Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Nürnberg / 1. FCN – VfL Wolfsburg: Das große Doppel-Interview

1. FCN – VfL Wolfsburg: Das große Doppel-Interview

Die Spannung steigt. Der VfL Wolfsburg ist am Freitag Abend in Richtung Nürnberg aufgebrochen, wo man in Heckings alter Heimat die nächsten Punkte einfahren will. Es wartet ein schweres Spiel auf die Wölfe.
Dennoch wird man mit genügend Selbstvertrauen und 4 Siegen am Stück anreisen und versuchen Punkte aus dem Frankenland zu entführen.

In Nürnberg ist durch den neuen Trainer Verbeek, einem neuen Spielstil und eine achtbare Leistung im letzten Spiel gegen den Favoriten Gladbach eine neue Euphorie entstanden. Man will den VfL Wolfsburg schlagen und endlich den ersten Sieg in der Saison landen.

Die mögliche Aufstellung:

————Olic————
Perisic—-Arnold——Diego
——–Medo–Gustavo——-
Rodriguez-Knoche-Naldo-Ochs
———–Benaglio———

Der VfL Wolfsburg wird dabei wieder auf seinen Spielmacher Diego zurückgreifen können, der sich bereits am Donnerstag wieder fit meldete. Heckings Worte aus der PK kann man so deuten, dass Diego zurück in die Startelf rutschen wird.

Für mich theoretisch auch denkbar: Diego wieder in die Zentrale und Caligiuri auf die Außen.


 
Das Interview:
Es geht gegen Heckings alten Klub, den 1. FC Nürnberg. Nürnberg ist dabei einer dieser Vereine, die stets die alte „Traditions-Keule“ auspacken und auf alles schlagen, was nicht seit mindestens 120 Jahren seinen Gründerausweis mit sich rumträgt. Man kann quasi die Uhr danach stellen, dass es garantiert kein Spiel gegen Klubs wie Frankfurt oder eben Nürnberg gibt, wo nicht mindestens 10 Mal von offizieller Seite die geringe Fanbeteiligung der Wolfsburger erwähnt werden muss.

Seit nun schon etlichen Saisonhälften habe ich einen regen Austausch mit den Kollegen vom Nürnberg-Magazin „Clubfans United“. Immer wieder geht es in diesen Interviews bissig, aber immer mit einem Augenzwinkern und recht freundschaftlich zu. Auf das aktuelle Interview habe ich mich auf Grund der positiven Entwicklungen seit unseres letzten Interviews besonders gefreut.
Doch wie nett wir auch plaudern, Wolfsburg-Fans werden wohl die wenigsten Nürnberger werden. Gerne habe ich die Karte „Sympathie“ ausgespielt, um zu sehen, ob der Joker sticht.
Lest selbst, zu welchen emotionalen Ausbrüchen dies geführt hat ;)

Vorab will ich noch erwähnen, dass es zu diesem Interview auch ein Gegeninterview gab. Meine Antworten zu den kritischen Fragen der Nürnberger könnt ihr auf der Seite von „Clubfans United“ lesen.

Das Interview, als kleiner Appetitanreger auf das Spiel! Viel Spaß!

[wolfs-blog] Hallo Alexander. Ich wurde in meinem Blog schon mehrfach darauf angesprochen, ob es zu diesem Spiel wieder ein Interview mit euch gibt. Viele hatten noch unser letzten Interview im Hinterkopf, wo es eine Tendenz aus Nürnberg gab, die – zugegebenermaßen etwas flapsig formuliert – ungefähr so lautete:
Hecking wird es in Wolfsburg nicht bringen und Wiesinger ist ohnehin viel besser.

Mein Kommentar war damals: Lass uns in einem halben Jahr noch einmal sprechen, wenn wir 6. der Tabelle sind. Nun sind wir sogar 5.
Was sagst du zu unserer Entwicklung? Überrascht über euren „alten Hecking“, zumal ja viele Prognosen – Hecking kann nur Defensive – ja nicht eingetroffen sind?

Hallo Normen, vorweg meinen Dank auch für dein Interview bei uns. Finde es sehr angenehm mit Dir über unsere Clubs zu fachsimpeln.

Zu Deiner Frage, die ich gleich mal etwas abmildern muss: Ganz so euphorisch in Sachen Wiesinger hab ich mich nicht in Erinnerung, dafür sehe ich meine Vorbehalte in Sachen Hecking ganz gut getroffen …

Hecking hat sich natürlich zum einen bei uns selbst ans Denkmal gepinkelt, das verändert natürlich auch sein „Andenken“ ein wenig, da kann auch ich mich nicht ganz freimachen von. Hecking schaffte es bei uns über Jahre hervorragend, die Klasse zu erhalten, ein Offensivspiel hatte er dabei quasi komplett geopfert. Damit waren wir zum einen ganz zufrieden, glücklich gemacht hatte es uns nie. Ob das nun bei euch, wo er finanziell aus dem Vollen schöpfen kann, wirklich anders wird, den Beweis seh ich noch nicht ganz angetreten. Sicher spricht nun ein Platz 5 für ihn, aber in Sachen Tore bewegt man sich, trotz solcher Ausnahmespieler wie Diego, auch wieder nur im Mittelfeld. Ich beobachte das ganze rein als Fußball-Fan sehr gespannt, aber überzeugt bin ich noch nicht.


 

[wolfs-blog] Wiesinger war damals der große „Messias“ wenn man viele Club-Fans in den Foren so verfolgen konnte. Warum hat es trotz all der anfänglichen Euphorie doch nicht so geklappt?

 
Ich muss das, wie bereits angesprochen, einschränken. Sicher war man ‚guten Mutes‘, weil es am Anfang vielversprechend anging. Zudem war Wiesinger so alles, was man auf dem Papier haben wollte: Bescheidener Typ, ehrlicher Arbeiter, sehr viel Identifikation. Und dann war man ja auch trotzig, nachdem uns Hecking so enttäuscht hatte. Aber das Erbe Heckings übernehmen und fortsetzen ist das eine, den nächsten Schritt zu gehen aber das andere. Und da kamen eben schon recht bald die ersten Zweifel auf, ob ihm das gelingt. Die guten Ergebnisse der Rückrunde gaben ihm eine Chance es mit Neuzugängen und einer kompletten Vorbereitung zu schaffen, doch bereits da lief es nicht rund und am Ende fehlten vielleicht dann einfach auch die Ergebnisse, die er in der Rückrunde eben noch hatte. Aber unter uns – uns fehlte dann einfach auch der Glaube, dass es mit ihm sportlich eine Entwicklung geben würde. Trotz aller Sympathien.


 

[wolfs-blog] Ihr habt nun seit kurzer Zeit mit Verbeek einen neuen Trainer. Wie bist du bislang mit seiner Arbeit zufrieden? Erkennt man schon eine Handschrift? Was macht er anders und vor allen Dingen besser als sein Vorgänger?

 
Verbeek zeigte in nur ein paar Tagen in Ansätzen schon mal all das, was wir uns so lange unter Hecking ersehnt und von Wiesinger erhofft hatten. Auf einmal ist da eine Idee. Es ist auf einmal so viel Esprit zu spüren, so viel Mut und der Wille ein Spiel nicht ‚nicht zu verlieren‘ sondern tatsächlich zu gewinnen. Fußball spielen, nicht beackern. Nicht unangenehm sein, sondern begeisternd.

Ob das gut gehen kann? Ich weiß es nicht. Ob das mit dem Kader überhaupt machbar ist? Wir wissen es nicht. Aber wer allein die Stimmung rund um den Club sieht, diese Zufriedenheit und Freude an einen Fußball, den wir schon gar nicht mehr für möglich gehalten haben in unserem Verein, der wird verstehen, warum wir trotz der ach so bittere Niederlagen und dem Abrutschen auf dem letzten Platz so viel Zuversicht und auch Zufriedenheit haben. Wir glauben an diesen Trainer. Vor allem glauben wir aber daran, dass man nicht nur das Spiel kaputt machen muss, um Erfolg zu haben, sondern einfach dadurch, dass man es spielt.


 

[wolfs-blog] Im Sommer sind Emanuel Pogatetz und Makoto Hasebe zum Club gewechselt. Kannst du uns vielleicht kurz beschreiben, wie sich beide Spieler in Nürnberg machen? Hasebe spielte in Wolfsburg zuletzt meistens als Rechtsverteidiger. Bei euch darf er nun wieder im Mittelfeld ran. Wie füllt Hasebe diese Position deiner Meinung nach aus?

 
Ich fang mit Pogatetz an. Der spielt irgendwie so, als wäre er schon immer da. Unspektakulär und solide. Man kann an ihm die sportliche Krise jedenfalls nicht festmachen. Unter Verbeek beginnt er nun auch mehr für die Spieleröffnung zu tun und das nicht mal ungeschickt. Pogatetz ist in jedem Fall ‚gut‘ angekommen. Sein Image „Mad Dog“ hat er nie gezeigt und präsentiert sich bei uns eher als stiller „harter Hund“ – im letzten Spiel spielte er gar mit Brüchen im Gesicht.

Von Hasebe hatten wir uns spontan mehr erhofft, aber das ist natürlich auch ungerecht ihm gegenüber. Er kam in eine Mannschaft, die nicht funktionierte und keinen rechten Plan hatte und sollte ad hoc auf der 6 das Herz und damit den Taktgeber spielen. Das ist eben doppelt schwierig, wenn das Gesamtgefüge bereits aus dem Takt ist. Unter Verbeek rückt Hasebe nun taktisch weiter vor, spielt mehr eine 8 denn eine 6, soll Kiyotake beim Spielmachen unterstützen und wird defensiv von Stark oder Frantz abgesichert. Das hatte schon sehr ordentlich ausgesehen gegen Freiburg und in Gladbach, wir hoffen es wird auch bald belohnt. Dann könnte Hasebe schon bald die tragende Rolle spielen, die wir ihm zutrauen.


 

[wolfs-blog] Du hattest in deiner Einleitung zu deinem Interview gesagt, dass wir die gepflegten Vorbehalte zum VfL getrost überspringen können, weil wir in der Vergangenheit darüber schon das ein oder andere Mal gesprochen haben. Ich würde dieses Thema dennoch gerne anreißen, weil ich denke, dass es hier in der neueren Zeit eine Veränderung gab. Klar: Wir werden immer als Werksklub wahrgenommen werden, mit allen Vorbehalten, die es da so gibt. Dennoch: Würdest du mir zustimmen, wenn ich sage, der VfL hat in den vergangenen Jahren selbst sehr viel dazu beigetragen, dass man auf diese bekannten Vorbehalte durch eigenes Zutun noch draufgesattelt hat und dadurch das Image noch weiter in den Keller getrieben hat?

Und erkennt man vielleicht auch in Nürnberg, dass man – bei allen Vorbehalten – auf einem besseren Weg ist? Fällt es euch auf, dass nun auch bei uns Spieler aus der eigenen Jugend für Furore sorgen – Beispiel Arnold und Knoche – und dass wir als Verein mit dem ehemals größten Kader der Liga, nun den kleinsten Kader haben? Nimmt man so etwas positiv wahr oder bleibt alles beim Alten? :)

 
Ich wünschte ich wäre diplomatischer, aber ich denke du schätzt meine Ehrlichkeit mehr. Zudem – das möchte ich betonen – hat das rein gar nichts mit Personen zu tun, ich differenziere da sehr. Oder so formuliert: Einer meiner besten Freunde ist ein Bayern-Sympathisant, ich mag ihn eben trotzdem.

Lange Vorrede: Nein. Ich sehe da weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung. Für mich ist Wolfsburg ein Kunstprodukt, das rein darauf basiert, dass VW sich ein Sponsoring-Modell vor der Haustüre hält. Zieht VW mal zurück, bleibt dort nix mehr übrig, was auch nur ansatzweise mit dem zu tun hat, was da jetzt passiert. Man predigte einen neuen Weg und begann den damit erstmal dem einen Verein den Manager wegzukaufen und dem anderen den Trainer. Man proklamierte eine neue Bescheidenheit und holte Perisic, Gustavo und ja auch noch Klose. Wen man nicht mehr brauchte, den ließ man fallen. Das Geld dabei verbrannt wurde, war nicht wichtig, ja er war im Gegenteil ja mal wieder notwendig für den nächsten Schnitt – den wievielten eigentlich? Man redete von kleinen Schritten, spricht jetzt aber natürlich schon wieder von Europa und ganz oben. Man redet von Vernunft und will schon wieder den nächsten ködern, De Bruyne vom FC Chelsea, und natürlich nicht auf Leihbasis, das hat man ja nicht nötig. Und wenn nicht der kommt, dann eben der nächste Kracher. Aus euren eigenen Fankreisen las ich mal den treffenden Satz: „Bei uns ist noch jeder faul geworden, bei all dem Geld“.

Gut, man hat nun 2-3 Talente mal mit eingebaut. Aber bei all dem Invest auch in die Infrastruktur und Jugend muss ja mal was bei rumkommen, und sei es nur als Beleg.

Du siehst: Sprichst du mich auf das „Modell“ Wolfsburg an, dann hab ich ungefähr ebensoviel Begeisterung dafür übrig, wie wenn mich jemand nach RB Leipzig fragen würde. Fußball ist für mich einfach, auch wenn du mir da schon mal widersprochen hast in einem Interview, eben doch noch viel Romantik. Aber es ist keine naive Romantik. Fußball sollte Volkssport sein und oder wieder werden, dafür sollte man kämpfen. Weil das wichtig ist für die Gesellschaft. Das geht nun nicht „gegen“ Wolfsburg und „für“ Nürnberg, sondern dafür, dass Vereine kein Spielball von Sponsoring-Interessen sein sollten, dafür begeistert es einfach zu viele Menschen, das muss ja nicht alles kommerzialisiert werden. Frankfurt fährt mit 12.000 Fans nach Bordeaux, Wolfsburg bringt 253 Fans mit nach Nürnberg. Ich bin kein Fan der Eintracht, aber das finde ich einfach geil. Mirwegen könnte man alles Sponsoring abschaffen. Würde Wolfsburg dann immer noch Bundesliga spielen, hätte man dort meinen ganzen Respekt. Aber so…?

Aber wie gesagt: Das ist nichts Persönliches. Ich respektiere deswegen genauso jeden einzelnen Fan und sprech ihm keinesfalls die Leidenschaft und die Liebe zum Fußball ab. Ich werde nur nicht warm mit diesem Fußball-Kapitalismus in Reinkultur. Ob im Werksclub oder beim Branchenprimus.


 

[wolfs-blog] In Wolfsburg sind die Fans aktuell sehr vorsichtig mit ihren Äußerungen was unsere Partie am Samstag betrifft. Die meisten gehen von einem schweren Spiel aus, obwohl die Vorzeichen vielleicht sogar positivere Äußerungen zulassen würden. Ein ganz anderes Bild in Nürnberg. Wenn man sich in den Foren umschaut, sind doch sehr viele Nürnberger sicher, dass man gegen uns gewinnt. Wie kommt es in Nürnberg trotz der vermeintlich Eindeutigen Sprache der Tabelle zu diesem Selbstbewusstsein?

 
Sicher ist da keiner, auch wenn man Zuversicht proklamiert. Es ist einfach ein gewisses Maß an Trotz und Zweckoptimismus. Irgendwann muss ja mal die Seuche enden. Wir sind ja nicht wie Fürth letztes Jahr, die auch nix in der Liga verloren hatten, wir haben gute Spieler und bereits oft genug bewiesen, dass wir Bundesliga spielen können. Ob es dann immer reicht am Ende, das muss man denn sehen, aber diese Serie ohne Siege ist doch einfach nicht normal.

Dazu kommt die Hoffnung, dass der Fußball uns eben mal genau so eine „ausgerechnet“-Story schenken sollte. ‚Ausgerechnet‘ gegen den Ex-Trainer platzt der Knoten! Das ist unser Strohhalm.

Rein vom Sportlichen habt ihr sicher nen Lauf und vielleicht auf einigen Positionen auch individuell mehr Klasse, aber das sagte man auch den Gladbachern nach und die sahen zumindest 70 Minuten lang so richtig alt gegen uns aus.

Wir hoffen einfach. Das ist alles. Und zudem gilt unser Clubfans United-Credo, das 1. belschanovsche Gesetz: „Heimspiele gehören gewonnen.“


 

[wolfs-blog] Zum Spiel: Gibt es aus den letzten Partien schon einen Trend, an dem man absehen kann mit welchem System und welcher Taktik der Club aggieren könnte? Wie könnte man aus deiner Sicht den VfL knacken?

 
Wir haben mit Verbeek auf Attacke umgestellt. Wir spielen im Grund im 4-3-3, wobei der Sturm mit einem – Achtung modern – falschen Neuner Drmic besetzt ist, der sehr beweglich agiert. Die beiden Außen, evtl. Hlousek und Mak, sollen Dampf machen und Kiyotake zentral offensiv die Schnittstellenpässe spielen, u.a. auf einen Hasebe, der in die Räume stößt. Verbeek sucht die Unordnung und verlässt dazu die Symmetrie, beispielsweise durch das einseitige Vorziehen eines Außenverteidigers, das Überladen einer Seite oder eben durch Überlaufen des 10er durch den 8er. Mit frühem Pressing sucht man die Ballgewinne schon in Gegners Hälfte. Es sieht alles wild und sehr dynamisch aus, aber nicht konfus. Allerdings fehlt auch uns noch der Beleg, dass man damit in der Bundesliga auch bestehen kann.

Kam man früher nach Nürnberg zu einem unangenehmen Spiel, dann sollte man vielleicht diesmal eher eine „heiße Kiste“ erwarten. Ausgang vollkommen offen.


 

[wolfs-blog] Zum Abschluss auch an dich die Frage: Wo landet ihr am Ende der Saison und wo vermutest du den VfL?

 
Ich weiß es ehrlich nicht. Mit 7 Punkten aus 12 Spielen muss man allerdings schon großer Optimist sein, wenn man davon ausgeht, dass wir wieder frühzeitig den Abstiegskampf hinter uns lassen. Wir werden einen langen Atem brauchen und ich hoffe uns bleibt Relegation erspart – schlimmer erwarte ich es allerdings definitiv nicht, alles besser wäre gern genommen.

Dem VfL traue ich allein ob eures Kaders eine gute Saison zu, ich denke ihr spielt um die europäischen Plätze, also am Ende 5-9. Die ersten Plätze sind vergeben, für Platz 4 habe ich andere Kandidaten vorne. Dahinter kann einfach viel passieren, dazu ist die Liga in dem Bereich zu ausgeglichen.


 
Besten Dank für das Interview!

Auf ein gutes Spiel und hoffentlich einen schönen Sieg!
 
 


 

 
Vielen Dank fürs Liken! :topp:
Neu: Teile diese Nachricht mit Freunden & unterstütze so den Wolfs-Blog!
 

 
 

260 Kommentare

  1. Jedem das seine. Ich bin stolz darauf Anhänger des VfL zu sein. Und gerade wenn ich daran denke, dass wir ein Werksclub sind, bekomme ich Gänsehaut. :vfl:

    0
  2. Der Bruder von Olic jetzt als rechter Verteidiger…..

    0
  3. Also mir zeigen die Interviews mal wieder:

    Man nimmt in der Bundesliga andere Vereine nur oberflächlich da.

    0
    • Also ich fand beide Interviews sehr sympathisch und interessant. Ehrlich, aber nicht
      bösartig. Oberflächlich? Hmmm, sicherlich zu einem gewissen Maß. Ich denke aber
      auch, dass es zuviel verlangt wäre jedes Detail zu wissen. Dies nehme ich nicht mal
      für mich in Anspruch.

      Das wir ohne die großen Millionenbeträge von VW aufgestiegen sind und uns auch
      so die ersten vier oder fünf Jahre in der BL gehalten haben, dieses Wissen würde
      ich von dem ein oder anderen „alten Hasen“ dennoch schon erwarten. Insofern ist es
      schlichtweg einfach falsch uns in einem Satz mit anderen Vereinen zu nennen. Das
      soll jedoch nicht bedeuten, dass ich über diese Vereine genauso denke wie die
      traditionalistischen Fussball-Romantiker. Obwohl ich auch schon in einem Alter bin,
      in dem man sagt, dass früher das ein oder andere besser war. ;)

      0
  4. Nürnberg will offensiv spielen? Na dann viel spaß.

    Ich denke es wird fuer uns dadurch leichter…

    0
  5. Lieber Normen, vielen Dank für die beiden wirklich sehr lesenswerten Interviews.
    Zu dem Traditionsgequatsche möchte ich den RB Leipzig Besitzer (sinngemäß) zitieren:
    in 500 Jahren wird der einzige Unterschied zwischen RB Leipzig und Barcelona und Bayern sein, dass die 600 Jahre und wir 510 Jahre alt sind.
    das ist einfach wahr und zeigt die Kleingeistigkeit und Engstirnigkeit der Traditionslaberer.
    Und wenn der liebe Alexander keine Veränderung bei uns wahrnimmt, sagt das mehr über seine Wahrnehmung als über uns aus.
    Ich werde mit heute die Hansa Kogge in Leipzig ansehen, bisher hat RB in dieser Saison teilweise sehr guten und attraktiven Fußball gespielt. Da werden mindestens 20.000 Zuschauer da sein. Nicht schlecht für einen Plastikclub in der dritten Liga….

    0
    • Ich habe die Antwort in dem Interview nicht so verstanden, dass Alexander keine
      Veränderung wahrnimmt (Anm.: denn das Robin und Maxi bei uns groß geworden
      sind, ist auch ihm nicht entgangen), sondern das er es anders – möglicherweise
      temporär – beurteilt. Und es ist nicht unlogisch, dass dieses Denkschema bei vielen
      Fans „eingebrannt“ ist. Beispiel: Die Aussage, dass wir bescheidener werden wollen
      und trotzdem Millionen für Perisic und Gustavo rauskloppen, wird bei den klammen
      Vereinen verständlicherweise anders wahrgenommen als von uns Wobbern.
      Unsere Nachhaltigkeit müssen wir schon dauerhaft beweisen. (Aber das sagt das
      Wort „nachhaltig“ ja schon aus). Da sind 12 Monate und zwei Jugendspieler nicht
      ausreichend.

      0
    • Ich sehe es eher wie Diego, einige scheinen gar nicht zu wissen, dass wir ohne VW Millionen in der Bundesliga gespielt haben und das nicht nur ein Jahr…

      Wer keine Veränderung wahrnimmt und wirklich nicht die kleinste, der muss schon sehr engstirnig sein.

      Bei allem Gelaber über Tradition, damit gewinnt man heute keinen Blumentopf.

      0
    • ???

      Wo steht denn etwas in Diego’s Beitrag etwas von VW Millionen und Bundesliga-
      zugehörigkeit?

      Im Übrigen steht wortwörtlich in der Antwort: „Ich sehe weder eine Verbesserung
      noch eine Verschlechterung.“ Von „keiner Veränderung“ steht da nichts! Man kann
      sich schließlich verändern ohne dass es als besser oder schlechter wahrgenommen
      von Dritten wird.

      0
    • Der Halbsatz nach Diego bezog sich nicht auf seinen Post. Hätte wohl eher ein Punkt hin gemusst. Ist noch früh

      0
    • Das mit der Bundesligazugehörigkeit und den VW-Millionen steht schon in (m)einem
      Beitrag, der 32 Minuten vor Deinem abgesetzt wurde. Insofern sehe ich da keinen
      Unterschied. Vielleicht liegt es ja daran, dass es um etwas anderes geht. Oder doch
      daran, dass es wirklich noch „früh“ ist. :)

      0
  6. @ knipser
    Habe das Gefühl, dass selbst ich schon in dem Alter bin das zu sagen :p

    Zum Thema oberflächlich:
    Man konzentriert sich auf den eigenen Verein natürlich deutlich mehr als auf andere. Gerade die einem unsympathischen Vereine stehen da eher weit hinten an und oftmals bleibt man da halt an Klischees, Medienberichten(bei uns waren es in den letzten Jahren eher negative) etc. hängen.
    Vor allem wird dann auch einiges ausgeblendet. Z.B. Hecking hatte eine Ausstiegsklausel, also hätte der Club mit rechnen müssen und bei Allofs mussten Bremen und Allofs auch zustimmen. Aber der böse VfL ist halt auch einfacher.
    Dazu sei aber gesagt, dass man nicht jeden Verein komplett im Blick haben kann

    0
    • Das der Wechsel von Dieter Hecking (im Übrigen anders als der von KA) sehr
      unglücklich gelaufen ist, sehe ich auch schon so. Nicht nur wegen der örtlichen
      Nähe zum FCN kamen bei mir Fremdschämgefühle auf. Ich sehe nicht nur das
      Geschäft, sondern halte sehr viel von Fair-Play (im Geschäftlichen übrigens auch).

      Was mir nur auf den Sack geht ist, die Doppelmoral einiger – nicht weniger – Fans.
      Nach dem verlorenen Spiel auf Schalke (1:0) wurde der FCN-Mannschaftsbus
      blockiert und „Hecking raus“ skandiert. Mit seinem Stil Fussball spielen zu lassen,
      waren über dies noch mehr Fans nicht gerade glücklich (und äußerten dies auch
      nicht selten und nicht leise). Warum die jetzt pfeifen, obwohl sie für das gleiche
      Ergebnis auch noch eine Abfindung bekommen haben, anstatt eine solche zu
      zahlen, dass wird noch lange dauern bis ich das nachvollziehen kann. ;)

      0
  7. Schon wieder:
    erst Gustavo dann Diego und nun Arnold im NDR Sportclub…. Sonntag 23.35 Uhr.

    Mal ehrlich, wer hat denn da bitte Zeit?
    Ich muss Montag um 4.00 uhr aufstehen…
    Arrgh. :(

    0
    • Festplattenreceiver?! :vfl:

      0
    • Ich habe da Zeit auch wenn ich ebenfalls schon früh aufstehen muss, notfalls wie Knipser sagt, habe ich einen Festplattenreceiver.

      Ist aber korrekt ist schon eine sehr komische Zeit, wenn man bedenkt, dass der größte Teil da schon schlafen wird.

      0
    • Es soll Leute geben, die so etwas nicht besitzen ;)
      Meine alte Röhre hat leider kein WLan ;) und ich bin auch nicht bereit dafuer dann extra Geld zu opfern. Obwohl ich aufgrund der woechentlich stattfindenden Berichterstattung ueber den VfL, mal darueber nachdenken kann.
      Im endeffekt bringt mich dieser fehlende Beitrag aber auch nicht um.

      0
    • Jop kann dich verstehen, so oft wie ich aber was aufgenommen habe weil es keine Wiederholung gibt lohnt sich so ein Teil, habe es bei Sky mit dabei und will es nicht missen.

      0
    • @kleinér Peter

      War ja nicht persönlich gemeint. Darum auch mit einem Augenzwinkern.
      Solche Sende- und meine Arbeitszeiten waren der Grund, weshalb wir uns so ein
      Ding gegönnt haben. Aber ich hoffe, Du hast Glück und der NDR hinterlegt die
      Sendung in seiner Mediathek. :topp:

      0
    • schau mal auf ndr.de, da gibt es die Mediathek, da sind auch viele Berichte vom Sportclub drin (u.a. der Besuch von Gustavo). Da müsste man die nächsten Tage bestimmt dann auch den Bericht über Arnold finden.

      0
  8. @Knipser
    ich habe das mit der Oberflächlichkeit anders gemeint:
    Alexander scheint überhaupt nicht mitzubekommen, dass unter allofs und hecking hier ein ganz anderer wind weht und es nicht nur mal 2 jugendspieler als alibi sind, sondern echte stützen. Genauso wie die nachwuchsspieler im Training.
    Andersherum wwiss ich auch nichts über jugendspieler etc. beim FCN.

    0
    • Ich fühl mich von Knipser schon sehr gut interpretiert.

      Im Geschäftsleben sagte mal einer zu mir: „Bei uns wird jetzt gespart, koste es was es wolle“.

      0
    • @alexander
      mag ja sein, dass du dich von Knipser richtig verstanden fühltest.

      Daran, dass er meine Aussage falsch verstanden hat, ändert das auch nichts.

      Die Liga wird durch die Medien bestimmt. kaum einer kuckt über seinen Tellerand und schaut lediglich auf seinen Verein.

      Eigentlich müssten wir einfach eine über 2 Jahre andauernde Werbekampange führen und uns würde die Halbe Liga wieder mögen (mal überspitzt formuliert).

      Ich meinte also mit den Worten:
      „Also mir zeigen die Interviews mal wieder: Man nimmt in der Bundesliga andere Vereine nur oberflächlich da.“

      nicht das Interview, sondern die allgemeine Einstellung zu anderen Vereinen.

      Ich weiß auch nicht wie bei euch das Training aussieht oder welche Spieler da überhaupt alle spielen…

      oder kann ein anderer Wobber mit den Namen: Mendler, Colak, Angha, Dabanli etwas anfangen?

      ich nicht, im Gegensatz dazu kennt man Martinez, Poggenberg, Seguin außerhalb von Wolfsburg wohl nicht.

      Außerdem gibt es uns nun in der Liga bereits 16 Jahre!!

      Und noch etwas: Vereine in bevölkerungsdichten Regionen wie Ruhrpott oder Süddeutschland haben es sowieso leichter:
      – mehr Jugendmaterial
      – mehr Menschen die als Fans existieren können

      Rostock hatte seit Jahren tolle Jugendarbeit, aber da will ja (außer im Sommer) keiner hin.

      Durch den Fußball der in Wolfsburg nun schon seit einigen Jahren existiert ist es aber gelungen, die Leute in der Region zu begeistern, sie zu locken und eventuell zum bleiben zu bewegen.

      Kinder die ansonsten vorm PC vergammeln oder mit ihrem Handy spielen, werden zum Sport gebracht!!

      Was ist daran verkehrt??

      Bei Hoffenheim ist das nicht anders:

      In Hoffenheim gab es lange Jahre nur Ödnis.
      Nun können dort junge Menschen eine sportliche Zukunft haben..

      Leverkusen bekommt seit Jahren nur einen minimalen Betrag. Sie sind zwar Werkclubs aber ihre Ausgaben halten sich in Grenzen..

      Was willst du denn statt dem Talenteförderverein Hoffenheim, oder dem ersten Bayern/BVB Gegner: Leverkusen in der ersten Liga haben??
      Kaiserslautern, AAchen, Bielefeld?

      Nur weil die mehr Fans mitbringen??

      0
    • Nun ja, natürlich ist der Blick auf den anderen Verein subjektiv. Aber danach werden wir ja gefragt?!

      0
  9. Zwei tolle Interviews. Mein Kompliment an beide Autoren. Es ist immer wieder bemerkenswert, mit welchem Engagement Fans hinter ihrem Verein stehen und auch über Stadtgrenzen hinaus etwas auf die Beine stellen. Wirklich ganz toll und sehr informativ. Dass der Alexander bei uns nichts Positives erkennt, wundert mich allerdings auch ein bisschen :)

    0
  10. Ehrlich aber den VfL und RB Leipig in einem Satz zu nennen halte ich doch schon für sehr gewagt. Und wer den VfL als ein Kunstprodukt wie Red Bull oder Hoffenheim wahrnimmt der muss in Sachen Fussballgeschichte einiges verpasst haben. Aber erstaunlich dass auch solche Blog-Schreiber die weitläufige Stammtischmeinung teilen aber nicht wirklich überraschend=)

    0
  11. Bei Alexanders kritischer Sicht auf den kapitalisierten Profifußball schwingt – wie er selbst sagt – viel Romantik und Nostalgie mit. Das ist mir durchaus sympathisch. Aber das ist dennoch ein rückwärtsgewandter Blick. Man mag es bedauern, aber es ist eine Realität, dass Profisport auf hohem Niveau generell nicht mehr ohne Sponsoring und Fremdfinanzierung funktioniert. Diese Entwicklung begann im Fußball mit der Gründung der Bundesliga und sie ist bestimmt noch nicht zu Ende. Und ich bin mir sicher, dass all die Vereine, die jetzt tapfer nichts als ihr Traditionsfähnchen hochhalten nicht lange zögern würden zuzugreifen, wenn sich ein finanzstarker Sponsor an ihre Seite stellen würde. Wer nachvollziehen will, mit wie viel Heuchelei im Kreise des DFBs das Thema Sponsoring und Kommerzialisierung des Fußballsports betrieben wird, kann sich gerne mal intensiver mit der grotesken Enstehungsgeschichte des Retortenclubs RB Leipzig befassen. Profifußball ist heute zu 99,9 Prozent ein Wirtschaftsunternehmen und zu 0,1 Prozent Vereinslametta, das aber für die vielen Fans wichtig ist, die 99,9 Prozent ihrer Wahrnehmung im Bereich des Profifußballs gerne ausblenden.

    0
    • Genau so ist es. Man sollte mal zu den Nürnberg-Profis gehen und ihnen weihnachtlich verkünden, dass ihr Gehalt auf 1500 Euro/Monat heruntergeschraubt wird, weil man jetzt mehr auf Tradition anstatt auf Kommerzialisierung setzen möchte. Die Nürnberg-Fans wären überrascht, wie viele Spieler noch übrig blieben. Für mich ist so ein reines Traditions-Denken tatsächlich mittlerweile sehr realitätsfern.

      0
  12. Da hat man ja gut was zu lesen, wenn man beide Interviews hintereinander weg liest :)
    Auch ein Dank von meiner Seite aus.

    Es gibt so spezielle Vereine, die immer über ihre Tradition reden wollen. Allerdings werden es immer weniger. Erst hat Schalke große finanzielle Mittel angezapft, danach der HSV und jetzt suhlt sich auch Dortmund in der großen Kohle und nimmt jeden Werbevertrag mit, den man kriegen kann.

    Als erstes fallen mir wirklich immer Frankfurt und Nürnberg ein, die immer noch dieses alte Lied spielen. Dabei ist es gerade bei Frankfurt erstaunlich. Als Finanzmetropole müssten die doch ganz andere Möglichkeiten ausschöpfen können.

    Aber vielleicht schneidet man sich da auch ins eigene Fleisch. „Randalemeister“ und seriöse Banker passen wohl nicht zusammen.

    Alexander gibt es in seinem Interview ja selbst zu. Er ist Romantiker und Nostalgiker, Joan hat es erwähnt.
    Dies ist sein ganz persönlicher Geschmack und darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten.
    Nur sollte man dann nicht hergehen und versuchen, dieses persönliche Empfinden mit objektiven Argumenten zu verfälschen.

    Die Welt hat sich gedreht. Wenn der Club nicht auf den Zug aufspringen will oder kann, dann wird man über kurz oder lang seine Tradition in der 2. Liga ausleben können.

    0
    • Sehe ich genauso. Ist irgendwo auch ein bisschen rückschrittliches Denken, aber das muss jeder selber wissen. Wems gefällt! :)

      Das Spiel naht … :knie:

      0
  13. Hier ist bisher viel Gutes gesagt worden (unser VfL ist nicht wie RB Leipzig etc.) dem ich mich gerne anschließe. Zum Thema Veränderung der Philosophie, aussendarstellung uä: Seit der Meisterschaft (in der allgemeinen Wahrnehmung eher positiv „toller Fußball“ „endlich einer der die Bayern mal schlägt“ als negativ „mit VW Millionen gekaufter Titel“) sind wir lediglich durch vier Jahre Missmanagement und Geld verbrennen aufgefallen. Die Abwerbungen von Hecking und Allofs (ich halte sie für völlig legitim, denn wer Klauseln macht bzw. Vertragsauflösungen zustimmt soll sich nicht beschweren) haben das Image sicher nicht verbessert. Dazu die bereits angesprochenen Investitionen Perisic, Gustavo, etc. Diese ganzen negativen Eindrücke machst du nicht mit zwei Jugendspielern und einer Siegesserie von vier Spielen wett. Das wird noch Dauern bzw. so richtig nie was werden. Denn wenn wir uns den Luxus leisten können in Zukunft auf einen Mix von (selbst ausgebildeten) talentierten Jugendspielern und punktuell dazu gekauften Spitzenspielern zu setzen wird das extrem viele Neider auf den Plan rufen, da sich dies nicht viele Vereine so leisten können. Ich hoffe wir gehen diesen jetzt eingeschlagenen Weg so weiter. Dann haben wir meiner Meinung nach guten Chancen uns in den kommenden Jahren auf einen Niveau wie Bayer Leverkusen zu etablieren.

    0
    • Auch richtig. Vor allem bin ich sehr glücklich, dass das Wort „Neid“ auch vorkommt. Denn genau darauf läuft es doch meistens hinaus. Objektiv kann man ja nicht viele Argumente gegen VW vorbringen außer das Taditionsargument, dass meiner Ansicht nach halt in diesen Tagen eben nicht mehr zieht. Und nur mal so am Rande? Auch Nürnberg hat sich Investoren ins Boot geholt („Grundig“) und das Unternehmen hat meines Wissens nach auch einen große Präsenz in Nürnberg, ist also im Grunde genommen auch ähnlich wie in Wolfsburg. Klar man hat sich in der Fanszene natürlich dagegen ausgesprochen, aber Club-Fans redeten (und das weiß ich aus eigener Erfahrung) auch oft darüber, warum man seine guten Spieler in den letzten Jahren immer abgeben musste und sind mittlerweile zufrieden, dass dies nun nicht mehr so ist. Woran liegt das wohl hmm? :)

      Es wird halt letztenendes selten fair und objektiv darüber diskutiert. Der VfL ist halt eben ein Plastikklub, der nur auf Kommerz aus ist und fertig. Und der Glubb hat Tradition und ist ein richtiger Fußballverein. So einfach läuft die Argumentation und da kannst du so viel mit denen reden wie du willst. :)

      Ich denke wir solltens dann auch dabei belassen. So lange der VfL obenauf ist interessiert mich das ganze recht wenig. ;)

      0
    • Die Investitionen von VW und Grundig zu vergleichen disqualifiziert sich selbst.
      Das Weihnachtsgeld-„Argument“ ebenso. Ich schätze nicht wenige Spieler in der BL
      würden einen Abschlag hinnehmen, wenn sie das WG eines VfL-Spielers bekämen.

      Wieso versucht man Äpfel mit Brinen zu vergleichen? Bei uns ist es eben ein
      bißchen anders. So what? Zählen tut nur was auf dem Platz passiert!!!

      0
  14. Die Vorfreude steigt…. auf geht’s zur S-Bahn. Und auf geht’s VfL! :vfl:

    0
  15. Das Interview liest sich gut! Danke an Alexander für seine ehrliche Meinung! Mir ist die Außendarstellung bei anderen Vereinen herzlich egal! Was bringt es mir wenn Fans in z.B. Nürnberg sagen: Heute spielen wir gegen Wolfsburg, achjoa die sind ja soweit ganz nett!
    Mir ist folgendes wichtiger: ich lebe in HH und bin weit und breit der einzige VfL Fan der wo er nur kann Trikots trägt und mit Stolz und breiter Brust seit Jahren Anhänger ist! Meine Freunde belächeln mich immer nur nach Niederlagen und drücken mir Sprüche!
    Ich möchte generell Anerkennung! Ich will nicht dass jeder meiner Freunde VfL Fan wird, aber dass sie anerkennen, dass der Weg den wir einschlagen nicht schlecht ist! Knoche und Arnold haben den Sympathiefaktor schon deutlich erhöht!

    0
  16. Ich bin heute sehr auf Hasebe gespannt. Schön, ihn im direkten Vergleich oder Duell mal wieder spielen zu sehen. Er wollte ja den Spion spielen und alles über den VfL verraten. Aber ich denke, da gibt es nicht allzu viel zu verraten, was man nicht ohnehin durch Spielanalysen eh schon vom Gegner wüsste.

    Ich bin optimistisch und denke, das kann heute klappen.

    0
    • Exilniedersachse

      Was soöö der denen schon sagen? Die hatten mal den selben Trainer und wissen ja was er sich vorstellt. Allerdings hat er sein System ja auch verändert.

      Hauptsache wir verlieren heute nichtb gegen die Jungs von der Resterampe.

      0
  17. Exilniedersachse

    Ich bin schon erstaunt, dass viele hier so überrascht sind, dass andere uns nicht so wahrnehmen wie wir selbst. Ich habe immer gesagt, dass dieses ganze Sympathie elaber unfug ist. Man wird bei einem Werksklub immer die Nadel im Heuhaufen suchen.

    Die wahrnehmung der Club Fans wird sich nicht ändern. Die Tatsache, dass sie durch ihre Art Fußball zu spielen der Bundesliga in den letzten Jahren keinen gefallen getan haben und eigentlich die Prototyp-graue-Maus sind wird man in Nürnberg auch nicht so sehen. Ich kann dieses Arm aber sexy nichtmehr hören.

    Wer sich als Fußballfan hinstellt kann Nürnberg nicht als Modell nehmen denn das hat mit beigeisterten oder begeisternden Fußball nichts zu tun.

    0
  18. Exilniedersachse

    Als ergänzung noch: Glückwunsch Admin für die gestaltung dieser Seite. NAch 5 Sekunden auf der Nürnberger Seite habe ich sie ohne zu lesen geschlossen.

    Die Seite ist wie der 1.FCN langweilig und ermüdent.

    0
    • Exilniedersachse, du bist wirklich der pessimistischste Mensch, dessen Beiträge ich jemals in Foren, Blogs oder Chats gelesen habe (also rein internetbasierend).
      Es ist fast schon Slapstick, wie du in wirklich jeder Situation noch irgendetwas Negatives oder allgemein zu Tadelndes findest. Manchmal zauberst du mir damit ein Grinsen ins Gesicht ;)

      0
    • Exilniedersachse

      Ach mein Beitrag war nicht so pessimistisch gemeint wie du denkst. Ich denke, dass wir uns in vielen Bereichen verbessern. Dass Seiten wie diese zum Austasuch beitragen. Diese Seite ist voll mit guten Berichten und beim Design ist immer eine persönliche Note zu sehen, von jemandem der sich richtig Mühe gibt.
      Diese 500 Zeilen in Schriftgröße 9 haben mich dazu bewogen nicht zu lesen.

      Auch wenn ich selten bis nie Zustimmung bekomme, freue ich mich über fast jeden Kommentar. Es macht Spaß zu lesen was andere denken. Manchmnal regt man sich auf weilman denkt, sieht der oder die das oder das denn nicht aber genau das macht den Reiz aus.

      Wenn man was postet und alle sagen „genau“ dann ist der Spaß ja schnell vobei ne!

      0
    • Ja, da hast du definitiv recht, es braucht auch Leute, die eine Gegenmeinung vertreten, sonst ist der Spaß am Diskutieren schnell vorbei ;)

      0
    • @exilniedersachse

      Wir hast Du es eigentlich geschafft auf einen Beitrag auf clubfans-united.de zu
      antworten ohne auch nur etwas gelesen zu haben?
      Okay, bei einigen Antworten beschleicht mich auch das Gefühl, dass Du die
      betreffenden Posts nicht gelesen hast, aber dass Du den Beitrag dort in 5 Sekunden
      geschrieben haben willst, das nehme ich Dir nicht ab!! :P

      0
  19. Nach dem Interview habe ich jetzt so ein Gefühl, dass ein Sieg gegen Nürnberg doch noch etwas süßer schmecken könnte :)
    Je größer im Vorfeld die Rivalität ist, desto interessanter wird ein Spiel und desto wichtiger ein möglicher Sieg.
    Ich hoffe sehr, dass wir drei Punkte mitnehmen können und sich die Traditionalisten am Ende wieder schwarz ärgern :)

    0
  20. Diego in der Startelf. Ansonsten die gleiche Aufstellung wie letzte Woche

    0
  21. Seit der Geburt meiner Tochter hat der VfL alle Spiele gewonnen, also hält die Serie auch heute an :) Nein, im Ernst, ich denke das wird heute ein unentschieden, hatten wir ja noch nicht.

    0
  22. VfL II führt zur Halbzeit nach einem Doppelpack von Eilers bei Hamburgs Zweiten mit 2:0. Hoffen wir mal, dass die 3 Punkte heute aus Hamburg sowie aus Nürnberg mitgenommen werden können.

    Ich hoffe, dass wir Nürnberg nicht unterschätzen und tippe voller Vorfreude auf einen souveränen 2:0 Auswärtssieg. Auf gehts Wolfsburg kämpfen und siegen!

    0
  23. Los geht’s Wolfsburg, mach den Tag endgültig perfekt :)

    15:15-17:30: Nürnberg-Wolfsburg
    17:30-18:30: MLP 4. Staffel
    18:30-20:00: Sportschau
    20:00-??:??: Doctor Who

    Ich sag nur *squee*

    0
    • Was ist MLP?

      Mit der Abkürzung kann ich gerade nichts anfangen :grübel:

      0
    • My Little Pony: Friendship is Magic :D

      Hoffentlich erholt sich die Serie vollständig nachdem Hasbros „wunderbare“ Ideen sie beinahe wieder ins „Girl Show Ghetto“ zurückgebracht hätte und nur durch die Arbeit eines wunderbaren Autorenteams, sehr fannahen Synchronsprechern und natürlich Unmengen an Fanarts/-comics (wobei die offiziellen Comics noch mal eine ganz andere Stufe darstellten und dem Inhalt nach wohl speziell auf das ältere Volk abzielte, das war teilweise schon sehr düster…) seinen alten Charme, insbesondere für die…unerwarteten Fangruppen behielt. Immerhin weiß man jetzt, dass auch die blödesten Ideen entgegen jeder Logic und Charakterisierung gerettet werden können, also bin ich nach 9 Monaten Wartezeit auf Teil 2+3 des Dreiteilers sehr gespannt. Nach dem ersten Teil (und dem Kinofilm über den ich nicht allzu viel sagen möchte, außer dass das Marketing dafür das Marketing der XOne beinahe gottgleich erscheinen lässt) gab es leider einen ziemlichen Einbruch in der Wahrnehmung, auch wenn die Beteiligten wirklich alles versuchten dem entgegen zu setzen und das angesichts der Vorgaben verdammt gut erledigten.

      /edit@Grafite: Warst wohl schneller, aber wieso musst du als Beispiel ausgerechnet die deutsche Version nehmen und dazu noch eine Szene mit Twilight nachdem sie gehasbro’d wurde? Alles andere als gute Werbung ^^

      0
    • ganz ehrlich…ich dachte er verarscht mich…

      0
    • Hm, ich weiß auch nicht, ob er tatsächlich diese Kinder-Mädchen-Zeichentrickserie meint. Kenne mich da nicht aus :)

      0
    • Ganz klar, My Little Pony :-)

      0
  24. Piperita, warst du es nicht, der gerne einen Button „nach unten“ haben wollte, um bei vielen Kommentaren gleich nach unten springen zu können?

    Ich habe diesen Anker nun eingebaut, ganz oben in der Menüleiste.

    0
    • Exilniedersachse

      ISt es möglich, eine Infofunktin (per email) einzurichten wenn man eine Antwort auf einen Kommentar bekommt oder zu einem Kommentar zu dem man gepostet hat?

      Kenne mich ja nicht aus aber habe es einige male gesehen. Wenn das Datenvolumen natürlich zu groß wird ist es auch nicht sooo wichtig!

      0
    • Danke ^^
      Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr ob ich das war, aber brauchbar ist das allemal, vor allem da der Anker in der URL bleibt und man auch bei Aktualisierungen dann gleich wieder unten ist.
      Insbesondere die Spieltagsbeiträge dürften damit besser zu handhaben sein, da wirkliche Diskussionen meist eh erst nach dem Spiel und damit nach den ersten 50-100 Beiträgen entstehen.

      0
  25. Volle Hütte in Nürnberg – Tradition scheint wohl nicht eine Garantie für volle Stadien zu sein ..
    :talk: Bruchhagen & Watzke

    0
  26. Der großen Chance der Nürnberger ging gerade eine gute Möglichkeit der Wölfe voraus. Diego leider viel zu langsam.

    0
  27. Wo war das gerade ein Foul von Medo? Beide springen hoch und treffen sich in der Luft Rücken an Rücken. Der eine fällt bei der Landung auf den Boden, der andere kommt in den Stand. Seltsam. Gefährliche Entfernung. Ist aber zum Glück gut gegangen.

    0
  28. Exilniedersachse

    Sehr schwieriges Spiel. Ich hoffe die Jungs finden bald ein Maß zwischen Kontrolle und Offensive.

    0
  29. Exilniedersachse

    Schade Ivi ganz stark gemacht Knoche und Olic! Pech

    0
  30. Booooah, was ein Pech zum Zweiten…
    Und der Abstiegskandidat wird sich Rächen und Gewinnen, ich sehs schon kommen :(

    0
  31. ARNOLD!!!!!

    0
  32. jawoll….maxi mal wieder…

    0
  33. maaaaaaaaaaaaaaxi !!!!!

    0
  34. guter schuss von makoto h. …
    Glück gehabt

    0
  35. Pause

    0
  36. Exilniedersachse

    25 min ein ganz schwieriges Spiel. Ab der 25 Ballsicherer gespielt und dann das Tempo wieder angezogen. Aber in der Abwehr bitte wach bleiben. Nicht zu oft aufs Glück verlassen.

    0
    • wieder einmal ein schöner und guter Auftritt unserer 11!
      2 Chancen von Nürnberg (könnten jedoch auch reingehn) sonst wenig zu sehen, das heißt, wir stehen auch in der Defensive sehr gut. Zudem vorne schön in Bewegung, nur Olic ist kein Techniker und wird es nie…
      2. Halbzeit nicht nachlassen!
      Diego schade für 5.Gelbe Karte,
      und Maxi hat einfach einen klasse linken Fuß!! GENIAL :vfl:

      0
  37. bis jetzt bin ich zufrieden allerdings müssen wir jetzt schnell das 2. nachlegen… wenn olic bis zur 60. kein tor macht würde ich dost bringen…

    0
  38. diego fehlt gegen hamburg…so wirklich bange wird mir dabei nicht, auch wenn es natürlich schade ist.

    wichtig wäre jetzt ein schnelles zweites tor.
    bin gespannt auf die zweite halbzeit.
    das spiel ist bisher einfach nur spannend

    0
    • sehe ich auch soo es könnte sogar ein kleiner vorteil sein weil sich gegen hamburg mehr räume auftuen und dort ein schneller spieler wie caligiuri besser in die räume vorstoßen kann als diego der eher den ball hält… gegen gegner wie nürnberg augsburg etc. ist diego hingegen gold wert da er räume schafft in dem er 2-3 spieler auf sich zieht und die anderen spieler dann in die räume nachrücken

      0
  39. @HuiBuh
    Das war kleiner Peter.

    0
  40. Hallöchen,

    Ingolstadt hat sich seit dem Trainerwechsel gemausert:

    in den letzten 5 Spielen gelangen 3xS 1xU und 1xN heute besiegten sie sogar den Aufstiegsanwärter 1.FC Kölle.
    Mal kucken wies dann im Dezember ausschaut.

    0
  41. Bitte wieder etwas mehr pressen, liebe Wolfsburger. Jetzt bloß nicht nachlassen.

    0
  42. …und Gustl ganz knapp vorbei…

    0
  43. Der Schuss von Diego muss eigentlich auch ein Tor sein. Mittlerweile gehen wir sehr fahrlässig mit unseren Chancen um.

    0
  44. Lieber Alexander aus Nürnberg. Ist das die Tradition, auf die du stolz bist?
    Hoffentlich steigen Nürnberg, Frankfurt und Braunschweig ab.

    0
  45. genau dasselbe wie letztes spiel in nürnberg…

    nur diesmal war es ne capri-sonne

    0
  46. man muss diego ja nicht mögen aber man sollte ihn respektieren und nicht sone scheiße machen

    0
  47. Perisic nervt mich. Der spielt so luschig und mit wenig Konzentration. Den könnte man bald gegen Caligiuri austauschen.

    0
    • Kaum sagst du es, vergibt Perisic die nächste große Chance. Da muss er einfach mehr draus machen.

      0
  48. Jetzt macht doch endlich das 2:0! Wie viele Chancen wollen die noch verdaddeln!! :(

    0
  49. Exilniedersachse

    Diese Phase in unserem Spiel hasse ich. Die kostet soviel Nerven!

    0
  50. Auch Gustavo wieder mit einen seiner vielen Blackouts. Wieso sind die manchmal im Kopf so langsam. MANNO, reißt euch wieder zusammen. Nürnberg ist wirklich schwach. Da muss das nächste Tor her.

    0
  51. ..gustl, was machst du denn wieder

    0
  52. Solche Schlampereien!! Ärgerlich! Das Spiel könnte längst gegessen sein!

    0
  53. Exilniedersachse

    Aaaaaalter! Haben die ne Macke!!!!

    0
  54. hauptsache unsere chancenverwertung wird nicht bestraft…

    0
  55. das hätte es (diego) sein müssen, die zweite

    0
  56. diego b. mit einem händchen :-))

    0
  57. man man man, 0:2 wäre jetzt wichtig

    0
  58. Exilniedersachse

    Das Spiel schreit ja förmlich nach Caligiuri! Die Nürnberger rücken weiter vor jetzt ein schneller Konterspieler!

    Am besten für Perisic!

    0
  59. das war soo arschklar !!!!!!

    0
  60. ES IST SOOO KLAR!

    0
  61. Exilniedersachse

    Und bitte wie gewollt! Soviel Dummheit gehört auch bestraft!

    0
  62. war irgendwie klar…oh mann…

    0
  63. ach nöööööööööö – muss doch nicht sein.

    0
  64. Ich könnte einfach nur kotzen. Wie spielen die denn auf einmal? So lahmarschig. Tausend Chancen. Warum schießt Olic da nicht einfach?

    0
  65. jetzt bitte caligiuri und dost !

    0
  66. Wir verschenken den Sieg mit beiden Händen. Das hat sich seit der 60. Minute abgezeichnet. Die Pomadigkeit und Überheblichkeit, mit der vor allem unsere Brasilianer spielen, ist geradezu unverschämt.

    0
  67. …na mal abwarten…

    0
  68. Dost kommt und Cali

    0
  69. Boh! Da ist der Trainer schuld. Weiß zwar noch nicht warum, aber das wird mir hier bestimmt noch erklärt.

    0
  70. Medo heut 2 klassen besser gustl

    0
  71. jetzt wollen sie’s mit der Brechstange – ob das was wird?

    0
  72. Exilniedersachse

    Es wirkt aber auch nicht so als würde Wolfsburg das Spiel noch gewinnen wollen!

    Ganz ganz schwach was die da gerade zeigen!!!

    0
  73. …und keiner am Pfosten…

    0
  74. Exilniedersachse

    Was lief da in der Kabine, dass die so in die 2.Halbzeit gehen?

    1:1 gegen Nürnberg!

    1 Punkt gegen 2 der schwächsten 3 Mannschaften!

    0
    • die Kroaten haben heute den Sieg vergeigt!
      Mann o Mann, da brennt nichts an, und man kann das 2:0 oder 3:0 machen, und dann kriegt man das Gegentor.
      HÄTTE nicht sein müssen! Schade!

      0
    • Ja, das einzige was mich troestet, ist das Schalke nur unentschieden gespielt hat und Wolfsburg weiterhin auf Platz 5 steht.

      0
  75. ..naja, fairerweise muss man sagen das Nürnberg auch 3 Tore hätte schießen können – fühlt sich trotzdem verloren an…

    0
  76. im endeffekt waren wir einfach zu blöde…
    empfinde den punkt schon fast als glücklich.

    wenigstens haben schalke und berlin nicht gewonnen

    0
  77. Das kommt davon….
    Man hätte klar gewinnen müssen.
    Nürnberg hatte KEINE reale Chance, das Spiel nicht zu verlieren. 4-5 Tore wären leicht zu machen gewesen.
    Der Mannschaft – bzw. einzelnen Spielern- fehlt der kalte Instinkt, einen wirklich schwächeren Gegner mal abzuschießen.
    Da klappt die Strategie, es ist ein Konzept festzustellen, die Defensive ist stabiler geworden…
    Aber zum Gewinnen reicht es so eben nicht.

    0
    • …letztes Jahr hätte wir das verloren, sieht aber trotzdem schon ganz gut aus – warten wir noch mal ein halbes Jahr ab. (selbst Mut mach!)

      0
    • @Stan: Ja, das stimmt. Habe ich vorhin auch gedacht, dass wir da nach dem Ausgleich voellig den Faden verloren haetten.

      0
  78. Ich bin zwar auch enttäuscht, aber haut doch nicht gleich wieder drauf!! Die Euphorie der letzten Wochen ist jetzt (GottseiDank) ein wenig weniger geworden. Hatte ja wegen der ganzen Serien schon Sorge, dass ein neues 2009 droht :-) Das heißt aber nicht, dass wir grottenschlecht sind. Es wurde nur wieder Zeit, zu sehen, dass es mit der Mannschaft weitergehen muss.

    0
    • hast stückweise recht, aber wir müssen einfach eiskalter werden mit den Chancen, gerade bei den vielen, die wir heute hatten, aber da ist oft eine fahrlässige Spielweise noch drin.
      Umhauen tut uns das Unentschieden nicht, und ich bin überzeugt, wir sind auf dem richtigen Weg.
      Aber das Spiel hätten wir gewinnen müssen!

      0
  79. 13 Punkte aus fünf Spielen. Es können 15 sein, jedoch bin ich nicht unglücklich damit!

    Unsere Verfolger haben nicht profitieren können und wichtig ist: sie werden es nicht. Platz 5 ist Platz 5 ist Platz 5. Bei einem Sieg wäre es Platz 5 geblieben.

    Ich bin entspannt, tiefenentspannt!

    0
  80. Eine Momentaufnahme bis zum Ende dieses Tages: In der Formtabelle sind wir auf Platz 1!

    Platz 1. Eine guter Moment, auf dem nächste Woche aufgebaut werden kann.

    0
  81. Wir haben einfach Probleme mit Mannschaften die einfach nur mauern und kaum das Spiel in die Hand nehmen dazu fehlt uns NOCH die Klasse ich denke aber das wir diese Qualität noch hinbekommen auch ohne irgendwelchen Neuzugänge die ich aber trotzdem für nötig halte wir brauchen einfach einen Stürmer der auch aus keiner Chance mal ein Tor macht wie Dzeko oder Mandzu Ivi ist ein guter aber wir müssen auch mal perspektivisch denken und da reicht Olic einfach nicht aus man muss abwarten wie Dost sich entwickelt platzt bei ihm der Knoten wird er kaum zu stoppen sein wie es unter Lorenz der Fall war platzt er nicht muss spätestens im Sommer ein neuer Stürmer her… Trotzdem bin ich sehr zufrieden wir sind noch 5. und das ist einfach super und wer jetzt wieder Hecking für irgendetwas verantwortlich macht der spinnt einfach… Der mann ist einfach der richtige und das müsste auch jeder VfL Fan mittlerweile gesehen haben… Ich hoffe wir haben bis zur Winterpause 30 Punkte und können in der Rückrunde voll auf die ersten 5 Plätze gucken und nicht auf die 2. Tabellenhälfte wie es sonst der Fall war
    :vfl: :vfl: :vfl:

    0
    • Sei mir nicht böse, aber ob es DH tatsächlich ist? Ich bin mir da nicht sicher…

      0
    • Exilniedersachse

      Also deine Analyse stimt bzwar aber passt nicht zum heutigen Spiel. Nürnberg hat am Anfang hoch gestanden und viel gepresst. Chancen hatten wir genug!

      0
  82. Was soll man dazu sagen? Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt aus Nürnberg zufrieden gewesen. Jetzt kann festgestellt werden, dass 2 Punkte leichtfertig verschenkt wurden. Nach dem 0:1 war Nürnberg phasenweise mausetot. Ab der 55/60. Minute hat WOB um das Ausgleichstor gebettelt. An Heckings Stelle würde ich mir ein paar Größen aus der Mannschaft zur Brust nehmen. Für mich offenbarte sich wieder die Mentalität einiger Spieler: Vier gewonnene Spiele und einige heben ab,wollen lässig glänzen und ihre individuelle Klasse demonstrieren, anstatt zielstrebig und mannschaftsdienlich das zweite Tor zu machen und kompromisslos den eigenen Kasten sauber zu halten. Meine Kritik geht hauptsächlich an das Zuckerhut-Trio. Naldos zuschauende Assistenz beim Ausgleich grenzt schon an Provokation. „Hecking übernehmen Sie!“

    0
  83. Schade, heute sind wir leider an der eigenen Chancenverwertung gescheitert. Statt manchmal den einfach Ball zu schießen, haben wir uns das Leben oft selbst schwer gemacht. Diego z.B. hätte stattt mehreren Drehungen im Strafraum einfach mal eher schießen sollen. Olic spielt in einer Situation den Ball zurück, in der ein Stürmer wohl so egoistisch sein sollte um das Ding selbst zu machen.

    Nürnberg war schwächer als ich es eerwartet habe, allerdings haben wir vorallem in der 1. Halbzeit durch unser Presssing dafür gesorgt, dass Nürnberg unter Bedrängnis kaum etwas zu Stande brachte.

    Beim Gegentor war daa Zweikampf-/ Abwehrverhalten von Ochs, Naldo und Gustavo leider nicht gut. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass LG heute noch sehr müde war. Für mich war Medo der bessere Part der Doppel 6.
    Benaglio hat mich heute wieder ein paar Jahre älter gemacht. Es sollte dringend das fussballerische trainiert werden. Es ist Wahnsinn wieviele lange Bälle oder gar kurze Pässe beim Gegner oder im Aus landen :/

    Irgendwann musste die Siegesserie reißen, immerhin mit dem Gefühl ein einigermaßen gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen zu haben.
    Jetzt heißt es die Woche wieder konzentriert zu arbeiten, um dann mit einem hoffentlich stärkeren Caligiuri die Punkte in der Arena zu behalten!

    0
    • Exilniedersachse

      Kommt mir manchmal mehr wie ein Einstellungsproblem vor. Es gibt einen Unterschied zwischen ruhug und lethargisch. Und es gibt einen Unterschied zwischen Selbstbewusst und Überheblich(Perisic).

      Wir hatten viele Chancen aber die Mannschaft hat es verpasst das Spiel in die Hand zu nehmen. Auch weil sich Chancen quasi ergeben haben. Die Körpersprache sah aber nicht so aus als wären sie „geil“ drauf gewesen nachzulegen.

      0
  84. dost wird noch lange brauchen bis er richtig fit wird…
    fand ihn sehr schwach, auch wenn man ihm das nach so langer zeit und so wenig spielpraxis zugestehen darf/muss.

    naja olic hat eigentlich wie immer gespielt, nur ohne tor…

    0
    • Exilniedersachse

      Ich verstehe nicht wieso man quasi aufhört zu flanken nachdem man einen 2m Mann eingewechselt hat. Dass er kein Dauerläufer wird ist klar.

      0
    • Meinst du das wirklich? Ich finde, das kann man gar nicht beurteilen. Er hat die 15 minuten kein einziger richtigen pass bekommen, er hatt nuer 5 Ballkontakte. Irgendwie wie er reinkam, kamen auch keine Baelle mehr zu im. Wie Exilniedersachse sagt, Dost ist kein Dauerlaeufer, er braucht die baelle aus der flanke oder aus einem Steilpass. Obwohl ich immer noch seine dramatischen 10 Minuten gegen HSV letztes jahr in erinnerung habe: Er hat den Torriecher und er weiss wo er stehen muss. Gefuehlte 30 seiner 36 Tore bei Heerenveen hat er von flanken aus gemacht oder aus einen Steilpass.

      0
  85. In Summe – ohne Kritik, sondern als Feststellung – hat der VfL keine seiner Torchancen verwertet.
    Die Führung war ein Geschenk von Schäfer.
    Und wenigstens drei Abwehrspieler -übrigens auch Knoche- sehen im 1gegen1 schwach aus.
    Ein verschenkter Sieg.
    Der VfL als verfrühter Weihnachtsmann.
    Wann eröffnet der Nürnberger Christkindlmarkt?

    0
  86. Heute seid ihr das bessere Team gewesen und der Punkt war für uns glücklich.

    0
    • Danke für deine faire Anerkennung der besseren Leistung des VfL.
      Ich denke, dass einige von uns den Punkt aus Nürnberg in Zukunft noch mehr schätzen werden, als das momentan der Fall ist.
      Ich bin fest davon überzeugt, dass ihr euch schon bis zum Ende der Hinrunde nach unten Luft verschafft haben werdet. Obwohl ich euer Restprogramm nicht kenne. Verbeek wird euch sicher wieder in die Spur bringen!

      0
    • Exilniedersachse

      Ob Nürnberg drin bleibt hängt am ehesten davon ab wer 3. der 2.Liga wird.

      Ich glaube nicht daran, dass man sich irgendwann nochmal über den einen Punkt aus Nürnberg freuen wird.

      0
    • „Ob Nürnberg drin bleibt hängt AM EHESTEN davon ab, wer 3. in der 2.Liga wird.“
      Eine solche Aussage nach dem 12. Spieltag. Was für ein Schwachsinn. :kotz:
      Als wenn Du jetzt schon wüsstest wie die drei letzten Plätze nach dem 34.Spieltag
      aussehen werden. Geht’s auch mal ’ne Nummer kleiner?

      AM EHESTEN würde es nach augenblicklichem Stand erstmal davon abhängen,
      dass der 1.FCN überhaupt auf Platz 16 steht. Wenn Sie schon so wortgewaltig
      daher schwallen, dann sollten Sie der Bedeutung Ihrer Worte auch bewusst
      sein, Herr Wontorra.

      0
    • Exilniedersachse

      Da hast du Recht 16. müssen die Nürnberger schon erstmal werden.

      Wen sollen die denn noch überholen?

      Aus meiner Sicht spielen BS, Freiburg und Nürnberg gegen den Abstieg und das war bereits meine Sicht am ersten Spieltag. Die 3 spielen in einer „eigenen Liga“

      Vorteil BS : Jedes Spiel-ist-ein-Endspiel-Mentalität
      Vorteil: SCF: Streichs Hand für Junge Leute + Anzahl junger Spieler die vielleicht nochmal einen Schritt machen.
      Nachteile 1.FCN: Fans(gestern war vorm 1:1 schon Ungeduld und Unmut zu spüren) und Spielermaterial lässt fast keine Entwicklung vermuten bzw erwarten

      0
  87. Exilniedersachse

    Die Einstellung von Spiel zu Spiel zu gucken ist ja gut. Das Problem ist nur, dass man in einem Spiel auch bedenken muss, wieviel Aufwand man schon betrieben hat. Wielange man braucht um wieder so dicht an den Sieg zu kommen. Und dass man sich auch um den Lohn der eigenen Arbeit bringen kann.

    0
  88. Klaus Allofs Rechte Wade

    Das war nicht warm und nicht kalt. Es ist fühlt sich an wie eine Niederlage, letzte Saison wäre ich wohl zufrieden gewesen jetzt bin ich irgendwo enttäuscht. Da sieht man mal, wie bei einem selber die Erwartungshaltung schon wieder (unnötig) gestiegen ist.
    Ein Top Team, das um die CL Quali spielt gewinnt son Spiel, soweit können wir aber noch gar nicht sein deshalb muss man mit einem Punkt zufrieden sein.

    Wenn man auf die Tabelle sieht, dann ist das immernoch mehr als wir erwartet haben. Platz 5 und 3 Punkte hinter Platz 4, das ist immernoch vollkommen in Ordnung.

    0
    • Vor allem ist in der Tabelle auch nach unten genug Abstand (bis auf Schalke). Das find ich im Moment wichtiger, als nach dem Abstand nach oben zu schielen.

      0
    • Das sehe ich auch so. Wenn Mainz morgen nicht in Bremen sollte, dann haben wir unseren Vorspring auf Platz 7 sogar auf 4 Punkte ausgebaut.

      0
    • Ich hab ein Wort vergessen. Das sollte natürlich heißen: „Wenn Mainz morgen nicht in Bremen gewinnen sollte,….“

      0
    • Ich erinnere mich, dass Dortmund in Nürnberg auch 1:1 gespielt hat…!

      0
  89. Ich glaube, dass der Einsatz von Diego unserem Spiel überhaupt nicht gut getan hat.
    Einerseits hatte ich das Gefühl, dass sich einige wieder zu sehr zurückgenommen haben, weil er wieder da war (Gustavo, Perisic).
    Andererseits hat man wieder deutlich gesehen, dass das System von Dieter Hecking für ihn Gift ist. Er schafft es immer noch nicht sich gedanklich umzustellen auf ein schnelles geradliniges Spiel und wenn er es mal tut, dann gehen seine Pässe meist ins Leere.
    Außerdem war bei seinen Torchancen deutlich zu sehen, dass ihm mittlerweile das Selbstbewusstsein verloren gegangen ist. Da scheint es ihm auch nicht zu helfen, dass Hecking durch seine Aussagen wie „mein bester Spieler“ dagegen zu steuern versucht.
    Deshalb bin ich eigentlich dagegen, dass mit ihm verlängert wird.
    Wenn man mit ihm verlängert, dann sollte man ihm deutlich sagen, dass er ein Spieler von vielen ist und sich bei schlechten Leistungen auf der Bank wiederfinden wird. Eine weitere Bedingung muss meiner Meinung nach auch die deutliche Anpassung seiner Bezüge nach unten sein. Es wird Zeit, dass er endlich eine leistungsgerechte Bezahlung erhält.

    0
    • Exilniedersachse

      In der Phase als das Spiel relativ ausgeglichen war weil das Pressing sich quasi neutralisiert hat, war Diego neben Medo der, der den Unterschied gemacht hat. Er hat das Tempo zwar häufig verschleppt aber durch seine Qualität am Ball auch zu weniger Ballverlusten beigetragen. Wenn der Gegner Pressing spielt hilft es wenn man Ballsichere Spieler hat. Und ich glaube er war heute der einzige, der nicht zurück zu Benaglio gespielt hat.
      Caligiurio scheint mir irgendwie noch keine Alternative zu sein.

      0
    • Wir werden nächste Woche die Gelegenheit haben die Mannschaft wieder ohne Diego zu sehen. Bin gespannt wie sie dann auftreten wird.

      0
  90. Wolfsburg_Supporter

    Nur Diego rauzunehmen und ihn auf die Bank setzen geht auch nicht er ist irgendwie immer noch der Kopf der Mannschaft

    0
    • Exilniedersachse

      Ochs konnte viel nach Vorne machen, auch weil Diego ständig 2-3 Gegenspieler gebunden hat und ihm Räume verschafft hat.

      0
    • Ochs hat gegen Dortmund auch seine Flankenläufe ohne den Einsatz von Diego auf seiner Seite gehabt.
      Es ist die Offensivstärke von Ochs und nicht das Verdienst von Diego! Natürlich soll das nicht heißen, dass Diegos Einsatz ohne irgendeinen Effekt ist. Aber er bringt dem Team nicht wirklich den entscheidenden Vorteil. Jedenfalls nicht in seiner momentanen Form!

      0
  91. Wolfsburg_Supporter

    Wie kriegt man Diego in die Form von letzer Rückrunde ? Da war er einfach grandios :like:

    0
    • Ich glaube das ist eine Frage der Psysche, deshalb auch der Versuch von Hecking ihn zu pampern. Letztlich glaube ich allerdings, dass nur Klarheit in Sachen Vertrag und Zukunft ihm werden weiterhelfen können.
      Ich denke die Verantwortlichen sind klug genug zu erkennen, dass sie im Vertragspoker im Moment die eindeutig besseren Karten haben.

      0
    • Exilniedersachse

      Bis wann läuft der Vartrag nochmal?

      0
    • Sommer 2014

      0
  92. Ich bin sehr selten Lorenz‘ Meinung. Aber in Bezug auf Diego gebe ich ihm Recht.
    Hecking wirkte auf der Pressekonferenz angesichts des verschwenderischen Umgangs mit den Chancen des VfL auch ziemlich angefressen. Ich hoffe er kommuniziert das auch sehr klar an seine Spieler.

    0
  93. Exilniedersachse

    Diego:
    Torschüße:6
    Torvorlagen:1
    Torschußvorlagen:4
    Ballkontakte: 69
    gesp.Pässe:47(81% angekommen)

    Perisic;
    Torschüße:3
    Torvorlagen:0
    Torschußvorlagen:1
    Ballkontakte: 43
    gesp.Pässe:28(71% angekommen)

    0
  94. Wolfsburg_Supporter

    Diegos Vertrag läuft Ende der Saison aus m.M.n. Wird er nicht verlängert da es sich einfach nicht lohnt ihn soo fürstlich zu entlohnen bei seiner Momentanen Form

    0
  95. @Exilniedersachse: Beide kann man doch ganz schlecht vergleichen. Perisic war sehr blass heute und wurde in der 78.Minute ausgewechselt. Beide spielen eine unterschiedliche Rolle. Diego eher DM und zentral orientiert, Perisic eher als offensiver LA. Bei Diego stellt sich die Frage nach seiner Effizienz für das von Hecking gespielte System. Dass er Bälle halten kann, Gegenspieler auf sich zieht, eine überdurchschnittliche Passsicherheit hat, stimmt ja alles. Aber er verschleppt das Spiel – immer noch, obwohl er jetzt genug Anspielstationen hat. Diego ist ein Individualist, der mit dem Ball spielt, was Zeit kostet und dazu führt, dass er diesen dann zumeist nur in die Breite verteilen kann. In einem druckvollen, schnellen Umschaltspiel hilft das aber wenig. Nicht von ungefähr kreiert er daher kaum Torchancen, sondern – überspitzt gesagt – vereitelt sie, weil er das One-touch-Spiel nicht fördert und das Abspiel in die berühmten „Schnittstellen“ oft verpasst. Diegos „Spielkunst“ ist in einem modernen schnellen Spiel nicht mehr zielführend. Das dürfte auch in der Fußballfachwelt so gesehen werden. Ich behaupte mal, dass sich Diego deswegen weltweit schwertun dürfte, einen Vertrag zu bekommen, der ihm mehr als ein Drittel seines gegenwärtigen Gehalts einbringen würde. Das dürfte auch Allofs wissen und entsprechend verhandeln. Um nicht missverstanden zu werden:Ich halte Diego nach wie vor für einen exzellenten und auch für die Mannschaft wichtigen Spieler, der in bestimmten Spielsituationen auch den Unterschied machen kann. Aber er ist keineswegs mehr die zentrale Figur für ihre Spielweise und ihren Erfolg. Das hat nicht zuletzt das Dortmund-Spiel bewiesen. Allerdings kann ich mir einen Diego, der gehaltsmäßig und daher auch in seinem Ego amputiert ist und wie jeder andere Spieler auch bereit sein müsste, auf der Bank Platz zu nehmen, nicht vorstellen. Insofern würde ich fast eine Wette abschließen, dass wir Diego in der nächsten Saison beim VfL nicht mehr sehen.

    0
    • Exilniedersachse

      Diego ist kein Flügelspieler. Aber er ist ein Spieler mit enormer Qualität. Alle suchen Diego als Anspielstation. Die Fans sehen ihn oft kritisch und er wird oft Gegenstand von Diskussionen aufgrund seines Gehaltes. Wenn man ihn „falsche 9“ spielen lassen würde, könnte das der Mannschaft vielleicht auch helfen. Mit ihm hat man viele Möglichkeiten.

      Auf der anderen Seite ein Perisic der jedes 10. Spiel mal gut Spielt und das Tempo noch häufiger verschleppt. Dessen Körpersprache oft an den Misimovic der letzten Wolfsburger Wochen erinnert.

      Und dass es oft nicht zu one touch football kommt liegt nicht so oft an Diego. Da ist einiges im Argen bei den Laufwegen die Seit Bremen eigentlich niewieder so wirklich gepasst haben.

      0
    • @Joan: Ich kann deinen ganzen Kommentar so unterschreiben. Beim letzten Satz denke ich allerdings anders.
      Ich kann mir vorstellen, dass Diego seine Situation durchaus erkennt und um des Wohlfühlfaktors wegen und auf Grund mangelnder Alternativen bereit sein wird Einbußen in Bezug auf seine Bezahlung hinzunehmen und zu schlechteren Konditionen für ihn in Wolfsburg verlängern wird.
      Dass jetzt bereits andere Vereine Interesse an Diego bekunden, gehört zu den üblichen Transfermarkt Spielchen. Die Frage ist da, wieviel Diego können die sich leisten?

      0
    • @Joan: Bis auf die Wette stimme ich deinen Ausführungen uneingeschränkt zu. Ich kann mir vorstellen, dass Diego seine Situation auch erkennt und seiner Familie wegen finanzielle Einbußen akzeptieren wird.
      Das interessierte Vereine schon zum jetzigen Zeitpunkt in der Presse auftauchen, gehört zu den auf dem Markt üblichen Spielchen.
      [Edit/Admin: Nicknamen falsch geschrieben]

      0
  96. Die Gewinner dieses Spieltages: Bayer, Bayer, Freiburg und Gladbach.

    Wir fuehren nun das Mittelfeld an und man muss den Gladbachern zugestehen, dass sie dort richtig positioniert sind. Sie nutzen ihre Chancen!

    Wir sind momentan nur die besten vom Rest. Es fehlt noch die souverene Art. Eines CL aspiranten

    0
  97. Zur Bedeutung des Nürnbergspiels hatte ich gepostet: wenn wir gewinnen, wird es eine großartige Saison, andernfalls gibt es halt noch ein paar ups and downs, bevor wir oben landen.
    So seh ich das jetzt auch.
    Wir haben noch kräftig Potenzial nach oben und die entscheidenden Fragen (Diego ja oder nein und wenn ja in welcher Rolle) gehen einer Klärung entgegen.

    0
  98. Wolfsburg_Supporter

    In der Woche war natürlich auch wenig Zeit neues auszuprobieren da fast die komplette Stammelf nur 2 Tage voll trainiert das soll keine Ausrede sein aber vielleicht auch ein kleiner Faktor

    0
  99. Eure Kritik an Diego finde ich richtig lachhaft! Noch nicht mal richtig fit…aber trotzdem Kritik einstecken. Das geht mir eindeutig zu weit. Sorry … Der vllt. ballsicherste Spieler in unseren Reihen!

    0
    • Als „lachhaft“ wuerde ich die Kritik nicht bezeichnen, aber Du hast natuerlich recht, dass wir nicht wissen, ob ihn seine Verletzung noch gehandicapt hat oder er wegen seines Trainingsrueckstands nicht voellig fit war. Vielleicht wollte Hecking ihn auch zu frueh wieder einsetzen, z.B. aus psychologischen Gruenden.

      0
    • Exilniedersachse

      Außerdem musste er 2 Positionen spielen. Der Herr Arnold ist mit seiner Zentralen Rolle häufig überfordert und profitiert von Diego der ihm dann mal was abnimmt.

      0
    • Es gibt aber scheinbar auch Leute, die Diego ganz anders gesehen haben als viele hier:
      „Bester Mann auf dem Platz war Wolfsburgs Taktgeber Diego, der sich nach auskurierten Muskelfaserriss wieder prima in Form präsentierte.“ (http://www.az-online.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/punkt-etwas-aerger-3237290.html)

      0
  100. @Matze
    Ballsicherheit schützt vor Kritik nicht.

    0
    • Damit hast natürlich Recht. Trotzdem sollte man bei Kritik nicht nur einzelne negative
      Aspekte ansprechen. Inwieweit er wirklich wieder genesen ist, ist sicher auch zu
      berücksichtigen. Egal, jetzt hat er sowieso erstmal wieder zwei Wochen Pause.
      In Freiburg sehen wir dann vielleicht wieder einen ganz anderen Diego.

      0
  101. Zum Spiel gestern kann man ja auch das Positive betonen: etliche Chancen rausgespielt, bis zur 70 Minute klar dominant, gegen einen Gegner der nicht so nett war wie z.B Bremen. Denke auch dass man relativ deutlich sah, dass Gustavo, Perisic und Olic müde wurden in der 2 Halbzeit. Dagegen aber Medojevic und Rodriguez sehr stark.
    Negativ war natürlich die Chancenauswertung. Aber letztes Jahr fuhr man auch nach Nürnberg, mit einem vorherigen Erfolgserlebnis im Gepäck, und verlor. Immerhin kam diesmal ein Punkt raus.
    Wichtiger werden die Spiele gegen Gladbach, Hamburg und Stuttgart. Wenn man oben mitspielen will, sollen solche Spiele gewonnen werden. Punkteverluste gegen Abstiegskandidaten sind nicht so bedeutend.

    0
  102. Wolfsburg_Supporter

    Ich denke wir können jetzt als Ziel Europa ausgeben wichtig wäre es auch 5. Zu sein um der Qualifikation zu entgehen man hat ja in Stuttgart gesehen wie leicht man da scheitern kann

    0
    • Der Fünftplazierte in der Abschlusstabelle muss für gewöhnlich aber auch in die
      Qualifikation. Wenn auch nur in die letzte Runde der Quali. Ob der Fünfte direkt
      für die EL startberechtigt ist, hängt davon ab, ob der Pokalsieger ein CL-Teilnehmer
      sein wird.

      0
    • Vor der Winterpause wuerde ich mich mit Zielangaben zurueckhalten. Mal sehen, wo der VfL am Ende der Hinrunde steht, welche neue Spieler kommen und welche gehen… dann kann man ein Saisonziel ausgeben. Zum jetzigen Zeitpunkt sollte das Ziel einfach nur heissen, den 5./6. Platz moeglichst bis zur Winterpause zu halten.

      0
    • Exilniedersachse

      Zur Winterpasue auf Platz 5 oder 6 zu stehen ist bei VBerhandlungen ja eine deutlich bessere Ausgangsposition als zu Saisonbegin.

      Hoffenheim steht ja zB nicht so gut da.

      0
  103. Dafür halte ich es für zu früh.
    Wenn wir drei der letzten vier Spiele gewinnen können wir anfangen von Europa zu reden und selbst dann wäre ich vorsichtig.

    Zu Diego:
    Sicher kann und darf man Diego kritisieren, aber wäre vorsichtig schon ohne ihn zu planen bzw zu kritisieren, dass er spielt.
    Wer wäre denn die Alternative? Momentan nur Caligiuri, der bisher auch nicht wirklich beständig war in seinen Leistungen oder aber Martinez der noch kein Bundesliga-Spiel gemacht hat und bei dem es ungewiss ist, ob er einschlägt.
    Ausserdem gibt es für die nächste Saison noch keinen Diego Ersatz. Allein auf Koo und Arnold würde ich mich da nicht verlassen.

    0
    • Zum Thema Europa stimme ich Dir 101% zu. Darum habe ich auch nur etwas zum
      Modus geantwortet. Für Euphorie/Erwartung ist es mir auch noch viel zu früh.
      Zurückhaltend optimistisch bin ich hingegen mittlerweile aber schon.

      0
  104. Ein Vorteil hat das 1:1. Damit haben wir Peine Ost wieder auf Platz 18 verholfen…

    0
  105. Die Mannschaft war durch Länderspieleinsätze und Verletzungsnachwirkungen mental und physisch nicht voll auf der Höhe. Da fehlt dann die letzte Konzentration. Andererseits ist bei dem jetzigen Kader auch noch nicht zu erwarten, dass alles in Grund und Boden gespielt wird.
    Aber der Weg ist richtig. Nur schnelle und dribbelstarke Leute, wie de Bruyne und Listienne und ein Topstürmer können spürbar weiterhelfen. Ich hoffe, man geht den eingeschlagenen Weg konsequent weiter und setzt gleichermaßen auf Spitzenleute und den Nachwuchs.
    Wenn man nach Europa will, ist der Kader mit ca. 22 Leuten sowieso noch etwas zu schlank.

    0
  106. Coprolalia under Control

    Positiv man muss weiter an den schwächen Arbeiten und darf sich nicht ausruhen.

    0
    • Exilniedersachse

      Unmittelbar nach dem 1:0 ist die Mannschaft voll draufgegangen und ich dachte mir so: krass jetzt machen die die fertig und lassen die nicht zur Ruhe kommen. Leider dauerte das dann nur ein paar Sekunden. Dann kam die übliche Bequemlichkeit hinzu.

      0
  107. Naja, man darf keineswegs erwarten, nun alles in Grund und Boden zu spielen und ohne weiteren Punktverlust in die Winterpause zu kommen. Dafür sind die Spiele auch zu eng. Auch in Nürnberg muss man vielleicht man mit einem Punkt leben können. Meine Enttäuschung resutiert nun schlicht mehr aus dem Spielverlauf, denn die drei Punkte hätte man locker nach Hause bringen können. Aber es ist wie so oft: Wer seine Chancen nicht nutzt… Und bei der phasenweisen Überlegenheit ist es auch normal, dass man unterbewusst etwas nachlässt. Ein Mentalitätsproblem würde ich nun nicht herbeireden. Bei den vielen Chancen hätte man die Partie längst entschieden haben müssen. So ist Fußball. In Frankfurt hatten wir kaum Chancen, machen jedoch in der Schlussphase den Siegtreffer. Auch das ist Fußball. Dortmund fragt sich heute noch, wie sie gegen Gladbach ohne Tor aus der Partie gehen konnten. Solche Spiele hat man immer mal.

    0
    • Ich meine eine temporäre mentale Nachlässigkeit und Unkonzentriertheit durch akute körperliche und geistige Müdigkeit. Das geht aber vorbei. Bei Naldo hätte ich diese aber eigentlich nicht vermutet – aber den Gegentreffer mache ich zuallererst bei ihm fest. Er ist viel zu lässig hingegangen. Vielleicht braucht er auch einmal eine Denk- und Regenerationspause und Klose wieder einmal einen Einsatz.

      Diego ist für mich vielleicht nicht mehr der Reißer, aber nach wie vor der Spiritus rector und große Kämpfer, der zu angepassten Bezügen weitere 2 bis 3 Jahre bleiben sollte und seine Leistungen stabilisieren wird, wenn er Vertragsklarheit erhält.

      0
    • Ich weiß nicht, wieso alle auf Naldo rumhacken…!

      Ich habe mir die Entstehung und die Situation jetzt mehrmals noch mal angeguckt.
      Entstehung: Gustavo und Ochs sortieren sich nicht gegen Hloušek und Ginczek. Hloušek köpf glücklich auf Ginczek, der Ochs stehen lässt. Eine Körpertäuschung und Naldo und Ginczek stehen im Strafraum, da kann Naldo nicht einfach so grätschen. Knoche steht auch auf dem falschen Fuss um zu Grätschen. RiRo muss auf zwei am zweiten Pfosten aufpassen.

      Einfach dumm gelaufen. Auch ein Brasilianer darf mal auf eine Körpertäuschung reinfallen. Schon der erste mögliche Versuch von Naldo die Situation zu klären wäre im Strafraum gewesen!

      Zudem bin ich ehe kein Freund von „DER hat Schuld“!

      0
    • Ich denke auch, dass Naldo am längsten die Gelegenheit hatte auch energisch gegen Ginczek zu klären, die Gefahr, dass es dann einen Elfmeter gegeben hätte ist natürlich da, aber besser als den Gegenspieler ziehen zu lassen!
      Auch dieses Risiko in Kauf zu nehmen heißt Verantwortung zu übernehmen.
      Verloren haben wir die Punkte aber mehr durch vergebene Chancen und nicht durch schlechte Abwehrleistung.

      0
  108. So richtig verstehen tu ich nicht, warum sich viele hier scheuen zu sagen:
    ja, wir wollen und können um Platz 4 ernsthaft mitspielen.
    Ist es Angst vor der Blamage, wenn dann nur Platz 9 rauskommt?
    Welche Mannschaft war denn in den bisherigen 13 Spielen deutlich besser wals wir? Außer der im Moment weltbesten Mannschaft (FCB) aus meiner Sicht keine.
    Also mal ein bißchen Mumm und Arsch in der Hose zeigen und dazu stehen, dass diese Saison eine Gute werden kann. Kann, nicht muss.

    0
    • Ich scheue mich z.B. deshalb, weil ich es als unangemessen empfinde.
      Klar, will ich um Platz 4 mitspielen und im Augenblick tun wir das ja auch irgendwie.
      Aber mir ist ein zurückhaltendes und bescheideneres Auftreten derzeit noch lieber.
      Vor 5 Spieltagen haben wir dem Tabellenletzten zu seinem ersten Dreier verholfen.
      Da empfinde ich es nach einer kleinen Serie eher als vermessen, denn als selbst-
      bewusst gleich wieder von der CL zu reden. Aber die Menschen sind zum Glück
      nicht alle gleich.

      0
  109. Hat eben jemand von euch auch den ZDF-Bericht zum Spiel BVB-Bayern gesehen? Laut eines fachkundigen Reporters eines ausländischen TV-Senders sind wir auf Dauer gesehen der einzige Verein, der die Bayern ärgern kann :vfl:

    0
    • Wenn man die Entwicklung weiter so vorantreibt dann ja.

      0
    • Das ist aus meiner Sicht Unsinn. Selbst in hundert Jahren wird die Stadt Wolfsburg für Spieler und deren Partnerinnen in der Regel nicht so attraktiv sein wie Barcelona, Madrid, London, München.
      Nicht jeder Spieler schätzt die Zurückgezogenheit für seine Familie und Berlin als Wohnort ist halt ein bißchen zu weit weg.

      0
    • @vflwob: es kommt immer auf das Gesamtpaket an: sportlich, finanziell, Lebensqualität, handelnde Personen, um nur ein paar Aspekte zu nennen.

      0
  110. Der HSV wird ein hartes Brett. Lasogga ist auswärts gut drauf.

    Mit Calhanoglu und Beister wird das ein hartes Stück Arbeit. Gut, dass Luiz und Naldo ihr Jet-lag bis dahin überwunden haben werden. Letzterer spielte nach Länderpausen bislang immer auffallend gerädert.

    Im Geiste in Brasilien?

    0
  111. Trikotvvorstellung der nati

    0
  112. Ich fand das Spiel ganz gut, wir hatten keinen großen Leistungsabfall wie ich fand. Allein die chancenauswertung war nicht gut, aber dazu gehört manches mal auch etwas Glück.

    Was mir immer wieder auffällt, sind Gustavos Ballannahmen, die schlicht zu oft nicht gut sind.
    Es passiert ihm zu häufig, dass der Ball verspringt und er die Situation vorher falsch eingeschätzt hat. Dadurch ist auch gegen FCN wieder eine gefährliche situation entstanden. Ein Spieler seiner Klasse sollte das zu verhindern wissen. Das ärgert mich zunehmend! Bestimmt geht es mehreren so. Ich hoffe er kriegt das endlich in den Griff

    0
    • Stimmt ist mir auch hin und wieder schon aufgefallen, dürfte bei einem Spieler, der 18 Mio. Gekostet hat eigentlich nicht so häufig vorkommen.
      Medo würden einige hier dafür verbal in der Luft zerreißen!
      Ich denke aber, dass das mit seinen Länderspielreisen in Zusammenhang steht.
      Ganz interessant was in der waz/az zu dem Thema steht:
      In Nürnberg hatte man Gustavo die Strapazen der Länderspielreise angemerkt. „Die Fehlpässe hatten sich zum Ende hin gehäuft. Wir haben überlegt‘ ob wir ihn auswechseln“, verrät Hecking.

      http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Unfassbar!-Gustavo-fuer-einen-Tag-nach-Brasilien

      0
  113. @admin:

    Das mit dem nach unten scrollen ist eine tolle neue Funktion. Könntest du die auch in der mobilen Version einbauen?

    0
  114. @Admin

    Es gibt ja manchmal die Diskussion von Fremden in dem Blog (kommt zwar nicht so oft vor) über den VfL und VW, wie wäre es wenn du hier einen Artikel oben anpinnst oder so eine Art „Geschichte“ Rubrik machst:

    http://www.transfermarkt.de/de/vfl-wolfsburg-historie/topic/ansicht_17_96466_seite1.html

    0
  115. Ich muss zugeben, dass ich das „Problem“ Luiz Gustavo und die brasilianische Nationalmannschaft bisher eher nicht sehen wollte, aber dieser Trip für die Trikotvorstellung nach Brasilien geht gar nicht. Die machen gefühlt sowieso schon ständig Länderspiele am Arsch der Welt (Asien). Anstatt so wie früher irgendwo in Europa, wo nun mal auch die meisten Brasilianer spielen und sich die Reisestrapazen für die Spieler in Grenzen halten würden. Wenn schon diskutiert wird, dass unsere deutschen Nationalspieler überspielt sind was soll dann erst mit Gustavo sein? Der war ja verletzt und hatte quasi keine richtige Vorbereitung. Dazu reist er für die Länderspiele um die halbe Welt. Das kann sich nur negativ auf die Form und Leistung auswirken. Nicht falsch verstehen, das sind alles Dinge die man vorher wusste und die nicht überraschend kommen, wie gesagt ich wollte sie bisher nur nicht sehen. Ich denke, dass sich Gustavo zur Rückrunde erheblich steigern kann, wenn er 1. etwas Ruhe über die Feiertage hat und 2. zumindest ein bisschen sowas wie eine Vorbereitung machen kann. All zu viele Länderspiele dürfte ja auch Brasilien dann nicht mehr haben, da der DFB ja auch nur noch ein Länderspiel während der laufenden Rückrunde bestreitet.

    0
  116. Endlich!!!

    Der VfL Wolfsburg ist mal wieder Herbstmeister geworden.
    Ismael macht einen guten Job in seinem ersten Jahr hier:

    http://www.transfermarkt.de/de/regionalliga-nord/startseite/wettbewerb_RLN3.html

    0
  117. http://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl_wolfsburg/chelsea-will-de-bruyne-mit-kaufoption-verleihen-id1240906.html

    Chelsea will de Bruyne mit Kaufoption verleihen

    ….
    ….
    Neben dem VfL interessieren sich zahlreiche Vereine für de Bruyne, darunter aus der Bundesliga Schalke 04 und Werder Bremen.

    0
  118. unsere chancen würde ich da nicht als schlecht einschätzen, wobei schalke der härtere konkurrent sein dürfte als bremen.

    vorrausgesetzt es stimmt, was in dem artikel steht

    0
    • wäre schade, aber nachvollziehbar.

      vielleicht auch eine mögliche variante, FALLS de bruyne zu uns kommen sollte, da malanda dann einige spieler vor sich hätte.
      reine spekulation, aber vor kurzem hatte allofs doch irgendwo gesagt, dass man malanda im winter nach wolfsburg holen will und es wenig chancen gebe, dass man ihn weiter an zulte-waregem verleihe…

      das KÖNNTE auf de bruyne hindeuten oder aber einfach nur an der aktuell guten leistung von medojevic liegen.

      0
    • Ich denke, dass das eher auf eine gestiegene Wertschätzung für Medojevic hindeutet. Nach der Saison wird mit Polaks Abschied ein Kaderpaltz frei. Nun würde es eigentlich nur Sinn machen, Malanda zu holen, wenn er sicher vor Polak in der Hierarchie stehen würde. Sollte man noch davon ausgehen, dass Polak und Malanda leistungsmäßig nicht viel von einander trennt, wäre es wohl die sinnvollste Entscheidung, ihn bei seinem momentanen Klub weiter Spielpraxis sammeln zu lassen…

      …mit Gustavo, Medojevic und Polak hat man weiterhin drei defensive Lösungen, wobei sich Medojevic scheinbar zu einem Box-to-Box-Player mausern könnte. Malanda benötigt man derzeit nicht unbedingt. Zudem würde ich mich freuen, wenn man es situationsabhängig auch nochmal mit einem offensiven Achter versuchen würde. Koo bekam im defensiven Mittelfeld zwar noch kein Bein auf den Boden, doch nun funktioniert die Mannschaft im Kollektiv besser, so dass ich das Experiment nochmal wiederholen würde. Und auch ein de Bruyne würde sich für diese Position anbieten. Doch da werden im Winter so viele Konkurrenten mitmischen, dass ich zunächst erstmal keine Verpflichtung erwarte – mich jedoch bei einem solchen Coup um so mehr freuen würde. Aktuell befinden wir uns jedoch in keiner Notsituation. Schließlich kommen wohl spätestens nach der Winterpause auch Koo (wenn man keinen anderen Spieler kaufen und ihn dafür ziehen lassen sollte) und Träsch fit zurück. Und Malanda könnte man ja eben auch hinzunehmen.

      Interessanter wird sein, wie sich Dost bis zum Winter schlägt und ob man dieses Mal einen Stürmer holen wird. Sollte man im Winter keinen Top-Mann finden, wird man im Sommer darauf in dieser Sache mehr Druck haben.

      0
  119. Chelsea will de Bruyne mit Kaufoption verleihen.

    Ich sehe für mich den Sinn nicht darin, eine Leihe mit KO, wenn es doch Kaufinteressenten gibt. Was soll da die KO noch; oder übersehe ich hierbei einen Vorteil für Chelsea?
    Kann mir Jemand weiterhelfen bzw. Klarheit verschaffen?
    Danke.

    0
    • Naja Leihe mit KO kommt manchmal halt nur den aufnehmenden Vereinen entgegen.

      Klar man hat ihn nicht mehr auf dem Gehaltszettel aber hätte man bei einem Verkauf ja auch nicht, der einzige Vorteil (je nachdem wie man die KO dotiert bzw. an welche Bedingungen man diese knüpft) wäre, dass man ggf. durch einen Trainerwechsel bei Chelsea dennoch De Bruyne zurück holen könnte und dann in das Team einbinden kann oder bei einem Wechsel von irgendwelchen Spielern so die Lücke schließen kann (würde aber nur Sinn machen, wenn hier irgendwie in der KO irgendwelche Bedinungen drin sind). Was aber doch zu sehr spekulativ wäre.

      0
    • Nein, das wäre nicht der einzige Vorteil. Denn es…

      …kommt auf die Meinung über den Spieler an. Wenn Chelsea glaubt, dass de Bruyne andernorts voll durchstarten und seinen Marktwert deutlich nach oben treiben wird, wird es eine festgeschriebene Ablöse im Zusammenhang mit der Kaufoption vereinbaren, die höher liegt als das, was zum aktuellen Zeitpunkt die Interessenten maximal bieten. Der Schuss könnte natürlich auch nach hinten losgehen, wenn de Bruyne bei seiner Ausleihe nicht überzeugen sollte.

      0
    • Ja, mit der erhöhten Ablöse kann ich nachvollziehen. Aber das kann für de Bruyne doch auch nicht von Vorteil sein, denn im Negativfall hängt er wieder zwischen den Stühlen und geht weiter auf Wanderschaft.
      Für mich wäre es in diesem Fall das Beste, MW 15 Mio/KO 20 Mio => Mittelwert 17,5 Mio als direkter Kauf. Alles andere sehe ich für beide Parteien (Spieler und neuer Verein) als negativ an.
      Danke für die schnellen Antworten.

      0
    • Klar ich würde mir auch irgendwann als Ware vorkommen und ein direkter Verkauf wäre von Vorteil.

      0
    • Ergibt das denn nicht noch weniger Sinn, Schalentier?

      Wenn ich von einem Spieler erwarte, dass er andernorts noch mehr durchstartet, möchte ich doch selber über den dann noch höheren Preis verhandeln – die KO könnte zu niedrig sein?!

      ich sehe das eher so, dass man ihm gar nicht großartig was zutraut und somit glaubt, durch die KO das meiste Geld heraus zu holen.

      Beispiel:
      De Bruyne (akt. MW = 17 mio. €) wird mit einer KO in Höhe von 20 mio. € ausgeliehen.
      Wirklich überzeugen kann er anschließend nicht, sodass sein MW auf 14 mio. € schrumpft…
      Der Verein nimmt die KO trotzdem wahr.

      nur in dem Fall würde es doch aus Chelsea-Sicht Sinn machen?!

      0
    • aber warum sollte der Verein die KO ziehen wenn der Spieler nicht überzeugt?

      0
    • Ich sehe die KO auch als Vorteil für den aufnehmenden Verein.
      Beispiel Cigerci:

      Angeblich hat er eine KO von 1 Mio.

      Wenn Hertha die KO zieht, dann nur weil der Spieler es allen gezeigt hat, doch das wäre schade für den VfL, der eventuell einen höheren preis bzw. einen guten Spieler zurückbekommen hätte.
      Zieht Hertha die KO nicht, hat uns das auch nichts gebracht, denn wir bekommen einen Spieler zurück, der selbst für Hertha zu schlecht ist.

      Eine Leihe mit KO zeigt für mich immer einen Abschiedswink vom abgebenden Verein:

      Eigentlich ist der Spieler egal, und der aufnehmende verein zieht bestimmt die KO. Wenn nicht kann her halt nochmal zurück und wir versuchen ihn dann von hier aus zu verkaufen.

      0
    • Also letztlich beruht die Aussage mit Leihe und KO auf keiner offiziellen Aussage. Es würde auch sehr verworren werden. Ich glaube nicht, das Chelsea um 2 oder 3 Mio feilschen wird, wenn der Kaufpreis in etwa zufriedenstellend ist.
      Erschwerend würde für den interessierten Verein auch sein, dem Spieler ein langfristiges Angebot zu machen, wenn man im Vorfeld nicht schon sicher ist, die KO zu ziehen.
      Warten wirs ab, ansonsten dann doch lieber anderweitig umschauen.

      0
    • man kann es vertraglich sicherlich auch so regeln, dass der aufnehmende Verein ein Vorkaufsrecht hat für den Spieler. Also überzeugt der Spieler, dann kann man als erstes mit dem Besitz-Verein über eine Verpflichtung verhandeln und hat sozusagen die Möglichkeit zuzugreifen, sofern man sich hinterher einigt. Der abgebende Verein hat die Möglichkeit den Wert des Spielers nach der Leihe neu zu bewerten. Am Ende kann man da vielleicht die Leihgebühr in eine Transfersumme mit einrechnen…

      0
    • @ Steffen
      das wiederrum finde ich Fair für beide Seiten.
      Chelsea kann sagen: 20 Mio und wenn wir als erste daran interesse haben, dann bekommen wir ihn auch.
      Eine KO ist Meiner Einschätzung nach kein Vorteil für Chelsea.

      0
    • Ne, KO sind eher für die aufnehmenden Vereine von vorteil, weil sie einen Spieler günstig bekommen und geringes Risiko haben.

      Was werden wir uns ärgern wenn einer unserer zahlreichen verliehenen Spielern plötzlich wie ein Halbgott spielt und das auf hohem Niveau.

      0
    • @ Steffen
      sage ich doch auch!
      lies mal meinen Kommentar richtig ;)

      0
    • Diesbezüglich bin ich gespannt wie sich die Personalie Pilar entwickelt.

      0
    • genau bei Pilar das gleiche Problem:
      was ist denn wenn der in der Rückrunde aufdreht und freiburg mit 20 Toren und 10 Vorlagen noch in die CL schießt. Dann stehen wir mit 3 Mio da und freiburg freut sich.
      Als Allofs damals diese Aktion durchgeführt hat, war mir bereits klar, dass die Wege auf baschied stehen. spielt er nur mittelmaß wird er eventuell bei uns noch ne Chance bekommen, aber viel hat ihm die leihe dann auch nicht gebracht.

      0
    • @1?Sillimanit:
      ich wollte dir ja auch nicht widersprechen, im Gegenteil, das war ein bestätigendes „nee, kein Vorteil für Chelsea“ ;)

      0
    • Jedoch war bzw. ist die Situation zwischen de Bruyne und Pilar eine vollkommen andere. De Bruyne ist fit und kommt nicht zum Zug, Pilar war eine komplette Saison verletzt und grundlegend kann man nicht erwarten, dass er der Mannschaft bei einem Ausfall von einem unserer Flügelflitzer sofort hätte weiterhelfen können.

      Übrigens habe ich mir mal die letzten Transferphasen von Freiburg angesehen und wirklich Geld wird dort nicht in die Einkäufe gesteckt. Teilweise haben sie in der gesamten Periode nur das ausgegeben was für Pilar als KO vereinbart wurde. Dieses Jahr aufgrund der EL Qualifikation haben sie mal 4Millionen für einen Spieler (Darida) in die Hand genommen bei einer gesamten Transfersumme von ca. 6Millionen. Dazu muss auch bedacht werden, dass Freiburg für ihre Leistungsträger (Kruse, Flum, Caliguiri, Makiadi) gerade mal ca. 10Millionen eingenommen haben. Bei dem aktuellen Tabellenstand von Freiburg schließe ich ein ziehen der KO fast aus, es sei denn ,wie schon erwähnt, trumpft er noch so auf, dass er Freiburg in die EL-Quali verhilft.

      0
  120. Wir sprechen ja bei de Bruyne nicht über ein Kaliber wie im Fall von Cigerci. De Bryne kommt aktuell garnicht zum Zug. So dampft sein Marktwert – zugegeben auf einem hohen Niveau – dahin. Aber er packt es nicht in Chelsea, dort ist das Niveau ungemein hoch. Für Klubs dahinter (wie z.B. der VfL) ist der Spieler dennoch interessant.

    Warum die KO? Weil ohne KO vermutlich bestenfalls Klubs aus unteren Tabellenregionen wie Werder Bremen Interesse an dem Spieler hätten. Und der Spieler wird sicherlich auch nicht jedes Jahr in einem anderen Ort in Europa spielen wollen. Der hat schließlich auch ein Mitspracherecht.

    Für Chelsea wird die Devise lauten: Jetzt zufriedenstellend viel Kohle bekommen oder eine entsprechend hohe Ablöse für eine KO vereinbaren. Nachdem der Spieler nun kaum Praxis erhält, wird Chelsea vielleicht kein zufriedenstellendes Angebot erhalten. Dann würde ich mir auch eine Leihe mit KO als Option offen halten. Auch wenn er es in Chelsea nicht schafft, ist man sich dort vermutlich bewusst, einen verhältnismäßig wertvollen Spieler mit großem Entwicklungspotenzial unter Vertrag zu haben. Und den wird man nicht unter Wert abgeben wollen… – auch wenn er eigentlich nicht reinpasst. Dieses Dilemma kennen wir beim VfL zu gut.

    0
    • Ich würde es im übrigen auch als positive Sache sehen, dass man beim VfL auch mal auf Leihen + KO geht in Sachen Zugänge und nicht sofort Geld zum Fenster hinaus wirft…

      Unter Magath und allen Konsorten vorher gab es so was nicht, glaube ich????

      0
    • Gentner, Ljuboja, Hleb, Cicero fallen mir da ein, glaube da gab es noch welche…

      0
    • Stimmt Hleb bin ich mir auch sicher, Gentner keine Ahnung und Cicero öhm ja kann sein. Viel mehr würden mir nicht einfallen.

      0
    • Tatsächlich würden wir uns zum Beispiel nicht für de Bruyne interessieren ohne KO, da hast du Recht. Aber wie sieht die Situation mit KO aus?

      Wir würden auch so die 20 Mio bezahlen ohne Leihe, wozu dann erst ein halbes jahr verleihen, wenn man den Spieler gleich verscherbeln kann?

      Wenn ich Chelsea wäre gäbe es 2 Situationen:

      1. Ich will den Spieler sowieso loswerden, dann verkaufe ich ihn aber auch gleich und versuche es nicht erst mit einer Leihe und einer anschließenden KO

      2. Eigentlich will ich ihn noch nicht verkaufen , sondern ihm erst die Möglichkeit geben zu überzeuge deswegen Leihe. Nun kommt aber das große problem:
      biete ich eine KO an dann gibt es zwar auch höherklassige intererssenten, diese könnten aber eine KO auch realisieren. Sodass im Falle einer sensationellen Saison der Spieler weg ist und ich mich ärgere.
      Spielt der Spieler mit KO eine durchschnittliche Saison so kommt er zurück und ich stelle mir die Frage aufs neue: Wohin mit ihm verleihen oder verkaufen?

      verleihe ich ihn aber ohne KO würden bessere vereine den Spieler nicht annehmen, da ein solcher Spieler nur kurzfristige Hilfe schaffen würde. So bleiben dann nur wieder Werder, etc. übrig. Das problem ist dort tatsächlich, dass s für einen de Bruyne nicht schwer ist in so einer Mannschaft herauszustechen.

      Also welchen Weg soll ich einschlagen?
      gleich weg –> verkaufen oder Leihe mit KO
      entwickeln –> leihe ohne KO (schlechtere vereine) ; leihe mit KO (Bessere Vereine, aber vermutlich ist der Spieler dann sowieso weg)

      Ich sehe darin also keinen Vorteil für den abgebenden verein.
      ich versuche dich ja zu verstehen, aber so richtig kenne ich kein Argument was im falle von Chelsea für eine Leihe + KO spricht..

      0
    • Ich seh das so:

      Mourinho will KDB nicht mehr haben (übertrieben gesehn: seine Nase passt ihm nicht). Aber die Verantwortlichen wissen das er gut ist und die wahrscheinlichkeit ist hoch das er wieder durch startet wird.

      Aber anstatt KDB jetzt für einen gringere Ablöse zu verkaufen, verleiht man KDB mit eine angemessen KO.

      Die KO hat den Vorteil, das auch Clubs die den bezahlen können anbeißen und nicht solche wie Werder Bremen.

      Wenn der Verein die KO nicht zieht, dann kann Chelsea ja noch immer mit den Preis runter gehen und ihn dann Verkaufen.

      0
    • @ vik

      Chelsea macht sich nichts aus 5 Millionen Verlust.
      Wenn sie ihn verkaufen wollen, dann machen sie das auch für 6 Millionen.

      Wenn sie ihn behalten wollen, macht KO keinen Sinn. Da die Gefahr besteht, dass diese auch gezogen wird.

      Chelsea hat soviel Knete.

      Wollen sie ihn verkaufen, dann machen die das auch. Selbst wenn der Preis vollkommen unter dem Marktwert ist.

      Wollen Sie ihn behalten, dann wird auch das passieren und sie riskieren doch nicht mit einer KO diesen Spieler eventuell zu verlieren. Dann gehts halt nochmal zu Werder. Ich denke das Argument: KO=Besserer Verein=qualitativ besseres Leihgeschäft, zieht nicht.

      Chelsea macht keine halben Sachen. Wenn sie etwas wollen bekommen sie es auch und machen da keine Experimente a la : naja, aber nur wenn.. dann.. sonst…

      0
    • @1?Sillimanit

      Vll macht sich ja Chelsea nicht aus 5 Millionen, aber trotzdem wird da nix verschwendet.

      Verleihen mit KO ist fast wie verkaufen, nur mit der Hoffung mehr für KDB zu bekommen.

      Wenn der Verein die KO nicht zieht dann geht man eben mit 5 Millionen runter ;)

      Ob KDB das gut findet ist eine andere sache.

      0
    • Genau das ist der Punkt. Wenn KDB nach einer Leihe nicht mehr bei dem leihenden Verein spielen will, sondern wieder zu Chelsea zurückkehren möchte, dann spielt es keine Rolle ob KO oder nicht.

      Du kannst den Spieler ja nicht zwingen verkauft zu werden. (Ganz soweit ist es dann doch noch nicht).

      Ein guter Fall für Chelsea wäre folgender:
      KDB wird durch die KO an einen solventen Club verliehen, bei dem es ihm auch gelingt sich durchzusetzen. Nach der Leihe will der Verein die KO ziehen. Chelsea überzeugt aber KDB demnächst auch in England eine Rolle zu spielen. Darum stimmt KDB einen Wechsel nicht zu. So bekommt Chelsea einen in einen guten Verein ausgebildeten Spieler zurück.

      0
  121. Gentner war erst geliehen, da gab es einen Aufschrei wie man sich so einen Spieler holen könnte. Dann hat man ihn gekauft für 3 mio.

    Ljuboja wurde auch geliehen aus Stuttgart. Hleb aus Barcelona und Cicero wurde von einem brasilianischen Club geliehen, nachdem die seine Leihe mit Berlin abgelaufen ist.

    Mbokani wurde aus Monaco geliehen… jetzt startet er übrigens ziemlich durch.

    Weitere geliehene Spieler: in umgekehrter Reihenfolge
    Bernd Korzynietz,
    Julio dos Santos,
    Bojan Neziri,
    Nderim Nedzipi,
    Oscar Ahumada,
    Waldo Ponce,
    Nenad Lalatovic,
    Fernando Baiano,
    Juan Carlos Menseguez,
    Jesper Christiansen
    Robson Ponte,
    Peter Madsen,
    Andreas Voss

    waren ja einige längst vergessene Spieler dabei :)

    0
    • Da sind aber noch Spieler bei, als wir noch in unseren Anfängen steckten. Für kleinere Vereine ist sowas üblich, da sie sich mit solchen Spielern einen günstigen Spieler für den Klassenerhalt erhoffen.

      0
  122. Um nochmal zum Thema zurückzukehren:
    Einen Leihspieler mit einer KO auszustatten,bedeutet Abschied und den sehe ich nicht zwischen chelsea und Kevin. Deswegen denke ich nur an eine Leihe ohne zusatzverpflichtungen.

    0
    • Dann wird mal als VfL den Spieler nicht holen, sei dir da ganz sicher.

      0
    • @johnny.pl
      das denke ich auch.
      Ein Leihspieler bringt uns nichts. Bayern Dortmund Schalke Leverkusen und all die anderen Topclubs, leihen auch keine Spieler ohne KO.

      Außer es entwickelt sich eine Notlage, wie aktuell beim BVB oder S04 (die Aogo geholt haben, weil es zur damaligen Zeit keinen vernüftigen LV zu holen gab, und Aogo auf die schnelle die einzige Lösung war)

      0
  123. http://www.goal.com/de/news/968/transfernews/2013/11/26/4434298/vfl-wolfsburg-diego-best%C3%A4tigt-interesse-vom-fc-arsenal

    Irgendwie regt mich Diego nur noch auf. Den MUSS man in der Winterpause verkaufen, 5Millionen bekommen und das gleiche nochmal an Gehalt sparen. Diese ständigen Gerüchte und Turteleien sind zum :kotz:

    0
    • er kann ja nix dafür. Es wird kein klares Bekenntnis vom VfL zu Diego gegeben, daher kommen die Gerüchte automatisch.

      Ich glaube das sein Vertrag nicht verkängert wird. Man will abwarten wie die Entwicklung ist. Klar, man will ja auf jeden Fall eher nach oben als nach unten, dann ist es natürlich wichtig einen Diego zu haben, wenn man von ihm überzeugt ist. Das ist man aber nicht wirklich. Und die Leistungen von ihm waren zuletzt zwar wieder gut, aber eben ist er nicht mehr der herausragende Spielertyp. Das ist in jedem Fall positiv für uns, denn das macht ihn für uns mittlerweile verzichtbarer als vorher. Durch seine neue Position auf rechts, ist er zwar wertvoller, aber auch gleichzeitig austauschbarer für uns geworden. Ich glaube nicht, dass er bei den nächsten Spielen bis zur Winterpause so aufspielen wird, dass wir zwingend verlängern müssten.

      Ich persönlich hätte ihn zwar gerne noch 1 Jahr bei uns, aber ich glaube nicht das Diego sich darauf einlassen wird. Selbst wenn man ihn dann 2 der 3 Jahre bindet um dann noch eine gute Ablöse zu bekommen.

      Ich finde das Thema aktuell nicht mehr so nervend wie früher, eben weil er nicht mehr der zentrale Spieler war wie noch vor einem halben Jahr…

      0
    • @Steffen: genau so sehe ich das auch: früher war die Rede von „um Diego herum eine Mannschaft aufbauen“, da nervte die Unklarheit (bleibt er oder nicht) gewaltig. Heute würde das niemand mehr so formulieren, also ist er zwar (vielleicht) wichtig, aber nicht „unersetzlich“. Wenns in unserem Sinne klappt (Gehalt runter, neue Rolle akzeptieren) ist prima, wenn nicht kann man das bedauerlich finden, ein Weltuntergang wäre es aber nicht.

      0
    • @Steffen: „er kann ja nix dafür. Es wird kein klares Bekenntnis vom VfL zu Diego gegeben, daher kommen die Gerüchte automatisch.“ Es stimmt zwar, dass Diego fuer die Geruechte nichts kann, aber er braucht sich doch nicht gleich so wie in dem Artikel zitiert zu aeussern: „Es wäre für mich das ideale Ziel(…). Ich würde natürlich ‚ja‘ zu Arsenal sagen!“ Eigentlich hat Diego sich bis jetzt auch immer diplomatischer geaeussert, so a la „ich habe davon gehoert und fuehle mich geehrt“.

      0
  124. Gustavo, Medojewic und Malanda bilden die Perspektivbesetzung im DM. Wenn Malanda im Winter käme, hätte er die nötige Zeit, sich in WOB einzugewöhnen und im Sommer für Polak einzusteigen. Dies gilt ähnlich auch für die Personalie de Bruyne und unabhängig davon, ob Diego bleibt oder Arnold sich noch weiter verbessert. Das Experiment Koo halte ich für gescheitert und nicht mehr zielführend.

    0
  125. Wollte mir heute Tickets für das Gladbach besorgen. Im Onlineshop sind aber keine mehr Verfügbar. Sind die schon ausverkauft oder werden noch welche nachbestellt?

    0
    • 1. Handy in die Tasche!!
      2. Hände hoch..
      3. .. und verdammt nochmal mitsingen anstatt ein billig Video zu machen!!

      0
    • fand das Lied einfach so genial, das musste ich festhalten, dachte der ein oder andere freut sich es sich auch nochmal anhören zu können…
      geht ja auch nicht um das Video sondern den Audiostreifen.

      0
  126. Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. Seo Plugin

    0