Dienstag , März 19 2019
Home / News / Ein Jahr beim VfL: Wie sieht die Zukunft von Labbadia aus?
Bruno-Labbadia-VfL-Wolfsburg

Ein Jahr beim VfL: Wie sieht die Zukunft von Labbadia aus?

Vor genau vor einem Jahr übernahm Bruno Labbadia das Ruder beim damals abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg. Labbadia machte seinem Ruf als Feuerwehrmann und Retter alle Ehre und führte den VfL erfolgreich durch die Relegation zum Klassenerhalt.

Im Sommer folgte der Umbruch beim VfL Wolfsburg. Mit Frank Witter wurde ein neuer Aufsichtsratschef gewählt und mit Jörg Schmadtke war nach langer Suche endlich auch der vakante Managerposten beim VfL besetzt. Darüber hinaus begann man beim VfL zur Saison 2018/2019 mit dem Kaderumbau.
 

 
Bruno Labbadia gelang es, die Wölfe aus dem Tal der Tränen zurück auf die Erfolgsspur zu leiten. Nach drei Jahren grauer Fußballtristess spielte der VfL eine überaus erfolgreiche Hinrunde, die mit einem sensationellen fünften Platz abgeschlossen werden konnte – ein Verdienst nicht zuletzt auch von Trainer Bruno Labbadia.

Eine Vertragsverlängerung nach dieser erfreulichen Hinrunde schien eine Selbstverständlichkeit, doch weit gefehlt. Noch immer ist der auslaufende Vertrag von Labbadia nicht verlängert und es stellt sich die Frage nach dem warum?
 
Bruno-Labbadia-VfL-Wolfsburg2
 
Auf den ersten Blick scheint vieles an dem Entscheider Jörg Schmadtke zu hängen, doch nicht nur an ihm.
Auch Bruno Labbadia äußerte sich in der Vergangenheit selbstbewusst, als er auf die Vertragsverlängerung angesprochen wurde:

„Ich will erst einmal sehen, wohin der Weg geht. Nach den ersten vier Monaten hier war für mich klar, dass ich auf Abstiegskampf keinen Bock mehr habe. Das habe ich jetzt dreimal gemacht. Ich will nach Möglichkeit wieder dahin zurück, wo ich am Anfang meiner Karriere weitestgehend war: nach oben.“

Und so scheint es, als wenn Bruno Labbadia es ebenfalls nicht eilig mit einer Vertragsverlängerung hat und selbst hohe Ansprüche an einen möglichen Verbleib stellt.
 

 

86 Kommentare

  1. Eindeutiges Ergebnis bei der Abstimmung. Danke für die Umfrage :top:

    Hoffentlich sieht das Jörg Schmadtke :)

    0
  2. Ich verstehe die Aufregung um das Thema nicht.

    Beide haben sich doch dahingehend geäußert, dass man mit den Gesprächen ruhig bis April warten könnte und wir sind aktuell im Februar.
    Ich bin da ganz entspannt.
    Beide werden sich zusammen setzen und dann wird man sehen, ob man weiter zusammen arbeitet oder eben nicht.

    Die aktuelle Diskussionen bringt eigentlich nur unnötig Unruhe rein und das obwohl es von beiden Seiten hieß, dass es Zeit hat.

    Das negative daran ist natürlich, dass man so schlecht für die nächste Saison planen kann bzgl Transfers etc.

    12
    • Ich verstehe die Aufregung hingegen sehr gut.

      Es ist einfach ungewöhnlich, dass man so lange wartet, wenn man mit einem Trainer unbedingt weitermachen will. Allein um Ruhe reinzubekommen und die Planungen (Transerfers usw.) seriös vorantreiben kann, verlängert man Verträge viel früher.

      Es ist sehr ungewöhnlich so lange zu warten. Es sei denn, eine Partei oder beide Parteien zögern. Genau danach sieht es aus. Und das bei dem Erfolg ist halt “aufregend” :)

      3
    • Ich sehe das genauso wie Seppel. Klar die Entscheidung bis Frühjahr zu warten steht ja schon seit Oktober/November letzten Jahres. Damals war aber noch nicht klar in welche Richtung es geht. Mittlerweile dürfte klar sein das wir unser Saisonziel auf jeden Fall erreichen werden.

      Warum wartet man also noch? Wenn man überzeugt von ihm ist kann man da doch kurzen Prozess machen um Klarheit zu haben. So ein zögern bringt doch nur Unruhe rein.

      3
    • Exilniedersachse

      Aber man hat wenn es nicht läuft nochmal einen Impuls den man setzen kann. Wenn der Kopf also Mal nach unten geht, kann man die Verlängerung nutzen.

      2
  3. Ich hab mir das Podcast auch angehört, sehr sympathisch.
    Allerdings tippe ich darauf das BL nicht bei uns bleibt, was ich sehr schade finden würde.
    Irgendwie höre ich da was raus

    3
  4. https://www.transfermarkt.de/laufender-vfl-vertrag-verhinderte-allofs-job-in-england-bdquo-vieles-dafur-gesprochen-ldquo-/view/news/330266

    Neues von Allofs.
    Naja wenn er wirklich Interesse an dem Job in England gehabt hätte, hätte er ja kündigen können.
    Ich glaube nicht, dass ihm der VfL da Steine in den Weg gelegt hätte.

    9
  5. Ich bin über die zweite Abstimmung sehr erstaunt. Nur so wenige tippen auf Platz 5-6? Obwohl wir auf diesen Plätzen aktuell stehen?

    Ihr habt aber wenig Vertrauen in euren eigenen Verein. Die typische Wolfsburger Skepsis? Kommen deshalb vielleicht aktuell nur so wenige ins Stadion?

    1
    • Du hast es erkannt, wir stehen da aktuell. Diese Umfrage kann man vielleicht nach dem 3 schweren Auswärtsspielen erneut stellen. Holen wir da mehr als 1 Punkt (Unentschieden Gladbach), dann kann man das vielleicht noch mal anders bewerten…

      6
    • Es lässt sich einfach schwer sagen.
      Bei uns kann ich mir vorstellen, dass wir eine überraschende Siegesserie starten, aber eben auch, dass wir die nächsten 3-4Spiele verlieren.

      Momentan kann man uns einfach schlecht einschätzen.
      Aufgrund des Kaders würde es mich schon arg überraschen, wenn wir unter die ersten 6 kommen.
      Platz 7 wäre schon ein Erfolg.

      8
    • Ganz einfach, Leverkusen und Frankfurt machen Platz 5 und 6 unter sich aus. Das ist nur eine Frage der Zeit. Wir streiten uns mir Hoffenheim, Werder und Hertha um Platz 7.

      2
    • Leverkusen sehe ich auch vor uns. Die anderen Mannschaften sind nicht signifikant besser als wir wenn wir an unsere Grenze gehen. Frankfurt hat zuletzt fast nur Unentschieden gespielt und Hoffenheim , Hertha und Bremen unterliegen starken Schwankungen.

      2
    • Frankfurt hat aber auch gegen die starken Gegner gespielt die wir jetzt noch vor der Brust haben

      2
  6. Bruma in der Startelf gegen ManCity.

    Interessant, dass die beiden deutschen Vereine gegen die Vereine der Premier League als Underdog gelten bzw. so auftreten.

    2
    • Exilniedersachse

      Naja in beiden Fällen verständlich. Aber besonders bei Schalke. Bayern war beinahe auf Augenhöhe. Schalke ist schon eine ganz andere Liga als City.

      3
    • Das schon, aber es zeigt schon die Qualitätsunterschiede zwischen den beiden Ligen.

      0
    • Exilniedersachse

      War es vor wenigen Jahren nicht noch so, dass die englischen Vereine beinahe keine Rolle mehr gespielt haben?

      Aber in der CL gibt es inzwischen mehrere Mannschaften, die so für besetzt sind, dass sie die zeitnah gewinnen müssten.
      Mich wundert der Anspruch der Bayern da schon immer etwas. Da müssen die anderen schon patzen, dass Bayern eine Chance hat.

      3
  7. eines mal zu der Diskussion um BL in Bezug Vertragsverlängerung. Vorab möchte ich sagen was BL in dem einen Jahr hier geleistet hat alle Achtung. Kam zum VfL und dann alles am Boden. Keine funktionierende Geschäftsführung und Aufsichtsrat. Dann tief im Abstiegskampf. Planung für die neue Saison fasst auf null. Wochen ohne offiziellen Sportmanager im Hinterkopf mit jemand die Planung gemacht der noch nicht im Amt sein durfte. Es hat Funktioniert. Das Ergebnis haben wir bis jetzt positiv vorliegen.
    Was jetzt die Planung mit ihm ist, wird sich zeigen. Sicherlich möchte BL sehen welche Planungsvorstellungen an Spieler der VfL in der Entwicklung plant ( Geld von VW). So auch seine Worte zu verstehen ” ich möchte nicht nur Abstiegskampf machen. Ich möchte oben mitspielen”. Ja und damit stehen beide Schmadtke und Bl in Wartestellung was unter anderen auch vom AR und VW kommt. Beide sind davon abhängig. Warten wir ab .
    TOI TOI TOI

    7
    • @ Joan

      Natürlich sollte man den Ermessensspielraum möglichst klein halten.

      Theoretisch klingt das alles ja sehr schön, doch es gibt einfach bestimmte Sachen die macht man einfach von Natur aus so.
      Ich möchte mal Fußballer grätschen sehen, ohne dabei den Arm zur Stütze auf den Boden zu haben. Am Ende soll einem also noch vorgeschrieben werden, dass man die Hand / Arm in einer bestimmten Haltung haben muss…?
      Ich sehe es schon kommen, damit nichts passiert pro forma die Arme abhacken lassen. Irgendwann ist dann auch mal gut.

      War nicht direkt auf dich bezogen @ Joan, doch es gab ja Vorschläge, dass jedes Handspiel ein Handspiel ist und das ist dann sehr realitätsfremd.

      Ein viel wichtigeres Thema was angegangen werden sollte, ist das Zeitspiel

      1
    • Ja Zeitspiel wird häufig übertrieben.
      Kovac hat da ja nach dem Spiel gegen Liverpool auch etwas zu gesagt.
      So etwas muss man einen Riegel vorschieben.

      Z.B. stoppen der Uhr bei Spielunterbrechung etc.

      0
  8. Puh. Wir haben dafür keinen Elfmeter am Wochenende bekommen. Immer diese Handregel…

    0
    • Dabei wäre die so einfach zu verbessern, indem man festlegt, dass jede Berührung des Arms im 16-er, ob absichtlich, nicht absichtlich oder von Gott gewollt mit Elfmeter geahndet wird. Die Begründung dafür wäre, dass jede Berührung die Flugbahn des Balles verändert und damit eine mögliche Torchance beeinträchtigt.
      Wow, Schalke mit zweitem verwandelten Elfer. Die Totgesagten machen Party.

      3
    • @Joan

      Und die Problematik, dass man nun einfach – insbesondere wenn der Gegner im und am sechzehner verteidigt- auf die Arme zielt ist keine? Wer schonmal Fußball gespielt hat weiß dass das nicht sonderlich schwierig ist.

      Für mich auch unfassbar dass es Handelfer gab. Ich verstehe den aktuellen Stand komplett nicht mehr. Otamendi mit natürlicher Armhaltung (auf der Uhr ca. 7-8) die er noch aktiv zurück zieht… Ich glaub aktuell blickt keiner mehr durch. Inklusive der Schiris.

      6
    • Ganz einfach, Hand über Schulter, Elfmeter. Verschafft er sich (evtl. Aktiv?) einen Vorteil, Elfmeter. Zieht er die Arme weg, kein Elfmeter.

      2
    • @Zwetschge

      Hört sich vernünftig an. Mit dem Ermessensspielraum muss man dann leben. Dafür gibt’s menschliche Schiris.

      Ganz schlimm finde ich das neuerdings sogar die natürliche Handbewegung beim Abgrätschen einer Flanke gepfiffen wird – teilweise die abstürzende Hand auf dem Boden. Man kann nicht mit Händen auf dem Rücken grätschen. Und Grätschen gehören zum Fußball!

      5
    • Tanqueray, das Prinzip meines Vorschlags ist, den Ermessenspielraum bei der Beurteilung so weit wie möglich zu minimieren, denn darin liegt die Crux aller Regeln. Und wenn ich als Abwehrspieler weiß, das der Gegner mich absichtlich anschießen möchte, kann ich entsprechend reagieren, indem ich ihm nach Möglichkeit die Anschussfläche nicht biete. Ein solches Defensivverhalten kann man lernen. Hätte z.B. Otamandi, bei Gültigkeit einer solchen Regel, den Arm hinter den Rücken genommen, wäre alles klar.

      1
    • Joan, ich habe nur Angst dass sichder Fußball insbesondere in den Schlussminuten drastisch verändert wird; die Torerzielung in den Hintergrund gerät, da nun 21 “Tore” auf dem Platz stehen.

      Wenn ich die aktuellen Infos bezüglich Uhr etc. Richtig deute wird die Regel aber wohl eher noch komplizierter und deine statt meine Befürchtungen werden sich verwirklichen.

      3
  9. Schalke führt :lach:

    1
    • Irres Spiel bisher , aber für mich gehen beide Elfer in Ordnung. Würde ihnen wünschen das sie es irgendwie über die Zeit retten können.

      0
  10. Der Bruma zeigt mal wieder sehr schön, warum er in Wolfsburg nicht Naldo ersetzen konnte. Der rennt in der Verteidigung wie Falschgeld rum.

    4
  11. Man muss überraschenderweise feststellen, dass der glorifizierten Truppe von MC gegen defensiv sehr disziplinierte Schalker wenig einfällt.
    Bis eben.
    Ich hätt’ nix schreiben sollen. 2:3

    1
  12. Ich weiß nicht wie man sich freuen kann wenn eine deutsche Mannschaft verliert oder Bruma einen Fehler macht. Er spielt CL-Leaque und das quasi ohne Spielpraxis. Echt armselig!

    5
    • Ich sehe hier niemanden der sich freut. Ganz im Gegenteil wurde hier fast nur gelobt. Armselig sind eher deine Kommentare die ständig gegen Labbadia oder andere hetzen.

      26
    • Und wieso soll man sich nicht freuen dürfen wenn Schalke verliert?
      Ich mag diesen Verein nicht, ganz zu schweigen von den Fans. Wenn der Gegner dann noch de Bruyne als Spieler hat, sympathisiere ich eben mehr mit diesem.

      20
    • Ich freu mich, mag halt den FC Schalke 04 nicht. :keks:

      13
    • Mich als Fußballfan hat es gefreut dass Schalke mit ihrem Anti-Fußball und reichlich Spielglück nicht durchgekommen sind. Wäre Schalke besser als MC gewesen hätte ich es Schalke gegönnt.

      Tedesco erinnert mich vom Spielstil immer an Mourinho. Schaut euch mal eins der letzten United spiele unter Mou an und stellt euch blaue Trikots vor. Das ist ähnlich “ansehlich”…

      13
    • @Tanqueray

      sehe ich identisch, ähnlich armselig ist im übrigen auch der Kater. Man stelle sich mal den User Kater mit dem Namen “Albert” vor, ähnlich armselig.

      1
    • Außerdem, glaubt ihr Schalker würden sich freuen wenn wir in der CL gewinnen??
      Die würden uns eher auslachen weil am Mittwoch Abend um 21:00 gegen Bierbauch Bethlehem nur 18.000 da sind.

      Also gleiches Recht für alle

      15
    • Ich mag Schalke nicht, bei Man City spielt DeBruyne, also liegt meine Sympathie bei ManCity.
      Das wäre bei einem Spiel ManCity vs Bayern nicht anders.

      5
    • Ich verstehe die Aufregung nicht. Was hat meine Antipathie gegen Labbadia mit Bruma, Schalke, dem User Albert oder Tedesco zu tun? Klar hatte Schalke in der letzten Saison Matchglück gehabt und sich auf Platz 2 gemogelt . Nur ist es keine Schande im CL Achtelfinale gegen MC zu verlieren (egal ob zu Zehnt). Und zu Tedesco. Ein einfacher taktischer Schachzug hat in der Halbzeit gereicht um den VFL zu schlagen. Ok, ich höre jetzt auf sonst gibt es wieder einen shitstorm.

      3
    • Der Kater… Er braucht dringend eine Kätzin. Oder einen anderen Kater ;)

      Aber zu deiner Aufregung:
      Bei Bruma war es eher eine Erkenntnis, dass er nach wie vor einfach vom Stellungsspiel schwach ist. Dazu langsam. Es war einfach interessant zu sehen.
      Und zu den deutschen Teams und deren Abschneiden:
      So lange RB Leipzig in der Euro Leaque mit der B-Elf spielt und gegen Trondheimer daheim nur Remis spielt und Hoffenheim taktisch unklug in die Gruppenphase geht, bin ich nicht mehr bereit, mich für Mannschaften zu begeistern, die eich eigentlich nicht mag. Dazu gehören auch die anderen verbleibenen deutschen Mannschaften, Frankfurt ausgeklammert.

      Für Leipzig geht es immer nur um die CL-Teilnahme an sich. hauptsache die 30 Millionen einsacken. Wie sie dann abschneiden, ist ihnen egal. Und Europa Leaque. Das ist ihnen nicht gut genug.

      3
  13. Ich hab auf transfermarkt.de Mal im Gladbacher Forum quergelesen, die meisten, die sich auch zu uns geäußert haben, sehen in uns doch tatsächlich noch für sie Konkurrenz um Platz 4 :lach: Man müsse den Abstand zu Wolfsburg (und Leverkusen) so groß wie möglich halten, Europa sei für Gladbach noch keinesfalls sicher :D

    Gladbach hat also gesunden Respekt vor uns und ein Sieg erscheint keine Utopie.
    :weg:

    3
    • Wenn wir doch nur gegen die Fans spielen würden und nicht gegen die Gladbacher Mannschaft :top: .
      Alles andere als ein Unentschieden oder Niederlage würde mich dann doch überraschen.

      5
    • Warum? Ernstgemeinte Frage.
      Warum sollten wir Gladbach nicht genauso gut auskontern können, wie Berlin?

      2
    • @Zwetschge

      Weil Gladbach eine richtig gute und konstante Saison spielt.
      Mit 42 Toren eine der besten Offensiven hat und mit 22 Gegentoren auch eine sehr stabile Defensive.
      Daher gehe ich nicht davon aus, dass wir ohne Gegentor bleiben und wir aber auch nicht mehr als 1 Tor schießen.

      Müsste ich tippen, dann geht das Spiel wohl 1 zu 1 oder X zu 0 für Gladbach aus.
      Ich lasse mich gerne positiv überraschen…

      Hertha hat ein Verhältnis von 35:32 oder so? Ich denke das zeigt schon, dass Gladbach insgesamt eine bessere Balance hat und kompakter und stabiler steht.

      2
    • Ich meinte ,,wie Berlin es in Gladbach getan hat”. Ein 3:0 von Hertha hätte ich halt auch nicht erwartet, wegen der Aspekte die du anführst. Aber was Berlin kann, können wir doch wohl auch oder :)

      1
    • Phrasendreschermodus an:

      – Das Spiel muss noch gespielt werden, natürlich hast du recht.
      – Ein Spiel dauert 90 Minuten und es ist immer theoretisch alles möglich.
      – Was die schaffen, das können wir schon lange.

      Phrasendreschermodus aus.

      Natürlich können wir Gladbach ebenso schlagen wie es Berlin getan hat, doch Gladbach wird nicht immer so einen Tag erwischen.
      Gladbach hat meiner Meinung nach auch gerade so mit Ach und Krach gegen Frankfurt einen Punkt geholt, ich kann mir eine noch längere Schwächephase der Gladbacher fast nicht vorstellen.

      0
  14. Weil Gladbach etwas stärker ist als Hertha. Mir macht jedoch eher die Offensive der Gladbacher Angst. Mit einem
    dreckigen Punkt könnte ich gut leben.

    4
    • Und Raffael ist auch wieder fit.
      Wird in jedem Fall ein sehr interessantes Spiel.
      Wir dürfen da nix zulassen, die nutzen gerade im Mittelfeld mit Stindl, Neuhaus etc. auch engen Raum aus. Da müssen wir Druck aufbauen und unser Quergeschiebe minimieren, ansonsten ist einer durch und Plea braucht nicht viele Möglichkeiten, um erfolgreich abzuschließen.
      Unsere Chance ist es umgekehrt, auf die Sechser zu pressen und die Wege zuzustellen, dass Stindl und Neuhaus etc. hinten gebunden werden und aushelfen müssen… Wird viel auf die intensiven Zuläufe unsererseits ankommen und auf ein sauberes Vertikalspiel nach vorn… vor Allem schnell…

      1
    • “Wird viel auf die intensiven Zuläufe unsererseits ankommen und auf ein sauberes Vertikalspiel nach vorn… vor Allem schnell…“

      – Intensive Zuläufe sind eigentlich gesichert durch Steffen, Weghorst, Arnold, Gerhardt.
      – Sauberes Vertikalspiel und vor Allem schnell, wenn es aus dem defensiven Zentrum kommt, dann wohl eher durch Guilavogui, dann vielleicht von Gerhardt. Von Arnold würde ich da nicht so viel erwarten, da wären wir eher beim Quergeschiebe…

      0
    • Ich erwarte auch keinen Sieg, aber chancenlos sind wir keinesfalls.

      Gladbach hatte diese Saison schon ein paar Aussetzer drin, auch wenn sie bisher eine gute Saison spielen.
      Wenn wir unsere “großen” individuellen Fehler abstellen bzw Gladbach diese nicht nutzt und wir irgendwie in Führung gehen, haben wir Chancen.
      Vorausgesetzt wir spielen die Konter sauber zu Ende.

      Wir dürfen uns nicht von Gladbach in die eigene Hälfte drücken und ihnen das Spiel überlassen.
      Wenn Gladbach eine längere Druckphase hat, werden sie auch gegen uns treffen, gerade wenn sie mit Tempo aufnehmen sollten, dürfte es für unsere Defensive sehr schwer werden.
      Wir müssen sie schon beim Spielaufbau unter Druck setzen, dass sie keine Ruhe bekommen.

      7
    • Genau, den Spielaufbau von denen würde ich auch zunichte machen, dann ergibt sich schon mal nicht das Spiel welches sie spielen wollen. Gladbach will strukturiert von hinten aufbauen, wenn sie den Ball haben. Gegen den Ball wollen sie sicher stehen und kompakt sein. Pressen tun Heckings Mannschaften eher selten. Maximal wird das punktuell für 10 Minuten erfolgen, wenn länger müssen wir halt die zweiten Bälle im Mittelfeld gewinnen. Das heißt, wir werden Ruhe im Aufbau haben. Die Ruhe muss man sich dann auch geben und Gladbach in Bewegung bringen. Gegen den Ball ist klar, das wir eine Topleistung brauchen, viele Zweikämpfe, Sprints und intensive Läufe (am besten mehr als Gladbach), dann sind die Vorraussetzungen gegeben, das etwas zu holen ist. Natürlich spielt auch noch die Chancenverwertung eine Rolle, sie müssen ein bißchen was liegen lassen und wir müssen unsere Konter und Angriffe gut zu Ende spielen!

      P.S. Wout hat wohl das Training abgebrochen. Leichte Probleme, wahrscheinlich Vorsichtsmaßnahme.

      3
  15. Raffael ist Samstag noch nicht einsatzbereit.
    Außerdem hängt Plea seiner Form total hinterher, aber das muss natürlich gegen uns nichts heißen.
    Spielerisch wird uns Gladbach überlegen sein, wir müssen daher sehr schnell und auch hart bei den Gegenspielern sein. Damit hatten sie in der Saison schon Probleme.

    1
  16. Labbadia auf der PK:
    “Wout Weghorst musste gestern das Training abbrechen. Er hat aus dem nichts etwas gespürt. Wir können noch nichts dazu sagen, weil aktuell noch Untersuchungen ausstehen.” “In den nächsten zwei oder drei Stunden wird sich zeigen, ob Wout eine Option für das morgige Spiel ist.” (Quelle: Twitter)
    Daumen druecken!!!

    1
    • Ein Glück das wir erst Samstag und nicht Freitag spielen :top:

      1
    • @jonny.pl: So ist das, wenn man schnell Copy&Paste macht :lach:

      0
    • @Wopp, kein Thema – Labbadia hat es so ja gesagt auf der PK. Mein Kommentar war eher dahingehend gemeint, dass jemand vlt. mal Bruno sagt, dass wir doch Samstag spielen :lach:

      0
  17. Irgendwie ist es völlig an mir vorbei gegangen, dass Weghorst die Woche unter Probleme im Bereich der Adduktoren hatte. Auf der Pressekonferenz wurde gesagt, dass noch Untersuchungen dazu laufen und es noch offen ist, ob er Samstag spielen kann. Es wäre echt schade, wenn er ausfallen sollte.

    0
  18. Wenn Wout fehlt, rückt eben Mehmedi rein. Vorne dann Steffen, Brekalo und Mehmedi. Für Wout rückt dann Yeboah in den Kader. Auf der Bank dann Klaus, Malli, Yeboah.

    Aber klar, hoffen wir mal das Wout fit bleibt! Und schon gar nicht länger ausfällt!

    4
    • Labbadia wuerde schoen fluchen, wenn nun auch noch der zweite Stuermer laenger ausfiele. Aber es gibt ja genug Stimmen, die davor gewarnt haben, dass man nach Ginczeks Verletzung zu duenn besetzt sei.

      2
    • Wout ist zwar vielleicht nicht der mega Topstürmer, er hat aber eine richtig gute körperliche Präsenz und macht die Bälle oft sehr gut fest und leitet sie sehr gut weiter. Er ist schon eine Art Bas Dost, nur das er mMn stärker einzuschätzen ist in Sachen Weiterleitung des Balls.

      Ich sehe diese Qualitäten bei einem Mehmedi nicht, zumindest nicht in der körperlichen Präsenz und beim Abschirmen und weiterleiten des Balls. Es gilt dann halt die Dinge anders zu lösen…

      @Woop, denn Kramer und Hanslik sind noch nicht bereit… (Hanslik ist ja leider verletzt…).

      Allerdings hätte Kramer die Voraussetzungen eine gute Rolle zu spielen, ich hoffe das man da ggf. die Saison noch mal eine Auge drauf wirft und ihm Einsatzzeiten gibt.

      3
    • Man wird es “spielerischer” lösen müssen.
      Bei den Standards hätte man wenigstens noch Knoche und Brooks, die bei hohen Bällen gefährlich werden könnten.

      Lange, hohe Bälle nach vorne sollte man dann möglichst wenig spielen.

      0
    • Mit Mehmedi kann man auf Konter spielen. Die Spielzüge mit dem Bälle fest machen durch Wout fallen dann eben weg, das wäre sehr bitter, keine Frage! Aber dafür kommen vielleicht wieder andere Optionen zur Geltung…wird man sehen! Noch ist er ja nicht definitiv ausgefallen!

      @ Andreas: Und Josh bei Standards! Schon zwei Tore gemacht, der Gute! ;-)

      3
    • Es ging mir eher um die hohen Bälle hinten raus, die wir teilweise spielen, ohne einen Konter einzuleiten bzw einleiten zu wollen.

      0
    • Man muss mit Mehmedi mehr in die “Falsche 9” dann rein gehen. Wie Bremen es mit Kruse macht.

      Dann sind Brekalo und Steffen noch mehr gefordert ins Zentrum zu ziehen.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich weiß, es ist naiv! Aber ich habe Malli noch nicht abgeschrieben. Wenn falsche 9 dann doch einen solchen Zielspieler oder?

      0
  19. Wenn Weghorst ausfällt, wird es denke ich eine Frage des Systems wie man Ihn ersetzt.

    Im 4-3-3 könnte man so spielen:

    Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Gerhardt, Guilavougui, Arnold – Steffen, Mehmedi, Brekalo

    Im 4-4-2:

    Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Gerhardt, Mehmedi, Guilavougui, Arnold – Steffen, Brekalo

    1
  20. Das ist nun ganz große Kino…MIST (!)
    Dann eben ohne “Stossstürmer” und eher “Tiki-Taka” bzw. mit spielenden Stürmern, wobei nun Mehmedi, Yeboah und Steffen die Lösungen seien werden oder doch Kramer hochziehen oder Pernille …
    (sorry…gerade im Galgenhumormodus) :segen:

    Vielleicht entwickelt sich nun etwas gänzlich unerwartetes und Udo bekommt seine Einsatzzeiten in der IV, weil wir einfach Robin vorne reinstellen ?!
    :ironie:

    0
  21. Zum Glück hat Schmadtke keinen weiteren Offensivspieler verpflichtet. Wer hätte damit nur rechnen können :(

    6
  22. Was ist denn mit Wout?

    0
    • Probleme im Adduktorenbereich , kann sein das er Samstag ausfällt.

      0
    • Allerdings ist es noch nicht sicher.
      Bisher gibt es noch nichts neues.

      0
    • Trotzdem großer Mist…

      0
    • Ok, das ist ja seit Dienstag nun bekannt. Die letzten beiden Posts über mir klangen so, als wenn die Diagnose nun bekannt wurde.

      Adduktorenzerrung usw. dauert meist ein bis zwei Wochen.

      Na ja, wir brauchten ja keine Verstärkung…

      5
  23. Bei Leverkusen – Krasnodar kann man im übrigen gut erkennen wie leicht man das Bosz System aushebeln kann. Es reicht wenn man sich einfach hinten reinstellt und auf Konter lauert. Dann fällt ihnen selbst ganz wenig ein und hinten sind sie eben typischerweise für den Bosz Fußball offen wie ein Scheunentor.

    5
    • Bosz ist jetzt mit Bayer im Pokal und in der EL ausgeschieden.

      3
    • Und sie sind rausgeflogen. Gar nicht mal so stark, gegen Krasnodar :keks:

      1
    • Sowas ist doch einfach nur peinlich :klatsch2:

      2
    • Das finde ich aber auch. Echt peinlich für die Mannschaften, die es bisher nicht fertig gebracht haben dieses System auszu hebeln. Was haben diese Mannschaften wohl für Trainer? Kein UWnder, dass diese Mannschaften wahrscheinlich ALLE auf einem Relegationsplatz sind.
      Moment…haben wir nicht auch gegn Leverkusen verloren? War Bosz da schon Trainer?
      Wartet, kann es sein, dass ein bisschen mehr dazu gehört, als blos ein “einfaches System erkennen” um die gegnerische Mannschaft zu Schlagen? Sowas wie Tagesform. Form der einzelnen Spieler, Glück, aktuelle mentale Verfassung, Rasenzustand, Eingespieltheit, Verletzungen… ich könnte die Liste ewig weiter schreiben….
      Ist halt schlecht gelaufen, aber was sollte Leverkusen denn machen? Sich selber hinten reinstellen? Auf Konter lauern?

      3
    • Lieber net-Zwerg Du hast die aktuelle Sonnenkonstellation vergessen
      :ironie:

      0
  24. verschoben…

    3