Mittwoch , Juni 19 2019
Home / News / Wolfsgeheul spezial – EUROphorie
Wolfsgeheul-Best

Wolfsgeheul spezial – EUROphorie

“Ich glaube tatsächlich nicht mehr dran; auch nicht mehr an die Relegation.”
– User roger2102, 2. Mai 2018
“Ich gehe davon aus, dass wir direkt absteigen werden (…) alles andere wäre für mich ein mittleres Fußballwunder.”
– User jonny.pl, 30. April 2018
“Labbadia muss weg!!!!!!Man kann nicht immer auf die Patzer der Konkurrenz hoffen. (…)So wie wir zuletzt unter Labbadia gespielt haben holen wir keinen Punkt mehr.”
– User Kater, 29. April 2018

Dies sind nur einige Meinungen aus dem “Archiv”. Wo wir standen. Vor ziemlich genau einem Jahr. Am Abgrund. Ich hätte noch viele dieser Zitate auflisten können. Von “damals”. Nicht, um irgendwen vorzuführen, sondern um zu erinnern. Wie schnell es gehen kann im Fußball. Als Mutmacher. Als Beweis für Arbeit, Fußball und Leidenschaft. Etwas, das unsere Mannschaft in dieser Saison verkörpert, wie selten zuvor. Eine Mannschaft bestehend im Wesentlichen aus Casteels, Menzel, William, Arnold, Knoche, Brooks, Camacho, Verhaegh, Itter, Uduokhai, Tisserand, Jung, Brekalo, Guilavogui, Steffen, Rexhbecaj, Malli, Gerhardt, Mehmedi. Spieler, die viele Fans am liebsten genau vor einem Jahr vom Hof gejagt hätten. Und jetzt? Haben wir mit fast derselben Mannschaft die Chance auf Europa. Das ist Wahnsinn und kommt mir in der Betrachtung häufig zu kurz.

Von Socken zu Rekruten

Wir erleben gerade eine der BESTEN SAISONS der Vereinsgeschichte! Vereinsrekord für Auswärtssiege! Die torgefährlichste Abwehr der Liga! Die beste Defensive nach Eckbällen! Die drittbesten Zweikämpfer! Die drittbeste Kontermannschaft! Und das auch noch fair, weil ohne Platzverweis bislang! Natürlich gibt es Gründe, dass wir so kurz vor Saisonende dort stehen, wo wir stehen. 1. Die Neuzugänge haben endlich mal eingeschlagen: Waren in der Vergangenheit neue Spieler bei uns häufig so effektiv wie Monopoly-Geldscheine an der Bordell-Kasse haben wir mit Roussillon, Ginczek und vor allem Woooooooouuuuuut echte Kracher am Start. Und wie wichtig ein Ersatztorwart werden kann, sehen wir im Moment mit Pavao. 2. Die Fitness: wirkte unsere Truppe (ich sag’s gern nochmal: alles fast dieselben Relegations-Kicker) vor genau einem Jahr, als hätten die ausgelutschten Socken von Kevin Pannewitz noch mehr Kondition und Elan, sieht das jetzt anders aus. Bruno hat die Mannschaft so geknechtet, dass die Marines ihre Rekruten in Wolfsburg trainieren lassen wollten. 3. Die sportliche Führung: Schmadtke und Schäfer haben den Laden im Griff und fordern das Maximum von jedem. Sie vermitteln Ruhe und Glauben zugleich. Wenn man bedenkt, dass wir im Frühling 2018 noch “der 2. HSV” genannt wurden…

3 to go

Und jetzt stehen wir hier: 49 Punkte und noch 9 sind möglich. Die Chance auf Europa ist da und sie ist groß. Noch mal zum Mitschreiben: Ein zweimaliger Abstiegskandidat kann den Durchmarsch ins internationale Geschäft vollbringen! Würde das in Köln, Bremen, Stuttgart oder Hamburg passieren, dann wären die Medien voll vom kleinen “Fußballwunder” und die Fans aus dem Häuschen. Weil es Wolfsburg ist, naja, lassen wir das… Aber auch bei uns vermisse ich die letzte Geilheit im Umfeld. Viele verstehen offenbar nicht, was sich hier im Moment für eine Riesenchance für uns auftut. In Wolfsburg muss es immer um was gehen. Und viele haben offenbar noch nicht mitbekommen, dass es um was geht. Nach den sportlich katastrophalen Jahren gibt es endlich die Chance auf Sonne. In Kopenhagen. Teneriffa. Sandstrand. Telefon. Raus aus dem Mief der Relegation. Eine tolle Gelegenheit für Image, Attraktivität, Spieler zu halten und nach Wolfsburg zu locken. Drei Spiele, zwei davon zuhause. Machbare Gegner. Das allein sollte Anreiz genug sein, die EUROphorie zu entfachen. Ins Stadion zu kommen. Die Hütte vollzumachen. Was mir Mut macht: Ich hab die EUROphorie gespürt. Am Ende des Frankfurt-Spiels, wo alle mitgegangen sind. Ich habe sie gesehen von der Mannschaft in Hoffenheim, die ein Spiel eindrucksvoll mit Wille und Power umgebogen hat und sich den Traum von Europa erfüllen will. Wenn wir diese beiden Kraftfelder zusammenführen, dann haben wir alle Möglichkeiten. Die Mannschaft ist einen beeindruckenden Weg gegangen. Das verdient Respekt und Unterstützung. Was haben wir auch zu verlieren? Das eigentliche Saisonziel ist erreicht. Wenn es am Ende nicht klappt mit Europa, dann ist es halt so. Aber es wäre fahrlässig, wenn wir die Chance einfach so vorbeiziehen lassen würden. Nach allem, was hinter uns liegt, hätten wir es auch mal wieder verdient – aber dafür müssen wir auch was tun. Noch drei Mal in dieser Saison…

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

14 Kommentare

  1. Kann das bitte jemand an Heise weiterleiten?
    :vfl3:

    19
  2. Wob_Supporter

    Großartig Lenny , danke das du allen nochmal die eigentliche Situation vermittelst. Ich habe auch den Eindruck das manche Leute Europa verpennen oder gar nicht begreifen worum es geht. Hoffentlich weckt dein Aufruf noch den ein oder anderen auf :top:

    18
  3. Läuft mir gerade eiskalt über’n Rücken runter…

    Chapeau Lenny :topp:

    15
  4. Ja geil, hab ich Bock drauf. :elvis:

    11
  5. Danke Lenny, dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Top.

    Ich lese hier im Blog nur noch ab und an mal drüber.
    Es macht mir persönlich einfach keinen Spaß mehr wenn zb User nach 25 min (!)
    ein Spiel und auch die Chance auf die EL abhaken und gleichzeitig ein
    “ausmisten” bei uns fordern. Komischerweise ist das Thema dann, nachdem wir 1:4
    gewonnen haben, wieder vergessen und wird nicht mehr erwähnt…
    Einfach mal genießen und mal nicht das Haar in der Suppe suchen ist bei einigen einfach nicht drin.
    Genauso das ständige stumpfe kritisieren des Trainers, der das ganze zum Grossteil möglich gemacht
    hat… Sorry, dazu fällt mir echt nichts mehr ein.
    Aber wie auch immer, morgen ab ins Stadion und die Jungs unterstützen :vfl:

    18
  6. Ostfriesen-Wolf

    Passt! :like:

    3
  7. Conny Wolfsburg

    Super auf den Punkt gebracht.Danke Lenny für diesen Beitrag.

    4
  8. Alles gut Lenny, ich nehme es nicht als vorführen an.

    Labbadia ist seit 20.02.2018 Trainer.

    Bis zum 30.04.2018 gab es

    5 Niederlagen
    3 Unentschieden
    1 Sieg

    Die Mannschaft spielte echt schlecht und es war kein Leben drin.
    Es hat sich seit dem vieles zum positiven geändert. Einen Teil dazu beigetragen hat Labbadia und dafür können wir ihm alle dankbar sein.

    Daher unterschreibe ich, dass es im Fußball oft schnell gehen kann. Allerdings wurden so viele Fehler gemacht in der Vergangenheit
    Wo der VfL nun steht, ist die “Normalform”, wenn der Verein halbwegs professionell geführt wird und eine Idee hinter dem steckt, was man macht und nicht das Geld sinnlos zum Fenster raus haut…

    8
    • Ich denke auch das man von jedem irgendwelche Statements aus der Vergangenheit findet und sie heute Nachteilig auslegen kann. Aber von Meinungen und Kommentaren lebt doch so ein Blog und die Diskussion. Daher finde ich es eigentlich nicht so gut zu sagen “Du hast ja mal gesagt so uns so und heute bist du ganz anderer Meinung”. Gerade im Fußball ändern sich die Lagen so schnell. Das man auch Sorge um seinen Verein oder was auch immer hat und daraus ab und zu vielleicht auch mal sehr schwarz sieht bleibt natürlich nicht aus. Man muss auch sagen das der VfL auch nicht gerade viel dazu beigetragen hat das man die Lage besser sieht. Eigentlich war soviel nicht da was auch nur im Ansatz Hoffnung geben konnte. Es gibt Dinge die sieht man Tage, Wochen oder Monate anders als man es heute sieht. Das wird immer so sein gerade was Transfers, Spiele, Aufstellungen etc. angeht. Wenn wir hier immer einer Meinung wären bräuchte hier keiner was schreiben. Ich freue mich immer über lebhafte Diskussionen. Ob hier, im Stadion oder vorm Fernseher. Das gehört einfach dazu es muss nur Fair und ohne Beleidigungen etc. bleiben. Wie gesagt anderen die Kommentare von vor Monaten oder Jahren vorzuhalten finde ich nicht unbedingt gut. Da sie aus der Gegenwart betrachtet doch häufig negativ ausgelegt werden können.

      Das wollte ich nur mal zur Thematik geschrieben haben. Ab jetzt wieder Fokus auf die Europa League (oder mehr). Ich freue mich tierisch auf morgen… Auch weil ich mir das sportliche Vergnügen mal wieder vor Ort angucken kann und die Sky Berichterstattung mir erspart bleibt.

      0
    • Aber du hast schon gelesen, dass es eben nicht gedacht war im Stil: hinterher ist man immer schlauer. 1. ist mir schon klar, mit welchem emotionalen Hintergrund hier Äußerungen zustande kommen und 2. haben sich ja nur nahezu alle hier so geäußert. Es waren nur Beispiele und eigentlich ein Plädoyer für Optimismus, Vertrauen und Objektivität. Beispiel: wenn an unserer Abwehr rumgenörgelt wird, dann muss man auch so Fakten wie torgefährlichste Abwehr der Liga mit in die Beurteilung nehmen. Es ist nämlich nicht immer alles nur Käse bei Leistung, Entwicklung und Perspektive. Also gern auch mal überlegen, bevor man einen Post raushaut… das wäre gegenüber den handelnden Personen nur fair, finde ich.

      10
  9. Abwarten und Tee trinken…

    0
    • Nein! Nicht abwarten! Ins Stadion gehen, die jungs unterstützten und alles geben für die EL!
      Tee hast du genug getrunken ;)

      7
    • Mhmm.
      Man kann nie genug Tee trinken.
      Mit dem Rest hast Du Recht… Bambule machen und dann schauen wir mal, was heute dabei raus kommt

      1
  10. Geilo Lenny !!!
    hätte man vielleicht mal Anfang der Woche auf der ersten Seite der WAZ abdrucken sollen :topp:

    Wie Heise schon sagte: es muß um was gehen, damit die Leute Ihren A… hoch kriegen … vielleicht haben’s noch nicht alle mitgekriegt, was da Woche für Woche für eine geile Truppe auf dem Platz steht.

    Freu mich auf jeden Fall auf heute Nachmittag. Und letztlich spielts auch keine Rolle, ob 23 oder 29.000 da sind. Hauptsache die Anwesenden “zünden ein Stimmungsfeuerwerk”

    :vfl:

    3