Dienstag , März 19 2019
Home / News / WM-Tag 14: Deutschland ist raus
Deutschland

WM-Tag 14: Deutschland ist raus

Deutschland scheidet zum ersten Mal in seiner WM-Geschicht in der Vorrunde aus.

Das Team von Jogi Löw verliert mit 0:2 gegen Südkorea.

Matz Hummels: “Ein ganz ganz bitterer Abend für uns und alle deutschen Fans.”

Gruppenerster wurde Schweden, die Mexiko mit 3:0 schlugen. Die Mexikaner belegen Platz 2 und ziehen ebenfalls ins Achtelfinale ein.

Was wird jetzt aus Löw?

Vorbericht:
Die Spannung steigt: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kämpft am heutigen Mittwoch gegen Südkorea um die nächste Runde. Um 16 Uhr ist Anpfiff.

Die Gruppenkonstellation ist kompliziert. Bei unglücklichem Verlauf könnte Deutschland bei einem Sieg ausscheiden oder bei einer Niederlage weiterkommen.

Sicher weiter ist Deutschland bei einem Sieg mit 2 Toren Unterschied.

Die spannende Frage wird sein: Wie stellt Jogi Löw auf?
Boateng fällt wegen einer Sperre aus. Matz Hummels drängt nach seiner Nackenverletzung zurück ins Team.

Im Mittelfeld muss Sebastian Rudi passen. Ein mehrfacher Nasenbruch macht einen Einsatz unmöglich.

Wie würdet ihr aufstellen?
 
 

Wolfsburg weiter an Ginczek dran

Daniel GinczekNeben Wout Weghorst sucht der VfL Wolfsburg einen weiteren Stürmer. Oben auf dem Wunschzettel steht weiter Daniel Ginczek vom VfB Stuttgart.

Klick: Zum Artikel
 
 

91 Kommentare

  1. Interessante Aufstellung von Löw. Gegen Südkorea sollte es so oder so aber keine großen Probleme geben , alles andere wäre doch eine große Überraschung.

    0
  2. Noch für mich bitte – wenn alles 0:0 bleibt ist DE zweiter wegen direkter Vergleich gegen SWE oder?
    -je 4punkte
    -2:2 Torverhältnis

    0
  3. Tja, bislang Südkorea mit dem besseren Torchancen..

    1
  4. Ganz schön träges Spiel von Deutschland.

    Goretzka überzeugt mich überhaupt nicht. Und Khedira und Özil auch wieder schlecht.

    1
  5. Wenn Özil mitspielt, ist es so, als wäre die eigene Mannschaft nur noch zu 8. Kein Plan was Löw in dem sieht…und Korea nur am fallen und zeitschinden. Furchtbar anzusehen insgesamt.

    5
    • Ich weiß nicht was du da siehst aber Özil hatte die besten Pässe bis jetzt gespielt aber seis drum.

      3
    • Özil geht in keinen Zweikampf, zieht fast immer zurück. Also da verstehe ich Zwetschge

      6
    • Die 5 Meter Pässe könnte ich auch noch spielen

      2
    • Also die Halbchance die Werner hatte kam von dem Pass von Özil das gleiche war bei Reus und das war’s dann auch schon im deutschen Spiel

      1
    • VfLCorinthians

      Bei dem Spiel der deutschen Mannschaft ist es auch nicht schwer, die besten Pässe zu spielen.

      Von Özil kommt weiterhin zu wenig, er versucht nie seine Stärken auszuspielen, Mal ins Eins-gegen-Eins zu gehen.

      2
    • Da hast du Recht, aber von den Blinden ist Özil im Moment immer noch so der Einäugige

      3
  6. Das Problem ist dass keiner in der Mannschaft bereit ist Risiko zu gehen weil sie alle Angst haben

    3
  7. Auch Kimmich ist heute völlig außer Form. Seine Flanken sind mies.

    5
  8. wieder ein schwacher Auftritt. Nur eben heute gegen den schwächsten Gruppengegner. Auch da phasenweise ziemlich unter Druck geraten. Wird knapp heute.

    4
  9. Wieder sehr einfallsloser Auftritt , verstehe nicht warum die Jungs so behäbig spielen. Es wirkt so als fehle das Feuer und der Wille alles zu geben.

    4
  10. VfLCorinthians

    Unglaublich träges Spiel von Deutschland. Wir sind Mal wieder extrem schlecht beim Chancenherausspielen. Alles viel zu ungenau. Kimmich unterirdisch. Unter 9% seiner Flanken kommen an. Unglaublich.

    Wann kapiert Löw endlich dass es so nicht geht? Wir brauchen Tempo, Brandt sollte rechts spielen, Werner hatte seine besten Aktionen im Turnier über die linke Seite, in der Mitte von mir aus Müller, hinter ihm Reus.

    Wer hätte geglaubt dass wir dieselben Problemen bei der Nationalmannschaft bemängeln würden wir bei unseren VfL.

    Vielleicht sollten wir anfangen für Korea die Daumen zu drücken, vielleicht werden sie ja dann schlecht? :ironie:

    2
  11. Angst, gepaart mit Angst und ganz viel Angst…!

    0
  12. Vielleicht sollte Bruno die Halbzeitansprache halten :like:

    2
  13. Ich hätte ja Reus rausgenommen. Na gucken wir mal was Müller reißt…

    0
  14. Wer schlecht spielt.. verdient es nicht weiter zu komme…. .

    0
  15. Julian Brandt muss rein. Der brennt und ist gut im eins gegen eins.

    2
    • Den hätte ich auch anstelle von Müller gebracht. Ich glaube sowieso dass Jogi Löw sich etwas verzockt hat bei der Aufstellung.

      2
  16. Schweden mit dem 3:0

    0
  17. VfLCorinthians

    Jetzt bin ich gespannt ob Löw wenigstens für seine Fehler entlassen wird. Die Fehler in der Mannschaft werden Dank des 2014-Kredits seit 4 Jahren einfach ignoriert, Khedira Özil Müller sind unterirdisch im Turnier Hund teilweise schon seit Jahren, und die spielen.

    Unglaublich. Wie ich dieses Team gerade hasse. Unglaublich.

    3
  18. Ciao Jogi.
    Neu aufbauen. Am besten gleich die aktuelle Regierung mit und dann rokkn wir in zwei Jahren die EM mit Itter auf links.
    :ironie:

    2
  19. Als erstes dürfen nicht 3 Leute spielen, die das Spiel verlangsamen -> Kroos – Khedira – Özil

    Ohne Tempo werden keine Chancen mehr generiert.

    4
  20. Dann kann Löw doch im Oktober zum VfL kommen :weg:

    4
    • Bitte nicht. Finde ihn so unfassbar unsympathisch. Auch seine Entscheidungen sind absolut fragwürdig. Hoffe das er rausfliegt oder wenigstens selbst zurücktritt

      20
    • Unsympathisch Jogi Löw 1 April ist nicht heute

      2
  21. VfLCorinthians

    Also die Herren Gomez, Özil, Khedira möchte ich bitte NIE wieder in der Nationalmannschaft sehen!

    Müller nur bei einer klaren Leistung bei Bayern!!!

    3
  22. Jetzt kann Özil endlich in den Türkeiurlaub.

    20
    • Und dir wünsche ich schöne Ferientage am Obersalzberg.

      25
    • Sorry, wusste nicht, dass du keinen Spaß verstehst. Aber ist bestimmt bald wieder G20 in Hamburg, dann kannst dich austoben.

      10
    • Ja, Hamburg ist eigentlich immer eine Reise wert. Ich bezweifle aber dass der G20 Gipfel dort noch einmal stattfindet. Die letzte Zeit war ich allerdings nur in Hamburg wenn der VfL dort gespielt hat.

      0
    • Merkst selber, wie bescheuert es ist, wenn man jemand eine politische indiskutable Gesinnung andichtet. Wenn du keinen Spaß verstehst, scroll einfach weiter und rede keinen Schwachsinn über mich.

      9
    • Du bist auch nicht gerade so der Spaß Versteher. Aber egal, lass uns lieber einen Witz über den “Türken” machen, da lachen wenigstens alle…

      7
    • Er ist Deutscher…

      6
    • …deswegen ja die “” Zeichen…

      1
    • Achso. Danke!

      1
    • immer wieder gern!

      0
  23. Wolfgang Slipek

    Das positive ist, dass nicht nur der vfl sich eine Spielweise aneignete, die unterirdisch ist, sondern auch die vermeintlich Besten unter einem antiquierten Trainer den gleichen Scheiß bieten.
    Das macht mich optimistisch bzgl. unseres vfl.

    7
  24. Jogi Löw ist schon viel zu lange Trainer beim DfB. Zuviele Lieblinge wurden immer wieder mitgenommen auch wenn diese es nicht verdient hatten (Özil, Khedira usw.) Auch Spieler wie Reus oder sogar Neuer zu nominieren war nicht unbedingt eine Superaktion. Beide lange verletzt gewesen. Wie sollen die Fit für eine WM sein? Auf der anderen Seite müssen Spieler wie Sané zuhause bleiben… unverständlich.
    Deutschland ist hoch verdient ausgeschieden. Wer es nicht schafft gegen eine Mannschaft zu gewinnen die schon ausgeschieden ist hat es einfach nicht verdient.

    So traurig das auch alles ist. Ich muss sagen ich spüre leichte Genugtuung. auch wenn es sich doof anhört aber die Arroganz der deutschen Spieler und Verantwortlichen war nicht auszuhalten. Auch Kroos nach dem Schweden Spiel, er sagte folgenden Satz über sich selbst “Die Eier muss man auch haben um nach einen Fehlpass so zurückzukommen” Bitte was? Das setz ich voraus das ein Spieler nach einen Fehler nicht aufgibt und weiterkämpft. Selbstverliebtheit und Arroganz, das sind die Mittel die man braucht um eine WM zu verhunzen.

    Der DFB hat nun endlich Zeit für einen Neuanfang. Ein Cut muss her. Es muss auch Schluss sein mit der Süddeutschen Connection beim DFB. Auch in der Mitte, im Osten oder im Norden Deutschlands gibt es gute deutsche Spieler. Die kann man sich während der Bundesligasaison auch mal angucken und nicht immer nur in Stuttgart oder Freiburg sitzen. Obwohl da wird Herr Löw künftig viel Zeit für haben um sich die Spiele seiner Freiburger anzuschauen. Er dürfte nach so einen Turnier nicht mehr haltbar sein. Mit dieser Mannschaft darfst du nicht so ausscheiden. Ist ja fast so als wenn du mit den Bayern um den Klassenerhalt kämpfen musst.

    Das Gute ist, ein Scheitern ist auch immer ein Neustart.

    26
    • VfLCorinthians

      Du hast absolut Recht. Wir waren arrogant und Beratungsresistent, und es war ja voder Leistung her nicht überraschend, das hat sich absolut angedeutet in den letzten Monaten!!

      5
  25. Ist jetzt in Deutschland Fahnen-Knut?
    Fliegen jetzt Autofahnen, Spiegel-Präser und die Hausbeflaggungen auf die Straße?

    6
    • Ach Spaßsucher immer die selbe Leier , hast du auch ne andere Schallplatte ?

      19
    • Mach einfach ne Belgienflagge drauß!

      5
    • Gehst du jetzt auf die Straße und zündet diese mitsamt aller Autos derselben an?

      2
    • Leider keine, die deinem Geschmack entspricht. Wie sagte doch der vaterlandslose Geselle Einstein:
      “Wer nach Marschmusik maschieren kann, braucht kein Gehirn. Für den reicht Stroh im Kopf .”

      Warum, lieber gefakter Albert, sollte ich Straßen anzünden?

      5
    • Das diese bezog sich zwar auf die Flaggen, aber die ganze Straße … das hätte deutlich mehr Stil, gute Idee

      3
    • Super Idee, konnte herzhaft lachen. Besser als jetzt Halbmast zu flaggen.
      Fange gleich an. :like:

      1
    • Nur flüssiger Teer ist formbar

      0
  26. Leider wird Jogi wohl bleiben.
    Gomez für Sane tauschen und EM Sieger werden wollen…
    :talk:

    0
    • Ich denke das wird nicht reichen. Wir haben glaube ich heute das Ende dieser Weltmeisterschaft Mannschaft gesehen. Wir brauchen eine neue Mannschaft und ein neues Spielsystem. Wäre schön wenn man beim DFB auch mal darüber nachdenken würde vielleicht einen Nationaltrainer zu holen der nicht aus Deutschland kommt, ein paar neue Impulse könnten wir dringend gebrauchen

      5
  27. Gott sei dank ist dieser kopflose und arrogante Haufen draußen!!

    16
  28. VfLCorinthians

    Also wenn Löw weiter macht bin ich raus.

    7
  29. Der Kroos der zwei Teams zu vier CL Titeln gebremst hat ?

    5
  30. Genau wie in der Formel Eins: Nicht unbedingt der Schnellste gewinnt, sondern, der beste Bremser…
    :ironie:

    0
  31. Deutschland wie Wolfsburg. Ähnliche Spielanlage, aähnliche Einstellung, ähnliche Spielertypen. Da geht keiner 1 gegen 1, keiner geht Risiko und beide haben einen Spielmacher, der sich null mit der Mannschaft identifiziert. Der eine verkennt sogar noch seine eigene Situation.

    Am Ende haben für das Auscheiden gewisse viele Gründe gesorgt (Kaderzusammenstellung, Festhalten an den Weltmeistern, Spielanlage, Vorbereitung usw.). Jedoch scheint das Erdogan-Thema schon sehr lähmend gewesen zu sein. Ein teil der Mannschaft hat sich ein Statement von Mesut und Ilkay gewünscht, doch gerade Mesut hat sich lieber zum Schweigen entschieden. Das hat wohl für Diskrepanzen gesorgt. Schade.

    Mesut Özil dürfte in Deutschland der unbeliebteste Weltmeister aller Zeiten werden. Er war schon vorher nie wirklich beliebt. Aber nun? Ich denke, er wird zurücktreten. Persönlich hoffe ich es auch. Denn so jemanden möchte ich auch nicht in der Nationalelf sehen. Der Mann wiederspricht meinen politischen Werten vollkommen.

    29
    • @Mahatma_Pech
      Der Mann widerspricht also deinen politischen Werten vollkommen.
      Ich dachte bis jetzt immer das lediglich die Meinung eines Mannes politischen Werten entsprechen oder eben nicht entsprechen kann. Aber keine Wortklauberei.

      Welche politische Meinung vertritt ein Mesut Özil denn?
      Ist er eher links oder rechts einzuordnen?
      Hält er den Klimawandel für real oder eine Erfindung der Chinesen?
      Welches Wirtschaftssystem präferiert er?
      Und welche politische Meinung vertreten denn z.B. Müller, Neuer, Kroos?
      Und warum qualifiziert sie ihre Meinung deiner Meinung nach um in der “Mannschaft” zu spielen.
      Muss es in der Nationalmahnschaft einen Meinungseinheitsbrei geben?
      Das sind alles so Fragen die zumindest ich mir nur schwer beantworten kann.

      Das ein Mesut Özil deinen politischen Werten vollkommen, also in allen Punkten deiner politischen Wertetabelle widerspricht erstaunt mich – ich hätte soviel Informationen über ihn jetzt nicht zusammentragen können. Von daher – starke Leistung!

      8
    • Da ist er wieder der Moralapostel….

      Für den Normalsterblichen wirkt es befremdlich, wenn sich ein Spieler der DFB-Elf mit einem Dispoten trifft, welcher Menschenrechte mit Füßen tritt. Aber du scheinst ja einen besseren Einblick zu haben Stan.

      Dann kläre uns doch bitte auf, anstatt hier Hetze zu betreiben und die Nazikeule zu schwingen.

      6
    • Hallo Schwabenwolf,
      ich betreibe keine Hetze!
      Ich habe weder dazu aufgerufen dich oder Mahantma aus dem Blog zu schmeißen, oder ähnliches..
      Ich habe auch Mahatma nicht bezichtigt nationalsozialistisches Gedankengut unter die Leute zu bringen.

      Ich stimme mit dir darüber ein das die Bilder mit Erdogan befremdlich wirken.
      Ich bin (wie du?) der Meinung das Erdogan Menschenrechte mit Füßen tritt.

      Wie kommst Du darauf das ich da besseren Einblick habe?

      Der Unterschied besteht darin, das ich der Meinung bin das ein Fußballspieler durchaus eine eigene Meinung haben und diese auch vertreten darf, egal ob sie mir gefällt oder nicht. Wenn Manuel Neuer mit Berd Höcke auf einem Bild posiert hätte wäre mir das ebenfalls negativ aufgestoßen – ich hätte aber nicht gefordert das er aus diesem Grund nicht mehr spielen darf. (wobei Höcke wäre schon extrem)

      2
  32. Mahatma, den ersten Absatz sehe ich ganz genauso.

    Gründe für das Scheitern sind sicherlich größtenteils auch deine genannten.
    Die Geschichte mit Özil und Gündogan… ich weiß nicht ob das eine Mannschaft interessiert. Ich für mein Teil tue mich immer schwer damit den Fußball oder generell den Sport für Politik zu missbrauchen. Das fängt doch schon bei den ganzen Regierungen der Länder an. Sie boykottieren die WM in Russland, weil sie nicht mit der russischen Politik einverstanden sind. In dem Moment wo ein Staatschef nach Russland fliegt um ein Spiel seines Landes zu sehen unterstützt er doch nicht die Politik Putins… er Unterstützt ganz einfach nur sein Land bzw. seine Nationalmannschaft. So sehe ich das zumindest. Robbie Williams singt bei der WM Eröffnungsfeier, sofort heißt es Williams unterstütze die Politik Russlands. Also ich finde das ekelhaft. Sport ist Sport und Politik ist Politik, auch wenn der Fußball viel Strahlkraft hat ist er nicht für solchen Murks zu missbrauchen.
    Ähnlich zu dem eben genannten ist auch das Thema Özil und Gündogan. Machen sie im Vorfeld Bilder mit Macron, sagen alle, deutsch-französische Freundschaft wird gelebt usw. Bilder mit Erdogan passen da natürlich eher nicht ins Bild. Ich will beide nicht Verteidigen, denn eigentlich muss ein Fußballprofi, der auch noch beraten wird, so schlau sein um sich nicht als Wahlkampfhelfer missbrauchen zu lassen.
    Aber warum sollten sich beide Entschuldigen für Bilder mit Erdogan? Eigentlich quatsch. Sie haben nichts verbotenes getan.
    Das Özil eigentlich nicht mehr die Qualitäten hat um für Deutschland zu spielen bleibt sich unbenommen. Aber wenn ich ehrlich bin ist mir beim Fußball relativ egal welche politischen Werte ein einzelner Spieler hat. Solange jemand kein rechtes Gedankengut oder Homophobie usw. zu seinen Werten zählt ist doch alles ertragbar und ok. Jeder hat seine eigenen Werte und lebt nach diesen. Wir sind halt nicht alle gleich.

    Sport wird nach Leistung und Ergebnissen bewertet und nicht nach Gesinnungen.

    Was Özil Beliebtheit angeht, da mein ich mich zu erinnern das der deutsche Fanclub ihn jährlich zum besten Spieler gewählt hat. Bin mir da aber nicht mehr so sicher.

    4
    • Der DFB ist einfach furchtbar inkonsequent. Was eben die Kausa Erdogan anging.
      Stellt euch mal vor der Neuer hätte ein Foto mit einem AFD Abgeordneten gemacht und gesgat „super das ihr da seid „ und so .
      Der wäre schneller zu Hause als er gucken kann
      Ekelhafte Doppelmoral

      17
  33. @Tanqueray:
    Mir ging’s dabei nicht einma um Kroos allein. Vor Kroos Leistung habe ich im allgemeinen großen Respekt. Mir ging es eher um die Kombination von den Dreien. Kroos und Özil sind sich zu ähnlich im Spielstil, zumindest in der Nationalmannschaft –
    wenige Läufe in die Tiefe, eher Passgeber von “hinten” (Özil aufgrund der Position halt nur etwas nach vorne verschoben). Ich finde so nimmt man sich spielerische Beweglichkeit, wie man heute wieder schön gesehen hat.
    Khedira wirkt noch immer wie ein typischer 6er und wirkte mit seiner “neuen” Rolle überfordert. Rudy hatte es gut gemacht, eben weil er sich mit Angeboten hat, was Kroos Spielstil eher entgegenkommen würde.
    Ich empfand Özil immer stark wenn er schnell nach vorne ging, ein 1vs.1 Duell gewann und dann oder direkt einen gefährlichen Pass in die Spitze spielen konnte. Das deutsche Spiel hat sich davon jedoch weit entfernt.

    Ich denke die drei haben durchaus einen Grund in der Nationalmannschaft zu sein. Nur aus taktischer Sicht alle 3 gleichzeitig auf dem Platz zu haben, ist meiner Meinung nach nur in sehr seltenen Fällen sinnvoll.
    Eventuell kannst du meinen kleinen Satz von oben so besser nachvollziehen.

    1
  34. 80 Mio Deutsche haben es schon vorher gewußt.
    Irgendwann endet die Ära einer ganzen Generation. Davon können andere Nationen ein Lied singen.

    Nun gilt es ein neues Team aufzubauen. Ob mit oder ohne Jogi wird nur er selber entscheiden.

    Wir haben geile Spiele sehen dürfen, mindestens immer HF. Aber am Ende gewinnt eben nicht immer Deutschland. Und das völlig zu Recht!

    9
  35. Meint ihr, dass sich England und Belgien morgen um Platz zwei streiten werden?
    Der dürfte für beide deutlich attraktiver sein, als der Gruppensieg.

    1
    • Man trifft ja auf den Sieger bzw. den Gruppenzweiten der Gruppe H. Davon sollten beide schlagbar sein auch wenn man Senegal nicht unterschätzen darf. Einen wirklichen Unterschied macht es dann erst im Viertelfinale. Der erste aus Gruppe G, sollte er sich im Achtelfinale durchsetzen, trifft dann nämlich auf den Sieger von Brasilien: Mexiko und der der Zweite auf den Sieger aus Schweden: Schweiz. Da klingt der Weg als Gruppenzweiter erstmal einfacher aber auf dem Weg zum Titel musst du eh jeden schlagen (*Phrasenschwein). Ich denke da macht es keinen so großen Unterschied. Und Brasilien in einem möglichen Viertelfinale traue ich Belgien und England allemal zu.

      1
  36. Man kann bei der Suche nach Gründen für das Ausscheiden der deutschen Mannschaft den Spielern natürlich Arroganz unterstellen und ihre satte Einstellung kritisieren. Auch eine Özil-Gündogan-Erdogan-Verschwörungstheorie lässt sich konstruieren. Den vor vier Jahren noch gehypten Löw kann man jetzt zur absoluten Trainer-Null degradieren, der am besten morgen schon geschasst werden muss. Die Spekulatius- und Orakel-Skala ist nach oben hin bekanntlich so offen wie es für fußballerische Volksweisheiten keine untere Grenze gibt.
    Aber: Wer im Vorfeld der WM sich mit dem Phänomen beschäftigt hat, dass drei der letzten vier Weltmeister in der Vorrunde ausschieden (Frankreich 2002, Italien 2010, Spanien 2014, nur Brasilien schleppte sich 2006 mühsam ins Viertelfinale) konnte gewarnt sein, dass bei der Verteidigung des Weltmeistertitels offenbar Faktoren wirken, die nur schwer zu kontrollieren sind. Und jetzt hat es eben Deutschland erwischt.
    Sicherlich würde eine genauere Analyse eine Reihe von Gründen liefern: mentale, spieltechnische, gruppendynamische, psychologische etc. Auf einen wichtigen, beim DFB aber wohl zu wenig beachteten Punkt hat der ehemalige schweizer Nationalspieler und WM-Teilnehmer 2010 Mario Eggimann kürzlich hingewiesen, der sich nach seiner Karriere intensiv mit sportpsychologischen Aspekten beschäftigt. Er warnte davor, ein unterbewusstes Gefühl von Sicherheit zu erzeugen. Der Wettkampfgedanke müsse intern hochgehalten werden. Damit meinte er, dass eine Mannschaft von ihrem vergangenen Weltmeisterruhm unbelastet bleiben müsse, sie eine Haltung entwickeln müsse, dass es auch für sie im Turnier wieder absolut bei Null losgehe. Die DFB-Marschrichtung für die Mannschaft, die WM als „Mission Titelverteidigung“ auszurufen, konterkariert Eggimanns Warnung aber total. Für die jungen Spieler wirkt sie mental belastend, weil ihnen die immense Vorgabe gemacht wird, dass wiederum nur der Titel zählt. Den „Weltmeistern“ in der Mannschaft legt sie fälschlicherweise eine Haltung nahe, etwas „verteidigen“ zu sollen, was gar nicht verteidigt werden kann. Denn der Weltmeistertitel muss im aktuellen Wettbewerb erst erkämpft werden.
    Nach meiner Beobachtung der Spiele der DFB- Mannschaft war dann auch mehr davon zu spüren, dass eher abwartend und auf einen imaginären Bonus des Weltmeisters vertrauend ein Status verteidigt werden sollte, als mit einer dominanten, offensiven Spielweise sich und den Gegnern die tatsächliche Überlegenheit zu beweisen. Und diese Problematik hat sich in schönster Ausprägung auch schon in den letzten Vorbereitungsspielen unmissverständlich gezeigt.
    Dass jetzt überall Erschrecken über das Ausscheiden herrscht, wundert mich. Denn mit der Spielweise, zu der die Mannschaft offensichtlich nur fähig war, hat man nichts anderes verdient.

    19
    • @Joan
      Stimme mit Dir da weitgehendst über ein.
      Das Frankreich, Italien und Spanien die WM darauf ebenfalls in der Vorrunde ausgeschieden sind kommt nicht von ungefähr. Die hatten auch alle “große Mannschaften”. Zwei Faktoren darf man dabei mMn ebenfalls nicht übersehen. Zum einen liegt zwischen dem Titel und dessen Nichtverteidigen halt eine Zeitspanne von 4 Jahren. Das ist im Sportlerleben eine halbe Ewigkeit. Zweitens sind Solche Mannschaften (meistens) nicht in der Lage ihr Spielsystem anzupassen. Was vier Jahre zuvor noch für den Triumph reichte ist vier Jahre später dann nicht mehr der Weisheit letzter Schluss.

      1
  37. Zunächst mal eines vorweg, Löw ist/war ein guter Bundestrainer – sonst wäre man nicht so erfolgreich gewesen in den letzten Jahren. Dafür hat er meinen Respekt und Wertschätzung!
    Er hat immer unpopuläre Maßnahmen bzw Kader Entscheidungen getroffen aber der Erfolg gab ihm einfach Recht , auch habe gesgat Özil Gündogan zu Hause lassen, Sané mit nehmen mehr Brandt etc blabla.
    Aber er ist der erfolgstrainer und hat jedes Recht so zu entscheiden. Es ist alles schon gesagt wurden zu der Leistung bei diesem Tunier, werde das nicht wiederholen.
    Mit geht es aber um folgendes.
    Der deutsche Fusball hat den letzten Schuss vor den Bug heute bekommen. Außer Bsyern in kein Team international konkurrenzfähig! Scheidet gegen – nix für Ungut- no names in der EL aus oder schafft nicht die Gruppenphase in der CL.
    Es wurde immer gesgat „ja aber unsere tolle Jugend Arbeit und die Nati gewinnen ja alles – im Gegensatz zu den Engländern blabla „

    Nun jetzt hat auch die Nati verkackt.
    Es muss sich was ändern im staate Dän…Deutschland

    6
    • VfLCorinthians

      Das Problem das wir in Deutschland habe ist das allgemein bei uns alles schöngeredet wird, über die Fehler wird hinweg gesehen, die Bundesliga soll einer der besten Ligen weltweit sein, wir haben die besten Jugendarbeit, etc

      Stimmt alles nicht!! Das Niveau in der Bundesliga in den letzten zwei Jahren war grauenhaft, unsere Jugend Ausbildung ist gut, aber wir haben bei weitem nicht so viele Talente mit Weltklasse-Pontential wie England, Frankreich, Belgien und Spanien. Ich sehe es nicht das ein deutscher Spieler in den nächsten Jahren um den Ballon kämpft, vielleicht höchstens Sané.
      Außerdem hatten wir seit über 10 Jahren Probleme auf bestimmte Positionen, wir haben keinen einzigen Außenverteidiger auf internationalem Top-Niveau, das gleiche gilt für den Sturm, da hat sich aber bis heute trotzdem nichts geändert.
      Henrichs kann Mal ein ganz großer werden, vielleicht Itter? Kimmich sehe ich nicht als Außenverteidiger, das mag in der grauenhaften Bundesliga klappen aber auf internationalem Niveau ist er taktisch zu unklug, zu langsam, seine Flankenquote ist miserabel (4/31 kamen an bei der WM an, in der CL waren es noch 17%).

      Ich sehe schwarz für den deutschen Fußball in den nächsten Jahren wenn jetzt nicht die richtigen Schlüssel gezogen werden, uns könnte das gleiche geschehen wie Spanien, Brasilien und Italien in den letzten Jahren.

      Löw hat ausgedient, genau das gleiche gilt für Khedira, Özil, Müller, Gomez ( nochmal: wie kommt auf die Idee heute noch auf Gomez bei einer WM zu setzen??? Das ist mehr als Lernresistenz!)

      2
  38. Hallöchen, Moin Moin,
    habe da nochmal eine wichtige Frage zum Tippspiel:

    Jetzt wo es auf die Play-Off’s zugeht…
    Der Tipp der kommenden Partien gilt immer nach 90 Minuten?
    Oder ist der Gesamt-Ergebnis-Tipp ausschlaggebend?
    Sprich ab den Play-Off’s kann man kein Unentschieden mehr tippen, bzw müsste bei vermutetem Elfmeterschießen ein 5:4 getippt werden?

    Danke für kompetente Hilfe!
    Grün Weisse Grüße

    P. S. Noch dreimal schlafen dann beginnt endlich die neue VfL – Saison
    :vfl:

    0
  39. TiMo, du bist echt ein schlechter Verlierer. Hack weiter rum erdogvan hier Erdogan da Verschwörungstheorie?? Einfach wahnsinnig das ganze.
    Frankreich, Italien und Spanien schieden nach ihren Weltmeistertiteln früh aus. Haben aber nicht so ein dummes Zeug erzählt.
    Deutschland 4 mal Weltmeister und man hat kein Stück RESPEKT gegenüber Nationalmanschaft.
    WM 78 haben wir ein Sieg errungen und bis heute sind das für uns HELDEN.
    Man muss lernen DANKBAR zu sein und nicht nur am nörgelnd seit stoltz auf dass was Deutschland wirtschaftlich und sportlich erreicht hat.

    2
    • Deutschland ist 1974 Weltmeister geworden oder meintest du eine andere Nationalmannschaft?

      5
    • Boah Nikk, woran mangelt es denn jetzt?
      Empathie oder Fußballwissen?
      Er kann nur Tunesien meinen, die damals das WM-Spiel gegen Mexiko gewannen und danach nie wieder eins….
      Bis heute zum 2:1 gegen Panama.
      Richtig, Moussa_Narry?

      0
    • Das wurde aus seinem Post nicht ganz klar wer denn nun gemeint ist.

      Und nein, dass Tunesien in den letzten 40 Jahren nur zwei WM-Spiele gewonnen hat wusste ich tatsächlich nicht. War weit vor meiner Zeit.

      1
  40. verschoben

    1
    • Du meinst als Backup?
      Ich denke, wir haben in der Ära Dzeko/ Grafite in der zweiten Reihe auch keine Granaten als Stürmer gehabt. Ich meine sogar, gar keinen echten Mittelstürmer.

      Außerdem ist das ja nur eine Option.

      0
  41. Bitte alles zum Tauschgeschäft unter den neuen Artikel posten.

    Vielen Dank:

    http://www.wolfs-blog.de/tauschgeschaeft-perfekt-ginczek-zum-vfl-wolfsburg-didavi-zum-vfb-stuttgart/

    0
  42. Das Ausscheiden war unvermeidlich!
    Jedesmal wenn der HSV absteigt scheidet Deutschland bei der WM in der Vorrunde aus!

    13
  43. Die WAZ im Netz (Der Westen) hat sich heute – ganz sicher ohne Wiederhall bei den engstirnigen Fans – mal um eine faktische Betrachtung der Leistung von Özil in seinem wohl letzten Spiel für die DFB-Auswahl bemüht.
    Ich zitiere:
    “Aber Mesut Özil ist nicht der Grund für das deutsche Vorrunden-Aus. Sportlich versagte er nicht. Beim 0:2 gegen Südkorea im letzten Gruppenspiel in Kasan kreierte er sieben Chancen, alle aus dem Spiel heraus. Keinem anderen Spieler ist das bisher in einem Turnierspiel in Russland gelungen. Doch Özils Vorlagen nutzten weder Timo Werner per Fuß, noch Mats Hummels per Kopf.”

    1
    • Genau gut erraten:-) und endlich nach 40 Jahren ein Sieg heute u man ist trotzdem stolz drauf.
      Deutschland 4 mal Weltmeister trotzdem am meckern. Man vergisst manschmal was man hat.

      0