Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Cissés Berater verhandeln bereits mit Wolfsburg
Cissés Berater verhandeln beretis mit dem VfL Wolfsburg

Cissés Berater verhandeln bereits mit Wolfsburg

Cissés Berater verhandeln beretis mit dem VfL WolfsburgVorgestern hatte ich das Gerücht aus der Bildzeitung noch mit 80% Wahrscheinlichkeit für ein Interesse an dem Senegalesen bewertet. Nun muss man den Wert auf 100% anheben, denn das Interesse wurde von Cissè selbst bestätigt.
Mehr noch: Seine Berater und der VfL Wolfsburg befinden sich bereits in Verhandlungen, und wie es scheint, sind sich beide Seiten sogar schon über einen Transfer einig.

Cissè sagte gestern zunächst in der ARD Sportschau: „Andere Leute reden für mich und die Vereine verhandeln.“
Die Frage war in diesem Zusammenhang ausgeblendet worden, so dass man sich zunächst fragen konnte, ob überhaupt der VfL Wolfsburg gemeint war und was unter „andere Leute“ zu verstehen ist.
Der Kontext war allerdings in einem VfL Wolfsburg Bericht eingebettet, so dass schon sehr viel auf unseren Klub hindeutete.

Im ZDF Sportstudio wurde es dann schließlich eindeutig: „Ich habe noch nicht mit Herrn Magath gesprochen. Das machen zurzeit meine Berater. Die Leute arbeiten daran und reden miteinander. Man wird sehen“, sagte der 26-jährige Senegalese.

Heißt:
Wenn die Vereine sich einigen wechsle ich zum VfL Wolfsburg. An einem Transfer wird gearbeitet.

Laut Bild verlangen die Freiburger für Cissé 15 Millionen Ablöse. Der VfL Wolfsburg sei bereit 12 Millionen zu zahlen. Klingt irgendwie nach dem gleichen Transferpoker wie bei Träsch. Das Ende kennen wir.

Als Alternative wird der ehemalige französische Nationalspieler Trezeguet gehandelt. Er wäre ablösefrei und könnte den Verein ebenfalls verstärken.

Ein Kommentar

  1. Als Alternative bringt Magath (siehe Kölnspiel) auch Helmes. Das macht Druck auf die Verhandlung und erhöht ggf. den Preis für Helmes. Schlau vom Schachspieler…

    0