Dienstag , Januar 21 2020
Home / News / VfL Wolfsburg: Erfolgreicher Start in den Weihnachtsendspurt
Oliver-Glasner

VfL Wolfsburg: Erfolgreicher Start in den Weihnachtsendspurt

Der VfL Wolfsburg kommt gut aus der Länderspielpause und schlägt am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga Eintracht Frankfurt in Unterzahl verdient mit 2:0. Durch den Sieg rücken die Wölfe über Nacht auf Rang 7 der Tabelle vor.

Es war der Auftakt eines schweren Restprogramms vor Weihnachten. Acht Spiele in nur vier Wochen warten auf den VfL Wolfsburg – sechs Ligaspiele und zwei Duelle in der Europa League.

Das Restprogramm des VfL Wolfsburg

  • Frankfurt – VfL Wolfsburg – 0:2
  • FC Olexandrija – VfL Wolfsburg (EL) – Do, 28.11
  • VfL Wolfsburg – Werder Bremen – So, 01.12
  • SC Freiburg – VfL Wolfsburg – Sa, 07.12
  • VfL Wolfsburg – St. Etienne (EL) – Do, 12.12
  • VfL Wolfsburg – Borussia Möchengladbach – So, 15.12
  • VfL Wolfsburg – Schalke 04 – Mi, 18.12
  • Bayern München – VfL Wolfsburg – Sa, 21.12

Rückkehrer bringen neue Möglichkeiten

Vor der Länderspielpause war der VfL Wolfsburg in eine kleine Krise geschlittert, kassierte vier Pleiten in Folge. Trainer Oliver Glasner nutzte die zweiwöchige Unterbrechung, um viel mit den Spielern zu sprechen und nach den Gründen der Schwächephase zu forschen. Gegen Eintracht Frankfurt sahen die Fans eine gut eingestellte Mannschaft, die mit viel Herz, Kampf und Siegeswillen auch in Unterzahl alles für den Sieg gab.

Neuen Schwung und Selbstvertrauen brachten dabei gleich drei Rückkehrer: Wolfsburgs Nr. 1, Koen Casteels, kehrte zurück ins Tor der Wölfe und brachte zusätzliche Stabilität in der Abwehr. Admir Mehmedi brachte in der ersten Halbzeit durch seine hohe Laufbereitschaft, Einsatzwillen und kreativen Ideen neuen Schwung in die Offensive ehe er nach der roten Karten für Tisserand aus taktischen Gründen den Platz verlassen musste. Xaver Schlager bekam nur wenig Einsatzzeit, wurde erst kurz vor Schluss von Trainer Oliver Glasner eingewechselt und zeigte gleich, dass auch er ein Spieler ist, der dem Team in den nächsten Wochen weiterhelfen kann.

Blick auf die Liga

Die Wölfe spielen in den verbleibenden Ligaspielen bis Weihnachten noch gegen Bremen (H), Freiburg (A), Gladbach (H), Schlake (H) und München (A). Was glaubt ihr, wie viele Punkte sind noch drin?

 

PRessekofnerenz nach dem Spiel gegen Frankfurt:


 

110 Kommentare

  1. Extrem wichtiger Sieg für die Mannschaft! Auch gut dass Wout mal wieder trifft!

    Leistung ist aufgrund des Platverweises nicht wirklich zu bewerten.

    Off topic: Die Ex-Wölfe Bruno Henrique und Diego sind soeben mit Flamengo Libertadores-Meister geworden, also die südamerikanische CL.

    Bruno war übrigens der beste Spieler des Teams in der Saison.

    22
    • Wolfsburger Schule

      8
    • Zu dem ja jeder so seine Meinung mehr oder weniger kund getan hat…

      1
    • Er war 24 und kam von der zweiten brasilianischen Liga, der Sprung war deutlich zu hoch.

      Jetzt könnte er mMn locker bei den großen Vereinen in Europa spielen, vielleicht nicht als Stamm-, aber als guter Ergänzungsspieler, vor allem mit seiner Schnelligkeit, technisch ist er mittlerweile auch sehr gut. Er wurde übrigens zum besten Spieler des Turniers ernannt.

      3
  2. 6-8 Punkte würde ich mir noch ausrechnen aus den letzten Spielen.

    2
  3. 8 Punkte müssten es schon sein, dafür haben wir einfach zu vor viel zu viel liegen gelassen.. :(
    Jetzt stehen wir gegen die besseren Teams halt unter Druck, aber dass ist die Quittung wenn man gegen Düsseldorf, Paderborn, Augsburg und co die Punkte liegen lässt.

    5
  4. Ein bisschen hängt die Beurteilung der Hinrunde von den Erwartungshaltungen ab. Denkt man, dass VfL oben hinhört, waren die Punkteverluste gegen Paderborn, Düsseldorf und Augsburg dämmlich. Tendiert man eher zu einem Blick nach hinten, waren diese drei Spiele wichtige Punktgewinne, schmerzhafte Niederlagen wurden vermieden.

    Auf jeden Fall sind die Voraussetzungen in Richtung die letzten 8 Spiele der Saison jetzt etwas freudiger, mit dem Rückkehr einiger Stammspieler. In der Liga scheint mir keine Mannschaft so richtig stabil zu sein, ein Punktgewinn gegen Gladbach ist genau so möglich wie ein Punktverlust gegen Paderborn. Vielleicht könnte 6 Punkte bis Weihnachten realistisch sein. Gefahr birgt aber natürlich auch das Spiel gegen Bremen, die irgendwann mit einem Sieg dran sei.

    7
  5. @kurpfalz zu „irgendwann mit einem Sieg dran sind“… daran glaube ich nicht. Es zählen doch eher gezeigte Leistungen und Formkurven. Unsere zeigt wieder klar nach oben (Verletzte zurück, Sieg in Unterzahl, etc pp), Bremen hingegen hat seit September nicht mehr gewonnen und steht sehr unter Druck, wenngleich die Moral noch zu stimmen scheint, schließlich kam nach dem 0:2 noch der Anschlusstreffer.
    Ich glaube an einen Heimsieg

    5
  6. Der Sieg war immens wichtig , auch für die Tabelle. Durch die direkten Duelle mit Freiburg , Schalke und Gladbach haben wir die Chance uns bis zum Winter oben festzusetzen.

    4
  7. Auf jeden Fall zeigt das Ergebnis, dass die Mannschaft nicht gegen den Trainer spielt. Würde es direkt in der Mannschaft nicht stimmen, so wären wir nach dem Platzverweis auseinandergebrochen. So aber hat jeder extrem viel Wege gemacht und wie es gestern so schön hieß, wir sind für Tisserand gerannt.

    Ich bin jedenfalls gespannt, wie wir gegen Bremen spielen werden, es wäre sehr wichtig, wenn man hier ein weiteres Erfolgserlebnis einfahren könnte. Für mich ist aber klar, dass wir im Winter unbedingt nachlegen müssen was die Qualität des Kaders angeht. Mit Mehmedi und Ginczek haben wir zwei sehr verletzungsanfällige Spieler, mit Schlager haben wir nur einen ZM, der sowohl defensiv als auch offensiv Impulse setzen kann. Auch wenn Schlager gestern nur paar Minuten gespielt hat, man hat mMn schon gemerkt, dass er der Unterschiedsspieler sein kann und das Umschaltdenken eher intus hat, als andere Spieler bei uns. Was ich sagen möchte, ich würde mich von Gerhardt trennen und durch den Ausfall von Camacho sehe ich Bedarf in der ZM Position. Zudem gehe ich von einem Abgang von Malli aus. Zudem würde ich auch auf einen Spieler schauen, der Mehmedi ersetzen könnte.

    17
  8. Ein Sieg, der uns alle einmal kräftig durchatmen lässt. Gerade mit Blick auf die kommenden intensiven Wochen war es aus meiner Sicht wichtig, das doch angeknackste Selbstvertrauen wieder ein wenig zurückzuholen. Spielerisch werden wir in der Hinrunde wohl nicht mehr die größten Bäume ausreißen, aber man sieht was durch unbedingten Willen und konsequentes Verteidigen möglich ist. Wout sagt es ja selbst: „dann sind wir schwer zu schlagen“.

    Klasse, dass in dieser Saisonphase wieder einige Spieler zurückkommen: wie viele andere hier im Blog sehe ich gerade in Koen, Admir und Xaver Qualitäten, die wir über mehrere Wochen in unserem Spiel einfach nicht kompensieren konnten. Auch wenn es erstmal in die Ukraine geht (hinfahren-gewinnen-nach Hause fahren), sind meine Gedanken irgendwie schon beim Spiel gegen Bremen. Der letzte Sieg gegen diese Truppe liegt gefühlt schon Ewigkeiten zurück und es wird einfach mal wieder Zeit Kohlfeldt zu zeigen, wie der Wind in Wolfsburg weht. Freiburg, Gladbach, Schalke… in diesen Spielen ist dann alles möglich und einem versöhnlichen Jahresabschluss im Blog steht dann nichts mehr im Wege. ;-)

    7
  9. Puh schwere Spiele gegen Bremen 3Punkte gegen Freiburg 1P gegen S04 1P und gegen Gladbach 1Punkt. Das wird schwer genug. Oder wir müssen „überraschen „ und S04 oder Gladbach einfach mal schlagen

    0
  10. Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel gestern. Man konnte nach der kleinen Krise eine Reaktion der Mannschaft erwarten und genau die habe ich gestern gesehen.

    In der ersten Halbzeit, wo noch 11 gegen 11 spielten, war der VfL das bessere Team und das auswärts in Frankfurt. Und selbst in Unterzahl hatten wir laut Sky die besseren Zweikampfwerte.
    Nach dem Spiel haben alle Frankfurter vor den Sky Mikros gesagt, dass der VfL verdient gewonnen hat. Also kann man von einem erfolgreichen Auftritt sprechen, auch wenn eine richtige Leistungsbewertung in der 2. HZ natürlich schwer fällt.

    Aber ich möchte noch mal an Bayern München erinnern, die auch in Unterzahl gegen Frankfurt spielten und 1:5 verloren haben :)

    17
  11. Man kann ja viel reininterpretieren, aber ich finde es sagt schon was aus, dass Gerhardt und Malli nicht im Kader stehen und Schlager direkt wieder dabei ist. Vielleicht bekommt man ja endlich beide im Winter los.

    4
    • Im Mittelfeld gibt es wirklich ein Überangebot. Wenn Schlager wieder richtig fit ist, stellt sich ohnehin die Frage, wer für ihn weichen muss. Dazu dann noch Gerhardt und Elvis.

      Arnold ist für mich gesetzt. Schlager könnte Guilavogui verdrängen. Diesen würde ich aber sehr ungern in der IV sehen. Da gibt es dann vielleicht eine größere Rotation von Spiel zu Spiel.

      Wen behält man als Backup? Elvis, Gerhardt? Gerhardt hat bestimmt Ansprüche zu spielen und könnte selbst den Verein verlassen wollen. Ein Malli ebenfalls.

      Und was wird aus Knoche? Ich denke, dass auch hier die Zeichen auf einen Wechsel stehen. Der Vertrag wurde noch nicht verlängert und Glasner scheint einen anderen Spielertyp zu bevorzugen.

      4
  12. Ich glaube auch, dass die Rückkehrer der Mannschaft mehr Mut und Sicherheit geben. Wenn erst noch Ginczek zurückkommt, der ja auch immer gewinnen will, und kämpft wie ein Stier, dann sind wir auf einem guten Weg.

    Wenn wir bis Weihnachten noch 10 Punkte holen könnten, dann wären das 30 Punkte in der Hinrunde. Das gleiche noch einmal in der Rückrunde und wir spielen nächste Saison wieder EL. Ich denke, dieses Ziel ist möglich. Besonders in diesem Jahr, wo irgendwie keine Teams so richtig oben davon ziehen.

    2
    • 10 Punkte!? Das waeren ja 3 Heimsiege und ein Unentschieden in Freiburg. Das scheint mir sehr unwahrscheinlich.

      3
    • ich kann uns schwierig einschätzen. Gestern war das recht überzeugend aber die Wochen zuvor will ich auch noch nicht komplett vergessen.

      Gegen Bremen und auch gegen Freiburg halte ich jedoch Siege für möglich. Bremen hat ne Krise und kein Selbstvertrauen und Freiburg steht zwar aktuell völlig zurecht da oben sind aber auch sehr anfällig.

      Dann bleiben noch die Spiele gegen Schalke, Gladbach und München. 3 würde ich da auch für möglich halten. Tendenziell am ehesten gegen Schalke.

      Das würde dann 9 machen. Aber mit 6-8 wäre ich auch zufrieden. Alles darüber wäre perfekt.

      3
  13. Der Schlüssel zum Sieg gestern war, dass der VfL seine defensive Stabilität über die volle Spielzeit beibehalten hat. Es gab keinen Einbruch wie zuletzt, was umso erstaunlicher ist, da 50 Minuten zu zehnt gespielt werden musste.
    Wenn man bedenkt, wie furios die Frankfurter Offensive bislang in Heimspielen aufgetreten ist, muss man die Defensivleistung des VfL gestern als TOP bezeichnen!
    Nach vorne war es wieder zäh und die beiden Tore waren ja auch keine Resultate spielerischer Highlights. Da muss nach wie vor mehr kommen, damit man auch Spiele gewinnen kann, wenn es hinten mal nicht so optimal läuft.
    Insgesamt kann man zufrieden sein. Mit einem Heimsieg gegen Bremen kann man sich oben einnisten und mit breiter Brust in den fordernden Dezember gehen. Da heißt es dann, nch einmal alles in den Hinrundenendspurt reinzuhauen.
    Auf geht´s, VfL!
    :vfl3:

    14
  14. Also das Positive aus dem Spiel gestern ist denke ich der Sieg, aber sicherlich auch noch ein paar mehr Details aus meiner Sicht:

    – endlich mal zwei Tore erzielt!
    – 4-5 Chancen gehabt, trotz der Unterzahl und Auswärtsspiel
    – zudem hatten wir noch 2-3 Situationen, die wir besser zu Ende spielen können, dann gibt es vielleicht auch mal 6-7 Chancen
    – kaum Großchancen vom Gegner zugelassen, fast nur Halbchancen, was für eine gute Stabilität spricht
    – zweite Halbzeit in Unterzahl teilweise hoch gepresst (fand ich persönlich sehr gut, daraus resultierte auch Victors Tor)
    – defensiv vor allem bei Flanken/Hereingaben sehr sicher gestanden, Brooks/Bruma absolut souverän
    – die Mannschaft ist fit, das war gestern insbesondere in Unterzahl zu sehen
    – Casteels eigentlich kaum richtig geprüft, hielt aber alles sehr sicher
    – Mehmedi brachte sofort Struktur rein und musste nur 45 Minuten spielen, auch gut, denn so wird er nicht so früh verheizt
    – Comeback von Schlager

    26
    • Das mit Mehmedi sehe ich auch positiv, denn er wird gebraucht, um die Offensive in der Ukraine anzukurbeln.

      3
  15. Die Kehrseite der Medaille ist aber, das Frankfurt gestern überhaupt kein gutes Spiel gemacht hat. Sehr einfallslos. Sehr statisch. Immer dasselbe an Flanken. Keine bis kaum Kombinationen. Das bedeutet: Man sollte diesen Sieg jetzt auch nicht überbewerten, Frankfurt war nicht gut.

    8
    • Kann gut sein, dass das einfallslos war. Man bot aber halt auch seitens des VfL keine Räume. Spricht für die defensive Stabilität bzw. dafür, dass man die Räume gut zugemacht hat. Man hat Frankfurt zuerst kommen lassen bis zum Mittelkreis und hat dann erst angegriffen und hat die Räume intelligent zugemacht. Hat dann aber auch in den richtigen Momenten Nadelstiche gesetzt und hat dann auf einmal vorne attackiert. Frankfurt hat damit denke ich nicht so wirklich gerechnet. Ich finde zwar auch, dass man den Sieg nicht zu hoch rechnen sollte aber man sollte ihn auch nicht zu klein reden. Ich weiß, das möchtest du nicht. Denke aber, dass es auch einen Grund hatte, wieso Frankfurt “so schlecht” war.

      21
    • Lies mal einen Beitrag drüber meinen Beitrag was positiv war, nur zur Info. Am Ende kam beides zusammen, wir waren defensiv gut und Frankfurt war offensiv schwach.

      1
    • Mein Beitrag war doch unterstützend, allerdings klang es im letzten Satz so, dass Frankfurt eben nicht gut war. Sehe ich nur teilweise so. Den Beitrag drüber habe ich gelesen. Danke :).

      1
  16. Sehe ich das richtig? Wir haben in einer Woche gleich drei Heimspiele hintereinander? Das ist ja fantastisch :)

    VfL Wolfsburg – St. Etienne (EL) – Do, 12.12
    VfL Wolfsburg – Borussia Möchengladbach – So, 15.12
    VfL Wolfsburg – Schalke 04 – Mi, 18.12

    Und danach habe ich Weihnachtsurlaub. Ich freue mich auf den Dezember :) Tolles Spiel gestern!

    10
  17. Ginzeck und Schlager spielen heute in der U23!

    11
  18. 1:0 durch Elvis.

    3
  19. Unser größter Konkurrent spielt um 14 Uhr. Noch täuscht ja die Tabelle, weil Lübeck gerade 3 Spiele weniger auf dem Konto hat. Sollten sie eines dieser 3 Spiele verlieren, hätte der VfL II vier Punkte Vorsprung. Hoffentlich klappt es dieses Jahr mit dem Aufstieg. Das wäre so geil nächstes Jahr mit der 2. Mannschaft gegen Braunschweig zu spielen :)

    9
  20. Daniel Ginczek trifft per Elfmeter zum 2:0. Läuft :)

    1
  21. Richtig schönes Tor von Elvis.

    1
    • Meinst du eben das 3. oder das 1.? Das dritte Tor hat eben wieder Ginczek geschossen mit einem tollen Heber :)

      Oldenburg mittlerweile in Unterzahl durch eine rote Karte.

      1
    • Das erste meinte ich. Die anderen habe ich leider nicht gesehen. :vfl:

      0
  22. Und da ist schon das 4:0 durch Julian Justvan. Oldenburg bricht jetzt ein. Das könnte wieder ein Schützenfest werden.

    2
  23. Ginczek hat 70 Minuten durchgespielt und darf jetzt runter. Für ihn kommt Hermann. Schlager weiter auf dem Platz. Damit haben wir für unsere Endphase vor Weihnachten vier wichtige Spieler wieder an Bord. Das sind sehr gute Nachrichten.

    16
    • Gerade auf dem Platz, schon trifft er :) Hermann macht das 5:0.

      1
    • und da nun auch der letzte Wechsel durch ist steht fest das Schlager die 90 Minuten durchspielen wird.

      2
    • Schlager mit guter Leistung, gute Balleroberungen, gut das eine Tor vorbereitet. Er spielt in den richtigen Momenten einfach und auch in den entscheidenden Momenten die Bälle steil nach vorne.

      10
    • Habe nur die letzten 25 Minuten gesehen und man konnte bereits sehen, dass Elvis und Schlager eine andere Klasse haben als die Nebenleute. Elvis hat jeden Ball gefordert, Schlager bei Ballbesitz stets nach vorne orientiert mit starken Steilpässen…

      3
    • Super, mal schauen, ob Schlager es in der EL schon in die Startelf schafft oder ob er eher noch bis zum Bremen-Spiel Zeit bekommt. Eine englische Woche waere vielleicht etwas zu viel fuer den Start nach der Verletzungspause.

      0
  24. Für mich zeigt Rexhbecaj mehr Anlagen, die unserem Spiel gut tun könnten als Gerhardt.

    Ich finde Rexhbecaj im Vergleich besser im Pressing und im Torabschluss. Dazu zeigt er sich mehr und übernimmt augenscheinlich mehr Verantwortung.
    Ich finde auch seine Ballbehandlung und seine Ballkontrolle verbessert zu seiner Anfangszeit.

    Ich würde ihm tatsächlich den Vortritt zu Gerhardt geben. Scheint Glasner evt mittlerweile auch so zu sehen, da er gestern Gerhardt komplett außenvir gelassen hat.

    Dazu (ich weiß dass will keiner hören) ist noch das I-Tüpfelchen, dass Rexhbecaj aus der eigenen Jugend kommt und mehr Verbundenheit zum Verein und zur Stadt + Leute vermittelt.

    27
    • …da es Rex aus der eigenen Jugend gepackt hat und nicht für stolze 15 Mio. von einem Ligakonkurrenten abgeworben wurde, dürfte er wohl auch im Unterhalt extrem viel günstiger sein. Aber da liegt auch das Problem: Für Elvis wird es 100%if Interessenten geben. während Gerhardt relativ schwer dagegen zu vermitteln wäre.

      15
    • Das kann durchaus sein mit den Interessenten. Da kommt es halt drauf an was man im Verein will.

      Wenn man jetzt (intern natürlich) deutlich macht, dass man Elvis behalten will und Gerhardt sich umgucken darf, wird u.U. und je nach Einstellung Gerhardts sich auch ein neuer Verein für ihn finden.

      Dass Rexhbecaj daher “günstiger” ist, ist natürlich auch noch ein Argument für ihn.

      3
    • Es ist ja auch die Frage, was Elvis möchte.
      Wenn es einen Verein, aus irgendeiner der ersten Ligen Europas mit Interesse gibt und er da Stammspieler werden könnte, wird er sich auch überlegen, ob er bleiben möchte oder eben nicht.

      Bei uns sehe ich aktuell kaum Chancen auf einen Stammplatz.
      Guilavogui, Arnold und Schlager sind da vor ihm.

      Übrigens durch die gelb-rote Karte für Tisserand, gehe ich davon aus, dass Guilavogui gegen Bremen nach hinten gezogen wird und Schlager beginnen wird, es sei denn, man rotiert im ZM aufgrund der EL.

      5
    • @Andreas
      So wäre Elvis aber erste Einwechselspieler auf dieser Position (vermeintlich)

      Ich glaube er ist sehr verbunden hier und er hat seine Familie hier.
      Ich könnte mir vorstellen, dass er eher erstmal dauerhaft U23 spielt und sich in Ruhe was Neues sucht, als jetzt im Winter mal eben irgendwas anzunehmen. Nicht dass ich ihm das wünsche würde. Ich wünsche mir, dass er sich kurzfristig fest in den 20er Kader spielt und dementsprechend auch öfter eingewechselt wird bzw auch mal von Beginn an ran darf. Ich sehe immernoch gutes Potenzial ihn ihm. Eine Art Knoche, bei dem man vor der Saison immer denkt, er würde eh nie spielen bei der Konkurrenz, sich aber trotzdem vorbildlich verhält und auf seine Einsätze kommt durch Verletzung, Sperre etc

      6
    • Ich habe dabei auch weniger an den Winter, sondern eher an den kommenden Sommer bzw die Transferfenster danach gedacht.

      0
  25. In Hoffenheim gibt es das gleiche Szenario wie in Frankfurt: der Gast bekommt kurz vor der Halbzeit eine rote Karte und muss seine 1:0-Fuehrung zu zehnt verteidigen.

    2
  26. Bis zur Winterpause rechne ich noch mit 12-13 Punkten. Und natürlich, dass wir in Europa weiter kommen.

    1
    • 12 bis 13 von 15 möglichen Punkten bis zur Winterpause? Das wären vier Siege plus ein Unentschieden in fünf Spielen. Dazu spielen wir noch gegen Freiburg, Gladbach und Bayern, drei Mannschaften, die in der Tabelle vor uns stehen. Das nenne ich mal eine sportliche Prognose. Oder ist in der Punkterechnung etwa die EL mit eingerechnet?

      Bemerkenswert wie schnell die Stimmung nach einem guten Spiel kippen kann.

      12
    • Du siehst ja auch wie schlecht sie nach einem verlorenen hier wird ;)

      7
    • 12-13 Punkte? Also ich tippe 15 Punkte und 20:1 Tore. Alles machbare Gegner. Wir schießen alle ab, genau wie Paderborn und Augsburg.

      2
    • @nikk Natürlich mit Europa League Spiele :talk:

      0
    • Alles klar, dann ist es etwas weniger unrealistisch. In der EL brauchen wir noch drei oder eher vier Punkte um sicher weiter zu sein. Bleiben noch 8-9 Punkte um auf deine Prognose zu kommen. Man hat in der Liga noch fünf Spiele bis Winter. Nehmen wir mal an das man Bremen und Schalke besiegt, das wären 6 Punkte, dann müsste man von den drei “guten” Gegnern auch noch mindestens einen schlagen oder man holt zwei bis drei Unentschieden. Das klingt doch nach einem Plan. :vfl:

      1
    • Der Plan ist einfach:

      Alles gewinnen (!)

      … und fertig.

      :top:

      2
    • Naja, erstmal in der Ukraine gewinnen. Ist durchaus unangenehm. Und dann steht Bremen an.

      Wenn man diese beiden Spiele gewinnen würde, wäre das schon mal ziemlich gut aus meiner Sicht!

      9
    • EL ganz einfach: Wir gewinnen und Saint Etienne gewinnt nicht. Das wäre optimal. Dann sind wir durch.

      0
  27. https://youtu.be/9VROWT5TrAY

    Rasenfunk Schluss Konferenz. Diesmal mit Schwerpunkt Wolfsburg.

    2
  28. Lass das die Mainzer nicht hören…

    0
  29. Bild auszug zur Kausa Schlager

    „Man muss die richtige Balance zwischen Risiko und Vorsicht finden. Da ist ein schmaler Grad. Ich muss dem VfL danken. Es kommt nicht oft vor, dass man einen Spieler zwei Monate heim schickt zur Reha“, sagt Schlager. „Die haben drauf vertraut, dass ich in Österreich gute Arbeit leiste. Es hätte ja auch sein, dass ich Blödsinn mache. Sie haben mir das Vertrauen geschenkt und ich wollte es zurückzahlen.“ Tut er!

    Keine 24 Stunden nach der Frankfurt-Reise startete er für die Wölfe-Reserve in der 4. Liga gegen Oldenburg (5:0).

    6
  30. Sonderlob für Brooks und Knoche von Glasner:

    “Als er aus den USA zurückgekommen ist, war er unglaublich positiv im Training”, erklärt der Trainer. “Ich wollte ihn schonen, er wollte mehr machen. Das hat mir gefallen. Er war im Training unglaublich präsent.”

    “Dass sich Robin trotz seiner Enttäuschung so wieder in den Verbund eingliedert und tadellose Leistung abliefert, war nicht selbstverständlich”, lobt Glasner eigentlich doch Selbstverständliches. Nun ist Tisserand gesperrt und somit eigentlich klar: Am Sonntag gegen Bremen spielen Brooks und Knoche wieder gemeinsam von Anfang an.

    https://www.kicker.de/763372/artikel/darum_durfte_brooks_wieder_ran

    2
    • Wahrscheinlich wird es so kommen, möglich ist aber auch, dass man Schlager von Beginn an bringt zusammen mit Arnold und Gui geht wieder mit nach hinten.
      Wobei ich glaube, dass Schlager noch nicht von Beginn an gebracht wird…

      0
    • Glasner kann ja jetzt fast aus den Vollen schöpfen und demnach mehr rotieren.

      Ich rechne in der EL noch mit Tisserand (da ist er ja nicht gesperrt) und ansonsten könnten Brekalo oder Steffen wieder reinrotieren. Am Sonntag wird man schauen, vllt passiert ja im EL-Spiel noch was Außergewöhnliches, wissen tut man es nie.

      Bei Schlager gehe ich erstmal davon aus, das er von der Bank kommt. Zumindest in der EL. Obs gegen Bremen dann schon von Beginn an reicht? Möglich, aber das wird man sehen…

      0
    • ich bin sehr gespannt, ob der Trainer Guilavogui überhaupt noch hinten sieht?! das sehe ich keinesfalls als gesetzt…

      1
  31. Neben Dortmund und Schalke, soll auch der VfL an Ricardo Rodriguez interessiert sein. Die Ablöse soll 5 Millionen Euro betragen.

    https://www.ran.de/fussball/bundesliga/bildergalerien/bundesliga-geruechte-rodriguez-richter-can?fbclid=IwAR03tuEBf4Dtk6k9VOcil9wj5uEmTD2h0FGLFRUkrED-iIsef8bdVs8bpJM

    1
    • Für 5 Millionen geschenkt aber brauchen tun wir ihn nicht.

      5
    • 5 Millionen? Winterschlußverkauf in Mailand…!

      4
    • Für Dortmund vielleicht als Hakimi-Ersatz

      0
    • Wieso genau sollen wir RiRo zurück wollen?
      Haben Rousssillon, ich denke das es nur Sinn macht, wenn ein Abgang von Roussi im Raum stehen würde.

      2
    • Kann ich dir ganz einfach beantworten Jonny. Bitte nenne mir Spieler aus unserem Kader die brauchbare Flanken oder Ecken in den Strafraum bringen können. Und nun da die Liste vermutlich “Mau” aussehen wird, einmal an die Stärken von Rodriguez zurück erinnern.
      Wenn Roussi sich nicht langsam fängt und sich mit dem System anfreundet, könnte RiRo definitiv eine Alternative sein. Denn Freistöße, Ecken und Flanken sind meiner Meinung nach mit unsere größte Baustelle.

      12
    • Rodriguez wollten damals schon fast alle verkaufen, dies sicherlich nicht auch umsonst.
      Für unser System fehlt ihm klar das Tempo. Natürlich kann er flanken schlagen, aber ihn nur deshalb spielen lassen? Flanken kann Steffen von der Position meiner Ansicht nach auch.
      Zudem verlangt er viel zu viel Gehalt und würde auch nicht zu unserem Weg passen. Halte das Gerücht für komplett unrealistisch.

      17
    • Rodriguez wäre mit seinem langsamen Laufvermögen und seinem wenig dynamischen Spiel nach vorn reine Nostalgie.

      9
    • Rodriguez könnte jedoch auf in der Dreierkette auflaufen

      0
  32. Im Vorfeld des Heimspiels gegen Bremen, welches ja am Sonntag um 18:00 Uhr angepfiffen wird, wird es von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr für alle Dauerkarteninhaber des Unterrang Nordkurve und der Singingarea eine Veranstaltung zum Thema “Stimmung” geben. Das ganze findet im Eventcenter statt und es soll wohl darüber hinaus ein Pilotprojekt vorgestellt werden. Nähere Infos dazu sollen noch am Freitag bekanntgegeben werden.

    Ich vermute dabei handelt es sich um das anvisierte Stimmungstreffen in großer Runde. Bin mal gespannt was man sich so zu sagen hat und vor allem um was für ein Pilotprojekt es da gehen soll.

    4
    • @ Nikk…wie schaut es aus für DK Inhaber aus dem Oberrang der Nordkurve…wird diesen der Eintritt verweigert?

      0
    • Ob denen der Eintritt verweigert wird, weiß ich nicht. Das Treffen richtet sich ja an die oben erwähnten DK’ler. Und beim letzten Treffen dieser Art musste man sich in eine Art Liste eintragen. Kann also sein, dass das überprüft wird. Andererseits sind das insgesamt wohl ein paar 1000 Namen die theoretisch erscheinen könnten (Zahl der DK’ler im Oberrang und Singing Area). ob man sich den Aufwand machen wird, die alle zu überprüfen, glaube ich nicht. Geh doch einfach hin und wenn du partout nicht rein kommst, gibt es bestimmt jemanden der dir das im Nachgang zusammenfassen wird.

      0
    • Danke für die Info, NikK! Wo ist denn das Eventcenter?

      0
    • Das Pilotprojekt behandelt die Spiele gegen Schalke und Gladbach.
      Dort werden Teile der Sinigng Area ind den Stehplatzbereich (Un

      0
    • Ich hab evtl. gerade was zum Projekt gefunden. Projekt Standortwechsel. Wenn ich das richtig verstehe, sollen DK Besitzer aus der Singing Area sich frei in allen Unterrang Blöcken der NK Positionieren dürfen. Und DK Besitzern aus dem Unterrang dürften in die ersten Reihen der Singing Area. Alles Probeweise und nur für die Spiele Gladbach und Schalke.

      0
    • Der Zugang erfolgt über die Halle 09 (Gegengerade).
      Da jetzt raus ist worum es gehen wird und ich heute schon x-mal lesen musste, dass man keinesfalls seinen Platz wechseln wird, habe ich die Befürchtung dass das ganze in Chaos und Stress ausarten wird. Hoffentlich täusche ich mich. Habe aber auch eher Zweifel, dass dieses Projekt die Stimmung verbessern wird. Das einzig positive wäre vielleicht, dass man parallel dazu mehr Vorsänger im Unterrang einsetzt und mehr Leute erreichen kann.

      0
    • Danke! Bin mir auch nicht sicher, wie ich das finden soll. Mehr Capos könnten schon helfen, allerdings denke ich, dass einfach auch zu viele Leute in der Nordkurve stehen, die kein Interesse am Support haben (Gründe sind vielfältig).

      In der Singing Area ist das ganz anders.

      0
    • Auch die Singing-Area verdient ihren Namen nur noch stellenweise. Aber das Thema „Stimmung“ wurde ja auch hier schon seitenweise durchgekaut. Ich für meinen Teil werde erstmal den Sonntag abwarten und gucken ob meine Zweifel hinterher größer oder kleiner geworden sind.

      1
  33. Das Pilotprojekt behandelt die Spiele gegen Schalke und Gladbach.
    Dort werden Teile der Sinigng Area in den Stehplatzbereich (Unterrang) wechseln und es soll ernöglicht werden, dass dementsprechend welche aus dem Steher die Möglichkeit bekommen oben in den ersten Reihen der Singing Area zu stehen.
    Soll für die Stimmung sorgen.

    Dies soll detaillierter dann vor Bremen kund getan werden und es gibt Zeit für Fragen.

    Nach der Testphase soll vor dem Heimspiel gegen Hertha dann erneut so ein Treffen statt finden um ein Resümee zu ziehen und dies dann ggf als dauerhaft umzusetzen.

    —– sry für Doppelpost hier und etwas drüber – mein Handy wollt nicht so wie ich ——-

    0
    • War klar dass da was kommt. Als konkurrierender Verein würde ich mich auch aufregen.

      Aber der Artikel ist so geschrieben als ob der VfL das ständig machen würde. Dabei stellen solche Abstellung die absolute Ausnahme da. Selbst in den wichtigen Relegationsspielen gegen Bayern hat man auf Profispieler verzichtet

      9
    • Es ist also Wettbewerbsverzerrung, wenn ein Verein bessere Fußballer hat und sie einsetzt.

      2
    • Absolut lächerlich. Die letzten 3 Monate wurde kaum jemand ausbaden Profikader eingesetzt. Was können wir dafür wenn Lübeck gg Rheden, Oldenburg und Jeddeloh Punkte liegen lässt.

      0
    • Das Thema gibt es ja regelmäßig bei fast allen 2. Mannschaften der Profis.

      Dabei wird gern verdrängt, dass die eingesetzten Profis eigentlich immer keine Spielpraxis haben und länger verletzt waren, also wieder in den Spielbetrieb reinkommen müssen.

      Eingespielt mit der Mannschaft sind sie obendrein nicht.

      Die Lübecker können durch das Gejammere schön davon ablenken, wo sie selbst Punkte haben liegen lassen. Hätten sie das nicht, würden sie nämlich vorn stehen.

      Und es ist ja nicht so, dass unsere Profis das Spiel gegen Lübeck bestritten hätten. Dann wäre das Gemecker ja berechtigt. Aber so? Nein!

      8
    • Natürlich ist es richtig und unbefriedigend für die Konkurrenz, wenn der Wettbewerber ganz andere Möglichkeiten hat. Aber das gibt’s doch überall. Belgrad hat grade im eigenen Stadion ein 0:6 gegen Bayern kassiert, die auch andere Möglichkeiten haben. Ich glaube kaum, dass sich die Belgrader nun über “Wettbewerbsverzerrung” beklagen…

      Im Übrigen ist Azzaoui kein Überspieler, ist Elvis gerade erst der eigenen Jugend entwachsen und wurden Schlager und Ginczek erstmals nach monatelanger Verletzungspause eingesetzt. Und regelmäßig wird das nun auch nicht passieren in dieser Form. Bayern II hatte in den Relegationsspielen gegen uns übrigens Davis eingesetzt – und zwar ausschließlich wegen der Bedeutung der Partien.

      9
    • verstehen kann ich die Kritik schon. Natürlich macht man das nicht ständig aber selbst wenn es nur ein Spiel ist und die eingesetzten Spieler keine Spielpraxis haben hat man mit solchen natürlich trotzdem einen Vorteil. Alleine vom Kopf und von der Qualität sind sie halt um Längen überlegen.

      Natürlich kann man dann auch argumentieren das man eben die Möglichkeiten hat bessere Spieler einzusetzen. Aber das ist eben das Problem der 2. Mannschaften. Die haben eben Spieler die sie locker noch bringen können die schon in der Bundesliga spielen. Das ist ja bei Bayern in der 3. Liga mit Cuisance und teilweise Davies bzw. Arp ja auch nicht anders. Sieht man solche Leute spielen sieht man schon das sie für diejenige Liga überqualifiziert sind. Und die “normalen” Teams in der Liga haben dann eben kein Team bei dem sie sich bedienen können um bessere Spieler zu haben.

      Generell wäre ich eh dafür das die U23 Mannschaften eine eigene Liga bekommen und nicht bei den anderen mitspielen würden. Eben so wie es in England ist.

      3
    • Genauso kann man sich darüber aufregen, dass man als Meister nicht automatisch aufsteigt…

      2
    • Ganz ehrlich
      Ich kann die verstehen, ich finde es sowieso nicht so toll das U23 Mannschaften der Profi Clubs in der gleichen Regionalliga und 3.Liga spielen wie Vereine die nur einen Club in dieser Liga haben und für die das die einzige Einnahmequelle ist, für die geht es da um die Existenz.
      In England gibt es glaube ich ne Liga nur für die U23 Teams- finde ich besser.

      Aber wir haben die Regeln nicht gemacht, wurden ja auch durch die Relegation häufig am Aufstieg „gehindert“ trotz Meisterschaft , die wir ohne Spieler aus der 1sten Mannschaft gewonnen haben

      2
    • Das ist ja eine Frage des Systems. Ich kann das auch nachvollziehen. Aber es ist ein Unterschied, ob ich mich über das System beklage oder einem Konkurrenten Wettbewerbsverzerrung vorwerfe. Sollte Red Bull den nächsten unterklassigen Klub subventionieren, wäre das genauso ein Ungleichgewicht… Auch in der Regionalliga spielen die Spieler nicht umsonst. Lübeck verbietet niemand, hochbezahlte Fußballer zu holen. Sie können es nur nicht. Genauso wird keinem Klub verboten, jede Mark in die Talentförderung zu stecken. Es wird aber immer irgendwo den Großen geben, der andere Voraussetzungen hat. Ist im echten Leben ja auch so, wenn der größte Dummdödel z.B. Millionenerbe ist. Andere müssen hart arbeiten. Das ganze Leben ist eine große Wettbewerbsverzerrung.

      0
  34. Es ist nach den Statuten korrekt, aber natürlich wettbewerbsverzerrend, weil diese Lizenzspieler ja ausschließlich wegen ihrer höheren Qualität oder Veranlagung für die erste Mannschaft geholt wurden und entsprechend bezahlt werden. Der DFB verwischt diese Unterschiede, die zwischen Spielern der ersten Bundesliga und der Regionalliga ja nicht unbedeutend sind, mit der absolut willkürlichen Definition vom Verlust der „Stammspielereigenschaft“ für die Lizenzspielermannschaft nach vier Pflichtspielen. (Warum nicht 10, 14 oder mehr?) Die Regelung bevorzugt natürlich Bundesligisten in doppelter Weise: einmal, weil Langzeitverletzte sich in der unterklassigen Mannschaft wieder Spielpraxis holen, andererseits weil ihre U-23 dadurch spielerisch aufgewertet wird. Ein Schelm, wer darin ein weiteres Beispiel des ja nicht zufälligen DFB-Mechanismus sieht, der mithilft, das Fußball-Oberhaus zu privilegieren.

    4
  35. Wir sind da kein Einzelfall. Schalke hat in dieser Saison schon Uth, Bentaleb, Skrysbki eingesetzt, Freiburg Terrazino, Haberer, Kübler, Gulde und Kath. Düsseldorf letzte Woche Barkok, der HSV schon Jatta, Moritz und Vagnoman. Eine U23 ist dafür da junge Spieler heranzuführen und Spieler aus dem Profikader Spielpraxis zu geben. Lübeck hat auch eine 2. Mannschaft und hat ebenfalls schon Spieler von oben eingesetzt.

    6
    • Man darf nicht vergessen, dass unsere U23 auch extrem jung ist, selbst, wenn mal ein Profi dabei ist.
      Das Spiel in Lübeck haben wir ohne Profi gewonnen…

      1