Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Fußballtennis beim Abschlusstraining

Fußballtennis beim Abschlusstraining

Fußballtennis1Nicht viel Neues gibt es vom Abschlusstraining am Freitag zu berichten.

Felix Magath entschied sich nach längerer Zeit mal wieder Fußballtennis beim Abschlusstraining spielen zu lassen.
4 Felder wurden dazu aufgebaut. Es gab 8 Dreierteams.
Die Rolle von Mandzukic mit seinen bekannten Fallrückziehern hat Rodriguez übernommen. Ein ums andere mal versuchte der Schweizer den Ball mit einem Fallrückzieher über das Netz zu schießen.
Der Trainingsplatz war dabei so gut gefüllt, wie schon lange nicht mehr: 30 Spieler tummelten sich auf dem Feld.

    Anwesende:

  • 30 Spieler
  • 24 davon beim Fußballtennis
  • 3 Torhüter im Torwarttraining
  • Park und Arnold im Einzeltraining mit Jonker
  • Polak im Aufbautraining


Für das Fußballtennistunier waren 2 Spieler überzählig. Jungbin Park und Maxmilian Arnold trainierten mit Andries Jonker. Es gab verschiedene Schuss- und Passübungen auf kleine Ein-Meter-Tore.
 

Jan Polak:
Jan Polak lief derweil wie Tags zuvor zuerst lockere Runden um den Platz. Gegenüber Bernd Hollerbach klagte er bei bestimmten Bewegungen noch über Schmerzen.
Später gab es dann auch die ersten Rehaübungen mit Leuthard am Hügel.
 
 

Mutschler baute derweil wie nahezu jeden bis jeden zweiten Tag die Sprintstrecke mit Messeinrichtung auf.
2. Übung:
Nach einer Stunde war das Fußballtennisturnier beendet. Die Spieler bekamen Leibchen und spielten auf einer Hälfte auf Ballbesitz, ohne Tore und ohne Torhüter.
Die Teams waren bunt gemischt.
 
 

Spezialtraining:
Arnold und Park durften bei dieser Übung mitmachen. Da es aber wie in einem echten Spiel 10 gegen 10 Feldspieler sein sollten, waren nun 4 Spieler überzählig. Gehen mussten: Pannewitz, Soto, Medojevic und Klich.
Die 4 Spieler traten am Fuße des Hügels zu Sprintduellen an. Dabei gilt es alle 5 Meter ein Leibchen vom Boden aufzuheben und zum Ausgangspunkt zurückzubringen.
Bei dieser Übung sah man den direkten Vergleich zwischen Pannewitz und Medojevic. Pannewitz immer noch mit nicht zu übersehbarem Nachholbedarf.

Sprintübungen:
Zum Abschluss gab es die Sprintübungen. Dieses mal wieder über eine sehr kurze Distanz – vielleicht 10 Meter. Es traten jeweils zwei Spieler gegeneinander an.
Aus dem Trianingsunfall mit Dejagah hat das Trainerteam offenbar gelernt. Bei der gleichen Sprintstrecke neigten die Spieler in der Vergangenheit dazu, sofort nach der Beschleunigung abrupt abzubremsen. Dabei verletzte sich seinerzeit Ashkan Dejagah. Dieses mal wurden zwei weitere Stangen als Tore ca 40 Meter entfernt aufgebaut. Die Spieler sollten bis zu dieser Marke locker auslaufen.

Der Kader:
Nach ungewöhlichen 1 1/2 Stunden Abschlusstraining war der Übungstag zu ende. Felix Magath nominierte einen 20-köpfigen Kader für das Spiel gegen Fürth, von dem noch 2 Spieler gestrichen werden müssen.
Torhüter: Benaglio, Hitz
Defensive: Fagner, Kjær, Naldo, Pogatetz, Rodríguez
Mittelfeld: Diego, Hasebe, Josué, Kahlenberg, Knoche, Schäfer, Träsch,
Offensive: Dost, Hasani, Jönsson, Lakić, Olić, Vierinha