Dienstag , März 19 2019
Home / Konkurrenz / Bayern München / Matchday: VfL Wolfsburg bei Bayern München
Bayern-Wolfsburg

Matchday: VfL Wolfsburg bei Bayern München

Der VfL Wolfsburg trifft am heutigen Samstag auswärts auf Bayern München.

Auf die Wölfe wartet das schwerste Auswärtsspiel der Saison: Noch konnte der VfL in München gewinnen.

Die Aufstellung

Starelf: Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Gerhardt, Guilavogui, Arnold – Mehmedi, Weghorst, Brekalo

Bank: Pervan – Verhaegh, Steffen, Malli, Klaus, Uduokhai, Rexhbecaj
 
 

Wie geht’s aus? So habt ihr getippt

 
 

222 Kommentare

  1. Unsere Aufstellung:

    Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Gerhardt, Guilavogui, Arnold – Mehmedi, Weghorst, Brekalo

    Bank:

    Pervan – Verhaegh, Steffen, Malli, Klaus, Uduokhai, Rexhbecaj

    0
    • Mutig mit Brekalo! Hoffe es geht auf! :vfl:

      1
    • Steffen ist defensivstärker, Brekalo kann eher mal Bälle halten, sodass nachgerückt werden kann. Beide Optionen haben Vor- und Nachteile. Habe aber auf diese Aufstellung getippt, weil Bayern in dieser Saison des Öfteren Räume angeboten hat, die ein Typ wie Brekalo nutzen könnte. Ebenso Mehmedi.

      Bayern spielt offensiv mit voller Kapelle, wenn man bedenkt, wer ihnen zur Verfügung steht. Im Hinspiel konnten wir Thiago nie in den Griff bekommen, nun ist mit James noch ein zweiter Kreativkopf dabei. Dazu Müller, der sicherlich heute unter besonderer Beobachtung stehen und entsprechend motiviert sein dürfte. Puuh, da wird Druck aufkommen. Da müssen unsere Gegenstöße einfach mal sitzen…

      1
    • Steffen wäre meiner Meinung nach ja besser gewesen, aber hoffentlich irre ich mich da.
      Am Ende wird man es eh nicht wissen.

      0
    • Labbadia wird sich dabei schon gedacht haben. Wenn Brekalo im Training überzeugt hat, darf er auch spielen.
      Es hat auch keiner erwartet, dass Klaus spielt und dann so ein gutes Spiel macht.

      0
    • Immerhin wissen wir, dass BL sich im Falle einer nicht unerwarteten Niederlage “vercoacht” hat. :keks:

      2
    • So wird es sein @roy0815.

      1
    • Zum Glück hat es sich bei Labbadia bald ausgecoacht!!!!

      1
    • Ja, genau, Hoffentlich ist diese grauenvolle Saison doch endlich vorbei… :keks:

      2
    • @roy
      Ich zumindest habe nur erwähnt, was ich gemacht hätte, d.h. nicht, dass ich damit von vornherein sage, dass es vercoacht wurde oder falle ich dahingehend häufiger auf?

      0
  2. Massenschlägerei in muc

    0
    • ???

      0
    • Vielleicht kommen ja noch Infos wiso und wer genau

      0
    • Einer von denen sieht aus wie Heise. Wird er aber nicht sein.

      2
    • Alles klar ,,hauptsächlich um Gäste aus Wolfsburg”, zeigen auf den Bildern jedoch nur Menschen mit roten Sneaker von bspw. NB und rot weiße vermummte, oder mit Abzeichen, die ich bei unserer Szene noch nie gesehen habe.

      4
    • Langsam bekommen die Fans des VfL Bundesligareife und spielen in der Klasse der Schwachmaten und organisierten Straftäter (vulgo Ultras) anderer Vereine, angeführt von Frankfurt…
      Beispiele für die Relativierer:
      Schalklau mit Prügeln beim Werderspiel.
      Schwere Körperverletzung gegen Stuttgartfan.

      4
    • @Ti Mo? Wie wieso? Ultras vs. Ultras. Wenn sich Gelegenheiten bieten, ist es doch immer so. Nur jetzt ist etwas öffentlich geworden. Sonst kriegt man davon nichts mit.

      Nach der Klatsche gegen Dortmund, will man wohl wieder Aufmerksamkeit erlangen.

      0
    • Dachte ich mir auchZwetschge, rote Schals bzw Hauben und Schuhe aber die bösen Wolfsburger wieder…

      Naja bevor nix klar ist sollte man nicht vorverurteilen, da kann alles mögliche vorgefallen sein, versuchter fahnenklau etc…

      Die BILD ist cool , titelt „Wolfsburg Chaoten“ von „München Chaoten“ steht da nix, das erste Bild zeigt Personen mit Roten Accessoires….

      3
    • Das ist eben auch das einzige was mir aufgefallen ist.
      Auf den Bildern bzw dem Video sieht man fast nur rote Fankleidung, allerdings scheinen die teilweise auf der Flucht zu sein.

      So oder so…. Idioten

      1
    • Es macht auch keinen Sinn, dass es von Wolfsburg ausgegangen sein soll.
      Warum sollte sich unsere eher kleine Szene, auswärts wo wenige mitfahren, öffentlich am Bahnhof auf eine Schlägerei mit dem Heimteam einlassen? Ich glaube eher dass es da Provokationen o.ä. von München gegeben haben muss, alleine vom gesunden Menschenverstand her.
      Mal sehen, was eher seriöse Seiten (in dem Thema) später darüber berichten.

      3
  3. U23 gewlnnt 4:1 gg Lüneburg. Damit steht Lübeck noch mehr unter Druck.

    5
    • Die U23 kommt in die Relegation, jede Wette.
      Vielleicht klappt es dieses Jahr mit dem Aufstieg

      7
    • Umso erstaunlicher da mit Ziegele, Rizzi, Hanslik, D.Itter und Tachie gleich 5 Stammspieler nicht dabei bzw nicht von. Beginn dabei waren. Eine ganz junge Mannschaft heute. Von den Profis waren GL Itter und Menzel dabei. Ich frage mich wirklich wieso Uduokhai die Plattform U23 nicht nutzt. Zumindest wenn die Spiele zeitversetzt sind sollte er Spielpraxis sammeln. Tisserand, Itter, Jung und Menzel und Gerhardt, etc sind damals auch im RL Team aufgelaufen.

      2
    • Wahrscheinlich möchte man Uduokhai als ersten Ersatz für die IV dabei haben, anstatt ihn in die U23 zu stecken

      2
  4. Muldental Wölfin

    @lenny, super Qualität heute!
    Auf ein gutes Spiel! :vfl:

    1
    • Nur die Nachbarin, die da andauernd „whoooo“ reinbrüllt einmal bitte austauschen…

      5
  5. Erstes “Foul”, da wird einem die Linie des Schiedsrichters gleich wieder bewusst…

    Und Gerhardt ist zu ängstlich vor dem Tor

    5
  6. schade, da kamen Gerhardt wohl zu viele Gedanken um den Ball ins Tor zu bringen.

    4
  7. YG ist doch linksfuß. Warum zieht er nicht ab. Solche Geschenke muss man nutzen.

    6
  8. Es gelingt uns ganz gut den Ball zu halten bislang. Anfangs etwas passiv in den Zweikämpfen. Jetzt besser.

    3
  9. Mehmedi verspringen die Bälle zur Zeit ziemlich oft.

    2
  10. Wir müssen etwas aggressiver in die Zweikämpfe gehen. Da sind Räume für Ballverluste der Bayern.

    3
  11. Also nach 15 Minuten muss ich sagen, William und Roussilion bisher gute Zweikämpfe. Arnold dafür nicht am Mann schlechte Zweikämpfe und zu langsam. Elvis würde mehr Feuer reinbringen. Bayern lauert auf ruckpasse. Immer wenn wir in mittelfeld den Ball haben, wird der Weg zum eigenen Tor zugestellt.

    0
  12. Warum denn so früh Zeitspiel bei uns ?!

    0
  13. Die Bayern ganz klar überlegen – wird bald klingeln…

    1
  14. Mehmedi leider schwach bis hierhin. William dagegen sehr stark.

    3
  15. Warum bedrängt denn Gerhardt den Kimmich nicht, wenn Kimmich Probleme hat den Ball in Ihrem Strafraum Unterkontrolle zu bringen?

    0
    • Das habe ich auch nicht verstanden.
      Wahrscheinlich zu viel Respekt und er hat damit wahrscheinlich nicht gerechnet.
      Er hätte aber ruhig draufgehen können.

      1
  16. Was sind das eigentlich für arme Figuren die das weiße Telekom T in dem Zuschauern bilden?

    Wie tief kann man sinken :klatsch:

    5
  17. Unglaublich viele Ungenauigkeiten im Spiel des VfL, die zu Ballverlusten führen und mit denen man sich selbst in Bedrängnis bringt. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor für die Bayern fällt.

    8
  18. …schöne Ecke…

    0
  19. Eigentlich spielen wir Wie immer in München. Unglaublich nervös, ungenau und fahrig.

    Die Allianz Arena schüchtern ein :)

    4
  20. Warum bekommt Bayern da einen Freistoß?

    Der Bayern Spieler läuft weiter und fällt erst, als unser Spieler den Ball klärt bzw als der Bayern-Spieler nicht mehr dran kommt….

    Ganz billig.

    3
  21. Wie langsam kontern wir denn eigentlich? Alle bleiben stehen und einer läuft quer.

    Mehmedi regt mich gerade am meisten auf.

    0
  22. Wir haben einfach zu viel unnötige Ballverluste…

    1
  23. Das Spiel und die Kommentare hier erinnern mich an das Gladbach Spiel. :vfl:

    2
    • Wenn’s genauso ausgeht soll es mir recht sein…

      0
    • Stimmt wir brauchen ja gar nicht mehr antreten. Wir steigen ja sicher nicht ab. Alles andere wäre auch zu viel verlangt und man soll mal zufrieden sein. :top:

      0
  24. Mehmedi ist heute grottenschlecht. Dem gelingt leider gar nichts…

    1
  25. Und da ist es passiert

    0
  26. Was für ein lächerliches Tor.

    0
  27. Gut gemacht von Müller. Da Pennen wir leider. Führung natürlich verdient.

    1
  28. Man traut sich einfach viel zu wenig zu. Das ist traurig anzusehen im Moment.
    Und dann noch so ein Eier-Tor wieder.

    5
  29. Auch wenn Bayern wenig Abschlüsse hatte, hatte es sich doch angedeutet…

    0
  30. …The same procedure as every year…

    3
  31. läuft …, wie üblich

    4
    • Unglaublich :) es ist wie immer. Warum sehen die Spiele von uns Inn München immer gleich aus ? Egal welches Team oder welcher Trainer. Naja
      Die Obligatorische Klatsche….

      3
  32. Eier, wir brauchen Eier.
    Bayern spielt noch nicht einmal gut und man geht hier ohne jeden Willen in die Partie.

    5
  33. Lächerlich wie immer wieviele Fehlpässe will brooks noch spielen das daraus ein Tor passiert . War beim 2:0 auch schon so .

    2
  34. …edit…

    Ich hasse nichts mehr als wenn sich Fußballer vorher schon in die Hose scheißen. Warum fährt man nicht einfach hin und spielt mutig??

    5
    • Niveaualarm. Bitte Pass auf deine Wortwahl auf.

      1
    • …man darf eins nicht vergessen, es gibt mMn keine Mannschaft in der BL die die Bayern schlagen kann wenn die 80 – 90% ihrer Leistung auf den Platz bekommen. Wenn die verlieren dann schlagen die sich in der Regel immer selbst.

      Wichtig ist gegen Mannschaften wie Freiburg und Co zu gewinnen. auf die Bayern Punkte kann man verzichten…

      3
  35. Muldental Wölfin

    Zum Abgewöhnen… :heul:

    1
  36. 3.0
    Fernseher aus. Buch genommen.
    Schimpft nicht auf unseren VfL. Bayern ist halt Lichtjahre entrückt. War mir letztens mit nem 96 Fan einig, dass sie endlich in irgendeine Europa Liga mit Real, Barca ect. gehen sollen (ohne Rückkehrrecht in die Bundesliga)…..

    9
    • Ach Quatsch. Wir sind einfach viel zu mutlos. Und das Jahr für Jahr. Andere Mannschaften können hier auch bestehen und was mitnehmen.

      8
    • Zitat von Stan

      …man darf eins nicht vergessen, es gibt mMn keine Mannschaft in der BL die die Bayern schlagen kann wenn die 80 – 90% ihrer Leistung auf den Platz bekommen. Wenn die verlieren dann schlagen die sich in der Regel immer selbst.

      Das ist leider die Warheit……

      1
    • Wenn Stan das sagt wird es so sein…

      0
    • Wenn Bayern also 80% bringt und der BVB oder Leipzig 100%, dann gewinnt immer Bayern?

      Sehe ich nicht so. Aber jeder darf es natürlich sehen wie er mag.

      2
  37. Wir sind heute zu ängstlich und die Bayern haben einen guten Tag. Wenn man sich mal eine schlechte Leistung erlaubt (kann nach den starken Auftritten der letzten Wochen mal passieren), dann wenigstens beim Spiel in München. Das Spiel sollte man schnell abhaken, auf dem Level der Bayern sind wir noch nicht. Die kommenden Spiele werden wichtiger, man sollte jetzt versuchen, sich das Torverhältnis nicht zu versauen.

    0
  38. So ein deutlicher Klassenunterschied ist wirklich deprimierend.

    6
  39. Puh. Das kann noch böse enden heute. Unser Torverhältnis geht den Bach runter…

    5
  40. Ohman… mal wieder Angsthasen Fußball in München. Viel zu viele Fehlpässe und kein gescheites Pressing….so gut sind die Bayern heute auch wieder nicht. Aber wenn man schon vorher die Hose voll hat. Leider der VFL wieder nur Punktelieferant. :down:

    4
  41. Mit Punkte hatte ich nicht wirklich gerechnet, dennoch habe ich nun schlechte Laune – warum? Der Einzige, der auf VfL-Seite konsequent Zweikämpfe bestreitet, ist Weghorst. Sogar am eigenen Strafraum. Der Rest kommt gar nicht in die Zweikämpfe. Sogar Guilavogui lässt sich heute mit einem einfachen Hinterwackeln aus dem Spiel nehmen, hinter ihm klaffen dann enorme Räume, während unsere Abwehrreihe bis in den eigenen 16er zurückweicht. Dazu unglaubliche Fehlpässe und so einfache Ballverluste wie die von Mehmedi und Brekalo…

    Da war heute nichts von “haben nichts zu verlieren” zu sehen. Das war mega-ängstlich und fußballerisch einfach schwach.

    Was nehmen wir aus dem Spiel mit? Die Gewissheit, dass es bis auf Casteels keinen Wolfsburger mehr gibt, der individuell internationale Klasse verkörpert. Und deshalb müssen auch die aktuellen Kaderkosten “angepasst” werden.

    18
    • Das ist doch Unsinn und maßlos übertrieben. Guilavogui hat seit seiner Verletzung sonst konstant sehr gut gespielt. Fußball ist nun einmal ein Mannschaftssport. Heute hat Vieles nicht gestimmt, das fing im Kopf an.

      0
    • Hast aber natürlich in dem Punkt recht, dass wir recht viele Spieler haben, die maßlos überbezahlt sind.

      Aus der Elf heute Brooks, Gerhardt und bestimmt auch Mehmedi. Und von der Bank oder gar Tribüne will ich gar nicht erst reden. Unser Topverdiener heißt ja wahrscheinlich Malli.

      2
  42. Schade, dass Wolfsburg seine positive Auswärtsbilanz nicht fortsetzt – das hat man diese Saison schon besser gesehen. Klassenerhalt ist für diese Saison sicher, soweit gut – aber trotzdem sehr ärgerlich, dass man sich so deutlich vorführen lässt

    Und immer wieder in München… Da sahen wir (fast) nie gut aus.

    1
  43. Warum treten wir in München überhaupt noch an?

    7
  44. Es gibt keine Mannschaft in der Bundesliga die so ängstlich in München spielt wie wir.

    18
    • Genau das habe ich eben meinem Kumpel gesagt. Vorallem, wenn man auswärts bisher so gut aufgetreten ist. Ich verstehe das nicht!

      3
  45. Jo 4:0….. jetzt wird der “Auftritt” langsam peinlich….

    5
  46. Wir haben nicht eine gelbe Karte in München bekommen. Das sagt doch schon alles aus über unser ängstliches Spiel.

    14
  47. Also gegen Düsseldorf maximal ein Punkt gegen Dortmund Null. Willkommen am Boden der Tatsachen. Aber wie gesagt es reicht ja einigen auch so.

    3
    • Und dann bald der abstieg :ironie2:

      7
    • Ja klar…Jetzt verlieren wir alles, weil wir heute verloren haben. Wie stupide.

      Gegen Düsseldorf ist ein völlig anderes Spiel, welches wir gewinnen können. Punkt.

      11
    • Kompletter Unsinn, wegen diesem Spiel jetzt alles schlecht zu reden.

      12
    • Es geht nicht um dieses Spiel. Es geht darum dass man seit Jahren sagt, es gibt einen Neuanfang, man muss sich erst mal erden usw. Und jetzt hat man die Chance oben mit zuspielen aber man ist zu unfähig, weil man Spieler spielen lässt die seit den o. G. Jahren keine Leistung bringen. Das understatement führt nur dazu, dass nächstes Jahr finanziell und was neue Spieler angeht auch wieder nichts gehen wird. Und so stagnieren wir ewig zwischen Platz 10 und 16.

      3
    • Nee, Malanda85, das Spiel gegen Düsseldorf mutiert gerade zu einem Spiel, das wir gewinnen MÜSSEN. Und das macht es dann doppelt schwer, weil sie unter Druck spielen. Und die Gegner danach werden auch nicht lustiger … Dortmund, Leipzig, Frankfurt, Hoffenheim (und Hannover dazwischen), Danach nur noch gegen 3 Abstiegskandidaten (wenn sich Augsburg bis dahin nicht schon gefangen hat). Und wie wir gegen die spielen, ist auch nicht immer lustig.
      Das heutige Auftreten muss ganz schnell aus den Köpfen raus. Ich hoffe, dass das gelingt.

      3
  48. Dass man sich so kampflos das Torverhältnis vermasseln lässt. Unfassbar. Gefühlt jedes Jahr aufs neue in München….

    7
  49. Exilniedersachse

    Und Schmatke freut sich! So kann er Bruno ganz einfach loswerden.

    Frechheit was die da heute zeigen.

    7
  50. Und da sind die obligatorischen 5 Gegentore.

    1
  51. Ohgottogottogott.

    5
  52. Bitte die gesamte Abwehr für die Leistung ein Spiel aus dem Kader streichen

    2
  53. Das ist einfach jämmerlich, was wir fast jedes Jahr in München abliefern.
    Verlieren gegen Bayern….passiert bzw ist schon normal, aber muss man sich so abschlachten lassen?

    17
  54. Das ist wirklich unfassbar was wir da spielen.

    4
  55. Note 7 heute …

    12
  56. Ei Ei Ei Ei Ei, ich weis nicht was ich sagen soll…
    warum immer wir?

    Ich lade das Spiel bei PornHub hoch , das ist ne richtige zerfickung….

    1
  57. Ich habe aufgehört die Spiele gegen Bayern ernst zu nehmen. Das ist einfach eine Mannschaft die um Klassen besser ist als der komplette Rest der Liga. Es sind zwei zu 90% sichere Niederlagen pro Jahr, und die werden auch bis auf weiteres jedes Jahr Meister werden. Klar ist das ein furchtbarer Auftritt heute, und unser Torverhältnis ist zerstört, aber das hat absolut NICHTS zu bedeuten. Jeder Mannschaft kann das passieren, unsere Punkte müssen wir anderswo holen.

    2
    • man kann es aber wenigstens versuchen, was die da abliefern ist aber erbärmlich

      0
    • Aber uns passieren solche Spiele gegen Bayern regelmäßig, anderen nicht.

      13
    • Hast ja recht, aber wie bekommen es nie hin couragiert 2:0 zu verlieren.
      Stattdessen bekommt unser Keeper immer nen drehwurm weil er sich immer umdrehen muss um den Ball aus dem netzt zu holen…

      1
    • Klar muss man nicht so hoch verlieren. Ich will die Leistung heute keineswegs schönreden. Was ich damit ausdrucken wollte ist, das es nur ein Spiel von vielen ist. Es stand schon vorher fest, dass wir verlieren, es lohnt sich nicht wegen einem solchen Spiel ein Fass aufzumachen, und alles zu hinterfragen. Ich hab absolut Verständnis für die Spieler, weil es einfach nicht viel bringt sich großartig zu wehren. Man muss viel zu hart arbeiten, und dann ist die Chance trotzdem hoch, dass Bayern (zur Not auch mit dem üblichen Glück) trotzdem gewinnt.

      1
    • “Ich hab absolut Verständnis für die Spieler, weil es einfach nicht viel bringt sich großartig zu wehren. ”

      Dann hätten sie aber deutlich ihren Beruf verfehlt.

      3
  58. Der VfL lässt sich in München zum wiederholten Male demontieren und holt sich die traumatische Erfahrung, die dann wieder einige Spiele braucht, bis sie aus den Köpfen ist.
    Das einzig Gute: Man wird wieder da eingeordnet, wo man tatsächlich steht: Von der erreichten Spielkultur her, vom tatsächlichen fußballerischen Können her und vom Selbstbewusstsein her, mit diesem Können auch gegen die Bayern gegenhalten zu können.
    Labbadia, der das Spiel zur Reifeprüfung ausgerufen hat, bekommt die knallharte Beurteilung: Glatt durchgefallen.
    Um nicht missverstanden zu werden. Das soll keine Kritik an der Mannschaft oder am Trainer sein, sondern eine ganz nüchterne Bestandsaufnahme.

    29
    • Von Zeiten individueller Klasse im Kader, wie sie Spieler wie Diego, Dzeko, Grafite, Draxler, Perisic, Gustavo, Naldo oder gar de Bruyne verkörpert haben, sind wir leider Welten entfernt. Es geht nur noch über das Kollektiv. Und wenn man so auseinander fällt, tun sich wirklich Abgründe auf. Natürlich spielt Bayern qualitativ in einer anderen Liga, aber trotzdem konnte man heute sehen, dass nur noch unsere Kosten Bundesligamittelmaß übersteigen. Und da liegen die benötigten Aufräumarbeiten.

      10
    • Draxler? :yeah:

      5
    • Ja Draxler. Du scheinst nicht viele Spiele des VfL gesehen zu haben.

      2
    • Ne bin erst seit 91/92 dabei…..
      Draxler wäre heute munter nebenher gelaufen. Null Aufbäumen. Nix. Charakterlich Null.
      Nicht zu vergleichen mit KdB

      12
    • Es geht mir schlicht um das Potenzial und die individuellen Fähigkeiten. Und da gehört Draxler zu den besten Fußballern, die wir hier hatten. Dass er dennoch keine Verdienste um den Verein hat (ganz im Gegenteil) – unbestritten. Aber ein anderes Thema.

      4
    • Schalentier hat es erklärt.

      Übrigens hätten wir heute auch mit KdB verloren. Warum? Weil der Großteil des restlichen Kaders halt Schwächen aufweist. Die IV sowie unser so spielstarkes Mittelfeld voran.

      0
    • Genau so ist es. Bei welchen Spiel in dieser Saison, hat der VfL spielerisch überzeugt. Das war heute keine Offenbarung, sondern erbärmlich.
      Was ganz deutlich zu sehen war, dass die Innenverteidigung in allen Lagen, viel zu unbeweglich, lahm und völlig überfordert war.

      1
  59. Da ist das halbe Dutzend… Sorry, aber das ist ne Sauerei!! Ich sage nicht, dass wir uns die ganze Saison damit kaputt machen und ich weiß, dass es Bayern ist. Aber trotzdem: Sich SO abschießen zu lassen, das geht gar nicht!

    16
  60. Schützenfest in München. Wie kann man sich nur so abschießen lassen…. :rad:

    3
  61. Und 6:0…. einfach lächerlich.

    Aber hey… wenigstens fast der sichere Klassenerhalt, also alles positiv sehen.
    Alles andere ist Bonus :ironie2:

    4
  62. Der VfL verspielt gerade quasi 4 Punkte, denn aufgrund des Torverhältnisses benötigt man wohl einen Punkt mehr gegenüber dem jeweiligen Tabellennachbarn.

    Man gerade erst wieder aufgebauten Respekt verspielt. Man hat sich als herzloser Haufen präsentiert, der erst Muffensausen hatten und sich hinten raus sogar abschlachten ließ. Erbärmlich und peinlich.

    25
    • “Man hat sich als herzloser Haufen präsentiert …” Widerspruch: Das ist keine Frage des Wollens, sondern eine Frage des Könnens.

      5
    • Widerspruch: Erst kommt das Wollen, dann das Können. Ersteres war nicht gegeben, also war letzteres nicht sichtbar.

      12
    • Ach wollten sie denn? Sah nicht so aus siehe erste Minute frei vorm Tor. Schießen? Nein lieber verstolpern. Ein Lukebakio macht da ein Tor gegen Neuer.

      3
    • Kr1sto, wenn du meinst, die sind nach München gefahren, um sich eine 0:6-Klatsche abzuholen, habe ich kein Argument mehr.

      2
    • Lieber Kr1sto,
      Wenn deine Erkenntniss stimmt, dann werde ich ganz sicher noch NBA-Profi.
      Ich will das schon mein ganzes Leben… nagut, seit 53 Jahren wenigstens.

      3
    • Das habe ich nicht behauptet. Es war einfach kein Wille erkennbar, kein taktisches Foul zu sehen, keine große Laufbereitschaft, keine Zweikampfstärke.
      Ich weiß nicht ob du das so gesehen hast…

      5
    • @Spaßsucher
      Ich weiß nicht wie du in meine Aussage etwas komplett Anderes hineininterpretieren kannst?
      Mit “Spaß” hat das nichts mehr zu tun.

      3
    • Einem Wollen müssen ja Taten folgen. Sonst ist es nur Blabla. Und da kam doch nichts. In die Zweikämpfe gehen, eine gewisse Härte ins Spiel bringen… Da war nichts! Fußballerisch “konnte” man nicht, kämpferisch war’s aber eben auch blutleer.

      3
  63. Wie wäre es Mal mit Straftraining?

    4
  64. In München kann man verlieren. Über die Art und Weise kann man diskutieren. Wenn die Bayern sich in einen Rausch spielen, kann es halt auch eine Klatsche geben. Vielleicht waren es auch wieder Kleinigkeiten die Labbadia ausgemacht hat.

    6
  65. Wir helfen halt den Bayern zur Meisterschaft. Das Torverhältnis zum BVB ist damit ausgeglichen.
    :ironie2:

    0
    • Ausgeglichen nicht, das Torverhältnis der Bayern ist nun besser ;) Weil Bayern hoch gewonnen hat.

      Immer wieder in München… Ich habe mir ja von vornherein wenig Hoffnung gemacht, dass sie überhaupt was holen, aber die Art und Weise war einfach unterirdisch! Man kann verlieren, aber nicht so! Ist doch klar, dass Bayern sowas nutzt…

      0
  66. So darf man nicht verlieren. Eine Schande wie dieses Spiel verschenkt wurde. Das ist schon fast Wettbewerbsverzerrung! Bruno Labbadia ist kein Stratege. Pfui Teufel!!!!!!!

    10
  67. Kommt mal runter hier..
    Was habt ihr denn erwartet?

    Wenn Bayern will, dann machen die eben.. da kann man nicht mithalten..

    Wir sind trotz unserer Platzierung von den Leistungsmaximum im Mittelfeld. Die vielen Punkte wurden eben durch 110% geholt.

    Wichtig ist, dass das aus den Köpfen kommt und man sich auf starke Düsseldorfer richtig einstellt.

    5
    • …und diese Denke in en Köpfen der Spieler des VfL führt vielleicht dazu, dass der Vfl jedes Mal so auf die Mützen bekommt. Bei anderen Mannschaften sieht man es nicht so häufig.

      1
  68. Das ist sehr ärgerlich: Ich habe kurz vor dem Anpfiff in einem Anflug von Euphorie meinen Tipp von 6:0 auf 5:1 abgeändert.

    0
  69. Niederlage ok.
    Höhere Niederlage angesichts Löws Entscheidung: Mit gerechnet.
    Abgeschlachtet zu werden: Peinlich!

    Dabei war das Spiel eigentlich nach zwei Minuten schon gegessen, als Gerhardt Neuers fehler noch nicht einmal zum Torschuss nutzte. Diese Szene war das Spiegelbild der kompletten Leistung. Gedanklich nicht auf der Höhe.

    Und so kam man dann auch durch mangelnde Antizipation in Rückstand. Knoche pennt beim 1:0 und geht beim 2:0 falsch auf James, danach lässt sich die komplette Mannschaft mehrmals ausspielen.

    man kann nur hoffen, dass diese Niederlage keine Wirkung hinterlässt. Düsseldorf ist wichtig, um oben dran zu bleiben.

    18
  70. Vor dem Spiel wurden wir als zweitbeste Auswärtsmannschaft gefeiert. Doll würde sagen, da lach ich mir doch den Arsch ab.

    4
    • Dann schau mal wen wir in der Hinrunde auswärts so hatten ;)

      Jetzt kommen die Auswärtsspiele die weh tun und dann sind wir in der Auswärtstabelle auch wieder in Waage ;)

      1
    • Na Mensch, dann ist ja alles toll.

      0
  71. Hatte jemand von euch das Gefühl, dass Bayern Vollgas gegeben hat?

    Ich glaube, die Bayern hätten größere Schwierigkeiten gehabt, wenn Wob nach der ersten HZ in der Kabine geblieben wäre.

    Das sah aus, wie ein Vorbereitungsspiel, vor dem der VfL gebeten wurde, körperlos zu spielen.

    Ein geordnetes Spiel nach vorne gab es nicht, Fehlpässe, Stellungsfehler, Stockfehler…

    2
  72. Bedenklich und auch mal ernst gefragt: Seit 21 Jahren spielen wir nun in München. Wie viele Gegentore haben wir dort bereits gefressen? Großartig etwas ausgerechnet hat man sich selten, aber dieses Jahr als vermeintlich zweitauswärtsstärkstes Team sollte man doch wenigstens dann Spiel halbwegs offen gestalten können.

    Und dann ist man dann eben doch bei taktischen Fragen.
    Warum stellen wir uns 88 Minuten hinten rein?
    Warum gehen wir körperlich null auf den gegner drauf (Elvis sah zehn Minuten vor Schluss die erste gelbe Karte)?
    Was war überhaupt der Plan?

    32
    • Deiner Frage schließe ich mich gerne an.

      3
    • Ganz einfach… keine Verletzungen und schonen für das Spiel gegen Liverpool…

      Moment mal…

      3
    • Ich fand es bis zum ersten Gegentor ok, weil wir bis dahin solide verteidigt hatten. Die “Konter” wurden allerdings sehr schlecht ausgespielt und es gab zu viele Ungenauigkeiten.
      Gerade ab dem ersten Gegentor war das Spiel körperlich null und dann ging gar nichts mehr.

      Halbzeit zwei war ja dann überhaupt nichts, null Lust und keiner wollte was machen (außer Elvis und Casteels)

      3
    • Ich meine, wir hätten jetzt 76 Gegentore…weiß aber nicht, ob alle Spiele oder nur auswärts.

      0
    • Der Plan war, durch den defensiv starken Brekalo den offensiv starken Kimmich zu neutralisieren.
      Gelungen, oder?
      Dieses Spiel sollte klar denkenden Betrachtern (nicht notwendigerweise Fans) die hier seit Jahren – u.a. auch von Mahatma – angesprochenen (personalen) Mängel wieder ins Bewusstsein gerufen haben.
      War es wirklich nötig, die Europaträumer so hart aus ihrem Wolkenkuckucksheim auf den Boden der Realität knallen zu lassen, lieber Fußballgott?

      14
    • Bei tm.de schrieb der User Frisbee, dass Hecking und Magath in diesen Spielen zumindest andeuteten, dass sie Größeres können. Labbadia könnte diese Frage heute beantwortet haben.

      Mit so einer ängstlichen Taktik holt man sich in München nur Gegentore ab. Um in München halbwegs einen Punkt ergattern zu können, benötigt man doch meist zwei eigene Tore. Sprich: Man sollte schon irgendwie mitspielen.

      Stattdessen stand man von Beginn an hinten drin, ging vorne weder auf Hummels noch auf Boateng drauf und auch im Mittelfeld stellte man Thiago oder James zu. Insofern entwickelte sich eher ein langweiliges Handballspiel in unserer Hälfte.

      Insofern muss man fragen, ob das unser Plan war?

      Außerdem muss man wieder feststellen, dass Brekalo in solchen Spielen keine Chance hat. Sowohl körperlich als auch psychisch ist er dem nicht gewachsen. Im Prinzip agiert er körperlos und viel zu eigensinnig. Er soll aber nicht der Sündenbock sein. Aber generell sollte man langsam seine Stärken und Schwächen kennen. Ich möchte damit gar nicht behaupten, dass wir mit Steffen mehr geholt hätten. Aber es verwundert eben doch, dass der giftigere und laufstärkere Spieler zuletzt keine Rolle mehr spielte, während der Schöngeist den Vorzug erhält.

      29
    • Nur eine Vermutung von mir aber dieses Spiel hat die Chancen auf einen neuen Trainer im Sommer sicherlich nicht gesenkt.

      7
    • Wir sind aus dem selben Grund zweitstärkstes Auswärtsteam aus welchem wir bisher so Heimschwach waren.

      Jetzt kommen von 5 Heimspiele noch 4, die man besiegen muss um Europa zu erreichen.
      Auswärts allein noch der BVB und Leipzig.
      Und dann wird die Heim- und Auswärtsstatitik auch wieder ausgeglichen sein..

      5
    • @Wob-Supporter: Das wollte der User Frisbee wahrscheinlich vorher ankündigen.

      Das war Wasser auf der Schmadtkschen Mühle.

      Nur: Sollte nun nicht die Kehrtwende kommen, wird man die Krise auch Schmadtke anlasten. Von wegen Unruhe usw.

      3
    • Ich glaube nicht das die Unruhe etwas damit zu tun hat , das wäre das einfachste Alibi. Gegen Bremen war die Leistung auch über weite Strecken zumindest anständig und dort gab es vor dem Spiel quasi kein anderes Thema.

      4
    • @Mahatma_Pech
      “…Seit 21 Jahren spielen wir nun in München. Wie viele Gegentore haben wir dort bereits gefressen?…”

      Also, eine hohe Niederlage gegen die Bayern steckt uns anscheinend in den Genen. Das passiert uns egal mit welcher Mannschaft, mit welchem Trainer, mit welcher Tabellenpositon.

      In der ach so glorreichen Meistersaison haben wir mit Misimovic, Grafite, Dzeko dort 4:2 verloren. Auch 2014 mit De Bruyne haben wir dort verloren (wenn auch nur 2:1).

      Im Endeffekt egal – Das Spiel gegen Düsseldorf ist genauso wichtig wie gegen Bayern, da gibt es die gleiche Anzahl an Punkten zu gewinnen – die müssen her!

      4
  73. Ich bin gespannt, wie Schmadtke jetzt reagiert. Und Schäfer.

    Hauen sie noch drauf auf Mannschaft und Trainerteam? Oder wählen Sie einen anderen Weg? Mahatma hat es angesprochen, man kann sich jetzt natürlich selbst vernichten. Es würde mich bei uns nicht wundern…

    Es sind noch neun Spiele. Und das ist eine Tatsache.

    10
    • Naja Schäfer kennt solche Spiele gegen Bayern zu genüge

      2
    • Schäfer ist allen wohlgesonnenen. Der macht gar nichts.

      Schmadtke wird hoffentlich sich öffentlich mal zurückhalten bzw. sich wohl formuliert ausdrücken. Und Labbadia wird hoffentlich die Niederlage auf irgendeinen Mist schieben (am besten Löw) und mit der Mannschaft intern über die Laufleistung und den Einsatz sprechen.

      Düsseldorf wird dann die wahre “Reifeprüfung”. Uns droht eine Krise, denn danach folgt Dortmund. Das ist eben immer das Problem, wenn man das Heimspiel vor Bayern nicht gewinnt.

      12
    • Ich vermute, beide sind Realisten und haben erwartet, dass spätestens gegen die Bayern die Blase platzt. Insofern keine Aufregung und das Stabilisierungsprogramm mit langem Atem weiterfahren. Und Schmadtke besonders dürfte heute am wenigsten aufgeregt sein.

      3
  74. Ich glaube wir sollten alle mal nen Stündchen spazieren gehen und dann über das Spiel diskutieren.

    0
  75. Laut Bruno war das heute eine Reifeprüfung. Ich würde sagen Durchgefallen und das zwar ziemlich deutlich.
    Wo war der Einsatz ? Wo war der Wille ? Was war die Taktik ? Wo war das fußballerische ?
    Alles absolut nicht vorhanden.
    Der Auftritt stimmt mich sehr nachdenklich , wahrscheinlich die schlechteste Leistung der Saison.
    Ich hoffe es war ein Ausrutscher , gegen Fortuna muss eine Reaktion gezeigt werden.

    14
  76. In München zu verlieren ist keine Schande, die Art und Weise war allerdings eine. Und da nehme ich bis Casteels keinen raus. Ob Bruno, (den ich sehr schätze) Schmadtke oder die Manschaft. Auf geht’s VfL mit einem Sieg gegen Fortuna.

    4
  77. Dieses Spiel müssen sie jetzt aus den Köpfen kriegen. So desolat der Auftritt, vor allem das Ergebnis, war, aber wir müssen jetzt weitermachen. Gegen Düsseldorf muss es die richtige Antwort geben!

    2
    • Aus Fansicht hast du Recht. Die Erfahrung aber sagt: Düsseldorf spielt mit der Leichtigkeit des Seins. Beim VfL ist der Spaß am Fußball erst mal wieder weg, weil man spürt, dass man “die richtige Antwort geben (muss)”. Unter solchen Vorzeichen verliert man dann gerne mal auch ein Heimspiel gegen Düsseldorf. Aber spätestens dann freuen wir uns alle aufrichtig, mit dem Abstieg diesmal nichts zu tun zu haben.

      6
    • Joan, du deutest es schon an. Düsseldorf wird womöglich das schwerste Spiel dieser Saison. Denn das Spiel birgt enormes Frustrationspotenzial bei Mannschaft UND Fans. Düsseldorf wird sich hinten reinstellen und warten. So etwas liebt ja unsere Mannschaft. geht man dann nicht irgendwie in Führung, werden Fans ganz schnell ungeduldig. Bei Rückpässen fangen dann manche an zu pfeifen. Die Folge ist, das Team verkrampft.

      13
  78. Muldental Wölfin

    Beim Voting hat der Großteil auf die deutliche Niederlage getippt und trotzdem ist es sehr enttäuschend, weil man innerlich gehofft hat, dass es nicht so eintritt. Ich bin immer noch geschockt, wie man sich so abkochen lassen kann.
    Trotzdem heißt es jetzt, Mund abputzen, weiter machen.

    2
    • Nein, die Enttäuschung ist nicht wegen der Niederlage da. 90% haben auch mit dieser gerechnet und wahrscheinlich auch mit einer deutlicheren Niederlage. Jogi hat uns da im Vorfeld ja einen Gefallen getan. Aber es kommt eben auch immer auf das “Wie” an. Und das war heute erschreckend.

      Düsseldorf wird extrem schwer werden.

      7
    • Und genau deshalb muss man da entgegenwirken und das Spiel positiv angehen – gemeinsam.

      5
  79. Na, jedenfalls können die Gelb Kandidaten nächstes Spiel mithelfen und sind nicht gesperrt… :top:

    0
  80. Na, jedenfalls können die Gelb Kandidaten nächstes Spiel mithelfen und sind nicht gesperrt… :top: Ironie off

    0
  81. Man hätte ich als potentieller Familienvater jetzt Lust, für meine zwei Söhne und mich ne Tageskarte für je 20-40€ gegen Düsseldorf zu kaufen!
    Gegen Aufsteiger sahen wir eh in der Regel kacke aus, da gibt es also vielleicht ein grausam zu schauendes 1:1.

    2
    • Jo, tippe wieder auf 22.000 Zuschauer, vorausgesetzt Düsseldorf bringt 1500 mit. Sonst eben unter 21.000 Zuschauer.

      Aber Eintrittspreise sollen ja angeblich passen.

      2
    • Man reißt sich hier ja doch häufig um die letzten Tickets, meist geht man aber leer aus :(

      0
  82. Wartet ab Bayern schießt jetzt wieder alle ab.

    0
  83. Mahatma schreibt, dass wir von Anfang an hinten drin standen. War das wirklich so? Ich habe Wolfsburger gesehen, die irgendwie mitspielen wollten und deshalb ihre defensive Disziplin völlig vergessen haben.

    Ich hatte die ganze Zeit gehofft, dass wir uns hinten reinstellen. Zwei dichte enge Viererreihen, wo die Bayern nicht durchkommen. Hart am Mann und dann auf Konter setzen. Das wäre mein Mittel der Wahl gewesen.

    Dass wir uns hinten reingestellt hätten, habe ich nicht gesehen.

    8
    • Hast du beide Hälften gesehen oder nur die zweite Hälfte?

      0
    • Dass wenn man sich schon 3 Tore gefangen hat etwas zurück zieht , um Schadensbegrenzug zu betreiben, finde ich ehrlich gesagt normal. Da erwarte ich keinen Mut mehr. Für mich sind wir mit der völlig falschen Taktik ins Spiel gegangen. Andere Teams ermauern sich bis zur Halbzeit ein 0 zu 0 und werden dann die letzten 20 Minuten mutiger. Ich fand uns zu offen und zu weit vom Gegner weg, einfach zu körperlos.

      1
    • In den ersten 20 Minuten hatte man ja eine gewisse defensive Stabilität, aber da auch schon viele Ballverluste im Spielaufbau, die dann in der Häufigkeit irgendwann jede Defensive überfordert, zumal gegen die Bayern. Für mich war der Schwachpunkt trotz des 0:6 heute gar nicht mal die Defensive, obwohl unter Druck fast die gesamte Viererkette zu langsam und heute auch zunehmend verunsichert agierte. Schwächster Mannschaftsteil ist nach wie vor das Mittelfeld. Das zeigte sich vor allem in der zweiten Hälfte, als man mehr nach vorne machen wollte, aber sich eklatante Ballverluste leistete und kaum ein präzises Anspiel hinbekam, aus dem Torgefahr hätte erwachsen können. In der Offensive viel zu harmlos, mit vielen Ballverlusten und dann in der Rückwärtsbewegung zu langsam und zu unorganisiert, sind Schwächen, die man sich gegen die Bayern eben nicht erlauben kann.
      Heute hatte man sich sicher vorgenommen, aus einer stabilen Defensive heraus mit schnellen Vorstößen mitzuspielen. Nur wurde die Defensive zunehmend löchrig und zum Mitspielen kam man erst gar nicht. Im Grunde war die Mannschaft heute von Anfang an überfordert, spürte das auch und fand daher nie die Sicherheit und den Spielrhythmus wie noch gegen Gladbach.

      11
    • Grünerjäger, ich rede von der ersten Hälfte. Man stand sehr tief und griff Bayern erst in der eigenen Hälfte an. Die IV der Bayern wurden gar nicht erst angelaufen.

      Ansonsten schreibt Joan schon alles.

      Erstaunlich daher auch, dass die WAZ unserer verteidigung bis auf Roussi komplett die Note 6 gibt, dem Rest aber die 5. Etwas oberflächlich. Wenn ich zum Beispiel sehe, wie dumm Arnold beim 1:0 aussieht oder das Mittelfeld beim 2:0 erst gar nicht anwesend ist, sagt das auch auch etwas über das Spiel und unsere Qualität aus.

      0
    • Roussilion war genauso schwach wie der Rest der Mannschaft. Es sind genauso viele Tore über seine Seitw gefallen und oft war er gar nicht da oder ist einfach stehen geblieben. Bei den Noten der WAZ spielt immer der Sympathiefaktor eine Rolle. William war keineswegs schlechter heute.

      4
  84. Shit. Und jetzt schießt Gladbach auch noch kurz vor Schluss ein Tor. So ein Mist.

    0
  85. Ich bin so enttäuscht, eigentlich war mir der Rest der Saison egal, sofern der vfl ordentliche leistungen zeigt, aber heute das war so peinlich. :(

    7
  86. Wir wollten sicherlich nicht 90 Minuten ängstlich, passiv und mutlos hinten drin stehen. Natürlich tun einige jetzt so, als sei dies der “Plan” gewesen, doch das war er ganz gewiss nicht.

    Der Plan – wie auch immer er im einzelnen aussah – ging einfach schief, weil wir von Beginn an nicht in die Zweikämpfe gekommen sind. Da nützt dir dann auch weder tief, hoch noch mittel stehen. Da nützt dir kein 5-5-5-0 und auch kein 3-4-3. Da sind wir an dem Punkt, wo die nötige Mentalität einfach gefehlt hat, wie man es dreht und wendet. Und auch die Qualität im Ballbesitz hat gefehlt, da komme ich aber gleich drauf.

    Wobei ich auch klar sagen muss: Ich hätte mir gewünscht, das wir die ersten 10 Minuten zumindest mutig draufgehen und den Bayern zeigen, das wir da sind! Letztendlich ist das nicht konsequent passiert. Und ich hatte auch das Gefühl, das ein paar Spieler attackieren wollten und ein paar eher Angst hatten zu attackieren – ohne das ich jetzt Namen nennen will.

    Das Genick gebrochen haben uns aber neben der Passivität in den Zweikämpfen dann eben auch unsere Ballverluste. Es war extrem ungenau, was wir teilweise gespielt haben. Gegen Bayern musst du eben auch mal den Ball halten, um Luft zum atmen zu bekommen. Wenn jeder Ball sofort weg ist, der nach vorne gespielt wird, dann bekommst du keine Entlastung, dann kommt eins zum anderen. Und wie willst du dann selbstbewusst agieren?

    Fazit: Will man in Zukunft solche Erlebnisse vermeiden, so ist es unumgänglich die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Gerade auch im Hinblick auf den Transfermarkt im Sommer. Mit Transfers für die Breite und “Sparen” werden wir auch im nächsten Jahr ne Packung bekommen. Vor allem dann nicht, wenn man spielstark agieren möchte. Diese Forderung liest man hier ja immer wieder: Ja aber Leute, dann wacht bitte auf! Wir brauchen dann spielstarke Spieler!

    Und zu allem Überfluss muss ich grad dran denken, das Martin Schmidt mit Itter, Didavi und Origi sowie Verhaegh einen Punkt in München geholt hat. Aber der hatte ja nie einen Plan von Taktik, obwohl er schon mehrmals gute Ergebnisse gegen Guardiola und Ancelotti erzielt hat. In dem Spiel damals hatten wir nötige Mentalität, wie auch immer die mit besagten Spielern zustande kam. Aber der Glaube damals an die Taktik war da und es hat geklappt. Heute ist es schon am Glauben gescheitert…

    19
    • Ein dem besagten Spiel hatten wir Glück, so ein Arnold Freistoß geht 1x alle 20Jahre so rein…
      Bayern war heute auch stärker als „damals“ etc…

      2
    • Labbadia hat taktisch nicht meht drauf als Schmidt. Er hat die Mannschaft fit gemacht – nicht mehr und nicht weniger. Laufen, rennen und kämpfen reicht halt nicht gegen die Bayern. Und wenn dann Spieler wie heute einfach stehen bleiben und noch nicht mal hinterlassen gibts halt ne Klatsche.

      9
    • Labbadia weiß immerhin wie man Spiele gewinnt, hat Schmidt hier überhaupt ein Spiel gewonnen?

      5
    • Ja hat er.
      5Spiele von 22Spielen.
      Davon 11Remis und 6Niederlagen.

      2
    • Ich glaube Labbadia hat mehr Spuele verloren bei uns . Auch prozentual mehr als Schnidt. Es wird Zeit das Schmadtke das leidige Kapitel beendet.

      1
    • Labbadia hat eine bessere Punktequote als Schmidt

      1
  87. 22 (davon 7 Wolfsburger) Festnahmen und ein Wolfsburger im Krankenhaus. Toll.

    Das die ”Verabredung” voll in die Hose geht, sieht man doch auf dem Video. Die Münchner hatten wohl Angst zu verlieren, oder warum der Gefühlt dreimal so große Trupp? Dann noch in der Innenstadt? Am Bahnhof, wo es vor Polizei wimmelt. Oh man.

    5
  88. Fehler unser geliebtes Wolfsburg im heutigen Spiel gegen den Bayern München. Ich bin sehr enttäuscht. Ich wusste, dass es sehr schwierig sein würde, ein gutes Ergebnis für uns zu erzielen (ich meine zumindest ein Unentschieden hier), aber in meinem Leben hatte ich nicht erwartet, dass wir so hoch verlieren würden. Vor allem, wenn man bedenkt, dass wir in guter Verfassung waren (letzte 5 Spiele – 3 Siege, 2 Unentschieden). Bis zum Verlust des ersten Tores sah es recht gut aus, vor allem in der Verteidigung. Natürlich dominierten die Bayern, aber er hatte große Probleme, zu guten Chancen zu kommen. Wir waren gut organisiert. Wir haben unsere einzige Chance nicht genutzt (Gerhardt aus der Ecke hat sich den Kopf über ein kleines Tor geschlagen). Nach der Niederlage des Tores schlief jedoch alles ein. Schnell verlorenes zweites Tor, sehr schwaches Spiel in Offensive und Verteidigung. In der zweiten Hälfte des Spiels hat uns Bayern keine Stimme gelassen, das kannst du schreiben. Wie ich bereits geschrieben habe, bin ich sehr enttäuscht von unserem Spiel heute. Wir müssen dieses Treffen so schnell wie möglich vergessen. Für das heutige Spiel müssen wir, abgesehen von Koen Casteels, leider alle kritisieren. In einer Woche ein wichtiges Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Ein Spiel, das einfach gewonnen werden muss. Was zählt, ist der Sieg. Ich glaube, dass dies geschehen wird. Wir kämpfen immer noch, 9 Spiele liegen noch vor uns. Nur VfL Wolfsburg !!!!!

    7
  89. Bin gerade wieder aus München zurück und bin wirklich sehr konsterniert. Hätte ich echt nicht gedacht, dass die Bayern ein so leichtes Spiel haben werden und sich den ganzen Frust der letzten 150 Tagen rausballern können. Bereits beim Hinspiel vorher diese dämliche Pressekonferenz mit “Art. 1 GG”, jetzt die Jogi-Show und dann unsere Jungs, die spätestens ab der Ehrung des 75. von Sepp Maier vorm Anpfiff nicht mehr wussten, um was es da geht.

    Die Verteidigung glich leider einem verschreckten Hühnerhaufen, Mittelfeld fand nicht statt. Es war der gefühlte Rückschritt in alte Zeiten…

    Aber gut, das Leben muss weiter gehen und es sind noch 27 Punkte im Pott. 66 Punkte werden es sicherlich nicht, aber ich würde mir wünschen, wenn diese dämliche Trainerdiskussion die Saison nicht in eine Richtung trägt, die diese Mannschaft nicht verdient hat, trotz aller Kritik, die man nach dem heutigen Spiel an ihr üben muss.

    Was die Videos betrifft, die das Aufeinandertreffen am Bahnhof betrifft: Nur Kopfschütteln. Zum anderen hoffe ich, dass niemals ein Spiel gegen die beiden Krakauer Mannschaften stattfinden wird…

    Zum Schluss eine Frage an diejenigen, die ebenfalls in M waren: Was haben die Bayern eigentlich nach dem 1:1 in Dortmund geschlossen gesungen: Wer wird deutscher Meister – BVB- Borussia (Schlumpf-Lied)… Die Sinnhaftigkeit verstehe ich da nicht so recht.

    P.S.: Übrigens verlassen auch die ach so tollen Bayern-Fans bereits 10 Minuten vor Schluss die Arena, um dann im Laufschritt zu ihren Autos zu gelangen. Ist also kein WOB-Problem!

    2
    • Das mit dem frühen verlassen des Stadions hat man fast überall, nur bei uns ist das halt eine Erwähnung wert.

      2
    • Exilniedersachse

      Bei einem Trainingsspiel ist das wohl normal

      1
    • Bezüglich des Liedes hast du alles richtig verstanden – ich wahr im Stadion auch zuerst etwas irritiert. In Bayern würde man das wohl als Schmähgesang bezeichnen, ich nenne das einfach einmal verhöhnen der Dortmunder….

      1
  90. Harzer-Wölfe-Fan

    Wenigstens haben diese Wolfsburger Flagge und Eier gezeigt, was man von unserer Mannschaft ganz und gar nicht behaupten kann.
    Was für Lappen da heute im Wolfsburger Trikot rumgelaufen sind, ist eine bodenlose Frechheit. Kein Kampf, kein gar nix, da fehlen mir echt die Worte für so eine Nichtleistung.

    20
    • Habe ich das richtig verstanden? Du bist ernsthaft der Meinung, dass Bekloppte, die sich mit anderen zum prügeln verabreden (So soll es ja gewesen sein), Flagge für ihren Verein und ihre Stadt zeigen?

      Da fällt mir nichts mehr zu ein! Und 13 Leute stimmen auch noch zu. :klatsch:

      Ich hoffe ja immer noch, ich habe Deinen post falsch verstanden.

      31
    • Dann wollen wir doch mal schauen. Hiermit rufe ich dazu auf den Post von wobbs zu liken, um zu zeigen, dass Gewalt und sich zum Prügeln verabreden um “Flagge zu zeigen” gar nicht geht.

      3
    • Die Leute, die an solchen “Treffen” teilnehmen, brauchen bei Kopfschlägen zumindest keine negativen Auswirkungen zu befürchten. Was soll bei denen im Kopf kaputt gehen?

      7
  91. Hab das Spiel nicht gesehen und Gott sei dank. Aber was ich hier gelesen habe, kann ich mir schon vorstellen, wie peinlich und erbärmlich VfL Wolfsburg sich präsentiert hat.

    1
  92. Keine frage du kannst in München verlieren, aber so? Ich verstehe es nicht wieso sich jede Mannschaft in München hinten reinstellt und hofft es wird schon nicht so schlimm werden… Ich sage jetzt schon Dortmund bekommt gegen diese Bayern auch ein paar eingeschenkt. Jetzt raus damit aus den Köpfen ist passiert und am kommenden Samstag 3 Punkte holen und ganz ehrlich nächste Jahr Europa wäre nice, aber ist die Mannschaft reif dafür ich weiß nicht, lieber nächste Saison das Ziel setzen
    :vfl:

    3
  93. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Besten Dank :top:

    0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »