Montag , November 11 2019
Home / Konkurrenz / Bayer Leverkusen / Wolfsburg gegen Leverkusen: Wie geht der VfL in die Länderspielpause?
Training-Team

Wolfsburg gegen Leverkusen: Wie geht der VfL in die Länderspielpause?

In die laufenden englischen Wochen ging der VfL Wolfsburg mit einer blütenweißen Weste hinein: In allen drei Wettbewerben (Liga, Pokal, EL) waren die Wölfe ungeschlagen. Doch nach diesen zwei intensiven Wochen mit sieben Spielen in nur drei Wochen hat die weiße Weste erhebliche Flecken bekommen.

Im Pokal sind die Wölfe raus, in der Europa League kassierte man gegen Gent eine bittere 1:3-Heimpleite und in der Bundesliga gab es zuletzt ebenfalls eine deutliche Niederlagen gegen Borussia Dortmund. Noch haben die Wölfe die Möglichkeit eine drohende Krise abzuwenden, in dem sie das letzte Spiel dieser englischen Wochen erfolgreich gestalten. Die Chance dazu haben sie am Sonntag im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen.

Einzelgespräche mit den Spielern

Die Form des VfL Wolfsburg zeigt nach unten. Wie will Trainer Oliver Glasner diesen Trend stoppen und umkehren? Nach der Europa-League-Pleite setzte Glasner auf Einzelgespräche mit den Spielern: “Wir wollen Einigkeit auch im Training zeigen und haben versucht, in Gesprächen der Sache auf den Grund zu gehen.“ Worüber genau gesprochen wurde, soll intern bleiben.

Ob der Trainer bei seiner Fehleranalyse und -suche schon einen Schritt weiter ist, wird man bereits am kommenden Sonntag sehen, wenn der VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen in der heimischen Volkswagen Arena empfängt.

Reine Kopfsache?

Wie ist die aktuelle Leistung zu erklären? Spieler Renato Steffen glaubt, dass es in erster Linie eine Kopfsache ist: „Wenn wir ein Gegentor kriegen, sind wir die ersten Minuten gelähmt. Dann kriegen wir oft noch ein weiteres, das ist nicht gut fürs Selbstvertrauen. Jeder ist Profi genug, dass er damit umgehen muss. Wir müssen sehen, dass wir gegen Leverkusen mal wieder ein Erfolgserlebnis haben.“ (Sportbuzzer)

Umfrage:

Was erwartet ihr gegen Leverkusen?

 
 

Pressekonferenz


 

92 Kommentare

  1. Liebe Wolfsblog-Gemeinde.
    Ich möchte euch trotz frustrierender Ergebnisse und Leistungen unseres VfLs in letzter Zeit bitten, hier in diesem Blog weiter anständig und niveauvoll mit einander zu diskutieren.
    Bitte werdet nie persönlich und bleibt beim Thema Fußball.

    Der großen Mehrheit möchte ich wie immer danken, dass sie sich konstruktiv und mit voller Leidenschaft an den Diskussionen beteiligen und viele tolle und lesenswerte Beiträge schreibt.

    Hoffen wir darauf, dass es sportlich wieder Bergauf geht. Beste Grüße!

    36
  2. Gegen 4 der 8 vor uns in der Tabelle stehenden Teams haben wir schon gespielt, also ist die Aussage, die schweren Brocken kommen noch, statistisch Blödsinn.
    Wir sind einen Punkt von einem CL Platz entfernt !!
    Und gegen die EL Gegner wären 4 Punkte auch keine Hexerei.

    2
    • Falsch. Wir haben gegen 3 gespielt. (Dortmund, Leipzig, Hoffenheim)

      5 kommen noch (Gladbach, Bayern, Freiburg, Frankfurt, Schalke). Leverkusen sehe ich übrigens trotzdessen das sie hinter uns sind ebenfalls als Brocken. Dazu kommt dann noch Bremen. Gegen diese und gegen Freiburg rechne ich noch am ehesten mit Punkten die aber auch keinesfalls garantiert sind.

      Fakt ist das noch 7 Spiele bis zur Winterpause sind und davon mindestens 5 Teams (Gladbach, Bayern, Leverkusen, Schalke, Frankfurt) gleich stark oder stärker einzuschätzen sind.

      Aber sowas kann ich echt nicht mehr lesen wenn ich lese das wir ja nur 1 Punkt von der CL entfernt sind. Genau dieses Augenverschließen vor der aktuellen Situation war in den vergangenen Jahren schon oft der Fall. Scheint in Wolfsburg aber automatisch zu passieren.

      28
    • @Sascha, Sorry hatte Freiburg verwechselt, aber damit du sowas nicht mehr lesen musst, wäre doch meine Idee nicht schlecht !

      2
    • Naja, Gent zu besiegen wäre auch keine „Hexerei“ gewesen!
      Es war in der Vorsaison auch keine „Hexerei“, nach einem Gegentreffer zurück zu kommen und ein Spiel zu drehen.
      Mittlerweile wäre es eher Hexerei, mal mehr als 1 Tor zu erzielen, warum auch immer das so ist!

      4
  3. Hier im Blog wird immer wieder mal bedauert, dass zu selten über Fußballsachfragen im engeren Sinne diskutiert wird. Im Zusammenhang mit der Kritik an dem von Glasner favorisierten „System“ und seiner angeblichen „Sturheit“, dieses zu modifizieren, möchte ich eine diskutierbare These vorstellen, die sich für mich als interessierten Fußball-Laien aus dem Umgang mit dem Begriff hier im Blog und selbst unter Sportjournalisten und in Sportmedien seit geraumer Zeit ergeben hat.
    Die These lautet: Der Begriff des „Systems“ (z. B. 3:4:2:1 / 4:4:2 etc.) wird viel zu eng verstanden und in seinem falschen Verständnis auch in seiner faktischen Bedeutung für den Einfluss auf das Spiel überschätzt.

    Ich will die These auch begründen:
    Wer ein Fußballspiel genau beobachtet, erkennt relativ schnell, dass heute jede professionell trainierte Mannschaft so gut wie nie eine Grundformation durchgängig spielt, sondern diese zumindest durch eine Defensiv- und eine Offensivformation ergänzt wird. Nicht selten ändert sich sogar die Grundformation nach der Halbzeitpause, was wiederum Konsequenzen für die ursprüngliche Offensiv- und Defensivformation hat. Insofern sind aus meiner Sicht Debatten über bspw. die Unterschiede zwischen einem 4-4-2, einem 4-2-3-1 oder 4-3-3 eine Akademisierung des Fußballs, die nahezu ins Lächerliche geht. Alle drei Formationen wird man, je nach der Spielweise des Gegners und dem eigenen Spielvermögen, mehrmals in unterschiedlichsten Spielsituationen ausmachen können, egal welche der Trainer als vermeintliches „System“ angeordnet hat. Und so ist es auch mit allen anderen Grundformationen und ihren Varianten, die als „System“ verkauft werden.
    Ich bevorzuge daher in Anlehnung an „abseits.at“ ein viel umfassenderes Verständnis des Begriffs „System“ das insofern die „Mischung aus Formationen in unterschiedlichen Spielphasen, die Übergänge zwischen diesen Formationen, die Bewegungen innerhalb, die Mechanismen und Abläufe in gruppentaktischen Aspekten, die Rollenverteilung der einzelnen Positionen in dieser Formation und das Nutzen individualtaktischer Stärken sowie mannschaftstaktische Wechselwirkungen mit dem Gegner und die Verfolgung dieser Aspekte nach einem durchgängigen Matchplan im Sinne einer größeren Spielphilosophie“ erfasst.
    (Vgl. https://abseits.at/in-depth/taktik-theorie/taktik-richtig-interpretieren-1-formation-vs-system/)

    Dies hört sich zunächst kompliziert an, macht aber nur deutlich, dass „System“ viel mehr ist als die zahlenmäßige Abbildung der Grundformation einer Mannschaft. Im Umkehrschluss sollte klar werden, dass, wenn man alles andere unbeachtet lässt, die bloße konkurrierende Gegenüberstellung von Grundformationen fast nichtssagend wird und sich weitergehende Schlussfolgerungen daraus fast verbieten.
    In diesem Sinne äußerte sich auch Guardiola bei seinem Amtsantritt bei den Bayern als er sagte: „Die Formation ist egal. Wichtig sind die Abläufe.“ (ebenda) Und gemeint damit sind neben den Fähigkeiten des Trainerteams, diese zu vermitteln und zu trainieren, vor allem auch die spielerischen Voraussetzungen, die handwerklichen Fähigkeiten und die Entscheidungsfähigkeit der Spieler, das situativ Richtige zu tun und Fehler zu vermeiden, letztlich also das Vermögen, die für die Umsetzung einer Spielphilosophie bzw. eines Matchplans notwendigen Abläufe auch beherrschen zu können.

    Wenn in diesem Zusammenhang jetzt Labbadias 4:4:2 (Raute) als ideale Grundformation über den Klee gelobt wird, dann mag daran stimmen, dass manche Spieler damit weniger in diesen Fähigkeiten gefordert waren. Aber es sagt rein gar nichts aus über Fortschritte in der Entwicklung einer nachhaltigen Spielphilosophie und ob die Spielweise in dieser Grundformation auch in dieser Saison überhaupt erfolgreich wäre. Dazu waren die Spiele unter Labbadia – anders als sie jetzt in der Nachschau von einigen wahrgenommen werden – auch letzte Saison von sehr wechselhafter Qualität. So erinnere mich noch gut an den 19. Spieltag, als der VfL zu Hause mit etwas Pech, aber trotz Raute verdient mit 0:3 gegen Leverkusen verlor.

    Mit Blick auf die Komplexität dessen, was ein Spielsystem umfasst und wirksam macht, empfinde ich es schon als sehr gewagt, um nicht zu sagen maßlos arrogant, zum jetzigen Zeitpunkt einen Trainer in Frage zu stellen, der mit der Absicht angetreten ist, überhaupt ein solches entwickeln zu wollen.

    15
    • Das du gerade mit Pep als Beispiel kommst um Dinge wie Taktik und Systematiken herunterzuspielen finde ich schon irgendwie witzig! Das Beispiel passt nicht so wirklich. Ansonsten stimme ich dir in weiten Teilen zu, würde mich aber dennoch über Flexibilität in den Grundordnungen und daraus folgenden Abläufen freuen. Denn wie Pep sagt: Die Abläufe sind wichtig. Und die stimmen bei uns absolut nicht.

      Bsp. https://www.youtube.com/watch?v=jVE3Sqatdlg

      5
    • Lieber Malanda, wenn du mich so verstanden hast, dass ich “Taktik und Systematiken herunterspiele”, dann hast du mich missverstanden. Ich weise – mit Pep – vielmehr darauf hin, dass diese sehr komplex sind und dass die gängige Reduktion des Begriffs “Spielsystem” auf eine lapidare Grundformation falsch ist. Und da man bei dieser Vereinfachung von vielem anderen absieht, gewinnt die Bedeutung der Grundformation logischerweise eine Überbewertung. Vielleicht habe ich mich da nicht präzise genug ausgedrückt.
      Und: Natürlich stimmen die Abläufe beim VfL in vielen Spielphasen (noch) nicht. Nur welche Schlüsse ziehen wir zu welchem Zeitpunkt daraus? System zu unausgereift oder zu kompliziert? Spieler zu doof? Trainer zu unfähig? Thema zu schwierig? Zuschauer und Fans zu ungeduldig oder zu anspruchsvoll? Oder begreift man die Sache als kompliziertes Projekt, das neben Kompetenz an verschiedenen Ecken ganz einfach auch “Spielraum” im Sinne von Invest, Zeit, Geduld und selbstkritischer Erprobung braucht? Vielleicht muss man aber auch ganz ernüchtert zu der Erkenntnis kommen, dass man unter bestimmten Bedingungen nur ganz wenig bewegen und verändern kann und man bestenfalls über mausgrau und mittleres Parkett nicht hinauskommt. Who know’s? Geht den meisten Clubs genau so!

      5
  4. Köln trennt sich von Veh und Beierlorzer!

    2
    • Hatte ich gestern Abend schon gelesen, jedenfalls nie News mit Veh. Ist schon hart aber irgendwie auch konsequent, in diesem Fall sogar den Manager rauszuschmeißen, weil dieser ja bereits gesagt hatte, nicht weitermachen zu wollen.

      Ansonsten schmeißt man bei so einer Sache nicht gleich Trainer und Manager raus. Damit ist bei Köln ganz schön große Unruhe. Ich bin gespannt, ob sie sofort wieder in die 2. Liga absteigen. Momentan scheint da Chaos zu herrschen.

      0
  5. Köln lernt den Umgang mit Trainern auch nicht mehr.

    7
  6. Brekalo ist für das Spiel gegen Leverkusen fraglich.

    0
  7. Unsere U23 startet mit einem sehr wichtigen 3:0 Sieg gegen den Tabellendritten Weiche Flensburg in die Rückrunde.
    Tore durch Möker, Justvan und Herrmann.

    12
    • Und der VfB Lübeck hat Federn gelassen, beim Gastspiel in Jeddeloh!

      Ich würde unserer U23 so sehr den Aufstieg gönnen, nach dem sie ja 3x knapp gescheitert sind, obwohl sie Meister der Staffel Nord waren!

      Forza VfL – Es ist noch ein langer Weg, aber der Grundstein zur abermaligen Meisterschaft ist bereits gelegt!
      Wir haben da wieder eine tolle Truppe am Start!
      :vfl:

      4
  8. Träsch ist ja nach Ingolstadt gewechselt und sollte nach seiner aktiven Zeit dort auch Aufgaben im Verein übernehmen. Ich habe gar nicht mitbekommen, dass er schon seit dem Sommer vereinslos ist. Das ist ja auch irgentwie schade und auch ziemlich schlecht für ihn gelaufen.

    War nicht vor seinem Wechsel zu Ingolstadt auch angedacht, das er neben Schäfer und Benaglio Aufgaben beim VfL übernehmen könnte?

    https://www.sport1.de/fussball/2019/11/christian-traesch-ueber-loew-magath-fc-ingolstadt-vfl-wolfsburg

    7
  9. Leipzig und Schalke maschieren weiter. Beide führen zur Halbzeit. Diese beiden Teams können sich in der Spitze festsetzen.

    Ich bin gespannt, wohin unser Trend gehen wird. Es wäre enorm wichtig mit einem Sieg in die Länderspielpause zu gehen, damit in Ruhe gearbeitet werden kann. Ansonsten werden das ungemütliche zwei Wochen werden.

    1
  10. Leverkusen ist aktuell auch in einer kleinen Krise. Sie hingen ihren Ansprüchen ja auch hinterher. Es ist also so ein Spieler zweier Teams, die beide eigentlich nicht verlieren dürfen. Das wird aus diesen Gründen bestimmt wieder schwere Fußballkost. Aber ich egal. Ich werde trotzdem wieder im Stadion sein und anfeuern :) :vfl:

    6
    • Leverkusen ist nicht in der Krise. Leverkusen ist eine Mannschaft, die sich dumme und unnötige Tore fängt. Ich denke, dass viele Leverkusen-Fans der Mannschaft die Mentalitätsfrage stellen würden. Da sie aber mit einem Sieg gegen Atletico im Gepäck kommen, werden sie durchaus mit kleinen Stahlbrust nach Wolfsburg kommen.

      1
  11. Gegen Leverkusen gibt es max einen ermauerten Punkt. Ich gehe aber von einer Niederlage aus.

    5
    • Gut zu wissen, Wolfsburger. Und schon vorweg mein Beileid, falls es doch einen unerwarteten Sieg gibt.

      45
    • Nur weil er, bei der Einstellung der Mannschaft nicht verwunderlich, von einer Niederlage ausgeht, heisst das noch lange nicht, dass er sich darüber freut wenn es eine Niederlage gibt. Genau das meinte ich in meinem letzten Beitrag, blödsinnige Unterstellungen, nur weil man eine andere Meinung hat. Toleranz sieht echt anders aus.

      15
    • Goslarer, es geht nicht um’s Freuen, sondern um’s Rechthaben. Aus welchem Grund sonst sollte man im Vorhinein erwartete negative Ergebnisse ankündigen? Goslarers Vorhersage folgt im Prinzip dem sozialen Mechanismus der sich selbst erfüllenden Prophezeiung. Wenngleich er selbst keinen Einfluss auf das Ergebnis hat, würde sich in der Bewahrheitung seiner eigentlich falschen Aussage (denn es kann ja auch ein Sieg werden) sein Irrtum (dass der VfL ja eigentlich nur verlieren kann) als wahr fortsetzen. Und einzig auf die Hoffnung, dass die Niederlage eintreten möge, baut die Vorhersage. Denn nur dann kann er triumphieren und sagen, er habe es ja vorher gewusst. Solchem queren Ansinnen muss man nicht mit Toleranz begegnen.

      43
    • Er hat lediglich seine Prognose zum kommenden Ligaspiel abgegeben. Ob die jetzt positiv, neutral oder negativ ist, entscheidet also darüber, ob um´s Rechthaben geht oder nicht? Oder besser um´s “Triumphieren”? Kann man nicht einfach eine andere, nichtpositive Prognose abgeben, ohne dass dahinter gleich irgendwelche Verschwörungstheorien stecken? Übrigens denkt die Mehrzahl bei der aktuellen Abstimmung genauso. Alles Leute also die sich im Misserfolg des VfL suhlen und denen man keine Toleranz zollen muss. Interessant.

      11
    • Im Unterschied zu Goslarer stellen die anderen ihre Prognose hier nicht ins Fenster. Aber du darfst die Sache ja gerne anders sehen.

      39
    • Allein die Art und Weise dieser Prognose macht den Beitrag ungemein wertvoll – wenn man provozieren will. Trollgehabe ist das. Andernfalls wäre ein Beitrag “Ich befürchte eine Klatsche, weil…” das Mindeste. So ist es ein Gießen von Öl ins Feuer bei der ohnehin zurzeit bestehenden Frustration. Wer’s braucht…

      44
    • Genauso sieht es aus Goslarer. Die VfL Fans dulden , wie es aussieht leider keine anderen Meinungen. Wenn man nicht alles schön redet, wird man angemacht. Und nein icj will nicht provozieren, ich habe meine realistische Einschätzung zum Spiel gegeben, mehr nicht. Wenn dir das so empfindet, dann tut das. Ich z.B. finde es auch nicht in Ordnung, wenn immer alles schön geredet wird.

      4
    • Es wäre aber auch einfach schön, wenn von Wolfsburger mehr als 1-2 Sätze kommen würden, quasi auch eine Begründung für die negative Aussage.

      12
    • Kommt von euch etwa eine Begründung für das ständige schöngerede? Sehe ich auch nicht. Warum denkt ihr denn, dass der VfL gewinnen wird?

      3
  12. Hallo.
    Morgen spielt ja um 12 Uhr die a Jugend in der AOK Arena .weiß jemand wie viel eintritt das kostet ?und zweitens welche Tribüne offen ist ?

    2
    • Eintritt bei der U19 ist kostenlos. Aus versicherungsrechtlichen Gründen bekommst du aber trotzdem ein Ticket ausgehändigt. Viel mehr als die Haupttribüne wird wohl nicht geöffnet sein.

      3
  13. 1:0 für die Bayern bisher. Die Münchner ungewohnt pressingfreudig und umschaltorientiert. Der BVB zwar mit mehr Ballbesitz, aber ohne klare Lösungen.

    1
  14. Bei mir funktioniert Sky Ticket nicht, kann das Abendspiel heute nicht sehen. Was für ein Saftladen :(
    Bloß gut bin ich morgen im Stadion :)

    2
    • Bvb total harmlos und passiv. Bayern dominiert ohne zu glänzen, ist aggressiv, kontert gut und lässt den Ball ansonsten laufen. Der Bvb begleitet nur…

      4
    • Bei mir funktioniert wie immer der live.tv besser als skygo. Das ist schon einmalig.

      0
  15. Kaum ist Herr Kovac weg… Ach… Egal… Wir sehen mal was Morgen so passiert

    7
    • Ja, das denke ich auch gerade. Eine Woche Training unter Flick und man sieht, welch Trainerpflaume der Kovac gewesen sein muss …
      Aber mal ernsthaft: Als Präsident würde ich den Diven-Spielern einen ziemlichen Einlauf verpassen.

      12
    • Einlauf?
      Aber mit Sambal Olek in der hot chipottel Version.
      Manchmal fragt man sich wirklich was die hochbezahlten Ich AGs so tun… Aber das ist eine andere Geschichte…

      6
    • Kovac war doch ne arme Sau. Er hatte nie das Vertrauen der Vereinsführung. Eigentlich hätte der Clown Salihamidzic gefeuert werden müssen. Ich weiß ohnehin nicht, was er da eigentlich macht.

      34
    • Salihamizic

      „Ich bin da um da zu sein“

      2
  16. Bin mal gespannt, was die BvBler sagen nach dem Debakel und der Flick Hansi moderiert die Bayern zum Titel… Was war sonst noch so?

    0
  17. Laut Umfrage aus diesem Blog glauben die meisten Stand jetzt an einer Niederlage gegen Leverkusen.
    Die letzten drei Niederlage haben auch meine Überzeugung an weitere Siege ziemlich beeindruckt.
    Ich hoffe sehr, dass wir noch die Kurve hinbekommen. Habe echt kein Bock auf weitere Unruhe im Verein und hier im Blog.

    5
  18. Die Bayern mit unglaublichen 639 Pässen und einer Passquote von 88 Prozent. Und das war ja kein Zirkelfußball.

    5
  19. Matchday.
    Hoffen wir mal auf drei Punkte und ne entspanntere Länderspielpause…
    :vfl:

    4
  20. https://sport.sky.de/fussball/artikel/transfer-update/10861226/34133?wkz=WXFNL1

    Crystal Palace soll an Weghorst interessiert sein. Nachdem Wout selbst gesagt hat, dass er in der Vergangenheit nur 2-3 Jahre bei einem Verein war und sich weiter entwickeln will, glaube ich dass er spätestens nächste Saison weg ist.

    1
  21. Wunschmodus an: Wir gewinnen heute, egal wie. Schmutzig, dreckig, glücklich, egal.
    Freiburg und Frankfurt spielen Unentschieden. Und schon rücken wir wieder vor auf Platz 4 und können ganz entspannt in die Länderspielpause gegen.

    Ach, wäre das fein :vfl:

    5
    • Drei Wettbewerbe, drei Niederlagen. Bis auf das EL Spiel müsste man bei den anderen Spielen mit Niederlagen rechnen. Noch bin ich nicht beunruhigt. Heute ein Sieg und alles wird gut :top:

      2
  22. Hand heben, wer ist heute live vor Ort? :vfl:

    0
    • Ich wie immer :vfl:

      Man möchte doch den Tag nicht verpassen, an dem der VfL seine ganze Dominanz in der Liga untermauert und seine ganze Klasse gegen die Pillendreher zeigt! :grins2:

      5
    • Ich mag ja Sarkasmus…nur jetzt nicht :trost:

      0
    • Ich nicht. Meine Frau muss gleich zur Arbeit und einer muss(oder eher darf) ja auf das Kind aufpassen.

      0
    • Ich habe heute niemanden für die Gassirunde. Also habe ich den Kollegen heute schon ausgepowert, es gab selbstgemachte Pizza als Trost und die Runde wird vorverlegt und verkürzt.

      Aber Kinder sind natürlich eine andere Hausnummer.

      0
    • Meine Tochter ist jetzt noch nicht ausgepowert, trotz Action, den ganzen Tag über :ball:

      Dann sind die ca 6h, die ich auf dem Weg nach Wolfsburg und zurück, brauche nicht drin.
      Wenn man dann noch die Zeit in Wolfsburg dazurechnet….

      Naja so häufig werde ich nicht mehr dort sein, in der nächsten Zeit.

      0
  23. Schwarz von Mainz ist entlassen.

    1
  24. Irgendwie spricht heute alles gegen uns. Der Gegner, die Tendenz, die Form, die kurze Regeneration.
    Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie!

    3
  25. Mainz reagiert auf die Talfahrt, ich hoffe der VfL macht selbiges, sofern die nächsten beiden Spiele aich noch verloren gehen. So wirklich glauben kann ich aber nicht dran.

    9
    • Wenn du nicht endlich damit aufhörst, täglich die gleichen dumpfen Einzeiler zu verfassen, zu provozieren und zu hetzen, dann wird auch der admin darauf in Kürze reagieren. Wegen deiner niveaulosen Ausdrücke hast du schon 3 Verwarnungen kassiert. Du bringst hier leider sehr viel Unruhe in den Blog.
      Und dieses ewige Gerede von “Schönrednern” auf der einen und “Kritikern” auf der anderen Seite befördert uns wieder zurück in die Zeit der Relegationsjahre und trägt zur Spaltung bei. Kritisiere vernünftig und liefere Argumente und wiederhole nicht ständig die immer gleichen Parolen. Letzte Chance.

      38
    • Ist doch schön, wenn Wolfsburger nicht daran glaubt, dass die beiden nächsten Spiele verloren gehen. :grins2:

      0
    • 1. Schreibe ich nur meine Meinungen hier, wenn man in diesem Forum nicht mal seine freie Meinung äußern darf, dann habe ich auch keine Lust mehr hier zu schreiben, lieber Admin. In Deutschland gilt noch immer die Meinungsfreiheit. Dass sollte dir bekannt sein? Ich habe niemanden beleidigt oder persönlich angegriffen.
      Dabei spielt die länge des Beitrages keinerlei Rolle.
      Man bekommt Verwarnungen für gar nichts, während andere einen beleidigen und rein gar nichts passiert.

      2. Provoziere ich niemanden, ich verweise auf Punkt 1. Ich schreibe meine persönliche Meinung und meine Wünsche. Wenn ich mir einen anderen Trainer wünsche, dann ist das meine persönliche Meinung und damit muss auch der VfL Fan mit klar kommen, der anderer Meinung ist. Du kannst mir ja sicherlich sagen was dich genau an meinem Beitrag so provoziert?

      5
    • Lieber Wolfsburger bitte lies Dir das Gesetz über die Meinungsfreiheit durch.
      Dann sind wir einen ganzen Schritt weiter…
      In diesem Sinne nur der VFL…
      :vfl:

      6
  26. Mal eine kurze Frage zu einer Radionachricht bei ffn von heute Morgen. Dort wurde gesagt, dass Glasner nach eigenem Bekunden mit einem Unentschieden gegen Leverkusen zufrieden wäre! Gibt es hierzu eine euch bekannte Quelle und wenn die Aussage so von unserem Trainer kam, und wenn er dies gesagt hat, wie findet ihr diese Aussage von ihm?

    Ich persönlich bin ja kein Freund solcher Aussagen, denn m.M. nach kann man nicht auf Unentschieden spielen, dann hat man i.A. direkt verloren. Zudem sind solche Aussagen nach meinem Dafürhalten nicht besonders positiv für die Moral einer Mannschaft… Mal ganz unabhängig davon, das ein Unentschieden gegen Leverkusen jetzt nicht das schlechteste Ergebnis wäre.

    1
    • Keine Ahnung ob er das wirklich so sieht. Zumindest war es diesmal die erste PK wo er nicht erwähnt hat das man das Spiel gewinnen wolle. Sonst kam dieser Satz immer. Also vorstellbar wäre es.

      Ich würde solch einer Aussage gespalten gegenüberstehen. Ich persönlich wäre mit einem Punkt auch zufrieden aber eine Mannschaft sollte man immer auf einen Sieg einstellen.

      0
    • Mit einem Unentscieden zufrieden zu sein, bedeutet nicht auch auf Unentschieden zu spielen. Das hoffe ich zumindest…

      0
    • Ich bin generell dagegen, die Besprechungen mit der Mannschaft auf Radio ffn zu übertragen. Nicht nur, dass er die Mannschaft demotiviert, auch der Gegner kann alles mithören.

      2
    • Alle Achtung, da macht ja jemand seinem Namen alle Ehre. So lustig kann das heute bitte (auch hier im Blog) gerne weitergehen! Musste über Deine Antwort doch wirklich schmunzeln…

      0
    • Und nur für den Fall, dass du wie ein Großteil des Blogs hier Deine Aussage Ernst meinst: Seine Äußerung wird er eventuell auch direkt mit der Mannschaft geteilt haben, die Radionachricht klang jedoch eher nach einer Äußerung seitens Glasner in der Öffentlichkeit, daher meine Nachfrage.

      0
    • Liber KaSpel,
      der Fußball ist eigentlich extrem spaßig.
      Ich denke da allein heute an Hannovers Spiel in Heidenheim, Hoeneß Anruf im Doppelpass oder eben auch gelegentlich Beiträge hier.
      Da werde ich mir doch den Tag nicht durch den VfL vermiesen lassen. Das nähme mir ja völlig die Freude auf meinen nächsten Termin beim Zahnarzt.

      0
  27. 2. Liga: Bielefeld führt 3:0 und zieht damit an Hamburg vorbei auf Platz 1. Sie haben jetzt 2 Punkte Vorsprung. Ich bin gespannt, wie sich Hecking mit den Hamburgern im weiteren Saisonverlauf schlägt. Stuttgart lauert ja auch noch und will aufsteigen. So ganz sicher, wie man vor der Saison dachte, ist ein Aufstieg von Hamburg nicht.

    1
    • Interessant ist auch der Blick rüber nach Hannover. Sie liegen aktuell 0:1 hinten und würde bei einer Niederlage gefährlich nah an die Abstiegsränge ranrücken. Bei denen ist wirklich der Wurm drin. Auch nach der Entlassung von Slomka geht es noch nicht richtig voran. Nach richtigem Befreiungsschlag sie es jedenfalls nicht aus.

      1
    • Man stelle sich vor: Unsere U23 steigt auf und trifft nächste Saison auf Eintracht Braunschweig und Hannover 96 in der 3. Liga. Das wäre einfach herrlich :)

      4
    • Was unsere U23 angeht nicht ganz unnöglich. Lübeck hat nur 3:3 gespielt in Jeddeloh.

      0
    • Aufsteigen ist schwer , über ne ganze Saison oben dran bleiben und am Ende kann ein Tor oder ein Punkt über Platz 3 oder 4 entscheiden .

      0
  28. Gladbach erinnert vom Spielstil her ganz stark an uns letzte Saison. Diese Durchschlagskraft und Spielweise hatten wir auch.

    1
    • Echt erstaunlich. Ich erinnere mich noch an die Situation von vor 4 Wochen, als sie gegen Wolfsberg in der EL verloren hatten und die Bild schrieb: Peinlicher als die Niederlage von Cordoba.
      Da dachte man schon: Na, ob das was wird mit Rose und Gladbach?
      Und praktisch genau nach diesem Spiel haben sie den Hebel umgelegt und eilen seither von Sieg zu Sieg.

      3
    • Dafür haben wir jetzt ne 5er Kette :dino:

      3
    • Hätten wir Rose bekommen wäre alles in Butter :keks:

      5
    • So ein Pech aber auch :holmes: ;)

      2
  29. Der Vormittag hatte einen unterhaltsamen Höhepunkt, den ich mir eben auf der Tube mal selbst angetan habe:
    Der Medienkontroĺleur und Verteidiger der Meinungshoheit des FC Bayern hat sich per Telefon in den Doppelpass eingemischt. Tja, die Folgen unkontollierter Frühschoppen können schon peinlich sein…

    3
  30. Die U19 schlägt Leipzig mit 3:1 und ist souveräner Tabellenführer. Kann hier jemand was zu Llanez sagen ? Der trifft jedes Spiel mindestens einmal , scheint ein interessanter Junge zu sein.

    1
    • Wirkt ähnlich zu Yeboah oder Brekalo.
      Dribbelstark, Tempo, Ballkontrolle.
      Arbeitet und läuft mit. Dass er U19 spielt ist absolut passend.. ich denke diese Praxis (+ ggf U23) braucht er um sich in den Herrenbereich zu spielen.

      Sein Tor heute war ein Torwartfehler. Der hat den Ball durch die Hände rutschen lassen.

      2
    • Die u19 spielt übrigens in einem 4-3-3
      Llanez über links außen

      1
    • Die Tore sonst sind auch keine “große” Kunst. Zusammenfassungen von den Spielen gibt es bei YouTube vom DFB.
      Das interessante bei solchen Spielern ist immer, ob sie den Körper für den Herrenbereich entwickeln können. Die Technik hat er sicherlich dafür.

      2
  31. Verschoben

    0
  32. Relegation
    Hannover – BS

    1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »