Sonntag , August 25 2019
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Gerücht: VfL Wolfsburg an Leandro Trossard dran

Gerücht: VfL Wolfsburg an Leandro Trossard dran

Der VfL Wolfsburg ist laut belgischen Medien bemüht, Offensivspieler Leandro Trossard vom belgischen Erstligisten KRC Genk zu verpflichten. Noch in dieser Woche soll es weitere Gespräche zwischen dem VfL Wolfsburg und Vertretern von Leandro Trossard geben.

Der VfL Wolfsburg soll den 24-Jährigen mehrfach beobachtet haben, und seine Bemühungen intensivieren. Trossard wisse, so die belgische Zeitung niewsblat.be, dass die Chancen beim VfL Wolfsburg zu spielen größer sind, als z.B. beim ebenfalls interessierten FC Arsenal. Und genau deshalb soll der VfL Wolfsburg auf der Poleposition im Werben um Trossard liegen.

Der 24-jährige Leandro Trossard ist aktueller belgischer Nationalspieler und steht mit seinem Verein, dem KRC Genk, auf Platz 1 der belgischen Liga. (Spielerprofil von Leandro Trossard auf TM.de)

20 Millionen Euro Ablöse für Leandro Trossard

Würde sich Trossard, der in diesem Sommer auf jeden Fall den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen und wechseln möchte, für den VfL Wolfsburg entscheiden, müsste sich Wolfsburg noch mit dem KRC Genk einigen, bei dem Trossard einen Vertrag bis 2021 hat. Es steht eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro im Raum.

Ehemaliger belgischer Nationalspieler empfiehlt Trossard den Wechsel zum VfL Wolfsburg

Der ehemalige belgische Nationalspieler Karel Geraerts kommentierte als TV-Experte die Partie Standard Lüttich – KRC Genk: “Zu Arsenal gehen, das würde ich nicht tun, wenn ich an Trossards Stelle wäre. Die Chance, dass er dort spielen wird, sind geringer als in Deutschland. Außerdem schätze ich die Bundesliga nicht niedriger als die Premier League. ”

Der Genk-Kapitän passt laut Geraerts perfekt in die Bundesliga. „Die deutsche Bundesliga ist für ihre physischen Aspekt bekannt. Trossard ist buchstäblich kein großer Spieler, aber er hat genug Kraft und ist sehr schnell. Denken Sie an Thorgan Hazard. Er tauschte Zulte Waregem für Borussia Mönchengladbach und das wurde ein Erfolg. Ich denke, Trossard und Thorgan sind ähnliche Typen.

Ich würde Wolfsburg auch nicht als Zwischenschritt bezeichnen. Wenn Sie sehen, wie diese Clubs organisiert sind und über welche Budgets wir sprechen, wäre das ein Top-Transfer für Trossard.
 
 

88 Kommentare

  1. https://www.insidefutbol.com/2019/04/23/wolfsburg-to-hold-talks-with-arsenal-targets-agent-stepping-up-pursuit/417539/

    Mit Trossard soll es diese Woche wohl Gespräche geben. Das wäre schon ein extrem starker Transfer. Wenn auch noch Mbabu verpflichtet wird, kommt man schon ins Träumen :D

    6
  2. Eine interessante Reportage des Zdfs über Marcel Schäfer.
    https://youtu.be/ObPn_p7YKOQ

    11
  3. Ich oute mich mal als Gegner von Trossard. Sehe in ihm einen ähnlichen Spieler wie Schürrle. Guter Schuss und schnell. Mehr aber nicht. Neigt zu unnötigen Dribblings, technische Schwächen und sein Passspiel ist mau.

    Wäre wieder Wasser auf die Mühlen derjenigen, die keine hohen Summen ausgeben möchten. Für die kolportierten 20 Millionen gibt es bessere Spieler.

    3
    • Vielleicht können wir ja Schürrle zurückholen… :vfl:

      9
    • Ich maße mir aufgrund irgendwelcher Videozusammenschnitte kein abschließendes Urteil an. Entscheidend ist aber letztlich, wie der Trainer den Spieler einzusetzen gedenkt. Auch Schürrle war mal top, sofern er in Mannschaften gespielt hat, die tief standen und große Räume vor sich hatten. Bei dominanter auftretenden Teams konnte er nie etwas reißen. Zudem hat er durch anhaltende Probleme im muskulären Bereich dann doch nach und nach seine Stärken eingebüßt. Sei’s drum. Trossard wirkt auf mich auch nicht wie ein zweiter Sancho oder Coman. Aber vielleicht suchen wir danach ja auch gar nicht… kennen ja noch nicht einmal genau unseren neuen Coach und dessen Pläne…

      11
    • Ich beurteile ihn nicht aufgrund obiger Ausschnitte. Diese kenne ich nicht. Trossard kenne ich aus Tusammenschnitten der belgischen Liga bei Sport 1 oder anderer Kanäle.

      Aber scheinbar beinhaltet ja obiger Ausschnit genau meinen Eindruck.

      Letztendlich wollte ich nur etwas die Euphorie bremsen. Trossard wäre für uns ein teurer Transfer mit höherem Risiko. Ähnlich wie ich den Transfer von Brooks als “dumm” bezeichnet habe, würde ich Trossard zumindest als fragwürdig einstufen. Die Wahrscheinlichkeit das er bei uns zum Star wird, sehe ich doch deutlich unter 50%. Bei KdB lag sie zumindest bei 60-70%. Wissen tut man es ja nie. Aber für diese Summe findet man bessere Leute. Spuelanlage hin oder her.

      1
    • Cool, wusste gar nicht, dass Sport1 Zusammenfassungen der Jupiler League bringt. Das ist interessant. Wann kommt das denn immer?

      11
    • Montagabend kommen bei “Roar” oder wie das heißt Zusammenschnitte aus allerlei Ligen. Übigens auch Brasilien und Argentinien.

      PS: Die Sendung kann auch anders heißen. Nach dem Kram aus England usw.

      0
    • Scooore heißt die Sendung.

      0
    • Mahatma behauptet gerne seltsame Dinge…da heißt die Sendung nun A oder B, möglicherweise hat er auch den Spieler verwechselt? Man munkelt darüber… :vfl:

      6
  4. ich weiß ja nicht, wie alt die Ausschnitte teilweise sind, aber auf mich wirkt er dort fast wie ein zweiter Brekalo.
    viel zu ballverliebt und ständig beim Abspiel das falsche Timing…aber gut, vielleicht hat er sich da weiterentwickelt…

    2
    • Das ist richtig. Sein “Egoismus” würde glaube ich auch noch den einen oder anderen zur Weißglut bringen. Allerdings weiß er seinen Körper deutlich besser einzusetzen als Brekalo und er hat auch einen besseren Torabschluss. Ich würde ihn da eher mit Gladbachs Hazard vergleichen.

      1
    • Ich sehe da auch große Ähnlichkeiten mit Thorgan Hazard. Beide sind sehr abschlusstark, haben eine gewisse Geschwindigkeit und Technik. Im Dribbling auch recht ansehnlich.

      Und beim Dribbling geht es immer ums Ego. Wenn Sancho permament ins “1 gegen 2” geht, was will er damit wohl zeigen? :vfl:

      0
    • Wir haben aber bei Hazard und Sancho den erheblichen Unterschied des Alters. Ein Trossard sollte mit 24 schon weiter sein und nicht ständig bei wirklich aussichtslosen Situationen ins Dribbling gehen. Das ist mit Hazard und Sancho nicht vergleichbar.

      zum Beispiel Minute 2:10 bis 2:35
      alle Szenen, die da kommen, lassen mir die Haare zu Berge steigen. Da würde ich als Mitspieler schon gar nicht mehr mitlaufen. (aber wie gesagt, kann auch schon länger her sein…)

      1
    • Als Spielertyp erinnert er mich eher an Martin Petrov. Zwar auf den Außen beheimatet, aber durchaus mit Spielgestalterqualitäten ausgestattet. Dafür eben kein reiner Flügelflitzer und auch kein Dribbler…

      0
  5. Es ist immer keine gute Idee, sich nur über Videos einen Eindruck zu verschaffen. Positiv, wie negativ.
    Wenn Arsenal und der BVB dran sind und er aktuell auch im Kreis der NM Belgiens zu finden ist, kann er zunächst so schlecht nicht sein.

    Wenn er einschlägt und am Ende noch Geld verdient wird, alles perfekt. Man muss schon mal was riskieren!

    13
  6. Ich bin mal gespannt, wie wir kadertechnisch agieren werden. Momentan gibt es einige Gerüchte um offensive LAs. Auch den Joao Victor von Linz zum Beispiel.

    Es wird aber auch entscheidend sein, wie Glasner unsere Drei (Wout, Ginni, Admir) vorne sieht. Ich könnte mir auch ein 4-4-2 flach vorstellen. Als einfache Grundordnung. Aus dieser verschiebt man dann offensiv in einen Dreieraufbau mit einem Sechser und dann letztendlich in ein 3-5-2. Sind eben alles so Spielchen. Das Verteidigen im 5-3-2 sorgt aus meiner Sicht oft dafür, das man recht tief steht. Und Glasner will ja pressen, also wird er mit Viererkette beim Gegner, dann auch vier Leute vorne anlaufen lassen (4-2-4 offensiv dann). Aber alles Zukunfsmusik, ich bin auf jeden Fall äußerst gespannt drauf. Ich werde parallel auch mal Rose intensiv verfolgen. Mal schauen, ob es die vermuteten Ähnlichkeiten gibt.

    10
    • Die Grundordnung, also auch das 532, verrät nichts über die Taktik. Keine Mannschaft presst übrigens permanent. Das ist körperlich gar nicht umsetzbar.

      Um beim 532 zu bleiben. Ohne Probleme kann das auch zum 352 oder 442 werden. Da würde das Pressing ohne Probleme gehen.

      0
    • Vielleicht solltest du noch mal lesen.

      11
    • Aber ich erkläre es dir gerne noch mal detailliert:

      1. Ich habe weder geschrieben noch suggerriert, das die Grundordnung etwas über die Taktik verrät.
      2. Nirgendwo habe ich behauptet, das eine Mannschaft permanent presst, ich habe nur das 4-2-4 als Pressingformation (Option) beschrieben.
      3. Deinen zweiten Absatz habe ich ja oben erklärt, du brauchst also nicht so zu tun, als würdest du das ohne Probleme erkennen.

      Zitat zu 3. von mir “. Ich könnte mir auch ein 4-4-2 flach vorstellen. Als einfache Grundordnung. Aus dieser verschiebt man dann offensiv in einen Dreieraufbau mit einem Sechser und dann letztendlich in ein 3-5-2:”

      Daraus folgend habe ich abgeleitet, das man mit Fünferkette sich tief fallen lassen kann (was vielen Teams dann leider passiert, weil die Übergänge nicht einfach sind!) oder hoch pressen (Optimalfall bei gutem Übergang von Dreier- auf Viererkette) kann. Meiner Meinung nach kann man eben auch gut mit 4 Leuten gegen eine Viererkette vom Gegner pressen. Oder mit drei Leuten gegen Dreierkette. Oder mit fünf Leuten gegen eine Fünferkette. Nennt sich mannorientiertes Angriffspressing.

      Wieder andere Trainer bevorzugen einen zonenorientiertes Pressing oder spielraumorientiertes Pressing, dh man presst nur einen gewissen Raum oder eine gewisse Zone bewusst und lässt andere Räume offen oder im Deckungsschatten. Dadurch kann man unter Umständen besser Überzahl schaffen. Es gibt dazu auch ein schönen Satz:

      ” Das Gegenpressing (defensiv) und Überladungsversuche (offensiv) sind beste Freunde.” (aus spielverlagerung)

      Das soll suggerieren, das man in diesen Zonen sowohl eine defensiv als auch eine offensive Staffelung haben kann. Bei Ballverlust sofort Gegenpressing, bei Ballgewinn sofort Räume überladen und ausschwärmen.

      10
    • Übrigens ist das nichts besonderes. Jeder Bundesligatrainer, Zweitligatrainer und sogar Dritligatrainer wird dir das erklären können. Oder sogar Amateurtrainer.

      Entscheidend ist auf dem Platz: Wann wähle ich welche Strategie? Und da zeigt sich dann meiner Meinung nach der Unterschied, ob jemand “gut” oder “schlecht” coacht.

      Beispiel: Ein Trainer sieht, das der Gegner immer zentral zwischen den IVs über den Sechser aufbaut. Der gegnerische Sechser ist Dreh- und Angelpunkt. Ergo ändert der Trainer das System auf 4-4-2 Raute zum Beispiel und lässt den Sechser mannorientiert pressen.

      Folge: Ein kluger Trainer reagiert darauf wieder und lässt den Sechser dann einen anderen Raum bespielen. Zum Beispiel abkippend rechts oder links.

      Und so geht das Taktik-Battle weiter. Auch da muss jemand zugeordnet werden und so weiter. Mittlerweile sind aber auch viele Teams so aufgestellt, das die Zuordnungen quasi automatisch laufen und sich die Spieler dann dahin bewegen um den Raum der vorher analysiert wurde zu pressen oder zu bespielen. Es braucht also auch nicht immer den Eingriff vom Trainer, aber manchmal ist er eben notwendig.

      10
    • “Das Verteidigen im 5-3-2 sorgt aus meiner Sicht oft dafür, das man recht tief steht. Und Glasner will ja pressen, also wird er mit Viererkette beim Gegner, dann auch vier Leute vorne anlaufen lassen (4-2-4 offensiv dann).”

      Es geht um diesen Satz. Aber ist mir zu dämlich.

      1
    • Wenn du dir unsicher bist, was ich meine, dann unterstelle mir nichts. Lass es einfach.

      5
    • Ich bin auf diesen Teil eingegangen. Aber mal abgesehen davon widersprichst du dich ja auch im weiteren Teil.

      1
    • Du hast ihn aus dem Zusammenhang gerissen und dieser ist wichtig für diesen Teil.

      Aber denk was du willst. Ich antworte in Zukunft dann eben nicht mehr sachlich, du willst es ja so…

      7
  7. Übrigens um 19:00Uhr spielt LASK gegen Graz läuft auf Sky Sport 8hd. Vorbericht ab 18:00Uhr

    6
    • Graz gerade mit dem 2:0. Ganz schlimmer Fehler vom Torwart. Das erste Gegentor war wohl knapp Abseits.

      0
    • Da wollte der Torwart wohl ein wenig zaubern..
      @Spaßsucher: Der LASK scheint erneut keinen Sieg einfahren zu können.

      0
    • Welche unfähige Pflaume von Trainer hat Schmadtke denn da ausgegraben?
      :ironie2:

      1
  8. https://www.sportbuzzer.de/artikel/schmadtke-uber-bessermacher-glasner-das-gesamtpaket-passt-gut-zum-vfl-wolfsburg/

    Nochmal ein paar Aussagen von Schmadtke zu Glasner, Transfers und das zukünftige System.

    2
  9. Mhh was soll ich jetzt machen?
    Bayern schon wieder im Finale? Schon wieder Pott? – nein danke!
    Bayern holt den Pott und Platz 7 reicht für Europa? – ja geil

    Mannomann

    1
    • RB anfeuern
      :yoda:

      2
    • Ganz entspannt zuschauen. Gewinnt Bayern, dann ist es sicher das Platz sieben für die EL-Quali ausreicht. Verlieren die Bayern, dann hat es auch etwas Positives. Falls wir nicht auf Platz sieben reinkommen, dann hätte es Bremen sich verdient. Und falls es Platz sieben wird, dann drückt man Leipzig im Finale die Daumen. Also einfach entspannen…

      Edit: Leichter gesagt als gestan. Tom Bartels!! :kotz:

      3
    • 1:0 Bayern :)

      0
    • Stefan Kuntz wie man ihn kennt: zum :kotz:

      0
    • Bayern gegen Leipzig im Finale. Das verliert Bayern heute nicht mehr. Sehr schön, damit reicht Platz 7.

      0
    • Leipzig gegen Bayern. Ein reines Kundenfinale, gucke ich mir definitiv nicht an.
      Aber schön das Platz 7 dann für Europa reicht.

      Gegen Hoffenheim geht es am Sonntag dann um alles oder nichts. Mit einem Sieg wären wir richtig gut in der Verlosung dabei, ein Remis oder Unentschieden und der Zug ist zu 99% abgefahren.

      3
    • Seppel, zu früh gefreut? Nur noch 1:2 für Bayern.

      0
    • tja und 2:2.

      0
    • Oh man. Kaum schreibe ich es, fällt schon der 2:2 Ausgleich :pistole:

      0
    • Warum nur sehen Spiele in der Bundesliga gegen die Bayern so viel anders aus? Erstaunlich, was Bremen da zeigt.

      0
    • Und jetzt auch noch Elfmeter für Bayern. Was für ein verrücktes Spiel

      0
    • So einen Elfmeter bekommen nur die Bayern. Ein Witz, ein schlechter!!

      19
    • Kohfeldt hat ne Menge drauf. Wie er die Mannschaft eingestellt hat. Und mit mutigen Wechseln. Er erstarrt nich in Ehrfurcht und geht all in. Geiles Spiel!

      3
    • Der Elfmeter ist in der Tat nur mit dem berühmten Bayerndussel zu erklären – andere würden dann hier (zu Recht) härtere Worte wählen…

      2
    • Wäre ja langweilig wenn Bayern nicht dauernd Meister und Pokalsieger werden würde.
      Wäre nicht gut für die Attraktivität und Vielfalt der Liga. :ironie:

      1
    • Hab die Szene eben in der Zusammenfassung gesehen. Es ist ne harte Entscheidung, gerade in so einem Spiel aber ne Fehlentscheidung würde ich es nicht nennen.

      1
  10. Leipzig drücke ich garantiert nicht die Daumen! Dann schon lieber Bayern.

    Ich bin in einem echten Dilemma.

    Mein Verstand sagt, Bayern soll gewinnen. Ist besser für uns.

    Mein Herz ist für Werder, definitiv dann auch im Endspiel.
    :grübel:

    Ich glaube, wir dürfen nicht 7. werden. ;) Nur leider weiß man das ja jetzt noch nicht.

    1
  11. Ganz ehrlich, entweder direkt für die EL qualifizieren, oder gar nicht. Wollt ihr wirklich die Ochsentour durch die Quali über irgendwelche weißrussischen Äcker machen?!

    Dann lieber eine vernünftige Saisonvorbereitung mit neuem Trainergespann und ggf. noch neuen Spielern und in der neuen Saison richtig abrocken…

    2
    • naja ob ich jetzt irgendwo in Osteuropa spiele oder gegen die Veltins Auswahl macht auch keinen Unterschied. Da würde ich immer Europa vorziehen einfach weil es um etwas geht.

      Normalerweise schafft man die ersten Quali Spiele auch mit einer besseren B-Elf wenn die Einstellung stimmt.

      21
    • Ich kann mir kaum was besseres vorstellen als einen schönen kurzurlaub in einer rumänischen Kleinstadt alleine die Atmosphäre in den Stadien dort finde ich mal super interessant im Gegensatz zu den immer gleichen Arenen hier.
      Der saisonvorbereitung, da gebe ich dir recht würde es wahrscheinlich nicht gut tun..

      5
    • Ich bin auch ein Freund von organischen Wachstum und bezweifel, dass uns Europa nächstes Jahr gut tun würde.

      Von daher bin ich auch der Meinung: ganz oder gar nicht.

      0
    • Also ich nehme lieber 2 Qualispiele und dann „richtig „ Europa anstatt gar nix. Die EL bestehet eh zu 80% aus Teams aus ost oder Südost Europa wo man erstmal googeln muss wo das ist. Von daher kommt es auf ne Qualirunde gegen Schacht Labáz auch nicht an

      0
    • Soso die Österreicher lästern also auch über unsere wie Sie sagen ”schiach” Stadt.

      1
    • Hab ich auch gedacht. Echt nervig. Nett, dass Glasner da widerspricht.

      2
    • Hätten die auch so über Gelsenkirchen hergezogen, wenn er zu Schalke gegangen wäre. Stuttgart scheint der Moderator ja gleich als lohnenswertes Ziel für Glasner ausgeschlossen zu haben.

      Und bei Gelsenkirchen wäre das im Gegensatz zu Wolfsburg ja nicht unberechtigt gewesen. :vfl:

      1
  12. Sie haben das Spiel heute 1:2 verloren.
    OG hat im 3-4-3 spielen lassen.
    Nur falls es noch wen interessiert, ich war nach dem Interview neugierig. :)

    0
  13. Bin keiner der ewig vom Bayern Bonus quasselt – und auch keiner der an diesen glaubt. Aber der Elfer war schon witzig. Wenn das wirklich so gewollt ist, dann ist Körperkontakt offiziell verboten, bzw. Eine Schwalbe nach Körperkontakt wird belohnt. Klar ist ein FCB Sieg gut für uns, aber so nicht.

    8
  14. Mega unsympathisch diese Bayern. RB leider auch. Gönne es keinen von denen. Wäre zu schön, wenn Bremen noch ein Tor macht.

    4
  15. Psychologisch ein hochinteressantes Spiel: Die Bayern können spielerisch nicht brillieren, kommen aber durch ihre Entschlossenheit, ihre Wachheit und im Selbstvertrauen des „Mia san mia“ zu zwei Toren. Prompt schleicht sich eine unangebrachte Überheblichkeit ein, was immer auch Konzentrationsverlust bedeutet, und flugs kommen die Bremer zum Ausgleich. Das gibt emotional einen solchen Auftrieb, dass sich Selassie impulsiv zu einem völlig überflüssigen, geradezu dummen Foul hinreißen lässt. Man könnte also sagen, dass das Spiel nicht spielerisch oder mit irgendwelchen taktischen Raffinessen entschieden wird, sondern durch die Qualität des psychologischen Kostüms. Und kann man das trainieren?

    3
  16. Bebou wechselt übrigens nach Gladbach. Ablöse 10 Mio.

    1
    • Zwei gute (Fußball) Nachrichten an einem Tag :vfl:
      Erst zieht Bayern und Finale ein und Bebou geht zur Konkurrenz.

      3
  17. Bayern kauft sich einen Elfmeter zum Sieg…

    8
    • Mein 98-jähriger Vater kommentierte die Szene ein bisschen anders: “Bremen hält den Arsch hin und die Bayern treten rein.” Recht hat er.

      12
  18. Interview mit Kruse war jetzt aber schon amüsant.

    3
    • Was hat er gesagt?

      0
    • @Tom hier kannst du das Interview nochmal ansehen.

      https://youtu.be/sBR-Aev39K4

      4
    • Mit einem Satz hat Kruse absolut Recht: Wenn der Videobeweis in solchen Situationen nicht genutzt wird, dann kann man ihn auch wieder abschaffen.

      6
    • Der VAR soll bei klären Fehlentscheidungen herangezogen werden.
      Der Schriri hat das Foul gesehen und entsprechend so bewertet, ein anderer mag eine anderen Meinung haben. Aber es ist eine Ermessenssache. Alle wollen den VAR abschaffen und sagen es mache den Sport nicht gerechter. Doch macht er aber nur bei klären Fehlentscheidungen. Benfica ist im übrigen ausgeschieden weil Kostic aus klarer Abseitz Position getroffen hat. Ist das Fair?

      3
    • Aber eindeutig ist, der Bayern-Dusel war zur stelle! Tatsächlich denke ich das Bremen den Elfmeter nicht bekommen hätte, wir sicher auch nicht.
      Ich empfehle dazu mal den Wikipedia Artikel „Bayern -Dusel“ bzw „Bayern – Bonus“

      1
    • Nachdem ich drei Berichte (u.a. auf Kicker) gelesen habe, ist der Schiedsrichter davon ausgegangen, dass Coman an der Ferse getroffen worden. Dies ist eine 100%ige Fehleinschätzung!

      Der Videobeweis macht es in der Tat ein wenig gerechter, weil klare Fehlentscheidungen korrigiert werden können. Wenn aber z.B. einTor wegen einer Fußspitze im Abseits nicht gegeben wird, ist das dann ein klare Fehlentscheidung? Ich bin ganz bei den Posts von Tanqueray und Joan. Im Zweifelsfall wird mit deutlicher Mehrheit für den Verein mit der größeren Lobby entschieden.

      Bezüglich Benfica gg. SGE hast Du natürlich recht. Es gibt Fehlentscheidungen, die mit dem VAR rückgängig gemacht werden können (s.o.). Wenn aber Fehlentscheidungen – so wie gestern (in einer Situation wie gestern!) – nicht mal vom Schiedsrichter selbst überprüft werden, obwohl die Möglichkeit dazu vorhanden ist, dann hat das schon ein sehr besonderes “Geschmäckle”.

      12
  19. Bayern hatte erste Halbzeit die besseren Chancen. Zweite Halbzeit hat Bremen durch großen Kampf den Ausgleich erzielt. Dann bekommt Bayern den Elfer – ist natürlich maximal unglücklich für Bremen. Aber wenn ich einen Strich unter das Spiel mache, sehe ich einen verdienten Bayern Sieg. Auch wenn der Elfer natürlich fragwürdig war, hätte ihn auch nicht gegeben.

    2
  20. Wir hätten diesen Elfmeter nie und nimmer gekriegt!

    7
    • Was, wenn es so wäre, wiederum vor allem psychologisch zu erklären ist. Denn Hoeneß schafft Schiedsrichtern schlaflosere Nächte als Schmadtke.

      10
    • Der FCB hat aber auch eine andere Lobby

      8
    • Du brauchst aber auch erstmal Spieler wie Coman die solche Situationen heraufbeschwören. Wenn Coman dort nicht ins Dribbling geht, passiert gar nichts. Wenn Selassie weg bleibt, jedoch auch nichts.

      Ist halt Fussball. Und wie gesagt: Ich hätte ihn nicht gegeben, das war zu wenig.

      4
    • @Tanqueray: Na klar. Insofern könnte ich ich Hoeneß Namen mit einer ganzen Galerie von Sportjournalisten ergänzen. Das erspare ich mir durch ein Zitat:
      “Der einzelne Journalist handelt nicht allein und autonom. Er ist eingebunden in redaktionelle Strukturen mit vielfältigen Beziehungen und Abhängigkeiten. Er arbeitet in einer Organisation mit politischen und ökonomischen Zwängen. Er steht vielfältig mit einer engeren und weiteren sozialen Umwelt in Beziehung, mit politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Lobbies, von denen er teilweise abhängt, auf die er oftmals angewiesen ist.”
      http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2015/11823/pdf/LU_8_Born_Gloning.pdf

      0
  21. Die sollen nicht rumjammern, so etwas gibt gegen Bayern immer Elfmeter. Ich sag nur Itter und Robben. Und ja, niemand anderes würde diese Elfer kriegen aber das ist nunmal so und war schon immer so, also kein Grund zu flennen.

    3
  22. Laut Kicker wechselt Bebou nicht zu Gladbach.

    Wirbel um Bebou: Gladbach hat 10-Millionen-Klausel nicht gezogen

    2