Donnerstag , Juli 18 2019
Home / Transfermarkt / Abgänge / VfL Wolfsburg: Bazoer wechselt zu Vitesse Arnheim
Riechedly-Bazoer

VfL Wolfsburg: Bazoer wechselt zu Vitesse Arnheim

Riechedly Bazoer verlässt den VfL Wolfsburg. Der 22-jährige Niederländer wechselt zu Vitesse Arnheim. Das hat der VfL Wolfsburg am Freitag offiziell bestätigt.

In der vergangenen Saison war Bazoer zweimal verliehen worden, zunächst an den FC Porto, später an den FC Utrecht.

Brekalo möchte VfL Wolfsburg verlassen

Brekalo-Guilavogui
 
Josip Brekalo gilt als großes Talent, doch beim VfL Wolfsburg konnte sich der 21-jährige Dribbelkünstler bislang nicht durchsetzen. Die Unzufriedenheit bei Brekalo wächst.

Gespräch mit Schmadtke

Am Mittwoch endete Brekalos Sonderurlaub. Vor seinem Trainingsstart in Wolfsburg gab es ein Gespräch mit VfL-Manager Jörg Schmadtke, in dem über Brekalos Zukunft gesprochen wurde.

Laut WAZ würde der VfL Wolfsburg Josip Brekalo für 15 Millionen Euro ziehen lassen. Schmadteke: „Die Dinge liegen auf dem Tisch: Was er will, was wir wollen. Wir müssen schauen, ob es Lösungen gibt. Wenn es keine gibt, ist er angehalten, seine bestmögliche Leistung abzurufen – und das wird er tun. So habe ich ihn kennengelernt.“

Als Interessenten gelten Benfica Lissabon, Sporting Lissabon, der AC Milan und Sampdoria Genua.
 
 

51 Kommentare

  1. Malcolm Badu aus unserer letztjährigen U23 wechselt zu Spartak Moskau. Anders als ursprünglich geplant wird es wohl keine Leihe!

    https://spartak.com/news/2019-07-10-malkolm_badu_stal_igrokom_spartaka/

    2
  2. Laut Kicker wechselt Bazoer demnächst zurück nach Holland.

    3
    • Die WAZ berichtet das wohl auch. Hoffentlich ist es ein fester Abgang , das würde das Budget schon mal ordentlich entlasten.

      11
    • Schmadtke hat aber schon gesagt, das ein Abgang von Bazoer nicht für einen neuen Transferzugang sorgen wird.

      Wenn etwas auf der Zugangsseite passiert, dann nur wenn uns ein Spieler wie Brekalo oder Brooks verlassen sollte – für viel Geld. Ansonsten wird nichts mehr passieren, denke ich.

      8
    • Das war ja auch zu erwarten da Bazoer nicht ersetzt werden muss. Trotzdem erhöht es natürlich den Spielraum im Gehaltsbudget.

      4
    • Bei dem Verein der Bazoer verpflichten will soll es sich übrigens um den AZ Alkmaar handeln.

      1
    • Weiß man ob es sich um einen festen Transfer handelt, oder eher um eine Leihe?

      2
  3. Bzgl. Gerhardt und dem Thema Kommentare aus der Türkei: Man findet unter sämtlichen Posts oder Kommentaren von Profifußballern Kommentare wie “Come to Besiktas abi” oder eben dasselbe mit Fener.

    Das sich die Fußballer darüber lustig machen, ist an diesem Post zu erkennen
    https://www.instagram.com/p/BztWpQhlt8x/?igshid=hcnsk1jz1cjv

    Da markiert Danny Latza (Mainz) Marco Terrazzino (Freiburg) und bekommt die Antwort von einem User “Come to Fenerbahce”, woraufhin Marco Terrazinno selbiges als Antwort an Danny Latza sendet.
    Also nicht alles zu Ernst nehmen :talk:

    10
    • Gerhardt ist heute auch wieder im Training , also können wir diese Spekulationen ad acta legen.

      6
  4. https://www.kicker.de/753069/artikel/camacho-und-die-reaktion

    Bezüglich Camacho denke ich eher, das es ein Fehler war ihn schon so früh eine Halbzeit spielen zu lassen. 3 Wochen weiteres Training hätte vermutlich im Nachhinein mehr Sinn gemacht.

    Bei Ginczek im Grunde dasselbe, er hatte noch Schmerzen, wollte aber unbedingt am ersten Tag wieder mit der Mannschaft trainieren. Und auch das rächte sich…

    1
    • Man hätte Camacho letztes Jahr aus wirtschaftlicher Sicht verkaufen sollen. Ich glaube Watford wollte Ihn damals haben. Jetzt ist es schwierig überhaupt noch einen Abnehmer zu finden. Persönlich finde ich sein Schicksal sehr hart. Hoffentlich kommt er nochmal auf die Beine und wird kein Sportinvalide.

      4
    • Der ganze Transfer war damals unnötig. Aber 00Rebbe wollte hier gerne Geld verbrennen. Josh war schließlich da und ein Wechsel nun noch lange nicht fix.

      10
  5. Übrigens war auch Guilavogui angeschlagen. Sein Fuß hat auch eine Reaktion gezeigt.

    https://www.ligainsider.de/josuha-guilavogui_2741/guilavogui-muss-etwas-kuerzertreten-272594/

    1
  6. Evtl. sollten wir uns mal Gedanken um einen weiteren Spieler für das defensive Mittelfeld machen.
    Der zentrale Part in der 3er Kette soll ja offensichtlich durch so einen Spieler gefüllt werden. Da haben wir aber nur Guilavogui und Camacho. Bei zeigen sich in letzter Zeit anfällig für Verletzungen.
    Klar, man kann auch 3 IV aufstellen, aber ist das System so gedacht?

    0
    • Also für die zwei Positionen haben wir Camacho, Guilavogui, Arnold, Gerhardt, Malli, Schlager und Elvis. Bazoer wird ja vllt. Gehen. Das sollte mehr als ausreichen, selbst wenn jmd von denen noch als IV ran sollte.

      Elvis oder Gerhardt neben Arnold oder Malli geht auch und dann ist da noch Schlager mit dem sicher fest geplant wird.

      6
    • Och… 6er geht doch immer…

      10
    • Für mich wäre ein ebenbürtiger Partner für Wout das Primärziel, also eher ein flexibler Flügerstürmer mit hoher Qualität.

      13
    • Als wenn noch ein Sechser kommt wird mir der Konkurrenzkampf persönlich zu groß. ;)

      1
    • Ich habe eigentlich gedacht, dass das alte VfL – Motto “Ein 6er auf Vorrat geht immer, den kann man immer gebrauchen” nicht mehr gilt.

      Mir wäre ein fähiger Stürmer lieber.

      1
    • Wir können doch nicht jede Position 3-4 fach besetzen ansonsten landen wir wieder beim Magath’schen Gelenkbus.
      Eine flexible Offensivkraft wie Philipp wird auch nur bei einem Abgang von Brekalo kommen das ist doch mittlerweile bekannt.

      9
    • Elvis hat die Innenverteidigerposition bereits in der Jugend gespielt und wäre mit seiner Zweikampfstärke dort auch gut aufgehoben. Außerdem hat er dort mehr Zeit gute Pässe zu spielen, denn spielerisch kann er sich nicht unbedingt aus dem engen Mittelfeld befreien. Wieso Glasner Gerhardt statt ihn dort getestet hat, habe ich nicht ganz verstanden.
      Camacho blockiert hier meiner Meinung nach bereits seit letztem Sommer die Entwicklung von Elvis, ist aber wohl leider nicht mehr an den Mann zu bringen.
      Was Rebbe hier angestellt hat sucht wirklich seinesgleichen. Ein Transfer schlechter und sinnloser als der nächste, das sollte man in dieser Offenheit auch sagen dürfen.

      4
    • Wieso hat Camacho Elvis blockiert? Er war doch fast immer verletzt. Elvis auf IV? Da muss er aber einige Pfunde zulegen.

      14
    • @Andy Macht

      Ich weiß nicht ob du die ganze letzte Saison im Winterschlaf warst, aber Camacho war, wie Kater schon gesagt hat, dauernd verletzt.
      Und Camacho war in seiner Malaga – Zeit genau das, wonach wir damals gesucht haben: Ein 6er der auch den Spielaufbau beherrscht.

      9
    • Ich seh das mit unserer 6er Position ein bisschen anders.
      Es ist doch ein himmelweiter Unterschied, ob ich von einem 8er spreche, der im zentralen Mittelfeld spielt und die Offensive einleiten soll oder von einem defensiven Mittelfeldspieler der in der Innenverteidigung agieren soll.
      Arnold, Gerhardt, Malli, Schlager und Elvis sind doch keine Spieler die man zentral in die IV stellt.
      Arnold ist für mich schon kein überdurchschnittlicher 6er. Auf der acht ist er klasse aufgehoben, aber je defensiver seine Rolle wird, desto mehr Potential wird verschenkt.
      Mallis Schwäche war schon immer sein Defensivverhalten – ganz zu schweigen davon, dass ein Spieler unter 1,80m in der IV einfach nicht stehen sollte.

      Klar, dass wir im Mittelfeld überbesetzt sind, da bin ich voll bei euch. Aber gleichzeitig falsch verteilt.
      Wir haben mit Malli einen 10er der als 8er eingesetzt wird, 5 “echte” 8er (Arnold, Schlager, Elvis, Gerhardt, Bazoer) und 2 6er von denen einer dauerverletzt ist und der andere anfängt zu Verletzungen zu neigen.
      Sollte man nicht den Weg gehen, dass z.B. Bazoer, Gerhardt und Camacho abgegeben werden und dann ein echter 6er geholt wird?

      Es gibt doch nicht umsonst Unterscheidungen in 6er und 8er. Dem sollten wir doch auch mit unserem Spielermaterial gerecht werden.

      Es geht mir also nicht darum weiter das Mittelfeld aufzublähen, sondern zielgerichtet anzupassen.

      Wie gesagt, ich weiß nicht, welches Skillset Glasner von dem zentralen Mann in der IV erwartet und, ob ihm da ein IV reicht, aber wenn er die Position von einem klassischen 6er vertreten lassen will, dann hat er da bei uns eigentlich keine Auswahl.

      9
    • Also bisher hatte er mit Brooks und Guilavogui eher die Zweikampfmonster und weniger den großen Strategen in der ZIV, aber mal schauen, ob sich da noch was ändert. Camacho wäre noch denkbar, ob. Aber selbst wenn alle diese verletzt sind kann man noch mit Tisserand-Knoche-Udo und davor mit Schlager und Gerhardt als Defensive Variante spielen.

      Wobei ich im ZM selber gerne einen Strategen und tiefen Spielmacher ala Arnold, Camacho oder vllt Malli hätte Plus einen Box-to-Box Spieler ala Elvis oder Gerhardt. Schlager kann ich leider noch nicht so einschätzen.

      1
    • Ich kann mir gut vorstellen, dass man Schlager auf dieser Position auch gebrauchen kann. Zusätzlich sehe ich aber auch bei Tisserand diese Möglichkeit, der als 6er schon gespielt hat, Antritt und Schnelligkeit mitbringt und auch gute eröffnende Pässe spielen kann.

      0
    • Schlager sehe ich mit seinen 1,74 m Körpergröße überall, aber nicht auf dem zentralen Spot in der 3er Kette. :holmes:

      3
    • Die Größe wäre das wohl das Einzige was dagegen sprechen würde. Er bringt Ruhe am Ball mit, gute Zweikampfwerte und eben die Spieleröffnung. Wenn ich das richtig verstanden habe. Aber der Trainer wird ihn wohl eher für weiter vorne geplant haben. Cama ist ja auch nicht der Größte.

      0
  7. Verschoben

    2
  8. @König Jens: finde deinen Ansatz nachvollziehbar und folgerichtig. Da wir wohl mit einem 3-4-3 spielen, bekommt die Frage nach der richtigen Mischung im ZM nochmal ne ganz andere Bedeutung.

    Zum einen sind es lediglich 2 Spieler, die in diesem System enorm viel leisten müssen, da sind defensiv vor dem einzigen IV stehen (bspw bei Ballverlust im Spielaufbau), gleichzeitig müssen sie nach Rückeroberung (im besten Fall) schnell umschalten und den Angriff einleiten. Schlager passt dabei perfekt ins System, daneben wird es interessant, viell Arnold oder Rex… vielleicht auch daher die Überlegung noch einen um zu verpflichten. Dann müssten jedoch eher zwei kommen und drei gehen.

    OT: wer geht eigentlich auf die Bank, falls Philipp verpflichtet wird? Durch das 3-4-3 fällt auch Mehmedi‘s Paradeposition weg und es gibt nur zwei Außen neben dem gesetzten Weghorst in der Mitte.

    0
    • Naja das 3-4-3 ist ja in der Hinsicht auch sehr variabel. Man kann es hinter Weghorst mit 2 Flügelspielern spielen wie z.B. Victor und Klaus aber eben auch mit 2 hängenden Spitzen wie Philipp und Mehmedi. Je nachdem ob man den Fokus eher auf den Flügel oder die zentrale legen will.

      6
  9. Ziegele wechselt nach Braunschweig.

    2
    • Quelle? Als Ur-Wolfsburger (er bezeichnet sich ja selbst so) wäre das schon ein komischer Transfer!

      4
    • Ich kann den Wechsel in die 3. Liga durchaus nachvollziehen. Vielleicht hat er mit einem Aufrücken in den Profikader gerechnet. Wieso Ihm dann Edwards (der bisher noch nichts gezeigt hat) vorgezogen wird muss man erstmal verstehen. Der Prophet im eigenen Land …..aber Braunschweig hätte es nicht sein müseen.

      5
    • Weil man sehr wahrscheinlich Edwards für talentieter und besser hält. Ziegele ist kein 18 jähriges Talent mehr und wird mit hoher Sicherheit kein Bundesligaspieler in seiner Karriere.

      18
    • Edwards wird als deutlich talentierter angesehen als Ziegele der es in all den Jahren nicht geschafft hat über die Regionalliga hinauszukommen. Ziegele ist ein solider Spieler für Liga 4 und eventuell Liga 3. Edwards hat das Potential für mehr.

      6
    • Exilniedersachse

      Warum sollte er nicht nach BS wechseln? Da spielt er eine Liga höher und muss sich nicht mal umgewöhnen oder umziehen. Hätte ich an seiner Stelle nicht anders gemacht.

      0
  10. Ja, aber dann sitzen Victor und Klaus/Steffen auf der Bank.

    Es ist einfach ein Überangebot an Spielern in ZM, die möglicherweise nicht perfekt ins System passen. Aber möglicherweise ist es bspw bei Malli auch eine Entwicklungs- und Willenssache. Haut er sich voll rein und übt Defensivverhalten ohne Ende, hätte wir mit seinen Offensivfähigkeiten einen passenden/klasse Spieler. Auch Arnold und Rex haben noch Entwicklungspotenzial. Sie müssten aber noch weiterentwickelt werden, was Geduld und Zeit benötigt, bis dahin kann viel passieren/schief gehen.

    Bin gespannt, wie sich das alles entwickelt.

    0
    • Ich glaube, dass es im August noch einmal zu Bewegung bzw. Luft im Kader kommt – und zwar nicht nur im Hinblick auf die Spieler, die man jetzt gerne loswerden würde (Ntep, Bruma) oder die man vermeintlich zu Geld machen könnte (Brekalo, Brooks). Fakt ist, dass wir auf so mancher Position ein deutliches Überangebot haben und es wird automatisch dazu kommen, dass Spieler, die den Trainer in der Vorbereitung nicht überzeugen konnten, Überlegungen über ihre Zukunft anstellen und auch vom Verein ein entsprechendes Zeichen bekommen. Da kann es durchaus Überraschungen geben…

      18
  11. “komischer Transfer!”; “Ur-Wolfsburger”; “… aber Braunschweig hätte es nicht sein müssen” – gibt es auch ein rationales Argument, das gegen einen Wechsel in die 3. Liga zur Eintracht spricht?

    3
    • Was wäre denn ein rationales Argument? Fußball ist gerade aus Fansicht nicht immer rational! Für ihn bietet sich eine Chance sich nach Jahren in Liga 4 nochmal auf höherem Niveau zu beweisen auch wenn er dort nicht Stammspieler sein wird. Soviel zum rationalen. Für ihn macht der Transfer also Sinn. Dass die Wolfsburger Fanseele nicht gleich Juhu schreit wenn einer, der 15 Jahre (?) im Wolfsburger Nachwuchs gespielt hat, zum ungeliebten Nachbarn geht, ist aber auch klar. Auch wenn es eigentlich nie Leistungsträger sind die diesen Weg gehen, ist das jedoch kein Transferweg der wie jeder andere ist und deshalb bei vielen auf mehr Aufmerksamkeit stößt als wenn er zur SG Großaspach gewechselt wäre.

      11
    • Nikk, du beantwortest deine Frage ja schon selbst, indem du auf den rationalen Grund seines Wechsels verweist. Ein rationales Argument gegen den Wechsel wäre insofern, dass Ziegele seine Situation durch den Wechsel verschlechtern würde. Ich stimme dir auch zu, dass Fußball aus Fansicht nicht immer rational ist. Aber diese “Fansicht” muss ich ja nicht teilen. Wenn man nach fast 60 Jahren Begleitung des Fußballs in nahezu allen seinen Formen gelernt hat, dass er heute in ziemlich jeglicher Hinsicht Geschäft ist, geht diese emotionale Fansicht allmählich verloren. Und ich vermisse sie nicht einmal.

      1
    • Dann hast du, wenn man so will, den Vorteil der Erfahrung. Andere haben sich diese Irrationalität aber vielleicht noch bewahrt oder sie noch nicht verloren. Und auch das ist gut so. Mir wären einige schöne Momente entgangen wenn ich mit dem Thema Fußball immer vollends rational umgegangen wäre.

      Um aber nochmal auf rationale Gründe zurückzukommen. Für den Verein würde es weniger Sinn machen ihn abzugeben. Man würde einen Stammspieler der U23 verlieren und müsste erstmal qualitativen Ersatz holen. Zudem hat er seinen Vertrag erst verlängert. Aber mal sehen. Auch er ist ersetzbar.

      0
    • Er ist doch bereits von Edwards überholt , das wird auch ein Grund für den Wechsel sein.

      1
    • Auf der IV Position sind wir noch gut besetzt bei der U23. Für Franke und Ziegele stehen Siersleben, Heuer und Edwards parat. Dazu hat man noch Klamt. Problematisch wird es eher im Angriff. Wobei ich Ziegele zumindest aktuell deutlich stärker als Edwards finde. Zugegeben habe ich die U19 selten im letzten Jahr verfolgt. Aber in den beiden Spielen gegen Stuttgart hatte Edwards viele Wackler drin.

      1
    • Matz, Wienecke, Bode, Salfrank, Bussius, Wichmann, Krause, Wuttich…
      Alles Namen aus einer Zeit, in der Wechsel zwischen WOB und BS normal waren.
      Sie kamen als Entwicklungshelfer und wurden akzeptierte Wölfe.
      Das Problem ist heute nicht der Vereinswechsel, sondern die auch mit großer Toleranz nicht nachvollziehbare Engstirnigkeit von Menschen, die Hass als legitime Lebensmotivation betrachten.

      5
  12. Verschoben

    0
  13. Verschoben

    2
  14. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Besten Dank :top:

    0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »