Donnerstag , Juli 18 2019
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Trainersuche beim VfL Wolfsburg: Fans diskutieren über Achim Beierlorzer

Trainersuche beim VfL Wolfsburg: Fans diskutieren über Achim Beierlorzer

Wäre Achim Beierlorzer von Zweitligist Jahn Regensburg ein Trainer für den VfL Wolfsburg? Darüber diskutieren und spekulieren gerade VfL-Fans in Wolfsburg.

Hintergrund: Beim VfL Wolfsburg läuft die Trainersuche auf Hochtouren. VfL-Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer sondieren den Markt und führen Gespräche. Immer wieder werden Namen in den Medien genannt – die vermeintliche Wunschliste des VfL wechselt, geht man allein nach den medial gestreuten Gerüchten, beinahe täglich.

Die Kandidaten

Marco Rose von RB Salzburg soll der erste Top-Kandidat des VfL Wolfsburg gewesen sein. Mittlerweile wollen verschiedene Medien erfahren haben, dass Rose dem VfL Wolfsburg abgesagt hätte und kurz vor einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach steht.

Oliver Glasner: Ein weitere Name auf der Liste soll Oliver Glasner sein. Der Österreicher steht ebenfalls in Kontakt mit dem VfB Stuttgart.

Auch Ex-Wolf Dieter Hecking tauchte in der Gerüchteküche im Zusammenhang mit der Trainersuche beim VfL Wolfsburg auf. Konkrete Informationen einer Zeitung liegen hier jedoch nicht vor. Lediglich der freundschaftliche Kontakt zu VfL-Manager Jörg Schmadtke und der Wunsch in seine Heimat nach Niedersachsen zurückkehren zu wollen, halten dieses Gerücht aufrecht.

Zuletzt wurde der Portugiese André Villas-Boas als neuer Wunschtrainer des VfL Wolfsburg ins Rennen geworfen. Unter anderen die Bildzeitung berichtet darüber, dass Villas-Boas derzeit der Top-Kandidat auf den Trainerposten beim VfL Wolfsburg sei. Der Kicker berichtete, dass es bereits ein Treffen mit Villas-Boas gegeben hätte.

Die Fans des VfL Wolfsburg diskutieren aktuell aber über einen ganz anderen Namen:

Achim Beierlorzer zum VfL Wolfsburg?


 
Auch in Fan-Kreisen wird spekuliert. Ein Name, der aktuell heiß diskutiert wird, ist Achim Beierlorzer vom Zweitligisten Jahn Regensburg.

Woher die Diskussion? Vor gut zwei Wochen hatte die Wolfsburger Allgemeine Zeitung den Namen erneut ins Spiel gebracht, nachdem Beierlorzer bereits vor einem Jahr (2018) bei den Wölfen gehandelt wurde.

Ebenso hatte ein vermeintlicher Insider den Namen in einem Fan-Forum ins Spiel gebracht und behauptet, dass der Wechsel kurz bevorstehen würde.

Achim Beierlorzer war 2014 Jahrgangsbester an der Trainerakademie. Der 51-jährige Erlanger hatte im Sommer 2014 die U17 von RB Leipzig übernommen. Ein halbes Jahr später war er als Interimstrainer bei der 1. Mannschaft von RB Leipzig eingesprungen, nachdem Alexander Zorniger im Februar 2015 entlassen worden war.

Im darauf folgenden Sommer hatte Ralf Rangnick den Chefposten bei RB Leipzig übernommen und Achim Beierlorzer zu seinem Co-Trainer gemacht. Ein Jahr später wechselte Rangnick ins Management von RB Leipzig und Ralph Hasenhüttl wurde verpflichtet, der seinen eigenen Co-Trainer mitbrachte. Achim Beierlorzer übernahm für eine Saison die U19 von RB Leipzig, ehe er ein Jahr später, 2017, zu Jahn Regensburg wechselte.

Jahn Regensburg

Jahn Regensburg war unter Ex-Trainer Heiko Herrlich am Ende der Spielzeit 15/16 in der Relegation zum Aufstieg in die 3. Liga gegen den VfL Wolfsburg II erfolgreich. In der darauf folgenden Drittligasaison 16/17 gelang der Mannschaft unter Heiko Herrlich der direkte Durchmarsch in die 2. Liga (erfolgreiche Relegation gegen 1860 München). Am Ende der Saison erhielt Herrlich ein Angebot von Bayer Leverkusen und verließ den Verein.

Achim Beierlorzer übernahm im Sommer 2017 den Trainerposten bei Jahn Regensburg und führte sein Team im ersten Jahr auf Rang 5 der 2. Liga.
 
 

53 Kommentare

  1. Was man von Insidern hält muss jeder selbst wissen. Bei TM schreibt aber jemand:

    “Ich habe heute aus sehr nahen Quellen erfahren, dass unser Trainer Achim Beierlorzer sehr, sehr, sehr wahrscheinlich euer neuer Cheftrainer wird.Die Quelle kann ich leider nicht nennen, ist aber zu 100% vertrauenswürdig.”

    https://www.transfermarkt.de/achim-beierlorzer/profil/trainer/15487

    Wollte es trotzdem auch mal hier posten egal ob da was dran ist oder nicht. Der Typ der das geschrieben hat hat immerhin auch schon knapp 13800 Beiträge.

    2
  2. sollte es stimmen, bin ich gespannt, wie er sich bei uns macht. Ich halte viel von Ihm. hat in Regensburg gute Arbeit geleistet. spielen eine guten Ball. haben ja nicht viele Möglichkeiten. aber sind unter ihm stabil in der 2. Bundesliga. Ich würde mich freuen, wenn Achim kommt. :vfl:

    0
    • hm ich nicht. Von Rose auf… und dann 2. Liga

      0
    • Beierlorzer war 2014 Jahrgangsbester an der Trainerakademie..

      Was soll an ihm schlechter sein als an Rose oder Tedesco oder Alfred Schreuder zB?

      Beiersdorfer war auch ein paar Jahre in der Bullenakademie in Leipzig angestellt.. macht er jetzt einen besseren Eindruck? :grübel:

      1
  3. 4-4-2 mit Doppel 6 lässt er spielen. passt also. Umstellung auf 4-3-3 sollte kein Problem sein. Kader wird ja noch verbessert.

    0
  4. Naja, die Fallhöhe von Rose, Glasner, Villas Boas zu Beierlorzer ist dann schon relativ hoch… Ich kann mir zudem nicht vorstellen, dass es nun auf einmal so schnell geht, wo doch der eigentliche Wunschtrainer erst abgesagt hat.

    0
    • Wissen wir denn, wer DER Wunschtrainer war und / oder ist? Hat hier jemand persönlich Kontakt zu Schmadtke oder Schäfer und sich mit ihm darüber unterhalten? Und ich meine die Art von Kontakt, die dazu führt, dass man die Wahrheit erfährt, nicht die üblichen Aussagen.

      0
    • Was denn für eine “Fallhöhe”??? Das ist doch bestenfalls zusammenhängend mit einem medialen Hype. Beierlorzer hatte und hat in der Branche sicherlich einen ausgezeichneten Ruf.

      1
    • Beierlorzer wurde übrigens auch schon in Hoffenheim gehandelt, das auch nicht jeden nimmt.

      Nachtrag: Neben vielleicht die eine oder andere EL-Teilnahme. Rose und Glasner trainieren in Österreich! Das ist doch bestenfalls 2.-Liga-Niveau in Deutschland. Also das kann nun wirklich nicht gegen Beierlorzer sprechen…

      2
    • Verstehe mich nicht falsch, jeder Trainer würde seine Chance bekommen und hat es auch verdient. Beierlorzer hat auch als Jahrgangsbester abgeschnitten, hat aber Tedesco ebenfalls.

      Welche Fallhöhe? Ich sehe einen Rose und einen Glasner vor Beierlorzer. Einen Villas Boas erst recht. Wie dem auch sein, du nennst es medialen Hype bei Rose, ich sehe da weitaus mehr. Ich schaue ja österreichische Bundesliga und teils die zweite deutsche Bundesliga. Ich sehe da dann in Rose und Glasner zwei bessere Trainer.

      Der User hat jetzt zusätzliche Angaben zur Quelle gemacht, es ist eine Quelle die nah am Hauptsponsor ist.

      0
    • Die Personalie Beierlorzer halte ich für durchaus spannend und auch sein Profil scheint zu passen: Spielerentwickler mit einer klaren Spielphilosophie. Er hat drei Jahre im RB Nachwuchs gearbeitet, betont aber, dass er nicht das System von Leipzig kopiert hat, sondern damals geholt wurde, weil er diese Art Fussball spielen zu lassen, präferiert. Rangnick hält große Stücke auf ihn und man liest generell fast nur Positives über ihn. Ich bin kein Experte der Zweiten Liga, verfolge diese aber regelmäßig und der Jahn hat dort auf mich immer einen starken Eindruck gemacht. Man hat z.B. den HSV in Hamburg mit 0:5 geschlagen. Dazu wirkt er total geerdet und ehrgeizig. Ich wäre durchaus zufrieden, wenn er kommen sollte, denn seine ganze Vita etc. liest sich wirklich interessant. Natürlich wäre er nicht die große Lösung ala Villas-Boas, aber ich glaube nicht, dass deswegen ein Guilavogui oder Casteels uns verlassen würden. Für alle, die sich mal einen Eindruck machen wollen, habe ich mal ein Link vom Bayrischen Rundfunk angehängt.

      https://www.br.de/nachrichten/sport/jahn-trainer-beierlorzer-regensburg-macht-mir-wahnsinnig-spass,RBoxf5Y

      Auf drei Punkte heute

      1
    • Ein Name, bei dem auch ich das erste Mal aufhorche. Auch weil ich mir schon vor Schmadtkes Arbeitsbeginn beim VfL das Duo Christian Keller/Achim Beierlorzer als sportlichen Neuanfang beim VfL hätte vorstellen können. Beide ausgewiesene Fachleute mit Ehrgeiz, einem klaren Charakter und Intelligenz. Nur zu!

      3
  5. Beierlorzer erinnert mich ob seiner Ausstrahlung an Hütter. Total sachlicher, klar verständlicher Typ. Philosophie sollte zu Labbadias Vorarbeit passen. Ich wäre zufrieden.

    2
  6. Zu Beierlorzer gab es ja bereits letzte Saison Spekulationen , als noch nicht klar war ob Bruno weitermacht oder nicht.
    Sollte das stimmen so ist es nicht unwahrscheinlich das man Kontakt gehalten hat und er nun erneut ein Kandidat ist.
    Die nackten Ergebnisse mit Regensburg sprechen natürlich für ihn. Als Aufsteiger letztes Jahr im oberen Drittel und diese Saison wird diese Leistung bestätigt. Zu seiner genauen Spielweise und seinen menschlichen und taktischen Fähigkeiten kann ich jedoch wenig sagen da ich die 2.Liga nur gelegentlich und nicht regelmäßig verfolge , vielleicht kann dazu jemand anderes eine fundierte Einschätzung abgeben.
    Generell klingt es aber nach einer spannenden Personalie die ich als nicht unrealistisch einordnen würde.

    0
    • Beierlotzer soll kommen? Wie sagte doch Schäfer vor einigen Tagen ” wir brauchen einen Trainer der den Verein weiter nach vorne bringt”. Aha das sollte heißen BL reicht nicht mehr. Ok, und jetzt soll es Beierlotzer sein der die Spieler befähigt den Verein unter die ersten 5-6 zu führen? Ich hatte gedacht nun gut BL geht weil bei JS die Chemie nicht stimmt. Ja und man will nach vorne kommen und sich weiter entwickeln. Ja wie denn. Was hat denn JS bisher getan? Hat er die neuen Spieler besorgt oder wer war es. Ach ich lass es.

      0
    • Soll das eine Antwort auf meinen Beitrag sein ? Wenn ja verstehe ich ihn aus grammatikalischen Gründen nicht.

      0
  7. Ich kann mal wieder nur den Kopf schütteln ob der Schönrederei und Kurzsichtigkeit vieler hier. Man scheint auch die Fehler der Vergangenheit weiter wiederholen zu wollen.

    Glaubt hier wirklich jemand, dass die Herren Casteels und Guilavogui bei einem Herrn Beierlorzer bleiben würden. Roussillon ist für mich ja eh schon zu 90% weg.

    Die Trainerpersonalie hat mal wieder starke Auswirkungen auf die zukünftige Mannschaft. Mit Beierlorzer würden wir auch unsere letzten Stars verlieren. Nicht weil er ein schlechter Trainer ist. Das weiß keiner. Aber die wahrscheinöichkeit mit ihm in die Top 6 zu kommen ist eben unwahrscheinlicher. Er hat null Erfahrung in spielen gegen starke Teams. Da ist selbst Glasner schon weiter.

    Ferner – und das wird das hauptargument der Spieler sein – steht Beierlorzer eher für Sparen, während Villas Boas für Ambitionen stehen würde.

    Sorry, aber bei Beierlorzer bin ich sprachlos. Und die Kommentare hier erinnern an Rebbe, Ismael, Jonker. Aber auch an den Vehler oder früher an Fach.

    7
    • Mit beierlorzer könnte ich mich durchaus anfreunden. Allein, weil du dann sprachlos wärst. Gilt das auch für hier? ;)

      3
    • Beierlorzer gilt in der Branche als absoluter Fachmann. Er kommt aus der RB Schule – ähnlich wie Rose. Eine Frage an Dich Mahatma. Wieso sollten Roussilion, Casteels und Guilavogui unseren VfL verlassen. Wenn Beierlorzer hier aufschlägt? Beierlorzer hat mit Sicherheit nicht weniger drauf im taktische Bereich als Labbadia. Klar hat er nicht die Strahlkraft anderer Trainerkandidaten – aber als Bruno zu uns kam, wollte Ihn doch kein anderer Verein haben.

      2
    • Einen Wandervogel von Trainer, der jeweils nach einem Jahr weiterzieht und dabei mit Blick auf die von ihm trainierten Vereine ausgesprochen den Eindruck vermittelt, dass er diese einzig und allein nach monäteren Aspekten aussucht, würdest Du also ernsthaft als Signal des Aufbruchs in eine erfolgreiche Zukunft beim VfL werten?

      Und genau wegen dem bleiben Spieler und kommen gute Spieler? Weil man wieder mit den Euro wedelt? Nur was machen wir, wenn der Kerl so viele Euronen abgreift, dass für Spieler nicht mehr viel übrig bleibt?

      Wann gibst Du denn endlich Deine Bewerbung bei VW als VfL – Manager ab? Du bist doch nach Deiner eigenen Einschätzung viel fähiger als das vorhandene Personal. Du musst nur überlegen, was Du machst, wenn VW andere Dinge, gerade finanziell und in der Außenwirkung, vorschweben als Dir.

      Oder Du fängst erstmal bei Lupo Martini an. Sollte Dir doch nicht schwer fallen, die in kurzer Zeit in Liga 3 zu führen, wenn nicht gar in Liga 2.

      6
    • Ich kann Dir durchaus folgen Mahatma.
      Jedoch kommt es für mich auch das Gesamtkonstrukt an… Wie wird investiert. Wird man die Kaderleichen los. Spielen wir selbst bereits international etc.
      Beierlortzer ist auch nicht mein Favorit.
      Aber eine Lösung, die nicht die blödeste wäre…!

      Abwarten und dafür sorgen uns so erfolgreich wie irgendmöglich nach dem 34. Spieltag dazustehen…
      Angefangen mit heute…

      0
    • Zunächst aber einmal zählt es doch, ob es ein Trainer schafft, die Kabine für sich zu gewinnen. Natürlich schauen sich die Spieler einen neuen Trainer genau an, aber dann liegt es doch an ihm, ob er sie von seiner Idee und seinen Vorstellungen überzeugen kann. Allein wegen einem Namen zu wechseln, wäre doch an Vorurteilen nicht mehr zu überbieten.

      3
    • Mahatma, der Einzige, bei dem ich nur den Kopf schütteln kann bist DU ! :klatsch: Gott sei Dank das du bei unserem VFL nichts zu melden hast !! Sonst hätte uns wahrscheinlich schon ein ähnliches Schicksal geblüht, wie bei den Blau-Gelben !
      Im diesem Sinne, Nur der VFL :vfl3:

      5
    • Man kann ja durchaus Kritik an einer eventuellen Verpflichtung üben , Mahatma ist da aber manchmal etwas derbe ;)

      1
    • @Wobbs: Leider etwas eng gerade für Volkswagen, BMW hat auch gerade Interesse

      0
  8. Beierlorzer würde ich nach den zuletzt 3 Genannten als kleine Enttäuschung ansehen.

    Villas-Boas hat internationales Format. Rose gilt als begehrtester Newcomer der BL. Glasner hat für Aufsehen gesorgt, weil er was besonderes in Österreich geleistet hat. Auch eher schon ein Wagnis, aber zweifelsohne eine interessante Personalie (ähnlich wie Wagner).

    Mit Beierlorzer hätte man zumindest einen soliden 2. Liga Trainer, aber mehr erstmal nicht. Frage mich, ob es mit ihm für internationale Ansprüche reicht?

    0
  9. Dann lieber Breitenreiter

    0
  10. Denke wolllten jetzt oben angreifen.
    Beierlorzer

    0
  11. Dann soll Schmadtke Hecking holen

    0
    • Einmal wäre eine Begründung schön und zum anderen, warum schreibst du jeden einzelnen Satz in einem neuen Post?

      5
  12. Wartet doch einfach mal ab, wer hier als neuer Trainer aufschlägt, bevor Ihr die Aufgabe aller Ambitionen und den Untergang des VfL vorhersagt.

    2
  13. Es gibt soviele -vermeintlich klare- Aussagen, aber keine Ergebnisse. Möglich, dass die Aussage zu Beierlorzer stimmen, vielleicht war Schmadke auch wegen Glasner in Österreich. Ggf haben sich Schäfer und Co auch mit AVB getroffen.

    Selbst wenn es Verhandlungen gab, kennen wir nicht deren Ergebnisse. Vielleicht ist Beierlorzer die nächste logische Wahl, nachdem der eine zum BMG, der andere zum VfB und der 3. dich lieber wieder nach England geht.

    Ich hoffe weiterhin auf AVB, als Alternative auf Glasner und lasse mich überraschen. Schlussendlich nehme ich denjenigen an, der kommt und unterstützte meinen VfL mit jedem von ihnen. Nur der VfL

    0
  14. Ok, also gehen Guila und co jetzt weg, wenn Beierlorzer kommt. Scheint ja sicher zu sein.
    Bei einem Glasner und Rose bleiben sie dann also.

    Zum Glück kam damals bei uns kein Tedesco, Nagelsmann oder Schreuder…

    Ich sag es immer gerne, was wurden nicht alles schon für Übertrainer gehypt, Thorsten Fink war auch so einer der in Österreich bei RB so erfolgreich war und dann mit Ingolstadt aufgestiegen ist, aber will den jetzt jemand dringend hier sehen? Robin Dutt in Freiburg, Leverkusen hatte zugeschlagen, Weinzierl, Christian Gross etc. Wären heute wohl alles Enttäuschungen, weil der Hype extrem nachgelassen hat.

    3
  15. Wenn nur renommierte und international erfahrene Trainer einen ambitionierten Verein nach oben bringen und deren beste Spieler halten können, wie konnten dann einst bloß Mainz und vor allem Dortmund solche Noobs wie Kloppo und Tuchel engagieren? Mann, hatten die wenig Ahnung damals… :keks:

    1
  16. Guilavogui ist die Ausnahme, weil er eine Klausel hat. Ansonsten haben alle Spieler erstmal Vertrag – am Ende entscheidet der Verein. Casteels könnte um Freigabe bitten, wenn ein Top-Klub anfragt – und ich glaube nicht, dass dann der Trainername oder auch eine EL-Teilnahme noch eine große Rolle spielen würde. Bei anderen Spielern mache ich mir keine Sorgen. Die Klubs, die z.B. Roussillon aus seinem Vertrag kaufen könnten und ihn reizen würden, müssten erstmal anfragen. Und sollte das tatsächlich passieren, wird der VfL vielleicht so oder so alt aus der Wäsche gucken. Machen wir uns doch nichts vor…

    2
  17. Beierlorzer passt. Schaut euch mal die Vorstellung von ihm in Regensburg an. Kann man 1:1 kopieren. Nur Spieler sollen kommen, die zur Mentalität und Teamgeist passen. Er will pressen, Ballerobern und schnell nach vorne. Er meinte zur Situation in Regensburg sowas wie, dass was ich hier vorgefunden habe, muss konkretisiert und fortgeführt werden. Der passt.
    Ist aber ein Risiko. Mit 51 noch so unerfahren, was die erste Bundesliga angeht. Als Mensch, was ich so gesehen habe, ist es wohl ein Treffer.

    Auf TM gibt es schon Glückwünsche à la Glücksfall für euch usw.

    0
  18. Nordsachsen-Wolf

    Bisher haben wir uns doch mit “großen” Trainern a la McClaren, Gerrets, Magath 1.0 oder Veh keinen großen Gefallen getan. Ob ein guter Spieler geht, kommt oder bleibt, ist stark Kohle-abhängig. Kein Topspieler ist nach wob gekommen, weil es sein Jugendtraum schon immer war, mal am Elsterweg oder an der Berliner Brücke zu kicken. Beierlorzerhat klingt nicht nach CL, EL, Spielern von internationaler Berühmtheit , deutschen Nationalspielern… Das hat Hecking zunächst aber auch nicht. Und seine Zeit war unsere erfolgreichste Zeit.
    Wie lange wird es einen Andreas Villas Boas bei uns halten? Ist er kurzfristig erfolgreich, geht er, ist er es nicht, wird er auch nicht lang über einenssisonn bleiben. Im worse case wird er nach kurzer Zeit entlassen und der VfL muss ihn bis zu Ende seiner Vertragslaufzeit auszahlen. Das sieht dann aus wie “schon mal alles gehabt” und nicht wie “etwas Neues aufbauen”.

    1
    • Na da definier doch mal “große” Trainer.

      Mit Magath 1.0 haben wir uns also keinen Gefallen getan. ich weiß ja nicht, was du für Ansprüche hast, aber er ist Meister geworden. Hätte er die CL gewinnen müssen?
      Gerets ist wegen Strunz gegangen und alles andere als ein “großer” Trainer.
      Veh? War schon bei der Vorstellung ein Vehler.
      Und zu McClaren wurde auch viel gesagt. Nur hat hier unser Erklärbär Schalentier ja selbst den schön geredet. Sprachbarriere nicht wichtig usw.

      Und machen wir uns mal nichts vor: Die Halbwertszeit eines Trainers liegt im Optimalfall bei 2,5 – 3 Jahren.

      3
    • Na, ist unsere Witzfigur des Nachts besoffen nach hause gekommen und hat’s mal wieder nötig, gegen alles und jeden zu schießen? Schiebst Du auch wieder Filme? Sind schon weitere Spieler wieder zu 90 % weg, weil die falschen Trainernamen gehandelt werden? Dass Du eine differenzierte Betrachtung stets nur als Schönreden erkennst, Sachen verdrehst und am Ende Dinge hinzudichtest, die in dein Weltbild passen, mache ich inzwischen bei Dir an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung fest. Anders ist sowas ja nicht zu erklären. Eigentlich sollte man sich darüber nicht mehr aufregen, vielleicht sogar eher Mitleid haben… Kopf hoch.

      14
  19. Also als Österreicher möchte ich euch folgendes mitteilen:

    Glasner leistet beim LASK überragende Arbeit, die Spielweise ähnelt der von Salzburg (sehr lauf- u. pressingintensives Spiel).
    Glasner würde uns weiterbringen, aber er wird zu 90 Prozent nicht kommen, der LASK spielt nächstes Jahr CL-Quali (EL wird es werden), eventuell ist sogar die Meisterschaft bei einem Sieg am Sonntag gegen Salzburg Thema!
    Glasner wird sich den Europacup, mit der Mannschaft, die er aufgebaut hat, nicht entgehen lassen!

    Einen Abgang von Joao Victor sehe ich bei einem passenden Angebot als wahrscheinlich an!

    1
  20. Beierlorzer fände ich absolut super, Regensburgs Fussball kann man super angucken, was ein großer Verdienst von Beierlorzer ist. Ich glaube, dass er von seiner fussballerischen Idee der absolut richtige Trainer für uns wäre, falls es denn stimmt. Für mich muss es kein großer Name als Trainer sein, sondern jemand, der der Mannschaft einen ansehnlichen und erfolgreichen Spielstil vermitteln kann und ich glaube, dass das Beierlorzer kann

    8
  21. Bestimmte Personen tun sich hier immer hervor als DIE Experten, alle anderen reden sich alles Schön. Sorry, aber Villas Boas wäre aus meiner Sicht die schlechteste Wahl, weil teuer und Alpha Tier. Das würde nie funktionieren. Sehe auch echt nichts, was darauf hindeutet warum VB zu uns passen sollte. Bei allen anderen Namen, die sonst gehandelt werden werden wir sehen ob es passt. Ich vertraue den handelnden Personen.

    22
    • Der Guru schlechthin hat nun wieder gesprochen. Wobcom, du bist doch eh nur hauptsache gegen mich.

      Was soll denn das für eine Begründung sein, dass Villas Boas als Alpha Tier nicht passen kann. Der Trainer ist die wichtigste Personalie im Verein, wer soll denn sonst Alpha Tier sein. Schmadtke will es gerne sein, aber ich sehe bislang nur einen vergraulten Trainer zu Buche stehen. Tolle Leistung.

      4
  22. Ich überlege gerade, was ich um 3:25 gemacht habe. Richtig, seelig geschlafen. Ist das schon senile Bettflucht? :schweigen:

    16
  23. Wow… Da waren aber einige ziemlich Nachtaktiv.
    Die Wrestlemania ist aber erst heute Nacht…
    Anstatt sich mal zu freuen gestern ein Rumpelspiel gewonnen zu haben…
    Ich sag es doch… Kellermann, sonst haben alle anderen hier nix zu suchen… Außer Klopp… Vielleicht… Wird ja nur Vize in England…
    :ironie:

    2