Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / Konkurrenz / 1899 Hoffenheim / VfL Wolfsburg verliert gegen Hoffenheim mit 1:2
VfL Wolfsburg gegen 1899 Hoffenheim (Photo by Pool/Imago)

VfL Wolfsburg verliert gegen Hoffenheim mit 1:2

Nach zwei Siegen in Folge verliert der VfL Wolfsburg sein Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim mit 1:2. Eine kurze Phase der Unaufmerksamkeit bringt die Wölfe auf die Verliererstraße.

Nachdem der Kader des VfL Wolfsburg im Winter an einigen Stellen umgebaut wurde, muss erst wieder eine neue Team-Hierarchie gefunden werden. Das sah man auch in den ersten Spielen nach den Neuerungsschritten. Das erste Spiel nach der Unterbrechung gegen Greuther Fürth war technisch noch nicht gut. Der VfL kam viel über den Kampf und die Laufbereitschaft. Auch im zweiten Spiel gegen Frankfurt war trotz erneutem Sieg noch reichlich Verbesserungsbedarf. Die Wölfe erzwangen in der ein oder anderen Szene ihr Glück.

VfL Wolfsburg: In kleinen Schritten geht es voran

Dass der VfL trotz zweier Siege noch viel Arbeit vor sich haben würde, sagten nach den Siegen sowohl Trainer, Manager als auch die Spieler. Vorsichtig will man die zarte Pflanze des neuen Erfolgs behandeln und den nächsten Schritt gehen. Mit kleinen “Babyschritten” voran – sozusagen. Sehen die Fans des VfL Wolfsburg heute diesen nächsten Schritt gegen 1899 Hoffenheim?

Technisch darf es gerne noch etwas besser laufen – da waren sich die Beobachter zuletzt einig. Mehr herausgespielte Szenen, mehr Spielkontrolle und mehr einstudierte Abläufe. Mit Hoffenheim ist heute ein Gegner in der Volkswagen Arena zu Gast, der den Wölfen mehr abverlangen dürfte als zuletzt Fürth oder Frankfurt. Eine erneute Leistungssteigerung ist erforderlich, um auch gegen Hoffenheim wieder als Sieger vom Platz zu gehen.

316 Kommentare

  1. Hier könnt ihr weiter schreiben, vielen Dank :top:

    0
  2. SpanischerWasserhund

    Startformation ist unverändert im Vergleich zum Frankfurt Spiel.

    1
    • Hätte mir gewünscht das Philipp ne Pause bekommt, hatte er überhaupt 3 Ballkontakte gegen Frankfurt?

      2
  3. Schmadtke bestätigt gerade gegenüber Sky, dass nächsten Januar für ihn Schluss ist beim VFL und Marcel Schäfer übernehmen soll.

    7
  4. hoffentlich werden es heute mehr als 7000 Leute die dann die Mannschaft nach vorne schreien!

    1
  5. Ich hoffe heute läuft die Defensivleistung wieder so wie gegen Frankfurt. Mit so einer Abwehrleistung, die sehr an die vergangene Saison erinnert hat, ist der VfL für die meisten Bundesligateams nicht zu schlagen. Unabhängig von der Offensivleistung. Das gilt es heute zu bestätigen, dann sind drei Punkte drin. Ich wäre auch mit einem Unentschieden absolut zufrieden. Hoffenheim ist an einem guten Tag Bockstark. Ich glaube aber an die Mannschaft: Heute macht Jonas Wind sein erstes Tor und der VfL gewinnt in einem umkämpften Spiel mit 3:2. :vfl: :vfl:

    10
  6. Keine Frage, ob Schmadtke dem VfL im AR evtl. erhalten bleibt. Hiete übernehmen Sie.

    4
  7. Puh, eben wird die Aufstellung der TSG angesagt…volle Offensive. Bebou, Baumgart, Dabur, Kramaric

    0
  8. Seit wann kommentiert eigentlich Torsten Kunde wieder unsere Spiele? Der war ja mehrere Jahre gar nicht mehr zu hören.

    4
  9. Was meint ihr, warum ist nicht ausverkauft?

    0
    • Da war wohl eine gewisse Zeynep nicht ganz unschuldig dran … ich räume gerade noch ihre Hinterlassenschaften auf (!)

      4
  10. sieht doch in den ersten Minuten gar nicht so schlecht aus.

    0
  11. Natürlich noch viel zu früh wie für etwas wie ein Fazit aber bisher gefällt mir der Auftritt sehr

    2
  12. Starker Ball von Brooks und schöner Angriff. Die Leistung gefällt mir bisher richtig gut.

    2
  13. Arnold und Casteels klären. Das war knapp… Aber die Anfangsphase sieht von uns wirklich gut aus.

    3
  14. …da haben wir aber mal Glück gehabt.

    2
  15. Der VfL drückt ganz schön… Das bietet den Hoffenheimern bei unseren Ballverlusten natürlich leider Raum zum Kontern…

    0
  16. Schade, gute Chance. Aber da kommt Kruse nicht richtig zum Schuss. vielleicht ist ihm der Ball versprungen.

    2
  17. Oh ha – die Hoffenheimer gewinnen die meisten Zweikämpfe.

    0
    • Ja, die Werte waren genau gegensätzlich.
      Wir mit 60/40 Ballbesitzt und
      Hoffenheim mit 60/40 gewonnener Zweikämpfe

      0
  18. Handspiel, aber keine Absicht. Das war kein Elfmeter

    2
  19. Warum darf ein Mbabou nicht spielen bei eine anhaltenden schwache Leistung von Baku

    0
  20. Da kommt Arnold in den 16er gehechtet. War das ein Elfmeter? Ich denke nicht.
    Oh, Kohfeldt regt sich darüber auf, dass es kein Elfer war :)

    2
  21. …verflacht jetzt so ein wenig das Spiel.

    0
  22. Toooooor! Wind trifft nach einem super Offensiv Aktion zum 1:0 :vfl:

    4
  23. Sahnetor…. Toll :)

    5
  24. Was ein geiles Tor! :knie:

    4
  25. Spanischer Wasserhund

    Was ein geiles Tor!

    3
  26. tooooor :) Geiles Ding!

    3
  27. Sehr gute Vorarbeit von Kruse und Philipp. Und richtig perfekt abgeschlossen von Wind.

    9
  28. Yes – ab jetzt weht ein anderer Wind.

    7
  29. Freut mich sehr für Wind. Sein erstes Tor für den VfL Wolfsburg :)

    10
  30. Geiles Ding :vfl:

    3
  31. What The Hell…wo kommt die Kombination her…
    Egal…der Wind netzt…cool…

    3
  32. Um es kurz zu fassen – so schießt man das Tor des Monats. Chapeau! Ein wunderschönes Tor schon in der Entstehung.

    7
  33. Man muss hier auch mal Philipp loben, wie er sich da gleich gegen 4 Hoffenheimer durchsetzt. Ein ganz feines Füßchen dabei beweist :)

    9
    • Seine Formkurve geht klar nach oben. Freut mich für ihn. Das gibt Selbstvertrauen.

      Letzte Saison ist er auch erst in der Rückrunde durchgestartet, vielleicht kann er nur da :D

      4
  34. schade, zu schwacher Schuss von Kruse.

    0
  35. In meinen Augen bisher das beste Spiel mit den Winterneuzugängen. Endlich gibt es neben den stabileren Defensive nun auch gute Offensivaktionen.

    5
  36. Heute ist Wohl Tag der Premierentore, Wout trifft auch für Burnley. :vfl:

    5
  37. Sehe ich gerade in der Wiederholung, Ausgangspunkt für das Tor ist Roussillon, der wunderbar in der eigenen Hälfte den Ball erkämpft und den Ball sofort weiterleitet. Das Tor ist von A bis Z wunderbar herausgespielt.

    10
  38. Kein Wechsel auf unserer Seite in der Halbzeit.

    0
  39. Kruse ist schon jemand für den unerwarteten Ball

    1
    • Sky hatte neulich eine Statistik: Nachdem Max Kruse einen Verein verlässt, schneidet dieser in der Folgesaison durchschnittlich (!) um sechs Plätze schlechter ab. Das muss man sich mal vor Augen führen. Er macht seine Mitspieler einfach so viel besser.

      2
    • " schneidet dieser in der Folgesaison durchschnittlich (!) um sechs Plätze schlechter ab."

      Das waren zwar nur 6 Punkte (und nicht Plätze), aber immerhin.

      0
    • Nein. Sechs Plätze, nicht Punkte. Wolfsburg, Bremen, Freiburg sind komplett eingebrochen, Pauli hat die Zweitligasaison nach dem Abstieg überhaupt nichts gerissen. Fener und Gladbach fallen aus der Reihe.

      3
  40. Spielen wir heute eigentlich Dreierkette?
    Also realtaktisch? Kann das Spiel nicht sehen…

    1
    • Ja, spielen wir

      0
    • Realtaktisch existiert die Dreierkette ja gar nicht mehr so wirklich, da im modernen Fußball ständig zwischen Fünfer- und Dreieraufteilung variiert wird. Es spielen aber drei Innenverteidiger und die verhalten sich auch wie Innenverteidiger, falls du das meinst.

      6
    • Ja, um es kurz zu fassen.

      1
  41. Lukebakio und Gerhardt kommen für Philipp und Vranckx

    0
  42. Die 2. Halbzeit gehört bislang ganz klar Hoffenheim. Wir müssen jetzt schon langsam noch mal für Entlastung sorgen.

    3
  43. Was ist denn hier los. Jetzt zaubert der VfL :)
    Hammerhai hat recht, Hoffeheim versucht natürlich auf den Ausgleich zu gehen und sie drücken, aber ….

    Oh nein, da ist das Tor

    0
  44. Scheisse .

    1
  45. Wer die Dinger nicht macht…

    0
  46. Shit. In der Druckphase von Hoffneheim hätte mal ein Konter sitzen müssen. Schade. Jetzt müssen wir wieder einen Gang höher schalten.

    0
  47. schade eigentlich.

    0
  48. ..ist aber trotzdem bislang ein ganz gutes Spiel von uns….

    2
  49. Tja. Wenn man vorne die Bude nicht macht… Den muss Roussilon machen!

    Jetzt kann man nur hoffen, dass wir den Gegentreffer gut wegstecken und uns nicht noch einen fangen.

    3
  50. Gerhardt für Vranckx wird jetzt in der Rückbetrachtung natürlich zu einem Katastrophenwechsel.

    8
  51. Sehr schade und sehr bitter, in den letzten Minuten etwas passiv aber ansonsten echt ein gutes Spiel gemacht und so vermutlich 0 Punkte

    3
  52. Also jetzt aktuell ist unser Abwehrverhalten komplett lächerlich. Was ist da plötzlich los?

    3
  53. Hinten etwas zu "luftig" gestanden…

    0
  54. Spanischer Wasserhund

    Seit Gerhardt drin ist haben wir keinen Zugriff mehr im Mittelfeld. Was bin ich froh wenn der ab nächster Woche keine Einsatzminute mehr bekommt.

    13
  55. 2. Halbzeit zu passiv. War absehbar

    2
    • Würde ich nicht sagen, wir haben ein paar gute Chancen gehabt – nur leider kein weiteres Tor gemacht.

      10
  56. gerhardt soll bitte abhauen.. ganz toll…

    1
  57. Kaum ist Gerhardt drin, verliert man vollkommen die Kontrolle über das Mittelfeld. Der Zugriff ist komplett weg, wird Zeit das Xaver zurück kommt.

    8
  58. Boa, das hätte es sein können.

    2
  59. Der kopfballstarke Bornauw muss raus? Hätte ihn eigentlich deshalb drin gelassen.

    1
  60. Kramaric….naja…wir sind eben noch nicht stabil genug!

    0
  61. 4 Minuten Nachspielzeit

    0
  62. Alles oder nichts!

    Bialek kommt für Roussillon

    0
  63. Warum ist dieses Trikotziehen eigentlich kein Rot?

    1
  64. Schade eigentlich, ein Unentschieden wäre eigentlich gerecht gewesen.
    Mann muss natürlich sagen das eine Mannschaft wie Hoffenheim nicht einfach so da oben steht.
    Auf jeden Fall war das was wir heute vom VfL gesehen haben aber schon um Längen besser als das was wir die letzten Monate zu sehen bekommen .haben -alles in allem eigentlich ein gutes spiel von uns.

    22
  65. Ja genau, 1 Spieler (in Worten EIN) kommt rein und alle anderen 10 Spieler verlieren plötzlich den Zugriff aufs Spiel. Geht das Spieler Bashing da nicht ETWAS zu weit?

    13
    • Du bist ja süß (In Buchstaben S Ü ẞ). Ich argumentier hier grundsätzlich gegen Bashing. Zu erkennen, das im zentralen Mittelfeld (hier spielen übrigens nur 3 [in Worten DREI] Spieler und nicht 11) plötzlich der Zugriff fehlt, ist aber kein Bashing, sondern einfach nur Analyse.

      4
  66. Das vlt. Beste Spiel in der Saison und wir verlieren 2:1 :zeus:

    5
  67. Stabil gespielt eigentlich, leider zu wenig getroffen. Aber gegen einen CL-Aspiranten eine ordentliche Leistung, auch wenn aktuell natürlich nur Punkte zählen.

    6
  68. Was ein Spiel, endlich haben wir mal wieder gut gespielt und dennoch 0 Punkte.

    Leider hätten wir das 2:0 nachlegen müssen, so ist es extrem bitter.

    Dann halt wieder im nächsten Spiel 3 Punkte holen.

    12
  69. Schade. Aber gespielt haben wir wie eine Mannschaft, die um Platz 5 spielt.

    Kohfeldts System geht voll auf. Am Ende zwei unglückliche Dinger.

    Mit dem Abstieg werden wir nix mehr zu tun haben. Mit viel mehr wohl auch nicht. Platz 9, obere Hälfte. Das sollte jetzt das Ziel sein.

    12
    • Jetzt noch Schlager und Nmecha dazudenken. Wir werden noch den ein oder anderen Sieg einfahren. Da bin ich mir sicher.

      8
  70. Sehe ich ähnlich , die Leistung heute fand ich wesentlich besser als gegen Fürth oder Frankfurt und am Ende verlierst du so ein Spiel noch. Das passt aber irgendwie auch zur Saison insgesamt.

    7
  71. Wir können uns für die gute erste Halbzeit leider nichts kaufen. Unter dem Strich wäre natürlich ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen, aber das muss man eben auch halten. Wir haben nach dem Gegentor wieder die Flatter bekommen. In solchen Situationen wird eben auch deutlich, wer oben steht und wer unten steht.

    Mit den Auswechslungen von Vranckx und Philipp haben wir die Mittelfeldkontrolle hergeschenkt. Wobei ich Lukebakio nachvollziehen konnte.

    Wenn man auf die Tabelle schaut, ist es umso trauriger, mit leeren Händen dazustehen.

    14
  72. Gutes Spiel vom VfL – leider die Chancen nicht gemacht . Hinten gingen dann die beiden Chancen der TSG rein. Das hat den Unterschied gemacht.

    5
  73. Nordsachsen Wolf

    Vfl: gut gespielt, unverdient verloren und Wout: trifft wieder!

    1
    • @Stucke: du wirst es vielleicht nicht glauben, aber es gibt durchaus noch
      ein paar Abstufungen zwischen "Grottenkick" und "tolles Spiel"… :klatsch2:

      1
  74. Absoluter Grottenkick von beiden Mannschaften….ich verstehe nicht wie man hier von einer guten Leistung sprechen kann.

    4
    • okay, dann bist du der einzige, der heute einen Grottenkick gesehen hat, muss man auch erstmal schaffen ;)

      32
    • Naja, der Stucke will ja auch auf biegen und brechen einen schlechten VfL sehen. Dann geht das auch irgendwie.

      Hauptsache man bleibt seiner These treu, dass alles mit Kohfeldt schlecht ist.

      16
    • Wenn es für euch ein toller Auftritt war dann freue ich mich für euch….sehe ich halt anders.

      5
    • Respekt, daraus ein schlechtes Spiel zu machen, dazu gehört schon was.

      10
    • Kannst du das vielleicht einmal erläutern warum du so sprichst!

      4
    • @Stucke: du wirst es vielleicht nicht glauben, aber es gibt durchaus noch
      ein paar Abstufungen zwischen "Grottenkick" und "tolles Spiel"… :klatsch2:

      5
    • @Marcel Was ist gut an Kohfeldt? Das er 2 Siege geholt hat…gegen den Tabellenletzten Fürth und schwache Frankfurter? Heute hat er Gerhardt gebracht und damit die komplette Stabilität im Mittelfeld in die Tonne geworfen und dazu hat in der 2. Halbzeit die 3er bzw. 5er Kette gar nicht mehr funktioniert….keine Reaktion von Kohfeldt.

      3
    • Die Mannschaft hatte schon vor der Lukebakio/Gerhardt Einwechslung wenig Zugriff. Daher folgerichtig die Wechsel.

      4
    • Gerhardt war aber nie dort wo er sein soll und ich glaube nicht, dass Kohfeldt auf nur einen ZM umgestellt hat.

      3
  75. Somit können alle Träume von Europa wieder eingepackt werden :top:

    0
  76. Eine wechselt den Sieg ein andere die Niederlage. Yannick und Baku die reinste Katastrophe.

    8
  77. Komme gerade ausm Stadion:

    In der Geschichte der dämligsten Niederlagen des Vfl Wolfsburg wird diese
    Partie einen der ersten Plätze einnehmen.

    ich weiß immer noch nicht was ich davon halten solll…

    Unglaublich…

    Irrsinn…

    Dämlich…

    5
  78. Tatsächlich hatte ich heute das erste Mal das Gefühl, dass das Team arbeitet und nun auch wieder Fussball spielt. So ganz erklären kann man die Niederlage gar nicht. Wenn Roussilon das 2:0 macht reden wie hier über andere Themen. Einfach das positive mitnehmen, auch, wenn es schwerfällt.
    Wind ist angekommen und Nmecha und Schlager kehren zurück. Das wird interessant, wie Kohfeldt diese Luxussituation lösen wird.

    31
  79. In der Defensive waren Lacroix und Rouss beim ersten Gegentor halt zu passiv. Danach agieren wir kopflos und fangen das 1:2. Da schenken wir das Spiel her…

    Davor aber kann Rouss das 2:0 machen. Danach kann Wind das 2:2 machen. Es ist alles sehr eng beeinander…ein bis zwei Situationen haben über Sieg bzw Niederlage entschieden.

    Ansonsten gilt es wieder an unserem Spiel zu arbeiten. Man sollte ruhig bleiben und weiter arbeiten.

    28
  80. Ich zähle mich mal zu denen, die nach dem Frankfurt Spiel vorsichtig euphorisch nach oben geschielt haben mit einer kleinen Portion „Wenn das Spiel noch gewonnen werden würde dann..“

    Das Spiel heute zeigt mir zwei Sachen: Wir werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Genauso wenig mit Europa.

    Am Ende ist Platz 9 auch schöner als sich im November gegen den albanischen Vizemeister in der Conference League den Arsch abzufrieren

    14
  81. Worauf man definitiv aufbauen kann, das ist die Ruhe am Ball. Die war weitestgehend da. Dadurch war es auch bei eigenem Ballbesitz das beste Spiel seit Monaten.

    Auch das 1:0 war von hinten bis vorne herausragend. Rouss Ballerina, dann Kruse, Wind per Hacke und Philipp bewahrt ebenso gegen vier Gegner die Ruhe am Ball und legt ihn klasse zu Wind, der ihn mit dem ersten Kontakt super trifft. Das war klasse gemacht. Vielleicht hätten wir danach mit mehr Zug nachlesen müssen.

    19
  82. Das Manche hier behaupten das wir Safe mit dem Abstieg nix mehr Zutun haben wundert mich echt, woher die Euphorie kommt ist mir ein Rätsel.

    6
    • Das Frage ich mich auch….wir haben nur 5 Punkte Vorsprung auf Platz 16.

      7
    • Ich hab zu keinem Zeitpunkt damit gerechnet, dass wir damit was zu tun haben werden.

      Nenn mich verrückt, aber ich war und bin mir sicher, dass diese Mannschaft erstens zu stark für einen Abstieg ist, denn individuelle Klasse wird (im Normalfall) immer 1-2 Siege bescheren und zweitens, habe ich durchgehend auch geglaubt, dass Kohfeldt das noch gebogen kriegt. Ich halte viel von ihm.

      Und jetzt bestätigt sich eigentlich seit Bochum rückwirkend der Aufwärtstrend. Bochum bis Leipzig war damit leider immer nach 60min Schluss, aber es war besser als noch in der Hinrunde. Und mit jedem Spiel wurde es besser.

      Bei Fürth hat man gemerkt, dass die Mannschaft sich gefangen hat und wir werden bei bestem Willen nicht schlechter Spielen als Hertha, Fürth, Stuttgart, Augsburg, Bielefeld und Bochum auf eine gesamte Rückrunde gesehen.

      Nicht mit diesen Spielern. Und wie gesagt, jetzt halten wir locker mit Frankfurt und Hoffenheim mit. Das hätte heute auch 2-3:0 ausgehen können wenn Rouss den macht.

      Aber klar, macht ja in Wolfsburg eh immer mehr Spaß, wenn man sich ärgern und pessimistisch sein kann. Da muss man aktuell aber schon beide Augen für zuhalten.

      12
    • Ich habe keine Ahnung woher das „1-2 Siege bescheren kommt“ … wollte „ein paar Siege bescheren“ schreiben

      0
  83. Ich sehe es weiterhin sehr kritisch. Eins hat das Spiel heute definitiv gezeigt: Wir können den Ball laufen lassen und auch spielerisch Akzente setzen. Aber eben nur Akzente
    Wir sind im Grundsatz viel zu instabil und unsicher.
    Wir sollten die Saison mit Arbeit und Kampf zu Ende bringen. EL, CL oder CoL sind unwahrscheinlich, jedoch sind wir unten auch nicht ganz ohne Sorgen weiterhin.
    Es bleibt eine Saison zum Vergessen. Es sind einfach viel zu viele Dinge falsch entschieden worden und falsch gelaufen.
    Wind und Kruse bringen Leben rein, Xaver und Lukas werden uns stabilisieren, aber mehr ist in unserer gesamten Verfassung einfach nicht drin.
    Da braucht es (und ich hasse dieses Wort) einen kompletten Neustart im Sommer.
    Mit neuem Trainer und neuen Spielern.
    Jörg kann das noch moderieren bis Ende Januar und Marcel dann übernehmen ( möchte das nicht bewerten aktuell ).
    Fakt ist, dass uns im Sommer eine Menge Spieler neben Brooks verlassen könnten, da der internationale Wettbewerb fehlt.
    Baku, Mbabu, Lacroix, Schlager, Vranckx, L.Nemcha und auch Koen werden uns nicht alle verlassen, aber alle haben andere Ansprüche als wir bieten können in der kommenden Saison.
    Eventuell auch Rous und / oder Waldschmidt…
    Was ich sagen will ist, dass wir uns im Sommer neu ausrichten sollten und uns nicht wundern tun, wenn doch zwei, drei Spieler mehr wegwollen dann, als die üblichen Verdächtigen.
    Sind ja noch gute Jungs wie Wind, Kaminski, F. Nemcha da…
    Alles in Allem sollten wir die Realität anerkennen und an die Arbeit gehen…(!)

    13
    • Für mich ein wenig prägend, das Halbzeitinterview mit Holger und die Ansage der heutigen Zuschauerzahl einschließlich des Hinweises auf einen "wundervollen Nachmittag" sowie sich das hieran unmittelbar (ca. 10-20 sec. ) anschließende 1:1 der TSG. So nah liegen dann also Euphorie, unbeschwerte Stimmung und die harte Realität beieinander.

      Bin in vielen Punkten bei andyice: Ziel soll und muss es sein die Saison halbwegs positiv zu Ende zu bringen und nicht abzusteigen Es gab durchaus gute bis sehr gute Ansätze, auch die Einsatzbereitschaft (u.a. Brooks & Co.) über weite Strecken positiv. Meine größte Sorge ist, dass die beiden Hoffnungsträger Xaver und L. Nmecha mit den Druck fertig werden und nicht an der Rolle der Unterschiedsspieler zu schwer zu tragen haben.

      Wird noch ein hartes Stück Arbeit bis zum 34. Spieltag…..

      4
  84. Ich hatte eigentlich nie das Gefühl, dass das Spiel hätte kippen können. Eher hat ich das Gefühl, dass ein Ballgewinn die Entscheidung bringen könnte. Der Doppelschlag kam für mich aus dem Nichts und hatte sich nicht angedeutet. Daher empfinde ich die Niederlage als viel trauriger als sonst.

    Im letzten Jahr hätten wir in solchen Spielen das Quäntchen Spieglück gehabt und Hoffentlich hätte gehandelt. Dieses Jahr fällt das Pendel zu Gunsten anderer in engen Momenten.

    25
    • Glück hatten wir in den letzten beiden Spielen. Heute Hoffenheim 2-3 Chancen, 2 Tore. Fand den VFL teilweise sehr dominant und selbstbewusst, spielerisch deutlich besser als die letzte Zeit. Natürlich läuft das noch nicht über 90 Minuten…. Sehr unglückliche Niederlage heute . Die spannende Frage bleibt: verfällt man nun wieder in Nervosität und Unsicherheit oder kann man in Gladbach um den Sieg mitspielen…?!? es wird noch eine spannende Saison, glaube auch noch nicht, dass wir so stabil und ‚über den Berg sind‘…

      19
  85. Das Spiel eine bessere Version vom Kölnspiel vor Weihnachten. Entscheidend kaum Kohfeldts Einwechslungen, sondern die von Hoffenheim. Der Grundfehler von VfL eher, dass man zu viel auf das 2-0 drängte, statt auf das Risiko eines spätes 1-1 einzugehen. Vor dem 1-1 waren zu viele Spieler vor dem Ball. Man fühlte sich vielleicht etwas zu sicher. Vielleicht war Lukebakio aber nicht die richtige Wahl diesmal, aber es ist leicht im Nachhinein zu kritisieren.

    Allerdings waren Hoffenheims beide Tore ein bisschen Zufallsprodukte. Bruun-Larsen etwas artistisch und beim zweiten war es eigentlich kein gut ausgespielter Angriff, sondern Spekulation auf dem Zufall. Ja, so was passiert, aber genau wie gegen Köln, oder Bochum, kam es so, weil der Druck auf den Aussenbahnen zu schwach war. Vermute Hoeness hatte diese Schwäche analysiert.

    Das Interessante, dass VfL eigentlich bis zum Hoffenheimspiel eine positive oder ausgeglichene Saisonbilanz gegen den Gegnern aufweisen konnte. Jetzt also eine Mannschaft bei welcher man 6 Punkte abgegeben hat. Das Ziel muss jetzt sein mindestens ein Punkt gegen Gladbach zu holen, um dann im Heimspiel gegen Union versuchen einen Dreier zu holen.

    Die Situation ähnelt ein bisschen Heckings erste Halbjahr, nur spielt VfL einen besseren Fussball jetzt als zur gleichen Zeit damals. So was gibt Hoffnung. Auf der anderen Seite ist die Punkteausbeute entscheidend.

    4
    • Ich finde beim zweiten Gegentor war es aber geplanter Zufall.

      Wie du schon sagst war der Druck auf den Außen zu schwach. Deshalb war deren Hauptidee Tempogegenstöße zu fahren, vor allem wenn Roussillon und Baku gerade vorne angegriffen haben.

      Ab der 70. Minute kamen beide nicht mit dem Tempo zurück was Räume ließ und endete darin, dass beim zweiten Gegentor Lacroix gegen einen und Brooks gegen drei Gegenspieler auf der 5er Linie standen.

      Jetzt könnte man sagen, dass Kohfeldt evt Roussillon und Baku in der 60.-70. für Steffen ubd Mbabu auswechseln müsste um frische auf diesen Positionen zu haben. Oder er hätte durch System- und/oder Taktikumstellung die beiden tiefer oder mit einem weiteren davor spielen lassen um sie zu entlasten.

      Im Gegensatz hätte Roussillon einen der beiden gemacht wären evt von selbst eher der Defensivgedanke da oder als Vorgabe.

      0
    • Hätte, hätte… es war doch nicht so, dass sich die kurze Phase, in der das Spiel kippt, angedeutet hätte. Im Gegenteil: Wir sind am Drücker, haben das 2:0 auf dem Fuß. Und während wir noch hadern über die vergebenen Großchancen, fehlt im Gegenzug der Zugriff. Da kann man dem Trainer keinen Vorwurf machen. Das ist die Art Dramaturgie eines Spiels, die du nicht vorhersehen kannst.

      18
    • Nein liebes Schalentier,
      man hätte es erahnen können, denn das Problem mit der Kondition und den daraus resultierenden möglichen Abbau der Frische etc. haben wir seit Beginn der Saison.
      Es wurde ja auch mehrfach thematisiert.
      Ergo, muss man das grundsätzlich auf dem Schirm haben.
      Wobei du natürlich auch Recht hast, dass gestern der Spielverlauf auch hatte anders ausgehen können…

      2
    • Das "Problem mit der Kondition" ist genauso herbeigeredet, wie der Unsinn, dass Schäfer van Bommel ausgesucht hätte und noch keinesfalls als Geschäftsführer tauge. Nach dem 1:2 hat man Hoffenheim hinten rein gedrängt und ist in keiner Weise eingebrochen. Da war kein Konditionsdefizit erkennbar.

      13
    • Eben, genau darum geht´s mir auch. Man versucht, die Vorurteile jetzt irgendwie wieder herbeizuziehen um sich bestätigt zu sehen, dass das Team halt nicht fit war. War Wind gestern auch nicht fit?

      Für mich ist und bleibt das auch Quatsch. Bin da voll bei Schalentier.

      13
    • Das Problem, dass man wieder mal nach Umstellung des Gegners komplett die Stabilität verloren hat ist auch herbeigeredet? Brooks und Lacroix hatten es teilweise mit 2 Gegenspielern zu tun, weil Baku und Roussillon viel zu hoch standen. Dazu kam noch Gerhardt der viel zu offensiv agierte und dadurch Hoffenheim im Zentrum oft Überzahlsituationen hatte.

      0
    • Ihr müsst da gewisse Dinge aber schon mal unterscheiden. Das Hoffenheim zweite Halbzeit zu Chancen kommt und auch gekommen ist, das ist ein stück weit normal. Oder erwartet ihr, das wir gegen eine Offensive bestehend aus Rutter, Bebou, Kramaric, Baumgartner usw. keine einzige Torchancen gegen uns kassieren? Hoffenheim hatte wenig klare Situationen. Die waren effektiv. Hoeneß hat das auch bestätigt.

      Zu der Konstellation im Mittelfeld kann ich nur sagen, das Vranckx 17% Zweikämpfe gewonnen hat. Seine Auswechslung war vielleicht nicht richtig, aber doch zumindest nachvollziehbar. Gerhardt hat sicherlich kein gutes Spiel gemacht. Aber wie er teilweise als Alleinschuldiger hingestellt wurde, das finde ich schon bedenklich. Erinnert an Uli Hoeneß "Der Juan Bernat war alleine dafür verantwortlich.". Das ist das, was ich einfach nicht gut finden. Und zu den Räumen: Räume muss man als Mannschaft schließen. Man wird nie Räume mit einzelnen Spielern oder Positionen schließen können. Hoffenheim ist doch auch nicht dumm und versucht Räume freizuziehen. Genau wie wir auch. Und in der zweiten Halbzeit war das Spiel eindeutig so, das es in beide Richtungen hätte kippen können.

      8
    • Danke Malanda95,
      warum nicht gleich so ?
      Das kann und werde ich akzeptieren und kann damit auch argumentativ umgehen. Du begründest und machst deutlich, was du meinst und gehst vernünftig auf die anderen Meinungen ein! Nachvollziehbar…
      Danke.
      Hätten wir uns also den "Quatsch" sparen können, genauso wie die Unterstellung nicht klar denken zu können… manchmal kann es doch so einfach und vernünftig sein, oder ?!

      1
    • Nö, den Quatsch hätten wir uns nicht sparen können. Weil ich dir dringend an Herz legen möchte, gewisse Dinge hier mal ernsthaft zu hinterfragen. Gewisse Inhalte. Welche das sind, habe ich dir dargelegt.

      In Hoffnung darauf, das es hier irgendwann wieder Sinn macht oder so ähnlich… :top:

      6
    • Da deine von dir dargelegten Inhalte allein darin bestehen
      (bis auf deinen Post hier weiter oben), dass deine Meinung die allein gültige ist und von dir damit beleidigend untermauert wurden, dass alle anderen, die nicht deiner Meinung sind, nicht klar denken können, lege ich dir noch deutlich klarer ans Herz einmal in dich zu gehen und versuchen nach dem Sinn zu suchen…
      Kleine Hilfestellung: Ohne Beleidigungen lässt es sich deutlich besser argumentieren.
      Zudem möchte ich mich hiermit gegen den Kommentar vom User Knipser an deine Seite stellen: Lieber Knipser, auch das ist eine Beleidigung und ich distanziere mich von deinem Vergleich zu den Querdenkern etc….

      1
    • Hallo Andy…. das ist völlig ok. Das war ein Post an dich! Wenn auch in einem öffentlichen Forum. Wer mitliest und sich den Schuh anzieht, so what? Es sit nicht schlimm, dass Du es anders siehst und dich davon distanzierst. Ich bin schon groß und kann damit umgehen. ;)

      Und jz mach ich uns mal einen Tee…. !! :tee:

      0
    • Den Schuh zieh ich mir überhaupt nicht an. Den schmeiße ich dahin, wo er hingehört. Nämlich in den Müll!

      Viel Erfolg beim Tee trinken – ich hoffe, er hilft! :elvis:

      5
    • was für dämliche unnötige Diskussionen… nichts besseres zu tun am Sonntag? Trefft euch doch im Wald und kaspert das aus.

      2
    • Ich denke mal dass der Kommentar von Schalentier ganz oben auf meinen Kommentar bezogen war.

      (Die ganze Diskussion die hier entstanden ist halte ich bei meiner Antwort raus)

      Du schreibst ja, dass im Gegenzug der Zugriff gefehlt hat.
      Da wollt ich auch ansetzen, habs aber schlecht umschrieben.

      Ergebnis war, dass zwei IVs gegen vier Angreifer standen. Resultierte aus der Systemumstellung der TSG und dem dadurch zusätzlichen Angreifer was in dieser Phase beduetete, dass vier offensive und Raum als Flankengeber gegen unsere drei Innenverteidiger spielten. Ergo Unterzahl.

      Aus diesem Grund habe ich eingangs geschrieben, dass das für mich "geplanter Zufall" war. Dass der Ball zu Kramaric so kam war Zufall. Dass da aber vier gegen zwei standen war kein Zufall. Das war seit der 70. Minute Matchplan von Hoffenheim.

      Das war eigentlich das, worauf ich hinaus wollte und weshalb ich hätte, hätte Szenarien aufführte.

      4
  86. Besser gespielt. Aber die Kondition reicht nicht.
    Es wird zu wenig dafür getan. Beide Tore waren vermeidbar. Ist die Kondition weg klappt es im Kopf auch nicht mehr. Hoffenheim war zum Schluss fitter
    obwohl sie einige Kilometer mehr gelaufen sind.
    Positiv ist die bessere Spielweise und Kampf.

    3
    • Dann muss ich als Trainer darauf reagieren. Man hat gesehen, dass Baku und Roussillon es Mitte der 2.Halbzeit kaum noch geschafft haben die Außenbahnen dicht zu bekommen. Brooks und Lacroix wurden ständig zu weit nach innen gedrängt, weil Hoffenheim auch im Zentrum Räume ohne Ende hatte.

      1
    • Wann soll man die fehlende Kondition aufholen? Normalerweise ist das eine Grundlage, die im Sommer antrainiert wird. Und da gab es bei MvB offensichtlich Mängel oder sagen wir, eine andere Philosophie.

      2
    • Aufholen kann man das nicht mehr, aber eventuell im Matchplan mit berücksichtigen.
      Denn jeder Gegner weiß darum und stellt sich darauf ein…Die TSG ist ein Team, was dann fähig ist das auszunutzen.

      1
    • Zweite Halbzeit komplett gesehen?

      Wir hatten sowohl vor den Toren der TSG als auch nach den Toren der TSG glasklare Möglichkeiten herausgespielt – Rouss davor, Wind danach.

      Da braucht man nicht davon sprechen, das man nicht fit war oder Zugriff verloren hatte. Das ist totaler Quatsch. Wir waren hinten in zwei Situationen unaufmerksam und vorne in zwei Situationen nicht effektiv. That´s it. Das alleine war der Unterschied gestern.

      22
    • Lieber Malanda95, da musst du akzeptieren, dass ich das anders sehe.
      Klar gab es diese Möglichkeiten und der Spielverlauf war gut. Jedoch war deutlich zu sehen, dass ab Minute 65 etwa Baku und Rouss abgefallen sind. Was die Räume für die TSG geöffnet hat, die sie dann bespielt haben. Zudem der Wechsel mit Brunn L.
      Und es ist wie gesagt bekannt in der Liga, dass wir da Probleme bekommen, wenn Baku und Rouss sich 70 min. lang ausgepowert haben.
      Und deine Frage zu Anfang möchte ich mit dem Hinweis versehen: Hast du denn die zweite Halbzeit gesehen oder nur die von dir beschriebenen Aktionen ?
      Es sind nämlich viel mehr Minuten als man denkt.
      Also bitte sei so ehrlich zu dir, dass es da definitiv verschiedene Meinungen, Sichtweisen und Interpretationen gibt!

      3
    • Zusatz: Du brauchst auch nicht von Quatsch zu schreiben, nur weil man eine andere Meinung zu deiner hat.
      Eine Meinung zu haben und diese (in meinem Fall sogar von mir begründet) auch zu vertreten ist kein Quatsch, sondern normaler Meinungsaustausch.

      1
    • Baku hat gestern in der Offensive kaum etwas gemacht. Wie kann der also nach 70 Minuten ausgepowert gewesen sein?

      Rouss war gerade zweite Halbzeit aus meiner Sicht stärker als erste Halbzeit. Sah man in der Defensive an klärenden Aktionen und auch offensiv hatte er zweite Halbzeit zwei glasklare Chancen.

      Aber du kannst natürlich gerne behaupten, das dies alles nicht so wahr. Ist ok für mich, ändert aber nichts daran, das es inhaltlich falsch ist.

      Einen wunderschönen Sonntag! :top:

      10
    • Wenn eine These Quatsch beinhaltet, kann man das auch mal so benennen.

      7
    • Danke Malanda95, ich akzeptiere den Quatsch, den du gerade geschrieben hast.
      Ist halt deine, falsche Sichtweise der Ereignisse in Halbzeit Zwei.
      Aber du hast es ja grundsätzlich sehr schwer hier andere Meinungen zu akzeptieren!!!
      Und Baku hat also nichts gemacht gestern?
      Dann schau Mal auf seine Statistik. Langsam wird es lustig wie du deine These zu untermauern versuchst.

      1
    • Danke, Schalentier. Immerhin einer, der klar denken kann. Anderen fällt das scheinbar schwer.

      8
    • Und jetzt jetzt beleidigst du auch noch andere User ?
      Lieber Malanda95, dafür möchte ich bitte eine klare Entschuldigung deinerseits.
      Nicht klar denken können ?
      Sag Mal, geht es noch ?
      Unter deiner Würde.

      3
    • @andyice

      Lass es einfach gut sein. Mittlerweile müsstest Du doch wissen, dass es Personen gibt, die anderen nur einräumen klar denken zu können, wenn sie zu denselben Schlüssen kommen wie sie selber. Hier nennen sie sich Klardenker, woanders Querdenker und noch woanders Spaziergänger.

      Genese lieber einen Tee und beherzige die Weisheit: "Diskutiere nie mit einem Trottel. Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung."

      Schönen Sonntag! :) :Keks:

      0
    • Jaja, ich habe also nicht argumentiert in meinen Beiträgen. Und werde jetzt sogar in die Querdenker-Ecke gestellt – wow. :lach:

      8
    • Gebe zu Protokoll:
      Das mit dem Querdenken usw. kam DEFINITIV nicht von mir.
      Ich beziehe mich allein auf die Beleidigung, dass ich nicht klar denken könne….!

      1
    • Eure Beiträge sind einfach VOLL daneben. Entweder ihr merkt es nicht oder ihr provoziert bewusst, was insbesondere bei Knipser der Fall ist.

      13
    • Du führst dich doch so auf. Warum wundert dich das ?

      Weiteres Beispiel gefällig? Du schreibst, dass Du in deinen Beiträgen nicht argumentiert haben sollst. Wer hat das denn – außer dir – denn geschrieben?? Das ist Querdenker-Niveau. Merkste vielleicht selber.

      2
    • Andy hat oben geschrieben, "warum nicht gleich so" in Bezug auf das Argumentieren…

      Du kannst hier gerne alle Beiträge durchgehen von mir. Ich habe mich hier am Anfang ausschließlich zum Spiel geäußert. Aber mir war klar, das du gegen mich schießen wirst, Knipser. Ich habe ja gewisse Dinge so dargestellt, das sie nicht zwanghaft gegen Kohfeldt sind. Das stinkt dir eben, du Dampfplauderer.

      6
    • Entschuldige bitte, aber wer lesen kann ist klar im Vorteil. Das war ein Post an andyice. Wenn du dir den Schuh anziehst und er passt, so what?

      Anderen zu unterstellen sie könnten nicht klar denken ist die (erste) Provokation gewesen. Beleidigt zu sein, wenn sich der Gegenüber das nicht gefallen lässt = Querdenker-Niveau.

      Schönen Sonntag beim selbstrefelektierenden Darüber nachdenken. (auch wenn es schwer fallen sollte)

      0
    • Empfehle ich dir dringend – sich mal selbst zu reflektieren, was du für einen Schwachsinn von dir gibst. Teilweise hattest du es in den letzten Monaten sogar mal kurz bemerkt, aber dann einfach so weitergemacht…

      Es wäre sehr einfach: Einfach mal inhaltlich diskutieren ohne Provokation. Habe ich von dir in Bezug auf Kohfeldt noch NIE gesehen. Das finde ich halt schwach. Meine Meinung.

      Und jetzt: Reflektieren. Ich tue das. Mir ist bewusst, das ich manchmal zu scharf bin. Aber nur deshalb, weil mir hier gewisse Dinge extrem stinken.

      Schönen Sonntag – an alle, die klar denken und sich reflektieren können :vfl:

      7
    • Nein, ich schreibe nicht zwanghaft gegen Kohfeldt und erwarte es schon gar nicht von anderen. Das schwär-weiß-Schubladen-Querdenken überlasse ich gern anderen.

      Wenn ich zwanghaft gegen Kohfeldt schreiben wollte, dann hätte ich vielleicht etwas zu der gestrigen Niederlage geschrieben. Habe ich aber nicht, weil mir das Spiel an sich ENDLICH MAL WIEDER ganz gut gefallen hätte.

      Ich mag nur solche Typen wie dich nicht, die sich für den Schlausten halten, ständig provozieren und dann auf unterem Niveau anfangen rumzuheulen, wenn man mal änder Meinung ist; so wie heute andyice.

      Der einzige Zwang, der hier zu finden ist, ist der Zwang mit dem Du dich und deine Meinung bestätigt fühlst. Wobei wir wieder bei den Querdenkern wären.

      0
    • Jaja, beleidige mich ruhig weiter. Es prallt an mir ab…

      Zum Inhaltlichen. Es gibt einen Unterschied zwischen einer Meinung und Fakten. Das wir zweite Halbzeit Torchancen hatten, das ist für mich keine Meinung. sondern ein Fakt. Ich könnte das jetzt weiter ausführen, aber ich denke, es macht keinen Sinn.

      9
    • Oh, heute macht es wieder richtig Spaß, hier zu lesen…

      Könntet ihr vielleicht irgendwo anders ausdiskutieren, wer von euch wenigee Ahnung von Fußball hat und wer sich entschuldigen muss?
      Klingt, als würden sich meine Kinder streiten…

      #dropthemic

      9
  87. Auch Kruse hatte erste Halbzeit eigentlich zwei glasklare Situationen. Normal bringt er in der einen Szene den Ball besser zu Wind rüber, das der abschließen kann. Dann der Konter, als Wind verlängert und Kruse auf Baumann zuläuft, er wird noch leicht behindert, trifft den Ball aber ebenfalls nicht optimal. Das sind die kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Normal schiebt Kruse den Ball mit links überlegt flach in die lange Ecke. Gestern eben nicht, weil er den Ball nicht trifft. Ist so. War nicht gut gemacht. Deshalb muss man sich aber nicht irgendwelche Dinge ausdenken. Wir waren nicht effektiv genug gestern vorne. Ganz einfach.

    Auch Wind hat noch zwei Szenen liegen lassen. Der Kopfball zweite Halbzeit war auch gut gehalten von Baumann. Aber auch erste Halbzeit kam ne Freistoßflanke super getimed auf Wind, da grätscht er rein, mit Spielglück ist Baumann nicht rechtzeitig unten. So ist das eben im Fussball.

    Man braucht aber jetzt nicht davon zu reden, da wir keine Chance hatten dieses Spiel zu gewinnen. Ich behaupte sogar, das wir mit besseren Entscheidungen sogar 3:1 gewinnen können. Haben wir aber nicht! Von daher gilt es an der Aufmerksamkeit und Konsequenz weiter zu arbeiten, so das wir in den entscheidenden Situationen das Spiel in unsere Richtung ziehen. Dafür brauchst du natürlich auch die Beharrlichkeit und die Penetranz weiter dranzubleiben und dich nicht von dem Weg abbringen zu lassen. Das ist eben schwer…

    Gegen Gladbach wird es wieder ein 50/50 Spiel. Und es wird wieder auf die entscheidenden Situationen ankommen. Von daher gilt es, es beim nächsten mal besser zu machen. Denn ein Fussballspiel "wird in den beiden Strafräumen entschieden" (Zitat O.G. seinerzeit Cheftrainer in den Allerwiesen).

    16
    • Zustimmung. Gute Analyse. Allerdings glaube ich, dass wir aktuell in der Entwicklung sind und es dme geschuldet ist. Wir erarbeiten und ja greade wieder die basics, die letztes Jahr da waren. Naechste Saison werden wir solche Szenen in der Masse wieder besser lösen.

      2
  88. Ich bemerke bei meinem Umfeld und mir, wie emotionsloser Niederlagen nur noch zur Kenntnis genommen werden. Vor wenigen Monaten war das noch viel stärker der Fall.

    Gestern waren rund 7000 Zuschauer im Stadion. Die Karten werden einem teilweise hinterher geworfen. Sitzplatz Nordkurve kostet 12€, für kleine Kinder teilweise 1€. Und trotzdem ist die Bude nicht voll. Stichwort Emotion.

    Corona ist dabei nur ein Beschleuniger gewesen. Viele Vereine haben das Problem. Wir hatten schon immer ein Problem mit eher schlechtem Fußball das Stadion zu füllen. Aber das ist nun ein Negativhöhepunkt.

    Mich würde interessieren, wie ehrlich die Liga und der VfL damit umgeht. Meiner Meinung nach hat die Zerstückelung des Fernsehpakets zu Corona Zeiten stark dazu beigetragen. Man konnte seinen Verein kaum noch regelmäßig sehen, wenn man nicht gerade 50€ monatlich für Fernsehen ausgeben möchte. Dadurch ist die Bindung etwas zerbrochen.

    Aber hinzu kommt eben auch die sportliche Leistung. Hier wird heute eine wirklich durchwachsene Leistung zweier Teams schön geredet. Der VfL hätte dabei sogar am Ende verdient gewinnen können, wenn sich gewisse Dinge nicht ständig wiederholen würden.

    Mir macht die sportliche Situation weniger Sorgen derzeit (drei bis vier Siege aus elf Spielen müssen möglich sein) als die Zuschauerentwicklung. Bald sind wieder 25000 erlaubt. Und jede Wette: Wir werden diese Zahl nur am letzten Spieltag gegen Bayern erreichen. Sonst werden es immer unter 15000 sein, oft sogar unter 10000. Und das ist am Ende auch ein Problem.

    Ich weiß auch nicht, wie sich das ändern soll. Mich zum Beispiel berührt das alles nicht mehr so. Gerade bei Auswärtsspielen nehme ich das Ergebnis nur noch zur Kenntnis. Die Negativserie härtet ab. Ein Sieg ist schön, eine Niederlage egal. Sehen tue ich das Spiel dann eh nur noch selten. Da bin ich lieber mit Kind und Kegel unterwegs. Und genau das haben andere auch gelernt.

    17
    • Das geht mir ähnlich.

      Dazu kommt, dass schon vor Corona die Stimmung im Stadion sehr, sehr mies war. Spaß hat der Stadionbesuch doch schon lange nicht mehr gemacht.

      Ich merke selbst, dass meine Wochenenden inzwischen anders verplant sind. Ich bin schon am überlegen, ob ich nicht meine DK kündige. Noch sage ich mir, dass ich sie "zur Probe" noch die nächste Saison behalte und dann weitersehe. Noch…..

      Und die Corona-Lage macht einen Stadionbesuch auch nicht gerade attraktiver.

      0
  89. Zum Thema Zuschauer möchte ich mein gestriges Erlebnis schildern und dass ich aufgrund dieser Zustände bald gar keine Lust mehr habe.
    Ich hatte also eine 1a Karte auf der Gegengeraden. Mein Pech war, dass exakt hinter mir 4 pubertierende Jungmänner ohne Lücke lassend genau in meinem Rücken saßen. Das ganze Spiel über ohne Maske, weil man ja angeblich gerade trinken würde und permanent irgendeinen Blödsinn schreiend mir ihre Lungeninhalte ums Gesicht schleuderten.
    Ganz früher hat man sich einfach einen anderen Platz gesucht, geht zur Zeit nicht. Auf nachfragen beim Ordner verhielten sich die 4 den Regeln entsprechend.
    Am Spiel waren die übrigens nur am Rande interessiert, ich wurde dafür sekündlich über Spielstände und vergebene Chancen auf anderen Spielplätzen informiert.

    Rein optisch komplett in Schwarz gekleidet, sind das nicht genau die Idioten, die angeblich die Stadien zur Zeit boykottieren, den Support verweigern?
    Trauen die sich nicht in die Nordkurve aus Angst gesehen zu werden.
    Gegen Union wird’s nochmal schlimmer, weil die Berliner das Haus voll machen werden. Vielleicht muss ich dann in die Nordkurve, damit ich wenigstens vor den Roten Ruhe habe.
    Aber mein Stadionerlebnis stelle ich mir grundsätzlich anders vor.

    2
    • Hey, ich hatte gestern einen etwas beleibten Zuschauer vor mir, gegen den selbst der alte Calmund gertenschlank gewesen wäre. Maske unter dem Kinn, war er ständig am Pöbeln, entweder gegen die Laufleistung des VfL (das sagt der richtige :top: ), gegen den Schiri ("ob Du behindert bist, habe ich gefragt") oder gegen Spieler des Gegners (u.a.bei Rutter:"Was willst Du, Du Affe?).
      Ich will gar nicht alles wiedergeben. Am Ende ist er einfach aufgestanden und hat am Smartphone rumgedaddelt. Als ich meinte, er solle sich setzen, ich sehe nichts mehr, hat er mich dann auch angepöbelt, dass ich mich entspannen soll. Danke, für diesen einmaligen Einblick in die geistigen Untiefen eines wahren Fans…

      7
    • Also wenn ihr euch durch so was gestört fühlt, dann habt ihr im Stadion verloren… Und das war Gegengerade…

      Mal im ernst… Ich geh ins Stadion um Emotionen zu sehen. Ob die nun mehr bescheuert sind mit manchen Kommentare oder durch Ben Pegel… Mir egal.

      Ich geh auch nicht in die Disko im Politik zu sehen

      0
    • Ok, wenn das nächste Mal jemand einen dunkelhäutigen Spieler als Affen bezeichnet, werde ich klatschen…

      5
  90. Bevor das hier ausartet möchte ich in eigener Sache mitteilen, dass es mir ausschließlich um die Provokation/Beleidigung seitens des Users Malanda95 von 11:25h ging (zusammengefasst) nicht klar denken zu können.
    Von diesem Post fühle ich mich auf Grundlage der vorangegangenen Diskussion beleidigt.
    Im letzten Absatz seines Postes von 11:58 legt der User Malanda95 nochmal nach bzw. geht nochmals darauf ein.
    Darum auch meine Reaktionen darauf.
    Von den anderen Kommentaren möchte ich mich distanzieren (besonders vom Querdenkervergleich)!
    Danke

    2
    • Wir sollten darüber abstimmen, wer hier klar denken kann oder nicht. Ich bin bei Malanda und Schalentier, die als einzige, ja, meine ich ernst, den Fußballtaktischen Zusammenhang im Spiel klar und richtig analysiert haben.
      Also können die anderen eben nicht klar denken oder sind zumindest nicht gut genug geschult um hier faktenorientiert diskutieren zu können, folglich nur ihre subjektive Teegeschwängerte Meinung äußern. Aber wen interessiert die schon??

      8
    • Danke lieber sleepy, deine Meinung ist akzeptiert und danke für deine Rückmeldung.
      Sind außer die von dir genannten User hier eben nicht in der Lage dazu die Zusammenhänge zu analysieren deiner Meinung nach
      Alles in Ordnung.
      Erlaube mir aber bitte eine kleine Nachfrage lieber Sleepy:
      Wenn Schalentier und Malanda95 die einzigen sind, die das können…dann ist deine Meinung ja auch subjektiv.
      Also wie die aller anderen hier…und genau das macht diesen Blog aus. Subjektivität…!
      :top:

      2
    • Jeder hier hat das Recht auf eine eigene, falsche Meinung…

      Können wir nun bitte wieder über den VfL Sprechen, ohne dass man vorher fragen muss, welche Meinung man haben darf, damit sich hier alle wohlfühlen? :whiskey:

      4
    • Maximal lächerlich. Der klügere sollte nachgeben und aufhören.

      Recht oder unrecht kann man hier doch gar nicht feststellen.

      3
  91. Ich Frage jetzt einmal bewusst in die Runde:
    Was erwartet ihr noch von der Saison bzw.
    wie läuft es weiter ?!
    Geraten wir noch in akute Abstiegsgefahr oder dümpeln wir im Mittelfeld herum ?!

    Ich denke, wir werden es noch richtig schwer haben uns vom Abstieg zu distanzieren…!
    :yoda:

    2
    • Wenn Kohfeldt weiterhin stur an der 3er Kette festhält(wovon ich ausgehe)dann bekommen wir Probleme.

      3
    • Sehe ich ähnlich lieber stucke23.
      Ich hoffe aber mit der Rückkehr von Lukas und besonders von Xaver, dass auf 4er Kette umgestellt wird.
      Denn mit 3er Kette und Xaver, Aster und Arnold davor ist es mir (außer vielleicht gegen die Bayern) too much.
      Ich meine es so:
      Koen
      Mbabu Lacroix Brooks Rous
      Arnold Aster
      Schlager
      Kruse L. Nemcha
      Wind
      ….
      Im Gegensatz zu:
      Koen
      Lacroix Bournauw Brooks
      Baku Arnold Schlager Rous
      Kruse L. Nemcha
      Wind

      Über einzelne Namen können wir gern diskutieren.
      Ich habe die Statik im Blick, auch die Stabilität und Unsicherheit.
      Klar ist das nur meine subjektive Sichtweise,
      vielleicht hat jemand eine andere oder ergänzende Idee ?

      2
    • Ich denke, es wird Abstiegskampf bis zum Ende werden. Ich hoffe nur, das wir nicht bis zum Bayern Spiel warten, sonst wird es verdammt eng. Jetzt ist es so wichtig, die nötigen 12 Punkte so schnell wie möglich zu holen, damit wir gesichert sind. Platz 11 oder 12 ist drin, mehr leider nicht. und dann bitte im Sommer den Neuanfang einleiten. Neue Spieler müssen noch verpflichtet werden. angefangen haben wir im Winter gut, aber auf einigen anderen Positionen müssen wir uns verbessern. Ich denke da an LV,RA,OM und IV. VfL bleibt in der Bundesliga 1. :vfl:

      1
  92. Was immer wieder auffällt ist, dass wir die Gegentore immer nach dem selben Muster fangen. Durch die 3er Kette hat man das Gefühl jeder der 3 Verteidiger verlässt sich auf den Anderen und keiner weiß so richtig was zu tun ist. Alle Verteidiger sind großgewachsen und körperlich robust und trotzdem fangen wir uns ständig Gegentore innerhalb des 16ers.

    2
    • Könnte unter Anderem daran liegen, dass die drei oft sich allein mehreren Gegenspielern gegenüber sehen, wenn unsere Außen überspielt sind oder nicht schnell genug zurück sind…

      0
  93. Es wird keine große Abkehr von dem System geben und bzgl. zukünftiger Aufstellungen bin ich noch mehr erschrocken.

    Flo hat ja angekündigt, dass Wind und Kruse auf den Flügeln agieren sollen, wenn Nmecha wieder fit sind. Da kann ich die Welt nicht mehr verstehen. Beide sind keine Flügelstürmer und haben auch nicht die Stärken dort. Eher wäre eine Doppelspitze mit Kruse im OM mit allen Freiheiten sinnvoll.

    Und defensiv schreit der Kader und das Team nach einer Viererkette. Stattdessen erlauben wir uns den Luxus, unsere AV tot laufen zu lassen, um dann offen zu sein. Tolle Taktik.

    Meine Elf wäre diese hier, wenn alle fit sind:
    Mbabu-Lacroix-Brooks-Roussillon

    Arnold
    Vranckx. Schlager

    Kruse

    Wind
    Nmecha

    Wind und Nmecha sind ja auch sehr unterschiedlich. Gerade Wind spielt eher hängend.

    Stattdessen wird es weiterhin seltsame Aufstellungen und vor allem keine Taktikwechsel im Spiel geben.

    9
    • Wir haben doch gar keine Flügelspieler. Vielmehr spielen wir mit 2 hängenden Spitzen, gestern eben mit Kruse und Philipp. Und das könnte auch Wind spielen.

      17
    • Baku und Roussillon hätten nach den Umstellungen von Hoffenheim viel tiefer stehen müssen, aber Kohfeldt hat nicht reagiert somit gab es immer wieder Unterzahlsituation in der Defensive. Es ist ja schön wenn man versucht auf's 2 zu 0 zu gehen, was ja auch fast geklappt hat, aber das Risiko war viel zu hoch und das können wir uns im Abstiegskampf nicht erlauben. Nichtsdestotrotz waren die Gegentreffer natürlich absolut vermeidbar.

      3
    • Kohfeldt hat Felix Nmecha für Bornauw eingewechselt und auf Viererkette umgestellt. Zwar nur die letzten 10 Minuten. Aber nicht reagiert, das stimmt nicht.

      7
    • Naja nicht reagiert stimmt schon. Er hat reagiert, als es 1.2 stand. Der Vorredner meinte ja, dass er bei Baku und rous nicht auf Hoffenheims Umstellung reagiert hat. Und das stimmt zu 100%, wie du ja selber sagst. Wechsel nmecha kam nach dem 1.2.

      2
    • Später reagiert, ok. Natürlich hat Kohfeldt nicht sofort reagiert. Aus meiner Sicht lag es aber auch nicht an der taktischen Umstellung, sondern eher daran, das wir das Gegenpressing vernachlässigt haben und dann bei den Gegentoren die Mann-Orientierung verloren haben. Insbesondere beim zweiten Gegentor hatte Brooks mehrere Gegenspieler. Das war so sicher nicht geplant…

      5
    • Die letzten 10 Minuten als das Spiel bereits gedreht war ist natürlich ein "starkes" Argument….du kannst doch nicht erst reagieren wenn es zu spät ist :klatsch:

      2
    • Also nach 83 Minuten war das Spiel vorbei? Für mich nicht.

      Ich streite gar nicht ab, das er später reagiert hat. Denke aber, das dies nicht der Hauptgrund für die Niederlage war.

      4
    • Natürlich ist das Spiel nicht nach 83. Minuten vorbei, aber wenn man 10 bzw. 7 Minuten vor Schluss 1 zu 2 zurück liegt dann liegt das Hauptaugenmerk sowieso auf der Offensive um Balance(zwischen Offensive und Defensive) geht es da eher weniger.

      2
  94. Kann hier mal bitte jemand erklären, wie sich die Positions-Profile in einem 3421, welches wir aktuell spielen zu verhalten haben? Ich spreche insbesondere von den "Halbverteidigern", den "Wingbacks" Außen und den "Halbraumspielern" Kruse und Philipp hinter der einzigen Spitze.

    Vielen Dank. Kommt diese Erklärung von mir, gibt es nur wieder Streit. Daher bitte ich mal jemand anderen darum. Wenn ich den Betreffenden im Stadion mal treffen sollte, dann wäre ich sogar bereit ein Bier auszugeben. Gerne auch zwei! Das wäre es mir absolut wert! :vfl:

    7
    • Du meinst sicherlich mich.

      Uns fehlt auf den Flügeln die komplette Durchschlagskraft. Wir verzichten fast darauf. Da sind mir deine Halbraumspieler egal.

      Die gestrigen Tore sind genau diesem System geschuldet. Roussillon und Baku rennen sich kaputt und ihnen fehlt in den entscheidenden Momenten die Konzentration. Baku ist ein Schatten seiner selbst.

      Aber geile dich an diesem System und deinen Benennungen nur auf.

      5
    • Warum provozierst du mich im letzten Satz? Wo geile ich mich an diesen System auf?

      Ich habe nach etwas oben gefragt. Wenn du es nicht beantworten kannst oder willst, dann…

      7
    • Siehe eigener Post unten als Antwort lieber Malanda95..!

      1
    • Woher kommt eigentlich immer die Behauptung bei einer 3er-Kette würden sich die Schienenspieler kaputt rennen? Das lässt sich doch über die Laufleistung ganz einfach widerlegen:

      Durchschnittliche Laufleistung aller Spieler pro 90 Minuten (auf der Position des Schienenspielers):
      Baku 10,6
      Steffen 10,6
      Otavio 10
      Roussillon 10,8
      Mbabu 10,6
      Gerhardt 10,7

      Als Vergleich die Laufleistung der Außenverteidiger in der 4er-Kette letzte Saison
      Otavio 10,7
      Mbabu 10,7
      Roussillon 11,0
      Baku 11,1

      Jetzt sagt der Gesamtwert natürlich noch nicht aus wann die Kilometer zurückgelegt wurden. Das lässt sich nicht im Detail nachweisen, aber wenn die Behauptung, dass sie sich kaputtlaufen, stimmen würde müsste der Wert ja höher sein wenn ich die Laufleistung nach 60-70 Minuten auf 90 Minuten hochrechne. Zum Glück hat Kohfeldt häufiger mal vorzeitig auf der Position gewechselt, sodass ich die Rechnung für ein paar Spiele machen kann.
      Ergebnis:
      Bei 13 Spielen liegt der Durchschnitt bei 10,2km/90 Minuten (min. 9,1 und max. 11,3). Also auch nicht höher als in den Spielen wo sie durchgespielt haben.

      Die durchschnittliche Laufleistung aller Feldspieler pro Spiel liegt übrigens bei 10,6km. Also kann bei den Schienenspielern auch keine Rede von Überbelastung sein und wie man an den Werten aus der letzten Saison sieht ist die körperliche Belastung in einer 4er-Kette auch nicht geringer.

      9
    • Ja da liegt doch das Problem….unsere Schienenspieler müssten noch mehr laufen und das können sie nicht.

      0
    • Danke lieber vfl-tobi.
      Leider ist die "Gesamtlaufstrecke" nur ein Aspekt.
      Wichtig ist hier auch die Intensität und die Häufigkeit der Läufe…zum Beispiel viele kurze Sprints oder viele lange Läufe etc. etc.

      4
  95. Hier gibt es gefühlt nur schwarz und weiß.
    Letzte Woche gegen Frankfurt stand unsere Dreierkette ja noch so stabil, und nach den 10 verpennten Minuten gestern wird hier von vielen alles wieder schlecht geredet, und wir werden noch in den tiefsten Abstiegskampf kommen.
    Habt ihr euch mal die Spiele von Hertha, Stuttgart, Augsburg und teilweise Bielefeld angeguckt?
    Wir haben gestern über weite Streken für unsere Verhältnisse guten Fußball gespielt und standen hinten stabil. Das man gegen Hoffenheim nicht 4:0 gewinnt sollte eigentlich allen hier klar sein.
    Ich denke wir sollten uns mit den kleinen Schritten, die deutlich zu sehen sind, momentan zufrieden geben und dann im Sommer schauen an welchen Schrauben man drehen muss.

    21
  96. Gut, dann Versuche ich es einmal…
    Halbraum hinter der einzigen Spitze:
    Aktuell Philipp und Kruse:
    Zeichnen sich unter Anderem durch Flexibilität und Antizipation aus. Sie sind entweder die "Empfänger" der Pässe aus dem Mittelfeld oder "holen" sich die Bälle dort selbst ab. Sollten idealerweise eine hohe Spielintelligenz haben, um die Spitze anzuspielen oder den "Wingback/Außen" anzuspielen wenn der durchläuft.
    Zudem sich gleich auch für die Außen/Wingback oder die Spitze anzubieten, um zum Beispiel durch Doppelpässe in den 16 zu gelangen. Ein weiteres Merkmal sollte sein, dass die Halbraumspieler auch selbst ins Dribbling gehen um Überzahl zu schaffen, Standards herauszufordern oder eben auch Mal selbst abzuschließen.
    Die Flexibilität versteht sich auch idealerweise auf das "Tauschen" oder den "Positionswechsel" untereinander oder mit der Spitze bzw. sich bei extremen Druck des Gegners fallen lassen zu können…Außer Acht lassen und sehr wichtig ist auch das Anlaufen oder Pressen der Verteidiger des Gegners… Stichpunkt: Fehler erzwingen oder den Gegner gleich in der eigenen Verteidigungszone unter Druck zu setzen, zudem gleich dafür zu sorgen, dass der Gegner (natürlich im Verbund mit dem restlichen Team) nicht "in Ruhe aufbauen kann…
    Halbverteidiger:
    Würde ich anders nennen, da ja im Grundsatz 3 hinten auf einer Linie stehen und man eventuell noch einen aus der 4 er Kette davor , zum Beispiel den 6er, phasenweise als Halbverteidiger oder Halbfelderteidiger titulieren könntest.
    Nimmt man die 3 hinten kommt es bei der Anforderung dann darauf an, ob du eine statische oder dynamische 3er Kette spielen willst oder gar variieren möchtest oder musst.
    Kurz: Sollen die Halbräume gedeckt werden bzw. die Zonen "Halbraum" oder sollen grundsätzlich auch die Außenzonen oder das Mittelfeld "abgedeckt" werden.
    Beides kann natürlich fließend sein, kommt darauf an wie der Gegner darauf reagiert. Im Grundsatz sollen die Halbraumspieler die Mitte stabilisieren und zu machen, damit der Gegner wenig Platz und Zeit hat Entscheidungen zu treffen, man selbst bei Ballgewinn aber gleich seine Außen/Wingbacks anspielen kann (idealerweise).
    Halbraumspieler sind zudem enorm wichtig für das eigene Aufbauspiel, sollten Ballsicher und schnell sein. Bissel Technik wäre auch nicht schlecht. Müssen sich extrem gut absprechen können untereinander, da ja einfach gesagt die Halbräume gedeckt werden und weniger der direkte Mann.
    Muss sich aber nicht ausschließen.
    Hab jetzt sicher noch was vergessen…dürfte aber schon das wichtigste sein und hoffentlich deinen Ansprüchen genügen lieber Malanda95.
    Kannst es gern ergänzen.
    Außen/Wingbacks:
    Schnelligkeit, Antizipation, Ballsicherheit, Stellungsspiel und Flankenfähigkeit sind wohl mit die wichtigsten Vorraussetzungen. Natürlich auch die "Zweikampfhärte".
    Die Aufgaben gehen von der Absicherung und der Unterstützung der eigenen Verteidigung, über den Spielaufbau und die Vorlagen durch zum Beispiel Flanken oder Doppelpässe. Auch für die Konter sind die Wingbacks/Außen die ersten Optionen.
    Idealerweise binden sie die Außenverteidiger des Gegners oder "zwingen" den Gegner auf der Außenbahn zum Doppeln, so dass dann für das Mittelfeld Lücken oder Räume entstehen, die bespielt werden können.
    Absolute Wunschvorstellung wäre auch ein Wechsel während des Spieles der Außen/Wingbacks.
    Zudem sollten sie selbstverständlich ins Dribbling gehen können, aber wichtig ist für mich dabei die Spielintelligenz, um zu entscheiden, wann sich ein Dribbling, ein Pass oder ein Einlaufen "lohnt"
    ….
    Hoffe es war verständlich ?!
    Hab auch nicht bei Wikipedia "geklaut"
    :vertrag:

    6
  97. Und Fürth führt … in München…
    Kannste dir nicht ausdenken!

    1
  98. Tja, auch gegen die muss man erstmal 4:1 gewinnen…

    4
  99. Flo kann man nicht am Fürth-Spiel messen. Gegen die muss ja jeder gewinnen…

    7
  100. Gladbach hat die Chance aufs 1:0, Dortmund macht das Tor. Gladbach hat die Chance auf das 1:1. Dortmund macht das 2:0. So eng kann das beisammen liegen. Erinnert ein wenig an gestern.

    Dortmund hat übrigens auf 3421 umgestellt und beide Tore über den Halbraum eingeleitet. Guter Ansatz für uns!

    4
    • Könnte besonders mit einem fitten Schlager ein interessanter Ansatz für uns sein…
      :grübel:

      4
    • Gladbach hat übrigens zur Halbzeit auf Viererkette umgestellt. Ohne Wirkung, da defensiv null Gegenwehr da ist

      Nun steht es 0:5. Untergang perfekt.

      7
    • Jupp…weiß aber nicht genau, ob das gut oder schlecht für uns ist.
      :grübel:
      P.S.: Lieber Malanda95, schon die gewünschte Zusammenfassung gelesen weiter oben ?
      Trinke auch ne Cola…
      :vfl:

      3
  101. Weltfußballer 2023 Pongracic wird eingewechselt.

    2
  102. Mir gefällt das Ergebnis von Gladbach nicht, da wir wieder mal prädestiniert dafür sind der Aufbaugegner zu sein. Eine andere Frage wird sein, ob Hütter nächste Woche noch auf der Bank sitzt.

    5
    • das Ergebnis könnte an sich schlimmer sein. Einzig es sorgt dafür, dass BMG mit einem neuen Trainer gegen einen direkten Konkurrenten für neuen Schwung sorgen möchte.

      3
  103. Gladbach geht 0:6 gegen Dortmund unter. Ich glaube, das könnte es jetzt für Hütter gewesen sein. Das wäre nicht gut. Dann könnte Gladbach womöglich mit einem neuen Trainer gegen uns "befreiter" aufspielen…

    0
    • Laut Kicker-Daten stand das Chancenverhältnis am Ende 9:4. Da erwartet man nicht gerade ein 6:0.

      4
  104. Auch wenn das gestrige 1:2 schmerzhaft war, hätte es doch viel schlimmer kommen können. Eigentlich schmerzt nur der Sieg von Bielefeld. Gladbach und momentan Hertha ruinieren sich nebenbei noch weiter ihr Torverhältnis. Positiv für uns. Klar sollte jedoch sein, dass in diesem Jahr nichts mehr in Sachen internationaler Plätze gehen wird, dafür punkten die Klubs vor uns zu konstant.

    6
    • Berlin hat dazu noch das Corona Pech, aber kennen wir ja auch

      0
    • Und jetzt auch noch der 2. Platzverweis… Spielstand inzwischen 1:5.

      0
    • 2. Rote Immerhin nach VAR-Eingriff zurückgenommen.

      0
    • Glaube Hertha geht damit sang und klanglos runter. Zusammengekaufter Haufen, Trainer müsste auch gehen, windhorst Bläht sich auf…

      Wäre gut, dann ist ein Platz neben Fürth belegt.

      Nach oben sehe ich null Chancen und wenn man mal einen Tabellenrechner realistisch durchrechnet, reichen 35 Punkte locker aus für über den Strich.

      Puh

      6
    • Das werden jetzt ganz unruhige Tage bei der Hertha und in Mönchengladbach.
      Es sind zwar noch einige Spieltage, aber langsam wird die Luft dünner.
      Für uns sind die beiden kommenden Spieltage enorm wichtig. Gladbach und dann Union…beide in aktueller Form schlagbar…aber auch brandgefährlich, wenn Sie einen guten Tag haben.
      Gilt für uns konzentriert und vor allem mit Kampf dagegen zu halten.
      Bin gespannt…
      :tee:

      11
    • Am besten waere alle haben einen guten Tag und wir sehen 2 siege. 5.3 und 4.2 :)

      2
    • Ja die Konkurrenz hinter uns ist mindestens so inkonstant wie wir , wenn nicht gar noch schlimmer. Bei Hertha geht absolut nichts mehr , deren Trend ist extrem negativ wohingegen wir und Gladbach zumindest die Spiele davor ganz ordentliche Ergebnisse geliefert haben. Vergessen würde ich auch nicht Stuttgart die einen Totalabsturz hingelegt haben , auch da ist es schwer vorstellbar das sie noch eine Trendwende einleiten. Unser Glück ist wirklich die enorme Schwäche der Konkurrenz, ansonsten sehe es bei uns vielleicht noch düsterer aus.

      4
    • Ich sehe Stand jetzt , Augsburg stärker als Hertha.
      Augsburg hat mehr Moral in der Truppe und ist es gewohnt bis zum Schluss zu Zittern.

      Mein Tipp

      15.Ausgburg
      _____________
      16.Hertha
      17Stuttgart
      18 Führt

      2
    • Felix Magath möchte wieder eine Mannschaft trainieren. Steht bei t-online. Ob er nochmal beim VFL WOB anheuert?

      0
    • Nein . Auf keinen Fall. Magath 3.0 wird es nicht geben .

      3
    • Kruse tippt bei waz

      Stuttgart

      Hertha

      Fuerth

      Gehe ich mit.

      Frage: ist es souveränen die Absteiger zu tippen, wenn man selber nicht weit weg ist?

      4
    • Ich persönlich würde da Gladbach jetzt nicht ausklammern!

      Und was heisst souverän sich selbst nicht mitzutippen…
      Zeigt doch eher das man von sich und seinem Verein überzeugt ist, da nicht in den Strudel hinein zu geraten

      Und wenn wir weiter machen, spielerisch, wie gegen Hoffenheim, dann würde ich mir selbst auch keine Gedanken um den Abstieg machen!
      Denke wir sind auf einem guten Weg!

      1
  105. Es ist zu früh, um zu spekulieren wer am Ende runtergeht. Zum einen ist Fürths Position noch unklar. Diese Mannschaft hat nur 2 mal in den letzten 7 Spielen, und dann einmal gegen Bayern, verloren, aber werden sie mit diesen Elan weiterspielen bis zum Ende? Sowohl Hertha, Stuttgart als Gladbach haben noch Zeit zu reagieren, und haben alle Qualität genug, um eine Serie hinzulegen. Normalerweise sollte Bochum und Bielefeld etwas stottern am Ende einer Saison, aber bis jetzt gibt es keine klare Zeichen dafür. Aber natürlich: nach Kaderbreite schlagen Verletzungen und Sperren unterschiedlich durch.

    Wie viele Siege man noch braucht hängt damit ab, gegen wen man gewinnt. Könnte VfL z.B gegen Bielefeld, Gladbach und Stuttgart gewinnen, tippe ich darauf, dass drei Spiele reichen werden. Am Ende gibt es aber auch einige Spiele, in welchen ein Gegner nicht mehr so energisch rangeht. Solche Spiele kann dann die Rechnung durchbrechen. Gaben ja einige berühmte Aufholjagde.

    2
    • also wer noch an einen Verbleib von Fürth glaubt, der hat auch beim Transfer von Grammozis und Huntelaar noch gedacht, dass Schalke die Klasse hält.

      Die sind abgeschrieben. Von Tag 1.

      Aber wie schon öfter erwähnt. Ein Abstieg ist, insbesondere mit den anderen Abstiegskandidaten, absolut unrealistisch. Wenn nicht durch unsere Leistung, dann mindestens über das Unvermögen der anderen.

      Sogar wenn wir nur noch wenige Spiele gewinnen sollten (i doubt it, da sehe ich Luft nach oben), warum sollten die anderen plötzlich häufiger gewinnen? Stuttgart, Fürth, Hertha, Gladbach, Bielefeld und Augsburg spielen doch die gesamte Saison über nicht besser als wir. Das wird sich kaum ändern und bei uns wird die individuelle Klasse das ein oder andere mal auch an schlechten Tagen gegen kleinere Gegner das nötige tun.

      Das größte Argument gegen einen Abstieg ist allerdings unsere Form. Und die ist deutlich besser, als die aller anderen unter uns und teilweise einiger über uns. Die wird mit Nmecha, Schlager und Eingespieltheit auch eher besser werden.

      Hätten wir ein paar unnötige Niederlagen wie bspw gegen Bochum, Stuttgart oder Köln vermieden, dann würden wir jetzt sogar noch weit oben um die Internationalen Plätze mitspielen.

      Einfach mal die ganzen Stifte zurückschieben und etwas entspannen. Am Ende können wir eh nix tun.

      18
    • Wir brauchen wohl "nur" 35 Punkte,
      das sind noch 3 Siege, das schaffen wir!

      Hoffenheim war ein Punkt drin, die haben nen guten Kader und stehen aktuell auf nem CL Platz.

      Stuttgart wird uns nicht her hohlen, genau so wenig wie Augsburg und/oder Hertha.

      Es gibt nur noch einen Abstiegsplatz und einen Relegationsplatz.

      Das müsste schon mit dem Teufel zu gehen

      6
    • Sehe ich ähnlich. Remis in Gladbach, Heimsieg Union und ich wuerde uns aus dem direkten Abstiegsrang 17 verabschieden.

      Aber zuhause gegen Bielefeld in Stuttgart etc ist ja auch überall was drin.

      0
  106. Morgen Vormittag beginnt der eingeschränkte Verkauf für DK Inhaber und Miglieder für das Spiel gegen Union.
    Am Donnerstag Mittag beginnt der freie Verkauf und ich vermute, dass Union mal locker mit 3 bis 4 Tausend einfliegen wird, also nicht warten, wir sollten denen nicht das Stadion überlassen.!!

    4
    • interessant das er 2019 schon mal hier war. Habe ich damals gar nicht so mitbekommen.

      Dürfte dann die Zeit gewesen sein wo etliche US-Talente hier teilweise zu Probetrainings waren bzw. später dann auch verpflichtet worden. (Michael Edwards, Bryang Kayo etc.)

      3
  107. Sag mal ist denn eigentlich bekannt wann die Ultras wieder zurückkehren. Spätestens nach dem 26.03. fällt doch die Zuschauerbeschränkung und auch 2G weg. Das müssten die Ultras doch zurückkommen oder sogar schon gegen Union?

    Würde mich mal interessieren und auch sehr freuen wenn es wieder einen organisierten Support in der Nordkurve gäbe.

    Wenn einer von den Ultras hier mitliest, wäre es cool mal ein kurzes Update hierzu zu geben was der Plan ist.

    5
    • Bin keiner der Ultras, aber solange es 2G gibt, wird es keinen organisierten Support geben.

      0
    • @VFL45 sind denn so viele der Ultras Schwurbler?

      2
    • VFL45 – die Aussage ist so nicht korrekt.

      Mein Kenntnisstand ist, dass innerhalb der Gruppen verschiedene Auffassungen gibt, eine Mehrheit aber angeblich für eine Rückkehr unter den gegebenen Umständen, da es zukünftig ja über die Jahre eh kaum andere Möglichkeiten gibt.

      Genaue Aussagen welche Gruppen angeblich wozu wie steht, spare ich mir, da ich auch nur zweiter Empfänger der Aussage bin und nicht live bei solchen Gesprächen dabei war.

      3
    • Ich finde um unter 2G NICHT ins Stadion zu gehen, muss man kein Schwurbler sein.

      Gerade seit Omikron und neuen Erkenntnissen was die Übertragung des Virus an der Luft etc angeht kann ich verstehen, wenn man dann nicht ins Stadion geht.

      Ich gehe trotzdem, weil ich eben Fußball gucken will, auch im Stadion.

      in quasi JEDEM anderen Land sind die Stadion schon lange wieder voll. Eine Begründung, warum das hier nicht geht, gibt es aus medizinischer/virologischer sicht eigentlich nicht

      1
  108. Bei Gladbach wird nichts in Bezug auf Hütter passieren bis zu unserem Spiel…

    https://www.kicker.de/ginter-huetter-abstiegskampf-klartext-von-virkus-891186/artikel

    3
    • Dann hoffen wir Mal, dass die sich nicht "fangen" bis zum Wochenende bzw. zum Spiel gegen uns.
      So eine Art " jetzt-erst-Recht" Stimmung erzeugen.
      Bleibe dabei: Wird wohl ein interessantes, aber auch "gefährliches" Spiel. Hoffe auf ein besseres Ende für uns, denn es wäre enorm wichtig gegen Gladbach zu gewinnen…

      4
    • Ist ja immer auch die Frage in wie weit wir das zulassen… Die Mannschaft muss es endlich begreifen, dass man 90 Minuten konzentriert verteidigen muss. In jedem Spiel kommen wieder 5 – 10 Minuten wo man in den "Tiefschlaf" verfällt. Frankfurt hat es nicht ausgenutzt in der 1.Halbzeit, aber Hoffenheim hat ihre ersten "richtigen" Chancen sofort genutzt.

      1
    • Ich hatte die Befürchtung, dass sie Hütter rausschmeißen und mit einer ganz anderen Mentalität bzw. Befreiung gegen uns antreten. Aber jetzt muss das klare Ziel sein Hütter als Gladbach Trainer zu verabschieden.

      1
    • Ein Rausschmiss kann aber auch bedeuten, dass sie noch verunsichert wären. Es gab schon solche und solche faelle. Mal haben trsinerwechsel Effekte, mal dauert es, mal spielen Mannschaften noch schlechter siehe Schalke, da sie verunsichert sind.

      Denkt doch nicht immer na das negative…

      Bringen wir 100% sehe ich Gladbach maximal auf Augenhöhe. In Normalform!!!

      0
  109. https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-sonderlob-florian-kohfeldt-steht-auf-xaver-schlager-79237158.bild.html

    Schlager wird dann wohl früher oder später neben Arnold zurück in die Startelf kommen, so wie Kohfeldt von ihm schwärmt.

    5
    • Ich finde es merkwürdig, wieso bei Kohfeldt und Spielerlob immer der Duktus „Schwärmen“ aufgemacht wird. Letztlich hebt er nur hervor was wir fast alle auch so sehen, er ist wichtig für die Mannschaft, ein Eckpfeiler und das man als Gegner die Doppel-Sechs des VfL nur sehr ungern gegen sich hatte.

      21
    • Aber nur inkl. Vranckx…der dafür offensiver agieren könnte.

      1
    • Ich sehe das nicht als Problem, können alle 3 spielen und werden sie dann mMn auch.

      Gerhardt kann ich auch drauf verzichten :).

      6
    • Und ich weiß nicht, wieso du dich an dem Wort "Schwärmen" so aufhängst. Heißt doch nichts anderes, dass er Schlager sehr lobt und schätzt.

      1
    • Naja ich hänge mich in sofern daran auf, dass es mir aufgefallen ist, kürzlich bei Wind, nun bei Schlager.
      Kohfeldt hängt ja bereits an, immer alles schönzureden, was ich eigentlich gar nicht so sehe. Er ist halt jemand der immer ausführliche Antworten gibt wenn er gefragt wird.

      Ich glaube bei vielen Medien schwingt da eine gewisse Haltung gegenüber Kohfeldt mit. Es war ja nicht gegen Dich Kr1sto gerichtet.

      5
    • Alles gut. Aber wenn dann so Aussagen kommen, dass er Schlager als einen der ersten angerufen hat, deutet das schon in diese Richtung. Wieso sonst sollte er das sagen? Aber kann auch sein, dass er einfach sehr ausschweifend redet.

      1
    • Lapiz was genau stört dich an schwaeren. Du sagst doch selber er sieht es wie wir alle eigentlich. Also schwaermen wir einfach alle :)

      1
    • Hoffentlich ist , wenn Schlager wieder da ist die 5 er Kette kein Thema mehr !

      2
    • Wir werden auch mit Schlager in einem 3-4-2-1 spielen. Dies wurde auch so gesagt bei dem Transfer zu Kaminski.

      0
    • Es wird sicherlich kein Verantwortlicher auch nur einen Satz dazu verlieren, welche Grundordnung wir möglicherweise im Sommer spielen werden. Es wird doch immer wieder neu gepuzzelt.

      6
    • Würde garnicht gesagt. Was kohfeld gesagt hat ist, daß kaminskinim aktuellen System sowohl halbraum als auch bakus Position spielen kann. Niemand wuerde jetzt sagen, was wir naechste Saison spielen. Man Weiss doch nicht al was transfertechnsich passiert mit brooks, Lacroix etc. Zudem kann auch jemand sich schwer verletzten, was wie nicht hoffen.

      Wir haben viel zu viel gute Mittelfeld er, als das wir 3ivs spielen auf Dauer. Wenn brauchen wir einen guten aufbauspieler.

      Oder schlager geht im Sommer, weil er nicht verlängert…

      0
    • Die Transfers lassen auf eine Beibehaltung des Systems deuten. Paredes kann gut als Schienenspieler funktionieren und Kaminski ist nach seinen eigenen Aussagen als Halbstürmer eingeplant. Daneben haben wir mit Waldschmidt, Kruse und Philipp auch Halbstürmer, genauso wie Lukebakio.

      0
    • Angenommen die potentiellen Stammspieler im zentralen Mittelfeld/Sturm sind alle fit:

      Arnold, Schlager, Vranckx, Kruse, Nmecha und Wind

      Das sind alles 6 Spieler die durchaus Kandidaten für die Startelf sind. Ohne wenn und aber. Das sind alles keine Leute die du normal draußen lassen kannst. Um die dann aber unterzubringen musst du fast mit ner 4er Kette spielen. Ansonsten wird einer von denen immer in die Röhre gucken und muss auf die Bank. Das kann ich mir aber nicht vorstellen das man das machen würde.

      Normal schreit das dann eigentlich nach nem 4-4-2 mit Raute. Dann bekommst du alle im System unter auf dem Platz und kannst von der Bank weiterhin gut nachlegen. Mit der 3er Kette und den 3 IV beraubst du dich einer Option im Mittelfeld/Sturm.

      7
    • Kann Paredes denn bei einer 4er Kette keine Position finden? Baku kann ja auch beides oder rous. Die Abläufe sind sich entscheidend.ich bin aber auch der Meinung, wenn schlager etc bleiben und Kaminski kommt haben wir zu viele offensive auch im zm, zom.

      Brooks und Lacroix könnten evtl gehen. Dann haette man seb, micki und Mac nulty. Auf einmal hatten wir eher die Spieler fuer 3er Kette. Denke haengt such viel an brooks und Lacroix

      Im Sommer wird aber denke ich entweder bie waldschnidt oder dodo was passieren. Kruse ist ja sozusagen das, was man sich bei waldschmidt erhofft hat. Und bei doppelbelastung ist der Kader zu teuer und zu gross.

      1
    • Paredes ist ein offensiver und kreativer Spieler. Sehr schnell, riskiert gerne einiges. Als LV sehe ich ihn in der Bundesliga nicht. Schäfer hatte ja auch gesagt, das man ihn links mit Mittelfeld und auf der Acht sieht.

      Andererseits fehlen unserem Kader einfach die Tempo-Dribbler. Genau deshalb geht es immer wieder um 3421, 352 und 442 Raute bzw. ein enges 433. Solange unsere Kaderstruktur so ist, wird sich bei uns immer der Halbraumfokus ergeben. Das wird auch in einer Raute nicht anders sein. Um wirklich variabler zu werden braucht es Tempo-Dribbler mit entsprechenden Fähigkeiten. Kriegen wir die im Sommer nicht, dann wird es auch im neuen Jahr immer wieder um die gleichen Fragen gehen – egal ob Dreier- oder Viererkette.

      4
    • Ja, genau richtig. Aber zur neuen Saison kann er auch vorne eingeplant sein.

      Man muss abwarten. Baku weckt auch Interesse. Vieles wird an der Abwehr liegen.

      Ich glaube nicht, dass man wegen Paredes ab der Dreierkatte festhält. Der kann auch was anderes spielen. Klar waere der als lav perfekt, aber wirmüssen halt sehen, welche Spieler alles da sind und ob wir einen offensiven dafür opfern wollen.

      0
    • An Bakus Abgang im Sommer glaube ich auch. Sollte auch Mbabu gehen, dann könnte uns rechts sogar ein kleiner Umbruch erwarten. Ebenso hinten in der Zentrale mit Brooks und Lacroix. Ich glaube ja, das auch im Sommer die Kaderstruktur wieder deutliche Veränderungen erfahren wird…

      Wobei bei Brooks ja noch abzuwarten bleibt, ob dieser verlängert. Es wäre aus meiner Sicht eine Grundsatzfrage. Möchte man hinten einen neuen Abwehrchef? Oder möchte man Strukturen so belassen, wie sie sind?

      2
    • Für mich ist Brooks kein Abwehrchef. Er hat ständig diese Phasen im Spiel wo er irgendwie lustlos wirkt und dann wird es direkt gefährlich. Dann ist er auch mehr damit beschäftigt, ob seine Hose richtig sitzt.

      2
    • Ist er aber, weil die Kommenados gibt. Teilweise sogar für die Spieler aus der Doppelsechs vor sich.

      8
    • Gab es nicht zulertst Tendenzen, das man mit brooks nicht verlängern will?

      Das brooks lustlos wirkt hat ja nichts mit Chef sein zub tun. Hatten rous und de bruyne auch.

      0
    • Geht bei Brooks sicherlich ums Gehalt. Aber auch um die Rolle – ob die weiterhin so bleibt wie jetzt. Wobei ich den Fall Brooks nochmal ganz anders beurteilen würde als die Sache mit Knoche damals… warten wir mal ab. Schmadtke war schon oft für eine Überraschung gut.

      1
    • Ob es Lacroix und Bornauw auch so sehen? Nur rein von der Mentalität her spricht als Abwehrchef alles für Bornauw. Wenn man selbst oft Stellungsfehler in seinem Spiel hat und dann den anderen Kommandos gibt leidet bestimmt die Akzeptanz als Abwehrchef.

      1
    • Meint ihr nicht dass diese Formationsdiskussion etwas übertrieben ist, also das wir jetzt darüber diskutieren ob wir in der nächsten Saison weiterhin mit 3er/5er Kette spielen?
      Ich sehe es so:
      Kohfeldt hält aktuell so starr an den 3 IV fest, weil er der Mannschaft "Sicherheit" und eine feste Struktur geben möchte, da sonst wahrscheinlich nicht die richtige Balance im Spiel ist. Daher wird aktuell ja auch höchstens mal in der offensiven Dreierreihe rotiert.
      Und ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sage, dass spätestens mit dem sicheren Klassenerhalt oder wenn die Mannschaft wieder selbstbewusster bzw. mit mehr Selbstvertrauen aufläuft wir auch wieder mit dem System flexibler spielen werden.

      Aktuell ist es doch bei einem Großteil der Bundesliga so, dass die Mannschaften die 3er/5er Kette und die 4rer Kette im Portfolio haben und es dann auf den individuellen Matchplan ankommt wie man die jeweilige Partie bestreitet.
      Ich denke daher, dass wir dieses Jahr noch wieder, die von so vielen favorisierte 4rer Kette sehen werden, gleichermaßen werden wir aber auch unser aktuelles 3-4-2-1 immer wieder sehen.

      Ich persönlich hoffe das Xaver langsam rangeführt wird und jetzt gesund bleibt. So kann man Aster wenn nötig auch mal eine Pause geben oder eben alle drei spielen lassen.

      Wenn ich mich richtig erinnere hat Kohfeldt in seinem letzten Jahr bei Werder, gerade in der in meinen Erinnerungen "starken" Hinrunde oft im 4-4-2 mit Raute spielen lassen.
      Das könnte ich mir in 3 bis 4 Spieltagen wenn Xaver bei 100 Prozent ist gut vorstellen.
      Arnold auf der 6, Xaver und Aster auf den Halbpositionen und Max auf der 10.
      Da hätte ich als gegnerisches zentrales Mittelfeld glaube ich wenig Spaß :vfl:

      2
    • Ja, schulle. Das ist ja genau das was wir sagen hnd ich auch meinte. Die Abläufe sind entscheidend. Kohfeld wird sich da nicht festlegen aktuell fuer die naechste Saison. Warum auch. Man kann auch in Eier Saison umstellen siehe jetzt oder unter glasner. Wichtig ist einen Kader zu haben, womit so etwas möglich ist.den haben wir aktuell.

      Wenn im Sommer ivs wegbrechen oder noch weiterer aussen kommen, wird sich das von alleine eher auf 4er einspielen.

      0
    • Naja bei Bayern ist so viel Qualität, eventuell kommt er da nochmal auf ein anderes Level. Und bei Lustlos greift Uli aus dem Urlaub ein :)

      0
  110. Spanischer Wasserhund

    An einen Baku Abgang glaube ich nicht, jedenfalls nicht für 20M € Ablöse.
    Jeder der ihn vernünftig scoutet sieht, dass Baku technisch, besonders bei der Ballannahme große Defizite hat. Deswegen kommt RA als Position nicht in Frage. Für einen RV ist er defensiv zu schwach und fürs ZM fehlt ihm die Physis.

    2
    • Ne 25 – 30. Es wird drauf ankommen. Bayern will seit langem so einen Spieler. Glaube da geht was. Das ist ja auch unser neuer Weg. Sonst verschlagen wir wieder eine hohe abloese wie bei wout. Auch von Lacroix muss man sich bald trennen, um den maximalen Gewinn zu erzielen.

      Vorbild sollte fuer uns Lille sein. Oder Leverkusen

      3
    • Aha. Und was machen wir dann mit Baku? Wenn er diese Positionen alle nicht spielen kann? :vfl:

      Bin ein bißchen überrascht über das harte Urteil. Finde auch, das Ridle seine Schwächen hat. Aber für mich ist es eine Formschwäche. Vor allem deshalb, weil er im Laufe der Saison den Fokus verloren hat. Zudem haben seine Leistungen Begehrlichkeiten geweckt.

      10
    • Das Urteil finde ich auch etwas übertrieben.
      Klar, hat er noch Defizite, ist aber jung genug, um das hinzubekommen.
      Wenn er zum Beispiel zum Nagelsmann nach München wechselt, dann wird das entsprechend gefördert und trainiert.
      Da ist dann ne Ablöse von plus Minus 20 Mio. realistisch.
      Aktuell, wie Malanda95 erkannt hat, ist es eher ne Formsache…und mit besseren Mitspielern muss und wird er auch noch zulegen. Wenn nichts gravierendes dazukommt natürlich…(!)

      1
    • SpanischerWasserhund

      Klar kann man Baku auf den Positionen spielen lassen, aber ich denke nicht dass ein Verein, der bereit wäre 20 M € zu zahlen, ihn da aufstellen würde/dürfte.
      Für uns reicht es bei Baku allemal, aber bei einem dauerhaften CL Team? Da ist er doch die nächsten Wochen raus, wenn er mal wieder vollkommen lustlos in den Gegner rennt und den Ball verliert oder eine einfache Ballannahme nicht gelingt.

      1
    • Falsche Stelle oben.

      Naja bei Bayern ist so viel Qualität, eventuell kommt er da nochmal auf ein anderes Level. Und bei Lustlos greift Uli aus dem Urlaub ein

      Ich finde auch für und Europa League reicht er , ähnlich die meisten anderen. Ein CL Kader ist das nicht. Baku müsste bei Bayern zulegen.

      Aber Marktwerttechnisch müssen wir fast diesen Sommer verkaufen, da er sonst älter wird, einen kürzeren Vertrag und eine Saison ohne Europa hat.

      0
    • Baku hat noch Vertrag bis 2025 und ist mit seinen 23 Jahren auch noch nicht wirklich alt. ;)

      Ich glaube auch eher, dass seine aktuellen „Leistungen“ in einem Formtief begründet sind, was nicht verwundert bei uns. Dennoch würde ich diesen Sommer verkaufen, wenn das Angebot stimmt. Es hilft ja nichts diesen „Weg“ nur wiederholt zu proklamieren, wenn man ihn nicht umsetzt.

      14
    • Genau, und ich sehe ihn nicht so wichtig wie schlager, Arnold oder Casteels

      0
    • Ist das Ironie? Bakus First Touch ist einer der besten der Bundesliga, mit seiner Physis kann er Bälle festmachen und er hat das nötige Spielverständnis sich auch gegen den Ball clever anzustellen. Der Junge ist so flexibel und so gut der könnte auf allen drei Positionen einer der besten in der Liga sein. Nur weil unsere Spieler (so wie die gesamte Mannschaft) in dieser Saison aus verschiedenen Gründen krass unterperformen, sprecht ihr ihnen schon wieder alles ab was wir in der letzten Saison noch regelmäßig gesehen haben.

      16
    • volle Zustimmung hier !!!
      Wenn das Team wieder besser ist / wäre, dann ist Baku der beste Spieler mit !!!
      Man merkt ihm halt an, dass das Selbstvertrauen fehlt … wie schön ist er letzte Saison marschiert und hat die Leute ausgefummelt… toll!!

      1
    • Baku's First Touch ist wirklich Top, aber dafür sind seine Passe und Flanken miserabel.

      0
    • Ist schon harter Tobak, zu behaupten, Baku wäre technisch schlecht.

      Baku ist einer der besten Techniker unserer Mannschaft und hat das auch schon oft genug gezeigt.
      Seine Probleme sind aktuell in seinem Kopf zu finden.
      Ansonsten ist er mindestens den genannten Betrag wert.

      4
    • Bakus Passspiel ist nicht gut, genauso seine Flanken. Generell würde ich ihn technisch aber nicht als schlecht ansehen, da teilweise auch sehr gute Ballan- und mitnahmen dabei sind. Allerdings erscheint er mir häufig recht unkonzentriert seit einiger Zeit. Und wenn diese Konzentration nicht da ist, kommen die Pässe natürlich vermehrt nicht an, die Bälle verspringen öfter und man hat generell ein schlechtes Timing. Das ist ja nicht nur bei ihm der Fall und daran muss in der nächsten Saison härter gearbeitet werden.

      0
  111. Gute Interview mit Tommi Schmitt

    Über Max Kruse:

    Ich liebe den Kerl. Der fut­tert mor­gens sein Nutel­la­bröt­chen, raucht abends eine Shisha-Pfeife und schießt zwi­schen­durch die Bun­des­liga kurz und klein. Zwi­schen Dop­pel­apfel und Dop­pel­pack liegen da manchmal nur zwei Stunden. Aber ähn­lich wie bei Steffen Baum­gart ist da nicht nur kul­tiges Gequat­sche dabei, son­dern ganz viel Fun­da­ment. Der weiß, was er tut. Große Schnauze, viel dahinter. Kruse lässt Fuß­ball so ein­fach aus­sehen. Als würde ihn jemand auf einer Kon­sole steuern. Der sieht Räume, die für den von oben schau­enden Zuschauer absolut logisch sind, die auf dem Platz, aus der Ich-Per­spek­tive, aber nur die wenigsten anti­zi­pieren. Es gibt aktuell nur einen, der das noch besser macht.

    https://11freunde.de/artikel/ich-habe-grossen-liebeskummer/5247804?position=seiteninhalt&seite=2#seiteninhalt

    7
  112. Da ich nicht in Wolfsburg lebe, weiß ich nicht inwiefern das öffentlich kommuniziert wird, aber wenn bis morgen Mittag nicht wenigstens die Hälfte der 22.500 Karten, die verkauft werden dürfen, von VfL Fans gekauft sind, laufen wir Gefahr, dass Berliner in Überzahl sein werden. Ich hoffe dass wenigsten durchgegriffen wird wenn Union Fankleidung im neutralen Bereich auftaucht, denn die linke Seite der Gegengeraden wird in Berliner Hand sein..

    1
    • Durchgreifen gegen Gästefans? In Wolfsburg? :lach:

      Der war gut!

      Leider ist es bei uns so, dass gefühlt NIE gegen Gästefans durchgegriffen wird. Ich habe vielmehr die Erfahrung gemacht, dass die Ordner den VfL – Fans einen Rauswurf androhen, wenn man sich massiv über pöbelnde Gästefans (in der NK wohlgemerkt!) beschwert und ein Eingreifen verlangt.

      12
    • Na ja, so richtig glauben mag ich das generell nicht, einzeln kommt das bestimmt so vor, aber wozu wird das dann in die Verkaufsbestimmungen geschrieben, wenn es nicht halbwegs umgesetzt wird?

      1
    • SpanischerWasserhund

      Doch, das kannst du (leider) ruhig glauben.

      10
    • Also mit Gästefans in der Nordkurve habe ich in den letzten 5 Jahren wo ich wieder eine Dauerkarte habe keine Probleme gehabt.
      Das man im neutralen Bereich Gästefans hat wenn der Gästeblock voll ist finde ich persönlich nicht schlimm, abgesehen vom Familien Block.. Es ist aktuell nun einmal so, dass nur ca. 6000 Wolfsburger Spiele von uns in der Bundesliga besuchen.
      Aber das weiß jeder der 6000 auch. Also kann sich jeder eine Karte in der Nordkurve oder in der Nähe der Nordkurve kaufen. Wenn ich mir aber näher am Gästeblock Karten kaufe muss ich zumindest aktuell damit rechnen bei Spielen gegen zum Beispiel Union mehr Gästefans als Wolfsburger um mich herum zu haben.

      Es kommen hoffentlich auch wieder andere Zeiten mit weniger Pandemie und mehr Heimfans.

      3
  113. Bei Baku handelt es ich leider nicht um fehlendes Selbstvertrauen ,sondern seit der
    Nationalmannschafts-Nominierung um eine zum Teil arrogante und überhebliche Spielweise
    .Leider

    25
    • Ich glaube es spielt viel mit rein. Aber leider habe ich auch bei Baku das Gefühl, dass jetzt so langsam die basics wiederkommen. Dies ist aber bei der ganzen Mannschaft der Fall. Auch ein Lacroix wirkt verbessert, selbst Phillip, rous war gut.

      Dennoch muss man, wenn unser neuer Weg ernstgenommen werden soll, auch mal jemand den Absprung machen auf dem maximum. Und Platz 4 ist maximum.

      Nur so haben wir immer eine neue hungrige Mannschaft. Wenn auch nur 5 % fehlen-was nach Platz 4 und dteifschbelastung passieren kann – wird es schwer. Bei Bayern, BVB, Leverkusen und rb reicht es. Aber wir brauchen 100%.

      9
  114. Was Baku zu einem richtigen Top-Spieler fehlt, ist m.E. die Unnberechenbarkeit. Ich weiß immer schon vorher, ob er drippelt, abbricht oder quer spielt für einen Doppelpass. Und ich denke, der Gegner sieht das auch.

    4
    • Zustimmung. Allerdings haette er bei Bayern z. B. So viel Freiraum bzw wird gut freigespielt, dass er dort eventuell mehr Zeit haette.

      0
    • Hat auch viel mit Mut zu tun. In neuen (DFB-Debüt z.B.) und schwierigen Situationen wirkt er auf mich extrem zögerlich, postiert sich defensiver und bricht häufig ab und spielt zurück. Roussillon ist da z.B. etwas "unbeeindruckter" unterwegs und spielt eher seinen Stiefel runter. Wenn Du bei Bayern spielen und monatelang von Sieg zu Sieg eilen würdest, macht das etwas mit Dir. Das Zutrauen in die eigene Stärke wird zur Selbstverständlichkeit. Baku ist da sicherlich nicht am Ende seiner Entwicklung. Als Pavard zu Bayern ging, haben auch viele bezweifelt, dass er überhaupt die Klasse hätte. Ein Jahr später galt er auf seiner Position zeitweise als einer der Besten.

      3
    • Ja. Baku ist ohne Frage ein guter.

      Deswegen sage ich ja, dass ich ihn mit bei Bayern vorstellen könnte, greade weil er da viel mehr Raum etc hat.

      0
  115. OT:
    Die Bayern wollen scheinbar ihre Transferstrategie ändern und zukünftig auch zu einem „Ausbildungsverein“ werden. Sollte das wirklich so passieren, was ich mir aktuell noch nicht vorstellen kann wird das den Verfall der BL leider deutlich beschleunigen und wir werden im internationalen Vergleich immer weiter zurückfallen

    6
    • Gut so. Den kranken Vergleich zu England kann man sich nicht geben. Was passieren kann, zeigt Barcelona.

      Europäisch wird es die nächsten Jahre noch mehr auf englische Dominanz hinauslaufen.

      5
    • Dann hätten die Bayern Kingsley Roman wohl besser verkauf, anstatt ihm künftig 8 Mio. netto p.a. zu zahlen. :D

      Realistisch betrachtet kann man nur hoffen, dass es sich um ein Missverständnis handelt, denn dann kann die Bundesliga endgültig einpacken. Es ist ja jetzt schon so, dass sich jeder andere Bundesligist europäisch maximal auf Augenhöhe mit den Europa-League Startern aus den anderen großen Ligen bewegt. Wenn alles normal läuft, fliegt der BVB heute im Playoff-Spiel gegen die Glasgow Rangers raus. Das sagt schon alles.

      4
    • Mittel- bis langfristig wird die BL aber auch hinter Spanien, Italien und wahrscheinlich auch Frankreich zurückfallen wenn sich die Entwicklung fortsetzt, außer Bayern ist ja sowieso seit Jahren niemand in der Lage die BL international einigermaßen zu vertreten

      2
  116. Von der PK:
    – Xaver wird im Kader sein und wohl ein paar mehr Minuten bekommen.

    0
    • Kohfeldt freut sich auf das Dreieck Nmecha-Wind-Kruse und kann sich da verschiedene Konstellationen vorstellen, auch mit Wind und Nmecha als Stürmer und Kruse dahinter.

      1
    • Ich denke mal, das beide im Laufe des März wieder Startelf-Optionen sein wird. Gegen Gladbach und auch danach gegen Union dürfte das auf Joker-Einsätze hinauslaufen. Für mich ist der Impact von der Bank sowieso ein Schlüssel-Thema bei uns. Wir brauchen diese Impulse im Laufe des Spiels einfach…deshalb würde ich selbst einer ziemlich eindeutigen "Startelf" (ein gewisser Kern bei uns ist mMn nun glasklar) nie alleine darauf setzen.

      7