinnvollen Handlungsoptionen für Dieter Hecking:

    – wenn Benaglio wieder gesund ist bleibt trotzdem Casteels im Tor. Und darf auch einmal patzen. Die Kapitänsbinde übernimmt dann jemand anderes und mit Benaglio wird vorher vernünftig gesprochen.

    – wenn Benaglio wieder gesund ist kehrt Casteels auf die Bank zurück. Für den Rest der Saison. Danach wird im Sommer neu geguckt (und mit den Spielern vernünftig gesprochen).

    – Variante zu “Casteels zurück auf die Bank”: er darf die beiden Spiele gegen Real machen.

    Was ich für schädlich halten würde wäre ein Anfachen eines “Konkurrenzkampfes” mit Unsicherheit vor jedem Spiel, wer denn auflaufen darf. Das ist bei der Torhüterposition absolut kontraproduktiv.

    2
  2. Mich würde es wundern wenn Casteels nicht zurück auf der Bank landet, nicht deswegen weil er so schlechte Leistung gebracht hat, nein eher aus dem Grund weil es absolut untypisch für Hecking wäre.

    Bisher ist er immer den Weg des geringsten Widerstandes gegangen und hat den Kapitän bzw. den “gestanderenen” Spieler gebracht. Ich glaube es wird auch am Wochenende so sein, dass Benaglio spielen wird, sofern er zu 100 % fit ist.

    Den Konkurrenzkampf “öffentlich” zu erklären bzw. mit dem Gedanken zu spielen, so vermute ich, ist einfach nur ein “Schachzug” von Hecking um zu suggerieren es könnte das Leistpungsprinzip gelten. Meiner Meinung nach wird aber wie oben beschrieben Benaglio ins Tor zurückkehren…

    Vor allem weil er

    a) der Kapitän ist
    b) er ein langjährig verdienter Spieler ist

    Daher wäre es typisch Hecking auch diesen Spieler zu bringen.

    Meiner Meinung nach ist Casteels der bessere Fußballer und hat sich auch nicht mehr Fehler geleistet als es Benaglio schon die Saison über tat.

    Ich wäre gerade auf Grund der “positiveren” Serie unter Casteels alleine schon dafür, dass dieser auch weiterhin im Tor steht. Mich persönlich würde alles andere als ein Wechsel im Tor wundern…

    9
    • Casteels auf die Bank zu setzen, wäre für mich nicht der Weg des geringsten Widerstandes. Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

      Wenn nicht jetzt wann dann? Casteels bringt sehr ordentliche Leistungen, würde er auf die Bank setzen, müsste Hecking ihm das eher erläutern, als einem Benaglio zu erklären, wieso er nach wochenlanger Verletzung und starken Leistungen von Koen, der aktuellen angespannten Situation erst mal außen vor ist.

      Egal was Hecking macht, er muss sich den Spielern erklären, aber das sollte man immer machen.
      Einfach ist es nicht.

      Das einfachste aus meiner Sicht ist es Casteels auf dem Feld zu lassen.
      Benaglio wird dies deutlich einfacher verstehen und akzeptieren als Koen die gegenteilige Entscheidung.

      Ähnlich wie damals als Knoche in der Mannschaft geblieben ist, als alle Experten im Blog sagten er wird wieder rausfliegen, wenn der vorherige Stamm-IV wieder spielen kann….

      5
    • Noch mal zur Erinnerung. Damals 2013 wurde Knoche für Kjaer gebracht, nachdem dieser ein paar Wochen viele Patzer hatte, alle dachten es sei nur kurz und Knoche landet wieder auf der Bank. Pustekuchen.

      2013/14 spielte im ersten Spiel Heckings großer Liebling Klose und flog mit gelb rot vom Platz. Danach hatte Knoche 31 Spiele bestritten und wurde seinem Konkurrenten und Heckings Liebling Klose vorgezogen.

      Ich kann nicht erkennen, dass Hecking sein Team eher nach “gestandenen” Spielern aufstellt als nach Leistungen. Es mag für manche gefühlt so sein, kann ich akzeptieren………

      5
    • Das ist deine Meinung, wahrscheinlich sieht das auch jeder andere mit Fußballsachverstand so (ich selbst sehe es wie du), doch der geringste Widerstand wird bei den allgemeinen Fans eben ein anderer sein.
      Wenn ich mich in der Nordkurve umhöre, da gilt Bengalio und Schäfer als heilige Kuh, egal wie die Leistungen sind… Daher der Weg des geringsten Widerstandes… Daher ist es für mich der Weg des geringsten Widerstandes (den Fans gegenüber) Benaglio in die Startelf zu packen.

      Korrekt ist es natürlich, wenn du schreibst das er es einem Casteels eher erklären müsste, wenn er ihn nun vom Platz nimmt. Mir ging es eher um die Wirkung nach Außen (zu den Fans) und da ist Hecking immer der mit den konservativen Entscheidungen gewesen.
      Ich persönlich würde mich mehr als nur freuen wenn Casteels auf dem Platz bleiben würde.

      0
    • Ok den Fans gegenüber mag das sein, aber auch hier würde ich bedenken, dass ja ein großer Teil derer die Hecking von Anfang an nicht leiden konnten, sich die Dinge dann so reden, das es für sie so passt.
      Nach dem Motto: der hat seinen Klose geholt, der wird immer spielen und Knoche hat keine Chance.
      Dann spielt Knoche, das macht der Hecking nur um bei den Fans besser anzukommen. Das war jetzt überspitzt formuliert, aber mit solchen Gedankengängen kann ich nicht viel Anfangen. Der Trainer will als Trainer mit seiner Mannschaft erfolgreich sein und nicht nur populäre Entscheidungen treffen um wechselseitig bei Fans, Presse, bestimmten Spielern gut anzukommen. Er kommt gut an, wenn er mit seinen Entscheidungen Erfolg bringt. Klingt einfach, ist aber natürlich nicht so einfach.

      Am Ende wird es so sein, setzt er Benaglio ein und der patzt, meckern die Fans dass er den eingespielten Casteels rausgenommen hat. Behält er Casteels im Tor und dieser patzt, meckern die Fans über Heckings dumme Entscheidung den Kapitän nicht spielen zu lassen. Patzt der Torwart nicht, dann ist diese eine Personalie erst mal unwichtig und nicht entscheidend. Dafür wird dann sicherlich eine andere Diskussion geführt, das ist ja das schöne am Fußball, den Fans werden die Themen nie ausgehen. :-)

      3
    • Natürlich steckt da viel Wahrheit, man redet es sich oder viele reden es sich so das es dann passt. Allerdings meinen viele auch die richtige Ansicht für sich gepachtet zu haben.

      Ich kann halt einige Wechsel nicht nachvollziehen, bestes Beispiel ist Schäfer… Doch Hecking wird seine Gründ gehabt habeb. Allerdings setzte er für mich falsche Zeichen in Richtung Jugendspielern/jüngeren Spielern.

      Die Meinung muss man nicht teilen…

      4
    • Das stimmt, da kann ich dir in allen Punkten nur zustimmen und nicht widersprechen.

      0
  3. Unser neues Innenverteidiger-Duo Dante/Knoche hat zuletzt extrem oft den Ball über den Torwart laufen lassen, sobald ein Gegner früh drauf ging. Und dieses phasenweise frühe Pressen macht heute fast jede Mannschaft. In den letzten Wochen hat sich die Mannschaft daran gewöhnt, auch den eigenen Keeper anspielen zu können. Und sie macht das nun regelmäßig. Mit Casteels im Rücken konnte man sich meist befreien. Mit “Holzfuß” Benaglio in dieser Rolle hätte ich doch große Bauchschmerzen. Auf der Linie sehe ich beide auf etwa dem gleichen Niveau, wobei für Benaglio natürlich dessen Erfahrung und Rolle als Führungspersönlichkeit sprechen. Eigentlich müsste Benaglio spielen, doch nimmt man sich ggf. eine Option im Aufbauspiel.

    4
  4. Ich persönlich halte Benaglio (wenn er fit ist !!) für den besseren Keeper.
    Kasteels hat uns mMn schon den einen oder anderen Punkt gekostet.

    Das Problem war (kann man jetzt rückschauend feststellen) das Benaglio noch im Tor war als er augenscheinlich nicht 100%ig fit war.

    Hier hätte der Trainer eventuell reagieren müssen – auch wenn der Spieler beteuert das er fit sei.

    2
  5. DerMannderKann

    Also ich für meinen Teil denke, dass beide (vorauss. 100% Fit) sich aktuell auf dem gleichen Leitungsniveau bewegen.
    Allerdings muss man feststellen, dass die Tendenz bei unserem Kapitän eher nach unten geht und bei Casteels sicherlich das Potenzial besteht sich weiter zu verbessern und entsprechend ein höheres Leistungsniveau zu erreichen.
    Nun gibt es diverse Varianten damit umzugehen. Die meisten Varianten wurden von meinen Vorrednern denke ich richtig dargestellt und benötigen keiner weiteren Erklärung.
    Allerdings möchte ich eine Option neu ins Rennen werfen:
    Die Variante eines Torwartwechsels je nach Wettbewerb analog Barca, BVB und zum Teil PSG.
    ich halte von der Variante nicht wirklich viel, ABER sie gibt es und kann/muss diskutiert werden.

    Für meinen Teile hoffe ich, dass DB noch ein paar Spiele im Wölfetor diese Saison bekommt und im Sommer dann der Umbruch mit einer neuen Nr. 1 im Tor startet.

    Das ganze Thema könnte natürlich wirklich komplett anders laufen, wenn um das Gerücht Horn (Köln) was dran ist. das würde meiner Meinung nach bedeuten, dass entweder DB und/oder Casteels im Sommer gehen werden.

    Was ich ingesamt bedenklich finde ist, dass wir anscheinend nur im Tor den Konkurrenzkampf haben aber auf anderen Positionen nicht…Das sollte gewissen Verantwortlichen zu denken geben :zeus:

    1
    • Wenn wir nächste Saison nicht international spielen sollten, kann man die Alternative mit dem TW-Wechsel je nach Wettbewerb vergessen.
      Der DFB-Pokal bietet da zu wenig Spiele.

      1
  6. Ich kann mir vorstellen, dass Benaglio gegen Real Madrid ins Tor darf.
    So ein Spiel wird er wohl nicht mehr bekommen in seiner Karriere.
    Daher ist es gar nicht so abwegig, dass Casteels in der BuLi im Tor bleibt und Benaglio in der Champions League ran darf.
    (Sind ja noch 5 Spiele :pokal: )

    2
  7. Wenn ich an Benaglios Leistung in Gelsenkirchen denke, dann wird mir jetzt noch übel!
    Erst recht, wenn ich erwarten muss, dass er ins Tor zurück kehrt.

    Oben schrieb irgendwer Casteels (und nicht Kasteels, auch an den Macher des Wölferadios) habe uns in dieser Saison schon den einen oder anderen Punkt gekostet. Ich kann mich daran zumindest, was die gerade zurückliegende Einsatzzeit angeht nicht erinnern. Der einzige Fehler, der mir in Erinnerung ist, ist der Treffer, wo er im kurzen Eck steht und die Arme nicht rechtzeitig hoch bekommt, beim 100kmh Hammer von Raffael und sich sein Abwehrspieler (ich denke Vieirinha war ‘s) vorher schön aus dem Schuss dreht. Sollte das ein Fehler gewesen sein, dann hat er uns zumindest keine Punkte gekostet.

    Oben schrieb es schon jemand, der bessere Fußballer ist Casteels, auf der Linie sind sie gleichwertig, und Potential für Steigerung liegt wohl eindeutig beim Jüngeren!

    Brauchen wir also eine Torwartdiskussion? Nein! Die Antwort auf die Frage nach der Nummer 1 ist doch klar!

    3
    • Benaglios Leistungen der Vergangenheit will ich mit meinem Kommentar aber nicht herabwürdigen. Er hat mir lange Zeit gut gefallen, als unsere Nummer 1!

      2
    • Also ich kann mich da noch an ein paar andere Schnitzer erinnern.

      Damit wir uns richtig verstehen – ich bin kein Casteels (jetzt mit “C”) hater (warum auch?) In meinen Augen ist er ein durchschnittlicher Bundesliga Keeper – nicht mehr und auch nicht weniger.
      Diego Benaglio (wie gesagt wenn fit) sehe ich da schon so bei den Top 5

      1
    • Was genau macht Benaglio zu den Top 5?
      Ich lasse mich gerne überzeugen, doch Benaglio ist schon lange nicht mehr unter den Top 5… Was nicht bedeutet, dass es Casteels bereits ist.

      Was genau macht Casteels zu einem Durchschnittstorwart und was Benaglio zu einem Top 5.

      Es wird gesagt, beide sind nahezu auf der Linie gleich, Benaglio hat mehr Erfahrung aber Casteels ist um “Welten” fußballerisch besser (bei dem bbekomme ich z. B. bei den Rückpässen keine Schweißausbrüche und die Bälle landen nicht gefühlt 99 % beim Gegner oder im Aus).

      1
    • “z. B. bei den Rückpässen keine Schweißausbrüche und die Bälle landen nicht gefühlt 99 % beim Gegner oder im Aus)”

      Dem würde ich widersprechen.
      Auch wenn ich Casteels ebenfalls für den besseren Fußballer halte, kommen auch von ihm sehr viele Bälle beim Gegner an.
      Das liegt zwar nicht alleine am Torwart, aber so viel besser als bei Benaglio dürfte die Quote da auch sein(ebenfalls gefühlt).
      Casteels strahlt meiner Meinung nach zwar auch mehr Sicherheit am Ball aus, aber ob die Spieler bei Benaglio mehr Bedenken bei einem Rückpass haben ist schon viel Spekulation.

      Übrigens war Casteels auch in meinen Augen nicht sattelfest(z.B. Gegentor gegen Berlin, denn wenn er rauskommt…), aber auch nicht wirklich schwach.
      Benaglio und Casteels sind für mich auf einer Stufe.

      2
    • @jonny.pl
      “…und die Bälle landen nicht gefühlt 99 % beim Gegner oder im Aus…”
      Ich wage sogar mal die Behauptung das von Diego mehr Bälle beim eigenen Spieler ankommen als von Casteels.

      Auf der Linie sind beide ungefähr gleich stark, wobei ich Benaglio die etwas größere Sprungkraft zusprechen möchte.

      Entscheident ist für mich aber folgendes: Benaglio ist einer der besten BL Torhüter wenn es ums 1 gegen 1 geht (mMn ist nur noch Neuer “abgezockter”) Da spielt natürlich die langjährige Erfahrung (z.B. auch mal eine WM gespielt zu haben) eine Rolle.

      Ein ebenfalls ganz wichtiger Aspekt (hier spricht wieder der Ex-Keeper) ist die Tatsache das Benaglio dem Ballführenden möglichst wenig Platz zum Tor lässt – sprich den Winkel auf der Horizontalen sowie im Raum sehr gut verkürzt. Das ist mMn eine der Hauptschwächen von Casteels (abgesehen von seinen Abschlägen)

      Summasumarum ist Casteels für mich jetzt nicht besser als z.B. ein Karius, Hradecky oder Wiedwald – alles keine schlechten Keeper aber nicht in einer Liga mit Neuer, Leno und mMn auch Benaglio.

      1
  8. OT: Was denkt ihr, wie wahrscheinlich ist es, im freien Verkauf noch eine Karte für das Heimspiel gegen Real zu bekommen?

    0
    • Ich denke, dass es recht unwahrscheinlich ist, da ja auch noch die Wölfe-Club Mitglieder Vorkaufsrecht haben. Da wird nicht viel übrig bleiben, aber wenn Du flott bist…

      Schau mal Ebay rein, ist schon gruselig, was da bereits jetzt für Preise aufgerufen und auch geboten werden…

      0
    • Ich persönlich denke es wird UNMÖGLICH sein! Leider!
      Und da ist es wieder…
      Kaum kommt ein namhafter Verein wie Real Madrid und schon könnte der VfL 40.000 im Stadion unterbringen… :down:

      Was Ebay und diese ominösen Angebote angeht:
      FINGER WEG!

      Das ist strafbar und wird stark vom VfL verfolgt, dieser ruft sogar dazu auf, diese ‘Verkäufer’ zu melden!
      Neben der Mitgliedschaft im Verein (Wölfe-Club) verlieren diese Anbieter ebenso das Recht an einer Dauerkarte und werden gleichzeitig noch zivilrechtlich hoch abgestraft, die verkaufte Karte ist zudem UNGÜLTIG !!!

      Ich wäre da sehr vorsichtig !!!
      Zudem spinnen die doch, das sind extrem hohe Preise, wer zahlt bitte soetwas ??? :klatsch:

      0
    • Danke Leute!

      0
    • @Ingoal

      Du musst mal genauer gucken(keine Kritik).
      Manche bieten da tatsächlich drauf bzw. haben es auch hochgeboten, aber stimme dir natürlich zu

      0
  9. Sollte Hecking an Casteels festhalten, dann sage ich “chapeau”. Ich glaube es aber nicht, da es einfach nicht für Hecking und vor allem gegen die derzeitige Situation spricht.

    In der Zeitung stand schon der Aspekt mit dem Real Spiel. Man könnte es splitten, so dass Diego nur in der CL spielt. Das aber ohne Spielpraxis? Das würde ich ausschließen.

    Hecking würdein guten Phasen evtl. eher machen. Aber der Verein hat schon genug Unruhe und eine Torwartdiskussion wird man jetzt nicht auch noch haben wollen.

    Hinzu kommt, dass Diego leider Kapitän ist. Nein, ich rechne mit einer konservativen Vernunftentscheidung. Allerdings steht Benaglio unter Druck. Patzer darf er sich nun auch nicht mehr leisten.

    7
  10. Eine Torwart-Diskussion in Wolfsburg halte ich für überflüssig.
    Es gibt weitaus dringlichere Baustellen und Defizite in Mannschaft und Umfeld, so dass die Torwart-Frage quasi gar nicht ins Gewicht fällt. Sind beides brauchbare Keeper, die Position ist nicht spielentscheidend.

    1
    • Sehe es genauso!
      Eine Torwart-Diskussion darf es bei uns nicht geben, bzw. ist diese völlig sinnfrei!

      Benaglio ist unser Kapitän und hat uns schon Ein ums Andere Mal den Ar*** gerettet.
      An ihm alleine jetzt die aktuelle Lage festzumachen ist Irrsinn, weil einige schreiben oder meinen er wäre über seinen Zenit hinaus! Bullshit! Das ist zumindest meine Meinung!

      Diego ist immernoch ein excellenter Keeper und ein Spiel gewinnen oder verlieren ELF Mann und nicht ein Spieler allein!

      Klaro kann einem Spieler auch mal ein kapitaler Fehler unterlaufen, durch diesen man dann unglücklich verliert, aber so what…
      Wir sind alle nur Menschen, dass sollte man sich vor Augen führen!

      Und wenn hinten mal gepatzt wird, was nun mal passieren kann, dann muss man vorne halt mal ein Tor mehr schiessen, zu was ein gutes Team auch jederzeit im Stande sein sollte.

      Zur neuen Saison kann man gut und gerne überlegen unseren Diego ins 2. Glied zu stellen, oder ein System einzurichten, wie es beispielsweise beim BVB läuft…

      Benaglio spielt DfB- und Europapokal (sofern wir uns für diesen qualifizieren) und Casteels ist die Nummer 1 in der Bundesliga…
      Wie auch immer…

      Eines stelle ich schlussendlich hier mal fest:

      Wir können froh und stolz sein, dass unser VfL Wolfsburg ZWEI so excellente Keeper unter Vertrag hat!!!
      Max Grün auch nicht zu vergessen, der mehr als eine starke Nr. 3 abgibt !!!

      Auf der Torwart-Position haben wir somit mal gar keine Probleme !!! :vfl:

      1
    • Ingoal so voller Blut, Leidenschaft auch deine Postings blühen und das meine ich Lobenswert, schreibst du ebenso manchmal Bullshit ohne Ende.

      Max Grün mehr als eine starke Nr. 3?
      Er ist für mich keine Bereicherung für den Kader, zwischen Kreisklasse und Weltklasse kanns du in jedem Spiel alles haben und das ist sicherlich kein Indiz für eine STARKE Nummer 3…

      Sehe es bitte nicht als extremen Angriff gegen deine Person… Ich wollte mit dem Bullshit nur verdeutlichen was für ein Unsinn deine Aussage zu unserer Nr. 3 im Tor war…

      —-

      Ich sage nur so viel, nicht auf deinen Post bezogen, die Torwartposition ist eben keine Position die so klein ins Gewicht fällt wie früher… Heute ist der Torwart meist der damalige “Libero”. Heute ist ein Torwart eine zusätzliche Anspielstation und eine weitere Möglichkeit das Spiel zu eröffnen oder zu gestalten. Gerade auf dieser Position können eben auch Spiele steigen und fallen.

      Wie sind wir noch mal Weltmeister geworden?

      1
    • Es sollte Herzblut heißen :klatsch:

      0
    • Nuja Jonny.pl
      Klaro verstehe ich dich, aber findest du nicht, dass MAX GRÜN als Nr.3 (!!) ausreichend ist ???
      Er hat schon starke Spiele abgeliefert und ich denke ihm fehlt einfach die Spielpraxis, um diese Leistungen konstant abrufen zu können…

      Aber zum Trost für alle, sein Vertrag läuft im Sommer ohnehin aus… :P

      :keks:

      P.S. Alles gut, habe es richtig verstanden! Und Danke für deine klärenden Worte! :)

      0
    • Um Grün richtig beurteilen zu können, fehlen mir die Anzahl der Spiele. Er hat zu selten gespielt um sich eine richtige Meinung zu machen.

      0
  11. Also ich bin bei der Frage auch richtig hin- und hergerissen.

    Ich halte Benaglio auf der Linie für extrem stark und deutlich besser als Casteels. Anderseits ist dieser wieder als mitspielender Torwart zu gebrauchen, was Diego leider komplett abgeht.

    Aktuell würde ich wohl aufgrund der guten Leistungen in den letzten Wochen auf Casteels setzen und ich bin der Meinung die Aussagen von Dieter Hecking deuten auch auf eine Wachablösung im Tor hin.

    0
  12. Benaglio ist der komplettere Torwart! Casteels hat in seinen paar spielen schon mehr “Patzer” als Diego gehabt. Außerdem bolzt er der Ball auch mal ins aus… Gegen Leverkusen sollte aber noch Koen ins Tor damit Diego gegen Real wirklich auskuriert ins Spiel gehen kann.

    3
  13. Benaglio wieder rein, wenn er richtig fit ist. Für den Rest der Saison. Nächste Saison dann Casteels in der BuLi und Benaglio im Pokal. So könnte man einen gleitenden Wechsel einleiten. Benaglio wird halt nicht jünger und hat den Zenit wohl erreicht oder vielleicht auch schon überschritten. Ansonsten sehe ich beide leistungsmäßig momentan etwa gleichauf, Benaglio etwas stärker auf der Linie, Casteels bei der Ballbehandlung.

    Meiner Meinung nach wäre es kontraproduktiv, an der Stelle in der jetzigen Situation auch noch ein Faß aufzumachen und einen neuen Kapitän zu ernennen. Hier drängt sich auch niemand auf, da Naldo auch verletzt ist, und aufgrund seines Alters nur eine “Übergangslösung” wäre. Bleibt also nur Gustavo, aber ist das eine Dauerlösung?

    1
  14. OT:

    Nettes Thema (betrifft uns auch)

    Für mehr Kohle für die Traditionsteams | 6 Bundesligisten meutern gegen TV-Geld-Verteilung

    http://www.bild.de/sport/fussball/fernsehrechte-bundesliga/traditionsklubs-45107432.bild.html

    0
    • Dann ratet mal, wie objektiv die Bewertungskriterien da werden.

      Wenn das irgendeine Gewichtung hat, dann wäre das einfach nur lachhaft

      1
  15. Frischer Offensivwind? http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/frischer-offensivwind-wolfsburg-schaut-nach-porto_63425
    Angeblich will der VfL Ivo Rodrigues verpflichten.

    Ich hoffe, an einem solchen Scenario ist nichts dran, und wenn, dann würde man sich um den VfL langsam große Sorgen machen müssen. Mit solchen Einkäufen würde man langsam zur Lachnummer, fürchte ich. Dagegen wären Bendtner, Schürrle und Klose richtige Königstransfers.

    0
    • Ich kenne den Mann nicht. Du offenbar schon, was ist an ihm derart lächerlich und besorgniserregend?

      1
    • Ich kenne diesen Portugiesen leider auch nicht, zudem ist er gerade mal junge 20!
      Was ist an ihm verkehrt ???

      Kannst du uns mal wissen lassen, warum du ihn mit Bendtner etc. gleichstellst ???

      Einziges Manko das ich auf Anhieb sehe:
      Ausstiegsklausel liegt bei 30 (!) Mio.

      0
    • Inwiefern ist ein Transfer eines groß gehandelten Talents von Porto, die einen Ruf als Talentschmiede haben, eine Lachnummer? Weil Porto ihn verliehen hat um Spielpraxis zu erhalten? :keks:

      1
  16. Casteels wurde wie auch Grün geholt um Benaglio Druck zu machen. Da Casteels jetzt sehr ordentliche Leistungen zeigt, ist die Torwartdiskussion genau jetzt richtig und legitim. Es darf mMn nich das Standing eines Spieler entscheiden, wer spielt oder nicht (Löw-Prinzip).

    Ich denke, ein echter Torwartzweikampf kann uns nur gut tun, weil beide das letzte auch sich herausholen werden-

    Ich würde bis zum Saisonende Casteels im Tor lassen und Benaglio die restlichen beiden Spiele gegen Real bestreiten lassen und dann im Sommer den Torwartwechsel vollführen.

    Man muss sagen, dass Benaglio vor seiner Verletzung nicht die Ruhe in Person war und auch einige verhinderbare Tore gefangen hat (vorallem Weitschüsse)und auch seine Abschläge nicht besser werden.
    Dem gegenpber steht Casteels, der Ruhe ausstrahlt und die meisten seiner Bälle beim Mitspieler landet (natürlich gehen auch welche ins Aus oder landen beim Gegenspieler), der auch mal das Spiel schnell macht und einen Ball für einen Konter direkt in den Fuß seines Mitspielers wirft.

    Was ich bei beiden nicht mag und jedes Mal einen Herzkasper kriege ist, wenn der Gegenspieler auf Sie zuläuft und Sie warten bis zur letzten Sekunde mit dem Abschlag oder Benaglio noch einen übersteiger macht.

    Am Ende ist es nur eine Diskussion ob man einen Old-School-Torwart haben will oder einen Mitspielenden Torwart und ich würde gerne Casteels über einen längeren Zeitraum spielen sehen.

    1