Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Konkurrenz / FC Augsburg / Augsburg – Wolfsburg: Verlieren verboten!

Augsburg – Wolfsburg: Verlieren verboten!

Augsburg und Wolfsburg werden heute Abend mit der letzten Partie des Wochenendes den 9. Spieltag komplettieren.
Können die Wölfe mit einem Sieg den Weg zurück in die Spur finden? Der VfL hat dabei zwei Missionen zu erfüllen.
Erstens: Durch das verlorene Heimspiel vor zwei Wochen wurde der Trend von Niederlage und Sieg nach unten durchbrochen und es gab einen Rutsch in der Tabelle. Mit einem Auswärtssieg könnte man zumindest auf diesen neutralen Weg zurückkehren. Ein Heimsieg in der nächsten Woche wäre dann allerdings ebenfalls Pflicht.
Zweitens: Die Schmach gegen Braunschweig sitzt in Wolfsburg immer noch tief. Trainer und Spieler wollen gerne mit 3 Punkten die Wunden ein wenig mildern und eine Reaktion auf dem Platz zeigen.

Das Personal:
Der VfL Wolfsburg hat aktuell 5 Verletzte zu beklagen:
Bas Dost, Vieirinha, Felipe Lopes, Ja-Cheol Koo und Christian Träsch.

Der 23-Mann starke Kader schrumpft damit auf 18 Spieler zusammen. Für das Spiel bedeutet das: Dadurch, dass der 3. Torhüter Patrick Drewes ebenfalls nicht dabei sein wird, hat Trainer Dieter Hecking lediglich 17 Spieler zu Verfügung. Für den 18-er Kader braucht er deshalb Verstärkung vom Nachwuchs.

Verteilung des Kaders:

—————-Olic—————-
————–(Kutschke)————
————————————-
Perisic———-Diego———Caligiuri
—————-(Arnold)————-
————————————-
————Medo—-Gustavo———-
—————(Polak)—————
————————————-
RiRo—-Knoche—-Naldo—-Ochs
(Schäfer)——-(Klose)—————
————————————–
————–Benaglio—————-
————–(Grün)——————

Hecking bereitet Willi Evseev aufs Spiel vor

Willi Evseev

Für welchen Mannschaftsteil würde Dieter Hecking eine weitere Alternative mitnehmen? Die Abwehr ist sicher und hat mit Schäfer und Klose zwei Alternativen. Der VfL muss Tore schießen. Die Schlussfolgerung lag nahe, dass der 18. Spieler im Kader ein Offensivspieler sein würde. Und genau so kommt es auch. Willi Evseev, der auf der zentralen Diego-Position spielen kann und unter der Woche sich auf dieser Position auch eingespielt hat, ist mit nach Augsburg gereist. Federico Palacios Martinez steht hingegen nicht im Kader. Bereits am Freitag im Training hatte sich dies angekündigt, als die Nachwuchsspieler Scheidhauer, Sprenger und Federico bei der taktischen Spielübung abseits trainierten, während Nachwuchsspieler Evseev bei den Profis mit übte.

Im Training sah das Mittelfeld wie folgt aus:

Arnold——Evseev——-Diego

In einer weiteren Übung wurde Evseev gegen Schäfer getauscht. Es ist wohl wahrscheinlicher, dass Dieter Hecking zunächst auf die Erfahrung und Routine eines Marcel Schäfer setzen wird. Er ist zudem Führungsperson und könnte in der aktuellen schwierigen Phase den Vorzug erhalten.
Diego auf den Außen: Diese Maßnahme hatte bereits in der letzten Saison Erfolg. Der Fokus des Gegners richtet sich weg von der Zentrale, weil Diego den Gegner nach Außen zieht. Maxi Arnold ist ohnehin im Zentrum besser aufgehoben als auf den Außen, so dass bei der aktuellen Formschwäche von Perisic und Caligiuri/Schäfer ein Diego auf den Außen Sinn machen könnte.

Nach diesen Spekulationen würde die Startelf heute so aussehen:

——————Olic——————-
Schäfer———-Arnold————-Diego
———–Medo—–Gustavo————-
RiRo—-Knoche—-Naldo—-Ochs
————–Benaglio——————

 
 
Auf ein gutes Spiel und eine niveauvolle Diskussion ohne Parolen im Wiederholungsrhythmus!
 

283 Kommentare

  1. So, ich denke es ist soweit, das Derby hinter uns zu lassen, ich freue mich aufs Spiel heute Abend und habe gar kein schlechtes Gefühl denke dass es wirklich besser laufen kann wenn Diego auf die außen ausweicht und Maxi in der Zentrale spielt. Tippe auf einen 2 zu 1 Sieg für unsere Jungs. Wir werden mal wieder das spiel machen und ca. 70 – 75 Prozent Ballbesitz haben allerdings ist das Glück heute einmal auf unserer Seite und wir machen spät das Siegtor. Unser Gegentor fangen wir uns dadurch dass Augsburg( Durch Werner) schnell umschaltet und unsere Abwehr zu hoch steht. Tore durch Arnold und Olic. ;)

    Viel Erfolg Jungs !

    0
  2. Wie ich gelesen habe wurden Spielzüge im letzten Drittel des Platzes geübt. Das lässt hoffen.
    Könnte mir auch mal folgende Aufstellung vorstellen:

    Benaglio
    Ochs Knoche Naldo RiRo

    Gustavo
    Arnold
    Diego Perisic Schäfer

    Olic(lieber Kutschke)

    Zu meinen Gedanken:
    Arnold ist ein Spieler der auch schnell umschalten kann und Pässe klappen bei ihm auch.Er könnte den Koo Part übernehmen. Perisic so auf die 10,5. Im Ballbesitz kann er neben Olic als zweiter Stürmer fungieren, gefüttert von den Seiten und von Arnold.

    Was denkt ihr?

    0
    • Ich denke Arnold ist noch nicht so weit um auf der 8 zu spielen, denn gerade diese Position ist zur Zeit eine der wichtigsten Position ( was früher die 10 war, sind heute die 8er / 6er in machen Systemen sogar die IV siehe BVB mit Hummels). Ich denke es wird Gründe geben warum Spieler in ihren jungen Jahren noch nicht auf der Position eingesetzt wurden wo sie jetzt spielen oder gerne spielen wollen. Beispiele:
      – Schweinsteiger ( RM heute 6er/8er)
      – Khedira ( 10er heute 6er)
      – Draxler ( LM würde gerne 10 er spielen)
      – Alaba ( Anfangs LM, jetzt LV; Wunschposition 6er)
      – Özil ( LM oder RM jetzt 10er oder falscher 9er)
      – Götze ( LM oder RM heute ZM/10er/ falscher 9er)

      0
    • Ich denke Arnold auf der Acht braucht (im Profi-Bereich) noch einiges mehr an Aufbauarbeit.

      Zum einen sieht man oft an seiner Zweikampfführung, dass er ein klassischer Offensivmann ist – er geht mit erhöhtem Risiko auf den Ball um so Raum und Zeit für einen guten Angriff zu gewinnen, Verluste sind in seinem Spielfeldquadranten nicht allzu schwerwiegend. Defensiv hingegen muss man robust mit einer gewissen Sicherheit zu Werke gehen, da Ballverluste hier schnell zu Gegentoren führen. Man hat das in gewisser Weise auch gegen Hannover gesehen: Während auch ich die Rote Karte als übertrieben erachtete (vielleicht auch nur, weil ich eher die „harte englische“ Richtlinie der regeltechnisch bedingten Willkür einer weichgekochten „deutschen“ vorziehe, bei den Bazillionen an „Ermessensspielraum“ ist es schwer „korrekt“ zu liegen…), war dies eine von vielen Zweikampfaktionen, die sich ein Defensivmann nie erlauben dürfte, einerseits weil dessen Zweikämpfe viel wahrscheinlicher als „taktisches Foul“ oder „Notbremse“ gelten könnten und andererseits weil Offensivspieler mittlerweile von jeder Windböe umgeworfen werden und man so gerade als unerfahrener Spieler schnell in Karten erstickt.
      Eher hinten müsste er diese Zweikampfführung erheblich umstellen (noch gut machbar), als Verbindungsglied zwischen Defensive und Offensive jedoch gar zwischen zwei Spielzügen, was gerade für so junge Spieler sehr schwierig ist. Solche fortschrittliche Spielintelligenz erreicht man meines Erachtens nur durch Erfahrung, die ihm im Moment verständlicherweise noch abgeht.

      Zum anderen würde dies ihn (ähnlich wie LA-Schäfer) seiner größten Schwächen berauben: Die Unbekümmertheit in jeden Ball zu springen (siehe Punkt 1) und vor allem die Möglichkeit den Ball schnell und direkt aufs Tor zu bringen. In seinen bisherigen Spielen ist er offensiv meist um den Strafraum herumgelaufen, hat den Ball bekommen und mit einem Gewaltschuss aufs Tor gebracht, wodurch oft Tore oder Abpraller entstanden. Weiter hinten hingegen müsste er erheblich mehr Laufarbeit leisten um in solche Lagen zu kommen, hätte weniger davon, weil er auch den Rückraum freihalten muss und vor allen bräuchte eine ganz neue Abtimmung mit den Nebenleuten wenn er in der Dreierreihe umherrochieren will.

      Ohne längerristiges Training auf dieser Position und/oder längere Amateurerfahrung auf eben dieser würde ein eher defensiv orientierter Arnold mir eher Sorgen bereiten.

      0
  3. Wolfsburg_Supporter

    Ich würde es ruhig mit Evseev probieren man kann ihn ja zur HalbZeit rausnehmen falls es nicht klappt ein Schäfer wird auch nicht all zu viel anrichten können

    0
    • Vor allem war Schäfer wenn er von der Bank kam effektiver ( auch im LM) als wenn er von Anfang an gespielt hat. So war zumindest mein Empfinden.

      0
    • Dem mit Schäfer stimme ich absolut zu, seine Jokereinsätze waren außergewöhnlich gut verglichen mit senem gewöhnlichem Leistungsniveau auf dieser Position.
      Ich muss auch zugeben, dass ich die erste Stammelf-Nominierung Schäfers als LM/LA absolut nachvollziehen konnte – als Joker hat er, v.a. im Gegensatz zum nominellen ersten LM klar überzeugt und Caligiuri war, bzw. ist noch immer nicht ganz bei der Sache. Leider hat man dann die Limitationen eines defensven Außens in einem 4-2-3-1 gesehen, gerade wenn die Zentrale eher defensiv besetzt ist, der OM/HS nicht aufrückt und durch dämliche Verletzungen der horizontale Gegenüber auch eher Mittelfeldspieler als Stürmer ist (zum Vergleich: Hasebe als RM/RA funktionierte super als man ihm einen Stürmer gegenüber stellte).

      Alles in allem bringt er ja auch noch immer ordentliche Leistungen, aber leider nicht seiner Position entsprechend – er kann seine Stärken (Flanken aus dem Lauf, weite vertikale Laufwege) nicht voll ausleben wenn er das ganze Spiel einen Verteidiger als dedizierten Gegenspieler hat und bringt dadurch nur weitere defensive Stabilität (mit einem RiRo hinter sich oft unnötig) und vereinzelte scharfe Bälle.
      Als Joker hatte er mehr Freiräume, da einerseits die Gegner schon leicht erschöpft waren und sich anderersets deren Formation auflöste beziehungsweise veränderte.

      Daher denke ich auch, dass man entweder einen wirklichen STÜRMER für RA finden sollte oder Schäfer fortan wrklich nur noch als Joker außerhalb der linken Verteidigerposition einsetzt, zumindest seine frühe Auswechslng gegen BS und das Wackeln seines Stammplatzes nun geben schonmal Hoffnung.

      0
  4. Gerade nach dem misslungenem BS-Spiel kann die Zielsetzung nur „klarer Sieg“ lauten, wobei Augsburg dazu ein überaus undankbarer Gegner ist: Sie sind eine geschlossene Mannschaft, die defensiv in der Regel gut steht und zu richtigen Zeiten Druck aufbaut und dann das Tor macht. Gerade solche Gegner liegen uns eher weniger, also muss man eigentlich zwischen zwei Extremen wählen: Defensiv sicher stehen und vorne über individuelle Klasse punkten oder offensiv nach vorne, dem Gegner keine Luft zum Atmen lassen und dann zuschlagen. Das aktuelle hybride Minumum hinten aufrücken, vorne zurückziehen kann nur in einer Katastrophe enden, dafür verkörpert Augsburg zu sehr die Definition des „einheitlichen Ganzen“ nach Aristoteles: Als Kollektiv sind sie viel mehr als die Summe der elf individuellen Spieler, die, zugegebenermaßen, größtenteils eher niedrigerer bis durchschnittlicher Bundesligastärke entsprechen.

    Daher wäre zweite Variante ratsam, damit man diese unter Druck setzt, zu Fehlern zwingt oder in direkten Duellen bezwingt. Bricht man dieses Kollektiv auf und begegnet einzelnen Spielern, ist Augsburg eigentlich noch immer der klassische erste Kandidat für den Abstiegskampf, nur zusammen sind sie der ordentliche Bundesligist, der jeden Gegner zumindest herausfordern kann. Ebenso entspricht letzteres Extrem eher der Zielsetzung und man befindet sich, sofern man dieser treu bleibt und diese weiterhin gegenüber dem AR vertreten kann, in einem Prozess des Umbaus, daher sollte man versuchen möglichst lange den eigenen Idealen treu zu bleiben, auch wenn es zwischendurch Rückschläge geben sollte.
    Nach allen zweifelhaften Leistungen darf nicht vergessen werden, dass wir mit den drei Punkten gegen BS als 7. ordentlich darstünden (bei einem heutigen Sieg gar 5., punktgleich mit der CL-Quali) und außerhalb der zweiten Halbzeit gegen Leverkusen keinerzeit drückend unterlegen waren. Diese drei Punkte fehlen nunmal aber und müssen in direkten Duellen gegen unsere Konkurrenten „wiedergeholt“ werden, sodass es gegen „größere“ Gegner jetzt um so wichtiger wird zu gewinnen und man gegen vermeintlich kleinere Vereine (wie z.B. Augsburg) keinerlei Schwäche zeigen darf. Daher Volldampf nach vorne und das gesamte Potential abrufen, dann hat man eine gute Chance auf Erfolg.

    Eine wirkliche Prognose wage ich nicht abzugeben, dafür sind heute zu viele Ungewissheiten dabei, angesichts der bisherigen jeweiligen Saisons sind Tore heute jedoch noch bedeutender als sonst – beide Teams sind nicht sonderlich offensivstark und wissen im Großen und Ganzen ordentlich zu verteidigen, wobei wir immer wieder dumme Fehler hineinstreuen und Augsburg bei geringem Rückstand gegen individuell starke Gegner in den letzten Minuten sehr viel offen stehen lässt. Liegen wir irgendwie gegen Ende in Führung, wird es eine richtig spannende Schlussphase geben, wo beide Mannschaften Chancen ohne Ende haben werden, bei Rückstand hingegen werden uns aktuell wohl nur Glück und Standards retten können. Längere Unentschieden kommen meines Erachtens im Moment auch eher Augsburg zu Gute, sie sind nicht unbedingt auf einen Sieg angewiesen und haben so erheblich weniger Druck und sind eiskalt darin Fehler auszunutzen.

    0
  5. Ich glaube, die Mannschaft ist zur Zeit völlig verunsichert und wird uns maßlos enttäuschen. Wir können nur hoffen, dass ich mich irre. :vfl:

    0
    • Exilniedersachse

      Es ist ein Vorteil, dass wir erst Sonntag spielen. So konnte man das Wochenende genießen und ärgert sich nur den letzten kurzen Teil des Wochenendes.

      0
  6. Ich habe mir gestern FCB gegen Mainz angeguckt. In der ersten Halbzeit war FCB genauso wirkungs- und chancenlos wie wir, und Dante gab den Gustavo….
    Und dann kam Götze.
    Ein Mann machte plötzlich den Unterschied aus und alle anderen konnten sich blendend in Szene setzen.
    Mir scheint, dass das auf viel Ballbesitz angelegte Spiel zwingend erfordert (jedenfalls wenn man erfolgreich sein will), einige großartige Individualisten in seinen Reihen zu haben. das hört sich zwar nach Binsenweisheit an, aber so klar wie gestern ist mir das noch nie geworden.
    Was heißt das für uns?
    Ich befürchte, dass Hecking ein System spielen lässt, für das wir nicht die Leute haben (siehe oben).
    Wie kann das weitergehen?
    Entweder er denkt sich was anderes aus (kann er das?), oder Allofs muss noch viel Überzeugungsarbeit bei möglichen Neuzugängen leisten.
    Beides sehe ich mitlerweile mit großer Skepsis.
    Wir bräuchten also mittelfristig ein Wunder.
    Heute wäre die Gelegenheit, mit dem Wunder zu starten: ein überzeugender Sieg hülfe der Psyche schon weiter. Denn mit der Schockstarre wie nach dem 0:1 gegen Braunschweig verlieren wir gegen jeden Gegner.

    0
    • Exilniedersachse

      Hecking wird das System nicht ändern. Die Fehler die gemacht wurden kann man im Moment nicht korrigieren. Nach der Verletzung von Vierinha haben wir auf den Flügeln Quasi keine Qualität mehr und einen richige Stürmer haben wir auch nicht. Alle die au den Flügeln stehen können beinahe ausschließlich die Linie runterlaufen. Es ist alles etwas vorhersehbarer bei uns als bei Bayern gestern. Man kann ja bei 70%+ Ballbesitz nicht ununterbrochen uaf das gegnerische Tor anrennen. Man muss das Tempo mal variieren. Das fehlt bei uns. Jeder Angriff läuft gleich ab im gleichen Tempo. Keine Starts in die Lücken, wenn einer in die Mitte zieht wird wenn überhaupt mit mäßigem Tempo hinterlaufen. In der Offensive passt bei uns fast garnichts.

      Und dann noch hinten ständig so tölpelhaft stehen.

      Bayern hat Ballbesitz und Kontrolliert das Spiel sucht die Lücken. Bei uns herrscht im Ballbesitz meistens Ratlosigkeit.

      0
  7. Verlieren verboten! Das trifft es sehr gut denke ich.
    Ich hoffe heute vorallendingen auf die Rückkehr von Maxi Arnold in die Startelf, das hat im Zusammenspiel mit Diego letzte Saison schon super geklappt und in dieser Saison kam Maxi Arnold abgesehen vom Hannover Spiel noch gar nicht so richtig zum Einsatz.

    Ansonsten stellt sich die Mannschaft ja schon mehr oder weniger von selbst auf, bis auf vielleicht Schäfer/Caligiuri, wobei ich Caligiuri heute bevorzugen würde, weil ich denke, dass eine 3er Offensivreihe mit Caligiuri – Arnold – Diego nicht so leicht ausrechenbar ist.

    Nach der Schmach von vor 2 Wochen gegen Braunschweig, sind heute 3 Punkte Pflicht. Auch wenn Augsburg bisher wirklich nicht schlecht spielt, sind das Spiele, die man gewinnen muss, wenn man den Anspruch hat, zumindest um Platz 5-7 zu spielen.

    Ich persönlich, glaube aber auch ganz fest an einen Sieg heute, ich denke das die Mannschaft wiedergutmachung betreiben will.
    Mein Tipp ist 0:2, Torschützen Olic und Arnold.

    0
  8. Ich hoffe das der VfL in Augsburg gewinnt.Aber das Spiel gegen Braunschweig ist nicht zu entschuldigen.

    Sollten Sie verlieren,dann sollte man schnellstens in Sachen Trainer handeln….

    0
  9. Ich sehe derzeit noch keinen Handlungsbedarf beim Trainer… Wir werden alle namhaften Trainer die es gibt haben können und ich glaube keiner von denen würde auf Anhieb oben mitspielen, auch nicht mit dem derzeitigen Kader!

    Ich finde es sehr schade, dass man nicht FPM mitgenommen hat und stattdessen den Evseev!
    Gut, als Exilant kann ich mir kein 100%iges Urteil erlauben, aber Evseev müsste ja gleich die 10 geben, weil dies seine Position ist und FPM würde ideal als RA auflaufen können, diese Position nimmt er oft bei der U19 ein…

    Hätte dann von Beginn mal folgendes probiert:

    Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, RiRo – Gustavo, Polak (Medo) – FPM, Arnold, Diego – Olic (lieber Kutschke)

    Auf der Bank dann Schäfi und Caligiuri bzw. Olic die nochmal für Druck nach Einwechselung sorgen könnten!!!

    Wie muss ich mir denn den guten Willi Evseev vorstellen, was für eine Art Spielertyp ist er ???
    Kann er Tore schießen aus zweiter Reihe? Zweikampfstark? Ein Spieler mit guten Pässen/ Übersicht???

    Alles in allem hoffe ich auf einen Sieg in Augsburg, es wird Zeit und ich glaube auch das sich das Team den Ar*** aufreissen wird, weil sie wissen, dass sie etwas gut zu machen haben !!!
    Dann natürlich gegen die Fische aus dem Norden gleich nachlegen !!!

    Forza VfL !!! :vfl:

    Allen Fans in der Fuggerstadt viel Spaß und schreit unsere Wölfe nach vorne !!!

    0
    • Schäfer soll Druck machen? Für wen ? LV ? LMF ? Wenn LMF, lache ich mich schlapp, da kann ich statt Schäfer auch eine Bahnschranke hinstellen, tut mir leid, Schäfer ist und bleibt ein LV der einen Ball in den Lauf gespielt bekommen muss und von dort aus dann direkt Flanken kann, dass macht er dann nahezu perfekt.

      Als LMF ist er technisch zu limitiert …

      Olic, ja was soll ich noch zu dem sagen? Mir fällt da nichts ein …

      0
  10. Ich hoffe das Beste und befürchte das Schlimmste. Möge das Glück mit uns sein.

    Zwingende Abschlüsse erlernen sich nicht einfach über Nacht.

    0
    • Darum meine Forderung nach FPM !! ;)
      Der hat es ja scheinbar drauf… :)

      0
    • Aber die Bundesligareife erhält ein A-Jugend-Spieler, weil Fans sich das so wünschen?

      So lange, wie der VfL im letzten Drittel des Platzes keine Ideen hat, wird selbst ein Superstar keine Tore schießen können. Wir haben doch zuerst eine spielerische, eine kreative Diskussion und erst dann eine um Personen.
      Aus nicht kreierten Chancen – und das sage ich seit Monaten- wird auch ein Palacios-Martinez keine Tore machen,oder?

      0
  11. Die U23 hat in Havelse mit 0:1 die Punkte abgeholt.
    Das Tor hat Andac Guleryuz in der 81. Min erzielt, der 7 Minuten vorher für Eilers kam.

    0
  12. Nun müssen sie endlich mal den Karren ausm Dreck ziehen, egal wie! Von mir aus auch mit 11 Olic’s aufm Platz mir egal. Nur endlich mal Leistung zeigen und auch konsequent das letzte Drittel bespielen. :knie:

    0
  13. Zumindest gibt es für den Fall der Niederlage eine Ausrede, nämlich die, die gar nicht auf dem Platz stehen…Verletzenmisere. Abgesehen von den Diskussionen über Olic, Gustavo und Diego, sind mit Träsch und Vierinha zwei ausgefallen, denen man zumindest eine gute Form bescheinigen konnte. Man könnte auch sagen, müssen sich ausgerechnet die beiden verletzen :klatsch:

    Somit kann der gute Medojevic mal zeigen, dass er in die A-Elf gehört.

    Je näher das Spiel rückt, desto unwohler wird mir… :kotz:

    0
  14. Laut Kicker mit Medo im DM und Arnold/Schäfer auf den Flügeln. Evseev wie erwartet dabei, ansonsten besetzt sich die Bank ja von allein.

    Ich denke dazu folgendes:
    1.) Ich muss dringend damit aufhörn gedankenverloren auf Tm.de zu gehen, das Niveau ist jetzt schon tief genug mit faktenlosem Stammtischgeplärre und jetzt werden wohl gleich wieder die Satzbausteine bemüht egal ob mit oder ohne Bezug.
    2.) Bei der aktuellen Kompetenz des Kickers bezüglich Webseitenaktualisierung bin ich mir eigentlich sicher, dass Diego und Arnold in der nächsten Stunde bei denen die Plätze tauschen.
    3.) Ich hoffe, dass Arnold als RA oder HS agiert und nicht als RM beziehungsweise OM, ansonsten wird Olic wieder in der Luft hängen und wir nach drückender Mittelfeldüberlegenheit vorne nichts abdecken. Mit zwei dedizierten Offensivspielern lässt sich auch ein defensiverer Mann vorne vertreten (erneut vergleich Hasebe unter LGK), dafr muss aber konsequent aufgerückt und gepresst werden.
    4.) Ich hoffe, dass Medo heute konzentriert bleibt, bisher kam er mir diese Saison wie ein defensiver Koo vor: Gute Anlagen, einige sehr schöne Aktionen, aber gerade zu Beginn mit einfachen und peinlichen Fehlern. Polak im Vergleichwäre hier weniger spiel- und zukunfstskräftig, aber doch stabiler. Gerade angesichts dieser soliden Konkurrenz (und des potentiell kommenden Neuzugangs im Winter) sollte Medo langsam alles abrufen, ansonsten haben wir bald Polak als Platzfüller für Malanda und Medo wird langsam aber sicher abgeschoben – An der Position des defensiven zentralen Mittelfeldspielers sind wir nämlich eigentlich überbelegt.

    0
  15. Van der Vaart macht es Diego vor wie man als 10er konsequent in den Sturm stößt. So wünsche ich mir das von Diego auch !

    0
    • Durch das 3:3 sind wir aktuell 15. :keks:
      Unglaublich, wenn man bedenkt, wie der HSV gestartet ist.

      0
    • Exilniedersachse

      Es stehen im Moment 3 Mannschaften hinter uns die allesamt eigentlich nicht erstligatauglich sind.

      0
  16. Exilniedersachse

    Das Hecking Interview im Skyvorbericht macht mir Angst!

    0
    • Könntest du das bitte ausführen? Zum einen haben nicht alle hier Sky und wissen um die Aussagen, zum anderen sind Gefühlsaussagen ohne Bezug im Grunde wertlos, da sich diese auf vieles beziehen können.

      0
    • Exilniedersachse

      Im Prinzip ist alles nicht so schlimm. Jede Niederlage hatte einen Grund (Ausrede). Angst macht es mir, weil ich glaube er verkennt die Situation.

      0
  17. 3 Punkte sind PFLICHT, nach der Niederlage letztens! Ich gehe mal davon aus, dass Augsburg eher tief stehen wird und da wird sich zeigen ob das Team was gelernt hat letztes Mal… :vfl:

    0
  18. Exilniedersachse

    Aussage Allofs auf Sky: Über eine Abgabe Diegos im Winter denken wir nicht nach. :topp:

    Über eine Verlängerung muss man in Ruhe nachdenken. (Verhandlungstaktik)

    0
  19. So ein schlechtes Gefühl hatte ich schon lange nicht mehr vor einem Spiel ich hoffe ich täusche mich

    0
  20. Oh man, ich befürchte wir bleiben auch 15.

    0
  21. was für ein anstoß… :klatsch:

    0
  22. Exilniedersachse

    Sind ja hochkonzentriert und gut sortiert. Hoffentlich ein Aufwecker zur richtigen Zeit.

    0
  23. …das war Glück – so dürfen die da nicht durchkommen…

    0
  24. TOOOOOORRRRRRRRRR

    FÜR UNSEREN FFFFFCCCCCCCCCC AAAAAAAAAAA

    0
  25. …und das war der erste Streich…

    0
  26. Klasse…

    0
  27. für mich fängt die fehlerkette hier eindeutig bei olic an….

    0
    • Exilniedersachse

      Nein bei Naldo! Wieso legt der den hoch rüber zu Olic?

      0
    • der pass von naldo war doch ok. olic kann ihn doch dann weiterspielen.
      in der zentrale stand ein spieler(knoche?) komplett frei…

      0
  28. … Das ist doof scheisse!

    0
  29. ..pflicht ist nicht komplett unterzugehen!!!

    0
  30. Jop… Ich denke mal das wars nu…. :(

    0
  31. das geht heut böse aus

    0
  32. FCA 1! Wolfsburg 0! Danke Bidde :klatsch:

    0
  33. jetzt haben wir die hosen wieder komplett voll und haben alle anweisungen vergessen, da bibbern die knie.
    Ich kotze einfach nur…

    0
  34. konfuser_standfussball

    ……so geht Leidenschaft.

    Danke DH, KA.

    0
    • Die stehen nicht auf dem Platz….

      0
    • konfuser_standfussball

      Ahso, aha.
      Also keine Vorgaben!
      ….wieder einmal die Mannschaft……die sich selbst überlassen ist?!

      0
    • Exilniedersachse

      Naja die hatten ja „persönliche Enttäuschungen“ angekündigt und man konte ja ahnen, dass es die Fans betreffen wird.

      0
  35. Mannschaft is mal wieder im Tiefschlaf :klatsch:

    0
  36. 10. min – Rückblick:
    -Augsburg spielt dominant aufs Tor, zwei sehr gute Chancen in den ersten vier Minuten, die Benaglio parierte (bei der ersten etwas unglücklich auf den Gegner, war aber Abseits)
    -Gute Flanke auf Olic in der achten Minute, er verpasste aber knapp
    -Rodriguez mit einer guten Abwehraktion in der neunten Minute
    -Benaglio mit zwei super Paraden bei einem Konter in der 10., der dritte Schuss war dann drin. Der Rest der Abwehr war komplett abwesend (erst nicht nachgerückt, dann statisch), auch beim zweiten Nachschuss, das DARF einfach nicht passieren, einzig Rodriguez war beim Mann, wenn auch beim ersten Nachschuss überaus zögerlich.

    0
    • 20. min – Rückblick
      -Erneuter super Konter von Augsburg, die IV steht nicht eng genug beim Mann, der Augsburger (Werner?) trifft aber nicht richtig, sodass Benaglio ohne Mühe den Ball halten kann.
      -Viel Ballgeschiebe von beiden Mannschaften, Augsburg lauert nun wie zu erwarten auf Konter.
      -Zaghafter Kopfball Schäfer neben das Tor. Ich weiß nicht was trauriger ist: Das diese Viertelchance erwähnt werden muss oder das SCHÄFER zum Kopfball gehen muss.
      -Schuss Diego halbrechts aus dem Strafraum, da war mehr drin – entweder genauer schießen oder auf Olic abgeben, der wurde hier gekonnt ignoriert.
      -Einige gute Balleroberungen und Vorstöße bei uns, teilweise sogar ordentliches Stellungsspiel vorne, aber dann verspringen die Bälle -.-

      0
    • Rodriguez geht erstmal beim Tor vor dem ersten Schuss nicht mit dem Gegenspieler mit, der dann über SEINE linke Seite zum Abschluss kommt und vor dem er in der Mitte noch 2 Meter Vorsprung hatte. Das war erbärmlichst verteidigt. Von allen. So schlechtes Stellungsspiel kann man doch als BuLi-Spieler gar nicht haben.

      Ich hoffe die fangen sich noch, aber das war wirklich richtig richtig schlecht.

      0
    • 30. min – Rückblick
      -Eckball Augsburg, wieder grauenhafte Zuordnung und dauernd wird zum Gegner „geklärt“. Beim dritten oder vierten Ball wird Hand reklamiert, Rodriguez‘ Arm war aber angelegt
      -Freistoß halbrechts von Rodriguez. Nach längeren Anlauf flach quer gelegt auf Diego, der aus 23 Metern komplett frei zum Schuss kommt (Mauer war fast aufgelöst), der Ball wäre aber eher übers Stadion als ins Tor geflogen.
      -Rodriguez grätscht am Ball vorbei, sodass Hahn frei in den Strafraum laufen kann. Im Zentrum verpassen die Augsburger jedoch de Ball.
      -Augsburg lauert weiter auf gefährliche Konter, bei denen vor allen unsere linke Seite schwimmt. Auffällig: JEDER zweite Ball landet bei Augsburg.
      -Weiterer Konter, Altintop schießt knapp rechts vorbei
      -Fernschuss Arnold, relativ klar vorbei.
      _____

      Allgemein ist Rodriguez heute auf LV sehr anfällig und verliert dauernd Bälle, erst beim Einrücken ins Zentrum ahnt man wieder eine Stärken. Der einzige Grund dass es 1:0 steht ist bisher Benaglio, der einige Male gut parieren konnte.

      0
    • 40. min – Rückblick:
      -Schöne Balleroberung Schäfer im Mittelfeld und guter Pass auf Olic. Dieser verliert den Ball aber klar läuferisch und körperlich. Ein Abschluss aus ~25 Minuten wäre eventuell eine Option gewesen. Traurig: nirgendwo ein Mitspieler zur unterstützung.
      -Tor in der 35. für Wolfsburg: Vergleichbar mit dem Freistoß wird der Ball von halbrechts durch DIEGO quer gelegt, wo ARNOLD aus dem Mittelfeld komplett frei zum Schuss kommt und gewohnt mit viel Effet den Ball aus 25-30 Metern reinhaut. Absolut unerwartet und aus dem Nichts, aber Tor ist Tor :)
      -Im gegenzug wieder Konter durch Augsburg, aber relativ souverän abgeklärt. Der zweite schnelle Spielzug wird als Abseits zurckgepfiffen.
      -Flankenschuss Olic: Drei Meter über die Mitspieler, 8 meter nebens Tor…
      -Gelb Diego, gestrecktes Bein, muss man geben.

      Insgesamt ist Augsburg klar besser – die schnellen Spielzüge überrumpeln uns einfach und wir kommen vorne kaum zum zug

      0
    • Halbzeit – Rückblick
      -Grätsche Ostrzolek gegen Naldo (nach kicker, Bild hat gehangen). Gelb für den Augsburger, Freistoß für uns.
      -Tor Wolfsburg: RODRIGUEZ‘ Freistoß kommt von rechts, GUSTAVO kommt frei zum Kopfball und macht das souverän. Aus dem nichts gedreht, damit haben wir nach Freitag auch die zweite Definition von „Phantomtor“ erfüllt :)
      -Augsburg unbeidruckt weiter nach vorne, sie spiele ihr Ding durch, wir hingegen versuchen krampfhaft mehr nach vorne zu gehen, zweite Bälle gehen aber weiterhin allesamt an Augsburg.

      @NIK: Stimmt, hat man in der Wiederholung auch gesehen, leider kam das Tor genau als ich auf „abschicken“ drücken wollte, sodass ich da nur Wiederholungen ab dem ersten Nachschuss zur Verfügung hatte :(

      0
    • Allgemein:
      -Augsburg zu Beginn auch spielerisch klar überlegen mt einigen schnellen Aktionen, gegen die vor allem unsere linke Seite immer das Nachsehen hatte.
      -Nach dem Tor spezialisierte Augsburg sich auf Konter, die allesamt gefährlich wurden, aber entweder verass oder durch Benaglio geklärt wurde.
      -Sehr fahriges Spiel unsererseits, fast alle zwete älle gingen an Augsburg, Haufenbildungen und leere Räume waren kene Seltenheit
      -Beide Tore aus dem Nichts heraus, Maxi aus der Ferne, das zweite ungedeckt nach einem Freistoß
      -Jegliche gefährliche Aktionen unsererseits von rechts – man merkt, dass unser kreativspieler nun oft hierhin rochiert. Im Umkehrschluss heißt das, das Schäfer auf links relativ viel vorm Tor in Erscheinung tritt, wodurch wir NUN eigentlich ein System haben, indem auch ein Perisic ohne Probleme LA spielen könnte, da dieser hierbei auch gute Abschlussmöglichkeiten erhält. Ebenso entsteht zentral so ein Raum, den Arnold beim 1:1 perfekt für einen seiner Schüsse nutzte, so frei steht man nämlich noral nicht, aber de Gegenspieler waren auf dem Weg zu Diego und rechneten mit einem Abschluss seinerseits.

      -Bester Spieler klar Benaglio, er hat uns zu Beginn als einziger eine SiegCHANCE bewahrt.
      -Rodriguez hingegen links sehr unlücklich, je mehr er einrücken musste, je mehr trat er positiv in Erscheinung, über links ging aber fast alles durch -.-
      Angesichts Diegos Rechtslastigkeit wäre Rodriguez->Perisic eine Alternative, nsbesondere wenn er sich nicht schnell fangen sollte.
      -Diego zieht das Spiel auf sich ohne jedoch groß aufzufallen – Eine gte Aktion führte zur Vorlage, eine sehr gute Freistoßvariante, de er verzog und ein Schuss, bei dem eine Vorlage eventuell angebrachter gewesen wäre. Dieses passive Spiel – Gegner auf sch ziehen, ist jedoch verdammt effektiv :)
      Er muss nur mit seiner gelben Karte aufpassen, er ist nunmal ein Hitzkopf und Augsburg macht verdammt viel Druck…

      -Nachtrag: Das Augsburger Tor war Abseits, bei all ihren Chancen sollten wir aber glücklich sein, dass trotzdem NUR ein Tor auf deren Seite steht.

      0
    • Okay alles klar, ich hatte mich nur gewundert, warum du Rodriguez da so rausnimmst, er hätte das wirklich schon vor dem ersten Schuss unterbinden können, aber das fing auch schon noch weiter vorne an… stimme sonst voll überein mit deinen Zusammenfassungen, Augsburg bisher eigentlich klar besser, viel Glück für uns, aber vielleicht können wir dieses heute ja mal ausnutzen.

      0
    • 50. min-Rückblick:
      -Augsburg weiter mit schnellen Angriffen, wobei wir auffällig langsam und unbeholfen sind. Knoches hohes Bein, abseits und ordentliches Kollektiv-Tackling retteten uns jeweils.
      -Zweite Bälle bleiben teilweise bei uns, aber nur durch klein-klein und Rückpässe, die dann bei weiten Pässen verloren gehen
      -Über links sind wir weiterhin absolut chancenlos.
      -Freistoß nach Foul an Arnold: Flach in die Ecke, aber keine Probleme für Manninger, der den Ball zur Seite boxt.
      -Die daraus resultierende Ecke wird im Nachschuss verpasst, Augsburg setzt den Konter an, Arnold muss das taktische Foul ziehen (Gelb)

      0
    • 60. minute – Rückblick:
      -Hektik im Strafraum: Naldo stützt sich beim Gegner auf, Medo mit sehr robusten Einsatz seines Oberschenkels – Der Schiedsrichter entscheidet auf Körpereinsatz.
      -Schneller Flügelwechsel auf Diego, der dem Gegner im 1-gege-1 entwischt und Ochs schickt, der an der Grenze des 5-Meter-Raumes abzieht. Leicht abgedrängt schießt er aber über das Tor.
      -Es wird alt, muss aber sein: Die meisten zweiten Bälle gehen an Augsburg, selbst Einwürfe finden ihr Ziel oft nicht wirklich. Defensives Aufbauspiel über Gustavo bringt aber den Ball für unsere Verhältnisse schnell nach vorne
      -Foul von Verhaegh an Schäfer. Gelb und Freistoß. Dieser geht unter der Mauer aufs Tor, ist aber zu harmlos.
      -Generell findet Gustavo immer stärker ins Spiel, robuste Tacklings und Grätschen, viele offensivaktionen werden auf ihn zurückgespielt und neu aufgebaut.
      -Augsburg ist immer noch brandgefährlich, aber wir bringen gelegentliche Entlastungsangriffe und -bewegungen an.
      -Rodriguez wieder nicht auf Position, Schäfer rettet an der LV-Position.

      0
    • Und in der Verblendung hat niemand gemerkt, was offenkundig war:
      Abseits beim Nachschuss.
      Sicher hat sich die Abwehr blöd abgestellt.
      Aber das darf doch nicht daran hindern, klar zu sehen!

      0
    • 70. Minute – Rückblick
      -Augsburg kommt immer wieder mit schnellen Spielzügen über das ganze Feld, viel zu schnell für uns.
      -Man sieht uns mehr in der Augsburger Hälfte, aber ohne große Gefahr.
      -Augsburg wechselt: Milik für Altintop, taktisch keine große taktische Umstellung
      -Rodriguez ist am Mann unheimlich stark, einige gute Zweikämpfe in diesem intervall, leider wurde er bisher sehr oft überlaufen, sodass er diese Stärke nicht ausleben konnte.
      -Sehr viel hohe, hektische Bälle in der Augsburger Hälfte vo beiden mannschaften, aber Diego und Arnold halten sich verwarnt betont zurück.
      -Perisic für Arnold, Maxi sah ziemlich erschöpft aus, wahrscheinlich sehen wir ihn jetzt ~25 Minuten zentral, wo er durch Diego einiges an Räume erhalten wird.
      -Auch Augsburg wechselt: De Jong für Ostrzolek

      0
    • 80. Minute – Rückblick
      -Noch nichts vom zu erwartenen Augsburger Sturmlauf zu sehen, gegen Schalke und Dortmund sah es bei den knappen Rückständen viel zwingender as, ebenso in den letzten 70 Minuten. Das Spiel verflacht etwas.
      -Wolfsburg geht konsequenter gegen den Ball, läuft dann aber nicht hinterher…
      -Diego und perisic rochieren ebenfalls nach vorne hin, über außen ist Perisic aber etwas zu weit nahe der Seitenline, ein gutes zuspiel von Diego wird so abgefangen.
      -Kutschke für Olic – Kutschke wird das Spiel direkter machen und bei Ballbesitz sofort Richtung Tor gehen, die körperlichen Defizite sollten heute nicht so auffallen, Olic gewann scheinbar auch nur wenige Laufduelle und wurde konsequent abgeräumt.
      -Böser Tritt auf Diegos Knöchel vor der Trainerbank, Hecking springt auf und Diego wird behandelt. Hoffentlich versucht er es nicht mit einem Revanchefoul, wir kennen ja seine Hitzköpfigkeit
      -Augsburg wechselt: Holzhauser für Moravek, Wiesinger vertraut seiner Grundaufstellung – angesichs der Sielanteile auch nicht unbedingt verwunderlich
      -Ecke Augsburg, aber alle Spieler verpassen, weiter mit Einwurf Wolfsburg. Es fängt schon mit Zeitspiel an.

      0
    • 90. minute
      -Ich bleib dabei: Am Ball ist Rodriguez auf einer Ebene mit Diego, ohne ihn macht Sorgen
      -Wunderbares Dribbling von Diego im Strafraum gegen drei Augsburger durch den halben Strafraum, die ihn allesamt zur Seite drängen wollen. Am Ende landet der ball am Pfosten. Einschließlich der Tore wohl unsere mit weitem Abstand beste Chance…
      -Ochs, Perisic und Diego direkt danach nach einem Einwurf mit ungewohnt schnellem und direktem Spiel und kleinen Kunstschüssen. Perisics Schuss is dann aber kein Problem für Manninger
      -Gelb für Ochs nach einem Foul, ob durch den Einsatz (von hinten) oder weil es als taktisches Foul galt ist unklar
      -Erst sehr hohes Bein von Rodriguez im Strafraum, dann ein kurzer Kollektivverzögerer. Außer einem publikumsrauner und danach schneller Reaktion ist aber nichts passiert.
      -Es passiert sehr viel auf Höhe des Mittelkreises in beide Richtungen. Augsburg versucht weiterhin viel mit langen Bällen schnell umzuschalten, doch unser Stellungsspiel ist stark verbessert. Auf der gegenseite ist Augsaburg sehr robust – entweder sie erobern den Ball im ersten Drittel ihrer Hälfte oder foule direkt. Spielerisch kommt man da kaum mehr durch.

      0
    • Nachspielzeit
      -Es werden vier Minuten nachgespielt
      -Es kommt Klose für Schäfer. Das stinkt jetzt nach totaler Defensive.
      -Freistoß Augsburg aus gefährlicher Position, der Ball fliegt aber unbedrängt in Benaglios Arme
      -Entlastungsangriff, aber nach einem unnötigen Hackentrick ist der Ball weg und im konter nimmt Gustavo die Hand zur Hilfe. Der fällige Freistoß ist aber eine Kopie des vorherigen.
      -Nachspielzeit ist um, letzte Aktion: Ein Einwurf auf Strafraumhöhe wird abgewehrt, der Gegenangriff wird breit gespielt. Nach Balleroberung Augsburg wird erst weitergespielt, erst bei deren langen Ball zurück wird abgepfiffen, zugegebenermaßen keine nette Aktion des Schiedsrichters.

      In kurz: Glücklicher Sieg, die erste Halbzeit war indiskutabel, gegen Ende der zweiten wurden wir dominanter und stärker, aber über die Zeit davor muss ernsthaft geredet werden. Ich mach mir jetzt einen schönen Tee zur Beruhigung und les mir dann in Ruhe die weiteren Kommentare durch – mein strategischer Pony-Vorrat darf schließlich nicht ungebraucht bleiben :)

      0
  37. Olic schießt aus einer Position, wo er nur den Gegenspieler treffen kann. Haben wir ja schon oft so von ihm gesehen.
    Die Führung ist mehr als verdient. Der VfL findet ( mal wieder ) nicht statt.
    Ohne DB könnte es auch schon 4:0 stehen.

    0
    • schlechte Halbzeit und wir führen, und das dank unserer Nummer 1, die uns im Spiel gehalten hat!

      Aber die zweite Hälfte muss dennoch besser werden.
      Vor allem links hinten müssen sie besser stehen.

      Bei Arnold merkt man übrigens, dass er eine Weile nicht auf dem Platz stand, und dann ist er da und haut den Ball rein! einfach klasse!

      0
  38. …eigentlich 2:0
    (ich fang gleich wieder an zu rauchen)

    0
  39. zum glück sind die augsburger so blöde :klatsch:

    0
  40. jeder scheiss verein freut sich doch wenns gegen WOB geht, weil alle wissen, dass wir null eier haben..
    Es sind paar min gespielt und ich bin so sauer, dass ich durch die Decke gehe

    0
  41. Exilniedersachse

    Das Positive ist, wir haben diesmal nicht soviel nutzlosen und langweiligen Ballbesitz.

    0
  42. Ob Abseits oder nicht, bei uns geht wieder alles zu langsam. Zeitlupen-Fussball.

    0
    • …vorallem brauchst Du gegen Wolfsburg nicht zu zaubern. Halbwegs gut die Räume zumachen, diszipliniert spielen und den einen oder anderen Konter – fertig !

      0
  43. Jetzt stehen wir nicht nur hinten schlecht und entwickeln keinen Zug zum Tor, sondern haben auch keinen Ballbesitz mehr. Ganz stark. So macht das Spaß als Fan, wirklich super.

    Warum tut ihr mir das an, Jungs?

    0
  44. Die bessere Mannschaft führt!!

    0
  45. hab so ein hals…

    0
  46. …die freistoßvariante fand ich ganz gut…nächst mal sollte man das auch aus der eigenen hälfte schon versuchen

    0
  47. …super Ball von Gustavo. Eine Ewigkeit warten und dann so ein Ball…

    0
  48. Mein verdacht bestätigt sich, wir spielen mal wieder total scheiße.

    0
  49. Exilniedersachse

    Diego und Arnold wechseln sich als OM und RM ab. Nur in der Defensive spielen beide dann OM. Sieht Hecking das nicht?

    0
  50. Bei jedem anderen Gegner würde mann ja sagen „wenn Du vorne die Dinger nicht machst…“

    Aber gegen uns ist das egal – Augsburg wird das trotzdem nach Hause schaukeln.

    0
  51. irgendiwe habe ich das gefühl, dass unsere spieler verwirrt sind, da der gegner in grün spielt…
    da geht ja gar nichts zusammen…

    0
  52. Und Augsburg macht vor, wie man mit tollem Einsatz und sinnvollem Verschieben schönen und gefährlichen Fußball spielen kann. Und das ohne die großen Überkönner. Vielleicht können unsere sich da ja noch was abgucken. Am besten schon für die zweite Hälfte, bitte.

    0
  53. eine Frage der Zeit ist es nur.
    Ich würd auch ganz ohne Stürmer spielen, wozu brauchen wir 2 Spitzen??? nein hinten in Zukunft mit Libero, Mittelfeld, das wars
    Morgen wieder das übliche Gesülze…Bundesliga Profi ist einer der härtesten Berufe.

    Egal ich bin jetzt ruhig

    0
  54. ich glaube, das ist von der Schnelligkeit der einzelnen Spieler her die langsamste elf, die wir spielen lassen können…

    0
    • Exilniedersachse

      Da eh nie einer sprintet ist das auch egal. Aber wen haben wir denn noch auf der Bank der so schnell ist?

      0
  55. Auf VOX wird ein alter SAAB restauriert..

    0
  56. Exilniedersachse

    Arnold mit dem Ding aus dem nichts.

    0
  57. War klar, dass es nur so klappen kann. Ich hoffe das gibt Sicherheit, geiler Schuss!

    0
  58. Es muss also wieder Arnold richten…

    0
  59. Im Abstiegskampf angekommen.
    Wenn man Möglichkeiten/Ziele und die Realität vergleicht, ist es verständlich dass wir die Blamage der Liga sind. Kaderverkleinerung/Umbau/Zeitlassen hin oder her, es ist so dermaßen schwach, dass auch langsam die Letzten jetzt merken müssten, dass das mit dem derzeitigen Trainer nichts mehr wird.

    0
  60. Maaaaaxxxxiiiiiiiiii………

    0
  61. ARNOLD!!!

    0
  62. Maxi, feines Ding :topp:

    0
  63. jawoll….
    arnold mit einem tollen schuss…

    achja das beste an dem spiel ist für mich der englische kommentar auf eurosport 2…

    0
  64. Wie wäre es ?

    Man baut mehr auf Jugend … Ne wir haben ja keine guten Spieler, ups Arnold das Tor gemacht…

    Ne man spielt lieber mit Schäfer und Olic … naja …

    0
    • nee jonny unsere jugend muss gaaaanz LANGSAM herangeführt werden, das ist leider so.

      man sieht ja Arnold brauch unheimlich viel zeit für seine Tore, da kann man das verstehen

      0
    • naja sorry aber das ist eine ganz billige verallgemeinerung…

      sicher bin ich auch dafür, dass die jugend eingesetzt wird, aber das jetzt nach dem tor von arnold so zu tun, als ob wir nur mit jugendspielern spielen sollten ist sehr übertrieben

      0
    • Stimmt im 5 Spiel oder 6 sein 4 Tor … :D

      Ich weiß es war Ironie bei dir …

      Mir geht Hecking nur noch auf die Eier…

      0
    • 2:1 gustavo…

      naja nicht wirklich ironie. finde nur du äußerst das zu „extrem“. so als ob quasi jeder jugendspieler einschlagen würde und gleich auf bundesliga nivaeu wäre

      0
    • Andreas, wenn es nicht läuft und man Optionen hat, dann sollte man sich nicht scheuen diese auch mal zu benutzen. Das ist ein Risiko, dafür braucht man Eier, haben wir aber zu wenig!

      Junge Kerle ins kalte Wasser werfen, in welcher Sparte war das jemals verkehrt, das wird in allen Berufen gemacht, so ist das halt…aber wir packen unsere Jugend noch zu sehr in Watte. Das empfinde ich einfach so

      0
    • das sehe ich teilweise auch so, aber einige übertreiben es und scheinen wirklich zu glauben, dass man dann automatisch besser sei.

      sprich: einige scheinen nur mit jugendspielern auflaufen zu wollen.
      man darf aber auch nicht vergessen wie lange arnold schon mit den profis trainiert.
      und ja ich weiß, dass seine torquote super ist, aber erwartet ihr so etwas bei jedem jugendspieler?
      nicht bei jedem klappt so etwas…siehe z.B. thoelke

      0
  65. OK -ich sach‘ nichts mehr

    (Jaaaaaa)

    0
  66. Scheiße wir führen, da kann man das Spiel ja bisher schön reden :knie:

    0
  67. jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa wieso nicht gleich so

    0
  68. Gustl

    0
  69. Hahahahahahahahahahahaaaa ich kann nicht mehr.. Gustavo trifft!

    0
  70. sehr schmeichelhaft…

    0
  71. Wahnsinn, eine der schlechtesten Halbzeiten dieser Saison und wir führen. :silence:
    Hoffe man lässt sich vom Ergebnis nicht blenden.

    0
  72. :ironie: Verdiente Führung!

    0
  73. Die Verdreifachung von Null ergibt bei sky Drei……

    0
    • Und wir haben letzten Spieltag gegen Freiburg verloren :-D aber sonst ist er nicht schlecht, es gibt viel schlimmere

      0
    • Exilniedersachse

      Deshalb habe ich in der Halbzeit auf das Spiel Villa gegen Tottenham geschaltet.

      0
  74. War das jetzt die gute oder die schlechte Halbzeit, die wir eigentlich immer zeigen?

    0
  75. im ganzen eine sehr glückliche führung.
    ein schönes tor von arnold und mal wieder ein standard.

    wie schon gesagt so ein glück, dass die augsburger zu dumm waren ihre chancen zu nutzen.

    ich hoffe, dass wir nicht wieder einen leistungsabfall zu sehen bekommen. so ganz traue ich dem braten nicht.

    bis auf die tore einfach grausamer fussball unsererseits

    0
  76. Diego muss aufpassen mit der gelben Karte. Das kann in der zweiten Halbzeit schnell hitzig werden, da darf er sich zu nichts hinreissen lassen.

    0
  77. Auch ein Hecking kann nicht verhindern, dass RiRo gute Flanken schlägt und Arnold einen super Schuss hat….

    0
  78. 30 min ein echt schlechtes Spiel von uns, wie wenn weir auf den Gegner nicht eingestellt gewesen wären. Tolles tor von arnold, aber er hat Schwierigkeiten in der ballannahme und auch sonst unauffällig :) aber er wird sich steigern in halbzeit zwei und noch ein goal machen ;)

    0
    • irgendwie haben alle unsere Spieler Probleme bei der Ballannahme…

      0
    • Ist mir auch aufgefallen, auch beim Laufspiel, gerade von hinten heraus. ach vorne hin scheint ja die Positionierung oft um einiges besser auszusehen, was aber bei den vielen technischen Mängeln ach keinen Unterschied macht.

      0
  79. Wann werden wir endlich von Olic und Schäfer auf links Außen erlöst???

    P.S. Arnold ist ein bisschen wie Poldi. Dem gelingt rein gar nichts, teilweise nicht mal Ballannahmen. Dann zieht der ein mal ab und schon ist er wieder das „riesen Juwel“ (Zitat Sky) und der Heilsbringer.

    Einzig positiv: Die Hoffnung, dass sich nun die Blockade löst und es dadurch auch spielerisch wieder etwas aufwärts geht.

    Man, man, man…

    0
  80. konfuser_standfussball

    Juhu, alles wieder gut.
    Aufwand und Ertrag wieder im Einklang.

    0
  81. Ich hoffe auf Caligiuri oder Evseev zur 2. Halbzeit für Schäfer

    0
  82. Ihr seit echt langweilig. Spamt den Blog hier und TM total mit euren Meinungen voll. Wir wissen es langsam, dass ihr Heckings Kopf wollt.. meine Güte^^ Jeder Tag die selbe Leier :keks:

    0
    • Seid wann will denn hier jemand des Trainers Kopf? ;-)

      0
    • konfuser_standfussball

      :top:

      ich hab meinen eigenen Kopf, brauche keinen Kopf von DH, lol

      0
    • Naja, hier gibt es zumindest zum Teil SACHLICHE Kritik, aus denen im EXTREMfall diese Forderungen hergeleitet werden, TM.de ist im Moment ein renes Hexenjagdforum, worin aus den aberwitzigsten Gründe (wenn überhaupt) fernab jeglicher Faktenlage gehetzt wird, gleich ob es zum Thema passt oder nicht.

      0
    • Es wird der ganze Trainer gefordert, nicht bloß der Kopf :fies:

      :yoda:

      0
    • Seit neustem ist es langweilig, sich während des Spiels über Fußball auszutauschen und seine Emotionen zu teilen?
      Genau so schlimm, wie zu jeder Gelegenheit den Trainier zu kritisieren, ist es, bei jedem kritischen Post oder jeder Diskussion den Totschläger zu spielen. Das langweilt mich. Hast du auch was zum Spiel zu sagen?

      0
  83. Ich freu mich trotzdem das wir führen..nach dem Spiel kann man noch genug die Leistung kritisieren.

    0
  84. Gefühlte hundert Posts weiter oben sprach ich von einem Wunder, dass uns helfen würde….wir sind auf dem Weg dahin….

    0
  85. Exilniedersachse

    In der Halbzeit die Mannschaft aufbauen damit die Sicherheit steigt und man sich die Führung im Nachhinein verdient und beim Training schonungslos sagen, was für einen Sch… die gespielt haben.

    0
  86. ..oh oh – bloß nicht wieder zu zehnt auswerts spielen…

    0
  87. Hecking brüllte gerade: „Wir wollen keine gelbe Karte fordern! Diego, keine gelbe Karte fordern!!“

    0
  88. So langsam könnten wir Wetten abschließen, wer noch alles fliegt :-)

    0
  89. hab immer das gefühl, wenn ich manniger bei freistößen sehe, dass der das netz kaputtreißt…

    auffällig, dass bei freistößen für uns oftmals 4 spieler als mögliche schützen beim ball stehen

    0
  90. Wer erklärt unsern Jungs, dass man ein Spiel auch von hinten aufbauen kann? Planloses Gebolze nach vorne… :keks:

    0
  91. Warum geht Arnold und nicht schäfer

    0
    • …ich glaube weil Schäfer immer für ’ne Flanke gut ist – Arnold im Moment nicht

      0
    • Er hat schon ne Gelbe gesehen ;)

      0
    • In dem Spiel bei dem Spielstand für mich absolut verständlich! Zumal Maxi abgesehen von seinem schönen Tor auch nicht so viel mehr gezeigt hat.

      0
    • Exilniedersachse

      Ausserdem macht es bei Führung auch ein bisschen Sinn, Schäfer mit verteidigen zu lassen. Die Mannschaft stand ja nicht wirklich sicher auf den Beinen obwohl sie geführt hat.

      0
  92. warscheinlich habt ihr recht ;)

    0
  93. kutschke für olic…
    da bin ich mal gespannt…

    als letzten wechsel tippe ich auf polak für medojevic

    0
  94. Und nu die sächsische Variante:
    Der Kutschke…

    0
    • Kaum holt der VfL glückliche 3 Auswärtspunkte und schon meint der Spaßvogel, Hecking habe der Mannschaft eine prägende Spielweise verpasst.
      Außerdem Herr Spaßvogel das Pressing ist hier am wenigsten kritisiert worden.
      Probleme mit dem Textverständnis oder liest der Herr die Beiträge der Heckingbasher gar nicht?
      Na hat er wohl nicht nötig?

      0
    • naja, die 3 Punkte sind nur dann als „glücklich“ anzusehen, wenn man die erste halbe Stunde anschaut!
      (okay, wir können dann auch schon mit 3:1 zurückliegen…)
      Danach hatte Augsburg jedoch keine Chance mehr, und
      der VfL das Spiel im Griff.

      3 Punkte sind schön, aber sie sind nur was wert, wenn man gegen Bremen gleich weiter punktet!

      PS: Die hier oft gescholtenen Medo und Ochs haben mir persönlich heute ganz gut gefallen.

      0
    • Mir auch! Bei Medo kamen leider die „Risikopässe“ nicht an.
      Aber Arnold, der mal wieder ran durfte, mit genau dem unbelastetem Auftreten wie in der letzten Saison!
      Geradeaus mit Zug zum Tor und super Schusstechnik – der Matchwinner heute!
      Gut, dass wir so viele Verletzte haben, da bekommt die Jugend eine Chance, auch wenn sie nicht Draxler heißt.

      0
    • Ochs fand ich auch sehr gut! Nicht ganz so stark wie Träsch zuletzt, aber wirklich gut. Rechts hinten haben wir im Moment kein problem. Wer hätte vor der Saison damit gerechnet, dass wir auf RV-Position sogar 2-fach so stark besetzt sind? Hoffe Ochs macht so weiter.
      Medo hatte Licht und Schatten. Zum Ende hin, als die Ganze Mannschaft das ordentlich gemacht hat, hat er auf jeden Fall auch gut aufgespielt, er braucht wahrscheinlich die Sicherheit/Selbstvertrauen und daher besonders etwas Spielpraxis.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich fand Ochs fast stärker als Träsch wenn man mal bedenkt, dass er phasenweise alleine gelassen worden ist. Wie gesagt, Diego und Arnold haben sich abgewechselt aber in der defensive stand Ochs manchmal allein da.

      0
  95. schade, den hat Schäfer verdaddelt…

    0
  96. In der zweiten Halbzeit haben sie begriffen, wie Pressing funktioniert. Das konnten sie auch nicht immer so… Das müssen sie bei Köstner gelernt habe. Weil bei Hecking ja sicher nicht, oder ihr Kenner!

    0
    • ich bin zwar der Meinung das das heute das schlechteste Spiel diese Saison war, aber unter Hecking sieht das alles schon mal wie Fußball aus…

      0
    • Das kommt dadurch zu Stande, dass Köstner auf der Tribüne saß. :D

      0
  97. Jetzt wurde schon die Torquote verdreifacht….sky und mathe ist schon spannend…

    0
    • …naja verdoppelt wäre bei 2 Auswertstoren – also ein Tor geschossen, bei 2 geschossenen Toren nennt man das…

      0
  98. Aus, aus, das Spiel ist auuuus

    0
  99. Gott sei dank.

    Erster Auswärtssieg, erster Bundesligasieg gegen Augsburg… manno man und das nach so einer brutal schlechten ersten halben stunde :D

    :vfl:

    0
  100. Die völlige Kontrolle in der 2. HZ geht auf Heckings Kappe!
    So hätten wir das unter so manch anderem Coach nicht nach Hause gebracht.

    Defensive und Kompaktheit kann er!

    0
    • Exilniedersachse

      Die Nervosität in den ersten Minuten hat mich an die letzten Spiele von Magath erinnert.

      0
    • Mich wuerde mal interessieren, auf wessen Kappe die schlimme erste halbe Stunde geht ;-) Ich wuerde mir mal wuenschen, dass die Mannschaft in der Lage ist, ueber 90 Minuten eine konstante Leistung abzurufen. Diesmal ist es gut gegangen, weil Benaglio und zwei glueckliche Treffer dafuer gesorgt haben, dass der VfL zur Halbzeit vorne lag. Aber mit „Defensive und Kompaktheit“ haette man in der zweiten Halbzeit nichts ausrichten koennen, wenn das nicht der Fall gewesen waere.

      0
  101. Wie sagt man so schön, am eigenen Schopf aus der Schei…gezogen..

    0
  102. Bester spieler robin knoche

    0
  103. Auch wenn die Leistung in der ersten halben Stunde heute wieder Katastrophal war und unsere Tore durch eine Einzelaktion und durch einen Standard gefallen sind, hauptsache mal wieder 3 Punkte heute!

    Bedanken können wir uns wieder mal bei Benaglio, der grade in der Anfangsviertelstunde schon schlimmeres verhindert hat.
    Positiv hat mich heute Medojevic überrascht, vielleicht passt das mit ihm und Gustavo.
    Arnold für mich auch mit einer starken Leistung, ich hoffe Hecking gibt ihm weiter das Vertrauen, der Junge hat noch unglaublich viel Potential.
    Schäfer ist und bleibt leider einfach Linksverteiger und kein linker Mittelfeldspieler, von ihm kommt mir da einfach zu wenig, ich hoffe auf Caligiuri – Arnold – Diego nächste Woche gegen Bremen.

    Ich hoffe, dass wir nun eine kleine Serie starten können, Zuhause gegen Werder kann man mit einer konzentrierten Leistung auch gewinnen, dann sähe die Lage wieder einigermaßen passabel aus.

    0
  104. Bevor es hier vergessen wird: Ich freue mich für Mannschaft und Trainerteam.
    Was in den letzen 2 Wochen einige vermeintliche Experten zum Thema VfL Wolfsburg geschrieben bzw. gefordert haben, hat mir beim Lesen fast physische Schmerzen bereitet.
    Jetzt herrscht erst mal etwas Ruhe, weil die meisten Unheilspropheten nun mal Pause machen.

    So einen Scheißsieg hat das Team einfach gebraucht.
    Mein Sonntag ist gerettet. Ich hatte nebenbei auf unsere Mannschaft gewettet, es gab eine schöne Quote „3:1“.
    Wenn gegen Werder ein Sieg gelingen sollte, sind wir punktemäßig sogar fast wieder im Soll.

    0
  105. Das Spiel was Murks, auch wenn wir gewonnen haben… Gefreut hab ich mich trotzdem nicht wirklich… Wenn Augsburg bisschen effizienter wäre, dann würde es nach 30 Minuten 3:0 stehen.

    Und unsere Offensive… Selten so was einfallsloses gesehen…

    Aber jetzt ist ja alles wieder gut und es wird nicht mehr darüber diskutiert…

    PS
    Die eingesetzten Talente waren heute überragend… Besonders Schäfer und Olic…

    0
    • Du hast recht, aber… Hätte der Hund nicht…
      Natürlich haben wir heute enorm Glück gehabt, aber auch das gehört im Fussball manchmal dazu…

      Ich freue mich, gerade über die letzten 20-25min in denen man genau beobachten konnte, das der ’neue‘ VfL Wolfsburg eben sehr wohl einen Stempel vom Hecking aufgedrückt bekommen hat…

      Früher wären solche Führungen noch in die Hose gegangen!!!

      Ich freue mich und hoffe wir können Samstag Abend gegen Werder nachlegen !!!

      P.S. Auch wenn unser Maxi heute zahlreiche Zweikämpfe verloren hat, so hat er schon eine Kleinigkeit wesentlich besser gemacht als unser Diego Superstar!!! (Was nicht abwertend zu verstehen gemeint ist)

      Ball angenommen und einfach mal drauf halten… Zwei gute Torschüsse aus zweiter Reihe, ein wichtiges Tor !!! Danke Maxi !!!

      Natürlich hat Diego heute auch wieder stärker gespielt, aber diese Schüsse fehlen mir bei ihm!!!

      0
  106. 3 Punkte und schon ist wieder alles in Bester Ordnung!
    Ganz ehrlich ich habe mich auch über die 3 Punkte gefreut, ich denke aber Augsburg ist heute in erster Linie an seinem eigenen Unvermögen gescheitert und nicht an einer guten Defensivleistung des VfL. Wenn jemand einen Verdienst daran hatte, dass wir nicht 3:0 hinten gelegen haben, dann war das wohl Benaglio.

    0
  107. Schwer zu verstehen dass jemand behaupten kann, dass dieses Spiel das Schlechteste der Saison war. Ist Braunschweig schon vergessen? Und sich nicht freuen? Augsburg hat nach 20 Minuten furioses Fussballs nicht mehr das Tempo halten können und Wolfsburg am Ende einen verdienten Sieg geholt. Am Ende auch ein Paar erfreuliche Leistungen: Knoche, Ochs, Medojevic und Gustavo. Und den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößert. Also: ich freue mich!

    0
    • Exilniedersachse

      Also mal im Ernsat, die wusten selber nicht wie sie zu den Toren kam. Und fussballerisch war das extrem schwach.

      3 Punkte sind gut und wichtig aber eine gute Leistung war das nicht.Konnte man aber auch kaum erwarten.

      Es kann helfen wenn man es sieht wie es ist. Ein“schmutziger Sieg“. Auftrieb mitnehmen aber nicht blenden lassen. Sachlich aufzeigen, dass einiges fehlt aber man gewonnen hat.

      0
    • Also ich fand das Spiel heute (wie schon weiter oben geschrieben) bis lang am schlechtesteten aus folgenden Grund:
      Man hat heute absolut kein Konzept gesehen wie man Tore schießen will.

      In der 1. Halbzeit standen wir relativ hoch um frühzeitig zu pressen und die Bälle abzufangen. Die Abwehr arbeitete dabei so desolat das man sich 4-5 einfache Konter einfing die (zum Glück) nur zu einem Gegentreffen führten.

      Unsere beiden Treffer gehen auf Unvermögen der Augsburger zurück – gegen andere Mannschaften würden uns diese treffer wahrscheinlich nicht gelingen.

      In der zweiten Halbzeit hat Heking (zu recht) die Mannschaft etwas weiter hinten agieren lassen – das hat die Abwehr stabilisiert. Allerding kann ich mich dann nur noch an zwei Schüsse aufs tor erinnern. Einmal Ochst 5 Meter übers Tor und ein Verlegenheitsschuss von Diego (aus der Lage noch super auf tor gezogen) Das wars dann aber auch.

      Ich konnte nicht sehen wie man ein Tor „erspielen“ will.

      Das mittelfeld sieht meiner Meinung nach schon ganz gut aus. Dort wird ganz ansehnlich kombiniert, flachgespielt und die Fehlpasshäufigkeit ist auch besser geworden (erinnert sich noch jemand an die letzte Magat Zeit – ein Fehlpass nach dem anderen und hohe, weite Bälle nach vorn).

      Also Hecking hat meiner Meinung nach schon einiges bewirkt, aber für die Offensive muss ein Plan her.
      Einfach nach vorn „durchwurschteln“ und hoffen das was reingeht wird nicht für viele Gegner reichen.

      0
    • Dem Grundtenor stimme ich zu, Stan: Meines Erachtens war die erst Halbzeit nochmal weit unterhalb des BS-Spiels anzusiedeln, denn da lief außer bei Benaglio gar nichts. Gegen BS könnte man zumindest sagen, dass die Defensive grundsätzlich gestanden hat und man sich „nur“ ein Umschalt- und Aufbauspiel aneignen müsste. Gestern wüsste ich jedoch gar nicht, wo man mit Kritik anfange müsste – linke Seite kaum besetzt oder wird einfach überlaufen, zweiten Bällen wird nicht nachgegangen, kein wirkliches Stellungsspiel (sehr viele Spelerhaufen mit entsprechenden freien Räumen), Offensivbewegung wie gewohnt…

      Auch in der zweiten Halbzeit konnte man bestimmte Limitierungen sehen: Augsburg war weiterhin gedanken- und spielschneller, sobald es schnell ging, waren sie durch. Ebenso gab es weiterhin etliche Ballgewinne, die sofort verloren gingen, da niemand den Abpraller hinterherlief, dies setzte sich auch bei Standards fort, wo, auf beiden Seiten, beinahe jeder ‚zweite Ball‘ an Augsburg ging, weil wir wieder zu lethargisch waren. Rodriguez hatte wohl die undankbarst Aufgabe: Am Ball war er traumhaft, aber sein Gegenspieler war einfach deutlich schneller als er, sodass er seine Stärken kaum einsetzen konnte und sehr oft ins Zentrum rücken musste um dort seine Fehler durch Spieler-Überzahl zu bereinigen. Dieses Problem sah man generell auch in der Spielstatistik: Wir hatten knapp 60% gewonnene Zweikämpfe, trotzdem war Augsburg andauernd ohne große Gegenwehr durch – eben weil sie es kaum auf Zweikämpfe anlegten und einfach rannten.

      Für meinen Fußballgeschmack wiegen solche Probleme und Fehler schwerer als reines spielerisches Versagen und Verstolpern: Otimistisch gesehen könnte man BS noch immer damit „gut“ reden, dass die Spieler das System nicht richtig umsetzen, dieses aber diszpliniert durchspielten und damit zumindest ein Grundgerüst hatten, auf welchem man aufbauen könnte und dessen grundsätzliche Formation verinnerlicht ist. Gegen Augsburg hingegen waren schon Zuordnungen und Stellungsspiel von Fehlern durchsiebt, die grundsätzlichste Basis eines Systemes, die um einiges komplexer zu vermitteln sind, gerade in einer laufenden Saison und ohne welche nichts laufen KANN.

      Das wars erstmal mit meiner rein pessimistishen Sicht, nun das Positive:
      Gegen Spelende wurde die Führung sehr souverän nach Hause gebracht. Der Raum vor Rodriuez wurde gut zugestellt, sodass dieser weniger in Laufduelle verwickelt wurde und Gegner nur in direkten Zweikämpfen begegnen musste, wodurch er gegen Ende seine Stärken zeigen konnte.
      Das sogenannte Aufbauspiel wurde um einiges intelligenter gespielt. Bezeichnend fand ich hier, wie Augsburg immer wieder versuchte uns vorne mit einer dichten Reihe zu locken um wieder ihre Konter anzubringen, wir jedoch nicht wieder die direkten, v.a. zentralen Zweikämpfe suchten, sondern bis zur „Mauer“ liefen, die Gegner auf den ballführenden Spieler lockten und dann zuück zu Gustavo spieten, der wiederum den Ball auf die freieren Flügel/Gegenseite spielte. Positiv gesehen, brachte dies Zeit und ermöglichte uns unsere individuelle Stärke auszuspielen, sowie war für unsere Verhältnisse noch unglaublich schnell – insbesondere Diego und Ochs harmonierten hierbei gut, später auch grundsätzlich im Trio mit Ochs.
      Daraus entwickelten sich auch unsere Chancen aus dem Spiel: Ein kunstvolles Kombinationsspiel der drei, das Perisic leider sehr früh aus der Ferne abschloss (auch weil Manninger recht weit vorne stand); Diegos Schuss in die kurze Ecke nach einem guten Dribbling im Strafraum; Ochs‘ Schuss am 5-Meter-Raum; eine gute Diego-Perisic-Aktion, in der Perisic leider zu sehr nach außen lief, ansonsten wäre er frei im Strafraum gewesen; und zuletzt noch Diegos Schuss von der Strafraumgrenze in der ersten Halbzeit, wo er leider Olic übersehen hat und Rodriguez Flanke, die Olic knapp verpasste. Eine grundsätzliche Idee war da meines Erachtens sehr gut zu erkennen, wie man angreifen kann und Druck ausübt, das muss nur stetiger kommen und nicht auf ~20Minuten konzentriert.

      Generell war Diego auf rechts sehr effektiv: Entweder alle gingen auf ihn, sodass das Zentrum frei blieb und Arnold Platz ohne Ende hatte (1:1) oder er konnte endlich gewinnbringende Dribblings anbringen, bzw. Ochs/Perisic schicken. Mit etwas mehr Training in dieser Kombination, v.a. im Zusammenspiel mit dem LA – Schäfer hatte einige gute Aktionen, jedoch merkt man, dass er kein Stürmer ist, da kommt zu weig Druck oder er steht nicht ganz auf dem Punkt und verpasst. Hier könnte mE vielleicht Perisics zweite Chance kommen, denn LA (und OM) kommen hierbei erheblich öfter drekt vors Tor und ein Bulle wie Perisic würde hier gut reinpassen. Im Gegenzug hieß das aber auch, dass über lnks nur wenig Aufbau geschah (eine Rodriguez-Flanke fällt mir ein, sonst sehr wenig) und links eher zum bschluss eingerückt wurde, wodurch Schäfer leder noch mehr seiner Effektivität verliert, da seine Position mehr LA als LM war. Durch Rodriguez gestrige Langsamkeit konnte er zumindest defensiv oft genug seine Klasse zeigen, sodass er, v.a. gegen Ende nicht vollkommen abtauchte.

      Zuletzt möchte ich noch erwähnen, dass mir gefallen hat, wie man seine Möglichkeiten aus relativ statischen Gelegenheiten (ruhender Ball/Gegner warten aufs Dribbling) erweitert hat: Anstelle des klassischen „Hoch rein“ oder „durchdribbeln“ wird häufiger auf freie Spieler zum Fernschuss zurückgelegt (Freistoß auf Diego, Arnolds Tor) oder man versucht es flach unter den Spielern durch. V.A. bei Augsburgs Geschwindigkeit im Konter war das mE auch dringend nötig. In Kurz: Saisontiefpunkt erste Halbzeit, gegen Ende disziplinierte Leistung mit einigen guten anästzen der Spelgestaltung, die oft aber zwingender umgesetzt werden müssen, denn WENN es enmal Richtung Tor ging, wurde es gefährlich.

      0
  108. Absolut positiv fand ich auch, wie die Jugend (Arnold, Knoche, Riro und Medo, später kam glaube ich auch noch Schäfer dazugelaufen) Maxis Tor gefeiert hat. Ich denke da wächst etwas zusammen! :topp:

    0
  109. „haters gonna hate“

    In diesem Sinne…einen schönen Abend noch! ;)

    0
  110. Das wird Hecking garantiert wieder nicht wahrnehmen!
    Philipp Sven Müller hat heute bei der A-Jugend 2 Tore gegen Kiel geschossen! Der muss doch mal ’ne Chance bekommen. Warum nicht gegen Werder?

    0
    • Interessant, dass du die Quote von FPM anzweifelst. Ironie in Bezug auf die Jugend Forderungen ok, aber Martinez eine Chance in der Buli zu geben ist legitim!

      0
    • Ach, Rubin, Ironie ist halt IMMER auch ein Intelligenztest.
      Und natürlich ist es rechtmäßig, Spielern eine Chance zu geben.
      Nur… in welcher Situation das klug ist -und dabei sind die Interessen beider Seiten zu betrachten- das erlaube ich mir aus der Distanz nicht zu beurteilen. Da sind andere intime Kenner der detaillierten Sachverhalte und Zustände beim VfL, die ja hier in Massen rumlaufen, die geeigneteren Auguren.

      0
    • Sorry Spaßsucher, nach ein paar Monaten Wolfs-Blog lesen weiß ich mittlerweile was du schreibst, aber solche Aussagen und noch weltfremdere liest man leider auch oft genug ernst gemeint. Gerade bei solch emotionalen Themen ist Poes Gesetz um einiges mächtiger ;)

      0
    • Kein Widerspruch, Piperita,
      ich möchte allerdings auch nicht die Eiferer und Foren-Taliban unterhalten. Ich möchte von ihnen unterhalten werden.
      Und da hat Ironie manchmal die Funktion von des Kaisers neuen Kleidern. :yeah:

      0
  111. @NiK

    Sich über Fußball auszutauschen und Emotionen zu teilen? Liebend gerne, verdammt gerne sogar. Aber wochenlange monotone dauerhetzen zu beteiben? Muss das sein? Wie eine Schallplatte Tag ein Tag aus? Bei jeder Situation ob gut oder schlecht, bei jedem Blogeintrag eine Hetze betreiben? Sich ständig zu wiederholen?
    Mal bitte die Kirche im Dorf lassen. Bin für alles offen, Kritik ist auch angebracht. Aber es sollte nun nicht in hetz Exzesse ausarten.

    0
    • Ganz auf deiner Seite, das nervt mich ebenso und das habe ich auch vor Wochen schon geschrieben, als die ersten paar Spieltage vorbei waren ;)
      Von dieser Sorte waren heute während des Spiels aber vielleicht 1/4 der Beiträge. Viele andere haben sich durchaus sachkritisch oder emotional dem Spiel gewidmet, ohne alles direkt wieder auf die Hecking-Raus-Schiene zu projezieren. Ich wollte mich nur für jene aussprechen, die hier (wie zum Beispiel Piperita) sehr ordentliche Beiträge geschrieben haben, die man denke ich nicht so abtun sollte, wie du es in deinem Beitrag getan hast. Auch wenn es nicht unbedingt auf diese Beiträge bezogen war, mag ich solche Pauschalabweisungen nicht, die sich inzwischen genau wie die „Hetz-Exzesse“ wiederholen, deswegen musste ich etwas dazu schreiben, nimm es nicht persönlich. Lass uns lieber ordentlich diskutieren :vfl:

      0
  112. Haha sowas schlechtes und trotzdem gewonnen.
    3 Punkte und keiner weiß warum. Naja nehme ich natürlich gerne an.

    0
  113. So, Leute, mir reicht’s, mir ist gerade der Kragen geplatzt. Was fällt einigen hier eigentlich ein?

    Hier demaskieren sich endgültig sämtliche „Kritiker“ als reine „Hater“ ohne einen verdammten Hauch von einem Grundverständnis einer Diskussionskultur.

    Wenn ich schon so einen Bullshit lese, dass ja jetzt „wieder alles in Ordnung“ sei. Das grenzt doch an Wahrnehmungsstörung. Das hat doch so niemand geschrieben!!!

    Ohne eine festgefahrene, undifferenzierte Schwarz-Weiß-Polemik kann man heute neben alt bekannten Defiziten auch positives und erleichterndes resumieren:

    – Medo hat seinen Einsatz gerechtfertigt –> richtige Trainerentscheidung
    – die anfängliche Verunsicherung durch die Geschehnisse zuletzt wandelte sich durch 2 (definitiv glückliche und nicht herausgespielte) Tore in der 2. HZ zur Spielkontrolle

    Mit anderen Worten, und das tut den meisten Prinzip-Hatern hier wohl besonders weh:

    Der freie Fall ist (vorerst) abgewendet!!!! Und zwar dieses mal ohne Trainerwechsel!!!

    Und das erleichtert mich zunächst, ohne dass ich uns nun zum Anwärter für höhere Ziele ansehe.

    Hier hat niemand die „Hater“ in irgendeiner Weise herausgefordert oder attackiert. Aber sie kommen von sich aus aus ihrem Loch und unterstellen grundlagenlos und pauschal erstmal, dass jemand die Situation nun als „gut“ bewertet.
    Zur Krönung wird dann noch ein Nickname verunglimpft, weil man im Zorne des heutigen Erfolgserlebnisses seine Beiträge (vermutlich vorsätzlich) fehlinterpretiert und sinnentfremdet.

    Schwach…einfach nur schwach!

    0
    • Volle Zustimmung, Lupinho!
      Wir haben dieses Spiel nur mit viel Glück gewonnen. Die ersten 30 Minuten waren eine Katastrophe. Wir haben es Diego Benaglio zu verdanken, dass wir nur mit 1:0 hinten gelegen haben.
      Das Umschalten von Offensive zu Defensive und auch anders rum hat überhaupt nicht funktioniert. Wir sind in der 1.HZ das eine oder andere mal ausgekontert worden, wie auch beim Gegentor. Sobald wir den Ball haben, wird erst einmal hinten herum gespielt, anstatt das Spiel schnell zu machen, wie es Augsburg in der 1.HZ perfekt gemacht hat. Es befinden sich auch bei unseren Angriffen kaum Spieler im Strafraum des Gegners, die eine Hereingabe oder einen Steilpass verwerten könnten. Hier trifft auch Olic eine große Schuld. Er war mal wieder der mit weitem(!)Abstand der schlechteste Wolfsburger. 24 Ballkontakte und nur ein Torschuss in 75 Minuten sagen glaube ich alles aus. Also, bitte Klaus: Wir brauchen unbedingt einen neuen, guten Stürmer im Winter.
      Symptomatisch für unser Spiel war, dass die Tore durch einen Weitschuss und eine Standardsituation gefallen sind.
      In der 2.HZ hat das Pressing besser geklappt, sodass Augsburg zu wenigen Möglichkeiten kam, aber wir haben es hier versäumt, ein weiteres Tor nachzulegen, was gegen die Augsburger Defensive eigentlich kein großes Problem war.
      Ein Wort noch zu Medojevic: Er hat, wie ich finde, seinen Einsatz nur zum Teil gerechtfertigt. Denn es hätte nach einen Foul von ihm an einem Augsburger einen klaren Elfmeter für Augsburg geben müssen. Hätte der Schiedsrichter diesen gegeben, wären zwei Punkte weg gewesen.

      0
    • Bezüglich der Kritiker-/Hater-Verteilung, die du ansprichst, will ich etwas hinzufügen:

      Bei vielen kann man hier gut nachhaken und bekommt auf Nachfrage oft auch genauere Erklärungen oberhalb einer pauschalisierten „[X] ist ein unfähiger [Stümper]||[Gott]“-Aussage oder hat sich zumindest ein paar Stunden Ruhe gesichert, weil viele Hater nicht mit „Kritik“ an sich klarkommen. Reine Hassredner haben wir hier ziemlich wenige, hinter vielen stecken aus Zeitdruck/Faulheit/Geltungssucht/Ausdrucksschwierigkeiten eigentlich relativ hohe sachliche Grundlagen und Gedanken, die mehr oder weniger logische Verknüpfungen aufweisen, jedoch zumeist Diskussionsgrundlagen bieten. Daher nicht aufgeben, sondern möglichst lange bei mögichst vielen hinterher haken, man ist überrascht, was hinter so einigen Usern steckt ;)

      Von allen aktiven Wolfsburg-Seiten ist dies die mit Abstand niveauvollste (und das istzugegebenermaßen ziemlich traurig), lies z.B. mal eine Seite bei Transfermarkt, da gehen schon wieder „guter Fan/schlechter Fan“-Diskussionen los, JEDE Rechtfertigung von BELIEBIGEN Hecking-Aktionen wird als Fanboy/Troll-Aktion bezeichnet und es werden reihenweise sofortige Startelf-Einsätze von möglichst vielen Jugendspielern gefordert und wehe man sagt ein Wort dagegen. Dazu noch Hassreden (und anders kann ich viele posts nicht mehr nennen) in jedem Thread mit (mit Glück) peripherer Übereinstimmung und schon schwindet das Vertrauen in die Menschheit…

      0
    • @Diego95 Meinst du die Szene, wo sich auch Gustavo mit erhobenen Händen dazugesellt und sie den Augsburger zu zweit 1m vor den Tor zustellen?

      Wenn ja, dann will ich widersprechen, denn obwohl eine Berührung vorlag, so lässt sich der Augsburger doch sehr theatralisch fallen. Keine Verhinderung einer Torchance, da er nicht an den Ball kommen kann. Zugegeben, es mag Schiedsrichter geben, die sowas pfeifen. In meinem Verständnis aber völlig zu Unrecht.

      Nach der ersten Halbzeit war ich heute im Übrigen auch sehr bedient, aber die 2. Halbzeit war dafür sehr ordentlich, wenn man den derzeitigen Spielstand berücksichtigt. Zumindest für ein Auswärtsspiel.

      0
    • @ Diego 95,
      weitestgehend Zustimmung.
      Allerdings nicht bei dem „Elfer“ gegen Medojevic. Wie ich es sah,spielte er den Ball mit der Hacke/Sohle hinter seinen Körper aus den Beinen des Gegners raus. Als dieser dann dem Ball nachsetzen will, nimmt er Medos Bein als Fallstrick an…
      Wie ich es wahrnehme, ein normaler Zweikampf in enger Situation, bei dem es aus meiner Sicht nichts zu pfeifen gibt.

      0
  114. Ach Lupinho,
    dass -im Alltag eventuell sogar lebenstaugliche- Zeitgenossen völlig ohne (funktionierenden) Kortex agieren, wenn es um rechthaberische Ansichten im Fußball geht, ist doch unterhaltsam. Stupid wird es nur, wenn sie ihre Wahrnehmungsstörungen zur Lehrmeinung erheben wollen. Aber wenn schon jemand sich -in seinem Nicknamen- selbst mit Lorbeeren bekränzt, dann ist da wohl Hybris das Lebensmotto.

    0
  115. Ich habe gerade im NDR Sportclub Bundesliga geschaut. Dort wurde gezeigt, dass das Tor von Augsburg nicht hätte zählen dürfen, weil Ostrzolek im Abseits stand, bei seinem Schuss, den Benaglio abwehren konnte, wenig später schob dann Werner zum 1:0 ein.

    0
  116. Exilniedersachse

    Ich denke und hoffe, DH hat einige wichtige Erkenntnisse sammeln können und setzt vieles davon um.

    0
  117. Yes! Der erste Auswärtssieg! Das war wichtig! Hoffentlich hört jetzt endlich die Hetzjagd auf Hecking auf und er kann in Ruhe arbeiten. Es war doch von Anfang an klar, dass wir Zeit brauchen, auch durch die Systemumstellung und das es wichtig ist, dass Allofs und Hecking diese auch bekommen, um langfristig erfolgreich arbeiten zu können. Wie man kurzfristig arbeitet, haben wir ja in den vergangenen Jahren gesehen.
    Bei TM ins Forum braucht man mittlerweile gar nicht mehr zu schauen, würde mich nicht wundern, wenn sich dort die ewig Gestrigen über den Sieg so richtig auskotzen und weiterhin an ihren Stammtischparolen festhalten.

    0
  118. Ich verstehe manche Leute echt nicht! Dieser Sieg war gut für die Moral. Zum Fussball gehört halt Glück. Klar gibt es immer noch Punkte die man kritisieren muss. Aber hört bitte endlich auf ständig auf irgendwas draufzuhauen! Wir FANS sollten zu unseren VFL halten, auch wenn es schlecht läuft.
    Wir befinden uns immer noch im Umbruch und sollten etwas geduldiger agieren!
    Ich freue mich über die 3 Punkte :vfl:

    0
  119. sieg ja aber bitte keine hurrarufe

    0
  120. Zur Ergänzung: Das Augsburgspiel hat wieder gezeigt, dass VfL ein Sturnproblem hat. Selbst würde ich befürworten, ein Versuch mit Perisic zu machen, also ohne einen eigentlichen Stürmer. Er kann den Ball halten, ist Kopfballstark, hat einen guten Schuss und mit dem Ballbesitz, dass gegen Bremen wieder da sein wird, hat man kein Nutzen von einem Olic. Und dann Caligiuri auf einer von den Flügeln. Dann könnte vielleicht auch das Offensivspiel etwas lebhafter werden.

    0
  121. Wolfsburg_Supporter

    Ich denke in der ersten halben Stunde waren wir noch sehr verunsichert wegen dem Derby dann brauchten wir einfach jemanden der den Knoten platzen ließ und das war dann Arnold ich hoffe er kann sich die nächsten Spiele in der ersten Elf festspielen

    0
  122. Für mich zählen bei diesem Spiel zwei Dinge:
    1. Drei Punkte
    2. Zu sehen, dass das Team trotz des nächsten Nackenschlages wieder austeht.

    Dass es spielerisch noch viel Luft nach oben gibt, kann keiner übersehen haben…
    Man sollte allerdings auch überlegen, wer hier auf dem Platz stand und was vorher passiert is.

    Da der Kollege Weinzierl nun nicht blöd ist, hat er sein Team gleich von Sekunde eins maschieren lassen. Klar, es ging ja gegen ein Team, dass a) total verunsichert ist und b) in einer Aufstellung gespielt hat, die sich fast von selber ergeben hat. Bis der VfL sich gerüttel hatte, stand es 1:0 und hätte sogar 2-3:0 stehen können…nun hätte man vermuten können, bricht das Team auseinander.

    Dass nun der zweite Schuss von Arnold gleich drin war, Glück, aber auch das Zeichen, sich hier was ändern muss. Mit zunehmender Spieldauer hat sich die (Not) Elf mehr und mehr in das Spiel reingebissen. Zur Not gab es eben mal das eine oder andere taktische Foul. Dreckig heißt sowas…

    Über Arnold bin ich sehr gespalten, der Junge hat eine phantastische Schusshaltung, aber im Zweikampf hat er kaum eine Chance, wenn der Gegner den Körper benutzt. Also, ab in die Muckibude :haha:

    Bei Medo war ich postitiv überrascht. Bin kein Fan von ihm… Er holt gerne die Keule raus, hat aber viele Situationen auch mit Übersicht gelöst, selbst wenn er mit drei Mann attackiert wurde. Evtl. muss der Junge nur regelmässig spielen!

    Gustl hat nicht nur durch sein Tor ein wichtiges Zeichen gesetzt, sondern hat analog Medo viele Situationen klug gelöst.

    Bei Ochs sehe ich noch Steigerungsbedarf. Wie er selber gesagt hat (WAZ heute), hat er versucht einfach zu spielen und genau diesen Eindruck hatte ich auch. Ich erwarte noch eiin bisschen mehr Offensivdrang, denn von einem Diego kann er durchaus den einen oder anderen klugen Pass in die Nahtstelle des Gegner erwarten, wie bei seiner Torchance zu sehen.

    Olic hat gespielt wie immer, viel Einsatz, wenig Effektives. Es gab die eine oder andere Konterchance, die ein schneller Stürmer nach einem entsprechenden Steilpass (der wurde auch versucht), hätte abschließen können.

    0
    • Genauso ein „Männlein“ wie Arnold hat unserem Spiel gefehlt. Ein junger, unverbrauchter Spieler mit Herzblut für seinen Verein und einer Schusstechnik, die seinesgleichen sucht.

      Hätte Hecking ihn gegen den Turnverein gebracht, dann hätten wir einen gehabt, der dem Fliegenfänger Davari das eine oder andere Mal einen aus der Distanz drauf gesetzt hätte. Ich kann wirklich nicht verstehen, warum wir erst eine Verletztenliste gebraucht haben, bis er wieder Einsatzzeit erhalten hat.

      Wie soll sich ein junger Spieler an die körperbetontere Spielweise der Bundesliga gewöhnen, wenn er keine Einsatzzeiten erhält?
      Die braucht es und keine Muckibude!

      Was er selbst dazu meint?
      „Nur durch Spielpraxis bekommt man diesen Rhythmus und die Cleverness, die mir noch fehlt.“

      http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Maxi-Arnold-Tolles-Comeback-samt-Super-Tor

      0
  123. Ich habe mich über den Sieg sehr gefreut, aber stelle mir immer wieder die Frage, warum man so unkonzentriert als Hühnervolk in die Spiele geht. Es ist doch klar, dass die Heimmannschaft kommt. Da muss man voll konzentriert beginnen und vielleicht sogar einen Konter fahren. In der 2. Halbzeit ging es doch. Ich hoffe, daran wird noch gearbeitet.

    Der Kader ist in der Viererkette schon gut besetzt, und vielleicht kommt ja noch Kurt Zouma hinzu; im DM hat man mit Gustavo, Medojewic und bald auch Malanda nichts nachzubessern, und da ist man auch nicht überbesetzt, wenn man ein 4-2-3-1 spielt. Koo hat auf der Doppelsechs nichts zu suchen.

    Im OM ist man mit Diego (der bleiben sollte), Arnold und Koo eigentlich auch gut besetzt. Es fehlt noch das Tüpfelchen (de Bruyne, Volland) auf dem i und die Eingespieltheit.

    Ein Mittelstürmer fehlt allerdings sehr deutlich, ebenso wie zwei stärkere Alternativen auf den Außen. Da hat Allofs bei mir noch manches gutzumachen. Perisic und Caligiuri haben noch nicht überzeugt, und die Kaufoption an Freiburg für Pilar ärgert mich immer noch.

    Die Verträge von Polak und Olic laufen aus, und dabei sollte es bleiben.

    Jetzt muss man gegen Bremen nachlegen und die Mannschaft auf dieses Ziel einschwören. So eine Sache wie gegen Braunschweig darf nicht noch einmal passieren. Kontrollierte Offensive mit totaler Absicherung nach hinten ist nötig. Wenn das klappt, könnte es weiter aufwärts gehen. Und in Frankfurt und gegen Dortmund braucht man den Kopf oben und jede Menge Selbstbewusstsein.

    0
  124. Auffällig ist, wie oft wir nach Standarts ausgekontert werden. Gefühlt seltener als wenn jemand den Ball im Mittelfeld stibitzt und umschaltet.

    Man sollte einfach mal drei Meter vor den Leuten stehen, die bei einem zweiten Ball durchstarten würden. Sind meistens die gleichen, dann verringert man die Chance für ein taktisches Foul, da man nicht von hinten reinspringen müsste.

    Für die zweiten Bälle steht der übrige DM im Kreis, so wie es Medojevic häufig machte.
    Auffällig war auch, dass er häufiger Bälle nach vorne spielte, während Gustavo neu aufbauen ließ.

    Am liebsten hätte ich ja das Prinzip des „Englisch Fußball“ (das Spiel am Tisch) bei dem zwei Regeln gelten. „Bälle dürfen nicht nach hinten gespielt werden und müssen immer eine bestimmte Distanz überschreiten“. Ansonsten ist es ein Fehlversuch.

    0
  125. Exilniedersachse

    Also wenn man sich das Spiel gestern mal anguckt, merkt man, dass man es eigentlich nicht bewerten kann. Natürlich war es fussballerisch sehr schwach aber:
    -Die Niederlage wurde durch die Länderspielpause
    1. Lange mit sich rumgeschleppt
    2. Mit Sicherheit schlechter aufgearbeitet als möglich

    Die Mannschaft war verunsichert und hat garnichts hinbekommen. Sie hat sehr sehr schwach gespielt und trotzdem gewonnen. Das sollte Hecking mitnehmen. Jetzt muss man sich mal aus einem Resultat die Sicherheit holen. Dieses Gefühl dass man viel versucht und nichts gelingt sollte sich jetzt etwas verringern.

    Allerdings liegt viiiiiel Arbeit vor Hecking. Teilweise auch Arbeit die er sich selbst gemacht hat. Es heisst immer, Fussball ist nicht wie ein Managerspiel auf dem PC. So ist es. Spieler haben nicht eine 80er Spielstärke auf einer Position und können alles andere nicht Spielen. Wenn Diegos Spielstil ein Problem für die Offensive sein sollte, dann muss man da umstellen. Er ist der Trainer, er muss die Ideen haben. Wenn er ein Konzept hat, muss er das vorhandene Spielermaterial bestmöglich einbinden und/oder leicht vom System abweichen. Was er in der Vorbereitung verpasst hat muss er nun nachholen.

    Aber irgendwann muss auch mal was passieren.

    0
  126. Diego sollte dauerhaft aus dem Zentrum genommen werden. Gestern hatte er ein gutes Spiel gemacht und wieder manche Gefahr erzeugen können.

    Wenn Koo/Arnold dafür auf seine Position rücken können, wäre allen geholfen. Die beiden können auf eine Position, die ihnen liegt und Diego kann seiner Funktion als Vorbereiter leichter nachkommen. Allein dadurch, dass er mehr Leute auf die Außen zieht und somit Räume schafft. In Kombination mit einem guten Pass kann das einiges bewirken.

    Auf Bas Dost freue ich mich ebenfalls. Bei ihm habe ich einfach das Gefühl, dass er sich auf das konzentriert, was er kann.

    Peter Stöger hat es über Helmes gut formuliert. Solange er seine Buden macht, ist es ihm egal, wie wenig der Stürmer nach hinten arbeitet. Das ist Luxus. Den haben wir nicht, darum ist es okay, wenn wir ihn uns nicht aufzwingen.

    Schöne Kleider kann man fertig kaufen oder selbst häkeln. Sieht dann aber womöglich scheiße aus.

    0
  127. Sechs Wochen Pause für Koo!

    0
    • Puh, das ist bitter! Bei unserem Glueck mit Prognosen von Ausfallzeiten wird er dann wohl in der Hinrunde nicht mehr eingesetzt werden koennen. Gute Besserung!

      0
  128. Kam es mir nur so vor oder stand unsere Mannschaft tiefer in der eigenen Hälfte? Spätestens nach dem 1:0 ist mir das aufgefallen. Bei Ballgewinn hatte Medo und Gustavo oftmals viel Platz im Zentrum und auch Arnold, wie man am Tor sieht, hatte viel Platz in der Zentrale.

    0
  129. 3 Punkte zählen die ersten 30 Minuten sind schnell vergessen!Das das Spiel Scheiße war hat jeder gesehen.in der Summe kann die Niederlage gegen BS und der glückliche Sieg vielleicht etwas bewirken und diemMannschaft ruft endlich konstant ihr Potenzial ab!

    0
  130. Also ich bin zufrieden mit dem Aufrtitt unserer Mannschaft. Ich war im Stadion und habe eine vernünftige zweite Halbzeit geehen. Ich würde deshalb auch nicht von einem glücken Sieg sprechen, auch wenn das Halbzeitergebniss sicherlich mehr als schmeichelhaft war. Die Mannschaft hat sich reingebissen und es war klar, dass wir nicht vom Start weg überragen würden. Nach ca. 30 Minuten hatten wir das Spiel dann eigentlich im Griff. In der Anfangsphase hatten wir sicherlich etwas Glück und einen bärenstarken Diego Benaglio.

    Unterm Strich habe ich 3 Schlüsse aus dem gestrigen Spiel.

    1. Für unsere Ambitionen sollten wir im Winter auf der MS-Position nachlegen. Dost ist verletzt und man darf daran zweifeln, dass er nach seiner Rückkehr sofort einschlagen wird. Olic hat momentan nicht seine beste Form und aufgrund seines Alters kann man nicht zwangsläufig auf eine Besserung seiner Situation kommen. Kutschke hat mir eigentlich gestern gar nicht so schlecht gefallen. Ich denke aber, dass er noch einiges lernen muss, um uns im Sturm weiterzuhelfen.

    2. Schäfer auf LA ist völlig suboptimal. Ich kann mich gestern an keine vernünftige Offensivaktion von ihm erinnern. Wenn wir mit dem Ziel EL in die Saison gehen, muss man in Augsburg unbedingt siegen wollen. Dann kann man aber keinen LV auf LA stellen. Sicherlich ist es so, dass er defensiv seine Vorteile hat. Trotzdem ist er für mich auf LA maximal eine Lösung, um eine Führung über die Zeit zu retten.

    3. Diego auf RA funktioniert! Dazu Maxi im Zentrum. Diego ist extrem stark in 1-gegen-1-Situationen und konnte seinen Gegenspieler immer mal wieder gekonnt überspielen. Dazu hat er auf RA auch mehr Platz und kommt viel öfter in solche eben erwähnten Situationen. Maxi hingegen hatim Zentrum den Vorteil, dass er einfach beidfüßig ist und eine ziemlich starke Schusstechnik besitzt, was man ja am 25-Meter-Tor sieht.

    Unterm Strich bin ich zufrieden. Die Mannschaft hat gekämpft und sich die 3 Punkte geholt. Das war sehr wichtig!

    0
  131. Brandt hat sich wohl für Borussia Dortmund entschieden. Seine Entscheidung will er diese Woche den VFL-Verantwortlichen mittleilen.
    Quelle: Wolfsburger-Nachrichten Print

    0
    • Soll er doch gehen! Wer mit 17 Jahren ständig mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht wird und sich nicht mit seinem Verein identifizieren kann, den brauchen wir nicht!
      Wenn er doch DAS Talent ist, frage ich mich, wieso er noch nicht ein einziges Mal im Kader stand, und das bei den Personalproblemen auf den Außen.
      Was will er denn bei Dortmund erreichen. Will er in den nächsten etwa Reus, Aubameyang, Blaszcykowski oder Hofmann verdrängen? Ich glaube, er tut sich mit dem möglichen Wechsel keinen Gefallen.

      0
  132. Zwei Zitate aus dem aktuellen kicker:

    „Es war bezeichnend, dass der der 19-jährige Arnold das bis zum 1:1 maßlos enttäuschende VfL-Team aufweckte.“

    „Deutlich wird: Spieler wie Maximilian Arnold und Robin Knoche gehören zwingend in diese Mannschaft. (…) Sie verkörpern (…) die Klasse und den Einsatzwillen, der manch anderem Spieler abzugehen scheint.“

    Ich habe das Spiel mittlerweile auch gesehen. Da mehr als genug dazu geschrieben wurde, werde ich mich nicht einreihen. Nur ein paar Anmerkungen: Die Doppelsechs bestehend aus Gustavo und Medojevic ist in ihrer Zusammensetzung nicht ideal – auch wenn Letzterer das erste annehmbare Spiel im VfL-Dress absolviert hat. Ich würde mir wünschen, dass mittelfristig Arnold auf der ‚8‘ getestet wird. Er ist eher ein geradliniger Spieler, keiner für Spektakel und Tempodribblings, aber trotzdem mit einem (oder zwei) feinen Füßchen gesegnet. Ich könnte mir vorstellen, dass er im zentralen Mittelfeld am besten aufgehoben wäre. Diego nach Außen zu ziehen war kein schlechter Schachzug. Dort hat er den Platz, den er für sein Spiel benötigt und wenn er dort die Gegenspieler auf sich zieht, ist in der Mitte mehr Platz. Leider hat man noch zu wenig daraus gemacht, was in meinen Augen aber auch mit zwei Personalien zusammenhängt: Schäfer und Olic. Ich kann und werde beim besten Willen nicht verstehen, warum Hecking sie immer und immer wieder bringt. Beiden ist in 90 Minuten nicht eine einzige Offensivaktion gelungen. Das ist einfach nur unterirdisch schlecht!

    0
    • ich verstehe das mit Olic auch nicht. Man kann langsam wirklich glauben das er das im vertrag stehen hat.

      0
    • Exilniedersachse

      Also als wäre Schäfer im gestrigen Spiel negativ aufgefallen? Bei uns lief garnichts zusammen, da war Schäfer nicht besser oder schlechter als die anderen. Dass er kein LM ist ist klar.

      0
    • Eigentlich schreib ich schon seit Wochen nicht mehr hier. Aber jetzt ist mir doch danach.

      Warum Schäfer bei uns im linken Mittelfeld spielt?

      1. ohne mir eine genaue Statistik parat gelegt zu haben: aber gefühlt ist er seit einigen Jahren unser erfolgreichster Torvorlagengeber aus dem Spiel heraus.
      Insofern macht es durchaus Sinn, ihn weiter vorne einzusetzen,wo er theoretisch mehr zum flanken kommen sollte.

      2. unser Mann, der eigentlich für diese Position vorgesehen war, ist im formtief.

      3. Ricardo Rodriguez hat sich enorm entwickelt und ist zur zeit zurecht Stammspieler. Schäfer dagegen ist der verdienteste Spieler im Verein und hat die Ersatzbank eigentlich nicht verdient. Insofern freue ich mich, wenn er dennoch auf dem Platz steht.

      4. in Schäfers erster Saison hat er ziemlich oft im offensiven Mittelfeld gespielt. Und das sehr erfolgreich.

      Ich sehe auch, dass es in dieser Saison nicht funktioniert. Aber dass unser Offensivspiel krankt, würde ich einem anderen Spieler zuschreiben. Und damit meine ich nicht Olic.

      0
    • „Schäfer dagegen ist der verdienteste Spieler im Verein und hat die Ersatzbank eigentlich nicht verdient. Insofern freue ich mich, wenn er dennoch auf dem Platz steht.“

      Was ist das denn bitte für eine Begründung? Im Profifußball sollte man schon erwarten, dass das Leistungsprinzip der Maßstab ist. Fakt ist, dass Schäfer gar nicht die technischen Voraussetzungen hat um im 4-2-3-1 eine Offensivposition zu bekleiden. Es ist ein gehöriger Unterschied, ob man im Magath’schen 4-4-2 als LZM spielt oder im modernen 4-2-3-1 mit einer gänzlich anderen taktischen Ausrichtung. Wenn ich aber schon lese, dass du nicht Olic, sondern Diego für den eigentlichen Bremsklotz hälst, möchte ich eigentlich mit dir gar nicht weiter diskutieren.

      „Der Olic ist ein richtiger Malocher. Der ist einer von uns.“ Richtig? :fies:

      0
    • Schön ist: wir haben was gemeinsam. Denn ich möchte auch nicht mit dir weiterduskutieren.

      Nur möchte ich doch noch zwei Sachen klarstellen: zum einen könnte dein Zitat über Olic den Eindruck erwecken, als wäre es von mir. Dem ist nicht so. Aber ich weiß, wie du es gemeint hast.

      Zum anderen empfehle ich zu recherchieren, in welcher Grundordnung wir in der ersten Schäfer-Saison (damals noch mit Marcelinho) oder auch in der Hinserie der Meistersaison gespielt haben.

      0
    • Exilniedersachse

      Scäfer lebt vom Platz vor sich. Wenn er auf dem Flügel an den Ball kommt, kommt er entweder nicht oder zu langsam am Gegenspieler vorbei. Er ist schnürkellos und geradlinig. Aber das halt auch weil er technisch limitiert ist. Zwei Spieler mit beinhae identischen Fähigkeitsbild auf der selben Seite einzusetzen ist unglücklich. Sowohl RiRo als auch Schäfer sind am stärksten wenn sie die Linie entlang laufen. Sie machen sich quasi gegenseitig den Weg zu und es ist sehr leicht zu verteidigen, da keiner von beiden ins Zentrum drängt.

      0
  133. Sehe ich genauso. Offensive Aktionen gab es ja insgesamt sehr wenig. Daß es nicht M. Schäfers beste Position ist, weiß er sicher selber und trotzdem habe ich ihm diesen Einsatz und das am Ende positive Ergebnis echt gegönnt, denn daß ihn die letzte Niederlage richtig mitgenommen hat, glaube ich ganz sicher.
    In meinen Augen war er nicht schlechter als der Rest. Einen super Tag hatte gestern zum Glück D. Benaglio.

    0
    • Doch er war schon mit Olic zusammen schlecht. Weil man nach vorne hin nichts gemacht hat. Und auch defensiv war es nicht der Schäfer den man sonst kennt.

      0
  134. Von Schäfer gingen gestern Null (!) Offensivaktionen bzw. Impulse aus, das reicht einfach nicht für ein Bundesliga-Spiel als LA. Die einzigen Offensivspieler, die gestern was versucht haben waren Diego (drei gute Vorbereitungen für Arnold, Ochs und Perisic + ein Abschluss) sowie Maxi Arnold (2 gute Abschlüsse, zwei Freistöße aus guter Position rausgeholt).

    Schäfer ist neben Olic der Bremsklotz im Offensivspiel, Symphatiebonus hin oder her, die Leistung muss auch passen! Wenn man schon nicht auf die ganz jungen Brandt und FPM setzt, dann sollten zumindest Caligiuri links und Perisic oder Kutschke im Zentrum ihre Chancen bekommen. :yoda:

    0
  135. Wobei perisic bisher auch nur gegen Dortmund überzeugt hat. In allen anderen Spielen war er nicht besser als Schäfer, allerdings auch nicht viel schlechter

    0
  136. Das stimmt, ich würde ihn auch nur zentral aufstellen wollen, wo mMn seine Stärken (Abschluss, solide Technik) besser zur Geltung kämen.

    0
  137. jetzt sagt Hecking in der WAZ, Arnold muss erst mal seine Leistungen beweisen. Mensch ich werd verrückt. Hecking was ist mit Olic den Tänzer nichts bringt er. Der kann Arnold nicht das Wasser reichen. Hecking lass endlich mal jüngere ran und stell sie auf und rede nicht immer solch scheiß ich setze auf die Jugend. Ich glaube deine Worte nicht mehr.

    0
    • Hecking hat auch gegenüber der WAZ geäußert, wir seien im „Umbruch“. Ich habe mich fast gekugelt vor Lachen.

      :haha:

      Mal ehrlich: Der Kader ist gespickt mit Spielern von (zumindest nominell) internationaler Klasse, jungen aufstrebenden Spielern, die schon nachgewiesen haben, dass sie Bundesligaformat haben und erfahrenen Recken. Die Mischung stimmt, die Kadergröße ist optimal – was erwartet Hecking? Wir sind sicherlich nicht auf allen Positionen ideal besetzt, aber andere Bundesligatrainer würden sich die Finger lecken, wenn sie solche Möglichkeiten hätten.

      0
    • Der Dieter legt sich heute schon die Argumente zurecht für die Zeit in der er sich für´s schlechte Abschneiden rechtfertigen muss.

      Getreu dem Motto, habe ich ja damals schon gesagt…

      0
  138. Zur Ergänzung: Natürlich konnte man nicht vorhersehen, dass ein Spieler wie Dost (passt eigentlich auch nicht richtig ins System) so lange ausfällt, und man im Angriff mittelfristig nur Olic und Kutschke (Scheidhauer und FPM sind scheinbar keine ernsthaften Optionen) zur Verfügung hat. Auch von Perisic hatte man scheinbar mehr erwartet, aber im Endeffekt hört man seit Jahren von allen sportlichen Verantwortungsträgern stets die gleichen Ausflüchte: Wir sind im Umbruch und brauchen Zeit (Zeit impliziert in diesem Fall neue Spieler in der kommenden Transferperiode). Damit wird sich im Grunde seit der Meisterschaft von Halbserie zu Halbserie gehangelt. Ich will nicht wieder die ewig gleiche Diskussion vom Zaun brechen, aber ich lege mich fest: Wenn man nur ein einziges Mal bei der Auswahl der sportlichen Verantwortungsträger so viel Sorgfalt an den Tag legen würde wie bei den halbjährlichen Bemühungen um neues Spielermaterial, könnten sich viele Probleme in Luft auflösen.

    0
  139. Wenn ich das schon wieder lese:“….wir waren uns nicht sicher, ob Maxi schon soweit war….“ Ich weiß nicht, was mit den beiden Herren DH und KA los ist. Wieso sind die beiden so „über-vorsichtig“ was die Einsätze der Jungen angeht.

    Arnold hat das wichtige 1:1 geschossen, weil er einer der wenigen ist, die sich trauen einfach mal zu schießen, auch aus der 2. Reihe.
    Die beiden wollen nicht, dass er abhebt durch zuviele Einsätze oder so, anders kann ich es mir nicht vorstellen. Er macht charakterlich jedoch einen guten Eindruck, ich hätte keine Bedenken.

    Ich sag es ja schon seit Wochen, ich würde noch mehr Junge spielen lassen. Naja abwarten, ich hoffe Evseev kriegt bald seine Chance

    0
  140. Bleibt mal aufn Teppich mit der Jugend.

    Arnold war ganz schwach, außer seinem Tor. Natürlich brauch er Spielpraxis, aber dadurch muss er nicht zwingend ein Stammplatz haben.

    Und der Druck war hoch gegen Augsburg zu Gewinnen, ich hatte auch Zweifel Arnold aufzustellen.

    Ich kennen keinen einzigen Bundesligaverein der mit mehr als zwei Talenten in der Startaufstellung aufläuft, bei denen keiner Bundesligaerfahrung hat. Und bei uns hat nur Arnold Bundesligaerfahrung und Knoche ist für schon ein etablierter Bundesligaspieler.

    Ich bin auch für Jungespieler, aber dann vernünftig aufbauen.

    Ich bin überzeugt, das wenn es bei uns schon rund lief, das die Jugenspieler schon mehr Einsatz bekommen hätten.

    0
    • Was heißt „vernünftig aufbauen“?? alle 10 Spiele einen Einsatz? Für mich ist das zu wenig, ich würde Arnold zumindest, wenn nicht als Stammkraft, öfters einwechseln.

      Und bei manchen gestandenen Spielern frage ich mich schon ab und an was sie da spielen, da kann man die Jugend hervorragend als Druckmittel benutzen. Wir haben ein gutes Nachwuchsleistungszentrum, dann sollten wir es auch nutzen…machen wir nun schon, ich weiß, aber wie gesagt, ich würde es sehr begrüßen, wenn wir es noch mehr nutzten.

      Dabei ist mir egal, welcher Bundesligist wieviele Talente in der Aufstellung hat. Wir sollten auf uns schauen und wenn einer unserer sehr gut bezahlten Profis meint über 2-3 Spiele einen rapiden Leistungsabfall bekommen zu müssen, würde ich das kanllhart kontern als Trainer….ab auf die Bank und Chance für die Talente.

      Ich will niemandem meine Meinung aufdrängen, aber ich glaube genau so würde ich das machen :topp:

      0
    • also ich fand arnold jetzt nicht so schwach wie von dir dargestellt!

      würde ihm jetzt das vertrauen schenken, wenn nicht jetzt wann dann?

      0
    • Natürlich und du würdest dann mit der halben U19 spielen. Überlegst du auch vorher wenn du was schreibst?

      Aber mit den öffetrs Einsetzen gebe ich dir recht.

      0
    • Darum geht es doch nicht, wie haben momentan 2 Ausnahmetalente in bzw aus der U19 und weder der eine noch der andere kommt zum Einsatz.

      Schäfer ist und bleibt LV, wer es anders sieht, der sollte sich überlegen ob er von Taktik und Fußall Ahnung hat …

      Olic ist und bleibt zwar ein Laufwunder ist aber einfach jemand der sich auf dem Platz bewegt wie Falschgeld…

      Diese Spieler könnten auf der Bank sitzen und es könnten dafür andere spielen …

      Perisic enttäuschte bisher ohne Ende, ihn könnte man sogar mal aus dem Kader streichen!

      0
    • Naja ich würde nicht mit der halben U19 spielen, das ist überspitzt dargestellt.

      0
  141. @ Hammerhai: Sorry, aber zum Thema Umbruch hast Du Dir ganz schönen Blödsinn zusammen geschrieben. Die Mischung aus jung und alt stimmt also…was um alles in der Welt hat das mit der von Dir aufgeworfenen Frage zu tun, ob wir im Umbruch seien?

    Vor der Saison und vor allem mit Allofs‘ Amtsantritt sind doch zahlreiche Ziele definiert worden, die weitreichende strategische und strukturelle Veränderungen erfordern.

    – kleinerer Kader
    – finanzielle Anreize minimieren
    – Sympathiewerte steigern
    – kontinuierliches Handeln
    – stärkere Einbindung der Jugend

    etc. pp

    Dann kommt ein Trainer, der eine klare Idee hat, wie wir spielen wollen. Derzeit wird der Kader mit Argusaugen sondiert. Wer passt zu dieser Philosophie, wer nicht? Selbst ein Diego, ein zentraler Bestandteil Deines „tollen Mixes“, steht zur Debatte.

    Was sonst ist ein Umbruch? Was an dieser Aussage verwerflich?

    Wir können darüber diskutieren, ob man in der Kaderzusammenstellung nicht schon weiter sein könnte (Alternative zu Olic etc.).

    Aber Begrifflichkeiten neu zu definieren, führt nicht zur Steigerung der Achtung Deines kritischen Tenors. Viel mehr enttarnt er ihn und seine Zielsetzung.

    0
    • hast du vollkommen recht

      0
    • Ich verstehe schon, wie Hammerhai „Umbruch“ versteht. Bei den vorherigen Trainern (und Managern) hiess „Umbruch“ immer, gefuehlte 50% des Kaders erneuern, weil es mit den alten Spieler nicht geht und neue her muessen. Allofs hat sich in dieser Hinsicht anders geaeussert: die Qualitaet des Kaders reicht aus und es soll nach und nach auf einzelnen Positionen ausgebessert werden, um dahin zu kommen, wo man hin will. Das ist kein „Umbruch“ im Sinne der frueheren Diskussionen hier im Blog.

      0
    • Exilniedersachse

      „Dann kommt ein Trainer, der eine klare Idee hat, wie wir spielen wollen. Derzeit wird der Kader mit Argusaugen sondiert. Wer passt zu dieser Philosophie, wer nicht? Selbst ein Diego, ein zentraler Bestandteil Deines “tollen Mixes”, steht zur Debatte. “

      Und das macht man jetzt „schon“ nachdem der Transfermarkt geschlossen ist? Ich bin beeindruckt!

      0
  142. Fand auch die Aussagen von Hammerhai komisch:
    1. Ja, genau, viele Trainer haben gern die Aufgabe angenommen: Veh, Mclaren, Magath. Die Ergebnisse bei diesen Versuchen deuten ja darauf, dass genau ein gezielter Umbruch von Nöten sei, und dass es nicht reicht nur den Trainerstuhl neu zu besetzen.
    2. Zu Thema Olic, Dost und einem neuen Stürmer: Kadermässig hätte eine Neuverpflichtung mit einer Abgabe von einem der beiden kommen müssen. Aber das war wohl wirtschaftlich gesehen nicht möglich. Ein dritter Stürmer zu verpflichten, für viel Geld, wäre ja Unsinnig gewesen, finanziell und psykologisch. Deshalb steht man ja jetzt mit Verletzungen und Formschwächen in der kniffligen Situation, dass man ein Sturmproblem hat. Aber dieser Zustand einzig dem Trainer oder jetzigem Manager zuzuschreiben, klingt nicht glaubwürdig.

    0
  143. Also vik du schreibst Jugend vernünftig aufbauen. ja klar dafür haben wir die 2. und die U19 und 23. Und einige von diesen jungen Spielern sind besser als der ewige Läufer Olic. Er rennt und rennt aber wohin denn immer. Die Mitte ist immer frei. Jede Flanke von aussen geht ins leere weil Olic dann in der Mitte fehlt. Warum werden nicht mal für 30 oder 45 Minuten auf dieser Position junge Spieler getestet. Hi Hecking sag mal was dazu. Wo ist der Umbruch? hi ich sehe ihn schon wieder und zwar so den umbruch das talentierte spieler wieder vom VfL gehen in andere Vereine. Das hatten wir ja schon immer so. Und dann kaufen wir für viel Geld solche Opas wie Sali oder Olic. Die ganze Latte könnte man weiter führen. So sehe ich das und wenn Alofs da nicht druck ausübt bei Hecking verfallen wir wieder in alte Muster. Kaufen und Kaufen danke so werden wir in der Bundesliga dann wieder Spitze.

    0
    • Natürlich muss die Jugund mit eingebaut werden, aber ich glaube kaum das es eine Lösung ist unserer Spieler einfach durch die Jugend zu ersetzten. Das wird nicht klappen.

      Du glaubt höffentlich nicht das die Jungend aufeinmal unsere ganzen Probleme lösen wird?

      Aber gut, wenn du das glaubst.

      0
  144. solange sich da nichts ändert mit Hecking gehe ich lieber zu den Frauen. Da werden junge Talente eingebaut, da sieht man den willen zum Sieg auch wenn man mal einen ganz schwarzen Tag erwischt. Da stehen die Fans hinter den Mädels weil sie überzeugt sind das Leistung erfolge bringen. Und man sieht das viele von den Mädels gerne hier beim VfL spielen nicht wegen dem Geld sondern auch wegen dem Klima in der Mannschaft und den Verantwortlichen. Da fehlen den Herren noch etliche Monate und vielleicht auch Jahre ehe sie dahin kommen. Es ist eine Einstellung. Bei einem Derby der Mädels hier in Wolfsburg hätten sie sich rein gehauen mit allem und nicht wie die Männer und dann sagen ach das so mit dem Derby haben wir nicht so ernst genommen
    Da sag ich nur ja das ist es, es fehlt euch fasst allen der Stolz für Wolfsburg und dem VW-Werk mit ihren Werktätigen die euch bezahlen zu spielen.

    0
  145. Hier wird man hervorragend unterhalten.
    Leidenschaft, Fachkompetenz, Sprachgewandheit… da gewinnt man völlig neue Erkenntnisse:
    „…klar dafür haben wir die 2. und die U19 und 23.“
    Schreibt der User Wolfgang. Er wird uns sicher sagen können, in welchen Ligen denn diese Mannschaften – besonders die 2. UND die U23 spielen…

    0
    • @Spaßsucher

      Mein Gott hier wird immer alles auf die Goldwaage gelegt, man weiß doch, was Wolfgang sagen möchte. Das ist ein Fußballforum und kein BesserWisser-Forum…wenn du soviel Wert auf Sprachgewandheit und Fachkompetenz legst, dann meld dich beim philosophischen Quartett an, das ist auch so hochgestochen.

      Man könnte ja auch versuchen Wolfgangs Post zu verstehen..oder diesen freundlich zu korrigieren.
      Mir gehts hier auf jeden Fall um Emotion und Austausch.

      0
    • Emotionen gibt es hier ne Menge… Vielleicht auch schon ein bisschen zu viel! ;)

      0
    • Lieber Daniel H.,
      „Emotion und Austausch“ unter Missachtung einfacher sachlicher Richtigkeiten wird ganz schnell als billige Polemik empfunden. Und wenn du keine Argumente brauchst, um dir eine Meinung zu bilden… mir egal.
      Dennoch dachte ich bisher, dass man nicht unbedingt unter TM.de-Niveau „Austausch“ suchen sollte, oder?

      0
  146. Jetzt muss ich hier trotzdem nochmal eine Lanze für Olic brechen. Ich bin ehrlich gesagt selber kein großer Fan von seiner Spielweise. Wenige Torchancen prägen sein Spiel. Ich war allerdings beispielsweise in Augsburg vor Ort. Wenn man live dabei ist, gewinnt man oftmals noch einen anderen Eindruck als vor dem Fernseher. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass er offensiv wohl absolut unterirdisch war. Ich kann mich gerade an keinen Torabschluss erinnnern?!? Ma muss aber naztürlich auch sagen, dass er den Spielaufbau des Gegners ab der Pause bis zu seiner Auswechslung beinahe komplett unterbunden hat. Oftmals haben Diego oder Arnold noch ein bisschen zugestellt und Augsburg ist gar nichts eingefallen. Außer ein paar Freistößen ist Augsburg in der zweiten Hälfte nichts eingefallen. Kutschke konnte das die letzten 20 Minuten auch noch ziemlich durchhalten. Deswegen konnten wir das 2:1 dann auch über die Zeit schaukeln.

    Ich denke ehrlich gesagt momentan schon, dass sogar ich Olic Kutschke vorziehen würde. Um Kutschke von Anfang an zu bringen, müsste er noch deutlich torgefährlicher sein. Ich denke aber, dass er sich auch noch steigern wird. Auch Dost würde ich Olic momentan vorziehen. Dost läuft halt vorne recht wenig, wenn der Gegner den Ball hat, was den Spielaufbau für den Gegner deutlich erleichtert. Wir sind also wesentlich anfälliger. Unterm Strich finde ich unsere MS-Position schon als eine Schwachstelle, da halt Olic tatsächlich momentan die beste Alternative ist.

    Als wesentlich unverständlicher finde ich dass Schäfer immer auf LA spielt. Ja er kann gute Flanken schlagen. Aber wann genau kann er das? Wenn auf LA Platz ist und er hinterlaufen kann. Das war schon immer seine große Stärke. Im 1 gegen 1, wenn er eine Gegne ausspielen oder überlaufen soll, sieht er kein Land. Er besitzt einen richtigen schwachen Antrit. Das ist sein Hauptproblem. Einen starken Antritt sehe ich auf den Außenpositionen allerdings als fundamental.

    Entschuldigt bitte wenn einige Rechtschreibfehler drinen sind. Bin gerade einfach zu müde um das nochmal zu korrigieren. Nun hau ich mich mal aufs ohr, da ich die ganze nacht an einem Referat gearbeitet habe.

    Bremen schlagen und alles ist wieder gut. :vfl:

    0
    • @VFL Wob:
      Du sprichst jetzt aber von nur einem Spiel. Diego hat die letzten Spiele in der Zentrale gemacht und auch Schäfer spielt nun ein paar Spiele als LA. Ein Referenzspiel nur zu nehmen und zu sagen „Ja, er kann.“ ist recht wenig. Spiele vor Augsburg haben gezeigt, „Nein, er kann eher nicht.“

      Im übrigen wäre es nicht sehr ratsam das Spiel so stur à la „alles über rechts“ zu bespielen, da wir somit wieder leicht auszurechnen sind. Auf links muss ebenfalls jemand spielen, der variabel in seinem Spiel ist -> Caliguiri beispielsweise. Schäfer hat nicht die technische Qualität um in ein 1vs1 mit Ball zugehen, ohne Ball sieht das anders aus, daher bleibt er ein LV und kein LA.

      0
    • Und der Freistoss kam natürlich von „rechts“, er wurde auch von der „rechten“ Seiten herausgeholt; aber getreten wurde er von der „linken“ Seite (RiRO).

      Das zum Thema rechte Seite, linke Seite…

      0
    • @VFL Wob:
      Nun Schäfers Kurzeinsätze als Einwechselspieler lasse ich auf der Position gelten, aufgrund des Rückstandes Caliguiris.

      Du sagst, dass Schäfer die linke Seite zu machen sollte gegen Leverkusen, was in meinen Augen die Aufgabe des linken Verteidigers ist, denn der Gegenspieler von Schäfer wäre bei der LA-Position hier der nachrückende rechte Verteidiger oder der Raum von der Außenlinie ins Zentrum. Die Hauptaufgabe des LA ist die Offensive anzutreiben, Gegenspieler auf sich zu ziehen und auch mal im 1vs1 Raum zu schaffen. Schäfer ist hier jedoch zu simpel in seiner Spielweise. Wie oft ist er „stur“ die Linie runter? Wie oft hat er mal den Weg nach innen gesucht, um den Ball wieder auf den hinterlaufenden RiRo zu spielen? Schaue dir mal bitte an von wo RiRo die Flanke zum Ausgleich in Leverkusen schlägt, denn die ist bezeichnend. Wenn Schäfer bei seiner Außenlinie bleibt gibt es keinen Platz zum hinterlaufen bzw. macht man es den Gegenspieler sehr einfach zu verteidigen.
      Das einzige Spiel bei dem ich es noch gelten lasse ist gegen Bayern, sonst bin ich der Meinung, dass es hinderlich ist, mit zwei sich von der Spielart gleichenden Spielern auf einer Seite zu beginnen. Gegen Braunschweig beispielsweise haben wir uns damit selbst geschwächt. Das Argument Identifikation kann ich nicht so recht zählen lassen, denn wenn wir nur 3 Spieler auf dem Feld haben, die Stolz das W tragen, dann werden die anderen 8 nicht dadurch motivierter agieren. Ich meine das Endresultat ist uns bekannt! Es ist noch immer ein Leistungssport und daher muss jeder auf seiner Position Leistung bringen, und die „verträumte“ Idee der Identifikation ist in meinen Augen die gleiche Diskussion wie bei der Tradition, Erfolg hast du dadurch auch nicht bzw. eine Startaufstellungsberechtigung. Es wurde hier bereits gesagt, Erfolg hatte wir mit Spielern, die uns als Chance sehen, und nicht mit Spielern, die bereits von erfolgreichen Vereinen „quasi“ einen Abstieg durch einen Wechsel zu uns gemacht haben.

      Mich stört es einfach nur, dass wir eigentlich für die Außen jemanden haben, der als BackUp für genau solche Fälle, wie er mit der Verletzung Vieirinhas aktuell vorliegt, geholt wurde und nun mit einer, meiner Meinung nach, Ausrede immer wieder übergangen wird. Wenn wir keinen hätten, der diese Position gelernt und in der letzten Zeit auch ausgeübt hätte, dann könnte ich Schäfer auf LA als Notnagel akzeptieren, aber dem ist einfach nicht so. Im übrigen hätte Pilar hier ebenfalls als BackUp dienen können.

      0
  147. Gerne trage ich weiter zur Unterhaltung bei…..mit folgendem Text:
    Bei dem Thema „Jugend“ hier im Blog werden aus meiner Sicht zwei verschiedene Dinge vermengt:
    – wieviel „Jugend“ ist wann sinnvoll
    – es gibt Teile des Kaders, die nicht den Ansprüchen genügen
    Zum ersten Aspekt: für alles gilt: zu viel davon ist Gift, zu wenig Mangel. Das als Allerweltsweisheit daher kommende Sätzchen hat es in der Umsetzung richtig in sich. Die Dosierung ist die hohe Kunst. Und wenn es den zweiten Aspekt nicht gäbe, wären sich wahrscheinlich viele hier einig: die momentane Dosierung für „Jugend“ bei uns ist gut. Die Namen sind genannt, die Entwicklung beispielsweise eines Knoche zu sehen macht einfach Freude.
    Leider wird diese mögliche Einigkeit durch den zweiten Aspekt stark gestört: mit Schäfer, Olic, Perisic, etc. in der Offensivabteilung kann sich wohl niemand so recht anfreunden. Ich vermute, das geht Hecking und Allofs nicht anders. Alleine: das darf nicht dazu führen, im ersten Aspekt „Jugend“ sich zu vergiften (um im Bild zu bleiben).
    Also wird es wohl noch eine Weile dauern, bis unsere Offensivabteilung das richtige Format hat und ich hoffe, die „Jugend“ wird weiter mit ruhiger, trotzdem mutiger und glücklicher Hand eingebaut.

    0
  148. Allofs äußert sich über Vertragsverlängerungen:

    „[…]Das gilt aber auch für Ivica Olic. Bei ihm kann man vielleicht aber auch über eine Vertragsverlängerung nur von einem Jahr nachdenken. Bei Diego sprechen wir nicht nur über ein Jahr. Diese Entscheidung ist eine entscheidende Weichenstellung. Auf der einen Seite, welche sportliche Entwicklung der VfL nimmt, aber auch welche finanzielle Verpflichtung der Verein eingeht.[…]“

    „[…]Das ist doch eher Managerspielgehabe. Es gibt keine Pläne, die Zusammenarbeit mit Diego zum Winter zu beenden. Darüber hinaus ist ein Spieler wie Kevin de Bruyne immer reizvoll. Aber er ist leider noch bei Chelsea unter Vertrag.[…]“

    Der Link zum Interview:
    http://www.transfermarkt.de/de/allofs-diego-entscheidung-ist-entscheidende-weichenstellung-/news/anzeigen_138778_2.html

    0
    • Ich finde es befremdlich, dass man bei Olic überhaupt über eine Vertragsverlängerung nachdenkt.

      0
    • Was ja auch bei Polak blendend funktioniert. Ich bin begeistert!

      :yeah:

      0
    • Kommt mir nicht mit Olic …

      Wenn man ihm noch einen Vertrag gibt, dann zweifele ich doch stark an Herrn Allofs, ich lege diese Aussage bei Allofs mal für ihn aus und hoffe er will damit „Olic“ pushen … obwohl …. da bräuchte es schon mehr … :vfl:

      0
    • Das ist für mich geplänkel. Man will ihm nicht die Tür zu machen. Wenn man die Möglichkeit hat; einfach durch Auslaufen eines Vertrages eines Spielers der nicht zwingend das Leistungsniveau oben hält, eine Menge Budget im Kader freizubekommen, dann wird man das machen, daran habe ich keine Zweifel. Ein jüngerer besserer Spieler dürfte vermutlich auch noch günstiger im Unterhalt sein, da kann man teile des gesparten Gehaltes dann auch in das Handgeld oder in die Ablöse stecken, zB. für Lukaku an dem man ja interessiert war. Das sollte man aber besser schneller machen, denn nach der WM wird er schweineteuer.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich hoffe auch, Oli dient nur um die Verhandlungsposition gegenüber einem anderen Spieler zu verbessern.

      Ich muss immernoch lachen wenn ich daran denke wie großspurig er den Zeigefinger auf die Lippen legt nachdem er mal ein Tor geschossen hat und danach kam nichts.
      Dann fordert der noch bessere Zuspiele und turnt selbst überall rum.
      Ich weiß manchmal nicht wer schlimmer ist, Olic oder jemand der mit ihm als „hoffnungsträger“ in eine Saison geht.

      0
  149. Julian Brandt verlässt Wolfsburg nach der Saison.
    Klaus Allofs: „Er wird nicht bei uns verlängern.“
    https://twitter.com/BILD_Wolfsburg/status/392668372191969280

    0
  150. Mein lieber Spaßsucher nun mal ein paar Worte von mir zu deinen Gedanken zu meiner Person.Ich frage mich woher nimmst du dir das recht zu sagen meine Gedanken sind alle blöde weil sie Schreibfehler enthalten. na und wen stört es ? Dir nur allein. und jetzt kommen wir mal zum Punkt. na sag mal wie alt bist du denn und was hast bisher aus deinem leben gemacht na komm erzähl mal.
    Ich bin noch ein mensch der in den Kriegsjahren geboren wurde nun lernen war damals schwierig nicht so leicht wie heute aber eines kionnten wir begreifen was gut oder schlecht ist, wir konnten immer einschätzen was Wahrheit und lüge ist
    und eines habe ich gelernt den anderen jeden Menschen zu achten und in diesem sinne sag ich es dir ich werde hier immer meine ehrliche Meinung sagen wenn es um meinen VfL Wolfsburg geht. Ja und das mit ehrlichen Herzen. In diesem Sinne die Gedanken sind frei

    0