Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / De-Bruyne-Countdown: Belgier von Journalist reingelegt

De-Bruyne-Countdown: Belgier von Journalist reingelegt

Hecking-de-Bruyne
 
Es sollte nur ein kleiner Scherz am Rande des Wechselpokers von Kevin de Bruyne werden: Bei einer Verleihung in Hamburg ließ der Moderator Preisträger de Bruyne am Mikrofon ein Treuebekenntnis zum VfL Wolfsburg nachsprechen. Der Belgier wurde dabei offensichtlich überrumpelt.

Nach der Aktion zeigte sich die De-Bruyne-Seite sehr verärgert über die Aktion. Eine Aussagekraft hat dieses in den Mund gelegte Treuebekenntnis nicht.

Warten auf De-Bruyne-Angebot

Hinter den Kulissen bereitet Manchester City ein Mega-Angebot für Kevin de Bruyne vor. Klaus Allofs rechnet damit, dass diese Offerte in den nächsten drei Tagen beim VfL eingehen soll.

Immer wieder wird über Zahlen spekuliert. Wird das Angebot so hoch sein, dass der VfL seinen Spieler des Jahres ziehen lässt? Mittlerweile ist von 70 Millionen die Rede.

Der Kicker will wissen,dass de Bruyne eigentlich bereits in diesem Sommer den nächsten Schritt gehen möchte. Auf einen Wechsel aktiv drängen soll dabei allerdings keine Option sein.

Darüber hinaus plant auch der VfL Wolfsburg neue Vertragsgespräche mit de Bruyne zu führen. Das Gehalt des Belgiers soll stark angehoben werden,um de Bruyne wenigstens noch ein Jahr halten zu können. Von bis zu 10 Millionen Euro ist die Rede.

Auf einer Preisverleihung am Montagmorgen sagte Dieter Hecking:“Falls de Bruyne uns verlässt, wünsche ich ihm alles Gute.“
Diese Worte klingen gar nicht mehr so hundertprozentig überzeugt, dass der Belgier bleibt.

Und so dreht sich das De-Bruyne-Rad weiter: Jeden Tag eine neue Episode.
 
 

97 Kommentare

  1. Wenn Kevin geht: Götze als Nachfolger? Die Bayern würden ihn abgeben, falls er unbedingt wechseln will (sagte Rumenigge)! Aber kann man Götze überzeugen und die viel größere Frage: Passt er zu uns und kann er wieder zu alter Stärke finden?
    Ich kann mir vorstellen, dass Götze einem Wechsel nicht ganz abgeneigt wäre! 40 Millionen stelle ich als Ablöse in den Raum!

    Eine Spekulation meinerseits noch zum Abschluss: ManCity bekommt de Bruyne, im Gegenzug bekommt Wolfsburg Samir Nasri plus 35 Millionen! Warum Nasri: der spielt zwar am liebsten links kann aber genauso gut auf der 10 spielen! Er spielt bei City nicht fix und ein de Bruyne Transfer würde seine Situation nicht verbessern! Aber ginge er nach Wolfsburg – ich glaube nicht – und da hätte ich auch einen Götze lieber, der 5 Jahre jünger ist! Noch was: Die Franzosen haben nächstes Jahr Heim EM, Nasri braucht Spielpraxis! Vergleichbare Situation mit Gustl und Kevin vor ihren Transfers.

    Am liebsten wäre es mir aber noch immer Kevin bleibt und ich hoffe und glaube es auch!

    0
  2. Denke jetzt dass de Bruyne tatsächlich wechseln wird, die heisse Phase am Transfermarkt ist da. Kann gut sein dass ein Nasri kommt, als Ersatz, oder hat VfL jemand anderen im Visier. Vorbereitet ist man, da bin ich sicher.

    Nach dem Zögern über Monate legt VfL jetzt ein Vertragsangebot,so dass de Bruyne sehen kann, wo die Gehaltsgrenzen liegen bei VfL und danach sich entscheiden kann für Angebote vom City und von anderen folgenden Vereine. Glaube nicht dass andere Topvereine unbedingt City ein Monopol auf de Bruyne schenken.

    Warum dann so schnell bei de Bruyne? Denke es liegt sehr viel an psykologische Erklärungen. Er scheiterte in Chelsea, in der PL, und will so schnell wie möglich zurück, um zu zeigen, dass er ein Star in dieser Liga sein kann. Ob es ihm gelingt ist eine andere Sache.

    0
  3. Nasri ist doch aus der Nationalmannschaft zurückgetreten?!?
    Ich denke aber auch, dass Allofs einen Plan B hat, sonst wären alle nicht so „entspannt“ in Ihren Aussagen zu de Bruyne.
    Wer wirklich Spielpraxis für die EM braucht wäre Götze….

    0
    • Ja, Nasri ist letzten Sommer zuruecktreten, aber er waere sowieso nicht mehr in die Nationalmannschaft berufen worden. Zu schwieriger Charakter… Ich bin mir auch nicht sicher, ob der VfL sich das antun sollte.
      Im uebrigen hoert man aus Italien, dass Inter Mailand Interesse an ihm hat, denn bei Man City scheint er nicht mehr erste Wahl zu sein.

      0
  4. 99,9% bedeuten halt nichts.Ein Vertrag bis 2019 auch nichts.
    KA und GS waren etwas schnell mit ihren Aussagen, haben den Fans vorgespielt das sie ihn nicht abgeben werden.
    Am nächsten Wochenende wird er mit muskulären Problemen fehlen.Ihr werdet sehen.

    0
  5. Infos aus seinem Umfeld? Was macht dich da so sicher?

    0
    • So sicher wie de Bruyne schon ein Haus gesucht hatte, er schon fehlen sollte gegen Frankfurt und so sicher wie der Wechsel schon hätte vor ca. 1 1/2 Wochen hätte stattfinden sollen.

      Ich sage nicht, dass de Bruyne auf jeden Fall beim VfL bleiben wird, doch jetzt schon von „muskulären“ Probleme zu spekulieren und er wird auf jeden Fall in Köln fehlen usw …
      Wir können ja gerne eine Wette abschließen?

      – gemeint ist natürlich Martin –

      0
  6. Die Verabtwortlichen vom VFL haben in den letzten Wochen bewusst Aussagen getroffen (Wir sind kein Verein der abgibt, 99,9% usw.) Damit hat man versucht gleich ein sehr hohes Angebot für Kevin zu erhalten.
    Dazu kommt der Versuch Kruse hinter der Spitze zu testen.
    Die Aussage von Kevin: Ich fühle mich in Wolfsburg wohl usw. ist nichts Wert. Der Berater drängt auf einen Wechsel, ganz sicher.
    Wenn wir nächste Saison in der Europa League spielen ist das ohne Kevin schon ein Erfolg.
    KdB wird nicht mehr für den VFL spielen. Und wenn er nächstes WE doch noch im Kader stehen sollte, dann nur um Druck auf die Bieter zu erhöhen.
    Die Taschen sind gepackt.

    0
    • Woher genau kommt denn deine Einschätzung? Nun schränkst du deinen eigenen Post von oben wieder ein, erst heißt es er ist bestimmt bzw sicherlich verletzt, jetzt ist es „nur um Druck auszuüben“.

      Ich kann ja verstehen, dass man skeptisch ist das de Bruyne eventuell über den 31.08.in Wolfsburg bleibt doch schon alles als fix anzusehen.

      Ich betone noch mal, am Ende entscheidet de Bruyne auch wenn die Berater einen hohen Einfluss haben.

      Ich denke mal vieles kommt bei de Bruyne nun auch drauf an, was die Familie zu dem Thema sagt. Hammerhai hat das bei Transfermarkt schon gut dargestellt. Die sind nicht umsonst hier und nicht umsonst wird de Bruyne zitiert, dass es alles auch ganz schnell gehen kann mit der Entscheidung.

      Sicherlich kann man mit dem nun kommenden Angebot von Manchester City ableiten, dass ein Wechsel bevor steht, allerdings liegt de Bruyne wohl zeitgleich ein Angebot vom VfL Wolfsburg vor.

      Ich kann mir schon vorstellen, dass es kein Zufall ist, dass beide Angebote relativ nah beieinander liegen. Ich kann mir vorstellen, dass es so ist wie ich es mal schrieb, man wartete was Manchester City an Gehalt bietet und versucht im Rahmen des Möglichen bzw im Rahmen des vertretbaren vom VfL Wolfsburg ein passendes Gegenangebot zu machen.

      Ich bin gespannt was passiert, für mich ist der Ausgang eigentlich offen, auf Grund des wenn, dass es aber sehr wenige bis kaum Gerüchte um Nachfolger gibt, sehe ich die Tendenz aber eher auf einem Verbleib.

      Es sei denn es wurde schon mit einem Nachfolger verhandelt, doch dieses wäre dann sicherlich einer der Kandidaten die zuletzt durch die Medien gegeistert ist…

      0
  7. @Jonny: Auf ein Bier mehr oder weniger kommt es nicht an.Aber wie geht es den Deiner Meinung nach aus?

    0
  8. Laut Hiete ist es so, dass der VFL heute oder morgen ein sehr stark verbessertes Angebot vorlegen wird. Es ist sehr gut möglich, dass dieses Kevin zuspricht und er ein Jahr hier bleibt. Er fühlt sich tatsächlich sehr wohl hier, hat sich vor mehreren Hundert Menschen aber nicht wohl gefühlt (das war ja immer schon so)..
    Schon heute kann mit einer Entscheidung gerechnet werden.

    0
  9. Der VFL kann und wird mit dem Gehalt aus England nicht mithalten.Hier geht es einzig ums Geld. Der Rest ist pure Träumerei.
    Der Berater verdient nicht nur am Wechsel, vom Gehalt leitet sich auch die jährliche Zahlung an dem Berater ab. Klar das der Berater alles versuchen wird den Spieler zu vermitteln.
    Würde mich sehr freuen wenn er bleiben würde, aber ich denke die Entscheidung zum Wechsel ist längst gefallen.Jetzt will der VFL nur noch das maximale herausholen.Die Nachfolge wird dann auf Kruse und Hunt verteilt.

    0
    • Der VfL muss auch nicht unbedingt mit dem Gehalt mithalten können. Keiner macht sich was vor, dass es de Bruyne seine letzte Saison beim VfL ist oder war … Man sollte sich jedoch nicht so sicher sein, dass nur de Koster eine Entscheidung trifft.
      De Koster wird es sich auch nicht mit dem VfL verscherzen wollen und gibt sich deswegen eben auch sehr diplomatisch: „Wenn der VfL sagt de Bruyne darf nicht wechseln…….dann wird Kevin auch nicht um eine Freigabe bitten“.

      Ja es geht um viel Geld und ja de Koster verdient sehr viel mit daran, die Familie von Kevin ist momentan hier und dieses wird auch seine Gründe haben. Ich kann mir schon vorstellen, dass wir zeitnah eine Entscheidung hören könnten.
      Wolfsburg wird jedoch und das kann ich dir versichern, bei einem Verkauf nur dann seine Zustimmung geben, wenn eine Nachfolge gefunden worden ist und diese wird dann in dieser Transferperiode kommen und gibt es diesen Ersatz nicht, erhält de Bruyne keine Freigabe. Die Lösung wird nicht Hunt und Kruse heißen!

      0
  10. Diese Mischung aus unseriöser, lächerlicher Berichterstattung von zwei gestrigen de Bruyne – Auftritten und Usern, die zwischen Insiderwissen und Panik hin und her pendeln, spottet jeder Beschreibung.

    @ Martin: Was ist jetzt? Hat KdB schon seinen Wagen in Manchester zugelassen?

    0
    • Ich glaube die Großzahl der User ist relativ genervt durch die gante Berichterstattung.
      Wenn man jedoch die Berichte verfolgt, dann ist es meistens ein und die selbe Aussage nur anders verpackt.

      Ich bin da eigentlich relativ entspannt, denn wenn de Bruyne geht wird es einen Nachfolger geben und keine interne Lösung.
      Dieses hatte ja unter anderem Allofs „indirekt“ in einem Interview gesagt. Es hieß immer, man will den Kader so halten wie er ist aber auch, man will ihn verstärken.

      Man wird doch nicht seinen besten Spieler ohne „Zwang“ abgeben und dann keinen Nachfolger holen, so würde man sich seiner eigenen Zielsetzung ohne Wenn und Aber Steine in den Weg legen.

      0
  11. Kann man hier ein Bild anhängen? Ich habe ein tolles Bild dafür =)

    0
  12. @Lupinho: da Dir das gesagte nicht gefällt wird versucht es in die Lächerlichkeit zu ziehen.
    Man muss auch mal realistisch sein, würde KdB bleiben wollen oder der VFL verweigert die Freigabe, so hätten das beide Seiten längst machen können.
    Stattdessen wird in etlichen Foren versucht jede kleinste Geste als Verbleib zu deuten.
    Auch wenn es schade ist, aber Fußball ist Geschäft für die Entscheidungsträger.
    Für uns ist es mehr.Aber uns fragt keiner

    0
    • Problem ist, du und andere wollen jedes andere Zeichen als Abgang werten. Vielleicht sollte man auch das Gelesene verstehen und richtig einordnen. In meinen Augen kann man weder eine extreme Neigung in die Richtung Abgang oder Verbleib deuten.

      0
    • Nein, Martin. Du hast den Unterschied zwischen uns verkannt:

      Ich erkenne die engen Grenzen der journalistischen Recherchen zu diesem Thema an und bin absolut entspannt. Ich muss nichts verdrängen.

      0
  13. Reisen soll man nicht aufhalten, dann kommt ein neuer :vfl:

    0
  14. KDB hin und her. Man wird sehen, was dabei rauskommt.

    Genauso bleibt für mich die weiter unbefriedigende und nicht wirklich CL-taugliche Personalsituation in der IV ein ernster Schwachpunkt, nachdem sich ja die Verpflichtung von Rüdiger erledigt haben dürfte. Und nicht anders ist es im Angriff auf den Außenpositionen, wo das Personal nicht ausreicht: Schürrle verletzt, Caligiuri verletzt, Perisic verletzt.

    Wenn da jemand meint, der VfL sei gut aufgestellt, glaube ich ihm gerne. :lach:

    Der Chefscout hat ja auch wohl noch einen ganz schnellen Mann wie Aubameyang oder Costa ausfindig gemacht.

    0
    • Ich gebe nicht auf. Joel Matip hat Vertrag bis 2016. Er ist schneller als Klose und Knoche , groß und kopfballstark. Held hat wohl Probleme mit einer Verlängerung. Zuschlagen und fertig. Was meint Ihr?

      0
    • ceterum censeo inside defensionem important…..
      Ja, ich stimme zu, wir sollten da noch was machen, ABER ich finde es gut, dass wir nicht bei Dutt die alberne Summe von knapp 20 Mio. für einen verletzten und sehr unsicheren Kandidaten (was die Gesundheit angeht) abgeliefert haben. Matip fände ich ok.

      0
  15. Ich glaube das wird sich noch bis zum Ende hinziehen.
    Die VfL Verantwortlichen sollten aber besser auf diese Fragen um KDB nicht mehr Antworten.
    Bei Bayern München würde das nicht so ablaufen….

    0
  16. Allofs und Hecking hängen schon mit Herzblut an dem Projekt VFL. Doch sie sehen auch die mittelfristige Perspektive, und das ist gut so!
    Wenn Kevin tatsächlich unbedingt wechseln will, werden sie ihn nicht aufhalten. Lediglich der Zeitpunkt ist knapp vor der Saison. Mann könnte jetzt gleich eine Mannschaft für die nächsten drei Jahre aufbauen. Die Erwartung mir einer zentralen Figur in die Saison zu gehen, wo jeder weiss, dass er in einem Jahr weg ist, ist auch nicht optimal. Ich sehe Kevin hier sehr gerne spielen, aber eine Lösung mit Götze springt einen förmlich an. Ein Mario Götze, der es den Bayern zeigen will und nächstes Jahr bei der WM eine zentrale Rolle spielen will, hätte für den Verein auch seine Vorteile. Und: Er bittet nicht gleich nach einem guten Jahr um die Auflösung seines Vertrages.
    Marketingtechnisch hätte man die beiden Protagonisten des eintscheidenden Finaltores in der Mannschaft, das hätte auch was.
    Wie gesagt: halt alles zeitlich sehr knapp, aber die Kröte muss man wohl schlucken.

    0
  17. Er hat aber auch im Zuge des Sportbild award auf die Frage: „Spielen Sie im Oktober im Pokal gegen die Bayern?“ „JA, natürlich!“ Geantwortet.

    0
  18. Was für ein Chaos…als ich gestern Abend von meiner Frau diesen Satz vorgelesen bekommen habe, meinte ich nur kurz…“und in drei Stunden haben wir schon einen perfekten Wechsel zu vermelden.“.

    Was derzeit medial dort veranstaltet wird, ist vom allerfeinsten und an Unprofessionalität von allen Seiten kaum noch zu überbieten, ein wahrliches Theaterstück in mehreren Akten. Da reicht eine Tüte Popcorn gar nicht mehr aus.

    Allerdings, da sich so langsam die Reihen lichten, viele von uns wahrscheinlich schon sowieso bei sämtlichen Meldungen auf Durchzug schalten, irritieren mich diese Aussagen.

    Das ein De Koster davon nicht begeistert ist, sollte jedem bewusst sein, schließlich sind die Gelder, die für ihn fließen, bei einem Wechsel deutlich größer als bei einer möglichen Vertragsanpassung. Und das Geld, was er mit de Bruyne’s Unterschrift vor eineinhalb Jahren bekommen hat, geht wohl langsam dem Ende entgegen.
    Das nach seiner Aussage de Bruyne das in einer im nicht mächtigen Sprache hat sagen und verstehen müssen, bei aller Liebe, wer Kevin hört, der merkt recht fix, sicherlich fehlt ihm die Tiefe dieser Sprache, dass er aber nicht wusste, was er tut und sagt…naja, bildet euch eure Meinung.

    Der VfL ist natürlich auch nicht begeistert, weil unnötige Diskussionen wieder befeuert werden, obwohl mit jedem Interview der letzten Tage und Wochen auch von Seiten der Offiziellen alles befeuert und hinterfragt wird. Die Drähte der Telefonanlage glühen so schon, durch sowas stehen die Drähte auch nicht stiller.

    Und dann noch der Medienprofi de Bruyne, der für seine Ehrlichkeit, Offene Art und fehlenden Treueschwüre gelobt wurde, plappert plötzlich wie ein dressierter Papagei etwas nach, was er gar nicht sagen möchte? Mit dem er sich nicht auch nur ansatzweise identifizieren kann? Nur um Ruhe zu produzieren, die er selbst mit solchen Aussagen nicht erreichen könnte?

    Sicherlich, ich traue diesen Aussagen genauso wie Aussagen zur Anti-Doping-Kampagnen der IAAF. Aber mich macht es im Zusammenhang alles stutzig, weil es plötzlich so absurd wird, dass es schon wieder wahr sein könnte.

    Alles in allem, Ruhe wird es erst am 31.08. geben, oder eben früher, wenn ein ungezwungenes Treuebekenntnis gibt, oder eben der Wechsel vollzogen ist.

    0
  19. Exilniedersachse

    1.KdB will CL spielen und nicht gucken! Bei uns hat er eine Einsatzgarantie. Bei City wäre er wieder einer von vielen und das hat schonmal nicht geklappt. Eine Leistung wie letzten Sonntag kann er sich bei City nicht oft erlauben. Bei uns hat er DH der ihn aufbaut und vertraut.

    2.KdB befindet sich in Vertragsverhandlungen. Auch mit dem VfL! Sein Berater wird ihm schon gesagt haben alles offen zu halten im mehr raus zu holen.

    3. Der ganz große Schritt wäre City nicht. City wird die CL nicht gewinnen genauso wie der VfL. Er hatte sportlich bessere Optionen und wird sie auch weiterhin haben.

    4. KA ist ja nicht total verrückt! Wenn er nach einem KdB Abgang einen Ersatz sucht, hat er eine extern schlechte Verhandlungsposition. Diese Verhandlungen müssten also schon lange laufen. Was bedeutet mindestens 3-4 Spieler plus 3-4 Vereine plus 3-4 Berater und das „Umfeld“ (was ja immer sehr viel preisgibt) von allen beteiligten dürften nichts nach außen sickern lassen. In der Größenordnung etwas unrealistisch.

    0
  20. Sorry Martin, aber laut die ist er schon vor fast 2 Wochen gewechselt.

    Natürlich kann es passieren, dass er jetzt wechselt, aber ohne dir nahe zu treten… Auf dein Umfeld höre ich nicht.

    0
  21. hier ein bisschen näher dran…..

    http://www.bild.de/sport/fussball/de-bruyne-kevin/berater-tobt-wegen-treue-schwur-42224008.bild.html

    Also wenn man KdB ins Gesicht schaut, sieht man das er sich sehr aufs Nachsprechen der einzelnen Worte konzentriert und nicht aufs Verstehen. Er weis nicht was dieser Satz ganz genau bedeutet. Die deutsche Sprache ist schwierig und ändert die Bedeutung mit nur einem Zusatz.

    Wer englisch oder eine ander Sprache kann, weis, das Ausspechen und wirklich Verstehen sehr unterschiedliche Sachen sind……dazu ist Englisch viel einfacher.

    Unmöglich dieser Reporter….aber damit gehört ihm die Aufmerksamkeit……tolle show.

    Hoffe, das gerade jetzt sich der Kevin aus Frust nicht gegen den VfL entscheidet.

    0
    • Es würde sich denke ich eher darin niederschlagen, in dem er einfach keine Interviews mehr auf deutsch gibt, mal sollte nicht so „fahrlässig“ sein und glauben, dass Kevin seine Entscheidung über die berufliche Zukunft nur an einem unbedeutenden Journalisten festmachen wird.

      0
  22. Ein Treuebekenntnis zum alten Verein und ein „ich fühle mich so wohl in Wolfsburg“, macht jedem Interessenten deutlich, dass es einen ordentlichen Motivationsschub in Form des entsprechenden Vertrages bedarf, um den begehrten Star zum Wechseln zu veranlassen.

    Selbst wenn das entsprechende Angebot in dieser Transferperiode nicht kommt, es zementiert einen Marktwert, den der Spieler nur durch dauerhaft schlechte Leistungen wieder zerstören kann.

    Gut für den Spieler, gut für dessen Berater und gut für den abgebenden Verein!

    0
  23. Eins ist jedenfalls sicher: sowohl der VfL (Ablösesumme) als auch Kevin De Bruyne (Gehalt) wissen nach diesem medialen Rausch genau, was gehen könnte. Hat auch was für sich (ich denke an Joans post vor kurzem).
    Und eins ist auch sicher: auf der Gehaltsebene von KDB geht es dem Spieler NIE nur oder vor allem um das Gehalt, sondern der mögliche sportliche Erfolg, kurz- mittel- und langfristig ist der entscheidende Gesichtspunkt. Mal sehen, wir das KDB jetzt einschätzt. Ich habe im Wolfsblogmanager KDB in meiner Elf. Und das ist gut so.

    0
  24. Kevin will eine Tragende Rolle im Team spielen und das in der CL – die Möglichkeit hat er aktuell NUR beim VFL, ich denke er fühlt sich tatsächlich ganz wohl hier. Sein Herz sagt bleib in Wolfsburg, mehr als genug Geld bekommt er. Ich bin mir ja wirklich zu 100% Sicher das er hier bleiben will, die Frage ist ob es der Berater schafft ihn so sehr zu verwirren das er doch geht. Er hat viele Stationen in seiner jungen Karriere hinter sich – nie fand er was er will. In Bremen war er Top aber bei einem eher schwächeren Verein in Chelsea hat er die Bank beheizt. – Aus sportlicher und Karriere technischer Sicht muss er bleiben. Er ist reif genug das zu verstehen

    0
  25. Das Einzige was ich zu der ganzen Sache zu sagen habe:

    Der Bommes ist ein blöder Hund, der sich auf Kosten unseres Vereins und KdBs mit einem grottendämlichen Gag profilieren wollte.
    Ich hoffe KA und DH sowie unsere Spieler behalten das zukünftig in Erinnerung und boykottieren Sendungen, in denen er als Moderator auftritt.

    0
    • In der Tat ist das unseriöseste Verhalten, das der Journalisten. Was sollen denn KA und DH sagen, wenn sie bei jeder Gelegenheit gefragt werden? Ein Matthias Sammer und FCB können aus einer anderen Position heraus Dinge abstreiten oder selber ad acta legen, bei uns würde das eh noch nicht anerkannt werden, selbst wenn es denn so selber positionieren möchte in den Medien.

      @Martin: Deine Einschätzungen finde ich interessant und sie machen die ganze Diskussion ja auch sehr bunt. Eines, was ich allerdings absolut nicht teile, ist deine Kritik am Management des VfL. Was wäre denn die Alternative? Weiße Fahne hissen und am Anfang der Periode sagen, dass Kevin eh geht und ach lieber schnell und billig als spät und teuer? Das Geschäft ist wie es ist. Persönlich würde ich fast sagen, dass man zu Wolff und Pander Zeiten zurückdenken muss, dass man Leute in der Führungsetage bei uns hat, die sich derart stark mit unserem Verein identifizieren und ihn mittelfristig aufbauen wollen. Den beiden eine fehlende Verhandlungsintelligenz oder mangelndes Interesse an ein für den Verein positives Ergebnis zu haben, finde ich gelinde gesagt dreist (bitte nicht als persönlichen Angriff werten, mir fehlen lediglich die Argumente, die diese Sicht zulassen würden, um deinen Standpunkt nachvollziehen zu können).

      Wenn Kevin geht, dann ist das so. Ich frage mich immer noch, wo er da (oder auch bei jedem anderen Spitzenverein) von der Position her spielen will. Allofs wird niemals ohne Ersatz vorgehen – und wenn dieser erst im Winter oder nächsten Sommer kommt! Man sollte nicht vergessen, dass KA und DH perspektivisch denken, es kann ein Wechsel zu uns jetzt oder auch später stattfinden, je nachdem wie das interne Ziel lautet. Götze und co. sind absolute Wunschgedanken. Ich würde eine zum VfL passende Lösung begrüßen, die der Stadt und dem Verein gut tut, auch wenn es ggf. auf Kosten des kurzfristigen Erfolgs geht. Einen teuren Fehltritt, der wieder das Image (und ggf. das Mannschaftsgefüge) nachhaltig beschädigt, ist die Sache nicht wert.

      0
    • Sorry, Zaungast, aber ich empfinde den Gag von Bommes ganz anders, nämlich als mittlerweile durchaus adäquaten journalistischen Umgang mit einem Thema, das seit Wochen zunehmend die Fans nervt. Alle entscheidend Beteiligten an diesem Wechseltheater sind ja keine medialen Opfer, sondern sie bedienen sich sehr bewusst der Medien, um im Sinne ihrer Interessen ihre (m.E. oft versteckten) Ziele und Absichten „am Kochen“ zu halten, ohne zu Transparenz oder auch nur halbwegs zu tatsächlicher Information beizutragen. Da kann ich auch KdB als Hauptfigur und den VfL als entscheidenden Akteur nicht ausnehmen. Ein seriöser Sport-Journalist, der sich angesichts dieses wochenlangen Theaters von diesen Akteuren durchaus als funktionalisiert empfinden kann, darf die Sache schon einmal als das vorführen, was es auch in meinen Augen mittlerweile ist: ein öffentliches Spielchen, ein Witz. Auch wenn man aus der Sicht der Geschäftsführung des VfL und auch aus KdBs Sicht ein gewisses Verständnis für ihr Verhalten aufbringen kann (Standardsatz: so ist eben das Geschäft), hat Bommes doch nur eine Gelegenheit genutzt, den Spieß umzudrehen. Bisher konnten sich alle Fans von KdB und vom VfL ein bisschen verarscht fühlen, jetzt verarscht er ein bisschen KdB und den VfL. Auch so ist das Geschäft! Vielleicht lernen KdB und der VfL ja daraus.

      0
    • Ich kann auch nicht glauben, dass sich Alex Bommes mit dieser Art Gag profilieren wollte.
      Alex Bommes ist für mich ein sehr seriöser und guter Moderator der ziemlich neutral gegenüber dem VfL ist.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass er diese Worte versucht hat unserem Kevin in den Mund zu legen um sich danach hinzustellen und zu sagen: Schaut so einfach geht das!

      Das Thema an sich nervt diese Zeit ungemein und ich werde wieter still abwarten und schauen in welchem Kader unser Kevin nun am 01.09.2015 zu finden ist !!!

      0
    • Joan, es wäre ein möglicher (ob adäquat, stelle ich mal dahin) Umgang, wenn Bommes nicht selbst Teil dieser Medienmaschine wäre,
      die Spieler und Clubverantwortliche, bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit den immer gleichen Fragen bedrängen.
      Die jedes Augenzucken und jegliche Veränderung der Mimik des Befragten nach eigenem Gusto interpretieren um damit neue Gerüchte anzuheizen
      und die Maschine am laufen zu halten.
      Das gilt übrigens nicht nur für den Sport.
      Dass perfide an dieser speziellen Sache ist für mich aber, dass hier Bommes eine Veranstaltung und seine Position missbraucht, die nicht zur
      Informationsbefriedigung über das aktuelle Tagesgeschehens vorgesehen war, sondern zur Ehrung von Sportlern für ihre sportlichen Leistungen.

      Und das tut er genau in dem Moment, von dem er wissen muss, dass ein Ausweichen oder Verweigern des Befragten nicht möglich ist ohne
      für einen riesigen Eklat zu sorgen.
      Diesen zweifelhaften Erfolg hätte Bommes sich dann auf seine berufliche Habenseite schmieren können (schmieren im Sinne von schmierig)
      um seine eigene Karriere zu fördern.

      Vor einem Publikum auf offener Bühne, mit einem jungen Mann, der leidlich des Deutschen mächtig ist, wohl aber wie jeder von uns, der eine fremde Sprache
      „versteht“ oder „spricht“ die er sich mehr oder weniger autodidaktisch beigebracht hat, erstmal den Inhalt des Gesagten oder Geschriebenen im Kopf übersetzen muss.
      Wer sowas nicht muss, der beherrscht die fremde Sprache dann wohl perfekt und kann auch simultan übersetzen.
      Ich glaube aber nicht, dass Kevin das beherrscht.
      Zumal er sich auch in einer Stresssituation befand. Wer nun glaubt, dass er Medienprofi genug sein müsse, so einer Situation stand zu halten, der befrage mal Künstler
      nach ihrem Lampenfieber.

      Eine Analogie hierzu wäre, meines Erachtens nach, ein von vielen Unternehmen heiß umworbener, ausländischer, VW-Ingenieur, der vor laufenden Kameras des Regionalfernsehens und der versammelten VW-Belegschaft sowie der anwesenden Geschäftsführung sowie anderer wichtiger Gäste, einen Preis für eine innovative Motorentwicklung erhalten soll und der den Preis überreichende, eingeladene, Wissenschaftsjournalist, den so Ausgezeichneten überraschend dazu drängt, ein Treuebekenntnis zu VW zeitgleich nachzusprechen, anstatt den Grund der Preisverleihung zu würdigen und zu kommentieren.

      Hier mal das Video:

      http://www.sport.de/cms/aufregung-um-de-bruyne-statement-ja-zu-wolfsburg-2416832.html

      0
    • @Zaungast: Auf zwei Argumente von dir muss ich noch einmal erwidern, weil ich die Sachverhalte hier anders einschätze.
      „… es wäre ein möglicher (ob adäquat, stelle ich mal dahin) Umgang, wenn Bommes nicht selbst Teil dieser Medienmaschine wäre, …“:
      Ich würde die Medien nicht alle gleichsetzen. Von den sich zum Transfergeschäft häufig äußernden und hier im Blog auch häufig zitierten Medien unterscheiden sich der NDR u. Bommes als Sportjournalist noch angenehm seriös. Ich denke nicht, dass beiden ein nachweisbares Interesse unterstellt werden kann, die Transferspekulationen speziell um KdB mit eigenen luftigen Meldungen anzuheizen – ganz im Unterschied zu Medien, die die Themen erst selbst schaffen, an denen sie sich dann abarbeiten. Bommes hat meines Wissens an den Transferspekulationen um KdB nie mitgestrickt, sondern er klinkt sich quasi satirisch zu einem Zeitpunkt ein, an dem das Thema schon eine absurde Form angenommen hat.

      „Dass perfide an dieser speziellen Sache ist für mich aber, dass hier Bommes eine Veranstaltung und seine Position missbraucht, die nicht zur Informationsbefriedigung über das aktuelle Tagesgeschehens vorgesehen war, sondern zur Ehrung von Sportlern für ihre sportlichen Leistungen. Und das tut er genau in dem Moment, von dem er wissen muss, dass ein Ausweichen oder Verweigern des Befragten nicht möglich ist ohne für einen riesigen Eklat zu sorgen.“
      Über Zeitpunkt und Art, sich über das Transfergezetere lustig zu machen, kann man natürlich unterschiedlicher Meinung sein. Das Verständnis darüber, was Satire darf, ist eben umstritten. Was Bommes vielleicht falsch eingeschätzt hat, sind die Reaktionen auf die satirisch gemeinte Vorführung von KdB. Anstatt auf allen Seiten Lacher (und vielleicht Nachdenken) zu erzeugen, gab es eben auch viele, die das als respektlos und unangenehm empfunden haben. Aber es gehört eben zum Wesen der Satire, dass diejenigen, gegen die sie sich im Kern richtet, getroffen aufschreien.
      Wenn ich zudem lese, dass ausländische Zeitungen wie der englische Guardian, KdBs nachgesprochenen Satz für bare Münze nehmen und ihn als Absage seines Wechsels zu ManCity interpretieren, dann kann ich Alexander Bommes zu seinem Gag noch doppelt gratulieren. Denn damit ist ganz ungewollt noch einmal aufgezeigt worden, wie völlig ungeprüft, oberflächlich und spekulativ selbst seriösere Zeitungen mit Informationen aus dem Sportbereich mittlerweile umgehen.
      In welchem Maße dies alles von Bommes beabsichtigt war, vermag ich nicht einzuschätzen. Aber es nötigt mir im Nachhinein schon eine gehörige Portion Respekt ab, dass er sich als moderierender Sportjournalist diesen irgendwie entlarvenden Witz ausgerechnet auf einer Veranstaltung von Sport-Bild erlaubte, einer Journaille, die die oben angedeutete schmierige Arbeitsweise geradezu perfektioniert hat.
      Und KdB – auch wenn ihm hier vielleicht ein bisschen übel mitgespielt wurde, ganz schuldlos sehe ich ihn nicht. Wenn er clever ist, wird er aus dem ganzen Transfertheater lernen.

      0
    • Ich habe mich früher hier im Blog auch schon kritisch zu KdBs wachsweichen Aussagen zu seinem Vertrag geäussert.
      Trotzdem bin ich dagegen Menschen unvorbereitet bloß zu stellen oder zum Narren zu machen.
      Es war sicher auch nicht Bommes Aufgabe als (missglückter) Satiriker zu fungieren.
      Wenn man einen Satiriker an dieser Stelle hätte haben wollen, dann hätte man besser Harald Schmidt engagiert.
      Dass sich Bommes derartige „Satire“ nicht im ÖR im Sportclub erlaubt, aber ausgerechnet als von der Bild engagierter Moderator,
      spricht für mich eine eindeutige Sprache.
      Damit möchte ich ausdrücken, dass Bommes wohl festangestellter Mitarbeiter des NDR ist und seine Tätigkeit für Bild eher eine gut bezahlte Nebentätigkeit darstellt und das ganze für mich kein entlarvender Witz und auch keine Satire ist, sondern möglicherweise
      ein von der Bild gut dotierter Provokationsversuch, der ruhig zum Eklat führen soll oder darf.
      Und damit komme ich wieder darauf zurück, dass Bommes eben doch Teil dieser Maschinerie ist, die sich ihre Schlagzeilen selbst produziert bzw. provoziert.
      Ein Satiriker muss nicht neutral sein, aber er muss immer unabhängig sein. Und hier kommen mir Zweifel bei der Rolle die Bommes als bezahlter Bild-Moderator spielte.

      0
  26. Für alle die an einen Verbleib glauben:
    Warum reagiert sein Berater so über das „Bekenntnis“? Warum war seine Familie geschockt?

    Weil er bleibt? Sicherlich nicht…

    0
  27. @ Gracchus:
    Hätte mir persönlich gewünscht das der VFL ein Exempel statuiert.Vertrag ist Vertrag, ansonsten Bühne oder Amateure.
    Damit wäre die Karriere 2019 von ihm vorbei.
    Gefühlt ist der VFL trotz gültigem Vertrag in der schlechteren Position.
    Das ärgert mich.

    0
    • Dieses, von dir beschriebene Verhalten, würde zukünftige Transfers natürlich ungemein erleichtern. :ironie:

      0
    • Den Gedanken kann ich nachvollziehen, würde ihn aber eher als naiv einstufen. Der Fussball basiert de facto nicht auf dem Arbeitsrecht für jedermann. Und wenn man sich eher als Ausbilderverein positioniert, dann wird man eher interessant für andere Talente. Diese Haltung hier wäre für die Katz. Zumal im Fall der Fälle vielleicht tatsächlich das Gericht aufgesucht werden würde und dann der VfL auch de jure hinten anstehen dürfte. Eine Art Bosmann II würde dann auf uns zu rollen. Netter Gedanke, komplett unpraktikabel meiner Meinung nach. Und das ohne die Wirkung dieses Führungsstils auf die derzeitige Mannschaft zu berücksichtigen…

      0
  28. Aber das Zeichen was man jetzt an andere Spieler sendet ist ok?

    0
    • Mit der Antwortfunktion hast du es nicht so, oder?

      Welche Zeichen senden wir denn deiner Meinung nach aktuell an andere Spieler?

      0
  29. Leider geht das nicht mit dem Antworten bei meinem iPhone.Woran das Liegewiese ich nicht.
    Glaube das wir das Signal senden könnten:In WOB kommst Du gut aus einem langfristigen Vertrag raus, wenn man will.

    0
    • Hast du die Seite in der Desktopvariante (wie am PC) geöffnet? Da sollte es eigentlich gehen mit dem Kommentieren.

      Ich finde hier wird das Fussballgeschäft zu sehr mit der normalen Arbeitswelt verglichen.
      Im Fussballgeschäft ist es einfach so, dass Verträge so gut wie nie bis zum Ende ausgesessen werden. Solch langfristige Verträge werden meinem Verständnis nach (vor allem bei Verpflichtungen von Topspielern) meist unter folgender Abmachung getroffen. Der Verein will einen möglichst langfristigen Vertrag abschließen um bei einem möglichen Weiterverkauf damit den Preis in die Höhe zu treiben. Im Gegenzug wird dem Spieler klar gemacht, dass er bei entsprechenden Angeboten auch vor Ende der Vertragslaufzeit gehen darf. So war es sicher auch bei KDB.

      Es ist einfach ein gegenseitiges Geben und Nehmen und sendet kein Signal in die von dir gedeutete Richtung heraus, da es im Fussballgeschäft meines Erachtens mittlerweile normal ist.

      Und selbst wenn doch könnte unser VfL somit als Sprungbrett gesehen werden und deshalb an bestimmte Spieler einfacher heran kommen können. Selbst wenn sie vorerst nur ein, zwei Jahre bleiben, könnten sie uns bei unserer Entwicklung weiterhelfen und mit steigendem Erfolg dann auch dabei helfen dieses Image wieder zu verlieren.

      Wir sind momentan halt einfach noch kein Topclub wie Bayern, Madrid oder Barcelona, weshalb Spieler wie KDB die Möglichkeit dorthin zu wechseln einem Verbleib bei uns vorziehen werden. Diese Entwicklung müssen wir erstmal noch nehmen und das geht einfach nicht innerhalb von wenigen Jahren.

      0
    • Exilniedersachse

      Naja ein gewisses Signal senden wir trotzdem. Vizemeister und Pokalsieger aber Schlüsselspieler gehen.
      Thema sportliche Perspektive. Die „heiße Braut VfL“ scheint weniger attraktiv zu werden.
      Wenn man sie CL Teilnahme diese Saison nicht bestätigt, ist man für viele eventuell schon nicht mehr interessant da zb der BVB nach einem schlechten Jahr wieder die bessere Alternative ist.

      0
  30. Auch wenn ich an einen Wechsel glaube, finde die Aussagen von Jonny Pl sehr empfehlenswert. Es kann ja auch sein, dass de Bruyne sich für VfL entscheidet, mindestens für ein Jahr, falls das Angebot vom Verein gut genug sei. Tatsächlich wissen ja alle hier sehr wenig, alles Ratenspiele, und, wie Exilniedersachse andeutete, wenn VfL schon sehr weit wäre mit Ersatz, dann wären sicherlich auch einige Quellen dazu schon dabei.

    Auf jeden Fall spannend und am Ende für den VfL gewinnbringend mit so viel Publizität.

    0
  31. Ich bin da ganz entspannt.
    Entweder KDB geht oder er bleibt.

    Über die Gründe wurde hier schon einige Male diskutiert, wobei dabei eigentlich immer wieder dasselbe geschrieben wird.

    1. Es wäre wichtig für die neue Saison, dass KDB ein Teil der Mannschaft bleibt.
    2. Man sollte ihn nur gegen eine entsprechende Ablöse abgeben bzw. wird es wahrscheinlich bei einem unmoralischen Angebot.
    3. KDB wird nur wechseln, wenn es einen Nachfolger gibt.
    4. Es ist alles möglich.

    Wirklich viel neues hat es seit Anfang/Mitte Juli nicht wirklich gegeben.
    KDB äußert sich nur so, dass er nicht weiß, wo er spielen wird.
    Der Berater äußert sich ähnlich(zischendurch eher Aussagen für einen Wechsel und dann wieder diplomatischer).
    Der VfL will ihn halten, aber eine Garantie gibt man nicht.

    0
  32. Rüdiger für 13 Mio nach Rom.Ich dachte so viel hatten wir auch geboten?

    0
    • Von wem oder was stammen solch konkrete Zahlen (sowohl beim VfL-, als auch Rom-Angebot?)

      – Twitter-Trolle?
      – Insider in Internetforen, die das vom Schwager des Bekannten eines Mitarbeiters im italienischen Finanzamt gehört haben?
      – Einer Sportveranstaltung voller seriös recherchierender Medienvertreter?

      0
    • Bild+Waz
      Von wem stammen die Zahlen,dass Kevin für 80 Mio nach city wechseln sollte?Letztlich weiß man es nie genau..

      0
    • Angeblich haben wir weit unter 10 Mio. geboten.

      0
  33. Fanfahrten Wolfsburg bietet folgende Bustouren an:

    1.FC Köln Samstag 22.08.2015 Anpfiff: 15:30 Uhr.
    Der Fahrpreis beträgt pro Person 33,00 Euro. Abfahrt 9 Uhr

    FC Ingolstadt Samstag 12.09.2015 Anpfiff: 15:30 Uhr.
    Der Fahrpreis beträgt pro Person 39,00 Euro. Abfahrt 6:30 Uhr

    Infos und Anmeldungen unter: infos@fanfahrten-wolfsburg.de oder vor den Heimspielen im Büro der Supporters Wolfsburg im Fanhaus.

    0
  34. Eigentlich ist es doch ganz einfach:

    1) wenn der VfL ihn nicht gehen lassen will, dann geht er nicht.
    2) selbst wenn man sein Gehalt von mir aus für das 1 Jahr, wo er noch bleibt, auf 20 Mio. erhöhen würde, hat man das Locker mit den Einnahmen seines Verkaufs im nächsten Jahr wieder raus (egal wie wettbewerbsfähig wir mit den Vereinen auf der Insel sind.
    3) wenn man sich entscheidet, ihn abzugeben, dann sicherlich zu einem Preis, mit dem man großzügig den Verein in der Breite nochmal aufwerten kann.
    4) wenn man ihn abgibt, dann sicher nur, wenn man definitiv die Zusage für einen hochwertigen (wenn auch nicht gleichwertigen) Ersatz hat – so dass man zumindest einigermaßen durch die Gruppenphase kommt und vielleicht als 3. in der EL noch was reißen könnte… aber eben eher mit der längerfristigen Planung im Hinterkopf.

    Kevin wird nur wechseln, wenn es sich für den VfL entwicklungstechnisch tatsächlich in irgendeiner Form rechnet.

    Ich schätze Kevin auch so ein, dass er bei einem Verbleib weiterhin seinen besten Fussball zeigen wird, dafür ist er Profi genug.

    0
  35. Auch wen ich davon ausgehe das er geht, nach dem Video kann keiner sagen das er nicht wusste was er da sagt:
    https://m.facebook.com/SportBILD?refsrc=http%3A%2F%2Fwww.transfermarkt.de%2Fkevin-de-bruyne-zu-manchester-city-%2Fthread%2Fforum%2F154%2Fthread_id%2F1008200%2Fpage%2F54&_rdr

    Für mich leiten sich da mindestens zwei Varianten ab:

    1. Familie und Berater sind sauer das Kevin seine Entscheidung bereits so mitgeteilt hat, gegenüber KA ist man dadurch in einer schlechteren Position bezüglich Vertragsaufstockung.

    2. Da hat Kevin seine Meinung gesagt, welche aber nicht mit dem anstehenden Wechsel passig ist.

    0
  36. Was anderes:
    Ich bin am Wochenende in Köln und besuche meine Schwester.
    Natürlich will ich zum Spiel unseres :vfl:
    Frage: Ist es gefährlich im VfL-Trikot per Strassenbahn zum Stadion zu fahren?
    Sollte ich lieber „inkognito“ zum Stadion fahren?
    Oder kennt jemand einen Treffpunkt?

    0
    • Ich war sogar mit VfL-Trikot in einer typischen Karneval-Kneipe, und es gab überhaupt keinen Streß. Was natürlich keinen Freifahrtschein sein soll, daß dir dort nichts passiert.
      Tendenziell wird es nach unserem Sieg gefährlicher, als vor dem Spiel ;-)

      0
    • Also ich bin mal in Hamburg im VfL Trikot S-Bahn gefahren, es waren gefühlt 5000:1 HSV:VfL Fans im Zug. Gab aber keine Probleme, trotz der Rivalität. Ich denke nicht, dass du in Köln Probleme bekommen solltest.

      0
    • Als ich das letzte mal dort war, gab es auf der Hinfahrt mit Straßenbahn „nur“ ein paar Sticheleien seitens weniger Kölner.
      Auf dem Rückweg wurden meine Freundin und ich ohne Grund (vielleicht außer den Wolfsburg-Sachen, wenn man das als Grund zulassen will) auf dem Stadiongelände noch von einigen Kölnern bedroht.
      Ein anderer Wolfsburger wurde ohne erkennbaren Grund von hinten angegriffen.

      Ganz ohne ist es da nicht.
      Einige Bekannte(keine Wob-Fans) sagen, dass sie ihre Kinder nicht mit dorthin nehmen würden bzw. meiden das Spiel.

      Im Endeffekt ist es wie bei jedem Auswärtsspiel.
      Man kann Pech haben und auf die falschen treffen oder aber Glück und nette Leute kennen lernen.

      Ich muss aber zugeben, dass ich aufgrund der Kölner Fans das Spiel meide.

      0
    • Exilniedersachse

      Es wurden wohl diverse Stadionverbote aufgehoben. Könnte sich eventuell negativ auf die Stimmung und Stadion auswirken! Ich persönlich ziehe auf dem Weg zum Stadion immer etwas drüber. Den Stress muss man sich nicht antun.

      0
  37. Seriös? es ist alles andere als Seriös was der VFL betreibt. Wir äußern uns nicht mehr zu dem Thema, weil alles gesagt wurde. Das wäre zumindest professionell.

    0
  38. Hab nen tolles Zeug aus dem Urlaub mitgebracht.. ApreeSun verlängert DeBräune…

    Hm dieses Theater macht mich schon irre…. :krampus:

    0
  39. Wenn Leverkusen nicht weiter kommt, wird dass eine ganz schwache CL Saison werden, fürchte ich.

    0
    • Glaube das wird es auch so.. Glaube unabhängig von der Auslosung wir überstehen max. die Gruppenphase, Gladbach scheidet als 3 oder gar 4 aus.

      0
    • Ihr Schwarzmaler :down:

      0
    • Nein. Realisten. Wir sind in Topf 4 , Gladbach auch. Leverkusen wird in Topf 3 landen, falls sie überhaupt weiter kommen.
      Im Idealfall erreichen wir das AF, Leverkusen auch und Gladbach mogelt sich als dritter in die EL. Nach dem AF spielt dann mit großer Wahrscheinlichkeit nur noch Bayern in der CL.

      0
    • Steht Topf 4 nach ca. 60 Minuten der Quali-Hinspiele schon fest?

      0
    • Keine Ahnung. Aber da wir in den letzten Jahren nicht europäisch waren, denke ich nicht, dass da so viele Punkte zusammen gekommen sind.
      Auch als Topf 3 sind immer noch Barca und Arsenal möglich…

      0
    • Ein Realist bist Du also. Fantasierst mit den Töpfen herum, verkaufst Topf 4 als Fakt. Ja, das zeichnet einen Realisten aus.

      Haben sich hier einige anstecken lassen von der unterirdischen „Berichterstattung“ der letzten Tage?

      0
    • Exilniedersachse

      Naja ist nicht so verkehrt! Von den bisher 22 qualifizierten Teams hat 1 einen schlechteren wert als unsere 31,8…

      Von den 10 Duellen sind schonmal mindestens 3 wo beide Teams besser sind als wir. Bedeutet bei 7 verbleibenden Spielen dürfte kein Favorit weiterkommen.

      Also ich vermute und sehr stark in Topf 4!
      Aber in Topf 1 und 2 sind ja nicht nur Kracher.
      Wobei ich sagen muss wenn man 2 Kracher bekommt wäre das schon cool. Dafür spielt man doch CL!Barca+Arsenal würde ich blind kaufen! Mit Chelsea+Real könnte ich auch leben!

      0
    • Danke Exilniedersachse.
      Glaubt ihr, ich wünsche mir ein klangloses ausscheiden auf Platz 4 ? Ich bereite mich nur mental schon mal darauf vor, dass wir nicht als Gruppen 1 ins HF vorstoßen….

      0
  40. Der Kicker meint, dass de Bruyne eigentlich bereits in diesem Sommer den nächsten Schritt gehen will, ohne allerdings aktiv auf einen Wechsel zu drängen.

    Nun ja, auch Klaus Allofs ist an dieser Wechselposse mitbeteiligt. Und nicht nur an dieser. Auch bei Perisic und Rüdiger hat er einen großen Anteil. Ich bin überhaupt nicht der Meinung, dass sich der VfL damit einen Gefallen tut. Die Konzentration der Mannschaft auf ihren Gegner ist deutlich gestört. Ich hoffe nicht, dass man das schon in Köln deutlicher aufgezeigt bekommt als am Sonntag gegen Frankfurt.

    Ohne de Bruyne und Perisic und ohne Veränderungen in der IV sehe ich den VfL sowieso nicht in den CL-Plätzen. Dafür mischen der BVB und Schalke wieder ganz vorn mit, und die Bayern ernsthaft „jagen“ zu wollen, ist sowieso nicht im Bereich der Realität.

    0
    • Woher willst du wissen das der BVB und Schalke ganz vorne
      mit mischen? Weil sie jetzt ein Spiel gut gespielt haben?
      Nach dieser Logik wäre Hamburg schon abgestiegen.
      Wenn es so einfach wäre….

      0
  41. KDB geht.
    Familie ist da um Sachen zu packen
    Irgend was stimmt beim Vfl nicht.
    Schürrle schwach
    Periciz geht er noch?
    Unruhe in der Mannschaft?
    oh je vorne mitspielen glaub ich nicht
    EL Platz mal sehen

    0
    • Ach die Familie gilt Kevin seine Sachen zu packen?
      So viel Sachen hat der hier :)?

      0
    • „Irgendwas stimmt beim VfL nicht“……
      Das einzige, was bei uns nicht stimmt ist die Mutlosigkeit einiger Fans.

      0
    • Moin!Diego, ich sage doch, wir verstehen uns :topp: :top:
      Klausi ist vorbereitet auf alles was da kommt, da habe ich vollstes Vertrauen.

      0
    • Exilniedersachse

      KdB geht VIELLEICHT!
      Schürrle ist verletzt!(Dürfte aber wirklich langsam mal in fahrt kommen)
      Perisics Abgang war nur in den italienischen Medien ein großes Thema!

      Woher kommt die Info von Unruhen in der Mannschaft?

      0
  42. Trotz allem: das Angebot scheint noch nicht angekommen zu sein, nur Gerüchte laufen um. De Bruyne soll angeblich zu einem Wechsel tendieren aber wird das Geld wirklich VfL Wolfsburg genügen? Scheint dass die interessierten Clubs noch nicht richtig wissen was die wollen, haben noch nicht ihre Kader ausgedünnt um Platz für de Bruyne zu schaffen, und Geld flüssig zu machen.

    0
  43. Exilniedersachse

    Vielleicht geht es ja auch gar nicht um den Vergleich eines Wolfsburger Angebotes mit einem von City! Vielleicht will man ja auch wissen, was Bayern nächste Saison zahlen würde.
    Könnte wie das von mir vor einiger Zeit beschriebene Baba Szenario sein. Angebot von Bayern zum nächsten Jahr oder Bayern holt ihn und verleiht ihn ein Jahr an Wolfsburg zurück.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass KdB ausgerechnet zu City gehen will. Der Junge ist ehrgeizig und will die CL gewinnen und das kann er mit City kaum.
    Aber bei einer Sache bin ich mir auch ziemlich sicher. Ein Hammer Transfer hätte unsere Position bei KdB deutlich verbessert.
    City und PSG sind größere Clubs als der Vfl aber unsere Argumente sind andere. Familiäres Umfeld, CL Teilnahme, Garantierte Einsatzzeit, Standing im Verein, KA (vertrauter Manager mit guter Beziehung zu KdB) und DH!!!(Der Trainer der ihn enorm besser gemacht hat und unter dem er zum Topstar gereift ist.

    Also haben wir sportliche Argumente, persönliche und finanziell sieht es auch nicht zu schlecht aus!

    0
    • Warum kann man mit City nicht die CL gewinnen? Weil die vor Geld stinken, jedoch ihre PS bislang nicht auf die Straße gebracht haben? Ähnliches musste sich der Klub eines Autobauers aus Deutschland auch lange anhören…

      0
    • Exilniedersachse

      Grundsätzlich kann jeder Teilnehmer die CL gewinnen. City gehört jedoch mMn nicht zu den Favoriten auf den Titel.
      Da gibt es einfach Clubs die noch einen Tick besser sind.
      Wenn ich mir die einzelnen Spieler angucke haben die schon einen tollen Kader. Allerding rechne ich nicht mit einem Titel in den nächsten Jahren. Und Clubs mit Ölmilliarden gibt es inzwischen auch viele.

      Edit: gerade nochmal geguckt, Ich sagte ja auch nicht „nicht“ sondern „kaum“. In Anbetracht der Qualität im Kader von City sind deine Zweifel an meiner Aussage nachvollziehbar allerdings bleibe ich bei meiner Vermutung

      0
  44. Also Leute KDB war im Mai bei uns zu Gast im Fanclub, ich konnte selbst einige Worte mit
    ihm wechseln und glaubt mir der wusste was er da sagt.

    :vfl3: :vfl3: :vfl3:

    (Edit/Admin: geschrieben gestern um 12 Uhr, Neuuser freigeschaltet, herzlich willkommen)

    0
  45. Glaube das wir am Freitag Klarheit haben werden.
    Der Berater philosophiert noch etwas über den Zahlen.
    Vom finanziellen her ist MC klar im Vorteil.
    Der einzige der den drohenden Wechsel noch aufhalten kann ist
    Herr Winterkorn.KdB selbst ist dem Berater hörig und dazu nicht in der Lage.

    Verkauf mit Rückkaufrecht für 20 Millionen hätte doch was.Beim erneuten scheitern
    auf der Insel holen wir ihn 2016 zurück .( nicht ernst gemeint)

    0
    • Exilniedersachse

      KA hat noch einige Mittel! Ich erinnere mich an Martin Petrov. Ihn konnte man damals holen, da er neben einer Ausstiegsklausel auch eine Beteiligung am Weiterverkauf in den vertrag bekommen hatte.
      Sollte man KdB von einem weiteren Jahr beim VfL überzeugen, sein Gehalt auf 10 Mio erhöhen und in den neuen Vertrag schreiben, dass er zu xy% am Weiterverkauf beteiligt wird, sollte das seinen finanziellen „Verlust“ schmälern. Außerdem könnte man ihm eine einmalige Prämie für das erneute Erreichen der CL versprechen…
      Also Möglichkeiten sind da und das weiß KA auch.

      Der Zeitpunkt spricht einfach absolut gegen einen Wechsel.

      0
    • Als Ergänzung zu den aufgeführten Möglichkeiten der Unterstützung von KdB schlage ich noch zusätzlich eine lebenslange Rente vor, damit es ihm wirklich gutgeht.
      Im Ernst jetzt: Bei seinem Vertrag und der LZ sollte es mit einer Erhöhung des Jahreseinkommens nun wirklich genug sein. Er hat bisher 1 Jahr Klasseleistungen erbracht; für mich ist deshalb KdB ein Klassespieler jedoch besitzt er noch keine Weltklasse, da es bisher 1 gute Saison war und er diese erst mal bestätigen muss (siehe hierzu den Bayern-Müller, der dieses bereits erfüllt hat und das Prädikat Weltklasse sich durch Beständigkeit über Jahre verdient / erarbeitet hat). Für mich hat eindeutig auch die Mannschaft zum Höhenflug von KdB beigetragen und ihren Anteil daran!

      0
  46. Also ich sehe in diesem Ganzen Getue von de Koster nur Eines, Geldtreiberei. Kevin scheint leider sehr vom Berater gesteuert und konnte sich sicherlich einiges anhören, nach seinem Bekenntnis beim Sportbild Award. Er hatte Deutsch in der Schule und spricht recht gut. Der hat das schon verstanden, was der Bommes ihm da vorsagt. De Koster sieht momentan nur /€ Zeichen in den Augen und wittert den Deal seines Lebens. Ich denke nicht , dass er noch weiter ein Vertrauter von Allofs ist, nach dem er alles versucht um Kevin woanders unter zu bringen bzw. sein Gehalt nach oben zu treiben. Ich glaube trotzdem, dass de Bruyne erst ab einer Ablöse von 80 Mio plus die Freigabe erhält. Ein frühes Scheitern / nicht Qualifikation CL sind das große Risiko, wenn man KdB jetzt noch abgibt. Dann lieber eine Saison mit großer Chance auf erneute CL Quali, evtl. überstehen der Gruppenphase und dann nächste Saison weg für nicht viel weniger Ablöse. :like:
    Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. Ich sehe noch nicht , dass er wirklich geht. Doppeltes Gehalt sollte ein guter Kompromiss sein.

    (edit/admin: geschrieben vor 1 Stunde, Neuuser freigeschaltet, herzlich willkommen)

    0