Mittwoch , September 26 2018
Home / News / VfL Wolfsburg: Umsatz 16/17 bricht ein
Stadion-Arena

VfL Wolfsburg: Umsatz 16/17 bricht ein

Nicht zuletzt auch durch die schlechte Saison 16/17, die für die Wölfe in der Relegation endete, ist der Umsatz beim VfL Wolfsburg im Vergleich zur Vorsaison stark eingebrochen.

Nahmen die Wolfsburger in der Saison 15/16 noch rund 240 Millionen Euro ein, so waren es 16/17 nur noch 190 Millionen Euro. Diese Zahlen sind genau wie bei anderen “Werksklubs” wie Leverkusen oder Leipzig hochgerechnet, da Werksvereine ihre Zahlen nicht gesondert publizieren. Die Zahl setzt sich zusammen aus Befragungen von Experten und Insidern sowie auf der Basis von Transferumsätzen, Erlösen aus TV-Rechten, Ticketing und Marketing. Beim VfL Wolfsburg dürften auch die weiteren Sparmaßnahmen durch die Dieselkrise bei VW eine Rolle gespielt haben.

Der VfL Wolfsburg liegt mit 190 Millionen Euro Umsatz auf Rang 7 aller Bundesligisten und damit, verglichen mit anderen Klubs, immer noch auf einem hohen Niveau. Angeführt wird die Liste vom FC Bayern München (640,5).

  1. Bayern: 640,5
  2. Dortmund: 405,7
  3. Schalke: 256,1
  4. Leipzig: 205
  5. Leverkusen: 203,8
  6. Gladbach: 196,9
  7. Wolfsburg: 190
  8. Köln: 129
  9. Bremen: 123,5
  10. Hamburg: 122,1
  11. Hertha: 112,3
  12. Hoffenheim: 111
  13. Mainz: 110,1
  14. Frankfurt: 109,2
  15. Augsburg: 94,8
  16. Ingolstadt: 68,9
  17. Freiburg: 63
  18. Darmstadt: 47,8

(*Zahlen vom kicker)

 
Zur Diskussion  
*Wir diskutieren dieses Thema gerade unter dem Tagesticker.