Donnerstag , September 19 2019
Home / News / Matchday: Nordirland empfängt Deutschland
WM

Matchday: Nordirland empfängt Deutschland

Nach dem schwachen Auftritt der deutschen Nationalmannschaft am vergangenen Samstag gegen die Niederlande ist das Team von Trainer Jogi Löw unter Zugzwang.

Aus eigener Kraft kann Deutschland nicht mehr sicher Gruppensieger werden. Weil der direkte Vergleich gegen die Niederlande verloren wurde, würden die Niederländer bei Punktgleichheit an Deutschland vorbeiziehen. Und so muss Deutschland gegen Nordirland den direkten Vergleich gewinnen, um am Ende aus eigener Kraft zumindest sicher zweiter zu werden.

Aktuell führt Nordirland die Gruppe C an. Würde Deutschland heute gewinnen, wurde das Jogi-Team vorerst die Tabellenführung übernehmen und einen großen Schritt Richtung EM machen.

Personal

Bundestrainer Jogi Löw muss umbauen. Linksverteidiger Nico Schulz (BVB) und Ilkay Gündogan (Manchester Citys) fallen aus und sind bereits abgereist.

Die Startelf: Neuer, Ginter, Kimmich, Kroos, Werner, Brandt, Reus, Klostermann, Süle, Halstenberg, Gnabry
 


 
 

17 Kommentare

  1. Das Spiel macht nicht wirklich spass. Hab so meine Zweifel, ob sie sich in Halbzeit zwei steigern können.

    1
    • So fällt auch mein Halbzeitfazit aus. Ich hatte auf eine Reaktion gehofft und eine deutliche Leistungssteigerung. Aber das ist immer noch mau.

      Wird noch ein langer Weg zur sicheren EM-Quali

      1
  2. Neuer hat zweimal richtig stark gehalten, sonst würden wir schon zurückliegen. Nach dem Sommer dachte ich, wir könnten den Sanè Ausfall locker wegstecken. Jetzt fehlt er an allen Ecken. Ein Gnarby allein reicht nicht

    0
  3. Endlich fällt mal ein Tor.

    0
  4. Nordirland hält mit robuster Härte dagegen. Das war eigentlich zu erwarten. Unser Team wirkt aber irgendwie überrascht.

    Nach einer anfänglichen Unsicherheit kamen wir besser ins Spiel. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit wurde es wieder schwächer, bzw Nordirland stärken. Die werden ihre Chance weiter nutzen wollen und weiter Gas geben. Das wird eine schwere 2. HZ.

    0
  5. Freunde, man kann nach einer Niederlage nicht immer nur draufhauen. Die Mannschaft kann schließlich nicht immer so gut spielen wie bei der WM 2018. Daher erfolgt nun eine neutral-nüchterne Analyse.

    Neuer:
    Der Cola-Zero-Junkie hat mehr Einschläge kassiert als die Amerikaner am Anfang von „Der Soldat James Ryan“. Früher hatte er vor sich Lahm, Hummels, Boateng, heute sind es Ginter, Tah und der Typ von der Straßenbande, der einen Schwan geschlagen hat.

    Ginter:
    Der Gladbacher Abwehrchef ist weiter entfernt von seiner Bestform als Pietro Lombardi von der University of Havard. Das Spiel gegen Leipzig hat ihn mehr verwirrt als uns alle Inception (Was sollte das mit diesem beschissenen Kreisel?).

    Süle:
    Spielte mit der Wendigkeit eines Sigmar Gabriels. Bitter für ihn, dass beim Fußball immer noch nach Toren gewertet wird und nicht nach Bankdrücken – er drückt nämlich 600 Kilo, also einen Sigmar Gabriel.

    Tah:
    Tapsig, ungeschickt, schläfrig – er ist wirklich der junge Boateng. Nicht mehr lange, dann wird er bei Jay-Z signen.

    Klostermann:
    So schnell haben wir Deutsche nicht mehr laufen sehen, seit die Nazis sich vor 70 Jahren nach Südamerika verpisst haben. Klostermanns Opa war wohl nicht dabei, sonst würde er jetzt für Brasilien anstelle von Dani Alves die Bahn rauf und runter laufen und hieße Klostinho.

    Nico Schulz:
    Als wir die Aufstellung gesehen haben, dachten wir, mit “Schulz” wäre der Typ aus Würselen gemeint, der gegen Merkel verloren hatte – die Wahrheit sah viel schlimmer aus. Der uneheliche Sohn von Birgit Schrowange und Playboy 51 war hilfloser als die Wollnys ohne Kindergeld.

    Kimmich:
    Was für ein beschissenes Wochenende für Blerim. Erst muss er sich von den Holländern demütigen lassen und dann gewinnt sein Heimatland Kosovo auch noch 2-1 gegen Tschechien. Hat vor dem Spiel gesagt, Süle sei technisch besser als van Dikj. Ja, und das Sagem MC939 ist auch technisch besser als das IPhone X.

    Kroos:
    Der deutsche Kinostar hat mal eine Drehpause eingelegt, um seinem Hobby Fußballspielen nachzugehen. Toni war auf dem Feld überall – also, überall, wo es lichterloh gebrannt hat. Kann schon sein, dass er wie Magic Johnson ein paar Pässe aus seinem Arsch zaubern kann – aber er zeigt weniger Leidenschaft als Gina Wild in “Jetzt wird’s schmutzig Teil 5” (Teile 1-4 hingegen sehr gut!). Er fand es bei Bayern zu abgehoben, jetzt spielt er bei einem eher kleinem, bodenständigem Verein. Hat jetzt keine Zeit mehr für Fußball, bekommt die Hauptrolle im neuen “Joker”.

    Serge Gnabry:
    Hat das Spiel mit einem Rap-Wettbewerb verwechselt. Zwar hat er ein Tor erzielt, aber dafür hat er sich umsonst “Lose Yourself” von Eminem draufgeschafft.

    Timo Werner:
    Wir sind keine Freunde davon, ihn zu beleidigen, weil er mal ne Schwalbe gemacht hat oder bei RB spielt – wir machen das einfach so. Werner bringt einem in etwa so viel wie eine Klobürste in einem Scheiße-Tümpel. Im Prinzip ist er nur schnell. Sollte eine Zeitmaschine erfinden, ins Jahr 2006 zurückreisen, Odonkor umbringen und Held im Sommermärchen werden. Xavier Naidoo schreibt schon mal “Danke” um. (Die Zeile mit Metzelder würden wir vorübergehend auch mal rausnehmen).

    Marco Reus:
    Bei ihm sind wir einfach froh, wenn er morgens aufsteht, ohne sich das Genick zu brechen. Sollte Verantwortung übernehmen. Hat er gemacht, als er die Musik im Mannschaftsbus ausgesucht hat. Ansonsten war von ihm weniger zu sehen als von Jogi Löws Kimme.

    9
  6. +++Off-Topic+++

    Peter Stöger und seine Frau haben ihre Mitgliedschaft beim FC Köln im Zuge der beleidigenden Gesänge beim Spiel in Wolfsburg gekündigt. Dies verkündete Toni Schumacher auf der Hauptversammlung des FC.

    Bin gespannt ob “Millionen-Jörgi” nach zieht -> Konsequent wäre es

    7
  7. Ich bin mit der deutschen Mannschaft alles andere als zufrieden. Ich ärgere mich nicht mal über die Leistung, es geht mehr darum wie man Spiele angeht und die nominierten Spieler allgemein. Die meisten sind so arrogant und überheblich und das sieht man auch in ihrem spielen. Hacke hier, Übersteiger da und nochmal quer gelegt… Sieht gut aus wenn man trainiert aber im Spiel bringt es gar nichts. Kann man nicht einen Angriff vernünftig zu Ende spielen. Das war gegen die Niederlande schon so (Die übrigens sehr attraktiven Fußball spielen) und jetzt gegen Nordirland war es noch schlimmer. Wie viele Chance dadurch verpasst wurden. Furchtbar. Die Nationalmannschaft wollte sich den Fußballfans wieder annähern, nach meiner Meinung sind sie auf einen guten Weg den Graben immer breiter zu machen.
    Auch bei den nominierten bzw. aufgestellten Spielern passt nichts zusammen. Für mich ist es hier und da nicht begreiflich nach welchen Attributen bzw. Fähigkeiten Löw seine Spieler aussucht.
    Warum Can, Stark oder Hector. Die spielen weder Saustark in ihren Vereinen (Bis auf Stark vllt.) uns spielen nicht International. Sprich Da würde es denke ich andere Spieler geben die es mehr verdient hätten. Aber ganz egal er ist Bundestrainer und andere wissen es eh immer besser. Aber auch die Taktik und die Aufstellungen missfallen mir total. Wenn ein Werner vorne drin steht und das Spiel nicht auf diesen ausgerichtet ist, wird der niemals ein Tor schießen. Da kann man jeden Bereich von Tor aus beginnend durchgehen und versteht so einiges nicht. Für mich kann ein Umbruch (Wenn denn einer nötig ist) nur von einem neuen Trainerteam durchgeführt werden. Auf dieser Position ist schon viel zu lange ein und die selbe Person tätig. Joachim Löw wird aus diesen Super Einzelspielern keine Mannschaft mehr formen die Titelfähig ist, da lege ich mich sowas von fest. Der DFB sollte sich wandeln und umdenken, und das auf allen Ebenen. Es reicht nicht Boateng, Hummels und Müller rauszuschmeißen (War das überhaupt nötig).

    6
    • Ich persönlich finde die Nationalelf gar nicht so wichtig. Das sehe ich so, andere mögen das anders sehen, dafür vollstes Verständnis.

      Ich überlege immer nur, wenn ich zB Marco Reus wäre, der jeden Tag hart trainiert und alle Taktischen Feinheiten von Favre versucht zu verinnerlichen weil er endlich deutscher Meister werden will mit dem BVB und dann kommt da so eine Berufung für die Nationalelf “dazwischen”. Da hätte ich auch nicht so Bock, ganz ehrlich. Das geht sicher anderen auch so. Da müssen sich die Spieler von zB Bayern anhören “CL-hier” dann “BL-da” und DfB Pokal und dann kommt noch die NAtiElf. Das ist schon nicht ohne , auch für den Kopf.

      Ich bin gar nicht böse wenn die Natioanlelf icht jedes Spiel nen Feuerwerk abbrennt. Für Spieler die bei zB NordIrland spielen oder Island ist das halt anders. Da ist es ein absolutes Highlight gegen DE in der Quali zu spielen So haben die das Spiel auch gestern gespielt.

      Ich war nicht traurig als wir bei der WM ausgeschieden sind, ist halt so. ICh habe gar nicht so den Bezug zur Nationalelf Aber wie gesagt kann jeder anders sehen

      2
    • Mein Interesse an der Nationalmannschaft ist auch verschwindend gering geworden. Die Länderspielpausen sind auch mit das lästigste im Vereinsfußball. ABER ein Erfolg der Nationalmannschaft stärkt die heimische Liga und das Interesse daran ungemein. Zumindest in Europa.
      Das es für Spieler in Island usw. ein Highlight ist stimmt. Aber warum nicht für unsere Spieler. Eine Berufung in eine Nationalmannschaft muss doch eine riesen Ehre sein und nicht lästig. Leider hat man den Eindruck das es für einige der Berufenen lästig ist.
      Sie sollen ja auch nicht 20:0 gewinnen. sie sollen einfach Anfangen ordentlich Fußball zu spielen, ohne wie die Diven vom Dienst übers Feld zu huschen. Das hat doch schon nichts mehr mit Fußball zu tun. Hauptsache die Frisur sitzt und der Jubel ist einstudiert. Das ist nicht meine Welt. Da ist keiner der die Jungs auf den Boden zurückholt. Eigentlich sollte man ja meinen das Kroos und Reus das können, aber die schwimmen nur so mit.
      Das man sich nicht ärgert wenn die eigene Nationalmannschaft aus einem Turnier ausscheidet sagt ja eigentlich alles (War mir damals tatsächlich auch fast egal). Wie weit muss man sich von den eigenen Anhängern entfernt haben das einem das fast egal ist was da passiert. Das ist auf jeden Fall keine gute Entwicklung.

      6
  8. Alles ein Lernprozess… und natürlich auch eine Qualitätsfrage. Nach dem 3:2 in Holland haben alle Jogi und dessen Team abgefeiert, eine Pleite später ist wieder alles Mist. Erstmal haben wir keine Jahrhunderttruppe, ganz im Gegenteil! Und gefestigt ist die Mannschaft auch nicht. Nach der Niederlage in Hamburg war der Mannschaft gestern prompt der Druck anzumerken. Und wer sollen denn die Führungsspieler sein? Also ich sehe nicht, dass da Leute dabei sind, die als Charakter allein eine Führungsrolle einnehmen. Von Leuten wie Kroos oder Reus erwartet man das jedoch aufgrund ihrer Klasse und Erfahrung. Die Typen dafür sind sie m.E. aber nicht. Lange Rede, kurzer Sinn: das ist ein fragiles Gebilde.

    Aber wenn ich lese, welche Spieler gefordert werden. Puuh, wie albern. Zum Beispiel Max. Der kann rennen und Flanken blind reinkloppen. Natürlich sind Schulz, Halstenberg und Hector besser… aber die ganz große Extraklasse fehlt auf vielen Positionen, es geht nur im Kollektiv.

    0
    • Gibt es denn eine Mannschaft, die auf jeder Position mindstens höhere Klasse ist und teilweise Weltklasse hat?

      Ich meine, dass bis auf Brasilien kaum eine Mannschaft so eine Leistungsdichte hat. Frankreich hat Weltklasse Spieler, allerdings nicht auf jeder Position, zumindest nicht in meinen Augen.

      Selbst die Niederlande nicht. Es geht meistens nur im kollektiv. Selbst als wir Weltmeister wurden, sind wir dieses nicht dadurch geworden, weil wir überall Qualität ohne Ende hatten…

      0
    • Ja es geht nur im Kollektiv, ein WM/EM Titel ist immer Mannschaftsleistung und Kampf und Einsatz.

      Aber so gut ist der Kader unserer Elf wirklich nicht. Holland schätze ich schon deutlich besser besetzt ein

      Die von dir genannten auch.

      Ich sehe uns nicht besser besetzt als zB Kroatien

      0
    • Ich sehe uns schon relativ gut besetzt, besser als Kroatien. Nicht aber unbedingt besser als Brasilien und Frankreich. Dennoch sehe ich Deutschland als eine Mannschaft an, die mindestens ins Halbfinale kommen könnte und auch sollte.

      Ich persönlich würde mich Kloppo als Bundestrainer wünschen, irgendwann mal.

      0
    • Wir haben richtig gute Spieler zur Verfügung. Ich sehe die deutsche Mannschaft von der Besetzung und den Möglichkeiten her vor Holland und auf einer Ebene mit Mannschaften wie Frankreich und Brasilien etc.
      Das Problem ist bloß wie überhaupt gespielt wird. Da sehe ich keinen passenden Ansatz. Da sind uns die anderen ein Stück weit voraus geeilt. Klopp als Bundestrainer kann ich mir nicht vorstellen. Er ist zwar einer der besten deutschen Trainer aber ich glaube er hat nicht das was es braucht um eine Nationalmannschaft zu trainieren. Ich würde von der Herkunft des jetzigen Bundestrainers nicht weit weg gehen und Christian Streich zum Bundestrainer machen. Der ist gerecht, sagt was zu sagen ist und besticht durch eine Selbstreflexion wie es im Fußball durchaus seltener geworden ist. Außerdem kann er Spieler formen und fügt verschiedene Spielertypen perfekt zusammen. Seine Arbeit in Freiburg wo konstant Erfolg ist, obwohl immer die besten Leute weggekauft werden zeigt die Klasse eines Streichs.

      0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »