Samstag , Dezember 15 2018
Home / News / Matchday: VfL Wolfsburg testet gegen den 1. FC Magdeburg
aok

Matchday: VfL Wolfsburg testet gegen den 1. FC Magdeburg

Am heutigen Donnerstag testet der VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Magdeburg. Anpfiff ist um 15 Uhr. Das Team von Trainer Bruno Labbadia trifft dann im AOK Stadion auf den Zweitliga-Neuling aus Sachsen-Anhalt.

Tickets

Der Ticketverkauf öffnet eine Stunde vor Anpfiff auf der Westseite des Stadions – auch die Gästekasse ist dann offen.

Sitzplatztickets: 10 Euro (6 Euro für Kinder bis 15 Jahren), Stehplatztickets: 5 Euro (3 Euro für Kinder).

Nach dem Spiel haben die Fans die Möglichkeit ihre Autogramm- und Fotowünsche an die Profis zu richten.
 
 

Maik Franz: VfL Wolfsburg trifft auf alten Bekannten

Wenn es heute gegen den 1. FC Magdeburg geht, gibt es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Maik Franz wechselte zur Saison 2001 vom 1.FC Magdeburg zum VfL Wolfsburg. Franz war damals ablösefrei.

Fünf Jahre spielte der Innenverteidiger für die Wölfe, ehe er im Juli 2006 für 1 Millionen Euro zum Karlsruher SC wechselte.

Heute ist er Leiter der Lizenzspielerabteilung beim FCM.

Im Sportbuzzer-Interview verrät Franz: “Der VfL Wolfsburg war für mich ein Glücksgriff”.
 

Auf Länderspielreisen

Folgende Spieler werden nicht dabei sein können, weil sie sich auf Länderspielreisen befinden.

  1. Jakub Blaszczykowski (Polen)
  2. John Anthony Brooks (USA)
  3. Koen Casteels (Belgien)
  4. Yunus Malli (Türkei)
  5. Paul-Georges Ntep (Kamerun)
  6. Marcel Tisserand (DR Kongo)
  7. Felix Uduokhai (U21 Deutschland)
  8. Josip Brekalo (U21 Kroatien)
  9. Gian-Luca Itter (U20 Deutschland)

 
 

67 Kommentare

  1. Was ist mit Paul seguin ist er aktuell so weit hinten dran?

    1
  2. Ich denke, dass wir nun aufgrund des Personalmangels und den nächsten Gegner nach unten rutschen werden. Dann wird es auch gegen vermeintlich schwache Gegner schwer zu gewinnen. Wir werden nicht drum herum kommen im Winter groß einzukaufen. Mit dem jetzigen Personal wird es so laufen wie letztes Jahr. Vll 1 – 2 Plätze besser aber mehr auch nicht.

    0
  3. Seguin hat meiner Meinung nach kein Potential für Liga 1.

    4
    • So schlecht sehe ich Ihn nicht. Natürlich ist er kein Überflieger. Einfach Ihm 3-4 Spiele geben und Vertrauen aufbauen. Und Ihn nicht nach dem ersten Fehler wieder rausnehmen. Arnold stolpert schon 2-3 Jahre durch die Liga.
      Labbadia mag Seguin und andere Spieler anscheinend nicht. Wenn die Chemie nicht stimmt wird es schwer für jeden. Siehe Ancelotti-Kimmich

      8
    • Seguin hat es nicht mal in der zweiten Liga geschafft, natürlich gibt es auch Spieler, die es dann in der ersten Liga geschafft haben. Seguin ist aber mMn nicht bundesligatauglich, wir sollten davon abkommen Spieler in der ersten Elf zu wünschen!, nur weil es “Local Player” sind.

      Ist die Qualität da, dann sollte ein Spieler auch die Chance erhalten, ist sie nicht da, dann eben nicht. Seguin hat sie meiner Meinung nach nach überhaupt nicht.

      14
    • Vergleich doch mal Seguin mit Elvis?! Da siehst du schon extreme Unterschiede. Elvis ist aggressiv, mutig, hat keine Angst Fehler zu machen, riskiert etwas und war bei der U23 auch immer torgefährlich. Da sehe ich schon Qualitäten, die man gebrauchen kann.

      Und bei Seguin jetzt? Die Ruhe am Ball? Da ist einfach keine besondere Qualität vorhanden, finde ich. Der ist wie jonny schon sagte, kein Spieler für die Bundesliga. Zweite oder dritte Liga, da passt er rein. Und da kann er vielleicht auch mal konstant spielen.

      9
  4. denke nicht, dass „Notkäufe“ im Winter nötig sind.

    …wie oft gesagt wurde: in Ruhe aufbauen und entwickeln lassen. Es fehlt nicht an Spielern, unser Team braucht weiter Zeit und ist m.E. auf einem guten Weg.

    Auch wenn wir die nächsten 2 Spiele verlieren sollten, gibt es bis Weihnachten genügend Möglichkeiten zu punkten. Mehr als 40-45 Punkte holen wir diese Saison nicht, was realistisch und vollkommen ok wäre!!

    17
    • Das sehe ich etwas anders.
      Mir geht es dabei allerdings nicht um “Notkäufe”.

      Jedem ist bewusst, dass so ein Umbau länger dauert und es wurde ja nach außen auch so kommuniziert.

      Also warum sollte man die Wintertransferperiode auslassen, wenn sich etwas ergibt oder wenn man etwas vor Augen hat, egal ob Zu- oder Abgänge?

      5
    • Ich denke auch, wenn man den einen oder anderen Spieler bekommen kann der die Qualität der Mannschaft steigern kann (und das nötige Kleingeld vorhanden ist) sollte man zuschlagen. Wir werden noch ein paar Transferperioden brauchen bis wir wieder konkurrenzfähig sind.

      3
    • Der Wintertransfer wird sicher nicht ausgelassen. Schmadtke sprach von ca. 4 Transferperioden. Ich denke nicht, dass er nur den Sommer meint. Wenn sich etwas ergibt Zu- Abgänge, warum nicht? Haben ja auch noch was vor :rot: Cornet

      2
    • Ist ja immer die Frage, “konkurrenzfähig wofür”? Für den Titel? Für die CL? Für die EL? Das Mittelfeld? Oder überhaupt die Bundesliga? ;)

      Ich denke, das man es im Winter vielleicht nochmal bei Cornet versuchen wird. Dann wird man sehen, ob das klappt. Plan B sollte man hier schon haben, war ja jetzt genug Zeit. Das zentrale (defensive) Mittelfeld wird man sicherlich auch nochmal anschauen. Wann sind Josh und Camacho wieder da? Wenn beide in der Rückrunde wieder startklar sind oder sogar früher, dann wird man nicht noch einen dritten Spieler holen. Sollte es Probleme geben, könnte man schon eher handeln. Hängt dann natürlich auch von Tisserand ab. Kann er die Position konstant ausfüllen? Auch das muss man erstmal abwarten.

      Ansonsten bringen Punkte- oder Platzprognosen jetzt relativ wenig. Wenn sich jetzt noch 5 Stammspieler verletzen, geht die Reise nach unten. Andersherum, wenn 5 Leistungsträger einen Schub bekommen, auf einmal einen Lauf haben, dann geht die Tendenz eher nach oben. Ist grundsätzlich schwer zu sagen.

      Unser größtes Problem sehe ich darin, das die Mannschaft vom Kopf her klar sein muss. Der Fokus muss auf dem Fussball liegen, der Art und Weise. Dann werden auch wieder Ergebnisse kommen. Wenn man sich ablenken lässt, durch andere Diskussionen, Prognosen oder Dinge, ja dann wird die Reise auch eher nach unten gehen und dann wird auch Labbadia gehen müssen. Das sollte man schon wissen. Am Ende bleiben die Spieler meistens, aber der Trainer muss gehen. Wünschenswert wäre es natürlich, wenn uns Bruno stabilisiert (~ Platz 10-11). Dann hätte man etwas mehr Ruhe und etwas mehr Glauben, das etwas da ist, auf dem Mann aufbauen kann.

      6
    • @Malanda85
      “…Ist ja immer die Frage, “konkurrenzfähig wofür”…”
      Da hast du natürlich Recht.

      Wenn ich von konkurrenzfähig spreche meine ich EL – langfristig CL .

      Ich bin immer noch der Meinung dass das unser Anspruch seinen sollte.
      Von dieser ganzen “lasst uns demütig und froh sein das wir überhaupt 1. Liga sehen können” Tiefstapelei halte ich nicht allzu viel.

      3
    • Ich glaube, international spielen ist auch mittelfristig der Anspruch. Schmadtke hatte dies deutlich formuliert. Aber nach zwei Jahren Relegation jetzt sofort Platz 4 zu fordern ist dann doch übertrieben für meinen Geschmack. Dafür braucht man Zeit und noch viele andere Dinge, Qualität, Mentalität, Planung, etwas Glück, usw….

      Platz 16, Platz 16, Platz 10, Platz 8, Platz 5, Platz 4…Platz 3….

      Sollte die Entwicklung so verlaufen wäre ich mit den Ergebnissen zufrieden, mehr als zufrieden. Das wäre aber schon extrem optimistisch gedacht! Meiner Meinung nach sollte der Fokus auf einer guten Spielweise liegen. Wenn man die hinbekommt, dann wird man auch wieder nahe dran sein an der ersten Tabellenhälfte. Wer auf Platz 10 steht, der kann auch Platz 9 oder Platz 8 erreichen. Die Abstände sind gering, es entscheiden oft Nuancen, Details, Kleinigkeiten. Und da sind wir wieder bei der Spielweise. Es muss akribisch an Details gearbeitet werden!

      Und by the way: Auch der Trainer spielt da eine entscheidende Rolle: Gute Trainer verwalten nicht nur vorhandene Qualität, sie entwickeln Spieler auch weiter. Das muss auch der Anspruch sein, Spieler hier besser zu machen. Wie De Bruyne, Perisic, Dzeko und Co. damals…

      7
    • @Malanda85

      “… Aber nach zwei Jahren Relegation jetzt sofort Platz 4…”

      Nein, habe ich nicht gesagt – Platz 4 in 3 Jahren, da gehe ich mit.

      0
    • Und die WAZ erwartet 500 Magdeburger…

      0
    • Ist doch klar dass die sich auf diese kurze Entfernung so einen hochklassigen Gegner nicht entgehen lässt. Wann kann man schon als ehemaliger Regionalligist gegen den Bezwinger von Real Madrid spielen?

      5
    • Ich fahre nach der Uni auch hin , hab nix vor

      0
    • Wusste gar nicht, dass Magdeburg mal Madrid geschlagen hat :p

      Ka ich weiß, dass sie mal den europapokal geholt haben ;)

      0
    • Die Fanbase des FCM ist, nicht zuletzt wegen des jetzigen Aufstiegs in die 2. Liga, schon enorm. Gefüllt läuft hier jeder Zweite in MD in blau-weißen Utensilien rum…

      0
    • Aber was ist denn an Magdeburg so toll oder attraktiv?

      0
    • Oh lieber Zwetschge,

      die haben da einen sehenswerten Zoo und der Dom ist auch ein Besuch wert
      :keks:

      0
    • Den Zoo fand ich immer ein bisschen traurig, aber ist auch schon länger her. Der in Leipzig ist super :)

      Meinte aber eher den Verein, also was die alle so fasziniert, man macht ja nicht ausversehen Zuhause so eine brachiale Stimmung :D

      0
    • Ich glaube, das ist alte DDR-Nostalgie.

      Was an denen so toll sein soll, ist mir ein Rätsel. Ich finde deren prügelnden und saufenden Proll-Anhang extrem abschreckend.

      1
  5. Musste mich heute auch erst einmal schütteln.
    Hier läuft jeder Zweite in grün – weiß rum.
    Bin auf Seminar in der Hansestadt Bremen…
    :ironie:

    1
  6. Gibt es schon ne Aufstellung bzw einen Kader? Ich bin in Stuttgart und kann wahrscheinlich nur die zweite HU im Stream schauen

    0
  7. Liegt das an mir oder ist bei euch auch die Kamera selten auf Ballhöhe? Das kann man sich ja gar nicht anschauen…

    0
  8. So bin jetzt auch dabei. Bildqualität ist scheisse. Wie ist das Spiel? Kann mir jemand was zur Magdeburger Aufstellung sagen. Ich kenn da bist auf Beck (Sitzt auf der Bank) keinen. Wir haben ja immerhin mit Knoche, William, Arnold, Weghorst und Gerhardt und Ginczek einige Stammspieler in der Startelf.

    0
    • Spiel ist so lala aber Wetter ist gut und Bier kühl,
      Ginczek hätte schon 2,3 machen müssen
      Grade Durchsage 1500 Zuschauer
      Schätze 300 aus Magdeburg

      1
  9. Wegen DDR Nostalgie.Sie haben keine Ahnung von der Geschichte und vom Fussball auch nicht.

    1
  10. System übrigens wieder geändert. Nun 4-4-2 flach, zwei Sechser, zwei Außenspieler, zwei Mittelstürmer. Zweite Halbzeit gegen Bremen auch so. Vorher in der Saison hatten wir 4-3-3, 4-2-3-1 und 4-4-2 Raute gespielt. 4-1-3-2 wurde übrigens auch mal kurz gespielt. Ich denke, es ist grad etwas zuviel des Guten…

    Generell bin ich ja ein Freund davon, wenn man Systeme switchen kann. Aber dafür gibt es eine Vorraussetzung: Die Spielweise muss insgesamt passen, sie muss stabil sein, defensiv wie offensiv. Ich würde hier doch nicht zu viel ändern und wieder auf das 4-3-3 als Basis gehen. Das würde mehr Sicherheit geben und gewisse Automatismen zurückbringen. In vielen Szenen sah man heute, das die Abstimmung fehlte. Das lag einerseits an guten Magdeburgern und natürlich auch an vielen Spielern die uns gefehlt haben, aber eben auch an diesem hausgemachten Problem. Man muss hier aufpassen, das man sich nicht davon treiben lässt, permament variabel sein zu wollen ohne stabil zu sein!!!

    16
    • Das Problem das Bruno nun hat ist, dass wir keinen Spieler mehr haben der alleinige Sechs spielen kann. Deshalb wahrscheinlich die Experimente mit Doppelsechs.

      7
    • Das stimmt, mir ist auch bewusst das Camacho und Guilavogui fehlen. Aber die ganzen Systemwechsel gab es ja vorher auch schon, als zb Camacho noch fit war. Ich habe grad das Gefühl, das er unbedingt variabel sein will. Das ist meines Erachtens nicht notwendig. Mir müssen in erster Linie stabil sein.

      Heute gab es ja eine Doppelsechs. das Ergebnis war aber das die 8er und 10er Räume nicht/kaum besetzt wurden. Und dann? Sieht das so aus, wie es aussieht. Achte mal drauf, da war ständig ein großes Loch zwischen Arnold/Elvis auf der Sechs und Weghorst und Ginczek ganz vorne. Klar, das dann nichts geht. Meines Erachtens waren gerade am Anfang der Saison die 8er unsere große Stärke! Da konnten wir viel Körperlichkeit entgegen setzen. Dahinter war Camacho, das passte. Jetzt fehlte Tisserand ok. Aber gegen Magdeburg hätte man es auch anders lösen können. Mit Elvis, Arnold und Gerhardt zentral zb…oder auch gerne noch anders…aber nicht so. :D

      9
    • Das ist eher eine Qualitäts – bzw Einstellungsfrage. Da lasse ich auch eine harte Trainingswoche nicht gelten, da Magdeburg überwiegend mit dem zweiten Anzug gespielt hat. Bei Gerhardt hat man gesehen, dass er zurück in die Mannschaft will!

      12
    • Ja , neben mir waren auch welche „ endlich mal Gerhardt, der geht wenigstens tief!, hast du schonmal Arnold tief gehen sehen?“
      Recht hamse.
      Elvis auch sehr aktiv und Tachi wusste zu überzeugen!
      Was Daniel da mit seinen Chancen macht musst du ihn nochmal fragen Lenny…

      7
    • Ständige Systemwechsel sind aber auch ein Zeichen für Ratlosigkeit.

      Arnold wieder mit einer Glanzleistung. Jeder Systemwechsel ist zum Scheitern verurteilt, solange man mit ihm als Bremse spielt. Er verkörpert genau das Wolfsburger Problem: Langsamkeit, Ideenlosigkeit, Safety First.

      Labbadia wird sich bald entscheiden müssen, ob er Arnold raus nimmt oder unter geht. Arnold ist dabei sicherlich nicht der Hauptschuldige, aber er spielt nun einmal im zentralen Mittelfeld. Und bei genauer Gegentoranalyse fällt Arnold als Fehlerherd schon arg auf. Ähnlich wie Knoche…

      19
    • Das man im Testspiel mal was ausprobiert ist für mich nicht verwerflich oder außergewöhnlich , gerade aufgrund der Personalsituation.
      In den Pflichtspielen haben wir doch überwiegend 4-3-3 gespielt. Eine erzwungene taktische Variabilität kann ich eigentlich nicht erkennen.

      7
    • Wob Supporter: Ist ja schön und gut, wie du das immer relativierst. Es ehrt dich in gewisser Weise auch, das du die Verantwortlichen immer so verteidigst, aber…

      Niemand hat davon gesprochen, das dies nur in einem Testspiel der Fall war.
      Niemand hat davon gesprochen, das dies verwerflich oder außergewöhnlich sei.

      Es geht schlicht und ergreifend darum, das Bruno auch schon in Bundesligaspielen mehrmals das System gewechselt hat. Dies hat er am Saisonbeginn nicht getan. Das sind Fakten.

      Zweite Halbzeit in Bremen und gegen Gladbach war jeweils kein 4-3-3. Auch davor gab es mehrere Halbzeiten, wo wir abgewichen sind.

      Am Beginn wurde mal analysiert, dass das 4-3-3 eigentlich perfekt auf den Kader passt. Auch neutrale Beobachter wie Spielverlagerung.de haben dies festgestellt. Letztendlich hat Bruno dies oftmals geändert, wieso warum, kann man nur spekulieren oder erahnen. Fakt ist aber auch, die anderen Systeme haben nicht funktioniert. Deshalb sollte Bruno schnellstmöglich wieder zurück zu dem, was uns am Saisonbeginn taktisch stark gemacht hat. Und ja, ich glaube schon, das er sich grad etwas verrennt möglichst viele Lösungen aufzeigen zu wollen, doch manchmal sollte man sich einfach nur auf die eigenen Stärken besinnen…

      Bildlich gesprochen würde ich sagen: Bruno hat den Schlüssel zum Erfolg bei uns nach wie vor in seinen Händen, aber er benutzt ihn grad nicht. Das ist mein Eindruck. Und sowohl die Spielweise als auch die Ergebnisse bestätigen dies. Da nützen auch Relativierungen nichts…

      8
  11. Ja Malanda mit dem letzten Satz triffst du den Nagel auf dem Kopf. Ich habe auch die Befürchtung man will zu viel und unter dem Strich klappt dann kein System richtig.

    Zwetschge mal zu dir kennst du überhaupt die Stadt Magdeburg, den 1FCM und die Hochburg Handball ? Ach ja du meinst sicherlich den AC Mailand und nicht Madrid.

    0
  12. Der Kicker hat ein paar Statistiken zusammemgestellt.
    (Habs aus der App – daher gerade keinen Link)

    Wolfsburg ist 4-Mal vertreten.

    Arnold, wenig überraschend, wurde am häufigsten gefoult (18x)

    Brooks liefert mit 63,2% angekommenen langen Bällen die beste Quote hin. (95 in Zahlen)

    Und William ist gleich zwei mal vertreten und bestätigt auch in gewisser Hinsicht seine gute Form.
    23x hat er einen Pass richtig antizipiert und abgefangen und 12 seiner Flanken kamen zum Mitspieler (mit Saracchi von RB Leipzig der Höchstwert).

    6
    • Arnold ist in der Foul-Statistik vorne, weil er permanent Fouls zieht. Das scheint irgendwie seine Hauptaufgabe gerade zu sein…

      Brooks hat durchaus ein gutes Passspiel, lang und kurz. Bei ihm sehe ich aber manchmal, das er viel zu lange braucht um gedanklich zu schalten. Und dann gerät er unter Druck und macht Fehler. Hinzu kommt, das er nicht besonders schnell ist (Geschwindigkeit). Das ist auch ein bißchen hausgemacht, finde ich.

      William hat nochmal einen Schritt nach vorne gemacht. Er ist sehr zweikampfstark. Er läuft auch viel und riskiert viel bei seinen Pässen. Auch beim Gefühl für das Spiel, dem Antizipieren, hat er sich stark verbessert. Er macht aber manchmal noch den ein oder anderen Stellungsfehler oder unnötigen Abspielfehler. Aber das sind eher Erfahrungswerte. Aus meiner Sicht ist er auf dem besten Weg ein richtig guter Bundesligaspieler zu werden.

      6
    • Statistik hin oder her. Wenn du aber in jedem Spiel 1-3 tödliche Fehler machst ist das Fatal. Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass wir beim Anspiel sofort nach hinten spielen, einmal quer und dann lang nach vorne. Und jedes mal verlieren wir den Ball in der ersten Minute.

      4
    • Ich denke mal allgemein zu Statistiken im Fußball:
      Es gibt hatte und weiche Fakten.
      Wer viel läuft ist vielleicht viel hinterher gelaufen…
      Wer ne gute passquote hat, hat vielleicht nur 5m Pässe
      und so weiter.
      Ein Extrembeispiel:
      Ein Team hat 99% fehlpassquote, aber 100% Zweikampf bzw antizipation, hat also alle verlorenen Bälle wieder gewonnen.
      1 pass (1% von denn 99% bzw 100%)
      War ein „De Bruyne pass“ also flach quer über 40meter kn den Fuß des Stürmers und das eigene Team gewinnt 1:0

      1
    • Muss Schmadtke in dem Interview von Kunden sprechen? Beklagt sich über Entfremdung , aber nennt uns Kunden, statt Fans? Vielleicht sollte man lieber Schäfer alle Interviews machen lassen.
      Auch seine Äußerung zum Wappen, es sei häufig verändert worden. Wäre mir neu, wir hatten vielleicht 5 verschiedene Ausführungen, seit 1945.

      0
    • @Zwetschge

      Kann man das komplette Interview noch irgendwo nachlesen?

      0
    • @andreas..er meint dieses Interview

      http://www.sportbuzzer.de/artikel/jorg-schmadtke-vfl-wolfsburg-interview-nations-league-transfers/

      Da er generell von der Bundesliga spricht, finde ich den Ausdruck Kunde nicht unrichtig…nicht alle die in Stadien gehen, sind Fans…manche sind Symphatisanten oder tatsächlich Kunden, weil das Fußballspiel an dem Abend die beste Unterhaltung ist….

      Er bezieht sich im INterview auf die gesamte Situation der Liga..

      1
    • Schon, aber Sportschau.de z.B. zeigt auf Instagram nur Auszüge und so wird wieder (unfreiwillig) das Klischee mit den Kunden statt Fans des VfL bedient. Das hätte man doch besser formulieren können.

      0
    • Ja, das hätte er anders ausdrücken können/sollen, allerdings wird mittlerweile fast überall und in jedem Bereich von Kunden gesprochen.
      Viel Imageschaden sollten wir dadurch nicht bekommen, da es eigentlich ja auch eher um generelles und nicht um den VfL ging bei der Frage.

      0
  13. falls jemand die voraussichtliche Vertragsverlängerung mit H. Labbadia interessiert…

    0
    • Als so voraussichtlich sehe ich das nicht. Die Aussagen von Schmadtke deuten für mich auch nicht in eine bestimmte Richtung.
      Wenn Labbadia dann noch Trainer ist , was ja keinesfalls gesichert erscheint , wird man sehen wo wir stehen und wie der Fußball aussieht. Sollte man zufrieden sein und es sind eindeutige Schritte nach vorne erkennbar so ist eine Verlängerung sicherlich möglich und auch sinnvoll.
      Ist das Gegenteil der Fall so läuft der Vertrag aus und man könnte sich sauber trennen.
      Die Situation ist für den Verein eigentlich recht angenehm , immer unter Vorrausetzung das nicht vorzeitig reagiert werden muss.

      4
    • Schmadtke ist viel zu intelligent und zu lange im Geschäft Labbadia einen Freibrief auszustellen. Dazu ist Brunos Bilanz viel zu schwach und die Tendenz bezogen auf Leistung und vor allem Ergebnisse zeigt klar nach unten. Das kann zwar in den nächsten 3-4 Wochen wieder anders aussehen aber ich glaube nicht daran.

      5
  14. Denkt ihr die “Wir machen die Züge voll” Tour der aktiven Fanszene zum Pokalspiel gegen Hannover startet um 15:14 oder um 16:14? Theoretisch würde 16:14 ja reichen, wäre man gegen 17:30-45 am Stadion, oder?

    1
    • Normalerweise werden diese Touren ja immer mit dem Wochenendticket (WET) beworben. Da das Pokalspiel aber auf Dienstag fällt, fällt das WET als Ticket ja aus. Kann auf Grund der kurzen Entfernung und der Brisanz des Spiels aber trotzdem sein dass man zur gemeinsamen Anreise aufruft. Die Bekanntgabe dürfte aber noch ein bisschen auf sich warten lassen (meist eine Woche vorher ca.). Wenn dann wird man aber wahrscheinlich den größtmöglichen Zeitpuffer miteinberechnen da es nicht immer klar ist ob man vom Bahnhof nun zum Stadion laufen darf (Fanmarsch, so wie beim letzten Spiel in Hannover) oder mit der Stadtbahn geshuttelt wird. Also unter der Annahme dass es so einen Aufruf geben wird eher 15:14 als 16:14 da das Spiel ja schon um 18:30 angepfiffen wird.

      Einfach noch ein bisschen abwarten auch wenn es auf Grund des Termins unter der Woche wohl keine klassische WET-Tour geben wird.

      1
    • Naja ob jetzt WET oder Niedersachsenticket ist ja egal. Frage nur, weil Freunde von mir evtl bis 15:10 arbeiten müssen an dem Tag, da wäre 15:14 halt ein bisschen knapp ;)

      0
    • Wenn eine solche Tour ausgerufen wird dann denke ich wird man eher großzügig planen. Eben aus dem Grund dass man nie genau weiß wie man zum Stadion transportiert wird. Mal abwarten.

      0
  15. Felix Uduokhai kam auch heute bei der U21 gg Norwegen nicht zum Einsatz. Da muss man sich langsam Sorgen machen. – überhaupt keine Spielpraxis die letzten 8 Wochen. Hoffentlich kommt er im bedeutungslosen Spiel der U21 zum Einsatz. Gian-Luca Itter war bei der U20 über die volle Distanz gg die Niederlande dabei. Da hat es ordentlich gekracht laut Presse – incl. Spuckattacke eines Holländers. Davide Itter kam nicht zum Einsatz.

    9
  16. Nochmal zusammengefasst die Einsätze bei Länderspielen:

    Kuba, Brekalo und Gian-Luca Itter mit Einsätzen (Kuba und Brekalo mit jeweils einem Tor).

    Casteels, Steffen, Uduokhai und D. Itter im Kader ohne Einsatz.

    Tisserand, Brooks und Ntep? Weiß da jemand etwas?

    3
    • Brooks war mit den USA gegen Kolumbien im Einsatz.

      1
    • Löw hat Tah für A-Nationalelf nachnomminiert. Somit sollte Udo dann für die U21 zum Einsatz kommen.

      3
    • Paul-Georges Ntep gab gestern sein Debüt im Team Kamerun. Er betrat das Feld in 60 Minuten dem Spiel. John Anthony Brooks spielte gegen Kolumbien. Der Amerikaner spielte das ganze Meeting, von der ersten bis zur letzten Minute. Kolumbien gewann das Match mit 4-2. Während Marcel Tisserand seit der ersten Minute gegen Simbabwe spielt. Es sind derzeit 65 Minuten und die DR Kongo verliert sensationell mit 0:1.

      3
    • Brooks gegen Kolumbien mit vier Torbeteiligungen :vfl:

      0
  17. https://youtu.be/OBgID-CcCck
    Die so genannte Crazy Glasses Challenge, in dem Video neben uns noch Freiburg und Stuttgart. Ganz lustig, wie ich finde.

    5