Dienstag , Oktober 22 2019
Home / Transfermarkt / Abgänge / Tranferfenster geschlossen: Yeboah wird nach Venlo verliehen
John-yeboah

Tranferfenster geschlossen: Yeboah wird nach Venlo verliehen

Die Transferperiode endet am heutigen Montag. Kurz vor Schluss verlässt Nachwuchstalent John Yeboah den VfL Wolfsburg in Richtung Belgien. Die Wölfe leihen Yeboha ohne Kaufoption für ein Jahr zum VVV Venlo aus. Danach wird Yeboah zum VfL Wolfsburg zurückkehren.

Der VfL hält große Stücke auf Offensivspieler Yeboah, will ihn deshalb nach einem Jahr unbedingt zurückholen. In dieser Saison soll Yeboah Spielpraxis sammeln. Dies konnte der 19-Jährige zuletzt auch bei der U23. Doch das Niveau der vierten Liga reicht dem U20-Nationalspieler und auch dem VfL nicht.

U23-Trainer Rüdiger Ziehl: „Er hat nicht den Anspruch, ein Jahr in der Regionalliga zu spielen. Für ihn und den Verein ist es eine Idee, um ihm Spielpraxis auf höherem Niveau zu geben.“ (Sportbuzzer)

VfL Wolfsburg: Keine weiteren Zugänge

Nach der schweren Verletzung von Xaver Schlager kam die Frage nach Verstärkung auf: Würde der VfL Wolfsburg noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden? VfL-Trainer Oliver Glasner bezog im N3-Sportclub Stellung zu dieser Frage.
Man habe gemeinsam entschieden, nicht mehr auf dem Transfermarkt tätig zu werden.

Zum Ausfall von Xaver Schlager sagte Glasner, dass man damit rechnen müsse, dass Schlager in diesem Jahr nicht mehr spielen wird.

Transferaktivitäten des VfL Wolfsburg

    Zugänge:

  1. Xaver Schlager
  2. Kevin Mbabu
  3. Joao Victor
  4. Paulo Otavio
  5. Lukas Nmecha
    Abgänge:

  1. Felix Uduokhai
  2. Paul Georges Ntep
  3. Luca Itter
  4. Paul Verhaegh
  5. Sebastian Jung

 
 

161 Kommentare

  1. Hertha verstärkt sich noch mit Wolf vom BVB, Paderborn holt den Niederländer Riedewald aus England für die Abwehr…

    3
  2. Die schlimmste Nachricht war am Samstag, das Xaver sich so schwer verletzt hat. Im Stadion sah das schlimm aus. Gute Besserung an dieser Stelle für Xaver.Nun hoffe ich das Ginni bald wieder fit ist und spielen kann. Ihn brauchen wir nun umso mehr. Ist zwar nicht dieselbe Position, aber unser Offensivspiel wird davon profitieren. Auf RA sind wir zu harmlos, denn da wird Ginni dann wohl zum Einsatz kommen. Alles wird gut und mit Blick auf die Tabelle ist alles im Lot!

    11
  3. Glasner hat soeben im Sportclub bestätigt, dass man gemeinsam entschieden habe, nicht mehr auf dem Markt tätig zu werden. Man rechnet damit, dass Schlager in diesem Jahr nicht mehr spielen wird. Casteels Ausfalldauer könne man zumindest in Wochen beziffern, er brauche auch keinen Gips…

    4
    • Und man frühstückt gemeinsam ;-)

      1
    • Das war ein Schock am Samstag, der VfL war bis zur Verletzung von Schlager stark. Hohes Pressing, aggressives Ball erobern im gegnerischen Spielfeld, dass sah sehr gut aus.
      Danach kam ein Bruch. Schlager wird dem VfL sehr fehlen. Ein ausgesprochener starker Spieler. Hat eine glänzende Übersicht, schirmt den Ball am Fuß hervorragend ab. Hat mir von den Neuzugängen mit Abstand am besten gefallen.
      Das unser Torwart auch noch verletzt ausfällt, ist doppelt bitter.

      1
  4. Harzer-Wölfe-Fan

    Casteels ist scheinbar auch sehr verletzungsanfällig. Mit der Krankenakte wird ihn eher kein europäisches Spitzenteam als Nummer eins verpflichten wollen. Pervan braucht gar kein Nummer eins Status, bekommt trotzdem Spiele en Masse. Man gut, dass wir eine so starke Alternative von der Bank nachlegen können.

    12
    • Er ist durch Fremdeinwirkung verletzt wurden… wenn ich dir mehrfach den Arm breche, bist du dann auch verletzungsanfällig?

      65
    • Natürlich, Casteels ist halt ein Glasknochentyp…

      Achtung Ironie!

      3
    • Harzer-Wölfe-Fan hat sicher nicht Unrecht, denn Casteels Ausfallzeiten sprechen für sich. Und er hat nun einen Haarriss im Wadenbein. Wir haben den Tritt alle gesehen, daraus resultiert nun nicht unbedingt ein Knochenbruch bei jedem Spieler. Ohne Mediziner sein zu wollen: Haarrisse sind in der Regel Ermüdungsbrüche, die bei stetiger Belastung auftreten – die Gegnereinwirkung war zwar sicherlich am Ende der Auslöser, aber ist sie auch gänzlich die Ursache? Das glaube ich bei dieser Art der Verletzung eher nicht. Casteels hat eine intensive Reha hinter sich. Die Verletzungen waren zwar unterschiedlicher Natur, aber Muskelverletzungen und Haarrisse können durchaus auf eine gewisse Verletzungsanfälligkeit deuten…

      19
    • Nachtrag: In anderen Worten… Casteels ist bei dieser Symptomatik eben nicht das Wadenbein “durchgetreten” worden, d.h. fanboys Vergleich hinkt total. Mein Kollege, der selbst mal Profifußball gespielt hat, meinte auch prompt: Blöd, aber wahrscheinlich hätte er eh Probleme bekommen… die Frage ist natürlich: Wann? Oder ob man gegensteuern hätte können…

      Ärgerlich ist es so oder so. Pervan ist ein guter zweiter Mann, aber Casteels fußballerische Fähigkeiten werden wieder fehlen…

      7
    • Casteels kommt aber aus einer Verletzung da ist es klar das er körperlich nicht bei 100 % ist und ein Risiko besteht. Ob er sich auch ohne Foul irgendwann verletzt hätte ? Keine Ahnung , das bleibt Spekulation die sich nicht auflösen lässt. Fakt ist das er aufgrund des Fouls nun ausfällt , Holtmann nun freizusprechen mit der Begründung das Casteels ja sowieso irgendwann wieder ausgefallen wäre finde ich etwas merkwürdig.

      11
    • Mal sehen wer dann nachrücken wird für die Bank.
      Menzel oder Klinger.
      Ich habe im Gefühl, dass es Klinger wird.

      1
    • Falls alle Stricke reißen, geht halt Wout rein. :vfl:

      5
    • Wout macht das in Doppelfunktion.
      Abschlag auf sich selbst. Kopfball… Tor…
      :knie:

      27
    • Bei dem Gebolze fehlen die fußballerischen Fähigkeiten nicht mehr. Auf der Linie und im Rauslaufen ist er aber auch besser.

      Schlager wird wohl schlimmer sein.

      4
    • Pervan ist auf der Linie durchaus auch stark. In der Strafraumbeherrschung und der Spieleröffung ist er natürlich längst nicht mit Casteels zu vergleichen. Aber da mache ich mir weniger sorgen. Schlimmer wiegt Xavers Ausfall. Der Typ ist wahnsinnig stark und präsent gewesen in den vergangenen Wochen. Er hat das Gen was RB Spieler alle haben. Die jagen 90 Minuten von Box zu Box. Das bekommen die eingeimpft und Xaver verkörpert das natürlich komplett. Gerhardt ist zwar auch nicht verkehrt hat aber nicht diese Robustheit und ist nicht ganz so energisch wie Xaver. Aber er muss ihn jetzt ersetzen, da bleibt nichts anderes übrig. Dahinter hat man bloß nicht mehr allzu viel aufzubieten.

      2
    • Es geht doch in keiner Weise um einen Freispruch, das war ein Foulspiel und gut ist. Ich sage nur, dass die Art der Verletzung durchaus eine ist, die gewöhnlich auf eine Veranlagung aufgrund einer Überbelastung beruht. Nicht umsonst spricht man von Ermüdungsbrüchen.

      2
  5. Ich finde Schlager ist sportlich noch ganz gut zu kompensieren, so schrecklich diese Verletzung auch war, wir haben noch Gerhardt und Elvis.

    Mehr Sorgen mache ich mir um die Torhüterposition, Pervan und auch Menzel sind sicherlich gute Keeper, aber Casteels ist einer der besten der Liga.

    6
    • Sehe ich anders. In den ersten 7 Minuten am Samstag dachte ich das wir ne klare Kiste für uns. Besonders wegen Schlagers Auftritt in den ersten Minuten, weil er da weitergemacht hat, wo er in den Spielen zu vor aufgehört hat. Durch seine Ballbehauptungen in engen Situationen, wo er an mehreren Gegenspielern vorbeizieht, schafft er unglaublich viele Räume und vor allem Möglichkeiten mit einfachen Pässen tief in die Spitze zu kommen und gefährliche Angriffe zu fahren.

      Nach der Hereinnahme von Gerhardt habe ich sowas kein einziges Mal gesehen. Gerhardt kann verteidigen und viel laufen. Gegebenenfalls dadurch etwas Räume schaffen, aber spielerisch ist er doch zu stark limitiert, als dass er uns offensiv mit dem ball am Fuß auch nur irgendwie weiterhelfen könnte.

      Dementsprechend ist der Ausfall von Schlager für mich extrem bitter. Deutlich bitterer als der von Casteels.

      31
    • Sehe ich ähnlich. Schlager ist schon ein echt genialer Spieler. Von den potentiellen Möglichkeiten her, zumindest was die Offensive angeht, wäre Malli auf einem Level. Allerdings ist das in der Balleroberung auch wieder was anderes. Schlager könnte bei weiterer Entwicklung mal ein ganz Großer werden!

      5
    • Schlager hat zwei wirklich gute Spiele gemacht.
      Aber er ist noch sehr jung.

      Normal wäre es gewesen, wenn er auch mal ein kleines Formtief gehabt hätte. Und dann wären Gerhardt u Co auch schnell wieder dran gewesen.

      Ich finde daher auch, dass Casteels Ausfall noch bitterer ist.

      2
  6. Ich würde in Düsseldorf nun eine bis zwei Veränderungen in der Startelf vornehmen: Auf jeden Fall muss Mehmedi für Victor spielen. Natürlich ist Mehmedi nicht der klassische Außenstürmer, den Glasner‘s System im Grundsatz vorsieht. Gleichwohl interpretierte Mehmedi diese Rolle stets so, dass seine Seite selten verwaist erschien. Hinzu kommt eine gewisse Untriebigkeit und regelmäßige Verlagerungen ins Zentrum, wo zwischen Schlager‘s Auswechslung und der Hereinnahme von Mehmedi gar nichts mehr kam.
    Sprich: Schlager‘s Elemente Ballsicherheit, Tiefe und „Zentralisierung“ des Angriffsspiels könnten ein Stück weit von Mehmedi aufgefangen werden.

    Sehr unwahrscheinlich, aber für mich ernsthaft denkbar wäre der zweite Wechsel Malli für Gerhardt. Von der Tribüne in die Startelf und nominell Auflösung der Doppel-6…das wird Glasner nicht tun. ABER: Ballsicherheit, Umschaltmomente mit enger Ballführung gegen mehrere Gegenspieler…diese Schlager-Elemente hat in unserem Kader nur noch er. Gegen Dortmund, Bayern, Leverkusen oder Leipzig gerne die Laufziege. Aber in Düsseldorf…? In den Vorbereitungsspielen wirkte Malli defensiv auf mich auch nicht unbedingt wie ein allzu großes Wagnis.

    12
    • Also das Mehmedi in Düsseldorf beginnen wird, davon kann man denke ich ganz stark ausgehen. Unter der Vorraussetzung natürlich, das er gesund bleibt. Er hat gegen Berlin und gegen Paderborn nach seiner Einwechslung Akzente setzen können. Gerade im Spiel mit Ball, also aus dem eigenen Ballbesitz heraus, könnte er mehr Input geben als zum Beispiel ein Klaus.

      Bezüglich der Position neben Arnold wäre ich mir noch nicht so sicher, wer da wirklich spielen wird. Vor allem, wer da mittelfristig spielen wird. Glasner nannte auch Josh und Malli. Ich glaube, Glasner ist nicht so ganz von Gerhardt überzeugt und wird daher dort Änderungen vornehmen. (Das hab ich zwischen den Zeilen so herausgelesen). Wenn Josh nach vorne geht, könnten Tisserand oder Bruma hinten rein. Sollte Malli spielen, bleibt hinten alles beim alten.

      6
    • Und wie wäre es, wenn man Mehmedi als Ersatz für Schlager aufstellt? :grübel:

      3
    • Mehmedi für Schlager klingt wirklich interessant.
      Jedoch müsste Arnold dann sehr viel defensiver agieren, denn bei allem Respekt für Admir: Als Sechser verschenkt. Eher als offensive 8.
      Dann würde ich Victor rausnehmen und Steffen bringen über rechts. Er könnte im Verbund mit Admir dann über rechts kommen und mit seiner Aggressivität und Bissigkeit unterstützen und im Nebeneffekt William mehr offensive Räume geben.
      Hinten würde ich nix ändern. Unsere 3 Jungs dahinten müssen sich weiter einspielen und bieten schon jetzt eine gewisse Konstanz. Gerade weil Pavao ja das Tor hütet. Das wäre mir zuviel Veränderung, wenn Gui aufrückt und Bruma oder Tisserant einspringen.
      Umstellung auf 4rer Kette wird es nicht geben… Oder nur optional, falls sich noch jemand etwas antut.
      Also
      Pavao
      Robin Gui Brooks
      William Admir Arnold Roussi
      Steffen Brekalo
      Wout

      8
    • Mehmedi auf der Doppelsechs. Bei FIFA könnte ich mir das auch vorstellen… Haben sich nicht erst vorgestern viele Fans zurecht über die fehlende Absicherung beschwert?

      1
    • Ich hoffe das Otavio und Mbabu ne Schippe drauflegen und William und Roussillon Feuer machen, offensiv und vor allem defensiv muss da mehr kommen. Bisher ist das zu wenig von Beiden. Das kann nicht alleine an der Systemumstellung liegen.

      7
  7. Mal ein paar Infos zu den Auswärtsspielen in der Europaleague. In Saint Étienne wird es knapp 2000 Gästetickets geben, in Gent knapp über 1.000. Modalitäten werden noch bekanntgegeben.

    Für Saint Étienne und Lviv hat der VfL wohl einen Tagesflieger angefragt. Das ist aber noch unklar. Davon ab wird es außer eventuell ein paar freien Plätzen im jeweiligen Mannschaftsflieger, kein offizielles Reiseangebot vom VfL geben. Außerdem ist selber fliegen dann meistens noch günstiger.

    2
    • “Außerdem ist selber flliegen dann meistens noch günstiger”

      Mag sein, aber wer hat schon ´nen Pilotenschein? :sign: ;)

      17
    • 1000 in Gent klingt doch nicht verkehrt. Wäre doch auch mal ein schönes Zeichen an die Mannschaft, wenn wir die Hütte vollmachen würden. :vfl: :vfl:

      3
    • Ich war letztes Mal in Gent dabei, der Blog war auch voll, wie das ganze (kleine) Stadion. Ein sehr schönes Stadion und ne richtig schöne kleine Stadt!
      Wir haben uns da in einer Straße mit mehreren Kneipen getroffen und das war sehr cool.
      Ne frühe Anreise kann ich nur empfehlen, dann genießt man das leckere belgische Bier !

      5
    • Also beim letzten Mal in Gent waren die 1000 Karten in Rekordzeit weg. Also dass der Block voll wird ist doch ziemlich wahrscheinlich.

      1
    • Habe großes Interesse an einer Teilnahme Auswärtsspiel mit Flug. War in Neapel schon einmal mit. Wenn es nähere Infos gibt, bitte Nachricht an beyhol68@web.de. Vielen Dank im Voraus !!!

      0
  8. Leipzig hat Schick ausgeliehen mit KO. Dazu Poulsen, Werner und Cunha sowie einige Offensive aus dem Mittelfeld, die auch vorne spielen können. Man sieht schon, dass andere Klubs inzwischen auf einem höheren Niveau wirtschaften. Bayern und Dortmund, aber auch Leipzig und Leverkusen. Wir tauchen in den Statistiken nur noch auf wegen diverser Altlasten. .

    8
    • Ich finde eher, dass Leipzig uns seit drei Jahren den Spiegel vorhält. Wir könnten das auch. Aber wir stecken das Geld lieber in andere Transfers – oder verzichten sehr gerne dann ganz.

      Aber dieser Weg ist ja scheinbar bei vielen HIER gewünscht. Die Zuschauerzahlen werden so nicht steigen.

      11
    • Die sinken bei Leipzig übrigens auch seit zwei Spielzeiten. ;)

      16
    • Das der VFL besser Wirtschaften muss und mehr aus dem vorhandenen Geld machen muss, das wird hier wohl niemand bezweifeln.
      Aber was genau wird denn hier von vielen gewünscht, was das Wachsen der Zuschauerzahlen verhindert?
      Leipzig hat einen 15 Mio Spieler geliehen – wir haben einen 15 Mio Spieler gekauft.
      Hätten wir Schlager lieber leihen sollen um das Stadion voll zu bekommen?

      Ich finde, dass wir mit dem Geld was wir einsetzen seit Schmadtke richtig gut umgehen.
      Da war nichts Marke Geld verbrennen dabei.
      Wir sind meiner Ansicht nach auf genau dem richtigen Weg um wieder eine funktionierende Mannschaft, attraktiven Fußball und sportlichen Erfolg zu haben.

      Dass das in der Ära davor mies lief, da wird sich keiner mit dir streiten, aber gerade läuft es doch super.
      Oder stört es dich, dass keine 30+ Mio Transfers kommen?

      25
    • Ich denke schon das es eine Korelation zwischen teuren Spielern/Stars und Zuschauerzahlen gibt.
      Als hier Draxler, Schürrle und Diego gespielt haben war das Stadion doch voller oder? Ohne das wir viel besser waren als Platz 6.
      Ich meine mich zu erinnern, dass wir im Grunde immer so 27.000 hatten in den Jahren “vor Relegation”.

      Es gibt halt Leute , was auch die Meisten sind, die ins Stadion gehen wenn der Fußball gut ist, die Jungs gas geben und erfolgreich spielen. (so wie aktuell).
      Aber ein paar brauchen eben das “besondere Etwas”, also nen bekannten Star.
      Die Nationalelf Spiele leben ja auch davon, das man mal die Chance hat eben Reus, Sane und Co mal live zu sehen. Genau wie bei “großen Gegnern” International, da zieht ein Gegner wo Hazard spielt oder Pogba eben mehr als wenn Olexandia kommt. Das liegt ja nicht an Olexandria an sich, sondern man kennt da keinen. Aber Stars zu sehen zieht halt magisch an.

      Trotzdem sollten wir unseren aktuellen Weg beibehalten, da er Sportlich funktioniert!, da verzichte ich lieber auf 2-3000 “Star-gucker”. Wir müssen hoffen das eben im verlaufe der Saison die Zahlen wieder steigen, wenn wir anhaltenden Erfolg haben. Zu RB, die hatten 41.000 und jetzt knapp 39.000 im Schnitt, das halte ich für einen guten Wert. Das Vorurteil , die hätten keine Fans und so stimmt auch hier nicht. Ein Verein ohne lange Historie, ohne gewachsene FanKultur mit 40.000 Zuschauern ist schon mehr als OK finde ich

      0
    • Mitreißender Fußball funktioniert eben noch leichter mit hochtalentierten Kickern. Aber auch eine kämpfende Einheit hat ihren Reiz. Dennoch erfreue ich mich auch an Kabinettstückchen.

      Leipzig leiht einen 15 Mio.-Mann als Backup. Wir einen extrem günstigen Nmecha. Leverkusen holt einen Diaby als Ergänzung, Leipzig einen Nkunku, bei uns soll ein Victor aus Linz Stamm spielen… vereinzelte Transfers im Bereich von Schlager sind zwar drin ( Cornet wäre einer gewesen), aber solche Spieler kommen dann auch nicht mehr als der Premier League oder Spanien, sondern aus Ligen mit einem geringen Gehaltsniveau wie Österreich oder Holland. Es ist doch augenscheinlich in welchem Rahmen wir uns zurzeit bewegen. Helfen würden Verkäufe von Stars (siehe Frankfurt), zumindest vereinzelt… und auslaufende Verträge von Spielern wie Malli und Bruma. Dann werden Großinvestitionen wieder wahrscheinlicher.

      5
    • Mit dem Denken kann man eben auch mal Pech haben. Die vermutete Korrelation Stars◀▶Zuschauer zeigt sich bspw. “überdeutlich” am Beispiel Real Madrid. Stadionauslastung 2017/18 bzw. 2018/19: ca. 81 bzw. 75%. Gut, keine nennenswerten Namen im Kader. Oh, wait.. . Aber warum sollte man die leicht verfügbaren Zahlen auch vorher mal anschauen…

      6
    • Außnahmen bestätigen wie immer die Regel…
      -München ist immer ausverkauft.

      -PSG hat seit 2010 (30.000) auf 47.000 Zuschauer letzte Saison gebracht. Neymar, Draxler und Cavani sei Dank.

      -ManCity ist von 45.000 im Jahr 2010 auf 55.000 im Jahr 2019 gegangen.

      -Turin von 21000 im Jahr 2010 auf 40.000 heute

      -Regelmäßig, wenn Stars im Stadion in Barcelona oder Madrid präsentiert werden lockt alleine das 10 tausende an.

      Man könnte sicher noch viele viele weitere Clubs aufzählen die im Zuge massiefer Investitionen in Stars und Erfolg viele neue Zuschauer hinzugewinnen konnten.

      aber vielleicht hatte ich auch nur Pech beim Denken…

      Wie schon gesagt, wir sollten unseren Weg nicht ändern, aber es ist eindeutig das Stars und Erfolg nunmal ne anziehende Wirkung haben

      8
    • Eine erfolgreich spielende Mannschaft, die möglichst viele Treffer erzielt, lockt immer mir der Zeit mehr Zuschauer. Aber das gelingt nicht von heute auf morgen durch einen Transfer, sondern durch stetig wachsende Begeisterung aufgrund kontinuierlichem Erfolg und Spektakel.

      10
    • Hui, wart ihr alle heute schon auf dem Wochenmarkt? Sehe hier wieder ne ganze Menge Äpfel und Birnen, die verglichen werden… Allein schon die Vergleiche mit der Zuschauerentwicklung in Millionenmetropolen wie Paris oder Madrid sind eigentlich schon grotesk. Und Leipzig wurde von Mateschitz nach Marketingvorgaben- und -potenzial ausgewählt, wobei natürlich auch die Größenordnung der zu erwartenden Zuschauer eine Rolle gespielt hat zusätzlich zu Infrastruktur etc. Deshalb noch mal zum Mitschreiben: Wolfsburg ist der KLEINSTE BUNDESLIGASTANDORT. Selbst Paderborn oder Freiburg sind größer. Hinzu kommen einige regionale Besonderheiten, warum die Zuschauerentwicklung bei uns ist wie sie ist.
      Was mir aber noch wichtiger in der Betrachtungsweise wäre: Offenbar sind noch viele in ihrer Betrachtungsweise in der Vergangenheit verhaftet. Falls es noch nicht bemerkt wurde: Es ist hier nicht mehr wie früher! Schaut in den Verein rein und ihr seht: VW zahlt nicht mehr alles. Die Wirtschaftspolitik von Schmadtke und Schäfer ist auf das Machbare und Vernünftige jetzt und nicht auf das was mal war ausgerichtet. Stars zu verpflichten, vor allem in der Allofs-Ära, hat doch offenbart, woran dieser Verein krankt: an mangelnder Nachhaltigkeit und Kontinuität. In guten Zeiten funktioniert das, in schlechten hat es uns genau an diesen Punkt geführt. Eben weil es nicht nachhaltig war. Kurzfristiger, sportlicher Erfolg hat nicht zu mehr Identifikation, Motivation des Umfelds oder einem besseren Image geführt. Deswegen ist das Verpflichten von Stars nicht nur zu kurz gedacht, sondern für den VfL sogar gefährlich und teuer. Wer hier herkommt und denkt, er ist größer als der Verein, ist eher Problem als Lösung, auch wenn er besser gegen den Ball treten kann, als einige seiner Mitspieler. Die Lösung kann also nur sein: Stars zu entwickeln, sich Qualität einzukaufen, die vor allem auch über die Mentalität definiert wird und mit regionalen Maßnahmen die Identifikation zu steigern.

      36
    • Also das wir unter Allofs nur Stars geholt haben, das ist mir neu….Das erfolgte auch nicht. Es waren mit Kruse, Draxler und Schürrle “Pseudo-Stars” oder hab ich was verpasst? Ist Schürrle schon Weltfussballer?

      De Bruyne war zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung durch den VfL noch kein Weltklassespieler. Dieser wurde er erst hier. Er kam damals zwar von Chelsea, aber Mourinho hatte ihn da weggeschickt. Ähnliches galt für Gustavo, der sollte unter Pep keine Rolle spielen und war Ersatz. Er ging zum VfL und wurde wieder Stammspieler. Und ähnliches galt auch für Perisic. Der Mann war Ersatz in Dortmund. Er kam nicht als Mega Star zu uns, er kam um Spielpraxis zu holen und sich zu empfehlen für höheres.

      Auch ein Dzeko unter Magath kam ja nicht als Super Knipser, sondern als Talent. Grafite kannte damals ebenso keine Sau. Und Misimovic kam vom Weltverein Bochum – unglaublich oder? Genauso kam ein Wout nicht als Topstürmer zu uns, der wurde er erst hier.

      Man sollte schon genauer hinschauen, was den VfL stark gemacht hat. Es waren zwei Dinge: a) ein klares, schnelles Offensiv Konzept, das meistens auf Umschaltspiel ausgerichtet war (2009 und 2014-15) und b) Spieler zu verpflichten, die ehrgeizig sind und die nächsten Schritte machen wollen, Spieler die Qualität und Mentalität besitzen, Spieler die hier hohe Ziele erreichen wollen, sowohl persönlich als auch mit dem Verein.

      Der Fehler den Allofs gemacht hat war, das er es nicht geschafft hat Kontinuität im Kader reinzubringen. Der Kader wurde immer schlechter und so wurde auch die Entwicklung immer schlechter bis hin zur Relegation…

      Aktuell haben wir wieder eine vernünftige Basis – nicht mehr, nicht weniger.

      22
    • Miske kam doch aus Nürnberg? Ansonsten haben wir dann meist Spieler geholt, die zumindest einen bestimmten Status hatten. Bzw. einen höheren als so manch anderer Spieler der danach geholt worden ist.

      De Bruyne spielte ja bei Bremen eine mega Saison zuvor.
      Schürrle hatte Deutschland zum Weltmeister gemacht.
      Gustavo war vorher in Hoffenheim richtig gut und bei den Bayern bis zu Peps Zeit auch.
      Draxler war sehr angesehen. Nicht umsonst bei Juventus im Gespräch. Er galt als kommender Star und einer der kommenden DFB Stars.

      2
    • Dann sehe ich den “Star” Begriff anders als du. :)

      Bei Mike hast du aber Recht, der kam aus Nürnberg . Mein Fehler.

      1
    • Ich behaupte einfach mal, dass nicht die Stars die Zuschauer ziehen, sondern erfolgreicher möglichst attraktiver Fußball. Und den bekommt man eben nicht mit einen Star den man einkauft.
      Klar, würde der VFL Messi verpflichten, dann wäre das Stadion auf einmal rappelvoll. Weil alle denkten, dass jetzt gezaubert und gewonnen wird.
      Aber wenn Messi hier direkt in ein Formtief Marke Marianengraben kracht und auf einmal grottig spielt oder Messi zwar hammermäßig spielt, aber wir trotzdem verlieren, weil der Rest sein Niveau nicht hat, dann kommen auch keine Zuschauer mehr.
      Es zieht nämlich der Fußball und nicht der Spieler.
      Mit einem Messi ist schöner Fußball natürlich erwartbarer als mit Nmecha, aber es ist auch nicht zu 100% sicher und man geht damit ein finanzielles Risiko ein.

      Und jetzt ist es letztendlich eine Frage des persönlichen Denkens.
      Ist es sinnvoller einen kaputten Kader nach und nach zu entrümpeln und parallel Spieler zu entwickeln bis der Kader wieder Luft zum atmen hat und dann hart investieren oder soll man lieber massig Geld ausgeben um sich viele Topspieler leisten zu können in der Hoffnung, dass sich das auszahlt und man diese Ausgaben auch wieder reinspielt.
      Beides sind halt Ansichten die man haben kann.

      Meine persönliche Meinung ist ganz klar, dass der gewählte Weg der richtige ist. Kader gesunden lassen, mit Maß verstärken und eine Spielphilosophie wachsen lassen. Wenn dann wieder ein finanziell gesunder Kader steht, dann kann man die Investitionen auch anheben, aber im großen Stil in einen Kader zu investieren, der eh schon zu teuer ist, das ist ein wahnsinnig hohes Risiko.
      Jeder “Topspieler” der nicht einschlägt belastet das Konto nachhaltig (siehe Ntep).

      9
  9. ich find das folgende gar nicht so schlecht und es ist ja auch nicht so, dass wir uns gar nicht verstärkt hätten.
    Aber es ist schon interessant sich mal die Transferausgaben/-bilanzen der Bundesligisten anzusehen. Da haben einige Mannschaft (teilweise deutlich) mehr ausgegeben als wir. Insgesamt 11 der anderen 17 Vereien haben mehr Geld ausgegeben als wir(laut transfermarkt.de):
    Bayern, Dortmund, Leipzig, Leverkusen, Schalke haben mehr ausgegeben und eine ingesamt schlechtere Bilanz
    Gladbach, Frankfurt, Hoffenheim, Hertha, Mainz, Augsburg haben zwar mehr ausgegeben als wir, aber auch mehr eingenommen und deswegen eine bessere Bilanz

    insgesamt nicht super aussagefähig, aber einfach interessant imo

    5
  10. Harzer-Wölfe-Fan

    Mal kurz Off Topic:
    Vor den Heimspielen steht doch manchmal ein Sky Stand vor dem Fanshop.
    Gibt es dort eigentlich verbilligte Sky Pakete, die man sonst so nicht findet?
    Habe mich da nie für interessiert, da ich glücklicherweise über eine Zweitkarte
    immer extrem billig Sky gucken konnte, was nun leider vorbei ist.

    Hat jemand entsprechende Erfahrungen an dem Sky Stand sammeln können?

    1
    • Naja relativ.
      Meiner Erfahrung nach sind die Preise nicht unbedingt besser, als wenn man online bucht.
      Man kann da aber eher ein Trikot Abstauber.
      An sich muss man immer auf einen günstigen Moment warten und ansonsten immer frühzeitig kündigen.

      0
    • Sky ist so ne Sache, vor allem Handeln lohnt sich, besonders als Neu-Kunde. (Aber auch als Bestandskunde).
      Wenn da am Stadion steht (29.99+Trikot) kann man locker noch ein Extra Paket (Cindema oder so) für nen sehr kleinen Aufpreis herausholen.

      Das geht aber eher übers Telefon denke ich, vorm Stadion ein besonders günstigen Preis zu erwarte ist glaube ich Naiv

      2
  11. OT: In Sachen “Bakery Jatta” hat das Bezirksamt Hamburg mitgeteilt, es habe “die bereits vorliegenden und neuen Unterlagen, die im Rahmen der Anhörung vorgelegt wurden, überprüft. Aus den dem Bezirksamt vorliegenden Unterlagen gehen keine belastbaren Anhaltspunkte hervor, die ausländerrechtliche Maßnahmen begründen würden. Die aufkommenden Zweifel an der Richtigkeit der Angaben haben sich (…) nicht bestätigt.” (Quelle: taz, 03.09.2019)
    Wer hatte noch mal aus völlig ungesicherter Quellenlage den Verdacht des Asylbetrugs erhoben?
    Ach ja, die über jeglichen Zweifel an Sportsgeist und Internationalismus erhabene Sport Bild.
    Ob sie jetzt auch so beflissen und umfassend ihren Rückzug kommuniziert?

    11
    • Auch für die üblich-verdächtigen Blog-A(fd)pologeten war doch von vornherein klar, “in welche Richtung sich das Ganze entwickeln wird”.

      11
    • Meinst du nicht, swingkid, dass es selbst auf deiner Seite des politischen Spektrums Leute gibt, die deine ständigen Rundumschläge und unterkomplexen Erklärungsversuche (AfD, Ausländerfeindlichkeit, …) für all jene, die die Story nicht sofort als Falschmeldung entlarvt haben oder naive Forderungen nach Konsequenzen erhoben haben, ziemlich unangebracht finden? Besonders da ich selbst gehofft und geglaubt habe, dass sich der Artikel der Sport Bild als falsch herausstellt, finde ich es traurig, dass anstatt einer differenzierten Auseinandersetzung mit der Faktenlage von deiner Seite größtenteils Beleidigungen ausgingen, weil eben dieses Kommunikationsverhalten nicht zu einer Stärkung deiner Position geführt hat. Polemisch werden darüber hinaus meistens zunächst die Personen, die du wohl zu deinen politischen Feinden zählst – jedenfalls leidet die Sachlichkeit einer solchen Debatte meistens unter den vorhersehbaren Diffamierungen aus der extremen Rechten. Dafür wäre ich persönlich mir zu schade.

      31
    • Möglich. Für mich in erster Linie Eines: irrelevant. Falls du das möchtest, kannst du deinen Standpunkt gerne mit den Herren Steinbeis, Leo und Zorn ausdiskutieren.

      2
  12. Die OP von Schlager wird sich etwas verzögern. Der Grund: Die Schwellung muss erst abklingen. (Zitat Schmadtke in der WAZ)

    2
    • Wie ich bereits erwähnt habe, lässt sich schwer sagen, wann er wieder fit ist und eben die Gefahr der Schwellung habe ich auch genannt, weil sie bei solchen Frakturen eine schnelle OP öfter verhindert.

      Man kann jetzt nur hoffen, dass die Schwellung schnell zurückgeht und das man eben die nötige Geduld dafür hat.

      4
  13. Fanfahrten Wolfsburg wird zum Europaleague Auswärtsspiel nach Gent einen Bus einsetzen. Also ist “Ich weiß nicht wie ich nach Gent kommen soll.” kein Problem mehr.

    http://www.fanfahrten-wolfsburg.de

    9
    • Fahren dort mit dem Auto hin und bleiben eine Nacht, ein bisschen noch die Stadt erkunden. Denke mal nächste Woche gibt es Infos zu den Karten?

      1
    • Wobei so eine Busfahrt auch so eine Sache ist. Da stellen je nach Klientel schon 100 km eine Hürde… Gibt ja teilweise Leute, die nicht mal bis Hannover normal bleiben können. Alles schon erlebt. Dann noch nach Gent.

      Sollte ich Zeit finden, dann reise ich lieber privat an. Bin da wahrscheinlich auch zu alt für…

      Sind ja gute 600km. Mit gefühlt allem 100km Pipi Pause wegen zu kleiner Blase bei einigen Personen. Dann höchsten 80 oder 100 km/h?

      Gibt sicherlich schöneres.

      5
    • Gent ist eine sehr sehnswürdige Stadt, kann nur empfehlen wenn möglich mit einer oder gar zwei Übernachtungen dorthin zu fahren!

      Wir fahren zu 6’t mit dem Auto und bleiben auch über Nacht.
      Vor 3,5 Jahren hatten wir am Vrijdagmarkt-Platz einen Fantreffpunkt und im ‘Dulle Griet’ am Vrijdagmarkt unsere Scenekneipe, wird das in diesem Jahr ähnlich sein??

      Ich freue mich als Belgien-Fan wahnsinnig auf Gent!

      3
    • @Ingoal45

      Bis jetzt wurde noch für keines der Auswärtsspiele ein Treffpunkt oder eine Kneipe ausgerufen. Das folgt aber sicher zeitnah vor den Spielen.

      2
    • Dulle Griet,ja man das ist ne geile Scheune! In na richtig coolen gegend

      0
  14. Kurze Info zwecks Europa League. Der Fanclub Schlemmerbrüder bietet Fahrten nach Saint Etienne und Gent an. Beides per Bus. In Frankreich mit Übernachtung. Bei Interesse könnt Ihr Euch über Facebook und über die Homepage genauer erkundigen

    6
  15. Sollte sich das mit Metzelder bewahrheiten, kann ich gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.

    https://www.n-tv.de/sport/fussball/Schwere-Vorwuerfe-gegen-Metzelder-article21250206.html

    2
    • Abwarten. Vielleicht will die Frau, Metzelder irgendwas anhängen.

      1
    • Wäre sie zumindest nicht die erste

      1
    • Daher ja, sollte es sich bewahrheiten.
      Zunächst gilt erst einmal die Unschuldsvermutung.

      1
    • Laut Internet soll er wohl ein Bild per Handy an eine Bekannte versandt haben, welche dann zu Polizei gegangen ist.

      0
    • Inzwischen heißt es, er haben Bilder an eine Bekannte in Hamburg geschickt und die Polizei habe diese aufgrund eines Tipps eines Dritten vernommen. Und dann soll der Entschluss, einen Durchsuchungsbeschluss zu beantragen, gefasst worden sein. Naja, dafür wird es zumindest Gründe geben. Dennoch gilt in unserem Rechtsstaat selbstredend die Unschultsvermutung.

      1
    • Das bittere ist nur, sollte an all dem nichts dran sein, bleibt trotzdem immer etwas hängen. Siehe Kachelmann.

      Wenn man z.B. Steuern hinterzieht Rummenige, Hoeness geht’s danach normal weiter.

      Hoffen wir einfach, dass an der Sache nix dran ist…

      5
    • Zitat:
      “Dennoch gilt in unserem Rechtsstaat selbstredend die Unschultsvermutung.”
      Diese Haltung ist hier im Blog offenbar vorherrschend.
      Das wurde insbesondere in allen Kommentaren zu Jatta immer wieder betont.

      PS: Da Ironie und selbst Zynismus hier meistens eh nicht verstanden werden, setzte ich weiterhin keine Smilies zu Nachhilfe.

      10
    • Bitter? Kann man so sehen. Dass das aber von denen als bitter empfunden wird, die an anderer Stelle vorurteilsbeladen fleißig mit Dreck um sich geschmissen gaben, dürfte dann doch eher der Kategorie”Treppenwitz” zuzuordnen sein.

      14
    • Ich nehme das einfach zur Kenntnis und reagiere im Sinne des Blogs nicht darauf. :vfl3:

      4
    • Mir fällt Einiges ein, auf das du “im Sinne des Blogs” verzichten darfst.

      8
    • Aber das entscheide ich zum Glück ganz allein…….

      2
    • Wohl eher der Blogbetreiber. Denken▶Posten. Auch wenn es dir schwerfallen mag.

      6
    • Tut mir leid…..
      Es kann ja nicht jeder so schlau sein wie Du großer Meister…..

      3
  16. Laut Bild Zeitung könnte Glasner gegen Düsseldorf auf die “Labbadia-Elf” setzten. Also , also Arnold, Elvis und Josh im Zentrum und Knoch und Brooks als IVs.

    Klingt erstmal nicht blöd, hat ja geklappt letzte Saison

    2
    • Naja bis dahin ist es noch lange hin.
      Keine Ahnung, woher die das jetzt schon “wissen* wollen.

      Die haben nur nichts zu schreiben.

      7
    • Josh (hinten) und Arnold waren doch sonst auch schon im Zentrum.

      0
    • Ne Josh war IV/Libero der 3er-Kette.
      Arnold und Schlager waren die 6er davor. Unter Bruno haben wir ja mit 3 6ern gespielt und 2 IVS

      0
    • Damit meint die Bild aber eher das Arnold und Gerhardt zusammen im ZM spielen und Josh in der IV bleibt.

      Eben vom Spielerpersonal her die Labbadia Elf. Nicht vom System. Das System wird man durch die immer noch zahlreichen Möglichkeiten nicht über den Haufen werfen.

      7
    • Der Grund, warum Glasner gerne bei uns die 3er, bzw 5er-Kette spielen lassen will, sind die Offensivqualitäten unserer Außenverteidiger.
      Die will er (beide) bei jedem Angriff vorne sehen.

      Bei einer Viererkette bleibt üblicherweise immer einer der AV als Absicherung hinten, sodass man zu jeder Zeit mindestens drei Verteidigende auf einer Linie hat. Es sei denn man ist Bayern München. Oder man liegt in der 89. Minute 0:1 hinten. Oder man spielt gerade FIFA 19. Dann reichen auch 2 IV als Absicherung.

      Kurzum: ein Systemwechsel auf Viererkette macht überhaupt keinen Sinn. Und wenn die BILD soetwas spekuliert, haben sie sich entweder nicht gut mit dem VfL beschäftigt oder keine Ahnung. Oder beides.

      4
    • Ich würde eher Josh nach vorne auf die 6 ziehen, um Schlager als aggressiven Balleroberer zu ersetzen, wenngleich er nicht dessen Dynamik hat. Ohnehin gibt Josh als ‘Libero’ m.E. kein sonderlich gutes Bild ab. Sein Spiel war zuletzt von Fehlern durchwirkt und seine eigentlichen Stärken kommen dort nur wenig zum Tragen.

      14
  17. Die nächsten Spieltage bis Spieltag 13 sind terminiert.
    https://twitter.com/VfL_Wolfsburg/status/1169226132950061056?s=20

    Alle Heimspiele sind wie zu erwarten an einem Sonntag!

    0
    • Sonntag finde ich eigentlich immer angenehm, kann man Samstag Erledigungen machen und am „closed- Sunday“ ins Stadion

      5
  18. Ginczek und Schlager sind im Europa League Kader.
    https://www.kicker.de/757167/artikel

    6
    • Hab das auch gerade gelesen. Der Hintergedanke ist psychologischer Natur. Finde ich nicht schlecht! Josh ist damals auch positiv mit seinen schweren Verletzungen umgegangen und es hat sich ausgezahlt…

      5
    • Heißt das dann aber auch, dass man bei Camacho keine Motivation mehr betreiben muss, weil man ihn eh schon abgeschrieben hat?

      Und welchen Eindruck bekommt Camacho, wenn er mitbekommt, dass beide mehr zur Motivation gemeldet wurden und nicht, weil man ernsthaft darauf setzt, sie einsetzen zu können?

      2
    • Camacho wird keine realistische Chance haben überhaupt dabei zu sein. Bei den anderen hat man Hoffnung das sie nochmal im Laufe der Hinrunde eingreifen können.

      14
    • Da zuletzt ja auch die Frage aufkam welcher unserer Nachwuchskeeper nun während der Verletzungspause von Koen auf der Bank Platz nimmt:
      Nominiert wurde Klinger. Also dürfte dieser auch unsere aktuelle Nr.3 sein und nicht mehr Menzel.

      Neben dem psychologischen Effekt hofft man bei Ginczek und auch bei Schlager vielleicht trotzdem darauf das sie zum Ende der Hinrunde doch dabei sein könnten. Bei Camacho scheint das Ende seiner Verletzung nicht absehbar zu sein.

      6
    • Ist nur die Frage warum man Klinger nun vorzieht und was mit Menzel passiert ist dass man quasi degradiert hat!

      1
    • Schwierige Frage , dazu müsste man die Leistungen der beiden in der U23 und im Profitraining beurteilen. Vielleicht ist hier ein User der das kann , Spaßsucher ist doch z.B. reger Beobachter des VfL Nachwuchs.

      2
    • Welche Spieler wurden eigentlich nicht nominiert?

      0
    • Menzel, Kasten, Camacho und Azzaoui wurden nicht nominiert.

      1
    • Da oben genannte Fehlen gibt es ja quasi keine Alternative für Ginzcek oder Schlager.
      Da nehmen sich die Wolfsburger lieber einen positiven Einfluss, da Azzaoui und Camacho (weil nicht absehbar) eh keine Rolle spielen.

      0
  19. Vernünftige Anstoßzeiten die der VfL da bekommen hat bei der Terminierung heute. Dass die Heimspiele Sonntag sind, war aufgrund der EL klar bis auf Bremen alle 15.30 Uhr. Allemal besser als 18 Uhr und vorallem kein weiteres Montagsspiel. Alle Auswärtsspiele Samstag 15.30 Uhr, ist ebenfalls gut.

    1
  20. Otavio soll wohl morgen weiterhin fehlen. Auch Klinger soll verletzt sein.

    Elvis, Bruma und Tisserand sollen 90 Minuten spielen beim Test gegen den HSV. Justvan und Horn sind von der U23 dabei, weil mehrere Spieler fehlen.

    1
    • Unsere Greenkeeper waren schon immer Champions League

      5
    • Wir haben halt nen „unfairen“ Vorteil.
      Unser Hybridrasen ist halt nen richtiger Teppich :vfl:

      2
    • Die Frage ist: Hätte sich Schlager bei einem “normalen” Rasen auch so schwer verletzt?
      Gab es da nicht schon mal die Vermutung, dass unser “Kunstrasenplatz” mit Schuld ist an einigen schweren Verletzungen?

      0
  21. Laut Kicker haben wir die beste Chancenverwertung bisher. Allerdings ist auch auffällig, dass wir mit 11 Torchancen die zweitwenigsten aller Bundesligisten haben. Das liest sich gegen die bisherigen Gegner nicht wirklich gut.

    22
    • Wir haben aber gegen eher tief stehende Gegner gespielt. Daher vielelicht die wenigen Chancen. Wenn wir gegen RB , S04 , Gladbach und Co spielen haben wir vielelicht mehr Chancen

      1
    • Du stehst dir auch alles so toll wie du es brauchst. Nochmal: Gegen Paderborn kamen drei Schüsse innerhalb des Strafraums auf das Tor. Das war Paderborn.

      Gegen Hertha waren es zwei Schüsse. Beide waren drin. Und Hertha spielte mit.

      Und gegen Köln waren es vier Schüsse… dazu zwei außerhalb des Strafraums. Das ist viel zu wenig.

      17
    • Naja, wir wissen doch wie argumentiert wird.
      Macht man aus 3 Schüssen 3 Tore sagen die einen “effektiv oder abschlussstark” die anderen sagen man hat sich zu wenig Chancen raus gespielt.

      Schießt man 10x aufs Tor und macht 1 Tor , ist man zu schlecht im Abschluss oder hat kein richtigen Stürmer, die anderen sagen man hat gute spielerische Mittel und ne kreative offensive.
      Es drehen sich ALLE das so hin wie sie es gerne hätten.

      Leverkusen – Hoffenheim je 1(!) Schuss aufs Tor

      VfL – SCP 4 zu 4

      BMG – RBL 3 zu 5

      So4 – Hertha 2 zu 2 (was witzig ist, da Schalke 3:0 gewonnen hat)

      Bremen – Augsburg 5 zu 6

      Frankfurt – Düsseldorf 8 zu 4

      Freiburg – Köln 1 zu 3

      Die zahlen sagen mir das wir was die Schüsse AUFS Tor an geht nicht so schlecht sind.

      Wie gesagt am Schalke Beispiel sieht man, das man mit viel Glück aus 2 Schüssen 3 Tore machen kann (Eigentor). Wir haben letzte Saison in Gladbach glaube ich auch aus 3 Schüssen, 3 Tore gemacht. Sagt man jetzt 3 Schüsse aufs Tor ist zu wenig ? (gegen Paderborn waren es ja auch nur 4).

      Wie so oft, wenn man gewinnt interessiert keinen mehr wie viele Chancen oder Schüsse, dann zählt nur das man mindestens ein Tor mehr geschossen hat als der Gegner. Wäre der letzte Schuss von Klaus drin gewesen würden wir ohne das ein Schuss mehr abgegeben wurde gar nicht über “zu wenig Chancen” reden

      9
    • Ich finde schon, dass das auch dann ein Thema wäre, wenn wir gegen Paderborn gewonnen hätten.

      Wir werden nicht immer fast jede Torchance verwerten.

      Dazu kommt, dass unser Stadion voller werden soll. Stellt sich die Frage, wie man das schafft.

      Unser aktuelles Gebolze im Mittelfeld ist dazu wohl kaum geeignet. Ich habe auch durchaus Zweifel, wie lange das noch erfolgreich sein wird. Eine wie auch immer geartete Abstimmung zwischen den Spielern kann jedenfalls ich nicht erkennen. Das läuft noch nicht wirklich zusammen, ist zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht auch noch gar nicht möglich.

      Die Leute begeistert man stattdessen mit tollen Torszenen und natürlich mit Toren.

      Ich wage mal die Prognose, dass es schwierig wird, mehr Zuschauer ins Stadion zu holen, wenn wir nicht mehr Strafraumszenen haben und damit auch mehr Torgefahr entwickeln.

      6
  22. https://www.sportbuzzer.de/artikel/teambuilding-statt-training-die-profis-des-vfl-wolfsburg-haben-spass-in-der-esca/

    “Teambuilding statt Training” – eigentlich originell, aber ganz so fit wie in der letzten Saison wirkt die Mannschaft nicht mehr… ;)

    1
  23. Hier auch mal verschiedene Statistiken. Bei den zugelassenen Schüssen und Gegentoren sind wir Ligaspitze. Bei den zugelassenen Chancen sind wir auf Platz 2.

    Schüsse pro Tor: 4,3 ist extrem effektiv.

    Torchancen laut dieser Statistik 14 – die andere Statistik oben zählte ja nur 11. Damit auf Platz 7 der Liga. Erzielte Tore 6 und Platz 6. Torschüsse 26, Platz 9.

    https://www.wahretabelle.de/statistik/chancen

    ————

    Auf jeden Fall bestätigt diese bisherige Statistik meinen Eindruck. Wir sind gegen den Ball besser als mit dem Ball. Das lässt sich schon jetzt festhalten.

    8
    • Wären wir besser mit Ball und schlechter ohne würde auch wer kritisieren.
      -“Langweiliges Ballgeschiebe”
      -“keine Kreativität”
      -“Ballbesitz als Selbstzweck”

      Einen Tod muss man sterben.

      2
    • Scheinbar hast du diesen Beitrag nicht verstanden…

      15
    • Lieber Malanda, ich leihe dir ein “auch”, das du gern an passender Stelle einfügen kannst.

      4
    • Scheinbar oder doch anscheinend? :still:

      0
    • Wie jämmerlich gering das Selbstwertgefühl einer Person sein muss, sich ständig über andere erheben zu müssen. Dieser Blog hat ohne Trainingsberichte kaum Mehrwert mehr und wird durch diverse Nutzer noch weiter entwertet. Ich werde in nächster Zeit tm.de ausprobieren, das Niveau dort müsste in den letzten Jahren stark zugenommen haben, wenn man davon ausgeht, dass alle sich nun hier tummeln.

      20
    • Sehe ich such so @Andy Macht.

      Da wird von Malanda85 eine interessante Statistik rausgehauen und die die meisten User interessieren sich wieder nur dafür, wie man jemanden runter machen kann oder ob ein Wort falsch geschrieben worden ist.

      Deswegen sind einige User hier, die für mich sehr interessante Beiträge gepostet haben, wie Ingo, wohl gar nicht mehr am posten.

      Danke @Malanda85 für das heraussuchen dieser Statistik.

      5
  24. Einen großen Nutzen bzgl. des Testspiels gleich sehe ich absolut nicht. Die ganz aktuellen Veränderungserfordernisse können nicht getestet werden ohne Malli und Mehmedi.

    Im ZM Rex und Gerhardt – langweilig und ohne Wettkampfrelevanz. Bleiben also (Test-)Spielminuten für Ersatzspieler. Zumindest für jene, die nicht auf Länderspielreise sind. :down:

    1
  25. Ich will jetzt hier kein miesepeter sein aber dieser Blog ähnelt einer halben depressionsklinik…hier wird alles madig gemacht….das echt grausam….und ich weiß das ist meine Meinung und auch meine Sache aber leider Gottes meide ich deswegen auch oftmals den Blog….

    Weil hier alles schlecht geredet wird….

    Man kann es nie jemanden recht machen….anstatt mal dankbar über ein Testspiel zu sein….oder vlt fragt man auch die Spieler ob die vlt mal ein Spiel gegen einen Gegner machen wollen und nicht nur gegen das eigenen e Team…verletuten kann man sich immer….

    Und dann immer …….das Team wirkt bla bla bla bla….machz einen trainerschein und es besser

    33
    • Komm‘ ruhig häufiger vorbei. Depressionen sind häufig eine Begleiterscheinung bei Legasthenie.

      1
    • Hahaha…bist auch ein ganz doller….bist mir schon aufgefallen….das ist nämlich genau das Problem unsere Fans….andere Fans werden schlecht gemacht gejammert beleidigt etc….genau deswegen ird hier nie etwas entstehen wie beim fcm union der sge oder ähnliches….weil genau solch Typen dabei sind….engagement null aber großen Mund….

      12
    • Einen Zusammenhang zwischen Kritik am Testspiel und „Engagement“ (Du meinst sicherlich Support, Auswärtsspiele und Aktivitäten in der Fanszene) herzustellen, ist schon gewagt. Dein stark eingeschränkter Horizont könnte zu einigen Überraschungen Deinerseits führen.
      So, genug der Zeitverschwendung. Dein Kauderwelsch ist kaum zu verstehen/interpretieren.

      3
    • Mensch bist du ein toller Typ….klatsch mal fleißig in die Hände und versteck dein Trikot vor anderen wenn es mal nicht so gut läuft….Aber ich bleibe dabei….genau wegen Typen wie dir sind unsere Fans so gehasst…Große fresse und von oben herab…..

      Du bist ein wahres Aushängeschild….Aber wir können uns ja mal treffen …aber auch da wirst du dich nicht trauen…versteck dich mal hinter deinem account und bleib anonym…

      Und immer die Horizont IQ Schiene ist klasse….mir ist es egal wer was macht und wie intelligent er ist….mensch ist Mensch…..aber Chapeau….nicer typ….pappnase

      12
  26. 1:0 durch Tisserand.

    2
  27. +++Off-Topic+++

    Der VfL hat diese Saison eine starke Zahl von 360 Auswärtsdauerkarten verkauft. Ist meines Wissens nach auch das erste Mal dass da eine konkrete Zahl bekanntgegeben wird.

    3
    • Ich wusste nicht einmal, dass es sowas gibt. Kennt jemand die Zahlen der anderen Bundesligisten? :vfl:

      1
    • Gerade bei den Traditionsvereinen liegen die natürlich wesentlich höher. :ironie2:
      Die konkreten Zahlen werden aber wenn überhaupt nur sporadisch veröffentlicht.
      Bei Fortuna Düsseldorf waren es vor der letzten Saison beispielsweise 250 Auswärtsdauerkarten. Da sich die Modalitäten bei den einzelnen Vereinen aber mitunter stark unterscheiden, sind die Zahlen nur bedingt miteinander vergleichbar und lassen kaum Rückschlüsse darüber zu wie viele Auswärtsdauerkarteninhaber nun am Ende regelmäßig auswärts fahren.

      1
    • Danke dir

      0
  28. Vorweg: Jede Systemänderung und jeder neue Trainer benötigt Zeit. Darum soll es auch gar nicht gehen. Bei manchen greift da ja sofort der Beissreflex.

    Fakt ist aber, dass die bisherigen Pflichtspiele alles andere als gut waren und die Siege auch nicht spielerisch gut waren. Vielleicht kann man es nicht unbedingt erwarten.

    Ich stelle aber mal die Frage in Raum, warum es woanders geht? Leipzig ist DAS Beispiel, und die hatten mit Frankfurt und Gladbach vermeintlich schwierige Gegner.

    Es geht einfach darum, dass das so propagierte System plus Spielart kaum erkennbar ist.
    Pressing: Weder gegen Köln noch bei Hertha sichtbar. Gegen Paderborn sehr selten. Und nein: Pressing ist nicht, dass Klaus und Victor die Gegner mal anlaufen. Beim Pressing müssen alle mitmachen und Räume besetzen.

    Genauso schnelle Gegenstöße: Ich sehe es nur in Ansätzen, und diese waren kreiert von Schlager. Arnold ließ sich davon mitziehen. Gegen Paderborn war davon nichts zu sehen. Und auch gegen Köln zuvor schon war das unterstes Spielniveau. Bereits da habe ich die vielen langen Bälle kritisiert. Sie machen angesichts unserer Spieler keinen Sinn. Einzig Wout kann diese theoretisch verarbeiten.

    Diese drei Aspekte müssen und dürfen nach nun zwei Monaten Training nicht sein. Wenn Passstaffetten nicht immer passen, ist das kein Ding. Aber dieses Gebolze ist kaum zu ertragen. Immerhin stehe auch ich in Block 5, und die Stimmung ist nicht zuletzt auch wegen der Spiele so mies. Jeder in Wolfsburg weiß doch, dass das Publikum anfeuert, wenn die Mannschaft Torgefahr entfacht. Die wenigen Ansätze gegen Paderborn würden ja auch besonders in Hälfte 2 sofort honoriert, doch sehr schnell fing das Gebolze wieder an.

    Glasner hat sich dieses System selbst ausgesucht. Welche Vorteile es bringen soll, ist mir noch nicht schlüssig aufgezeigt worden. Gesehen habe ich erst recht noch nicht. Glasner hat das Recht und die Chance verdient, Zeit dafür zu bekommen. Aber diese ist endlich. In den nächsten Wochen reichen Ergebnisse vielen noch. Aber irgendwann muss mehr zu sehen sein. Auch daran muss er sich messen lassen. Labbadia hat zumindest aus biederem Fußball Hausmannskost gemacht. Von dieser sind wir weit entfernt.

    Oder um es bildlicher zu sagen: Derzeit ist es nur Mäces, Jägerschnitzel sollte es schon sein, aber etwas mehr eben auch.

    22
  29. 88 Min. 1:1. Harnik überspringt Knoche der erst 3 Minuten auf dem Platz ist. Typisch.

    4
    • Ergänzung: Natürlich nach einem Eckball. Anstatt ordentlich gegen Harnik in den Zweikampf zu gehen, bleibt Knoche stehen und reklamiert auf Foul. Tisserand und Bruma dafür heute stark.

      3
    • Auch, wenn Knoche eine heilige Kuh ist, aber Tisserand wirkt für mich einfach dynamischer und geschmeidiger.
      Und diese Fähigkeiten halte ich für sehr wichtig, denn unsere letzte Abwehrreihe sieht sich häufig (auch gegen Hamburg) einem schneller Konter gegenüber, weil das konsequente Pressing vorne noch nicht funktioniert und/ oder schnell überspielt wird.

      11
    • Das Interessante bei Knoche ist doch, dass bei ihm jeder Fehler notiert und dann nach dem PC-Motto (heilige Kuh…, darf man hier ja nicht sagen…) kommentiert wird, während das bei Tisserand nicht passiert. Klar ist Tisserand eleganter und technisch stärker. Aber sind das die Kernkompetenzen der Innenverteidiger? Wie leicht hat sich denn Tisserand bspw. von Sebastien Haller bei dessen 1:0 abkochen lassen, als Frankfurt hier im Januar 2018 3:1 gewann? Mir sind etliche weitere Szenen im Gedächtnis, ohne das exakte Spiel zu erinnern. Warum erinnert sich bei der “heiligen Kuh” Knoche eigentlich niemand an die vielen wichtigen Tore (Relegation in Kiel, Pokal in Halle, drei Tore in der vergangenen Rückrunde, häufig das wichtige 1:0)? Die vielen Trainer könnten bei uns ja am Ende Gründe haben, auf ihn zu setzen.

      45
    • Ich finde Knoche super. Bodenständig sympathisch und vereinstreu. Was will man mehr?
      Er ist auf dem besten Weg ein Vereinslegende zu werden….

      24
    • Ich habe es schonmal gesagt hier:
      Knoche?
      DER spielt immer…!
      Sollte dies einmal nicht der Fall sein, siehe Satz zuvor.
      Damit keine Missverständnisse aufkommen : Ja er hat seine Defizite… ganz klar. Jedoch auch seine Vorzüge.
      Er ist ein solider Arbeiter. Konstant und mittlerweile auch erfahren genug sich klug zu stellen.
      Passt nicht immer… Aber oft genug, dass er aufgestellt wird und vor Allem: Er ist selten verletzt… Kommt aus der näheren Umgebung und ist ein akribischer und harter Kämpfer.
      Brooks ist die Nummer Eins in der IV, Udo war zu unbeständig. Tisserant zu oft angeschlagen und von Bruma brauchen wir nicht anfangen.
      Da nix dazu geholt wurde, spielt er eben…
      Wichtig ist, dass Robin immer da ist, wenn er gebraucht wird.

      Thema Taktik… Lässt sich relativ einfach erläutern: Es liegt nicht am System… Sondern daran, dass wir nicht genug Spieler haben, die dieses System qualitativ spielen können… Genug Spieler, die dieses System voranbringen haben wir eben noch nicht.
      Selbst Granaten wie Roussi und Gui müssen kämpfen damit… Da ist mir solide Arbeit zielführender.
      Wir haben halt noch zu viel aus der Vergangenheit mitzuschleppen (Bruma, Ntep, Malli etc)
      Wir müssen eben weiter machen und mit dem Arbeiten und hoffentlich eins, zwei weitere Spieler sich positiv entwickeln sehen… (William ist da so ein Kandidat MMn)

      12
    • Ich mag Knoche ja auch als Typ/Mensch. Aber seine Spielweise lässt sich mMn nicht mit der modernen, europäischen vergleichen. Er kämpft ist fit treu usw. Diese Attribute helfen Mannschaften wie Düsseldorf, Paderborn etc. Aber wenn man in Europa Schritt halten will, muss ein IV einfach mehr können.

      1
    • Ich finde, diese Attribute wie Kampf, Fitness, Treue, Zuverlässigkeit werden bei Knoche absolut unterschätzt. Ganz wichtig ist auch seine Ruhe und Bodenständigkeit, er kennt ja auch seine Schwächen und versucht das auszugleichen.

      Es ist ja nicht so, dass wir Paderborn 8:0 dominiert haben. Union ringt mit eben diesen Eigenschaften Dortmund nieder. Also ganz so unwichtig ist Kampf und Einsatz nicht. Und seine wichtigen Tore, wie WoodyGuthrie schon geschrieben hat.

      Vielleicht sieht vieles bei ihm nicht so spektakulär aus, das sollte aber nicht das Wichtigste sein.

      20
    • Klar, es gibt bessere Verteidiger als Knoche, Brooks etc., aber wir haben sie aktuell nun einmal nicht im Kader.

      Tisserand hat seine Stärken, aber war eben auch lange raus und wenn er gespielt hat, waren da auch einige Fehler drin.
      Ja, Udoukhai ist ein Talent und hat in dem einen Relegationsjahr gegen Ende gute Leistungen gebracht, aber davor und danach war er immer für Fehler gut, die einem Bundesligaspieler einfach nicht passieren dürfen.
      Sein Glück war es, dass sie selten zu Gegentoren geführt haben, weil sie von anderen ausgebügelt wurden.

      Und Bruma….den muss ich hier nicht unbedingt weiter sehen.
      Besser als unsere anderen IV war er auf keinen Fall, vor allem auch mit Schlendrian drin usw.

      Aktuell haben wir drei IV auf ähnlichem Niveau und bei denen kann ich es jeweils verstehen, wenn sie spielen oder eben auf der Bank sitzen.

      Mich nervt dieses “heilige Kuh” bei Arnold und Knoche auch.
      Man muss sich mal die Frage stellen, ob die Alternativen in den letzten 2-3Jahren wirklich so viel besser waren, als eben diese beiden.

      Wenn wir Spieler haben, die bessere Leistungen abrufen, die wirklich besser sind, gehören Knoche und Arnold auf die Bank, aber so lange das nicht der Fall ist, werden sie spielen.

      Das hat dann auch nichts mit “Heiliger Kuh” zu tun, was einige gerne als “Argument” anbringen.

      Wenn ich mich zum Beispiel entscheiden müsste, ob ich Arnold oder Schlager spielen lassen müsste, würde ich mich für Schlager entscheiden.

      Bei einem Vergleich Arnold und Gerhardt/Elvis wäre das ganze schon schwieriger und würde bei mir eher auf Arnold hinauslaufen.

      7
    • Warum wird eigentlich immer so auf Knoche und Arnold rumgehackt und immer behauptet, dass sie nur spielen würden, weil sie eine heilige Kuh sind.
      Ich behaupte eher: Der Prophet gilt nichts in seinem Vaterland.
      Knoche ist nicht umsonst unter so vielen Trainern gesetzt worden. Er ist nicht umsonst im Marktwert höher gesetzt als Tiss.
      Er hatte in der Saison auch schon richtig starke Momente. Nicht nur beim Verteidigen, sondern auch nach vorne hat er sich ein paar mal richtig stark eingemischt – mit offensiven Läufen und teils guten Spieleröffnungen.

      Klar, er ist halt kein pfeilschneller Topverteidiger, aber im aktuellen Konkurrenzkampf sehe ich keinen der statt ihm zwingend auf den Platz muss.

      16
  30. Nmecha macht das 1:0 für die U21.

    10
  31. Nmecha übrigens mit dem 1:0 für die U21 gegen Griechenland :vfl:

    7
  32. Thomas Reis könnte die U19 übrigens demnächst verlassen.

    Der VfL Bochum möchte ihn als Dutt Nachfolger zurück nach Bochum holen.

    0
  33. Also das Testspiel gestern war gut. Einige hier scheinen ja gestern nicht so viel Spass gehabt zu haben, das tut mir leid für euch, schade!

    Aber zu den Beobachtungen: Erste halbe Stunde stand der HSV recht tief im Mittelfeldbereich. Wir mussten Lösungen finden. Es gab zwar keine Chancen, aber doch eine gewisse Änderung beim Aufziehen des Spiels. Das Spiel wurde breiter gemacht also sonst. Auch gab es wenig bis sehr wenig lange Bälle. Das zog sich auch später noch durch unser Spiel, es wurde überwiegend kurz und schnell gespielt.

    Auffällig war, das Elvis Probleme bei der Ballannahme hatte und seine Pässe auch meistens immer ein Stück weiter zu ungenau waren. Später steigerte er sich kämpferisch und ackerte viel, aber fußballerisch fiel er ggü einem Arnold ganz klar ab, auch Gerhardt fand ich deutlich besser. Klaus ist schon sehr dynamisch, aber er braucht einfach Platz, auf engem Raum hat er relativ viele Bälle verloren. Wenn wir auf Kombinationen gehen wollen, ist er einfach der falsche Spieler. Er ist einer, der Platz braucht, einer mit dem man kontern kann.

    Zweite Halbzeit legte die Mannschaft los wie die Feuerwehr, es gab viele Chancen durch Azzaoui, der über links kam, Victor kam meistens durch die Mitte und Klaus über rechts. Grad Klaus hätte locker 2 Tore machen können, Victor und Azzaoui eigentlich auch, wobei ja klar sein sollte: jede Chance kann nicht reingehen und trotzdem hatten wir deutlich (!) mehr Chancen als gegen Paderborn. Natürlich muss man jetzt aufpassen, da es nur ein Testspiel war, aber wenn wir die Ansätze mitnehmen, dann kann man in Düsseldorf erfolgreich sein. Das Tor und das Gegentor fiel nach einem Standard. Eigentlich untypisch für den Spielverlauf gestern, da es vor allem nach Kontern, aber in zweiten Halbzeit auch aus eigenem Ballbesitz heraus Chancen gab. Das war schon mal positiv zu sehen.

    Zur Abwehr und den Einzelleistungen: Tisserand agierte sehr sicher und hatte sowohl im Aufbau als auch bei den klärenden Aktionen gute Szenen dabei. Aber auch Bruma war solide, ich habe da kaum einen Fehler gesehen. Der Gewinner des Spiels war aber trotzdem irgendwie Azzaoui, auch wenn ich nicht glaube, das er jetzt dadurch sehr viel bessere Chancen haben wird, so war es doch ein Zeichen von ihm, daß er noch da ist. In seiner starken Phase leitete er fast im Minutentakt Chancen ein. Allerdings muss man auch sagen, das sein Abschluss eher schlecht als recht war. Victor war diesbezüglich auch eher unglücklich, genau wie Klaus. Schade, daß sich die Drei nicht belohnt haben…

    Natürlich ist das alles mit Vorsicht zu genießen, es war ja nur ein Testspiel. Daher denke ich, das gegen Düsseldorf dennoch Mehmedi und Brekalo vorne, sowie Knoche und Brooks hinten beginnen werden. Aber man kann schon sagen, das Tisserand zb deutlich näher herangerückt ist.

    27
  34. Thomas Reis wird wohl neuer Trainer in Bochum. Bin gespannt wie man die Position nachbesetzen wird.

    1
  35. Warum kauft keiner EL Karten?

    0
    • Weil dem einen oder anderen die Gegner vielleicht nicht spektakulär genug sind?

      1
    • Darum darf es nicht gehen. VfL spielt und der Gegner sollte völlig egal sein.

      5
    • Da hast du natürlich recht aber wenn man sich das Wolfsburger Stadionpublikum so anguckt dann fällt leider auf dass es gegen namenhafte Gegner oft voller ist.

      2
    • Unser Stadionpublikum, ist sehr speziell. Vor allem wenn Bayern oder Dortmund spielt. Wer möchte raten, was da passiert?

      Einfach ein Witz!

      2
    • Ja, es gibt verschiedene Gründe warum man nicht kann oder noch mit dem Kauf der Karten warten muss. Manchmal hat man auch einfach keine Lust, das ist doch auch ok.

      Aber das niemand Karten kauft, ist ja auch Quatsch. Ich habe zwei Karten gekauft, weil ich wenigstens ein Spiel der EL sehen will. Aber große Vorfreude habe ich jetzt auch noch nicht auf einen Gegner, dazu die Anreise von 200 Km, auf einem Donnerstag, vermutlich kaltes Wetter im Dezember…….

      Aber ich will es und darum mach ich es und werde am Spieltag meinen Spaß haben. Und in meinem Block wurden ganz viele Karten verkauft. Also keine Panik, es wird schon.

      0
  36. Ich für meinen Teil kann meine Frau nicht immer bitten, dass sie auf Arbeit (nicht VW) frei anmeldet.

    1
    • Dito.

      Frau, Baby, arbeiten an unterschiedlichen Wochenenden bei ca 200km Anreise (eine Fahrt).

      Ich bin froh, wenn ich es überhaupt ins Stadion schaffe.

      3
    • Ich schaffe es aufgrund meiner Ausbildung vielleicht zu einem oder 2 Heimspielen. Da kauf ich mir erst eine Karte, wenn es 100%ig sicher ist, dass ich auch kann.

      0
  37. Der Whatsapp-Newsservice vom VfL Wolfsburg wird zum Dezember eingestellt.

    Grund dafür sind neue Bestimmungen des Facebook-Konzerns.

    Ich finde es schade, mir hat der Whatsapp-Newsservice sehr gut gefallen und funktioniert besser als die VfL-App (warum die immer noch nicht richtig funktioniert, ist mir schleierhaft).

    1
    • Über WhatsApp war es ein ganz netter Service mit den Infos etc.
      Es geht halt schneller, als wenn man erst die App öffnen muss.

      1