Mittwoch , Oktober 23 2019
Home / Konkurrenz / Düsseldorf / Wolfsburg gegen Düsseldorf ohne Brooks?
John-Anthony-Brooks

Wolfsburg gegen Düsseldorf ohne Brooks?

Der VfL Wolfsburg bangt vor dem nächsten Auswärtsspiel gegen Fortuna Düsseldorf um John Anthony Brooks. Wolfsburgs Innenverteidiger war von der Länderspielreise mit muskulären Problemen heimgekehrt. Am Dienstag musste er mit dem Training pausieren. Ob es für einen Einsatz reicht, ist noch fraglich. Für Brooks steht Marcel Tisserand bereit, der in dieser Saison bislang noch nicht zum Einsatz gekommen ist.

Auch Jerome Roussillion und Josuha Guilavogui sind angschlagen. Beide Spieler leiden unter Magenproblemen und müssen aktuell ebenfalls pausieren. Ihr Einsatz am Freitag dürfte allerdings nicht gefährdet sein.

Nach dem guten Start in die neue Saison mit zwei Siegen und einem Unentschieden möchte der VfL Wolfsburg den nächsten Dreier nachlegen. Fortuna Düsseldorf war mit einem Sieg gegen Werder Bremen in die neue Saison gestartet. Anschließend folgten zwei Niederlagen – gegen Bayer Leverkusen (1:3) und gegen Eintracht Frankfurt (1:2).

Torhüter Casteels fällt aus

Während hinter dem Einsatz von Abwehrspieler John Anthony Brooks noch ein Fragezeichen steht, ist der Ausfall von Torhüter Koen Casteels gewiss. Wolfsburgs Nummer 1 hatte sich in der Partie gegen den SC Paderborn kurz vor Schluss verletzt. Casteels erlitt einen Haarriss im Wadenbein und wird dem VfL Wolfsburg mehrere Wochen fehlen.

Wie schon zum Ende der vergangenen Saison wird Pavao Pervan Casteels vertreten. Pervan hatte seine Sache im Saisonentspurt sehr gut gemacht und ist auch jetzt wieder bereit seinen Teamkammeraden zu vertreten: “Die Freude ist genauso groß wie damals. Ich genieße es einfach. Und es gibt wirklich Schlimmeres, als an einem Freitagabend vor 50.000 Zuschauern zu spielen” (Sportbuzzer)

Umfrage: Wie geht das Spiel aus?

 
 

52 Kommentare

  1. Hat eigentlich einer mitbekommen, dass wir mit nem Sieg am Freitag Tabellenführer werden könnten?!

    Das wäre ein Herrliches Bild

    7
    • Stimmt und ich hätte ein Déjà-vu nachdem ich letztes Jahr schon in Leverkusen war und es dieses mal auch in Düsseldorf zum Spiel schaffe.

      Und ich hab mit meinem CEO gewettet. Wir müssen also gewinnen! :D

      1
    • Gabs letztes Jahr schon :vfl:

      0
  2. Soweit ich das mitbekommen habe hat Brooks kein Spiel für die USA gemacht. Er wurde im ersten Spiel nicht eingesetzt und ist vor dem zweiten Spiel abgereist. Schon mal positiv, das man ihn nicht verheizt hat. Im besten Fall handelt es sich hier nur um eine Vorsichtsmaßnahme. Ansonsten, sollte er ausfallen, glaube ich auch an Tisserand als Ersatz. Im Training sind auch Edwards und Siersleben dabei gewesen. Und Bruma ist ja auch noch da…

    2
  3. Hi, ich hatte die Frage bereits vor ein paar Tagen gestellt. Kann mir jemand sagen, wie viele Gästekarten bereits verkauft worden sind? Hoffe doch mal auf einen vollen Block, da ich denke, dass einige Fans so ein Freitag Abend Spiel mit einem Wochenend Tripp in Düsseldorf verbinden werden.

    1
    • Wie viele genau wird manchmal auf der PK mit Olli und Barbara erwähnt.

      Aber auf einen vollen Block würde ich nicht hoffen ,denn
      – wir sind der VfL Wolfsburg :ironie:
      – laut Webseite “ausreichend Steh und Sitzplätze an der Tageskasse
      – Das Stadion ist relativ groß-> großer Gästeblock
      – Düsseldorf und der VFL sind “uninteressant” :ironie:
      -man kann bei den ganzen Spielen (BL, 3xEL, Pokal) ja nicht alles mitmachen :ironie:

      2
    • Apropos PK: Müsste die nicht eigentlich heute sein? Wir spielen ja schon am Freitag.

      5
    • Und – völlig ohne Ironie – es gibt unter den VfL – Fans viele, die arbeiten und Freitags nicht schon um 12.00 Uhr Feierabend haben!

      Und warum sollten die alle für dieses Spiel einen Tag Urlaub nehmen?

      3
  4. Weiß hier irgendein “Insider”, ob der VfL in den Euroleague-Heimspielen Bier ausschenken wird?
    Ich vermute es sehr stark, aber wer weiß…

    1
  5. Laut Sportbuzzer droht nunmehr auch der Ausfall von Guilavogui :heul:

    0
    • Das wäre schon mehr als schlecht.

      Hoffentlich sehen wir Bruma nicht in der Startelf, allerdings wird das schon recht wahrscheinlich sein, wenn Brooks und Guilavogui ausfallen sollten.

      0
    • Ist schon interessant, da droht dem VfL der Ausfall von 2/3 seines Abwehrverbundes und hier geht es vornehmlich um das Bier in der EL…(und dann unter dem Beitrag “Düsseldorf”)…Na ja… :rolleyes:

      0
    • Ich denke, dass eher Brooks als Gui ausfällt.

      Notfalls muss Gui mit Pampers spielen, so wie es Labbadia damals bei Knoche “vorgeschlagen” hatte.

      https://www.t-online.de/region/id_85337796/labbadia-notfalls-windeln-fuer-magenkranken-knoche.html

      0
    • Die WAZ meint, dass Glasner nicht an der Dreierkette festhalten können wird. Also in der Vorbereitung hat Bruma mehrmals zentral gespielt – und hat das solide gemacht. Und auf der linken Seite hatte man sogar Gerhardt getestet und zumindest als Notnagel für tauglich befunden. Wobei das kein Thema werden sollte, denn Tisserand und Bruma stehen ja bereit. Keine Ahnung, wie weit man auch Siersleben und Edwards sieht. Für das eine Spiel würde man sicherlich eine Lösung finden, ohne prompt das System umstellen zu müssen…

      2
    • Ich fand Bruma in der Vorbereitung sogar stärker, weil sicherer als IV, im Vergleich zu Gui. Dazu Gerhardt oder Tisserand für Brooks, beides schon getestet, sollte auch besser sein, als gleich das System umzustellen.

      2
    • Frage mich warum eine Umstellung der Grundordnung schlecht sein soll, viele Teams agieren taktisch variabel. Aber ja, ich glaube auch, das Glasner eher 1:1 ersetzt, Gerhardt für Schlager und Bruma und Tisserand, sollten Josh und Brooks fehlen.

      3
    • Warum sollte er die Grundordnung auch ändern?

      Dafür sind eben diese Spieler auch da, um auf den entsprechenden Positionen einzuspringen und es wurde in der Vorbereitung logischerweise auch getestet.

      Selbst wenn die Grundordnung auf dem Papier vielleicht anders aussieht, so ist der Übergang der verschiedenen Systeme eh fließend.
      Man kann sehr leicht zwischen einem 4-3-3, 3-5-2 oder was auch immer wechseln.
      Es müssen nur alle Spieler gleichzeitig tun, ansonsten bietet man natürlich Lücken an

      3
    • Ist ja ok, das ist eben der konservative Weg mit wenig Risiko.

      Übrigens hat Glasner im Training auf Viererkette umgestellt, nur zur Info.

      3
    • Ich glaube, dass wir noch recht weit davon entfernt sind, variabel zwischen mehreren Systemen wechseln zu können. Aber das muss natürlich mittelfristig das Ziel sein. Ich erwarte, dass wir in der Hinrunde weitgehend an einem System festhalten werden. Sollte das erfolgreich verlaufen, könnte man in der Rückrundenvorbereitung an neuen Variationen verstärkt arbeiten. Aber darauf wird sicher jetzt, d.h. nach drei durchschnittlich guten Spielen zu Saisonbeginn, noch nicht der Fokus in der täglichen Trainingsarbeit liegen. Es läuft ja noch längst nicht perfekt mit der neuen Spielweise. Und in dieser Findungsphase stellst du normalerweise nicht um.

      3
    • Nachtrag: Was wildes Umstellen und Aktionismus mit einer Mannschaft machen kann, konnten wir übrigens recht gut während der kurzen Amtszeit von Ismael erleben…

      2
    • Ich finde diesen Weg aber auch okay, da wir meiner Meinung nach noch nicht sooooooooo gefestigt sind und gestärkt sind, um den riskanten Weg zu gehen. Das Geschäft Fußball ist schnelllebig und was bei einer Systemumstellung bzw. bei der “geänderten” Art unserer Spielweise anfangs wichtig ist, um diese Art zu stärken, sind Ergebisse. Denn nur so kommt immer mehr das Vetrauen in Glasner und auch in die eigene Spielweise.

      Daher finde ich den Weg mit geringerem Risiko auch okay. Ebenso war dieses auch bei Labbadia der Fall. Anfangs ist das wichtigste, dass man Erfolgserlebnisse bekommt und sich festigt. Danach kann man mehr Risiko gehen und auch andere Sachen probieren.

      Ich denke, da sind wir uns größtenteils einig. Ich denke, dass mit mehr Erfolgserlebnissen auch mehr Risiko und Variabilität in unser Spiel kommen wird. Mir ist jeder Sieg recht, natürlich ist es mir lieber, wenn wir mit offensiven und attraktiven Fußball gewinnen. Doch wie beschrieben, sind die Erfolgserlebnisse am Anfang weitaus wichtiger für das Selbstvertrauen.

      1
    • “Ich glaube, dass wir noch recht weit davon entfernt sind, variabel zwischen mehreren Systemen wechseln zu können.”

      Wird sich zeigen, letzte Saison haben wir es geschafft zwischen Raute und 4-3-3. Nachtrag: Nein, Jonny. Unter Labbadia waren wir was die Grundordnung betrifft taktisch variabler. Stand jetzt zumindest.

      Ich denke ehrlich gesagt, das es auch das Ziel von Glasner sein muss, zumindest ein zweites System mit Viererkette zu haben – für den Fall der Fälle. Ich kenne kaum eine Bundesligamannschaft, die nur eine Grundordnung spielt. Die meisten Teams sind doch variabel.

      Aber wir werden sehen. Glasner hat Viererkette trainieren lassen. Konnte man doch nachlesen. Ergo zieht er es in Erwägung.

      2
    • Kann mich ja täuschen, wir spielen gegen den Ball aber auch nicht nur 3-5-2… Die letzte Saison, da hatte Bruno ja auch noch die Vorlaufzeit der vorgangegangenen Saison. Auch wenn er uns in einer beschissenen Lage übernahm, so hatte er eine Vorlaufzeit in der täglichen Arbeit.

      Ich denke, dass es so sein wird, wie Schlantier schreibt…

      0
    • Ich denke, dass es recht einfach ist, vorne zwischen drei Spitzen und einem System mit Raute zu wechseln. Ginczek kann Doppelspitze genauso spielen wie als Außen. Mehmedi ebenso. Zudem kann Mehmedi auch hinter den Spitzen spielen. Aber…

      …die defensive Grundordnung zu verändern, womöglich noch während eines Spiels, halte ich für ungleich schwerer. Zudem setzen wir momentan auf Pressing wie nie zuvor. Das Anlaufen muss richtig gut abgestimmt sein, sonst reißen sich Löcher auf ohne Ende. Das ist schon eine andere Geschichte…

      0
    • Das macht ja Gladbach nicht anders, Schalentier. Die wechseln auch zwischen 4-4-2 Raute und 4-3-3. Aus gutem Grund. Und einfach ist das auch nicht, zumal man die Angriffsstrategie so ja grundlegend ändert.

      Aber spielt ja auch keine Rolle, was wir denken. Entscheidend ist, was Glasner entscheiden wird. Viel hängt an Josh, ist er fit, wird man bei der Dreierkette bleiben. Falls nicht, könnte man umstellen.

      0
  6. Die Kaufoption liegt bei Nmecha laut BILD bei rund 7 Millionen € und nicht wie bisher angenommen bei einer Million.

    4
    • 1 und 7 kann man schon mal verwechseln. :vertrag: Die BLÖD-Quellen haben das bestimmt in einem unsäglichen Font geschrieben, sodass es zu der Verwechslung kam. :holmes:

      2
  7. Harzer-Wölfe-Fan

    Ich kann mir gut vorstellen, dass auch 7 Mio. gut angelegt sein könnten.
    Glasner und Schmadtke haben eine ganze Saison Zeit, darüber zu urteilen. :vfl:

    6
    • Wenn Nmecha es schafft, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen und zu erfolgreichen Einsaetzen zu kommen, wird sein Marktwert schnell in diese Groessenordnung steigen – wie bei allen jungen, erfolgversprechenden Stuermern.

      1
  8. Alles Gute zum Geburtstag mein lieber VfL!

    Lass dich feiern du geiles Stück!
    :vfl3: :vfl2:

    17
  9. Also ich finde ja grundsätzlich:
    Ob Brooks oder Tisserand
    Ob Schlager oder Gerhardt
    Ob Josh oder Knoche

    Gegen *Düsseldorf* darf das keine Rolle spielen!

    0
    • Warum unterschätzt du diese Mannschaft?

      2
    • Mutig. Entscheidende Spieler bei uns fallen aus oder wackeln. Zudem steht eine Umstellung der Grundordnung zumindest im Raum (ob es so kommen wird, sei mal dahingestellt) und hier wird Düsseldorf unterschätzt. Zumal auswärts! Ich sehe da ein schweres Spiel auf uns zukommen, Funkel ist zudem kein schlechter Trainer. Der hat genügend Erfahrung, um gewisse Dinge zu durchschauen. Ich würde das Spiel mit Respekt und 100% angehen…

      5
    • Wer 3:1 in Bremen gewinnt, kann mal so schlecht nicht sein.

      0
    • Es gibt einen Unterschied zwischen unterschätzen und bewerten/Realismus.

      Für mich sind so Sätze wie “Wir dürfen xyz nicht unterschätzen” ne Phrase, nicht mehr und nicht weniger.
      Es ist selbstverständlich das man keinen Gegner für Fallobst halten sollte.
      Wenn man auf seine eigenen Stärken hinweißt hat das nix mit unterschätzen zu tun.
      Ich habe lediglich darauf hingewiesen, das unser Kader, selbst in der zweiten Reihe besser besetzt sein sollte als der von Düsseldorf.

      2
    • Düsseldorf leistet gute Arbeit. Finde es bemerkenswert, dass ein Kownacki etwa bleiben wollte und daraus nie einen Hehl gemacht hat…

      1
    • VW dementiert, allein das macht mir schon Angst!

      1
    • ADAC und Motorsportzeitungen testen seit dem Vorfall doch den Realaustoß und dort sind keine Fahrzeuge auffällig gewesen.

      0
    • Abwarten und Tee trinken. :holmes:

      Das wäre mega dämlich, wenn VW das gemacht hätte. Allerdings traue ich den handelnden Personen das leider zu.

      4
    • Mit dem neuen Logo hat VW doch alle Fragen beantwortet:
      Die Luft zwischen dem Kreis und dem W zeigt es deutlich.
      VW hat die Bodenhaftung völlig aufgegeben…
      …ist doch alles nicht von dieser Welt…

      0
    • Laut interner VW-Meldung ist eine Abschalteinrichtung vorhanden, diese sei aber zulässig, dies wurde vor mehreren Wochen in Rücksprache mit dem KBA geregelt. VW weiter ,: es kommen in jedem Fahrzeug Abschalteinrichtungen zum Einsatz, allerdings gibt es zulässige und unzulässige. Diese sei zulässig.
      Dies dient dem Motorschutz, Stichwort “Thermofenster”. In der EU reicht es wenn die Abgasreinigung zwischen 15Grad und 33Grad funktioniert.
      Ist es Kälter haben wir Pech, dann heißt es Luft anhalten, so zumindest die Rechtslage.
      Das halten die guten Deutschen Motoren wohl dann nicht aus-> “Motorschutz”

      In den USA ist das anders, dort gibt es echten Verbraucherschutz und die Abgasreinigung muss IMMER laufen. Auß diesem Grund verkauft VW keine Diesel mehr in Amerika

      Wir können uns alle beruhigen, das KBA und Scheuer hängt an der Sache mit drin. Es handelt sich Laut Gesetzgebung NICHT um eine ILLEGALE Abschalteinrichtung

      Die 7mio für Nmecha sind also nicht in Gefahr

      2
  10. Josh und Jerome sind fit!

    Brooks hat einen Muskelfaseriss und fällt rund 3 Wochen aus.

    2
    • Ich bin ja nach wie vor für für das gute alte 4-4-2…mit Josh im ZM und Mehmedi als hängende Spitze.

      0
    • Ich kann mir relativ viel vorstellen und wäre auch für relativ viel offen. Nach der PK tippe ich aber auf ein 3-4-2-1 wie gehabt mit Bruma für Brooks und Gerhardt für Schlager. Zudem ist Josh ja fit, also wird er bei der Dreierkette bleiben. Bei Glasner kann man manchmal gut zwischen den Zeilen lesen. ;)

      2
    • Wobei die Twittermeldung keine Praeferenz zwischen Tisserand und Bruma zeigt: “#Glasner: Es ist schön, dass @jeffreybruma und @TISSERAND32 in einer guten Verfassung sind. Ich bin froh, dass ich zwei so gute Alternativen zur Verfügung habe. #F95WOB”

      0
    • Ich beziehe mich ja nicht auf die Twittermeldung, sondern auf die PK. Da sagte Glasner ja noch deutlich mehr als in der Twittermeldung. Vor allem, das für Bruma eher die Erfahrung spricht und Tisserand etwas schneller sei. Wenn man sich die Situation nun anschaut, das wir einige Ausfälle haben, gehe ich davon aus, das Glasner – wie bisher auch – eher auf Erfahrung setzen wird. Aber wer weiß, vielleicht macht Tisserand im Abschlusstrainining nochmal den besseren Eindruck.

      1
    • Das war mir klar, Malanda85 :) Vielen Dank noch fuer die Details von der PK.

      0