Sonntag , August 25 2019
Home / News / Transfer-News: Ramirez, Jardel, Konè, Carvalho
Transfergerüchte

Transfer-News: Ramirez, Jardel, Konè, Carvalho

Foto @ Jan Solo, Carlos RM, Jimmy Baikovicius
 
Das Buch der Transfergerüchte über den VfL Wolfsburg wird langsam dicker. Wieder einmal taucht der Name des VfL Wolfsburg in zahlreichen Transferspekulationen auf.
Sehr viele Quellen in diesen Tagen kommen aus dem Ausland. Der Wahrheitsgehalt ist daher nur sehr schwer einzuschützen. Solange es die Meldungen nicht von seriösen deutschen Medien aufgegriffen und nachrecherchiert werden, sind die meisten eher als vage einzustufen.

Hier ist eine Liste der neusten Meldungen:

    1. Jardel (Innenverteidiger)

  • Alter: 26 Jahre
  • Position: Innenverteidiger
  • derzeitiger Verein: Benfica Lissabon (Portugal)
  • Vertrag bis: 30.6.2016
  • Marktwert:3 Mio (laut TM.de)
  • Spielerprofil bei TM.de

Neben Lazio Rom, Lyon und Spartak Moskau soll auch der VfL Wolfsburg an Benficas brasilianischem Innenverteidiger Jardel interessiert sein.
Mehr gibt die Quelle: relvado eigentlich nicht her.
 
 


Foto @ Carlos RM
    2. Arouna Koné (Stürmer)

  • Alter: 28 Jahre
  • Position: Stürmer
  • derzeitiger Verein: UD Levante (Spanien)
  • Vertrag bis: 30.6.2012
  • Marktwert: 4 Mio (laut TM.de)
  • Spielerprofil bei TM.de

In Frankreich tauchte ein Gerücht auf, dass Wolfsburg mit dem ivorischen Stürmer Arouna Koné in Verbindung bringt. Der 28 jährige Stürmer von der Elfenbeinküste ist in Deutschland kein ganz unbekannter. Er war bereits 2010 in der Bundesliga, wo er für ein halbes Jahr von Hannover 96 ausgeliehen war. Zuvor war Koné ein gefragter, erfolgreicher Stürmer, der 2006 für 9 Millionen Euro von Eindhoven gekauft wurde, und ein Jahr später für 12 Millionen Euro zum SC Sevilla wechselte. Auch bei diesem Gerücht wird der VfL in einer Reihe von Namen als Interessent genannt: Tottenham und Aston Villa sollen neben dem VfL Wolfsburg angeblich an Koné von Levante interessiert sein.
Wahrscheinlichkeit: sehr vage
Quelle: sports.fr
 
 


Foto@Jimmy Baikovicius
    3. Gaston Ramirez (Offensives Mittelfeld)

  • Alter: 21 Jahre
  • Position: Offensives Mittelfeld
  • derzeitiger Verein: FC Bologna (Italien)
  • Vertrag bis: 30.6.2016
  • Marktwert: 10 Mio (laut TM.de)
  • Spielerprofil bei TM.de

Es gibt Neuigkeiten von Gaston Ramirez. Der offensive Mittelfeldspieler aus Uruguay wurde vor kurzem schon einmal mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht. (zum Gerücht + Analyse)

von Schalentier:
Wolfsburg soll in der Pole Position bei Gaston Ramirez sein, die Gespräche hätten bereits begonnen und würden in den kommenden Wochen fortgesetzt. Ramirez warte jedoch auf weitere Angebote, z.B. von Juventus…


Quelle: colciosport24
Die Quelle zitiert eine Meldung von Skysport.

Wahrscheinlichkeit:
Sollte Felix Magath tatsächlich an eine derart große und kostspielige Lösung denken? Kann man tatsächlich ohne den europäischen Wettbewerb die Konkurrenz ausstechen und Ramirez zum VfL Wolfsburg locken? Man kann gespannt sein.
Offenbar ist man bemüht, doch die Konkurrenz dürfte sehr hoch sein.
 
 


    4. Roberto Carvalho (Innenverteidiger)

  • Alter: 34 Jahre
  • Position: Innenverteidiger
  • derzeitiger Verein: Real Madrid (Spanien)
  • Vertrag bis: 30.6.2013
  • Marktwert: 3 Mio (laut TM.de)
  • Spielerprofil bei TM.de

In Spanien taucht nun das Gerücht auf, dass sowohl der VfL Wolfsburg als auch Werder Bremen an Roberto Carvalho von Real Madrid interessiert seien. Carvalho ist bei Madrid nur noch Bankdrücker und soll die Spanier in diesem Sommer verlassen dürfen.
Versucht es Felix Magath nach Raúl mit einem weiteren altgedienten Bankspieler von Real Madrid?
Quelle 1: todomercadoweb
Quelle 2: madrid-barcelona.com

Wahrheitsgehalt: Es gibt wenig Informationen und nur kleinere Spekulationen. Bislang ist das Gerücht eher als vage einzustufen.
 
 


Simon Kjaer5. Simon Kjaer:
Neues gibt es auch von Simon Kjaer, der für eine Saison an die Roma ausgeliehen wurde.
Schalentier:
“Simon Kjaer hat gegenüber der Presse erklärt: “Ich will nicht nach Wolfsburg zurück!” Auf der anderen Seite sieht er wohl eine Restchance, in Rom zu blieben und verweist auf die Entscheidung des neuen Trainers. Die Medien gehen jedoch davon aus, dass die Roma ihre Entscheidung längst getroffen hat und Kjaer sicher nicht fest verpflichtet wird. Man kann wohl davon ausgehen, dass Kjaer nun zwischen den Stühlen sitzt. ”
Quelle: sport.it
 
 
(Vielen Dank an schalentier für die Links)
 
 

12 Kommentare

  1. Ein Tipp an alle: Nicht trinken und dann auf den Rummel :)
    Hier gibts ja jede Menge neuer Gerüchte. Hieß es nicht, Magath will nur punktuell verstärken und es wird nur wenige Neuverpflichtungen geben?
    Entweder sind die meisten Gerüchte nur ausgedacht, oder Magath hält sich nicht an seine eigenen Vorgaben. Mal abwarten.
    Ramirez würde mir gut gefallen. Einen neuen Stürmer brauchen wir nicht, wenn Dost kommt.
    Von einem 34 jährigen IV würde ich auch die Finger lassen. So was kann man machen, wenn man Lücken stopfen muss, oder punktuell mehr Erfahrung in den Kader bekommen will. Wenn man aber einen Umbruch macht, dann müssen solche Positionen komplett neu aufgebaut werden. Mit Erfahrung hat es leider nicht geklappt, wie man in der Hinrunde gesehen hat.
    Der 34 jährige Portugiese braucht dann erst noch Eingewöhnungszeit usw . Lieber es weiter bei Douglas versuchen.

    0
  2. Juventus und Napoli sollen ihr Interesse an Ramirez verloren haben, da ihnen die von Bologna geforderte Ablöse von 18 Mio. zu hoch sei. Ramirez fühle sich in Italien sehr wohl, würde gerne zu Juventus oder Napoli gehen. Jedoch habe so nun der VfL grünes Licht. Wolfsburgs Angebot soll bei 13 Mio. stehen.

    http://www.calcionews24.com/bologna-il-wolfsburg-offre-per-ramirez-juve-defilata-234585.html

    0
  3. verstehe ich nicht Juve und Napoli steigen aus da man keine 18 mio bezahlen will und wir dürfen für 13 mio mit dem spieler verhandeln ??^^

    0
  4. DrFrankenWolf

    Da werden ja wieder horrende Summen aufgerufen. Auf der einen Seite finde ich es richtig, dass nun endlich in Qualität investiert wird. Die darf auch gerne mal ein bisschen mehr kosten. Auf der anderen Seite haben wir so viele Spieler, von denen uns bislang so gut wie noch niemand verlässt. Ich bin wirklich gespannt wie Magath das alles regeln will.

    0
  5. Ich verstehe nicht, warum wir Kjaer nicht zurück holen. Er ist noch sehr jung und kann viel lernen. Außerdem sieht man, dass er eine Führungspersönlichkeit ist. In Italien zeigt er gute Leistungen. Wenn er hier in einem funktionierenden Team spielen würde, wäre er bestimmt eine Verstärkungen.
    Was ist eigentlich mit Felipe? Er war doch zuletzt angeschlagen und soll sich einer Spezialuntersuchung unterzogen haben. Gibts da Neuigkeiten?

    0
    • Leider hat er sich in der Vergangenheit nicht wirklich lernwillig gezeigt. Wie man so hört, war er schon unter McClaren ziemlich neunmalklug und allwissend. Seine italienische Schule ist sicherlich nicht die schlechteste, wenn es charakterlich aber nicht so passt, sollte man das lassen. Seine Leistungen bei uns haben aber meist das Niveau von Madlung gehabt.

      0
  6. …Simon Kjaer, der an den AS Rom mit Kaufoption ausgeliehen ist: „Ich wurde von einem italienischen Berater angerufen, dass Rom die Option nicht ziehen will, allerdings wären sie bereit gewesen, über den Spieler zu reden. In seinem Vertrag steht eine bestimmte Summe drin, die wollten sie nicht zahlen. Daher habe ich abgelehnt. Vom AS Rom habe ich offiziell nichts gehört.“

    …Ja-Cheol Koo, der an den FC Augsburg ausgeliehen war und an dem der HSV wieder dran sein soll: „Er hat sich gut entwickelt, es sind einige Angebote für ihn da. Aber er wird erstmal bei Olympia aufschlagen und uns später erst wieder zur Verfügung stehen. Dann wird man weitersehen.“

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Kader-Magath-ueber-Kjaer-und-Koo

    0
    • Bei Koo liest sich das eher wie Abschied nehmen. Andererseits ist er ein sehr wertvoller Spieler der, wenn er verkauft werden sollte, nicht billig wird. So 5-6 Mios müssten es schon sein

      0
    • Das ist wohl Utopie. Er hat ein halbes starkes Jahr gehabt, ist dabei allerdings nur aus einer individuell schwachen Augsburger Mannschaft herausgeragt. Im Kollektiv gefiel mir Augsburg sehr gut. Spielerisch hat Luhukay wirklich viel geschafft. Individuell sind aber Augsburg und vielleicht Kaiserslautern die sehr deutlich am schwächsten besetzten Teams. Dass Koo da mit seiner Technik auf sich aufmerksam machen konnte, wundert mich überhaupt nicht. Orozco, Sio oder Sissoko hätten das genauso schaffen können. Aber da zahlt jetzt noch keiner 5 bis 6 Mio., zumal viele davon ausgehen, dass er in Magaths Konzept eh keine Rolle spielt (Ich würde ihn bei einer Rehabilitierung Diegos gern als dessen Backup behalten). Realistisch sind wohl 3 Mio., bei mehreren Interessenten könnte sich die Ablöse vielleicht etwas hochschaukeln. Aber Anfragen sind noch keine handfesten Angebote.

      0
    • Klar ist es Utopie, aber persönlich kann man bei ihm grundsätzlich mit einer positiven Entwicklung rechnen, seine Länderspieleinsätze lassen da schon einiges erhoffen. Magath würde wahrscheinlich gesteinigt werden, sollte er Koo für 3 mio nach Hamburg lassen und er würde dort seinen Marktwert weiter steigern. Vielleicht sollte man Koo ein weiteres Jahr verleihen.

      0
    • Könnte ich mit leben. Aber ich rechne nicht damit. Und momentan sind 3 Mio. realistisch. Natürlich haben einige unserer Spieler Perspektive, aber zu viele verliehene Spieler wird man sich auch nicht leisten wollen. Leider steht die Entwicklung in den Sternen… Dass er seinen Marktwert bei einem anderen Klub steigern könnte, müsste man eben bei einem Verkauf in Kauf nehmen.

      0
  7. Zu Diego: Zumindest hat sich Magath nun klar positioniert, dass er mit Diego in die neue Saison gehen würde. Er spielt den Ball weiter an Diego.

    “Wir müssen flexibel sein. Wenn er wie letzte Saison engagiert bei den Einheiten dabei ist, sehe ich wenig Probleme. Diego ist aufgrund seiner Fähigkeiten und Position ein wichtiger Spieler. Aber es ist nicht allein meine Entscheidung. Ich muss und kann nur warten, was der Spieler will.”

    Und aus der heutigen WAZ:

    “Das ist die gewichtigste Personalie. Diego ist ja ein Spieler, der spielbestimmend sein kann. Ein Kader mit Diego ist eher dazu geeignet, mit einem Rauten-System zu spielen.”

    “Für Diego könnte es sein, dass es da noch etwas zu klären gibt, für mich nicht. Er hatte einen Kontrakt bei einem anderen Verein und ich halte nichts davon, mit Spielern, die woanders unter Vertrag sind, Kontakt zu halten. Egal, wie die heißen.”

    “Es haben sicher einige nicht gut gefunden, was er gemacht hat. Aber während der Vorbereitung vor der Saison war er im Mannschaftskreis ganz normal drin.”

    Ich denke, dass Diego für uns spielen wird, wenn sein Beraterstab es nicht schafft, rechtzeitig einen zahlungswilligen Verein zu finden. Nur wie Magath eben auch durchblicken lässt: Die Entscheidung sollte dieses Mal nicht bis zum letzten Tag der Transferperiode aufgeschoben werden, da die übrige Personalplanung eben auch von diesem Spieler abhängt. Und damit meine ich nicht einen möglichen Millionenerlös, sondern in erster Linie die sportliche Seite.

    0