Montag , August 19 2019
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Stürmersuche: Schlägt der VfL noch mal auf dem Transfermarkt zu?
Jörg-Schmadtke-Marcel-Schäfer

Stürmersuche: Schlägt der VfL noch mal auf dem Transfermarkt zu?

Nach dem Ausfall von Daniel Ginczek wird die Personaldecke im Sturm sehr dünn. Lediglich Wout Weghorst steht den Wölfen noch zur Verfügung. Ein Ersatz sollte her. Doch zuvor muss der VfL Wolfsburg offenbar Spieler verkaufen, um Geld für einen Transfer frei zu machen.

Josip Brekalo hatte sich zum VfL bekannt und einen Wechsel jüngst ausgeschlossen. Das Geld, dass ein Wechsel eingebracht hätte, fehlt nun. Offenbar soll dies der Grund dafür gewesen sein, dass der sicher geglaubte Wechsel von Dortmunder Maximilian Philipp nicht zu Stande kam.

Gestern nun haben die Wölfe durch einen Wechsel ihres Ex-Spielers Victor Osimhen für 15 Millionen Euro zu OSC Lille bis zu 5 Millionen mitverdient haben. Geld, dass in den Kader gesteckt werden könnte.

Doch noch bleibt weiter unklar, ob der VfL auf dem Transfermarkt noch einmal zuschlägt.
 
 

59 Kommentare

  1. Ich verfalle noch nicht in Panik. Jetzt ist genau noch einen Monat Zeit. Bis dahin rechne ich noch 2-3 Abgängen.

    Uduokhai wird vielleicht noch verliehen, wenn es hart auf hart kommt, dann muss Yeboah zurück zur U23 und ein Bruma oder Malli könnten vielleicht auch noch das Weite suchen.

    Dann wäre Platz für eine weitere Verpflichtung im Sturm.

    4
  2. Ob die Meldung aus dem kicker, dass Philipp sauer auf Schmadtke bedeutet, dass der Deal ein für alle Mal gestorben ist oder ob es doch noch zu einem Wechsel kommt, sobald wir genügend Abgänge realisiert haben?

    0
    • VfLCorinthians

      Ein Philipp-Wechsel macht einfach keinen Sinn. Er ist teuer, passt nicht in unser System. Wir brauchen einen Stürmer-Backup, die Rolle wird Phillip wohl kaum einnehmen wollen.
      Ihn für die rechte Außenbahn zu verpflichten wäre unnötig, da sind wir ganz gut aufgestellt, wie bräuchten das Geld wie gesagt für einen Stürmer.

      12
  3. Hieß es nicht, dass Schäfer und Schmadtke einen ganzen Tag im Trainingslager nicht anwesend waren, weil sie womöglich an einem Deal bestaln?

    Ich glaube, da kommt noch was.

    1
    • Woher kommt diese Info?

      0
    • Es stand in den Zeitungen, dass beide an einem Tag beide weg waren. Ich weiß aber nicht mehr, an welchem Tag genau.

      Daraus wurde in den Zeitungen geschlossen, dass beide sich wohl um einen Transfer kümmern / bemühen.

      1
    • Hoffentlich hast du Recht.

      0
  4. Letztlich ist die Notwenigkeit ja auch von der Systemfrage abhängig. Labbadia hatte nie vor, konstant mit zwei Spitzen zu spielen. Am Ende kam es so und die Umstellung war auch gut und richtig. Dann hätte natürlich ein Backup für das Duo Weghorst/Ginczek Sinn gemacht. Wäre wir jedoch dabei geblieben, nur mit einer zentralen Spitze zu spielen, hätte niemand einen dritten zentralen Stürmer gefordert – zumal das ja Mehmedi oder Klaus oder auch Brekalo oder Steffen auf ihre Art und Weise neben Weghorst gut können. Und nun fragen wir uns doch mal: Wäre Ginczek nicht verletzt, wäre er dann automatisch Stammspieler in Glasners System? Ich könnte mir das zwar vorstellen, aber so 100%ig sicher ist das eben nicht. Will sagen: Vielleicht empfinden wir den sportlichen Verlust durch seinen Ausfall als viel größer, als es das Trainerteam tut. Und daher halte ich es auch nicht für ausgeschlossen, dass man trotz Ginnis Ausfall weiterhin nach ganz anderen Spielerprofilen fahndet. Ich denke dabei immer noch an Innenverteidiger, die auch unter Druck ausreichende technische Fähigkeiten nachweisen…

    15
    • Ich glaube dadurch, dass man Bruma eventuell nicht los bekommt und Camacho hinten eingeplant ist und ebenfalls viele Mittel bindet, wird sich hinten eher wenig tun, außer eventuell einer Leihe Uduokhais. Den würde ich zwar lieber weiter in Wolfsburg sehen, aber die anderen Kandidaten bekommt man wohl nicht verkauft und so verschafft man ihm Spielzeit und ist trotzdem breit genug aufgestellt.
      Vorne drückt meiner Meinung nach eher der Schuh, da man hier qualitativ gegen die Konkurrenten um einen EL-Platz abfällt. Da man aber auch auf diesen Positionen quantitativ mehr als ausreichend besetzt ist, plant man eventuell ein “Casting” bis zur nächsten Transferperiode. Alle Verantwortlichen werden sehr genau hinschauen wer sich formbereinigt über die ca. 25 Pflichtspiele in welcher Art einbringen kann. Dann werden Bedarfe an ein bis dahin eventuell verändertes Spielsystem ermittelt und man versucht einen teuren Spiele mit Qualität zu holen. Anders kann ich mir die Zurückhaltung nicht erklären – Brekalo-Verbleib hin oder oder her.

      4
  5. Augsburg hat wohl Interesse an Udo, nachdem Stuttgart aufgrund der Ablöseforderung Abstand genommen hat.

    2
    • Kann schon stimmen. Augsburg hat gerade 10 Millionen Euro für Martin Hinteregger eingenommen. Sie suchen nach einem Abwehrspieler.

      1
    • Udo hat ja damals bei uns unter Schmidt eine gute Rolle gespielt. Kann mir schon vorstellen, dass das Interesse dort sehr groß ist. Bin gespannt, wie sich der VfL und auch Udo jetzt entscheiden.

      5
    • 16 Mio. € wird der FCA wohl kaum für Udo berappen. Es würde mich nicht wundern, wenn das erste Angebot bei 5 Mio. liegt. Da wird man sich wohl auf zähe Verhandlungen einstellen müssen – die uns einem weiteren Neuzugang kein Stück näherbringen. Ohnehin glaube ich nicht, dass auf einen Abgang direkt ein Neuzugang folgt. Schließlich war das Ziel ja auch, den Kader zu verkleinern.

      4
    • Stand jetzt wurde der Kader ja schon verkleinert. Wo du natürlich Recht hast, das es zähe Verhandlungen werden könnten. Da Augsburg aber 10 Mio oder mehr für Hinteregger eingenommen hat, glaube ich nicht, das sie lächerliche 5 Mio bieten – selbst als Anfangsangebot nicht. Könnte mir eher 8-9 Mio vorstellen. Möglich auch, das man sich am Ende bei 12 Mio trifft…aber mal sehen, ob Udo überhaupt nach Augsburg will und Glasner ihn überhaupt gehen lassen will. Sind ja noch viele Fragen offen.

      2
    • Bin inzwischen recht aufgeschlossen für den Gedanken, Uduokhai fest zu verkaufen. Noch hat er einen guten Ruf und gilt als großes Talent. Aber wenn wir künftig für schnellen Umschaltfußball stehen wollen, können wir keine Talente aufbauen, die nicht die passenden Anlagen haben. Ich finde Udos Spieleröffnung prima, doch fehlt ihm bei der neuen Spielweise schlicht die Zeit dafür. Und wir können uns keinen Verteidiger leisten, der gefühlt 15 Sekunden benötigt, um einen Ball sicher am Fuß zu haben. Das hat rein gar nichts mir fehlender Spielpraxis zu tun, sondern sind grundsätzliche Defizite. Wir haben mit Knoche schon einen, der zur Not nicht lange fackelt, sondern den Ball wegschlägt. Und immer mehr Mannschaften pressen früh, d.h. es kommt mehr denn je auf pressingresistente Spieler an. Udo ist das nicht. Und wenn jetzt einer einen zweistelligen Millionenbetrag bietet, profitierten wir sicherlich von Udos vermeintlichem Status als entwicklungsfähiges Talent. Das bedeutet aber nicht, dass er bei jeder Mannschaft gleichermaßen perspektivisch reinpasst. Mit Edwards steht schon das nächste Talent in der Lauerstellung – momentan würde mir der auch nicht mehr graue Haare wachsen lassen
      als Uduokhai. Schade wäre m.E. eher, dass uns ein weiterer Linksfuß verlassen würde. Aber man hält ja angeblich die Augen nach geeigneten Innenverteidigern offen…

      5
    • Augsburg wird nie und nimmer einen zweistelligen Millionenbetrag für Udo zahlen. Hintergehet war zuletzt um Klassen besser. Ich denke wir können froh sein wenn wir 3-4 Millionen bekommen. Die hohe Ablöseforderung ist nicht aktuell nicht gerechtfertigt und könnte Udos Karriere schaden (falls er bei uns wieder auf wenig Einsatzzeit kommt). Bei seinem nächsten Vertrag sollte sein Berater eine Klausel aushandeln.

      8
  6. Mich wundert es Samstag mit dem AOK Stadion. 10000-15000 Menschen, werden bestimmt da sein. Es wollen sicherlich mind. 8000 Das Spielen sehen. Wie viel passen rein? 5200?

    3
    • Gegen Napoli waren es letzte Saison im großen Stadion knapp über 10.000 Zuschauer. Das Interesse an diesem Gegner dürfte wesentlich geringer sein. Zudem soll das Wetter auch nicht so ganz toll werden. Da könnte das AOK-Stadion schon ausreichen. Ein volles AOK-Stadion sieht zudem als Kulisse wesentlich besser aus als eine VW-Arena wo nur die Gegengerade gefüllt ist.

      2
    • Naja bisher gibt es ja auch noch einige Tickets. Man darf eben auch nicht vergessen das dieser Gegner nicht bei jedem ziehen wird und die Tickets “nur” für ein Testspiel relativ teuer sind.

      Daher denke ich das es am Ende knapp voll werden wird. Aber es wird nicht so sein das da noch unzählige Menschen leer ausgehen.

      1
  7. Heute kam meine Dauerkarte (etwas zerkratzt) mit der Post an. Abgebucht wurde am 01.08.19 und die Rechnung ist vom 17. Juli 2019.

    Ich freu mich und warte jetzt auf die neue Saison :vfl:

    1
    • In den Zeiten von Wettbetrug durch organisierte Kriminalität und Spielsucht frage ich mich immer wieder, warum jeder Bundesligaverein meint, diese Unternehmen als Werbepartner unbedingt zu brauchen.

      Muss man für Geld wirklich alles tun?

      18
    • Dann hätten wir uns auch von Volkswagen nach dem Abgasskandal trennen müssen.

      3
    • Sorry Kr1sto, ein Sklave kann seinen Herrn nicht entlassen.
      Und weglaufen geht nicht, wegen der Kette.

      12
    • Kr1stos ja durchaus nachvollziehbarer und irgendwie sympathischer Gedanke macht mal wieder deutlich, wie schwer hier im Kommentatorenkreis (und sicherlich nicht weniger schwer unter den VfL-Fans insgesamt) sich die nüchterne Erkenntnis durchsetzt, dass die VfL Fußball GmbH kein Sportverein ist, sondern eine Unternehmensabteilung der Volkswagen AG.
      Wahrscheinlich muss man dies auch ausblenden. Sonst müsste man sich bei vielen Fragen, die hier leidenschaftlich diskutiert werden und vielleicht auch in der Hoffnung, doch irgendwie Gehör zu finden, frustriert eingestehen, dass man blanke Donquichotterie betreibt, also nimmermüde Illusionen nachjagt.

      5
    • Man sollte immer kritisch auf mögliche Geschäftspartner gucken.
      Aber
      – Glücksspiel und Sportwetten sind legal und ich kann auch nichts verwehrfliches daran erkennen das anzubieten oder mitzumachen.
      Sollen wir kein Bier mehr verkaufen im Stadion wegen des Alkohols?
      Geschäftspartner solllten sich an recht und gesetzt halt und zB Menschenrechte achten, sie müssen keine Moralapostel sein

      3
    • Lieber Ti Mo bitte. Zum letzten Mal: in unserer Arena gibt es kein Bier. Das ist Veltins… Weit weg davon…
      :ironie:

      12
    • Veltins verhält sich zu Bier
      wie Braunschweig zu Bundesliga…

      9
    • Probiert mal italienisches Bier und Veltins schmeckt wunderbar

      1
    • Immer diese möchtegern Experte des Bieres…
      Wer definiert, wie ein bier zu sein hat?

      Bier ist sowieso ein wenig gut schmeckendes Getränk, dass nur eine Minderheit trinken würde, wenn man nicht schon in frühen Tagen dem Gruppenzwang erlag und sich an das Gesöff gewöhnt hat.

      2
  8. Online gibt es keine Karten mehr für Sitz und Stehplatz für das Spiel in Halle.
    Jeder der hin will sollte schnell vor Ort in den Fanshops welche kaufen

    0
  9. Für unser DFB-Pokalspiel gegen Halle wird seitens Halle schonmal kräftig die Werbetrommel gerührt und die Produktpalette erweitert. Tassen, Wimpel und sogar diese unsäglichen Matchschals sind im Onlineshop zu kaufen! :lach:

    https://www.hfc-onlineshop.de/dfb-pokal

    2
    • Och, hat doch mal was. Kennen wir jetzt auch nicht so oft? Halle scheint sich jedenfalls auf den VfL zu freuen.

      20
    • Wir machen doch sowas auch wenn Real kommt
      Ergo: wir sind das Real für Halle :)

      Naja ich sage nur Hauptsache nächste runde! Wird schwer genug

      4
  10. Augsburg verpflichtet Oxford

    0
  11. Das Testspiel gegen OGC Nizza wird morgen ebenfalls über den YouTube-Stream gezeigt.

    Sendebeginn ist um 14:45 Uhr und Live-Kommentar ab Spielbeginn.

    6
  12. https://www.sportbuzzer.de/artikel/augsburg-verpflichtet-innenverteidiger-transfer-von-wolfsburgs-uduokhai-wohl-erl/

    So viel zu den Träumen, dass der FCA annähernd 16 Mio. für unseren Udo auf den Tisch legt… :fies:

    3
    • Stuttgart soll auch kein Interesse mehr haben, da sie wohl nur eine Leihe wollten und wir angeblich nur verkaufen möchten.

      Außerdem möchte Udoukhai wohl in der Bundesliga bleiben und hat keine Lust auf die 2.Bundesliga

      0
    • Udoukhai wird noch Nationalspieler. Man muss ihn nur irgendwie spielen lassen. Bloß nicht verkaufen.

      2
    • Ich sehe noch nicht das er je A Nationalspieler wird. Ja er ist talentiert aber eben auch schon bald 22. Dazu auf einer Position wo viele junge Talente spielen die ähnlich, bzw. Sogar talentierter sind. Von der Erfahrung in der Bundesliga mal ganz zu schweigen. Er wird möglicherweise mal bei einem Testspiel reinschnuppern dürfen aber das er eine Karriere dort machen wird sehe ich eher weniger.

      5
    • …von Nigeria könnte es irgendwann reichen.

      3
    • Abwarten, es ist nicht nur Augsburg an Udo dran, sondern auch noch einige Teams aus England und Italien. Die 16 Mio waren die kolportierte Wunsch-Ablöse von Schmadtke und kein “Fan-Wunsch”. Egal ob man sich nun 2, 6 oder 16 Mio für Udo “wünscht” spielt doch keine Rolle. Am Ende entscheidet nur der Markt, wenn niemand diese 16 Mio zahlen will, dann bleibt Udo eben. So einfach ist das. Ob er dann spielen wird, ist die andere Frage. Das man Udo aber nun ein Preisschild gegeben hat, spricht eher dafür, das man ihn bei einem sehr guten Angebot ziehen lässt. Übrigens glaube ich tatsächlich, das diese 16 Mio stimmen. Schmadtke hat auch letzte Saison sich zu gewissen Ablösen geäußert, als viele hier Wout noch für “Durchschnitt” hielten, meinte er, das er ihn selbst für 30 Mio nicht ziehen lassen würde und Roussillon auch nicht. Insofern passt da schon das Verhältnis der Ablösen. Außerdem wäre Udo nur 3-4 Mio wert und Brooks über 20 Mio, so wäre Labbadias Entscheidung ja umso richtiger gewesen, Brooks spielen zu lassen, da er ja ganz offenbar weit über Udo steht – nicht nur leistungsmäßig, sondern auch wertmäßig nicht wahr? Aber mal Spitzen beiseite, für Udo kann man schon 16 Mio fordern, kommt ein Verein aus England sind das Peanuts…

      4
    • @ Malanda

      Das glaubst Du doch selbst nicht was Du da faselst. Für 15 oder 16 Millionen würde ich Udo sogar selbst mit dem Ruderboot über den Ärmelkanal auf die Insel fahren. Wo sind denn die Vereine aus England und Italien die Schlange stehen? Die gab es vielleicht im letzten Sommer. Wir und Udo haben viel dafür getan, dass es diese Interessenten nicht mehr gibt. Bisher gab es loses Interesse aus Düsseldorf, Augsburg und Stuttgart – wie gesagt Interesse und keine konkrete Anfrage. Und diese 3 Vereine werden maximal 3-4 Millionen zahlen. Wenn eine Leihe nicht in Frage kommt, ist man selbst nicht (mehr) von seinen Fähigkeiten überzeugt. Auch wenn ich mich wiederhole. Von den Medien kolportiertes Interesse sagt gar nichts aus. Da streut ein Verein oder ein Berater ein Gerücht und schon springt die Presse an. Genau wie das angebliche Interesse aus Norwich und Tottenham an Elvis. Zwei Tage später verkündet der VfL dass Elvis sich für Freiburg entschieden hat. Finde den Fehler!

      7
    • Kater, lass gut sein… :)

      2
    • Ich habe den Fehler gefunden!
      Elvis ist noch hier und Itter in Freiburg :)

      2
    • Passend dazu gerade das gelesen: Ein nahezu unbekannter IV, der auch schon 24 Jahre ist, wechselt für 21,9 Millionen Euro Zu Brighton. Und ihr würdet Udo für 3 Mio Euro verscherbeln? Finde den Fehler, die Preise sind mehr als explodiert. Deshalb darf und sollte man auch übertriebene Forderungen stellen, aber manche hier würden ja selbst Roussi und Wout für 5 Mio ziehen lassen, also zusammen jetzt.^^

      https://www.transfermarkt.de/brighton-bestatigt-transfer-bristols-webster-lost-trossard-als-rekordeinkauf-ab/view/news/342322

      2
    • Wer auch immer schuld daran ist (spielt m.E. jetzt keine Rolle mehr), aber ich denke auch, dass bei Udo in diesem Sommer allenfalls eine kleine Ablöse (5-6 Mio.) oder eine Leihe drin ist. Aber wer weiß, wofür das gut ist. Wenn bei Glasner alle Spieler eine realistische Chance haben, dann halte ich es auch nicht für so unwahrscheinlich, dass Udo sich wieder fängt und sich möglicherweise durchsetzt. Mal ehrlich: Wir haben – gemessen an den Fähigkeiten – keinen Innenverteidiger im Kader, der gesetzt sein muss. Zu Zeiten als Nemanja Vidic und Rio Ferdinand die besten Innenverteidiger der Welt waren, wäre sicherlich an Brooks kein Vorbeikommen, aber die sind ja nun einmal vorbei.

      0
    • @Malanda: Nein, nicht verscherbeln, sondern behalten.

      0
  13. verschoben

    2
  14. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Besten Dank :top:

    0