Dienstag , März 19 2019
Home / News / Wölferadio – DER VfL-Podcast Vol. 3
podcast2

Wölferadio – DER VfL-Podcast Vol. 3

Gefühlte Niederlage gegen Köln, Pfiffe gegen die Mannschaft und Schalke 04 im möglicherweise vorentscheidenden Spiel um den Europacup vor der Brust und durch die Rückkehr von Julian Draxler hoch brisant – darüber spricht Lenny mit Sky-Kommentator Marcus Lindemann und den Schalke-Experten von RTL Aktuell, Mario Turic. Und natürlich kommen die Fans aus der Nordkurve zur aktuellen Lage zu Wort.
 

Download  
 

45 Kommentare

  1. Warum läuft es schlecht? Wie kann es besser laufen? Was muss man gegen Schalke besser machen?

    Neue Gedanken, alte Gedanken haben wir hier im Wölferadio gehört.

    Im Hinblick auf Schalke: Was denkt ihr, wie geht die Geschichte weiter? Spielen wir – wie so oft in der Vergangenheit – gegen einen vermeintlich stärkeren Gegner besser? Bekommen wir noch mal die Kurve, oder wie geht die Geschichte aus? Besonders wenn man bedenkt was für schwere Wochen vor dem VfL liegen mit schweren Spielen und guten Gegnern. Wird das noch mal was?

    0
    • Natürlich, das haben wir wohl alle festgestellt, fällt es dem VfL gegen mitspielende Gegner leichter sich Chancen rauszuarbeiten, Frankfurt hat aber deutlich gezeigt, dass das nicht ausreicht!

      Zusätzlicher Gedanke von mir: in Liga und Pokal Klatsche gegen die Bayern, zu Hause gegen Dortmund verloren, Auswärts gegen Gladbach abgeloost, knapper 2:1 Sieg gegen Leverkusen daheim, so viel zu der Legende, das wir gegen vermeintlich stärkere Gegner besser spielen, zumindest, was das Ergebnis angeht passt das überhaupt nicht!

      0
  2. Menschen Lenny, wo treibst du immer diese hochkarätigen Gäste auf? :top: Super.

    Es wird Zeit für ein Hallowach Erlebnis. Obwohl ich ja eigentlich für Hecking bin, fängt es bei einer erneuten Niederlage an ungemütlich zu werden. Der Ausfall von Gustavo und die zu erwartenden Pfiffen gegen Draxler werden die Sache nicht besser machen.

    Schwierig.

    0
  3. Wieder einmal Danke für die großartige Arbeit :vfl:

    Ich habe es zwar noch nicht zu Ende gehört aber es macht wieder richtig Spaß :) Gegen Schalke habe ich ein ungutes Gefühl. Wer soll die Tore machen? Ob Henrique schon im Kader stehen wird?

    0
  4. War sehr schön zu hören. Für die Frage nach den Torschützen: erstes Ziel wird, vermutlich, hinten zu null zu stehen.

    0
    • Genau, damit es mal wieder schief geht!
      Zu Null die absolute Stärke des VfL!
      Und dann kann man auch sehr erfolgreich die benötigten d r e i Punkte holen! Denn hinten erst einmal zu Null bedeutet automatisch drei Punkte, oder?

      0
  5. Sehr coole Sache auf jeden Fall.
    Dafür auf jeden Fall schon mal vielen Dank.

    Mal was anderes, war jemand gestern und/oder heute beim Training und kann schon ein bisschen was zu Bruno Henrique sagen?

    Oder folgt später noch ein Trainingsbericht?

    0
    • Von mir leider nicht. Es stand fest auf meinem Plan, musste es aber wegen Hatschi leider sausen lassen. Morgen will ich aber auf jeden Fall zum Training und werde berichten.

      0
    • @HuiBuh: gute Besserung!

      0
  6. Kompliment für den Podcast !!
    Wenn man selbst aus der Multimedia Branche kommt weiß man wie viel Arbeit darin steckt.

    Gute Gesprächspartner ausgewählt und gute Fragen gestellt.
    Macht einen professionellen Eindruck!

    0
  7. Super Aussage von dem Supporter Daniel!! 1945% Zustimmung

    0
  8. Das einzige was ich an der sportlichen Leitung aktuell kritisiere ist, dass immer wieder oder zumindest zu oft von der CL gesprochen wird. Das passt aktuell nicht und man sollte sich auf die spielerische Leistung konzentrieren als auf solche Ziele

    0
  9. Meiner Meinung nach hat Dieter Hecking auf Grund seiner Vergangenheit sehr wenig Kredit bei den Fans.

    Beleidigungen, so wurden seine Äußerungen über die Fans in seiner Vergangenheit vor dem VfL von den Fans des VfL ja aufgefasst, sitzen tief und Erinnerungen daran werden, immer wieder wenn es nicht läuft hochkommen.
    Liebe wird das nie werden zwischen Dieter Hecking und den Fans, die so denken.

    Ich kann mir vorstellen, dass das ein Grund dafür ist, warum er so früh so schlecht beurteilt wird.

    0
    • Obwohl ich den Grund für absolut lächerlich empfinde, gebe ich dir recht. Genau so wird das sein. Seit seinem ersten Tag hat Hecking einen schweren Stand in Wolfsburg.

      0
    • Hmm, kann natürlich sein, allerdings gilt das nicht für mich. Ich finde Hecking hat schon sehr viel Posititves für den VfL geleistet und ich mag seine Art eigentlich auch. Für mich ist er jetzt schon einer der prägenden Trainer der VfL-Geschichte. Ähnlich wie bei Allofs als Manager.
      Es ist ja so wie Hecking sagt. In den letzten 3 Spielen jedesmal ne Führung verspielt und nur einen Punkt geholt. Gegen Frankfürt hätte man in meinen Augen gewinnen MÜSSEN! Auch gegen Köln war locker mehr drin und gegen Stuttgart hatte man auch etwas Pech durch den Sahnetag von Didavi. Mit etwas Glück hätte man 7 Punkte aus den Spielen geholt, wir wären jetzt Platz 4 (?) und diese Diskussion um Hecking würde überhaupt nicht geführt werden.
      Ich bin der Meinung man sollte Hecking auf jedenfall bis zum Ende der Saison Zeit geben, falls man jetzt nicht 10 Spiele am Stück verliert, was ich nicht glaube. Absteigen werden wir nicht. EL ist noch drin und CL wird schwierig aber ist immernoch machbar. Ich sehe momentan einfach keinen Trainer, der uns schlagartig so sehr verbessert? Der einzige der mir einfällt wäre Favre, welcher sehr von seinen taktischen Qualitäten lebt. Das braucht Zeit. Zweifel da sehr dran, dass er uns in Anbetracht der Kürze der Zeit und den englischen Wochen wirklich weiterhilft.
      Ich denke die Spieler für sich genommen haben erstmal noch genug Steigerungspotential. Da muss trainerunabhängig jetzt erstmal mehr kommen, das steht für mich außer Frage.
      Man kann natürlich jetzt sagen, dass es bei Gladbach auch funktioniert hat. Kann man so sehen, nur der Schubert-Effekt war für mich schon irgendwie eine glückliche Fügung. Und jetzt verpufft der Effekt so langsam und man kann sich evtl. bald nen neuen Trainer suchen, der wieder anders spielen lässt. Ob das mittelfristig so positiv ist? Wir werden sehen.

      Am Sa gilt es zu punkten. Mir wirklich egal wie wir das schaffen und wenn der Schiri uns 3 Fehlentscheidungselfer zuspricht.

      0
    • Es ist halt wie immer, mach einen Fehler und die Menschen werden das nie vergessen, aber mache 100 Sachen richtig und den Menschen interessiert es nicht.

      0
  10. Das „Gesetz der Serie“ spricht in mehrfacher Hinsicht dafür, sich Samstag auf eine Niederlage gegen Schalke einzustellen. Erst drei von 19 Begegnungen konnten auf Schalke gewonnen werden. Die Abschlussschwäche und die Verfassung der Mannschaft insgesamt geben keinerlei Anlass, gerade jetzt auf den vierten Sieg zu hoffen. Verletzungen und der umgehende Grippevirus sprechen ebenfalls nicht dafür, dass der VfL ausgerechnet auf Schalke wie Phönix aus der Asche aufsteigt.
    Pressekonferenzen sind nicht gerade geeignet, nach aufschlussreichen Signalen des Trainers zu forschen. Aber wenn man Heckings Aussagen interpretieren will, kann man ihnen mehr Hoffnung als Erwartung entnehmen. Die Konjunktive und auf Möglichkeiten verweisende Worte wie „kann“ und „vielleicht“ dominieren. Eine kämpferische Einstellung lebt er der Mannschaft nicht gerade vor.
    Aber was soll er auch sagen? Er hat keine andere Mannschaft als die von der Vorwoche zur Verfügung.
    Verfolgt man noch Allofs Kicker-Interview vom Vortag, dann sieht die sportliche Leitung natürlich, dass das Minimalziel Platz 4 gefährdet ist und die Unzufriedenheit und der Druck wachsen. Aber auch er setzt auf das Prinzip Hoffnung, nämlich dass die Chancenverwertung besser wird und seine Neuerwerbungen die in sie gesetzten Erwartungen bald erfüllen. „Viele Fehler“ könne man sich nicht mehr erlauben.
    Ich wäre zufrieden, wenn nach den Ergebnissen am Samstag der Abstand auf Platz 4 gehalten würde. Das nächste Heimspiel gegen Ingolstadt hat für mich eine wegweisendere Bedeutung.

    0
  11. Gegen Schalke gehe ich von einer Niederlage aus.
    Gegen deren Offensive werden wir ordentlich Probleme bekommen.

    Interessant wird es sein, wie Hecking aufstellt/wechselt, wenn wirklich alle fraglichen Spieler ausfallen sollten.
    Dann gehe ich übrigens davon aus, dass Bruno Henrique im Kader stehen wird.

    0
  12. Zum Wölferadio: eine tolle Sache! Höre ich immer wieder gerne. Hört sich sehr professionell und fachlich (auch was die Gäste angeht) an. :top:

    Zum Spiel gegen Gelsenkirchen: Mein Optimismus hat sich nach letzten Spielen aufgebraucht. Ich vermute, dass wir in Schalke deutlich verlieren. :yoda:

    Was müssen wir machen? Konzentriert und mutig spielen!

    Viel Glück im Spiel!

    0
  13. Ich suche immer noch die 50% die von Marcel Reif als Kommentator begeistert sind, ich kenne bisher nicht eine Person…

    0
    • Wie kommst du denn auf die 50%?

      Ich muss zugeben, dass ich auch keinen kenne.

      0
    • Das mussten sie doch sagen! Noch arbeitet Lindemann ja mit ihm zusammen. Er kann ja schlecht sagen das er ihn gut findet aber jeder sonst scheiße.

      0
    • Ich hab mal in meinem Umfeld gezählt: 100% finden ihn zum Kotzen.

      0
  14. OT: heute las man in der LVZ “das Gerücht”, dass Pep letzten Sommer daran mit gewirkt haben soll, dass KDB nicht zu den Bayern kommt, sondern zu ManCity – wissend, dass er dann in den Genuss von KDB kommen würde.
    Wenn an sowas auch nur ein Fünkchen Wahrheit wäre, dann könnte sich der FC Bayern zu diesem tollen Trainer wirklich gratulieren.

    0
    • @diego, die selbe Vermutung hatte ich auch, als ich im kicker las, dass Guardiola angeblich schon Anfang letzten Jahres bei Mancity zugesagt haben sollte.
      Die menschliche Komponente des Herrn G ist für mich schon immer zweifelhaft gewesen.

      0
  15. Ich finde das Wölferadio echt klasse. Das kann man sich richtig gut geben. Ich hoffe das es noch viele weitere Folgen geben wird. Respekt Lenny :top:

    0
  16. Puh, also wenn man sich anschaut wer eventuell auf Schalke fehlen wird bzw. wahrscheinlich nicht bei 100% sein wird, dann kann einem schon etwas flau im Magen werden. Wenn keine klare Leistungssteigerung kommen sollte, rechne ich ehrlich gesagt mit einer ordentlichen Klatsche und die CL-Träume für diese Saison sollten damit wahrscheinlich begraben sein.

    Ich schätze mal gegen Schalke könnte es schon ein entscheidendes Spiel werden, was jedenfalls die CL-angeht. Mit einer Niederlage wird man wohl schon 3 Spiele Rückstand auf Platz 4 haben. Mit unserer jetzigen Form eigentlich kaum noch machbar. Ich hoffe, dass wir das Ding irgendwie mit Glück und Dusel über die Bühne bringen und jedenfalls nicht verlieren. Bin eigentlich nicht der große Pessimist, aber aufgrund der unterirdischen Leistung im letzten Spiel, den zahlreichen Formkrisen und der jetzigen Personallage sehe ich relativ schwarz für das kommende Spiel.

    Ich würde definitiv Bendtner von Anfang an bringen. Bei unserem derzeitigen Spielsystem bringt ein Schürrle relativ wenig in der Zentrale. Insgesamt bin ich der Meinung, dass der Trainer relativ wenig machen kann, wenn die Spieler halt das Tor nicht treffen können, allerdings finde ich es insgesamt schon bedenklich, dass man sein Spielsystem nach einem halben Jahr immernoch nicht halbwegs an das neue Spielermaterial anpassen konnte. Von einer Entlassung zum jetzigen Zeitpunkt halte ich allerdings gar nichts. Sehe jetzt keinen Trainer, der uns schlagartig wieder auf CL-Kurs bringen würde.

    Weiß man eigentlich ob Arnold wieder dabei sein wird am Samstag?

    0
  17. Sehr angenehmer Zeitgenosse, dieser Marcus Lindemann. Dem kann man gut zuhören. Als Kommentator ist er mir nie so besonders aufgefallen.

    Die Sache mit Marcel Reif ist natürlich Quatsch. Aber es ist verständlich, dass er so reden MUSS. :top:

    0
  18. Hecking hat sicherlich recht in seinen Aussagen, auch darin dass er markiert was sein kann und nicht sein muss. Druck auf Spieler aufzubauen hilft ja nicht. Wenn dann dazu einige Kranke Spieler ausfallen, wird es natürlich noch schwieriger. Aber sicherlich: Punkte sind möglich.

    Über die Trainerdiskussion hat ja Wolf 01 korrekt darauf hingewiesen, dass man auch einen Ersatz haben muss, falls man unzufrieden ist mit einem Trainer. Bei Gladbach und Stuttgart hat man den Co-Trainer reingesetzt, so wie in Mainz letztes Jahr. Ging relativ gut aber ich weiss nicht ob diese Lösung im Moment bei VfL erfolgreich wäre. Von den Erfahrenen und Entlassenen ist ja Favre sicherlich nicht zu haben so kurz nach seinem Rücktritt, Labbadia und Stevens schon besetzt. Also bleibt wohl Hecking wenn nicht alles sich nochmal verschlimmert.

    Ein gutes Gefühl habe ich aber nicht vor der Aufgabe am Samstag, sondern nur die Hoffnung dass man sich zu einem Unentschieden irgendwie tricksen kann.

    0
  19. Also ich teile die Angst vor einer Niederlage nicht. Schalke hat ähnliche Probleme wie wir, ist zudem diese Saison nicht besonders heimstark. Ich glaube, dass uns die Spielweise von Schalke sehr entgegenkommen wird und wir deutlich besser aussehen werden als z.B. gegen Köln.
    Ich bin optimistisch und denke dass wir morgen mind. einen Punkt mitnehmen werden, glaube aber sogar an einen Sieg auf Schalke.
    Also Leute nicht so pessimistisch sein, sondern morgen unseren Wölfen die Daumen drücken.
    By the way, einen Trainerwechsel halte ich für sehr aktionistisch und überhaupt nicht angebracht. Wir wollten doch alle wieder mehr Kontinuität im Verein und jetzt wenn der Wind usn mal ein bißchen ins Gesicht bläst, gleich den Trainer wechseln ist doch Quatsch. Wir kommen da gemeinsam mit Hecking und Allofs wieder raus. Zudem war in den letzten Jahren die Rückrunde bei uns immer die bessere Halbserie, also auf geht Wölfe kämpfen und siegen. :vfl: :vfl: :vfl:

    0
    • Ist schon schwierig dieser Tage optimistisch zu bleiben. Ich gebe zu, ich gehöre eher zu denjenigen die in dieser Zeit der Krise eigentlich sehr entspannt sind da ich auch denke, dass es in nächster Zeit besser werden wird. Aber für morgen habe ich die Befürchtung, dass es mit den bisherigen Leistungen eher nicht für einen Punktgewinn reicht. Schalke ist bei weitem keine Übermannschaft, dennoch schöpfen sie ihr Potenzial schon zu einer höheren Wahrscheinlichkeit aus, als dass unsere Mannschaft dies tut. Vor allem offensiv scheint ihr Spiel etwas besser zusammen zu passen als das bei uns der Fall ist. Bei einigen Spielern von uns gibt es noch Fragezeichen, gut möglich dass ein paar wenige Umstellungen frischen Wind bringen können, daran glaube ich aber ehrlich gesagt nicht. Mag schon sein, dass die Spielweise von Schalke uns mehr liegt und Hecking hat bereits angedeutet, erstmal abwartend zu reagieren und möglicherweise auf Konter zu warten. Schön und gut, aber Konterspiel ist bei uns in dieser Saison eher nicht existent. Auch ein Blick auf die Historie verheißt nichts gutes, seit fünf Spielen warten wir auf einen Punktgewinn auf Schalke. Will hier nicht alles schwarzsehen, aber die Vorzeichen für dieses Spiel sind sehr eindeutig. Zum Glück ist es immer noch Fußball und es passieren eine Menge unerwartete Dinge, vielleicht sogar ein Sieg unserer Wölfe auf Schalke, wünschen würde ich es mir!

      0
  20. Wenn ich sehe, wie Spieler wie Leroy Sané, Kingsley Coman, Douglas Costa und auch der unvergessen bleibende Junior Malanda in das Wasser geworfen wurden und sich in kurzer Zeit und mit großem Selbstvertrauen freigeschwommen haben, möchte ich einen ähnlichen Testosteron-Schub auch Bruno Henrique wünschen.
    Und jetzt, da der VfL dank spezieller Managementführung und hohem Krankenstand kaderseitig noch mehr limitiert scheint, als er es so schon ist, kann Bruno Henrique vielleicht sogar mit zu Schalke fahren? Ich bin, wenn ich ihn sehe, immer geneigt zu sagen: Nur zu, hab’ Mut, Junge, die Mami schaut zu, und alle haben Dich lieb. Von Ismail Azzaoui und den anderen Verliehenen redet schon keiner mehr.
    Trotzdem ich dazu recht oft Veranlassung habe, schüttele ich schon gar nicht mehr mit dem Kopf. Das wird mir bei der Vielzahl ungewöhnlicher Vorgänge in WOB langsam zu anstrengend.

    0
  21. http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1602/Artikel/wolfsburg-krise-rueckkehr-hecking-draxler-schalke.html

    Ein Spox-Artikel, der mMn die Probleme vor allem im Vergleich zur letzten Saison gut ausführt:

    0
    • Der Bericht fast wirklich vieles gut zusammen.
      “Spannend” finde ich die Aussage das die Wölfe, da nicht in der Favoritenrolle auf etwas mehr Platz in Spiel hoffen um besser zur Entfaltung zu kommen .

      Breitenreiter wird aber genau das ebenfalls analysiert haben. Einfach die Räume eng machen, frühes und aggressives Gegenpressing und schon geht bei den Wölfen nichts mehr – der Rest kommt dann von allein.

      Wenn die Schalker halbwegs diszipliniert spielen und nicht (hoffen wir’s) mit sich selbst beschäftigt sind sehe ich leider keinen Grund warum wir nicht verlieren sollten.

      Aber “Totgesagte” leben ja bekanntlich länger.

      0
  22. News vom Abschlusstraining: Draxler ist dabei. Träsch und Schürrle fehlen.

    0
  23. Wieder sehr gelungen und mit interessanten Interviews.

    Vielen Dank dafür.

    0