Sonntag , November 29 2020
Home / News / VfL Wolfsburg empfängt Eintracht Frankfurt

VfL Wolfsburg empfängt Eintracht Frankfurt

Arena
 
Der VfL Wolfsburg startet nach längerer Zeit mal wieder mit einem Heimspiel in die Saison. Gegen Eintracht Frankfurt soll gleich der erste Dreier her.

Trainer Dieter Hecking muss auf seine Nummer 1 – Diego Benaglio – verletzungsbedingt verzichten. Koen Casteels wird ihn vertreten.


 
Gladbach-Bus
 
Bundesligazeit: Nachdem das Eröffnungsspiel bereits am Freitagabend gelaufen ist, folgen heute die nächsten Spiele des ersten Spieltags. Der VfL Wolfsburg kann sich das Ganze noch gemütlich vom Hotelzimmer aus ansehen. Die Partie der Wölfe gegen Eintracht Frankfurt findet erst am morgigen Sonntag statt.

Wie starten die Konkurrent aus Gladbach, Dortmund, Schalke oder Leverkusen in die Saison? Wer mischt gleich oben mit?
 


 
HSV
 

Der HSV geht 0:5 gegen Bayern unter

Unglaubliche Dinge, die da beim HSV passieren. Peinliche Niederlagen sind da noch die harmlosen Ausrutscher des Klubs. Die beiden neusten Knaller des Klubs: Sportdirektor Peter Knäbel kam ein Beutel voller vertraulicher Dokumente in einem Park abhanden. Darunter u.a. die Gehalts-Liste des Klubs, brisante Vertrags-Details um Neuzugang Emir Spahic und Scouting-Reports.

Der neuste Knaller: Der HSV verkauft in seinem Fanshop ein T-Shirt namens „Stadion“. Zu sehen ist eine Collage von Staionbildern. Das Problem: Eines der Bilder zeigt ein Fanplakalt „Erstklassig“, welches aus der Ostkurve von Hertha BSC stammt und von Berlinanhängern stammt und nicht etwa von HSV-Fans. Welch eine Panne.

Zwei neue Episoden in der langen Geschichte von Pleiten, Pech und Pannen des HSV. Heute Abend eröffnet genau das wankende Bundesliga-Dinochen ausgerechnet gegen den Deutschen Meister Bayern München die neue Bundesliga Saison.

Die letzten Fahrten zu den Bayern gingen für den HSV verheerend aus: 0:6, 0:5, 2:9, 1:3, 0:8 – das macht 31 Gegentore in nur fünf Spielen.
Aus diesem Grund folgt gleich die nächste Knallergeschichte: Die ganze Republik setzt im Eröffnungsspiel der Bundesliga auf eine Rekordklatsche des HSV – Zweistellig soll es werden. Bei den Wettanbietern gingen so viele Wetten ein, dass die Quote sich in wenigen Stunden halbierte: von 100 zu 1 auf 50 zu 1.

Gleich geht es los: Zurücklehnen und endlich wieder den Ball rollen sehen.

Ich denke, wir sind alle gespannt, welches Bild der HSV heute abgibt.
 
 
(Alles zu de Bruyne bitte weiter unter dem de Bruyne-Artikel)
 
 

156 Kommentare

  1. Auf geht’s. Kann dann heute abend direkt mal mitzittern, dass meine beiden HSV Spieler Spahic und Ekdal nicht sofort Minuspunkte sammeln, aber wie ich so vermute wird das wohl so kommen. Vielleicht reißt Douglas Costa das ja wieder raus.

    Lasst die Spiele beginnen! :yoda:

    0
  2. Tippe auf ein 4:0 für die Münchner! Bin sehr gespannt auf Gideon Jung im Mittelfeld bei den Hamburgern!

    0
  3. Man soll ja eigentlich nicht schadenfroh sein. Aber der HSV hatte in den letzten beiden Jahren so viel Glück, um in der Liga zu bleiben, da gönne ich ihnen heute mal eine schöne Klatsche zum Start :) :top:

    0
    • Und ganz Deutschland schaut zu :) Ich habe auch einen Zehner auf zweistellig gesetzt. Nur ein kleiner Gag nebenbei. Ich freue mich, dass es endlich los geht.

      0
    • So ein Quatsch. JEDES Spiel GEGEN Bayern!

      Tja da kann ich wohl doch noch nen spannenden Film gucken, hab ich mehr von, geht ja genauso spannend los wie die letzte Saison aufgehört hat.
      Einfach nur zum Kotzen. :down:

      0
  4. Auch eine seltsame Antwort von Labbadia.
    „Was haben sie aus dem Pokalaus gelernt?“
    „Oh, das ist schwer. Das hatten wir nicht eingeplant. Das kam überraschend. Also ist es schwer, daraus Lehren zu ziehen…“

    Hm, komische Antwort.

    0
  5. Hamburg hat auch fast dasselbe Trikot wie wir damals mit der Golf Werbung.
    Chemnitz hat ja auch unser letztes Adidas-Trikot, bis auf die Farben natürlich.

    Wirklich kreativ ist Adidas da ja nicht

    0
  6. Direkt vor den Augen des Linienrichters wird Schipplock geradezu „hingerichtet“. Interessiert nicht……ist ja der FC Bayern….

    0
  7. Wäre nett wenn Greogoritsch trifft – ach ne , der ist ja nur Kader Spieler :oops:

    0
  8. Bayern/HSV noch keine Fußball-Delikatesse. Die Gründe, wie ich sie verstehe: Der HSV will auf jeden Fall ein Torreigen verhindern, wobei sie alles dicht machen sich dabei durchaus geschickt anstellen. Die Bayern mit einer für meine Begriffe zu komplizierten Spielanlage, die sie selbst überfordert. Für das von PepG offensichtlich verlangte Filigrane zu viele Ungenauigkeiten, zu behäbig und unproduktiv. Die Frage ist: Wie lange wird die Mannschaft brauchen, bis sie intus hat, was der Trainer will? Die Halbzeitansprache wird dazu wohl nicht reichen.

    0
  9. Ich muss schon sagen, mit Costa hat sich Bayern mal wieder nen richtig Guten geholt. Alle Spiele die ich bisher von ihm gesehen habe, waren echt stark. Auf dem Flügel eine echte Alternative zu ribery.

    0
  10. Ich hab mich von Anfang an über diese Ansetzung zum Saisonauftakt gewundert. Habe nur zwei Erklärungen gefunden:
    1.) Man wollte viele Tore garantieren
    2.) Selbst die Verantwortlichen der DFL wollen den HSV in der zweiten Liga sehen – also gleich mal ordentlich zermürben zu Saisonbeginn :grübel:

    0
  11. In gut 10min wird es endlich spannend: DFB-Pokalauslosung!
    Ein Heimspiel wäre nicht schlecht. :vfl:

    0
  12. Also ich kann Guardiola und Sammer einfach nicht ab. So arrogant und immer von oben herab. Schrecklich diese Bayern.

    Aber leider befürchte ich, dass sie wieder mit großem Vorsprung Meister werde werden. Die Qualität ist einfach zu groß.

    0
  13. Oh je geg Bayern :vfl:

    0
  14. Immerhin ein Heimspiel, aber das ist doch skurril! :P
    Da wird die Titelverteidigung nicht so einfach. Aber wenn man die Bayern in der zweiten Runde raus haut,muss man sie wenigstens nicht im Finale besiegen – damit haben wir ja letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht! :vfl: :pokal2:

    0
  15. Darmstadt mit dem 1:0 gegen Hannoi

    0
  16. Ist gerade jemand beim Abschlusstraining?

    0
  17. Gladbach präsentiert sich bisher überraschend schwach finde ich. Also stand jetzt hätte ich nicht unbedingt Angst vor Leverkusen und Gladbach. Wie seht ihr dass? Klar, sind gerade mal zwanzig (oh 2:0) Minuten rum.

    0
  18. OT:

    Lohnt sich die VFL-Fanwelt und wie viel Zeit sollte man für diese einplanen?

    0
    • Lohnen tut sie sich auf jeden Fall! Vor allem, weil du wirklich an fast jeder Station aktiv mitwirken kannst. Das macht wirklich Spaß.
      Und wir waren zu dritt, haben uns an jeder Station richtig Zeit gelassen und waren in zwei Stunden durch.
      Allerdings würde ich nicht empfehlen, an einem Spieltag dort hin zu gehen, da ich es mir ziemlich überfüllt vorstelle, so dass Du nicht viel von den einzelnen Stationen haben wirst…

      0
    • Danke für die Antwort. Die Idee war leider an einem Spieltag hinzugehen.

      0
  19. Dortmund macht keinen Spaß heute :kotz:

    0
    • Gladbach macht keinen Spaß heute :kotz:

      0
    • Mit dem Unterschied dass ich es Dortmund nicht gönnen kann, wegen der ganzen gift Pfeile von Schwatzke&Reus und co.

      0
    • Dieses Ergebnis solltest du nicht überbewerten, was die Stärke des bvb angeht. Genausowenig wie du annimst, dass Gladbach zum Abstiegskandidat Nr.1 geworden ist.
      Auch wenn ein Herr Reif sie fortwährend stark geredet hat.

      0
    • Wird man ja am 34. Spieltag sehen. Natürlich ist Gladbach kein Absteiger , hab ich auch nie gesagt.
      Aber , auch durch die Vorbereitungsphase, würde ich momentan Bayern, Dortmund , Wolfsburg, Leverkusen , Gladbach ,Schalke in dieser reihenfolge sehen.
      Mir haben erfolglose , kopflose Dortmunder besser gefallen, als 4:0 gegen Gladbach gewinnende ;)

      0
    • Also ganz ehrlich Gladbach wird es nach den Abgängen von Kruse und Kramer und dieser blutlosen Vorstellung heute, sowie der Teilnahme an der CL, in der Liga richtig schwer haben, die stürzen denke ich ins Mittelfeld ab.

      0
    • Denke ich, jedenfalls, in die Zukunft kann ich natürlich nicht sehen.

      0
  20. Ich gönne weder Dortmund noch Gladbach was. :D

    0
  21. Hat jemand noch eine Karte für Morgen abzugeben?

    0
  22. Wenn Dortmund die heute gezeigte Spielweise durchhält, sind sie für mich nach dem heutigen Tag erster Anwärter auf die Meisterschaft. Sie zeigten eine Spielfreude, die einfach Spaß macht. Ich bin kein Fußballfachmann und kann bestenfalls die klassischen Systeme unterscheiden. Aber was war das für ein System, das Tuchel spielen ließ? Als Grundordnung war ein 4:4:2 in der Defensive und ein 2:2:4:2 bei Ballbesitz zu erkennen, aber eben nicht die klassische Raute. Ich hatte den Eindruck, dass Tuchel auf jeden Fall das Mittelfeld dominieren wollte und die Spieler von hier aus nach Lust und Laune die freien Räume aufsuchen sollten, in die schnell und sehr passgenau hineingespielt wurde. Bei Ballverlust gab es dann bei Überzahl im Mittelfeld ein gnadenloses Gegenpressing, mit dem die Gladbacher völlig überfordert waren. So reichte die Zeit für die Gladbacher nur ganz selten für einen langen und wenn dann nur ungenauen Pass nach vorn. Mit der starken Präsenz im Mittelfeld konnten die Dortmunder im Vorwärtsgang dann auch immer schnell mit vier fünf Mann den gegnerischen 16-er besetzen und sich unzählige Torchancen herausspielen. Auch wenn die erdrückende Überlegenheit der Dortmunder einige VfL-Fans hier geradezu zum Kotzen bringt – als Sportler sollte man so fair sein, diese grandiose Leistung anzuerkennen. Der VfL kann morgen Ergebnis und Spieleindruck ja noch toppen.

    0
    • Thomas Tuchel, der nächste Nachfolger des Nachfolgers Peps bei den Bayern :lach:

      0
    • Oder wie hat sky das noch so schön ausgedrückt? :lach:

      0
    • Haben Sie super gemacht, Gladbach hat es aber auch zugelassen.

      Selbiges dachte man letzte Saison von Leverkusen auch und da gab es dann den Einbruch. Es bleibt aber spannend.

      0
    • Gladbach ist dieses Jahr für mich kein Aspirant auf die CL-Plätze, aber dass sie gegen Dortmund derartig chancenlos waren fand ich dann doch überraschend.

      0
    • @Joan

      Also ich habe ein extrem variables 4-1-4-1 gesehen, mit Aubameyang als einzige Spitze. Gegen den Ball habe ich nicht so sehr auf die Formation geachtet, war meiner Meinung nach aber auch eher ein 4-1-4-1, welches durch spontanes Aufrücken zu einem 4-1-2-3, oder zu dem von dir beobachteten 4-4-2 (4-1-3-2) wurde. Grundsätzlich schien Weigl jedenfalls einziger Sechser zu sein, mit Gundogan als offensiv verhaltener agierenden Achter, im Gegensatz zu Kagawa.

      Ich denke Im Ballbesitz wirkte es für dich teilweise wie ein zwei-Stürmer-System, auf Grund des permanenten Aufrückens der Achter/Zehner, speziell Kagawa, in die Spitze, wenn die Flügelstürmer breit standen. Häufiger zu beobachten war aber starkes Einrücken beider Flügelstürmer, welches dann eher wie ein Drei-Sturm-System wirkte. Breite gab in diesen Situationen im letzten Drittel keiner, womit die Defensivformation Gladbachs enorm kompaktifiziert wurde, mit einer sehr engen Viererkette. Die komplett offenen Flügelräume wurden dann in den passenden Situationen durch die Aussenverteidiger ersprintet, womit in den Rücken der Abwehr gelangt werden konnte. Eigentlich ein bewährtes Stilmittel des FC Barcelona.

      Was Gladbachs angebliche Passivität gegen den Ball angeht, bewiesen die TV-Experten und Kommentatoren mal wieder Fachexpertise…
      So hat Gladbach die komplette letzte Saison erfolgreich verteidigt. Wenn irgendetwas, neben stringenten breit aufgefächerten Kurzpassspiel im eigenen Drittel, als die Handschrift des Trainers Favre bezeichnet werden kann, dann diese passive Raumdeckung im 4-4-2. Diese Spielweise funktionierte letzte Saison überragend, bereitete aber schon damals große Probleme gegen die Borussen! Dieses mal waren die Dinger halt drin…

      Zum Vergleich mit uns scheint bei der Borussia die offensive Verantwortung deutlich besser auf den Schultern verteilt zu sein. Stand jetzt können Aubameyang, Kagawa, Mkhitaryan, Reus und Gündogan alle für spielerische Glanzpunkte sorgen, währenddessen bei uns Kevin DeBruyne der einzige herausragende Offensivspieler ist. Auch ist die offensive/kombinative Einbindung der Sechser/Achter ist deutlich besser. Bei uns metzelt sich leider häufig ein sympatischer Fremdkörper namens Josuha Guilavogui durchs Mittelfeld. ;)

      0
    • Joshua Guilavogui ist bei uns nicht erste Wahl, deine Beobachtung kann folglich nur auf seine sporadischen Einsätze bezogen sein. Mit „metzelt“ spielst du sicher auf seine, wegen seiner Beinlänge, oft unglenk wirkenden Bewegungen an.
      Mit Gustavo und Arnold habe ich sehr wohl eine gute offensive Einbindung der Sechser/Achter bei uns beobachten können. Zusätzlich sollte man nicht vergessen, dass Gustavo eine ganze Saison unter Schmerzen gespielt und dafür eine erstaunliche Leistung gebracht hat.
      Dass unser Offensivspiel stark von KdB abhängig war, haben die Verantwortlichen offensichtlich bemerkt und deshalb einen Max Kruse geholt. Auch Schürle war eine Verstärkung in diese Richtung. Allerdings hat er die Erwartungen in seinem ersten halben Jahr bei uns genausowenig erfüllen können wie ein de Bruyne in seinem erste halben Jahr das tat.
      Breit und passiv verteidigen ist eine Sache, nicht in die Zweikämpfe zu kommen, wenn es nötig ist eine andere. Hinzu kam bei den Gladbachern gestern eine extreme Harmlosigkeit im Offensivspiel, da offensichtlich das Zusammenspiel dort überhaupt noch nicht funktionierte. Ich denke, da wird Gladbach noch einige Trainingstunden brauchen, um Gefahr ausstrahlen zu können, um es den zukünftigen Gegnern nicht so leicht zu machen die Defensivspieler in das geordnete Spiel nach vorne einzubinden, wie sie es gestern den Dotrtmundern gemacht haben.

      0
  23. Nordsachsen-Wolf

    An LEV und Roger Schmidt letzte Saison musste ich auch grade denken. Die / der wurden nach den ersten drei Spielen auch total hehypt. Ich glaube, dass die Bayern der Favorit auf die nationalen Titel sind. Aber unser Vfl ist nicht chancenlos und kann den Bayern bestimmt einen Titel abtrotzen… oder zwei!? Aber Dortmund steht nicht vor WOB, noch nicht diese Saison und hoffentlich lange Zeit nicht.

    0
    • Naja schon alleine vom Kader sehe ich sie leider knapp über uns.
      Benaglio /Bürki 1:0
      Vieirinha/Piszeck 2:0
      Naldo/Hummels 3:0
      Klose/Sokrates 3:1
      RiRo/Schmelzerw 4:1
      Gustavo /Gündoğan 5:2
      Arnold /Weigl 6:2
      Perisic/Reus 6:3(knapp)
      KdB/Kagawa 7:3
      Caliguiri /Mkhitarian 7:4
      Kruse/Auba 7:5
      Ich denke mal dass wären die nominell stärksten momentan . Also knapp vor Dortmund. Aber in der tiefe ist Dortmund stärker und sie sind nicht so abgängig von einem Spieler. Also eher auf Augenhöhe mit Tendenz zum BVB in 34 Spielen. Im direkten Vergleich sehe ich uns aber vorne , was dafür spräche , knapp hinter dem BVB auf Rang 3 zu landen. Mal sehen wie’s am Ende aussieht. Klar wehre ich mich gegen Platz 1-2 nicht aber ich halte es nicht unbedingt für sehr realistisch – aber eben möglich.

      0
    • Zwar lässt so ein Vergleich zahlreiche Faktoren, wie Anforderungsprofil, Synergien zwischen Spielern oder gespieltes System außer Acht, dennoch hier meine (sinnlose) Einschätzung:

      Benaglio/Bürki: 1:1
      Vieirinha/Piszeck 2:1
      Naldo/Hummels 3:2
      Klose/Sokrates 3:3
      RiRo/Schmelzer 4:3
      Gustavo /Weigl 5:3*
      Arnold /Gündogan 5:4
      Perisic/Reus 5:5(deutlich)
      KdB/Kagawa 6:5
      Caliguiri /Mkhitaryian 6:6
      Dost/Auba 6:7

      *Devensivster Mittelfeldakteur vs. devensivster Mittelfeldakteur scheint mir passender…

      Bei Mkhitaryan vs. DeBruyne würde ich bei aktueller Verfassung sogar ein Unentschieden sehen. Die Mücke ist unglaublich zur Zeit…

      0
    • @Tanqueray: Wieder etwas gelernt. Das, was du schreibst, überzeugt mich und bringt meine eher laienhafte Wahrnehmung in geordnete Bahnen. Danke dafür!

      0
    • Na, dann wird Wolfsburg zwangsläufig hinter dem Super bvb landen müssen in dieser Saison …!?

      0
    • Bürki Benaglio ist dann eher ein Vorteil bei Benaglio und bei einem Ausfall ist Casteels Weidenfeller sehe ich uns aus vorne…..

      Schon sehe das Ergebnis anders aus. Ich finde man sollte solche Vergleiche nicht unbedingt ziehen.

      Einfach abwarten und überraschen lassen, ein toller Kampf oben wäre für die Bundesliga gut.

      Schön wenn wir da auch mit dabei wären.

      0
  24. Naja ich sehe Naldo nicht stärker wie Hummels und dafür die Micky Maus nicht stärker als Cali und auch in der Breite sehe ich sie nicht sträker a´ks uns

    0
    • Vielleicht bin ich ja etwas über kritisch. Aber für mich ist Dortmund in der IV breiter aufgestellt, auf der 6 auch mit Castro und Shahin, und im Sturm nimmt sich dost gegenüber Ramos nicht so viel.

      0
  25. Glücklicherweise heute frei bekommen und daher mache ich mich jetzt mal auf den Weg zum ersten Bundesligaspiel der Saison nach Wolfsburg….

    Ich bin gespannt, wie wir uns präsentieren werden, bin aber guter Dinge.
    Ich tippe auf ein 2:1.

    0
  26. Angeblich soll lt. ‚Sky Sports‘ der Transfer des Innenverteidigers Rüdiger zur AS Rom am kommenden Montag für 12 Mio. über die Bühne gehen und der de Bruyne-Verbleib gar nicht mehr sicher sein. Von Perisic hört man auch keine klare Aussage.

    Ich finde nun langsam doch einige Dinge recht merkwürdig.

    0
    • Passt irgendwie nicht bei Rüdiger mit den 12 Mio, die hat Allofs auch geboten … Wenn müssen das schon 15 Mio plus sein …

      0
  27. So langsam fühle ich mich wieder komplett. Ohne den VfL fehlt einfach so 25-50% von mir. Seit heute morgen schon dieses kribbeln im bauch, ansteigende anspannung, Herz rasen, dass Gefühl eben ins Trikot zu schlüpfen-es geht wieder los. Nach 85 Tagen… Unfassbar langen 85 Tagen. Ich freue mich wie sonst was auf das Stadion :vfl:
    Nach den Ergebnissen gestern, müsste ein 6:0 drinnen sein :lach: , tippe mal auf ein forsches 3:0 (14. Kruse, 51. Naldo, 78. De Bruyne)

    0
  28. Tut mir leid für den Themenwechsel, aber hier mal etwas negativ interessantes: http://www.t-online.de/sport/id_74822184/transfermarkt-ist-kevin-de-bruyne-doch-auf-dem-absprung-.html

    Klaus Allofs wird hier in einem Interview mit der Bild am Sonntag zitiert: „Ich habe mich recht weit aus dem Fenster gelehnt, als ich gesagt habe, Kevin bleibt zu 99,9 Prozent bei uns“.

    Nicht so tolle Aussagen und warum vor allem direkt vor dem Bundesligastart…
    Ich persönlich habe mittlerweile keine Meinung mehr zu dem Thema ob Kevin noch bei uns bleibt oder nicht. Das ganze Hin und Her der letzten Wochen lässt einfach keine fundierte Meinung zu.

    Hoffnung lässt jedoch eine weitere Aussage von Allofs weiter unten in dem Bericht aufflammen: „Jetzt steht erst einmal im Vordergrund, dass er bis nächstes Jahr bei uns bleibt.“

    0
  29. Alles alte Kamellen

    0
    • Da muss ich dir ein bisschen widersprechen. Allofs‘ Aussage zeigt ein Abrücken von seinem klaren Statement, dass Kevin zu nahezu 100% bleibt. Dieses hat die Fans, auch hier im Forum durchaus in einigen Post’s vor wenigen Tagen, sehr beruhigt. Nun scheint Allofs nicht mehr diese Sicherheit zu besitzen. Die Frage stellt sich woran es nun wirklich liegt. Entweder ManCity macht doch ernst und bietet eine unmoralisch hohe Ablöse oder sie haben Kevin mit dem Gehalt den Kopf mittlerweile so verdreht, dass dieser nun vielleicht doch so langsam gewillt ist, evtl auch auf drängen der Berater (de Kosters Aussagen hin oder her), dort hin zu wechseln.
      Ich weiß es nicht, aber eine alte Kamelle, in Bezug auf Allofs‘ neue Aussage, ist was anderes :)

      0
    • Auf TM.de gibt’s irgendwo einen Link zum gesamten Interview. Hört sich da im Zusammenhang wieder ganz gut an ;)
      Bei ausschnitten wäre ich immer vorsichtig weil eben der Hintergrund fehlt.

      0
    • Ja. Das wurde nur so rausgezogen, damit man mehr klicks generieren kann.
      Das Zitat ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen.

      0
    • Oh ok, dann entschuldige ich mich natürlich dafür. Hab ich mich wohl in meiner Blauäugigkeit von diesen Ausschnitten blenden lassen.

      Dann kann ich an dieser Stelle euch nur ein grün-weißes Fussballfest wünschen :vfl:

      0
  30. In der BAMS gibt es das komplette Interview, habe es gelesen. Es sind alte Kamellen. Nichts neues^^.

    0
  31. Die Aufstellungen sind raus:

    VfL Wolfsburg:
    Casteels, Vieirinha, Naldo, Klose, Rodriguez, Guilavogui, Arnold, De Bruyne, Perisic, Kruse, Dost

    Bank: Grün, Bendtner, Schäfer, Caliguiri, Hunt, Träsch, Knoche

    Eintracht Frankfurt:

    Hradecky, Hasebe, Zambrano, Abraham, Oczipka, Aigner, Russ, Reinartz, Inui, Castaignos, Seferovic

    Bank: Lindner, Kadlec, Djakpa, Flum, Waldschmidt, Ignjovski, Gerezgiher

    Quelle: https://twitter.com/BILD_Wolfsburg/status/632896301022244864

    0
  32. die abwehr ist ein hühnerhaufen

    0
  33. Klose hat Benjamin Knoche den Stammplatz abgenommen? :lach:

    0
  34. Benjamin Knoche :klatsch: Typisch Sky^^

    0
  35. KdB taucht heute ein wenig unter – mal sehen was da die 2. Halbzeit noch geht.

    0
  36. Scheint mir als hätten heute einige keinen guten Tag, Vieirinha mit ungewohnt technischen Problemen, de Bruyne heute noch nicht im Spiel.
    Was jedoch deutlich besser werden muss ist der Zugriff 5-10m vor dem eigenen 16er, da hat Frankfurt viel zu viel Platz um genüßlich zu kombinieren und die Löcher zu suchen.
    Das Frankfurt das Anfangstempo nicht halten konnte war Glück für uns, besonders was deren Pressing im Bereich des Anstoßkreises anging, und wohl auch der Wärme geschuldet.

    0
  37. Eigentlich ganz gutes Spiel mit Frankfurtern die sich nicht verstecken.

    0
  38. Exilniedersachse

    Naja viel Luft nach oben. Spielerisch mau und in der defensive oft Kreisklasse.

    Positiv Dosts Ballbehandlung und Einsatzwillen.Kruses Spielfreude und Flexibilität.

    Das Zentrum ist in beide Richtungen zu schwach.
    Pressing auf die IV und dahinter 10m freier Raum…

    0
  39. Ich spendiere jedem hier ein Eis,wenn der Vfl in der saison nochmal ein Spiel zu null absolviert..

    0
  40. Exilniedersachse

    Eigentlich wären wir jetzt 3:1 vorn und 11 gegen 10! Ich weiß nicht weshalb die sagen man kann pfeifen. Das war ein Foul!

    0
  41. Defensiv wirkt es teilweise vogelwild, Gustavo fehlt doch als wichtige Stütze im defensiven Mittelfeld! Aber sehr unterhaltsames Spiel und auch ein Kompliment an die Frankfurter!

    0
  42. Dost spielt gut gegen den Ball und Kruse hat Ideen.
    Lilavogel leider ein wenig unaufmerksam.

    0
  43. Freue mich schon, wenn Gustavo zurückkehrt. Dann schaut die erste 11 wirklich bombig aus.

    0
  44. Exilniedersachse

    Was das mit den langen Bällen noch werden soll verstehe ich auch nicht.

    Als technisch deutlich überlegene Mannschaft kann man ruhig etwas mehr spielen.

    0
  45. warum der Zambrano da jetzt auf dem Boden liegt weiß er nur allein…

    0
  46. Coprolalia under Control

    Mit 1 Tor Vorsprung fühl ich mich nicht so wohl

    0
  47. Exilniedersachse

    Es fehlen Struktur und Ideen. Keine Wechsel… Kader evtl nicht breit genug?

    0
  48. Exilniedersachse

    72.min: OMG!

    Also Leute das ist garnichts heute

    0
  49. Macht De Bruyne mit Absicht so ein schlechtes Spiel? Vielleicht ist er schon in Gedanken beim MC?? :yoda:

    0
    • …ne, kein Spieler macht mit Absicht ein schlechtes Spiel, aber wenn ich mir vorstelle das ich mit 24 Jahren jeden Tag in der Zeitung bin und Summen von 80 Mio € im Spiele sind – das steckt nur Ironman ohne Wirkung weg.

      0
  50. Drei Kreuze, wenn der VfL das Spiel gewinnt. Ziemlich enttäuschend das Gebolze in den letzten 15 Minuten. Und der 80-Mio–Mann zu Recht draußen. Das war nichts Kevin.

    0
  51. Jetzt wirds aber langsam eng mit den 3 Punkten…

    0
  52. beschämende leistung

    0
    • Nicht bei allen!!

      0
    • Exilniedersachse

      Also Kruse ist mMn heute aus einer spielerisch schwachen Mannschaft raus gestochen.
      Zum Glück waren die ersten 2 Chancen drin.
      Die 6er waren beide im Kreativbereich deutlich überfordert. Die offensive 3er Reihe wirkte dadurch „isoliert“

      Aber immerhin 3 Punkte!

      0
  53. So ein Quatsch – Klose hat den Ball gespielt und gut ist.

    0
  54. Mann muss es auch mal positiv sehen – in der Vergangenheit haben wir solche Dinger regelmäßig verloren.
    Letzte Saison konnten wir kein spiel gegen Frankfurt gewinnen und nun 2:1.

    Luft nach oben ist da – besonders wenn man die zweite Hälfte betrachtet.

    0
  55. mehr als schwach was hier da heute gespielt haben…

    0
  56. Für ergebnisorientierte Fans kein Grund, enttäuscht zu sein. Schlecht gespielt (v.a. 2. Hälfte) und trotzdem gewonnen.
    Aber ich hoffe, dass man heute nicht gesehen hat, was die Mannschaft ohne KdB wert ist. Vielleicht sieht man nächste Woche wieder mal Knoche anstelle von Klose, der heute ein ziemliches Sicherheitsrisiko war. Und bin ich zu anspruchsvoll, wenn ich mir die Sechser Guilavogui und Arnold kreativer und gedankenschneller wünsche?

    0
  57. 3 Punkte zum Auftakt,gabs glaube ich auch schon gefühlte Jahre nicht mehr.In diesem Sinne super das man den 3er hat und nachziehen konnte.
    Allerdings muss man mal ganz klar sagen:Die Verteidigung ist erschreckend schwach!…Nicht umsonst hat man in der gesamten Vorbereitung immer mindestens 1 Gegentor kassiert,gerade in der IV sollte da noch etwas passieren.

    0
  58. Ohne KDB lauft nicht viel. Seine Leistung war unterirdisch. Das gerede um seinem Transfer muss endlich mal aufhören. Wo bleibt dass Geständnis von KA zu 100% und nicht zu 99.9%.
    Und es mussen neue Spieler her. Die Verteidigung bleibt der schwache Punkt. Den VFL kann nicht zu null spielen. Aber auch noch ein Klasse Stürmer wurde den VFL gut tun. Geld kann doch nicht das problem sein.

    0
  59. Vllt, da es ja gerade mal der erste Spieltag ist nicht die Schwächen so sehr in Vordergrund ziehen sondern mehr nach dem Motto:“ Eine Spitzenmannschaft gewinnt auch spiele, in denen sie nicht spitze spielten“ :vfl:

    Intern sollte natürlich aufgearbeitet werden

    0
  60. Ich habe heute wieder gesehen, dass meine Einschätzung gegenüber Frankfurt total richtig ist. Eklige Fans und unsympathisch spielende Akteure… Aber schöner konter von uns in der Nordkurve „wenn wir wollen, kaufen wir euch auf“. Aber dieser Zambrano :kotz: , manche haben den ja für den VfL vorgeschlagen. Aber so einen Spinner will ich hier nie sehen, was der sich gegen KDB erlaubt hat und wo de Bruyne noch gelb bekommt – ohne Worte.

    0
    • De Bruyne hat seine Gelbe vollkommen zu recht bekommen, das Sensibelchen hat seine Emotionen einfach nicht im Griff. Nach diesem Spiel bin ich mir sicher, dass er am verhandeln ist.

      0
    • Sonst stimme ich deinen Aussagen zu 100% zu.

      0
    • Wenn dich die ganze Zeit ein Frankfurter mit nicklichkeiten nervt um dich 5 Minuten später bei ner geilen konter Gelegenheit umzutreten , bleibst du also ruhig und gehst weg?

      0
    • Nein, ich wälze mich minutenlang mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden und schlage mit der flachen Hand auf den Boden, bis dem Schiedsrichter endlich einfällt, dass er Karten in der Tasche hat.

      0
    • Oder wie Frankfurts 6 , die versuchte Perisic mutwillig zu verletzen. Oder wenn vfler am Boden liegen und nicht ins aus gespielt wird , umgekehrt es vom schiri und den frankfurtern gefordert wird. Dann lässt man sich halt mal zu nem kleinen schubser gegen das Lamm Zambrano hinreißen. So what? Dieser Spieler könnte ruhig öfter einen drauf bekommen .

      0
  61. Das beste an Kevin de Bruynes schwacher Leistung ist, dass er vieleicht ein wenig uniteressanter für die Top-Klub wird. :top:

    0
  62. Gegen Frankfurt konnten wir in der jüngsten Vergangenheit auch gefühlte 90 Minuten drückend überlegen spielen – und haben doch keine drei Punkte eingefahren. Sogar im Meisterjahr konnten die hier als einziger Gast Punkte entführen. Also…

    …ein dreckiger Dreier zum Auftakt gegen einen unbequemen Gegner. Gibt Schlimmeres zum Start.

    0
  63. Der Auftritt auf dem Platz und auf den Rängen war mehr als peinlich von uns. Heute hat uns die Sge an die Wand gesungen und hat gezeigt was Stimmung ist

    0
    • Dafür gab’s von der Eintracht aber auch reichlich niveaulose Gesänge.

      0
    • Da hast du recht, trotzdem war Frankfurt (auch mit guten gesängen) ziemlich laut, und wir ziemlich leise

      0
    • Also ich habe in einer Nordkurve, die nur zu 2/3 gefüllt war, nicht viel von irgenfwelchen SEG – Gesängen hören können. Und dafür, dass so viele noch in Urlaub sind, war die Stimmung nivht schlecht.

      0
    • naja hab es im scream gesehen.. da war es stimmungsmäßig relativ ausgeglichen

      0
  64. Für die, die es nicht gehört haben: „Wenn wir wollen schlagen wir Euch tot!“ ist bisher das Abartigste was ich bisher so in Stadien gehört hab!. Angestimmt vom „Vorturner“! Da müsste auch die Vereinsführung der Eintracht aktiv werden!

    0
  65. Sitze diese Saison in Block 26 also ziemlich nah am Gästebereich und muss schon sagen, dass die Frankfurter schon echt gut Stimmung gemacht haben. Lautere Gästefans hab ich glaub ich noch nicht erlebt bei uns. Aber unsere Kurve hat auch gut dagegen gehalten.

    0
  66. Wir hatten heute aber auch einen anderen Vorsänger, vielleicht lag es daran?

    0
  67. Stimmung war in Ordnung…aber man muss sich nicht von Ultras als hurensohn betiteln lassen wenn man nicht so Stimmung macht wie die es möchten… Und nach den Abpfiff Sieg (Heil) rufe naja…unsere Ultra Szene kann man einfach nicht ernst nehmen Kindergarten hoch 10 besser gesagt hoch 100!!!!

    0
  68. In unserer Ultraszene gibt es eigentlich kein rechtes Gedankengut. Entweder war das Spaß oder das waren keine Ultras. Jedenfalls gibt es in der Ultraszene auch ein paar Migranten

    0
  69. Man hat aber auch gegen Bayern (supercup) gesehen was es für ne Müll-Stimmung gibt wenn sie nicht da sind.

    p.s. Warum ist dein ,,Heil“ in Klammern?

    0
  70. Mein Heil ist in klammern weil sowas kein Spaß ist und ich mich von sowas distanziere…also du findest das witzig und spaßig wenn der Nebenmann Sieg Heil (diesmal ohne Klammern ) ruft und Frankfurts DJAKPA als schwarzen Affen bezeichnet…das hat nix mit Rivalität zu tun oder so das hat irgendwie schon was mit braunen gedankengut zu tun…

    0
  71. Ich finde das nicht witzig, aber die vielleicht schon, die haben ja selber einen Dunkelhäutigen in ihrer Szene

    0
  72. Und wenn man was dagegen sagt oder nicht richtig anfeuert wird man als Hurensohn bezeichnet und bedroht keine Ahnung wo diese Berlin Tag und Nacht Mentalität herkommt…

    0
  73. Erste Halbzeit Block 3 wo die Frankfurter sich warm gemacht haben genau auf die Uhr habe ich nicht geschaut nächste mal wenn jemand was rassistiches von sich gibt werde ich die Uhrzeit aufschreiben und protokollieren ;)…ich habe irgendwie das Gefühl das ich mich rechtfertigen muss…obwohl ich das eigentlich nicht muss

    0
    • Bist du dir sicher dass das Ultras waren? Weil die Ultras sind immer in der sog. Singing Area (Block 6/8)

      0
  74. Neee schon gut es war der heilige bimbam man verwechselt ihn schnell mit Jugendkulturen war ganz klar ein Fehler von mir…und die können ja nur in der Singingarea sein auch nicht wo anders das geht ja nicht…Das physikalisch unmöglich!!! es ist irgendwie ein schönreden von Tatsachen…

    0
  75. Hää was ist bei dir falsch? Ich hab nur gefragt ob du dir sicher bist.

    Es gibt aber normalerweise keinen Grund warum die in Block 3 gehen sollten. Woher bist du dir so sicher?

    0
  76. Es ist wie immer hier, nach einem Sieg, der nicht glorreich erspielt, sondern eher hart erarbeitet wurde mit einer spielerisch eher schwächeren Leistung. Was mich aber im Stadion sprachlos machte, war neben mir ein Fußballexperte, der Kevin De Bruyne bei seinen schwächeren Aktionen als üble Flasche beschimpfte und den Weggang dieses „Idioten“ herbei sehnte. Gestern Fußballgott des Jahres und heute, weil es mal nicht ganz so doll war, der Depp der Nation. Ohne Worte.
    Zum Spiel: Kruse ein echter Gewinn, den kann man immer anspielen, der macht die Bälle prima fest und hat dann viele Optionen mit dem Ball (passen, dribbeln, schießen…). Dost wird immer spielstärker. Arnold war aus meiner Sicht ein Totalausfall, und ich hatte eigentlich nach der Halbzeit mit einer Auswechslung durch Hunt gerechnet, das hätte unserem Spiel gut getan. KDB nicht so schlecht wie hier teilweise bewertet, fand ich. Der schlechteste Mann auf dem Platz war der Schiedsrichter: er hat zwar meistens „richtig“ entschieden, hätte aber viel früher die hilflosen taktischen Fouls der Frankfurter mit Gelb ahnden müssen, dann wäre das Spiel in der zweiten Halbzeit nicht so „eklig“ geworden. Und warum viele die Frankfurter „gut“ gesehen haben erschließt sich mir nicht wirklich: außer „gut“ gefoult habe ich da nichts gesehen. Und der schnell Gegentreffer wurde nicht von den Frankfurtrn erzielt, sondern von den Wölfen „herbei gespielt“.
    Und noch ein Hinweis: die Saison ist noch lang……letztes Jahr wurde hier Leverkusen als DAS leuchtende Vorbild nach den ersten Spieltagen gehandelt, und nun spielen die EL.

    0
    • Exilniedersachse

      Naja wir hatten 62% Ballbesitz aber die dafür fast 3mal so viele Torschüsse.

      Wenn Frankfurt am Ball war kam es fast immer zu einer Chance.

      Die mussten deutlich weniger Aufwand betreiben um Torchancen zu kreieren. Da hat unsere Defensive es denen aber auch leicht gemacht.

      Insgesamt wirkte es ca 20 -25 min so als könnte der Ausgleich jeden Moment fallen.

      ZU deinem Nachbarn kann ich nur sagen, dass einige wohl nicht mit dem „Geschäft“ Fussball umgehen können. Manch ein Wolfsburger mag es wohl persönlich nehmen, wenn KdB wechseln möchte und es als undankbar empfinden. Dass der nicht hier ist weil Wolfsburg sone tolle Stadt ist, ist uns doch wohl klar.

      0
    • Fast immer eine Chance…naja, das kann man sehen, wie man will.
      Ich erinnere mich, und das wird auch in der Wiederholung bestätigt, an einen relativ gefährlichen Torschuss der Frankfurter in der 2.ten Halbzeit. Wirklich ins Schwitzen gebracht haben sie Casteels allerdings nicht.
      Frankfurt war optisch mit schnellem Umschaltspiel „überlegen“, aber von den vielen Torschüssen mehr war nicht einer dabei wo ich sagen musste…“Puh…Glück gehabt!“.
      Diese Überlegenheit der Frankfurter war aber generell an uns festzumachen. Wir hatten eine sehr hochstehende Abwehr, Aussenverteidiger, die meist sehr weit vorne oder zu weit nach innen gerückt sind, dazu noch die offensiven Mittelfeld-Aussen, die nicht wirklich immer hinten mit absicherten. Dazu noch 2 zentrale Defensive Mittelfeldspieler, die nichts von Ballsicherheit mitbrachten, was man dort benötigen würde, um etwas Ruhe ins Spiel zu bringen, gerade in schwierigen Phasen. Ein Arnold, der gefühlt keinen Zweikampf gewann, jeglicher körperliche Präsenz vermissen ließ und meist den Ball entweder nur mit einem Sicherheitspass weitergab, oder wenn er etwas riskierte eben den Ball verlor.
      Und so konnte Frankfurt mit ihren schnellen Spielern immer leicht bis zum Tor kommen.
      Das sah immer gefährlich aus, fühlt sich als Fan auch immer so an, dass jetzt gleich etwas passieren könnte. Aber letzten Endes machen wir da mehr draus, als es am Ende war.

      0
  77. Bei mir ist nix falsch…bei dir vielleicht ? weil keine Ahnung…ich das Gefühl habe das du sie irgendwie beschützen musst und der Meinung bist das das nicht sein kann…habe kein Bock mich weiter rechtfertigen zu müssen!!! Es war so und Punkt

    0
    • Naja es ist halt einfach schon ungewöhnlich , da sie eben sonst immer (!) Oben in der Singing Area sind.
      Natürlich gehen sie einfach mal in block3 um da rum zu pöbeln. Und da es ja eh „Tatsachen“ sind, die du beschreibst, wird dass schon so stimmen ? :grübel:

      0
    • @Zwetschge

      Ist das sarkastisch gemeint? Also mit dem Rumpöpeln

      0
    • Ja. Einfach weil die Vorstellung so abstrus für mich ist ;)

      0
  78. Wie kann man so ignorant sein da waren welche von denen und machen rassichtische Bemerkung und ihr zieht das ins lächerliche als ob die nur in der Singingarea sind oh man… Der Kopf aus Holz wäre gerne eisern…

    0
  79. Vorallem es ergibt überhaupt kein Sinn, weil sie selber Migranten haben

    0