Dienstag , Dezember 6 2022
Home / Transfermarkt / Gerüchte / AS Rom will Wout Weghorst als Ersatz für Edin Dzeko
Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg. (Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

AS Rom will Wout Weghorst als Ersatz für Edin Dzeko

Transfergerücht | Der AS Rom soll großes Interesse an einer Verpflichtung von Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg haben.

Laut italienischen Medien ist die Roma ganz verzaubert von Wout Weghorst und möchte den Stürmer des VfL Wolfsburg sehr gerne nach Italien holen. Beim AS Rom soll Wout Weghorst Edin Dezko ersetzen, der den Verein in diesem Sommer Richtung USA verlassen könnte.

José Mourinho beflügelt die Phantasie beim AS Rom

Anfang Mai hatte der AS Rom die Verpflichtung von Kulttrainer José Mourinho zum 1. Juli verkündet. Seither sind die Fans des AS Rom aus dem Häuschen und erwarten einen sehr aktiven Transfermarkt in diesem Sommer. Es wird davon ausgegangen, dass durch den Mourinho-Effekt große Namen hinzukommen, aber auch einige Spieler gehen müssen. Darunter soll auch Wolfsburgs ehemaliger Top-Star Edin Dzeko sein, dessen Zukunft in der italienischen Hauptstadt sehr ungewiss ist. Fußballkenner gehen davon aus, dass Dzeko den Verein in diesem Sommer verlassen wird. Ziel soll die MLS in den USA sein.

Wechselt Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg zum AS Rom?

Als Dzeko-Ersatz soll der AS Rom Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg ins Visier genommen haben. Wout Weghorst wird die laufende Saison mit bislang 20 Treffern sehr wahrscheinlich als viertbester Torschütze der Fußball-Bundesliga hinter Robert Lewandowski (40), André Silva (27) und Erling Haaland (25) abschließen und hat so Vereine in ganz Europa auf sich aufmerksam gemacht. Weghorst steht seit 2018 beim VfL Wolfsburg unter Vertrag und hat in 119 Spielen 63 Tore erzielt.

27 Kommentare

  1. In Italien wird Weghorst als Dzeko-Nachfolger in Verbindung gebracht.
    Da Mourinho jetzt Trainer in Rom ist, würde das durchaus Sinn machen aufgrund des damaligen Interesses von Tottenham.
    https://www.calciotoday.it/2021/05/22/wout-weghorst-attaccante-wolfsburg-calciomercato-roma/

    0
    • Ich mache mir da 0 Sorgen.

      0
    • Ich mir auch nicht. Ich hatte selten so viel Vertrauen in unsere Chefetage wie heutzutage. Falls er gehen sollte, werden Schmadtke und Schäfer schon einen passenden Ersatz finden. Das trifft für mich auf alle Positionen zu, auch der des Trainers.

      0
    • Einfach Edin und Wout tauschen
      :ironie:

      0
    • Wobei ein Weghorst Abgang auch Chancen böte. Klar, schießt er viele Tore aber man könnte diese Gelegenheit nutzen und einen Stürmer holen, der auch technisch etwas beschlagener ist und unserem Angriffsspiel so nochmal ne neue Komponente geben.

      0
    • Wob_Supporter

      Wobei er da große Schritte gemacht hat , seine Assists sprechen eine deutliche Sprache. Vor der Saison hätte ich nicht gedacht das er solche Scorerwerte erreichen kann. Ich denke er wird darauf brennen CL zu spielen. Rom spielt wohl nicht mal EL und Tottenham z.B. wird auch die Champions League verpassen. Ich glaube er wird noch mindestens eine Saison bleiben und Dzeko als Rekordtorschütze ablösen.

      0
    • Bei den passende Angebot, würde man Weghorst auch ziehen lassen, wenn man einen gleichwertigen oder besseren Ersatz hat.

      Dzeko käme als Ersatz infrage, wobei Bialek auch viel lernen könnte. Dzeko hat noch immer sein Hammer von früheren Tagen, zudem kennt Schäfer Dzeko bestens. ;)

      0
  2. Das sehe ich auch so, kr1sto

    Unsere Philosophie muss unabhängig von einzelnen Akteuren erfolgreich fortgeführt werden können.

    Gemäß dem Motto: Reisende soll man nicht aufhalten, qualitativen Ersatz muss man dazu kaufen, oder rechtzeitig in Stellung bringen.

    Kein Aktionismus, sondern fachliche Planung sind entscheidend. Denke das unterscheidet mittelmäßige von guter Arbeit im Profi Fußball. :vfl:

    0
  3. Es ist immer eine Frage des Preises. Weghorst ist gut, aber nicht unersetzbar..

    0
  4. Ich denke ja, das ein Teil unseres großen Erfolges in dieser Saison auch die Mentalität ist. Man braucht Spieler, die den unbedingten Willen zu Erfolg haben. Spieler, die ihre Mitspieler mitreißen können. Spieler, die die Extra-Meile auf dem Spielfeld gehen. Und so ein Spieler ist Wout Weghorst.

    Selbst wenn er von der Qualität her ersetzt werden könnte, so wird es dennoch schwer sein, so ein Mentalitätsmonster zu ersetzen. Ich wäre sehr froh, wenn er bei uns bliebe!

    0
    • Man braucht einen wie Van Bommel als Spieler, in der Champions League werden die Kleinigkeiten sofort bestraft. Van Bommel kennt auch die Situationen von seiner Kickerei bei Barca oder Bayern. Wenn Weghorst bleibt könnte es mit Van Bommel eine Mentalitätssensation geben, beide wollen 110% geben.

      Dzeko zählt auch zu einer der größten Mentalitätsspieler in Italien.

      0
  5. Glaube hier wurde schon tausend hoch und runter diskutiert, was für und was gegen Wout spricht.

    Man muss allerdings feststellen, das er die mit Abstand beste Saison seiner Karriere dieses Jahr gespielt hat. Hat sich nicht nur scorertechnisch verbessert, sondern auch in Aspekten wie zb dem Kopfball-Spiel, verschiedenen Abschluss-Varianten (Stichwort Lupfer), auch Tiefe hat er zunehmend mehr in sein Spiel bekommen…

    Im Gesamtkontext macht es vielleicht Sinn am Höhepunkt zu gehen oder für den Verein eine große Ablöse zu kassieren, jedoch muss die auch erstmal jemand bieten (30 Mio minimum, eher 40 Mio) und zudem muss Wout ja auch die CL aufgeben für Roma und Jose – hm vorstellbar durchaus, aber mal abwarten.

    Ich bin da aber grundsätzlich entspannt.

    Bleibt Wout? Dann haben wir nach wie vor einen starken Stürmer!

    Geht Wout? Dann bekommen wir sehr viel Geld und können uns breiter/anders aufstellen was die Nachfolge angeht!

    Ich sehe es so, das der VfL hier eigentlich nicht viel falsch machen kann…

    0
    • Das stimm schon. Weghorst hat sich – und das ist mit 28 Jahren wirklich beachtlich – extrem entwickelt. Er hat mehr Tiefe im Spiel, auch wenn ihm weiter das Tempo fehlt. Aber wie er inzwischen Bälle festmacht und weiterleitet, ist beachtlich. Vielleicht auch deshlab, weil er schneller das Abspiel sucht. Generell ist er mit Ball deutlich mannschaftsdienslicher als früher, seine Vorlagenstatistik kann sich inzwischen sehen lassen. Der wird mit Rücken zum Tor an der 16er-Grenze seinem Landsmann Dost immer ähnlicher, wenn man so will. Ich habe auch das Gefühl, dass er intern noch besser ankommt als früher (weniger egoistisch). Dieses "verbesserte Gesamtpaket" macht ihn sicherlich deutlich interessanter als frührer. Unser "Glück" ist vielleicht, dass er bald 29 Jahre alt ist. In Italien ist das kein Problem, aber weltweit herrscht weiter der Jugendwahn. Und die mangelnde Perspektive auf einen Weiterverkauf schmälert sicherlich die Bereitschaft interessierter Klub, eine Mondablöse zu zahlen. Da wird es nicht so einfach, eine Ablöse einzustreichen, die Weghorsts aktuellem Wert für die Mannschaft gerecht wird. Auf und neben dem Platz natürlich.

      0
  6. Antwerpen hat angeblich Interesse am 19-jährigen Talent William Pacho (laut TM.de ein IV, der Artikel klingt nach LV). Der Junge spielt noch in seiner Heimat in Ekuador bei Independiente del Valle. Antwerpen soll bereits 3 Mio. geboten haben. Gladbach und Wolfsburg werden als weitere Interessenten genannt.

    https://m.gva.be/cnt/dmf20210521_97380271

    0
    • Der Hashtag #Bazoer darunter beschreibt es wohl ganz gut. Ob man ihn charakterlich auf die richtige Strecke bekommen kann?

      0
    • Wob_Supporter

      Ich kann den Spieler charakterlich nicht einschätzen , ich weiß nur das er als Riesen Talent gilt. Warum er es diese Saison nicht zeigen konnte müsste man genau analysieren. Wenn ich das richtig sehe spielt er am häufigsten auf der 10. Wenn man Philipp verpflichtet wäre dort eigentlich kein Bedarf mehr vorhanden.

      0
    • Ich hatte die niederländische Originalquelle dazu gelesen. Muss man sich erstmal keine Gedanken drum machen. Das ist mehr als lose Spekulation. Tenor "Leute hoffen, van Bommel könnte der Retter von Ihattarens Karriere werden, wenn er die Möglichkeit bekäme, ihn zu seinem neuem Klub zu holen…" bla bla… klingt eher nach Wunschenken als nach durchdachter Spekulation. Selbst wenn van Bommel zum VfL käme, wäre er hier Trainer und nicht Sportdirektor.

      0
    • Aktuell ist das in der Tat noch sehr heiße Luft.
      Ihattaren ist auch gut auf der rechten Außenbahn aufgehoben. Er zieht sehr gerne in die Mitte, um dann mit seinem starken linken Fuß zu schießen. Aber seine Polivalenz macht ihn eben sehr interessant.
      Er soll wohl teamintern für einige Diskussionen gesorgt haben. Unter anderem hat er sich wohl lauthals darüber beschwert, nicht in der Startelf gestanden zu haben. Dies und noch andere kleine Dinge sollen bei der Mannschaft+Trainer nicht gut angekommen sein. Was genau alles vorgefallen ist, wird man wohl nicht herausbekommen.

      0
    • https://www.voetbalzone.nl/doc.asp?uid=388758

      Interessant sind die Kommentare zu Ihattaren darunter. Offenbar fehlt ihm die Motivation und der Ehrgeiz, das Training von Roger Schmidt mitzugehen. Im Spiel sieht man dann als Folge häufig fehlende Kondition und Konzentration. Geschlussfolgert wird dort, dass er es in der Bundesliga und bei uns sehr schwer haben würde, weil eben viel gearbeitet wird.
      Ein Grund für sein plötzliches Nachlassen könnte auch der Tod seines Vaters sein. PSV steht ihm seitdem Tatkräftig zur Seite, aber er möchte sich wohl nicht helfen lassen. Sieht erstmal nach einem sehr schwierigen Fall aus. Etwas Ähnliches haben wir ja auch bei Rodriguez erlebt, der nach dem Tod seiner Mutter auch nie wirklich wieder zu alter Form gefunden hat. Vielleicht hilft da ein Neuanfang, aber ansonsten ist es sehr schwer in wieder in die richtige Bahn zu lenken.

      0
  7. Die große Frage heute: macht Glasner heute einen auf Hansi Flick? Herrscht heute endlich Klarheit.

    0
  8. Berliner Wolf

    Warum nicht Mourinho holen und damit Wout behalten? Der Umweg über Rom scheint mir unsinnig. Damit wäre für Unterhaltung in der nächsten Saison gesorgt. Schön auch der Gedanke, dass „unsere Sportjournalisten“ vor dem Trainer zittern.

    0