Samstag , Dezember 7 2019
Home / News / Würze mit Ausstiegsklausel
Wolfsgeheul-Best

Würze mit Ausstiegsklausel

Da sag noch mal einer in Wolfsburg würden sie nicht schlau werden. 2:0 in Frankfurt und sogar in Unterzahl – das muss am Trainerwechsel gelegen haben, von dem ich so viel gelesen hatte. Oder, dass wir jetzt wieder ohne 3er-Kette spielen. So ging es ja auch nicht weiter, finde ich. Aber ich sag es auch ganz ehrlich, wenn ich mir die ganzen Online-Kommentare der Frankfurt-Fans zum Spiel angucke: Gibt ja nichts schöneres, als den Traditionsknechten mit Anlauf in den Äppelwoi zu meischen. Das gibt noch mal die richtige Würze. Hab mich gefragt, warum die plötzlich auf einmal alle Zeit haben zu schreiben. Dann fiel mir auf: Die tollsten Fans Europas waren ja in der 80. Minute schon alle verschwunden und saßen wahrscheinlich bereits am heimischen Rechner. Solche Unterstützung ist für den eigenen Club immer so sympathisch wie ein kleines Steak. Auf der Abraham-Skala mindestens ne Sieben. Wie es in den Wiedwald hineinruft,… sag ich nur. Genial ist natürlich, dass bei uns der Schlager wieder im Chor mitsingen kann. Wahnsinn, wie schnell der wieder fit geworden ist. Ich sag mal so, wenn der Xaver am Berliner Flughafen mitgebaut hätte, dann wären da vor zehn Jahren schon die ersten Flieger gestartet. Noch schneller gesund wurde früher nur Keith Richards nach ner Bloody Mary. Wahnsinn aber auch wie unsere Jungs Samstag gerannt sind. Wout und Victor sollen angeblich schon von Amazon-Scouts beobachtet worden sein. Man möchte die beiden wohl noch vor Weihnachten verpflichten – dann wäre sichergestellt, dass alle Pakete rechtzeitig ausgeliefert werden.

Schwarzer Baum

Apropos da brennt der Baum. Ich finde, dass es keine Schande ist, gegen Paderborn nur Unentschieden zuhause zu spielen. Guckt euch mal die armen Dortmunder an. Das war ja mal ne ganz souveräne Vorstellung. Und Uli Watzke zählt auf der Mitgliederversammlung gleich mal den Trainer an. Die Veranstaltung hätte auch kein Hoeneß-Anruf retten können. Wäre es da nicht einfacher gleich zu sagen, hey Lutz, lass ma, die Truppe hat irgendwie keinen Bock mehr auf dich und den Mario können wir nicht schon wieder per Ausstiegsklausel an die Bayern verscherbeln? Wahrscheinlich hat man auch nicht den richtigen Kandidaten, weil Mou ja jetzt in Tottenham quasi schon das Champions League Finale gewonnen hat. Oh Moment, es gäbe doch da jemanden: Sandro Schwarz würde passen. Ex-Trainer von Mainz mit 3-Tage-Bart haben ja in Dortmund Tradition – und eine der beiden Vereinsfarben hat er auch im Namen…

Nomen in der Sondersendung

Wo wir grad beim französischen Sprichwort Nomen est Omen sind: scheint ja so, als hätte der Hansi die Bayern zusammengeflickt. Man könnte aber auch sagen, so als Trainer biste die ärmste Sau, wenn die halbe Truppe gegen dich kickt. Schöne Grüße gehen raus von Lisa äh Thomas Müller an den Nico. Ist der Hoeneß eigentlich jetzt schon weg? Hab die letzten Wochen gar nicht mitbekommen, dass der geht bei den 24 Dokus im Fernsehen und den zweistündigen Sondersendungen über Bayern auf Sport 1. Wie? War keine Sondersendung, sondern der normale Doppelpass? Ach so, ist mir gar nicht aufgefallen…

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

20 Kommentare

  1. Jede Serie reißt einmal

    Gegen die SGE sind wir 2km weniger gelaufen

    1
    • Ja, aber mit einem Mann weniger. :) Wenn man zugrunde legt, dass Tisserand ca. 10-11 km pro spiel läuft, also 5 pro Hälfte und die oben drauf rechnet, dann ist der VfL sogar drei Kilometer mehr gelaufen als Frankfurt. Eine ganz starke Leistung also…

      12
    • Du verteidigst deine Serie aber auch bis aufs Blut ;)

      Hast natürlich recht , mit war auch klar das so argumentiert wird.
      Runter gebrochen pro Spieler ist jeder von uns 800m mehr gelaufen

      3
    • Die “Serie” ist doch schon längst am 7. Spieltag gerissen. Wenn es auch nur 400m waren, die Union mehr gelaufen ist als wir.

      0
    • Ja, wobei ich bei sowas in die eine oder andere Richtung auch nicht päpstlicher bin als der Papst. Ich mach mir da ja inzwischen auch eher n Spaß draus. Mal gucken, was nach 34 Spielen bei rauskommt. Letzte Saison war es sehr augenfällig, was Laufleistung und Spielergebnis angeht und in dieser Saison bislang auch. Mir geht es nur darum (wenn man an früher denkt beim VfL) dass Einsatz und Laufbereitschaft stimmen und dass das auch Erfolg verspricht. Eigentlich ne Binse, aber in WOB leider nicht selbstverständlich. Geht also weniger um eine Serie am Stück als viel mehr die Gesamtzahl dann…

      1
  2. Eigentlich mag ich ja keine Schlager, also so überhaupt nicht, aber der tut uns gut.

    Beim BvB kann es ja nur an der Mannschaft liegen denn der Favre ist ja bekanntermaßen ein Übertrainer – man mag sich gar nicht vorstellen was der aus unseren Jungs raus geholt hätte. Also wenn der bald auf dem Markt ist sollten wir doch da unbedingt zuschlagen, also ohne wenn und ABBA.

    3
    • Würde es beim BvB an Favre liegen und die Mannschaft würde gegen ihn spielen, hätte man gegen Paderborn einfach nur verlieren müssen. Finde ich dann auch so einfach gedacht.

      Problem ist, dass es meistens an den Spielern liegt bzw. es an manchen Spielern liegt und je nach “Status” und “Ansicht” in der Mannschaft, hat man dann als Trainer verloren. Eine ganze Mannschaft kann man eben schlecht wechseln innerhalb der Saison, ein Trainer ist leichter gefeuert.

      1
    • Hier ein Analyseversuch zum Thema BVB und Favre. Klingt nachvollziehbar, auch wenn ein wenig orakelt wird.
      https://www.ran.de/fussball/bundesliga/news/watzkes-wischiwaschi-treueschwur-kann-favre-nicht-retten-138351

      0
    • So richtig überzeugend war aber auch die Transferpolitik des BVB nicht – gemessen an den Ansprüchen die man formuliert hat. Schulz ist sicherlich ein guter Spieler, aber mit dem wird man normalerweise nicht Meister. Genauso Thorgan Hazard und Brandt sind beide gute Spieler, aber Leistungsträger sind sie bisher noch nicht geworden. Die Leistungsträger beim BVB sind nach wie vor die Alten: Witsel, Sancho, Reus. Alcacer ist sehr viel verletzt. Hier hat man versäumt, einen Ersatz zu verpflichten. Hat Watzke ja auch schon zugegeben. Brandt und Götze sind keine Mittelstürmer, es sind gute Spieler, aber das reicht einfach nicht für die Ansprüche des BVB.

      Und Favre ist Favre. Wenn man von ihm erwartet, das er “den Klopp macht”, dann ist man dumm. Anders kann man es nicht formulieren. Glasner wird auch nicht den Magath machen. Glasner ist Glasner. Und Favre ist Favre. Man will die Menschen immer so hinbiegen, wie man es gerne für sich hätte, aber das funktioniert so nicht. Übrigens hat Favre einen überragenden Punkteschnitt, habe letztens gelesen, der soll sogar besser sein als der von Klopp oder Tuchel beim BVB – oops! Favre ist ein Taktiker, der immer versucht, die spielerische und taktische Lösung zu finden. Ihm geht womöglich dieses Detail an Mentalität ab, keine Frage, aber er ist eben so wie er ist.

      Aber ich bin gespannt, ob und wann man wechselt und wer dann kommen wird. Pochettino ist auch bei Bayern im Gespräch, könnte bitter werden für den BVB, wenn sie Favre entlassen und dann der Wunschtrainer beim FCB landet und sie dann am Ende ohne Favre und mit einer B-Lösung dastehen. Genauso kann es natürlich Bayern passieren, aber da scheint mir Flick ganz gute Karten zu haben.

      6
    • Ich denke auch das es nicht zwingend an Favre liegt. Es ist denke ich eher das Dortmunder Problem das man häufig Spieler um sich schart die Charakterlich nicht die feinsten sind. Dembele, Aubameyang, jetzt Sancho usw. Das ist einfach schwer mit Spielern die sich für die besten Fussballer halten und eigentlich auch schon gar nicht mehr da sein wollen. Desweiteren sind Spieler wie Brandt zu oft nicht da wenn man sie braucht. Sie können irgendwie kein Spiel richtig lenken und bestimmen. Für mich sind das Schön Wetter Spieler. Führt man 2 zu 0 sind die Jungs top aber sonst tauchen die zu oft ab. Ich denke das die transfers vom BVB nicht so glücklich waren wie anfangs gedacht. Aber ist ja nur gut für uns

      3
    • Gut für uns? Naja, vielleicht wäre es für uns besser, wenn unsere Konkurrenten gegen Bayern und Dortmund nichts holen würden. Schließlich haben wir gegen Dortmund auch nichts geholt. Dass wir tabellarisch mit denen zurzeit auf Augenhöhe stehen, halte ich für eine Momentaufnahme. Genauso natürlich auch, dass Freiburg weiter vorne mitmischt.

      1
    • Man bedenke einmal folgendes Szenario:
      Favre geht selbst (ist ja schon in Gladbach vorgekommen):
      MMn ist er ein richtig guter Trainer, aber er ist eben Favre…Die Teams, die Ihn holen, sollten wissen, dass Sie einen akribischen Taktiker bekommen, der sehr hart arbeitet und den Spielern viel abverlangt. Gerade im taktischen Bereich. Der BVB hat das unterschätzt, also die Verantwotlichen jetzt. Denn was Favre ebenso ist: Er ist ruhig, leise und mag es nicht, wenn man sehr forsch Forderungen aufstellt, damit fühlt er sich nicht wohl. Klar können die Bosse sagen, was Sie wollen, deshalb ändert sich aber Favre nicht. Disziplin ist eines seiner Mantra und da macht er auch vor einem Sancho nicht halt. Und wenn er der Meinung ist, dass Götze nicht passt oder wenig gewillt ist sich anzupassen, dann reagiert Favre entsprechend. Der BVB ist mittlerweile ein Weltverein, vom Anspruch, von der Vita, Umsatz, Fansansprüche etc. Die wollen mit Macht die Bayern angreifen und international ebenfalls unter die Top 8, 9, 10 dauerhaft. Das können Sie auch mit Favre schaffen, aber dann müssen Sie sich auf Ihn einlassen und Ihm vertrauen…das sehe ich leider lange nicht mehr, denn Jürgen Klopp ist nunmal der heilige Grahl und dazu bräuchten Sie einen “Mentalitätstrainer”… Das ist auch ein Pochettino nicht. Mou wäre einer…der ist aber vom Markt und dann wird es schon enger und begrenzt mit den Trainerkandidaten.

      Also zurück zu meiner These:
      Favre geht selbst. Der BVB holt sich Kovac (passt definitiv besser zum BVB als zu den Bayern). Der ist ehrlich, sagt seine Meinung und vertritt diese konsequent…besonders öffentlich. Das könnte passen.
      Und dann holt der die Meisterschaft…vor den Bayern…Allein das Gesicht vom Uli … würde ich Eintritt für bezahlen

      :talk:

      7
  3. Zum Ran-Artikel:

    Für die „Analyse-Qualität“ des Artikels stehen zwei Passagen beispielhaft:

    >Bruno “Günna” Knust, Ex-Stadionsprecher, Texter und Sänger berühmter BVB-Lieder, kotzte sich auf Facebook so richtig aus. “Ich habe die Nase voll vom ewigen rumeiern, der kalte Schlag muss her. Langsam ist es doch egal wer auf der Trainerbank sitzt, ob es einer von uns hier ist oder Mauricio Pochettino oder der Belgier Voll von der Rolle. Zieht endlich einen Schlußstrich unter das Kapitel Favre. Er hat fertig!”
    >”Der Trainer stellt uns immer super ein, nur wir bekommen es nicht auf den Platz. Wir spielen im Moment immer erst dann gut, wenn wir das Gefühl haben, dass wir nichts mehr zu verlieren haben.”
    Heißt: Dortmund kommt mit den taktischen Anweisungen von Favre nicht zurecht und spielt dann – wenn die Partie schon verloren scheint – auf eigene Faust.<
    Da hat einer in der Schule den Unterschied zwischen Interpretation und freier Assoziation wohl gar nicht verstanden.
    Auf dem Niveau wird man voraussichtlich auch die bevorstehende Freistellung Favres begründen.
    Ist eben Fußball.

    5
  4. Bei Hannover gehen auch so langsam die Lichter aus. Heute gab es die nächste Niederlage. Es gab zwar kurz vor Ende Diskussionen aber die Entscheidung war regeltechnisch korrekt.

    Mittlerweile ist man 16.

    Nächstes Jahr dann 3. Liga mit Braunschweig und unserer 2. Mannschaft :D

    3
    • Dann wird die AOK-Arena ja an zwei Heimspielen ausverkauft sein, woll…

      Das werden dann bestimmt zwei Hochsicherheits-Spiele und hoffentlich min. 5000 VfL-Fans :vfl3:

      1
    • Ich glaub solche Spiele finden dann zeitgleich statt, wenn das Profiteam spielt. Am besten noch unter der Woche irgendwie damit da weniger kommen…ist ja bei anderen Amateur Teams ähnlich.

      0
    • @Zwetschge Wenn es dazu kommen sollte, dann kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass diese Spiele zeitgleich zu einem Spiel der ersten Mannschaft angesetzt werden. Höchstwahrscheinlich würden wir dann gleichzeitig in Freiburg oder Hoffenheim spielen. Ist nun mal leider so, dass da die Verbände lieber auf Nummer sicher gehen als ein relativ volles Stadion zu haben.

      0
    • Nikk genau das sage ich doch auch :)

      0
    • Aber mal ehrlich , wie viel Pech kann man haben als 96er?
      Tor zählt nicht da man vorher Bande mit dem Schiri gespielt hat…

      Erinnere mich noch an letzte Saison wo ein Ball von 96 wegen Schnee einfach vor der Linie stehen bleibt.

      Das ist schon alles sehr bitter.

      Eigentlich würde ich mir 96 in Liga 1 wünschen aber das wird wohl erstmal nix.
      Wie vielleicht gibt es ja ne Relegation mit BS, dann ziehe ich mit aber ein rotes Trikot an ;)

      5
  5. Josh droht gegen die Ukrainer auszufallen. Er hatte schon vor dem Frankfurt-Spiel Knieprobleme und musste das Training abbrechen. Steht im kicker.

    0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »