Mittwoch , Juni 19 2019
Home / Spieler / Kader / Ivica Olic / Olic-Verlängerung plötzlich doch nicht mehr sicher?
Olic

Olic-Verlängerung plötzlich doch nicht mehr sicher?


 
Es gibt noch immer keine Klarheit über die Zukunft von Ivica Olic. Wartet der Kroate mit seiner Unterschrift unter einen neuen Vertrag vielleicht bis der VfL Wolfsburg die Qualifikation für die Champions League geschafft hat? Oder ist der Knackpunkt die Vertragslänge? Die unendliche Geschichte im Vertragspoker von Ivica Olic geht auf jeden Fall in die nächste Runde.

Zögert Olic oder vielleicht doch eher Allofs?
Seit Wochen steht Olic angeblich kurz vor einer Vertragsverlängerung. Es seien nur noch Kleinigkeiten zu klären. Doch zuletzt gab es offenbar Unstimmigkeiten bei der Vertragslänge. In England wird Olic ein Zweijahres-Vertrag angeboten, den er auch gerne beim VfL haben würde. Denkbar, dass dies Allofs zu viel ist.

Oder ist es Olic, der sich gegen Ende seiner Karriere noch einmal verändern möchte?

Am Wochenende sagte er in seiner kroatischen Heimat einer Zeitung, dass er jeden Tag daran denken würde am kommenden Tag endlich zu unterschreiben, doch dann wieder zögert:

Ich weiß nicht, ob sich noch eine andere Möglichkeit auftut.

Bereits vor zwei Wochen schrieb ich, dass man sich nicht ewig diesem Hin und Her aussetzen sollte, sondern irgendwann Olic die Entscheidung abnehmen muss. Dies sieht nun offenbar auch Klaus Allofs so, der von seinen eindeutigen Aussagen (“wir sind uns einig und werden verlängern”) der letzten Wochen abrückt.

Auf Nachfrage der Waz klingt Allofs plötzlich gar nicht mehr so sicher:

“Die nächste Nachricht ist erst: Ivi hat unterschrieben. Oder: Er wird nicht unterschreiben.”


 

Warum fühlt sich dieses Zögern unschön an?
Auf der Suche nach Verstärkungen muss man als Verein bei guten Spielern stets Überzeugungsarbeit leisten. Schaffen wir es einen Gustavo, de Bruyne oder Diouf vom VfL zu überzeugen? Ein Zögern bei diesen Spielern ist ganz normal und man drückt eher die Daumen, backt kleine Brötchen und hofft auf die kleine Chance.

Bei Ivica Olic stellt sich – jedenfalls bei mir – ein anderes Gefühl ein. Der Spieler ist bereits beim VfL und befindet sich im Herbst seiner Karriere. Mit 35 Jahren (zur neuen Saison) werden Leistungen im Fußball eher schlechter als besser (in 95 % aller Fälle sind Fußballkarrieren in diesem Alter sogar schon beendet).
Zudem sind sich fast alle einig, dass es zu einem Stammplatz nicht mehr reicht. Es soll und wird im Sturm nachgebessert werden.
Sollte sich Olic nicht über ein Angebot einer Vertragsverlängerung beim VfL freuen?

Doch Olic scheint irgendwas zu stören. Für mich fühlt sich dieses Zögern nicht gut an. Muss der VfL, der mittlerweile zu den Top5 der Liga gehört und die CL anstrebt jetzt auf einen 35-jährigen Olic warten, der entweder den Daumen hebt oder senkt?

Warum Olic beim VfL noch funktionieren würde:
Die mögliche Vertragsverlängerung wird derzeit bei den Fans heiß diskutiert. Ich könnte mich mit einer Vertragsverlängerung unter normalen Umständen sehr gut anfreunden.
Besonders im europäischen Wettbewerb kann Olic mit seiner Erfahrung dem VfL helfen. Sein Einsatz und Kampfeswille ist immer noch vorbildlich, zudem stimmte die Torquote. Unter den Gesichtspunkten von stark reduzierten Bezügen und als Einwechselspieler für die 2. Hälfte wirkt eine Verlängerung als gut vorstellbar.

Dass man so einen erfahrenen Spieler gerne in der Hinterhand hat, ist aus Allofs Sicht nachzuvollziehen.

Ein weiterer Punkt: Olic ist gut für Perisic, der wiederum de Bruyne gut tut. Im Fußball sind persönliche Befindlichkeiten immer sehr wichtig. Deshalb wird in den meisten Vereinen darauf geachtet, dass man häufig mehrere Spieler eines Landes unter Vertrag hat.

Doch dieses Zögern und nicht enden wollende Hin und Her bereitet immer mehr Fans Bauchschmerzen.

Vielleicht war es ein Fehler, diesen Vertragspoker in die Öffentlichkeit zu ziehen.
 
 

32 Kommentare

  1. Ich habe nicht genau im Kopf wer jetzt den Vertragspoker in die Öffentlichkeit getrieben hat, würde aber auf Grund der Äußerungen von Allofs eher vermuten, dass es von Olic seiner Seite kam.

    Für mich persönlich ist es aber eigentlich auch egal wer den Transferpoker in die Öffentlichkeit getrieben hat.

    Meist ist es doch so, dass die Transfers nach dem gleichen Schema gehen bzw. Vertragsverlängerungen, wenn diese wirklich angedacht sind.

    Erst tauchen erste Gerüchte auf, Spieler kommt/geht, Vertrag soll verlängert werden…

    Transfer / VV droht zu platzen …

    Transfer / VV wird dann doch abgewickelt…. (oder in manchen Fällen eben nicht). Zumindest ist es meist so bei konkreten Verhandlungen und nicht wo mal nur so ins “schwarze” geraten wird a la … Wolfsburg ist mal wieder an einem italienischen Spieler dran.

    Alles für die Umsatzzahlen der Zeitungen.

    Ich denke nicht, dass noch was anbrennen wird.

    0
  2. Wenn ich mir noch nicht sicher bin, dann brauche ich aber nicht nach jedem Spiel die Öffentlichkeit mit Wasserstandsmeldungen versorgen.
    “In dieser Woche entscheide ich mich.”
    “Nach dem nächsten Spiel fällt die Entscheidung.”
    “Nun ist es ganz sicher, morgen oder übermorgen fällt die Entscheidung.”

    Dann sollen die Beteiligten besser gar nichts sagen.

    0
  3. Ich frage mich, ob so ein Hin und Her Unruhe in die Mannschaft bringt oder ob es den Mitspielern egal ist?

    Die sollen sich voll auf die letzten Spiele konzentrieren und die Verhandlungen den Beratern überlassen und sich am besten gar nicht äußern. Das war immer schon das beste :)

    0
  4. “Ich weiß nicht, ob sich noch eine andere Möglichkeit auftut.”
    Hört sich fast so an, als wenn Olic auf etwas besseres wartet. Kommt dies nicht, dann unterschreibt er. Irgendwie auch kein Kompliment an den VfL.

    Ich glaube ja, dass Allofs ganz klare Vorstellungen hat. Er wird doch auch sehen, dass Olic mit 35 keine Bäume mehr ausreißt. Da wird es von Allofs ganz klare Vorgaben geben, was das Gehalt angeht und was die Vertragslänge angeht.

    Dass ein Spieler immer gerne mehr haben möchte, ist auch klar. Vielleicht hat Olic noch nicht so ganz begriffen, dass er gegen Ende seiner Karriere auch mit Abstrichen leben muss.

    Vielleicht sagt er sich auch: Wenn schon Abstriche, dann aber im Ausland bei einer neuen Herausforderung. Wer weiß das schon?

    0
  5. Noch vor einem halben Jahr war ich mir hundertprozentig sicher, dass Allofs nicht mit Olic verlängern würde. Irgendwie passte das für mich nicht zu Allofs, der erstens die hohen Gehälter reduzieren will und zweitens eher auf jüngere Spieler setzt.

    Doch ich kann mich immer mehr mit den Argumenten des Backups fürs internationale Geschäft anfreunden. Die Medaille hat eben doch mehr als eine Seite :)

    Olic gestehe ich zu, dass er über seine Zukunft genau nachdenkt. Er hat Familie.
    Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn beide Seiten der Öffentlichkeit gesagt hätten: Wir spielen erst einmal die Saison zu Ende und setzen uns dann in Ruhe zusammen und entscheiden.

    Dann hätten die Zeitungen weniger zu schreiben und wir weniger Grund uns aufzuregen ;)

    0
  6. Also für mich sieht das so aus, als ob mit jedem Tor das Olic schießt, er die Hoffnung hat, noch einen für ihn attraktiveren Arbeitsplatz zu finden. Da ja in jedem Scherz auch ein Körnchen Wahrheit liegt, kann man seine letzte so Staub aufwirbelnde Äußerung durchaus auch so lesen.
    Ich halte das für legitim, und wenn Olic uns dadurch noch mit vielen Toren in den letzten drei Partien (es müssen ja nicht gleich 30 sein) in die CL schießt, ist das eine win-win Situation.
    Und wenn er dann was für ihn Passenderes findet, braucht hier keiner die beleidigte Leberwurst spielen und empört aufschreien “was, wir der tolle VfL sind nicht gut genug für Olic!”.
    Für uns wäre das eine Chance.
    Anstatt auf einen “schlechteren” Back Up auf einen sich auf Augenhöhe befindenden Rotationsspieler (für Diouf) zu setzen muss ja kein Nachteil sein. Wenn man ihn denn findet. Aber Allofs macht das schon.

    0
  7. Ich sehe es wie Diego. Wir können da ganz entspannt sein. Bleibt er, haben wir einen guten Backup mit Erfahrung, der sich nicht neu eingewöhnen muss sondern von jetzt auf gleich ins Spiel reingeworfen werden kann.
    Geht er, dann finden wir einen jüngeren, guten Backup mit dem Vorteil eines Steigerungspotentials.

    Dass Olic im Ausland dann solche Interviews gibt, finde ich allerdings auch unnötig. Er sollte sich professionell verhalten und erst etwas verkünden, wenn es etwas zu verkünden gibt.

    0
  8. Wenn Allofs zwei gute Transfers für den Sturm gelingen, ist Olic nicht nur Rotationsspieler, sondern Bankdrücker (ggf. sogar Tribüne).

    Vielleicht ist bei Olic auch nicht das monetäre im Focus! Ich kann nicht in Olic “hineindenken”, aber vielleicht will er einfach NUR spielen. Potentielle Namen geistern genung durch die Gassen von Wolfsburg. Auch ein Olic ist nicht blöd und weiß seine Chancen gegen einen möglichen Diouf, Morata oder Anderen einzuschätzen.
    Ich kann ihn also verstehen, dass er zögert.

    Den “Vertragspoker”, falls es den einer ist, öffentlich zu machen ist ein wenig dumm, aber heute irgendwie usus.

    Auch ein Kutschke hat kein Bock nur der Spieler für die gute Laune zu sein…! Olic bestimmt auch nicht.

    0
  9. Ich finde ja die Dortmunder Einkaufspolitik ziemlich klasse:
    Als Ersatz für den “unersetzlichen” Lewandowski (und Schieber könnte eventuell auch gehen), werden bis zu 3 neue Stürmer geholt. Und jeder hat was für sich. Da kann Kloppo so richtig aus den Vollen schöpfen und ein System-Feuerwerk in der nächsten Saison abfeuern.

    Die gelb-schwarze Attacke-Abteilung sieht schon geil aus:
    1) Dong-Won JI (22, 187cm, Rechtsfuss, Südkorea)
    2) Adrian RAMOS (28, 185cm, Rechtsfuss, Kolumbien)
    3) Immobile (oder ggf. jemand anderes)

    Ist gibt halt einfach kein Lewandowski-Erbe in Klopps Planung. Seine Stürmer sind wohl gleichberechtigt; also echte Rotationsspieler.

    Ob MIT oder OHNE OLIC… wenn Allofs uns solch einen Sturm zum Sommer beschaffen könnte, dann Gnade der Bundesliga ;)
    Wenn man genauer hinschaut, kann man auch erkennen, dass DH damals das Dortmunder 4-2-3-1 als Konzept für den VfL im Kopf gehabt haben muss. Besonders die Entwicklung im Gegenpressing finde ich bemerkenswert.
    Ich möchte Hecking nicht des Plagiats bezichtigen, aber auch die pendelnden Bewegungen Malandas und die in den letzten Spielen hervorragend zusammen spielenden Offensiven erinnern mich an den schönen Dortmunder Fussball. Die Erweiterung um ein 4-1-4-1 und mehrere Hybride zeigen, dass DH seine Hausaufgaben gemacht und mitnichten ein “unmoderner” Trainer ist.
    Eine Einkaufspolitik, die nicht DEN EINEN Stürmer präferiert, sondern DREI GLEICHWERTIGE, könnte eine wichtige und wegweisende Entscheidung für einen modernen, schwer ausrechenbaren und damit gefährlichen VfL werden!

    :vfl:

    0
    • Komisch. Ich empfinde genau das Gegenteil. Sicherlich ist Ramos ein guter Mann, aber ganz gewiss kein Kracher, der auch nur annähernd in die Fußstapfen eines Lewandowski wird treten können. Dong Won Ji hat jetzt 9 Spiele für den FC Augsburg absolviert, dabei gelang ihm lediglich ein Tor. Bei 7 seiner 9 Spiele wurde er eingewechselt. Ich sehe keinen Grund, warum dieser Spieler bei der Borussia leistungsmäßig explodieren sollte.
      Borussia Dortmund muss für den feststehenden Kauf von Nuri Sahin noch 7 Millionen € an Real Madrid zahlen. 11 Millionen € werden für Ramos fällig, sollte Ginter noch kommen, dürften folglich schon 25 Millionen € aus dem Transferbudget futsch sein.
      Ich wage daher zu bezweifeln, dass noch sehr viel Geld für den Ankauf eines dritten Stürmers vorhanden sein wird. Dortmund wird mit den so gut wie feststehenden Ausgaben von 25 Millionen € nach meinem Dafürhalten im nächsten Jahr schwächer sein, als dieses Jahr. Lewandowski wird an allen Ecken und Enden fehlen!
      Sollten beim VfL Wolfsburg die avisierten Neuzugänge tatsächlich eintrudeln, wird der Abstand zu Dortmund, der bereits dieses Jahr merklich geschwunden ist, sich noch einmal reduzieren. Das wird eine spannende Saison 2014/2015 werden. Ich bin froh, dass ich meine Dauerkarte habe.

      0
  10. Diouf, Dost und Olic wird wohl nicht sein, Dost wird gehen, denke ich. Diouf, Lassoga, Olic ist auch noch vorstellbar.

    Ausgezeichnet würde ich finden: Lukaku/Morata, Diouf, Olic/Pizarro

    Aber jetzt muss es vorwärts gehen! Das obere Regal ist immer zuerst leer.

    0
  11. Ich find es verständlich, dass Ivi abwartet. Er hat noch die Möglichkeit bei einem anderen Verein zu unterschreiben bei dem er dann vielleicht nicht nur ein Mann für die 2. Hz ist sondern zur A-Elf gehört. Wie er schon selber sagt: Eigentlich will er beim Vfl bleiben aber vielleicht ist ihm der Druck zu spielen bei einem Cl Aspiranten zu groß.

    (edit/admin: geschrieben um 11.40 Uhr – Neu-User freigeschaltet)

    0
  12. Baumann wechselt zu Hoffenheim

    0
  13. … weil er – wie gegen den HSV oder gegen Liberec und auch gegen Gladbach- für genau so viel Unterhaltung sorgt wie Diego bisweilen?
    Siehst du ein TW-Problem, das wir unbedingt mit Baumann lösen müssten?
    Oder ist das noch der Magath-Reflex in uns, der sagt: “Ist auf dem Markt – wir haben Geld – KAAAUUUFFFEENN!”
    Aber klar sehen Fehler immer niedlicher aus, wenn sie so weit weg passieren….

    0
    • Exilniedersachse

      Die Diskussion gab es unter einemanderen Thema und da war die These, dass eine Möglichkeit ein neuer TW wäre.

      Wenn man sich verbessern will und das auch in die Spitze, dann muss man da anfassen, wo man am schwächsten besetzt ist. Und da ist Benaglio einfach nicht mehr weit weg (wenn wir einen neuen Stürmer haben)

      Außerdem ist seine Qualität wohl unbestritten auch wenn er da gepatzt hat. Und Benaglio ist ja auch nicht fehlerfrei.(Hast du ja auch gesagt)

      0
    • Wessen These?
      Mit welcher Detailargumentation?
      Und inwiefern wäre Baumann da besser?
      Bevor wir Spieler infrage stellen, wüsste ich doch gern einmal, welche Fragen wir denn zur vergleichenden Leistungsanalyse überhaupt stellen.
      Welcher TW mehr Fehler gemacht hat, die direkt zu gegnerischen Toren führten z.B.?
      Wieso stellst du so apodiktisch fest, das seine Qualität unbestritten sei?
      Willst du damit zum Ausdruck bringen, dass dieses bei Benaglio eben nicht der Fall wäre, dass er vielmehr “umstritten” sei?
      Auf wessen Expertise fußt dein Urteil?

      0
    • Exilniedersachse

      Benaglio ist einer der schlechtesten wenn nicht der schlechteste BL TW im Bereich Strafraumbeherrschung.

      Baumann ist mal ca 7 Jahre jünger!
      Wenn man sich zB. mal die Martwertentwicklung beider Spieler anguckt sieht man wer in welcher Phase seiner Karriere ist
      Bei Baumann ist ein deutlich höheres Entwicklungspotential
      Ich kann mich seit Bs Zugang an kein Interesse eines anderen Vereins erinnern(zurecht da er tuerer Durchschnitt ist)

      Und zum Schluß das wichtigste:
      Hm da hätte man sich drum bemühen KÖNNEN…

      Können nicht müssen. Für einen Klugscheißer wie dich ziemlich unpassende Reaktion auf eine passende Formulierung.

      Es hat niemand Bs weggang gefordert! Es gab einen Artikel wo jeder seine Gedanken zur nächsten Saison äußern konnte.(Seine Gedanken und Einschätzungen, keine Forderungen und nichts mit Anspruch auf Richtigkeit oder Durchführbarkeit oder sonstwas) Da viel es auch, dass man auch nach einem neuen Keeper gucken könnte.

      0
    • Ein Freund von mir hat ein T-Shirt mit dem Aufdruck: “Ich bin nur verantwortlich für das was ich sage. Nicht für das, was Sie verstehen.”

      Das kam mir sofort in den Sinn als ich feststellen durfte, was ein paar FRAGEN aus-lösen können, wenn sich der Adressat anscheinend in seiner Eitelkeit verletzt fühlt.
      Letzteres behindet das objektive Verständnis.

      Daher resultiert vermutlich auch, dass der besserwissenste Besserwisser dieses Forums seinen Diskussionspartner als “Klugschei**er” bezeichnet. Wenn ich daran
      denke, dass ich hier mal offiziell mit einen Hinweis auf dem Umgang untereinander getadelt wurde, weil ich Dir den Spiegel vorgehalten habe, dann bin ich gespannt wie die Reaktion auf diesen “Titel” ausfällt.

      0
    • Exilniedersachse

      Ein Freund von mir hat ein T-Shirt mit dem Aufdruck: “Ich bin nur verantwortlich für das was ich sage. Nicht für das, was Sie verstehen.”

      Finde ich schön, dass dein Freund son TShirt hat. Es ist auch so, dass der Empfänger die Botschaft macht. Da es hier aber um geschriebenes handelt und daher keine vollständige Kommunikation zur Verfügung steht muss man etwas aufpassen.

      Die Aussage ist eigentlich völlig falsch. Das kann man in diversen Situationen (Ausbildung, Strafrecht…) ganz anders sehen.

      @Spaßsucher: Wenn du das Wort Klugscheißer als Beschimpfung empfindest möchte ich mich entschuldigen; kann ich mir aber nicht vorstellen.

      0
  14. Benaglio war für weniger als 2 Mio. ein Schnäppchen, mit großem Anteil an der Entwicklung des VfL. Spielte nach seinem Wechsel sofort alle Spiele in der zweiten Halbserie. 30 Spiele in der Meistersaison.
    Noch vor der Saison 2011 war ein Wechsel in die PL im Gespräch. (u.a. Aston Villa, manche Quellen brachten Arsenal ins Gespräch))
    Auch bei Bayern München war er – als Nachfolger von Butt – auf der Prüfliste.
    AS Rom hat auch mal angefragt.

    Deine Urteile zu seiner Strafraumbeherrschung sind subjektiv.
    Sie werden von Experten, deren Urteil ich höher einschätze, wie z.B. Hitzfeld, nicht geteilt.
    Baumanns Entwicklungspotenzial…
    Nun, Prognosen sind deshalb so unsicher, weil sie die Zukunft betreffen. Zum Potenzial fallen mir all diese Rensings, Fromlowitz, Wessels u.v.a.m. ein. Um die alle hätten wir uns auch bemühen können.
    Deine Priorität ist – so schreibst du ja – nach dem Stürmer schon relativ bald die TW-Position. Mit dem Management und einigen unmaßgeblichen Fußballexperten bin ich da der Auffassung, dass der VfL das (unermesslich verfügbare – ich weiß) Geld vorrangig in anderen Bereichen investieren sollte, wo er noch lange nicht adäquat besetzt ist.

    0
    • Exilniedersachse

      Benaglio wird ja nun nichtmehr ewig spielen. Und jetzt wäre ein Zeitpunkt gewesen an dem der Markt vielleicht etwas hergab. In 3-4 Jahren muss man ohnehin nach einem Nachfolger suchen, der bestimmt nicht Grün sein wird. Ein Konkurrenzkampf zwischen beiden hätte uns bestimmt eher gestärkt als geschwächt.

      Außerdem geht es mehr ums Prinzip. Es gab ein Thema wo sowas gefragt war, da muss man Leute nicht für solche Aussagen kritisieren.

      0
    • Meine Meinung:

      Baumann noch nicht fix bei Freiburg, denke man wartet ob man die Klasse halten kann und dann wird es verkündet, wenn nicht, bitte mal anklopfen …

      Benaglio in allen Ehren, wenn man jetzt schon zukunftsweisend handeln will, so schnell wird ein so guter Keeper wie Baumann nicht auf den Markt kommen und Benaglio ist bald 31, für 3 Jahre hätten wir ihn ca. noch, eventuell will er sich aber bald noch mal verändern im Sommer…

      Bitte nicht falsch verstehen, Benaglio ist ein guter Keeper, der auf der Linie seine Qualitäten hat, er ist aber wahrlich kein Elfmeterkiller, hat Problemchen beim Rauslaufen und seine Bälle fliegen reihenweise ins aus, könnte man sich einen Keeper sichern, der all diese Sachen besser beherrscht, dann wäre es für das Spielsystem zukunftsweisender und nachhaltiger… Will damit aber keine Debatte anfangen und einen Wechsel fordern, wenn nichts auf dem Markt ist und man keinen “überzeugen” kann zu kommen, dann kann man bedenkenlos mit Benaglio weitermachen, doch wäre mir ein mitspieldner Torwart der jung ist wesentlich lieber.

      Ob man diesen nun in Baumann finden würde, kann jeder für sich selbst entscheiden, für mich wäre hier die Antwort ein – ja .

      0
    • Eine Vertragsverlängerung würde ich als Nummer 1 bei benaglio zwar auch nicht schlecht finden, doch könnte man hier einen Keeper verpflichten der eine Qualitätssteigerung bringt, so wäre dieses wünschenswert, ob sich Benaglio dann eine VV als Nummer 2 vorstellen könnte? Ich weiß es nicht.

      Wie gesagt, ich sehe in Baumann einen sehr guten Keeper, der sich, wie Spaßsucher schon sagt, Patzer geleistet hat und auch mehr als Benaglio, doch diese Patzer hatte ein Neuer auch und mittlerweile ist er gefühlt eine Ewigkeit ohne Patzer ausgekommen…

      0
    • Bin hier einig. Baumann ist sicherlich ein guter Torwart aber nicht von einer Klasse, dass man vorzeitig über Benaglio denken müsste. So lange dieserr nicht verletzt wird herrscht noch ein Paar Jahre Ruhe und diese Ruhe soll man eher geniessen.

      0
  15. Eine dieser Diskusionen, die es in der BuLi glaub ich nur in Wolfsburg gibt.

    Wie wäre es neben dem ganzen berechnenden Kalkül ala wer kann den Ball besser wegschlagen und hat mehr Elfmeter gehalten mal mit ein bißchen Menschlichkeit.

    Benaglio hat sich seit er beim VFL ist immer voll reingehängt, nie ein schlechtes Wort verloren, die Meisterschaft gewonnen, ist Kapitän geworden, hat mit seinen Paraden mit Sicherheit mehr gerettet, als mit Fehlern verschlimmert und und und…

    Meine Fresse, Benaglio ist ein Stück VFL. Von mir aus kann er bis zur Rente bei uns im Tor stehen.
    Kein Wunder das jeder den VfL für einen Sehlenlosen Retortenclub hält…

    Ich habe fertig!

    0
    • Du tust ja so, als ob man Benaglios Kopf gefordert hätte, habe ich hier so aber nicht vernommen…

      Auch Schäfer ist ein Stück VfL …

      Und nun ?

      0
    • @Exil-Wolf: das glaub ich nicht. In jedem Verein wird jede Person und Position auf Verbesserungspotenzial durchleuchtet und diskutiert, heilige Kühe gibts da nur bei Dogmatikern oder in Indien.
      Dass man dies mit Respekt tut, ist eine Selbstverständlichkeit. Dies will ich bezüglich des Torwartes jetzt versuchen:
      Benaglio ist durch und durch mit der neueren VfL-Geschichte verwoben und ein elementarer Bestandteil derselben. Das hat aber nichts damit zu tun, ob man sich mit der Anzahl und der Qualität der Torhüter im Kader auseinandersetzen darf.
      Da gibt es aus meiner Sicht grundsätzlich mehrere Möglichkeiten:
      – eine klare Nummer Eins (Benaglio), und dahinter ein schwächerer gestandener zweiter Mann (a la Grün) und ein Jungspund als Nummer drei, der aber eh nie zum Einsatz kommt, sich also wenig weiter entwickeln kann
      – nach der Nummer Eins ein “junger Wilder”, dem man in den nächsten Monaten einen “Angriff” auf die Nummer Eins vom Potenzial zutraut, Nummer drei egal
      – neben der Nummer Eins ein gleichwertiger erfahrener Torwart, der jederzeit die Nummer Eins mindestens gleichwertig ersetzen kann

      Alle diese Modelle haben wir schon gesehen, und alle haben ihr Vor- und Nachteile. Ich persönlich würde bei vielen englischen Wochen das Modell mit dem “jungen Wilden” favorisieren, gefolgt von den beiden “gleichwertigen”gestandenen.
      Ob dann ein Baumann dafür in Frage käme? Ich glaube schon. Ob ein Baumann dies wollte (und ein Benglio dies aushielte) weiß ich nicht.
      Und zu den Fehlern: jeder hat schon katastrophale Fehler von jedem Torwart gesehen, vor allem von den jüngeren gibts da “irre” Beispiele. Darauf kommt es nicht an, wenn dagegen positive Aspekte wie
      – viele unhaltbare von der Linie gekratzt
      – wenn der Stürmer auf den Torwart zuläuft, bleibt man lange stehen und treibt den Stürmer oft zur Verzweiflung
      – Im Strafraum gibts nur einen Chef
      – Spieleröffnung von Feinsten (da ist Neuer beispielsweise Weltklasse)
      – starkes Nervenkostüm
      u.a. stehen.
      Ich beobachte die Torhüter nicht so umfänglich, um beurteilen zu können, wer da wie gut ist, aber eine Diskussion abzuwürgen mit “wo sind die Belege” oder “sowas gibts nur bei uns” wäre nun nicht meine Sache.

      0
    • Ich geb dir vollkomen Recht Diego, auf lange Sicht würde ich es auch begrüßen in der zweiten Reihe jemanden zu haben, der sollte Benaglio aufhören, sich schwer verletzten oder den Verein wechseln ihn vollwertig ersetzen kann, am besten jung und mit den Möglichkeiten noch besser als Benaglio zu werden.

      Aber zum jetzigen Zeitpunkt eine Diskussion über eine neue Nummer 1 zu führen, finde ich schon etwas respektlos und daher unnötig.

      Warum sollte sich ein Baumann als Nr 2 in Wolfsburg auf die Bank setzten? Sehe ich nicht.

      0