Mittwoch , November 14 2018
Home / News / Schleifspuren im Espresso
Wolfsgeheul-Best

Schleifspuren im Espresso

So, Leute. Grad wieder rein. Eine Woche nach dem Leverkusen-Spiel erst mal durchgefeiert. Ich mein, wann gab es das denn letztes Mal? Der VfL gewinnt und spielt sogar noch einigermaßen vernünftigen Fußball? Was kommt als nächstes? Die Apothekenumschau wird zum Tittenmagazin? Oder Dart wird olympisch? Klar, dass man sich da mal n bisschen ausgiebiger freut und ne Woche durchmacht. Dabei lernt man in der Kneipe echt komische Typen kennen. Einer erzählte mir, dass Eintracht Braunschweig Letzter ist und in die Regionalliga absteigt. Krasse Nummer. Aber immerhin können sie dann mit der Straßenbahn zum Auswärtsspiel fahren. Bei uns dagegen ist ja endlich mal Sonnenschein. Gar nicht mehr gewusst, wie sich so zwei Auftaktsiege anfühlen. Das letzte Mal, dass es mir so gut ging, musste ich bei der Thaimassage was draufzahlen. Aber ich schweife ab. Dabei wollte ich noch allen „Fans“ schöne Grüße schicken, die „garantiert“ und „absolut“ prophezeit haben, dass der VfL der neue HSV wird. Gut, die haben letztes Jahr auch zwei Mal am Anfang gewonnen und sind dann abgestiegen. Aber uns wird das natürlich nicht passieren. Sonst laufe ich nackt um den Allersee. Also, Jungs, große Verantwortung für euch: denn das will garantiert keiner sehn. Außerdem gibt das auf dem Fußweg da dann so hässliche Schleifspuren.

Muskuläre Haarpracht

Aber allen, die damals so schön geunkt haben und nur schwarz sehen: Sucht euch n neuen Club! Ich hab keinen Bock mehr auf das Gefasel, was alles bestimmt irgendwann nicht mehr klappen wird. Ich möchte mich eine Saison mal wieder über Fußball freuen. Wenn schon der DFB keinen Umbruch hinbekommt, bei uns wird’s besser laufen. Allein schon, weil bei uns der Bruno wieder lachen gelernt hat. Am Anfang sah er noch aus wie Timm Thaler. Nur mit einer besseren Frisur. Apropos Haarpracht: Während der Jogi im Moment immer so guckt, als hätte ihm Mesut Özil in den Espresso gerotzt, könnte Labbadia zurzeit irgendwie alle in Wolfsburg umarmen und die Hand schütteln. Hab gehört, neulich hat Bruno vorm Stadion sogar ne Oma vom Fahrrad geholt, um sie zu knuddeln. Dabei wollte die nur zum Bäcker. Aber ist ja toll: endlich mal wieder gute Stimmung. Gut, dafür musste der Trainer die Mannschaft auch nur knechten, als würde die Truppe ein Wochenende in Chemnitz überleben müssen. Das ist schon echt hart. Dafür haben die Jungs aber jetzt Muskeln an Stellen, da hab ich keine Stellen. Guck dir den Brooks an. Mit dem Kreuz ziehst du normalerweise Katapulte nach Gondor. Wenn der sich in Wolfsburg mit Robin Knoche Schulter an Schulter am 16er aufstellt, hat der Gegner n Drei-Tages-Marsch vor sich, um da rumzulaufen. Ist doch erstaunlich, was so ein bisschen Selbstbewusstsein verändern kann.

Rücktritt beim Tanzen

Klar, wichtig ist jetzt, dass wir schön am Boden bleiben. Wenn wir denken, wir hätten schon was erreicht, dann gehts uns wie nem Nierenstein von Keith Richards: Nämlich nur noch abwärts. Aber ich bin frohen Mutes, dass Schmaddi und Marcel den Jungs schon ordentlich Bescheid sagen werden, wenn einer aus der Reihe tanzt. Aber gefühlt, glaube ich das nicht. Ich mein: Guck dir mal den Wout an. Wenn der weiter so rennt wie Forrest Gump, können die anderen gar nicht anders als mitzuziehen. Als wir den verpflichtet haben, dachte ich zuerst, jetzt wird’s bei uns im Verein aber politisch und der Nachname ist ne überfällige Rücktrittsforderung an unseren Innenminister: Weghorst! Aber dann kam der Wout doch nur, um Fußball zu spielen. Und wie. Als das letzte Mal ein Holländer so viel gerannt ist, war das Frank Rijkaard, als ihm der Völler nach dem WM-Spiel 1990 aufs Maul hauen wollte…

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

25 Kommentare

  1. Chapeau lenny…was 2 Siege so auslösen bei Dir :knie:

    An das Nacktlaufen mit 3.1km Strecke werde ich Dich ggfs. Erinnern :trost:

    5
    • “…An das Nacktlaufen mit 3.1km Strecke werde ich Dich ggfs. Erinnern…”

      Yo, bis zum Abstieg ist ja noch ein bisschen hin – da kann man noch trainieren und sich in Form bringen…” ;)

      2
  2. My favourite:

    Aber allen, die damals so schön geunkt haben und nur schwarz sehen: Sucht euch n neuen Club! Ich hab keinen Bock mehr auf das Gefasel, was alles bestimmt irgendwann nicht mehr klappen wird. Ich möchte mich eine Saison mal wieder über Fußball freuen.

    Make my day :top:

    15
  3. Bester Satz und 1945% Zustimmung !

    5
  4. Lenny, du sprichst immer von Zusammenhalt und vergifteter Atmosphäre. Dann bringst du aber so etwas?

    “Aber allen, die damals so schön geunkt haben und nur schwarz sehen: Sucht euch n neuen Club! Ich hab keinen Bock mehr auf das Gefasel, was alles bestimmt irgendwann nicht mehr klappen wird. Ich möchte mich eine Saison mal wieder über Fußball freuen.”

    Was soll dieses Nachtreten?

    Ich freue mich derzeit sehr über diese Entwicklung. Endlich Fußball. Endlich Tore. Endlich Kombinationen. Endlich Spieler, die derzeit ihre Räume halten. Endlich helfen sich die Spieler gegenseitig.

    Und woran liegt es? Sehr wahrscheinlich am Training. Denn auch da muss ich sagen: Endlich richtiges Training.

    Man könnte nun glatt wegen Ismael und Jonker diverse Fans angreifen… ;)

    Ich bin jedenfalls froh über diese Entwicklung und hoffe, dass sie durch die kommenden drei Heimspiele an den nächsten drei Wochenenden noch gestärkt wird. Denn dann haben wir einen ruhigen Herbst und womöglich einen schönen Winter. Du kannst aber gerne weiter mit Dreck werfen.

    18
    • Ich denke Lenny ist es einfach leid, permanent gegen die Pessimististen anzureden. Wenn man hier Woche für Woche seine private Zeit opfert und freiwillig so ein Format aufzieht und dann merkt das hier Woche für Woche diverse User dieses Fomat mit Giftpfeilen bekämpfen, ist das schon sehr ermüdend! Ich als Konsument kann es schon nicht ertragen, wie soll sich da Lenny bzw. Normen fühlen. Mir fehlt hier von manchen Leuten einfach der Respekt ggü. dieser geleisteten Arbeit. Die Macher dieses Blogs wollen doch den VFL am Leben erhalten und nicht permanent gegen die eigenen Leute verteidigen! Einige„Fans“ kritisieren hier Woche für Woche nur um ihre eigene Wichtigkeit zum Ausdruck zu bringen und nicht um irgendetwas positives beizutragen! Typisches Internetverhalten!
      Ich kann nur sagen, Lenny mach weiter so!!

      40
    • Mahatma kritisiert nicht die Arbeit von Lenny und auch nicht die von Normen.
      Der Sinn dieses Blog ist es ja, auch drüber zu diskutieren. Hier kann es dann eben nicht nur die positive Meinung geben, sondern es kann auch die negative Meinung geben.
      Natürlich kann ich es verstehen, wenn einige genervt sind, wenn jemand NUR und ausschließlich negativ schreibt, doch wann ist das denn wirklich der Fall?

      Mahatma war z. B. schon fast allein, der bei den letzten Spielen gegen Köln und Kiel positive Worte fand. Ich fand zuletzt auch positive Worte und versuche auch nicht nur das negative zu sehen.
      Ich finde aber, dass Kritik durchaus geäußert werden kann, wenn man sie denn auch begründen kann, ob man dann gleicher Meinung ist oder unterschiedlicher Meinung, jenes steht auf einem anderen Blatt Papier.
      Sofern man nicht persönlich wird und jemanden angreift, dann finde ich das auch alles im Rahmen.

      Lenny hat eine bestimmte Sichtweise auf die Dinge, im Kern, da muss ich ehrlich sein, da bin ich auch seiner Meinung. Nur gemeinsam schaffen wir es, nur gemeinsam können wir Erfolge feiern.
      Allerdings gehört auch dazu, dass man in schlechten Zeiten und eben auch in guten Zeiten, Dinge kritisieren kann und sollte. Ich persönlich habe den Eindruck, dass Lenny zwar nicht unkritischer ist als manch anderer, er aber durchaus den Fokus auf positivere Stimmung, positivere Betrachtung legt, damit man sich eben nicht selbst zerfleischt. Ihm geht es da denke ich nicht mal ausschließlich um die Stimmung im Blog, denn diese muss nicht repräsentativ sein, ihm geht es um die allgemeine Grundstimmung. So ist zumindest mein Eindruck.

      Die Vergangenheit hat aber in gewisser Weise gezeigt, dass die Kritik von einigen durchaus angebracht war. Keine fitten Spieler, viele Verletzungen und kein gutes Training. Didavi als „Miesepeter“, sind nur einige Beispiele.

      11
    • getroffene Hunde bellen

      23
    • Leute die über Jahre mit Dreck werfen, sollten sich nicht wundern, wenn irgendwann einmal das ein oder andere Häufchen zurück kommt…

      19
    • Also wer die Kritik der letzten 2 Jahre in denen wir unterirdische Ergebnisse erzielt haben und dass noch nicht mal gemessen am finanziellen Aufwand als übertrieben oder ungerechtfertigt empfindet, den verstehe ich nicht.

      Immer das positive sehen ist ja schön und gut aber das war teilweise schon weltfremd. Aber selbst die Spieler und die Verantwortlichen haben es ja nicht gesehen und waren überrascht wirklich auf Platz 16 zu landen.

      Wir haben 2 Spiele gut gespielt und 6 Punkte geholt. Das ist sehr gut aber kein Grund zum abheben. Etwas weniger Glück beim videoschiri und der Mist wäre von vorne losgegangen.

      Man kann eine Entwicklung erkennen und das freut alle.

      Nach der Graupen jungen Vergangenheit durchzudrehen und nach 2 Spielen die “Schwarzmaler” abzustrafen ist schon peinlich.

      Nur weil einer Aufwand betreibt hat er noch lange nicht Recht.

      16
    • exilniedersachse: es geht nicht um kritische Inhalte. Das sollte mittlerweile auch der Dümmste verstanden haben.
      Glück beim Video-Schiri? Beide Entscheidungen gegen Schalke waren bei genauer Betrachtung richtig. Das Schiedsrichtergespann auf dem Platz hatte zuerst nicht richtig entschieden. Wo war das also Glück?
      Abheben tun nur die in ihrem Eitelkeit verletzten HB-Männeken.

      9
    • :topp: :topp: :topp: @ Exilniedersachse
      Der Verein hat über zwei Jahre scheiss gespielt und nun nach zwei guten Spielen soll alles vergessen sein? Bei dem Etat und Ausgaben müssen wir jedes Jahr um Platz 1 bis 5 kämpfen. Ich werde wie gesagt erst nach dem 10. Spieltag die Mannschaft und die Führung bewerten.

      1
    • @alle: Leute entspannt euch. Mein Begehr ist es nicht, irgendwelche Kritik zu unterbinden oder Kritiker zu schelten. Ich bin auch nicht zufrieden, wie es die letzen Jahre gelaufen ist. Vieles hatte aber eben nicht mit Kritik zu tun, sondern hatte Formen, wie Jonny richtig beschreibt, von Zerfleischung, Unfairness, Polemik, Gehässigkeit, Häme und Respektlosigkeit. Sprich, es war aus meiner Sicht so überzogen, dass man es unmöglich mit dem VfL gut meinen kann. Denjenigen lege ich wirklich nahe, sich einen neuen Club zu suchen. Der Blog lebt hier von unterschiedlichen Ansichten – alles gut. Es sollte nur im Rahmen bleiben. Auch bin ich nicht der Gute-Laune-Bär vom VfL. Ich bin halt nur fest überzeugt, dass wir nur negativ kritisch keinen Schritt vorankommen. Dann ziehen wir uns gegenseitig so runter, dass kaum einer positive Energie oder Bock hat. Und das ist gefährlich. Aber mir ist auch klar, dass nach zwei Siegen noch nicht alles tutti ist…

      15
  5. Muldental Wölfin

    Es hat sich gelohnt, eine Woche auf das neue Wolfsgeheul zu warten. Wenn du zu deiner Tour um den Allersee starten müsstest, gib Bescheid! Ich komme die 250 km nach Wolfsburg gefahren, um dich anzufeuern! :yeah:

    4
  6. Lenny, vielleicht machen wir Zwei einen neuen Deal:

    Wird es ein einstelliger Platz am Ende, laufen wa die Runde zweimal mit vorherigem baden in der Aller ?!

    Ansonsten, wie immer TOPP Junge :-)

    :top:

    1
  7. Das letzte Spiel wäre sogar ein Heimspiel

    1
  8. Mitlaufen kann ich nicht mehr aber am Ziel würde ich Ei Handtuch euch reichen um Schweiss ab zuwischen

    0