Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Gerhardt oder Itter? Wer spielt gegen Mainz?

Gerhardt oder Itter? Wer spielt gegen Mainz?

Traumstart nennt man dies wohl im Sport. Das 18-jährige Talent Gian-Luca Itter feierte sein Bundesliga-Debüt ausgerechnet in der Allianz-Arena in München. Ein Ort, in dem die Wölfe regelmäßig in der Vergangenheit untergegangen waren.

Itter hatte den verletzten Yannick Gerhardt ersetzen müssen, wurde von Trainer Schmidt ins kalte Wasser geworfen und wurde nach der Partie mit Lob überhäuft. Da wächst ein ganz großes Talent in Wolfsburg heran und die Fans fragen sich: Wen lässt Trainer Martin Schmidt am Samstag gegen Mainz spielen?

Wie würdet ihr entscheiden?

 
 

Itter hat die Nase vorn

Gian-Luca Itter
 
Und das gleich aus mehreren Gründen. Der wichtigste: Yannick Gerhardt ist angeschlagen, konnte auch die letzten Tage nicht mit der Mannschaft trainieren. Heute soll er ins Teamtraining zurückkehren. Die Zeit, um komplett fit und einsatzbereit zu werden, ist äußerst knapp. Punkt für Itter.

Darüber hinaus hatte Gerhardt in den letzten Spielen unglücklich agiert. Natürlich braucht auch er, wie alle anderen, unter dem neuen Trainer eine neue Chance. Bei so manchem Spieler wirkte der Trainerwechsel befreiend. Dies sollte man auch einem Gerhardt zugestehen. Dennoch könnten die schwächeren Auftritte für einen erneuten Bankplatz sprechen. Punkt für Itter.

Wichtigster Punkt: Wie sieht es der Trainer?

In der WAZ deutete Schmidt einen erneuten Einsatz von Itter an:
„Manchmal gilt es eben, die Gunst der Stunde zu nutzen. Und Luca hat sicher die Gunst der Stunde genutzt und ein gutes Spiel geliefert.“
Und weiter: „Wenn du einen Stürmer reinwirfst und der schießt zwei Tore, dann musst du den auch drin lassen.“
 
 

Trainingspause entfällt – Didavi und Guilavogui fehlen

josuha-guilavogui2
 
Während es unter den letzten Trainern immer einen Tag Pause in der Woche gab, wenn die Mannschaft an einem Freitag gespielt hatte, zieht Martin Schmidt voll durch.
Die Vorbereitung begann am Montag und es wird an jedem Tag der Woche trainiert – heute am Nachmittag unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Pausieren mussten neben Gerhardt zuletzt auch Josuha Guilavogui und Daniel Didavi. Guilavogui bekam einen Pferdekuss auf den Oberschenkel. Er soll erst wieder am Donnerstag trainieren können, ebenso wie Daniel Didavi, der sich weiter mit seinem geprellten Zeh herumplagt. Für die letzten Spiele reichte es knapp. Danach wurden die Schmerzen aber wieder regelmäßig größer.

Er könnte, wie auch schon im letzten Spiel, zunächst wieder für Yunus Malli Platz machen, um später in die Partie gegen Mainz eingewechselt zu werden.
 
 

Wie sieht eure Wunschelf gegen Mainz aus?

Würdet ihr die Elf, die gegen Bayner so aufopferungsvoll gekämpft hat, an einigen Stellen verändern? Wenn ja, wie?

Wie würdet ihr gegen Mainz aufstellen?

 
 

Tagesticker – Mittwoch, 27.09.2017

 

Trainer Schmidt: Maximilian-Arnold-VfL-WolfsburgGroßes Lob für Arnold

Unter Ex-Trainer Andries Jonker saß er zuletzt häufig auf der Bank. Unter Neu-Coach Martin Schmidt feiert Arnold jetzt sein großes Comeback.

Aufgrund seiner guten Leistungen und seiner besonderen Körpersprache auf dem Feld wird Maximilian Arnold jetzt von seinem Trainer überschwänglich gelobt:
„Maxi ist ein Leistungsträger und Führungsspieler. Er ist ein Spieler, vor dem die Gegenspieler Angst haben, wenn er auf dem Platz steht. Mit ist klar, dass in ihm viel steckt und er Potential hat.“ (Quelle: Bild)

Es bleibt die Frage, auf welcher Position Arnold gegen Mainz auflaufen wird. Zuletzt war Arnold auf die Sechs gerückt. Plant Schmidt mit ihm wieder auf der Zehn? Was denkt ihr?

 
 
 

Wölferadio: Wölferadio-LogoFrage der Woche:

Wie optimistisch sind die Fans nach dem Trainerwechsel? Schreibt an Lenny oder schickt eine WhatsApp-Sprachnachricht und landet in der Show. Mehr Infos:

Klick: Zum Podcast
 
 

123 Kommentare

  1. Schmidt sortiert weiter seine Truppen: In der WAZ bezeichnet er Arnold als “Leistungsträger und Führungsspieler und als jemanden, den man auch so positionieren muss”.

    Ich glaube, das die Hierarchie mit Camacho und Verhaegh einerseits und Arnold sowie Guilavogui andererseits sich gerade in die andere Richtung dreht….

    12
    • Ja, hört sich danach an. Das macht aber auch Sinn. Nichts gegen Verhaegh und Camacho, aber sie sind einfach noch zu frisch im Verein und die Sprachbarriere von Camacho ist eher ein Nachteil.

      Dann wird Maxi ja wohl bald wieder aufblühen und explodieren. Vielleicht hören eir dann ja auch wieder von ihm, dass er Vertrag bis 2020 hat und diesen auch erfüllen will.

      14
    • Das wäre nur konsequent. Wenn man Arnold als Führungsperson sieht muss man ihn auch mit gewissen Kompetenzen ausstatten , ansonsten macht man sich unglaubwürdig.

      7
  2. Lasst den Itter einfach spielen.
    Dann schauen wir weiter.

    9
  3. Casteels – William, Tisserand, Uduokhai, Itter – Camacho, Arnold – Kuba, Malli, Ntep – Origi

    Das wäre meine Startelf gegen Mainz. Guilavogui und Didavi sind angeschlagen, beide würde ich von der Bank bringen. Itter bekommt den Vorzug vor Gerhardt. William würde ich bringen, weil er mehr Dampf als Verhaegh machen kann. Ich könnte aber auch verstehen, wenn Verhaegh spielt, er war gegen München auch sehr ordentlich. Vorne bekommen Kuba und Ntep ihre Chance, Didavi ist nicht bei 100%, aber könnte als Joker das Spiel dann gerne wieder entscheiden.

    19
    • Genau so würde ich auch aufstellen wobei ich hier vermutlich eher auf Vergaegh setzen würde, rein vom Bauchgefühl her.

      4
    • Ich würde eher Kuba hinten rechts spielen lassen und Hinds RA. Malli auf LA statt Ntep. Arnold zentral und Bazoer auf 6.

      2
    • Kuba als RV, ich denke die letzte Saison hat uns gezeigt das dieses eher eine Schnapsidee ist

      22
  4. Gegen Bayern musste Schmidt etwas defensiver aufstellen, zb mit William auf Rechtsaußen.

    Das wird er gegen Mainz natürlich anders machen. Ich bin gespannt, ob Verhaegh oder William den Vorzug auf RV bekommen. Offensiv müssen dieses Mal andere Leute ran.

    Guilavogui ist angeschlagen. Ihn würde ich erst einmal draußen lassen. Arnold dafür neben Camacho auf die Sechs. Malli dann als Zehner. Damit ist Platz für neue Außen. Ich würde Hinds und Stefaniak mal bringen :)

    Im Sturm natürlich Origi.

    8
  5. Find die Aufstellung auch sehr gut würde ich denk ich auch so aufstellen .

    1
  6. Die WAZ schreibt ja in ihrem Artikel, dass Schmidt die Frage noch offen lässt. Aber ich denke auch, dass das Zitat von Schmidt ziemlich eindeutig ist.

    „Wenn du einen Stürmer reinwirfst und der schießt zwei Tore, dann musst du den auch drin lassen.“

    Auch? Das deute ich so, dass er Itter drin lassen will, weil dieser eine gute Leistung gezeigt hat.

    7
    • Genau das habe ich beim Lesen auch gedacht. Ich finde die Aussage auch verräterisch.

      Hinzu kommt, dass Gerhardt ja eigentlich schon am Dienstag zurück ins Mannschaftstraining kehren sollte. Jetzt heißt es, heute am Mittwoch erst. Die Zeit wird damit immer knapper.

      Ich würde ihn einfach schonen und Itter spielen lassen, weil er gerade so gut reingekommen ist. Das muss weiter gefördert werden.

      11
  7. Casteels – William, Knoche, Tisserand, Itter – Camacho, Bazoer– Malli, Arnold, Ntep – Origi

    5
    • Puh. Ntep würde ich nicht spielen lassen. Gegen Mainz brauchen wir taktisch gut ausgebildete, technisch gute und spielstarke Leute. Ntep braucht Räume und die wird es gegen Mainz zumindest zu Beginn nicht geben. Auch seine Rückwärtsbewegung hat mir bisher gar nicht gefallen.

      Deshalb würde ich so beginnen:

      Casteels
      Verhaegh, Tisserand, Uduokhai, Itter
      Camacho, Guilavogui
      Arnold
      Malli, Didavi
      Original

      Falls GUI nicht kann würde ich Gerhardt, Kuba oder William im Mittelfeld bringen.

      2
  8. Ich weiß nicht wie es euch geht. Aber es ist irgendwie toll zu sehen, wie einige unserer jungen Talente sich richtig gut machen.

    Ich denke dabei z.B. an Itter aber auch Uduokhai. Ich denke, auch ihn sollte man weiter in der Startelf neben Tisserand bringen. Übrigens ist Tisserand auch ein Neueinkauf, der mir gut gefällt.

    Und wenn ich daran erinnern darf, Hinds hat uns allen in der Vorbereitung im Sommer ja fast am besten gefallen von den Neueinkäufen.

    Von Origi bin ich auch angetan. Was der ackert, sich fallen lässt und auch aus dem Mittelfeld Bälle holt. Sehr gut. Malli blüht auf und Didavi scored.

    Also es fallen mir eine ganze Reihe an Spielern ein, die mir auf einmal großen Spaß machen. Das war vor Monaten noch anders.

    Ich freue mich auf das Spiel am Samstag gegen Mainz.

    39
    • Mir geht es exakt genauso. Klar hat Udo noch ein paar Fehler in seinem Spiel, aber davon lernt er auch. Ich denke mit den ganzen jungen Spielern werden wir noch viel Freude haben, sofern sie natürlich eingesetzt und durch Schmidt gefördert werden.

      20
    • Vor allem, wenn man bedenkt, wie sehr Rebbe wegen dem Tisserand-Transfer von einigen kritisiert würde…

      14
    • Udo macht das klasse, Fehler macht auch ein Hummels…
      Udo bringt sich nach vorne ein Hbf hat ruhe Hbf ne gute Ausstrahlung.

      Was Athletik und Technik und Bewegungsablauf von Origi angeht sieht man direkt, das er einfach besser hat als alle von uns auf dem Platz, so dynamisch, athletisch. Das sieht man direkt. Erinnert mich stark am Dzeko, der konnte auch , annehmen, abschirmen und schießen

      9
    • Habe leider keinjen Google-Übersetzer dafür gefunden:
      >Udo bringt sich nach vorne ein Hbf hat ruhe Hbf ne gute Ausstrahlung.<
      Verstehe immer Bahnhof…

      18
    • sehr gut Werner ;)

      9
    • Die Buchstaben von ‚Hbf‘ & ‚und‘ befinden sich jeweils sehr nah aneinander, da kann in Zeiten kleiner Smartphonetastaturen – wenn die geläufige Abkürzung des öfteren genutzt wird – schon mal die Autokorrektur vorschnell zur Hilfe eilen.

      2
    • Oh Gott, sehe erst jetzt meinen Text :klatsch:
      Schäm

      0
  9. Koen
    PV Tisserant Udo Itter
    Camacho
    William Arnold Malli ntep
    Origi

    Didavi und Guilavogui von der Bank, weil angeschlagen.
    William und Tisserant weil Sie deutlich Vorteile im Bezug auf Tempo und Handlungsschnelligkeit haben.
    PV weil er ein richtig gutes Stellungsspiel hat, was gegen die kompakten Mainzer Vorteile haben könnte.
    Und er William absichern könnte.

    6
  10. Casteels – Verhaegh, Uduokhai, Tisserand, Itter – Guilavogui, Camacho – Didavi, Arnold, Malli – Origi

    Reserve:
    Grun, Knoche, Bazoer, Błaszczykowski, William, Ntep, Dimata

    I foresee such eleven on Mainz. I would very much like to see Guilavogui and Didavi from the very beginning in this match. In the last match, the Frenchman ruled in the middle of the field, and Daniel moved on the pitch perfectly, shooting a very important goal, giving him a very important draw. On the left defense, as I wrote yesterday, I would like this 18-year-old Itter to play from the beginning. Recently Gerhardt has not played according to my expectations. I think the competition from Gian-Luca will do him well. Maxi Arnold recently showed himself from the good side, and I personally, as a German as this offensive midfielder, and on the wings of Malli and Didavi from the very first minutes. Next to Guilavogui, I see Camacho. It’s a bit defensive, but I think both can just as well pull the game forward. Success in the Munich match is one thing, but we have to remember that now a completely different match awaits us.

    6
  11. Laut WAZ sind Dida und Guilavogui rechtzeitig fit…

    ……………Casteels

    Verhaegh….Uduokhai…Tisserand….Itter

    …………..Camacho…..Guilavogui

    …………………….Arnold
    ………..Malli………………………..Didavi

    ……………………Origi

    18
  12. Übrigens: Sollte Itter wirklich auf dem level weiter spielen, muss man doch Rebbe mal dafür loben, dass er einen Horn abgegeben hat und damit überhaupt platz für Itter gemacht hat.
    Hätte sich itter trotzdem durchgesetzt, hätte man für einen Bank-/Tribünen-Horn deutlich weniger Geld bekommen.

    19
    • Horn überzeugt im übrigen beim FC bisher überhaupt nicht und schafft es nicht mal an einem Konstantin Rausch vorbei zu kommen.

      4
    • ..den dummen Rebbe willst Du loben ???

      1
    • Dieser ewige Sarkasmus, a la ich wusste es besser, nervt mich…. :ninja:

      7
    • @seppel: das ist kein ewiger Sarkasmus a la ich wusste es besser, sondern ein dezenter, aber stetiger Hinweis, dass „dumm“ einfach keine Kategorie für einen Verantwortlichen beim VfL ist.
      Man kann über die Aktivitäten von Rebbe sehr geteilter Meinung sein, aber platt zu sagen: „der ist dumm“ ist niveaulos und möglicherweise einfach falsch.

      28
    • Es ist aber kein Wunder das man Horn abgegeben hat, in Itter hat der Gesamtverein das größere Talent gesehen. Übertrieben gesagt von der Putzfrau bis zum obersten Chef…

      Horn ist in gewisser Weise geflüchtet vor Itter, weil dieses Standing auch ihm klar war…

      3
    • Es ist aber kein Wunder das man Horn abgegeben hat, in Itter hat der Gesamtverein das größere Talent gesehen. Übertrieben gesagt von der Putzfrau bis zum obersten Chef…

      Horn ist in gewisser Weise geflüchtet vor Itter, weil dieses Standing auch ihm klar war……….

      3
    • Diego, da hast du natürlich recht. Aber wer sagt denn, dass Rebbe dumm ist? Hab das nicht auf dem Schirm. Vielleicht war das nur ein User, der die Aufmerksamkeit dann auch nicht wert wäre.

      Wie auch immer. Ich wünsche Rebbe, dass er mit vielen seiner Handgriffe Glück hat. Auch wenn man ehrlich zugeben muss, dass er auch immer einen Trainer braucht, der mit den Neueinkäufen richtig umgehen kann.

      3
    • @seppel: Mahatma_pech hatte diese wunderbare Wortwahl….

      7
    • Sehe ich genauso : Itter wird uns allen noch richtig viel Spaß machen!

      2
    • Sprach der Mann, der an Jonker über Weihnachten glaubte :D

      Diego, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht täglich mit …

      Langsam ist es einfach nur lächerlich.

      5
    • Kann man diese Kleinkriege nicht einfach mal sein lassen?

      5
  13. Ich freue mich auf einen schönen Fußballabend mit Paris gegen Bayern. Das wird ein Fußballfest. :like:

    Was glaubt ihr, spielt Bayern so verhalten wie gegen uns?

    1
    • Sogar im Free TV :) Bin gespannt, ob unser Julian zum Einsatz kommt :)

      1
    • Ein deutscher Sieg heute wäre nicht verkehrt. Leipzig hatte gestern irgendwie Anpassungsprobleme und der BVB ist auf „Galaktische“ getroffen, so scheint es am Ende doch so zu sein wie fast immer: Wenn international etwas geht, dann über die Bayern…

      6
    • Ein Grund für mich, warum Bayern gegen uns nicht so ganz bei der Sache war, ist dass sie schon alle das heutige Spiel im Hinterkopf hatten. Das ist ja häufig ein Problem bei Mannschaften, dass sie sich dann nicht richtig fokussieren können.

      Ich gehe davon aus, dass wir heute ein anderes Bayern München sehen werden.

      0
    • Ich denke zwar auch, dass man heute einen anderen FCB sehen wird, dennoch sollte man PSG absolut nicht unterschätzen. Rein von der individuellen Klasse sollten sie dem FCB in nichts nachstehen und da der FCB momentan noch nicht zu seiner alten Stärke gefunden hat, wird es denke ich heute ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, bei dem vermutlichen Kleinigkeiten entscheidend sind.

      Rein vom Gefühl her würde ich den FCB dennoch als leichten Favoriten sehen, da sie insgesamt schon mehr Erfahrung mit solch wichtigen Spielen haben als PSG. PSG würde ich individuell sogar etwas stärker sehen, aber was nützt es wenn man die Pferdestärken dann nicht zu 100% auf den Rasen bekommt. Wird ein ähnlich interessantes Spiel wie Dortmund gegen Real gestern. Kann man sich mal anschauen würde ich sagen :)

      0
    • Hecking ist bei Sky im Studio.

      1
    • Und der 2 monatige Co von Ismael Gulliou auch..

      1
  14. Ich sehe es wie Malanda. Heute bin ich Patriot :)

    Am Ende profitiert ganz Deutschland

    8
    • Finde das kommt ganz drauf an, ob da ganz Deutschland von profitiert.

      Auf der einen Seite bekommen wir in der 5 Jahres-Wertung natürlich wichtige Punkte. Dort profitieren wir natürlich.

      Auf der anderen Seite bekommt dann der FCB wieder jede Menge Geld, mit der er die Konkurrenten wieder leerkaufen kann. Im Endeffekt wird dadurch die Meisterschaft wieder langweiliger, etc..
      Als großen Gewinner sehe ich mich jetzt als Wolfsburg-Fan deswegen nicht unbedingt, wenn der FCB heute 0:5 gewinnt.

      ;)

      12
    • Also ob Bayern nun wirklich zu Deutschland gehört: darüber kann man ja auch diskutieren…

      Mir geht der Schiri-Bonus des FC Bayern in der Bundesliga echt auf den Keks, deshalb freue ich mich auf CL-Spiele, in denen die Bayern „normal“ behandelt werden vom Schiri (das sind die Jungs gar nicht mehr gewohnt…), noch lieber ist mir, wenn sie komplett verpfiffen werden.
      Damit sie wissen, wie sich das für die anderen 17 Bundesligisten gegen Bayern so anfühlt.

      15
    • Warum sollte denn Bayern nicht zu Deutschland gehören? :D

      1
  15. @Seppel: Ob man so reagieren muss, wie Diego 1953, sei dahin gestellt. Aber ich erinnere mich, dass Rebbe hier wiederholt als „Lehrling“ abqualifiziert wurde, der seiner Aufgabe nicht gewachsen sei. Insofern verstehe ich Diegos humoristischen Seitenhieb. Nebenbei: Als Sarkasmus ist seine Äußerung eher nicht zu verstehen, denn dieser ist immer direkt persönlich adressiert. Und Diego unterstellt wobster ja nicht und erweckt auch nicht den Anschein, dass er selbst eine solche abwertende Auffassung von Rebbe vertreten hat. Also kein Grund, dass der Puls hoch geht.

    9
    • Naja. Bin der Meinung, wenn man mit einer solch polarisierenden Aussage um die Ecke kommt, muss man auch Kritik einstecken können. Den Gefühlsausbruch, den du Seppel unterstellst, sehe ich jetzt auch nicht so wirklich.

      Denke dabei können wirs dann auch belassen.

      4
  16. Guckt ihr heute nur das Spiel der Bayern oder die Konferenz ?

    0
  17. Lustig, für jemanden, der normalerweise nie internationalen Fußball schaut:
    Ich dachte James wird immer englisch ausgesprochen, wie James Bond halt :)

    Jetzt höre ich es spanisch ausgesprochen Chames :)

    1
  18. 1,5 Minuten gespielt und PSG führt 1:0. Ich sage es ganz ehrlich: Ich erwarte heute ein Schützenfest für Paris. 5-6 Tore sind gegen die Defensive mindestens drin.

    3
  19. Wow, ganze 1:30 Min hat die Abwehr der Bayern gehalten :)

    Da sieht man mal, wie wichtig ein Spieler ist, der auch mal 1, 2 Gegenspieler ausspielen kann und so alle Blicke auf sich zieht und so sich Mitspieler davonstehlen und freilaufen können.

    Super gemacht von Neymar.

    4
  20. Bayern wird es richtig schwer haben. Ich bin gespannt auf die 2. HZ, wenn dann Robben und Ribbery mit richtig Wut im Bauch eingewechselt werden :)

    0
  21. PSG werden die Champions League gewinnen!

    1
  22. Die Bayern mittlerweile klar besser.

    1
  23. PSG kontert gefährlich, Bayern dominiert das Spiel. Interessantes Spiel, aber an Real kommen beide nicht ran…

    8
  24. 2:0 für PSG

    3
  25. Harzer-Woelfe-Fan

    Mal gucken, wie lange Ancelotti noch verlieren darf. Ich glaube, nicht mehr allzu lange. :geil:

    1
  26. Was für ein Tor. Was für eine Vorarbeit von Mbappe! Wahnsinn.

    2
    • und der Junge ist erst 18 Jahre. Unglaublich. Jetzt kommt es knüppeldick für Bayern.

      Das war es dann ja schon fast mit der CL. Ancelotti ist nicht mehr lange zu halten.

      2
  27. 3:0 für PSG

    3
  28. Bayern ist wirklich schlecht. Wenn PSG ernst machen würde stünde es schon 5:0.

    4
  29. Der einzige Punkt der wohl gegen eine Entlassung von Ancelotti spricht ist der das aktuell kaum Top Trainer auf dem Markt sind. Die beiden größten Namen wohl Luis Enrique und Tuchel. Tuchel könnte ich mir bei Bayern nicht vorstellen und ob Enrique der richtige für Bayern wäre wüsste ich nicht.

    1
  30. Warum sitzen eigentlich Hummels und Ribery auf der Bank? Zu Beginn auch Robben. War wohl ein Fehler.

    3
  31. Die Bundesliga scheint sich wohl endgültig aus der Spitze der europäischen Ligen zu verabschieden. In der Euro League geht seit Jahren nichts und jetzt läufts auch in der Champions League nicht mehr.

    6
    • Wenn ich mir überlege, was hier am Anfang geschrieben wurde…der Begriff Fehleinkauf machte der Runde. Ich nehme mich da entschieden aus ;-)

      Ja, er ist kein Filigrantechniker, aber dafür wurde er auch nicht geholt, denn offensichtlich macht er genau das, was er machen soll!

      3
    • Warten wir mal ein paar Spiele ab. Wenn er diese Zahlen auch als DM halten könnte wäre das schon wirklich sehr stark. Als „Libero“ kann man durchaus eine solche Statistik mal nach oben pushen.

      2
    • @Wob_Supporter
      Interessant ist auch die Spielerbewertung in dem Artikel.

      0
    • Camacho passt ganz gut zu Schmidts Stil. Ein Zweikämpfer, ein Balleroberer – das ist die Grundlage für schnelles Umschaltspiel. Wichtig wird sein, das Camacho dann nach der Balleroberung den Ball sinnvoll abgibt, entweder zu Arnold oder zu Malli und dann kann die Post abgehen. Hier muss er noch einfacher spielen, flach, kurz und präzise, fertig.

      Interessant war auch der Artikel zum Training, da wurden noch Schmidts-Passregeln angesprochen, zb Zwei-Kontakte Spiel in der eigenen Hälfte. Das erinnert schon fast an Nagelsmann-Prinzipien.

      6
  32. Carlo möglicherweise vor dem Aus in München.

    Ein Nachfolger der gehandelt wird ist u. a. Tuchel.

    1
    • Jonker hätte sich fast so lange halten können wie Ancelotti. Wer hätte das vor der Saison gedacht ? :lach:

      10
    • Glaube Nagelsmann wäre auch eine Option. Fraglich wäre aber, ob Hoffenheim ihn gehen lässt. Ansonsten fallen mir wenig Alternativen ein.

      1
    • Wenn Bayern die Konkurrenz richtig schocken will, dann könnten sie es auch bei Rangnick versuchen. Das würde RB das Genick brechen und Bayern hätte einen Planer und Trainer in Personalunion.

      6
    • MIr Rangnick und Rb hätte man dann wohl einen „richtigen“ Konkurrenten weg. RB halt wegen dem Geld.
      Hoffenheim ist da eher nicht so wo die Bayern hinschauen „müssen“.

      Beide Trainer/Manager wären schon echt was… (also egal wer es wird) auch ein Tuchel wäre mMn mega…

      0
    • Nagelsmann wechselt sicherlich nicht mitten in der Saison. Tuchel ist verfügbar und lebt in München von daher eigentlich die einzige vorstellbare Variante.

      0
    • Ich glaube nicht, dass der FCB so doof ist wie wir und ohne Alternative und sonst irgendeinem Indiz zur Verbesserung einen gestandenen Trainer vor der die Tür setzen wird. Klar ist ja, dass es momentan nicht richtig läuft. Ich denke, man weiß aber auch bei den Bayern, dass nicht alleine der Trainer dran schuld ist. Ich denke man wird auch wissen, dass man die Gruppenphase der CL relativ sorglos überleben wird. Somit sind Achtel- und Viertelfinale auch noch locker drin. Ich denke man wird frühestens in der Winterpause handeln, wenn man mittelfristig einen geeigneten Kandidaten für das Traineramt ausfindig gemacht hat. Ich denke aber sogar erst nach der Saison. Das wahrt auch irgendwo das Gesicht des Trainers und des Vereines und gibt den Spielern nicht das Gefühl bei einem sprunghaften und unseriösen Verein zu sein. Ein Umbruch nach der Saison muss ja so oder so her, so viele alte Spieler wie man mittlerweile hat. Man wird in den nächsten Wochen und Monaten vermutlich auf Trainersuche gehen und den Weg den der FCB dann in der nächsten Saison gehen möchte planen und hierfür die Weichen stellen.

      Schnellschüsse, wie bei uns, die wir ja nicht erst seit Hecking, Ismael und Jonker kennen, wird es beim FCB nicht geben. Dafür sind die einfach viel zu intelligent. Dieser Masochismus gibt es in dieser Form nur beim HSV oder dem VfL. :D

      0
    • Die Bayern müssen keinen Trainer suchen.
      Nagelsmann ist zur neuen Saison da oder Jogi macht es, wenn er Weltmeister wird.
      Okay, das mit Jogi war jetzt Ironie :talk:

      1
    • Puh jetzt bin ich gespannt :)

      1
    • @Wolf_01: „Ich glaube nicht, dass der FCB so doof ist wie wir und ohne Alternative und sonst irgendeinem Indiz zur Verbesserung einen gestandenen Trainer vor der die Tür setzen wird.“
      „Schnellschüsse, wie bei uns, die wir ja nicht erst seit Hecking, Ismael und Jonker kennen, wird es beim FCB nicht geben. Dafür sind die einfach viel zu intelligent. „.

      Als Wahrsager kannst du glaube ich nicht Deine Brötchen verdienen…

      16
    • Tuchel ist beim BVB ja in erster Linie nicht sportlich gescheitert, sondern an seinem Ego, bzw an dem von Watzke und Susi.

      Bei Bayern wären es Hoeness und Kalle, ob das hinhauen würde?!

      Spannend ist doch auch, wie lange das Festgeldkonto unangetatstet bleibt und das „den Wahnsinn machen wir nicht mit“ Bestand hat. Ansonsten dauert es nicht lange und auch ein Rummenigge müßte sich dann mal unangenehme Fragen anhören.

      6
  33. An Tuchel glaube ich nicht, da hätten sich Kalle und Ulli wohl zu sehr in den Haaren. Weil einer sagt, der Asket kann hier groß werden, der andere sagt: Nagelsmann ist eh zur neuen Saison da und führt uns in die Zukunft.
    Womit dann gleich Brazzo den Sitz warm hält, bis der kleine Philipp seine Vorstellungen umsetzen darf bzw. Kalle und Uli ein bisschen Macht abgeben.
    Also mein Tipp: Nagelsmann kommt im Sommer und Lahm dann etwas später als Manager. Gerade wenn die Saison vergeigt wird.
    Trennt man sich vor der neuen Saison von Carlo, gibt es eine Übergangslösung wie Jupp oder der Gerland, wobei den Führungsspielern klar gemacht wird, dass alles Andere hinten angestellt wird.
    Holt man doch Tuchel, dann kreist der Vorschlaghammer im Kader und besonders im Sommer.

    1
  34. Jetzt ist die Entlassung wohl fix. Sagnol übernimmt als Interimslösung.

    2
  35. Entweder sofort Tuchel oder bis zum Winter Sagnol und dann Nagelsmann.

    3
    • Auch meine Meinung, wobei ich denke, dass Sie Sagnol nicht allein lassen bis Saisonende, wenn Nagelsmann dann übernimmt. Denke, dass Gerland mehr Verantwortung übernimmt, aber im Hintergrund bleibt.

      1
  36. Sogar der Name Klinsmann wird in den Ring geworfen.

    Dann holen wir für ein Spiel Felix M. aus A.

    :lach: :lach: :lach:

    3
  37. Oder Sie sind so geschockt, dass Sie bereit sind Tuchel zu holen…
    Dann wird es aber ein anderes Bayern München werden…

    2
    • Ein starkes Stück. Immerhin reden wir von Carlo Ancelotti! Wahnsinn und traurig zugleich.

      2
    • Also ich finde die Reaktion der Verantwortlichen beim FC Bayern weder Wahnsinn noch traurig:
      Ancelotti ist gestern mit der Aufstellung (kein Hummels, kein Boateng, kein Robben, kein Ribbery) „all in“ gegangen.
      So was kann man gewinnen, aber auch verlieren.
      Er hat verloren.

      2
    • Ich finde es kurzsichtig. Ancelotti hat in der letzten Saison bereits gesagt, dass die Meisterschaft und CL in der zweiten Saisonhälfte gewonnen werden. Meiner Meinung nach ist ein Trainer quasi gezwungen in der ersten Saisonhälfte zu experimentieren, denn später kann er es nicht, auf dem Niveau der Bayern brauchst du aber Alternativen. Eine Formation wird den Blumentopf nicht gewinnen können. Und dass Ancelotti kompetent ist und etwas aufbauen kann, darüber müssen wir nicht diskutieren, oder? Die Reaktion der Vereinsführung finde ich deshalb etwas armselig.

      Spannend ist aber auch, dass er wohl 5(!) Spieler gegen sich hatte. Man könnte meinen, dass Phipsi und Xabi Alonso ein Machtvakuum hinterlassen haben. Schade, dass Ancelotti ausgerechnet unter diesen Umständen beim FCB sein musste. Die Bundesliga gibt mit so einer frühen Entlassung keine Empfehlung ab bei renommierten, ausländischen Trainern.

      9
  38. Preisfrage: was macht Draxler bei PSG?
    Antwort: Neymar beim Training zusehen….

    9
  39. Köln und Berlin liegen auch hinten. Man ist das schlecht was Deutschland international bringt…

    5
    • Das ist Wahnsinn wie sich Bundesliga Teams reihenweise von 3.Klassigen Vereinen vorführen lassen.

      8
    • Wenn man unsere beiden CL Spielzeiten betrachtet, waren wir durchaus nicht unerfolgreich.

      9
    • Wir haben die Bundesliga bei jeder unserer Teilnahmen beginnend in der Saison 2008/09 gut vertreten.
      2 mal Euro League Viertelfinale und 1 mal Champions League Viertelfinale mit Siegen gegen Manchester und Madrid kann sich definitiv sehen lassen.

      25
    • Und Horn nicht mal im kader. Oder ist der verletzt?

      1
    • Horn war die letzten Spiele auch schon nicht im Kader. Verständlich nach seinen gebrachten Leistungen. Sein Wechsel hat sich bisher voll ausgezahlt… also für uns finanziell :D

      12
  40. – Mazedonien
    – Slowenien
    – Weißrussland
    – Serbien
    – Norwegen
    – Aserbaidschan
    – Zypern

    Was haben diese Länder alle gemeinsam ?
    Sie haben alle in der aktuellen Saison einen besseren UEFA Koeffizienten als Deutschland.

    5
  41. Ich habe keine Ahnung, wie ernsthaft die Bayern über Nagelsmann als Nachfolger für Ancelotti nachdenken. Ein Problem wäre ja, dass sie ihn nicht sofort bekommen werden, klären müssen, zu wann sie ihn bekommen können und die Zeit bis dahin irgendwie überbrücken müssen.

    Für die Bayern ist die CL aber gaaaanz gaaanz wichtig. Die bisherigen internationalen Auftritte von Hoffenheim sind da bestimmt nicht das optimale Bewerbungsschreiben für Nagelsmann.

    Könnte mir daher vorstellen, dass man Nagelsmann weiter Erfahrung sammeln lassen will und muss ( ;) ) und Tuchel so schneller einen neuen Job hat als er selbst gedacht hat.

    2
  42. Glaube an weder Tuchel, Rangnick noch Nagelsmann. Die beiden ersten sind schon gescheitert bei grösseren Vereine, weil man da nicht die Kontrolle haben kann, so wie die wollen. Nagelsmann hat eine erfolgreiche Saison gehabt, zu früh für Bayern. Man wird wieder ins Ausland gehen, vermute ich.

    Zu den Leistungen der deutschen Mannschaften: war wohl immer so nach einer Überrraschungssaison in der Liga. Die erfahrene kommen nicht ins Geschäft und Europa muss man lernen. Es ist auch früh in der Saison. Bayern wird sicherlich weiterkommen, BVB leider vermutlich nicht, Leipzig könnte. Muss man abwarten.

    0