Donnerstag , April 25 2019
Home / News / Wölferadio Frage der Woche: Wirtschaftlich vernünftig oder am falschen Ende gespart?
woelferadiofrage

Wölferadio Frage der Woche: Wirtschaftlich vernünftig oder am falschen Ende gespart?

Die Transferperiode beim VfL Wolfsburg verläuft auch kurz vor Ende auf Zu- und Abgangsseite sehr ruhig. Immer wieder wird von Vereinsseite betont, dass man – im Gegensatz zu früheren Zeiten – wirtschaftlich mit Augenmaß und vernünftig agieren will. Gleichzeitig gibt es Ausfälle insbesondere in der Offensive und zwei Auftaktniederlagen, die ein Nachlegen auf dem Transfermarkt durchaus rechtfertigen könnten. Die Wölferadio Frage der Woche lautet:

Handelt der VfL Wolfsburg wirtschaftlich vernünftig, weil man nicht mehr mit Geld um sich wirft oder wird am falschen Ende gespart, wenn man die gute Hinrunde versilbern möchte?

Schreibt eure Meinung oder schickt eine WhatsApp-Sprachnachricht an die Wölferadio Hotline 0157 89070123 und landet bei Lenny in der Show.

28 Kommentare

  1. Eine Anmerkung zum Pokalspiel in Leipzig, bisher wurden wohl sehr wenige Karten verkauft weshalb man schon ab 5€(Kinder) bzw 7,50€ Studenten und 10€ vollzahler Karten offiziell bei RB bestellen kann.
    Es gibt auch eine Aktion über VW (Beide Vereine werden von VW gesponsert) wo man 50% auf Karten bekommt weshalb auch die Preise zustande kommen.
    Wichtig ist, das hat wohl mit uns nichts zu tun , auch beim letzten Heinspiel im Pokal der Leipziger war der Absatz sehr gering.
    Soll kein RB Bashing sein, wir hätten an nem 6.Feb Mittwoch 18:30 auch arge Probleme Karten zu verkaufen.
    Wer hin will/ kann kommt also günstig an Karten

    0
    • Der Gästeblock sieht aber bisher auch alles andere als voll aus. Dürfte also kein sehr stimmungsvolles Spiel werden. Aber das ist RB gegen uns ja nie! :lach:

      0
    • Ne Pokalsaison ohne Heimspiel ist doch doof. Hilft nix, muss sich unsere Mannschaft mal anstrengen und weiter kommen.

      Dienstag Abend ist auch ne Bekloppte Zeit, mit dem unsicheren Ende (zeitig) ist ne Zugfahrt ein Lottospiel und mit dem Auto, ja okay wäre möglich aber nicht dasselbe.

      1
    • Wir spielen am Mittwoch Abend 18:30 Uhr. Die Aussage bzgl. unsicherem Ende ect. bliebe aber dennoch ;)

      0
  2. Für mich ist es am falschen Ende sparen. Zu Beginn der Saison hieß es, dass der Kaderumbau mehrere Transferperioden brauchen wird. Zur Winterpause standen wir wider Erwarten sogar auf Platz 5. dass wir diesen Platz nicht zum Ende der Saison erreichen können/ müssen nach den schlechten Saisons ist für mich klar. Solider 10, 11 oder 12 (besser immer gerne) könnte ich gut mit leben, aber ich möchte auf gar keinen Fall so um den 15. Platz rumschlittern, mit der Gefahr, doch noch auf dem 16. zu landen.

    Aber jetzt Stillstand, zumal einige Spieler verletzt sind und es in der Mannschaft auf verschiedenen Positionen noch nicht rund läuft, halte ich für ganz falsch.

    Wirtschaftlich handeln finde ich richtig und wichtig, aber eigentlich steht ja fest, dass etwas passieren muss (Planung über mehrere Transferperioden). Es geht mir nicht darum, jetzt zu klotzen, damit man EL oder gar meint CL wäre möglich. Aber sinnvolle, punktuelle Verstärkungen sollten unbedingt gemacht werden.

    Unsere Offensive ist ohne Mehmedi und Ginczek zu schwach. Camacho und Guilavogui fehlen auch unserem Spiel. Und William hat jetzt leider keinen Ernsthaften Konkurrenten. Ich weiss nicht, ob Davide Itter da für nächste Saison eingeplant ist und deshalb auf der Position nichts verändert wird.

    Aber im Moment bekommen wir sie hinten und machen Vorne nichts rein, keine gute Kombi. Ich glaube wir gewinnen jetzt auch nicht gegen Hertha und dann wird es schon wieder schwer. Ich mache mir leider große Sorgen, dass wir immer weiter durchgereicht werden und es wieder keine entspannte Saison wird.

    Es macht für mich kaum Sinn, jetzt bis zum Sommer zu warten und zu riskieren diese Saison herzuschenken. Voraussetzung ist natürlich für mich, was geht überhaupt (keine Panikkäufe, davon haben wir dann auch nichts). Aber wenn was möglich ist, sollte es auch jetzt passieren.

    9
    • Bin auch der Meinung, Stillstand bedeutet meistens Rückschritt.

      5
    • Sehr gut von dir die Lage analysiert. Besonders die Aussage: Hinten sehr anfällig und vorne ungefährlich. Man muss immer davon ausgehen, dass es zu verletzungsbedingten Ausfällen kommt.
      Die qualifizierte Spielerdecke beim VfL ist zu dünn und muss verstärkt werden. Aber leider geschieht nichts. Hoffentlich nicht wieder eine sorgenvolle Saison.

      3
  3. Osimhen steht wohl kurz vor einem Transfer zum AC Mailand. Quelle: Tranfermarkt.de

    Für ihn würde mich ein solcher Durchbruch freuen, aber wir könnten den Transfer (vielleicht auch den von Dimata) noch bereuen.

    2
    • Tu ich schon, Osimhen hätte ich gerne wieder bei uns gesehen. Aber wie geht das? Eigentlich ist er doch nur vom VfL ausgeliehen? Wurde die Kaufoption gezogen, nur um ihn teuer zu verkaufen?

      2
    • Bei Milan wird er wieder das gleiche Problem haben wie bei uns. Ich sehe in ihn einfach keinen guten Spieler für eine Top 5 Liga. Er kann es noch werden ist es aber noch lange nicht. Ihm hätte es gut getan wenn er länger in Belgien bleiben würde.

      0
  4. Für mich liegt hier die Wahrheit in der Mitte.
    Frei nach dem Motto: Wer Gutes will und Böses schafft oder eben umgekehrt.
    Finanzierbarkeit, Notwendigkeit etc.

    Klar ist nur, wir benötigen, nicht nur, aber gerade wegen der aktuellen verletzungsbedingten Situation Verstärkung. Sicher ist, dass der Markt im Winter ein anderer ist.
    Die Frage ist nun: Will keiner kommen, der bezahlbar wäre, den man evtl. leihen könnte oder ist man schon fix für Sachen im Sommer und hofft nun noch eine Halbserie durchzukommen ?

    Ich meine, nochmal alles bündeln und versuchen zuzuschlagen.
    Im Sturm, auf der Acht (spieltaktisch versiert), RV Konkurrenz, sowie evtl. sogar ein Allrounder in der Zentrale (6er/8er) (!)

    3
  5. Tja…. ein vernünftiger RV würde schon helfen. In der aktuellen Form würde William von einem durchschnittlichen Zweitligaverteidiger verdrängt werden. Nützt ja nichts wenn die meisten Fans das sehen. Ansonsten wäre Sandro Wagnet als Ginni-Ersatz brauchbar. Der kennt die Liga und ist unangenehm zu spielen. Gleiches gilt für Mascarell im DZM. Dann müssten aber zwei heilige Kühe von Bruno geschlachtet werden.

    1
    • Sandro Wagner hat uns letzte Saison mehr oder weniger den Abstieg gewünscht, daher nein danke.

      14
    • Sollte Sandro Wagner je zu uns wechseln, stelle ich sämtliche meiner Aktivitäten ein… :yoda:

      7
    • Er muss uns doch nicht mögen. Steht doch jedem frei.

      0
    • Nö muss er nicht, aber wir ihn ja auch nicht. Und erst recht nicht 5 Millionen oder mehr an Gehalt bezahlen.

      5
    • @Lenny

      Warum hast du die nicht eingestellt, als Hecking kam?

      2
    • Mit Hecking Aussagen im Doppelpass hatten wohl eher nur diejenigen ein Problem, die von Haus aus unter Minderwertigkeitskomplexen oder Verfolgungswahn leiden und zudem ein Problem mit der Realität haben. Selbstverständlich war das Umfeld in Nürnberg damals ganz anders als im beschaulichen Wolfsburg.

      5
    • Woher rühren die starken Worte, Schalentier? Mich persönlich hat das damals nicht die Bohne interessiert. Genauso würde ich auch Sandro Wagner (gleichwohl ein Unsympath) akzeptieren, wenn er uns in die Euro League schießt. Der ist doch aber ohnehin kein Thema. Zumal er sportlich nicht passt. Wenn sich Weghorst statt Ginczek längerfristig verletzt hätte, könnte man über Wagner diskutieren.

      1
    • Sofern dieser nicht nach China wechseln würde… :lach:

      2
    • I-wo starke Worte, ich wiederhole nur das, was ich auch seinerzeit bei Heckings Vorstellung geschrieben habe. Ohnehin muss man ihm heute attestieren, dass er Wolfsburg und die Region als VfL-Trainer stets absolut positiv nach außen vertreten hat. Diesbezüglich kann man ihm nichts vorwerfen. Als er damals Wolfsburg als Gegenbeispiel für das “so emotionale” Nürnberg angeführt hat, wollte zuvor eine Randgruppe aus Nürnberger Deppen die Mannschaft am Bus stellen nach einer Niederlage in Schalke. Also da bin ich gern der Gegenentwurf.

      0
    • @Hammerhai da gibt es für mich massive Unterschiede zwischen Hecking und Wagner insbesondere im intellektuellen Bereich. Die Situationen sind auch nicht vergleichbar. Sandro Wagner ist für mich der Inbegriff des Fußballers, den ich hier in Wolfsburg nicht sehen will: arrogant, leistungsschwach, ohne Identifikation, unreflektiert und kognitiv unsicher…

      7
    • “kognitiv unsicher” … :top:

      6
    • Ich wusste, dass dir das gefällt ;)

      1
    • @Lenny Nero

      Von mir gibt es für “kognitiv unsicher” auch die volle Punktzahl. Schöner kannst Du einem nicht sagen das er Schwachkopf ist. ;)

      0
  6. Kann doch jetzt echt nicht sein, dass wir uns unserem Schicksal ergeben.

    DFB -> VW -> VfL wieder stark machen… nicht? :(

    0
  7. Bruma wird wohl noch Wechseln!

    0
  8. Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen – für mich bedeutet es auch das man am falschen ende spart.

    Der Grund dafür ist folgender: Es ist nicht so unmöglich EL oder (mit ein bisschen Glück und Rückenwind) CL zu spielen. Eine europäische Teilnahme (besonders CL) würde ja ebenfalls Einkünfte generieren. Zum anderen wären wir dann für Spieler “aus dem oberen Regal” wieder attraktiver. Da wir (eigentlich) nicht zu den Clubs gehören deren primäres Ziel es ist die Liga zu halten kann unser Ziel nur “Europa” lauten.

    Vor der Saison hätte ich gesagt das ein einstelliger Platz i.O. ist. Wenn man aber mit Glück, Können, schwäche der anderen ect. aber schon mal bis auf Platz 5 hochgespühlt wurde muss man seine Ziele anpassen und nicht stur seinen “5 Jahres Plan” abarbeiten.

    2