Donnerstag , März 23 2017
Home / Slider / Wolfsgeheul Spezial – Pakt der Seegurken
Wolfsgeheul

Wolfsgeheul Spezial – Pakt der Seegurken

Wolfsgeheul-Best

Sehr geehrte Profimannschaft des VfL Wolfsburg,

ihr müsst mir mal bitte helfen. Langsam steig ich nämlich nicht mehr durch. Vielleicht könnt ihr mir das Ganze ja schlüssig erklären. Ich habe sehr viele Fragen im Kopf und mittlerweile hilft es nicht mehr, mir die Antworten per Selbstgespräch unter der Dusche auszudenken. Ich weiß, so richtig wisst ihr wahrscheinlich selbst keine, wenn ich eure bescheidenen Erklärungsversuche lese oder höre. Das hat was im Mix von Ratlosigkeit, Hilflosigkeit, vorgetäuschter Gelassenheit, Frust und Genervtheit. Und wisst ihr was, ich kann euch sogar verstehen. Die meisten von euch sind Florettfechter, von denen jetzt verlangt wird, mal die Axt einzusetzen. Von allen Seiten wird auf euch eingedroschen, oder wie euer Trainer sagt: “Jede Woche kriegen wir auf die Mütze.” Ich verstehe, dass euch das kolossal nervt. Mich würde es auch nerven, wenn alle mir hier auf meine literarischen Ergüsse schreiben würden, dass sie es eigentlich besser könnten. Und wer dauernd kritisiert wird, macht seine Sache nicht zwingend besser. Sieht man ja an euch. Deswegen habe ich vollstes Verständnis, was diesen Punkt angeht.

Fragen über Fragen

Ich weiß, beim Fußball geht es viel um Emotion und selten um Logik. Ich versuchs trotzdem mal und komme zu meinen Fragen, wo ich keinen Reim drauf hab:
Nehmen wir nur mal die Spiele gegen Bayern und Hoffenheim. Ich denke mal, auch euch ist aufgefallen, dass es in einigen Momenten da besser lief als in anderen. Nämlich dann, als ihr vorne draufgegangen seid, als hätte in Marzahn KiK Sommerschlussverkauf. Da wurde der Gegner zu Fehlern gezwungen und es wurden Chancen rausgespielt. Frage 1: Warum versucht ihr das nicht erst mal grundsätzlich? Reicht die Kondition nicht? Unwahrscheinlich. Wollt ihr dem Gegner nicht ins Messer laufen? Verständlich. Aber ich sag auch nicht, dass ihr das 90 Minuten machen müsst. Aber gar nicht wie in Dortmund führt unweigerlich zu null Punkten. Wenn euer Matchplan ist, mit Fünferkette hinten dicht zu machen wie Griechenland 2004 und sonst nix nach vorn, dann ist das grundsätzlich ja okay (auch wenn es scheiße aussieht). Nicht okay ist, wenn es dann nicht funktioniert und wenn, wie jetzt in Dortmund, eine Kolonie Seegurken einen geordneteren Eindruck in der Abwehr abgibt. In den vergangenen drei Spielen entstand der Eindruck, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Gegentor fällt oder wenn es unglücklich läuft wie in Köln, man dann den Schalter nicht mehr umlegen kann. Das Resultat ist das Gleiche und ohnehin lassen wir für dieses System sowieso zu viele Chancen zu. Frage 2: Wenn ich sehe, dass dieser Matchplan der “Wir hatten eine gute Ordnung gegen den Ball” im Endergebnis in mehreren Spielen nicht funktioniert, warum behalte ich ihn dann bei? Zumal ich in den entscheidenden Spielen gegen Bremen, Darmstadt, Freiburg und Ingolstadt zuhause ja gezwungen bin, nach vorne zu spielen… Warum sollte es ausgerechnet dann da klappen, wenn ich vorher schon nichts in die Richtung probiere?

Vorschlag zur Güte

Bevor ich euch einen Vorschlag machen möchte, kommen wir noch zu einem weiteren Punkt, den ich ganz und gar nicht verstehe. Eure Außendarstellung. Jannes Horn hat es jetzt noch mal gesagt: “Wir dürfen jetzt nicht mehr reden, sondern müssen abliefern.” Ich glaube, wenn ich nachgucke, hat das auch schon André Schürrle gesagt, als er noch für uns nichts gebracht hat. Und viele andere Spieler von euch haben das auch schon gesagt. Frage 3: Warum liefert ihr denn dann nicht? Euer Problem ist nämlich: Ihr könnt ja was. Hab ich gesehen. Gegen Hoffenheim in Halbzeit 2. In Gladbach. Warum wehrt ihr euch nicht einfach? Wie jetzt im Freundschaftsspiel gegen Dortmund. Ich dachte jeder Fußballer hat diese DNA in sich, spätestens wenn mich der Gegner mit Hacke-Spitze im eigenen Fünfer lächerlich machen will, richtig böse zu werden und aggressiver zu Werke zu gehen. Egal ob Kreis- oder Bundesliga. Wo ist diese DNA? Und noch was: Ihr habt euch nach dem Trainerwechsel für Valerien Ismael ausgesprochen. Ein Trainer, der von Anfang an umstritten war und wenig Kredit hatte. Ich persönlich finde das unfair, aber so ist das Trainerleben – oder Tel Aviv, wie es auf Französisch heißt. Ganz davon abgesehen, dass er den Nachweis seiner Klasse tatsächlich bislang schuldig geblieben ist – bis auf eine Halbzeitansprache. Aber wenn das “euer” Trainer ist und ihr genau wisst, dass bei jeder Kleinigkeit Diskussion und Unruhe bei euch reinkommen: Warum spiele ich dann so, als ob ich gerne einen neuen Trainer hätte? Oder nehme das in Kauf – weil ihr kennt das Geschäft ja besser als ich.
Jetzt zu meinem Vorschlag, nachdem wir hier wohl alle mittlerweile eingesehen haben, dass es nur noch um eine Sache geht: den Abstieg zu verhindern. Ich möchte gern mit euch einen Pakt schließen. Zunächst für das Bremenspiel, das so unendlich wichtig ist. Danach können wir den Pakt gern verlängern. Ihr müsst nur hier unten auf der Seite unterschreiben (der Mannschaftsrat reicht i.A.).

BITTE HIER UNTERSCHREIBEN

– Die Fans des VfL Wolfsburg versprechen, euch gegen Bremen voll zu unterstützen. Es wird während des Spiels keine Pfiffe geben. Ihr müsst also keine Angst haben, wenn ihr Fehler macht. Deswegen seid ihr ja angeblich zu Hause immer so verunsichert. Dieses “Alibi” können wir euch nehmen. Tut das, was ihr könnt, aber tut was! Ihr werdet jetzt sagen: Wie will der Lenny das für 30.000 Zuschauer garantieren. Kann ich nicht. Aber ihr könnt mir ja auch nicht garantieren, dass nur ihr 11 oder 14 oder 18 als geschlossene Mannschaft auftretet. Das Ganze muss also wohl auf Vertrauen basieren.
– Die Profimannschaft des VfL Wolfsburg verpflichtet sich im Gegenzug, analog zum Spiel gegen Hoffenheim, von der ersten Minute an voll draufzugehen und nicht abwartend zu taktieren. Es ist schade, dass man vollen Einsatz schriftlich festhalten muss, aber es scheint wohl nicht anders zu gehen.
– Alle Spieler, die im Sommer, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr für den VfL Wolfsburg spielen möchten, gehen bitte. Bis dahin werden alle selbstbezogenen Aspekte zurückgestellt, um die Klasse zu sichern. Wir haben bereits 2016 einen Umbruch verschlafen, das Resultat sehen wir jetzt. VW-Krise, die Erwartungen der Fans, die Neuausrichtung des Vereins lassen keine Zeit mehr übrig. Und meine Nerven auch nicht. Ach ja: Kommt mir nicht mit Verträgen. Bei JD gings ja auch irgendwie.
– Die Fans des VfL Wolfsburg verhalten sich fair und stellen in dieser Saison keine überzogenen Erwartungen mehr an euch. Es wird nur erwartet, dass ihr das abruft, was ihr könnt bzw. man es auf dem Platz auch sieht, dass ihr unbedingt die Klasse halten möchtet.

So okay für euch? Dann bitte DA unterschreiben:

__________________________________________

Und wenn ihr euch jetzt fragt: Wo sollen denn die Fans gegenzeichnen? Haben sie schon. Mit ihrer Eintritts- oder Dauerkarte. Jetzt seid ihr mal dran. Aber das sagt ja nicht nur Jannes, oder?!

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

Euer Lenny

35 Kommentare

  1. Ein Wolfsgeheul Spezial ist wirklich fällig gewesen. :topp: :vfl:

    8
  2. Ja super, schöne Idee, Lenny!

    7
  3. Sehr sehr gut geschrieben! Ich habe ein echt beschissenes Gefühl alle wissen das es einzig und allein um den Klassenerhalt geht nur der Verein inkl Trainer und Spieler nicht. Jede Woche gibt es die gleichen Ausreden und durchhalte Floskeln und jede Woche werden wir enttäuscht. Ich frage mich wann die Verantwortlichen merken das sie was machen müssen……hoffe nicht am 32 Spieltag wenn es zu spät ist!
    Dann hoffen wir mal das sich die Spieler am Freitag Abend den Arsch aufreißen, der Trainer eine ordentliche Aufstellung macht (gerne mal Offensiv mit Gomez denn ohne Bälle kann keiner Tore machen) und das wir Wolfsburger es schaffen das Stadion voll zu bekommen und richtig Alarm zu machen! In diesem Sinne alles für den Vfl und für 3 Punkte gegen den Abstieg :yoda:

    6
  4. Bitte an die Geschäftsstelle des VfL schicken :like: :vfl:

    24
  5. Danke, Lenny!
    :like:

    5
  6. Ja was soll man da noch ergänzen, glaube Lenny hat den Nagel mal wieder auf den Kopf getroffen.

    Ich muss ehrlich sagen, ich kann auch diese Durchhalteparolen von VI nicht mehr hören, jede Woche das selbe Gesafte.
    Wir waren gut gegen den Ball bla bla, haben hinten kaum Chancen zugelassen bla bla, hatten vorn kein Glück bla bla nen Sch**ss haben wir. Das war absoluter Bullsh*t den unsere Jungs da gezeigt haben.
    Selbst wenn das komplette Stadion leer gewesen wäre, hätten wir nicht gewonnen, denn so wie die Jungs gespielt haben, kann man keine Spiele gewinnen.

    Ich will Punkte in der Tabelle sehen und zwar hinter meinem Herzensverein, das kann doch nicht so schwer sein…

    Reißt Euch den A*sch auf, verdammt noch
    mal und zeigt endlich, dass ihr Fußball auf hohem Niveau spielen könnt!

    Grün-Weiße Grüße

    1
  7. Ach ja Lenny, Erklärungsversuche haben immer das Problem das es halt nur Versuche sein können. (und man halt auch voll daneben liegen kann).

    Ich versuche mal einen.

    Wenn man sich das Hoffenheim-Spiel noch mal im Nachgang vor dem geistigen Auge Revue passieren lässt kommt man (leider) zu dem Schluss das es nicht unsere Qualität ect. war warum wir das Spiel gewonnen haben, sondern die Tatsache das die Hoffenheimer es vergeigt haben. Die waren wohl der Meinung das hier ein 0:1 reicht, waren dann in der 2. HZ unkonzentriert und haben uns aufgebaut (eine Fähigkeit die ja gerne uns zugeschrieben wird)

    Tuchel hat das gut analysiert und wird seiner Mannschaft sinngemäß mit auf den Weg gegeben haben: ” Tempo und Konzentration hoch halten, die außen dicht machen und das Spiel breit ziehen – dann brennt hier nichts an…”

    Mit dieser einfachen Devise glaube ich kann uns im Moment jede BL Mannschaft schlagen – ob die das dann auch umsetzen können ist zum Glück eine andere Sache.

    Wir haben doch einen soooo tollen Kader!

    Wir haben einen teuren Kader, keinen guten.
    Als “Beweis” für meine These möchte ich z.B. Julian Draxler anführen.

    Er ist mit Sicherheit ein genialer Fußballspieler, braucht aber, wie man bei der Nationalmannschaft oder jetzt in Paris gut sehen kann ebenfalls gute Spieler um sich herum damit er was “reißen” kann. Ich halte es für eine Gerücht das er hier unterschrieben hat und Tags drauf gleich die innere Selbstkündigung eingereicht hat. Ein Hauptgrund dürfte gewesen sein das er einfach keine Spieler für sein Spiel gefunden hat.

    Viele Spieler bei uns sind halt einfach nur Mittelmaß die obendrein als Mannschaft nicht funktionieren.

    Wir brauchen einen neuen Trainer!

    Ich bin glaube ich nicht der Typ der sofort nach einem neuen Trainer schreit, aber in diesem Fall kann es etwas, wenn auch nicht allzu viel bringen. Dabei ist es egal ob man jetzt Labadia, Neururer oder wer sonnst noch so auf dem Mark ist verpflichtet – es sollte halt ein Trainer sein der BL Niveau hat.

    Die Leistungsexplosion die viele hier erwarten wenn wir den Trainer wechseln wird sich allerdings mMn nicht einstellen – es könnten aber die entscheidenden 2 – 3 Punkte mehr geholt werden.

    Wie kommen wir da raus?

    MMn wird das wichtigste sein das min. 2 Mannschaft schlechter bleiben als wir – verlassen kann man sich da leider nicht drauf. Das wir das gänzlich aus eigenen Kraft schaffen werden glaube ich nicht.

    Ich halte allerdings 2. Liga (im Gegensatz zu Dir) nicht für ein absolutes No Go!
    2. Liga würde uns die Chance eröffnen uns mit einem Schlag von einem Großteil der Mannschaft zu verabschieden.

    Ich bin jetzt auch nicht scharf darauf mir Spiele gegen Sandhausen, Bochum und Dynamo Dresden anzuschauen aber perspektivisch ist das durchaus eine Möglichkeit hier mal den dringend benötigten Resert Knopf zu drücken.

    Die Alternative wäre wir schaffen das mit Ach und Krach und und investieren aber mal richtig im Sommer und lassen viele der alten Spieler auch für schmales Geld (meinetwegen auch mit Handgeld oben drauf) ziehen. Ob sich das im Moment abbilden lässt weiß ich nicht.

    10
    • @Stan: selten der Fall aber heute mal wieder: ich bin Deiner Meinung.

      Allerdings bezweifle ich, dass die 10%, die ja ein Trainer bekanntlich so ausmacht, sich in 2-3 Punkte mehr ausrückt, denn:

      wir haben im Moment 22 Punkte in 21 Spielen geholt. Macht 1,05 pro Spiel.
      Neuer Trainer, der ja 10% ausmacht, also macht der 0,1 Punkte pro Spiel mehr.
      Das macht bei 13 noch ausstehenden Spielen 1,36 Punkte.
      Das sind deutlich weniger, als die von Dir behaupteten 2-3 Punkte mehr.

      Aber ansonsten: volle Zustimmung.

      1
    • @Diego
      Meine 10% +/- Theorie bei einem Trainerwechsel bezieht sich auf ” ich wechsle einen BL tauglichen Trainer gegen einen anderen BL tauglichen Trainer aus” – bei einem Wechsel VI –> BL tauglicher Trainer ist da durchaus mehr drin.

      1
    • Ich zitiere den großen deutschen Philosophen Karl-Heinz Rolexnigge: “Fußball ist keine Mathematik.”

      2
    • @Lenny
      ..deshalb zitierst Du ja auch immer gerne wie viel % gewonnener Zweikämpfe, wie viel % Intensive Läufe eine Mannschaft hat. In Zukunft also bitte nur “… sind etwas mehr gelaufen, haben ein bisschen seltener die Zweikämpfe gewonnen…” – und ganz wichtig als Ergebnis dann “…die gegnerische Mannschaft hat mehr Tore geschossen als wir und bekommt deshalb auch mehr Punkte…” ;)

      P.S. auf Wikipedia wird Mathematik wie folgt beschrieben:
      “…Für Mathematik gibt es keine allgemein anerkannte Definition; heute wird sie üblicherweise als eine Wissenschaft beschrieben, die durch logische Definitionen selbstgeschaffene abstrakte Strukturen mittels der Logik auf ihre Eigenschaften und Muster untersucht….”
      Also wenn das nicht auf Fußball zutrifft :-)

      1
    • @lenny
      …außerdem lag Rolexnigge ja schon bei seiner Interpretation von René Descartes “Discours de la méthode” so was von (nachweislich) falsch das Du den lieber nicht anführen solltest.

      1
    • @stan: Irgendwann erklär ich dir mal den Unterschied zwischen Fakten (Prozentzahlen über Ballbesitz und Zweikampfwerte) und Prognosen (welchen prozentualen Einfluss ein neuer Trainer auf die Gesamtsteigerungsrate der Mannschaft tatsächlich hätte). ;)

      3
    • @Lenny
      Schon klar, Prognosen lassen sich halt besser in % “visualisieren” als mit “könnte ein bisschen besser werden”

      :keks:

      0
  8. Das verzweifelte Appellieren an Fans und Mannschaft, wenn die Hoffnung mehr und mehr gen Null sinkt.
    Alles schön und gut geschrieben, aber mittlerweile ist der Hintergrund zu diesen Beiträgen eher ein Trauriger, als dass ich für so etwas noch großartig an Lächeln oder gar 100%-ige Zustimmung geben kann.

    Jede Woche die selbe Leier.
    “Wir haben verstanden.”, “Beim nächsten Mal…”, etc. pp. .
    Mittlerweile helfen diese Durchhalteparolen niemandem mehr.
    Es werden Wölfe verlangt, keine Hundewelpen.
    Männer und keine Weicheier.
    Wir lügen uns doch gegenseitig in die Tasche das die Situation bis auf den Fans auch sonst wem bedrohlich erscheint.
    Wie sonst erklären sich Interviews bis in die letzte Woche hinein, die etwas von Europatauglichkeit dieses Kaders propagieren?

    Das Pulverfass Wolfsburg hat nur noch eine ganz kurze Zündschnur…und was am Ende bei rum kommt, möchte ich nicht erleben.

    8
    • Wir können doch nichts machen. Ich stand mit einigen anderen vorm Tor beim Stadion letztes Jahr, nichts. Unmut im Stadion geäußert, nichts. Jedes Heimspiel Supported und auswärts mitgefahren. Was können wir noch tun, als Fans?

      2
    • Nichts können wir tun. Doch eins können wir hingehen und nach 20 Minuten das Stadion verlassen. Ich sag euch das macht Druck auf den Kessel bei VW.

      1
  9. Lenny, du hast doch Kontakte in der Medienwelt. Lass es doch mal rumgehen/durchsickern. Ich glaube die Schlagzeile: VFL Fan schreibt einen emotionalen Brief an seine Mannschaft, hättest du/wir uns wirklich verdient. Sehr gut!. Es sind genau die richtigen Fragen, die ich gern mal persönlich intern stellen würde. :vfl: :topp: :top:

    5
    • Nett von dir. Aber das mit dem Durchsickern lassen müssten andere machen. Und die “Medien” lesen nach meinen Informationen hier durchaus mit… reagiert wird meistens aber nur, wenn etwas von der Größenordnung her Fahrt aufnimmt.

      7
  10. Ich verstehe es nicht…
    Wir sind so viele in der Nordkurve, warum schaffen wir es nicht, dass man uns erhört?

    Einen Film stellen die Fans auf die Beine, aber einen Bericht in den Medien schaffen wir als Fans nicht?

    Ich denke auch nicht, dass das Ziel 2. Liga und Neustart heißen sollte.
    Irgendwie scheint es ja auch an der Motivation zu liegen, welches unsere Elf so schlecht aussehen lässt.
    Teilweise kommen Bälle innerhalb von 4 Metern nicht mal annähernd beim Empfänger an…

    Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich das alles noch verkraften soll…
    Aber wir waren schon einmal an so einem Punkt und haben mit Ach und Krach die Kurve bekommen…

    Ich hoffe auch dieses Mal…

    Grün-Weiße Grüße

    3
  11. Vielleicht bewerten wir das BVB Spiel auch nur falsch. Ich habe das Spiel eher abgelenkt und nicht in Ruhe geschaut. Besteht die Möglichkeit das Dortmund so viel besser war das einfach nix ging? Die Hoffenheimer wurden in der zweiten Halbzeit so lange gejagt bis wir den Ball hatten. Das will ich sehen. Vielleicht war das gegen Dortmund, aufgrund ihrer Klasse, einfach nicht möglich. Auf jeden Fall sollten wir der Mannschaft helfen gegen Bremen ähnlich zu agieren!

    2
    • Dem würde ich widersprechen.
      Dortmund war jetzt nicht überragend und Pressing war in dem Spiel nicht ansatzweise zu erkennen.

      Es war eigentlich wie in dem Pokalspiel gegen Bayern, nur haben die Dortmunder mehr Chancen genutzt bzw. mehr gemacht als eben Bayern im Pokal.

      Es war halt ein abwarten und hilfloses mauern mit der Hoffnung vorne mal irgendwie Glück zu haben.

      2
  12. Selbst wenn jemand Ihm die Zeit angesagt hätte, ist es zu spät…
    Lenny, wieder einmal echt ein Meisterwerk.
    Bin ja noch nicht so lang hier im Blog. Aber ich möchte sagen, dass Deine Kommentare echt sich was einbilden können, allein der wirkliche Glaube fehlt mir, dass es ankommt!!!

    0
  13. Ich würde (wenn ich bei Facebook wäre) diese Zeilen jedem unserer Vollprofis mal in die Chronik posten.
    Gut geschrieben (wie immer) und trifft es auf den Punkt.
    Höchstmögliche Verbreitung über die uns bekannten Medien? Anyone?

    0
  14. Das Crowdfunding für #20 ist auf der Zielgeraden!

    Acht Tage vor dem Ende sind mit gut 47.000 € rund 94 Prozent der Fundingschwelle erreicht. Wenn wir alle jetzt noch in den letzten Tagen Gas geben, erreichen wir die Marke von 50.000€!

    Exklusive Prämien sind noch in allen Preisklassen zu haben. Auch die super exklusive Spieltagsbegleitung von Georg Poetzsch kann man sich wieder für 750 € sichern! Für 200 € kann man gegen Maxi Arnold, Yannick Gerhardt und Paul Seguin auf der Playstation antreten. Wer sein Premierenticket safe haben will, sollte in den nächsten Tagen noch für 100€ zuschlagen. Außerdem noch zu haben sind Matchworn-Trikots aus dem Spiel gegen den HSV (250 €) und Originalschuhe von Robin Knoche, Paule Seguin und Christian Träsch (300 €). Für den schmaleren Geldbeutel gibt es immer noch den eigens designten Jubiläumsschal für 15 €, weiterhin kann man sich für 20 € mit dem eigenen Namen im Abspann des Filmes verewigen. Außerdem gibt es noch eine Auswahl unterschiedlicher Shirts und Fotos für 30-80€. Für 10€ nehmt ihr an der Verlosung von 3×2 VIP-Tickets im letzten Heimspiel gegen M’Gladbach teil. Freie Unterstützungen sind natürlich auch in jeder Größenordnung möglich.

    Schlagt zu – ganz egal in welchem Umfang – und helft mit, dass der Film so produziert werden kann, wie wir es alle wollen. :vfl: :vfl: :vfl:

    9
  15. Ein wiederholtes Armutszeugnis in Dortmund. Nur peinlich. Normalerweise geht man nach nem Eigentor zum Verursacher und klopft ihm auf die Schulter. Hab ich nicht gesehen. Nur hängende Köpfe! Die sollten Lohnabzug bekommen wegen Arbeitsverweigerung! Wenn wir bei VW so an der Kette stehen würden… uns ziehen sie da das Fell über die Ohren!

    2
  16. Danke Lenny. Du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf und sprichst vielen hier aus der Seele……na, dann schau’n wir doch mal, oder!? :like:

    1
  17. Hallo,
    auch ich bin der Meinung, dass die Herren “Profis” mal langsam ihre Leistungen abrufen sollten. Ich bin kein Profi, arbeite aber beim Vfl als Ordner und ich muss euch ganz ehrlich sagen, daß was die “Profi”Mannschaft der Herren bringt, ist unter aller Sau. Wenn ich nicht angestellt wäre, hätte ich schon des Öfteren die Arena verlassen, weil man sich das teilweise nicht mit ansehen kann ….. leider. Am letzten Sonntag war ich beim Spiel der Wölfinnen gegen den SC Sand ……ich sage nur, die “Profis” sollten sich da mal auf die Tribüne setzen und sich mal anschauen, wie Fußball gespielt wird, vielleicht fällt es denen dann wieder ein, wie das geht …. Die Wölfinnen wissen das nämlich !!!!!
    Schönen Gruß

    2
    • Hast du als Ordner denn die Zeit die Spiele zu gucken, bzw. darfst du das? ;)

      1
    • Da kannst du höchstens den Einsatz meinen, über den Rest wollen wir keine Grundsatzdiskussion lostreten.

      @Lenny, ich denke es kommt drauf an wo er eingesetzt ist, gibt Ordner die stehen mit dem Rücken zum Spielfeld und dürfen sich eher seltem umdrehen, gibt aber auch welche die den “Einlass” im Block kontrollieren und die haben mit Sicherheit mehr Zeit auf das Spielfeld zu schauen.

      0