Montag , November 11 2019
Home / News / Saison 2019/20: Auf welchem Platz landet der VfL Wolfsburg?
Oliver-Glasner

Saison 2019/20: Auf welchem Platz landet der VfL Wolfsburg?

Am Freitag geht es wieder los: Die Bundesligasaison 2019/2020 öffnet ihre Tore. Im Eröffnungsspiel empfängt der amtierende Deutsch Meister Bayern München Hertha BSC. Anstoß ist um 20.30 Uhr.

Für den VfL Wolfsburg geht es am Samstag los. In der heimischen Volkswagen Arena treffen die Wölfe auf den 1. FC Köln.

Harte Woche der Vorbereitung und zahlreiche Testspiele liegen hinter dem VfL Wolfsburg. Die gute vergangene Saison, die mit einem hervorragenden 6. Platz abgeschlossen wurde, soll nach Möglichkeit bestätigt werden.

Umfrage:

Euer Tipp: Auf welchen Platz landet der VfL Wolfsburg am Ende der Saison?
 

 
Welchen Tipp gebt ihr für das Ende der Saison ab? Wie sieht die Tabelle am letzten Spieltag aus?
 
 

138 Kommentare

  1. Ein ganz wichtiger Hinweis:
    Bitte bleibt beim Thema Fußball und fangt keine politische Diskussion an. Es ist mir nämlich leider nicht möglich, tagsüber zu moderieren oder einzugreifen. Bitte respektiert dies.

    Vielen Dank!

    30
  2. Vielleicht noch ein Wort zu Weghorst: Was passiert eigentlich wenn Weghorst gerade in der Anfangsphase länger ausfallen sollte? Unser neuer Nachwuchsstürmer Nmecha ist doch viel zu jung, um gleichwertiger Ersatz zu sein. Der braucht erst mal viele Monate, um sich überhaupt erstmal zu akklimatisieren und seine Rolle zu finden.

    Wir müssen alle die Daumen drücken, dass mit Weghorst nichts passiert. Ich bin gespannt, ob er am Samstag wirklich eingesetzt wird, oder ob Glasner dieses Risiko gar nicht erst eingeht.

    0
    • Was soll passieren?
      Können wa nicht ändern, muss wer anders ran…

      8
    • Warum braucht Nmecha lange um sich zu akklimatisieren?
      Nmecha wurde in Deutschland geboren und spricht die Sprache auch, zudem hat er schon gezeigt das er durchaus weiss wo das Tor steht!

      Zudem können den Part auch Mehmedi und/oder Klaus spielen!
      Machen wir uns also erst einmal keine großen Sorgen und freuen uns lieber auf den Start in die neue Saison !!!

      Forza VfL
      :vfl:

      5
  3. Wäre Bruno geblieben, hätte ich an eine Stabilisierung oder gar Steigerung geglaubt. Aber da mit Glasner ein neuer Trainer am Ruder ist, der in vielen Dingen, wie etwa dem System, wieder neu anfangen muss, glaube ich, dass wir in dieser Saison schlechter abschneiden werden.

    Neue Spieler, neues System, neuer Trainer, neue Ansprachen, neue Trainingsinhalte, neue Anforderungen und natürlich auch eine neue Teamhierarchie, wenn erstmal die Startelf umgebaut wird. Das führt aus meienr Sicht am Ende zu Platz 8-10.

    16
    • Eine weitere Stabilisierung oder Steigerung hat er bei seinem bisherigen Stationen nie hinbekommen. Deshalb wurde er ja überall gefeuert. Dieses Szenario wollten Schmadtke und Schäfer nicht – insofern hatte man sich „ in beidseitigen Einvernehmen getrennt.

      Glasner wird das relativ schnell hinbekommen, die Offensive funktioniert ja schon. Klar wir es schwer die internationalen Plätze zu erreichen, aber ich bi sehr optimistisch für die Saison. Platz 1-4 sind aus meiner Sicht vergeben (Bayern, BVB, RB und Bayer). Danach werden 5-6 Mannschaften um die Euro-Leaque spielen – und in diesem Bereich werden wir uns tummeln.

      28
    • Zum Glück haben viele Mitkonkurrenten auf die EL auch einen neuen Trainer und verschlechtern sich hoffentlich noch mehr als wir.

      1
    • Haben wir uns verschlechtert?

      Ich sehe, dass alle Teams die letztes Jahr auf Platz4-9 waren ihren Kader fast Komplett zusammen halten konnten, bzw kaum Qualitätseinbußen haben. Am ehesten noch Frankfurt.

      Ich denke die Konkurenz wird ähnlich sein wie letzte Saison. Ich erwarte eine Spannende Saison in allen Tabellenregionen, aber eine relativ große Spreizung zwischen eben den EL Teams und den Abstiegskandidaten.

      3
    • Ich sehe Bayern, Dortmund, Leverkusen, Leipzig und Gladbach vor uns und tippe auf Platz 6-9. Mit Bremen, Hoffenheim, Frankfurt, Hertha evtl. auch wieder Schalke ist sowieso zu rechnen als direkter Konkurrent und dann kann es immer auch noch mal eine Überraschungsmannschaft aus dem Mittelfeld geben.

      1
    • und ich finde es schon brutal wie sich Bayern, Dortmund, Leverkusen und Leipzig verstärkt haben. Könnte sich da nochmal eine ganz eigene Gruppe herauskristallisieren die es bisher nicht gab und die die anderen Mannschaften dauerhaut auf Abstand hält?
      Man hatte ja jahrelang: Bayern (irgendwann dann mit Dortmund), dann lange nichts, dann alle eng beieinander und 2 Abstiegskandidaten abgeschlagen und Platz 3 – 9 oft sehr eng wo alles möglich war.

      2
  4. BTW: Richmond Tachie ist zu Viktoria Köln gewechselt. Es ist scheinbar ein festes Kaufgeschäft.

    0
  5. 5% sagen Platz 1

    Euren Optimismus hät ich gern :)

    3
  6. Vorting für Platz 16 war dann ein EBS Fan? :yoda:

    5
    • Nein. Glaube ich nicht. Denke es war eher ein Relegationsromantiker… Von wegen Tradition und so…
      :ironie:

      8
    • Als BTSV – Fan würde ich auf den direkten Abstieg tippen und nicht auf die Relegation.

      Relegationsromantiker kommt da schon eher hin. Aber eine Relegation gegen Braunschweig wird es doch eh nicht geben. :grübel: :vfl:

      Vielleicht hat Glasner bei uns auch schon so einen treuen Fan gefunden wie Labbadia im Kater ihn gefunden hat?

      0
    • Aber gegen den HSV wäre nice…
      :ironie:

      0
    • Aber nur, wenn die nicht in der Rückrunde einen gewissen Luca Waldschmidt ausleihen…. :dino:

      8
  7. Das gleiche habe ich auch gerade gedacht.Der EBS Fan der hier mit liest hat Platz 16 gevotet :ninja:

    0
  8. Ich denke mehr als platz 8-10 wird es nicht,wenn Bruno geblieben wäre,würde platz 1-4 drin sein.Aber nun wieder alles neu,da sehe ich grosse gefahr trotz guten ergebnissen in der vorbereitung.

    0
  9. Es ist schwer eine Prognose abzugeben; die Mannschaft muss sich an das neue System gewöhnen.
    Aus meiner Sicht ist es Pflicht wieder internationale Plätze zu erreichen.
    Aber ich warte die ersten 10 Spieltage und dann werden wir sehen. :yoda:

    2
    • Pflicht ist relativ. Ich würde sagen es ist der Anspruch und das Ziel des Teams und des Gesamtvereins.

      2
  10. Ich glaube sogar, man wird Bruno noch hinterher trauern. Er hätte nicht gehen dürfen.

    0
  11. Gibt es eigentlich was Neues zu Ntep und Azzaoui? Vor einigen Tagen hieß es, dass Mallorca wohl an ersterem Interesse hätte. Seitdem habe ich allerdings nichts neues gehört.

    1
    • Ntep hatte ein Angebot, man konnte sich aber nicht einigen. Er trainiert wieder bei der U23. Azzaoui ist ebenso bei der U23 dabei gewesen und soll da weiter spielen. Angeblich würde man auch ihn ziehen lassen.

      1
    • Die Gerüchte bzgl. Ntep haben ihre Quelle alle in dem französischen Portal SoccerLink. Bei dem angeblichen Interesse des Aufsteigers RCD Mallorca ging es auch nur um eine Leihe. Selbst daraus scheint wohl nichts geworden zu sein.

      0
  12. Der Ex Klub von Glasner (und aktuell von Ismael) hat übrigens den FC Basel aus der CL Quali ausgeschaltet.

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, landen wir damit im EL Lostopf zwei… :grübel:

    0
    • da hat doch gestern einer was hochgerechnet… sind noch nicht in Topf 2

      0
    • Situation ist so: zwei Plaetze fuer vier Teams (Wolfsburg, Lazio – Ajax, Olympiakos). Wenn einer von den letzten beiden von der CL in die EL abrutscht, ist Lazio in Topf 2; wenn beide abrutschen, ist auch der VfL in Topf 2.

      4
    • In Linz feiern sie Ismael nach sechs Pflichtspielsiegen hintereinander und beim VfL galt er vielen als nicht bundesligatauglich.

      6
    • Ist immer so eine Sache, auf was für einen fruchtbaren oder eben unfruchtbaren Boden die Ideen eines neuen Trainers fallen. Bei uns wären damals sicher viele Trainer gescheitert und Ismael hat sicher zu viele Dinge angepackt, die die damalige Lage eher verschlimmert haben. Als Krisenmanager war er absolut untauglich. Linz bietet nun aber andere Voraussetzungen. Letztlich muss die Mannschaft zu einem Trainer passen, wenn es dieser nicht schafft, seine Philosophie auf den vorgefundenen Kader abzustimmen. Richtig gute Trainer zeichnen sich m.E. dadurch aus, dass sie mir jeder Mannschaft arbeiten können.

      11
    • Stellt sich nur noch die Frage, ob das für Ismael oder doch eher gegen die österreichische Liga spricht.

      1
    • Oder der Vorgänger von Ismael hat ein sehr gut bestelltes Feld hinterlassen. :keks:

      15
    • Wer sich mit “nicht bundesligatauglich” auf die österreichische BuLi bezog, den dürfte Ismael vielleicht vom Gegenteil überzeugt haben. :grübel:

      0
    • Gut, Thomas Doll wird auf Zypern gerade auch gefeiert. Genau die beiden Beispiele zeigen nun ja wirklich wieder, wie krank schnelllebig das Geschäft im Fußball geworden ist.
      Lasst uns da bitte nicht mitmachen….bevor die Keule wieder raus geholt wird, lieber noch einmal eine Nacht darüber schlafen.

      2
    • Fragt doch die, die Ismael ständig erleben:
      https://www.austriansoccerboard.at/topic/117042-val%C3%A9rien-isma%C3%ABl-cheftrainer/?page=31
      Dort wird seine Persönlichkeit ebenso wie seine Arbeit überaus positiv wahrgenommen.

      2
    • Interessant dabei, dass Glasner nicht sonderlich positiv bei den Aussagen wegkommt.

      Liegt es daran, dass einige ihm den Wechsel übel nehmen, nach dem Motto “jetzt ist eh alles besser”?

      0
    • Geht da aber nicht um das fachliche bei denen, sondern das “Glasner” distanzierter zu den Fans ist.
      Allerdings wird er oft als sympathisch bezeichnet. Habe auch nur 2 oder 3 Kommentare dahingehend gefunden.

      Bei tm.de waren jedenfalls alle Lask Fans angetan von Glasner. Auch menschlich…

      https://www.11freunde.de/artikel/skandal-um-linz-trainer

      2
    • @Joan
      Naja, das eine schließt das andere ja nicht aus – von daher…

      0
  13. Unter dem gestrigen Artikel kann ich leider nicht mehr kommentieren, deswegen hier nochmal mein Dank an @Sascha fuer den Bericht ueber die Situation in der EL-Quali. Ich habe mir auch mal die Lostoepfe angesehen und muss feststellen, dass es mir fast lieber waere, sowohl Ajax als auch Olympiakos wuerden sich qualifizieren und der VfL wuerde im zweiten Topf landen. Denn anderenfalls kann es sein, dass die drei Gegner Krasnodar, Lüttich und Düdelingen sind – und einen attraktiven Gegner wie Porto, Arsenal oder Sevilla haette ich schon gerne in der Gruppe. Nun gut, wenn der VfL in Topf 1 landet, wird die Qualifizierung fuer die KO-Runde zur “Pflicht” und dann sind Porto, Arsenal oder Sevilla spaeter zu Gast in Wolfsburg. Oder wie seht Ihr das?

    1
    • Lieber in Topf 1 und eine leichtere Gruppe mit exotischen Namen. Die “großen” Namen können dann gerne in der K.O. Runde kommen. Ausserdem wären Düdelingen und Lüttich zwei Fahrten die nicht so weit weg wären.

      23
    • Vielleicht haben wir ja Glück und Wolfsburg spielt gegen Wolfsberg und die Wolverhampton Wanderers :grübel: :vfl:

      29
    • Viele, wenn überhaupt große Namen gibt es eh nicht.
      Lieber Gruppensieger gegen
      Vodka Borisos
      Schaschlik Krakow und
      Zenit Budapest

      als zweiter wenn ein großer Verein dabei ist und man nach der Gruppenphase direkt auf den Dicksten Fisch im Teich trifft :weg:

      4
    • Ah, das stimmt natuerlich, Ti Mo: als Gruppenzweiter wuerde man dann auf einen sehr dicken Fisch treffen, der in seiner Gruppe erster geworden ist.

      0
    • Also ein attraktiver Gegner sollte schon dabei sein damit man wenigstens einmal annähernd die Hütte voll machen kann. Ansonsten finden ja alle Spiele vor rund 10.000 Zuschauern statt , das wäre schon schade und ziemlich trostlos.

      4
    • Wolverhampton würde mich auch sehr reizen. Nicht nur von der Namensähnlichkeit her.

      Wäre sogar fast schon ein Brocken trotzdessen das sie wahrscheinlich in Topf 4 landen würden.

      Mit Jota, Neves, Moutinho, Adama Traore, Rui Patricio, Cutrone, Jimenez etc. sind da schon einige sehr namhafte Spieler in der Mannschaft.

      3
  14. Aus meiner Sicht kann alles am Ende rauskommen. Das was Glasner spielen will ist geht ja schon in die Offensivfußball/High risk, high reward Richtung. Wenn die Mannschaft das hinbekommt, ist eine richtig gute Platzierung drin, es kann aber auch so laufen wie bei Stuttgart unter Zorniger. Man wird natürlich auch schauen müssen, wie die Mannschaft mit der Dreifachbelastung umgeht. Verletzungspech könnte auch übel sein, ich kann Nmecha überhaupt nicht einschätzen und glaube ein langfristiger Weghorst Ausfall würde schon schmerzen.

    Ich gehe mal davon aus, dass alles so semi läuft und am Ende der 7. Platz herausspringt.

    1
  15. https://www.sportbuzzer.de/artikel/schlager-auf-bank-deshalb-entschied-vfl-wolfsburg-trainer-glasner-in-halle/

    Glasner erklärt, warum gegen Halle Gerhardt und nicht Schlager gespielt hat.

    2
    • Schlager wirkte heute beim Training recht demotiviert. Schultern runter, Kopf nach unten. Kann mich täuschen, aber zufrieden wirkte er nicht.

      0
    • Wäre ja auch ein schlechtes Zeichen, wenn er zufrieden wäre. Aber frag mal Malli oder Elvis oder Tisserand, natürlich sind die alle nicht zufrieden, weil die nicht spielen. Letztes Jahr waren Spieler nicht zufrieden, dieses Jahr sind Spieler nicht zufrieden. So etwas wird sich niemals ändern, egal ob der Trainer nun A oder B heißt. Jeder Spieler, der nicht spielt, wird immer unzufrieden sein.

      12
    • “Jeder Spieler, der nicht spielt, wird immer unzufrieden sein.”

      Außer Ntep… :weg:

      18
    • Ntep wird ebenso unzufrieden sein, denke ich. Zumindest mit seiner sportlichen Situation. Finanziell wird er natürlich hochzufrieden sein, keine Frage. :vfl:

      21
    • Spätestens wenn Ntep auf seine Rolex guckt und in den Porsche steigt, legt sich die Unzufriedenheit :)

      4
    • Auch hier wird Glasner eine andere Rolle spielen. Er redet im Training oft mit den Spielern, die aktuell etwas hinten anstehen. In den englischen Wochen wird er viel mehr rotieren als sein Vorgänger. So wird sich die Unzufriedenheit in Grenzen halten.

      1
    • Muss über deine Kommentare immer wieder schmunzeln Kater. Du weißt doch ganz genau, das wir letztes Jahr keine englischen Wochen hatten. Demzufolge musste man nicht rotieren. Dieses Jahr haben wir englische Wochen, also muss Glasner mehr rotieren.

      Ausserdem sehe ich nicht, das Glasner sehr viel redet, das machen zu einem grossen Teil seine Co Trainer, die ich hier nochmal hervorheben möchte. Insbesondere Sageder.

      30
    • Ergänzend zu Malanda würde ich noch sagen, dass Labadia es in der letzten Saison super gehändelt hat, zum einem einen guten Teamgeist reinzubringen und zum anderen, die Spieler, die außen vor waren ( Malli, Udo, Bruma) mitzunehmen. Ich hab nicht mitbekommen, dass da ein Spieler Stunk gemacht hätte.

      Labbadia hat immer wieder betont, dass er sich auch nach einem Spiel gerade mit den Spielern intensiv redet, die nicht zum Einsatz kamen. Ich glaube nicht, das er zu wenig mit den Spielern geredet hat, das kann man ihm nicht vorwerfen. Und das mit dem rotieren hat Malanda ja schon geschrieben.

      Wenn Glasner das alles ebenfalls gut händelt ist doch alles super. Ich finds blöd zu sagen, bei dem Einen war alles schlecht und beim Anderen wird alles super. Der eine hat gezeigt, dass er bei uns erfolgreich war, das darf man auch mal anerkennen und der andere legt jetzt erst los.

      14
    • Jeder Trainer hat irgendwo seine Stärken und seine Schwächen. Ich sehe es dann wie Malanda und wolfnat, Labbadia hat hier gute Arbeit geleistet und das gilt es auch anzuerkennen. Man kann bestimmte Entscheidungen gut oder schlecht finden, alles eine Frage der Ansicht. Fakt ist aber, er hat hier geliefert und Glasner hat bisher noch NICHTS erreicht bei uns.

      Wir verdanken es doch Labbadia, dass Glasner seine Spielidee nun ggf. schneller umsetzen kann, weil hier ein solides und gutes Grundgerüst geschaffen worden ist!

      16
    • @ Malanda

      Du hast doch gar keinen Plan und hast Dich von Labbadias Gefasel bei der Presse beeinflussen lassen. Ich war Sonntags oft beim Spielersatztraining zum Zuschauen. Da hat Bruno zwar zugeschaut aber mit keinem Spieler aus der 2. Reihe intensiv gesprochen. Frag doch mal bei Uduokhai, Malli, Bruma, Yeboah oder Brekalo nach wie da die Kommunikation war. Gleiches gilt für die Trainingseinheiten unter der Woche. Da hat er sich immer nur mit den Spielern der ersten Reihe beschäftigt.

      7
    • Ein Spielersatztraining an einem Sonntag nach einem Spiel ist natürlich unglaublich aufschlussreich…

      Mag sein, das ich keinen Plan von Fussball habe. Kannst du gerne behaupten, es juckt mich Null! Ich weiss nur, daß du ziemlich krank bist was deine Art und Weise ggü Labbadia angeht…Und das selbst jetzt noch, wo wir uns schon lange in einer neuen Saison befinden. Das spricht doch Bände…

      18
  16. Aktuelles beim VfL:

    – Man rechnet mit 1000 neuen DK-Inhabern (insgeaamt 18500 DK)

    – Ab 22. August gibt es das Überraschungsticket für die Europa League

    – Bargeldloses zahlen mit der VfL-Karte, Girocard, EC-Karte oder Smartphone möglich

    – Die Essenspreise steigen um etwa 20 Cent, Preise für Getränke bleiben gleich

    – Es wird wieder das Mehrwegbecher-System eingeführt, der Pfand (Bier und Softgetränke) beträgt 2€ und kann gespendet werden

    – Der Sicherheitsring bleibt bestehen, ebens das Wölfe-Radio, Wölfe-Taxi und die live gesungene Version unserer Hymne

    – Die Zufahrt der Rollstuhlfahrer wurde mit einer rutschhemmenden Beschichtungen versehen

    – Die Vario-Seats bleiben in der Singing Area bestehen

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-bundesliga-vieles-neu-dauerkarten-europa-league/?fbclid=IwAR0RUfE6QqWw4-UmvyW5Z2SPlLLsSqO03J3ZsQanL4bK9DQ1Oo2f1O0A78Y

    6
  17. Mich würde mal interessieren, woher diejenigen, die Nteps Problem auf seine Charakterschwäche zurückführen, ihre Erkenntnisse nehmen. Vielleicht gibt es ja ganz andere Gründe für seine Formschwäche. “Charakterschwäche” ist ja eine Eigenschaft, die man nicht nach Belieben an- und abstellen kann. Er müsste diese also schon bei Rennes gehabt haben. Und da stellte sich dann die Frage, warum der VfL ihn für 5 Mio. Ablöse und mit großen Erwartungen als Draxler-Ersatz geholt hat.

    4
    • Also eine reine Formschwäche hat Ntep sicherlich nicht. Dafür dauert sein Tief schon viel zu lange. Ob er eine Charakterschwäche hat, weiß natürlich niemand genau, jedoch hat er früher ja mal fußballerisches Potenzial besessen und das ist ja nicht von heute auf morgen verschwunden, zusammen mit Ousmane Dembele in einem Team gespielt und nicht wenige haben damals geschrieben, das er gleichwertig oder sogar besser war. Zudem hatte er dann eine sehr schwere Verletzung. So etwas kann natürlich auch ein Knackpunkt sein. Eventuell spielen noch private Dinge eine Rolle? Und das ihn der VfL geholt hat, das war offensichtlich im Nachhinein betrachtet eine schwerwiegende Fehlentscheidung, vor allem deshalb weil seine Leistungen in keinster Weise zu seinem Gehalt passen. Er schafft es ja noch nicht mal in der U23 zu überzeugen, kassiert aber 4 Mio oder gar 4,5 Mio Euro pro Jahr. Das ist halt schon ein äußerst krasses Missverhältnis.

      11
    • Wer redet denn von einer Charakterschwäche?

      Auf mich macht er den Eindruck, dass er mit seiner Karriere als Fussballer abgeschlossen hat und daher jetzt nur noch sein sicherlich sehr gutes Gehalt bei uns bis zum letzten Tag mitnehmen will.

      Er macht nicht den Eindruck, dass er bereit wäre, sportlich und finanziell Einschnitte hinzunehmen, um bei einem anderen Verein die Chance auf regelmäßige Einsätze zu haben und damit seine Karriere wieder in Schwung bringen zu können.

      Die U 23 muss er akzeptieren. Er wird nicht riskieren, dem VfL einen Grund für eine fristlose Kündigung zu geben. Dann würde ja sein Gehalt wegfallen.

      Und schwerer verletzen sollte er sich natürlich auch nicht, Zauberwort Gehaltsfortzahlung!

      Das hat für mich aber rein gar nichts mit einer Charakterschwäche zu tun.

      Vielleicht täusche ich mich ja. Aber alles, was man über ihn hört und liest, passt genau in dieses Bild.

      Das ist auch gar kein Vorwurf. Ich frage mich nur, warum er seine Karriere als Profi anscheinend ad acta gelegt hat. Denn nach einem weiteren Jahr auf der Tribüne wird er kaum noch einen Job finden, jedenfalls nicht in höheren Ligen. Ich sehe aber wenig Sinn, über diese Gründe Mutmaßungen anzustellen. Es mag ja durchaus traurige und bittere Hintergründe geben.

      2
    • Man weiß natürlich nie welche genauen Ursachen sein “Formtief” hat. Dafür mag es auch unschöne Gründe geben, wenn dem so ist, ist das natürlich bitter.

      Aber mal folgendes Gedankenspiel:
      Er spielt seit Winter 2016, also seit ca 3 Jaren. Wenn wir ein mögliches Handgeld beim Wechsel weglassen (welches es quasi immer gibt) dann macht das bei ca4mio im Jahr =12mio Gehalt Brutto.
      Einer der bei VW ein leben lang am Band schuftet verdient in seinem Leben ca 3mio Euro.

      OK- in Deutschland sind die Steuern exorbitant hoch und wir gehen ma davon aus der Kollege Ntep hat kein Steuersparmodel über die Caymans, dann bleiben ihm, nach dem der Staat im knapp die hälfte seines Geldes genommen hat netto ca 7 mioE

      Was ich sagen will, wenn er klug ist wird er NIE wieder ARBEITEN müssen.
      Er hat mit Ende 20 ausgesorgt. Das ist schon verlockend

      2
    • ..ganz einfache Erklärung, weil Rebbe ein absoluter Fachmann war. Unfähig hoch 10 der Kerl, ein Charisma wie eine Tube Senf

      4
    • @wobbs: Du fragst, wer über Charakterschwäche bei Ntep redet? Wie oft wurde hier im Blog behauptet, Ntep sei an einer Leistungsverbesserung gar nicht interessiert, weil er seinen hochdotierten Vertrag nur aussitzen wolle (zuletzt der Verweis auf Porsche und Rolex als Trost für ausbleibenden sportlichen Erfolg). Und du selbst beschreibst ja genau dieses Verhalten des bloßen Interesses am unverdienten Geld. Man muss den Begriff der „Charakterschwäche“ in seinen Vorwürfen und Erklärungsversuchen gar nicht direkt verwenden, um auf eine solche zu verweisen.
      Meine Absicht war, dafür zu plädieren, bei Ntep einfach vorsichtiger zu argumentieren und ohne genauere Kenntnis der Gründe seiner Probleme ihn nicht zu verurteilen als einen schäbigen Charakter, der sich für Nichtstun diebisch an seinem monatlich wachsenden Bankkonto erfreut.
      Mich erinnerte die vielleicht nicht ganz neidfreie Kritik an Ntep im Übrigen an einen Song der Dire Straits aus 1985. In dem Song wird die offensichtliche Kritik einiger Fans an den ersten „gescheffelten Millionen“ für ein paar Blasen an den Fingern von der Band selbstironisch gekontert in dem Titel und dem Refrain: „Money for nothing an chicks for free“. Der Song wurde zu einem Welterfolg und zur erfolgreichsten Single der Band.

      @daniel H.: Und du glaubst im Ernst, es war Rebbe, der Ntep gescoutet hat und unbedingt haben wollte?

      6
    • @Joan , ich habe ja oben geschrieben, es kann auch ernste Gründe für sein Karriereknick geben, dies wäre, wie schon gesagt, bitter und tragisch.
      Aber sowas würde man doch uU kommunizieren oder? Dann könnte sich der Verein ja vor den Spieler stellen und sagen ” Leute der PG kommt in Deutschland leider nicht zurecht, aus privaten Gründen/er hat eine Krankheit /etc”. Dafür hätte ja auch jeder Verständnis. Aber der VfL setzt ihn wenig zimperlich auf die U23 – Bank. – das sieht halt etwas nach “schnauze voll” aus.

      Klar stellen möchte ich nochmal, das ich nicht neidisch bin auf ihn, Verträge werden erfüllt, von beiden Seiten, was völlig richtig ist.

      Mein Rolex Kommentar war bewusst Provokant und flapsig. Ich denke Ntep hat mit dem Vfl, viellelicht sogar mit dem Fußball als solches abgeschlossen.
      Es gibt halt die Spieler wie S.Jung die sich auch nach der 5ten Verletzung zurück kämpfen und dann gibt es eben Ntep.
      Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus

      6
    • @Joan: Die “Charakterschwäche” unterstellst jetzt aber Du ihm, nicht ich!

      Du unterstellst ihm beispielsweise ein Interesse an “unverdientem” Geld. Ich habe davon nie geredet.

      Es ist so wie es ist. Ich mache ihm gar keine moralischen Vorwürfe oder so.

      Vielleicht ist ja sogar eine psychische Störung Grund dafür, dass er als Profi nicht mehr auf die Beine kommt. Eine Diskussion um genau solche Vermutungen wollte ich aber gerade vermeiden. Wenn es so wäre, dann wäre es wirtschaftlich sogar sehr vernünftig, den Vertrag bei uns auszusetzen.

      Fakt ist und bleibt aber, dass er nicht den Eindruck macht, sportlich nochmal auf die Füße kommen zu wollen. Und das wird man doch wohl sicherlich noch schreiben dürfen ohne sich sofort anhören zu müssen, man falle unberechtigt über den armen Mann her.

      2
    • Tippfehler: Es muss natürlich heißen, den Vertrag auszusitzen.

      Autokorrektur beim Handy ist nicht immer hilfreich.

      2
  18. Frauen-Fußball in der ARD Sportschau!

    Ab dieser Saison, werden Spitzenspiele (vorausgesetzt es ist an einem Samstag) der BL der Frauen in der Sportschau gezeigt

    9
    • Da Spitzenspiele häufig mit VfL Wolfsburg zu tun haben, finde ich die Idee gut. Mehr Wolfsburg! :vfl:

      17
    • @Wobbs: Ich habe nur deinen zweiten und dritten Textabschnitt interpretiert. Wenn du aber meinst, deine Aussage, Ntep habe mit seiner “Karriere als Fußballer abgeschlossen” und wolle nur noch “gutes Gehalt” “bis zum letzten Tag mitnehmen”, könne ich nicht als sein “Interesse an unverdientem Geld” verstehen, dann ist ok.

      0
    • Sehr lesenswert! Und natürlich kam auch die Frage nach dem sportlichen Ziel, sprich dem angestrebten Tabellenplatz. Das ist verständlich, gerade aus Fansicht, wie auch die notorische Umfrage hier im Blog zeigt. Aber Glasner lässt in seiner Antwort erkennen, wie unsinnig eine solche Frage eigentlich ist. Einmal, weil in einem Wettbewerb der größtmögliche Erfolg immer das Ziel ist, sonst bräuchte man erst gar nicht anzutreten. Und – dies macht Glasner deutlich, weil konkrete Zielvorgaben oder -vorstellungen nichts bringen. Im Sinne der Erkenntnisse moderner Erfolgssteuerung verweist er dagegen als maßgebliches Ziel auf die Optimierung der Prozesse auf dem Platz als einzigem Bereich, wo erkennbar ist, wie man Leistung verbessern kann.
      Das zeigt abermals, dass Glasner ein die heutige Komplexität des Fußballs erfassender projektierender und reflektierender Trainer ist. Das macht mich im Hinblick auf seine Erfolgsaussichten einerseits zuversichtlich, andererseits aber auch unsicher, ob man ihm – vor allem bei ersten Anlaufschwierigkeiten – die Zeit gibt, sein Verständnis von Fußball zu erproben und zu entwickeln.

      13
    • Intern wird man mit Sicherheit ein Ziel ausgegeben haben. In der Personalführung geht man meines Wissens nach auch heute noch von der motivierenden Wirkung spezifischer, messbarer und realistischer Ziele aus. Prozesse zu optimieren ohne Benchmark macht in meinen Augen auch nicht unbedingt Sinn. Denn am Ende ist die Meisterschaft der ehrlichste Titel, bei dem Glück und Pech sich durch die hohe Anzahl an Spielen in etwa ausgleichen.
      Glasner versucht hier lediglich die Erwartungen nicht von Beginn an zu hoch zu setzen. Speziell Schäfer wird wissen wie oft man an zu hohen Erwartungen und vor allem deren Ankündigung gescheitert ist. Das versucht man zu vermeiden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Profisportler sich kein Ziel zu Beginn eines Wettbewerbs setzen.

      6
    • Ich habe von Glasner die Aussage gelesen, dass er grundsätzlich jedes Spiel gewinnen will.
      Also kann sein Ziel nur sein: Meister mit 102 Punkten… ;)

      4
    • @Andy Macht: Im Grunde unterstützt du unfreiwillig meine Argumentation. Natürlich setzen sich Betriebe, Fußballclubs und auch Einzelpersonen immer wieder operative Endziele, die sie erreichen möchten. Darin drückt sich aber lediglich der wettbewerbsspezifische Willen aus, es besser oder zumindest nicht schlechter zu machen als letztes Mal. Das sagt aber rein gar nichts über die Sinnhaftigkeit von Zielsetzungen generell aus. Denn Ziele nutzen für sich genau so viel, wie sie schaden können, je nach dem, ob ich auf dem Weg bin, sie zu erreichen, und sie mich motivieren, oder ob sie mir mein Versagen anzeigen und mich frustrieren. In welche Richtung es geht, entscheiden ja nicht die Ziele, sondern nur, ob es gelingt, die zum Erfolg erforderlichen Maßnahmen zu erkennen und wirksam umzusetzen.
      Wenn du einräumst, dass man an zu hohen Erwartungen scheitern kann und deshalb die Erwartungen ganz bewusst nicht so hoch ansetzt, dann sprichst du genau diese negative Wirkung einer isolierten Zielsetzung an. Wenn aber eine Zielsetzung auf einen möglichen Erfolg einen gleich großen und auch nicht kalkulierbaren Einfluss hat wie auf einen möglichen Misserfolg, dann kann man auch ganz darauf verzichten und sich auf das konzentrieren, wo sich letztlich beides entscheidet. So verstehe ich Glasner.
      Trainer, die diese Zusammenhänge erkannt haben, schwelgen nach Niederlagen auch nicht in Floskeln wie „müssen uns mehr anstrengen“, „uns haben 10 Prozent gefehlt“ oder „haben die ersten 10 Minuten verschlafen“. Sie sagen genau (oder könnten es zumindest), was auf dem Platz nicht gestimmt hat und können es im nächsten Training gezielt ansprechen und korrigieren. Motivatorische Appelle an die Spieler sind nicht lange wirksam, wenn ich als Trainer nicht auch genau und überzeugend zeigen kann, was falsch war, und nicht helfen kann, es richtig zu machen.

      2
    • Erfolg beruht nicht darauf, ihn sich zum Ziel zu machen.
      Vielmehr ist die Definition eines angestrebten Erfolgs maximal dazu hilfreich, die erforderlichen Voraussetzungen zu diesem Ziel zu erkennen, zu definieren.
      Ein solches deduktiv-induktives Zielsystem hilft, Handlungsfelder und ein System von Subzielen auszuarbeiten und ist somit sowohl für eine Organisationshierarchie hilfreich wie auch dazu, für die aus der Zweck-Mittel-Hypothese abgeleiteten Pläne und Kontrollsysteme relevante Erkenntnisse zu liefern.

      In kreativen Berufsfeldern (und Fußball gehört für mich dazu) war diese Einsicht, dass viele “Generator-Targets” erorderlich sind, um ein hehres “Verfier-Target” zu erreichen, also Verfahrenskompetenzen unabdingbare Erfolgsvoraussetzungen sind, schon in den 70ern nicht mehr umstritten.
      Glasner scheint ein Trainer zu sein, der diese vielfältigen Zusammenhänge erkennt und sich der Mühe unterzieht, detaillistisch alle relevanten Bereiche zu bearbeiten. Das lässt allerdings selten einfache Antworten zu und ist somit kaum “forenfähig”.

      4
    • Mit dem Zweifel an der Forenfähigkeit der Thematik hast du Recht. Die Sache ist in der Tat aber auch sehr komplex. Ich bin dennoch gespannt, ob dieser von Glasner verfolgte Ansatz, der stark auf eine operationalisierte Entwicklungsarbeit des Fußballerischen und auf mehr Spaß und Selbstverantwortung bei der Mannschaftsführung zu bauen scheint, in Wolfsburg funktioniert.
      Bei ersten unerwarteten Niederlagen könnten es dann doch wieder ganz schnell das lasche Regiment und das Schubkarren-Training sein, das als Ursache für Misserfolg ausgemacht wird.

      3
    • Ich sehe das etwas anders. Zumindest im Privaten aber auch im Berufs/Wirtschaftsleben haben meist die Erfolg die sich hohe Ziele setzten und diese Ernsthaft verfolgen.
      Elon Musk sagte, er wolle das beste Elektroauto der Welt bauen – er hat alles gegeben und es geschafft.
      Hätte er das geschafft wenn er gesagt hätte. ” Ich baue das 3.Beste Auto?

      Jemand der sagt ich will Abteilungsleiter werden und dafür alle gibt wird es am ende eher schaffen als jemand der sagt “schaun wa mal was sich ergibt”

      Die Meisten Personen die heute Erfolgreich sind und viel Geld haben/viel erreicht haben haben auch was dafür getan und sich nicht mit dem 2ten Platz zufrieden gegeben, sie sind nach Rückschlägen wieder aufgestanden und haben weiter gekämpft.

      Auch der Fußball hält solche Beispiele Bereit.

      Red Bull sagt “wir wollen mir Leipzig in die Bundesliga und auch in die Champions Leaque- wolla , Durchmarsch von der Amateurliga.
      Warum wird Bayern jedes Jahr Meister? weils sie es wollen und nicht eher ruhen bis sie es geschafft haben, auch nicht dann wenn sie 9 Punkte Rückstand haben

      1
    • Fakt ist, unser Ziel ist es auch nächstes Jahr in die EL zu kommen.
      Das sollten nicht nur die Spieler mal so erwähnen sondern auch der Trainer kann in einer PK wenn er nach Zielen oder dem Tabellenplatz gefragt wird sagen: “Wir wollen wieder in die Euroleaque!
      Warum auch nicht?
      Wir haben keine wichtigen Spieler verloren , aber neue gute Leute für die Breite geholt, aber auch Qualität.
      Faktisch ist unser Kader heute stärker als letzte Saison, gleichzeitig sehe ich nicht das andere Konkurennten sich westentlich (mehr) verstärkt haben als wir.

      0
    • Danke, lieber TiMo, für diesen nachhaltigen Beweis meiner These der Untauglichkeit des Themas für Foren….

      0
    • Ich verstehe zwar nicht genau was du meinst, bzw was jetzt Forenunfähig wäre

      Aber ich sage trotzdem mal bitte auf dein Danke….

      0
    • Bremen hat das letztes Jahr versucht. Die haben so ein bisschen aus dem Nichts nach eher schlechten Jahren und mit einem Kader der auch nicht zwingend die Qulität dazu hatte vor der Saison ganz direkt die Euroleague aus Ziel ausgerufen. Die Bremer haben dann auch lange gut performt aber funktioniert hat es nicht.

      und ein anderes Beispiel ist Fenerbace, die nachdem sie letzes Jahr lange ganz unten drin waren und dann noch 6. geworden sind auch die sichere Meisterschaft angekündigt haben. (vielleicht lags aber auch immer an Kruse? :D)

      0
    • Nur eine Bemerkung, Ti Mo.
      Wenn du nicht bereit bist, zu unterscheiden zwischen einem Vision statement (wie von Musk) und operativen Zielen im täglichen Spiel-und Trainingsbetrieb, wie soll dann ein sinnvoller Dialog möglich sein?
      Also?

      0
    • Also erstmal gefällt mir dein Ton nicht mein Lieber :D

      Also zunächst war das Tesla Beispiel ja nicht mein einziges, desweiteren würde ich nicht sagen das Musk eine Vision hat oder hatte, ich selber habe den Begriff ja gar nicht verwendet. Wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen nicht war?

      Musk hatte das ZIEL Elektroautos aus der Nische zu holen. Mit Visionen ala “Final Destination” hat das relativ wenig zu tun, finde ich zumindest.

      Ich habe lediglich auf die These geantwortet “Erfolg beruht nicht darauf, ihn sich zum Ziel zu machen.”

      Ich bin der Auffassung das ziele setzen, etwas mit Erfolg zu tun hat und habe ein paar Beispiele genannt die wiederum meine These stützen sollen.

      0
    • @Ti MO: Weil es jetzt schon wieder mehr darum geht, Missverständnissse zu klären, als die Sache selbst, möchte ich mit dem Nachtrag die Diskussion von meiner Seite beenden.
      Bevor ich über Pro- und Contra eines Tabellenplatzes als sportliches Ziel überhaupt spreche, setze ich doch schon voraus, dass ich das mir mögliche Optimum immer erreichen möchte. Niemand stellt sich einem Wettbewerb mit dem Ziel, möglichst schlecht zu sein. Wer, um sich pushen zu können oder zur Begeisterung der Fans, die Angabe eines konkreten Tabellenplatzes braucht, soll das doch tun. Das kann dann in der Tat nützlich sein, wenn es motiviert, es kann aber auch schädlich sein, wenn es frustiert und interne Konflikte schafft. Genau deswegen scheuen ja manche Trainer davor zurück, öffentlich und selbst intern konkrete Ziele auszugeben. Aber darum geht es hier im Kern gar nicht. Denn generell gilt, was Spaßsucher so schön formuliert hat: „Erfolg beruht nicht darauf, ihn sich zum Ziel zu machen.“ Das machen sowieso alle.
      Viel wichtiger ist es, die Grundlagen für erfolgreiche Arbeit sicherzustellen, denn davon hängt ab, ob die möglicherweise gesetzen Ziele erreicht werden. Und so wie ich Glasner verstehe und bisher wahrgenommen habe, verfolgt er sowieso die Idee einer Art perfekten und daher erfolgreichen Fußballs. Das ist sein Ziel und je mehr er in der Umsetzung bei der täglichen Trainingsarbeit an dieses Ziel herankommt, desto erfolgreicher wird sein Fußball sein. Welchen Sinn macht es da zu sagen, wir wollen Meister werden, wir wollen international spielen oder wir wollen nicht absteigen?

      Zu dem von dir angeführten Visionär Musk fällt mir noch gerade ein: Wer sich in größenwahnsinniger oder meinetwegen auch genialer Manier das Ziel setzt, das beste E-Auto zu bauen, hat durch die Zielsetzung allein noch überhaupt nichts erreicht. Das gelingt ihm nur, wenn er unter den gegebenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in allen vorgelagerten Prozessen der Planung, der Fertigung und nachfolgend der gewinnbringenden Vermarktung sein mögliches Optimum erreicht. Hier liegen die eigentlichen Ziele, auf die man sich konzentrieren muss. Und Musk mag mit dem Tesla tatsächlich das derzeit beste Elektroauto haben, er hat meines Wissens aber unterm Strich noch keinen müden Dollar damit verdient. Die Autos sind in der Herstellung so teuer, dass Musk gerade überlegt, sie perspektivisch gar nicht mehr anzubieten, die vorhandenen vom Markt zu nehmen und die Autos nur noch in einer eigenen Flotte als mietbare Robotaxis vorzuhalten. Der aus der Not geborene Ausstieg aus der einen Vision könnte damit sogar der Einstieg in eine andere Vision, sprich: ein Zukunftsmodell sein, in dem Autos überhaupt noch überleben.

      0
  19. Weghorst wird laut Glasner spielen können. Einzig Camacho , Ginczek und Otavio werden fehlen.

    6
    • Wenn ich Glasner auf der PK richtig verstanden habe, so wird Otavio bewusst für den Herbst aufgebaut. Mit zeitnahen Einsatzzeiten ist also nicht zu rechnen. Er hat zwei Wochen lang nicht voll trainiert und man arbeitet individuell mit ihm, um seine muskulären Probleme, die er ja schon bei einigen Stationen zuvor hatte, in den Griff zu bekommen. Das bedeutet also, das Steffen weiterhin der Backup von Roussillon sein wird. Und wie Halle gezeigt hat, kann er das.

      Schade, das keine Fragen zur Offensive kamen. Hätte gern gewusst, wie Glasner Nmecha sieht und auch die Konkurrenz auf den Positionen drumherum. Aber mal schauen, eventuell kommt da am WE mehr dazu…

      7
    • Laut PK werden gut 26.000 erwartet…

      0
    • Schade! Gerade nach dem sagenhaften Saisonabschluss gegen Augsburg hätte es sich die Mannschaft verdient, vor vollem Haus den Saisonstart zu bestreiten.

      7
    • Ja, finde ich auch. Mir ist die Sommerpause eigentlich zu lang und ich kann es kaum erwarten, dass es endlich los geht. Temperaturen sind auch noch gut, dann gleich ein Heimspiel am Samstag Nachmittag. Besser geht eigentlich nicht. Wenn es mit 26.000 los geht haben die hoffentlich Bock, volle Hütte dann vermutlich erst wenn Bayern und Dortmund die Gegner sind.

      2
    • Sind nur leider die Einschulungstage… Das bindet den ein oder anderen…)!)

      13
    • Oh, verstehe. Das kann man sich natürlich auch nicht aussuchen. Bei uns war die Einschulung schon letztes Wochenende. Hauptsache die, die da sind machen Stimmung.

      0
  20. Noch 30 Stunden… das Fußballfieber kommt zurück!
    :krank:

    3
  21. Bin auch heiß wie Frittenfett.
    Morgen 15.30 Uhr VW Arena

    Und

    Sonntag 14 Uhr AOK Stadion.

    Freu mich drauf :vfl3:

    3
  22. “Ich hab’ Jürgen Werner Tim Siersleben angeboten”, so Glasner zur Krone. “Tim ist zwar erst 19, könnte dem LASK aber sicher sofort helfen”, sagt der VfL Wolfsburg-Coach.

    http://www.spox.com/at/sport/fussball/oesterreich/1908/Artikel/vfl-wolfsburg-trainer-oliver-glasner-bietet-dem-lask-abwehrspieler-siersleben-an.html

    4
    • Wäre schon stark wenn das zustande kommen würde. Er könnte sich in der österreichischen Bundesliga weiterentwickeln und würde sogar internationale Erfahrung sammeln.

      7
    • …sofern das alles mit den Verantwortlichen der U23 abgesprochen ist, ist es doch eine gute Sache, wenn der Coach seine Verbindungen zu seinem Ex-Klub (oder ggf. auch Klubs, wenn er mehrere Stationen in seiner Karriere hatte und weiterhin gute Kontakte pflegt) ausnutzt.

      5
    • Mein erster Gedanke war auch: LASK wäre ein prima Team, wo man Spieler per Leihe hingeben könnte. Er würde dort Spielzeit und Erfahrung sammeln und in einem Jahr höchstwahrscheinlich stärker zurückkommen und dann sogar ein Thema für unsere Profi-Mannschaft sein. Sofern alles klappt natürlich.

      5
    • Wäre natürlich gut, wenn sich daraus ein langfristiges Modell entwickeln könnte. Auch wenn dies mir recht unwahrscheinlich erscheint.

      2
    • Äh, Euch ist schon klar, wer aktuell beim LASK Trainer ist?

      Unsere Erfahrungen mit ihm waren nicht sooooo gut, um es mal freundlich auszudrücken. Und ihm hat wohl ganz Wolfsburg jegliche Kompetenz abgesprochen – ob zu Recht oder nicht, lasse ich mal offen.

      Genau dieser Trainer ist jetzt aber in der Lage, einzelne Spieler unseres Nachwuchses reif für die dt. Bundesliga zu machen?

      6
    • Ismael arbeitet doch zur Zeit dort durchaus erfolgreich. Es geht ja auch nicht um den einzelnen Trainer, sondern um ein langfristiges Konzept mit dem Verein. Ismael wird dort sicher nicht 10 Jahre Trainer sein.

      5
    • Der Abwehtchef der U23 ist immer noch Julian Klamt. LASK hat bereits Boller aus Leverkusen als IV geholt. Der hat zumindest beim DFB ein deutlich höheres Standing als Siersleben. Meiner Meinung nach macht das nur Sinn wenn Siersleben auch auf viel Spielzeit in der Österreichischen Bundesliga kommen würde.. Das Linzer Nachwuchsteam ist vergleichbar mit der Regionalliga – da kann er auch hier bleiben. Wobei der Riesenkader der U23 ohnehin eine Baustelle ist. Wenn Spieler von oben kommen müssen die spielen. Und demnächst kommen auch die Langzeitverletzten zurück. Da muss und wird noch einiges passieren bis zum 02.09. Außerdem sind Empfehlungen von Trainern durchaus differenziert zu sehen. Bruno hat angeblich auch Elvis bei seinem „Spezi“ Stefan Kuntz empfohlen. Genutzt hat es nichts – obwohl Elvis es letztes Jahr mehr verdient hätte als Udo.

      2
  23. Ich habe die Wolfsblog-Kicktipp Runde neu gestartet.

    https://www.kicktipp.de/wolfsblog/

    7
  24. Mal was von den Ex Wölfen.

    Russ hat – wie befürchtet – einen Achillessehnenriss und das mit 34…Zur Erinnerung, Russ hat vor geraumer Zeit erst seinen Krebs besiegt. Hoffen wir mal, dass er noch mal wiederkommt.

    Schürrle hat Spartak mit einem Tor und einer Vorlage in die EL Playoffs geschossen. Es sei ihm gegönnt!

    1
  25. Die Partie morgen ist als Risikospiel eingestuft… geht ja gleich gut los. Gibt doch keinen Alkohol bei Risikospielen, oder? Schade, ich hatte mich so auf das erste Stadionbier gefreut!

    https://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Polizei-stuft-VfL-Partie-gegen-Koeln-als-Risikospiel-ein

    2
    • In welchem Stadion gibt es denn nahe Wolfsburg Bier?
      Haben die da nicht nur … Veltins??

      7
    • gefühlt ist jedes zweite Spiel mittlerweile ein “Risikospiel”. Womit hängt das zusammen?
      Ist man auf seiten der Polizei/DFL heute einfach empfindlicher?
      oder liegt es an gestiegener Kriminalität/aggression rund um Fußballspiele?

      Ich denke die Wahrheit liegt dazwischen.
      Dennoch finde ich sollte doch gerade bei diesem Spiel alles entspannt und freudig aufs Spiel blicken.
      Köln ist ist grad wieder aufgestiegen, wir haben als Eröffnung ein Heimspiel, man sollte meinen alles ist gut gelaunt und freut sich einfach das es wieder los geht

      1
    • Die Einstufung des Spiels als Risikospiel dürfte weniger mit einer Abneigung zwischen Wolfsburgern und Kölner Fans zu tun haben sondern mit den Vorfällen vom letzten Spiel gegen Köln bei dem es am Gästeblock zu Auseinandersetzungen zwischen den angereisten Kölnern und der Polizei kam in deren Folge große Teile der Kölner Fans das Spiel verpasst haben.

      3
    • Oder wegen der ,,Fanfreundschaft” der Ultra Szenen von Köln und Dortmund…

      1
    • @Zwetschge
      Auch das wäre eine mögliche Bewertungsgrundlage. Da aber Dortmund zeitgleich zu unserem Spiel zu Hause gegen Augsburg spielt, dürften eher weniger Dortmunder “zu Besuch” sein.

      0
  26. Gibt es irgendwo eine Quelle über die Trainingsinhalte der verletzten Spieler?

    0
    • Richtig krasses Video!!
      So hab ich mir das vorgestellt als Meeske das Thema „immer_hungrig“ erörtert hat

      :vfl3: :vfl2:

      5
    • Finde ich genial das Video und das mit dem neuen Partner scheint ja doch was zu werden :vfl:
      Bin gespannt was noch so alles kommt

      Ich persönlich hätte den letzten Einspieler von Schmadtke weg gelassen.

      4
    • Jörg Schmadtke ist aber auch ne Nummer. Schön dass in Wolfsburg mal etwas Selbstironie möglich ist.

      7
    • Jörgi ist sonntach im Bayernpass, ähhhh…. Doppelpass

      1
  27. Der Wölfe-Kader für den
    @Bundesliga_DE -Auftakt steht: Casteels, Pervan – Brooks, Knoche, Uduokhai, William, Roussillon, Nmecha, Arnold, Mehmedi, Gerhardt, Malli, Brekalo, Steffen, Guilavogui, Weghorst, Klaus, Mbabu, Victor, Schlager. #WOBKOE #immernurdu #VfLWolfsburg

    Der Kader für morgen ist nun auch draußen. Keine Veränderungen zum vergangenen Spiel in Halle bis auf Nmecha für Elvis.

    2
    • Tisserand auch wieder nicht im Kader. Für Elvis bitter, für Nmecha toll.

      Aber mal ein ganz sachlicher Hinweis von mir: Auf die eigene Jugend setzt Glasner nicht! Ich sehe da null Anzeichen, kann mich aber natürlich auch irren. Ich schreibe das deshalb, weil einige ja angekündigt haben, das Glasner besonders viele Jugendspieler einbauen wird. Ist jetzt gar nicht als Kritik an Glasner gemeint, den Kader finde ich größtenteils absolut nachvollziehbar.

      7
    • Kaderveränderung ergibt Sinn… Man braucht keine 5 Leute die im ZM spielen können.

      Bis jetzt setzt er nicht auf die Jugend, aber es ist Spiel 1.

      2
    • Für mich nachvollziehbar, da man den Kader verkleinern will. Für Elvis und Tisserand findet man aktuell eher Abnehmer als beispielsweise für Uduokhai. Vielleicht hat der Kader aber auch etwas mit der Trainingsleistung/Trainingsrückstand oder Wehwehchen zu tun. Wobei Yeboah, Edwards und Siersleben derzeit hinten anstehen und für mich allesamt Kandidaten für eine Leihe sind.

      4
    • Wen würdest du denn gerne aus der Jugend dabei haben? Yeboah?
      Elvis ist jetzt auch nicht jünger als Schlager, Brekalo oder Nmecha. Wahrscheinlich wurde letzterer Elvis vorgezogen, um das erste Spiel durch Offensivkraft am Ende auf jeden Fall zu gewinnnen.
      Aber wie du schon sagtest, sind die vermutlich besten Spieler auch im Kader zu finden.

      0
    • Dann gehe ich von der selben Aufstellung wie gegen Halle aus. Eventuell wird noch Schlager mit Gerhardt getauscht.

      2
    • Ob Kater bei gleicher Kaderentscheidung von Bruno ebenso reagiert hätte??? :grübel:

      10
    • Gegen Köln ist eine Sturmalternative auf der Bank sehr wichtig.
      Einmal, um einen Stürmer nachlegen zu können und einmal, um eine Alternative für Weghorst zu haben, falls es auf einmal doch nicht mehr geht

      5
  28. Die zweite führt nach 23 Minuten gegen Bremen mit 1:0 durch Iredale.

    Ntep spielt Start11

    2
    • Ich wollte gerade auch etwas dazu schreiben, aber bei Kicker stand noch 0:0.

      Wie macht sich ntep?

      0
    • Unglücklich in seinen Aktionen und muss immer wieder animiert werden die Wege vorne zu machen.

      Ist aber nicht komplett verloren. Das Tor hat er mit eingeleitet

      1
    • Yeboah 2:0

      Man muss fairerweise sagen, dass es für ihn auch eine schwierige Situation ist.
      Motivation wird wohl da sein, denn ansonsten würde er gar nicht spielen

      3
  29. Bruno Henrique wurde für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert.

    Der VfL mit einem “Werbevideo” bei YouTube

    https://m.youtube.com/watch?v=9Iyip4DIePU

    3
    • Noch einmal zum Video:

      Etwas überdreht, aber trotzdem genial.
      Frauen und Männer eingebunden, gerade bei den Frauen finde ich es super gemacht.

      10
  30. Falsche Stelle

    0
  31. Das 2:0 durch Yeboah. 37. Minute

    3
  32. OT: muss echt sagen: einer meiner lieblings-Neuheiten dieser Saison bei uns sind ganz klar die insta stories von Otavio :)

    0