Home / Konkurrenz / Hertha BSC / Aufatmen beim VfL Wolfsburg: Arnold ist fit für Hertha BSC

Aufatmen beim VfL Wolfsburg: Arnold ist fit für Hertha BSC

Gute Nachrichten beim VfL Wolfsburg: Nach zuletzt zwei verpassten Trainingseinheiten mischte Maximilian Arnold am Donnerstag im Training wieder voll mit.

Maximilian Arnold ist fit und einsatzbereit für das Spiel am Samstag gegen Hertha BSC. Wolfsburgs-Mittelfeldmotor hatte an den ersten beiden Trainingstagen in dieser Woche gefehlt. Doch am Donnerstag kehrte zurück auf den Platz und konnte die Übungen ohne Probleme absolvieren. VfL-Trainer Oliver Glasner dazu: “Er war ein bisschen kränklich, hatte Kopfweh. Nun hat er sich auskuriert und wird, wenn nichts mehr dazwischenkommt, zur Verfügung stehen.” ( Sportbuzzer)

Gelbsperre: Glasner muss Brooks ersetzen

VfL-Trainer Oliver Glasner hatte in den letzten Wochen auf Kontinuität gesetzt und die Startelf sechs Spiele hinterinander nicht ausgetauscht. Keines dieser Spiele ging verloren. Doch gegen Berlin ist Glasner gezwungen umzubauen. John Anthony Brooks fällt wegen seiner fünften gelben Karte aus. Der neue Partner neben Maxence Lacroix wird voraussichtlich Marin Pongracic heißen. Dass Glasner umbauen muss, bereitet dem Wölfe-Couch keine Kopfschmerzen: “Ich habe gar kein Bauchweh, weil sich die Spieler in jedem Training gut präsentieren, ganz unabhängig von ihrer derzeitigen Rolle. Das gibt mir ein sehr gutes Gefühl.”

Ebenfalls gegen Berlin ausfallen wird Josip Brekalo. Der Kroate hatte am Dienstag einen Ball ins Gesicht bekommen und eine leichte Gehirnerschütterung davongetragen. Glasner: “Es geht ihm so weit schon wieder gut, aber er darf noch nicht trainieren.”

Die PK des VfL Wolfsburg vor dem Spiel gegen Berlin:

37 Kommentare

  1. Breklao fällt mit einer leichten Gehirnerschütterung gegen Berlin aus:

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/leichte-gehirnerschuetterung/

    0
    • Laut Artikel hat er einen Ball gegen den Kopf bekommen.
      Das muss aber ein sagenhafter Hammer gewesen sein, wenn das gleich eine Gehirnerschütterung nach sich zieht. Ist Naldo etwa wieder bei uns im Training?
      Gute Besserung!

      0
  2. Ich weiß nicht, ob hier schon mal thematisiert. Ich kannte es noch nicht, aber mega interessant!
    https://sport.sky.de/fussball/artikel/video-hidden-heroes-digitale-revolution-im-fussball/12200453/36047

    0
  3. Die PK vor dem Spiel. Nicht viel überraschendes, Arnold wieder dabei. Brekalo fällt wie schon gepostet aus.

    https://www.youtube.com/watch?v=_xhRo600CzU

    0
  4. Haben wir über das EL-Quali-Aus gegen Athen gekotzt. Wenn Du wie Gladbach gegen ManCity aus der CL fliegst, sagt keiner was. Aber wenn Du wie Hoffenheim nach drei Auswärtstoren und 3:1-Führung im Hinspiel im anschließenden Heimspiel gegen Molde verkackst und im 16tel-Finale der EL ausscheidest, ist das nur blamabel. Wir können uns damit trösten, dass es gegen Athen kein Rückspiel gab. Aber bevor uns sowas wie Hoffenheim passiert, nehme ich lieber gar nicht an diesem Wettbewerb teil. Hat inzwischen einen Flair wie damals der UI-Cup.

    0
    • Zum UI-Cup-Flair: Das hat für mich weniger mit dem Wettbewerb und den konkreten Teilnehmern zu tun. Aber das Ding fristet mehr als ein Nischendasein im Schatten der aufgeblähten CL mit ihren gefühlten 95% festen Dauerstartern. Der Verhältnis passt nicht mehr. Auch die wirtschftlichen Dimensionen. In der EL hast Du dieselbe Belastung, ggf. sogar größeren Reisestress und die Einkünfte sind verhältnismäßig gering. Sollen sie doch eine weitere CL-Qualifikationsrunde einführen und die EL ad acta legen…

      0
    • So sehe ich das auch

      Lieber weniger CL Clubs (nur 2 Clubs aus jeder Liga) dafür ne geilere EL

      Auf der anderen Seite sollte man sich nicht über „no name „ Clubs aufregen wenn man gegen Athen, Molde und eventuell Bern die Segel streicht….

      0
  5. YB Bern hat einige interessante Spieler aus dem Platz…

    0
    • Dieser Mbabu soll ganz gut sein…. ah Moment….

      0
    • Habe auch gerade mal geguckt: ganz jung sind z.B. die Offfensiven doch nicht mehr.

      Trotzdem machen die es nicht schlecht. Insgesamt befinden sich beide auf Augenhöhen, obwohl Leverkusen individuell besser besetzt ist…

      0
  6. Bei Hoffenheim und Leverkusen fehlen ein Stück weit die Spieler für eine Achse. Es ist viel Talent da, aber wenn es schwierig wird? Dann schaffen die es nicht, sich da raus zu ziehen…

    0
    • Ohne die Bender Zwillinge fehlt Bayer einfach die Mentalität. Und die hören beide im Sommer ja auf und sind momentan verletzt. Das wird nicht so einfach für Bayer…

      Bei Frankfurt und Leipzig sehe ich mehr Mentalität, bei uns ebenso. Selbst bei Gladbach, obwohl die gerade auch Probleme haben, die aber eher von außen kommen.

      Bern macht das 2:0 bye bye Bayer

      0
    • Ich hab das Gefühl, dass wir eine Achse “erzwungen” haben.

      Casteels, Brooks, Arnold, Weghorst.

      Sind seit Beginn der Zeit von Labbadia quasi gesetzt. Auch als es schlechte Phasen gab, wie bei Brooks.
      An dieser Achse wird nicht gerüttelt.

      Bei Hoffenheim ist viel Verletzungspech dabei, aber auch viel Rotation. Kramaric z.B. sitzt auch gerne mal auf der Bank. Bei Rudy ist es ein Hin und Her seit zwei Jahren mit Schalke. In der IV war mal Vigt gesetzt, dann nicht mehr, dann Leihe Werder, jetzt wieder gesetzt. Da kristallisiert sich das dann auch nicht heraus.

      Leverkusen ist ähnlich. Gerade auf der 8er Position. Demirbay, Amiri, Wirtz, Baumgartlinger, Aranguiz. Bis auf letztgeannten, der aber auf Grund eiber Verletzung lange raus war, ist auch dort permanente Rotation. Auf den Außen war es lange auch so rund um Diaby, Bailey, Bellarabi…. und im Sturmzetrum ist mit Volland der Leader weg.

      Wie du sagst Malanda, viel Talent (quasi jeden Namen den ich aufgeführt habe) aber wenig Achse.

      0
  7. Also ich finde die EL schon brutal stark besetzt. Wenn ich alleine Ajax und Lille nehme, die ich vorhin gesehen habe. Mama Mia sind die beide stark! Und es sind noch mehr drin wie Leicester oder Milan usw.

    0
  8. Das Anlaufen machen die Berner richtig gut. Seoane scheint Abläufe gut vermitteln zu können. Interessanter Trainer!

    0
  9. Hoffenheim, Leverkusen und sehr wahrscheinlich uch Leipzig und Gladbach haben demnächst keine Doppelbelastung mehr. Dieser Vorteil, sofern er denn für uns wirklich einer war, fällt dann bald weg.

    0
    • Jo, aber wird auch nicht sofort der Fall sein, sondern ein paar Wochen oder länger dauern. Wichtig ist, das wir durchziehen!

      0
    • Nach dem Ausscheiden im Europapokal fallen Mannschaften oft in ein Loch. Das wäre eigentlich weiterhin ein Vorteil für uns.

      Allerdings sind diese Teams ja schon irgendwie mitten im Loch…

      0
    • Hoffenheim ist kein Konkurrent mehr in dieser Saison und Leverkusen hatte schon vor den Euro League Spielen Probleme. Da scheint zur Zeit generell etwas nicht zu stimmen.
      Momentan sehe ich da nur für Gladbach Vorteile allerdings haben die auch so ihre Themen und Probleme , Stichwort Rose.

      0
    • Leverkusen hat aber insofern den Vorteil, weil sie einen breiten Kader haben und wie ich finde eigentlich einen individuell stärkeren Kader als wir. Haben ja auch noch mal ordentlich nachgelegt, die Frage ist nur warum sie ihre Stärke nicht konstant auf den Platz bekommen. 5 sind sie weg, sie werden nicht alles gewinnen, wir müssen aber einfach auf uns schauen und versuchen weiterhin so stabil zu bleiben und es tunlichst vermeiden eine Niederlage zu kassieren.

      0
    • Niederlage von uns und Sieg von Leverkusen und sie sind dran.

      0
    • SpanischerWasserhund

      Sieg von uns und Niederlage von Leverkusen und sie sind raus.

      0
    • Ich finde, der VfL kommuniziert seine derzeitige erfolgreiche Phase gut – intern und auch von der GF nach außen. Man hat die Möglichkeiten (CL/EL) im Auge, fokussiert sich aber von Spiel zu Spiel. Wenn diese Einstellung nicht nur verabredete Kommunikationsstrategie ist, sondern die tatsächliche Haltung widerspiegelt, dann spricht viel dafür, dass man den Kopf frei hat für das immer anstehende nächste Spiel. So kann die niederlagenfreie Serie noch anhalten und selbst eine Niederlage (z. B. morgen gegen Hertha) würde die Mannschaft nicht aus der Bahn werfen.
      Warum ist diese ungezwungene Haltung ohne verpflichtendes Ziel wichtig?
      Die Kernmannschaft spielt derzeit zwar fast konstant gut und auch meist ansehnlich, der Kader insgesamt hat aber nicht die spielerische Klasse, so dass man bei verletzungsbedingten Wechseln auf Schlüsselpositionen bzw. bei Formschwächen einzelner Spieler Kontinuität auf höherem Niveau unbedingt erwarten darf. Der momentane Erfolg lebt von einem fast erreichten mannschaftlichen Optimum und von der unbeschwerten Lust am Erfolg, den man aus den Kommentaren der Spieler geradezu heraushören kann. Unrealistischer Erwartungsdruck, der mehr verlangt als die volle Konzentration und den vollen Einsatz im jeweils nächsten Spiel, könnte da kontraproduktiv wirken.
      Etwas ganz anderes ist es, von der GF zu erwarten, im Hinblick auf die kommende Saison auf dem am Ende tatsächlich Erreichten aufzubauen und die Qualität des Kaders personell an den richtigen Positionen klug zu verbreitern.

      0
    • Sehe ich ähnlich wie Wieland. Die Top 7 sind nach wie vor das realistische Ziel, die Top 4 das ambitionierte Ziel, würde ich sagen.

      Sollten wir am Ende Platz 8 erreichen, wäre das zwar keine Katastrophe, aber vom Saisonverlauf her wäre die Bewertung der Saison dann negativ. Daher kommt der Druck schon von alleine bzw. von den Medien.

      Man ist also gut beraten den Fokus weiter auf das Wesentliche zu richten, das Tagesgeschäft. Und das ist Hertha BSC am Wochenende – “das größte Fussballprojekt Europas” (Klinsmann). Von daher besteht in keinster Weise Grund für die Mannschaft hier nachzulassen.

      0
  10. Schwer was los beim FCK

    Seit dem Abstieg gegen uns gehts runter

    https://www.liga3-online.de/fck-beirat-markus-merk-abstieg-waere-ein-super-gau/

    0
    • Interessant finde ich, dass wir tiefer als in der Vorsaison stehen.

      0
    • So eine fundierte Analyse findet man wirklich selten, selbst im Kicker. Das würde ich mir häufiger wünschen, auch bei Sky, DAZN ,ARD oder ZDF. Dafür könnte ich auf das ein oder andere weichespülte Spielerinterview verzichten.

      0
    • Ja, das finde ch auch. Sehr lesenswert das Ganze.

      0
    • Man muss dem „Verein“ lassen, die Worte sind gut gewählt und inhaltlich richtig.

      Aber da es bei uns so ruhig ist und gut läuft , ist man ja über etwas Schadenfreude ganz froh

      0