Donnerstag , September 19 2019
Home / News / Relegation: VfL Wolfsburg II empfängt Bayern München II
aok

Relegation: VfL Wolfsburg II empfängt Bayern München II

Am heutigen Mittwoch empfangen die Amateure des VfL Wolfsburg den FC Bayern II zum Hinspiel der Aufstiegs-Relegation zur 3. Liga im Wolfsburger AOK Stadion.

Abpfiff ist um 19 Uhr.

Voraussichtliche Aufstellungen:
VfL Wolfsburg II: Klinger – Heuer, Itter, Neuwirt – Badu, Rizzi, Stach, Condé, Klump – Stutter, Tachle
FC Bayern II: Hoffmann – Türkkalesi, Feldhahn, Mai, Köhn – Woo, Will, Shabani, Davies – Wriedt, Zirkzee

134 Kommentare

  1. Wir drücken unseren Jung-Wölfen aus der Ferne beide Daumen ganz fest!!!
    Wieviele Zuschauer haben denn den Weg ins Stadion gefunden???

    Hoffe die Jungs bekommen angemessen SUPPORT!!!

    Ich war mal gegen Regensburg live im Stadion dabei, war ganz nett und unser VfL hat knapp 1-0 gewonnen, was am Ende leider nicht gereicht hat!

    Forza VfL

    5
    • Laut Kommentator nicht ganz voll, große Lücken fallen mit aber nicht auf. Aber auch beachtlich, dass die Bayern ihr Kontingent voll ausgeschöpft haben und dementsprechend gute Stimmung machen.

      Daumen drücken für Liga 3!

      0
  2. wobaufabwegen

    Die Bayern mit viel Support und einer recht schönen Choreo. Wie viele sind ca im Stadion?

    1
  3. wobaufabwegen

    Bei Davies merkt man, dass der mal 10 Millionen gekostet hat. Starker Kicker.

    6
  4. Hat Wriedt keine Augen im Kopf? Schon das zweite Mal, dass er gegen Menzel läuft, und dann trifft er ihn auch noch am Sprunggelenk… :gelb:

    8
    • wobaufabwegen

      Eigentlich ne klare Rote. Auch schade, dass man nur den Münchner Anhang hört…

      10
  5. Schon lustig, wenn bei einer Auswärtsfahrt des FC Bayern II mehr Stimmung ist als in der Allianz Arena.

    Bayern jetzt auch mit mehr Spielanteilen, etwas beängstigend wird das. Bitte kein Gegentor, das wäre super wichtig!

    Edit: Toor! Hanslik macht es. Schade, dass er uns verlässt.

    5
    • Und der Kopf von Hoeneß nimmt allmählich die Farbe der Bayern Trikots an. :vfl:

      12
    • Der Charterjet für die sportliche Leitung der Bayern hat sich auf jeden Fall gelohnt, der VfL zeigt ein gutes Spiel. :vfl:

      2
  6. Läuft gut bisher.

    0
  7. Ein satter Schuss zum 3:1. :vfl:

    6
  8. Harzer-Wölfe-Fan

    3-1 Pausenstand. Das Gegentor war doch ein Eigentor durch Ziegele oder?

    0
  9. Sieht bisher gut aus. 3:1 zur Halbzeit so kann es weitergehen.

    1
  10. Wob_Supporter

    Bayern hinten extrem anfällig , wir hätten auch noch mehr schießen können/müssen gerade Kramer. Aber nach vorne ist Bayern immet gefährlich

    4
  11. Viertes Tor wäre gut. Wenn schon, dann richtig vorlegen!

    4
  12. Der VfL hat kaum Zugriff auf das Spiel seit Beginn der 2. Hz.
    Wenn da nicht bald Entlastung und Kontrolle ins Spiel kommt, fällt der Anschlusstreffer.
    Wäre sehr schade, die Ausgangslage ist noch recht gut.

    1
  13. Blaž Kramer ist echt top. Ist er noch nicht gut genug, für die erste? Wenn wir ihn verlieren^^

    1
    • Er hat mir auch ausgezeichnet gefallen!!!

      1
    • Wob_Supporter

      Wo soll er denn spielen ? An Weghorst oder Ginczek kommt er nicht vorbei , da fehlt einfach die Perspektive.

      1
    • Ginczek hat schon seine Stärken, auch Weghorst. Es sonst aber unterschiedliche Spielertypen. Die Frage ist ja, mit welchem System wird man spielen. Spielt man mit 2 Stürmern (Zentrum), dann hätte Kramer zumindest Chancen auf Einsatzzeiten… Schnell ist mal jemand verletzt oder platt. Spielt man mit einem Stürmer, dann wird es interessant, ob Ginczek sich mit der Rolle als möglicher zweiter Stürmer begnügt….

      Ich würde es extrem schade finden, wenn man Kramer verlieren würde. Den Fehler begeht man nicht jetzt, sondern begang ihn in der Vergangenheit.

      3
    • Hanslik ist besser zumindest im Abschluss

      1
    • Der Zug ist aber bereits angefahren, da hat man 0,0 Chancen ihn zu halten :)…

      2
  14. Naja, man hätte Ihn ja mal mit den Profis trainieren lassen können. Ich fand Ihn stark ( er hätte 3 Buden machen müssen), genau wie die ganze Mannschaft. Ab der 60. Minute war der Akku nicht mehr voll. Ich bin zuversichtlich (die Abwehr der Bayern war sehr schwach)und gönne das der Mannschaft. Der Support unserer „Fans“ war schwach. Nur da waren die Bayern besser.

    11
  15. Komme gerade ausm Stadion.

    1 Hz. haben unsere Jungs ordentlich gespielt, auf schnelle Konter gesetzt, was
    auch oft geklappt hat. Zur Pause müßte es eigentlich 5 oder 6:1 stehen.
    Bayern mit mehr Ballbesitz, unsere defensive hat aber nicht viel zugelassen.
    Sehr ordentlich.

    2. Hz war nicht gut. Man hatte keinen Zugriff mehr auf den Gegner, Pässe wurden
    nicht mehr sauber gespielt, die Angriffe verpufften relativ Wirkungslos.
    Zum Glück konnten dei Bayern mit ihrer Überlegenheit nichts anfangen, weil
    unsere Abwehr relativ viel abgeräumt hat.

    Aufgrund der 1. Hz ein verdienter Sieg, in München muss man denke ich aber
    mindestens an die erste Hz. anknüpfen und das über möglichst 90min.

    Waren übrigens 4500 Zuschauer da, ein angemessener Rahmen.

    10
  16. Hollerbach hat einen neuen Trainerposten, nach der Entlassung vom HSV, in der 1. belgischen Liga gefunden.

    Das Kuriose ist, dass er wohl bis Juni 2019 für jeden Sieg des HSV 45.000€ bekommen hat. Hochgerechnet bei 16 2. Liga-Siege sind das 720.000€

    3
    • Laut Bild “hört sich Labbadia den HSV an”.

      Irgendwie würde es mich überraschen, wenn er dort anfangen sollte.

      2
    • Mich ehrlich gesagt nicht. Labbadia liebt den HSV. Ich denke schon das er es machen würde um “seinen” Verein zu helfen.

      1
    • Wenn man sonst keinen Trainerposten bekommt geht man zum HSV.

      11
    • Ich hab auch gesagt Labaddia zum HSV? Macht er nicht aber sehr es mal so.
      Er hat nichts zu verlieren , er kann (erneut) der Held des HSV werden . Wenn er es nicht schafft ok – keiner schafft den HSV , das wäre keine Schande für ihn.

      Dennoch sollte er sich überlegen ob er nicht versucht einen Verein zu nehmen der international spielt , verdient hätte er es

      Anfang geht ja wohl zu 96, da hätte ich auf Hecking getippt, er kommt schließlich aus Hannover (Barsinghausen)

      0
  17. Der HSV liegt am Boden, während Labbadia gerade seinen größten Erfolg als Trainer gefeiert hat. Natürlich weckt das Begehrlichkeiten beim HSV. Das der HSV das Potential für die 1.Liga hat, dürfte dem neutralen Betrachter nicht verborgen geblieben sein. Mit einem anderen Trainer wäre ihnen der worst case der vergangenen Saison sehr wahrscheinlich erspart geblieben. Bruno hingegen würde endlich mal ein Team übernehmen, dass bei seinem Antritt nicht gegen den Abstieg spielt. Wenn BL beim HSV anfangen sollte, dann bin ich davon überzeugt, dass der HSV nächste Saison Zweitliga-Meister wird. Spätestens in seinem zweiten Jahr hätte BL die Möglichkeit die Mannschaft nach seinen Vorstellungen – und den Möglichkeiten des Vereins – zusammenzustellen. So oder so ähnlich würde ich als HSV versuchen BL zu überzeugen. Insofern wäre es nur logisch, wenn BL sich den HSV anhören würde. Zumal er aus Erfahrung weiß, wie man beim HSV tickt.

    0
    • Das stimmt. Er sollte aber auch nur zu gut wissen wie schnell er bei etwas schwächeren Ergebnissen wieder gefeuert wird. Ich würde mir dem Chaos-Club nicht antun.

      4
    • Ich habe irgendwo gelesen, dass Labbadia und Hecking beim HSV aus dem Rennen sind bzw abgewunken haben. Der HSV hat nicht das nötige Geld, um deren Vorstellungen bzgl der Mannschaft umzusetzen.

      Ich weiß aber nicht mehr, wo es stand.

      0
    • Labbadia hat letztens schon gesagt, das der HSV aktuell kein Thema ist. Irgendwann einmal kann er sich das vorstellen. Was seine Zukunft betrifft, so hat er ja von Anfang an gesagt: Urlaub, Bundesliga oder Ausland. Momentan sieht es nach Urlaub aus, wobei auch einige Klubs aus dem Ausland ihn wohl zumindest beobachtet haben sollen.

      1
  18. Am Sonntag stehen dann für Bayern die beiden neuen Talente Nanuel Meuer und Lobert Rewandowski auf dem Platz um den Rückstand aufzuholen.

    5
  19. Leverkusen holt sich wohl nach Demirbay auch Amiri aus Hoffenheim, durchaus spannend. Die Wahrscheinlichkeit, das sie den Brandt-Abgang so mehr als kompensiert kriegen, steigt da aus meiner Sicht.

    Bayern hat wohl Jovic und Rebic abgelehnt und will Sane! Hmm, Kovac bekommt auch keinen einzigen Wunschspieler, schon Wahnsinn. Würde tippen, es sieht schlecht aus bezüglich seiner Zukunft…

    6
    • Wob_Supporter

      Dann können sich ja alle die Amiri nicht bei uns sehen wollten beruhigen ;)

      9
    • Noch ist es ja nicht fix, aber sieht eben danach aus. ;)

      Mal schauen was bei uns passiert, angeblich soll Schlager noch kein konkretes Angebot vorliegen haben. Wenn wir da die “Ersten” wären, könnten unsere Chancen sogar recht gut stehen….

      3
  20. Wem drückt ihr denn in der Relegation die Daumen? Ich persönlich hoffe auf Union, trotzdem wissen wir wegen den letzten Jahren wie man sich als Vfb Fan fühlt.

    8
    • Im Sinne der Auswärtsfahrer und weil ich den Verein sympathisch finde, würde ich mir ebenfalls Union in der ersten Liga wünschen. Gleichzeitig täte mir der Abstieg von Stuttgart aber auch leid, weil ich den VfL darin wiedererkenne (mit einer Mannschaft, die deutlich unter ihren Möglichkeiten spielt) und Abstiege immer schwer sind. Wirklich schwierig.. :(

      3
    • Ich wünsche keinem einen Abstieg.
      Und beim VfB täte es mir für Gomez und Gentner leid.

      Aber mit Hannovers Abstieg und Hamburgs Nichtaufstieg fehlen einfach Auswärtsfahrten in unter 2 1/2 std Distanzen.

      Von daher hätte ich nix gegen Ost-Berlin.

      3
    • Eigentlich ist es mir relativ egal da ich beide recht uninteressant finde. Da ich jedoch frischen Wind in der Bundesliga haben will bin ich für Union.

      2
    • Eisern! Union!

      4
    • Mir ist es eigentlich egal, aber Berlin liegt näher an uns dran…

      5
  21. Wob_Supporter

    Union würde ich nach all den 2.Liga Jahren gerne mal in Liga 1 sehen , einfach weil sie auch mal dran wären und wegen dem Stadion. Für die Qualität der Bundesliga wäre Stuttgart besser , zumal sie mit Walter einen spannenden Trainer verpflichtet haben.

    3
  22. Gentner und Gomez… Gut wenn man ExWölfe im Kader hat. Sogar mit Relegationserfahrung…

    Nebenbei : Roussillon ist doch eigentlich derjenige, der alles in Grund und Boden sprintet…

    Gomez : Hold My Beer…!!!
    :ironie:

    2
  23. Union mit einem klasse Spiel den Aufstieg hätten sie mehr als verdient!

    4
  24. Zieler einige Mal richtig stark pariert. Gemessen an der Qualität der Chancen ist das 2:2 für Union fast zu wenig.

    2
  25. Wob_Supporter

    Stand jetzt geht Stuttgart runter , da hilft auch die Relegationserfahrung von Didavi und Gomez nicht ;)

    1
  26. Meine disziplinierten Lieblingsberliner holen sich ein 2:2 in Stuttgart. Jetzt wird’s für den VfB Spätzle schwer.

    4
    • Haben sie entweder zuviel oder zu wenig davon gegessen…vielleicht kocht Didavi jetzt ein spezielles Menu für das Team? :vfl:

      2
    • DerMannderKann

      Naja da es ein Vapiano in Stuttgart gibt, brauch Didavi nix kochen :talk:

      2
  27. Ein wirklich sehr packendes Relegationsspiel, in dem doch wirklich der Zweitligist insgesamt die bessere Leistung gezeigt hat! Nach dem heutigen Spiel gönne ich Union Berlin im eigenen Stadion einen Triumph, für mich war Union Berlin klar die bessere Mannschaft am heutigen Tag.

    Und: Was bin ich froh, dass ich am heutigen Tag ganz entspannt vor dem Fernseher mitfiebern durfte und nicht im Stadion vor Angst zittern und bibbern musste. Relegation ist wirklich extrem übel (aber auch extrem spannend), hoffentlich bleibt uns dieser Modus möglichst lange erhalten und hoffentlich wird unser VfL nnie wieder soweit unten landen…

    Heute wie auch am Montag einfach nur Tage zum genießen für uns als Fußball- und VfL-Fans!

    8
    • Dieses Jahr scheint die Relegation spannend zu sein aber dennoch bin ich einfach kein Freund der Relegation. Ich finde sie weiterhin unfair.

      Der 3. der 2. Liga sollte sich belohnen dürfen und direkt aufsteigen. Der 16. dafür absteigen.

      Hätte uns dann zwar auch 2 mal getroffen aber wäre fairer.

      4
    • … und ich mag dieses Eventhafte an der Relegation – ich verstehe auch nicht so genau, an welcher Stelle jetzt genau 3 direkte Aufsteiger / Absteiger fairer sein sollen… Gerade durch die Relegation gibt der 15. Platz in Liga 1 und der 3. Platz in Liga 2 noch einnal so richtig Zündstoff zur Saison hinzu, ich denke mir, dass ohne die Relegation dann auch in der Tat eher 2 Teams aus der 1. Bundesliga absteigen und 2 aus der 2. Bundesliga uafsteigen würden – ich mag das Kräftemessen zwischen den beiden Ligen, auch wenn ich es nicht als direkt beteilligter Fan wiederhaben möchte!

      5
    • Fairer einfach dadurch weil sich durch die Relegation der 1. Ligist mit individueller Klasse einfach selbst nach einer schlechten Saison doch noch retten kann während der 2. Ligist dann für eine starke Saison nicht belohnt wird.

      4
    • Naja, mal polemisch gefragt: Warum denn dann nicht gleich 4 Auf- bzw. Absteiger?
      So kann sich der vierte, der evtl. nur durch die Tordifferenz 4. geworden ist, für eine starke Saison nicht belohnen. ;)
      Mit der Relegation hat man eine Abstufung drin, die ich gar nicht schlecht finde.
      Dann gibt es nicht nur ganz hart 1 und 0.

      Ist doch wie bei Europa. Es gibt direkte Startplätze und Qualifikationsplätze. So ähnlich sehe ich die Relegation.
      Für den direkten Aufstieg reicht es nicht, aber man kann sich über zusätzliche Spiele qualifizieren.

      P.S. Ich wünsche es Union. Für mich gestern die bessere Mannschaft.

      5
    • Gegen 4 Aufsteiger hätte ich auch nichts. Gerne auch 20 Teams in der Bundesliga.

      0
    • Also ich muß offen zugeben, dass ich ein Relegations-Befürworter bin. Nicht wegen der „besonderen“ Anspannung und weil nochmal mit 2 Spielen Kohle gemacht werden kann. Sondern hauptsächlich weil ich der Ansicht bin, dass eine Mannschaft, die sich nicht gegen den Drittletzten durchsetzen kann, eine Liga drüber schlichtweg nichts zu suchen hat.

      Wenn ich mir beispielsweise anschaue, wie chancenlos Kiel gegen uns aussah, wie wenig ernsthafte Torschüsse BS in 180 Minuten gegen uns heraus arbeiten konnte, dann weiß ich nicht wie sang und klanglos die durch Liga 1 getaumelt wären.

      Dazu kommt ja noch, dass der psychologische Vorteil eigentlich immer bei dem Unterklassigen ist. Er kann nur gewinnen. Hatte ein Super-Jahr, steht ja nicht umsonst da oben, kommt mit viel Sicherheit und Selbstvertrauen. Der typische Herausvorderer also.

      Der Erstligist aber hatte im Regelfall ein „Grottenjahr“, zig System- und Trainerwechsel hinter sich. Das Selbstvertrauen ist meist komplett im Keller. Er kann sich fast nur blamieren. Setzt er sich trotzdem in diesen nervenaufreibenden Spielen durch, dann war er einfach auch besser.

      Ich finde es einen guten Vergleich. Hat der Unterklassige wirklich etwas in der Liga weiter oben verloren oder ist der Abstand zum Rest dort einfach zu groß. In der Reli 2. / 3.-Liga war letztes Jahr beispielsweise Aue auf ziemlich unglückliche Weise am Ende auf den 16. gerutscht. In den Reli-Spielen war Karlsruhe (trotz breiter Brust) viel zu harmlos und in Summe chancenlos. Jedes Team blieb also jeweils auch dort, wo es hingehörte.

      Es ist ja auch nicht 1 „Pokalspiel“ wo besonders viel Glück, Pech oder Fehlentscheidungen zum Ergebnis führen. Sondern Du hast 2 komplette Spiele um zu zeigen, dass Du besser bist und „da oben“ mit halten kannst.
      Von daher darf der Modus gern beibehalten werden.

      17
    • aber was passiert denn bitteschön nach einem Abstieg bzw. Aufstieg?
      Da verändert sich doch das ganze Mannschaftsgefüge…alle ambitionierten Spieler des Erstligisten hauen ab; entgegen dazu kann der Aufgestiegene neue Spieler durch neue Gelder überzeugen.
      Daher sind die Ausgangslagen zwei völlig verschiedene. Die eine Mannschaft hat einen Erstligakader und die andere eben nicht. Schau dir Paderborn an – die haben vor der Saison gewiss nicht mit einem Aufstieg gerechnet und haben daher auch nicht ansatzweise eine spielerische Qualität eines Erstligisten.

      Da verwundert es dann auch nicht, dass der Erstligist oftmals in den Relegationsspielen besser weg kommt.

      Daher verstehe ich den Sascha auch nur zu gut: Du zeigst eine ganze Saison gute Leistung, musst aber noch ein Entscheidungsspiel gegen eine Mannschaft gewinnen, die deutlich bessere Voraussetzungen hat. Dazu fehlt dir dann auch noch mindestens eine Woche Planungsmöglichkeit für die nächste Saison.
      Andersherum hat Stuttgart halt die ganze Saison scheiße gespielt und damit den Abstieg verdient, wenn sie nicht vom 16. runter kommen… (genauso wie wir natürlich vorher auch)

      Also von mir aus gerne wieder die Relegation wegschmeißen :)
      Wenn einem die Rele-Spiele so gut gefallen, kann man ja gleich noch ein Meisterschaftsspiel nach der Saison hinterher schicken. Ganz egal wie viele Punkte zwischen dem ersten und zweiten liegen – es gibt immer ein Entscheidungsspiel am Ende.

      2
    • Für die Qualität der Liga ist die Relegation mMn wichtig.

      Hannover und Nürnberg haben größtenteils ihre Spiele schlecht gespielt.
      Auch wurden Leistungsträger abgegeben und nicht gleichwertig ersetzt.

      Stuttgart spielt von Potential der Mannschaft her zu schlecht. So wie es Wolfsburg auch getan hat. Aber solche Vereine haben halt scheiße am Fuß, sind jedoch auch die, denen man eine bessere Saison wieder zutrauen könnte.
      Bestes Beispiel ist ja gerade der VfL, die mal eben 6. wurde anstatt wieder gegen den Abstieg zu spielen.
      Sowas hätte ich Kiel geschweige denn BS nie zugetraut.
      Die wären eher nach 1-2 Jahren wieder in die zweite Liga zurück.

      Daher bin ich pro Relegation, weil meistens 2 Teams wirklich schlecht waren und die 2-3 Teams davor mehr aus ihren Möglichkeiten machen können.

      Sollte Stuttgart jetzt gegen Union verlieren und somit absteigen wäre es halt auch gerechtfertigt, weil sie sich auch gegen 2.Liga-Qualität nicht durchsetzen konnten.
      Ich persönlich wäre übrigens für einen Unioner Aufstieg. :knie:

      6
    • Wenn es um die Qualität in der Liga ginge, müssten dann nicht alle drei Erstplazierten der 2.Liga entsprechende Relegationsspiele austragen?

      Der Drittplazierte der 2.Liga hat aufgrund der deutlich geringeren Einnahmen durch Fernsehgelder etc. pp. ungleiche bzw. schlechtere Vorbedingungen als der Erstlgust. Beispiel: Leistungsträger, die zum Zeitpunkt der Relegationsspiele verletzt sind, können weniger gut kompensiert werden.

      Gelbe Karten aus der Saison gelten auch für die Relegation. Der Kapitän der Eisernen fehlt beim Rückspiel. Natürlich gilt das für beide Vereine. Aber der Erstligist kompensiert das leichter.

      Das Ergebnis einer ganzen Saison (34 Spieltage) wird auf die Leistung von zwei Spielen reduziert. Ich will gar nicht die Frage stellen, ob es einfacher ist Drittletzter in Liga 1 oder Dritter in Liga 2 zu werden. Jedoch erhalten Kleinigkeiten oder Fehlentscheidungen in zwei Spielen ein viel größeres Gewicht.

      Das ist meine Meinung, die sicherlich auch dadurch geprägt ist, dass ich ohne Relegation aufgewachsen bin.

      (Natürlich sehe ich auch “Vorteile”, da z.B. der Kampf um Auf- und Abstieg in den Ligen länger unklar und damit spannend ist.)

      2
  28. Harzer-Wölfe-Fan

    Also eins muss ich loswerden. Stuttgart zeigt nicht ansatzweise die Relegationsqualitäten, die der VFL Wolfsburg beide Jahre an den Tag gelegt hat. :vfl: :vfl: :vfl:

    16
    • Na ja gegen BS waren wir jetzt auch keine Überflieger.

      1
    • Vor allem – hätte es „damals „ den VAR gegeben wäre das Habdspiel von Gomez 100% abgepfiffen worden und wir hätten keinen 11er bekommen

      0
    • Wob_Supporter

      Der kommt doch bestimmt mit bester Empfehlung von uns ;)

      0
    • Der steht doch bei uns gar nicht mehr auf der Gehaltsliste, oder?! Es besteht doch also gar keine Veranlassung, ihm beim Finden eines neuen Jobs behilflich zu sein.

      Für diese Verpflichtung hätte ich wenig Verständnis, wie ich zugeben muss.

      1
    • Die Österreicher melden, dass er bei uns Scout ist und Victor beobachtet hatte. Er ist doch nicht bei uns. Was ist da im Busch?
      Soll ein deal zwischen LASK und uns für Ismael geben. Hääää?

      ”Offenbar haben die Wolfsburger und der LASK mehrere Vereinbarungen getroffen. Neben dem Wechsel von Glasner und Starspieler Joao Victor zum deutschen Bundesligisten wurde wohl auch die Rutsche zu Ismael gelegt. Ismael, der auch fließend Deutsch spricht, ist aktuell Scout der Wolfsburger und war erst vor wenigen Wochen beim LASK um Stürmer Joao Victor zu beobachten.”

      https://sport.oe24.at/fussball/fussball-national/bundesliga/lask/Ex-Bayern-Star-soll-neuer-LASK-Trainer-werden/381217587

      0
    • Wenn es stimmt und er seit einiger Zeit wirklich Scout bei uns war, dann wird er auch einen Vertrag beim VfL haben. Fraglich ist natürlich, ob die Infos stimmen. Aber es war ja jetzt schon mehrmals zu lesen…

      0
    • Und ich habe damals gedacht, dass es ein Gag war, als es hier gepostet wurde.

      2
    • Vor 5 Tagen gab es ein Interview von Ismael im Sportbuzzer zum Thema Aufstieg der 2. Mannschaft. Darin kann man zwischen den Zeilen lesen, dass er derzeit nicht für den VfL tätig ist:

      “Haben Sie noch Kontakt zum VfL?
      Ja, immer wieder mal. Dann schreibt man sich Nachrichten oder ruft sich an, gratuliert sich zu Erfolgen.”

      https://www.sportbuzzer.de/artikel/valerien-ismael-die-chance-fur-den-vfl-wolfsburg-ii-ist-jetzt-grosser/

      0
    • Wob_Supporter

      Schmadtke und Ismael kennen sich aus Hannover Zeiten , das es da Kontakt gibt und man sich austauscht ist nicht ungewöhnlich.

      1
  29. Ismael war im Juli und August 2018 Trainer in Griechenland bei Apollon Smyrnis.

    Nachdem ersten Spieltag beendete er das Verhältnis, da wohl der Präsident in die Startelf sowie während dem Spiel eingreifen wollte und so würde Ismael nicht arbeiten wollen und können.

    Ich denke nicht, dass er Scout bei uns ist, da es bei Einstellungen neuer Mitarbeiter eigentlich Mitteilungen geben würde oder zumindest irgendeine Zeitung über Connections solche Infos veröffentlicht hätte.

    1
  30. Wob_Supporter

    Wahnsinn was da in Hamburg abgeht , das ist schon lange nicht mehr normal.
    https://twitter.com/abendblatt_hsv/status/1131853268299259905

    2
    • CHA-OS-VAU

      5
    • Von Becker – Hecking jetzt zu Boldt – Labbadia?

      Komm schon HSV, DAS WAR NOCH NICHT ALLES! So 8-9 mal kann man locker noch kräftig durchmischen… :lach:

      7
    • Gerüchten zufolge ist sich Becker bereits mit Hecking einig gewesen. Hieß es nicht, das Hecking neben Labbadia dem HSV bereits abgesagt hatte? Da kommt noch was… Man darf gespannt sein.

      3
    • Wob_Supporter

      Olaf Rebbe würde gut zum HSV passen :knie:

      7
    • Wobei ich den Rausschmiss schon für sinnvoll halte. Beim HSV habe viele Verantwortliche ein zu großes Ego, Ralf Becker für mich auch. Ich habe ihn nur negativ wahrgenommen. Nicht umsonst hat Bernd Hoffmann vor kurzem allen beim HSV geraten, ihren Mund zu halten und zu arbeiten. Da Ruhe rein zubekommen scheint ein riesiger Kraftakt zu sein.

      Jonas Boldt ist ja erst einmal ein guter Typ, für den HSV wäre es gut, wenn man ihn in Ruhe arbeiten lassen würde. Hecking wäre auch eine gute Wahl um Ruhe und Kontinuität rein zubekommen.

      0
    • Boldt ist genau wie Kühne kein Labbadia Freund. Vielleicht findet Bruno ja einen Job in China und bleibt gleich da.

      1
    • Update: 11.30 Uhr: Der „Kicker“ ergänzte am späten Vormittag, dass Becker sich vor seinem Aus beim HSV mit Dieter Hecking als neuen Trainer der Hamburger geeinigt haben soll. Der Noch-Gladbach-Coach gilt als Wunschkandidat vom Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann und dem Aufsichtsrat.

      Quelle: transfermarkt.de

      3
  31. Wob_Supporter

    Laut belgischen Medien wechselt Trossard als Hazard Ersatz nach Gladbach.

    2
    • Berichte aus Belgien über das konkrete Interesse an Leandro Trossard (KRC Genk) will Schmadtke nicht weiter kommentieren. Im März hatte der kicker berichtet, dass sich der VfL mit dem Flügelspieler befasst hat. Das Interesse hatte sich jedoch zu diesem Zeitpunkt abgekühlt, weil der damalige Trainerkandidat Marco Rose ein 4-4-2-System mit Raute bevorzugte. Statt Rose kommt nun jedoch Glasner, der in Linz meist in einem flachen 3-4-3 System mit Flügelspielern agieren lässt – was Trossard wieder deutlich interessanter machen dürfte. In dieser Saison erzielte der 24-Jährige bislang 21 Tore und bereitete neun Treffer vor.

      Quelle: kicker.de

      0
    • Macht Sinn für Gladbach. Da wir schon Joao Victor verpflichtet haben war klar, das Trossard nicht mehr kommen wird. Zumindest aus meiner Sicht.

      5
    • Joao Victor kann aber nicht ernsthaft die Top-Verstärkung für die Außenbahn sein. Das Risiko dass er floppt ist schon sehr hoch.

      4
    • Wenn Brekalo gehen sollte, dann kann noch etwas passieren. Aber ich denke, man wird hier erstmal abwarten wie sich der Markt entwickelt.

      Priorität hat scheinbar erstmal das zentrale Mittelfeld.

      2
  32. Das heute im Rahmen der Chinareise stattfindende Testspiel gegen Eintracht Frankfurt wird übrigens ab 14:00 Uhr bei Sport 1 übertragen!

    1
  33. Mangelhaftes Zweikampfverhalten von Jung und ein dicker Patzer von Pervanen = 1:0 für Frankfurt

    Edit: 1:1 durch Gerhardt

    0
  34. Wob_Supporter

    Zuckerpass von Arnold :knie:

    5
    • Yep! Und ein Tor mit Köpfchen von Elvis.
      Und auch Bruno ist immer noch mit einem Lächeln dabei. :top:

      8
    • Ich glaube, dass Labbadia immer voll dabei ist, egal ob es sich um ein Testspiel oder eben auch sein letztes Spiel handelt oder um was für ein Spiel auch immer.

      Motivationsprobleme kann man ihm auf keinen Fall vorwerfen.

      4
  35. Zaubertor von Elvis. Langer Ball von Arnold und dann ein Kopfballlop von Elvis :top:

    6
  36. Bis jetzt sieht das ganz gut aus :vfl: :vfl: für die Umstände . Anreise, straffes Programm , nach der Saison, 30 Grad.

    4
  37. Wie Arnold einfach permanent mit seinen langen, vertikalen Bällen Frankfurts Abwehr total auseinander nimmt… :lach:

    7
  38. 3:1 Azzaoui Guter Schuß ! Nur noch 5 !

    3
    • Ganz cool gemacht, wir spielen trotz der Temperaturen leichtfüßig und spielfreudig – und das obwohl es um gar nichts mehr geht. Man merkt, das wir ein gutes Selbstvertrauen haben! :vfl:

      4
    • Wob_Supporter

      War klasse rausgespielt :top:

      0
  39. Jo, jetzt Frankfurt ein Tor geschenkt, damit es spannend bleibt und sie die Lust nicht verlieren… :lach:

    4
  40. Wer am Sonntag unsere U23 vor Ort in München unterstützen möchte, Karten für den Gästeblock gibt es vor Ort an der Tageskasse! Diese öffnet ab 14:00 Uhr und die Karten kosten fünf Euro!

    1
  41. Ein klassischer Gerhardt :rolleyes:

    0
  42. Ich würde mal behaupten, Frankfurt hat jetzt qualitativ etwas besser gewechselt. Trotzdem, gute Chancen für den VfL

    0
  43. Was haltet ihr von Pervans Qualität in Anbetracht der Europaleague?

    1
    • das wird zu wenig sein. Sollte Casteels gehen, muss ein neuer Torwart her, wenn man ihn auch nur annähernd ersetzen will. Pervan ist ein guter Ersatz, mehr jedoch nicht…

      5
  44. Schon interessant das so ein Jux-Spiel bzw. eine Lustreise der Profis manche mehr interessiert als die Relegation der U23.

    4
    • Wob_Supporter

      Woran machst du das jetzt fest ?

      6
    • Das ist doch nur eine weitere gedankenlose Provokation um seinen Ruf als Forumstroll zu zementieren

      23
    • Kater meint, dass bei dem Juxspiel mehr Zuschauer, insbesondere Chinesen, waren. Ja stimmt, obwohl es ein Auswärtsspiel war. Das ist schon bedenklich…

      5
    • Insbesondere Chinesen interessieren sich für die Relegation zur 3.Liga. Ironie?

      3
    • Wob_Supporter

      Das Spiel war in China in einem 30.000 Leute fassenden Stadion , während unsere AOK Arena ausverkauft war.
      Sorry Kater aber mit so einem Schwachsinn hast du dich endgültig disqualifiziert.

      6
    • Schon geil wie sich manche sofort angesprochen fühlen. Aber jetzt mal ohne Spaß. Der Support der Ultras / Fans gegen die Bayern war erbärmlich am Mittwoch. Morgen werden vielleicht 50 VFL-Fans (Eltern) in München sein. Vielleicht hätten Schmadtke/Schäfer und Co. etwas auf die Beine stellen können – oder die wussten das es ohnehin keinen interessiert. Und das hat auch nichts mit Getrolle zu tun- das sind nun halt Fakten.

      12
    • Wob_Supporter

      Und was hat das mit dem Spiel heute zu tun ?

      5
    • @Kater

      Ich denke nicht, dass sich jemand persönlich angesprochen gefühlt hat. Wenn Du jedoch in einer Gruppe stichelst, dann ist es kindlich naiv zu glauben, dass niemand darauf reagiert. Mir wäre es auch lieber, wenn keiner mehr auf solche Posts reagieren würde. Denn trollartigen Posts entgegnet man am besten mit Missachtung.

      6
    • Wer sagt, dass das Interesse größer ist? Hier wird ein Spiel live aus China gezeigt und man diskutiert darüber. Das sagt nix über ein mehr oder minder Interesse aus. :rad:

      9
    • BTW: Ich bin gespannt wieviele Fans morgen in München sind. Falls es möglich ist, dann werde ich sie für dich durchzählen. Das Spiel von heute mit den Relegationsspielen zu vergleichen ist schon “seltsam”. Das mit einer Kritik an den Interessierten zu kombinieren ist freilich provozierend. Ob diese für dich typische Art einen Troll ausmacht, muss jeder mit sich selbst ausmachen.

      3
    • Werde am Sonntag mal vor Ort nachzählen wie viele denn da sind! Hoffe auf knapp dreistellig aber glaube nicht daran da auch die Infos seitens des Vereins für das Spiel (nahezu keine!) irgendwie den Eindruck vermittelten dass man sich nicht groß darum bemüht dafür zu mobilisieren da es eh keinen interessiert! Das ist schade und hat die U23 auch nicht verdient, angesichts dessen was auf dem Spiel steht!

      11
  45. Wob_Supporter

    War doch ein unterhaltsamer Saisonabschluss für alle Beteiligten :top:

    8
  46. Sieg für den VfL nach Elfmeterschießen! Schöner Abschluss nach dieser tollen Saison! :vfl:

    7
  47. Es gab noch ein Elfmeter-Schießen? Menno… :(

    2
  48. verschoben

    0
  49. verschoben

    0