Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / News / 1:5 – Wolfsburg geht in München unter

1:5 – Wolfsburg geht in München unter

Benaglio
 
Fünf Tore in nur neun Minuten – das ist nicht normal. Das bestätigt auch die Statistik. Es war der schnellste Hattrick der Geschichte der Bundesliga, die schnellsten vier Tore der Geschichte und die schnellsten fünf Tore – allesamt von Robert Lewandowski.

Wie kann so etwas passieren?

Auffällig: In der ersten Halbzeit hatten die Spieler des VfL Wolfsburg die Münchner gut im „Griff“. München war zwar auch dort ballsichere und feldüberlegen, aber vor dem Tor brachte der Deutsche Meister wenig bis nichts zustande. Wolfsburg stellte gut die Räume zu, stand Hinten enorm sicher und war gut in der Balleroberung.

In der zweiten Halbzeit gelang den Wölfen gar nichts mehr. Bayern hatte mit Lewandowski den spielentscheidenden Spieler gebracht, der auf dem Feld agierte: Jeder Schuss ein Treffer.

Sicherlich kann man vieles unter dem Motto verbuchen: Das war ein einmaliges Erlebnis, was so nicht mehr passieren wird. Lewandowski wird kein zweites Mal aus diesen Chancen so sicher Tore erzielen. Unser Spiel brach zusammen wie ein Kartenhaus. Eins kommt zum anderen und am Ende hast du auf Seiten des VfL halt ein grottenschlechtes Spiel, wo man gar nicht so richtig weiß, wie es so weit kommen konnte.

Auf der anderen Seite finden sich bestimmt auch viele Argumente, die das Debakel ein wenig verdeutlichen und erklären können:
Technisch ist Bayern viel stärker. Bayern hat sehr viel schnellere Spieler als der VfL. Die Bayern sind unheimlich selbstbewusst und engagiert. Es sah auch so aus, als wären sie konditionell stärker.

Auch taktisch wird man sicherlich einiges analysieren können. Das ist euer Part. Wie würdet ihr das Spiel analysieren. Welche Fehler muss man abstellen.
 
 

108 Kommentare

  1. Man kann mit Sicherheit in München verlieren, keine Frage, aber nicht so! Nicht sich vor ganz Fussballdeutschland von einem Spieler lächerlich machen, das geht nicht. Diese Niederlage wird uns jetzt wieder ewig nachhängen und darf man sich die nächste Jahre wahrscheinlich anhören. Tolle erste Halbzeit, das darf man nicht vergessen, darauf kann man auch aufbauen, aber in der 2.Halbzeit war das für mich Charakterlos. Auch wenn jetzt viele sagen Lewandowski kann man nicht verteidigen oder andere Mannschaften gehen da auch unter, spätestens nach dem 2:1 muss da auch mal ein Zeichen gesetzt werden von einem wie Naldo oder Gustavo, nie im Leben darf der 5 Tore schiessen, dass gibts nicht mal in der Kreisliga.

    Ich bin bedient, schönen Abend noch.

    0
  2. Diese zweite Halbzeit muss man irgendwie einordnen. Bayern kam 50 Min. zu nix, bestenfalls wurde aus der Distanz abgeschlossen. Dann zieht einmal ein Müller in den 16er und Dante grätscht das Ding Lewandowski vor die Füße: 1:1. Das 2:1 folgt nach langem Ball aus Abseitsstellung 30 Sekunden danach. Solche Doppelschläge können immer einen Knacks verursachen, wir haben das auch schon mal in Hoffenheim erlebt. Das 3:1: Dreimal fällt Lewandowski der Ball vor die Füße. Auf unserer Seite springt das Ding von Guliavogli mit Pech halt nur an den Außenpfosten. Vor dem 4:1 segelt eine abgefälschte Flanke durch unseren 16er genau in Lewandowskis Lauf. Und das 5:1 war ein Sonntagsschuss. Wir waren in der Phase völlig von der Rolle – keine Frage! Aber in 9 Min. 5 Gegentore bekommen bzw. 5 Treffer erzielen (ohne vergebene Chance)… das sind Geschichten die der Fußball schreibt und die man manchmal nicht erklären kann. Bayern hat uns ja nicht zurecht gelegt, sondern hatte schlicht in den einzlenen Aktionen das nötige Quentchen. Daher würde ich gar nicht zu viel aufarbeiten, sondern schnell zur Tagesordnung übergehen – und gegen Hannover den Dreier erzwingen.

    0
    • Die Ansammlung von gluecklichen Zufaellen und Sonntagsschuessen eines Einwechselspielers innerhalb von knappen 10 Minuten ist absolut ein Ausreisser innerhalb einer Statistik.

      Sowas passiert einmal in hunderten Spielen.

      Der “besorgte Deutsche” neigt natuerlich des Oefteren dazu, solche Ausreisser uebermaessig zu bewerten…

      JA… das Resultat ist mies, aber das Zustandekommen so dermassen ungewoehnlich, dass bei der objektiven Bewertung dies beruecksichtigt werden muss und keine direkten Rueckschluesse auf das Leistungspotential des ungluecklich Unterlegenen geschlossen werden koennen.

      Das Team war 51 Minuten ein starker Gegner des FCB!
      Und wenn ich ueberlege wie stocksteif ich spaetestens beim 3:1 auf dem Sofa hockte, dann mag icch mir gar nicht vorstellen, wie schwer es ist, sich als Spieler noch (professionell) ueber den Platz schleppen zu muessen.

      Frei nach Kahn: “Mund abputzen, weiter machen!”

      An die Spieler meines Vereines:

      >> Ich bin Fan des VfL und ich halte zu Euch! Ihr werdet von mir nicht verspottet und verhoehnt – das machen jetzt eh genug. Ich als VfL-Fan stehe zu EUCH und ich glaube daran, dass ihr Euch wieder aufrichten werdet und mri und uns allen eine wunderbare Saison bescheren werdet!!

      In diesem Sinne

      :vfl:

      :vfl:

      0
    • Den zweiten Satz meine ich aber unabhängig vom Geplänkel davor ernst: Wir werden sehen, wie unsere Mannschaft das wegsteckt. Dante hing das WM-1:7 sicherlich lange nach, auch leistungsmäßig… Aber eine Niederlage bei den Bayern ist auch nicht vergleichbar mit einer historischen Klatsche bei der Heim-WM. Aber: Wolfsburg hat sich niemals so viel ausgerechnet in München wie heute, doch am Ende steht zumindest aufgrund des Ergebnisses ein Debakel. Das kann Spuren hinterlassen. Oder dazu führen, dass man sich mehr zusammenrauft…?

      0
    • Also wenn ich gemeint war:
      Ich meine das in der Tat nicht ironisch!

      Solche 10 Minuten erlebst du als Fussballer und/oder als Fan vielleicht nur einmal in deinem Leben… ich meine die 10 krassen Minuten des Herrn Lewandowski.
      Und ich bin durchaus in der Lage, mich an sehr gute 50 Minuten des VfL zu erinnern.

      Und das Zusammenbrechen nach einem Doppelpack ist hingegen nicht ungewoehnlich und passierte schon anderen grossen Teams.

      Wegen dieser schlimmen 10 Minuten mag ich aber in der Tat keine duesteren Prognosen abgeben.

      0
    • Zumal das zweite Ding abseits war…

      0
  3. Tolle erste Halbzeit der Mannschaft!
    Wurde hier bereits genügend gesagt! War toll anzusehen.
    Dann kommt Nr. 9 , der Außerirdische ( Ist das nicht gegen die Regeln mit nicht menschlichen Objekten zu spielen? ).
    Nun gut, meine Prognose zur Halbzeit war, das es am Ende 3:1 ausgeht. 1x oder 2x Nr.9 und oder der ewige Müller oder Costa. Aber geträumt habe ich auch. Yo.
    Naja, das 1:1 kann so passieren, war dan im 16er gut gespielt von den Bayern. Aber das 2:1 war nun wirklich ein Witz. Der Ball hoppelt da durch’s ganze Feld bis zu Nr.9 , die Entstehung ist ein Witz, da haben alle im Kollektiv gepennt. Tor 3 und 4 waren dann fast schon die logische Folge, die Ordnung war komplett verloren gegangen. Tor 5 war einfach brilliant. Da musst’ ich kurz klatschen, geniale Show, muss man auch mal so anerkennen.

    Der arme Dante kriegt fast innerhalb von einem Jahr zweimal so die Hucke voll als IV, ich hoffe er fällt dadurch nun nicht in ein ähnliches Loch wie nach der WM.
    Das Spiel wird in Erinnerung bleiben, noch einige Wochen, das liegt allein schon daran das die Bayern ja bald wieder bei uns zu Gast sind. Gewinnen wir dort und verlieren nur knapp und unglücklich, dann wird diese Niederlage hier vergessen sein, aber das ist zu viel Zukunftsmusik.
    Bitte Bitte Bitte jetzt ein Sieg gegen Hannover. Ich mein’, diese Niederlage war doch eh halb eingeplant, das ‘Wie’ ist natürlich was anderes, aber jetzt kann man nur mit ‘nem direkten Sieg wieder in die Spur kommen.

    :vfl:

    0
  4. Solche Abende gehören für den normalen Fussballfan dazu.
    Es sei denn man ist Bayernkonsument, dann muss man nie wirklich leiden. Meine Prognose: In 5 Jahren guckt kein Mensch mehr Bundesliga, es sei denn wir schieben die Bayern nach England oder Österreich. Das hat doch nichts mehr mit Wettbewerb zutun, was die mit der Bundesliga veranstalten. Nach 6 Spielen schon wieder ein besseres Torverhältnis als ein Topklub aus dem Eishockey. Spätestens zur Winterpause hängen auch die Dortmunder minimum 6-8 Punkte hintendran.

    Bin Samstag gegen Hannover wieder dabei, aufgrund der Spielausgangs heute befürchte ich, dass viel davon abhängt wie man das Spiel am Wochenende über die Bühne bringt.
    :vfl3:

    0
  5. Bei FB wurd Dante als Symbol der Niederlage dargestellt und all die schuld unterstellt.
    Ich meine 2 Tore gehen eher auf Naldis Kappe.
    Die anderen kann ich gerade nicht so richtig zuordnen wo der Fehler war.

    0
    • Dante war unglücklich. Aber ich würde keinen Spieler in negativer Hinsicht irgendwie herausheben. Beim 5:1 frage ich mich z.B., wieso Naldo den Ball volley mit der Innenseite verfehlt und Lewandowski sein Traumtorf schießen kann. Vorm 4:1 ist jemand sogar dran an der Außenbahn, trotzdem landet die Flanke abgefälscht punktgenau bei Lewandowski. Und das 1:1 wurde über die andere Seite eingeleitet. Innen war in dem Moment schwer zu verteidigen. Dante grätscht zwar Müller den Ball vom Fuß, doch leider rollt dieser Lewandowski vor die Füße und nicht in den Rücken. Tja, Pech gehabt…

      0
    • Spielt es eine Rolle, ob einer ein bisschen mehr pennt als der andere?

      Am Ende entschied individuelle Klasse. Hatten wir letztes Jahr auch. Wir haben unsere verkauft und die haben ihre halt noch.

      Wenigstens wissen die Spieler jetzt, dass hier keiner vom Bayern jagen träumen muss.
      Die Statistik war bis hierher auch noch toll. Bester Saisonstart…
      Nach vorne ging wenig aber die Abwehr war absolut super. Jetzt zeigt auch die Abwehr, dass sie so stark scheinbar nicht ist.
      Aber kein Grund zur Panik!Schürrle startet ja bald durch!
      Oder am Ende beschweren sich alle, dass er bei jogi nicht oft spielt weil er beim vfl ist.

      0
    • Exilniedersachse, leg dich doch erst mal schlafen, das meinste morgen Früh doch schon wieder anders. Mein Gott, ja, es stimmt, wir werden nicht Meister. Big Deal. Aber man muss doch jetzt nicht so den Stab über der Mannschaft brechen. Tut mir leid, aber das ist doch echt Fußballkonsumentenhaltung.

      0
  6. Hier malen einige ganz schön schwarz. Und dabei bin doch ich normalerweise der Chef-Kritiker. :)

    Der VfL hat das 50 Minutn sehr gut gemacht. Das probe aus meiner Sicht war, dass man fast schon zu gut gespielt hat und nur 1:0 führte. Was will man einer Mannschaft dann sagen? Man kann nur warnen.

    Bayern kommt mit Volldampf raus und es summieren sich ganz doofe Sachen. Woei man auch einfach sagen muss, dass die Mannschaft sich nach dem 1:1 sehr dumm anstellt.

    Der Schock sitzt sicherlich tief. Aber man darf den Ball nicht so schnell verlieren und nach dem 2:1 muss man mehr Ruhe bewahren.

    Ich denke, dass Hecking auch nur das ansprechen wird. Eine weitere Fehleranalyse der Gegentore würde ich weglassen.

    Er muss jetzt die Niederlage rausbekommen. Morgen wird in der Zeitung stehen: “Gut, dass wir bald wieder spielen.” Gegen Hannover zählt nur ein Sieg und gut ist.

    0
    • Ich kann das 2:1 nicht isoliert vom 1:1 betrachten, das lief zu schnell. Und ein Spielzug der Bayern war’s auch nicht wirklich. Plötzlich liegst du trotz bis dato toller Leistung hinten. Und dann lief nix mehr. Ähnliches hatten wir mal in Hoffenheim.

      Vor dem Spiel gab’s die Frage nach einer Standortbestimmung. Nach 50 Minuten hätte ich gesagt: Hey, wir sind weiter, als ich gedacht hätte… und nun spricht man über ein 1:5. Surreale Sache. Undc was sagt die sportliche Leitung nun den Spielern?!

      0
    • So sieht’s aus. Jetzt heißt es Mund abputzen und am Samstag wird der nächste Heimsieg eingefahren. Wir hätten dann einen Punkteschnitt von 2, mit dem wir letzte Saison 2. geworden sind.

      0
  7. Egal wie man dieses Spiel erklärt oder bewertet, unter dem Strich bleibt für das Traumpaar Dante- Gustavo nach dem 7:1 nun das 5:1.
    Das steckt keiner weg.
    Wir haben als Abwehrchefs die Looser des Weltfußballs.

    0
  8. Für mich war das ein Spiel, in dem der psychologische Faktor mindestens eine so große Rolle gespielt hat wie das spielerische Können. Nach der ersten Halbzeit war wohl nicht nur ich positiv überrascht von der gezeigten Leistung des VfL, während die Bayern recht verkrampft und auch unglücklich spielten. In der Halbzeit muss außer der cleveren Umstellung und den Einwechselungen im Bayern-Spiel etwas passiert sein, was dort enorme Willenskräfte freigesetzt hat. Umgekehrt war der VfL spätestens nach dem zweiten Lewandowski-Tor wie paralysiert. Ich hatte den Eindruck, dass die Mannschaft nicht darauf eingestellt war, dass sie nach der Pause einen Offensivsturm zu erwarten hatte. Die Bayern dagegen waren wütend und heiß und haben mit Lewandowski, Können und Glück einen Orkan entfacht, dem die gesamte Mannschaft wenig entgegenzusetzen hatte.
    Man muss kein Freund der Bayern sein, um nicht doch anerkennend festzustellen, dass sie häufig auch Siege erzwingen, wenn es anfangs spielerisch mal nicht so gut läuft. Vielleicht überträgt sich hier dann eine Einstellung auf die Mannschaft, die vor allem Sammer immer wieder von ihr abfordert. Sinngemäß beschrieb er diese Einstellung mal als eine zu demonstrierende Haltung, die den Gegner spüren lässt, dass hier der FC Bayern spielt, so dass erst gar nicht die Hoffnung aufkommt, dass für ihn etwas zu holen ist. Vielleicht lassen sich selbst Millionen teure Spieler doch damit ansprechen und zu einer besonderen Leistung motivieren, dass es eine Ehre sei, für den FC Bayern spielen zu dürfen. Zumindest gegen freche Wolfsburger scheint’s diesmal wieder funktioniert zu haben.
    Das Ergebnis und sein Zustandekommen sollte uns Fans wieder erden. Die Bayern (und diesmal wohl auch Dortmund) sind uns noch ein gutes Stück voraus. Aber es gibt auch noch Platz drei, um den es zu kämpfen lohnt.

    0
  9. Ich wusste gerade nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Nach dem (hoffentlich :top: ) sarkastisch gemeinten post von diego1953 hab ich mich fürs erste entschieden… Ich glaube auch nicht, dass dieses Spiel, so absurd es anmutet, die Mannschaft komplett von der Rolle bringt. Und ich denke, wir sollten uns auch nicht ständig Gedanken darüber machen, was andere über uns sagen. Mich tangiert das schon lange nicht mehr. Der gewöhnliche Fußballfan übernimmt gern die einfältige Medienhetze gegen uns, weil es in sein Bild passt. Alle, die über diesen Tellerrand hinausblicken, bemerken auch, dass sich bei uns was bewegt hat in den letzten zwei Jahren. Daran wird wohl auch so ein Sch….spiel wie heute nichts ändern. Nach dem ersten Schock freue ich mich jetzt erst recht auf Samstag. Ich finde, ein solches Drecksspiel in der Saison sollte sich jeder erlauben können, ohne dass viele wieder sofort beginnen, am großen Ganzen zu zweifeln.

    0
    • Ich ueberzeugt, dass das Team direkt eine Antwort am WE wird liefern wollen. Wichtig wird es sein, dass der Trainerstab hier reguliert und die Mannschaft nicht uebermotiviert auf das Feld laeuft – sowas ist schon oft derbe in die Hose gegangen.

      Aber unser Team strahlte in vielen Spielen eine grosse Souveraenitaet und Gelassenheit (fuer mich manchmal schon zu laessig gegen „kleinere“ Teams) aus, dass man das Spiel noch wird gewinnen koennen (notfalls bayernlike in der letzten Minute).

      Aufbauend auf die ersten 50 Minuten von heute wird dies am Wochenende reichen, um einen Sieg einzufahren und „in der Spur zu bleiben“.

      0
    • …wobei es uns in Ingolstadt, in Köln und gegen Hertha nicht wirklich lag, das Spiel gegen tief stehende Gegener zu machen. Die ersten 50 Minuten heute machen mir echt Hoffnung für unsere CL-Aufgabe in Manchester, aber gegen Hannover ist ggf. Geldud gefragt. Haben wir die, wenn wir etwas beweisen wollen?

      0
  10. So, ich glaube ich habe alle Kommentare nach dem Spiel hier her umleiten können und habe nichts wichtiges vergessen.

    So kann man besser „Trashtalk“ während des Spiels und Analysen nach dem Spiel besser trennen – habe ich mir so gedacht :)

    Außerdem musste ich mich von dem Schock erholen und ablenken.

    Mein Fußballverständnis kommt dem von Schalentier immer sehr nah. Deshalb denke ich, dass es gegen Hannover schon wieder ganz anders aussehen kann. Die ersten 50 Minuten waren wirklich gut.

    Dennoch wird besonders unser Freund Spaßsucher den ein oder anderen Fehler gefunden haben. Ich bin auf seine Analyse gespannt.

    Was mir aufgefallen ist, sind wie im Text schon angeklungen im Besonderen drei Dinge:

    1. Wir wirkten viel zu schnell kaputt. Während Leute wie Caligiuri schon aus dem letzten Loch pfiffen, war von Müdigkeit bei Bayern keine Spur.

    2. Seit den Anfangstagen von Klopp bei Dortmund habe ich ein Lieblingsthema (auch schon 100x geschrieben -entschuldigt): Klopp sagte: Wir schauen zuerst darauf, dass ein Spieler mit Qualität immer auch schnell sein muss.
    Gefühlt haben wir nicht einen Spieler, der es in der Geschwindigkeit mit irgendeinem Bayernspieler aufnehmen kann. Im Gegenteil: Mit Kruse haben wir noch eine richtig lahme Ente dazu bekommen. Und auch Draxler macht mir keinen schnellen Eindruck. Schürrle ebenso wenig.

    3. Während bei Bayern der Ball am Fuß klebt, springt er bei vielen unsere Spieler meilenweit weg. Spieler wie Draxler oder Vieirinha können technisch mithalten, aber viele andere sollten ein bisschen Ballan- und Mitnahme üben.
    In einem schnellen Spiel wo es um Bruchteile von Millisekunden geht, muss die Ballannahme sitzen.

    4. Über den Sturm traue ich mir schon gar nichts mehr zu sagen…

    0
  11. Ach Fußball ist einfach nur noch beschissen.
    Und ja ich bin launisch, falls jemand jetzt damit kommt, aber früher war ich mal Fußballbegeisterter, heute nerven mich Spieler wie Lewandowski. Mag den Polen sowie so nicht. Schon bei Dortmund habe ich den überhaupt nicht gemocht, setzt sich bei den Bayern sofort.

    0
  12. Mein Tipp wäre: Am besten das Spiel vor der Auswärtspartie bei den Bayern gewinnen und das Spiel danach auch und dann so tun, als würde es diese Begegnung nicht geben.

    Ich habe mich heute zurückversetzt gefühlt in alte Zeiten. Man fuhr schon mit einem Gefühl der 5:0-Klatsche nach München und meistens kam es so auch.

    Im letzten Jahr konnten wir, nicht zuletzt auch wegen eines selbstbewusst, siegesgeilen de Bruyne, den Bayern Paroli bieten.

    Draxler ist noch nicht so weit. Ohne de Bruyne und Perisic fehlt uns ein ganzes Stück an Selbstbewusstsein. Gegen Bayern muss es vor allen Dingen im Kopf stimmen. Das hat man heute gesehen. Wir sind viel zu schnell eingebrochen.

    Unsere Mannschaft ist durch die Transferperiode wieder ein kleines Stückchen zurückgeworfen worden. Das muss einem klar sein, wenn ein De Bruyne plötzlich nicht mehr da ist.

    Jetzt gilt es unser Spielsystem mit Draxler neu zu finden und zu festigen. Wenn wir uns in der Hinrunde unter den Top5 bewegen, dann wird alles gut. Im Winter kommt dann der langersehnte Stürmer (ich hoffe auf Embolo) und dann wird das am Ende auch wieder ein CL-Platz.

    Ich bin guten Mutes.

    0
  13. Es waren die Bayern. Das darf man nicht vergessen. Die sind doch wieder voll im Saft und es rollt einfach. Deren Kader ist eine andere Liga. Die Bayern gehören für mich zu den top 3 Auf der Welt. Der Kader hat ein Marktwert von 560 Millionen (Platz 3 in Europa). Wir haben 205mille (Platz 18 in Europa). Da steht brutal viel Qualität auf dem Platz. Ja bei uns auch, aber man kann es doch nicht vergleichen. Wir müssen schon ein verdammt guten Tag haben um als Sieger vom Platz zu gehen. Heute war er das halt nicht. Das macht mir keine Sorgen.

    0
  14. Ich glaube maxi hat vorm Interview geweint. ..herr allofs ich musste erstmal auf die Anzeige schaun um zu wissen das es nur 9min waren

    0
  15. Harzer-Wölfe-Fan

    Ich weiss selbst nicht genau, aber mit ein wenig Abstand hatte ich immer so ein Szenario im Hinterkopf. Könnt ihr euch an das Heimspiel von zwei Jahren (?) glaub ich zumindest erinnern? Da lagen wir auch nach 60 Minuten 1-0 vorne, ich glaube durch Naldo. Dann hatten wir uns auch innerhalb von knapp 30 Minuten sechs Dinger gefangen. Damals habe ich gedacht, so etwas passiert uns nie wieder, und trotzdem ist das bei jedem Spiel gegen Bayern im Hinterkopf. Nun ist es wieder ähnlich gekommen, aber zwischendurch gab es auch Sonnenschein. Das Leben geht weiter, Samstag drei Punkte einfahren und wir sind mit zwei Punkten im Schnitt wieder voll im Soll. Und das schlimmste Auswärtsspiel der Saison liegt nun auch hinter uns, wird Zeit eine neue Serie zu starten… :vfl: :vfl: :vfl:

    0
    • Ja, die Fuehrung war von Naldo, aber der Ausgleich fiel schon in der ersten Halbzeit. Bis zur 63. Minute stand es dann unentschieden.
      Die Niederlage fand ich damals noch bitterer – immerhin war es ein Heimspiel in der Volkswagen-Arena.

      0
  16. Spiel abhaken! Man hat gesehen, dass wir mit einer der besten Mannschaften mithalten können! Das Endergebnis tut weh, ist ein gefundenes Fressen für Wolfsburg Hater und Medien, aber naja so etwas wie heute werde ich vermutlich in meinem ganzen Leben nicht mehr erleben!

    Das 1-1 war ein toller Spielzug der Bayern und konnte fast noch verhindert werden, aber der Ball rollt halt zu Lewa! Das 2-1 darf nicht passieren, Naldo oder Dante muss auf Lewa raus attackieren, Schock vom 1-1 hin oder her! Das 3-1 war bitter und sinnbildlich, iwie schafft es Lewa den Ball reinzubekommen, passiert dieses Tor nicht wer weiß wer weiß! Zum 4-1 ist schon alles gesagt worden, auch extrem bitter, dass eine abgefälschte Flanke genau vor Lewandowski hinfällt. Das 5-1 war dann noch die Draufgabe!

    Fakt ist, ja eine Spitzenmannschaft darf prinzipiell nicht so zusammenbrechen, aber das gibts nun mal und obwohl einige Eigenfehler dabei waren, war das Glück auch nicht auf unserer Seite! Geht Guilavoguis Schuss rein sage ich gewinnen wir die Partie und plötzlich sind wir Meisterschaftskanditat und werden hochgejubelt! So eng liegen Sieg und Niederlage beieinander!

    Noch etwas klar darf bzw. soll das nicht passieren, aber wenn du 50 Minuten in München top spielst und plötzlich geht jeder Ball rein bzw. hüpft zum Gegner dann kann dir dass eben einen psychischen Knick geben
    – „Wenn du im Fußball zu denken beginnst und nicht mehr frei bist hast du schon verloren“. Fußballer sind eben auch nur Menschen!

    Alles in allem war es ein bitterer Abend, die Chance auf einen historischen Sieg war da, die Erkenntnis dass wir noch keine Spitzenmannschaft sind wurde zwar deutlich, aber auch dass wir auf einem guten Weg sind, denn 50 min waren top. Punkte gegen die Bayern zu holen sind für mich Bonuspunkte, von dem her nichts ist passiert.

    Wir sind noch im Pokal vertreten, obwohl es nun schwer werden wird gegen eine Mannschaft, die keinen schlechten Stürmer hat ;) Wir sind in der Meisterschaft recht gut dabei, obwohl der Abgang zweier wichtiger Spieler noch nicht lange her ist!
    Wir sind in der CL mit einem Sieg gestartet!

    Natürlich träume ich davon lange an den Bayern dranzubleiben, aber mit deren Konstanz und deren Kaderbreite ist das fast nicht möglich! Und dann ist ja da auch noch Dortmund! Aber ja unser Ziel muss es sein uns dauerhaft für die CL zu qualifizieren, sprich Rang 4 Minimum und das werden wir auch schaffen weil Hecking und Allofs super Arbeit leisten!

    Schon am Samstag wird es eine positive Reaktion geben, weil unter anderem Hannover nicht in Form ist, die auch schon letztes Jahr für mich Abstiegskanditat waren! Ich tippe auf eine leicht veränderte Elf mit Klose statt Dante und Schürrle statt Guilavogui. Wünschen würde ich mir ja auch mal Arnold!

    Ich freue mich schon wieder auf Samstag und bin mega stolz darauf Wolfsburg Fan zu sein, auch wenn das hier in Österreich nicht so üblich ist! Aber das ist doch völlig egal :vfl:

    In diesem Sinne gute nacht :)

    0
  17. Ich habe mir die Tore nochmal in Ruhe angeschaut:

    3 Treffer gehen auf das Konto von Dante und das 5:1 auf Naldo.

    Dennoch: Geht das 2:0 von Lilavogel rein und sieht Neuer evtl. Rot geht das Spiel zu 100% ganz anders aus.

    Ich erwarte eine Reaktion der Mannschaft gegen Hannover, sonst geraten wir relativ leicht in einen Abwärtsstrudel. Ich würde Klose gegen Dante tauschen, der sicherlich wieder einige Zeit an dem Spiel zu knabbern hat und für mich im Vergleich zu Klose keine Verstärkung ist.

    Lichtblick ist für mich eindeutig Draxler. Dies war wirklich ein guter und wichtiger Transfer. Seine Spielart gefällt mir sehr.

    0
  18. Wir haben das Spiel leider verloren.
    bis zur Lewandowski einwechslung war das spiel offen.
    Da sieht man auch, dass wir einen Stürmer brauchen wie Lewandowski ( wie Dzeko und Grafite welche waren).
    Stürmer die Spielentscheidend sind,das brauchen wir noch.
    Vorallem nachdem kevin weg ist macht sich das bemerkbar.

    Aber trotz allem denke ich immer noch das wir um platz 1-3 spielen werden und das sicher.

    0
    • Was bringt die ein Spieler wie Lewandowski wenn du das Tempo auf des Gegners Tor verschleppst und keine Anspiele hingehen wo sie hinkommen sollten ?

      Es ist ja nicht so, das sie Lewa den Ball geben und er wird es richten. Sicherlich waren bei drei Toren etwas Glück dabei, das sie ihm so auf den Fuss fallen.

      Beim ersten grätscht Dante ihm das Ding hin und er braucht nur einschieben.

      Beim anderen prallt der Ball vom Pfosten wieder zu ihm, um anschließend wieder nach Benaglio´s Abwehr auf seinem Fuss zu landen.

      Bei Costas Flanke fälscht Naldo ihn mit dem Hacken ab, das er genau auf dem Elfer-Punkt kommt und er einschieben kann. Warscheinlich wäre die Flanke beim Torwart gelandet.

      Das sind drei Dinger, die bei uns so nicht passieren würden. Bestes Beispiel ist das von JG mit dem Schuss von der Mittellinie. Er könnte im Tor landen, aber er landet natürlich am Außenpfosten. In solchen Situationen spreche ich gerne vom Bayern-Dusel. Alleine schon das Neuer für seine KAHN-Grätsche nicht einmal eine Verwarnung bekommt :down:

      0
  19. Wer sich das ganze nochmal aus taktischer Perspektive geben will:

    http://spielverlagerung.de/2015/09/23/lewandowski-fuenferpack-presented-by-pep/

    Fasst mal wieder gut einige unserer Probleme zusammen. Wir haben einen Plan A, welcher einigermaßen funktioniert – manchmal auch sehr gut – aber keinen Plan B, C, D etc. Haben meiner Meinung nach noch einen langen Weg vor uns.

    Zum einen fehlt uns die Variabilität im Pressing, je nach Spielsituation die Höhe und Intensität anzupassen ohne einen Qualitätsverlust aufzuweisen. Zum anderen kommen wir von dem starken Flügelfokus bei eigenen Ballbesitz nicht weg, welcher seit Heckings Amtsantritt unser Spiel prägt. Das ist weder von heute auf morgen, noch durch teure Spielerkäufe realisierbar…

    Schwarzmalen muss man nun aber nicht, Platz drei ist meiner Meinung nach ein realistisches Ziel – vor allem wenn man bedenkt dass Bayer und die Borussia aus Mönchengladbach ziemlich schwächeln. Das wir (noch) kein Bayern-Jäger sind, dürfte aber erstmal jedem klar sein.

    0
  20. Da gibt es nichts einzuordnen oder zu analysieren,für mich hat dieses Spiel nie stattgefunden. So sollten auch die Spieler an das Spiel ran gehe – drüber lachen! Mein Gott is doch kein Drama . Über ne knappe 2:1 Niederlage hätte ich mich geärgert. :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  21. Jetzt haben wir das was wir wollten, keiner diskutiert mehr über die Zuschauersituation des VfL in der CL!

    Ein cleverer Schachzug bei den Bayern so unterzugehen um Ruhe darüber zu haben.

    0
  22. Ja, das war hart gestern. Ich glaube, Ihr kennt alle dieses Gefühl, wenn sich die Kehle zuschnürt und große Hoffnung in Enttäuschung umschlägt. Als Fan muss man auch mal hart im Nehmen sein, das gehört wohl dazu…

    Es waren nicht nur die 10 Minuten des Robert L., es war die gesamte zweite Halbzeit, die mich nachdenklich macht. Ich kann mich an keine Halbzeit erinnern, in der VfL derart chancen- und hilflos war. Es hätte auch gut und gerne 8:1 ausgehen können. Das war ein Klassenunterschied (von mehreren Klassen). Wahnsinn, wie sehr Fußball Kopfsache sein kann, denn es standen ja die gleichen VfLer auf dem Platz wie in Hälfte 1.

    Dennoch kann und will ich nicht schwarzmalen. So einen Totaleinbruch hatten schon ganz andere Teams und die Saison geht weiter. Die Spitze ist nun 7 Punkte weg, aber trotzdem kann es eine gute Saison werden. Ich bin jedenfalls guter Hoffnung.

    Außerdem muss ich zugeben, dass mich die VW-Affäre an diesem Abend mehr beschäftigt hat als das 5:1. Ich dachte, nach 20 Jahren in ruhigem Fahrwasser sei mein Arbeitsplatz „safe“ und ich habe ein komfortables Leben vor mir – und nun dies. Alles in allem grausliche Tage für Wolfsburg und seine Einwohner. Der Riesentanker VW, Wolfsburg und VfL schlingert in unruhigem Fahrwasser – stehen wir zusammen und hoffen wir, dass alles gut geht!!!

    0
  23. Eine Nacht darüber geschlafen und jetzt noch mal alle posts hier gelesen. Was mich am meisten bewegt ist die Psychologie der Mannschaft bzw. allgemein im Sport. Aus Gewinnertypen können (können, nicht müssen) durch einmalige Ereignisse Verlierer werden, die die Kurve nie mehr kriegen. Bestes Beispiel: Tiger Woods: er dominierte die Golfwelt in unglaublicher Art und Weise und gewann oft durch Willens- und Nervenstärke. Dann ein Knacks (öffentliches Bashing wegen Sexaffären und eine Verletzung) und seit dem spielt er wie ausgewechselt – unfassbar schlecht.
    Als ich gestern fünfmal (Keek hat für mich gezählt) die Befürchtung äusserte, dass hier ein schlimmer Knacks passiert ist (sein könnte), haben fast alle das als Ironie aufgefasst (außer Poseidon), aber: es war keine. Offenbar trauen mir die Meisten hier Schwarzsehen nicht zu, das ehrt mich zwar, ist in diesem Falle aber falsch.
    Also: Ich hoffe sehr, dass ich mich täusche und Hecking und Allofs die Psyche der Mannschaft (und von Dante und Gustavo) wieder hinkriegen, es würde mich aber wundern und positiv überraschen.
    Die nächsten drei Spiele (H96, ManU, Gladbach) werden Hinweise geben. Drei Siege, und der gestrige Abend ist abgehakt, drei Niederlagen, und der Absturz beginnt, bei allem dazwischen müssen wir länger zittern.

    0
    • Nachtrag: die Tatsache, dass Hecking Gustavo nach dem 4:1 ausgewechselt hat, interpretiere ich so, dass er ihn vor einem weiteren schlimmen Trauma bewahren wollte.
      Und: auch für Hecking dürfte das ein Trauma gewesen sein. Schließlich hat er ja auch was mit dem Spielverlauf zu tun.

      0
    • Ein Trauma weil wir gegen Bayern (Top 3 der Welt) 5:1 verloren haben? Da muss nach meiner Ansicht etwas schlimmeres passieren. Glaube ein Trauma würde eher stattfinden, wenn wir so gegen Hamburg oder Hanoi verloren hätten. :rolleyes:

      0
    • Ich denke, die Auswechslung von Gustavo war eher der Tatsache geschuldet, dass er ihn wegen den englischen Wochen weiter schonen wollte. Sonst haette Hecking ebenso auch Dante auswechseln und Klose bringen koennen.

      0
    • @diego1953

      Tiger Woods Knick hat gesundheitliche Gründe und die damit einhergehende Umstellung des Schwunges.

      Bis 2007 hat er die Golfwelt dominiert, 2008 hat er nur eine halbe Saison gespielt (wegen einer Verletzung) und erst 2009 wurde seine privaten Eskapaden bekannt.

      0
    • @Elbwolf: ich gucke seit ich denken kann jedes Turnier, das Tiger spielt. Die verschobenen Puts, die grauenhaften Chips, Pitches und kurzen Annäherungsschläge der letzten 6 Jahre haben nichts mit seiner Schwungumstellung zu tun. Ausschließlich mental. Genau wie sein grandioses kurzes Spiel sein ganzes Golferleben davor.

      0
    • Ich vermute DH wollte LG schützen. Und zwar vor sich selbst. Die Gefahr, dass er im Frust vom Platz fliegt war durchaus gegeben.
      Außerdem war er angeschlagen und wurde wohl geschont.
      Bei dem enormen Qualitätsgefalle innerhalb des Kaders wollte der Trainer wohl nicht seinen Organisator verlieren.

      0
  24. Das gute ist, dass meine Erwartung an die Mannschaft komplett geändert hat. Ich hoffe wir kommen unter die ersten 5 oder 6 in der Tabelle. Eine Spitzenmannschaft waren wir nicht und werden wir nie sein. Da man in Wolfsburg nie diesen Siegeswillen einimpfen kann. Die Spieler geben sich zu schnell zufrieden mit dem Erreichten, wie 2009.

    0
  25. Ich weiß gerad noch nicht was ich davon halten soll.
    Auf jeden Fall Glückwunsch an Robert Lewandowski. So ein Spiel gönne ich jedem Fussballer in seinem Leben.
    Wär nur schöner wenn das nächstes mal so ein Spieler bei uns spielt…
    Ich jammer und ärger heute noch vor mich hin und ab morgen geht es volle Attacke gegen Hanoi!

    Gruß TE

    0
  26. Bezüglich

    0
  27. züglich der psychischen Belastung die ein solches Spiel mitbringt profitieren wir mMn durchaus von den außergewöhnlichen Umständen. Bei einer komplett dominanten Leistung der Bayern – wie beim thematisierten 7-1 der Nationalmannschaft – konnte ich mir einen Einbruch eher vorstellen. Ich glaube jedoch, dass sowohl Trainerteam als auch Spieler die gestrigen 9 Minuten als einmalig einstufen und fokussiert weiterarbeiten können.

    0
  28. Vielleicht kommt es für ein oder anderen zu hart, aber das ist meiner Meinung:
    Dante ist ein Fehleinkauf! Die Bayern wussten über seine Schwäche und haben es ausgenutzt. An Stelle von Hecking würde ich Klose ins Spiel bringen.
    Und was mich noch stört: wozu haben wir Ascues? F. Rodriguez? Azzaoui gekauft? Wieso kriegen die keine Chance zu spielen? Wenigstens 5 Minuten! Wenn die im Kader sind und 5 Minuten zum Schluss spielen, dann bin ich mir sicher, ihre Motivation steigt enorm und das wird sich auch im Training zeigen! Sonst verlassen die uns, so wie der Chinese Chan oder wie der hieß.
    Und Guilavogui muss dringend Passspiel üben!! Der kann gut im Mittelfeld die Bälle erobern, aber danach der weiß nicht, wohin damit.
    So, das liegt bei mir am Herzen

    0
    • Weil selbst in so einem Spiel ein Spieler schnell verbrannt sein kann als junger Spieler…

      Ich finde es korrekt einen Spieler nicht reinzuwerfen.

      0
    • Es gab ja zuvor schon Spiele, in denen sie hätten gebracht werden können .

      0
    • Dann wäre das Geweine von einigen wieder groß, wenn dieses in die Hose gegangen wäre.

      0
    • Naja gegen Schalke beim Stand von 2:0 hätte man durchaus welche einwerfen können , oder gegen Hertha bspw. Azzaoui von Beginn an. Ich meine so arg schlechter als Cali oder Schürrle wäre es nicht gewesen.

      0
  29. Erst einmal muss ich sagen: Herzlichen Glückwunsch Lewa. So einen Sahnetag zu haben und dann solche Dinger zu machen, das schafft nicht jeder.
    Daher komme ich zu einem großen Punkt in meinen Augen -> wir hatten auch einfach nur viel Pech. Jede Mannschaft hätte einfach nur Pech gehabt, wenn sie gegen so einen Spieler in Topform aufläuft. Individuelle Fehler in unserer Mannschaft haben das natürlich noch unterstrichen und dürfen nicht vergessen werden.

    Die Folgen von diesem Spiel können in zwei Richtungen laufen. 1. Unsere Spieler tragen ein Trauma davon und haben lange daran zu knabbern. 2. Die Spieler tragen ein Trauma davon und wachsen als Gemeinschaft wieder näher zusammen, wie es vor der Transferperiode war. Es gab neue Spieler in dieser Periode und das merkt man in meinem Augen noch sehr. Klar gab es schöne Szenen im Spiel, gerade von Draxler sind mir ein paar schöne Übersteiger im Kopf geblieben.
    Meine Theorie basiert auf dem 2. Punkt. Als Vergleich dient mir der Tod von Junior (okay, der Vergleich ist sehr krass!). Damals hatte die Mannschaft einen krassen Tiefpunkt und jeder war geschockt. Dieses mal wird es auch einen vergleichsweise kleinen Schock gegeben haben, jedoch ist es auch ein Tiefpunkt unserer aktuellen Mannschaft. Damals ist die Truppe wesentlich stärker in die folgenden Spiele gekommen als jemals zuvor. Ähnliches erwarte ich auch jetzt.

    0
  30. So, auch ne Nacht drüber geschlafen und den Frust am verarbeiten.
    Wir haben eine fürchterliche Klatsche bekommen und wurden durch die Weltklasse-Leistung eines Ausnahmestürmers im wahrsten sinne des Wortes vernichtet. Ich behaupte mal, das wäre gestern jeder anderen Buli-Mannschaft genau so passiert.
    Nach diesen 10 Minuten waren wir psychisch nicht mehr anwesend in der zweiten Halbzeit.

    Aber, und hier muss Hecking jetzt ansetzen und die Jungs wieder aufbauen, die erste Halbzeit war klar unsere!
    Da waren wir den Seppis sogar überlegen und der einzige Vorwurf ist der, dass man da das zweite Tor hätte machen müssen.
    Von den ersten 45 Minuten ausgehend und mit einem Lewa, der vielleicht nen schlechten Morgenschiss gehabt hätte statt dieser Sternstunde, wäre die Chance, dass unser VfL das erste Mal das Bayernland als Sieger verlassen hätte, bei 75%!

    Und das ist wirklich nicht schlecht.

    Also Kopf in den Nacken, Dreck abklopfen und weitermachen.
    Hinfallen ist keine Schande. Liegenbleiben schon.

    :vfl3:

    0
  31. Der größte Fehler den wir machen können ist, das wir darüber mehr als 5 Minuten reden. Hier hilft nur abhaken und weiter gehts. Evtl hilft noch Rache nehmen, zu Hause im Pokal. Das war ein einmaliges Ding, kann passieren, so ist Fußball……

    Die erste HZ hat den VfL besser gezeigt und Hannover am Samstag hat KEINEN Lewandowski……

    0
  32. Selbst wenn Hecking auf die Umstellung von Guardiola reagieren wollte, war schlicht nicht die Zeit darauf zu reagieren. 5 Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich und dann 3 Minuten später war das Spiel schon gelaufen. Hätte man zur 51. Minuten noch eine Umstellung vornehmen könne, war die in der 55. Minute schon wieder hinfällig. Mal davon abgesehen, dass ein Wechsel auch ein paar Minuten Vorbereitung benötigen und wir auch auf der Bank nicht die richtigen Möglichkeiten um geeignet darauf zu reagieren.

    0
  33. Der Tag danach… man wacht auf und denkt: „Es kann nur ein Albtraum gewesen sein“ Leider war es das nicht sondern bittere Realität. Niemand hat eine wirkliche Erklärung dafür und die ratlosen Gesichter der Spieler sprechen Bände. SOWAS darf einfach nicht passieren! Wo stehen wir? Sind wir gar nicht so gut wie wir glauben? War das einfach nur eine Verkettung unglücklicher Umstände? Können wir das bis Samstag abschütteln und zu Hause unsere tolle Serie fortsetzen?
    Nach gestern hab ich für Samstag nicht viel Mut. Auch wenn unsere Jungs schon mit ganz anderen (Schicksals)-Schlägen fertig geworden sind…Ich glaube zwar dass unsere beiden Rudelführer die richtigen Worte finden werden um unsere Jungs wieder aufzubauen, aber ob das bis Samstag gelingt…Ich lass mich gern davon überzeugen und hoffe, dass die Stimmung genauso prima sein wird wie letzten Samstag. Wir stehen zusammen! Immer nur Du – VfL !!!
    :vfl3: :knie: :vfl2:

    0
  34. Interessant wir jedes schlechte Spiel einzeln analysiert wird. Frankfurt war 70 min schlecht. Köln war 80 min schlecht, Ingolstadt war 90 min ungefährlich, Hertha war schwer weil direkt nach CL…
    Der Fußball unsere 11 entwickelt sich nicht vernünftig weiter. Mit dem Abgang von KdB und Perisic hat man jetzt ein Alibi für das Problem was es schon laaaange gibt.

    Die letzte Saison hat mMn ziemlich geblendet.

    Es muss sich was wesentliches ändern.
    Die Mannschaft spielt einfach nicht gut.

    0
  35. @Diego: ich teile deine Befürchtung zum Thema Psychologie. Ich bin mir gerade nicht ganz sicher aber meine mich erinnern zu können, dass auch das 3:4 gegen Mainz Folgen hatte.

    Frustrierender finde ich die Tasche, dass man wie in dem Jahr nach der Meisterschaft eine riesige Chance liegen lässt sich weiter zu entwickeln. Etwas aufbauen, mit dem A… wieder umreißen und anfangen wieder aufzubauen. Als 2. und Pokalsieger hatte man eine andere Position am Markt als man sie wohl in der nächsten Transferperiode haben wird.

    Dann muss man noch mehr Geld für deutsche „Reserve“nationalspieler zahlen. Ist toll wenn dann alle berichten wie man Nationalspieler kauft und keiner erwähnt, dass es alles Spieler von Jogis Bank sind.

    0
    • Ich kann mich Deine Argumentation nicht ganz anschließen.
      Die Situation nach der Meisterschaft war eine andere!

      Erstens hatten wir einen Trainer/Management Wechsel. Dann kam der Armin und dann der Dieter – polemisch könnte man sagen das steckt kein Verein weg.

      Die Situation 2015 ist mMn eine andere. Mit KA und DH setzt der Verein auf Kontinuität. (Mal was ganz neues bei uns!).

      Die Vizemeisterschaft kann man durchaus als „Ausrutscher nach oben“ bezeichnen – Als „Bayernjäger“ wollte man sich, sofern ich das noch richtig in Erinnerung habe, in 2-3 Jahren positionieren. Von daher wäre ein Platz unter den ersten 4 voll im Plan.

      Und nur weil man einmal Pokalsieger und Vizemeister ist kannst du trotz gut gefüllter Kriegskasse nicht die gleichen Transfers tätigen wie Mannschaften die seit Jahren kontinuierlich CL spielen. Geduld ist auch hier das Zauberwort.

      Zum Thema „Geld für deutsche “Reserve”nationalspieler zahlen“ – prinzipiell gebe ich Dir recht das es (mir) nicht darauf ankommt das ein Spieler deutsch ist. Wenn er gut ist und aus Usbekistan kommt ist mir das genau soviel Wert wie gut und aus Lüneburg.

      Schürle halte ich nach wie vor für einen außergewöhnlich guten Spieler – ich kann mich noch gut an die ersten Spiele von Grafite erinnern („was ist den das für ein Stolperkünstler“) Es wird allerdings Zeit das er mal zündet. Es kann natürlich sein das es nicht passt – aber das Risiko geht man bei jedem Transfer ein. (Wenn haben die Bayern nicht schon alles „verschlissen“).

      0
  36. Ich frage mich, warum man am Ende des Tages sich über das Ergebnis wundert.
    Sicherlich, 5 Tore in neun Minuten, das kann man gern als Wunder und einzigartig hinstellen, macht es in der reinen Verarbeitung sicherlich einfacher es so abzutun.

    Aber am Ende muss man auch konstatieren, dass wir, mit Ausnahme vielleicht des Schalke-Spiels, was mit seinem Drum-Herum vielleicht auch als Ausnahme gewertet werden darf, bis dato nicht in der Lage waren, eine Leistung 90 Minuten abzurufen.
    Bayern hat uns mehr als deutlich aufgezeigt, obwohl das für einige nicht zwingend notwendig war, dass wir in dieser Transferphase eben 2 Schritte zurück gemacht haben.
    Sicherlich, unsere erste Halbzeit war taktisch gesehen ein Schmankerl, aber unsere Spieler waren dann taktisch in der zweiten Halbzeit auch deutlich überfordert, sich auf kommende Umstellungen, mit denen man ja rechnen musste, denn Bayerns erste Halbzeit war ja so gesehen wirklich taktisch eine durchschnittliche Leistung und hat unsere Spielweise extrem in die Karten gespielt, einzustellen.
    Das Costa irgendwann von rechts auf links spielt, abzusehen.
    Ein Lewandowski auf der Bank bedeutet immer, das wenn es schlecht läuft, dieser kommen wird.
    Alaba über aussen, auch das war abzusehen.
    Nun ja, ich als Laie kann gern leicht behaupten, dass man es hätte kommen sehen können (nicht in diesem Ausmaß). Daher möchte ich auch nicht, dass es als Kritik an unseren Spielern und Trainern gesehen wird. Aber es zeigt eben deutliche Defizite auf.

    Wie wir es verarbeiten, darauf bin ich gespannt.

    0
  37. Ich bin der Meinung, dass bis auf das Spiel gegen Moskau sich die Mannschaft bisher nicht sonderlich gut dargestellt hat. Die Ergebnisse haben über das tatsächliche Leistungsvermögen hinweggetäuscht. Wirklich souverän war in meinen Augen nicht ein einziges Spiel.

    Das habe ich auch nicht wirklich erwartet nach dem Transferchaos, in dem die Mannschaft entscheidend geschwächt wurde, nach den Last Minute Einkäufen, der nicht vorhandenen Einspielphase und den letzten Bas-Dost-Querelen. Der Leader de Bruyne ist weg, und das ist erst einmal in den Köpfen hängen geblieben. Es ist keiner mehr da, der die anderen antreibt und mitreißt. Auch deswegen verschläft man die erste Halbzeit gerne ohne besondere Anstrengungen und ohne den permanenten Siegeswillen.

    Ich habe aber dennoch nicht erwartet, dass sich die Mannschaft nach dem Pausentee in München im selbstzufriedenen kollektiven Tiefschlaf präsentiert und – durch das 1:1 dann heftig aufgescheucht – nur noch wie ein vor dem Habicht flüchtendes Hühnervolk agiert.

    Das muss Konsequenzen haben, mit „weiter so!“ geht es nicht. Auf den Außen fehlen schnelle Leute, und im Sturmzentrum kriegt man seit Jahren nichts Vernünftiges gebacken. Es wird langsam Zeit, im gesamten Management wirklich konzeptionell zu überdenken, wie es weitergehen soll. Wenn man noch anderen Spielern einen leichten Absprung versprochen hat, wird man bald erleben, wo das hinführt. RiRo hat ja auch schon angedeutet, was er will. Andere werden vielleicht folgen, und neuen Stress wie zuletzt will ich mir dann nicht mehr antun.

    Dass man Möglichkeiten hätte, den Bayern ernsthaft Paroli zu bieten, halte ich generell für Blödsinn: Der Bayern-Kader ist auf a l l e n Positionen eindeutig besser besetzt, erheblich weniger behäbig und nicht nur in den Beinen, sondern vor allem in der Geschwindigkeit im Kopf und im Spiel mit und ohne Ball weit voraus.

    Eines weiß ich genau: In Wolfsburg mag man kritische Anmerkungen nicht so gern. Man denkt sich das Leben gerne so, wie es am Schönsten wäre und am Besten gefällt. Es wir Zeit aufzuwachen!

    0
  38. Ich habe nun die ersten 45 Minuten sehen können und will jetzt auch erst mal nur über die 1. HZ schreiben. Die 2. HZ schaue ich dann später, vom Ergebnis habe ich aber schon gehört…

    Auffällig vor dem Spiel:
    – Bei der Trauerminute haben die Bayern das Klatschen, anstelle des Schweigens von uns übernommen. Fand ich interessant, vllt. verändert sich hier grundlegend etwas.
    – Benaglio und Kruse haben beim Mannschaftskreis vor dem Anpfiff Dost scharf angeschaut und auf ihn eingeredet. Meine Vermutung ist, er wurde angestachelt heute besonders Mannschaftsdienlich zu spielen, besonders im Pressing alles zu geben, was er dann auch versuchte.

    Zum Spiel:
    – In der ersten Viertelstunde wirkte Bayern noch etwas stärker, aber wir verteidigten gut.
    – Danach wurden wir auch offensiv gefälliger und hatten in einer ausgeglichenen Partie die leicht besseren Chancen. Die Führung war also durchaus verdient und das ist für uns schon mal eine lobenswerte Leistung.

    Vor der Halbzeit sah man nur Martinez und Lewandowski beim warm machen, eine entsprechen Umstellung war also durchaus zu erahnen.

    0
    • Hallo aus OWL,
      auch ich konnte nachdienstbedingt nur die 1. HZ sehen, was im Umkehrschluß wohl auch besser gewesen ist. Denke ich müsste mir sonst heute ein neues TV-Gerät zulegen… :(

      Wie es Sechser131 schon sehr gut beschreibt wusste die 1. HZ zu gefallen, wir waren eigentlich immer auf der Höhe und hatten in der Summe die besseren/zwingenderen Torchancen!
      Gleich zu Beginn hatte ich das ‚jubeln‘ schon auf den Lippen, aber Bas Dost traf den Ball wohl nicht so, dass dieser ins Netz rollte.
      Draxler mit 2-3 Sekunden zu spätem ‚reingrätschen‘, dann ein Super-Tor von Caligiuri!
      Selbst Guilavogui hatte nach Neuer-Patzer das 2-0 auf dem Fuß!
      Wahnsinn, hier geht heute etwas! (So meine Meinung)

      Im Nachtdienst in unserer Zentrale angekommen grinsten mich zwei Kollegen an (Es müsste so die 55-57. Minute gewesen sein), der eine immer zu Scherzen aufgelegt meinte nur ganz cool: 4:1 Ingo, was ist bei euch los?

      Ich konnte und wollte es nicht glauben und könnte jedes Mal kotzen wenn ich ins Netz schaue oder die Zeitungen aufschlage! UNFASSBAR und so UNREALISTISCH!!!
      Es ist nicht in Worte zu fassen :( :( :(

      Das man in München verliert… Okay
      Das man nach einer soliden Leistung und einer Führung noch mit 2-3 Toren Unterschied verlieren kann, gerade in München… Geschenkt!

      Aber FÜNF zu Eins ??? Und dann noch dieser Lewandowski (EDITIERT), den ich fast genauso nicht austehen kann wie diesen Müller… DAS GEHT MAL GAR NICHT !!!
      Es ist @ time verdammt schwer ein Wölfe-Fan zu sein…
      Nicht nur das Lewandowski (EDITIERT) sämtliche Rekorde gebrochen hat, nein auch unseren Turbo-Petrov mit dem schnellsten Viererpack ever hat er damit abgelöst! Das ist eine Schmach, mehr als ein Schlag ins Gesicht!!!
      Am 27.10. MÜSSEN die hier bluten! Und wenn wir nur 1-0 nach Verlängerung gewinnen, WIR (der VfL Wolfsburg) MÜSSEN den Traum vom Triple bereits in der 2. Runde beenden !!! Pflichtprogramm!!! :ninja:

      Mehr möchte ich über dieses Spiel auch nicht sagen oder wissen…
      Ich werde und will keine Leistungen anprangern und werde auch keinen Weltuntergang prognostizieren!
      Das Leben, ja das Fussball-Leben geht weiter und hier ist es nur echt super, dass es am Samstag gleich das DERBY in Wolfsburg gibt!
      Reaktion zeigen, Hannover aus dem Stadion prügeln und gut ist !!!

      (Sorry für manche Ausdrucksweise aber bin irgendwie immer noch auf 175!)

      In diesem Sinne, lasst euch nicht ärgern, es waren nur die Bayern!!! :yoda:

      EDIT/ADMIN: Bitte auf die Ausrucksweise achten, danke!

      0
    • @Ingoal45
      >>In diesem Sinne, lasst euch nicht ärgern, es waren nur die Bayern!

      Genau – und für einen Sieg gegen Hannover gibt es haargenau die gleiche Punktzahl wie es sie für einen Sieg gegen die Bayern gegeben hätte.

      0
  39. Man braucht sicherlich nicht zu viel vom Spiel reden. In einem Sinne spiegelt das Spiel die Realität des Kaders. In Deutschland ist Dortmund und bayern einfach weit vorne. Für VfL geht es um die Plätze danach und Allofs hat ja in SKY 90 darauf hingewiesen wie schwer es ist gute Jahre zu wiederholen. Vor 8 Monaten dieses 4-1 gegen Bayern, aber daraus kam kein Knacks bei den Bayern. Warum dann bei VfL? 1 von den letzten 11 Spielen verloren, nicht besonders besorgniserregend.

    Gegen Bayern passieren solche Sachen, Roma kann darüber reden z.B. Jetzt war VfL dran. Und sicher: so wie gegen Augsburg ist Bayern nicht aufgetreten sondern hier ging es wirklich um etwas.

    Ja, VfL hat nicht eine Mannschaft mit sehr schnellen Spielern aber dafür andere Qualitäten und auch eine andere Spielweise als Dortmund. Aber kann trotzdem erfolgreich sein. Am Ende ist ist wichtiger wie schnell der Ball läuft.

    Man muss ein bisschen abwarten vor man zur Evaluierung geht. VfL hat nicht spektakulär gespielt in dieser Saision aber relativ solide, wenn auch teilweise ein bisschen uninspiriert. Aber die Saision ist sehr lang, man hat neue Spieler zu integrieren. Noch kann es ein schönes Jahr werden, aber, leider, auch ein Mittelmassjahr.

    0
  40. Kommentarrichtungen wie „Mundabputzen“, aber auch das Verbreiten einer Weltuntergangsstimmung nach dieser Niederlage finde ich unpassend, weil sie anstelle einer Analyse das Ergebnis von Schnellschüssen sind. Insofern bin ich etwas erstaunt, dass auch Hecking und Allofs zumindest in ihren ersten Reaktionen den Eindruck erwecken, diese Niederlage könne man nicht so richtig erklären. Ich kann und will eine solche Erklärung zwar auch nicht liefern, möchte aber zumindest die Felder ansprechen, in denen meiner Auffassung nach eine Erklärung zu finden wäre.
    1. Nach zwei Niederlagen gegen den VfL war das Spiel für die Bayern und Guardiola sicherlich ein Spiel mit Brisanz, das gewonnen werden musste. So viel zu den äußeren Vorzeichen.
    2. Tüftler Guardiola wollte mit der Aufstellung überraschen und mit dem 4:3:3 und den vertauschten Rollen von Götze und Costa zielte er offensichtlich auf eine Dominanz im offensiven Zentrum.
    (So interpretierte zumindest Matthäus bei Sky die Aufstellung und hatte zugleich seine Bedenken. Und er sollte Recht haben, denn Peps Konzept funktionierte nicht.)
    Der VfL konnte in der ersten Hälfte also gut mithalten und sogar in Führung gehen, weil das Bayern-Konzept nicht im Sinne Guardiolas aufging.
    Guardiola korrigierte in der Pause genau das im System, was Matthäus (!) für notwendig hielt und machte mit dem Flügelwechsel von Götze und Costa und der Hereinnahme von Martinez und Lewandowski das Spiel breiter und vor allem schneller. Der VfL hatte damit sofort seine Probleme, verlor die defensive Kompaktheit und ermöglichte den Bayern freie Räume.
    Die Umstellungen im Bayern-Spiel waren anscheinend antizipierbar. Hecking hat aber nicht vorausschauend darauf reagiert. So viel zum System.
    3. Mit der Führung (nicht durch spielerische Überlegenheit, sondern durch einen abgefangenen Befreiungsschlag erzielt) und dem Beinahe 2:0 war in der ersten Hälfte alles für den VfL gelaufen. Der Druck lag also bei den Bayern und man selbst konnte scheinbar abwarten. Diese Spieldramaturgie ist aber trügerisch, wenn man tatsächlich selbst nicht entscheidend überlegen war und auf Systemveränderungen des Gegners nicht wirksam reagieren kann. Das zeigte sich unmittelbar in den ersten Spielszenen nach der Pause, in denen der VfL sofort unter massivem Druck stand und spätestens nach dem zweiten Gegentor jegliche Souveränität in der Spielkontrolle verlor . So viel zur Spieldramaturgie.
    4. Die Bayern spielten nach der Pause nicht nur mit anderer Aufstellung und anderem System, sondern vor allem mit der Ausstrahlung „Wir wollen und wir können und wir zeigen’s euch“. Die Bayern spielten druckvoller, schneller, passgenauer und auch konditionell überlegener. Auch ohne Lewandowskis Sahnetag wäre der Ausgleich und wahrscheinlich auch der Siegtreffer nur eine Frage der Zeit gewesen. Denn der VfL spielte zunehmend kopflos, machte individuelle Fehler und verlor in der Defensive völlig die Ordnung. Trifft dies auf einen super motivierten Lewandowski gepaart mit Können und Glück im Abschluss, dann kommt auch so etwas wie der bekannte Spielverlauf heraus. Die Umkehr eines Gefühls vermeintlicher Überlegenheit in pure Hilflosigkeit innerhalb weniger Minuten kann eine Mannschaft mental kaum auffangen. Man kann (siehe Punkte 1-3) nur versuchen zu vermeiden, in eine solche Situation zu kommen. So viel zur Psychologie.

    Sicher gibt es noch weitere Felder, die Erklärungsansätze bieten. Wichtig scheint mir, dass hier viele unterschiedliche Faktoren (positiv wie negativ) zusammenwirken und dass man Spielverläufe wie gestern nicht monokausal oder einfach erklären kann. Sicher bin ich mir auch, dass es nicht einfach ist, gewonnene Erkenntnisse immer praktisch wirksam umzusetzen. Aber ich denke die Clubs und Trainer sind im Vorteil, die sich trotz der Schwierigkeiten um eine multifunktionale Betrachtung von Fußball bemühen und in ihren Entscheidungen vor, während und nach einem Spiel angemessen darauf reagieren.

    0
  41. Ich schreibe es mal hier rein.
    Morgen soll es von den Supporters ein Treffen geben wo u.a das Fehlen der 5000 Leute gegen Moskau angesprochen werden soll. Zudem soll nach einer Lösung für dieses Problem gesucht werden. Also ich weiß sofort wie man das in den Griff bekommen kann. Andere Preisgestaltung!
    Seitdem man überall auf der Gegengerade den gleichen Preis zahlt, seitdem sind die Zuschauerzahlen nicht mehr so gut, wie noch zuvor. Die ersten drei Spiele dieser Saison mal außer vor gelassen.
    Nun mal kurz zur Erläuterung was ich genau meine:
    Früher gab es 6 Kategorien plus Familienblock, heute gibt es 4 plus Familienblock. Das größte Problem ist, dass man auf der kompletten Gegengerade und Haupttribüne den Preis von der einst teuersten Kategorie übernommen hat. Früher gab es genau 4 große Blöcke, plus die beiden kleinen neben der Presse auf der Haupttribüne, heute gibt es 20 solcher Blöcke.
    Wenn ich dann so Spiele wie am Samstag gegen Hannover sehe und es nicht ausverkauft ist, dann liegt dies genau daran. Der VfL sollte wieder zu den Eintrittspreise zurück, die man vor 3 Jahren noch hatte. Dann wird das Stadion auch gegen Moskau oder Hannover voll.

    0
    • Supoorters mit Vereinsführung?

      Schade das ein keine größere Runde gibt, man könnte sich da ja wunderbar mit einbringen.

      0
    • Ich bin froh, dass die Runde erstmal noch nicht größer ist. Es ist nämlich wieder einmal ein Schnellschuss, der im ungünstigsten Fall das Feuer vom Kessel nehmen wird, das der VfL eigentlich dringendst unterm Hinterm braucht. So wünschenswert es ist, dass es zu einer Aussprache kommen soll, konstruktive Ergebnisse wird es ohn größeres Sammeln und Organisierungsarbeit im Vorfeld kaum geben. So ein Dialog muss verstetigt werden, zur Dauerinstitution werden, damit der VfL endlich merkt, dass es hier Fans gibt, die sich als Teil dieses Vereins empfinden. Wenn DAS geschafft ist, dann werden die Probleme peu à peu kleiner werden. Aber das braucht Vor- und Nachbereitung – und viel Geduld. Keinesfalls übers Knie gebrochene Schnellschüsse.

      0
  42. Wir können uns jetzt zerfleischen und alles in Frage stellen oder das Spiel einfach als eingeplante Bayernniederlage einordnen und abhaken. Am Ende wird das Spiel nicht unser Saisonziel beeinflussen. Wir müssen stark bleiben und uns nicht einreden lassen, dass plötzlich nun alle Ziele in Gefahr sind. Wir haben einen geilen Kader zusammen und müssen jetzt eng zusammen stehen und am Wochenende einfach Hannover wegputzen.

    Wir sind weiterhin auf einem sehr guten Weg Leute! Kopf hoch :)

    0
  43. Zwischenfrage:
    Wurde Knoche den operiert?

    0
  44. „Lewa-Spacken“, „Polski“…
    „Mag den Polen sowie so nicht“.
    Bei solchen Kommentaren verbietet es sich doch geradezu, über die „Sache“ Fußball und das Spiel zu diskutieren…
    Da sind doch dringend Therapeuten gefragt!
    Das Niveau des Blogs wird dadurch natürlich gar nicht beschädigt, oder?
    Das wird beschädigt durch kritische Analysen und zu geringe „Emotion“….

    0
    • Volle Zustimmung

      0
    • Tendentioes fremdenfeindliche Kommentare sollten meiner Meinung nach Konsequenzen fuer den Verfasser haben: Verwarnung, temporaere Sperre bei wiederholtem Fehlverhalten.

      Allerdings muss das der Blog-Inhaber/Admin entscheiden.

      0
    • Lieber Spaßsucher, du zitierst hier einen einzigen Kommentar. Wie immer diskutieren hier so gut wie alle normal, niveauvoll und im Rahmen.

      Um diese speziellen Ausdrücke und User kümmere ich mich. Wenn dich etwas stört, dann schreib mir eine mail oder setz dich konkret mit einem User auseinander.

      Mir wäre es lieb, wenn du dich auch auf Fußball konzentrieren könntest und hier nicht pauschalisieren würdest und ständig den Blog und seine User angreifen würdest.

      Deine Propaganda-Keule „Hier ist keine Analyse gefragt“ empfinde ich als unverschämt.

      Lass es bitte gut sein und komm zurück zum Thema Fußball.

      Wie wäre es, wenn uns deine Sicht der (Fußball)-Dinge schilderst?

      Danke

      0
    • Also da du meinen Satz „ich mag den Polen sowie so nicht“ auch genannt heiß, muss ich dich fragen was du daran auszusetzen hast? Ich habe damit keinen beleidigt nur meine Meinung gesagt.

      0
  45. Die Medaille hat immer zwei Seiten, sagt man.

    Jetzt haben wir hoch verloren – die Spieler wissen nun um Bayerns Stärke und Kampfeswillen. Sie kennen (und werden dies sicherlich noch analysieren) ihre Fehler, aber auch wirksame Mittel gegen diese Bayern, siehe erste Halbzeit.

    Was ich damit sagen will:
    Wir haben ein Bundesligaspiel verloren und somit 3 Punkte. Na und?!
    Im Pokal sehen wir uns wieder und dann sind wir noch besser vorbereitet und entschlossener.
    Im Pokal ist alles möglich. :vfl:

    0
  46. Das Bayern-Spiel hat lt. WAZ weitere böse Nachwirkungen:

    – Gustavos Knie-Verletzung wieder aufgebrochen
    – Guilavogui mit Verdacht auf Bruch

    Wenn das so wäre, sieht es für Manchester ziemlich mau aus. Warum erfährt man hier eigentlich nie etwas über Ascues. Wofür hat man ihn denn eigentlich geholt?

    0
  47. Die schlechten Nachrichten wollen einfach nicht
    aufhören. Winterkorn tritt zurück :(

    0
    • Winterkorns Rücktritt kann man auch anders bewerten.
      Angesichts des skandalösen Vorgangs bei VW ist der Rücktritt – unabhängig vom Ausmaß einer persönlichen Verstrickung – ein Akt politischer Hygiene. W’s Reputation (auch nach innen) ist durch den Vorgang erheblich beschädigt u. er kann dem Vorwurf nicht entgehen, dass er seinen Laden nicht im Griff hatte.
      Und bzgl. seiner Rolle für den VfL kann der Rücktritt das Verhältnis von VW und VfL nur versachlichen, insofern bei den finanziellen Zuwendungen an den VfL jetzt nicht mehr so leicht unterstellt werden kann, dass der VW-Boss hier seinem persönlichen Steckenpferd Zucker gibt.

      0
    • Man muss es evtl zweigeteilt sehen. Der Betrug wird VW eine Menge Geld kosten. Geld das für andere Projekte nicht mehr zur Verfügung steht. (zb Sponsoring)

      Der Rücktritt kann verschiedene Auswirkungen haben. Vom mittelfristigen erhöhen des Aufwands im Sponsoring im Reputation zurück zu erlangen. (Vielleicht auch außerhalb des VfL)
      Der neue Mann kürzt vielleicht um auf Punkt 1 zu reagieren. (Konzertiert sich im Sponsoring auf den US Markt…)
      Da kann quasi alles passieren. Nur Punkt 1 dürfte sicher sein

      0
  48. Oh Gott wir spielen ab jetzt gegen den Abstieg weil wir keine Knete mehr kriegen!!!
    :ironie: :ironie: :ironie: :ironie:

    0
    • Der mit Abstand bescheuerteste ironische Beitrag den ich hier seit langem gelesen habe.

      Ich schätze WiKo schon als wichtig genug für den VfL ein, dass es einen Einfluss haben könnte.

      0
  49. Gerade jetzt muss man zeigen das wolfsburg und VW zusammen stehen.
    In Guten wie auch in schlechten Zeiten

    0
  50. http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2015/09/klaus-allofs-fuerchtet-keine-konsequenzen-fuer-vfl-wolfsburg-wegen-abgas-skandal-bei-vw

    Konsequenzen für den Vfl seien bei einem Treffen mit Sanz kein Thema gewesen.

    „Das zeigt, dass der VfL eine große Bedeutung für VW hat und dass eine Krise bei VW nicht unmittelbare Auswirkungen für den VfL hat“, sagte der ehemalige Nationalspieler: „Bei dem Engagement von VW handelt es sich um eine strategische Ausrichtung. Und dieses Engagement hat einen gewissen Wert, der sich auch nicht so schnell ändert.“

    wir werden sehen…

    0
  51. Hoffen wir mal, dass Frontzeck am Wochenende noch auf der Bank sitzt. Wenn man Gladbach/Augsburg schaut, sieht man, was ein Trainerwechsel bewirken kann. Gut, dass wir uns noch ein Bild von Gladbachs Formkurve machen können.

    0
  52. Gladbach führt übrigens 4:0 ….

    0
  53. Macht euch doch nicht ins Hemd! Gladbach macht genau das was Lewandowski gestern „passiert“ ist. Jeder Schuss ein Treffer gegen schwache Augsburger. Kruse wird 90 Minuten gnadenlos ausgepfiffen, rächt sich mit 3 Toren in 3 Minuten und wir gewinnen 3 zu 0. Damit löst er Lewandowski als Spieler mit dem schnellsten Hattrick der Bundesligageschichte ab :like:

    0
  54. Hat eigentlich jmd. den Facebook-Post von Klich mitbekommen?
    Wenn Google“recht“ hat, dann hat er geschrieben, dass er froh sei, hier abgehauen zu sein….als ob ihm irgendwer eine Träne nachweinen würde.

    0
  55. Off-Topic

    Fifa finde ich gerade aufgrund der farblich nicht korrekten Rückennummern und der „tollen“ Spielergesichter nicht so gut…

    Wenigstens Bendtner haben sie gut getroffen :D

    Wie sehen die Trikots bei PES aus?

    0
  56. Also ich muss sagen auf der xbox one sieht das eigentlich ganz gelungen aus…liegt wohl aber auch daran das ich seut fast 10 jahren kein fifa mehr gespielt habe und jetzt erst wieder spiele

    0
    • Ups, scheinst wohl Fifa zu haben, dachte PES. Wollte fragen ob du nen Naldo Gameface hochladen kannst. Hat sich damit erledigt.

      0
    • Wie sind denn die Rückennummern der Heimtrikots?
      Bei Fifa scheinbar nur grüne.
      die blaue umrandung fehlt mir

      0