Donnerstag , April 25 2019
Home / Transfers / Gerüchte / Nach der Niederlage: Bessert der VfL noch einmal nach?
Schäfer-Schmadtke

Nach der Niederlage: Bessert der VfL noch einmal nach?

Die Niederlage auf Schalke hat einmal mehr gezeigt: Fallen Leistungsträger beim VfL aus, hat es der Trainer schwer auf der ein oder anderen Position passenden Ersatz zu finden. Im Sturm etwa ist der Kader so dünn besetzt, dass der Trainer auf Schalke gezwungen war, gleich das System zu ändern.

Weil Daniel Ginczek gleich 2 1/2 Monate ausfällt und auch Ignacio Camacho einen schweren Rückschlag erlitt und erneut operiert werden muss, denkt der VfL noch einmal darüber nach, auf dem Transfermakrt zuzuschlagen.

Manager Jörg Schmadtke soll den Markt sondieren. Viel Zeit bleibt nicht. Das Transferfenster schließt am 31. Januar.

 

Welche Note gebt ihr dem VfL-Spiel auf Schalke?

 
 

152 Kommentare

  1. Es heißt ja immer, dass die 20 mio aus dem Sommer noch “da” wären..

    Soweit würd ich es eigentlich auch verstehen…

    Aber irgendwann hat hier im Block mal jmd geschrieben, dass der VfL mit VW einen “Vertrag” hat bei dem am Ende eines Wirtschaftsjahres entweder ein Überfluss vom VfL an VW zurückgegeben wird oder eben ein Minus ohne weiteres auf 0 gestellt wird.
    Ich glaube dass wurde im Zuge des de Bruyne Deals mal angeschrieben, wo die 70 Mio dann zum Teil einen Überschuss darstellten und VW diesen bekam
    (Hieß das vllt Rückführungsvertrag?)

    Naja. Worauf ich hinaus möchte:
    Sollte das tatsächlich so sein, kann es natürlich angehen, dass es diese 20 Mio “nicht mehr gibt”…
    Vorausgesetzt da wird das Kalenderjahr als Wirtschaftsjahr gezählt und nicht die Saison..

    Vielleicht weiß da ja noch jemand etwas zu :vertrag:

    1
    • Klar ist, finanziell haben wir hier schon echt geile Voraussetzungen, finde es nicht schlimm, wenn man mal etwas „kreativ werden muss“

      2
    • Meiner Meinung nach gilt der Stichtag 30.06. und nicht das Kalenderjahr.

      0
    • @ El Zurdo..Gewinnabführungsvertrag heißt das, was der VfL mit VW hat.

      Das bedeutet, wenn der Vfl Überschuss “erwirtschaftet” hat, wird dieser an den Mutterkonzern rücküberwiesen.
      D.h. der Vfl wird ein gewisse Höhe an Budget haben, für ein Geschäftsjahr, mit dem gehaushaltet werden muss.

      Es können auch Summen über dieses Budget hinaus angefordert werden, müssen allerdings Seiten VWs genehmigt werden. Das bedeutet, wenn der Chefcontroller (wahrscheinlich der VW Vorstand) diese Summen nicht genehmigt…ist Ende im Gelände.

      Im Regefall scheut sich VW nicht geringere Bugetüberschreitungen in Konzerngesellschaften auszugleichen…allerdings sind 20 Millionen auch keine geringere Summe….

      P.S. Die Defintion des Geschäftsjahres beim Vfl kenne ich nicht…

      1
    • Oder an einem typischen Bilanzstichtag am 31.12

      0
    • Vielleicht gibt es da auch Überschneidungen. Das Geschäftsjahr vom VfL geht vom 01.07 eines Jahres bis zum 30.06 des folgenden Jahres. So werden auch i.d.R.die Verträge geschlossen.

      Vermutlich ist bei VW aber das Kalenderjahr das Geschäftsjahr.

      Ich würde jetzt aber vermuten, dass der VfL sein Budget zum 01.07. erhält, da es eben um sein Geschäftsjahr geht.

      https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/vw-streicht-vfl-wolfsburg-20-millionen-euro-in-bundesliga-14876542.html

      2
  2. Das Thema Geschäftsjahr habe ich erst letzte Woche mit einem Freund lange erörtert.

    Bei Volkswagen ist es ja wie wohl bei 98% aller Firmen: Der Etat gilt für ein Kalenderjahr. Es könnte also sein, dass der VfL als Tochter der Autovision (100%ige VW-Tochter) ähnlich agiert. Dies würde zwei Dinge plausibler machen:
    1. Regelmäßig hauen wir die Kohle im Januar raus (neues Geld)
    2. Zurückgehaltenes Geld ist in anderen Jahren im Winter plötzlich verschwunden.

    Wenn das stimmen sollte, wäre es ja erst recht von Schmadtke dumm gewesen, im Sommer nicht noch das Geld auszugeben.
    Problem an dieser Theorie ist das DFL-Lizensierungsverfahren. Die Vereine müssen ja ihren Jahresetat darstellen. Das würde ja einem Jahresetat widersprechen.

    Bleibt also nur der Saisonetat:
    Aber auch da gibt es einfach Plausibilitätsprobleme. Der VfL konnte und wollte im Sommer noch 20 Millionen für Cornet bezahlen (plus Gehalt). Nun ist noch Kuba als Großverdiener weg und man soll kein Geld mehr haben? Noch schlimmer. Man möchte gar nichts ausgeben.

    Was passiert aber bis zum 30.06. dann mit dem Geld? KdB lässt grüßen…

    Wie man es auch dreht, es ist schlichtweg dämlich das Geld nicht auszugeben. Im übrigen läuft man so Gefahr, dass Volkswagen es so hält wie viele andere auch bei nicht vollständig abgerufenen finanziellen Mitteln: Sie werden auf die Summe gekürzt, die zuletzt ausgegeben wurden.

    3
    • WENN der VFL als Tochter von VW agiert und den selben Richtlinien für den Etat folgt, dann müssen sie auch jedes Jahr 15% Einsparung bringen…

      0
    • Oder diese 15 % als Zahlung über Autovision an den Konzern zurückführen.
      Alles in Allem hat da Niemand Einblick von unserer Seite.
      Fakt ist, dass wir weiterhin Stabilität wollen und auch umsetzen sollen laut offizieller Vorgabe.
      Wir zahlen eben noch in einen extrem unwuchtigen Kader, der zu aufgebläht ist mit Leuten wie Ntep, Bruma, Malli usw. Hinzu die Kosten der Infrastruktur, des Leistungszentrums und Exmitarbeiter… Denke zur neuen Saison sieht das dann schon ganz anders aus…

      3
    • Zu Einsparungen und Etat empfehle ich die Statistik der UEFA zur Saison 2017 / 2018. Bei den Spuelergehältern liegen wir europaweit auf Platz 16. Beim Umsatz glaube ich Platz 12. Europaweit…

      1
    • Was die Spielergehälter betrifft, glaube ich Platz 16 gerne. Der 12. Platz beim Umsatz stimmt keinesfalls, nicht einmal für die Saison 16/17, als man nahezu 100 Mio. aus Spielerverkäufen generierte. Da müsste VW schon einen Teil seiner Autos über den VfL verkaufen. Quellenangaben wären bei solchen Behauptungen nicht schlecht.

      12
    • Das die Spielergehälter so hoch sind ist jetzt auch kein Qualitätsnachweis , eher im Gegenteil. Da ist man natürlich bemüht diese Summen zu senken.

      0
    • Mahatma bezieht sich eher auf den Uefa-Finanzreport des Kalenderjahres 2016, oder Mahatma?

      1
    • Uwe, die UEFA-Finance-Reports weisen überhaupt keine Club-Etats bzw. deren Umsätze aus, sondern die eigene Bilanz, einschl. der Umverteilung der UEFA-Gelder im Rahmen der europäischen Länder- u. Clubwettbewerbe.

      2
    • Die Bild berief sich auf den Finanzreport der Saison 2017.

      Darin war eindeutig Gehaltsetat sowie Umsatz aufgeschlüsselt. Kann Joan glauben oder nicht. Mir egal. Die Zeitung wird sich die Tabelle kaum ausdenken.

      0
    • Ach so: Quelle habe ich benannt. Das Verlinken ist nicht meine Aufgabe. Joan. Lesen kannst du ja wohl…

      0
    • Joan, im jährlichen Finanzreport (Club Licensing Benchmarking Report
      Financial Year 2016) der UEFA, auf den sich Mahatma offensichtlich bezieht (wohlgemerkt aus dem KJ 16), stehen wir unter “The top 20 clubs by wages” in Kapitel 7 mit 134 Mio Euro auf Platz 16 (in KJ 15 mit 120 Mio Euro auf Platz 14). Dies ist bzw war das Jahr der Dantes, Riros, Gustavos, Kruses, Draxlers, Dosts…In KJ 17, 18 und 19 wird dies wahrscheinlich nicht mehr so aussehen.
      Trainer damals übrigens ein gewisser Dieter Hecking, so lang ist es schon her…

      4
    • Damals waren wir auch im Champions League Viertelfinale und haben KdB und Perisic verkauft. Also auch der Umsatz könnte im Jahr 2016 so hoch gewesen sein wie von Mahatma beschrieben.
      Aktuell dürften wir aber von solchen Zahlen weit weg sein.

      1
    • @ andyice… einsparung ist da Thema und wie weit diese verfolgt wird.

      Es gibt Konzerngesellschaften, die einen Marketingbeitrag von VW erhalten, dieser ist in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken…vielleicht gibt es beim VfL so etwas auch?

      und leider Gottes ist es so…wenn das Geschäftsjahr des Vfl Endet, gehen alle Überschüsse an die VW AG zurück (das ist der Fluch und Segen eines Abführungsvertrages) :talk:

      Der Vfl hat normalerweise so nicht die Möglichkeit zu sparen für Jahre, die im Anschluss kommen….

      1
    • @Uwe: “wages” meint aber nicht den Umsatz, sondern die Personalkosten/Gehaltssumme. Den Rang 16 hierbei habe ich ja nicht angezweifelt, sondern den Rang 12 beim Umsatz.
      Ich habe jetzt aber noch einmal selbst nachgeschaut und für das Finanzjahr (FY) 2016 auf S.61 entdeckt, dass in der Tabelle “The top 30 clubs by revenue” der VfL auf Rang 13 geführt wird. Hierauf bezieht sich Mahatma eventuell. Nur auch “revenue” ist nicht der Umsatz, sondern die Einnahmen. Der Umsatz ist nur ein Teil der Einnahmen. Die ca. 100 bis 120 jährlichen Mio. von VW zählen zwar zu den Einnahmen, sie stellen aber keinen Umsatz dar.
      https://www.uefa.com/MultimediaFiles/Download/OfficialDocument/uefaorg/Clublicensing/02/53/00/22/2530022_DOWNLOAD.pdf

      0
    • Joan, ich bin voll bei Dir. Wollte nur die enormen Gehaltszahlen Mahatmas aus 2016 relativieren…;)

      2
    • Lieber Joan, lieber Uwe,
      Ist es wirklich erkenntnisleitend, mit wirtschaftlichen Laien, die selbst die Begriffe aus der Erfolgsrechnung nicht kennen, über die Rahmenbedingungen des VfL zu diskutieren? Die auch nicht gewillt sind, Kostenarten zu differenzieren? Von Erträgen ganz zu schweigen…
      Geht es nicht vielmehr darum, wieder festzustellen, dass VW, VfL und die Führungspersonen immer alles falsch machen, weil sie nicht so denken und handeln, wie die wirklichen Fanexperten?

      19
    • Lieber Spaßsucher, für mich als Kind von faktischen Analphabeten war Brechts Gedicht “Lob des Lernens” schon sehr früh und bis heute eine Lebensorientierung. Und ich habe trotz meines Alters nicht die Hoffnung aufgegeben, dass auch andere sich ähnlich orientieren könnten.

      5
    • Feinde der Erkenntnis, lieber Joan, sind all jene, die glauben zu wissen.

      Wie erkannte schon Konfuzius:
      Der Wissende ist längst nicht so weit wie der Lernende. Der Lernende ist längst nicht so weit wie der Erkennende.

      Es war übrigens Adolp Diesterweg, der diese Einsicht besonders von den Lehrern im Lande forderte.
      Scheinbar ist sein Appell seit ca. 1850 unerhört geblieben…

      5
    • Och schade, jetzt hätte mich als interessierter Laie ja doch noch der Unterschied interessiert zwischen „Umsatz“ und „Einnahmen“ :vfl:

      2
  3. Hallo in die Runde.

    Da ich jetzt gelesen habe, das Sven Mislintat bei Arsenal nicht mehr ist, wäre das nicht jemand für uns? Ich weiß unrealistisch, aber Bayern ist wohl gar nicht interesiert und wir haben dort doch eine „offene“ Postition da Littbarski dort nicht mehr tätig ist. Oder habe ich das nur falsch auf dem Schirm? Wer macht das Scouting jetzt bei uns?

    Liebe Grüße

    6
    • Hey Al Pedro. Das gleiche habe ich auch schon gedacht. Mislintat genießt nach seiner Zeit in Dortmund natürlich einen außergewöhnlichen Ruf, sodass sein Handy momentan ordentlich glühen dürfte. Träumen darf man ja mal….

      Wir sollen angeblich an Richard Neudecker interessiert sein. Ein zentraler Mittelfeldspieler der St. Pauli am Saisonende ablösefrei verlassen könnte und in der Zweiten Liga einen sehr guten Ruf genießt. Liga-Zwei rechnet aber erst mit einem Transfer im Sommer.

      https://www.liga-zwei.de/fc-st-pauli-mehrere-interessenten-fuer-neudecker/

      2
  4. Fakt ist, will man international spielen, muss jetzt noch mindestens 1 guter Stürmer her.

    16
    • Sehe ich ebenfalls so, wenn man die Chance dazu hat dann sollte man sie auch ergreifen.

      Ich denke Labbadia sieht es ähnlich.

      14
  5. Jetzt reicht es mir. Für euch der Link:

    https://m.bild.de/bild-plus/sport/fussball/fussball/bundesliga-so-viel-kassieren-die-klubs-laut-uefa-report-59606934.bildMobile.html

    Wer will, kann ja gerne das Abo abschließen. In dem Bericht geht es um 2017, nicht um 2016.

    Es reicht, dass hier ständig User meinen, einen zu diskreditieren zu müssen.

    Zu euren Fakten:
    Bei den Einnahmen steht der VfL auf Platz 22 mit 198 Millionen. 2017 wohlgemerkt. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir da international vertreten waren. Aber hier wird ja gerne mit neuen alternativen Fakten umhergeworfen.

    Bei den Gehältern lagen wir mit 138 Millionen auf Platz 16. 2017 wohlgemerkt. Da hat ja Draxler richtig glänzen können. Ach Nee. Der war da ja schon in Paris.

    Ich finde es zum Kotzen, wie man hier ewig vom Hölzchen zum Stöckchen kommt. Die Aussage dahinter war, dass der VfL international nach wie vor gut finanziell ausgestattet ist und finanzielle Mittel noch da sind. Bruno hat das ja auch indirekt bestätigt, um dann doch noch schnell die Begrenzung zu erwähnen. Wir sind hier nicht in Hannover. Ein Stürmer ist locker noch drin. Wir haben mit Schmadtke nur einen Zögerer.

    Habe fertig.

    18
  6. Cool down, Mahatma! Dein Post vom 22.01.: “Beim Umsatz glaube ich Platz 12. Europaweit… ”
    Hättest du da korrekterweise von Einnahmen gesprochen, wäre die Kontroverse gar nicht aufgekommen. Aber vielleicht kann BILD zwischen beidem ja auch nicht unterscheiden.

    7
    • Das musst du aber mal erklären.
      Was genau hätte dich denn nicht überrascht?

      Wenn du jetzt geschrieben hättest: Mahatma sprach von Platz 12, dabei ist es Platz 22. Das eine wäre unglaubwürdig, das andere ist schon glaubhafter – dann würde ich ja nichts sagen.

      Aber du suggerierst ja, dass es dir dabei um die Verwechslung von Umsatz und Einnahmen geht.
      Also nach der Deutung deiner Sätze: Platz 22 bei den Umsätzen ist unglaubwürdig, Platz 22 bei den Einnahmen ist glaubwürdig. Das musst du mal erklären.

      Die Zahlen sind sehr hoch, die Platzierung ist sehr hoch, die Zahlen sind beeindruckend. Das wollte Mahatma zum Ausdruck bringen. Wer so weit oben in der Liste in Europa steht, der wird auch noch 10 Millionen für einen Stürmer haben, wenn man das im Verhältnis setzt zu den Mannschaften, die alle um einen herum in der Liste sind.

      6
    • Grobian, mir geht es tatsächlich um die Unterscheidung zwischen „Einnahmen“ und „Umsatz“ und ich will gerne versuchen, dir zu erklären, warum mir die Unterscheidung der Begriffe nicht ganz unwichtig ist. Aber ich will gar kein großes Thema daraus machen.
      „Einnahmen“ sind zuerst mal alle Geldeinnahmen, die ein Bundesligaclub verbuchen kann. Aber betriebswirtschaftlich, für die operativen Möglichkeiten und letztlich auch steuerlich macht es einen Unterschied, aus welchen Bereichen und zu welchen Anteilen sich die Einnahmen zusammensetzen. Einnahmen z.B. aus leistungsfreien Sponsorengeldern, Aktienerlösen oder – wie bei Werksclubs – aus Betriebsausgaben des Mutterkonzerns sind etwas anderes als z. B. die Einnahmen aus Kartenverkäufen, TV-Geldern, Spielertransfers, Trikot-Werbung und Merchandising. Manche freuen sich zusätzlich auch noch über die Mittelzuweisungen des DFB u. evtl. der UEFA für die Teilnahme am DFB-Pokal u. an europäischen Wettbewerben sowie über die FIFA-Gelder für abgestellte Nationalspieler. Steuerlich wird das alles ohnehin sehr unterschiedlich behandelt, aber darauf will ich nicht eingehen.
      Innerhalb all dieser Einnahmen sind im betriebswirtschaftlichen Sinne Umsätze nur die Zahlungen, die für real erzeugte Produkte und erbrachte Dienstleistungen eingenommen werden. Das sind hauptsächlich die Einnahmen aus Kartenverkäufen, Spielertransfers, Werbung, TV und Merchandising, also Einnahmen, die auf tatsächlich erbrachten Gegenleistungen beruhen und für die auch Umsatzsteuer bezahlt werden muss. Und es dürfte klar sein, dass der VfL in diesen Bereichen, wo ein Club noch den unmittelbarsten Einfluss durch seine sportliche Leistung hat, recht bescheiden aufgestellt ist.
      In den veröffentlichten Tabellen wird zwischen den Einkommensarten zumeist gar nicht differenziert, sondern die Gesamteinnahmen als Umsatz genommen. Aber selbst in diesen Tabellen rangiert der VfL für die Saison 16/17 national nur auf Rang 7. (https://sport.sky.de/fussball/artikel/umsatz-tabelle-so-viel-geld-verdienen-die-bundesligisten/11210869/33896)
      Im Europavergleich taucht der VfL für die Saison 16/17 unter den ersten 20 gar nicht auf. (https://www.sueddeutsche.de/sport/umsaetze-von-fussballvereinen-reicher-immer-reicher-1.3840052-2)
      Deshalb meine Skepsis, als Mahatma mit Bezug auf die BILD meinte, den VfL auf einem europäischen 12. Platz zu finden.

      9
    • @ Joan: Ich kann deine Argumente gut nachvollziehen. Ich bin mir allerdings bei deiner Definition nicht sicher, ob nicht auch Einnahmen aus dem Sponsoring als Umsatz gewertet werden müssen wenn eine messbare Gegenleistung vorliegt. Ich habe dementsprechend bisher auch das “Financial Fair-Play” verstanden: In unserem Beispiel zahlt VW an uns und wir erbringen dafür mittel- und unmittelbare Marketingleistungen. Ein Beispiel, das ich gelesen habe, erläutert, dass durch den VfL VW erheblich häufiger in den Medien erwähnt wird. Die Zuwendungen des Eigners müssen nur in Relation zu dieser Marketingleistung stehen und die Bewertung dieser Leistung ist kaum genauer möglich.

      Wenn das halbwegs zutrifft, wäre die von dir angsprochene Differenz wahrscheinlich eher klein….zumindest, solange man sich im Rahmen FFP bewegt. Aber ich lasse mich da gerne korrigieren :)

      1
    • Dirkito, du sprichst einen Punkt an, wo wohl nur die Insider von VW resp. des VfL Auskunft geben könnten. In welchem Maße VW seine Zuwendungen an den VfL als steuerfreie Betriebsausgabe verrechnet, die sich dann beim VfL als Marketing-Einnahme umsatzsteuerpflichtig niederschlagen müsste oder in welchem Maße sie als gegenleistungsfreies Sponsoring gehandhabt werden, das beim VfL dann nur eine sog. Gestattungsleistung verlangt (z.B. Hinweis auf VW) und steuerfrei bleibt, darüber breitet sich sanfter Nebel aus. Ich will auch hier gar nicht spekulieren. Mir ging es abseits der kaum durchschaubaren betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Finessen eigentlich nur darum, deutlich zu machen, dass der Anteil der Umsätze, die im betriebswirtschaftlichen Sinne durch Eigenleistung solide erwirtschaftet werden (vor allem Ticketing, Merchandising, Transfers) beim VfL verhältnismäßig gering sind, wenn man sie vergleicht mit den Größenordnungen die bei den Bayern, Dortmund oder Schalke zu Buche schlagen. Die Unterschiede bei den anderen Einnahmen sind dagegen nicht mehr ganz so groß. Inwieweit das alles den Regelungen des Financial Fairplays entspricht, ist noch ein ganz anderes Thema.
      Wen interessiert‘s?

      3
    • Sorry, wer so austeilt wie Spaßsucher und du, der sollte auch mal zurück rudern können. Stattdessen redest du dich raus.

      Die beiden anderen haben es erkannt: Wer so weit oben steht, hat Geld. Ende aus, Mickey Maus.

      2
    • Du machst dich komplett lächerlich. Um die Frage, ob der VfL Geld hat, ging es mir in dem ganzen Disput doch an keiner Stelle. Vielleicht liest du meinen ersten Einwand noch einmal.
      Und wo habe ich ausgeteilt? Nenne mir eine Unsachlichkeit oder gar einen persönlichen Anwurf. Scheinbar hast du dich dermaßen mit der Rolle des unsachlich Angegriffenen identifiziert, dass du selbst den geringsten Zweifel an einer deiner Aussagen als persönlichen Affront wahrnimmst. Das Thema ist für mich damit durch, weil es wieder droht, auf ein Niveau abzugleiten, wo mir Mühe und Zeit zu schade sind.

      12
  7. https://www.pianetagenoa1893.net/primo-piano/esclusiva-zurkowski-prezzo-genoa-lizza/

    Ein Angebot von uns für Szymon Zurkowski soll abgelehnt worden sein. Ist ein sehr interessanter Spieler für das zentrale Mittelfeld

    2
    • Schmadtke kritisierte nach dem Schalke-Spiel das Quergeschiebe im Mittelfeld. Das war ja nicht erst am letzten Samstag unser Problem. Dazu nun der Rückschlag bei Camacho. Vielleicht ist es kein Zufall, dass man nun vernimmt, man hätte bei Obi Mikel und Zurkowski angefragt…

      Hätten wir mehr Zug aus dem Mittelfeld, sodass zwei Außen besser eingesetzt werden würden, müsste man weniger über einen Ginczek-Ersatz nachdenken. Dann würden nämlich Brekalo, Klaus, Steffen, Yeboah… anders zur Geltung kommen.

      8
    • Zurkowski würde diesem Profil wohl gut entsprechen. Der hat ordentlich Zug nach vorne und spielt gut Bälle in die Gassen.
      Laut den lokalen Medien dort haben wir, Florenz und Watford 2,5 Millionen geboten, was jedoch abgelehnt wurde. Da kann man doch ruhig noch etwas drauflegen.

      4
  8. Ich glaube , wenn Schmadtke nicht mehr auf den Transfermarkt zuschlägt wird das Verhältnis mit Labbadia bald nicht mehr gut sein.
    Labbadia hatte jetzt mehrmals erwähnt wie wichtig es sei.

    2
    • Er hat ja auch Recht! Ich hoffe nicht, dass er deshalb vergrault wird. Ich wüsste nicht, welchen besseren Trainer wir bekommen könnten.

      5
    • Wer sagt dann dass das Verhältnis jemals gut war?

      7
    • Wer sagt denn das es jemals schlecht war ? Sorry , aber Spekulation dieser Art führen zu nichts.

      23
    • Wer sagt denn, das beide ein Verhältnis haben? :D

      14
    • Bruno wurde im Verlauf seiner Karriere ja schon so manches nachgesagt ;)

      3
    • Hätte Schmadtke Labbadia für “schlecht” empfunden, dann hätte er schon im Sommer gehandelt und einen Trainer installiert. Demnach kann ich mir nicht vorstellen, dass es da ein sonderlich schlechtes zwischenmenschliches und fachlich Verhältnis gibt.

      Ich bin mir mit meiner Frau auch nicht immer einig…

      Ich denke kaum, dass Schmadtke der “Sparer” ist und das zur Verfügung stehende Geld nicht ausgibt, weil er sich denkt, och nö, habe ich kein Bock zu. Sollte der Rahmen stimmen, dann wird man auch etwas machen, so wird es auch mit Bruno kommuniziert worden sein und das ist dann auch legitim.

      Schmadtke hat ja auch für einen Cordoba ordentlich in die Tasche gegriffen, zudem ebenfalls für einen Horn.

      Ich kann mir also kaum vorstellen, dass ein solches Szenario eintritt, Bruno will einen Spieler haben, Schmadke erfüllt Bruno den Wunsch nicht, weil er keine Lust drauf hat. Alles andere lässt dich dann mit Sicherheit erklären oder nachvollziehen.

      5
  9. Hat jemand vielleicht Telefon Nummer von Herrn Schmadtke? Man soll ihm Morgen anrufen und wie in diesem Horror Film sagen: “7 TAGE…DU HAST NOCH 7 TAGE…bis Transfermarkt sich schließt“ :psst:

    Spaß bei Seite, aber ich hoffe wirklich, dass unsere Mannschaft noch verbessert wird.
    Wir sollten uns nicht von diesem 5. äää 6. Platz blenden lassen..
    Allen noch ein schönen Tag.. :vfl:

    6
  10. Die Diskussion, ob wir zahlungsfähig sind oder nicht, kann ich nur bedingt nachvollziehen. Natürlich ist es interessant zu wissen, was prinzipiell möglich wäre, aber selbst wenn wir an unsere Budgetgrenze für diese Saison geraten seien sollten, gibt es doch heutzutage genug Möglichkeiten einen Spieler zu verpflichten. Zum Beispiel durch Leihe mit Kaufpflicht im Sommer. Schmadtke ist wohl einfach nicht von der Auswahl überzeugt oder er spekuliert auf ein Last Minute Schnäppchen, das sich bei der sich anbahnenden Stürmerrochade innerhalb Europas ergeben könnte. Ich glaube Bruno wäre nur unzufrieden, wenn man bewusst auf eine klare Verstärkung verzichten würde, obwohl diese preislich/sportlich verfügbar wäre. Wie eng der Markt generell ist, sieht man doch auch an unserem Konkurrenten Schalke. Da hat Heidel nach 5 Wochen immer noch niemanden für den Sturm gefunden und dabei ist er doch der Don ;-) Obwohl ich auch gerne eine Verstärkung sehen würde, würde ich Schmadtke so einschätzen, dass er einen Transfer nicht mehr erzwingen wird. Im besten Fall spekuliert man wieder wie im Fall Cornet auf 1-2 Leute und wartet ab, ob sich nicht noch eine Möglichkeit ergibt, diesen Plan umzusetzen.

    3
  11. Ein Alario von Leverkusen würde ich auch gut finden.

    2
  12. Es wird doch so sein wie immer, die Idee zieht das Geld.
    Hoffen wir nur das Schmadtke und Schäfer nicht unter Ideenlosigkeit leiden! :weg:

    4
  13. Auf Hanslik oder Kramer scheint man in jedem Fall nicht akut zu setzen. Sie fliegen laut VFL Homepage mit ins Trainingslager nach Spanien.

    1
    • Man wird dieses Jahr den Aufstieg in die 3.Liga auf keinen Fall gefährden wollen und es ist ja auch fraglich, inwieweit einer der beiden bei den Profis “helfen” würde.
      Ich muss zugeben, dass ich beide zu wenig kenne.

      1
  14. Hannes Wolf wechselt im Sommer zu Leipzig. Wer hätte das gedacht.. :top:

    2
    • Genau das meine ich. Alle verstärken sich weiter und bei uns tut sich nichts..

      15
    • Wir sollten vielleicht auch mal daran denken ein ähnliches Konstrukt wie Red Bull aufzubauen. In Polen, Argentinien und Brasilien gibt es auch immer mal wieder gute Talente. So weit scheint man aber aktuell nicht zu denken bzw. sieht es wohl als nicht zu wichtig an.

      1
    • Wir hatten doch sogar mal früher ne Kooperation mit River Plate. Da hätte man so viele Talente bekommen können. Daraus geworden ist am Ende gar nichts.

      1
    • Vielleicht ist das für uns auch ne Art Reifeprüfung, nicht zu sehr abheben, mit den vorhandenen Spielern klar kommen und dann gegen Leverkusen auch mit einem Punkt leben müssen / können…
      Ich wäre hundertprozentig dafür, einen Transfer für die Spitze zu tätigen um die jetzige gute Ausgangslage nicht wegzuwerfen, aber wenn sich die Verantwortlichen sicher sind, dass es richtig wäre, erst im Sommer zu handeln und dann Platz 5-6 als Ziel auszugeben, ist das auch ok.
      Aber das wir Fans uns natürlich auch jetzt bereits die EL erträumen ist ja auch nur menschlich.

      9
  15. Gerhardt ist gerade im Sport1 Stream auf instagram

    1
  16. Mich wundert es ja….ich habe in der Winterpause geschrieben das die 3 Spieltage gnadenlos werden können…da wurde ich für belächelt als ich schrieb das bei 4 Punkten dann gejammert wird….nun so viel Wehmut….wie der Wind weht….und ich sage es nochmal gegen.bayer und hbsc musst du erstmal gewinnen….schalke war ja schonmal nix

    5
    • Das trifft aber auf jeden Gegner zu.
      Ich sehe keinen Gegner, gegen den ein Sieg klar ist.

      8
  17. Was haltet Ihr von Mascarel? Der hat mir letztes Jahr in Frankfurt gut gefallen und Schalke möchte Ihn abgeben. Er könnte uns sofort helfen, er kennt die Liga und er ist ein sehr spielstarker DZM.

    4
  18. Was haltet ihr im Sturm von Vincent Janssen als Ginczek Ersatz? Hab eben einen Artikel auf tm.de gelesen. Er hat nur noch bis 2020 Vertrag und Tottenham will ihn loswerden und ist auch bereit ihn mit Verlust zu verkaufen.

    Das einzige was bei ihm das Problem ist ist ebenso wie bei Ginni auch die Verletzungsanfälligkeit.

    3
    • Tottenham möchte 13,5 Mio. für ihn haben. Nur eine Leihe würde für uns Sinn machen.

      0
    • Das wäre ein guter Transfer. Selbst ohne Leihe sehe ich das Risiko als überschaubar an. Er ist ein relativ lautstarker Stürmer mit gutem Abschluss. Sprich ähnlich wie Ginczeck.

      Aber zum VfL will dich keiner und Geld haben wir auch nicht. Und in den internationalen Wettbewerb will auch kein Offizieller.

      15
    • Glaubst du das jeder, den wir möchten und passen würde, sofort nach Wolfsburg will? Leider nein! …

      5
    • Er ist doch ständig verletzt… lieber nicht :ninja:

      1
  19. Ich finde, dass es das beste wäre edin dzeko zu verpflichten. Er ist nicht verletzungsanfällig, kennt die Liga bestens und sagt selber das er irgendwann nochmal für den VfL spielen möchte. Wenn nicht jetzt, wann dann, es wäre der perfekte Moment. Er kann uns auch noch nächste Saison weiter helfen. Wenn man Erfolg will, muss man für so einen Spieler halt auch mal in die Tasche greifen, es lohnt sich ja, falls man dann wieder international spielt. Bei gomez ging es auch, warum nicht dann auch bei edin, der für mich nochmal mehr Qualität mitbringt als gomez.

    6
    • die Nummer mit Edin hat sich erledigt! Er kommt nicht mehr! Ich bevorzuge lieber junge und hungrige Spieler. So wie M.Philipp. Wir brauchen einen flexiblen Spieler vorne drin! Wir sind mit Wout und Daniel gut aufgestellt. Da aber Daniel nun verletzt ist, sollte ein flexibler Spieler verpflichtet werden. Leihe sollte kein Problem sein und wenn er einschlägt kann er immer noch gekauft werden.

      3
    • Sicher Edin würde rocken, aber realistisch gesehen ist das Thema durch. Zumindest solange sein Vertrag in Rom läuft.
      Persönlich würde ich auf einen offensiven Außen setzen, der bei Bedarf vorne drin auch keine Probleme hat zu spielen bzw. auch mit Wout und Daniel zusammen spielen könnte und im Sommer Malli weg und nen wirklich spielstarken Achter dazu..neben der wwiteren Korrektur bei den Abgängen.
      So Typen wie Braithwath (wenn ich Ihn jetzt richtig geschrieben habe) und Neuhaus vielleicht…

      4
    • Lukebakio wäre einer den ich begrüßen würde

      3
    • Lukebakio dürfte relativ teuer werden.
      Er gehört halt einem Premier League Club an und zeigt bei Düsseldorf relativ gute Leistungen und nach dem Bayern-Spiel ist auch relativ viel Hype dabei bzw ist er mehr im Fokus.

      3
  20. Wenn VfL 4 Punkte in den nächsten beiden Spielen holen würde, ja dann wäre es super. Aber: denke es wird schwierig. Gegen Bayer am Samstag steht man nicht nur vor eine Truppe mit neuem Trainer und neuem Elan, sondern auch eine sehr spielstarke Mannschaft. Habe selbst das ganze Spiel Bayer gegen Frankfurt kurz vor Weihnachten gesehen. Der Unterschied lag am Physischen, die Bayer-Mannschaft ist sehr jung und konnte nicht dagegenhalten. Aber ob VfL wie Eintracht spielen kann? In Berlin ein Punkt zu holen ist sicherlich möglich aber nicht unbedingt wahrscheinlich, ein Sieg kaum möglich.

    Für mich wäre 2 Punkte auch gut und vielleicht realistischer, aber die Nullausbeute ist auch realistisch.. Bezweifle noch dass Vfl durchgehend so spielen kann dass man um den Platz 6 landet. Die Truppe ist etwas begrenzt auf einige Positionen und eine Nachbesserung unwahrscheinlich so lange nicht Spieler abgegeben werden können. Klar: ein dritter Stürmer ist noch möglich und vielleicht notwendig. Aber an den Flügeln, besonders, hapert es ein bisschen und bei Malli kommt nicht das raus was man eigentlich erwarten könnte. Mit der Zeit könnte sich die vorhandenen Spieler natürlich entwickeln, z.B. Brekalo oder eben Malli, aber im Moment muss man vermutlich die Erwartungen etwas zurückschrauben und nach hinten aufmerksam schauen.

    2
  21. Laut WAZ wird Josh wohl noch gegen Bayer fehlen. Jung und Ntep sind auch angeschlagen.

    0
    • Ntep spielt eh gar keine Rolle und Jung eigentlich ja auch nicht, da er leider das Pech gepachtet hat, was Verletzungen angeht.

      Wie macht sich Ntep eigentlich im Training, wenn er nicht angeschlagen ist?

      4
  22. Für Mitarbeiter des VW-Werks in BS gibt es 50% Rabatt auf bis zu 2 Tickets für das Heimspiel gegen Rostock, benötigt wird aber nur ein Promocode (will ich jetzt hier nicht reinstellen :))
    Schade das unsere quasi Zeitlgleich spielen, sonst hätte man sich schonmal den Gegner unserer U23 für die nächste Saison ansehen können :ironie2:

    3
  23. Puh. Diese PK muss man doch ein wenig sacken lassen. Obwohl man die Unausgewogenheit im Sturm erkannt hat, scheinen die Transfer-Vorgaben laut Bruno doch so eng zu sein, dass man sich nicht wirklich in einer erfolgsversprechenden Handlungsposition sieht und sich aus diesem Grund bisher auch gar nicht mit einen zielgerichteten Transfer beschäftigt hat. Aha… Kann natürlich auch ein Bluff sein, klang aber irgendwie nicht so. Man beobachte zwar den Markt, wolle aber abwarten welche Spieler sich noch in den Fokus spielen könnten. Klingt für mich nicht nach keinem konkreten Plan und ich gebe zu, dass hätte ich nicht gedacht. Auf der Abgabeseite sagt Bruno hingegen klar, es liege an den Spielern, dass sie nicht wechseln wollen und es scheint wohl auch klar, dass diese Problematik einen evtl. Neuzugang blockiert.

    Josh wird leider ausfallen, Tisserand ist noch fraglich. Hanslik und Kramer sollen eine vernünftige Vorbereitung bei der U23 absolvieren.

    10
    • Das die Spieler nicht wechseln wollen, liegt wohl am extrem hohen Gehalt. Da muss der Verein eine Lösung finden! Es ist schwer, aber für den VfL bedeutet das, ganz klar, das wir nicht weiter nach oben kommen. Im schlimmsten Fall machen die Spieler noch Stunk. Das können wir nicht gebrauchen. Hoffentlich wechselt noch der eine oder andere. Ntep hat keine Chance, genauso wie Bruma. Sehen wohl nur die Kohle. Schade, denn so gibt es keinen neuen Spieler. Dann heißt es: alle Kräfte bündeln und Vollgas geben. Platz 9 sollte drin sein!

      5
    • http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-nur-wenn-einer-geht-gibt-s-im-winter-sturm-verstarkung/

      Das sieht wirklich eher schlecht aus was Neuzugänge betrifft. Da holt uns die Vergangenheit jetzt wohl eindeutig ein. Verstehe allerdings auch nicht, warum nicht ganz klar gesagt wird zu gewissen Spielern, dass mit ihnen nicht mehr geplant wird.

      4
    • Wurde doch gesagt, doch das ändert die Situation nicht. Ein Bruma weiß seit Sommer, das er IV Nummer fünf ist. Ein Ntep weiß seit Sommer, das wenn wir nicht 10 Verletzte haben, er nicht im Kader steht. Doch das ändert rein gar nichts daran, das niemand diese Gehälter zahlen will und wird.

      13
    • Stimme dir vollkommen zu PaliWob. Es ist wirklich bitter zu sehen, dass es diesen Spielern reicht viel Geld zu verdienen. Da wundert man sich auch nicht mehr, warum wir die beiden letzten Jahre in der Relegation verbracht haben. Dazu kommt dann noch die Bedingung eines Bruma nur innerhalb der Bundesliga wechseln zu wollen. Zu Beginn der Vorbereitung gabe es ja immerhin Gerüchte zu Ntep und Bruma. Diese scheinen mittlerweile aber völlig im Sande verlaufen zu sein. Auch Bruno äußerte ja heute, dass es ihm selbst immer darum ging zu spielen und diese Äußerung zeigt ja gleichzeitig sein Unverständnis gegenüber diesen Spielern.

      9
    • Das wird man den Spielern schon gesagt haben , außerdem wissen sie doch selber das sie keine Chance mehr haben. Wenn man keine einzige Sekunde spielt und fast nie im Kader ist spricht das eine deutliche Sprache.
      Beispielhaft ist doch Stefaniak , der ist jetzt 1 1/2 Jahre hier und hat noch nie für uns gespielt. Warum man bei solch einer Situation nicht wechselt , bleibt mir ein Rätsel trotz des hohen Gehalts.

      12
    • Wartet doch mal ab. Es ist noch eine Woche Zeit. Es wird bestimmt noch Abgänge und Zugänge geben. Jede Wette – Schmadtke lässt sich nicht in die Karten schauen.

      3
    • Es wurde ihnen doch laut Labbadia nie explizit gesagt, dass sie gehen sollen. Sie wurden nur einfach nicht mehr beachtet. Aber wenn man nicht spielen will, ist das natürlich bitter. Vor allem dass Bruma, der wohl ein Angebot von Celtic ausgeschlagen hat, bleibt, ist verwunderlich. Stefaniak und Ntep fühlen sich bei uns anscheinend einfach wohl. Hier hat man Ruhe, muss nur ein paar mal zum Training die Woche und verdient einen Haufen Geld.

      4
    • Exilniedersachse

      Bei Ntep verstehe ich nicht was los ist. Für mich mit malli ein Rätsel.
      Er hat am Anfang gute Anlagen gezeigt und alle haben uns für den Transfer bewundert. Sinngemäß hieß es damals glaube ich, ohne Verletzung hätten wir einen solchen Spieker nicht bekommen können…
      Ich verstehe echt nicht was mit dem ist.

      Brekalo kommt in 90 min auf 3 gute Szenen und ist der Heilsbringer…
      Manchmal ist es echt komisch.

      1
  24. Camacho ist gestern operiert worden. Gute Besserung und schnelle Genesung!
    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/camacho-in-der-schweiz-operiert/

    14
  25. Hallo zusammen, auf die Gefahr hin, dass es schon diskutiert wurde, habe ein paar Wochen nicht mehr mitgelesen:

    Was spricht dagegen, Hanslik aus der zweiten zu befördern? Wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe, zerschießt er da unten die Liga.

    Hab nochmal nachgelesen: steht nach 21 spielen bei 19 Toren..

    0
    • Zitat Labbadia von heute ; Unsere U23 hat wesentlich später mit der Vorbereitung begonnen als wir, deswegen haben wir uns dagegen entschlossen, Daniel Hanslik und Blaz Kramer mit ins Trainingslager zu nehmen. Wichtig ist, dass sie richtig fit werden und Spielpraxis bekommen.

      2
    • Tja …ein Teufelskreis. Die besagten Spieler blockieren nicht nur die erforderlichen Neuzugänge sondern auch unseren Nachwuchs. Beispiele gefällig: Mit Ginczek und Weghorst haben wir 2 bundesligataugliche Mittelstürmer – einer davon ist sehr verletzungsanfällig. Mit William. Verhaegh und Jung haben wir 3 RV. Lediglich einer (William) hat das Vertrauen des Trainers – und der wackelt schon die ganze Saison. Mit Camacho und Guilavogui haben wir 2 Sechser. Einer ist dauerverletzt, der andere kam erst nach einer schweren Verletzung zurück. Diese drei Baustellen sind ja nicht erst seit heute bekannt, dass weiß ich doch auch schon seit Wochen und Monaten. Wenn ich auf dem Transfermarkt schon nichts mache, ziehe ich doch die entsprechenden Leute aus der U23 hoch und teste Hanslik, D. Itter und May und nehme die mit ins Trainingslager..Man hätte das etwas besser planen können – es sei denn, man traut es den Jungs nicht zu. Jetzt den Überraschten zu mimen und rum zu jammern nimmt einem doch keiner ab.

      6
  26. Ich finde es schon irgendwie krass, wie schnell es scheinbar dann doch geht, vom Verein, der aus dem Vollen schöpfen kann und jetzt zum Verein, der für einen dringend benötigten Spieler scheinbar keine Mittel hat. Wo man im Unglück noch das Glück hatte, das gerade Transferperiode ist.

    Beim Lesen des Artikel beschleicht mich doch die Sorge, dass wir arge Probleme bekommen könnten. Klar ,kann alles glatt gehen, Wout bekommt keine Gelbe mehr, er und Mehmedi verletzen sich nicht und schießen Tore. Aber es brauchen ja nicht mal schwere Verletzungen sein, muskuläre Probleme können immer auftauchen. Dazu der unberechenbare William, der ja nun schon mehrmals die Niederlage vorbereitet hat.

    Es nervt mich richtig, ich will nicht in der Rückrunde durchgereicht werden und wieder zittern.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/740829/artikel_bruma-ntep-und-die-transferblockade.html

    8
    • Ich finde das richtig gut. Geld zum Fenster rauswerfen kann jeder.

      5
    • Nach kicker-Informationen war es in der Vergangenheit nicht selten so, dass Spieler, die den Verein verließen, komplett ausgezahlt wurden. Das ist jedoch, seit Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer das Sagen haben, nicht mehr so.

      Das ist wahrscheinlich ein Grund dafür das fast keiner geht. Wenn man sich ein paar Jahre zurück erinnert hat Allofs es damals vergleichsweise schnell hinbekommen die Magath Altlasten an den Mann zu bringen.
      Jetzt weiß man auch wie ihm das gelungen ist.

      Grundsätzlich finde ich den Weg den die beiden da gehen aber richtig , zumal es aktuell 3-4 Spieler sind die komplett über sind , nach Magath waren das wesentlich mehr.

      8
    • Ich finde diesen Weg richtig! Es ist ein Signal an die aktuellen Spieler, auch die sind beraten und die Berater sagen sicher irgendwann „junge denk mal über deine Karriere nach, du musst wieder spielen!- egal wo“
      Zumal Berater ja vornehmlich an wechseln verdienen.
      Durch das aktuelle handeln verhindert man auch kn Zukunft, das hier Spieler landen die sich denken „Och wenn ich halt nicht spiele , dann lasse ich mich eben für die Tribünen bezahlen, wenn ein anderes Angebot kommt lasse ich mich komplett auszahlen“
      Aktuell ist das vielleicht etwas blöd, auch für den Trainer , aber da muss er jetzt durch. Wir Fans auch! Wir sind nicht verdammt in die EL zu kommen, wir können es uns aktuell leisten diesen Weg zu gehen.
      Außerdem , ey es ist 1 Spieler ausgefallen, ein guter und wichtiger aber das muss man irgendwie auffangen. Das darf nicht zu einer Ausrede für die Leistung in der Rückrunde werden, darauf müssen Marcel und Bruno achten

      10
  27. Bei malli z b kann es mehrer Gründe haben das er nicht wechseln will. 1 Grund er hat ein Vertrag der sich jährlich im Gehalt stufenweise erhöht !!!sprich je länger er beim VfL ist desto mehr Geld bekommt er .2 Grund seine ganze Familie lebt in Kassel. Kassel ist 180 km von wob weg .Das heißt in 1 1/2 stunden kann er zuhause bei der Familie sein. Und sein bruder hat in Hannover studiert was ja noch näher ist wie Kassel.

    0
  28. Okay.früher war der bei bosborus Kassel das war gruppenliga

    0
  29. Was für ne klasse ist Bezirksliga?

    0
  30. Ich möchte ja niemanden mit seinen Palmwedel-Kommentaren von einst zu Ntep, Bazoer, Malli, Oshimen etc. konfrontieren. Aber es ist schon belustigend, die „fachmännischen“ Kommentare aus 2017 Stand heute nachzulesen. Jetzt wird über die „Altlasten“ zum Teil geredet, als seien sie allesamt Nichtskönner und charakterlose Gesellen, die nur ihre guten Verträge aussitzen. Mag sogar sein. Aber der Leitsatz „pacta sunt servanda“ gilt auch, wenn‘s einem selbst weh tut.
    Daher sollte man aber auch akzeptieren, dass der VfL und sein Management gezwungen sind, so nach und nach in der Realität anzukommen, wo z. T. leichtfertig getroffene Fehlentscheidungen bei Spielerkäufen nicht einfach mit neuen Fehlentscheidungen kompensiert werden können, bloß weil genug Kohle da ist. Es könnte perspektivisch sogar heilsam sein, dass man auch beim VfL knausern muss.

    Mir fällt hierzu ein Zitat von Thomas Wodrow Wilson ein, der während des 1. WK Präsident der USA war und, natürlich bezogen auf einen ganz anderen Zusammenhang, einen Satz äußerte, dessen Kern vielleicht auch auf den VfL zutrifft:
    „It is not only after periods of recklessness or infatuation, when he has played the spendthrift or the fool, that a man comes to himself. “ (Es ist nicht nur – ich ergänze: aber eben auch – nach Zeiten der Rücksichtslosigkeit oder der Verblendung, in denen er den Verschwender oder den Dummkopf gespielt hat, wenn ein Mann zu sich kommt.)
    Vielleicht ist Schmadtke der Mann, der den notwendigen Bewusstseinswandel jetzt managen muss.

    14
    • Erster Absatz gefällt mir.
      Nur so kann ein Verein lernen mit Geld verantwortungsbewusst umzugehen.

      4
  31. Ich finde es gut das die auf das geld achten müssen ! In den letzten 5 Jahren haben wir 90 Millionen minus gemacht durch Transfers!!!jedes normale Unternehmen ist dann insolvent !!!
    Vielleicht hat es ja den guten Nebeneffekt das einer in der Jugend ist der durch den Ausfall von ginczek den Sprung in den Profikader schafft !!!

    5
    • Ja, ein Imagewandel wird uns sicher gut tun. Und ich finde es sinnvoll mit dem zur Verfügung stehenden Mitteln gut einzukaufen. Der Kader ist ja jetzt noch nicht optimal zusammengestellt.

      So wie unsere Offensive aufgestellt ist, selbt mit Ginzcek, war es ja nicht so, dass sie alles dominierten. Die Durchschlagskraft und Chancenverwertung hätten ja durchaus besser sein können.

      Camachos Einsatz dürfte noch eine ganze Weile dauern und dann fehlt Guilavogui., so gibt es durchaus noch einige Baustellen in der Mannschaft, es ist nicht nur eine Position, wo es noch nicht top läuft. Von daher fände ich es gut, wenn jemand zur Verstärkung kommen würde.

      Natürlich haben alle Spieler das Recht ihren Vertrag beim VfL zu erfüllen, in dem sie sich zur Verfügung stellen, ggf. auch permanent auf der Tribüne. Aber vermutlich hat Malli das meiste Potenzial, Osimhen wird ja wohl leider nicht mehr zurück kommen.

      2
    • “In den letzten 5 Jahren haben wir 90 Millionen minus gemacht durch Transfers!!!jedes normale Unternehmen ist dann insolvent !!!”

      Der erste Satz wäre nur richtig, wenn folgendes gilt:
      1. Das Unternehmen generiert seinen Umsatz nur aus Spielertransfers -> definitiv nicht der Fall (Liga, Sponsoren, Fangeschäft, …)
      Und für den zweiten Satz muss gelten:
      1. Das Unternehmen hat Schulden.
      2. Niemand leiht dem Unternehmen in dieser Situation Geld und das operative Ergebnis reicht nicht aus, um die alten Schulden zu bedienen.

      Der VfL Wolfsburg ist ein normales Unternehmen (eine GmbH, um genau zu sein). Sein Geschäftsmodell ist bloß nicht, wie du erwartest, auf die Generierung von Transfergewinnen ausgerichtet. Ohnehin können Gewinne aus diesen Geschäften nur da geschöpft werden, wo auf der anderen Seite Verluste entstehen. Ist jeder Fußballclub mit einem Transferminus automatisch schlecht geführt (quasi prädestiniert für eine Insolvenz)?

      5
    • Man muss sich hier zudem die Frage stellen, in wie weit für VW als Hauptsponsor dieses “Transferminus” maßgeblich ist. Ich kann den Wert als Verein nun nicht beziffern, ich weiß auch nicht, ob es da ein Gutachten zu gibt, welches die Infrastruktur und alles drum herum bewertet.

      Zudem kann man den VfL Wolfsburg als regionale und überregionale Werbung bzw. Werbeplattform sehen. Stichwort Trikotwerbung.

      Zudem kommen noch die Punkte, die von meinem “Vorposter” kommen… So ganz 30 Millionen “verhauen” ist das dann nicht.

      3
    • Stimmt. Die Transferbilanz ist nicht alles und bestenfalls nur ein Indiz für die Wirtschaftlichkeit.

      Ob diese aber positiver ausfällt, wenn wir Spielergehälter, Manager- und Trainergehälter mit einbeziehen und Zuschauer- und TV Einnahmen gegenrechnen? Eher nicht.

      1
    • Ich bin mir ziemlich sicher das der VfL für Volkswagen ein minusgeschäfft ist. Rein was die Summen angeht, wie schon gesagt, Ablösesummen ist das eine, die Gehälter und erstklassige Infrastruktur das andere.
      Bei VW sind die fetten Jahre erstmal vorbei, das man das auch beim VfL irgendwie merken wird Überrascht mich 0,0.
      Macht mir aber auch keine Angst.

      1
  32. Ich versteh das nicht im Sommer war noch Geld für Cornet da.
    Wir haben Dimata und osimhen verkauft .
    Kuba ist auch von der Gehaltsliste, also wirklich komisch aufeinmal

    4
    • Dimata und Osimhen sind noch nicht wirklich verkauft.
      Wie kommst du darauf?

      Noch sind beide verliehen und wer weiß, wieviel Gehalt wir bei den beiden noch bezahlen.
      Beide haben eine AK, die wahrscheinlich gezogen wird, aber Ablösesumme haben wir für beide noch nicht bekommen und das wird wahrscheinlich auch erst im Sommer so sein und viel wird es wahrscheinlich auch nicht werden.

      0
    • Gab es nicht bei Dimata Gerüchte, dass die AK schon längst gezogen worden war?

      https://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl-wolfsburg/article215832521/Dimata-Anderlecht-zieht-Kaufoption.html

      0
    • Haben sie Dimata nicht für 5 Millionen gekauft und nur wenn er sich länger verletzt, dann kommt das nicht zu Stande?

      0
    • Beide sind mit Kaufoption verliehen und nicht verkauft. Natürlich kann es sein das Anderlecht schon signalisiert hat Dimata zu kaufen. Ich glaube aber das Geld fließt dann erst wenn sein neuer Vertrag bei Anderlecht gilt.

      0
    • Die AK bei Dimata wurde gezogen. Einstelliger Mio Bereich, 5-7 wurden spekuliert. Fließt natürlich erst im Sommer.

      Osimhen hat auch eine, die dürfte bei 2 Mio liegen. Da wurde bisher nix gezogen.

      3
    • Das meine ich ja.
      Offiziell sind beide noch nicht verkauft und Geld ist wahrscheinlich auch noch nicht geflossen, daher wird da noch kein zusätzliches Geld vorhanden sein.

      2
  33. http://www.sportbuzzer.de/artikel/william-raus-vfl-wolfsburg-trainer-bruno-labbadia-hat-noch-keine-entscheidung/

    Aus der U19 waren am Donnerstag beim Training Siersleben und Edwards dabei (beides Innenverteidiger).

    2
    • Entweder man holt einen Ersatz für William bzw. vertraut auf seine Jugendspieler, die das spielen (Bruder von Itter) oder aber man lässt William spielen. Sollte Verhaegh wirklich eine Option sein, dann können wir einpacken. Alleine schon aufgrund der schnellen Außen von Bayer..

      3
    • Der Kicker hat auch einen Artikel zu William. Das sind schon viele schwere Fehler, die William sich geleistet hat. Manchmal frage ich mich, ob sie entstehen weil er in manchen Spielen einfach nicht zu 100 % fit ist.

      Verhaegh ist natürlich nicht so schnell wie William, der Trainer muss sehen, wer am Besten zur Taktik passt. Das wird ein hartes Spiel gegen Leverkusen.

      http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/740743/artikel_das-vabanquespiel-mit-william.html

      5
    • Paul gegen Bellarabi und Bailey… :weg:

      Andererseits William mit seinen Fehlern, wird so oder so nicht einfach. Muss man sich reinbeißen in das Spiel und stark fighten und Bayer es unangenehm machen!

      5
    • Davide Itter ist mit der U23 in Spanien. Gleiche Thematik wie bei Hanslik. Die beiden U19 Spieler waren eher Kaderfüller für das 11 gg 11.

      5
    • Edwards ist eine interessante Personalie. Er kam glaub ich erst in diesem Winter aus den USA zur U19 und darf gleich bei den Profis mittrainieren.

      2
  34. Es bringt ja nix über William zu diskutieren, vergiftet nur die Atmosphäre und geht bestimmt nicht spurlos an ihm vorbei. Außerdem gibt es ja keine Alternative zu ihm

    4
  35. Was mir wichtig ist das man an Labbadia festhält.
    Seit dem er da ist entwickelt sich was und wenn man mit ihm die Sommertransfers durchführt wird die Mannschaft noch besser machen, weil der Mann ein Plan hat.
    Hoffe man verlängert auch wenn es Platz 10 oder so zum Schluss ist.
    Nicht das Schmadtke sich sagt jetzt oben angreifen mit einem TOP Traineradresse weil das geht wieder in die Hose .
    Wir sind Bruno auf dem richtigen Weg.

    23
    • @ Max

      Das entscheiden wir bzw Du glücklicherweise nicht. Welchen Top-Trainer hatten wir denn die letzten Jahre hier?

      5
    • @ Kater:
      Kellermann zum Beispiel. Der ist sogar Weltklasseniveau und sein Nachfolger auch nicht ganz ein Blinder …
      :ironie:

      4
  36. Reine Geschwindigkeitsvergleiche zwischen William und Verhaegh sagen allein wenig über die Sinnhaftigkeit eines Einsatzes aus. Nimmt man die im Kicker veröffentlichten Zahlen zur Grundlage, beträgt der Unterschied zwischen beiden im Vollspeed etwas weniger als einen halben Meter pro Sekunde. Das wäre im reinen Sprintduell auf der Bahn zwar recht viel, aber vergleichbare Laufduelle gibt es im Fußball eher selten. Auf dem Spielfeld kann ein Außenverteidiger sein absolutes Geschwindigkeitsdefizit mehrfach kompensieren, z.B. durch Stellungspiel, Reaktionszeit, Tacklingfähigkeiten, Erfahrung, Spielintelligenz etc. Zudem können solche Defizite im Abwehrverbund vorausschauend durch entsprechende Absicherungen aufgefangen werden. Wichtiger als die Geschwindigkeitsfrage könnten für Samstag die Überlegungen des Trainers sein, in welcher Funktion er seinen Außenverteidiger im Rahmen seines Spielkonzepts sehen möchte: eher defensiv stabilisierend oder unbedingt mit offensiven Impulsen.

    5
    • Joan, sei mir nicht böse, aber niemand hat von “Laufduellen wie auf der Bahn” gesprochen. Im Gegenteil, das Spiel von Leverkusen basiert auf vielen kurzen Sprints und Positionswechseln. Ähnlich wie bei uns. Nur das sie eine höhere spielerische, technische und Eins gegen Eins Qualität mitbringen – und ja, auch mehr Geschwindigkeit. Dies zu neutralisieren ist zwar möglich, aber es erfordert körperlich wie taktisch eine gute Leistung, auch mental muss man natürlich voll da sein. Ich würde mich freuen, wenn Verhaegh oder William diese gute Leistung im Zusammenspiel mit seinen Mannschaftskameraden am morgigen Samstag bringen würde.

      5
    • Bei hochstehenden Außenverteidigern ist Schnelligkeit aber ein wesentlicher Vorteil. Bei Ballverlust geht es ja darum, so schnell wie möglich in die Grundordnung zurückzukehren, da sich sonst erhebliche Lücken im Rücken ergeben können. Gerade Mannschaften, die schnell umschalten und Gegenpressing spielen (Leverkusen), wissen dies in der Regel zu nutzen. Klar hat Verhaegh ein besseres Stellungsspiel und mehr Routine, aber wenn er die Wege nicht mit nach vorne macht, wird darunter unser Offensivspiel erheblich leiden. So hat Bruno die Option Sicherheit + weniger Offensiv vs. Unsicherheit + mehr Offensive. Spekuliere daher, dass man an William festhält, obwohl Verhaegh seine Chance natürlich verdient hätte.

      5
    • Mein Motto bei uns in der Kreisliga ist
      wer richtig steht muss weniger laufen

      Leider gilt das eher für IVs und ZMs, nicht aber Außenverteidiger zumindest dann nicht wenn verlangt wird das sie auch offensiv was machen sollen

      1
    • Malanda, ich wollte niemandem hier direkt widersprechen (und dir schon gar nicht). Ich teile absolut das, was du und auch Vukedin hierzu schreiben. Im Grunde hat Labbadia die Wahl zwischen zwei “Notlösungen”, wo, je nach Spielanlage, sich die Defizite des einen oder des anderen weniger auswirken könnten. Der Gedanke steckt im Grunde ja auch in meinem letzten Satz. Vukedin bringt das seinerseits auch noch mal auf den Punkt. Es wird also interessant sein, für welches Spielkonzept sich Labaddia entscheidet. Ich würde auch vermuten, dass er es zunächst offensiv und dann eben mit William versucht. Sollte der Nachwirkungen aus dem Schalke-Spiel zeigen, stünde Verhaegh ja bereit.

      1
  37. Jetzt nicht an William festzuhalten, wäre absoluter Blödsinn finde ich. Wir wollen immer, dass sich talentierte Spieler entwickeln (und ich glaube das Talent spricht William keiner ab), aber lassen Spieler keine Fehler machen und fordern sofort, dass ein Spieler ersetzt wird. Auch ich hab mich in den Spielen tierisch über Williams Fehler aufgeregt, aber mit etwas Abstand muss man sagen, dass er in manchen Situationen einfach lernen muss cleverer zu agieren und dann wird das schon. Wir sind momentan in der Situation, dass wir uns auch mal einen Fehler leisten können, ohne direkt unten rein zu rutschen oder den Anschluss nach oben zu verlieren. Wenn wir nicht jetzt Spielern Fehler, aber gleichzeitig auch Entwicklungsschritte und einen Lernprozess zugestehen, wann dann? Jetzt Verhaegh rein zu bringen, dessen Vertrag zusätzlich im Sommer ausläuft und mit Sicherheit nicht verlängert wird, kann doch nicht ernsthaft die Lösung sein…

    36
    • Exilniedersachse

      Ja man muss jungen Spielern auch zugestehen Fehler zu machen. Aber nicht in dieser Regelmäßigkeit. Er schafft es nicht sich zu stabilisieren. Bei dieser Menge an Fehlern, steht das Talent dann auch langsam zur Diskussion.
      Aus der PK höre ich aber raus, dass William spielen wird. Den Bruno hat einen absolut üblichen Zupfer als Ausrede für diesen katastrophalen Fehler genutzt.

      11
    • Ja gut, was bedeutet denn katastrophale Fehler und Regelmäßigkeit? Ein Katastrophaler Fehler war für mich das Ding gegen Bayern, das darf in der Bundesliga nicht passieren. Ansonsten wird hier vermutlich auf die Elfmetersituationen gegen Hannover und im vergangenen Spiel gegen Schalke angespielt. Ganz ehrlich: Kann in meinen Augen mal passieren. Er verhält sich zweimal nicht clever genug, will zumindest den Ball spielen und ist in dem Moment zu langsam, sodass sein Gegenspieler vor ihm an den Ball kommt. Ich möchte hier jetzt aber auch nicht Williams Rechtsbeistand spielen, ich sehe einfach nur sein großes Potenzial (wie in Spielen gegen Gladbach oder Leipzig) und habe Sorge, dass man aus reinem Aktionismus jetzt wieder einem Spieler das Vertrauen entzieht (was Bruno bisher noch nicht gemacht, Chapeau dafür).

      10
  38. Grundsätzlich gebe ich Dir recht. Das ist aller Ehren wert. Bruno sollte jedoch bei allen Spielern die gleiche Messlatte anlegen. Es kann nicht sein, dass Spieler häufig Fehler machen und einen Bonus haben und andere Spieler nach dem ersten Patzer außen vor sind. Oder er macht sich unglaubwürdig

    8
  39. Ich finde drei Fehler in 18 Spielen jetzt auch nicht viel.ich würde william immer verheag vorziehen verheag hat durch nicht so tolles stellungspiel und verschossenen Strafstoß auch schon Punkte gekostet .

    0
    • Drei Fehler in 18 Spielen sind nicht viel – das stimmt. Es waren aber leider deutlich mehr. Ich glaube es waren so um die 6 Gegentore die er direkt verursacht hat. Williams Offensivpower sehe ich auch nicht. 1 Tor/0 Torvorlagen – eine geradezu erbärmliches Bilanz für einen Offensivverteidiger – die meisten Flanken gehen hinter das Tor oder werden vom ersten Gegenspieler geblockt. Ich wüsste aber aktuell auch nicht ob ich Verhaegh bringen sollte. Gerade beim Tempo von Bayer.

      8
  40. William spielt morgen sicher nicht! Das hat man bei der PK rausgehört ;)

    Wünsche mir einen Heimsieg, gegen Leverkusen haben wir zu Hause meist gut ausgesehen, habe aber für morgen kein gutes Gefühl ohne Dani, Josh und William!

    4
  41. Wenn William nicht spielt, wird das morgen eine karnevalsveranstaltung hinten rechts. Aber rechnerisch sind es ja nur ein halber Meter pro Sekunde… :weg:

    Ich kann diesen Verein nicht mehr verstehen.

    7
    • So müssen die Gäste nicht zu viel Sprints ansetzen, im lockeren Lauf schaffen sie auch unseren RV davon zu laufen.

      4
    • Erstmal abwarten, für mich haben sich die PK Aussagen aber auch eher pro Verhaegh angehört…

      Jemand hat hier vor kurzem mal geschrieben, dass Williams Leistung sich in den ersten Minuten des Spiels entscheidet, ob er direkt in die Zweikämpfe kommt etc. und dabei Selbstvertrauen gewinnt.
      Diese Beobachtung habe ich ebenfalls gemacht und da William scheinbar also ein Spieler ist, bei dem der Kopf eine wichtige Rolle spielt, wäre es das falsche Zeichen ihn nach ein wenig medialem Gegenwind rauszunehmen.

      1
  42. verschoben

    0
  43. verschoben

    5