Mittwoch , Juli 8 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / Matchday: VfL verliert gegen Bayern und rutscht ab auf Platz 7
Bayern

Matchday: VfL verliert gegen Bayern und rutscht ab auf Platz 7

Der VfL Wolfsburg hat es nicht geschafft: Mit 0:4 unterlagen die Wölfe im letzten Ligaspiel der Saison dem alten und neuen deutschen Meister, Bayern München, und müssen Hoffenheim in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Die TSG hatte ihr letztes Spiel wiederum gegen den BVB mit 5:1 gewonnen und so den Wölfen den begehrten Platz 6 vor der Nase weggeschnappt.

Das Spiel gegen Bayern München lief für den VfL Wolfsburg wie immer: Die Wölfe hatten keine Chance und kassierten wieder eine Packung. Die Bayern machten mit den vier Toren die 100-Tore-Marke in dieser Saison voll.

Ohne Schlager

Im Spiel gegen Bayern München musste VfL-Trainer Oliver Glasner auf seinen Mittelfeldstrategen Xaver Schlager verzichten. Schlager hatte sich eine Innenbanddehnung im Knie zugezogen und kann gegen München nicht spielen. Auch Innenverteidiger Marcel Tisserand fiel aus.

 

Die Pressekonferenz vor dem Spiel


 

157 Kommentare

  1. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks – Roussillon – Guilavogui, Arnold – Steffen, Brekalo – Ginczek, Weghorst

    Bank:

    Pervan – Klaus, Gerhardt, Horn, Llanez, Marmoush, Knoche, Victor, Justvan

    2
    • Ginczek und Weghorst vorne drin. Die werden doch bestimmt in der Luft hängen, das gefällt mir leider nicht so.
      Ansonsten spielt noch Guilavogui für Schlager, mal sehen wie weit er schon ist.

      Edit: Llanez ist ja auch dabei, das kommt vielleicht auch etwas überraschend.

      1
  2. Dortmund mit Balerdi, Morey und Reyna… Naja sind alle hochveranlagt aber heute hätt ich mir keine Experimente gewünscht :yoda:

    1
    • Dortmund hat auch schon gegen Leipzig mit Reyna und Morey gespielt und Balerdinwurde eingewechselt

      2
  3. Gerade wird :knie: Knoche verabschiedet…ohne Zuschauer :heul:

    1
  4. Die Trikots sehen so doch ganz gut aus. Da habe ich wohl nochmal das Live Bild gebraucht. Vor allem der Aufdruck der Nummern gefällt mir.

    0
  5. So, dass war es dann wohl schon wieder.

    0
  6. Gut die Konferenz wird wohl heute das bessere Mittel der Wahl sein.

    4
  7. Das war einfach.

    1
  8. Erster Schuss, erstes Gegentor. Das zu Thema Platz 6. Macht es jetzt nicht einfacher… :klatsch:

    3
  9. Und los geht das geballer. Stark wie sich Brooks und pongracic gegenseitig decken. Das gibt heute ein Debakel.

    6
  10. Und Hoffenheim führt. Läuft gar nicht.

    1
  11. Und Hoffenheim 1:0 wow

    1
  12. Und Hoffenheim führt, klasse :top:

    0
  13. Hoffenheim führt. Schade. Die Qualifikation für die EL wird ein ,,Abenteuer”.

    1
    • Vorteil an der Quali ist ja dieses Jahr nur das es pro Runde nur 1 Spiel gibt.

      Spart man sich zumindest die Hälfte der Spiele.

      4
  14. Hoffenheim führt

    0
  15. Wir hatten es so oft selbst in der Hand die benötigen Punkte zu holen.
    Und zu hoffen das Dortmund uns hilft ist nicht realistisch.
    Die hassen den VFL

    8
    • Dortmund ist einfach nicht auf dem Niveau von den Bayern.

      2
    • Hoffenheim müssten sie nach der Schall-Attacke aber noch viel mehr hassen. Und dann auch noch die Plakate gegen Hopp.. gegen Witter habe ich sowas noch nicht gesehen. :weg: ;)

      0
    • Wobei ob sie sich mit Hopp besser verstehen?!

      0
    • Wieso sollten die Spieler den VfL hassen? Favre sagte, dass es heute um nichts mehr geht. Wettbewerbsverzerrung vom feinsten.

      2
  16. Hoffenheim spielt wohl gut, laut Ticker.

    Das wird heute ne enge Geschichte

    2
  17. Auf den VfL hätte ich heute auch kein Geld gewettet.
    Bin aber guter Dinge, dass der BvB noch ins Rollen kommt…….

    2
    • Meinst du? Dortmund hat das letzte Spiel schon so oft einfach hergeschenkt. Allein gegen Hoffenheim haben sie so vier mal verloren als es um nichts mehr ging.

      1
    • Ja glaube schon. Denke der Qualitätsunterschied wird noch sichtbar.
      Aber natürlich habe ich keine Glaskugel und evtl. gibt es 17.20 Uhr ein entäuschtes Gesicht…..

      1
  18. Wie gesagt, wir haben viel zu oft Punkte gegen die Teams aus dem Mittelfeld und Tabellenende liegen lassen. Dann reicht es halt nur für Platz 7 und eine insgesamt eher durchwachsene Saison. Am Ende sicherlich voll okay, wenn man überlegt, wo wir vor 2-3 Jahren waren.

    2
  19. Brekalo… So eigensinnig. Er lernt es einfach nicht

    2
  20. Brekalo :klatsch:

    Steffen war doch frei und wäre direkt vorm Tor gewesen

    4
  21. Oh mann, Brekalo wieder so eigensinnig….statt auf Steffen spielen.

    2
  22. Wir spielen so schlecht auch nicht. Mutig nach vorne. Gegentor war halt Mist, aber sonst nicht so schlecht.

    3
  23. Gute Chance und clevere Idee von Roussillon auf Brekalo zu spielen

    1
  24. Ginzek sowie Joshua zu unkonzertiert von Beginn an

    1
  25. Bremen hat es aktuell tatsächlich geschafft.

    0
  26. Rashica würde ich mir beim VfL wünschen. Der verkörpert so viel, was wir nicht haben – wenn er fit und in Form ist. Wie er eben das 2:0 gemacht hat, mega stark.

    2
  27. Meine Erwartungen waren heute Platz 6 für WOB und Abstieg Werder.
    Läuft bisher :klatsch:

    1
  28. Lustig wie manche letzte Woche alles schön geredet haben, nicht auf Schützenhilfe angewiesen “in der eigenen Hand”, “6. Platz, den haben wir derzeit inne” und so weiter.

    Das war doch vorhersehbar, dass wir gegen Bayern verlieren und Dortmund als feststehender Vizemeister regelmässig Punkte verschenkt. Die sind doch im Gegensatz zu Hoffenheim gar nicht motiviert. Hoffenheim weiß, 1 Punkt reicht denen locker, die brennen richtig.

    Aber viel zuviele Möglichkeiten den Sack zuzumachen hat man liegen lassen. Alleine die letzten Wochen Frankfurt, Freiburg und Gladbach, 3(!) hintereinander. Dann braucht man sich jetzt nicht über Platz 7 beschweren. Platz 6 wäre mit so einem miserablen Endspurt bei einer so schwachen Konkurrenz auch nicht verdient.

    6
  29. Brooks um Josh raus . Es geht komplett die Bindung zwischen Mittelfeld und Sturm

    0
  30. 2:0 für Hoffenheim und Bremen mit dem 3:0

    0
  31. Das Ding ist durch, Platz 7 ist sicher! Bin raus, draußen ist es schön!

    4
  32. Dortmund geht heute nicht in die Zweikämpfe.

    Dann wird es wohl die Europa League Quali :keks:

    0
  33. Ist das der ernst vom BVB?
    Gegen uns regelmäßig Spiel des Jahres abliefern und jedem Konkurrenten die Punkte schenken.

    2
    • Im Endeffekt egal, wer soviel Chancen auslässt, hat Platz 6 dann auch nicht verdient. Es gab genug Möglichkeiten, die man schön regelmässig versemmelt hat. Jetzt braucht man nicht Dortmund den schwarzen Peter zuschieben.

      6
    • Hab ich um 15:48 inhaltlich ähnlich geschrieben.
      Es ändert nix daran, dass sowas Wettbewerbsverzerrung ist.

      1
    • Hatte ich überlesen, sorry. Könnte man dann von Köln auch denken, dass die wollen, dass Düsseldorf absteigt.

      8
    • Absolut. Wir haben es unter der Saison selbst liegen lassen.
      Dennoch ist es von Dortmund unter aller Sau so ein Spiel nicht mehr für voll zu nehmen. Da freut es mich im Nachhinein das Bayern Meister ist. Und das kommt mir nicht leicht über die Lippen…..

      6
    • Dortmund ist zwar ne Truppe von charakterlosen Unsympathen, aber am Ende des Tages haben wir uns das selbst zuzuschreiben. War trotzdem ne geile Saison.

      9
  34. Gegen Bayern muss man so ein Ding einfach machen.

    0
  35. Freu mich schon auf die EL Quali. Da kann man sich ordentlich blamieren.
    Man sollte doch denken das die Mannschaft frei auf spielen kann. Aber man sieht, dass wir eben nur Spielermaterial fürs Mittelmaß haben.
    Hoffentlich findet man einen Abnehmer für Brooks. Ich kann mir das nicht mehr anschauen, was er zusammenstümpert.

    3
  36. Man man unsere Passquote ist echt unterirdisch…

    0
  37. Bayern hat Killer-Mentalität, Dortmund ist eine verkackte Söldertruppe. “Echte Liebe” gilt da dem Gehaltsscheck oder dem eigenen Ego beim Feiern vor der Südtribüne.

    7
  38. Wir sind heute zu Schwach^^

    Machen die 2 Großchancen nicht rein, Passquote ist unterirdisch sowie manch eine Zweikampfpräsenz.

    2
  39. Cuisance. Ich habs gewusst.

    0
  40. Ohman wir sind wieder die Schießbude der BL. Brooks wieder Grottenschlecht….

    1
  41. Classic Brooks.

    2
  42. Brooks lässt sich von einem Drittliga-Spieler vernaschen …

    3
    • Wundert euch das der würde sich auch von einem b jugend Spieler vernaschen lassen .

      2
    • Glaube viele außer dir wäre froh so einen Spieler wie Cuisance in Wolfsburg zu haben. Auch wenn Brooks hier mal wieder, wie so oft patzt.

      0
  43. Naja, Platz 7 ist auch OK….

    Wie sollte uns die Saison nicht wegen eines Spieles gegen Bayern vermießen lassen.

    :vfl:

    6
  44. Sky-Kommentator:

    Ein kurzer Wackler und Brooks ist raus aus dem Geschäft.

    Kommt mir bekannt vor…

    12
  45. DerMannderKann

    Dieses Alibi-Zweikampfverhalten von Brooks ist ein Witz.

    3
  46. Am meisten regt mich Dortmund auf. Ekelhafte Wettbewerbsverrerung

    7
    • Mich die Spiele gegen Paderborn, Düsseldorf, Union Berlin, Hertha…wo wir selbst die Punkte verloren haben.

      3
  47. Wie kann man gegen Bayern mit Ginczek und Weghorst spielen? Da spielen wir praktisch mit einem Mann weniger… den Trainer kann ich nicht ernst nehmen…

    3
  48. Klar.. da macht man mal ein Tor und dann soll es ein Foul sein…

    So wirklich hätte man das auch nicht pfeiffen müssen..

    3
  49. Kann mir jemand Mal erklären, wie man das Tor von Ginczeck nicht geben kann?
    War doch nichts? Oder weil Odriozola wie ein 5 jähriger hinfällt?

    6
  50. Er läuft gegen Ginczek und es gibt Foul, ja wieso auch nicht? :D

    4
  51. Klassisches Foul eben.
    These: Wird nur für Bayern abgepfiffen sowas.

    2
  52. DerMannderKann

    Das war kein Foul..was eine Witzentscheidung

    1
  53. Wenn sich jemand in Dortmund nochmal ernsthaft fragen sollte, warum man kein Meister wird, soll er sich Mal deren Spiel und das der Bayern ansehen.

    Große Reden und Kampfansagen in Richtung München, mehr kommt vom BVB nicht.

    2
  54. SpanischerWasserhund

    Platz 6 verloren und der Wolfsblog ist offline – was für ein Tag.
    Erkenntnisse sind: Wir müssen durch die Quali, Dortmund ist eine charakterlose Truppe und wir haben geile neue Trikots. Gute Nacht.

    12
  55. Auch wenn Dortmund gestern in erbärmlicher Art und Weise abgeschenkt hat sollte man erstmal vor seiner eigenen Haustür kehren…

    Bis auf Schalke waren die letzten Wochen nicht gut. Den Sieg gegen Schalke würde ich Nachhinein nicht überbewerten – jeder gewinnt gegen Schalke.

    Und unsere Leistung war auch in den Wochen zuvor gegen Gladbach, Freiburg und Frankfurt eben nicht so, das wir Platz 6 verdient haben.

    Hoffenheim hingegen hat nicht nur gestern, sondern auch schon zuvor überzeugt.

    So hart es klingt: Das geht schon in Ordnung so.

    12
    • Sicherlich, Hoffenheim sei es gegönnt, sie haben aber auch, gerade bei den letzten beiden Spieltagen, extremes Glück gehabt, auf Mannschaften zu treffen, die mal eben auf Durchzug, was Fußball angeht, gestellt haben.
      Union war noch Klassenerhalts-trunken über den Platz getorkelt, und Dortmund…nun ja…die wollten sowieso seit 3 Wochen gefühlt schon im Urlaub sein.

      Sicherlich, unsere Ergebnisse gaben am Ende nicht mehr als Platz 7 her, wenn man eben so Heimschwach auftritt. Aber Hoffenheim hat nicht so überzeugt, wie es die Ergebnisse ausdrücken. Es waren eben auch nur die richtigen Gegner zum richtigen Zeitpunkt.

      2
    • Der Spielplan ist auch immer ein Glücksspiel. Bereits vor der Saison sagte ich: Oh, hoffentlich geht’s am letzten Spieltag um nichts mehr. Beim 8:1 im Jahr davor hatten wir aber auch so einen Gegner.

      Dortmund ist dem Rest der Liga ähnlich weit enteilt wie der FC Bayern, was auch die Bilanzzahlen zeigen. Die müssten gegen jeden Gegner bestehen können. Recht locker. Da ist ein 0:2 gegen Mainz, das massiv den Abstiegskampf beeinflusst, schwerer zu akzeptieren als nach zwei schnellen Toren auseinanderfallende Kölner beim 1:6. Und das 0:4 gegen Hoffenheim bei über 7 km geringere Laufleistung ebenso. Hätte Hoffenheim dort nach einem wilden Kick 3:2 gewonnen, hätte keiner was gesagt. Dass die Konzentration an letzten Spieltag mal fehlt… geschenkt. Aber das?!

      4
    • Klar, wir haben es auch selbst vermasselt und was Dortmund ablieferte war ein Witz. Verdienter ist Hoffe aber nicht 6. Wir waren gleichauf, den direkten Vergleich haben wir gewonnen. Hoffe hatte nur das Glück am Ende nicht auf Bayern, sondern auf Dortmund zu treffen.

      0
  56. Noch mal was zum Modus in der Qualifikation. Am 17. September wird die 2. Qualifikationsrunde in der wir einsteigen gespielt. Eine Woche später am 24. ist die 3. Runde. Die Playoffrunde wird dann am 1. Oktober gespielt. Es wird jeweils nur eine Partie geben, also trennen uns nur 3 Spiele von der Gruppenphase. Durch den verkürzten Modus und den Start im September ist die Belastung nicht wesentlich höher und die Vorbereitungen wird auch nicht gestört.

    8
    • Danke, dass Du hier mal die Termine gepostet hast. Ich bin ja mal gespannt, wie die Situation im September in Europa aussieht und welche Vereine dann tatsaechlich antreten koennen oder duerfen.

      0
  57. Am letzten Tag gegen Bayern ran zu müssen ist einfach undankbar.

    Was Dortmund dort gezeigt hat ist ne Frechheit! Kein Einsatz keine Laufbereitschaft – nix.
    Genau so peinlich wie Köln.

    Dennoch haben wir Platz 6 nicht gestern verloren sondern beim Spiel gegen Freiburg, wo wir ne 2:0 Führung hergeschenkt haben

    10
    • Man muss nicht über Dortmund klagen. Das hätte man gegen andere Mannschaften besser machen müssen! Gegen Bayern kann man auch im letzten Spiel ein bisschen mehr gegen halten. Es ist schließlich kein Freizeit-Fussball!

      1
  58. Watzke hat gerade im Doppelpass massiv zurückgebissen. Wenn man selbst 0:4 verloren hat, solle man einfach die Fresse halten. Und wenn man so gut wäre, hätte man ja auch gegen uns (also Dortmund) gewinnen können. Habe man ja auch nicht geschafft.

    …hätte Dortmund gegen uns die Einstellung an den Tag gelegt, wie es dies gestern getan hat, hätten wir womöglich gewonnen. Vielleicht sogar recht locker. Die Hoffenheimer Treffer – völlig ohne Gegenwehr! Das ist ja Wahnsinn! Über 7 km weniger gelaufen als Hoffenheim!!!

    Ich hoffe, dass dieser Scheißhaufen keinen einzigen Titel mehr holt. Für mich das größte Geschwür im deutschen Fußball, das während seiner Fast-Insolvenz extrem von seiner Lobby und der Solidarität anderer profitiert hat. Und jetzt: Hals bekommen die nicht voll, wollen immer mehr von den TV-Einnahmen; unerträgliche Arroganz; und es werden immer mehr Ar… In die Liga geholt, die sich woanders aus ihren Verträgen streiken; die nationale Konkurrenz wird kaputtgekauft; die Verantwortlichen hetzen gegen Hopp, VfL… schüren geradezu den Hass bei ihrer verdummten Anhängerschaft. ..und dann wundert man sich noch, wenn der Söldnerhaufen sich mal so präsentiert. Ich hasse diese kommerzialisierten Drecks-AG…

    50
  59. Nun denn, dann müssen wir halt durch die Quali. Nicht schön, aber sicherlich machbar und kein Weltuntergang. Und noch immer haben wir es natürlich über die Quali selbst in der Hand… Keiner hat sich mit dem 8. Platz zufrieden gegeben oder hat sich hängen lassen und wir mussten uns auch nicht drauf einstellen, so wie hier geschrieben wurde (vor dem Schalke-Spiel)….

    Bayern ist sind halt zwei Nummern zu groß, aber die Erfahrung haben wir in der Liga nicht allein gemacht. Das frühe Tor war natürlich Gift
    für uns.

    Unterm Strich bleibt eine Saison, die durchaus okay war und auf die man aufbauen kann. Und BTW: in jeder Saison wird es unnötige Niederlagen geben, die im Rückblick dann weh tun. Aber eben auch Überraschungen wie gegen Leverkusenen. Wir stehen in etwa dort in der Tabelle, wo wir auch hin gehören.
    Soweit mein Fazit und meine Sichtweise als bekennender “Schönredner”. :kopfball:

    40
  60. Unser Spiel war in der Halbzeit nicht so schlecht. Wir haben mitgespielt und unsere Chancen nicht genutzt. Und dann war da Brooks… Nach dem 2:0 und gleichzeitig dem 2:0 von Hoffenheim war dann klar, dass wir nichts mehr erreichen können.

    Dortmund ist charatkerloser Haufen, bevor die einmal Meister werden, gönne ich es den Bayern zum 100mal

    Man hat auch wieder gemerkt, dass Watzke perfekt zu diesen Verein passt. Ekelhafter Typ.

    Hätten wir gestern gegen Dortmund spielen müssen, wären wir 6.

    21
  61. Was ist mit dem Blog los? Seit 2 Tagen offline

    Aber dann kann ich es ja jetzt sagen

    HaHaHaHaHa SV

    Ist das peinlich!!

    Gegen Sandhausen!!
    15.000 Einwohner

    Da ist der HSV früher mal zu Testspielen hin gefahren

    12
    • “Gegen Sandhausen!!
      15.000 Einwohner

      Da ist der HSV früher mal zu Testspielen hin gefahren”

      Was hat das mit der Qualität der Mannschaft zu tun.
      Wolfsburg hat nur Platz 7. erreicht, pfffff gegen eine Mannschaft aus einem 3.000 Einwohner Ort…

      Da sind wir früher zu DFB Pokal-Spielen hingefahren… Lachhaft!

      3
    • HAHAHAHAHA SV
      Ich habe es Ihnen wieder gegönnt in der 2. Liga zu bleiben :yoda:

      Sandhausen hat es echt Stark gemacht :)

      WolfsBlog 2 Tage offline, naja schade, hoffentlich wird die Arbeit hier vom VfL mitgefördert ;)

      1
  62. Irgendwie war der ganze letzte Spieltag ein Armutszeugnis für die BL. Was da teams wie Köln, Dortmund, Schalke etc. zeigen kann man echt keinem erzählen. Es geht nicht darum, dass sie verloren haben sondern einfach ums wie. Für uns hat das Ganze zu einem kleinen verschmerzbaren Schaden geführt, aber will nicht wissen was die Düsseldorfer heute denken. Kleine Teams wie Union und Sandhausen haben gezeigt, dass man auch Leistung bringen kann wenn es um nichts mehr geht…

    16
  63. Der Auftritt gegen Bayern war okay. Man hat mutig gespielt, hatte gegen Bayern reichlich Abschlüsse. Wenn man nach 200 Sekunden mit der ersten guten Aktion der Bayern bereits hinten liegt und später noch das 0:2 per Sonntagsschuss kassiert, wird es halt schwer zurückzukommen. Insbesondere dann, wenn die ein Tor vor der Pause aus unbegreiflichen Gründen aberkannt wird. Bereits ab Mitte der ersten Halbzeit lag mein Fokus auf Dortmund. Bayern ist das Spiel absolut seriös angegangen. Dortmund ist halt das, was man ist, wenn man Streik- und Schön -Wetter-Profis einkauft. Da zählt zunächst Spetakel und Wiederverkaufswert. Ist halt so. Und Hoffenheim war halt nicht so wichtig wie Leipzig, gegen die die zuvor eine der besten Saisonleistungen gebracht haben.

    12
  64. 1. Platz 6 haben wir nicht gestern verloren. Wenn Du am letzten Spieltag gegen Bayern spielst, musst Du Dir halt ein entsprechendes Polster zulegen. Es gab andere Spiele, die wir hätten gewinnen können und müssen.

    2. Mein Respekt geht an Bayern und Union , aber auch an Sandhausen und Bielefeld. Es ging um nichts mehr, aber man hat sich trotzdem zusammen gerissen. Danke!

    3. Dortmund leider unsportlich hoch zehn wie schon gegen Mainz. Wenn es dem Watzke – Trupp zu viel macht, eine ordentliche Leistung abzurufen, obwohl es für sie nicht mehr um viel geht, steht es jedem von denen frei, sich einen anderen Job zu suchen. Mit der Einstellung werden die immerhin keine Titel holen und das ist gut so! Welch Schlag ins Gesicht des eigenen von Watzke immer schön aufgehetzten Anhangs, durch diese Nichtleistung ausgerechnet dem verhassten Hopp in die Gruppenphase der EL zu verhelfen. Zeigt einmal mehr schön die Verlogenheit dieser AG. Da leider wir darunter zu leiden haben, kann ich mich trotzdem nicht so richtig darüber amüsieren.

    22
    • Ich bin froh, dass wir noch den 7 Platz erreicht haben trotz Experimenten im System, teilweise chancenlosen Spiele gegen die Top-Mannschaften. Wir können uns echt glücklich zu schätzen, hoffentlich starten wir mit einem System das auch zu den Spieler passt in der kommenden Saison^^

      Fazit: EUROPA wir bleiben DABEI :vfl: :like:

      1
    • “Dortmund leider unsportlich hoch zehn wie schon gegen Mainz”
      Also mich würde ja mal wirklich interessieren wie wir uns in der Situation aus der Affaire gezogen hätten. Es geht um überhaupt nichts mehr und die Saison ist zu Ende. Ich würde meine Hand jetzt nicht dafür in -feuer legen wollen das unsere Spieler da noch gefightet hätten als gäbe es kein morgen.

      0
    • @KnickAuge
      ” trotz Experimenten im System, teilweise chancenlosen Spiele gegen die Top-Mannschaften”
      MMn kommt es halt nicht drauf an das wir gegen die besseren Mannschaften gewinnen, wir dürfen gegen die Schlechteren nicht verlieren oder Punkte abgeben.

      Selbst wenn man sagt man holt in Hin- und Rückrunde Null Punkte gegen alle Mannschaften die in de Tabelle über uns stehen hätten wir noch 60 Punkte holen können. Wir haben aber Punkte gegen Düsseldorf, Bremen, Augsburg, Freiburg… liegen lassen.

      3
    • @Stan
      Selbst wenn man sagt man holt in Hin- und Rückrunde Null Punkte gegen alle Mannschaften die in de Tabelle über uns stehen hätten wir noch 60 Punkte holen können. Wir haben aber Punkte gegen Düsseldorf, Bremen, Augsburg, Freiburg… liegen lassen.

      Genau, deshalb zählten die zu Phase zu den Top-Mannschaften, weil die einen guten Lauf hatten und wir einfach nicht gut drauf waren.^^

      1
  65. Laut Kicker sucht der VfL einen Stürmer mit Tiefgang und womöglich einen weiteren Flügelspieler. Finde ich erstmal genau richtig. Aber, so leid es mir tut, sollte der Stürmer mit Tiefgang nicht Ginczek sein?! Sorry, für mich passt der gute Daniel einfach nicht so recht rein. Der eine oder andere Auftritt war gut, aber so richtig überzeugen kann mich die Kombo mit Wout weiterhin nicht. Dass man womöglich nur einen Flugelspieler sucht, ist wohl der guten Entwicklung von Steffen zuzuschreiben. Brekalo war okay, da warten wir weiter auf die die Explosion. Und Klaus scheint in der Hierarchie hinter Marmoush gerutscht zu sein. Wäre verständlich. Marmoush hatte ich irgendwann mal mit der Reserve oder Jugend gesehen, jetzt bringt der auch richtig Körper mit. Bin gespannt auf dessen Entwicklung, vielleicht auch ein Kandidat für eine Leihe.

    9
    • Da würde mir sofort Hwang von Salzburg einfallen. Preislich sicherlich nicht ganz günstig, aber immerhin läuft sein Vertrag nächstes Jahr aus.

      0
    • Toller Spieler. Vor allem kann der mal mit beiden Füßen kicken.

      2
    • Passend einem Spieler mit Tiefgang wäre ja auch noch ein Mittelfeldspieler, der diese Pässe spielt. Quasi eine offensivere Alternative zu unseren jetzigen Spielern. Mehmedi ist mir zu phlegmatisch. Den sehe ich auch eher noch offensiver. Denke eher an so jemanden wie Cuisance (den hat man ja nun gerade erst gesehen, weshalb der Name im Kopf ist). Oder Dahoud. Ich halte die Namen nicht für darstellbar, sofern der abgebende Verein nichts zu verschenken hat. Mir geht es aber auch eher um den Spielertypen. Ich hätte gern das im Kader, was Malli eigentlich sein müsste – aber in Wolfsburg einfach nicht ist. McKennie ist auch ein extrem interessanter Spieler, der hat noch mehr Offensivdrang als z.B. Schlager.

      Aber es ist schon gut, wenn der Fokus erstmal auf Torgefahr/Flüge liegt. Die Baustelle ist sicherlich größer und mit Abgängen ist auch nicht zu rechnen.

      1
    • Ich denke der Spieler für die Tiefe dürfte dann als zweiter Stürmer spielen. Daneben haben wir dann noch zwei Flügelspieler, aber keinen offensiven Mittelfeldspieler. Aber es hängt wohl alles davon ab, was unser Hauptsystem sein soll. Wie schon mehrfach erwähnt, würde als offensiver Mittelfeldspieler Hannes Wolf gut passen. Man darf gespannt sein, wen Schmadtke aus dem Hut zaubern wird.

      1
    • “Mehmedi ist mir zu phlegmatisch.” Das Problem ist fuer mich eher, dass er zu oft verletzt ist und aussetzen muss, so dass er gar keinen “Lauf” bekommt.

      0
    • Hwang war leider klar, das wir den nicht bekommen werden. Aus meiner Sicht auch ein interessanter Spieler. Interessant auch, das er lieber zu RB wechselt als zb nach England, der hatte mehrere gute Angebote. Sicherlich auch finanziell sehr gute!

      2
  66. Ich war übrigens gestern doch recht angefressen. Aber was hilft so sicher wie Friede-Freude-Pillen? Rchtig: HSV gucken! Heute hatte ich erstmals sogar ein wenig Mitleid. Aber schlimmer wäre deren Saison wohl gewesen, wenn sie ausgerechnet gegen Werder in der Relegation verkackt hätten. Die stellen sich grenzenlos doof an, aber dann schlägt auch noch das Karma zu. Oh weh…

    10
  67. Schmadtke. „Aber die Stärken unseres Spiels passten einfach auswärts besser: defensiv gut stehen, nach Balleroberung möglichst schnell in die Spitze spielen. Bei Heimspielen geht es oft darum, von hinten aufzubauen – und das fiel uns ein bisschen schwerer.“

    Die VfL- Offensive hat aus Schmadtkes Sicht noch Verbesserungsbedarf. „Um weiter oben zu landen, haben uns 15 bis 20 Tore gefehlt“, so der Manager. „Jetzt ist die Frage: Wie bekommst du deine eigenen Spieler da weiter entwickelt – und an welcher Stelle musst du das vielleicht mit einem Transfer lösen.”

    Aber Schmadtke sagt auch: “Gut war, dass die Mannschaft druckresistent war und defensiv stabil. Wobei: Auch defensiv ist da noch Potenzial. Bei den Gegentoren hätte ich gern eine 3 vorn stehen, bei den eigenen Toren eine 6 – dann hätten wir auch gleich zehn Punkte mehr…“

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-schmadtke-siebter-platz-erfolg-nicht-restlos-glucklich-macht/

    Der letzte Teil ist der Beste, ich hatte gestern noch überlegt, ob ich das ähnlich schreibe, habe es aber sein gelassen. Wäre dafür eh am Pranger gelandet hier…jetzt formuliert es Schmadtke selbst lach. Was für ein eigenartiger Zufall. Aber egal: Er meint mindestens 60 Tore und höchstens 39 Gegentore…ich denke auch, das man dieses Ziel anpeilen sollte, daraus folgt dann auch eine bessere Platzierung. Schön, das er sich mit dem Status Quo nicht zufrieden gibt!

    17
    • Ich lese das auch als Zitat…

      “Weghorst war ein wichtiger Faktor, Brekalo und Steffen haben ihre Tore gemacht, das war okay. Aber Mehmedi und Ginczek haben zwischendurch mehr oder weniger lange gefehlt, Victor und Klaus hatten am Ende in dieser Saison nicht die Durchschlagskraft, die du brauchst. Da fehlt uns was, da werden wir wahrscheinlich jemanden dazu nehmen.”

      Das wäre schon recht offen über Namen gesprochen.

      4
    • Ja auch Glasner sagte schon das er gerne erstmals 3 mal in Folge mit dem VfL Europa erreichen möchte. Jedenfalls ordnet man die Saison beim VfL meiner Meinung nach richtig ein und spricht auch die Defizite an. Das ist grundsätzlich schon mal schön zu hören, bin gespannt wie man das alles dann umsetzen möchte :top:

      10
    • Wir brauchen also konkret für die Weiterentwicklung unseres Spiels – ganz sachlich gesehen:

      – Aufbauqualitäten in der Abwehr, auch damit ist man noch nicht zufrieden.
      – Präzision, Kreativität und Pass-Qualität im Spielfeldzentrum, genauer gesagt Zehnerraum – wobei das hier auch über inverse Winger zu lösen wäre und dies ist wohl auch die Lösung, die man will: Hintergrund wäre dann, die AVs gehen linear und die Winger ziehen nach innen und besetzen so auch den Zehnerraum, damit wäre das positionstechnisch abgedeckt.
      – Zudem Tore, Tore, Tore. Klingt erstmal plakativ. Aber hier wird man denke ich einen Abschlussspieler suchen.

      Und darüber landen wir dann transfertechnisch bei einem “Stürmer mit Tiefgang”, einem “inversen Winger” und evtl einem “IV”, falls Bruma geht. Gespräche mit Bruma laufen.

      8
    • Ja, seine Analyse zu unseren aktuellen Spielern spricht Bände.

      Meine “Übersetzung” wäre da: Sieht nicht gut aus für Victor und Klaus. Wobei sich Glasner wohl eher pro Victor aussprechen wird und Victor damit dann auch bleiben wird. Aber Klaus wackelt…Auch Mehmedi und Ginczek sind sicherlich nicht unantastbar. Mit Wout war er sehr zufrieden. Brekalo wird er Zeit geben. Steffen soll verlängern. Das Gerüst ist vorne noch nicht so da, wie er sich das vorstellt.

      7
    • Victor hat nun ein Jahr Bundesliga gespielt. Das nächste Jahr wird entscheidend – diese Zeit wird man ihm wohl noch geben. Klaus hat schon jetzt Marmoush im Nacken. Zufrieden war man sicherlich nicht.

      Gerhardts Vertrag endet auch 2021. Sollte er uns verlassen, könnte ich mir auch einen weiteren zentralen Mittelfeldspieler, der dem Kader neue Attribute zuführt, als Zugang vorstellen. Insbesondere, wenn man auch noch Malli losbekäme. Aber das sind nur Spekulationen.

      4
    • Das Gerhardt im Sommer geht glaube ich weniger. Das ist noch ein Jahr zu früh. Ich denke aber auch, das man mit ihm nicht verlängern wird. Er geht sicherlich ablösefrei dann.

      Man wird auch noch die Personalie Camacho zuvor lösen müssen. Auch der ist ja noch da.

      3
    • Ich denke, dass grundsätzlich kein Spieler unantastbar ist.
      Ich kann mir vorstellen, dass man Klaus und Victor abgeben würde, wenn es hierfür 2 Alternativen gibt oder man diese Position im Kader anderweitig besetzen kann.

      Möglich, dass man Llanez in dieser Position sieht und dann zusätzlich noch jemanden dazuholt.
      Ich würde mich freuen, wenn das Kapitel Klaus beim VfL ein Ende hätte. Als Einwechsler ist Victor noch brauchbar, aber als potentieller Stammspieler…

      Sollte man Victor auch verkauft bekommen, wäre ich sicherlich nicht sonderlich traurig…

      1
    • Das man Victor noch ein Jahr Zeit geben wird, davon gehe ich auch sehr stark aus.
      In gewisser Weise hat er ja auch mehr überzeugt als es ein Klaus bisher hier getan hat.

      Allerdings muss Victor viel an seinem Körper machen und daran glaube ich irgendwie nicht. Denn in allen anderen Bereichen ist er nicht so, wie es mMn ein Brekalo ist. Bei Victor sind es nicht die falschen Entscheidungen die er trifft, so wie es bei Brekalo der Fall ist. Bei ihm sind es andere Dinge, die dort überwiegen…

      3
    • Als bei den Bayern haben sich Spieler wie Goretzka oder auch Reservist Cuisance extrem entwickelt in physischer Hinsicht. Victor hatte im Winter ja auch schon was gemacht, was damals durch die Presse ging. Und erste positive Dinge hatte er ja dann doch im Laufe der Saison hinbekommen, da war die eine oder andere starke Vorbereitung mit einem schnellen Antritt bis zur Grundlinie dabei. Aber: Das war natürlich in der Menge viel zu wenig. Da muss im zweiten Jahr zwingend mehr kommen. Auf der anderen Seite: Wie oft erlebt ihr einen Mehmedi auf der Grundlinie? Ja, ein anderer Typ. Aber überzeugt hat der mich auch nicht. Und ob der eine bessere Einwechseloption darstellen würde? Kommt natürlich auf den Plan an. Aber in der Rolle als Option von der Bank sah ich Victor nicht so weit weg von Mehmedi. Unterm Strich sind beide für mich nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Mehmedi hatte seine eine gute Ohase wie üblich… und sonst? Angeschlagen oder pomadig.

      7
    • Mehmedi ist aber auch ein völlig anderer Typ als Victor. Mehmedi ist eher jemand, der den Ball am Fuß braucht und der dann Ideen hat. Man kann von Mehmedi andere Dinge erwarten.

      Victor ist ein Spieler mit Tiefgang. Er hat aber andersherum auch nicht die Qualität, die Mehmedi teilweise hat. Und umgekehrt genauso. Er ist einfach ein total anderer Typ.

      Am Ende wird man gegen verschiedene Gegner beide Varianten brauchen. Nur Spieler mit Tiefgang ist dann auch etwas ausrechenbar. Ich bin ein großer Freund davon, Spieler mit unterschiedlichen Qualitäten zu verpflichten. Jemand, der anders ist als Wout. Jemand, der anders ist als Mehmedi, ganz klar. Am Ende macht es die Mischung.

      Ich finde, einer der wenigen Bereiche in dem wir uns Offensiv weiterentwickelt haben, das ist der Tiefgang. Brekalo hat da einen kleinen Schritt gemacht. Auch Victor. Oder auch Ginczek.

      Diesen Tiefgang muss man ausbauen.

      Und zudem die Aufbaukomponente hinzufügen. Das war das, was Schmadtke auch oben meinte, Lösungen bei eigenem Ballbesitz. Da kommst du nur mit Tiefgang auch nicht weit. Da brauchen wir wie gesagt das ganze Portfolio an Eigenschaften. Auch mal Chip-Bälle aus dem Mittelfeld, noch mehr Verlagerungen, mehr Spiel zwischen den Linien. Aber ich bin zuversichtlich, man hat das erkannt. Das ist schon mal sehr wichtig!

      3
    • Nachtrag: Auch von Arnold könnte nach dieser zweifellos guten Saison von ihm nochmal ein Entwicklungsschritt kommen. Eben in puncto Chip-Bälle. Er hat den linken Fuß dafür. Und wir haben rechts und links das nötige Tempo mit Mbabu und Roussillon. Oder auch dem besagten neuen “Spieler mit Tiefgang” hoffentlich. Nur muss man diese Spieler dann eben auch “einsetzen”. Hier wäre dann Arnold gefordert. Und eben auch der neue Winger, der auch Spielmacher-Qualitäten besitzen müsste. Nicht nur Tempo.

      Sollten wir das alles so hinbekommen, wie es jetzt grob geplant aussieht, dann würde ich prognostizieren, das unser Offensivspiel durchaus durch zwei Transfers deutlich besser werden kann. Vorrausgesetzt man entwickelt auch die Spielanlage weiter, worauf ich ebenso hoffe.

      5
    • Kein Widerspruch. Selbstverständlich sind das gänzliche unterschiedliche Typen, die aber größtenteils auf derselben Position in unserem System agieren. Worauf ich hinauswollte: Als Einwechselspieler von der Bank kommend sehe ich Mehmedi nicht wirklich besser als Victor. Und Victor stellen einige User ja gern als “bundesligauntauglich” hin, während Mehmedi eher positiv wahrgenommen wird. Für mich ist der Unterschied jedoch nicht so groß. Zur Erklärung: Ich nehme Mehmedi nicht konstant als den Spieler wahr, der unser Spiel mit grandiosen Ideen bereichert. Eigentlich war er zuletzt sogar gedanklich für mich die lahmste Ente auf dem Platz. Ob das nun an der Fitness lag, sei mal dahingestellt. Mehmedi hat immer mal eine gute Phase (auch bei seinen vorherigen Klubs), taucht dann aber wieder ab. So richtig glücklich bin ich mit dem Spieler nicht über eine ganze Saison gesehen. Und wenn es bei einer Einwechslung “nur” drum geht, vielleicht mit einem Dribbling doch noch einen Lucky Punch zu landen, sehe ich Victor eben nicht schlechter (obwohl Mehmedi als Gesamtpaket wohl der stärkere/talentiertere Spieler ist) und vielleicht sogar als “nützlicher”. Und am Ende sind die Plätze auf der Bank eben auch begrenzt. Wir hoffen ja alle auf adäquate Neuzugänge für den Offensivbereich. Und die eine oder andere Einsatzchance für Marmoush und Llanez wünschen wir uns obendrein auch noch… das ist alles nicht so einfach unter einen Hut zu bringen. Aber Mehmedi wäre für mich folglich genauso ein Kandidat auf der Kippe wie eben Victor. Käme halt auch auf die Kaderzusammenstellung an, hier bin ich auch ein Freund von verschiedenen Eigenschaften. Aber Mehmedi und Ginczek sind schon zwei Spieler, die regelmäßig Ausfallzeiten haben…

      1
    • Kein Widerspruch auch von mir, es ging mir aber um etwas anderes: Eher um die Typen, die wir für unsere Spielanlage brauchen. Weniger jetzt um die Performance. Die ist analysiert und klar. Schmadtke hat das ja damit deutlich gemacht.

      Mit Mehmedi und Ginczek kannst du natürlich nicht für 100% Spielzeit planen. Das wissen wir ja alle.

      1
  68. Ich habe während dieser Saison mal einige Statistiken der mannschaftlichen Leistung aufgezeichnet. Die Daten stammen vom Kicker bzw. Opta.
    Es sind vielleicht einige interessante Dinge vorhanden. Unsere schlechte Passquote sollte inzwischen ja jedem bekannt sein :D
    Falls jemand Interesse daran hat, ist hier der Download-Link.

    https://www.file-upload.net/download-14165723/VfLWolfsburg-2019-20.xlsx.html

    5
    • Sehr interessant. Vielen Dank dafür!

      Man könnte da ja fast reininterpretieren, dass wir schlecht spielen müssen um zu gewinnen. Torschüsse, Ecken, gegnerische Torschüsse, Passquote. All diese Werte sind bei Siegen am schlechtesten.

      Der Punkteschnitt von 1,83 gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte erscheint mir auf den ersten Blick auch nicht katastrophal schlecht zu sein. Da würden mich die Werte der anderen Vereine mal interessieren.

      Auch interessant, dass wir in der Rückrunde weniger Torschüsse zulassen, aber deutlich mehr Gegentore kassieren oder weniger Ecken rausholen, aber deutlich mehr Standardtore machen.
      Die von dir angesprochene Passqote hat sich auch deutlich gebessert in der Rückrunde. Lustigerweise gab es in der Hinrunde daran kaum Kritik und jetzt wird das immer wieder erwähnt.

      Bei den meisten Werten lässt sich in der Rückrunde eine Verbesserung zur Hinrunde erkennen. Das spricht für eine Weiterentwicklung der Spielweise und darf durchaus Hoffnung für die nächste Saison machen.

      2
    • Doch die Passquote wurde auch schon in der Hinrunde kritisiert. Jetzt bitte nicht die unterschiedlichen Kritikpunkte gegeneinander ausspielen. Schmadtke selbst hat das auch angesprochen, das spielt beim Aufbauspiel mit rein (siehe Diskussion oben). Ich denke auch, das von Glasner da noch genauere Dinge kommen.

      Bislang hat sich die begründete Kritik eher bestätigt als das sie “Schwachsinn war”. Die Haudruf-Kritik gibt es immer, man sollte beides aber nicht vermischen…

      2
    • Ich hätte gern mal die Passquoten des LASK unter Glasner erfahren. Die schwache Quote ist sicherlich auch dem Ansatz geschuldet, möglichst schnell den risikoreicheren Pass in die Tiefe zu spielen. Der nächste Grund für den schwachen Wert liegt m.E. sowieso auf der Hand: Qualität der Einzelspieler. Es gibt halt auch Stürmer, denen kannst Du den Ball in die Knochen holzen – und sie bekommen ihn trotzdem kontrolliert. Genauso gibt es Spieler, denen gelingt selbst bei größter Bedrängnis noch ein sauberes Zuspiel. Hätte beispielsweise eine Rakete und Kampfsau wie Mbabu obendrein noch diese technischen Fähigkeiten, würde sie längst bei einem Top-Klub spielen.

      3
    • Das würde ich im Ergebnis auch so sehen, das es zum Teil an der Spielanlage und zum Teil an der Spielerqualität liegt, ganz klar. Deshalb will man ja auch beides verbessern. Das dies schwer wird, klar. Aber versuchen muss man es…

      Ich sehe diese Kritik auch wesentlich entspannter. Man muss auch kritisieren dürfen, wenn Pässe schlecht kommen, was ist dabei? Nichts! Würde sogar fest davon ausgehen, das dies intern wesentlich härter angesprochen wird als nach Außen. Glasner mag nach Außen hin lächeln, doch inhaltlich gibt es “keine Gnade”.

      3
    • Ich habe mal den Punkteschnitt unserer beiden größten Konkurrenten Hoffenheim und Freiburg gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte (am jeweiligen Spieltag, wie in deiner Übersicht) ausgerechnet.

      Hoffenheim holt genau wie wir 1,83 Punkte pro Spiel (also ist doch Dortmund Schuld dass wir nur 7. sind Herr Watzke ;-)
      Freiburg holt sogar nur 1,39 Punkte pro Spiel.

      Wir stellen uns also nicht blöder an als die anderen.

      3
    • Das ist natürlich die logische Sicht erstmal, das “Dortmund schuld ist”. Aber ich glaube nicht, das die alleine dran schuld sind. Wir haben auch genügend Spiele verloren: Es gibt genug zu verbessern. Man ist gut beraten, sich selbst zu verbessern. Und das ist auch der Tenor von Schmadte, erst Stabilisierung, dann Optimierung.

      Jetzt mit allem zufrieden zu sein und den Spielern ein Gefühl zu geben, das sie “satt” macht, das wäre das Schlimmste was passieren könnte…Und Gott sei Dank tut Schmadtke das nicht!

      2
    • Im direkten Vergleich mit Hoffenheim ist genau dieses eine Spiel der entscheidende Unterschied, daher mein (nicht ganz ernst gemeinter) Kommentar. Natürlich ist Dortmund nicht tatsächlich Schuld. Ich sage immer wenn man jedes Spiel gewinnt ist es egal was die anderen machen.

      Zur Passgenauigkeit:
      Ziel sollte sicherlich die 80% Marke sein. In der Rückrunde scheint es zumindest schonmal in die richtige Richtung zu gehen.
      Mir hat nur diese zuletzt immer wiederkehrende pauschale Kritik schlechte Passquote=Niederlage nicht gefallen, aber sowas gibt es ja wie du gesagt hast immer wieder.
      Die Zahlen geben das ja auch nicht her. Bestes Beispiel: 69% beim 4:1 in Leverkusen, 83% beim 0:3 in Gladbach.
      Entscheidender ist sowieso, dass die wichtigen Pässe ankommen. Für die Statistik ist jeder Fehlpass gleich schlimm, aber wenn wie gegen Leverkusen die wichtigen Pässe ankommen ist auch mit schlechter Passquote ein super Spiel drin. Leider hapert es bei uns gerade bei den entscheidenden Pässen oft gewaltig. Bestes Beispiel vor dem 0:2 gegen Bayern: Roussillon ist links frei durch, Ginczek (glaube ich) steht im Strafraum total frei, Roussi spielt den Ball flach rein, aber 2-3 Meter zu weit nach vorne und fast im Gegenzug fällt das 0:2. Als Glasner nach dem Gegentor gezeigt wurde gingen seine Beschwerden m.M.n. auch klar zum gegnerischen Tor und ich bin mir sicher er hat genau diesen Fehlpass moniert.
      Einerseits kann und muss man das mehr trainieren, andererseits sollte man auf jeden Fall Ausschau nach fußballerisch talentierteren Spielern halten. Aktuell gibt es in unserem Kader definitiv zu wenig fußballerische Klasse um in der Tabelle noch weiter nach vorne zu springen als Platz 6.

      1
    • Im letzten Drittel fehlte es tatsächlich häufig an Genauigkeit. Ursache könnten falsche Laufwege, technische Mängel etc. sein. Nach der Stabilisierung der Defensive diese Saison, sollte der Fokus darauf gelegt werden. Wie Schmadtke bereits richtig anmerkte, kann dies durch neue Spieler und eine bessere Umsetzung von Glasners Spielidee erfolgen. Ich bin da guter Dinge, dass wir dies nächste Saison besser hinbekommen. Mit einer besseren Effektivität vor dem Tor könnten auch schon diese Saison gut und gerne 60 Tore rausspringen. Unter Labbadia war das schließlich unsere Stärke.

      1
  69. Ich bin mal die Passqouten von Glasner beim LASK in der Saison 18/19 durchgegangen:

    1. Spieltag gegen Salzburg 62%
    2. Spieltag gegen St. Pölten 82%
    3. Spieltag gegen Admira Wacker 73%
    4. Spieltag gegen Rapid Wien 65%
    5. Spieltag gegen Hartberg 72%
    6. Spieltag gegen Wolfsberg 64%
    7. Spieltag gegen Mattersburg 68%
    8. Spieltag gegen Austria Wien 59%
    9. Spieltag gegen Graz 69%
    10. Spieltag gegen Innsbruck 80%
    11. Spieltag gegen Altach 66%
    12. Spieltag gegen Salzburg 54%
    13. Spieltag gegen St. Pölten 64%
    14. Spieltag gegen Admira Wacker 65%
    15. Spieltag gegen Rapid Wien 69%
    16. Spieltag gegen Hartberg 78%
    17. Spieltag gegen Wolfsberg 68%
    18. Spieltag gegen Mattersburg 67%
    19. Spieltag gegen Austria Wien 70%
    20. Spieltag gegen Graz 62%
    21. Spieltag gegen Innsbruck 59%
    22. Spieltag gegen Altach 67%

    Das macht im Durchschnitt 67,4% Passquote.

    Es gab einige Spiele wo die Passquote sehr gut war aber auch einige Spiele wo sie wirklich erschreckend war. Da hatte man unter 60% angekomme Pässe.

    Man sieht dazu im Vergleich bei uns das sie noch ein gutes Stück höher liegt was aber eben auch den Einzelspielern geschuldet sein kann.

    Dennoch. Eine so hohe Passquote war noch nie Glasners Stärke und ist mit seinem Fußball wohl auch nicht machbar.

    2
    • Überrascht mich nicht. Die sind da voll drauf gegangen. Wenn Du den Gegner schlussendlich überfallartig überrennst und vorne zwei-, dreimal scorst, ist es dieser Wert ja auch völlig egal.

      Jedenfalls finde ich das Rumreiten auf diesen Werten auch nicht so sinnig. Es ist doch offensichtlich, dass es mit dem stundenlangen Quergeschiebe zwischen unseren Innenverteidigern weniger und weniger geworden ist. Jetzt holt sich ein Arnold den Ball ab und spielt nach vorne oder ein Pongracic dribbelt an. Auch Brooks schiebt mehr an als vor einigen Monaten.

      3
    • Nachtrag: Womöglich sind unsere Werte, wenn der Zug hier mal richtig rollt, sogar noch schlechter. ;-)

      1
    • Wenn man auf Ligainsider die Einzelwerte der Spieler mit letzter Saison vergleicht sieht man auch, dass die schlechteren Werte vor allem aus der Abwehr kommen. Jeder Spieler hat da etwa 3-5% weniger. Im Mittelfeld sind die Werte nahezu identisch zum Vorjahr. Den größten Unterschied gibt es allerdings bei Weghorst mit ca 6% weniger als im Vorjahr. Ob das auch an der Spielweise liegt finde ich schwer zu beurteilen, aber bei den Verteidigern sieht man denke ich klar, dass da weniger “hin- und hergeschoben” wird.

      0
  70. Interessanter Statistik :topp:

    Man kann sichtlich sehen, wo unsere Schwächen und Stärken lagen. Laut Schmadtke “erst Stabilisierung, dann Optimierung” stimmt allerdings nicht teilweise, die Optimierung kam durch die Stabilisierung. In Phase konnte man sehen, welche inkonstante Leistung der Spieler gebracht hat durch das ständige wechseln der Spieler auf den Positionen…Ich kann mich kaum erinnern das ein Steffen auf 5/6 Positionen eine Saison gespielt hat.

    2
  71. Von Robin Knoche gibt es ein Abschiedsvideo: https://twitter.com/VfL_Wolfsburg
    Alles Gute!

    17
  72. Karamoko wechselt zu LASK Linz.

    0
  73. Ein Faktor bei der Stürmersuche werden auch die Abgänge sein. Wenn ich die Offensivreihen für mich so durchgehe, gibt es 2-3 Kandidaten, die uns verlassen könnten. Bei Felix Klaus fehlt mir manchmal die Durchschlagskraft, bei Victor die Konstanz, wenngleich Ich nicht einschätzen kann wie Glasner zu ihm steht, schließlich hat er ihn vom LASK mitgebracht.
    Mehmedi und Ginczek werden 30 Jahre alt und sind leider verletzungsanfällig (wobei die beiden wohl eher nicht verkauft werden, hoffe ich zumindest). Marmoush wurde zumindest mal reingeworfen und scheint Potenzial zu haben.

    Ich hoffe nur, dass wir in Brekalo und Roussilon halten können.

    1
    • Gerade wenn man für Brekalo und Roussilon noch gute Einnahmen generieren kann, sollte man es tun. Beides waren keine absoluten Leistungsträger und deren Abgänge wären wohl zu verschmerzen.

      0
    • Bei Roussillon würde ich abwarten, da Otavio noch verletzt ist. Dort sollte man schauen wie sich Horn entwickelt und dann entscheiden.

      Wenn es eine gute Summe für Brekalo gibt, dann würde ich ihn verkaufen. Ja, er ist vlt. der talentierteste Spieler, aber er ist zu unbeständig und eigensinnig.

      Klaus würde ich verkaufen und Ersatz holen.

      Bei Victor war es die erste Saison in einer stärkeren Liga als in Österreich. Da würde ich seine Entwicklung in der kommenden Saison abwarten.

      4
    • Über einen Wechsel von Roussi habe ich auch schon nachgedacht, denke aber da wird man keine gute Summe generieren können, im Vergleich zur letzten Saison.

      Werde mich zwar unbeliebt machen, aber ich finde wir sollten über Verkäufe von Weghorst, Brekalo Guilavogui oder Ginczek nachdenken, um den Kader dem Fußball anzupassen, den wir spielen wollen. Geld wäre dann immerhin vorhanden.

      Ich denke Glasner weiß genau, was er haben möchte, immerhin war er beim LASK auch für die Transfers verantwortlich.

      Das wir Spieler wie Klaus oder Mehmedi verkaufen können, halte ich für genauso unrealistisch wie Bruma oder Malli. Die beiden haben einen Rebbe Vertrag und die anderen Vereine sind auch nicht blind.

      2
    • Die Spieler sollen auf und neben dem Platz eigenständiger werden. Durch die Akademie wird da viel abgenommen, das soll wohl etwas zurückgeschraubt werden. Zudem will man mehr individuelle Förderung je nach Stärken und Schwächen der Spieler betreiben. Momentan steht wohl eher das große Ganze der einzelnen Mannschaften im Fokus.
      Die U23 wird auf absehbare Zeit nicht abgemeldet. Es stehe zwar alles auf dem Prüfstand aber geplant ist es nicht.

      3
    • Hört sich ja erstmal gut an. Es kam mir in der Vergangenheit auch vermehrt so vor, dass der mannschaftliche Erfolg eher in dem Vordergrund steht als die individuelle Klasse der Spieler. Freut mich, dass man da umdenken möchte.

      1
  74. 45 Mio Verlust für den BVB, gönne ich diesem Drecksverein vom ganzem Herzen <3

    29
    • Gönne den Bayern den Titel seit 2,3 Jahren mehr als Dortmund. Das ich das mal sage – unglaublich

      Dabei hasse ich Bayern. Aber nicht so sehr wie den BVB

      Ich hoffe immer noch das Rb in 2,3 Jahren so weit ist den beiden schön die Schale weg schnappt

      Minzlaf gestern nen guten Auftritt im Doppelpass

      3
  75. http://www.kicker.de/778665/artikel/zwei_wechselperioden_im_sommer_die_erste_dauert_nur_einen_tag

    Laut Kicker wurde beschlossen, dass es zwei Wechselperioden im Sommee geben soll.

    Die erste ist nur der 1. Juli für bereits feststehende Transfers.
    Die zweite vom 15. Juli bis zum 5. Oktober. Damit soll es den El und CL Teilnehmern leichter gemacht werden für ihre Saisons international zu planen. Abgabe der EL bzw CL Kader sei am 06.10.

    3
  76. Wenn wir schon bei Statistiken sind, hier noch ein paar Fakten die mir im Vergleich zur letzten Saison aufgefallen sind. Berücksichtigt sind nur Spieler mit 30% Einsatzzeit. Quelle Ligainsider https://www.ligainsider.de/bundesliga/ranking-top-10/tacklingquote/

    – die Tacklingquote und Zahl der Balleroberungen hat sich bei vielen Spielern, vor allem Offensiv, verschlechtert (Ausnahme Brooks, der in beidem deutlich besser geworden ist). Vor allem Weghorst und Mehmedi haben da extrem abgebaut. Das ist natürlich Gift für ein Pressingsystem wenn du den Gegner attackieren willst und dann den Ball nicht erobern kannst. Bestätigt meinen Eindruck, dass wir viel zu selten den Ball in gefährlichen Zonen erobern konnten und erklärt vielleicht auch teilweise die deutlich geringere Anzahl an Kontertoren im Vergleich zum Vorjahr. Überraschenderweise ist Victor in beidem unser bester Offensivspieler. Vielleicht auch ein Grund warum Glasner ihn häufiger einsetzt.

    – einige Spieler haben eine deutlich schlechtere Zweikampfquote (Arnold, Knoche, Brooks, Steffen, William, Guilavogui, Brekalo)

    – nicht nur die Passquote ist gesunken, auch die Zahl der Ballverluste ist bei den meisten Spielern angestiegen. Kann sicherlich auch an der riskanteren Spielweise liegen

    – im Dribbling konnten wir uns mit Mbabu und vor allem Schlager im Vergleich zu William und Gerhardt verbessern. Interessant finde ich noch, dass Roussillon auf die gleichen Werte wie letzte Saison kommt. Ich hatte den Eindruck er wäre im 1:1 deutlich gehemmter als letztes Jahr.

    – bei den Torschussvorlagen haben sich Arnold und Brekalo stark gesteigert

    – Arnold und Roussillon schießen weniger aufs Tor und die Schüsse sind auch noch deutlich ungenauer. Komisch dass Arnold dennoch mehr Tore erzielt hat.

    – Mehmedi und Weghorst kreieren deutlich weniger Großchancen. Alle anderen Spieler haben sich leicht verbessert.

    – Casteels hat sich in fast jeder Torwartstatistik ein bischen verschlechtert

    Am überraschendsten war für mich, dass Weghorst sich in sehr vielen Werten teilweise deutlich verschlechtert hat.

    3
  77. Noch einen Nachtrag zu der (Nicht-)Leistung des BVB: Der DFB sollte solche Wettbewerbsverzerrungen untersagen. Es kann nicht sein, dass ein Verein auf Sparflamme in Testspielmanier fährt, weil das Saisonziel erreicht ist, man sich für ein wichtigeres Spiel schonen möchte, oder weil man einem anderen Verein Schützenhilfe geben möchte.
    In der Praxis dürfte das zwar schwer nachzuweisen sein, aber eine Regelung wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

    3
    • Zur (Nicht-) Leistung des BVB.
      1. Frage: Hätten wir anders gespielt, wenn bei uns alles klar wäre, oder hätten wir unsere Spieler (auch im Rückblick auf die vielen Spiele nach Corona?
      2. Ja Union Berlin und Bayern haben auch alles gegeben (Bayern WOLLTE noch die 100 Tore Marke knacken) Die haben da eine andere Mentalität, als andere Mannschaften. Und Union ist save, die konnten frei aufspielen, ohne sich für eventuelle internationale Spiele oder Relegationsspiele zu schonen.
      3. Bei einigen hier gefällt mir die Wortwahl nicht. Wazke und dem BVB wurde mehrmals Hetze und Hass schüren vorgeworfen. Aber einige machen das hier genauso (nicht du wobgolf). Was da manchmal für Wörter gegen Wazke in den Ring geschmissen werden ist schon über grenzwertig.
      4. Zu deiner Frage. Der DFB kann schwer entscheiden, ob es Wettbewerbsverzerrung ist, oder nur Spieler schonen.

      4

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »