Freitag , Oktober 20 2017
Home / News / Itter angeschlagen: Für Leverkusen soll es reichen
Gian-Luca-Itter

Itter angeschlagen: Für Leverkusen soll es reichen

Neben Mario Gomez ist ein weiterer Spieler des VfL Wolfsburg im Rehatraining. Gian-Luca Itter ist angeschlagen. Der Youngstar war vorzeitig von U-19-Nationalelf abgereist. Bislang trainierte der Linksverteidiger nur individuell. Am Donnerstag soll er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

“Aber fürs Spiel in Leverkusen sehe ich keine Probleme für ihn”, hatte Sportdirektor Olaf Rebbe in der WAZ gesagt.

Anders sieht es bei Mario Gomez aus:

Wie bereits berichtet ist Mario Gomez noch nicht so weit. Im Training lief der Nationalspieler bislang nur Laufrunden. Erst Ende der Woche soll er ins Mannschaftstraining zurückkehren und dann auch nur Teile der Übungen mitmachen.

Die Prognose bleibt unverändert: Mario Gomez wird gegen Leverkusen noch keine Rolle spielen.
 
 

Winterpause: VfL Wolfsburg plant Kurz-Trainingslager

Erst kurz vor Weihnachten endet die Hinrunde in der Fußball-Bundesliga. Und bereits am 12. Januar startet die Rückrunde. Wegen der WM im nächsten Jahr fällt die Winterpause dieses Mal sehr kurz aus. Dennoch plant der VfL Wolfsburg ein Kurz-Trainingslager im Ausland.

Es soll entweder nach Spanien oder Portugal gehen.

 
 

Wolfsburg muss in Leverkusen ran

Dreimal hatte der VfL Wolfsburg unter Neu-Coach Martin Schmidt geführt, dreimal wurde es nur ein Unentschieden. Gegen Leverkusen will Schmidt zusammen mit seinem Team den ersten Dreier einfahren.

Was denkt ihr, wie stehen die Chancen?

 
 

27 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach ist ein Sieg möglich. Voraussetzung dafür ist aber ein Selbstbewusstes und agressives Auftreten. Die Leverkusener können auch noch nicht konstant ihre Leistung bringen. Würde der VfL. mit schlechter Körperspannung und -sprache auf dem Platz rum schleichen, dann könnten sie nicht viel mitnehmen.

    Von daher hoffe ich, dass Schmidt die Spieler schon gut kennengelernt hat und sie richtig packen kann. Der Wille und Glaube daran müssen da sein. Schade, dass es für Gomez nicht reicht, er hat letzte Saison in Leverkusen ein tolles Spiel gemacht.

    4
  2. Mal wieder was anderes: Die Mädels führen im CL-Rückspiel gegen Atletico Madrid zur Halbzeit mit 8:1, nachdem sie im Hinspiel schon 3:0 gewonnen haben!! :vfl:

    16
    • Anpfiff 2.HZ: 9:1 … Der Ticker kommt gar nicht mehr hinterher :D

      8
    • “Der Ticker kommt gar nicht mehr hinterher”, schrieb er. Und schon stand’s 10:1 :knie:

      6
    • (Bin mir gerade nicht sicher, ob es vielleicht langsam zu bitter wird…. 11:1 und noch rund 15 Minuten zu spielen :oops:

      10
  3. Brooks, Gomez und Bruma laut VfL im Lauftraining.

    Das wird in der IV ein Luxusproblem, wenn alle fit sind.

    12
    • Ja, sie sind wieder im Training. Ich hoffe aber, daß Schmidt da Vorsicht walten lässt. 80% bei Brooks oder Gomez helfen uns nicht weiter, aus meiner Sicht.

      Itter soll auch noch nicht wieder im Mannschaftstraining sein, ich hoffe das es da reicht, denn er hatte ja keine lange Pause…

      18
    • luxusproblem ist leider was anderes. bei Bruma sollte es in Anbetracht seiner bisher bei uns gezeigten Leistungen eher Zweifel geben. bei Brooks kann ich bei uns lediglich die Leistungen vor seiner Verletzung in Testspielen beurteilen und die waren teilweise unterirdisch. Auch er wird sich beweisen müssen.

      Luxusproblem also aus meiner Sicht hinsichtlich der Anzahl an IV, aber nicht hinsichtlich deren Qualität.

      1
    • Also irgendein “Luxusproblem” kann ich bei uns ebenfalls beim besten Willen nicht sehen – auf keiner Position (eher schon Problem, ohne Luxus)

      In Leverkusen haben wir erst 2 mal gewonnen, von daher wäre ich mit einem Unentschieden mehr als zufrieden.

      1
  4. Der “Hügel der Leiden” scheint gut bei Martin Schmidt anzukommen. Körperliche Fitness ist schon auch mitentscheidend, Fußball ist halt auch ein Laufspiel, nech? http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/708162/artikel_magath-denkmal-begeistert-schmidt.html

    6
  5. Der kicker kürt heute die besten Spieler der Bundesligamannschaften:

    S04: Beste Zweikampfquote: Naldo (68,1%) – Beste Passquote: Naldo (86,9%) – Meiste Ballkontakte pro 90 Minuten: Daniel Caligiuri (67) – Durchschnittsnote: 3,41

    VfL: Beste Zweikampfquote: Felix Uduokhai (72,2% = Liga-Bestwert!) – Beste Passquote: Maximilian Arnold (86,6%) – Meiste Ballkontakte pro 90 Minuten: Maximilian Arnold (74) – Durchschnittsnote: 3,88

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/707982/2/slideshow_klub-fuer-klub_zweikaempfer-passkoenige-ballmagneten.html

    7
  6. 12:2 fuer die Frauen.Klare Sache.Klare Sache auch das man die Frauen von Bayern uebertraegt.

    4
    • Naja ist ja auch Sport 1.
      Außerdem bleibt die Frage, inwieweit Sport 1 sich das aussuchen kann, was gezeigt wird.

      0
    • Und ausgeschieden sind sie auch noch…

      Wie schade :kopfball:

      2
    • 12:2 in einem professionellen fußball match und dabei 8 Tore in Halbzeit eins, ist wirklich unfassbar. Ich bin in dem Thema bei den Frauenteams nicht so drin, aber so etwas in der “champions league” muss eigentlich ja schon fast dazu führen, dass trainer, sportdirektor und mannschaft bei atletico rausfliegen. wtf.

      2
    • vor allem im Vorfeld zu dieser Paarung auch schon vor dem Hinspiel habe ich so oft gelesen das Atletico sogar noch einer der stärksten Gegner sein sollte der dort möglich war. Wenn das wirklich so stimmt dann möchte ich gar nicht wissen wie schwach die anderen sind.

      4
    • Tja, was soll man sagen? Eine weitere Mannschaft aus Madrid hat in Wolfsburg ihr Glück gesucht, aber nicht gefunden.

      Starke Leistung! Jetzt nur nicht einknicken!

      25
  7. Unsere Mädels sind einfach unglaublich gut.
    Von Anfang bis zum Ende herrscht da genau das, was man braucht, um die Titel zu holen.

    7
    • Natürlich ist dem so, die Leistungsdichte ist aber eben nicht so stark wie bei den Männern.
      Würden alle Frauen im Fußball mehr verdienen und könnten sich nur auf den Fußball konzentrieren dann würde der Frauenfußball auch von der Qualiität wesentlich höher sein und die Leistungsdichte wäre dann wohl auch höher, wenn mehr Geld investiert werden würde.

      So gibt es nur wenige Top Mannschaften.

      2
    • Ist auch richtig. Klar.
      Die Hoffnung bleibt, dass sich das in den nächsten Jahren weiterentwickelt und die Konkurrenz besser wird.

      0
    • Meiner Einschätzung nach wird sich da nichts ändern, dieses hat verschiedene Gründe.
      Unter anderem das auf Grund der körperlichen Voraussetzungen ein nicht so intensives Spiel wird möglich sein.

      0
    • Wobei man auch bei “unseren Mädels” nicht vergessen darf, dass da einige noch halbtags arbeiten. Trotzdem spielen sie jedes Jahr um Meisterschaft, Pokal und CL-Titel mit und zusätzlich in der Nationalelf.
      Aber insgesamt besteht natürlich noch ein größeres Leistungsgefälle als bei den Männern.

      Nichtsdestotrotz glaube ich, dass das Training bei den Frauen die meisten von uns fertig machen würde. Aber vielleicht könnte ich dann nächstes Jahr mit Wunschfigur an den Strand…!? :like:

      6
    • Natürlich sind die Damen fitter als so manch einer von uns der nicht in einem Verein selbst spielt.
      Die wenigsten von uns werden wirklich viel Sport nebenbei machen wollen / können bzw. haben eher keine Zeit dafür oder nehmen sie sich für wichtigere Dinge (Familie).

      Ich habe generell kein Problem mit Frauenfußball und es wäre wünschenswert wenn die Damen eine gesichertere Zukunft hätten – Sportinavilidät – usw… Man verdient zwar auch als Dame nicht so wenig (normalerweise kann ich mir schon vorstellen das man da mindestens 2-3.000 € netto im Monat hat und das reicht um zu “leben”).

      Doch es wäre generell wünschenswert wenn ein Profi sich um seine Zukunft eher weniger Sorgen machen müsste, denn nicht jeder Arbeitgeber kann verstehen wenn man dann und dann zum Training “muss” und hier und da mal CL spielt…

      Ich zolle den Damen Respekt für die Leistungen die sie erreichen, das Einzige was mich extrem stört sind die Vergleiche Männer und Frauenfußball. Ich kann die Männer nicht mit den Frauen vergleichen. Wenn ich dann so was höre wie die Frauen machen das aber wesentlich besser, die Frauen sind wesentlich erfolgreicher, die Frauen –> sind besser <– als die Männer.

      Ja die Frauen sind erfolgreicher im Frauenfußball, ja die Frauen machen das im Frauenfußball besser.
      Aber nein die Frauen sind nicht besser als die Männer. Ich kann ja auch nicht einen Formel 3 Fahrer mit einem Formel 1 Fahrer vergleichen… Daher würde ich auch nie Frauen mit Männerfußball vergleichen und diese "sind besser", "sind erfolgreicher" und so weiter, dass sehe ich dann immer auch ein wenig "anders". Denn für mich sind es zwar nicht vom Grundsatz her zwei unterschiedliche Sportarten, aber ein Vergleich ist mMn nicht angebracht.

      1
    • In Dänemark geht man ja schon die ersten Schritte in Richtung Gehaltsangleichung bei den Männern und Frauen und immer mehr Bundesligisten leisten sich eine Frauenabteilung, somit gehe ich schon davon aus, dass sich da etwas entwickeln könnte zukünftig, spannend in jedem Fall, was unsere Mädels abliefern.

      2
    • Meinst du nicht eher Norwegen, wo die Männer auf einen Teil des Gehalts verzichten, damit der Verband das der Frauen anhebt? Also zumindest im Nationalteam mein ich.

      0
    • Eigentlich gibt es keinen Grund, wieso Frauen im Fussball weniger verdienen koennen als Maenner. Heutzutage haengt der Umsatz ja nicht mehr in erster Linie davon ab, wieviele Leute ins Stadion kommen, sondern wieviele Werbevertraege ein Verein oder eine Person an Land ziehen kann – sprich die (leistungs)sportliche Komponente steht nicht im Vordergrund, sondern Marketingaspekte, und die kann man mit Kampagnen pushen. Frauen sind da genauso gute Werbetraeger wie Maenner.

      1
    • Nein, meine Dänemark, da verzichten nicht nur die Männer, wie Du mit Norwegen richtig sagst, sondern der Nationalverband zahlt nun die selben Prämien usw. Natürlich nur für die Nationalmannschaft

      0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »