Samstag , Dezember 15 2018
Home / Konkurrenz / FC Augsburg / Matchday: Unentschieden im Abstiegskampf zu wenig
Bruno-Labbadia03

Matchday: Unentschieden im Abstiegskampf zu wenig

Das Unentschieden im Freitagsspiel gegen den FC Augsburg ist für den VfL Wolfsburg in Anbetracht des Spielverlaufs viel zu wenig.

Lange Zeit spielten die Wölfe in der zweiten Halbzeit in Überzahl, spielten sich beste Chancen heraus, doch ein Tor wollte nicht fallen. Und so blieb der erhoffte Befreiungsschlag gegen schwache Augsburger aus.

Vorbericht

Beim VfL Wolfsburg bleibt alles beim Alten: Kaum kehren Langzeitverletzte ins Mannschaftstraining zurück, wie in dieser Woche z.B. Kuba, Brooks oder teilweise auch Tisserand, so gibt es von anderer Seite erneute Rückschritte.

Kapitän Ignacio Camacho wird den Wölfen heute fehlen, ebenso wie Josuha Guilavogui. Camacho hatte am Donnerstag das Abschlusstraining wegen muskulärer Probleme abgebrochen. Guilavogui plagt sich mit Leistenproblemen.

Dafür kehrt Felix Uduokhai nicht nur zurück in den Kader. Allerdings dürften zunächst erneut Kno, sondern gleich in die Startelf. Aber auch Jaeckel und Knoche starten von Beginn an.

Die Aufstellung

Casteels – Verhaegh, Udo, Knoche, William – Bazoer, Jaeckel, Arnold – Didavi, Dimata, Malli

Bank:

Grün – Steffen, Origi, Brekalo, Osimhen, Tisserand, Rexhbecaj

 

So tippten die Fans den Ausgang vor Spielbeginn:

 

Auf ein gutes Spiel! Kämpfen und siegen!
 
 

126 Kommentare

  1. Uduokhai rückt in den Kader für Camacho.

    0
  2. Gibt es heute wieder eine live Übertragung vom Wolfsblog?

    0
  3. Auf ins Stadion. Ich freue mich. Das wird ein Sieg heute. Köln und HSV werden verlieren. Und wir werden etwas ruhiger schlafen können. :vfl:

    1
  4. Ohne Camacho und Guilavogui im Mittelfeld und mit unserer jungen IV wird es echt schwer.

    Wir werden alles reinwerfen müssen. Ich hoffe, wir sind nach dem VW Beben dazu in der Lage zu kämpfen.

    Ich habe ein mulmiges Gefühl…

    0
  5. Oh Maaaaaaannnnnnn!!!!! Was ist das denn für eine Seuche?

    1
  6. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Verhaegh, Udo, Knoche, William – Bazoer, Jaeckel, Arnold – Didavi, Dimata, Malli

    Bank:

    Grün – Steffen, Origi, Brekalo, Osimhen, Tisserand, Rexhbecaj

    0
  7. Auf jeden Fall schon einmal eine interessante Aufstellung, die viel Raum für Spekulationen lässt.

    Ich bin gespannt…

    1
    • Jaeckel wird Rexhbecaj vorgezogen, ist ehrlich gesagt für mich der einzige Raum für Spekulatius. Ein Innenverteidiger wid positionsfremd eingesetzt. So sehr mich der gute Auftritt von Jaeckel gegen Freiburg gefreut hat, so sehr hoffe ich, dass diese Entscheidung ihm nun nicht nicht nachteilig wird. Rexhbecaj erster Auftritt war positionsfremd und weniger erfolgreich.

      1
    • Vllt. Überrascht ja Labbadia mit einem Systemwechsel. Ich würde zwar nicht drauf wetten, aber wer weiß.

      1
    • Ich denke es wird hinten mit Dreierkette gespielt und offensiven Außenverteidigern

      0
  8. Burgdorfer Wolf

    Camacho wird definitiv fehlen er hat sich in den beiden Spielen als Fels in der Branding und als echter Aggressive Leader gezeigt – eben als Kapitän. Ich fürchte er wird nicht so einfach zu ersetzen sein. Ob das Kollektiv schon genug gefestigt ist? Ich hoffe es sehr. Also auf geht’s Vfl! Spielt die Augsburger Puppenkiste schwindelig und schenkt uns einen Heimsieg!

    5
  9. Exilniedersachse

    Ich war vorhin noch sehr zuversichtlich. Seit ich weiß dass camacho ausfällt ist das nicht mehr so.

    Jetzt bin ich eher unsicher. Weil es dann langsam nicht mehr bitte an Selbstvertrauen und den Mechanismen fehlt sondern auch an Qualität.

    1
  10. Allofs ist gerade bei Eurosport zu Gast und sagte unter anderem, dass Abgänge von wichtigen Spielern wie De Bruyne oder Perisic nicht kompensiert werden konnten…

    1
    • Das ist jetzt keine bahnbrechende Analyse. Desweiteren war es seine Aufgabe diese Spieler zu ersetzten.

      15
    • @ Wob_Supporter: Sehe ich genau wie du. Wundert mich nämlich auch, warum er ausgerechnet das anführt, obwohl er derjenige war, der solche Spieler verkauft hat und keinen passenden Ersatz gefunden hat.

      1
    • Selbe Soße wie immer…

      0
    • Ein weiser Mann dieser Allofs….

      0
  11. Hier schaue ich heute das Spiel und ihr?

    https://de.eurosportplayer.com/schedule

    0
  12. Was für ein Scheissbild auf Eurosport über Amazon Prime

    0
    • Harzer-Wölfe-Fan

      Bild über Google Chromecast völlig in Ordnung.

      0
    • Burgdorfer Wolf

      Bei dir Auch? Dachte schon mein WLAN spinnt

      0
    • Schaue wie oben erwählt über die Internetseite vom Eurosportplayer und da ist das Bild perfekt.

      0
    • Steckt das WLAN Kabel?
      Ich schaue ganz analog im Stadion
      :vfl:

      2
    • Über Amazon läuft es regelmäßig schlecht, ist jetzt mein 2. Abo über Amazon. Aktuell hab ich sogar eine 200er Leitung und das Bild ist schlecht. Nächste Saison werde ich diese Spiele einfach meiden…

      0
  13. Exilniedersachse

    Die Aufstellung ist mal mindestens mutig… Ich bin gespannt. Das kann echt in beide Richtungen ausgehen…

    Hoffen wir das Beste.

    0
  14. …so ein paar Distanzschüsse wären mal nicht schlecht…

    1
  15. so, jetzt habe ich Bild und Wölfe-Radio synchron …

    2
  16. Ich sehe in jedem unserer Pässe wie die pure Angst mitspielt.

    0
  17. Puh. Ganz schwere Fußballkost. Beide teams sind total vorsichtig. Der Regen tut sein Übriges.

    3
  18. Ja,Lenny – mal schön den Knöchel vereisen lassen…

    0
  19. Das Wetter trägt nicht gerade zu unserer Sicherheit bei. Da zittert der Fuß gleich noch mal ein Stückchen mehr.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass heute Väterchen Zufall entscheidet, wer als Sieger vom Platz geht.

    3
  20. …darauf erst mal einen Malte-Tee.. (wegen der Reflexe)

    0
  21. Gute Aktion von Dimata!

    0
  22. “Ein absoluter Stimmungskiller” sagt gerade der Moderator. Sehe ich leider ähnlich.

    0
  23. Och nö, hätte, wäre, wenn ein schöner Konter geworden werden sein können (oder so ähnlich)

    0
  24. Der Moderator wiederholt seine These: Der VfL fremdelt mit der “neuen” Taktik.

    Sehe ich ganz genau so. Wir sind total verunsichert und können eigentlich nichts so richtig spielen.
    Da würde ich nie noch eine weitere Taktik spielen lassen.

    Die Spieler wissen überhaupt nicht, was sie machen sollen. Das ist viel zu kompliziert für unsere Spieler.

    1
    • Erzähl das mal denen, die während der Saison ständig einen Systemwechsel fordern bzw. gefordert haben.

      0
  25. Neues System , wichtige Spieler verletzt , Augsburg mit keinem Interesse an diesem Spiel und wir ideenlos.
    Insgesamt sehr schwere Kost.

    4
    • Aber weil Augsburg auch keine Lust am Spiel hat, bieten sich keine Räume.. mal davon abgesehen, dass vorne alle irgendwie rumlaufen wie Falschgeld. Symbolisch dafür war die Szene als Bazoer Malli(? oder Didavi) kurz vor der Halbzeit in den Ball läuft.

      0
  26. Exilniedersachse

    Im Zentrum läuft bazoer durch die Passwege, behindert über Spiel und spielt zu ungenau und auf den Flügeln fehlen Tempo und Partner.
    Die 3 IV haben zwar im Zentrum Abspielstationen aber dann geht es nicht weiter.

    1
    • Klare Gelb-Rote Karte aus meiner Sicht. Die Aussage, er kann rüberspringen, ist da kein Kriterium.

      0
  27. Strategie Hühnerhaufen!?
    Könnte klappen, wenn Augsburg weiterhin nicht spielen möchte…

    1
  28. Augsburg macht das clever… Viele kleine Foulspiele, weil sie wissen, dass wir per Standards noch ungefährlicher sind als ohnehin schon aus dem Spiel heraus.

    Ansonsten sehe ich es auch so, dass Brekalo fehlt! Verstehe auch überhaupt nicht, warum er auf der Bank sitzt. Welche Idee steckt dahinter? Der Junge rennt, kämpft und hat Geschwindigkeit. Aber das wichtigste ist: Er probiert! Es klappt nicht immer, teilweise sind Spiele dabei gewesen, wo auch gar nichts ging, ABER ich habe lieber jemanden auf dem Platz, der Ideen hat und auch den Mut sie umzusetzen als jemand, der einen Alibi Pass nach dem anderen spielt oder gar komplett abtaucht.

    5
  29. Vielleicht sollte man in der Kabine die Analyse von Sammer laufen lassen…

    4
  30. Burgdorfer Wolf

    Bazoer ist wieder eine völlige Katastrophe! Rennt rum wie Falschgeld und behindert die eigenen Leute! Jeder von der Bank wäre mehr Hilfe für die Mannschaft. Pure Angst bei jedem Pass oder kein Auge für den freien Mann und der Ball wird zu dem Spieler gespielt der von 3 Augsburgern umstellt ist. Didavi ist ebenfalls ein Ausfall nix mehr von letzter Woche. @BruceWayne mit Brekalo hast du völlig recht ! Der fehlt spürbar.
    Nun gut jetzt geht die Post ab! Augsburg bekommt die Hucke voll! Huch kurz geträumt :vfl: :vfl:

    2
  31. Super gehalten von Casteels. Das hätte fast gerappelt in unserem Kasten.

    3
  32. Wer konnte da gerade beim Konter den Ball nicht annehmen? Bazoer oder Didavi?

    1
  33. Gute Chance. Schade, Robin. Das hätte es sein können.

    0
  34. …jetzt müsste aber mal was gehen…

    0
  35. Gelb Rot für Augsburg.

    Der Moderator sieht es nicht so. Ich sehe es ganz klar so. Und ihr?

    2
  36. Ach herje. Was war das denn für ein Abschluss von Jaeckel?

    In Überzahl muss es doch jetzt aber klappen. Das wäre so geil.

    2
  37. Labbadia sollte jetzt zwingend umstellen. In Überzahl bräuchten wir eine weiter Offensivkraft

    1
    • Und schon wird gewechselt. Origi kommt, Bazoer geht. Gut und schnell reagiert von Labbadia

      4
  38. Origi schießt wenigstens mal aus der Distanz

    1
  39. Alter, was ist das ???

    1
  40. Jetzt kommt auch das Stadion… Gute Stimmung.

    6
  41. Neeeeeeeinnnnn. Wenn Dimata da 2 Zentimeter längere Füße hätte, wäre das das 1:0 gewesen.

    2
  42. …aber schönes Ding von Jaeckel

    6
  43. Geilster Satz des Abends vom Moderator:

    Der Platzverweis hat Augsburg überhaupt nicht gut getan. :top:

    2
  44. Jetzt schießen sich alle mal den Frust von der Seele und holen sie dadurch Mut! Der nächste Schuss wird dann schonmal sitzen! :like:

    5
  45. Ich fasse es nicht.

    Oh my god :ninja:

    2
  46. den muss man dann aber auch mal machen – is nicht wahr!

    2
  47. Wir müssen es erzwingen. Heute wird uns kein Tor geschenkt.

    2
  48. Lenny, lass dich nicht Malte retieren..

    0
  49. 0-0 ist nicht akzeptabel !
    Aber Augsburg ist unsere Angstgegner..
    Werde mich nicht wundern, wenn wir noch verlieren :ninja:

    1
  50. Jetzt geht Bruno aber “all in”.

    2
  51. wo war denn da jetzt ein Foul?

    1
  52. Da muss man (auch) nicht unbedingt gelb/rot geben…

    0
  53. Klare Gelb-Roter Karte aus meiner Sicht. Die Aussage, er kann da rüberspringen, ist kein Kriterium.

    3
    • So klar auch nicht.. wäre er stehen geblieben, wäre Caiuby einfach gegen ihn gelaufen..
      Caiuby wollte einfach nur ein Foul ziehen und Zeit rausholen..
      Wenn nicht, wäre er rüber gesprungen und hinterher gesprintet

      1
  54. Jedes mal dasselbe bei unserem VfL. Spiele die du mit Betracht auf dem Spielverlauf gewinnen musst, die gewinnen wir gefühlt nie!

    10
  55. Scheiße das ist zu wenig. Die Chancen waren da aber heute sind wir am Unvermögen und am Pech gescheitert. Jetzt heißt es beten das Mainz nicht gewinnt.

    3
  56. Schade, vor dem Spiel habe ich 0:0 getippt – heute wäre aber echt mehr drin gewesen.

    3
  57. Letzte Woche gab’s 6 Minuten Nachspielzeit, heute trotz Verletzungspause für den Torwart nur 2 Minuten… ich habe mit 5 Minuten gerechnet.

    4
    • Wir hätten heute mit 30 Minuten Nachspielzeit das Tor nicht getroffen, so mein Eindruck.

      20
  58. Punkt ist besser als nix. Wenn man bedenkt dass Augsburg einen A und einen B- Jugendspieler auf der Bank hatte, ist das definiitiv zu wenig. Schlimmer aber ist, dass Guilavogui und Camacho beide auch länger ausfallen – dass habe ich gerade im Stadion gehört.

    9
  59. Glückwunsch an Malte und Lenny – mit euch macht sogar so ein Spiel halbwegs Spaß.

    7
  60. Habe nur ich Arnold und Verhaegh so dermaßen schlecht gesehen?Beide Spieler mMn totale Bremsklötze und der Grund warum heute kein 3er dabei heraus gesprungen ist.

    Wie kann man so dermaßen das Spiel verschleppem? Zudem war Arnold mMn nie anspielbar und hat sich immer dort aufgehalten wo er am wenigstens anspielbar war…. Keine Dreiecke versucht zu bilden und und und.

    Arnold wäre jemand, der bei mir das nächste Spiel nicht spielen würde.

    14
    • Bei Arnold nervt mich auch dieses laaaaange Gucken und Hinternwackeln, bevor er dann doch nur zum Nebenmann passt. William z.B. hat am Ende besser an Arnold vorbei gepasst zum nächsten Mitspieler.

      10
    • Verhaegh hat mir tatsächlich besser gefallen als die letzten Wochen. Unterirdisch war für mich nur Bazoer. Jaeckel, Knoche, Origi waren für mich die besten. 60 min kein offensiv Fussball dann hat mir das Spiel gefallen.
      Ps: 3 Spiele ohne GT sind stark

      2
    • Die andere Option zu Arnold wäre Bazoer. Und er hat sich für mich bisher in den Spielen unter Labbadia nicht sonderlich hervorgetan. Zudem müssen wir erstmal abwarten ob und wann mal ein 6er zurückkehrt. Solange das nicht der Fall ist stellt sich das Mittelfeld von selbst auf.

      3
    • Malli hat versucht heute nicht nass zu werden….

      6
    • Neee mach dir keine sorge bist nicht allein diese verhazibie kriegt mit 35 Jahren kein beschissene Flanke hinn warnsinn warnsinn waaaarsnisnn

      4
  61. Jedes 2.Spiel von uns – ein Unentschieden

    WAHNSINN

    Heute hätte es drei Punkte gebraucht, gegen Gladbach wird es nicht einfacher

    8
  62. Harzer-Wölfe-Fan

    Mich regen diese Interviews nach den Spielen immer auf.
    Da wird gesagt, wir hätten gewinnen müssen, und im Spiel wird viel zu wenig dafür getan, das Spiel auch wirklich zu gewinnen.
    Das hat was von Slapstick.
    Und heute bin ich wieder wahnsinnig geworden, warum der Dimata auch noch in der zweiten Halbzeit so lange rumstolpern durfte.
    Aber einige von euch werden das wieder ganz anders gesehen haben….

    7
    • Ja … Bruno findet Dimata klasse. Meine Wahrnehmung ist anders. Der schießt nie ein Tor.

      6
    • Wie viel mehr hätten sie denn als Tabellen 15. in einer gut zweijährigen Abwärtsspirale und mit Verletzungspech ^10, mit Jugendspielern, Spieler die positionsfremd eingesetzt sind, Spieler denen solch eine Spielweise nicht zusagt und zu allem Überfluss mit jede Menge Pech noch mehr machen müssen auf dem Feld?

      Direkt nach dem Platzverweis hatten wir ne Reihe an guten bis sehr guten Möglichkeiten… das war ne deutliche Reaktion. Gerade in Verbindung mit dem Origi Wechsel …

      Als Schalke hätten wir einen gemacht.. als Bremen zwei.. die haben aber auch momentan das Glück auf ihrer Seite…

      Und um hinten die Null zu halten muss man aktuell halt mit dem Sturm beginnend verteidigen. Und da ist Dimata passender als die anderen beiden..

      16
  63. Wenn man bedenkt, dass auf dem Feld unsere C IV und das C DM gespielt hat, dann war das sicher das Maximum, was wir heute holen konnten.

    Aber ich bin sicher, positive Dinge darf man aus einem 0:0 nicht anmerken.

    Udo nach Wochen wieder dabei, ebenso Bazoer. Jaekel mit seinem zweiten Buli Einsatz. Mit dem ganzen Balkast war das ok. Leider hat das eine Tor gefehlt!

    17
  64. Also wir hatten mehr Chancen als gegen Freiburg. Dort haben wir zweimal getroffen und heute kein einziges mal. Und wenn du kein Tor schießt, dann gewinnst du nicht.

    Positiv: Jaeckel (gefiel mir gut seine Abgeklärtheit), Udo (auch erstaunlich nach langer Pause), Origi (kam rein, hatte zwei gute Chancen)

    Negativ:
    – ganz klar Bazoer und Arnold, beide ließen sich viel zu weit zurückfallen und schoben nicht mit nach vorne, dazu ein lahmer Spielaufbau
    – Malli und Didavi auch schlecht fand ich, kam mir zu wenig Produktives
    – Dimata heute schwächer als gegen Freiburg

    Labbadia? Hm, warum bringt er Brekalo nicht? Wäre heute wichtig gewesen mit Tempo über Außen zu kommen…

    So sind es wieder einmal verschenkte Punkte an den Gegner. Aber wundern tut mich das auch irgendwie nicht mehr.^^

    19
    • Ich kann mir vorstellen, dass Brekalo Opfer des Camacho Ausfalls war..
      Mit nur Arnold als einzigen einigermaßeb gelernter Defesivspieler vor der 4er Kette wäre doch sehr riskant…

      9
    • Nee, zweite Halbzeit spielte doch später Arnold auch alleine auf der Sechs. Malli und Didavi davor und Origi und Dimata ganz vorne. Das war aber zu zentrumsorientiert aus meiner Sicht. Da fehlte einer Außen wie Brekalo.

      6
    • Ja später..
      Aber von Beginn an so in die Partie zu gehen ohne echtes defensives Mittelfeld halte ich für zu riskant..
      Dahinter hätten wir ja mit Jaeckel einen Frischling und mit Knoche fehlendes Tempo als Absicherung nur.. ich will damit die beiden nicht schlecht reden… Knoche macht viel mit Übersicht und Jaeckel hat heute auch wieder überzeugt, aber das kann man von Jaeckel nicht erwarten dauerhaft Leistung zu bringen..

      8
    • Darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, das Tempo über Außen gefehlt hat. Ob von Beginn an oder eben nicht. Mit dem defensiven Mittelfeld hat das überhaupt nichts zu tun, man hätte nur das System anpassen müssen. Von daher wäre das ein leichtes gewesen.

      Einfach mal kritische Vorschläge annehmen und nicht gleich kaputtreden. ;)

      10
    • Wie wäre denn dann deine Aufstellung gewesen?
      Wie das System?

      Und kaputtreden, weil ich meine Annahme mitteile weshalb ich glaube, dass so entschieden wurde?!

      8
    • Es wirkt auf mich so, als würdest du um jeden Preis kritische Kommentare unterbinden wollen.

      Meine Kritik war, das heute Tempo über Außen gefehlt hat. Mein Lösungsvorschlag. Brekalo. Zb im 4-3-3 oder 4-2-3-1 wie vorher eben auch, heute war es ja ein 3-4-1-1. Von daher änderte ja Labbadia selbst das System…einfach mal drüber nachdenken! :)

      Gute Nacht!

      7
    • Das beantwortet meine Frage gerade nicht..
      Wie wäre dann die Austellung???

      Ich will nicht um jeden Preis Kritik unterbinden.. ich hab nur zum Teil andere Meinungen oder wollte einfach nur (so wie bei dir) meinen Gedankengang dazugeben weshalb was so dann gewesen sein könnte.. und argumentiere da übrigens auch.. ist also nicht einfach iwas in den Raum geschmissen..

      6
    • Doch habe ich. 4-2-3-1 mit Brekalo wo spielt er dann? im Tor? Nein, Außen.

      Aber ist in Ordnung…du hast deine Meinung und ich meine. Wir müssen nicht einer Meinung sein.

      6
    • Boah..verarschen kann ich mich selbst…

      Eine Aufstellung besteht im 4-3-3 aus folgenden 11 Spielern: Brekalo (über außen….)

      Mehr kam da bisher nicht..

      Wer muss dafür raus? Wie viele Positionen wären auf Grund deines Startsystems noch verändert weden (müssen)?…. etc…

      Im Endeffekt läuft es eh darauf hinaus, dass ich sagen werde, dass das zu offensiv ist und mit “nur” Knoche und Jaeckel zu riskant..
      Da wäre Labbadia zerfleischt worden hier hätten wir verloren…
      Ich dachte da kommt vllt ne überraschende Idee von dir bei rum in der Aufstellung, deshalb fragte ich da explizit nach..

      Un unter Labbadia steht Defensive Grundstruktur nunmal im Vordergrund, weshalb ich glaube er würde so offensiv dann eh nicht aufstellen.

      Das einzige was ggf Sinn macht wäre dann ein 3-4-3 mit 2 Flügeln vor den Außenverteidigern.. aber ob die Mitte dann standhaft genug wäre mit Arnold und Bazoer und dass man da dann Didavi oder Malli vernünftig eingebaut bekommen würde ist fraglich.. vor allem weil man sich so, ja wieder die Flügel mit Zentrumsspieler verbauen würde…

      10
    • Süß :lach:

      6
    • Aha.. diskutieren geht auch nicht mehr..

      Du hast es nach wie vor nicht geschafft zu argumentieren in welcher Aufstellung du Brekalo einbauen wollen würdest..
      Weißt du es selber nicht? Ist es dir egal aber hauptsache Brekalo spielt? Wo ist denn das Problem darauf zu antworten?

      9
    • Richtig, so diskutiere ich nicht.

      Oder okay, ich nenne dir einen zweiten Spieler. Im Tor würde bei mir Casteels spielen. :vfl:

      4
    • Warum diskutiert ihr beiden Streithähne nicht einmal den Fakt, dass in einem derartigen System die beiden AV die Außenpositionen übernehmen müssen? Dazu hätten allerdings auch Mali und Didavi vielmehr in den Halbräumen agieren müssen, sogar bisweilen den 16er betreten und Arnold und Bazoer offensiver nachtschieben müssen. MMn ist die Lösung der Diskussion eben nicht ein Streit um Namen, sondern um die Umsetzung einer Spielidee.

      2
    • Genauso steht das auch oben, zumindest teilweise. Siehe erster Beitrag: Arnold und Bazoer standen zu tief und schoben nicht mit nach vorne. Du schreibst sie hätten offensiver nachschieben müssen.

      Ja also sind wir uns doch einig.

      Zudem agierten Malli und Didavi auch schlecht aus meiner Sicht. Du schreibst, sie hätten die Halbräume besetzen müssen und dort besser agieren müssen.

      Ja, sehe ich doch auch so. Sie hätten einfach Augsburg noch mehr auseinander ziehen müssen, wenn die AVs hoch schieben und vor allem Außen bleiben, dann wird das Spielfeld breit, dh es gibt Räume (!) für Fußballer wie Didavi und Malli.

      Beides funktionierte aber nicht!

      Deshalb: Die Idee das Spiel zu verändern mit Tempo über Außen. Brekalo war hier ein Beispiel. Hätte auch Steffen nennen können, aber Brekalo gefällt mir besser. Er hat mehr Dynamik, mehr Willen, mehr Geilheit darauf was zu zeigen. Sorry, ich habe keinen wissenschaftlichen Beweis dafür das ich ihn besser finde.

      Im Grunde genommen hat Labbadia denselben Fehler gemacht wie Hasenhüttl gegen Marseille, wenn auch mit anderen Auswirkungen. Beide stellten zu zentrumsorientiert auf. Und beide korrigierten das im Spiel nicht.

      Die AVs waren überfordert (bei Leipzig) oder konnten das nicht erfüllen (bei uns). So und dann muss ich reagieren. Wenn ich gewinnen will…

      Im Übrigen war ja bei weitem nicht alles negativ. Er brachte zb Origi für Bazoer, das war gut. Das schrieb ich oben auch. Wurde aber beharrlich ignoriert. Ich kritisere ja angeblich nur. :D

      2
    • Verstehe ich dich Recht, dass du Brekalo für Verhaegh bringen wolltest? Dann hätte ich allerdings Befürchtungen, was die Defensivkompetenz betrifft. Taugliche Außenspieler für ein 3-4-3 beim VfL….
      Außer Jung in bester Form und dem Kuba aus BVB-Zeiten fällt mir da keiner ein….
      Nach Udos Spere hoffe ich auf Tisserand….

      1
    • Nein, nach der ersten Halbzeit zb oder nach der roten Karte hätte man die Dreierkette hinten auflösen können. Auf Viererkette wechseln wie in den Spielen zuvor, Arnold davor, dann die offensive Dreierreihe mit Malli, Didavi und Brekalo und dann zwei Stürmer. Letzteres macht Bruno, das war gut. Aber warum Dreierkette bzw. Fünferkette wenn wir am Drücker sind? Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz, wir konnten das Spiel bestimmen. Das Spiel lag aus meiner Sicht schon auf dem Silbertablett. Wie ich oben schrieb: 4-3-3 mit Brekalo Außen oder wenn man das ablehnt 4-2-3-1 mit Brekalo, selbst ein 4-1-4-1 wäre möglich gewesen. Auf Defensive wert legen ist ja richtig, aber wir waren ein Spieler mehr. Da reichte ein Sechser und da brauche ich aus meiner Sicht keine Fünferkette mit zwei defensiv Außenverteidigern.

      Ob wir mit meinem Vorschlag gewonnen hätten, ist eh relativ. Muss nicht sein. Aber er hätte das Spiel eher verändert als der Zentrumsfokus der vorher herrschte. Augsburg konnte sich dann darauf einstellen. Aber es ist jetzt eigentlich auch egal, das Spiel ist gelaufen. Es sollte nur ein Einschub sein, wie man reagieren könnte um zu gewinnen. Ich denke immer in die Richtung, wie man gewinnen kann und nie wie ich erklären kann warum man nicht gewonnnen hat.

      Tisserand war im Training schon ganz gut drauf. Ich denke, das er reinkommen könnte. Jaeckel und Knoche dürften aber auch drinbleiben. Ich fürchte Bruno bleibt bei der Dreierkette. Andererseits würde es mich wirklich wundern, wenn er das Problem auf Außen gestern nicht gesehen hat. Dafür ist er ja da, um Lösungen zu finden.

      3
  65. Ein William geht raus RA übernimmt seine Aufgaben!!?? verhaegh darf weiter blind durch die Gegend laufen. Sorry Labbadia heute hast bei mir verschissen, was du an diesen kapiblindo gut findest bleibt dein Geheimnis.

    1
    • So ein Blödsinn…. verschissen weil er einen Wechsel anders vollzieht als von dir erwartet?!?!!?

      Also erstmal ist Verhaegh zu den vorigen Spielen verbessert in Lauf- wie Offensivverhalten.. er hat sich endlich mal mit Ball bewegt und aus dem Halbfeld ab und zu geflankt anstatt nur abzudrehen..
      Zudem behaupte ich, dass William auch mehr gelaufen ist und dementsprechend erschöpfter war….

      23
    • Ich sehe Labbadia auch eher kritisch. Neben der schwachen Punktausbeute muss man seine Arbeit insgesamt eher.negativ bewerten. Positiv ist sein Umgang mit den Medien. Die Pressekonferenzen dauern fast dreimal so lange wie bei seinen Vorgängern . Es ist schon eine Kunst sich 30 min immer in den Mittelpunkt zu stellen und die überwiegend dürftigen Leistungen gut zu bewerten. Wenn er dadurch den Druck von der Mannschaft nimmt – dann ist alles gut. Defensiv stehen wir etwas besser, offensiv sind wir deutlich schwächer geworden. Gut – getreu Stevens Motto „die Null muss stehen“ sollte man auch Tore schießen, sonst kommt eben diese magere Bilanz raus. Dann unsere unsägliche Verletztenmisere. Es kann doch nicht sein, dass sich jede Woche Spieler im Training verletzen? Da muss ich doch hinterfragen wo die vielen Muakelverletzungen herkommen? In einem Heimspiel gegen Augsburg, dass ohne viele wichtige Spieler auskommen musste, sollte man anders herangehen. Da muss man sich nicht wundern wenn man nicht gewinnt. Klar kann uns der Punkt helfen, aber ich sehe nicht, dass wir schon sicher sind. Lass nur Köln und den HSV heute gewinnen – dann wird es ganz eng bis zum Schluss. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer mit dem gestrigen Auftritt. Mit drei Punkten wäre der Druck deutlich höher für die anderen geworden,

      5
  66. Komme gerade ausm Stadion,

    und ich weiß irgendwie nicht wie ich das Spiel einsortieren soll.
    Ein Punkt, in unserer Situation zu wenig, ist jetzt keine bahnbrechende Erkenntnis.

    Und sonst?

    Ich hatte im Vorfeld keine Möglichkeit mir Infos zu holen, da hat mich die Aufstellung
    doch etwas überrascht.
    Aber der Defensivverbund hat je recht ordentlich funktioniert. In diesem Zusammenhang oute
    ich mich mal als Fan des Spiels von Felix. Ruhe am Ball, immer den Kopf oben, man erahnt
    förmlich seine Ideen vom Spielaufbau. Leider seine Mitspieler nicht immer…

    Die gelb/rote? Shit happens.

    Ansonsten mangelt es aus meiner Sicht an offensiv handelnden Aussenverteidigern. Was
    William und Paul da so manches mal gespielt haben war schon hanebüchen.

    Womit wir wieder bei unserem bekannten Problem wären; der offensiven Kreativität
    und Durchschlagskaraft. Die hat heute, wieder einmal, für den Glückstreffer gefehlt.

    Und trotzdem habe ich ganz tief, irgendwo im inneren das Gefühl, das es in ganz kleinen
    Schritten vorwärts geht. Wir landen offensichtlich nicht die spektakuläre Serie, aber ich
    meine eine Gewisse Spielidee erkannt zu habe.

    Jetzt gilt es diese in jedem Training, jeden Tag, weiter bis zum erbrechen zu üben.

    Arbeit, arbeit, arbeit…

    13
    • @WOB-TE 13: „aber ich meine, eine Gewisse Spielidee erkannt zu haben“ – Ganz ernsthaft, da ich gerne dazu lerne. Welche könnte das sein? Denn für mich sah das offensiv in vielen Phasen sehr zufällig und unabgestimmt aus. Dies erklärte für mich auch die auffällig vielen Bälle aus dem Mittelfeld in zwar freie Räume, die aber entweder ins Aus gingen, von einem Mitspieler nicht zu erlaufen waren oder offensiv-taktisch ungünstig waren. Und immer gab es mindestens zwei mögliche Abspieloptionen, die besser gewesen wären und nicht mit Ballverlust geendet hätten.
      Ich bin also ein weiteres Mal von der Offensivleistung der Mannschaft herbe enttäuscht, und nicht nur wegen der z. T. kläglich vergebenen Chancen (z.B. Kopfball Origi), sondern eben auch wegen der Zufälligkeiten im Spiel nach vorn.

      4
  67. Heute nur noch eine rahmenlose Ziehung mit Augsburg. Und wieder können wir das zweite Spiel in Folge leider nicht gewinnen. Es ist schade, weil ich denke, dass wir ein besseres Team waren, aber wieder (nicht zum ersten Mal) waren wir nicht erfolgreich. Wir hatten einige wirklich gute Möglichkeiten, das Tor zu schießen, besonders nach dieser roten Karte für die Gäste des Spielers. Unseren komparativen Vorteil konnten wir nicht nutzen. Zumindest bin ich sehr froh, dass dies das zweite Spiel in Folge ohne verlorenes Tor ist. Was die Athleten betrifft, so verdient Paul Jaeckel meiner Meinung nach das größte Lob. Er spielte sehr weise in der Verteidigung, aber auch das überraschte mich einige Male, als er in offensiven Aktionen auftauchte. Ein Querbalkenschuss, ein paar coole Kreuze. Und diese Verbindung wurde durch den Aufbau unseres Teams ermöglicht, über den ich offen gesagt sehr überrascht war. Aber was ich denke, lag vor allem daran, dass Bruno Guilavogui und Camacho, so typische defensive Mittelfeldspieler, nicht einsetzen konnte. Auch im heutigen Spiel hat mir Maxi Arnold sehr gut gefallen, für den es für mich das beste Match im zweiten Teil der Saison ist. Allerdings war ich sehr enttäuscht von Bazoer. Viele dumme Verluste, verpasste Bewerbungen. Ich war froh, dass er das Spielfeld ziemlich schnell verließ, denn es waren bereits 61 Minuten. Felix Uduokhais Rückkehr ist sehr glücklich, aber das heutige Spiel war für ihn nicht erfolgreich und es geht nicht nur um die rote Karte. Er präsentierte keine sehr gute Stimmung aus dem ersten Teil der Saison. Man sollte jedoch bedenken, dass dies sein erstes Match nach einer langen Pause ist. Ich bin zuversichtlich, dass er dem Team auch in dieser Saison in diesen entscheidenden Spielen helfen wird. Felix hat ein großes Potential und seine Rückkehr nach einer Verletzung ist eine tolle Nachricht. Wir sind auch sehr zufrieden mit der Rückkehr von Tisserand (der heutigen Bank) und in dieser Saison werden uns wahrscheinlich Kuba, Brooks oder Jung, die bereits mit dem ganzen Team trainieren, helfen. Ich möchte noch einmal sagen, dass es schade ist, dass heute nur ein Unentschieden gemacht wird, aber es ist immer besser als nichts. Ich denke, das ist ein wertvoller Punkt, der unsere Situation in der Tabelle sogar verbessern kann (es hängt von den Ergebnissen anderer Mannschaften ab, die um die Aufrechterhaltung der Bundesliga kämpfen). Wir müssen schon an das harte Duell denken, das uns in einer Woche aus Gladbach erwartet. Ich glaube an den Sieg, und das ist es, was ich erwarte. Aber ich denke, ein Punkt wäre auch gut. Wir kämpfen weiter. Nur Wolfsburg !!!

    12
  68. Die Abschlüsse sind einfach nur grottig schlecht. Kann doch nicht sein, das Jaeckel besser schießt, als Malli, spricht jetzt nicht für ihn.
    Das Spiel hätte man sich sparen können, auch wenn Augsburg gewohnt ekelhaft destruktiv spielt, war es einfach in Schulnoten eher ne 4 oder halt “stets bemüht” , was wir da gezeigt haben.
    Mainz gewinnt bestimmt morgen äh Montag mein ich .. :stein:

    0
    • Sich sparen?
      Ich fands ganz angenehm zu sehen und zu wissen, dass es noch Offensivaktionen gibt bei uns..

      Natürlich hätten wir 2-3 Tore machen müssen, aber das wissen, dass man 2-3 gute Chancen hatte ist auch etwas wert… Verhältnismäßig natürlich viel zu wenig wert.. aber ändern kann mans nu auch nicht mehr

      17
    • Naja Malli’s Schüsse sind selten gut.
      Oftmals sind sie einfach ungenau und vor allem zu schwach…. eigentlich sind es eher Schüsschen.

      4
  69. Unsere Spieler können einfach nicht Schießen!
    Wir hatten von der Strafraum Grenze locker 3,4 gute Schüsse bzw Positionen die „nix waren“
    Bitte lass den Jeackel weiter spielen!
    Leider hat er sich im 1 gegen 1 nix zugetraut , aber Flanken und schießen Jänner definitiv!!

    0
  70. Mit dem vorhandenen Personal muss man vermutlich doch zufrieden sein mit einem Punkt. Die Verletzungsmisere sind ja kaum zu ertragen und dazu wieder eine Sperre fürs nächste Spiel. Chancen waren da aber Augsburg ist ja auch eien Mannschaft auf welche man nicht so leicht trifft.

    Wie viel dieser Punkt wert ist, weiss man noch nicht. Sollte HSV und Köln heute nicht gewinnen ist der Punkt sehr viel wert in Anbetracht der Gefahr eines direkten Abstiegs. Dann hat man 3 Spiele Vorsprung auf den beiden. Für den Relegationsplatz muss man sehen. Um nicht direkt abzusteigen werden wohl 2 Unentschieden gegen HSV und Köln reichen, um den Relegationsplatz zu vermeiden muss vermutlich einen Sieg dazu eingefahren werden. Schade dass es gestern nicht passierte.

    8
  71. Burgdorfer Wolf

    Das Fehlen von Camacho war deutlich zu spüren. Im Mittelfeld fehlte die ordnende und ruhige Hand. Arnold wie immer bemüht, das seine Offensivaktionen eher mau waren kann aber auch an seiner defensiven Aufgabe gelegen haben. Und er war da alleine denn Bazoer war zwar auf dem Platz sah aber seine Aufgabe eher in der Behinderung seiner Mitspieler. Ihn fand ich wieder katastrophal und verstehe nicht warum nicht Rexbechaj für ihn kam dann hätte Arnold etwas offensiver sein können. Sehr ordentlich fand ich die 3er-Kette. Udo immer wieder auf dem Weg nach vorne, schade das er gegen Gladbach fehlt. Und Jaeckel? RRRRRRRRRRRRespekt! Ihn fand ich tatsächlich belebend ständig bemüht und er traut sich was! Sein Lattenkracher hätte Potential zum Tor des Monats gehabt. Defensiv steht der Vfl mittlerweile ganz gut offensiv ist viel Luft nach oben. Warum kann Didavi nicht mal 2 vernünftige Spiele nacheinander machen? Statt breiter Brust eher demütig gebeugter Rücken. Schade denn er kann was. Und macht einen Stürmer wirklich aus das er ständig zwischen Torwart und Abwehr rumrennt? Klar soll er die beschäftigen aber bitte auch mal mit Torraumszenen. Ich bin gespannt wie lange Dimata so weiter machen darf, Bundesligaformat kann ich nicht erkennen. Ich wünsche mir, wenn Guilavogie und Camacho wieder fit sind, Didavi im Sturm und Malli dahinter – so wie es hier jemand vorgeschlagen hat.

    Für Gladbach tippe ich auf ein Unentschieden. Ich fürchte tatsächlich dass es erst am letzten Spieltag die endgültige Gewissheit gibt …. es sei denn die anderen spielen für uns. Unsere Tordifferenz jedenfalls kann noch gaaaaanz wichtig werden.

    7
    • Wie man Arnold als bemüht sehen kann, kann ich persönlich nicht verstehen. Vielleicht habe ich aber doch Tomaten auf den Augen. Arnold war für mich der Inbegriff von unsichtbar auf dem Platz, bis auf eine “Rettungstat” kam da 0,0.
      Absolut schlechte Standards, keine Anspielstation gewesen und total abgetaucht im ganzen Spiel…

      8
  72. Voltapaletto34

    Gibts noch Tickets für M`gladbach ?

    0
    • Sitz-und Stehplätze noch reichlich vorhanden. Allerdings ist der Vorverkauf in Wolfsburg schon beendet. Du müsstest also vor Ort an der Tageskasse Tickets kaufen. Aber da bekommst du sicher welche!

      0
  73. Was mir gut unter Labbadia gefällt sind die Leistungen der meisten einzelnen Spieler. Gefühlt ist mehr Zutrauen und Zug in den Aktionen. Das Team wirkt auf mich eher so als wenn sie einen Plan hätten und denen auch befolgen können. Dieser Plan scheint defensiv und recht simpel zu sein. Nicht zu viel Risiko, die Absicherung ist sehr wichtig. Die Abstände zwischen den einzelnen Manschaftsteilen gefallen mir besser. Insgesamt stehen wir kompakter und gefühlt beteiligen sich alle mehr an der Defensivarbeit. Auch ein Didavi, den ich hier ja in einem Beitrag auch mal relativ stark kritisiert habe. Da ist mMn schon eine Verbesserung zu sehen. Die mannschaftliche Leistung bzw. das Zusammenspiel ist für mich trotz dessen noch enorm verbesserungswürdig.
    Was ich in diesem Spiel nicht ganz verstanden habe. Didavi war zwar die letzten Spiele einer der Besseren, aber heute hatte er einen gebrauchten Tag. In unserer Drangphase habe ich eigentlich nur auf die Einwechslung von Brekalo für ihn gewartet. Denn Didavi war eh sehr oft auch auf Außen zu sehen und hier empfinde ich Brekalo als stärker und zudem die sehr überschaubare Form Didavis in diesem Spiel. Da hätte man es noch mehr erzwingen können.
    Zudem Verhaegh in einem System mit Dreierkette als rechten Läufer aufstellen? Dies entspricht mMn gar nicht seinen Fähigkeiten. William wäre bei mir auf rechts und Steffen auf links die erste Wahl gewesen, nur von den generellen Befähigungen der Spieler und den Anforderungen der Position her. Mir ist das manchmal nicht mutig genug von Labbadia. Zu sehr auf Sicherheit, aber vielleicht ist es auch einfach nur der Situation geschuldet. Quasi vier Spiele ohne Gegentor, wenn man mal das mehr als vermeidbare Eigentor gegen Schalke wohlwollend nicht berücksichtigt. Das ist ein guter Wert in unserer Situation. Die Dreierkette fand ich erstaunlich ansprechend. Das war ein taktischer Kniff der mMn ganz gut aufgegangen ist. Sammer hat es in der Halbzeit gut analysiert. So waren wir im Spielaufbau in Überzahl. Udo, Knoche und (vor allen) Jaeckel haben mich da positiv überrascht. Leider war es eine Reihe weiter vorne taktisch nicht sonderlich clever, wenn auch mit guter Absicht, sich fallen zu lassen. Dies war dann eher kontraproduktiv und hat Ausburg in die Karten gespielt. Die Augsburger generell recht passiv. Die wollten wohl in der ersten Halbzeit einfach nur nichts zulassen und in der zweiten Halbzeit dann etwas mehr aufdrehen mit unserer wachsenden Unsicherheit, die zu erwarten gewesen wäre. Die rote Karte war mMn ein Geschenk. Für mich niemals gelb/rot. Auch wenn wir schon ähnlich harte Entscheidungen gegen uns hatten. Arnold sucht in der Situation nichts anderes als den Kontakt. Moravek ganz klar eher am Ball und wenn dann Arnold unter seinen Fuß läuft und abhebt ist das vielleicht schmerzhaft und höchstens unglücklich aber niemals Foul von Moravek. Vor allem nicht, wenn er eine Minute vorher die gelbe Karte gesehen hat in einem Spiel, welche nicht wirklich unfair war. Danach war Augsburg nur noch auf Schadensbegrenzung aus (wenn man es so sehen will hat uns Arnold mit dieser Aktion Minimum das Unentschieden “gerettet”). Offensiv bis auf diese eine geniale Aktion von Richter war da eigentlich gar nichts. Wir hatten in der Findungsphase der Augsburger nach dem Plazverweis wirklich gute Chancen. Da muss einfach einer irgendwie reingehen, wenn man ein Spiel gewinnen möchte. Den Wechsel Origi für Bazoer fand ich gut. Da dadurch das Problem des Entgegenkommens im Spielaufbau behoben wurde. Bazoer sehe ich allerdings nicht so schlecht wie viele hier. Klar, er macht manche Dinge wo man sich nur an den Kopf fassen möchte und diesen mit maximaler Geschwindigkeit auf die nächste Tischplatte hauen will. Allerdings, er will Fußball spielen, hat keine Angst vor engen Räumen, fordert die Bälle auch in eben diesen. Wenn man seinen Kopf hinkriegt und das traue ich Labbadia durchaus zu, dann kann das ein guter Bundesligaspieler werden. Für Dimata will ich hier auch mal eine Lanze berechen. Er kämpft doch aufopferungsvoll und hilft so der Mannschaft enorm, hier auch ein Lob an Labbadia. Mittlerweile hat er etwas mehr Ruhe am Ball. Ich hoffe, er schafft den nächsten Schritt und entwickelt so etwas wie Torgefahr. Denn, dass muss man natürlich auch ganz klar sagen ist dies eine Kernkompetenz, wenn man nominell als Stürmer aufläuft. Dennoch, großen Anteil daran das wir so wenig Gegentore gefangen haben in den letzten Spielen liegt an seinem unermüdlichen Anlaufen. Die gegnerische Innenverteidigung hat nicht mehr alle Zeit der Welt den Spielaufbau zu gestalten. Dies macht es der ganzen Mannschaft wesentlich einfacher zu verteidigen. Arnold sehe ich auch nicht so negativ wie einige. Klar geht da mehr, er kann mehr. Aber in der momentanen Situation? Mir würde auch niemand einfallen der es besser machen könnte in unserem Kader auf der Position in der jetzigen Situation. Er arbeitet mit und bringt hin und wieder so etwas wie Struktur ins Spiel. Auch wenn ich mir bei ihm noch mehr Mut auch mal den riskanteren Pass zu spielen wünschen würde. Insgesamt ist bei uns noch zu viel Sicherheit und zu wenig Risiko. Die Passqualität generell ist schwach. Kaum Bälle in den Lauf, sondern meistens auf den Mann. So ist es natürlich schwer geordnete bzw. disziplinierte Defensivreihen vor Schwierigkeiten zu stellen.
    Schade insgesamt, ein Sieg wäre so verdammt wichtig gewesen und mit dem Geschenk des Platzverweises auch wirklich im Bereich des Möglichen gewesen. So haben wir das Minimalziel erreicht. Mal wieder einen Punkt. Ich hoffe, die Mannschaft gewinnt mehr Sicherheit aus den wenigen Gegentoren. Denn leicht ist es mittlerweile nicht mehr gegen uns eines zu erzielen. Nur brauchen wir mehr Geschwindigkeit und Geradlinigkeit in den Umschaltsituationen. Zumindest versuchen wir nicht mehr das Spiel zu machen und spielen so unseren Gegnern in die Karten (da außer Bayern und Bayer alle Mannschaften in der Bundesliga darauf spezialisiert sind Fußball zu unterbinden und nur auf Fehler und Umschaltsituationen zu lauern). Das war teilweise für die Mannschaft Gift.

    7
  74. verschoben…

    0