Mittwoch , Mai 27 2020
Home / News / Matchday: VfL Wolfsburg bei Union Berlin
Maximilian-Arnold

Matchday: VfL Wolfsburg bei Union Berlin

Der VfL Wolfsburg hat einen Lauf: In den vergangenen sechs Spielen konnten die Wölfe fünf Siege und ein Unentschieden erzielen. Folgt heute gegen Union Berlin der nächste Streich?

Nach dem hervorragenden 3:0-Erfolg unter der Woche gegen Malmö FF und dem damit verbundenen Weiterkommen in der Europa League ist heute wieder Bundesliga-Alltag angesagt. Der VfL Wolfsburg trifft um 13.30 Uhr auf Union Berlin.

Maximilian Arnold kehrt nach seiner Gelbsperre ins Team zurück. Für ihn könnte Yannick Gerhardt aus der Startelf weichen.

Ausfälle: Josuha Guilavogui und Jerome Roussillon sind weiter angeschlagen und in Berlin nicht mit dabei. Pongracic sitzt eine Rotsperre ab.

Konkurrenz strauchelt

Mit einem möglichen Sieg hat der VfL Wolfsburg die Chance weiter in der Tabelle zu klettern. Der direkt vor dem VfL Wolfsburg platzierte FC Schalke 04 unterlag am Samstagabend dem 1. FC Köln mit 0:3. Gehen die Wölfe heute siegreich vom Platz, würde der VfL am Ende des Tages auf Platz 6 stehen. Auch die direkten Verfolger, Hoffenheim und Freiburg ließen am Samstag Federn. Ein Spieltag, wie gemacht für den VfL Wolfsburg.

Oliver Glasner in der Pressekonferenz vor dem Spiel:
“Wir wissen, was auf uns zukommt: ein ähnlich kompaktes und lautes Stadion wie gestern in Malmö mit toller Atmosphäre. Union ist sehr heimstark und eine physisch extrem gute und robuste Mannschaft, die ihr 3-4-3-System, das sie bei uns im Heimspiel erstmals gespielt haben, seitdem beibehalten hat. Sie machen dir das Leben sehr schwer, attackieren hoch, setzen dich permanent unter Druck, spielen selbst auch schnell in die Spitze und haben physische Präsenz vorne mit Andersson, der die Bälle sehr gut behauptet und ablegt. Deswegen erwarten wir dort einen harten Fight.”

Pressekonferenz


 

362 Kommentare

  1. So auf geht’s nach Berlin :vfl: :vfl:
    Habe Bock darauf Schalke schon mal (kurzfristig?) von Platz 6 zu verdrängen. :yoda:

    3
  2. Service von mir.

    Mobiler Blitzer auf A2, Richtung Berlin natürlich, kurz vor der A10.
    Hier ist 80 erlaubt.

    4
    • Baustelle an der Raststätte Michendorf ebenso. Erlaubt sind 60.

      2
    • Alternativer Tipp
      Auf runden Schilder mit Rotem Rand steht eine Nummer

      Diese muss „kleiner-gleich „ <= der Zahl auf deinem Tacho sein

      Relativ einfacher Trick eigentlich…

      16
    • Hach ich liebe es, wenn Versuche klug daher zu reden so sehenswert scheitern. Was „kleiner – gleich“ sein muss, da denkste nochmal drüber nach, hmm? :vfl:

      Danke, Albert!

      20
    • Ti Mo dämmert es jetzt, dass er die “runden Schilder mit rotem Rand” jahrelang als Hinweise auf Mindestgeschwindigkeit gelesen hat.

      8
    • Casteels – Mbabu, Knoche, Brooks, Otavio – Steffen, Gerhardt, Arnold, Brekalo – Weghorst, Ginczek

      Sehr gut, schön variabel. Heute wieder mit Doppelspitze im 442 bzw. 4231 falls sich Ginczek fallen lässt. Auf der Bank haben wir noch Schlager und Mehmedi zum Nachlegen! Auf gehts! :vfl:

      5
    • Erstaunlich offensiv :top:

      Hoffentlich hält der eine oder andere im Mittelfeld die zu erwartende etwas robustere Art der Berliner aus. Ich denke da an Brekalo und Arnold. Letzterer aber eher aus Gründen, dass er sich gerne provozieren lässt.

      0
    • Wäre halt schön, wenn der Schiedsrichter dieses getrete von Union einfach frühzeitig unterbindet und nicht Arnold oder so bestraft, der sich nach dem 10. Mal umtreten aufregt.

      4
    • Sehr schöne Aufstellung.
      Ich bin gespannt, wie man das ganze taktisch angehen möchte.

      Ich rechne damit, dass man die Sache gerne schnell klar machen möchte, da es gegen Ende garantiert eng wird, was die Luft angeht.

      1
  3. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Mbabu, Brooks, Knoche, Otavio – Steffen, Gerhardt, Arnold, Brekalo – Ginczek, Weghorst

    Bank:

    Pervan – Klaus, Mehmedi, Schlager, Tisserand, Karamoko, Azzaoui, Victor, May

    0
  4. Geile Aufstellung

    1
  5. Unsere Ultras wurden am S-Bahnhof festgesetzt. Kommen wohl nicht weiter.

    9
    • … hat man schon etwas über die Gründe gehört? Ich war letztes Jahr in München und dort hatten die Ultras nach einer Schlägerei mit Ultras der Bayern das Stadion auch nicht mehr erreicht. Ergebnis: Keinerlei Stimmung im Wölfeblock.

      0
    • Einige sind am Stadion. Ob das alle sind, weiß man nicht.

      2
    • Auf Twitter unter dem Spieltags# heißt es, dass es Hertha Ultras waren und die VfL-Ultras noch vor der Einlasskontrolle sind

      1
  6. Sehr interesannt..

    Rückrunde 2018/2019:
    18. Spieltag Niederlage
    19. Spieltag Niederlage
    20. Spieltag Sieg
    21. Spieltag Unentschieden
    22. Spieltag Sieg
    23. Spieltag Sieg
    24. Spieltag Unentschieden

    Rückrunde 2019/2020:
    18. Spieltag Niederlage
    19. Spieltag Niederlage
    20. Spieltag Sieg
    21. Spieltag Unentschieden
    22. Spieltag Sieg
    23. Spieltag Sieg
    24. Spieltag ???

    Ich tippe auf ein Unentschieden..

    21
    • Kann gut sein, das wir heute Remis spielen. In Berlin ist es nie einfach. Ein Punkt wäre auch keine Katastrophe heute, dennoch wird man natürlich alles versuchen, um zu gewinnen.

      Außerdem sehe ich gute Chancen auf Platz 6. Schalke ist extrem angeschlagen. Und wir sind im Aufwind… :vfl:

      4
    • HAttest wohl recht … :)

      8
    • Krasse Nummer, ich meine: wie wahrscheinlich ist sowas?

      7
    • Wie ging denn die Fahrt letztes Jahr weiter?! :vfl:

      3
  7. Echtes 6 Punkte Spiel heute…

    2
  8. Oh man wie langweilig ist das bisher. Beide machen genau gar nichts.

    0
  9. …wird ein ziemlich robustes Spiel…

    1
    • Und ziemlich langweilig, wenn das so weiter geht.
      Beide wollen eigentlich nur Fehler vermeiden und sonst nichts

      0
  10. Ziemlich langweilig in den ersten 15 Minuten. Dass wir nach Malmö nicht gleich alles geben war klar, aber Union verwundert mich.

    0
  11. Ganz schlimm bisher. Wo ist der Biss und der Wille?
    Jeder Rückpass 5€ und man wäre Millionär nach dem Spiel.

    1
  12. Högschtes Niveau

    0
  13. Können wir jetzt mal anfangen fußball zu spielen? Ist ja furchtbar

    1
  14. Spiel ist zwar nicht schön, aber für uns ist dieser Verlauf nicht nachteilig. Wir sind von der Intensität her nicht voll gefordert nach den englischen Wochen, also haben noch genug Körner dann im Laufe des Spiels.

    Aber klar: Wir müssen versuchen, jetzt Chancen herauszuspielen…

    4
  15. Also Unterhaltung ist was anderes – ganz schön zäh das Ganze!

    0
  16. Tja, wenn man mit Schlager den einzigen mit Tempo und schnellem.Denken draußen lässt… dafür dann die Sicherheitsfußballer um Arnold..

    3
    • Ostfriesen-Wolf

      Schlager will zwar immer, hat in den letzten Wochen aber auch gezeigt, dass die Verletzung ni nicht spurlos an ihm vorüber gegangen ist. Eine Pause tut ihm mal ganz gut, denke ich.

      8
  17. Aaah schade für Weghorst

    2
  18. Der Februar ist um, dass war’s mit gutem Fußball.

    0
  19. Klassisches 0:0 bisher… Die einen können nicht, die anderen wollen nicht.

    0
  20. Mit einem dreckigen 1-0 kann ich leben. Mal sehen, wann bessere Chancen kommen werden.

    0
  21. Also ich finde die DAZN Kommentatoren gut. Auch ihre Kritik bzgl Standards usw teile ich. Warum stehen da außen zwei oder warum wird nicht weiter Wout gesucht?

    Unterm Strich läuft es so aber erst einmal für uns. Aber ein Sieg muss angesichts der nächsten Spiele heute her.

    7
  22. Die äußeren Bedingungen sind einem schönen Fußballspiel auch nicht gerade zuträglich (Wind, Regen, Härte des Gegners). Aber die technischen Mängel einiger VfL-er sind dennoch sehr augenfällig. Sind eben keine Messis.

    2
    • So ist das, auch sind nicht alle Messys Messis und Messi ist nicht zwingend der Messias…

      1
  23. …hoffentlich ist bald Pause…

    0
  24. Hat jemand ein link?

    0
  25. Ganz ehrlich?.ich erwarte mit der ersten Berliner Chance das Tor…so war es auch gegen Malmö. :schweigen:

    3
  26. Mir gehen diese ständigen hohen Bälle auf den Sack.

    1
  27. Klassischer Heimschiri und 1:0. Danke für nichts.

    6
    • Der englische Kommentator zum Freistoß und zur gelben Karte für Arnold nach Zeitlupe: “It’s no yellow card, it even no foul.” Die haben da andere Maßstäbe.

      9
  28. Lächerlich

    1
  29. Gegen tiefstehende Gegner sieht man richtig krass die technischen Mängel unserer Spieler. :vfl:

    1
  30. Casteels mit dem Fehler.
    Und Ginczek würde ich ehrlich gesagt runternehmen. Bei dem Standard gepennt und bekommt sonst auch nichts auf die Kette.

    8
  31. Dasbwar so klar. Der gegner wieder mit allem dusel der welt

    0
  32. Es war so klar

    0
  33. Krasser Torwartfehler.

    Warum kommt er da überhaupt raus?

    2
  34. Oha, Casteels mit hammer Bock

    1
  35. Nicht zu fassen…wieder sowas von unnötig!

    1
  36. Warum zieht Casteels nicht einfach durch? Weg Boxen und fertig.
    Wer sich auf Brooks verlässt, ist verlassen.

    3
  37. Unterm Strich einfach ne ganz ganz komische Aktion von Koen.

    4
  38. Wie spielen absolut beschissen und der gegner hat sowas von unverdientes dusel.

    2
  39. Ich hasse es, Recht zu haben. 1:6 Torschüsse…ohne Worte.

    1
  40. ..ich mache jetzt Pause…

    0
  41. Jetzt kann man in der Halbzeit umstellen und den zuletzt angeblich so schlechten Schlager bringen, um endlich mal Tempo drin zu haben. So dödelt man das Spiel sonst rum…

    1
  42. Die Unioner reihen sich in den Peinlichkeiten rein und das Spiel ist unterbrochen

    2
  43. Ein Plakat noch und wir haben gewonnen :like:

    15
    • Dachte ich auch gerade…weiter so ihr hirnverbrannten Berliner!!! :keks: :lach: :nacht:

      12
    • Plakat von uns oder Berlinern??

      Bitte nicht von uns!!

      Ich bete das wir sowas unterlassen!

      1
    • Naja Hoffenheim vs Bayern haben sie auch nicht abgebrochen

      @timo
      Von den Berlinern

      1
    • Sicher, dass wir dann gewonnen haben? Mir kommt es gerade so vor, als würde Union (deren Täter) das nutzen, um das Spiel zu gewinnen, wenn die Uhr weiter laufen sollte.

      0
    • @Andreas es stand aber kurz vorm Abbruch. Vei der nächsten Aktion von den Bayern-Idioten (Fans will ich die nicht bezeichnen) wäre das Spiel abgebrochen worden

      0
  44. Dumme Menschen.

    2
  45. Am besten das Spiel abbrechen, Block räumen und Sieg für den VfL

    13
  46. Puuuh, Union ohne Offensivaktion. Gänzlich. Und dann so ein Bock. Casteels dreht sich sogar noch weg. So extrem verschätzt sich ein Keeper selten…

    5
  47. Jetzt rufen unsere auch noch mit gegen den DFB… so dämlich…

    15
    • Habe ich mir gerade auch gedacht… So etwas von dämlich!

      5
    • Was erwartest du von unserem Kindergarten?

      6
    • War aber so zu erwarten.
      Ich warte eigentlich nur noch darauf, dass unsere in Halbzeit 2 auch etwas hochhalten.

      Ähm rechtfertigen die bei DAZN gerade die Aktionen der Ultras und kritisieren die Spielunterbrechung?
      Oder verstehe ich das falsch?

      1
  48. Der Capo von Union ist auch ein Genie :keks:

    Spiel wegen den Bannern unterbrochen und fordert seine Leute zu Fußballmafia DFB usw. auf :rad:

    9
  49. Was war das für ein Plakat? Habe nur was vom DFB mitbekommen. Oder wieder Hopp?

    Der streamt hängt gewaltig…

    0
  50. Glasner kann ha die Zeit jetzt nutzen…

    0
  51. Fadenkreuz mit Hopp laut OneFootball

    Das 3:0 am Grünen Tisch würde ich nehmen, Dämlichkeit muss bestraft werden

    4
  52. Wenn im Auswärtsblock jetzt auch noch so’n Plakat hochkommt, wird das Spiel dann im Falle eines Abbruchs als Unentschieden gewertet? Hätten dann ja alle verbockt.

    0
  53. Ich bin für ein Plakat im Union Block.

    4
  54. Spielabbruch bei der nächsten Aktion gegen Hopp, egal von welcher Seite…

    Noch jemand die Vermutung, dass wir das sein werden?

    3
    • Dann wäre ich schwer enttäusch…

      Ich glaube aber das sich alle am Riemen reißen

      0
  55. Gegen den DfB brüllen – im Kollektiv. Keiner zeigt Zivilcourage gegen die Pyro-Verbrecher und Hassplakathisser – also dürfen sie sich verstecken: im Kollektiv! Und die Kritik geht – angeblich – gegen Kollektivstrafen. Ja, passt…

    Dass unsere zurückgebliebenen Spätentwickler und Teenager aus der Schwarze-Hoody-Fraktion da wieder mitmachen, kann doch niemanden wundern. Dummheit und fehlender Mut, eine eigene Identität und Haltung zu demonstrieren, gingen bei uns seit jeher Hand in Hand. Zumindest seit einem Großteil der Erstligahistorie…

    27
    • Du bist auch froh wieder was gegen die Ultras schreiben zu dürfen. Sonst könntest du ja heute auch nicht gut schlafen.

      8
    • Ostfriesen-Wolf

      @VFL45: Was genau haben die Ultras denn bitteschön in letzter Zeit so alles sinnvolles gemacht? Da fällt mir gerade nicht so wirklich viel ein. Vielleicht kannst Du meine diesbezügliche Bildungslücke füllen. Ich lerne immer gerne dazu.

      5
    • Die Ultras haben in den letzten sehr oft bei Heim- und Auswärtsspielen ihre Fahnen zur Verfügung gestellt und damit versucht die schlechten Besucherzahlen optisch zu kaschieren.
      Die laufenden Kosten durch Bruch etc. für neue Fahnenstöcke sollte man nicht unterschätzen.
      Ich sehe heute gar keinen Grund sich über unsere Ultras zu beschweren.

      11
    • Richtig. Zudem sind sie sehr engagiert Stimmung entstehen zu lassen. Letzte Woche in Wolfsburg und auch heute in Berlin waren wieder zwei Capos am Start. Viele Fahnen. Wenn man sich die Kurve letzte Woche angeschaut hat und heute den Gästeblöck, das war der Hammer. Mir hats gefallen, auch wenn ich fast nix vom Spiel gesehen habe, ich fand es Klasse und für mich war das heute eher ein gewonnener Punkt.

      7
    • In diesen Tagen muss man ja leider schon froh darüber sein das sie sich nicht an den Hopp Schmähungen beteiligt haben , ich hoffe solche geistigen Ausfälle bleiben bei uns auch in Zukunft aus. Das obligatorische Scheiß DFB gehört anscheinend mittlerweile zum guten Ton in allen Fanszenen , mir gefällts nicht aber solange es NUR dabei bleibt , kann ich mich damit arrangieren.
      Ansonsten hat mir der Auswärtssupport gegen Malmö und heute sehr gut gefallen , da kann man bei aller Kritik auch mal lobende Worte finden.

      9
  56. Wir spielen weiter Sch… Warum ständig hoch und weit?

    2
    • Ja, weil wir nicht in der Lage sind uns flach vor das gegnerische Tor zu kombinieren….

      1
  57. Gehen wir in Führung kommt ein Plakat von Union und das Spiel wird abgebrochen. Wir können heute nichts gewinnen.

    0
    • Wenn von Union ein Plakat kommt, kriegen wir trotzdem die 3 Punkte am grünen Tisch

      2
    • Dann wird es für uns 3:0 gewertet.

      3
    • Was passiert wenn aus unserem Block jetzt so ein Plakat kommen würde? 3:0 für uns? Dann go for it! ;) :lach:

      5
    • Nö. Für Union…

      2
    • Bei der Intelligenz mancher Ultras wird in der zweiten Halbzeit eine Aktion aus unserem Block kommen und das war es dann.
      Vielleicht muss man aktuell hoffen das die Panik um Corona dazu führt, das die Spiele ohne Zuschauer stattfinden.
      Diese Aktionen nerven nur noch!!!

      0
    • Ist das so? Dann habe ich nichts gesagt :p
      Kann nicht mal jemand schnell in deren Block huschen und ein Plakat hochhalten? :D

      0
  58. Kann da mal einer schnell in den Berlin Block klettern und was hochhalten?

    0
  59. Diese Spielunterbrechung nutzt im Übrigen einzig der Mannschaft, die in Führung liegt. Eigentlich sollte man aus Trotz dem Spielbetrieb einstellen.

    7
  60. Die Unterbrechung war ja erst in der 44. Minute. Heute ist das fußballerisch wieder gar nichts. Sehr viele hohe und lange Bälle. Brooks und Knoche mit dem Aufbau überfordert. Im Mittelfeld Arnold und Gerhardt nur mit Sicherheitsbällen.

    Ich frage mich, was man heute geplant hat. Schalke hat verloren und Hoffenheim das Torverhältnis versaut.

    Die nächsten Spiele werden viel schwerer…

    3
    • Find den Auftritt insgesamt sogar wirklich unwürdig für ein Bundesligateam. Nicht besser als gegen Hertha zum Beispiel.

      3
    • Vielleicht nach den paar Siegen zuviel Höhenluft? Denken wohl schon wieder, das läuft von alleine.
      Schade. Genau diese wenigen 6-Punkte-Spiele gegen machbare Gegner muss man gewinnen um Sechster zu werden, aufgrund des schweren Restprogramms.

      Ich will das jetzt nicht allein von dem Spiel abhängig machen, aber es wird mit sehr entscheidend sein, ob man Platz 6/7 erreichen wird oder nicht.

      6
  61. So Jungs wollt ihr euch dann Mal zusammen reißen und die Punkte nach Hause holen?
    Oder sich lieber ergeben, wie in der ersten Halbzeit?

    Zeigt ne Reaktion, es geht um was!

    2
  62. Aus rein spieltheoretischer Sicht ist es absurd dieses Spiel noch weiter laufen zu lassen. Bei gedrehtem Spiel zugunsten des VfLs, beenden die Berliner Fans das Spiel mit einem weiteren Banner. Wenn es darauf hinausläuft, dass wir verlieren könnten die Wolfsburger ebenfalls ein Banner spannen und das Spiel beenden. Dann soll mal bitte jemand entscheiden, was dann mit der Ergebniswertung passiert.

    0
    • Das wäre wirklich interessant.
      Wenn die Berliner das Spiel “beenden” ist klar, was passiert, wenn aber in unserer Kurve noch ein Plakat auftauchen sollte und das Spiel beendet wird, was passiert dann?

      Einen Sieger dürfe es am grünen Tisch ja nicht geben, es sei denn, es wird quasi 2:1 gewertet.
      Berlin 2Entgleisungen, Wolfsburg 1, also Sieg Wolfsburg :nacht:

      0
  63. Wieder nur 40% gewonnene Zweikämpfe. Wieder stark negativ in Halbzeit 1.

    1
    • Und die einzig gefährliche Szene nach einem Standard. Super Jungs.

      0
    • Gegen Hoffenheim haben sie 41% gewonnen. Das allein ist nicht das Thema. Schlimmer, die Passquote 68% :down:

      1
    • Die hängt mit den hohen Bällen und der Planlosigkeit zusammen.

      Aber ich verstehe nicht, warum wir immer als Team eine negative Bilanz haben…

      1
    • Wenn man ehrlich ist, gab es derartige Spieler des VfL auch schon häufiger. In Freiburg, gegen Berlin. Das ist eben das zweite, das unkonstante Gesicht des VfL.

      1
  64. Ich hoffe das es mehr Zuschauer geben würde die den Scheiss unterbinden würden
    Ich finde es richtig die Partien zu unterbrechen oder abzubrechen
    Diese Scheiss Plakate will doch keiner der wirklich Fussballfan ist im Stadion lesen

    14
    • Bist du vor Ort?
      Kann man denn beobachten, das auch die Zuschauer Einfluss nehmen?

      1
    • Ich würde mir den Capo schnappen von Seiten der Polizei. Den der Unioner natürlich. Einfach mal zur Befragung mitnehmen. Anzeige schreiben und mal schauen, was er ohne seine Wand so sagt.

      5
    • Mich wundert es, dass die dazn Kommentatoren und der von Union das erste Plakat für in Ordnung halten.

      1
  65. Bislang war das in der Tat ein Dahinplätschern in der Offensive (wie diese Saison schon viel zu oft zu bewundern war) – ich verstehe die Aufstellung von Gerhardt überhaupt nicht – er fällt vor allen Dingen durch Untertauchen auf aus meiner Sicht. Das dann noch gepaart mit der harmlosen Offensive (Ginczek ohne eine einzige gute Aktion). Momentan gefällt mir Otavio wirklich als einer der wenigen besseren Wölfe auf dem Platz am Besten.

    1
  66. Das Spiel ist leider schon jetzt verloren.
    Aus nicht sportlicher Sicht. Stufe 2 erreicht.
    Ich bin echt gerade ziemlich müde.
    Beleidigungen gehen weiter und das Fadenkreuz, also die Straftätigkeit ist auch im Bereich verfolgt zu werden.
    Die gestern bereits bestätigte Absprache zwischen den verschiedenen Ultragruppierungen oder Teilen davon ist nicht von der Hand zu weisen. Somit gibt es die Absprache zur Straftätigkeit, die es zu betrachten gilt!
    So muss ich jetzt jede einzelne Ultragruppe betrachten und denen heftig ins Gewissen reden Ihre Rößer und Reiter zu nennen und der jeweiligen Gerichtsbarkeit zuzuführen.
    ….
    Zum Spiel… Tja… Kein Tempo drin. Trudelte so vor sich hin. Eigentlich hatten wir es im Griff. Andersson aus dem Spiel genommen, aber kaum etwas nach vorn.
    Die Ecken waren aber stark verbessert.
    Schlager ist halt nicht zu ersetzen… (!)
    ….
    Aber jetzt zu kritisieren, dass es schon Stufe 2 gibt… Echt jetzt liebe Unioner?

    Naja… Spiel ist so oder so verloren.

    4
  67. Ich verstehe nicht, warum man eh verloren hat. Es geht hier um drei Punkte. Wie? Mir derzeit total egal.

    1
  68. Keine Wechsel in der Halbzeit!

    0
  69. Es ist wie immer, kaum spielt man ein bisschen erfolgreicher kommt ganz schnell wieder diese Lustlosigkeit in unserem Spiel.

    2
  70. Wie wird das Spiel eigentlich gewertet, wenn es wegen der Berliner Entgleisungen abgebrochen wird?

    Bekommen wir die Punkte dann etwa am grünen Tisch?

    Falls ja, muss man ja schon fast darauf hoffen, dass diese Idioten so weitermachen. :weg:

    0
  71. Wieso spielt eigentlich nicht unser bester Mann?

    0
  72. ..eigentlich habe ich ja schon keine Lust mehr mir das anzuschauen…

    0
    • Ich auch nicht . Das ist so ein richtiges Müllspiel. Der Gegner verteidigt nur, macht mit einer Standardsituation das tor und wir kommen nicht durch

      2
  73. Wenn sich unsere nicht langsam straffen war der gute Februar für die Mülltonne.

    0
    • “Für die Tonne” ist es ja nicht, die Punkte bleiben ja – aber ich weiß was Du meinst.
      Vor allem da ich nächste Woche auch noch die 3 Punkte sehe….

      0
  74. Schöner Spielzug und Weghorst mit der falschen Entscheidung den Ball nicht selbst zu verwandeln

    1
  75. Dieser Fußball ist der Grund für unsere Stadionauslastung und miese Stimmung.

    Das kann man sich nicht mit ansehen. Einfach planlos. Sie wollen, wissen aber nicht wie…

    6
    • Ja, bei solchen Spielen machst Du nur Stimmung wenn dich der Arzt medikamentös falsch eingestellt hat.

      4
  76. Harzer-Wölfe-Fan

    Weghorst trifft offenbar nur noch falsche Entscheidungen.
    Katastrophe

    6
  77. Irgendwie rufen heute fast alle ihre individuellen Schwächen wie auf Kommando ab. Es gelingt der Mannschaft einfach nicht, nach einer kleinen Erfolgsphase ein erreichtes Spielniveau zu etablieren.

    5
  78. Es ist unfassbar lächerlich und unfassbar vorhersehbar.

    2
  79. Läuft :vfl:

    2
  80. Hat ja keiner ahnen können, dass Union Standards trainiert. Man man man….

    5
  81. Das ist so lächerlich. Immer das gleiche nach Standarts. Diese Union sind so dreckig, wolleb nur Standarts schinden und dann die Tore machen. Aus dem Spiel bekommen die nicht mal einen torschuss hin

    6
  82. Tja, Chance auf Platz 6 nicht genutzt. Hätte mich auch gewundert. :kotz:

    4
  83. Ach ja, das war das Signal zum abschalten

    2
  84. Alle am Schlafen. Das wird nichts mehr heute. War aber auch irgendwie zu erwarten.

    1
  85. Oh mein gott. Gegen Union Berlin! Gegen dieses Team verlieren, ich glaub es nicht.
    Das ist echt ne dicke Nummer. Spielen mit 30% von dem, wie sie vorher gespielt haben und lassen sich hier so vorführen.
    Ich könnte kotzen.

    2
  86. Vergleicht mal deren Standards mit unseren. Wir stehen zu zweit da und bauen noch eigene Mauern und die schießen das Ding mit Schnitt und Tempo vor das Tor…

    Aber Standards sind dem Herrn ja ganz wichtig.

    2
  87. Gerhardt nach einer Ecke zum Anschlusstreffer :vfl:

    6
  88. Grandios. 0:2 und man weiß nicht wirklich, warum das so ist. Weghorsts Zweikampfverhalten natürlich unglaublich schwach.

    5
  89. Wirklich interessant wofür wir hier Gelb sehen

    1
  90. Gleich den Vertrag verlängern. :D

    1
  91. Unfassbar klare Schwalbe und dann noch Gelb für Steffen :klatsch:

    1
  92. Sehr gut! Der Anschluss ist hergestellt…

    jetzt noch Schlager und Mehmedi reinknallen und Druck machen! :vfl:

    4
  93. Heute sind einige dabei, die mir null gefallen.

    Ganz voran Ginczeck und Steffen.
    Aber auch Wout, Arnold oder Brekalo.

    Eigentlich gefällt nur Otavio.

    Vielleicht macht Mehmedi etwas. Der scored ja eher noch.

    1
    • Wie jetzt? Wie kann dir denn Otavio gefallen? Der hat weder
      -300% seiner Zweikämpfe gewonnen
      -17 Tore geschossen
      -ein Laufpensum von 74 Kilometern abgerissen
      -3200 Ballkontakte gehabt.
      War also in allen Bereichen schwächer als du bei FIFA 2020. Irritierend

      6
  94. Mehmedi kommt für Steffen

    1
  95. Also die Unioner sind wirklich verdammt am schinden. Da wird in jedem Zweikampf der Schwan gespielt. Wenn der ganze Matchplan auf Standards beruht, kann man allerdings auch nichts anderes erwarten. Das traurige ist eher, dass es, stand jetzt, gegen uns funktioniert…

    8
    • Oder das sowas für 29 Punkte reicht.
      Wie kann man den Verein als neutraler Fan bitte sympathisch finden?

      1
    • Oftmals funktionieren gegen uns die einfachsten Mittel.

      2
  96. Wenn Ginczek und Weghorst vorne drin sind fehlt einfach ein Zehner.

    5
  97. Mehmedi kommt! Der macht das 2:2 heute…

    3
  98. Otavio mit dem technischen Fehler, da war mehr drin.

    1
  99. Warum kommt Schlager nicht?

    3
  100. Mbabu kann nicht flanken.

    7
  101. Ich kann Mbabu nicht mehr sehen.
    Der Typ bringt absolut 0.

    8
  102. 70. Minute erste Ermahnung an den Unioner-Towart wegen Zeitspiel

    1
  103. Oh man das war gut gespielt und Mbabu macht so eine blöde Flanke…

    5
  104. Das Gefühl, dass Union heute einfach zu knacken wäre, lässt mich einfach nicht los. Aber dafür ist bei uns vorne zu viel Reiner Zufall am Start.

    Hat Mbabu heute schon eine gute Offensivaktion gezeigt??

    4
    • Union ist heute absolut schlagbar, wir müssen es jetzt endlich konsequent nutzen!!!

      4
  105. Mbabu ist heute wieder mein Spieler des Spiels :knie:

    5
  106. Hat Mbabu heute eine brauchbare Flanke geschlagen?.

    3
  107. Wir haben gleich die 75. Minute und der Trainer ändert null an der eigenen Statik. Worauf wartet Glasner?

    3
    • Er hätte mehr Risiko gehen können bei den Wechseln, da stimme ich zu. Spätestens jetzt muss er das gleich machen…

      5
  108. Arnold sollte sich langsam zusammenreißen. Sonst sieht er noch Gelb-Rot wegen meckern

    1
  109. Das war doch ein klares Foul an Otavio oder nicht?

    Sind wir jetzt beim Ringen gelandet?

    9
  110. Wer hat jetzt am Donnerstag Abend gespielt und wer hatte Pause?

    0
  111. Der VfL ist in Hälfte zwei zwar bemüht, das Spiel schnell zu machen. Aber dann nimmt auch die Passungenauigkeit im letzten Drittel um 100 Prozent zu. Es wäre und ist Zeit genug, das Spiel zu drehen – aber in der Verfassung von heute wohl nicht. Ärgerlich.

    0
  112. Victor kommt für Ginczek

    2
  113. Brooks bitte irgendwie loswerden nach der Saison.

    9
    • Kapitaler Bock von ihm und das ganze Spiel schon über sehr passiv. Gerade als ehemaliger Herthaner hätte ich mehr erwartet

      1
  114. Gegen eine Holzfußtruppe bringt er jetzt unseren körperlich schwächsten Spieler. Super…

    2
  115. Na endlich mal eine vernünftige Aktion.

    0
  116. Stark von Victor. Endlich mal ein Flankenlauf geglückt auf unserer Seite

    10
  117. Weghorst macht den Ausgleich, nach Virlage von Victor :vfl:

    13
  118. Super gemacht von Victor

    12
  119. Ja, Victor auf Wout und TOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRRRRRRR!!!!!!!!!!!!!!!! :vfl: :vfl: :vfl:

    10
  120. Gerade sag ich’s. Der “Seidenfaden” Victor setzt sich durch und bringt die einzig vernünftige Flanke.

    18
  121. Jetzt nicht naiv sein und noch ein Konter fangen! Und dennoch versuchen das 3:2 zu machen! Bitte klug agieren!

    4
  122. Union wird noch 3:2 gewinnen. Man merkt schon wie VfL wieder aufhört zu spielen

    0
  123. Toooor. Jetzt noch eins nachlegen:)

    5
  124. Super Körpertäuschung von Victor a la Messi :)

    7
  125. Mbabu mit dem Zidane zur Ecke für Union :knie:

    2
  126. Letzter Wechsel!

    Klaus kommt für Brekalo

    0
  127. Wieso denn immer Klaus?

    7
  128. Arnold hat, wohl nen neuen Freund bei Union gefunden :lach:

    6
  129. 2 Minuten Nachspielzeit

    0
  130. Klaus sollte über eine Klage gegen seinen Frisör nachdenken

    36
  131. Das war echt nen beschissenes Spiel. Fußball zum angewöhnen und ekelhafte äh clevere Berliner :kotz:

    6
  132. Völlig unnötig verschenkte Punkte

    1
  133. Was ne geile Truppe!
    2:0 in Berlin in der AF aufzuholen – nicht leicht

    Chapeu!!!

    39
    • Ja wenn man das Spiel wie der große VfL angeht, der denkt mit 60% würde was gehen wird es schwer.
      Insgesamt viel zu wenig und eine schwache Vorstellung.

      1
    • Die Aufholjagd war auch das einzig positive an diesem Spiel. Klar waren wir deutlich überlegen, aber Torchancen waren kaum vorhanden. Wirkte alles sehr statisch

      1
  134. Das ist doch nicht wahr :klatsch:

    Es steht 2:2, kommt in Ballbesitz kurz vor Spielende und anstatt aufs Siegtor zu gehen, spielt man sich den Ball in der Verteidigung zu und die Zeit läuft ab

    12
    • Da habe ich Arnold auch nicht verstanden – das hat dem Schiedsrichter klar signalisiert, dass man nicht aktiv in den letzten (!) Konter gehen will und dieser hat daraus die Konsequenz gezogen und abgepfiffen. Das war wirklich nicht clever.

      3
    • Da kommt dann mMn. der fehlende Hunger bei Arnold zum Vorschein. Lieber den sicheren Punkt, als das Risiko.

      Sowas könnte bei ihm auch Auswirkungen haben, ob er im Sommer bei Olympia dabei sein darf

      1
  135. Ich hab große Bedenken vor dem Leipzig-Spiel. Die nehmen unsere gemütliche Kickertruppe doch auseinander :weg:

    4
  136. Ein Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren? Darüber darf der Blog nun streiten.

    6
  137. Und das mit nem EL spiel in den Knochen!

    Ganz starke Mentalität!

    36
    • Mentalität wäre, wenn man von Anfang an zeigt, wer hier nach Europa will. Stattdessen spielt man so lasch mit und denkt, es würde reichen und pennt bei den Standards.
      Ich bin echt bedient von der Leistung.

      6
    • Volle Zustimmung! Zumal erst nachts gelandet und schon 2 Tage später um 13:30h wieder auf dem Platz gestanden.

      Da habe ich echt Verständnis, dass sie es erstmal langsam angehen lassen. Das sie in der 2. HZ zurückkommen, ist aller ehren wert u d sagt viel über Selbstvertauen und Moral und Klasse der Mannschaft aus.

      Super Leistung, da ist Kritik NICHT angebracht.

      1
  138. War das erwartet schwere Spiel gegen sehr tiefstehende Berliner. Ohne fußballerische Klasse und mit müden Beinen ist sowas für uns einfach sehr schwer zu bewältigen. Ich hoffe man weiß, wo man im Sommer nachbessern muss.

    6
  139. Stark nach 0:2 Rückstand zurück gekommen. Die 1. Hälfte war etwas zu passiv obwohl man das Spiel im Griff hatte. Insgesamt hat man bis auf die 2 Standards gut verteidigt , Union hatte keine echte Chance aus dem Spiel und war ziemlich harmlos. Umso ärgerlicher das man dann gleich 2 mal Tore aus dem Nichts kassiert hat.
    Durch die Aufholjagd trotzdem ein guter Abschluss der englischen Woche , jetzt erstmal durchschnaufen und dann Fokus auf Leipzig :top:

    53
  140. 2:2 nach 0:2 ist okay. Union ist auch gerade in sehr guter Verfassung. Aber das ist nur die halbe Wahrheit: eigentlich muss man das Spiel gewinnen, wenn man vorne dabei bleiben will. Union war spielerisch ja extrem schwach. Aber in einer EL-Woche muss man wohl zufrieden sein. Ohne Casteels’ Mega-Bock läuft das Spiel auch anders. Spielverlauf sprach mal wieder nicht für uns.

    Victor bot sich bereits dreimal oder öfter in der Gasse an, als er den Ball mal bekam, fiel prompt der Ausgleich. Für mich war das im Spiel nach vorne heute wieder über 90 Minuten ein Sinnbild für fehlende Konsequenz. Mit mehr Mumm schießt du diesen Gegner hinten raus vielleicht sogar aber…und die zwei Gegentore jucken dich vielleicht gar nicht…

    29
    • Sogar Weghorst, der selten zufrieden ist, sagt: Manchmal läuft ein Spiel so, dass man mit dem Punkt zufrieden sein muss.

      31
  141. Hab gerade nachgeguckt: Das war jetzt das 14. mal in 24 BL Spielen, dass wir das 1:0 kassiert haben. Dadurch wird es natürlich schwierig.
    Gut war es, dass wir zumindest nicht verloren haben am Ende, das muss man den Spielern schon anrechnen.
    Aber ansonsten war gerade die erste halbzeit schon sehr sehr wenig.

    5
  142. Und die Mädels …? Gewinnen 6:0 in Jena!

    15
    • Und Bayern spielt nur unentschieden!

      7
    • Joan und die Mädels haben jetzt 8 Punkte Vorsprung. Ich glaube den Meistertitel und Pokal holen sie.
      Bei dem Dritten bin ich mir nicht ganz sicher. Kellermann hat schon wieder eine Top-Spielerin geholt.

      3
  143. Nach Expected Goals (xG) hätten wir abermals das Spiel gewinnen müssen (1:2). Nach der xG Tabelle sind wir 5. Mit 41 Punkten. Die xG berechnen sich aus der empirischen Erfolgswahrscheinlichkeit eines Totabschlusses anhand bestimmter Parameter (Position bei Abschluss, Standard, etc.)

    Es existieren zwei Interpretationen für diesen Umstand:

    1. Das Model ist schlecht, z.B durch Vernachlässigung zu vieler relevanter Variablen (omitted variable bias).

    2. Das Model passt im Wesentlichen – Dann gäbe es 2 Möglichkeiten:

    a) unsere individuelle Qualität im Abschluss ist einfach schlecht. Da im Modell nicht berücksichtigt, erklärt dieser Umstand das Delta von Model zur Realität.

    b) die Erklärung des Deltas ist schlicht statistische Varianz. Hätten wir und die Gegner 1000x exakt so gespielt, hätten wir 41 punkte und wären 5. Umgangssprachlich: wir hatten ein wenig Pech.

    Sicherlich kann es auch eine Kombination aus a) und b) sein. Nur mal ein abermals statistischer Gedankenansatz der ein wenig an die unlängst geführte Diskussion anknüpft und eine positivere Einschätzung unserer bisherigen Saison zulässt.

    https://understat.com/league/Bundesliga

    11
  144. Ich bin ja gespannt darauf, wie die Aufstellung aussieht, wenn Arnold, Schlager, Guilavogui und Gerhardt fit sind.

    Momentan passt das durch die EL und man könnte es unter Rotation verbuchen, aber wird es dann wohl zwei Stammkräfte geben oder wird man sich alleine an dem Gegner orientieren und die Startformation nach Bedarf ändern?

    Allein von der aktuellen Form, den Toren, Vorlagen etc. müsste Gerhardt ja vorne sein

    3
  145. Ging bei Mahatma das Internet ab 15:19 nicht mehr?

    71
    • Ich habe auch noch eine Familie und war ferner bedient über das Ballgeschiebe in der 90. Minute.

      Aber Glückwunsch zu deinem einzigen Post in dieser Woche. Er handelt über mich. Danke! :knie:

      13
    • Wieso. Gab doch nix zu kritisieren heute…
      :ironie:

      15
  146. Schade das unsere Jungs ihre vorbereitete Kritik heute aufgrund der Unioner nicht zeigen konnten!
    Sachlich und ohne Beleidigung.

    4
    • @DerWinternaht

      Bin im Gegensatz zu dir froh darüber, dass es dazu nicht gekommen ist! Denke bitte an das erste Banner der Unioner, auf welches schon hier im Forum hingewiesen wurde und wo auch die Kommentatoren von DAZN hinterfragt hatten, ob die Wortwahl “Hoff (zu) hoffieren” einen Spielabbruch rechtfertigt! Die “Kritik” der Ultras wurde als “sachlich” von Dritten eingeordnet. Ergebnis ist dennoch bekannt.

      Man kann über das erste Banner (durchaus) geteilter Meinung sein, persönlich finde ich die Aussagen auf dem ersten Banner dennoch unanständig, da die Zielrichtung ja klar war, wie dann später das zweite Banner mit H***S** und Zielscheibe doch sehr eindrucksvoll zeigte. Getreu dem Motto: erstmal etwas weniger und dann mit geballter Macht.

      Meine Befürchtung ist, dass jetzt in vllt. jedem Spiel zweimal ein Banner gezeigt wird, dann kommt der nette Stadionsprecher, nachdem vorher die Mannschaften in der Kurve waren, um zu deeskalieren. Komisch nur, dass keiner auf die Spieler so richtig hört, denn die Banner gestern und heute waren noch deutlich länger zu sehen.

      Eines abschließend dennoch oder gerade deswegen: es war ein toller Support der Kurve heute in Berlin. Und die beiden Kapo’s haben einen super Job gemacht! :top:

      20
  147. Ismael knallt mit dem LASK alles weg…schon Wahnsinn! :lach:

    9
    • Der kann doch nichts. Das machen der Busfahrer und der Zeugwart.

      17
    • Ismael der mega Trainer. Wir sollten ihn zurück holen…
      Oder André Schubert!!!!!!!

      7
    • Man wird ja nicht als Trainer geboren. Und es ist durchaus möglich, dass er aus seinem sicherlich schwerwiegenden Fehlern in Nürnberg und Wolfsburg gelernt hat und ihm der LASK nun irgendwie auch die für ihn passenden Rahmenbedingungen bietet. Dass Magath mal mit verschiedenen Klubs die Meisterschaft in Deutschland holen würde, war zu dessen Anfangszeit als Trainer wohl auch eher kaum absehbar. Ich halte Ismael sicher für keinen Übertrainer, doch würde ich mir auch nicht anmaßen, im jegliches Talent für den Job abzusprechen, weil er im Profibereich mit Misserfolgen gestartet ist. Im Amateur- bzw. Jugendbereich hat er immerhin so sehr auf dich aufmerksam gemacht, dass ihn Allofs für unsere U23 geholt hat und ihm Nürnberg gar in die 2. Liga geholt hat. Das wird ja nicht nur Zufall gewesen sein. Vielleicht waren die Sprünge zu Beginn einfach zu groß und der Gang nach Österreich genau richtig…

      17
    • Natürlich kann es so sein wie du es sagst @Schalantier.
      Es kann aber eben genauso sein, dass Ismael von den Aufbauarbeiten und der gefestigten Situation profitiert, die er vorgefunden hat.

      Es ist ja nicht so, dass der LASK komplett die Mannschaft neu aufbauen musste. Sicherlich sind Leistungsträger wie Joao Victor gegangen. Interessant wird es, wenn der Kern der Mannschaft bzw. die gesamte Mannschaft sich verändert hat, was dann passiert.

      Ismael wird seine Qualitäten haben, die den LASK dazu bewogen haben ihn zu holen.

      Schubert hatte ich ja als Beispiel gebracht, dieser hatte auch von Favre profitiert. Als dann aber glaube ich die “neue” Saison anstand, war es mit dem “Glanz” sehr schnell getan.

      Daher bin ich gespannt, wie es im nächsten Jahr aussieht, sollte der LASK Meister werden und der Rest der ursprünglichen Mannschaft aufgekauft werden. Allerdings muss Ismael halt auch aktuell etwas richtig machen und sei es auch die neue Art der Ansprache an die Spieler.

      Meiner Meinung nach ist Ismael kein Trainer für höhere Aufgaben und die Bundesliga. Für kleine Ligen mag das reichen.

      Er hat halt Profiniveau, allerdings reicht es nicht für das Top-Niveau oder für hochklassige Ligen. Es wird halt kein Trainer sein, der für die Top Ligen ausreichend Qualitäten hat.

      – LaLiga
      – PL
      – Bundesliga
      – Seria A
      – LigaNos
      – Ligue1

      Dort wird es für ihn nicht reichen.

      1
  148. Ich finde diese 3 Stufen Regelung jedoch auch etwas schwierig. Natürlich ist einerseits gut das man da so eine Vorgehensweise hat. Andererseits bringt diese rein gar nichts. Die Ultras wissen alle das sie sich 2 mal was erlauben können und nichts passieren wird.

    Das wird man auch in den kommenden Wochen immer so ausreizen. Normal müsste man direkt beim ersten Vergehen das Spiel komplett abbrechen. So wird das nichts bringen.

    23
    • Sehe ich auch so. Schalke wollen nur eine Stufe einführen. Wenn sie das wirklich machen, bin ich sehr froh, dass wenigstens ein Verein Mut hat. :yoda:

      7
    • Ich denke auch spiel Abbrüche würden nicht das bringen was wir wollen – mehr miteinander statt gegeneinander im allgemeinen und mehr Respekt Personen , Ämtern und Institutionen gegenüber.

      Meiner Meinung nach kann dieser 3 Stufen Plan nur eine Übergangslösung sein, bis man sich was anderes hat einfallen lassen.

      Generell wurde viel zu lange geduldet und weg gesehen.

      Ich war am Freitag beim Basketball, erste Liga, Derby (BS – Göttingen) ausverkaufte Halle.

      Der Umgang untereinander ist ein ganz anderer, das betrifft alle, Spieler , Schiri, Fans.

      Ich weis nicht wann oder warum der Fußball, ich sage mal , roher und rabiater geworden ist. Aber man muss sich was einfallen lassen.
      Meiner Meinung nach braucht es 2 Dinge

      – die „Normalen“ Fans müssen zeigen das sie das nicht unterstützen, durch Pfeiffen, ausbuhen, weg drehen/gehen. Auch heute bei Union und gestern bei Bayern haben viele noch mehr oder weniger mit gemacht.

      -ein ganz anderes durch greifen der Polizei, man darf nicht mehr den Ordnern alles überlassen, die ohne jeglichen Schutz vor zT Gewalt bereiten und Kampf erprobten Leuten stehen.

      Die Polizei muss im Fall des falls vor die Blöcke und die Leute raus ziehen.

      Die Vereine kennen ja auch zT ihre Pappenheimer…

      Beim Dippelpass was das Gesicht eines Ultras von Bayern klar zu sehen. Den muss man sich als erstes mal vorknöpfen

      7
    • Laut dem Vorstand der Schalker, hat man so etwas von Schalker Seite auch vor.

      1
  149. Exilniedersachse

    Nachdem ich noch einige Zeit über das Spiel gegen Union nachdenken konnte, denke ich, dass es unsere Situation perfekt widerspiegelt.

    Individuelle Fehler und mangelnde Konsequenz in vielen Bereichen. Der Anspruch und sogar die Möglichkeit sich erneut international zu qualifizieren sind da, werden aber einfach durch mangelnde Konstanz nicht genutzt.

    Nach dem Spielverlauf ist ein 2:2 gut. Insgesamt aber Einfach zu wenig. Die Fehler sind eine Sache, aber die fehlende Konsequenz bis zu den Gegentoren eine andere.

    Ein Sieg wäre schön und möglich gewesen. Aber es war auch wieder kein gutes Spiel. Die Mannschaft wirkt gelegentlich nicht gierig genug. Aber es war auch schon bedeutend schlechter.

    3
  150. Naja, man muss die Kirche auf mal im Dort lassen. Man las hier letzte Saison permament von Platz 13 und dieses Jahr genauso. Fakt ist aber, das wir letzte Saison auf Platz 6 waren – sogar zeitweise mit CL Chancen – und diese Saison jetzt auf Platz 7 stehen – nur einen Punkt hinter Platz 6 und ich erinnere nochmal an die Hinrunde, wo wir ebenfalls oben dabei waren, sogar zeitweise auf Platz 2. Irgendwas muss die Mannschaft ja auch richtig machen. Ich halte auch nichts von diesem pauschalen Gesülze, das fehlt die Mentalität, die Qualität, der Plan und die Mannschaft ist nicht intakt…dann würde der Saisonverlauf ganz anders aussehen…die Mannschaft hat sicherlich ihre Stärken und Schwächen, aber das gilt für Schalke, Frankfurt, Hoffenheim und die anderen Teams um uns herum genauso. Schalke fehlt auch Qualität an der ein oder anderen Stelle, das ist vollkommen normal. Und bei uns ist es auch so, das wir die ein oder andere Position besser besetzen könnten. Und? Das ist aber kein generelles Qualitätsproblem, daraus abzuleiten, das es “nie im Leben für Europa reicht” ist Blödsinn. Wir brauchen die richtigen Puzzle-Teile, technisch, taktisch und mental. So wie jede andere Mannschaft auch. Unser Vorteil aus dieser Phase jetzt und der Saison allgemein ist: Wir wissen, wie es geht. Und wir wissen, wie es nicht geht.

    23
  151. Ich würde übrigens dafür plädieren im Sommer nicht viele Transfers zu machen. Nicht viele, aber welche, die möglichst zu 100% sitzen. Beispielhaft könnte ich jetzt schreiben: Lieber zwei Transfers die sitzen, als fünf Transfers für die Breite. Das würde ich mir wünschen!

    Aus meiner Sicht brauchen wir noch einen pfeilschnellen Konterspieler, der auch pressen kann, zudem sich technisch in engen Räumen gut aus Situationen lösen kann…

    Und im Mittelfeld noch einen Spieler, der verlagern kann. Das ist gerade gegen kleinere Teams wichtig. Nur Arnold kann überdurchschnittlich verlagern bei uns. Schlager vielleicht noch, aber er ist eher Box to Box. Aber wir brauchen, Übersicht, Pass-Qualität und Pressing-Resistenz natürlich zugleich, eben die Anforderungen heutzutage. Aber das wichtigste ist, das wir noch einen Spieler haben, der verlagern kann. Mit Pass-Qualität meine ich natürlich auch, das man mal den “tödlichen Pass” spielen kann…

    21
    • Für einen kompletten Umbau bin ich im Normalfall auch nicht.

      Allerdings machen mir ein paar Positionen und Personen echte Kopfschmerzen.

      Mehmedi:

      Qualitativ eigentlich ein guter bis sehr guter Spieler. Allerdings viel zu verletzungsanfällig und mMn zu langsam. Zudem ist bei ihm zwischen Genie und so lala alles möglich.
      Allerdings geht ihm mMn die Handlungsschnelligkeit ab, damit meine ich die Entscheidungen bei erster Ballberührung. Das Größte Manko ist mMn aber halt die Verletzungsanfälligkeit. Zudem bin ich mir unsicher, ob seine Position in der Zukunft bei uns gebraucht wird. Denn ein Außenbahnspieler ist Mehmedi nun wirklich nicht.

      Ginczek:

      Auch er scheint sehr verletzungsanfällig, als zweiter Stürmer hinter Wout in einem 1 Mann Sturm kann man das gerne probieren, sollte man aber irgendwann auf 2 Spitzen gehen, dann muss hier überlegt werden, ob das noch Sinn macht.
      Vielleicht stellt sich aber nach seiner OP der „Naldoeffekt“ ein.

      Arnold / Gerhardt / Guillavogui / (Elvis) Rex / Schlager:

      Man muss genau schauen, für welchen Fußball man am Ende stehen will. Entsprechend müsste man hier mMn das Personal austauschen und das ohne Rücksicht auf Verluste. Ich persönlich hätte gerne mehr Spieler vom Typ Schlager.

      Bei Arnold scheiden sich ja die Geister. Ein Personenkreis sieht ihn in der Umschaltbewegung zu langsam und verlangsamend und der andere Personenkreis sieht ihn in Richtung Xaver Schlager. Ich finde das Arnold extrem formverbessert wirkt und wüsste nicht, ob man ihn entsprechend austauschen sollte. Die Frage ist halt wie es mit der defensiven Balance aussieht.

      Bei Gui steht im Vordergrund, dass er ein extremes Defensivmonster ist, in der Umschaltbewegung ist er zwar nicht langsam, er ist aber eben auch kein Typ Schlager / Arnold. Sollte man in Zukunft auf die sofortige Umschaltbewegung nach Ballgewinn gehen, dann wäre Guilavogui ein „Opfer des Systems“ und man müsste hier nach einem defensiv starken Spieler Ausschau halten, der aber auch in der Vorwärtsbewegung gut ist. Einen Gerhardt sehe ich da aber nicht, einen Rex vielleicht schon eher, doch hier haben wir nicht mehr so wirklich das Heft des Handelns in der Hand. Wobei ich mir der Qualitäten von Rex auch nicht sicher bin… Ich habe ihn eher in Erinnerung als Kämpfer und laufstarken Spieler. Der in den Pässen und Ballannahmen noch nicht sauber war. Zudem mit einer nicht extrem guten Übersicht.

      Außen:

      Ich sehe in Joao Victor und Klaus keine Stammspieler. Ich würde mich hier qualitativ verbessern. Vor allem was die technischen Fähigkeiten bei Ballannahme und Ballmitnahme angeht. Zudem sollten die Spieler mehr Qualität im Abschluss haben. Ich finde in einem System mit Außenbahnspielern, dass dort zusammen mit dem Stürmer eine hohe individuelle Klasse vorhanden sein MUSS. Hier muss man mMn fast doppelt nachlegen, sofern man diese Position nicht mit unserer Jugend nachbesetzt sieht (dieses gilt auch für die anderen Positionen).

      Innenverteidigung:

      Hier haben wir mMn einen soliden Spieler mit Knoche und mit Tisserand eigentlich jemanden, der alles mit bringt, was ich mir persönlich auf dieser Position wünsche. Die Zukunft sieht hier wohl Pongracic und Tisserand vor? Mit Knoche hätte man einen Spieler, der diese Position zwar nicht modern ausfüllt, allerdings solide Leistungen über einen gewissen Zeitraum bringen kann. Sollte Knoche wollen, würde ich mit ihm verlängern. Brooks würde ich abgeben, da er für die Preisrange viel zu schwankend in seinen Leistungen ist und seinem damaligem Marktwert eher nicht gerecht geworden ist. Ich finde ihn viel zu leichtfüßig und oft zu fahrig. Allerdings hat er auch teilweise starke Momente drin. Sollte man jedoch ein Angebot bekommen, dann würde ich ihn sofort abgeben.

      Zusammengefasst:

      Ich würde zunächst die höchste Prio auf die Außen legen. Ansonsten je nach Sachlage im Sturm nachlegen und in der Zentrale (ZM / ZDM). Die IV würde ich je nach Entwicklung von Pongracic und Leistung von Tisserand erst an „letzter“ Stelle sehen.
      Die Wahrscheinlichkeit das wir all diese Baustellen sofort angehen, diese sehe ich als eher gering an.

      13
    • @jonny.pl
      Da brech ich mal wieder ‘ne Lanze für Rexhbecaj.

      Sowohl gegen Berlin als auch gegen Schalke hat er richtig gut gespielt. Inklusive Vorlagen und eigenen Torchancen.

      Nach Ballgewinn war bei ihm sofort der Vorwärtsgang drin und hat damit mehrere gefährliche Situation und Tore eingeleitet bzw vorgelegt.

      Ich kann mir durchaus vorstellen, dass er in die Richtung von Schlager einzuordnen ist. Auch wenn Schlager in Ballbehandlubg schon besser ist.

      6
    • @El_Zurdo

      Da muss man mMn schauen, ob das bei Rex so bleibt. Wir haben aber das Heft des Handels nicht in der Hand.

      4
    • Warum hat der VfL das Heft des Handelns nicht in der Hand? Es gibt m. E. bisher nur Spekulationen über eine Kaufoption. Die Clubs lassen sich da in Regel nicht in die Karten schauen.

      3
    • Eben wegen dieser Kaufoption.

      2
    • Bezüglich der Sommertransfers: Man sollte auch schauen, welches System man spielen möchte 433/343 oder doch ein 442. Je nachdem, was man spielen möchte, braucht man andere Spielertypen.

      0
    • Ich finde nicht das man sich auf ein System festlegen sollte. Aktuell ist man da sehr variabel und kann je nach Gegner und Personallage unterschiedlich reagieren , das gefällt mir besser als das sture runterspielen eines Systems ( 3-4-3 ) am Saisonbeginn. Gute Spieler sind da auch anpassungsfähig , ich glaube z.B. das es bei einem qualitiv hochwertigen Außenspieler nicht darauf ankommt ob er nun im 4-4-2 , 4-3-3 oder 4-2-3-1 spielt. Die Qualität setzt sich in der Regel durch.

      5
  152. Ich finde es sehr interessant, wie sich die Stimmung hier im Blog verändert hat. Vor kurzem sah man uns schon in den nahezu sicheren Abstieg laufen, Trainer war angezählt, morallose Truppe etc. und nun wird gemeckert, nachdem wir es geschafft haben, bloß vier Tage nach einem (erfolgreichen!) EL Spiel, einen 0:2 Spielstand auswärts auszugleichen. Man wolle ja die EL wieder erreichen. Ich sehe das aktuell als den best-case, aber nicht als zwangsläufiges Ziel in dieser Saison. Klassenerhalt sichern, erste Tabellenhälfte, Team weiterentwickeln. Wenn am Ende die erneute EL Teilnahme rausspringt: umso besser :like:

    132
    • Ich finde eher interessant, dass ein Beitrag von Malanda zur fußballerischen Qualität unserer Elf weniger Likes bekommt als ein Beitrag gegen mich.

      Das sagt in diesem Fall viel über die User dieses Blogs aus.

      Aber zu deiner Kritik: Man wird sehen, ob wir das Hinrunden Deja vu haben. Auch damals wurde auf jeden Kritiker eingeprügelt. Und warum sollte ich jede Woche den gleichen Beitrag verfassen?

      108
    • Die meisten User hier sind sehr vorurteilsbehaftet. Der eine Spieler ist “immer gut” und der andere “immer schlecht”.

      Ich bewerte sowas anders: Wenn Schlager, den ich grundsätzlich gut finde, schlecht spielt, dann schreibe ich, das er schlecht spielt. Und wenn Gerhardt, den ich grundsätzlich hinter Schlager sehe, der aber derzeit besser gespielt, dann auch wirklich besser spielt, dann schreibe ich das er besser spielt. Ganz einfach. Das ändert aber nichts an meiner Grundüberzeugung, das Schlager ein guter Spieler ist, trotzdem spielt er mal schlecht oder schlechter. Punkt. Das ist normal.

      Oder noch einfacher: Ich schreibe einfach das, was ich wahrnehme, egal ob positiv oder negativ.

      81
    • Hey Mahatma,

      mach dir keinen Kopf deswegen, das kann nicht passen.
      Brauchst nur den Tor Browser oder einen VPN. Kannst dir innerhalb kürzester Zeit soviel Daumen hoch geben wie du willst. Ist gerade hier sehr auffällig bei 2 – 3 Usern wenn man das mal genauer beobachtet.
      Schon lustig

      0
  153. Aber es kann natürlich wirklich der Fall sein, das eine Diskussion über Fussball hier nicht mehr erwünscht ist. Dann ist es eben so. Bringt mich nicht um, hier nicht mehr zu schreiben, gibt noch andere Plattformen, wo man sich austauschen kann, vielleicht nicht nur über den VfL, aber über Fussball allgemein und dort bekommt man auch in der Regel bessere Antworten. :D

    Die ständigen Diskussionen über die Diskussion sorgen permanent dafür, das kaum mal eine interessante Diskussion über Fussball entstehen kann. Und WENN es mal im Ansatz der Fall ist, dann wird es im Keim erstickt, weil dann die Dialektik von Gut und Böse oder andere Dinge, die mit fußballerischen Inhalten nichts zu tun haben, hinzugezogen werden.

    Und das ist nicht unbefriedigend, nein es ist scheiße!

    47
    • Das wäre wirklich sehr schade, ich als hauptsächlich stiller Gast erfreue mich an deinen Beiträgen, gerade auch die Diskussionen mit Schalentier empfand ich als sehr bereichernd.
      Das wieder mehr über den Sport an sich geredet wird wäre sicher wünschenswert nicht nur hier im Blog sondern in ganz Fußball Deutschland. Und speziell auf den Blog bezogen natürlich zum größten Teil über den VfL, sei es nun über die Taktik, Perspektiven, den Kader, einzelne Spieler, Verantwortliche… Wenn es sachlich getan wird kann es hier richtig Spaß machen egal ob als stiller Mitleser oder als aktiv Schreibender.
      Um nochmal den Bogen zu dir zu spannen, lieber Malanda, bitte nicht entmutigen lassen und weiter machen wie bisher. :like:

      9
    • Generell finde ich auch die Frage interessant wie man mehr Leute für den Blog begeistern kann, z.B. würde ich es spannend finden wenn jemand wie Heise hier regelmäßig schreiben würde was ihm in der Fanszene gerade auffällt, vielleicht auch mal mitteilt was die Ultras aktuell bewegt oder wie man zur Causa Hopp steht.
      Aber auch bei Plattformen wie Transfermarkt gibt es begeisterte Schreiber, Jonny hat ja schon den ein- oder anderen Beitrag von Usern wie Gavin hier geteilt.
      Das man Lennys Meinung hier inzwischen regelmäßig lesen kann finde ich auch schon prima, da er doch etwas mehr Einblick ins Innere des Vereins hat.

      8
  154. Zum Thema “Beleidigungen/Schmähungen”: Bin ich die einzige, die es unerträglich findet, wenn beim Heimspiel gegen Werder Bremen “aber eins kann uns keiner nehmen, das ist der pure Hass….” angestimmt wird?! Nur, weil es sich so schön reimt??! Ganz abgesehen davon, dass dies gerade gegenüber Bremen jeder Logik entbehrt, ist das “Lied” von der Wortwahl her völlig indiskutabel! Hier ist für meine Begriffe die Grenze bereits überschritten, Fremdschämen ist angesagt.

    23
    • Ich persönlich denke, dass solche Lieder in Rahmen von fan revalitäten in Ordnung sind. Ansich finde ich ein bisschen Sticheleien zwischen Fanszenen gut solange es gewaltfrei bleibt.

      48
    • Sticheleien sind in Ordnung, aber Hassbotschaften sind keine Sticheleien.

      9
    • Welche Rivalität zu Bremen bitte?
      Ich persönlich singe das Lied seit Jahren nicht mit, weil es komplett sinnlos ist.

      11
    • @Ehmerwolf: Über Geschmack und individuelle Vorlieben lässt sich bekanntlich nicht streiten, auch bei Fan-Gesängen. In der Rückschau komme ich mir aber heute noch ziemlich dämlich vor, wenn ich mich daran erinnere, als 14-Jähriger in der Kreisklasse mitgegrölt zu haben: „Wir sind toll, Holzhausen hat die Hosen voll.“ Sinn und Zweck war schon damals, den Gastanhang zur Keilerei nach Spielschluss zu provozieren. Weil ich aber die Hosen voll hatte, habe ich mich immer rechtzeitig aus dem Staub gemacht. Aber die größten Trottel von beiden Seiten waren regelmäßig dabei und stolz auf ihre Narben im Gesicht.
      An der Niveaulosigkeit und dem provokativen Zweck solcher Schmähgesänge hat sich bis heute nichts geändert. Wenn man ein bisschen nachdenkt, sollte heutzutage aber klar sein, dass ein solches primitives und ausschließlich negative Gefühle beförderndes Verhalten weder zeitgemäß ist, noch dem Anspruch des Fußballs, verbindende Impulse auszusenden, gerecht wird.
      Wenn schon Fan-Gesänge, dann könnte man ja auch in einen Wettbewerb um intelligente Texte treten. Aber auf die Fan-Gruppierung, die sich solches zum Ziel setzt, kann man sicherlich noch lange warten.

      16
  155. An der Stelle empfehle ich mal den Zeit Podcast Alles gesagt? mit Thomas Hitzelsberger, der ja auch mal kurz beim VfL war. Sensationell guter Typ muss man sagen und viele gute Aussagen zum Fußball. Auch was die Laufwerte in einem Spiel aussagen :-) Aber ich weiß nicht, ob er die Lennyserie kennt.

    2
  156. Max Arnold schaut sich das Spiel Hannover gegen Kiel im Stadion an.
    #info

    1
  157. Bin mal gespannt, wann das VW-Logo im Fadenkreuz zu sehen ist. In Hannover war es – neben Hopp – nun auch Mateschitz, also SAP und Red Bull…

    3
    • Haben Sie ihren eigenen Mann Martin Kind etwa vergessen?

      6
    • Ist aber ein riesen Unterschied, ob da eine Person oder ein globales Unternehmen im Fadenkreuz ist! Ich und vermutlich alle anderen Wolfsburger kann immer noch prächtig schlafen wenn einer ein Fähnchen mit VW im Fadenkreuz hochhält… Das einem Individuum (wie Hopp) das Ganze anders zusetzt sollte denke ich selbstverständlich sein und ist deswegen auch deutlich Geschmackloser!

      9
    • Grundsätzlich geht es den Ultras aber um das Thema. “Kommerzialisierung”. Und dafür steht Hopp nur stellvertretend.
      Es ist aber richtig, dass eine Person im Fadenkreuz übler ist, als eine Marke oder Konzern.

      Bei Kind wird man anführen, dass es 96 auch vorher schon gegeben hat und nicht durch ihn.
      Das gilt in gewissem Maß auch für den VfL, denn die heftige Kohle gab es erst ab Wiko.

      Dennoch sei die Frage gestattet, wie stehen die Dorrmund Fans zur Umwandlung des BVB in eine AG? Geht es da etwa um Fussballromantik? Nein, nur um die Beschaffung von (mehr) Kapital.

      4
    • Es geht um Kommerz, Ungerechtigkeit durch Kollektivstrafen und Solitarität. Hier ein doch mal ausführlicher Artikel, das ein oder andere hat man vielleicht verdrängt, vergessen, nicht mitbekommen.

      https://www.vice.com/de/article/939zza/dietmar-hopp-diskriminierung-tsg-hoffenheim-fc-bayern

      4
    • Warum eskalierten die Proteste in den Stadien ausgerechnet an den vergangenen beiden Spieltagen? Was bewegt die organisierten Szenen zu den Bannern und Sprechgesängen gegen Dietmar Hopp? Und was haben die Verbände damit zu tun? Die Hintergründe zu den Ereignissen des Wochenendes.

      http://www.kicker.de/771165/artikel/die_hintergruende_der_hopp_proteste_

      1
    • Ich bin absolut für Kollektivstrafen. Man muss sich nur mal die Ausmaße des Hu…sohnplakats in Berlin anschauen. Das halten nicht nur “zwei, drei Einzeltäter”. Und drumherum wird der Mist von den Menschen toleriert. Wenn die Kurve sich nicht selbst erzieht und auch von Vereinsseite keinen ernsthaften Bemühungen kommen – alle raus! Richtig so! Wenn die Halbstarken ohne Anstand und Erziehung fort sind, kann man auch mit der Familie wieder in den Block und muss nicht in anders Stadionbereiche flüchten. Ich habe es so satt, dass der Pöbel mehr und mehr Bedeutung und Kontrolle gewinnt über etwas, das für jedermann und alle Altersklassen da sein sollte. Allein die Pyrotechnik – das ist Gesundheitsgefährdung! Und die Verantwortlichen sind Straftäter. Nichts anderes. Leider fehlt es der Masse an Zivilcourage, diese Leute zu ächten und auszugrenzen. Also pro Kollektivstrafen! Die verstecken sich ja auch in der Menge.

      37
    • Und den Drei-Stufen-Plan würde ich auch vergessen. Erstes Plakat? Sofortiger Abbruch! Dann fahren ich halt die 2 Stunden nach 15 Minuten wieder zurück. Ein Kommando sollte die Verantwortlichen direkt greifen. Und anschließend können alle übrigen Stadionbesucher für den Ausfall Schadensersatzansprüche geltend machen…

      31
    • Ich habe ja leider die Vermutung, dass unsere Ultras mit auf den Zug aufspringen werden. Ich hoffe, dass unsere Fans so viel Eier in der Hose haben und dann pfeifen werden. Ich werde es tun!

      Und sollte ich in der Nähe sein, was ich zwar nicht glaube, dann werde ich diese Sachen runterreißen.

      28
  158. Ich weiß nicht ob es schon geteilt wurde. Aber hier ein unglaublich guter Kommentar von Arnd Zeigler. Meiner Meinung nach trifft es die ganze Sache auf den Kopf !
    https://youtu.be/BBXisgyDNBk

    Und ganz klar. Hass und persönliche Beleidgungen BESONDERS gegen einzelne Personen gehören nicht ins Stadion, nicht auf den Dorfplatz und nicht in eine offene Gesellschaft die für Vielfalt einsteht.

    6
  159. Es ist so traurig und ermüdend dieses Thema : Da werden Straftaten begangen am Laufenden Band und nix passiert.
    Die Bayern gründen eine Kommission und sagen nix Weiteres. In Hannover tauchen jetzt sogar 2 Fadenkreuz e auf. Die Bild zeigt sogar Fotos von der Herstellung der Fadenkreuz Fahne auf und immer noch keine Reaktion der entsprechenden Behörde. Wegen Corona sagt in der Schweiz gleich die ganze Liga erst einmal Pause und hierzulande darf weiter munter ” gestraftadet” werden.
    Naja… :rad:

    0
  160. Zum Fußball :
    Bin der Meinung wir brauchen zwei bis drei Spitzenleute und dann klappt das schon.

    5
  161. Kurze Frage zur Klärung: wenn heute Bauern Fans wieder Plakat mit Fadenkreuz hochhalten und Schalke sagt, wir brechen das Spiel ab, was dann? Bauern sind dann raus aus Pokal?

    1
    • Denke nicht, da sich ja dann Schalke nicht an den 3-Stufenplan hält.

      0
    • Ganz so einfach wird es wohl nicht sein. Es gilt der 3-Stufen-Plan, wenn Schalke nach deinem Szenario vom Platz geht, würde ich meinen, dass eher Bayern der Sieg zugesprochen werden würde.

      3
    • Ok, weil im Kicker stand, dass Schalke nichts vom 3 Stufen Plan halten und würden das Spiel sofort abbrechen… :like:

      1
    • Ich habe gelesen beide Vereine haben sich angesprochen was zu tun ist und das Spiel gewertet wird

      0
  162. Tiss im Charterjet nach Nice,Frankreich geflogen

    Fußballprofi müsste man sein :)

    0
    • Ti Mo, das können in Deutschland ca. 2 Millionen Menschen auch. Und weltweit sogar ca. 50 Millionen. Was zählt da ein Tisserand? Ich rege mich mehr darüber auf, dass zur gleichen Zeit 3,5 Mrd. Menschen wahrscheinlich nicht einmal wissen, wo Nice liegt und im Dreck leben.

      14
    • Aber als Fußballer hast du dein Hobby zu Beruf gemacht. Die meisten reichen haben geerbt oder hart geschuftet.

      Das andere Menschen nicht genügend essen haben, dafür kann auch Tiss nix, geschweige denn das er groß was daran ändern könnte (außer mal was spenden)

      1
    • Tiss hat 5 Jahre in Monaco gelebt und man kann wahrscheinlich davon ausgehen, dass er Freunde besucht in seiner Freizeit… Was ist daran schlimm?

      4
    • Also hat Tisserand für seinen Erfolg nicht hart geschuftet …?
      jedem steht frei, sein Hobby zum Beruf zu machen… und jedem steht frei, mit seiner Freizeit u. Seinem Geld zu machen , was er/sie will. Ob das toll ist u. Sinn macht u. gepostet werden muss , ist eine andere Sache.

      3
    • Darf er doch. Ist doch heute frei. Solange er pünktlich beim Training ist ist doch alles gut.

      3
  163. Bin geschockt, der Stellvertretender Vorsitzender der Polizeigewerkschaft hat sich zu den Vorfällen geäußert.
    Da fällt eine Aussage: wenn die Vereine uns das Bildmaterial aus den Stadien der Polizei geben würde, so könnte die Polizei…

    Also bedeutet das: die Vereine haben das bisher nicht getan?
    Sollte das so sein, so machen sich die Vereine an allen illegalen Aktionen im Stadion mitschuldig.
    Warum ? Wollen sie die Ultras schützen?

    0
  164. Keine Ahnung, ob das schon gepostet wurde, aber ab 21/22 gibt es anstatt der Montagsspiele und der 13:30(Sonntagsspiele) 10Termine für Sonntags 19:30

    https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/bundesliga-ab-der-saison-2021-22-neue-anstosszeit-fuer-die-bundesliga-69175064.bildMobile.html

    1
    • Sonntags 13:30 finde ich ne super Zeit! Da kann man “morgens” entspannt los und ist aber noch relativ früh wieder zu Haus

      2
    • Finde es extrem schade, das nicht mal mehr am 33. Spieltag dann alle gleichzeitig spielen, das gibt es nur noch am 34. Spieltag. Echt schade. Das war immer das beste Erlebnis.

      10
    • So ein Heuchler. Er er sagt er sei gegen die Zerstückelung. Warum gibt es dann einen Freitags Termin, einen Samstag Abend Termin und 3 Sonntags Termine?
      5-6 Spiele Samstag 15:30 und die Europa League Teams Sonntag 15:30, dann könnte man sagen, man ist nicht gegen Zerstückelung.

      Wer will bitte Sonntag 18 oder 19:30 als Fan nach Augsburg oder Freiburg fahren? Diese Termine sind so nervig und dass nicht Mal der 33. Spieltag zeitgleich gespielt wird, setzt dem ganzen die Krone auf.
      Lasst doch gleich an jedem Wochentag ein zwei Spiele stattfinden.

      10
    • Ich wage mal die Prognose, dass das nächsten Spieltag jetzt nicht so unbedingt auf Gegenliebe stoßen wird.

      1
  165. Ich möchte mich an dieser Stelle einfach nochmal zu den Thema – Kollektivstrafe- äußern. Das kommt nämlich bei den ganzen “Protesten” gegen Hopp viel zu kurz, darum scheint es aber den “Protestlern” in erste Linie zu gehen.
    Scheint also ein schlechter Protest zu sein, wenn der Sinn dahinter nicht ganz klar wird, aber das nur am Rande.

    Kollektivstrafen sind nicht im Sinne des Rechtsstaates, jeder von uns genießt die Unschuldsvermutung, das heißt bis zu der beweisfesten Verurteilung, ist jeder Frei und unschuldig.
    Zudem muss jedem individuell die Straftat nachgewiesen werden.
    Die Kollektivstrafe hebelt dieses System aus, man bestraft viele, weil man weis, darunter sind auch die Straftäter, aber auch viele, zum teil mehr, unschuldige.

    Dennoch halte ich persönlich diese KStrafe im gegebnen Fall für OK, bzw Zulässig. Ich will mal erleutern warum.

    Zum einen geht jeder Strafe, eine Straftat voraus. Im Fall von dem “beef” BVB-Hopp wurde vorher ganz klar kommuniziert “Bei Plakat=Auswärtssperre”. Hätten die BVB-Fans wirklich keine KStrafe haben wollen, hätten sie einfach auf beleidigung verzichten sollen!
    Ein anders gearteter Protest, bzw Kritik am Modell Hoffenheim, hätte man ja äußern können, ohne dabei eine Grenze zu überschreiten.
    Bei einem Plakt “Scheiss Kommerzvereine” wäre nix passiert, und die Botschaft wäre angekommen.

    Das Problem ist wirklich, das (immer die selben) Straftäter sich in der Masse verstecken, dann aber auch gegen Strafen gegen diese Masse sind.
    Gleichzeitig haben sie aber auch Problem damit, und DAS ist das Schizophrene, wenn die Polizei in den Block geht und einzelne Straftäter raus zieht. Oder Kameras vor den Blöcken aufgestellt werden. Sogar gegen Kameras an Bahnhöfen haben sie was…

    Ich würde gerne mal von – ich sage jetzt mal Ultras, ohne alle über einen Kamm zu Scheren- wissen, wie sie denn gedenken die EINZELNEN Straftäter zu ermitteln, bzw zu bestrafen wenn mann
    keine KStrafe will
    keine Kameras
    keine Polizei

    Das ist faktisch nicht möglich und es wird versucht den FnBlock als Rechtsfreien Raum zu verinnahmen in denen NUR die Ultras bzw die die dort stehen entscheiden was passiert.
    Aber genau das entbehrt wirklich jedlichem Rechtsstaatsprinzip

    6
    • Möchtest du hier wirklich die gesetzliche Grundlage erklären?

      Dann solltest du u.a. beachten, dass der VfL Hausrecht genießt.

      Arnold hat am Sonntag dazu ein hervorragendes Interview gegeben. Am besten sofortiger Spielabbruch und gesamte Gruppe mit einem Verbot hinterlegen.

      5
    • Nach der Ultra-Logik dürfte man auch einem wöchentlich aufmarschierenden Mob, welcher regelmäßig Menschen tötet, nicht das Aufmarschieren verbieten, sofern die Einzeltäter nicht ermittelt werden können. Hier wird einfach nicht verstanden, dass die Freiheit eines einzelnen genau da endet, wo die Freiheit eines anderen angegriffen wird – oder eben die Menschenwürde. Wenn es nicht möglich ist diesen Gruppierungen entsprechende Freiheiten zu gewähren, ohne dass genau solche Taten geschehen, dann bleibt der Block eben zu.

      20
    • Rs gibt so eine schöne Phrase zum Thema Recht: Es gibt kein Recht im Unrecht. Punkt. Aus. Jeder, der sich ein Ticket kauft, akzeptiert damit die Hausordnung. Er schließt einen Vertrag. Wer sich weder an diese Vereinbarung oder gar an Gesetze hält, hat im Stadion nichts zu suchen. „Fanrechte“ im engeren Sinne gibt es nicht. Und wenn sich jeder Besucher an die Stadionordnung, geltende Gesetze und gute Sitten halten würde, gäbe es keine Stadionverbote, Kollektivstrafen, Proteste… gegen was wird hier überhaupt protestiert? Wo liegt denn die Wurzel der ganzen Konflikte? Und wer beansprucht hier denn Rechte, die einem gar nicht zustehen?

      Als Stadionbesucher bin ich auch Gast. Und wer würde einen Gast auf seiner Party, der sich nicht benehmen kann, nicht rausschmeißen?! Eigentlich keiner. Nur die Vereine sind dafür zu ängstlich. Die sind letztlich die Versager, die die Verantwortung für jegliches Durchgreifen gern dem DFB zuschieben. Was soll der Verband tun? Bleiben doch nur Kollektivstrafen, weil Verein, Fanklubs und die Gesellschaft ihren Job nicht machen bzw. ihrer sozialen Verantwortung nicht gerecht werden. Und für den Polizeieinsatz wollen die Klubs bis dato auch nicht zahlen. DFB als Buhmann für den Pöbel. Jeder, der da mitschreit, ist in meinen Augen dumm wie Paniermehl.

      27
    • @Schalentier : Ich unterstütze jedes Komma deiner Aussage und möchte noch wiederholt hinzufügen, dass die Schuldigen der Misere INNERHALB der Vereine zu suchen sind, da dort zu wenig Interesse vorhanden ist die Akteure ausfindig zu machen.
      Ich hoffe, dass die Ankündigung von Rummenigge der „Schickeria“ die Dauerkarten zu entziehen keine hohle Phrase war und der FC Bayern München hier Vorreiter sein wird.
      Glücklicherweise haben wir in WOB (noch) keine Fans mit solch krimineller Energie, anderenfalls erwarte ich von VW ein ähnliches Vorgehen.
      Und an alle Fussballromantiker : In England wird sich ab Liga 4 abwärts geprügelt, dort sind sie schon weiter…

      0
    • Zu der Menge an Pyro in Malmö gehört für mich durchaus viel kriminelle Energie. Das Zeug wurde nicht nur angeschleppt und angezündet – sondern auch geduldet. Warum muss ich etwas tun, was nicht erlaubt ist, um mich geil zu fühlen?! Das können nur Kriminelle mit Geltungsbedürfnis sein. Oder sie sind so doof, dass sie nicht verstehen, was sie da tun…

      13
    • Pyro wird wohl eine gesonderte Diskussion ergeben, zumal es Tendenzen gibt (Hamburg) dieses geordnet zuzulassen.

      1
  166. Bitter für Saarbrücken… der Viertligist kassiert in der 90. Minute nach einer Ecke das 1:1 gegen den Bundesligisten aus Düsseldorf. Ich hätte ihnen die Sensation absolut gewünscht. Jetzt wird es schwer in der Verlängerung, wenn nicht sogar vorher noch was passiert…

    4
    • Im Elfmeterschießen hat sich Saarbrücken durchgesetzt.
      Ich bin gespannt, auf wen sie im Halbfinale treffen.

      Gegen Bremen oder Union Berlin hätten sie die besten Chancen

      4
  167. Ich möchte mal meiner Meinung nach die Wurzel des derzeitigen Hasses benennen: Achim Watzke.

    Als sowohl Hoffenheim aufstieg oder Wolfsburg bzw später Leipzig als “Produkte” stark wurden, hetzte er in Interviews gegen diese Vereine. Öffentlich. Ohne Widerworte. Es wurde medial auch nicht kritisiert.

    So waren es auch die Dortmund Fans, die von Beginn an gegen Hoffenheim bzw. Hopp demonstrierten. Aber auch als Wolfsburger durfte man sich in Dortmund stets “sicher” fühlen. Leipzig würde da noch freundlicher empfangen. Watzke hat sicherlich weder Steine geschmissen noch Plakate gemalt, er hat aber mit seinen Reden den Hass gesät.

    Was ist seitdem passiert? Nichts. Dortmund wurde in der Zeit zu wie vielen Geldstrafen verurteilt? 10, 20? Bezahlt aus der Portokasse. Selbst die Sperre der Südtribüne brachte nichts.
    Nun also diese Strafe. Zurecht, denn mir kann keiner erzählen, dass die Straftäter auf keiner Kamera erfasst und von Fanbeauftragten benannt werden konnten.

    Das ist generell der zweite Punkt: Fanbeauftragte.
    Wenn Wolfsburger in Malmö den Pyro zünden oder in Hannover Raketen abschießen, kennt man doch seine Pappenheimer. Mir kann keiner erzählen, dass man die Einzelnen nicht finden kann. Und wenn dem so ist, muss die Gruppe eben mit der Kollektivstrafe des DFB leben. Denn der Verein (egal wer) scheint ja unwillig zu sein, auf gewisse Fans oder Gruppen verzichten zu wollen. Was hindert den VfL z.b. daran, die jeweilige Fangruppe von Spielen auszuschließen? Angst vor weiteren Eskalationen?

    Jedenfalls zurück zu Dortmund: Die Kollektivstrafe ist einfach überfällig gewesen. Und die Solidarisierung der anderen Ultras zeigt nur, dass diese ihre Kurven für sich reklamieren und die Gesetze und Hausordnungen nicht akzeptieren. Insofern: Tschüss!

    Das es dann noch Fans und Verantwortliche sowie Journalisten gibt, die die derzeitigen Strafen kritisieren, lassen mich an der Gesellschaft stark zweifeln. Ich hoffe, dass der DFB hart bleibt.

    57
    • Ob allein Watzke jetzt die Wurzel ist, daran zweifel ich. Aber zumindest hat er seinen Teil dazu beigetragen.
      Und ich erinnere mich nicht, dass er Hopp zur Seite gesprungen wäre, wie es Rummenigge getan hat.

      Aber da gäbe es noch einige andere zu nennen. Bruchhagen fiele mir spontan ein. Und die vielen Reporter, Manager und Trainer, die auf die unendlichen Möglichkeiten von Bayer und Wob ausmerksam machen, ohne aber gleichzeitig den geringe Zuschauerzuspruch zu vergessen und zu thematisieren.

      11
    • Watzke war der erste und es ist ja kein Zufall, dass die Dortmunder Fans bei dieser Thematik ganz besonders auffallen.

      Aber klar, Bruchhagen oder Rettig haben gerne die gleiche Keule geschwungen. Bis auf Bayern eigentlich jeder Traditionsverein.

      20
    • Tja die Angst (von der Spitze) verdrängt zu werden bzw. Konkurrenz zu bekommen.

      Watzke etc haben nur versucht sich bzw den eigenen Verein als besser/hochwertiger darzustellen.
      Das erfreut natürlich die eigenen Fans, die sich dann auch teilweise in ihrer Meinung bestärkt fühlen, Laien lassen sich davon evtl auch beeinflussen und die Medien freuen sich über Themen bzw. darf man auch nicht vergessen, dass auch die Journalisten Lieblingsvereine haben bzw mehr verkaufen, wenn sie der Masse der Käufer nach dem Mund reden.

      4
    • Watzke ist der größte Opportunist im Deutschen Fußball. Als Dortmund nach der finanziellen Schieflage noch nicht wieder der größte Bonzenklub war, wetterte er gegen Werksvereine sogar im Rahmen von Podiumsdiskussionen und regte zeitgleich eine Verteilung von TV-Geldern nach Zuschauerzahlen an. Mit einer “Solidargemeinschaft Bundesliga” ist das keinesfalls vereinbar. Wir hatten schon Klubs wie Unterhaching, Cottbus und Fürth in der ersten Liga. Es gab Zeiten, da wären auch Giganten wie Dortmund oder Leverkusen fast abgestürzt. Zumal immer mehr Plätze in der Liga von “festen Vertretern mit finanziellen Möglichkeiten” wie Wolfsburg, Hoffenheim und später Leipzig besetzt werden. Was tat man? Man führte die Relegation wieder ein, um es für die Werksvereine noch etwas schwieriger zu machen, abzusteigen. Am Ende können wir Wolfsburger uns darüber natürlich nicht beschweren. Dennoch konnte ich nie nachvollziehen, wie ausgerechnet ein Dortmunder so lange den DFL-Vorsitz innehaben konnte. Vielleicht wollten man gemeinschaftlich ein Gegengewicht zu den Bayern, keine Ahnung…

      Was man Watzke aber zumindest anrechnen muss…

      Er hat sich zu seinem damaligen Umgang mit Werksvereinen in seiner Biographie geäußert und dabei sein Bedauern geschildert. Im Nachhinein betrachtet er wohl manche Dinge als Fehler. Das hätte er nicht schreiben lassen müssen…

      6
    • “Was hindert den VfL z.b. daran, die jeweilige Fangruppe von Spielen auszuschließen? Angst vor weiteren Eskalationen? ”

      Das kann ich Dir sagen. Es eskaliert nicht, weil eben eine Partei nicht komplett ausrastet. Ist ähnlich wie im Straßenverkehr. Wenn 2 Idioten aufeinander Treffen, dann knallt es (und zwar richtig). So lange aber der andere aufpasst und “besonnen” fährt, gibt es (meist) keinen Unfall.
      Wenn der VfL jetzt anfängt hier “wahllos” Fangruppen auszuschließen, dann brennt doch hier die Suppe so richtig. Nützt das dem Verein oder der Mannschaft? Ich glaube nicht.
      Im übrigen sollte der DFB auch mal anfangen sich selbst zu hinterfragen, ob denn da alles so richtig läuft, wie sie so entscheiden und handeln.

      11
    • Stocki: Das Schlüsselwort ist Hausrecht. Man lädt schließlich auch nicht die Ex Frau und ihre Familie zur neuen Hochzeit ein. Könnte Ärger geben.

      Jeder Verein kennt seine Idioten.

      6
    • Wie Mahatma sagt: Hausrecht konsequent durchsetzen.
      Klar sind es nicht alle, die sich daneben benehmen.
      Aber sie dürften bekannt sein innerhalb der Gruppe und dann kommt man zum Beispiel bei den Zielscheibenplakaten schnell in den Bereich… Mitwisser (!)

      2
    • Das ist schon richtig. Die Wahrheit aber liegt doch aber im Dialog (wenn beide Parteien nur am rumblöken sind, dann passiert nur Mist; sieht man doch gut hier im Blog)

      3
    • Die Phase der Diskussion ist mMn längst… von beiden Seien… vorbei.
      Aber ich glaube der DFB und die DFL trauen sich nicht und wer das heutige Statement der Schickeria München gelesen hat, kann nur sagen: Liebe Polizei sofort mit aller Härte des Gesetzes übernehmen.

      4
  168. Mal was zum aktuellen Pokalspiel. Bin ich eigentlich der einzige, der etwas schockiert ist, wie heftig Bayern presst, dass man als Gegner (nicht nur jetzt gerade S04) fast keine Chance hat einen geordneten Angriff zu starten. Das sieht fast wie bei Jugendmannschaften aus, bei denen ein Team aus älteren, körperlich reifen Jahrgängen besteht.

    2
    • Überrascht bin ich da jetzt nicht. Das hat sich abgezeichnet.
      Schau einmal nach Liverpool oder Juventus.
      Bin eher überrascht, dass der Rest davon überrascht ist.

      2
    • Das meinte ich. Schalke fand kaum eine Lösung. Und noch weniger Hoffenheim.

      0
    • Und das stimmt auch mich irgendwie negativ.
      Wie ist die Vorgehensweise bei der Vorbereitung auf die Bayern?.

      0
  169. Das ist schon sehr gut, was Flick daraus gemacht hat. Die Bayern spielen den Ball immer extrem scharf und mit Kraft zum Mitspieler, der dann direkt auf einen Nebenmann weiterleitet. Häufig kommt dieser Ball direkt zum Stürmer, der entgegenkommt und den Ball sofort ablegt ohne ihn zu behalten. Ist schon sehr imponierend das Spiel.

    0
    • Vollkommen richtig. Aber man könnte darauf reagieren oder besteht die angst, dass die Bayern dann anders reagieren und man trotzdem an die Wand gespielt wird?

      0
    • Natürlich kann man darauf reagieren. Allerdings ist Geschwindigkeit kombiniert mit guter Technik und einer Spielidee sehr schwer zu stoppen, wenn dies das ganze Spiel in der Art durchgeführt werden kann. Da kann man nur kurze Schwächephasen oder Fehler des Gegners nutzen und defensiv wenig klare Chancen zulassen.
      Diese Geschwindigkeit geht uns ja leider schon ziemlich ab, genauso wie die technischen Fähigkeiten. Teams wie Leipzig, Leverkusen, Bayern und Dortmund besitzen alle Spieler mit diesen Charakteristika und stehen dementsprechend auch weiter oben in der Tabelle. Dort sollte in Zukunft auch unser Fokus liegen, zumal man mit Mbabu und Roussi/Otavio zumindest defensiv gut aufgestellt ist. Mit Schlager hat man in dieser Hinsicht prinzipiell auch schon den richtigen Mittelfeldspieler dafür. Offensiv geht uns so ein Spiel aber leider komplett ab.

      0
  170. Ginni hat es anscheinend wieder leicht mit dem Knie.
    Meine Tendenz würde ja in Richtung Abschied im Sommer gehen…

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-mal-wieder-das-knie-sorgen-um-daniel-ginczek-69200130.bild.html

    2
    • Mal sehen, kann auch ne normale Reaktion sein auf die Belastung…

      Josh trainiert nur individuell, denke das wird gegen Leipzig nichts. Jerome soll Donnerstag ins Teamtraining einsteigen, das dürfte für Leipzig auch noch nicht reichen, eher das Spiel danach gegen Donezk könnte er ins Visier nehmen. Und Mbabu wird hoffentlich nicht ausfallen, das wäre sehr unpassend…auch wenn wir mit Steffen natürlich eine Allzweckwaffe haben, aber der wird vorne gebraucht.

      4
    • Ich denke, man könnte den ein oder anderen wohl im Sommer hergeben und dafür eine junge hungrige Mannschaft aufbauen.

      0
  171. Ich bin Mal gespannt, wie sich Leverkusen jetzt gegen Union präsentiert.

    0
    • Ok bisher nicht besser als wir immerhin, dass ist schon Mal gut :D

      0
    • Aktuell macht das Union echt sehr gut – sie nehmen die Offensive von Bayer fast komplett aus dem Verkehr und erzielen mit einem schnellen Gegenkonter das 1:0.

      Eventuell ist das Ergebnis vom Sonntag doch nicht einfach nur schlecht… Vielleicht ist Union doch eine ganz gute Mannschaft. Zumindest stellen sie sich gegen Bayer wirklich taktisch hervorragend an bis zum jetzigen Zeitpunkt!

      Ich bin wirklich hin und her gerissen diese Saison…

      1
    • Union macht das mega gut. Die Truppe kann was.

      1
    • Ich hatte in der Woche davor die erste Halbzeit von Union in Frankfurt gesehen. Die hatten die bessere Spielanlage und einige gefährliche Aktionen. Gegen und war davon nichts zu sehen aus dem Spiel heraus. Eigentlich hatten wir das Geschehen genauso im Griff wie in Malmö – bis eben zum Patzer von Casteels.

      1
    • Ja, der Patzer von Casteels – und zudem nicht der erste in dieser Saison, sofern ich mich richtig erinnere (2-3 ungünstige Entscheidungen/Torwartfehler habe ich alleine in unserem Stadion in meiner Erinnerung, sofern mich diese nicht trübt). Wollen wir mal hoffen, dass Casteels auf lange Sicht zu seiner Souveränität vergangener Jahre zurückkommt.

      5
    • Vor seinem Ausfall war es gut. Ganz große Böcke waren vielleicht nicht dabei, aber z.B. der 0:1-Rückstand gegen Düsseldorf… In einer guten Phase hält er den wohl recht locker. Auch in Berlin war das 0:1 nicht spielentscheidend, aber klar, er war schon souveräner. Vielleicht muss man ihm genau wie Schlager einfach eine schwächere Phase nach langer Abstinenz zugestehen.

      3
    • Das 1:0 in Berlin war ein klarer Fehler von Casteels.

      Trotzdem würde ich sagen, dass er weiterhin in super Form ist. Das macht sich nicht in spektakulären Paraden bemerkbar. Sondern eher in den vielen Szenen, die er entschärft, BEVOR sie gefährlich werden.

      8
    • Meine “ganz große Böcke vor dem in Berlin” – der Fehler war schon extrem haarsträubend, am Ende muss er sich ja gar wegdrehen, als er in den Gegenspieler kracht. Er ist momentan m.E. nicht in starker Form, aber natürlich auch nicht neben der Spur. Bin froh, dass hinten wieder einer im Kasten ist, der so gut mitspielen kann.

      1
  172. Union ist mittlerweile eine Wundertüte, unglaublich schwer einzuschätzen.

    1
  173. Verschoben

    0