Sonntag , Januar 20 2019
Home / Transfers / Gerüchte / Vertrag aufgelöst: “Kuba” Blaszczykowski verlässt den VfL Wolfsburg
Kuba-Jakub-Blaszczykowski

Vertrag aufgelöst: “Kuba” Blaszczykowski verlässt den VfL Wolfsburg

Seit dem 1. Januar ist das Transferfenster wieder geöffnet und bereits nach zwei Tagen gibt es eine erste Personalie zu vermelden.

Der VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Jakub Blaszczykowski aufgelöst. Damit ist “Kuba”, wie er von Fans genannt wird, kein Spieler des VfL mehr.

Sein Ziel steht noch nicht fest. Ein Vertrag bei einem neuen Verein wurde noch nicht unterschrieben. Jedoch gibt es seit Monaten Gerüchte darüber, dass Jakub Blaszczykowski gerne nach Polen zu seinem Heimatverein Wisla Krakau zurückkehren möchte. Krakau ist finanziell stark angeschlagen. “Kuba” soll bereit sein, seinem Ex-Klub in schweren Zeiten zu helfen.

Stimmen zum Abgang

Trainer Bruno Labbadia: „Ich habe es ihm offen gesagt, dass ich gern mit ihm vor ein paar Jahren zusammengearbeitet hätte, weil ich in den wenigen Einheiten, die er mitmachen konnte, immer gesehen habe, dass er uns hätte weiterhelfen können – wenn er vielleicht nicht die vielen kleinen Verletzungen gehabt hätte“ (Sportbuzzer)

Cornet zum VfL Wolfsburg?

Ein Spieler, der im Sommer ganz heiß gehandelt wurde, und der schon fast im Flieger nach Wolfsburg saß, war Maxwell Cornet von Olympique Lyon. In letzter Sekunde hatte sein Verein aus Mangel eines Ersatzes den sicher geglaubten Transfer noch platzen lassen.

In diesem Winter soll Lyon nun bereit sein den schnellen Rechtsaußen für 20 Millionen Euro ziehen zu lassen. Doch ist der VfL Wolfsburg noch interessiert?

Die französische Tageszeitung “Le Parisien” hatte berichtet, dass der spanische Erstligist FC Sevilla ein Angebot für Cornet abgegeben hätte. Bietet der VfL Wolfsburg wieder mit?
 
 

Tagesticker – Donnerstag, 03.01.2019

 

VfL Wolfsburg: Wer ist euer Spieler der Hinrunde?

Team-TrainingTop-Einkauf? Tolles Comeback? Phoenix aus der Asche? Welcher Spieler hat euch in der Hinrunde am besten gefallen?

Macht mit bei der Umfrage:

Klick: Zur Umfrage
 
 

169 Kommentare

  1. William steht angeblich kurz vor einem Wechsel zu Sao Paulo :weg:

    0
    • Brauchst du nicht viel drauf geben. Das berichtet Fox Sports Brasil. Das Gerücht kommt von denen schon jedes halbe Jahr seitdem er bei uns ist, wenn er in der Heimat Urlaub macht. Keine Ahnung wieso die sich ständig dieses Gerücht aus den Fingern saugen. Es würde sportlich absolut keinen Sinn machen.

      Dennoch: Schmadtke bestätigt morgen im Kicker Print das Cornet KEIN Thema mehr bei uns ist.

      0
    • Habe auch gerade gesehen das Cornet kein Thema mehr sei

      0
    • Da Pulisic noch bleibt, fänd ich auch den erneuten Blick nach Dortmund interessant: Nicht nur
      Kagawa (trotz Spanienliebe), sondern auch Wolf oder Phillip könnten den Fokus weg von Cornet verschoben haben…

      3
    • Da fände ich Philipp von den 3 am interessantesten. Stürmer, Hängende Spitze, Linksaußen, Rechtsaußen kann er alles spielen. Eigentlich ein perfekter Spieler sowohl für eine Raute sowie ein 4-3-3

      Und auch wenn es nur ein Nebeneffekt wäre: Soweit ich weiß kommt seine Freundin ursprünglich aus WOB.

      9
    • Dass Cornet nicht mehr kommt, war mir ehrlich gesagt schon im Sommer klar. Man kann das sicherlich differenziert bewerten:

      Zum einen kann man argumentieren, dass es gerade jetzt mit der guten Ausgangsposition von Platz 5 einfacher und sinnvoll gewesen wäre, ein Großkaliber wie Cornet zu verpflichten, zumal dieser uns mehr Flexbilität gegeben hätte, denn ein flügellastiges System können wir mit unserem aktuellem Personal (Klaus in meiner Bewertung mal noch außen vor gelassen) nicht spielen.

      Zum anderen kann man argumentieren, dass wir endlich ein System gefunden haben, mit dem wir – dank größerer Kompaktheit in der Mitte und treffsicherer Akteure in der Spitze – wieder erfolgreich Fußball spielen und insofern keine Notwendigkeit besteht, dieses für einen kostspieligen Flügelspezialisten wieder aufzulösen. So ganz mag ich die Hoffnung auf eine Verstärkung allerdings nicht aufgeben, denn auch die zuletzt erfolgreich praktizierte Raute kann personell noch verbessert werden. Bedarf besteht fraglos im ZM, da sind wir uns wohl weitgehend einig. Darüber hinaus könnte es auch nicht schaden, wenn man jemanden in der Hinterhand hätte, der im Falle einer Verletzung von Wout oder Ginczek einspringen könnte. Ich sehe da derzeit keine Alternative. Mit einer Doppelspitze hatte man vor der Saison ganz offensichtlich nicht geplant. Mehmedi könnte das, wird aber anderweitig gebraucht.

      4
    • Für mich drückt der Schuh zwar auch eher im Zentrum, auch wenn das komisch klingt, da wird dort viele Spieler haben. Dennoch würde ich es als Fehler empfinden, auf den Außen nichts zu machen.

      Sollte Cornet nicht mehr wollen oder es wird ein mega Preis aufgerufen (30-35 Millionen), dann kann ich das “kein Thema” verstehen. Ansonsten würde ich für Cornet 20 bis 25 Millionen Euro ausgeben und ihn zusätzlich holen. Sollte man Cornet, allein wegen der guten Hinrunde im 4 4 2 nicht mehr haben wollen, wo finde ich das sehr kurzfristig gedacht. Wer weiß, wann wir noch einmal die Chance haben auf einen Spieler a la Cornet.

      5
    • Sehr schade , wenn es denn so wäre. Aber mal ehrlich.
      Welchen objektiven Grund hätte er aus der Stadt Lyon, wo die Durchschnittliche Temperatur nie unter 6 Grad fällt,er die spreche kann und wo der Club regelmäßig Europäisch spielt und sicher nicht mit Kleingeld bezahlt ausgerechnet nach Wolfsburg zu kommen?
      Ein Wechsel sollte einen schon nach vorne bringen oder?
      Ob Wolfsburg jetzt ne größere Nummer ist als Lyon.

      0
  2. Schmadtke plant kein Transfer im Winter.
    Wird ne ruhige Transferperiode.
    Hätte auf Phillip von Dortmund gehofftt.

    3
  3. Bei Transfermarkt im Forum.

    0
    • Du meinst dann den Post von Gavin, es seien keine “Wintertransfer” geplant. Ich denke einmal, dass dieses so gemeint ist, dass im Falle dessen, dass uns keiner verlässt, auch nichts gemacht wird.

      0
  4. Könnte ich sogar mit leben, d.h. es gäbe aus meiner Sicht sogar plausible Gründe dafür. Insgeheim wünsche ich mir natürlich auch den einen oder anderen Transfer, der auf dem Platz wieder für mehr Spektakel sorgt. Arbeit und Leidenschaft in Ehren, man will auch mal mit der Zunge schnalzen können…

    Ich würde mir zumindest wünschen, dass man im Frühjahr schon mit Blick auf den Sommer auch auf dem Transfermarkt ein Achtungszeichen setzt. Die Ansprüche sollten ja wieder steigen und das müsste man auch irgendwie untermauern. Dass es trotzdem in die Hose gehen kann, ist ja klar. Schaut mal in diesem Jahr auf Stuttgart (werden wohl kostspielig im Winter mit den Benz-Millionen nachrüsten) und Schalke, die nehmen momentan etwas unsere Rolle aus den Vorjahren ein. Auch wenn es um uns damals wegen struktureller Probleme wohl deutlich schlimmer bestellt war…

    3
  5. Warum sollte man nichts tun? Das würde Stillstand bedeuten und das hatten wir schon mal erlebt. In der WAZ steht was von Platz 5 einschwören. Wir müssen uns qualitativ verbessern. Anders geht es nicht im Leistungssport. Hoffentlich ist es nur Taktik.

    11
  6. Gaaaanz ruhig! Wartet doch einfach ab, ob noch jemand kommt. :guru:

    Die ganz große Not, unbedingt etwas machen zu müssen, haben wir nicht.

    Ansonsten sind sämtliche Aussagen zu Transfers zum jetzigen Zeitpunkt auch unter strategischen Gesichtspunkten zu sehen. Nach dem Motto: “Wir haben keine Not, wir zahlen nicht jeden Preis”.

    Wenn es passt, wird sicherlich noch jemand kommen. Wenn nicht, dann halt nicht.

    Vielleicht kann man einen Spieler, den man gerne hätte und der auch gerne kommen würde, auch erst im Sommer bekommen und wartet deswegen ab.

    Wir haben den 3.1. und bei den ersten Fans bricht schon Hektik aus, weil noch kein neuer Spieler da ist und erste Gerüchte quasi dementiert wurden. Man, man, man….. :trost:

    Ihr werdet im Januar noch genug Gerüchte zu lesen bekommen. :bild: ;)

    11
    • @ johnny.pl

      Vielleicht gibt es Gründe außer der hohen Ablösesumme Cornet nicht zu verpflichten. Was nützen hohe Transferausgaben wenn es evtl charakterlich nicht passt. Aktuell scheint das Mannschaftsgefüge und die Hierarchien innerhalb des Teams zu stummen. Und das ist Mega wichtig für den Erfolg, viel wichtiger als 25 Mio rauszuhauen für einen Spieler, der andere Ansprüche hat. Dennoch glaube ich, dass Schmadtke uns noch überraschen wird.

      3
    • Cornet hat nach dem geplatzten Transfer nicht gemuckt. Er hat nach seinen wenigen Einsätzen bisher nicht gemuckt und hat sogar verlauten lassen, dass er bleiben würde, sollte er mehr Spielzeit bekommen.

      Ein charakterlich nicht passender Spieler, der hört sich anders an.
      Zudem war man ja, sofern das alles stimmt, mit Cornet bereits so weit, dass er in Wolfsburg weilte und schon den Check gemacht hatte oder machen sollte.

      Auf jeden Fall war man sehr weit. So hieß es ja in den Zeitungen und hier im Blog.

      Man wollte ja vorher die Spieler auf Charakter prüfen und man wollte Cornet! Was also sollte sich, außer das wir nun ggf das 4 4 2 bevorzugen, geändert haben?

      5
  7. Ich habe es ein wenig befürchtet, das Schmadtke eine Aussage tätigen wird, die die Erwartungen hier dämpft. Er ist eben nicht der Typ, der große Ankündigungen raushaut. Und ich weise nach wie vor darauf hin, das es von ihm ebenso null Zitate zu einem möglichen Spielerprofil für einen Neuzugang gibt.

    Man muss jetzt erstmal abwarten, was im Trainingslager passiert. Meistens gibt es da nochmal ein großes Interview mit dem Trainer oder dem Manager. Sollte da auch noch nichts geplant sein, dann wird auch eher nichts passieren. Es sei denn, es kommen außergewöhnliche, nicht geplante Umstände (Verletzungen, Spieler fällt auf und passt dermaßen gut bei uns rein, etc.) zum Vorschein. Fussball ist eben auch Tagesgeschäft, daher ist natürlich noch alles möglich.

    4
  8. Ich bin mir nicht sicher ob Jörg Schmadtke uns nicht einfach reinlegen will, er hatte im Sommer auch gesagt dass ein Tausch Ginczek Didavi vollkommen unrealistisch ist und kurz darauf war der Transfer fix. Daher gehe ich davon aus, dass wir noch überrascht werden.

    0
    • Das meinte er auch so. Hatte Bruno ja in der PK vor Augsburg gesagt. Schmadtke hielt Ginczek damals für unrealistisch. Bruno kannte aber den Berater von Ginczek. Und somit hatten wir doch eine Chance.

      4
  9. Ich würde auch empfehlen erst einmal abzuwarten bevor die ersten schon wieder Schnappatmung bekommen. Die Transferperiode geht noch fast einen Monat , und jetzt schon große Sprüche zu klopfen wäre nicht die klügste Idee.
    Der Fokus liegt sicherlich erst einmal auf der Kaderverkleinerung , sollte das gelingen kommt vielleicht noch ein Spieler. Es ist doch auch logisch erstmal Platz im Kader und im Budget zu schaffen bevor man sich neue teure Leute dazu holt.
    Der bisherige Verlauf der Saison gibt den Verantwortlichen jedenfalls Recht was ihre Arbeitsweise betrifft , deshalb habe ich erstmal Vertrauen zu ihnen.

    13
  10. Abwarten, Tee trinken und überraschen lassen.
    Mit Kuba scheint der erste Stein ins Rollen zu kommen… Schaun wer mal in Aller Ruhe und hoffen auf eine verletzungsfreie Pause und nen guten Start auf Schalke und nicht auf den bisherigen Verlauf, dass wir nach den Pausen umgekehrt rausgekommen sind, wie wir reingekommen sind…
    :holmes:

    4
    • Naldo kann schon mal kein Tor gegen uns schießen…ich sehe den Wechsel für uns sogar als Vorteil an. Auch wenn einige sagen, das Naldo abgebaut hat, seinen Offensiv-Kopfball und seinen Abschluss aus der Distanz hat er gewiss nicht verloren.

      8
    • Schalkes IV ist nicht wirklich überragend und alles andere als sattelfest.

      Selbst wenn Naldo abgebaut hat, schlechter als z.B. Sane ist er auch nicht.

      Ich bin gespannt, ob sie auf der IV-Position nachrüsten werden.

      1
  11. Auch ne geile Nummer! Chelsea blamiert sich doppelt. Zahlt 64 Mio für ein halbes Jahr Vertrag, schenkt Pulisic die Rückrunde beim BVB und informiert den Trainer nicht über den Transfer! Kein Wunder, das Liverpool und City perspektivisch meilenweit davonziehen…

    https://www.transfermarkt.de/chelsea-coach-sarri-von-pulisic-transfer-uberrascht-bdquo-ich-wusste-vorher-von-nichts-ldquo-/view/news/326368

    3
    • In einem vorigen TM-Artikel stand noch, dass Pulisic einen Vertrag bis 2020 beim BVB hat. Dann hätte ich noch halbwegs Verständnis für den Deal gehab. Aber im Profil ist Sommer 2019 angegeben und du schreibst auch von diesem Datum – insofern muss man bei der sportlichen Leitung schon sehr große Angst vor der möglichen Transfersperre haben, wenn man jetzt für ein halbes Jahr solche Summen auf den Tisch legt.

      1
  12. Malli bleibt laut kicker. Gab ein Gespräch mit den Veranwortlichen.

    0
    • Wenn er dann auch Mal auf sich aufmerksam macht , wenn er spielt gerne. Aber in der Hinrunde war er ja mehr als unsichtbar, wenn er gespielt hat.

      2
    • Nach wie vor ist unser Kader zu groß und ist schlecht ausbalanciert.
      Viele Spieler die eh nie hier spielen nur auf der Tribüne sitzen. Dazu ein Überangebot von IVs und ZMs!
      Ich meine wenn Cama fit ist haben wir Arnold, Cama, Josh, Elvis,Gerhardt die alle richtig gut sind und zurecht auch spielen wollen. Eigentlich müsste man sich von mindestens einem Trennen aber von wem?? Leider fällt mir als erstes Cama ein, nicht weil er schlecht ist sondern weil er ewig verletzt ist, jetzt ist es doch schon so, dass Elvis trotz geiler Leistungen nicht spielen kann weil Josh Kapitön ist und auch einiges drauf hat. Arnold tut unserem Spiel gut, in dieser Saison spielt er viele Pässe in die Spitze.

      Ähnliches auch im Offensiv Bereich. Klaus ist auch jetzt da. Wir haben dann Klaus,Brekalo,Malli , Mehmedi, Steffen, Ntep und Stefaniak. Für 2, Positionen einfach zu viel.
      Ntep Stefaniak und Malli müssen gehen irgendwie

      2
    • In der IV haben wir einen Spieler zu viel und das ist aktuell Bruma.
      Ich bezweifle allerdings, dass er so schnell einen passenden Verein finden wird, zu dem er auch wechseln möchte.

      Im ZM ist halt die Frage, ob Guilavogui im Sommer wechselt oder nicht.
      Wenn er bleibt, kann ich mir schon vorstellen, dass Camacho ein Wechselkandidat ist.

      Bei Arnold, Gerhardt und Elvis finde ich das ganze schwieriger. Ich würde nur ungern einen dieser Spieler verlieren bzw wüsste ich nicht wen.

      Wenn niemand neues für das ZM kommt, würde ich allerdings keinen der drei abgeben.

      In der Offensive ist klar, dass Ntep und Stefaniak wechseln sollen, wobei es mich wundert, dass Ntep so überhaupt keine Chance hat.

      Malli würde ich im Winter auf keinen Fall abgeben, wenn nicht noch jemand verpflichtet wird.
      Offensiv wären es Mehmedi, Malli, Klaus, Steffen und Brekalo
      Da ist niemand zu viel.
      Steffen war offensiv nicht so überzeugend, auch wenn er kämpft, bei Mehmedi rechne ich nicht damit, dass er die komplette Rückrunde verletzungsfrei bleibt und bei Klaus ist auch die Frage, wie er einschlägt.

      4
  13. Bitterer Artikel des Kickers über den VfL. Und für die Zukunft sehr schwer zu verdauende Aussagen. Scheinbar ist weder der VfL noch Schamdtke bereits, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen. Dabei haben doch beide Seiten erfahren müssen, was passiert, wenn man sich IM ERFOLGSFALL nicht weiter verstärkt.

    Ich kann den Ansatz zwar nachvollziehen, warum man nicht zwingend etwas machen möchte. Teamgeist, Mannschaftsgefüge usw. Aber das sind alles nur Momentaufnahmen. Ein Blick nach Schalke reicht um zu sehen, wie schnell so etwas auseinandereißen kann, auch ohne große Verstärkungen.

    Der VfL machte bislang immer den Fehler, bei Erfolg nicht viel zu machen und maximal Ergänzungen zu holen. Die Folge war immer ein Absturz. Nun, der muss nicht diese Saison folgen. Aber: Wir haben nach zwei grottenschlechten Saisons und einer zum Teil äußerst mäßigen Hinrunde (Spieltag 3 – 11) die sensationelle Chance, am Ende der Saison einen Europapokal oder gar einen Champions Leaque Platz zu erreichen, da schlicht und einfach zwei Platzhirsche schwächeln und das spielstärkste Team der letzten beiden Jahre nun einen Trainer hat, der bald gehen wird.

    WARUM ZUR HÖLLE NUTZT MAN DIESE CHANCE NICHT?

    Geld kann auch kein Grund sein. Erinnern wir uns an die Sommertransferperiode: Man war ohne weitere Abgänge Ende August bereit, 20 Millionen + X für Cornet zu bezahlen. Der Transfer scheiterte damals primär an Lyon.
    Das Geld müsste also rein theoretisch noch da sein. Oder hat es Rebbe geklaut ;)

    Es wird das obige Argument des Teamgeistes sein, was die Verantwortlichen zu dieser Entscheidung geführt hat. Bitter. Da diese Entscheidungen in der Vergangenheit IMMER falsch waren. Es kann keiner sagen, ob Cornet hier einschlagen würde. Oder auch ein Mendes. Aber die Wahrscheinlichkeit ist angesichts der Unausgeglichenheit des Kaders und den bisherigen Schwächen in unserem Spiel nicht gering. Auch hier zur Erinnerung nur mal das Hannover-Spiel: Mit der Raute hatte man dort keine Chance, nach der Halbzeit im 433 spielte man Hannover an die Wand. Mit einem zweiten schnellen Außen hätte man noch mehr Chancen wohl gehabt. Gerade gegen spielschwache Teams, bei denen der VfL mehr ballbesitz hat, kommt es mehr auf individuelle Qualität an. Man kann davon nie genug haben. Beim VfL sehen sie es scheinbar anders.

    17
    • Ja, aber eine Frage sei erlaubt? Wer ist der VfL?

      Allofs? Rebbe? Schmadtke? Wir hatten zuletzt so viele Manager und Trainer ebenso, es ist nur die logische Konsequenz das dort kein Lerneffekt eintritt. Schmadtke ist ja auch erst ein halbes Jahr hier. Woraus soll er also lernen? Aus den Fehlern die andere gemacht haben? Dafür müsste er ja damals schon dabei gewesen sein. War er aber nicht!

      7
    • Andere waren aber da. Schumacher hatte eine Krise miterlebt. Hotze im AR alle

      6
    • Sehe es ähnlich wie Mahatma: Mache mir durchaus auch Sorgen, dass man wieder nur kurzfristig denkt und handelt. Natürlich war es einerseits gut anzuschauen, dass da wieder eine Mannschaft ist. Andererseits sind es aber die vielen Defizite, insbesondere jene in der Mitte der Saison, die mir ein wenig zu schnell verdrängt werden. Deshalb ist es zwar wichtig, die Einheit der Mannschaft in den Vordergrund zu stellen. Jedoch muss man sich punktuell und zielgerichtet auf den benannten Positionen verstärken, um flexibler in der Spielweise zu werden.

      3
    • Meiner Meinung nach ist es eher ein Fehler, jetzt wieder die CL als Ziel auszurufen. Es gilt erst einmal den Verein zu stabilisieren, als durch “große” Transfers wieder neue Baustellen aufzumachen.

      Wer muß dann für einen neuen Spieler Platz machen, wie wirkt sich das auf die Teamchemie aus usw.
      Der Kader ist immer noch zu groß, das Saisonziel ist nach wie vor ein eintstelliger Tabellenplatz und der Umbau wurde von Schmadtke von Anfang an auf mehrere Transferperioden veranschlagt.

      Die Denke mit viel Geld läßt sich auch immer auf Anhieb viel erreichen hat den Verein nicht nur einmal in den Abgrund geführt. Außerdem gehören immer zwei zu einem Geschäft, bzw. hier sogar drei. Wer weiß schon, was der Spieler und der abgebende Verein für Pläne haben…

      24
    • @Droogster
      Ich denke es ging dabei nur nachrangig um “das viele Geld”, was wir angeblich zur Verfügung haben (sollen)! Es ging auch nicht darum irrwitzige Visionen zu entwickeln!

      Es geht einfach darum, eine Strategie für Kommendes auf den Weg zu bringen. Und wenn man intern in der Mannschaft Platz 5 ausruft (persönlich halte ich das für falsch!), dann sollte man etwas für das Spielsystem tun, oder?

      2
    • Zu dem Aspekt der Weiterentwicklung: Natürlich hat der Verein außerhalb des rein Sportlichen eine Menge Nachhol- und Ausbaubedarf. Von mir aus auch Verbesserungsbedarf. Dazu haben wir hier schon ganze Threads gefüllt. Nur man muss eben auch mal aufpassen, dass man sich nicht verheddert. Das Sportliche hat erst einmal wenig mit dem Drumherum zu tun. Das Erste kann man relativ kurzfristig in die richtige Bahn lenken, das Andere ist eher eine mittel- und langfristige Geschichte.

      Mich stört in Wolfsburg extrem die schnell einkehrende Zufredenheit und auch die Angst vor Veränderungen. Das kann ma nicht nur auf den VfL beziehen, sondern auf so viele Bereiche. Das betrifft bauliche Veränderungen in der Stadt genauso wie Veränderungen innovativer Art. Da wird eine viel kritisierte City-Galerie gebaut, die erst mit Kritik überschüttet wird aber in der Folge tut man 15 Jahre lang nichts mehr. Das DOW ist ja auf VW gewachsen. Man zieht dann den Nordkopf hoch, ist aber bei der Architektur so kreativ wie ein alt gewordener Hamster im Laufrad. Aber die Wolfsburger sind zufrieden. Das ist ja auch bei Volkswagen schön zu sehen. Die haben auch den Zug verpasst und hecheln nun einem eher fragwürdigen Elektro-Ansatz hinterher, weil sie anderen nacheifern. Aber es wird geklatscht.

      Ich denke, dass ist letztendlich Joans Kritik auch gewesen: Der VfL verfolgt keinen eigenen Ansatz, sondern ist entweder wie der deutsche Mainstream unterwegs (ja nicht zu viel machen) oder macht ein auf Oligarchen-Verein für Arme. Beides geht schief.

      Leipzig hält uns seit nun drei Jahren sportlich den Spiegel vor, Dortmund ebenfalls. Ich frage mich, warum man in Wolfsburg ständig nach wenigen guten oder erfolgreichen Spielen zufrieden ist. Ist das der Minderwertigkeitskomplex?

      4
  14. Seguin steht auch vor einem Wechsel und ist nicht im Trainingslager.

    4
  15. verschoben

    0
  16. Wisla Krakow hat wegen unklarer Besitzverhältnisse nun vom polnischen Verband die Lizenz entzogen bekommen. Das dürfte auch das Ende für den Transfer von Kuba dahin sein!

    http://www.transfermarkt.de/lizenzentzug-bei-wisla-krakau-bdquo-wissen-nicht-wer-der-offizielle-besitzer-ist-ldquo-/view/news/326391

    2
  17. NikK war schneller

    0
  18. Hallo nochmal.
    Ist das Euer Ernst?! Ein Artikel im Kicker und das Abendland geht schon wieder unter?!
    Ach… Lenny, übernimm bitte einmal. Der Lerneffekt scheint hier nicht sehr hoch zu sein.
    Klar, mache auch ich mir Sorgen, ABER unser Kader muss und sollte erst einmal ausgedünnt werden.
    Zu viel Quantität und Kuba bleibt jetzt wohl eher doch…
    Also nochmal… Wartet gefälligst mal ab und genießt mal die aktuelle Situation…
    :keks:

    17
    • Ich kann ehrlich gesagt diese Geblubber mit dem Tee und der Geduld nicht mehr hören. Genau das hat uns nämlich imemr wieder in diese Situation gebracht. Hätten die vernatwortlichen in der Vergangenheit mal etwas vorausschauend gehandelt, wäre man heute ganz woanders.

      ich habe jedenfalls nicht vergessen, wie man zwischen Spieltag 3 und 11 agiert hat und wie man in Nürnberg zum Beispiel gewonnen hat. Das hat nichts mit Fußball SPIELEN zu tun gehabt. Es geht um eine Weiterentwicklung, eine PUNKTUELLE Verstärkung. Kein Komplettumbau. Im Sommer könnten dann zwei punktuelle Verstärkungen kommen. Im nach und nach.

      Nein, wir machen nur etwas, wenn der Baum brennt. Darum wird sich dieser Verein auch nicht oben etablieren können.

      17
    • Alles Gut lieber Mahatma.
      Ich verfolge den Ansatz aus genau dem selben Grund wie Du: Ich mache mir auch Gedanken und Sorgen. Jedoch glaube ich zum ersten Mal seit drei Saisons, dass es werden wird. Bin da optimistisch, weiß auch nicht so richtig warum.
      Oh, Kuba doch jetzt weg. Okay.
      Dann rollt jetzt der erste Stein… Weiter geht es!

      2
    • Nun warte doch erstmal ab Mahatma , wer sagt denn endgültig das bis zum 31. Januar nichts mehr passieren wird ? Im Sommer war das jammern teilweise auch groß , das alles zulange und überhaupt zu wenig passiert. Aber es war genau die Strategie die funktioniert hat , deshalb werden die Verantwortlichen auch davon nicht abrücken.

      9
    • @andy: Ihr macht das schon ;) Kurioserweise stehe ich, was das Thema Weiterentwicklung angeht, inhaltlich eher bei Mahatma. Hab ich im Wolfsgeheul ja auch geschrieben: Das Schlimmste wäre, sich vom Aufwärtstrend blenden zu lassen, und zu sagen, läuft doch wieder. Der Unterschied ist, ich sehe es nicht nur bezogen auf die Mannschaft, sondern auf das große Ganze. Klar, das Sportliche hat das meiste Gewicht, aber unser Verein muss ja so stabil aufgestellt sein und funktionieren, gerade wenns auch mal wieder nicht läuft. Sonst könntest du ja westlich vom Platzwart alle Leute rausschmeißen, wenn es nur darum geht wie 11+x Kicker über den Rasen laufen und von 10+x Leuten gescheucht und betreut werden. Doch die anderen müssen ja auch ihren Job machen, um den Verein voranzubringen.
      Was konkret die Mannschaft angeht, sind die Ziele und Vorgehensweisen doch einigermaßen transparent: Bevor hier mehr Neue aufschlagen, sollen erst mal welche abgegeben werden. Die Namen liegen doch auf der Hand, bzw. sind wie Kuba schon weg. Wenn das passiert, kann man wieder aufstocken und sollte dies auch tun. Das Team fühlt sich offenbar mit Raute am wohlsten, das heißt, ich würde keine neuen Flügelspieler jetzt kaufen, wenn du mit Brekalo und Steffen schon zwei nur auf der Bank lassen kannst. Für mich ist in diesem System (vorausgesetzt Camacho kommt wieder) eigentlich der Sturm die größte Baustelle. Was passiert, wenn sich einer der beiden verletzt? Das System funktioniert nur, weil W und G arbeiten wie die Bekloppten. Fällt da einer aus, ist ja gar kein Stürmer mehr im Kader…

      9
    • Die Frage ist doch, in welchem System möchte man langfristig agieren, welches System bzw. welche Aufstellung ist da am flexibelsten.

      Ich persönlich würde da dann das 4-3-3 bevorzugen anstatt dem 4-4-2, ich denke der Grund, wieso wir 4-4-2 spielen liegt eher darin, dass wir für das 4-3-3 nicht auf allen Positionen die nötige Qualität haben und deswegen auch die Leistung abfällt in diesem System.

      Wie Mahatma es aber schon einmal gesagt hatte, im 4-3-3 hatten wir Hannover z. B. in der zweiten Halbzeit an die Wand gespielt. Dieses hatte mit dem Tempo und der guten 1 gegen 1 Qualitäten von Yeboah und Brekalo zu tun. Aktuell fehlt es meiner Meinung nach im ZM und auf den Flügeln, um das 4-3-3 richtig und gut umzusetzen. So doof es auch klingen mag, müssen Ginczek und Weghorst die Arbeit machen, die der “fehlende” ZM mit offensiven wie defensiven Qualitäten einbringen sollte und die nötige Qualität auf den Außen bzw. das Tempo, wird durch die Kompaktheit und den guten Läufen und Ideen von Mehmedi abgedeckt. Unberechenbarer wäre man allerdings meiner Meinung nach mit dem 4-3-3 , da hier die Variationen einfach größer sind. Ist aber auch nur meine bescheidene Meinung.

      Richtig wird hier ja auch genannt, dass bei einem Ausfall von Ginczek und oder Weghorst kein Ersatz im Kader ist. Demnach müsste man schon fast bei Beibehaltung der 4-4-2 Taktik doppelt auf dem Transfermarkt tätig werden und / oder eben einem Jugendspieler a la Blaz Kramer oder Hanslik etc. pp die Chance geben.

      Ich sehe auch beim Ausfall von Mehmedi keinen richtige guten Ersatz im Kader, hier wird man seitens des VfL wohl Malli in der Rolle sehen… Ich sehe das nicht so. Ein Arnold ist jedenfalls nicht so ein Spieler, obwohl er sich aktuell wieder ein wenig macht und mehr traut und ihm auch mehr gelingt… Jemand der in die freien Räume läuft, sehr intelligente Pässe spielt etc. pp, wird er eben nicht mehr und kann die Position von Mehmedi nicht wirklich so ausfüllen wie Mehmedi.

      4
    • Ich finde auch, wie ich schon geschrieben habe , man sollte erst mal wen abgeben und die Unwucht (nur 2 Stürmer aber 6xZM) aus dem Kader bekommen. Die die hier nie spielen werden müssen irgendwie weg. Traditionell tuen wir uns mit Abgängen eben etwas schwerer. Das hätte auch was mit wirtschaftlicher Vernunft zu tun.
      Wir haben bestimmt 6,7 Spieler auf der Gehaltsliste die nie spielen(werden). Zum Teil relativ junge Spieler die auch noch wo anders spielen könnten in der 2BL zum Beispiel .
      Natürlich MUSS der Kader kn guten wie in schlechten Zeiten auch verbessert werden.
      Aber erstmal muss wer gehen, wir haben doch kein Druck jetzt unbedingt neue supa dupa Spieler zu holen, wir stehen super da und die Mannschaft spielt gut und kann sicher noch mehr! Konkurrenz im Mittefeld ist hoch und die variabilität auch .

      2
    • Wir spielen ja aktuell 4-4-2 Raute.
      Hier haben wir also alleine schon einen Sechser und zwei Achter.
      Aktuell gespielt von

      Gui
      Arnold, Gerhardt

      davor spielt Mehmedi, der es allerdings nicht als typischer 10er interpretiert, sondern eine Art “hybrid”. Mal hängende Spitze, mal abfallend und tiefer. Er macht das erstaunlich gut!

      Camacho fällt länger aus, wird wahrscheinlich erst gegen Februar oder März auflaufen können.
      Bliebe also nur noch Rex, da Seguin ja ebenfalls abgegeben werden soll. Malli wird wohl eher als 10er gesehen und als Ersatz für Mehmedi, wobei Malli das nicht so gut wird ausfüllen können, wie ein ein Mehmedi tut. Vielleicht sieht man auch Malli als 8er, doch da arbeitet er einfach viel zu wenig und ist zu zweikampfschwach.

      Daher haben wir, zumindest meiner Meinung nach, aktuell nur 4 Spieler für 3 Positionen. im ZDM/ZM.

      Wo du aber natürlich komplett richtig liegst, wir müssen erst einmal Spieler verkaufen, alleine schon um ggf. aufkommenden Unmut erst gar nicht zuzulassen.

      2
    • @jonny Ja, ist von mir im Moment auch nur eine Bewertung der aktuellen Zustände. Ich find halt super, dass die beiden Stürmer vorne passen, eben weil sie untypisch agieren und fast schon wie Mittelfeldspieler arbeiten. Außerdem hab ich ne persönliche Schwäche für die Raute als Lieblingssystem mit einem starken 6er und einem 10er als Freigeist. Im modernen Fußball und wenn du Spieler wie Brekalo in der Mannschaft hast, dann ist eigentlich das 4-3-3 wahrscheinlich besser, wenn du nicht nur auf Konter spielen willst. Nur so kriegst du ja das Feld auseinandergezogen und im 1:1 auf den Flügeln geht was. Aber für mich steht Stabilität zurzeit im Vordergrund in allen Bereichen. Und das hat Labbadia mit dem System jetzt geschafft. Allerdings, und da geb ich vollkommen Recht, funktioniert es nur mit Mehmedi kurioserweise. Das von Mahatma ja zurecht angemahnte Spiel in Nürnberg hatte meiner Meinung nach viel mit Malli zu tun. Das heißt eigentlich müsstest du, wenn Mehmedi fit ist, die Raute spielen und sonst umstellen auf 4-4-2 mit Brekalo und Steffen auf außen, Arnold und Lilavogel in der Mitte. Gerade zum Schluss gab es in den Spielen immer wieder sehr interessante Veränderungen: Beispiel bis zur 70. 4-1-2-1-2, mit Mehmedi und Raute, dann der Wechsel Mehmedi raus, Brekalo rein, Änderung auf 4-3-3 mit Ginczek rechts außen. 80. Ginczek raus, Steffen rein. Allerdings gab es genau in der Phase, wo Ginczek auf außen musste einen Bruch, wo man sich finden musste. Erst als dann wieder richtige Außenspieler auf dem Platz waren ging es besser. Das gilt auch für den Moment, wenn Steffen in der Raute agieren musste. Er ist agil, aber leider nicht seine Position, finde ich…

      8
    • Kann mich Lenny hier nur anschließen. Man sieht, das die Raute mit “den Drei” vorne einfach funktioniert. Aber eben auch nur mit diesen drei Typen vorne. Erkenntnis Nummer eins.

      Erkenntnis Nummer zwei. Um nachzuwechseln muss man daher das System umstellen, Steffen und Brekalo rein und auf 4-3-3 gehen. Wurde die gesamte Hinrunde so geswitched. Das sind unsere zwei Hauptvarianten.

      Eine dritte Variante wäre sicher noch nett, keine Frage. Entweder neuer Flügelspieler dazu oder nochmal System ändern auf 4-4-2 flach zum Beispiel. Dann hätte man vorne sogar vier Offensive: Brekalo, Steffen, Wout und Ginczek. Für unsere Verhältnisse wäre das schon sehr offensiv. Auch das kann funktionieren, wenn man es gut spielt.

      3
    • Wurde ein flaches 4-4-2 nicht in Düsseldorf gespielt , als Weghorst und Ginczek erstmals zusammen spielten ?

      0
    • Kann sein, auch zuvor ein paar mal glaub ich, aber immer nur so 10-15 Minuten. Wäre halt auch etwas, wo man verschiedene Angriffe mit fahren könnte. Außen überladen, trotzdem vorne zentrale Präsenz durch Wout und Daniel im Zentrum. Nachteil hier: nur zwei Defensive zentral. Aber der BVB spielt es ja zb auch und ist stabil damit. Daher wäre schon überlegenswert, wenn Mehmedi mal nicht kann.

      P.S. Ja, war 4-4-2 flach! https://www.transfermarkt.de/spielbericht/index/spielbericht/3058494

      1
    • Ich bin ein absoluter Verfechter der Raute. Hinten macht man das zentrum zu und zwingt den Gegner über den Flügel zu kommen. Und über Flanken Tore zu erzielen ist wesentlich schwieriger als durch die Mitte. Jeder, der jemals Fußball gespielt hat, weiß wie schwer es ist, eine hohe Flanke zu verwerten.

      Vorne hingegen ist man recht flexibel, wenn die AV aufrücken. Im Zentrum hat man einen Abnehmer mehr bzw kann schnell die Mitte bespielen, da die gegnerischen IV in der regel Mann gegen mann verteidigen müssen. Schaut man sich die Tore der letzten fünf Spiele an, so erkennt man da schon ein Muster. Erinnert etwas mehr an die 2000 Jahre. Es fehlen noch die Fernschüsse und etwas zielgerichtetere Steilpässe.

      Jedoch das eben auch das ABER:
      Gegen spielerisch schwache Teams werden wir eher in den Ballbesitzmodus geschoben. Den nehme wir ja auch dankend an. Und dann ist das Rautensystem derzeit noch nicht ausgereift genug. Dafür fehlt es gerade bei Arnold und gerhardt an individueller Klasse. Mendes ist da schon etwas anderes.
      Trotzdem sehe ich dann das 433 als sinnvoller an, da man hier die Außen schneller bespielen kann. Und gerade die unteren Teams haben eher ihre Kanten in der Mitte und Außen ihre Schwächen.
      Die Alternative wäre ein 4-2-2-2. Problem hierbei ist das Zentrum, welches leichter auszuspielen ist. Unsere Denefensive könnte flöten gehen.

      Ich spreche mich also klar für Raute gegen gute Teams und 433 gegen schlechte Teams aus. letztere sollten uns die Punkte für Europa bescheren. Daher auch meine zwingende Forderung nach einem neuen Außen.

      6
    • Ich glaube, so weit gehen die Meinungen hier gar nicht auseinander, zumindest taktisch. Wenn man jetzt auf Schalke spielt zum Beispiel, dann spielt man gegen ein spielschwaches Team, welches aber versuchen wird Gas zu geben und das Heimspiel zu gewinnen.

      Dann ist die Frage, was machen wir? Gehen wir auf Ballbesitz? Oder schauen wir erstmal stabil zu stehen? Oder richten wir den Fokus erstmal auf unser Pressing?

      Es ist ja auch nie so, das ein Spiel 90 Minuten gleich läuft. Es gibt immer unterschiedliche Phasen. Insofern muss man grad wenn man europäisch spielen möchte und zudem auch noch spielerisch ansprechend agieren möchte sowieso alles können: Ballbesitz, Pressing, Konter. Alles gehört dazu. Wir müssen alles können. Und zwar genau dann, wenn es im Spiel gefragt ist. Eine Herausforderung.

      2
    • Das schwierige, sowie interessante an der aktuellen Situation ist ja, dass wir nur spekulieren können, wie Labbadia, Schmadtke und Co. für die Zukunft planen.
      Möchte man doch zum 4-3-3 oder doch an einem 4-4-2 mit Raute festhalten?
      Egal für welches System man sich entscheidet, für keines der beiden ist der Kader gut besetzt.
      Ich denke schon, dass man versuchen wird, jemanden zu verpflichten, von dem man überzeugt ist, wenn sich die Möglichkeit bietet und gleichzeitig möchte man Spieler abgeben, um den Kader zu verkleinern und Budget frei zu bekommen.

      Meiner Meinung nach, ist es aber auch okay, dass Schmadtke öffentlich “kleine Brötchen” backt, was das Wintertransferfenster angeht, wie es intern aussieht, keine Ahnung.

      1
  19. Kuba ist weg hat Vertrag aufgelöst.
    Info: Sportbuzzer.
    VfL hat es bestätigt und dadurch ist wieder ordentlich Gehalt frei.

    7
  20. Wisla Krakau wurde die Lizenz entzogen. Ich glaube nicht, dass Kubas Liebe zu Krakau bis in die 4. Liga geht :keks:

    2
  21. Kuba ist offiziell weg , sehr gut.
    Ein guter BL Spieler der viel (vor allem beim BVB geleistet hat) sich nie hat schlecht geäußert über andere und auch alles gegeben hat.
    Aber nun nicht mehr BL tauglich ist.
    Mach es gut in der Heimat

    15
  22. Kuba Błaszczykowski ist nicht mehr offiziell ein Fußballer unseres geliebten Wolfsburg. Jakub hat seinen Vertrag mit unserem VfL gekündigt. Der Vertrag wurde natürlich im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien beendet. Ich denke, das ist die beste Lösung für alle. Kuba verbrachte im ersten Teil dieser Saison nur 19 Minuten auf dem Platz. Vielen Dank Kuba für alles, was du für unseren VfL getan hast. Du hast immer zu 100% seiner Kapazität Heute sind die Wolfsburger Seitenhelfer, die regelmäßig im Club spielen, einfach viel besser als du. Viel Glück.

    25
    • Hallo Wolf23. Wirst du uns denn hier auch nach dem Kuba-Abgang erhalten bleiben?

      Bleibst du hier? :)

      Wenn ich mich richtig erinnere, warst du ja zu uns gekommen als auch Kuba zu uns kam….

      4
    • Seit 2007 bin ich ein großer Fan unserer geliebten Wolfsburg. :vfl: Und wie ich auf dieser Seite schrieb, begann meine VfL-Unterstützung mit einem anderen Polen, nämlich Jacek Krzynówek. Das erste Wolfsburger Spiel, das ich gesehen habe, war genau am 17. Februar 2007. Wir haben gebunden mit 2:2 von Schalke. Auf dieser Seite habe ich meinen ersten Kommentar in der Saison 2015/2016 geschrieben, vor der Verlegung Kubas nach Wolfsburg. VfL Wolfsburg für immer in meinem Herzen. Nur VfL Wolfsburg :vfl: Ich grüße Sie herzlich.

      54
  23. Die Diskussion über ev. Neuzugänge interessant. Ja, auf der einen Seite steht wohl fest dass eine Mannschaft sich gebildet hat, mit Spielern die gut genug waren um eine ordentliche Hinrunde zu Spielen. Aber man muss auch dazu sagen dass die positive Entwicklung auch durch eine taktische Ausrichtung zu Stande kam, mit der man eigentlich nicht so viele Spieler zu Verfügung hat. Zwar ist dass zentrale Mittelfeld gut besetzt, Malli und Elvis sind gute Bankleute und Camacho kommt hoffentlich zurück.

    Aber mit einer Spielweise die mehr über aussen folgen, wie am Anfang der Saison, sieht es weniger gut aus. Sowohl bei den Aussenverteidigern als bei den offensiven Aussenspielern fehlt es an Qualität in der Breite. Zwar sind Itter und Verhaeg mögliche Ersatzleute hinten aber auf welchem Niveau? Und Brekalo war etwas unbeständig und Steffen ist wahrlich kein technischer Wunder. Und vorne sieht es hinter den beiden Stürmern dünn aus, so dass bei einer Verletzung fast zwangsweise mit Flügelspielern gespielt werden muss.

    Wenn das Ziel bleibt, zu erst nach hinten zu schauen und den Klassenerhalt sichern, könnte man darauf setzen, die vorhandende Mannschaft weiter zusammen wachsen zu lassen. Zwar ist, wie viele sagen, die Stabilität nicht unbezweifelbar, aber es sollte reichen für noch 3 Siege, auch wenn Verletzungen auftreten..Aber bei einer Zielsetzung Richtung internationalem Betrieb sähe es anders aus.

    Selbst lehne ich in Richtung zu erst an den Klassenerhalt zu denken, und so weit möglich die Dynamik innerhalb der Mannschaft zu entwickeln. Aber ein guter offensiver Flügelspieler wäre fast nötig auch in meiner Sicht.

    4
  24. https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-auch-jeffrey-bruma-vor-dem-abflug-59342696.bild.html
    Die BILD hat einige Gerüchte:
    Bruma wohl hoch im Kurs bei Düsseldorf
    Seguin vor Wechsel
    Nürnberg mit Interesse an Klaus
    Gerücht 1 und 2 realistisch 3 sehe ich eher als Schwachsinn an

    3
    • Gerücht 3 nur dann, wenn man Klaus viel Spielzeit geben will, dann aber eine Leihe.
      Ansonsten würde es wenig Sinn machen, es sei denn, Schmadtke hält nichts von Klaus.

      Wobei der Klaus Transfer ja bereits unter Bruno von Rebbe getätigt worden ist oder irre ich mich da?
      So wird zumindest Labbadia ihn gut finden, daher ist das Gerückt wohl eher Schwachsinn.

      2
    • War noch in der Schmidt Zeit

      2
    • Nur mit Leihen wird man aber auch nicht weiterkommen. Das Gehalt würde wohl von uns weiter bezahlt werden und im Zweifelsfall sind sie nach einem Jahr wieder da um auf der Tribüne zu sitzen.
      Besser wäre wenn man permanente Transfers anstrebt. Bei einem Gehalt was Bruma wohl verdient, wird das Fortuna beispielsweise aber eher nicht realisieren können.

      3
    • Klaus abgeben? :rad:

      Vorausgesetzt, es stimmt: Was planen die Verantwortlichen denn? Eine Rückrunde ohne Flügelspieler?

      4
    • Düsseldorf kann Brumas Gehalt nicht zahlen, wenn dann nur per Leihe. Bringt uns aber wenig. An Seguin ist Magdeburg dran, aber auch noch andere aus Liga zwei. Bei Klaus ist es eine Ente glaub ich.

      9
    • Seguin und Stefaniak sollen auch bei der Eintracht aus Braunschweig im Gespräch sein. Wenn dann aber auch nur für eine Leihe!

      1
    • Eintracht könnte noch nicht einmal das Taxi für die beiden bezahlen…

      19
    • Kann mir schon vorstellen das Klaus einfach keinen guten Stand bei Labbadia hat. Als er in den letzten Spielen auf der Bank saß wären teilweise Spiele dabei gewesen wo es perfekt gewesen wäre ihm wenigstens ein paar Minuten zu geben damit er langsam wieder reinkommt. Stattdessen entschied sich Bruno anders oder wechselte gar nicht mehr.

      3
    • Gewechselt hat er immer. Und wenn es Udo in der Nachspielzeit war. Bei Siegen geht es eben auch darum, den Positionsspielern 12 – 15 Prämien zukommen zu lassen. Die sind ja nicht so gering. Fördert die Teamchemie. Klaus steht noch an anderer Position.

      6
    • Wenn Jörgi 2 Spieler mach BS verleiht und das Gehalt bezahlt nur damit die Spielpraxis sammeln, kann er gleich mit nach BS fahren.
      Die sollen Kohle rüber wachsen lassen, wenn se nicht zahlen können – shit happens, VWFS oder Seat haben doch genug Kohle

      2
    • Man stelle sich vor, die Spieler würden BS vor dem Abstieg in Liga 4 retten. Was dann hier bei den Ultras los wäre. Allerdings bin ich auch nicht der Meinung, dass wir denen in irgendeiner Weise noch “helfen” sollten. Die sollen mal schön in Bedeutungslosigkeit versinken.

      Um so besser für den VfL Wolfsburg, da dadurch eher jüngere neue Fans heranwachsen und wir irgendwann einmal eine größere Fanbase haben.

      9
  25. Bruma und Klaus würde ich nicht abgeben. Bruma kann man jederzeit bringen. Ich sehe Ihn nicht schwächer als Tisserand und Uduokhai. Klaus muss erst einmal fit werden. Es wäre fatal Ihn abzugeben. Er bringt mehr mit als Steffen und Yeboah wenn er bei 100 Prozent ist. Neben Kuba und Seguin sind für mich Ntep, Stefaniak und Verhaegh oder Jung Kandidaten für einen Abgang. Auch bei Camacho würde ich bei einem guten Angebot nicht nein sagen. Auf der Position haben wir genug Alternativen. Bei Malli bin ich mir nicht sicher. Er bringt einfach die PS nicht auf die Straße. Die Frage wird sein ob es einen Markt gibt.

    3
  26. Ich wundere mich etwas über die interessierten Teams.

    Bruma: Im Sommer wurde noch von einem Interesse von Celtic Glasgow gesprochen. Bruma soll das abgelehnt haben. Nun Düsseldorf? Außer der Nähe zur Heimat sehe ich da rein gar nichts. Düsseldorf ist ein ganz heißer Abstiegskandidat. Und Bruma sieht sich doch als Weltklasse-IV, wenn er fit ist.

    Klaus: Ich halte zwar so rein gar nichts von Klaus (halt ein Rebbe Transfer), aber etwas mehr als für den fast sicheren Absteiger Nürnberg sollte es schon reichen. Zumal er noch nicht ein Spiel für uns gemacht hat. Glaube zwar nicht, dass sich diese Zahl wesentlich erhöhen wird, aber ohne Einsatz wird man ihn nicht abgeben. Und er wird ganz gewiß nicht zu Nürnberg gehen. Da sollten dann vorher noch andere Interessenten auf den Zug springen. Ein Hörgerätefabrikant soll ja Verstärkungen suchen.

    Zu Pinguin äh Seguin: Für Magdeburg spricht lediglich die Heimat. Aber wer weiß. Karriereneustart? bei Stefaniak fällt mir immer nur Dresden ein. Sonst will den wohl auch keiner mehr.

    Wir haben aber auch Kaderleichen. Was macht eigentlich PG Ntep? Oberschenkeltraining? Er ist ja quasi die Enttäuschung der letzten Jahre. Wobei Malli… ;)

    8
    • …sei doch mal immer nicht so direkt! Bringst ja ganze Völkerstämme gegen dich auf :keks: ;)

      2
  27. Das mit Klaus ist Schwachsinn , kann sein das Interesse an ihm da ist aber Schmadtke hat ihn doch erst vor wenigen Tagen als quasi Neuzugang für die Rückrunde bezeichnet , oder irre ich da ?

    4
  28. Moin,

    schon peinlich wenn der Ausrüster es nicht schafft für alle Mannschaftsteile die passenden Größen bereit zu stellen. :dino:

    Nike kannst du da echt vergessen. :rot:

    Hoffe wir bekommen irgendwann wieder Adidas. :like:

    http://images.sportbuzzer.de/v1/photos/raw/am-ankunftstag-in-portugalabsolvierte-die-mannschaft-des-vfl-wolfsburg-noc-x0942/large-16-9

    2
  29. Wow, das geht ja schon wieder ab hier. Wir wollen keine Wintertransfers tätigen? das ist ja eine Katastrophe! nee, mal ehrlich, warum sollten wir denn im Winter zwingend jemanden holen? Das kann man doch gar nicht mit den anderen Situationen vergleichen. Nach dem Pokalsieg und nach der Meisterschaft, haben wir eben auch etliche Spieler “verloren”. Bis jetzt aber sind ja noch fast alle da. Sollte uns ein “Stammspieler”erlassen, bin ich sicher, das noch jemand kommt.Im Winter ist der Markt schwierig und wir haben als Ziel Stabilisierung im Mittelfeld der Tabelle ausgegeben. ich sehe also für dieses Ziel keinen Bedarf. warum, nur weil wir gerade 5ter sind nun der eine oder andere schon wieder von Chance auf EL oder CL spricht, zeigt wie schnell man vergisst wo man herkommt.Ich bin auch davon überzeugt, das jemand kommt, wenn sich etwas ergibt, das uns weiterhelfen kann. Im Winter ist das aber nicht ganz einfach und aus meiner Sicht auch nicht nötig !

    14
  30. Camacho wird eventuell ins Trainingslager nachreisen. Man wollte nur sicherstellen, das er 100% okay ist. Also ähnlich wie bei Josh keine Folgeverletzungen riskieren. Somit könnte das wenn alles glatt geht noch etwa 3-4 Wochen dauern.

    Auf den Bildern hab ich auch Yeboah gesehen. Soviel zum Thema er ist nur für die U19 eingeplant. Auch Tisserand, Itter, Klaus, Roussillon (er hat zuletzt gefehlt) haben voll mitgemacht. Insofern sieht es personell wohl richtig gut aus. Man kann aus dem Vollen schöpfen.

    3
  31. Bruno zum Thema Neuzugänge: “Man kann immer besser werden. Momentan sieht es aber nicht danach aus.”

    Ich interpretiere mal: Klingt fast etwas enttäuscht, der Bruno. Vielleicht will er ja Neuzugänge, aber Schmadtke gibt noch kein GO? Schon mal drüber nachgedacht, liebe Leute? :)

    4
    • Vielleicht möchte ja VW wieder am Ende etwas Geld zurück.

      1
    • Bruno: Möchte gern einen ZM und RA haben.
      Schäfer: Bruno, gute Idee!
      Schmadtke: Ja, aber der Witter will die Kohle zurück! Die wollen investieren, also in VW jetzt…
      Schäfer: Wo bin ich hier nur gelandet?
      Bruno: Ich geh meinen Bauch abtrainieren…
      Schmadtke: Gute Idee!

      :D

      6
    • oder man hat einfach noch keinen machbaren Spieler gefunden der einen dann auch wirklich besser macht.

      2
    • Sehe es wie Sascha: Ist wohl noch kein qualitativ hochwertiger für uns in Sicht …

      1
  32. Ich finde es schon merkwürdig, wenn alle Spieler, die sich nicht ganz so freiwillig mit einer Verletzung rumplagen, gleich als überzählig, ja überflüssig angesehen werden.

    Felix Klaus hat noch nicht eine Sekunde gespielt und ist prompt ein Fehleinkauf.

    Bei Camacho ist es fast noch übler. Ja, er mag nicht die Dynamik von Gerhardt haben, aber dafür die Ruhe, die Übersicht und eine entsprechende Zweikampfhärte. Er ist eben ein Typ auf dem Feld. Sowas braucht ein Team, quasi der van Bommel des VfL. Und wenn er solche Päße spielt, wie beim 2:1 Siegtreffer gegen S04, dann kann ich nicht verstehen, wo man spielerische Defizite ausmacht.

    Bei Bruma spricht eher die Fairness für einen Abgang. Er hat nie aufgemuckt. Und sicher die Chance verdient, woanders zu spielen.

    Eines sollte uns die Vergangenheit gelehrt haben. Durch eine Serie von Verletzungen kann es ganz schnell sinnvoll sein, einen breiten Kader zu haben. Zumal, Konkurrenz belebt das Geschäft.

    27
    • Ich denke mal bei Klaus beziehst Du dich auf die Aussage von Mahatma?
      Er schrieb doch nur, dass er von dem Spieler nicht überzeugt ist, ob er da jetzt Fehleinkauf gesagt hat? Ich glaube nicht!

      Bezüglich Camacho, da geht es eher darum, dass der Spieler für ne ordentliche Summe gekommen ist, man sich mehr von ihm erwartet hat, vor allem spielerisch, er aber hauptberuflich verletzt ist. Da kann er nicht unbedingt etwas direkt für, er scheint jedoch sehr verletzungsanfällig und er hat in einer schlechten Zeit nicht mit Sicherheit geglänzt, sondern eher die Bälle blind und teilweise in Bogenlampen weggebolzt. Allerdings war das zu Beginn der Saison schon besser was er dort gemacht hat. Ich finde jedoch, dass Lilavogel das im 4-4-2 wesentlich besser gemacht hat bisher. Wie Mahatma schon schrieb, gehen hier die Bälle nicht nur quer, sondern auch nach vorne.

      Camacho bringt die Zweikampfhärte mit, eine gute Übersicht würde ich ihm jetzt nicht unbedingt attestieren. Sie ist aber auch nicht unterirdisch. Du nennst hier zwar den Pass zum 2:1 gegen Schalke, man muss dann aber eben auch die Spiele vorher sehen und die Leistung im Gesamtbild sehen. So die “richtige” Wahrheit würde man wahrscheinlich dann sehen, wenn er in einer gefestigten Mannschaft spielt. Diese scheinen wir nun zu sein, kann er die Leistung nun konstant abrufen, dann waren die Leistungen zuvor wohlmöglich dem Umstand geschuldet, dass es bei uns drunter und drüber ging…

      1
    • Nur weil Camacho im Abstiegskampf mal 2-3 Spiele hatte, wo er genauso rumgebolzt hat wie alle anderen, heißt das nicht das er ein “Bolzer” ist…das war der Situation geschuldet. Guilavogui hat das damals genauso getan.

      Man hat diese Hinrunde (und diese ist aktuell maßgeblich) gesehen, das beide auch Fussball spielen können. Camacho hat mehrere klasse Spielverlagerungen in den ersten sechs Spielen gespielt. Aus dem Stand kommen viele Pässe punktgenau.

      Und ich gehe im Übrigen auch nicht damit konform, das Josh und Cama ähnliche Typen sind. Finde ich überhaupt nicht. Beide gewinnen Zweikämpfe, aber das war es dann auch schon. Camacho versucht eher ein Spiel zu ordnen und lesen und dann wo es brennt zu agieren. Der Van Bommel Vergleich von Roy passt schon. Guilavogui ist ein typischer Balleroberer und Staubsauger, der aber auch bei Standards jetzt sehr gefährlich geworden ist. Das Spiel von Josh ist laufintensiver und körperlicher, etwas dynamischer. Camacho handelt strategischer, dadurch mag es langsam wirken, doch ein schneller, guter Ball, macht das Spiel genauso schnell wie ein Sprint. Zum Glück sehen es die Verantwortlichen ja auch ähnlich.

      25
    • Ob beide jetzt gleiche Typen sind oder eher nicht. Entscheidend ist, dass beide ein Team verstärken und mental besser machen. Arnold kommt noch auf seine 5. Gelbe und mich überzeugt Gerhardt eher spielerisch nicht. Er rennt viel, aber viel kopflos. Dafür kommt er über seine extreme Laufbereitschaft.

      1
    • Meiner Meinung nach und das schrieb ich hier vor längeren schonmal, ist Camacho unser einziger Sechser mit strategischen Qualitäten. Arnold kann das auch, ich sprach ihm damals jedoch die Physis für die Position ab. Er machte es dann wider erwarten ganz ordentlich.

      Spielen wir mit einer sechs und zwei Achtern ist mir guilavogui (auf der sechs) zu “hibbelig”. Sowohl gegen als mit dem Ball verlässt er mir zu oft die Position. Das lässt sich durchaus von den anderen beiden zentralen Spielern ausbalancieren, ist dann aber etwas komplizierter umzusetzen. Das hat oft auch schon nicht geklappt.

      Unsere besten Spiele hatten wir mit einer sechs als Ruhepol und mit enorm aktiven Achtern die mit Ball bis zum Flügelstürmer durch rochierten und diesen somit ins Zentrum drückten. Meine Wahl für die sechs wäre Camacho.

      Vielleicht mal ein andere Gedanke, habt ihr mal bemerkt was der BVB auf der sechs und acht so alles auf der Bank hat und demzufolge ohne Qualitätsverlust rotieren und wechseln kann ? Wenn es geht sollten wir beide behalten. Man müsste aber die Eier haben in den meisten spielen nur einen aufzustellen. Dann ist halt Knoche Kapitän wenn Guilavogui auf der Bank sitzt. Dieses Modell wird natürlich nur mit CL Qualifikation auf Dauer überleben.

      9
  33. Irgend jemand hatte mir hier mal angeraten, mir als „Fan“ einen neuen Club zu suchen, wenn der VfL meine abgehobenen konzeptionellen Vorstellungen nicht teilt. Dabei hatte und habe ich selbst null Erwartungen, dass irgendein Entscheider beim VfL auch nur in eine ähnliche Richtung denken, geschweige denn handeln könnte. Was von mir kommt, sehe ich als reine Denkfolie, die man über das Reale beim VfL legen könnte, um mal (fast spielerisch) zu sehen, was vielleicht möglich wäre, wenn …. Aber ich stecke eben auch nicht in den Abhängigkeiten, Annehmlichkeiten und demzufolge betriebsbedingten Entscheidungszwängen und Blindheiten der VfL-Entscheider.
    Insofern verfolge ich mit einem gewissen Vergnügen die z. T. mächtig aufgeregten Vorschläge und Forderungen, wie und mit wem und warum die Mannschaft des VfL in der gegenwärtigen Situation verstärkt werden müsste und wie Verlautbarungen von VfL-Offiziellen in dieser Frage gedeutet werden. Denn ich bin mir ziemlich sicher, dass auch diese Überlegungen den VfL-Verantwortlichen stracks am Poppes vorbeigehen. Und auch das ist erwartbar, weil niemand Außenstehender weiß, welche strategischen oder operativen Vorstellungen vom VfL den Schmadtkes, Lappadias oder Witters im Kopf herum gehen, welchen Begrenzungen sie in ihren Entscheidungen unterliegen oder was sie vielleicht schon alles, verborgen vor unseren Augen und Ohren, erfolglos unternommen haben. Deswegen finde ich – bei Licht besehen – die jüngst kritisierte Haltung von Andyice „abwarten und Tee trinken“ als die einzig wirklich vernünftige, die man als aufgeklärter, aber völlig einflussloser Fan einnehmen kann. Alles andere ist im Grunde FIFA 19 halbvirtuell.
    Aber kein Wort dagegen, dass auch das Spekulieren, Planen und Kritisieren hier im Blog Spaß macht. Das Virtuelle solcher Anstrengungen sollte man sich vielleicht nur ab und an klar machen.

    29
    • Zusammengefasst lieferst du hier nur ein Totschlagargument: Die Fans haben eh keinen Einfluss.

      Und das nächste folgt sogar noch: Schmadtke und Co. machen sich auch Gedanken.

      Das ist jetzt nicht wirklich dein ernst oder? Trump macht sich übrigens auch Gedanken. Und die AFD sowieso. Aber darauf haben wir auch keinen Einfluss. Und auf das Wetter auch nicht. Warum verbietet man der Bevölkerung nicht gleich, sich Gedanken zu machen. Ist doch eh sinnlos, wenn man dich so liest.

      Ich glaube daran nicht. Ich maße mir aber auch nicht an zu behaupten, dass Schmadtke sich hiervon beeinflußen lässt. In meinen Augen ist es aber Fakt, dass dieser Blog aufgrund seiner Reichweite schon einen großen Einfluss in der Meinungsbildung der Fans hat und diese haben letztendlich auch einen gewissen Einfluss auf die Entwicklung. Insofern haben wir eine Kausalkette hin zu den Verantwortlichen. Du magst das anders sehen. Ich bin mir aber scher, ein griechischer Philosoph sieht das so wie ich. Du wirst ihn kennen ;)

      Ich frage mich aber sowieso, warum du a) VfL Fan bist (auch wenn du es schon versuchst hast zu beantworten) und b) hier aktiv bist. Letztendlich wandelst du in abgeschwächter Form auf Spaßsuchers Spuren. Ich hoffe, du bist nicht ähnlich verbittert und vereinsamt.

      6
    • Lieber Joan,
      ich danke Dir. Es ist einfach soviel entspannter und ruhiger die aktuelle Situation einfach mal genießen zu können. Die letzten Jahre waren nicht sehr schön und nun sitzt man in der Winterpause auf seiner Veranda, Teechen, Decke und liest mit einem Lächeln, was zum Beispiel die Schalker so machen…
      Selbstverständlich sehe auch ich ein, dass wir noch eine Menge tun müssen und auch werden. Aber es bringt nichts sich jetzt schon in Aufregung zu versetzen. Wir entschlacken entspannt den Kader, Stabilität wird weiter verbessert und mit Schmadtke, Meeske etc. sind vernünftige Leute da. Die müssen auch erst mal richtig ins Rollen kommen… Also Bitte ruhig Blut… Glaubt mir, wenn wir nicht in Hektik verfallen, dann haben sehr schöne Jahre vor uns, auch wieder mit Titeln usw.

      9
  34. Au Mann, neues Jahr und schon wieder die alten Grabenkämpfe der selbsternannten Forums Platzhirsche. :keks:

    Was ist das bloß? ADHS oder midlife crises?

    27
    • Ich finde es lustig. Ist ja nicht so, dass Mahatma immer derjenige ist der austeilt. Da gibt es Leute, die korrigieren alles und jeden. Dann gibt es die sehr philosophischen Leute und eben die sehr direkten mit teilweise rauem Ton.

      Sofern es es sich alles in Grenzen hält und man sich einen “Schlagabtausch” gibt, dann finde ich das okay. Mir gehen da nicht diese Grabenkämpfe auf den Senkel, sondern eher, wenn jemand alles und jeden korrigieren möchte und statt auf das Thema Fußball, auf andere Themen eingeht und versucht andere absichtlich minder als sich selbst aussehen zu lassen.

      3
    • Wolfgang Slipek

      Genau betrachtet, ist es auch gar kein Kampf, denn der eine ist nicht in Besitz der Waffen des anderen und der andere kämpft ja gar nicht, er ist eben Fan.
      Solche Fans sind eher selten und ich liebe es von ihnen ihre Meinung zum Thema Fussball mitgeteilt zu bekommen.
      Im übrigen sucht man sich keinen Verein aus, der Verein sucht sich seine Fans. Wer als Wolfsburger Junge das Spiel gegen die Eintracht Ende der sechziger in der Regionaliga gesehen hat, hatte keine Wahl.

      5
    • Roy0815, ich sehe keinen Graben und schon gar keine Kämpfe, nur unterschiedliche Auffassungen, manchmal heftigen Meinungsstreit und vielleicht unterschiedliche Diskussionsstile. Über ADHS und Midlife crisis bin ich altersmäßig und auch emotional schon lange hinweg. Auch einsam bin ich nicht. Ich muss mir die Zeit hier oft richtig abringen.
      Ich finde im Übrigen interessant, dass sich Mahatma direkt angesprochen fühlte. Den Diskussionsball könnte er aufgreifen, indem er wenigstens ein nachvollziehbares Beispiel bringt, wo in den letzten ca. 20 Jahren Faneinfluss eine operative Entscheidung des VfL beeinflusst, d.h. herbeigeführt oder abgeändert hat. Es könnte auch nicht schaden, wenn sich Mahatma Klarheit über den Begriffsinhalt des “Totschlagarguments” verschafft. Bei der Gelegenheit könnte er auch gleich mal bei “Pauschalisierungen” nachschauen.
      Ich will hierzu auch gar keine Diskussion provozieren. Ich wollte lediglich für andyice eine Lanze brechen, der, aus meiner Sicht zurecht, für Gelassenheit plädiert und dafür gescholten wurde. Eben so, als würde die gegenteilige Haltung, die gebetsmühlenartige Wiederholung ein und derselben Kritik, etwas am VfL-Fahrplan ändern. Aber vielleicht irre ich ja. Ich lerne immer gern dazu.

      27
    • Mir geht es in erster Linie um das Verhalten nach dem trumpschen Motto, ich habe Recht weil ich Recht habe. Oder anders gesagt, es gibt zwei Meinungen, meine oder die falsche.

      Hier gibt es zum einen immer unterschiedliche Meinungen. Und niemand sollte für sich proklamieren, dass genau seine Meinung die richtige ist (und damit alle anderen dumm, ahnungslos, keine Fans und was weiß ich). Aber genau diese Art der Diskussionsführung tritt hier häufig auf!
      Zum.anderen sind wir alles Laien und kennen keine Internas.

      4
    • Ganz einfach, roy0815.
      Das sind überwiegend sinnfreie Besserwissereien eines frustrierten und halbgebildeten Menschen, der sein Geld mit minimalem Aufwand ohne Leistungsdruck als Lehrer bekommt, dafür aber irgendwo Resonanz sucht für seine Frustration. Seine unergründliche Weisheit wird dadurch nachgewiesen, dass er die Lebensführung von Menschen und deren Befindlichkeit aus 350km Entfernung ohne jegliche faktische Informationen bewertet. Das macht es leider schwer bis unmöglich, seine raren nachvollziehbaren Kritiken zu teilen und sich damit weiter auseinander zu setzen.
      PS: Mein Leben ist reicher und ausgefüllter als es sich eine Paukerseele mit dem Horizont einer neureichen niedersächsischen Kleinstadt mit Gigantismus vorstellen kann.

      18
    • Genau diese Kommentare meinte ich.

      8
    • *seufz*

      Wer frei von Sünden ist, der werfe den ersten Stein…

      2
    • :stein:

      Kleiner Scherz….

      Mit diesen Seitenhieben etc kann ich aber auch nicht viel anfangen.

      1
    • @roy0815: Von dem Verhalten, das du kritisierst, fühle ich mich nicht angesprochen. Ich gehe immer in Diskussionen mit dem Grundsatz, meine vertretenen Auffassungen, von denen ich natürlich zunächst überzeugt bin, korrigieren zu müssen. Und ein Mitdiskutant ist für mich nie dumm oder irgendwie gering, weil er eine andere Auffassung vertritt. Es dürfte schwerfallen, mir das Gegenteil am Beispiel irgendeines Beitrags von mir nachzuweisen. Andererseits begegnen mir Gegenmeinungen in einem sehr breiten Spektrum. Es reicht von ernst zu nehmenden, meine eigene Auffassung u. U. korrigierenden Argumenten bis zum substanzlosen Geblubber. Auch das darf selbstverständlich im Rahmen der Meinungsfreiheit, die ich sehr achte, vertreten werden. Ich nehme mir allerdings auch heraus, auf solches entsprechend zu reagieren, vor allem wenn es, weil dann Argumente fehlen, mit persönlichen Angriffen verbunden ist. Wäre jede Meinung gleichwertig und gleichnah an einer anzunehmenden Wahrheit, dann wären Meinungen beliebig und Diskussionen führten zu nichts. Es gibt zu einer Sache in der Regel viele unterschiedliche Irrmeinungen, aber nie zwei richtige, die sich gegeneinander ausschließen.
      Um den letzten Meinungsstreit bzgl. meines Zweifels am Faneinfluss auf operative Entscheidungen des VfL zu beenden, könnte man mich durch ein Beispiel vom Irrtum meiner Auffassung ganz leicht überzeugen. Mir fiele kein Zacken aus der Krone, wenn ich zugeben müsste, dass ich mich geirrt habe. Bisher kam kein Beispiel, auch nicht von dem, der meinte, mich dafür in unsachlicher, lächerlicher Weise angehen zu müssen.
      Meine Auffassung von Meinungsstreit oder Diskussion ist das nicht.

      8
    • Wird Zeit, dass bei solchem Gewichse die Bundesliga wieder losgeht. Euch ist wohl echt langweilig… :nacht: Und falls ihr es noch nicht wisst: Recht hab hier nur ich. ;)

      8
    • Spaßsucher, würdest du so sein wie du hier dich immer darstellst, hättest du nicht diesen lächerlichen Post hinterlassen.

      :huldigen:

      6
    • Lenny, von journalistischem Ethos strotzt dein Beitrag gerade nicht.

      10
    • Um es mit dem großen deutschen Philosophen Mats Hummels zu sagen: Ich bin privat hier. :vfl:
      Aber sobald ihr den Pfad des Opponenten-Pissings wieder verlasst, können wir gern wieder über Ethos, Athos und die anderen Musketiere reden…

      5
    • Wer ist denn “ihr”? Ein bisschen mehr Differenzierung, Lenny, schadet nicht, auch wenn man “privat” hier ist. Denn ich nehme für mich in Anspruch, weder geistig zu onanieren noch “Opponenten-Pissing” zu betreiben. Claro?

      3
    • @Joan Excalibur Ihro Gnaden. Offenbar unterliege ich hier einem Wahrnehmungsfehler, was die Diskussion um den Meinungsimperialismus angeht. Wenn es jedem der Gesprächsteilnehmer nur um Fußball und den VfL geht, ist ja alles gut. Ich hatte bei diesem Exkurs von allen Beteiligten – ja auch Dir – allerdings einen anderen Eindruck… Ich wollte durch die Blume sagen, dass mich diese Form des Behakens stört. Und wahrscheinlich einige andere auch. Ich kann aber auch deutlicher sagen, dass mich diese Er-hat-angefangen-Scharmützel ermüden bzw mir mächtig auf den Sack gehen…

      4
    • Leute, fühlt euch doch nicht immer auf den Schlips getreten, nehmt nicht immer alles persönlich und legt euch nen dickeres Fell zu.
      Bei aller Diskussion sollte der Spaß an diesem Forum nicht zu kurz kommen. Dazu gehört sich das man mal „sehr offensiv „ und provokativ diskutieren kann ohne direkt eine Majestät zu beleidigen.

      0
  35. Angeblich zeigt sich Yeboah im Trainingslager und spielt sich in den Vordergrund… mal sehen, ob da noch was kommt in der Rückrunde.
    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-talent-yeboah-dribbelt-sich-in-portugal-in-den-fokus-ich-bin-so-ahnlich-wie-/

    9
    • Das ist der richtige Weg. Er hat schon einen Fuß in der Tür zu den Profis und Bruno ist ohnehin auf ihn aufmerksam geworden.

      Wenn er so weitermacht und von Verletzungen verschont bleibt. Wird er in dieser Rückrunde öfters eingesetzt werden.

      5
    • Solange Bruno beim 4/4/2 bleibt wird Yeboah U19 spielen. Bei einem Systemwechsel sind Brekalo, Klaus und Steffen vor Ihm. Die WAZ hat aktuell Bild-Niveau und wärmt den Kaffee wieder auf.

      2
    • Bei einem 4-3-3 hätten wir mit ihm allerdings nur vier Spieler und evtl Mehmedi für die außen.
      Wenn sich da jemand verletzt oder aber außer Form ist, kann er schon auf Spielzeit kommen.

      Außerdem weiß man ja auch nicht, wie sich Klaus schlagen wird.

      2
    • https://www.salzgitter-zeitung.de/sport/vfl-wolfsburg/article216139261/VfL-Talent-Itter-erklaert-Wichtig-ist-Spielpraxis-egal-wo.html

      Für die Presse ist doch aktuell eine saure Gurkenzeit. Egal wo etwas aufgeschnappt wird machen die Schreiberlinge eine Story draus. Da muss man sich nicht drüber aufregen. Klaus vor dem Absprung, Yeboah spielt sich in den Vordergrund, Itter will spielen, Weghorst hat ein Wehwehchen, die Weihnachtsgans hat den Trainerteam geschmeckt, usw.

      Den Mist muss man nicht wirklich lesen geschweige denn glauben..

      5
    • Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Yeboah eine sinnvolle Ergänzung zu G-W-M (Ginczek, Weghorst, Mehmedi) sein kann, wenn er taktisch und im Defensivverhalten noch an sich arbeitet. Die Schnelligkeit, Technik und Torgefahr hat er ja absolut.

      1
  36. Neues zum Polizeigesetz:

    CDU-Fraktionsvize Uwe Schünemann möchte weitere Testprojekte für Kameras mit automatischer Gesichtserkennung haben. Als ein Teststandort, kann er sich unser Stadion vorstellen. Vorher müsse aber eine gesetzl. Grundlage geschaffen werden.

    Der 1. Test wurde mit 300 Freiwilligen durchgeführt. Das System sollte die 300 Personen in einer Masse erkennen. Die Kameras sollen 80% erkannt haben. Jeder 1000. wurde verwechselt und bei den anderen reagierte das System gar nicht.

    https://m.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/debatte-ums-polizeigesetz-cdu-will-kameras-die-gesichter-erkennen-59344384.bildMobile.html

    2
    • Gut,wenn es dazu kommt ist für mich klar, dass ich meine Dauerkarte kündigen werde und den VfL gleichzeitig auch dieses Argument nennen werde…

      Auch wenn es nichts bewirken wird, ich mache diesen “Überwachungsmist” nicht willentlich und wissentlich mit!

      11
    • @ballhexer

      Nu stell dich mal nicht so an!
      Du hast doch nichts zu verbergen und die Daten sind ja auch ganz ganz sicher bei der Polizwei.
      Da ist noch nie was weg gekommen und Gesetze ändern sich auch nicht. Von daher alles halb so wild.

      4
    • @stan

      “Da ist noch nie was weg gekommen und Gesetze ändern sich auch nicht. Von daher alles halb so wild.”

      Sarkasmus?

      0
    • Stimmt, der heilige Grahl steht im Bernsteinzimmer, neben der Bundeslade im atlantischen Stadtmuseum irgendwo in der Pampa am Rande von Bielefeld…
      :ironie:

      3
    • @ Stan….vielen Dankfür die aufmunternden Worte ;)

      Deinen Sarkasmus in Ehren…wenn der Vfl sich damit zufrieden gibt und dieses wirklich einsetzt, gebe ich meine Dauerkarte ab!

      Das ist defintiv für mich das Ende der Freundschaft.

      0
    • Exilniedersachse

      @ballhexer:
      Dann verabschiede dich mal von allen Aktivitäten im öffentlichen Raum.
      Das ist unsere Zukunft und die wird so kommen. Anders ist es kaum möglich.

      2
    • @andynice

      Psssttt….das sollte doch geheim bleiben.
      Jetzt muss ich mein Haus “umdekorieren”.

      :rot:

      1
    • @Andreas,

      nein. Du musst nur Dein Türschild von Area 51 in NIRWANA ändern… Schon passt das Universum wieder in die Nussschale…

      0
    • @Exilniedersachse…da sind durchaus andere Dinge möglich, dass muss nicht unsere Zukunft sein.

      Ich sehe die Zukunft nciht so festgeschrieben, wie es mancher Digitalisierungsanhänger und Überwachungsfanatiker sieht..

      2
    • Was wäre denn die Alternativen?

      1
    • Aha und wofür brauchen wir Kameras, die Gesichter erkennen? Ist ja nicht so, als wären bei Fußballspielen bürgerkriegsähnliche Zustände. Meinetwegen punktuell bei brisanten Duellen wie BVB/Schalke. Aber doch nicht bei Wolfsburg/Mainz oder so :klatsch:
      Ist ja schön, dass die CDU sich das vorstellen kann.
      An Silvester kannte ein Polizist nichtmal die Gesetzesgrundlage zum abbrennen von Feuerwerk der Kategorie 2, zum Thema wie professionell die Polizei doch sei. Nichtmal solche Kleinigkeiten bekommen die richtig hin und dann sollen die mich jedes spiel filmen dürfen? Nein danke.

      4
    • @Andreas
      Natürlich Sarkasmus.

      @El_Zurdo
      “Was wäre denn die Alternativen? ”

      Das ist doch ziemlich offensichtlich.
      Zuerst, es geht niemanden etwas an wann ich wo und warum unterwegs bin.

      Wenn eine Regierung/Partei der Meinung ist das sie die öffentliche Ortung nur aufrecht erhalten kann in dem sie ihre Bürger überwacht läuft was falsch.

      Unter dem Deckmantel der “Terrorabwehr” wird ja alles mögliche und unmögliche eingeführt – dabei ist die Gefahr bei einem Terrorangriff zu schaden zu kommen in etwa genauso groß wie von einem angetrunkenen Polizisten im Streifenwagen angefahren zu werden.

      Das Problem ist wenn Daten erst einmal da sind werden sie auch früher oder später genutzt.
      Gesetze die das im Moment vielleicht verhindern können ganz schnell geändert werden. (am besten nach einem Anschlag wenn die Volksseele wieder mal die 100% Sicherheit fordert.)

      @Exilniedersachse
      “Dann verabschiede dich mal von allen Aktivitäten im öffentlichen Raum.
      Das ist unsere Zukunft und die wird so kommen. Anders ist es kaum möglich.

      MMn sollten wir uns von Regierungen verabschieden die so etwas als alternativlos proklamieren. Aber der Aufschrei dagegen ist viel zu klein. Wir laufen lieber mit selbst gekauften Peilsendern herum und stellen uns Abhörwanzen in die Wohnungen.

      Wenn man Erich Mielke vor über 30 Jahren erzählt hätte das man Menschen dazu bringen kann sich permanent selbst abzuhören und zu beschatten und das gesamte Leben frei Haus zu dokumentieren hätte er diese paradiesischen Zustände als Phantasterei abgetan.

      Aber “Das ist unsere Zukunft und die wird so kommen” – ist ja eine Art Naturgesetz da kann man nichts gegen tun (oder sind wir nur zu bequem?)

      4
    • @ballhexer
      …falls das nicht ganz rüber gekommen ist – ich sehe das exakt so wie du!

      0
  37. Off-Topic

    https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/schalke-04-domenico-tedesco-verkleinert-krisen-kader-59361680.bildMobile.html

    Schalke “sortiert” aus bzw. möchte das ganz gerne.
    Nach Naldo sollen wohl auch Baba, Geis und DiSanto gehen oder zumindest nicht mehr mit den Profis trainieren.
    Tedesco möchte wohl noch einen IV und zwei Offensivkräfte.

    Ich bin gespannt, wie ihr Kader gegen uns aussehen wird.

    0
  38. N’Abend! Mal kurz für mich :gibt es jemanden der in Portugal mit im Trainingslager ist und hier ein paar Berichte bzw Eindrücke wiedergeben kann? Wäre toll und würde mich freuen. :vfl:

    3
    • Das Wölferadio ist vor Ort und wird aus Fansicht zeitnah berichten…

      10
    • Auf der Homepage sind auch ein paar Bilder und Videos zu sehen, zwar nicht viel. Aber man sieht unter anderem kuriose Dinge:

      – Ntep gibt Tisserand und Roussillon Anweisungen – neuer Abwehrchef PG? :D
      – Schmadtke stellt mit chirurgischer Präzision Hütchen auf – nunja, ansonsten hat er ja auch grad nix zu tun?! Da kann man sich schon mal als Co-Trainer versuchen…
      – Schäfer führte auf dem Platz Gespräche mit Tisserand und Yeboah, noch ein Co für Bruno
      – und – aber das ist normal – Bruno quält Wout und Ginczek schon wieder mit lästiger Defensiv-Arbeit – böses Bruno!

      :vfl:

      8
  39. Frohes neues Jahr wünsche ich euch allen.

    Die Winterpause ist ja fast schon wieder vorbei (fast zumindest) und Januar heißt auch immer Transferzeit. Ob bei uns nun Transfers getätigt werden oder nicht ist ja erstmal nicht meine Aufgabe. Also lässt sich das aus der Ferne ganz ruhig betrachten. Ich hoffe allerdings das man versucht sich in Form von Spielertransfers zu verstärken. Man muss jede Transferperiode nutzen um sich zu verstärken. Gerade auf den Flügel und im Zentrum könnten wir Spieler gebrauchen die uns besser machen. So überzeugend war der VfL in seinen Spielen nun auch nicht das man keinerlei Verstärkung holen müsste. Man muss agieren und nicht immer nur im negativen Fall reagieren.

    Bei uns gibt es momentan ja keine Gerüchte etc. und so schwirren einem als langjähriger Fan und treuer Anhänger natürlich einige Namen im Kopf herum. Dazu sei noch gesagt: Der VfL hat eigentlich eine ganz gute Position für Transfers. 5. Platz, Aussicht auf den europäischen Wettbewerb. Für gute Spieler durchaus ein gutes Argument. Ein weiteres ist natürlich das der VfL in der Vergangenheit auch mal dafür bekannt war gute Spieler zu besseren zu machen (Dzeko, De Bruyne, Perisic etc.)
    So habe ich immer ein paar Gedanken bzw. Spieler im Kopf schweben ob nun realistisch oder nicht.
    Zum einen wäre das:

    Kasper Dolberg – Das große Interesse der Topklubs ist verstummt nachdem er lange Verletzt war. Nach seiner Genesung allerdings auf dem Weg zur alten Form. Wäre Vllt. ein Zeitpunkt auf so jemanden zu schauen bevor die Topklubs das wieder tun.

    Malcom – Keine großen Einsatzzeiten bei Barcelona. Eine Leihe oä. wäre gar nicht so abwegig.

    Maxwell Cornet – Dazu ist wohl alles gesagt.

    Christian Pavon – Auch nach der WM bei Topklubs im Gespräch ist es nun etwas ruhiger geworden um ihn. Wäre auch kein verkehrter

    Lincoln – spielt noch bei Flamengo Rio de Janeiro und das wahrscheinlich nicht mehr lange. Wurde auch schon hier und da mit guten Vereinen in Verbindung gebracht. Stürmer wie auch Flügelspieler und zudem noch jung.

    Yannick Carrasco – Wahrscheinlich sehr teuer und ob er charakterlich der feinste ist weiß ich auch nicht bei allen was man so liest. Fakt ist aber in China wohl nicht ganz so glücklich und genug Geld hat er da bereits abgegriffen. Ist natürlich ein hohes Kaliber.

    Hirving Lozano – Bei PSV Eindhoven und in der Nationalmannschaft hat er nachgewiesen das er ein durchaus talentierter Spieler ist. Wäre auch kein schlecht für uns.

    Das sind nur ein paar Gedankengänge. Ich habe da durchaus noch andere Namen im Kopf (auch realistischere ;) ) Aber ein Spieler eines solchen Kalibers (wie oben) wäre schon mal eine Ansage. Was mir besonders gefallen würde wäre ein Spieler der sowohl auf dem Flügel als auch im Sturm eingesetzt werden kann.

    Ich hoffe nur das der VfL aus den Fehlern der Vergangenheit lernt und auch mal agiert statt zu reagieren. Also ich bin gespannt Gott sei dank dieses Jahr schon etwas entspannter als die letzten Jahre.

    2
    • Ein Luan wäre auch einer, um den es still geworden ist. Allerdings halte ich alle Spieler entweder für unrealistisch oder man fragt erst gar nicht an.

      0
    • Die Spieler sind doch alle zwei Nummern zu groß für uns. Eigentlich müsste man alles daran setzen, einen Hannes Wolf zu überzeugen. Der würde richtig gut in unser System und zu unserer Spielweise passen.

      2
    • Hannes Wolf ist doch Trainer beim HSV….? Ich glaube du meinst Marius Wolf vom BVB, oder? :)

      0
    • Nein , Hannes Wolf ist auch ein Spieler von RB Salzburg. https://www.transfermarkt.de/hannes-wolf/profil/spieler/321070

      0
    • Ahh okay. Die Daten wirken auf jeden Fall vielversprechend. Wäre vielleicht wirklich ein passender Spieler, als MS Backup oder im 4/3/3 auf RA. Ich Frage mich aber, ob der momentan für uns zu bekommen ist, oder im Sommer dann an Red Bull Leipzig weiter geschoben wird. Habe ihn allerdings nicht bewusst gesehen, muss ich in der EL mal drauf achten.

      0
    • Wobei Wolf eher ein offensiver Mittelfeldspieler (10er) oder eine hängende Spitze ist. Auf den Außen ist er eigentlich verschenkt. Allerdings sind an ihm auch größere Kaliber dran. Vielleicht überzeugt ihn ja unser Name. :vfl:

      0
  40. Pläne fürs alte Stadion: verschoben…

    1
  41. verschoben.

    3
  42. Weiß jemand ob neben Yeboah noch andere Spieler aus der U19 oder U23 im Trainingslager dabei sind ?
    Wäre wirklich schade wenn Spieler wie Stefaniak und Ntep da die Plätze blockieren. Ein Winzertrainingslager wäre sonst ideal um sich mal bei der Ersten zu zeigen.

    2
  43. Es ist nur Yeboah dabei. Weder D. Itter, Hanslik, May, Franke noch ein Spieler der U19 ist dabei. Das ist mir auch unverständlich. Bei fast allen Bundesligisten ist das anders.

    2
    • Das ist Schade. Auf der anderen Seite finde ich es aber gut dass der Verein nicht nur Loyalität von den Spielern erwartet, sondern das auch anders herum funktioniert und eben keine “Trainingsgruppe2” eröffnet wird.

      4
  44. verschoben.

    0
  45. Bruma bei Schalke im Gespräch? Habe das gestern im Büro gehört. Kann da jemand etwas zu sagen?

    2
  46. Ist ja auch logisch. Schalke holt doch ganz gerne Spieler vom VfL, am liebsten natürlich für kleines Geld. Mir würde es aber nicht gefallen, wenn Bruma zu Schalke wechselt. Verleihen würde ich ihn gar nicht an einen Erstligisten, weder Schalke noch Düsseldorf.

    Da ja nun alle wissen, dass Schalke Bedarf hat, kann man ja auch einen ordentlichen Betrag aufrufen. Aber auf gar keinen Fall sich übern Tisch ziehen lassen. Denn unser Interesse kann es ja nicht sein Schalke oder Düsseldorf zu helfen. Uns fehlt eindeutig noch die Konstanz und wir werden leider auch wieder Spiele verlieren und mir ist es am Liebsten, die zwei Vereine bleiben hinter uns (und noch ein paar Andere).

    2