Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Der VfL Wolfsburg in der Relegation: Der Kater am Tag danach

Der VfL Wolfsburg in der Relegation: Der Kater am Tag danach

Eine Nacht drüber geschlafen und jetzt? Ist irgendetwas besser? Wie geht’s euch heute am Sonntag?
Resignation? Wut? Neue Hoffnung? Eine „Jetzt-erst-recht-Stimmung“?

Am Ende spielt das keine Rolle. Wichtiger ist: Wie fühlen sich unsere Spieler? Was macht die Psyche?

Nach der Niederlage des VfL Wolfsburg gegen den Hamburger SV äußerte sich Jonker:

„Nach dem Spiel habe ich die Jungs gesehen, wie sie gesagt haben: Wir packen das jetzt!“
 

 
 

Die Relegation:

Am kommenden Donnerstag, den 25.5. findet das Hinspiel in der Relegation statt. Der Bundesligist, sprich der VfL Wolfsburg, hat Heimrecht. Das Spiel wird live in der ARD und auf Sky übertragen. Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

Alle Dauerkarteninhaber erhalten freien Eintritt für das Heimspiel am Donnerstag. Darüber hinaus gibt es einen eingeschränkten Ticketverkauf am heutigen Sonntag 10 – 17 Uhr rund ums Stadion an den Kassen. Tageskarten für das Heimspiel sind nicht im freien Verkauf erhältlich. Der Vorverkauf erfolgt einzig an offizielle Fanclubs, WölfeClub-Mitglieder, als Zukaufoption an Dauerkarteninhaber und an Besitzer einer Gastbereich-Eintrittskarte für das Spiel der Wölfe beim Hamburger SV.

Detaillierte Ticket-Infos gibt es auf der Homepage des Vereins.

Das Auswärtsspiel findet vier Tage später am Montag, den 29.5. statt.
 
 

Relegation: Wolfsburg trifft wahrscheinlich auf Eintracht Braunschweig

Braunschweig-Stadion
 
Am heutigen Sonntag läuft der letzte Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga. Anschließend wird der Gegner der Wölfe feststehen. Sehr wahrscheinlich wird es Eintracht Braunschweig werden.

Hannover 96 ist der andere mögliche Gegner. Damit Braunschweig Hannover noch überholen kann, müsste Hannover verlieren (auswärts in Sandhausen) und Braunschweig gewinnen (daheim gegen Karlsruhe).
Ein 6-Tore-Vorsprung von Hannover müsste egalisiert werden.

Wir erinnern uns: In der Bundesligasaison 13/14 sah die Bilanz des VfL gegen Braunschweig nicht gut aus. Vor heimischen Publikum verlor man damals mit 1:3. Auch im Vorfeld dieses Spiels hatte es eine große Fan-Aktion beim Training gegeben:
 

 

Nun erhält der VfL Wolfsburg die Chance auf eine Revanche!
 
 

228 Kommentare

  1. Nur ein Trainer,der selbst brennt,kann seine Spieler anzünden und zum Laufen bringen.Dies sieht man sehr deutlich bei den Herren Tuchel,Nagelsmann,Hasenhüttel,Gisdol und sogar bei Herrn Lieberknecht.Wenn man nur auf die Parameter Ruhe,Sachlickeit und Sicherheit setzt,wird man keinen Blumentopf gewinnen.Trainer wie Mc Laren,Littbarski,Jonker und wie sie alle heißen sind leider nicht die Motivationskünstler,die eine Mannschaft puschen können.Sie gehören eher in die Kategorie “artige Gratulanten” zur Freude der gegnerischen Mannschaften.

    15
  2. Ich lebe noch – und der VfL tut es auch noch!

    Eigentlich wollte ich nicht über diesen Schatten springen und hier nach meiner Sperre schreiben. Aber ich möchte etwas Glaube zurückbringen. Und das von dem “Pessimisten” überhaupt!

    Das Spiel gegen Braunschweig ist ohne Frage beschissen. Aber es eröffnet auch Chancen.

    Auf den ersten Blick erscheint es so, als wenn der VfL chancenlos wäre. Angeblich kämpfen unsere nicht (konnte ich nun im Spiel nicht feststellen) und die Eintracht kann es ja so gut. Angeblich können unsere dem Druck nicht standhalten, aber die Eintracht natürlich schon.

    Das ist doch alles Unsinn. Relegation ist ein vollkommen anderer Spielmodus. Unsere kennen Hin-und Rückspiele. Das wird alles im Kopf entschieden.

    Der Druck liegt auch immer beim Zweitligisten. Der Erstligist kann eine schlechte Saison retten, der Zweitligist eine gute Saison zerstören. Und hier ist es noch extremer: Es ist auch noch ein Derby. In Braunschweig wird doch auch die Hölle los sein, wenn die es nicht schaffen. Weil es eben Wolfsburg ist. Als wenn die “geil” darauf wären, gegen den VfL in der Relegation zu spielen.

    Ich sehe es eher so, dass diese Mannschaft nicht nur die Liga retten kann, nein sie kann auch einen extrem wertvollen Sieg erringen. Für den gibt es zwar keinen Pokal, aber Anerkennung. Der VfL kann die Eintracht zurück in die zweite Liga schießen und was wäre das für ein Gefühl für uns Fans? Die Saison wäre fast noch ein Erfolg.

    Für die Eintracht gilt das auch. Aber können die mit dem Druck umgehen? Das müssen sie erst noch beweisen!

    Wichtiger sind erst einmal die bloßen Fakten:
    Das Verhältnis steht 6:2 für die erste Liga.
    Der VfL hat den deutlich besseren Kader.
    Der VfL hat einen Tag mehr Pause und damit zur Regeneration.

    Man kann jetzt von Schönrednerei sprechen. Vielleicht ist es das auch etwas. Trotzdem sollte man jetzt nicht in eine Depression verfallen und den Abstieg herbei sehnen.

    Allerdings muss ich noch etwas zu uns Fans sagen: Man sollte jetzt einfach mal die Füße vor dem Spiel still halten und nicht den 27345. Empfang machen sowie irgendeine Pyro abfackeln. Man muss nun den Druck rausnehmen. Jonker würde ich raten, ein Trainingslager zu beziehen, um etwas Abstand zu bekommen. Aber bitte nicht in Rhode ;)

    Also, nach vorne schauen und am 29.05. dann anständig durchkehren. Von oben bis unten.

    70
    • Hallo und guten Morgen,

      ich fürchte, ich muss die erforderliche Euphorie ein wenig dämpfen. Ja, bin auch eher pessimistisch, aber nicht, was die Relegation angeht, doch dazu später mehr.

      Ja, unsere kennen den Hin- und Rückspielmodus, Braunschweig nicht. Vorteil für uns.
      Ja, der Druck liegt immer beim Zweitligisten, denn der muss die gesetzten Erwartungen nun erfüllen. Und es sind stets Erwartungen, die enttäuscht werden.
      Aber:
      Wenn, wie hier, die Relegation erst am letzten Spieltag erreicht wird, und zwar im negativen Sinne, dann ist man down. Während die Relegation aus der zweiten Liga, die im positiven Sinne erreicht wurde, nach oben pusht. Eine dortige Euphorie auslöst, besonders bei den Fans (davor muss ich sagen graut mir schon, bei beiden Spielen). Und das Glück hilft dem Tüchtigen, wie schon die alten Römer wussten…. Hier muss der VfL ganz besonders seine mentale Stärke zurückfinden, damit das Hin- und Rückspiel im Kopf entschieden werden kann. (soviel zu meinem Pessimismus)

      Was wäre es ein Gefühl für die Fans, die Eintracht in die zweite Liga zurück zu schießen? Abgesehen davon, dass sie noch in der zweiten Liga sind und nicht in den Abstieg geschossen wurden. Würden wir so fühlen, würden wir uns auf das Niveau bestimmter benachbarter Fangruppen begeben, vor dem mir – wie schon agedeutet – graut. Die BTSV-Fans haben, wenn klar ist, dass sie die Relegation spielen (müssen), dermaßen „dicke Eier“, dass sie vor Kraft kaum gehen können und werden sich, so fürchte ich, auch so benehmen. Und unsere? Ich kann nur hoffen, dass nicht zuviele intelligenzbefreite gerade da sind, um den Sch… mitzumachen. Das gäbe dann nen schönen Vatertagsausklang am Kanal…..
      Und am Montag Abend in Braunschweig? Wenn die Eintracht tatsächlich nicht aufsteigt? Wer bringt die VfL-Fans dann lebend nach Hause?

      Dennoch:
      Wir haben eine sehr realistische Chance dadurch, dass wir wissen, dass wir zuhause ordentlich vorlegen müssen. Mit vielen Toren. Viele = mehr als 1 *g* (Scherz) Denn wir wissen auch, dass das, was uns damals in Madrid widerfahren ist, in BS nicht vorkommen wird. Dort wird es keinen Schiedsrichter geben, der wegguckt, wenn ein (damals) Julian Draxler gleich zu Beginn des Spieles zweimal so getreten wird, dass er nicht mehr richtig spielen kann….
      Viele Tore in WOB gleich gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Und dort, wenn ein frühes Tor nicht gelingt, ordentlich !!! verteidigen.
      Hierzu noch ein Zitat aus dem Film Das Boot:
      Könnte klappen.

      Finde ich.

      9
    • welcome back.

      8
    • Schön, wieder was von dir zu hören :top:

      2
  3. Im Hinblck auf das Spiel am Donnerstag sehe ich drei primäre Probleme:

    1. Wir schießen selbst bei guten Leistungen selten mehr als ein Tor. Und es geht nun gegen die vermeintlich beste Defensive der zweiten Liga.
    2. Wir stehen hinten alles andere als sicher.
    3. Oft ist der erste Torschuss gegen uns auch im Tor.

    Es kommt also zum einen auf die Einstellung an, aber eben auch de Aufstellung. Gestern war sie…

    Ich gehe davon aus, dass Bazoer wieder auf rechts spielt. Für Malli wird Didavi spielen und für Wollscheid Gustavo. Aber wer spielt dann noch im Mittefeld? Arnold?
    Dazu die Baustelle hinten rechts. Träsch spielt ja keine Rolle, auch wenn es unerklärlich ist und dieser Nonsens dem VfL die Relegation beschert hat.
    Solche komischen Wechsel darf es nun nicht mehr geben.

    Ich hoffe, dass Jung wieder fit wird und ansonsten Träsch spielt. Hinten links hoffe ich auf Horn und nicht auf Fehlpass-Wunder Gerhardt. Und vorne muss Gott äh Gomez helfen.

    Qualität muss sich hier einfach durchsetzen. Clever spielen und normalerweise sollte das ausreichen. Wichtig dazu auch: Nicht provozieren lassen. Reichel und Boland werden wieder provozieren…

    25
    • Willkommen zurück lieber Mahatma.
      Eigentlich wollte ich mich auch rausnehmen und bis Montag nach Abpfiff meine Klappe halten.
      Jetzt sitze ich hier und versuche meine Gedanken zu teilen.
      Fällt mir immer noch schwer.

      5
    • Die beste Abwehr der zweiten Liga ist aber wohl verwundbar. Denn 6:0 gegen Bielefeld muss man erstmal verlieren.Natürlich ist das kein Maßstab, aber es zeigt, das es geht.

      0
  4. OT: Von der Homepage: „Alle Dauerkarten sind für das Heimspiel automatisch und unentgeltlich freigeschaltet. Besitzer von Blockdauerkarten erhalten die entsprechenden Tickets per Post“ was ist mit „Blockdauerkarten“ gemeint? Die Nordkurven Stehplätze? Dort werden die Dauerkarten nicht freigeschaltet
    sondern Karten per Post verschickt, oder wie ist das zu verstehen?

    0
    • Ich glaube mit Blockdauerkarten sind alle Dauerkarten gemeint. Scheint ein bisschen unglücklich ausgedrückt zu sein.

      0
  5. Dat war es. Wir spielen definitiv nächste Saison in Liga 2. Kennt jemand einen Buchmacher bei dem man auf “wer steigt ab/auf?” über beide Spiele gesehen wetten kann? Ich werde die Braunschweig Quote definitiv mitnehmen, wenn sie über 2.5 ist.

    Diese “Mannschaft” ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Mir ist kein Fall aus der Bundesliga bekannt, bei dem die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander liegt wie bei uns. Wenn man es objektiv betrachtet hat es auch keiner so sehr verdient wie wir. Danke an Allofs, Hecking, Ismael, Rebbe und Jonker und alle sonstigen Verantwortlichen. Am liebsten würde ich keinen von denen mehr in Wolfsburg sehen wollen.

    9
  6. Dat war es jetzt. Wir spielen definitiv nächste Saison in Liga 2. Kennt jemand einen Buchmacher bei dem man auf “wer steigt ab/auf?” über beide Spiele gesehen wetten kann? Ich werde die Braunschweig Quote definitiv mitnehmen, wenn sie über 2.5 ist.

    Diese “Mannschaft” ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Mir ist kein Fall aus der Bundesliga bekannt, bei dem die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander liegt wie bei uns. Wenn man es objektiv betrachtet hat es auch keiner so sehr verdient wie wir. Danke an Allofs, Hecking, Ismael, Rebbe und Jonker und alle sonstigen Verantwortlichen. Am liebsten würde ich keinen von denen mehr in Wolfsburg sehen wollen.

    3
  7. Das einzig Gute war, das ich damit gerechnet habe. Es lief wie immer. Der VFL fängt nach ein paar Torchancen( von denen nur selten eine verwertet wird ) damit an, das Fußball spielen einzustellen.
    Individuelle Fehler am laufenden Band und mangelnde Kampfbereitschaft bei einigen Spielern tragen dann dazu bei, das es peinlich wird. Auch jetzt wurde der Ernst der Lage nicht erkannt.
    Wenn ich Mario Gomez höre der nach so einem Spiel sagt, das ist ein Zweitligist, dann weiß ich was in den Köpfen angekommen ist und was nicht. Ich finde auch das die Fans sich weitere Aktionen sparen sollten. Ist verschenkte Zeit. Ich hoffe, wenn es so kommt, das viele Spieler den Verein dann verlassen werden. Dazu zähle ich auch den Trainer. Ich habe mich gestern wieder einmal über diese Einwechselungen geärgert. Wie kann es sein, das ich Arnold anstatt Didavi bringe.
    Ich kann leider nichts positives bei diesem Trainer entdecken.

    9
  8. Mit Wut ist es schwierig Analysen zu machen. Mahatma hat vermutlich die richtigen Schlüsse gezogen. Jonker muss versuchen einen Weg zu finden die Torgeilheit zu schärfen. Habe auch gestern das Manko bei der Chancenauswertung als die wichtigste Ursache zur Misere betont. Das ein Tor hinten fällt oder das jemand ein Fehler macht, ja so ist es im Fussball, aber wenn man seine eigene Chancen ordentlich nutzt, ist es kein so grosses Problem.

    Das zweite Problem liegt natürlich an den Verletzungen. VfL hat kaum dieselbe Mannschaft in zwei Spiele nacheinander stellen können, und auch innerhalb von Spielen oft umstellen müssen. So was wirkt natürlich immer hemmend auf den Spielfluss und, so wie gestern, führt zu Besetzungen die nicht optimal sind. Eine eigentlich ungefährliche Situation führt zu 2-1 weil der Aussenverteidiger zu lässig eine Flanke zulässt. Und der ist nun kein richtiger Aussenverteidiger.

    Die Statistik 6-2 bei Relegationsspielen ist natürlich interessant aber jede Relegation ist neu. Letztes Jahr kam der vermutlich schlechteste dritte je in die Relegation, Frankfurt hatte keine Mühe gegen Nürnberg. Braunschweig ist sicherlich stabiler aber natürlich kein Überflieger. Der Schlüssel zum Erfolg wird im Tempo liegen, wenn der Ball schnell läuft sollte Eintracht Probleme bekommen.

    Angesicht des Saisonverlaufes ist der Relegationsplatz keine Überraschung. Stabilitität und Kontinuität war nie hinzubekommen, von keinem der drei Trainer. Die Negativserie fing dazu schon in November 2015 an. Durch Vertragslaufzeiten und Fehleinschätzungen konnte der Kader nicht, sozusagen, repariert werden, was als Ausrutscher in 2015/16 analysiert wurde, stellte sich als strukturelles Problem aus. Jetzt nur hoffen, dass man am Ende sich fangen kann, und die Saison als Erstligist beenden.

    12
    • Wovon traeumst Du? Setz die gruenweisse
      Brille ab! Hast Du mal aktiv Fussball gespielt?

      4
  9. So, ab nach Wolfsburg und ne Karte kaufen. Die Toten werden am Ende gezählt.

    10
  10. Ich bin enttaeuscht. Wenn man aufhoert zu spielen, kann man nicht als Sieger vom Platz gehen. Jetzt muss der Karibikurlaub umgebucht werden, die Papas muessen nachsitzen.
    Nur Mario Gomez hat sich freie Tage verdient!!!
    Die Relegation koennen wir mit dieser Truppe nicht schaffen.

    3
  11. Ich verstehe nicht, was ihr alle mit Gomez habt. Der Mann geht regelmäßig auf dem Platz spazieren. Wenn wir über den berühmten Einsatz im Abstiegskampf reden, dann ist er wohl derjenige, der mit am wenigsten kratzt, beißt und Blut spuckt.
    Nur mit dem Mund ist er der größte.

    10
    • Ohne Gomez waeren wir hinter Darmstadt.
      Wer hat denn die Tore geschossen und hinten ausgeholfen?
      Sag mir einen Namen!

      16
    • Sehe ich auch so und das kritisiere ich auch an Ihm. Er trab des öfteren auf dem Platz rum und geht selbst den einfachsten Bällen die direkt vor Ihm sind, nicht hinter her.

      Für seine Tore sind Wir alle dankbar, aber die kaschieren auch etwas die Negativpunkte von Ihm.

      0
    • Ich denke, dass Mario Gomez sogar eines unserer Hauptprobleme ist.
      Da ist erstens seine mangelnder Einsatz, da er ganz offensichtlich schlechte Kondition hat. Nach ein bis zwei Sprints, pumpt er wie ei Maikäfer und muss sich beim Pressing mindestens zehn Minuten Auszeit nehmen. Etwa 50% der Spielzeit fällt er damit aus und andere müssen für ihn die Arbeit mitmachen. Und das bereits seit Saisonbeginn.

      Seine mangelnde Kondition führt immer wieder zu mangelnder Konzentration bei Großchancen, die er deshalb regelmäßig nicht nutzen kann.
      Bei gut gespielten scharfen Pässe oder Flanken ist er regelmäßig den Tick zu spät, da ihm aufgrund der mangelnden Kondition und des fortgeschrittenen Alters die nötige Spritzigkeit fehlt.

      Angesichts der Tatsache, dass seitdem Jonker in Wolfsburg Trainer ist, das Spiel einzig und allein nur noch auf ihn zugeschnitten ist, verwundert es überhaupt nicht, dass fast nur noch er Tore geschossen hat. Diese Masche ist aber mega-durchsichtig, so dass seine Quote in den letzten Spiele zusammen gebrochen ist. Die Gegner haben sich mittlerweile darauf eingestellt.

      Sicher ist er eloquent und äußert sich vor der Kamera immmer wieder positiv über Wolfsburg und die Fans und kommt dann wie der leader rüber, auf dem Spielfeld tritt er so allerdings in entscheidenden Spielabschnitten nicht in Erscheinung, kann er auch gar nicht, da er viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist. Außerdem habe ich starke Zweifel daran, dass er als solcher von der Mehrheit der Spieler akzeptiert ist.

      8
  12. Habe mich gestern mit meiner Sitznachbarin unterhalten, die überrascht war, dass so viele aus WOB mitgekommen sind. Und Sie meinte auf dem Platz sind zwei Bundesligisten, die keine Mannschaft haben und es echt unmöglich schien als VFL gegen Gurken HSV zu verlieren. Sie ist HSV Fan.
    Also… Das sagt eigentlich Alles.
    Wir haben seitdem Pokalsieg wenig auf Reihe bekommen und ein Fehler reiht sich an den nächsten.
    Bis zum gestrigen Tag. Kein Team, keine Führung, kein Konzept oder Strategie. Alles nix, nichts gar nichts.
    Nur wir Fans sind erstligareif.
    Will jetzt nicht alles an Schuldigen abladen.
    Aber richtig verbockt ist richtig verbockt.
    Müßig auch die leeren Parolen nach dem Spiel zu lauschen. Aber la : Jetzt packen wir es, die sind nur Zweitligist bla bla bla.
    Ich streiche das wir und setze Ihr….
    Werde wie immer im Stadion sein und es wie ein Mann tragen. Stehe zu meinem Verein, aber nicht zu diesem Team.
    Ab Montag nach dem Rückweg nach Hause beginnt dann der Reset und der muss heftig sein.
    Also VFL auf geht es Richtung Zukunft, in der auch wir Fans wieder Freude haben Euch zu unterstützen.
    Denn in uns liegt die Kraft, die Gutes will und noch besseres SCHAFFT. UNSER VFL… Nicht Eurer!!!

    6
    • Aber was soll die Zukunft sein? Ein HSV 2? Mir wird da Angst und bange. Entscheidungsträger im AR die keine Ahnung haben. Geschäftsführung mit Kompetenz quasi nicht vorhanden. Ein Team, was auf die Uhr schaut und hofft, ein 1:1 wird schon reichen. WOW….. :ball:

      4
    • Das meine ich mit Reset. Alles eben optimieren…

      0
    • [Aluhut aufsetzen] Ich glaube da ist VW schon dabei. Plan: Für die Stadt Wolfsburg und VW ist es völlig ausreichend, dass der VFL dauerhaft in Liga 2 spielt. Wozu soviel Geld verbrennen, wenn man es auf 50% schrumpfen könnte. Mit dem selben Ergebnis [Aluhut absetzen]

      0
  13. Also ich finde es toll von der Mannschaft, dass sie uns noch zwei Spiele lang die Gelegenheit gibt, unsere Wölfe zu bewundern und mit ihnen mitzufiebern.
    Und das Heimspiel sogar kostenfrei.
    Prima.

    20
  14. Ich sehe ähnlich wie der User kommentator. Klar, „normalerweise“ dient die Relegation in erster Linie dem Bundesligisten, irgendwie den Absturz zu vermeiden. Für mich war und ist die Relegation sowieso immer in erster Linie ein Instrument zum Bestandsschutz der Großen. Damals standen Leverkusen, Dortmund und Schalke abwechselnd im Keller. Fast hätte es nach Kaiserslautern und Köln den nächsten Großen aus dem Establishment erwischt. Da hat man mit der Relegation mal schnell einen entsprechenden Abstieg solcher Klubs erheblich unwahrscheinlicher gemacht. Der HSV hat nach zwei indiskutabel schlechten Jahren sogar schon zweimal davon profitiert. Mit wie vielen Punkten hatten die damals die Klasse gehalten? 23? 26? Irgendwie sowas. Das ist eigentlich unglaublich. Aber man sieht: das System funktioniert. Und Erfolgsgeschichten wie die von Unterhaching werden einfach mal eine große Ecke unwahrscheinlicher. Wen kümmert’s? Ist ja nur Sport. Ich bin jedenfalls strikt gegen die Relegation. Auch wenn wir nun selbst zu den Klubs gehören könnten, die von ihr profitieren. Zurück zu Thema…

    Wolfsburg stand in dieser Saison nie unterm Strich. Wir waren nie einer der totgeglaubten Klubs im Keller, die sich anschließend noch in die Relegation retten konnten. Im Gegenteil: Wir haben uns schon jetzt mit einem Abrutschen auf den 16. Platz extrem blamiert. Und das nach dem ständigen Dreschen solcher Phrasen wie „Wir schaffen das!“ etc. Jonkers positive Art gefällt mir zwar auch, aber wenn er vor einer Partie wie nun gegen den HSV stolz davon erzählt, dass seine damalige Mannschaft von Willem II vor Urzeiten in einer ähnlichen Lage mal 3:0 zur Pause gegen ein Spitzenteam Feyenoord geführt hat… dann wirkt das ganze Gerede für mich naiv und irgendwie so, als würde er den Ernst der Lage verkennen. Und dann muss ich wieder an diesen Liedchen von der „Qualität, die ja da ist“ denken. Ich habe es so satt. Jedenfalls muss man jetzt schnellsten irgendwie den Gedanken, dass die Relegation auch als Chance begriffen werden kann – das hat Mahatma ja passend beschrieben -, verinnerlichen. Aber ob das gelingt?!

    Ich habe die Eintracht zuletzt zwei-, dreimal gesehen. Einmal sogar live im Stadion. Angst flößen mir die Braunschweiger nicht ein, obwohl deren Punktzahl und generelle Leistung über die Saison gesehen, absolut zu würdigen ist. Vielleicht liegt darin ja auch etwas die Chance. Eigentlich müssten die ihre Saison krönen. Und das Risiko, am Ende mit leeren Händen dazustehen, haben sie sich durch den Blackout in Bielefeld selbst eingebrockt. Auch werden sie den VfL nicht als Wunschlos in der Relegation haben. Dafür sind wir dann im Vergleich zu Augsburg und Hamburg doch spielerisch stärker einzuschätzen.

    Man muss einfach die teilweise guten Ansätze – z.B. aus den ersten 30 Minuten gestern – bestätigen, jedoch dazu auch endlich den bedingungslosen Willen an den Tag legen, den man im Abstiegskampf benötigt. Und ich sage nicht, dass die Mannschaft bislang nicht gekämpft hätte. Sie hat sich „nur“ nicht zerrissen.

    Keine späten Tore erzwungen, selten zwei gute Halbzeiten, Punkte regelmäßig gegen kämpferische Gegner am Ende verspielt (so auch gestern), ohnehin gegen kämpferische Gegner schlecht ausgesehen, sich gern mal abschießen lassen gegen Bayern zweimal, in Schalke, gegen Dortmund daheim 1:5 und ein glückliches 0:3 auswärts. Selbst beim 1:1 in Ingolstadt hätte es eigentlich eine Packung geben müssen. Für mich sind das alles Indizien, dass es schlecht um die Identifikation und den bedingungslosen Willen unserer Elf bestellt ist. Und das ist ja auch nachvollziehbar. Die Fans haben alles versucht, diesen „Haufen“ zu pushen. Man hat durch bedingungslosen Support ans Ehrgefühl appelliert. Wissen die Jungs eigentlich, was ein Scheitern ausgerechnet gegen Braunschweig für die VfL-Anhänger bedeuten würde?!

    Ach ja, noch was: Wer gegen Gladbach in der Regenpause anfängt zu rechnen und beim HSV während der Partie zur Uhr blickt – der wird eigentlich immer bestraft! Und das zurecht!

    18
    • @Schalentier: zum Rechnen in der Regenpause gegen Gladbach: ich glaube das war der Knackpunkt. Die haben – nur weil sie davon ausgegangen sind, dass Hoffenheim Augsburg sicher schlägt – das Spiel in Hamburg als „Endspiel“ vorgezogen. Und in der 80. Minute in Hamburg haben die doch noch insgeheim an zwei Tore in Hoffenheim geglaubt…..
      Wie Joan es vor ein par Tagen sinngemäß ausdrückte: es wird so kommen, wie wir es uns verdient haben.
      Wobei mit „wir“ nicht die Fans gemeint sind.

      1
  15. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein aber ich bringe die Bitte nochmal an. Auch wenn ihr welche in der Verwandschaft habt oder nette Angebote zu hören bekommt. Kauft keine Tickets für Braunschweiger. Die gehören in den Gästeblock. Das Stadion muss grün-weiß bleiben.

    Sollte es wieder erwarten doch Hannover in der Relegation werden gilt dasselbe!

    34
  16. Für das Relegationsspiel gibt es keinen Verkauf im TicketOnlineshop, Service Center, in der VfL-FußballWelt oder der VfL-FanWelt…also nur an den Tageskassen am Stadion zu kaufen!!! Was für ein Provinzverein! Ja kommen doch alle aus dem Umkreis von 10 Kilometern, oder wie?! Wäre bei anderen Bundesliga-Vereinen undenkbar, so ein Kartenverkauf!!! Naja man bleibt wohl lieber unter sich in der kleinen Arbeiterstadt, nicht das zu viele böse Braunschweiger ins Stadion kommen…ach VfL, steigt doch bitte einfach ab!!!

    2
    • Ist es toll, wenn ein Verein mehr Fans hat die 100erte km weg wohnen? Na klar kommen die meisten fans aus dem Umland und das ist auch gut und richtig so!
      Eine Trennung von Fanlagern ist in anderen Stadien gang und gäbe…

      9
    • Vielleicht mal die Meldung bis zum Schluss lesen, das würde helfen!….. Hauptsache meckern, weiter so…. :keks:

      8
    • Lupo hat es doch geschrieben, wie Fans an Karten kommen, die weiter weg wohnen. Also manchmal….

      2
    • Es geht bei dieser ganzen Prozedur meiner Meinung nach nur darum die Braunschweiger aus dem Stadion zu halten.
      Ich bin mir sicher das es dem VfL sogar lieber wäre, das ganze online zu erledigen. Aber wenn du dich dann besser
      fühlst, kannst du natürlich auch der Meinung sein, das es daran liegt, das wir „ein Provinzverein“ sind. Im übrigen finde ich anhand
      deines letzten Satzes genau richtig das du keine Karte bekommst.

      26
    • @TiMo:“Ist es toll, wenn ein Verein mehr Fans hat die 100erte km weg wohnen? “
      Dass es Menschen gibt, die große Teile Ihres Lebens in Wolfsburg oder gar beim VfL als Sportler verbracht haben, dann aber ihren Lebensmittelpunkt in eine andere Stadt verlegen, kommt schon mal vor. Oder?

      3
    • Ich war wie so viele gestern in HH und dort im Gäste Block (auch ganz oben) musste ein Hamburger sein Schal abnehmen vom eigenen Ordner angewiesen! – so geht Durchsetzung von Regeln!
      Natürlich geht es darum möglichst wenig Nachbarstäster draußen zu halten aber was ist daran falsch? Es gibt so viele Fans die alles geben für den VFl in den letzten Wochen und immer den VFL hoch halten egal wie peinlich manch sportlicher Auftritt ist.
      Das diese Fans nicht wollen das einige Erfolgsfans oder wendehälse nicht in den Gegengeraden ihre Karten hochstbietend verscherbeln ist ein Dienst den der Verein seinen Klasse Fans auch schuldet!

      7
    • Es ist eines der wenigen Male, wo ich den Verantwortlichen recht gebe: Ich möchte keine anderen Fans im Stadion, außer im zugewiesenen Gästebereich, sehen. Nirgendwo anders gibt es so ein liberales und zum Teil laxes System, um an Karten zu kommen. Wie oft finden sich in den Ticketbörsen bei „großen“ Spielen Angebote, um sich evtl. ein Urlaub zu finanzieren und man ist sogar noch stolz drauf, dass es so einfach geht und ordert gleich noch die nächsten DK. Jetzt wo man endlich mal das Richtige macht, wird von Provinz, „kleine Arbeiterstadt“ etc. geschrieben…. Ist einfach ärgerlich.

      4
  17. Es geht doch gar nicht NUR um den Kartenverkauf für Gästefans!!! Nicht alle haben eine Dauerkarte, die für die Relgation zählt, alle anderen müssen dann nach WOB fahren und sich Sonntags an der Kasse anstellen um 1-2 Karten kaufen zu können… ist also doch nur ein provinzieller Dorfverein, oder können /wollen die nicht Ihren Ticket-Onlineshop anbieten für Leute die das Spiel besuchen möchten und nicht in unmittelbarer Umgebung des Stadions wohnen?

    1
    • Nun es gibt kein Anrecht auf eine Karte für ein Stadion! Ich würde auch gerne nur Zwietracht am Montag fahren werde aber keine Karte bekomme da alle Karten an Fanclubs gehen und es auch keinen freien Verkauf geben wird.
      – werde dieses – nennen wir es Stadion- also nicht betreten können. Das ist erheblich aber ne Tatsache. Da rege ich mich auch nicht auf, das die Gästekarten nicht in den freien Verkauf gehen…

      5
  18. Ja habe ich auch bis zum Schluss gelesen…macht es allerdings auch nicht viel besser…“Nur in außergewöhnlichen und begründeten Härtefällen können Anrufer auf das Service Center verwiesen werden“

    0
    • Was ist denn los mit dir? Sind im Raute Forum alle dicht und es schreibt keiner? Musst du deswegen hier trollen?

      0
  19. „Leistungsträger“ wie Luis Gustavo sind am Boden zerstört, muss er doch den Brasilien-Flug umbuchen.

    Ich kann ein paar Spieler einfach nicht mehr sehen. LG, RR und auch von Yunus Malli muss man sich trennen. Malli ist eine große Enttäscuhung. Der hat bisher noch gar nichts gebracht.

    6
    • Entschuldigung, aber die Leistung von Gustavo gestern – und nicht nur da – war nicht nur tadellos sondern echt stark. Mental. Kämpferisch. Leadershipmäßig.
      Aber pflege ruhig weiter deine Schubladen und Vorurteile, ist einfacher als gucken und denken.

      56
    • Aber du hast das Spiel gestern schon gesehen? Man Kann von gustavo halten was man will, aber gestern war er mit Abstand der beste und sogar der einzige bei dem man gemerkt hat das er es verstanden hat.

      30
    • Gustavo war gegen Gladbach schon gut und gestern ne absolute Maschine! Er hat alles gegeben, war überall und hat jeden Zweikampf entsprechend geführt.
      Noch 3,4 solcher spieler und wir wären schon gerettet

      26
    • Nicht nur bei Gustavo war das so, auch Guilavogui hat es mehr als verstanden

      9
  20. Aus meiner Sicht nochmal: Gestern hatten wir in den ersten 30 Minuten vollen Zugriff. Warum? Weil Wolle und Knoche fast jedes Kopfballduell gewonnen haben und Guilavogui und Gustavo die zweiten Bälle geholt haben. Zudem war auch Gerhardt präsent. Eine herbe Enttäuschung gegen den Ball war für mich Gomez, nicht nur gegen den Ball übrigens auch mit dem Ball. So, dann gehen wir 1:0 in Führung und haben zur Halbzeit 4:1 Torchancen. Die Mannschaft denkt sie ist besser, aber es steht nur 1:0! Der HSV kommt aus der Kabine und kauft uns den Schneid ab (angefangen hatte das schon nach den 30 Minuten). Gomez (und das war seine beste Leistung gestern) analysiert brutale Schwankungen im Spiel. Das ist so. Jeder der Vfl Spiele sieht, der sieht das uns ein Gegentor regelmäßig das Genick bricht. Und nochmal dabei spielt es keine Rolle ob Spieler A, B oder C auf dem Platz steht. Die Mannschaft hat keine Führungsstruktur die funktioniert. Leider muss man feststellen (und das ist meine erste herbe Kritik an Jonker/Rebbe) das auch unsere Verantwortlichen nicht in der Lage, die Mannschaft so zu formen das sie eine organsierte Einheit darstellen, die allen Widerständen trotzen kann! Wir können das einfach nicht. Wir können nur beten, das wir gegen Braunschweig 2:0 oder 3:0 zu Hause führen und sie dann den Glauben verlieren. Sollten wir unser Heimspiel knapp gewinnen und zudem wieder einem Gegner der praktisch NULL (!) richtige Chancen hat (so wie der HSV gestern) trotzdem gestatten satte 2 Tore gegen uns zu erzielen, so kann man keine Profi Spiele nachhaltig erfolgreich gestalten. Die Chancenverwertung ist ja das eine, aber Gegentore kassieren, die absolut unnötig sind ist genauso schlimm. Wir haben kein Offensiv-Problem, wir haben kein Defensiv-Problem. Wir haben (und das sage ich schon lange) ein schweres mannschaftstaktisches Problem Situationen und Ereignisse auf dem Platz richtig einzuordnen und mit allen Mitteln zu bekämpfen. Und dies ist nicht mit Spieler A muss für Spieler B rein abgetan. Es muss dafür mehr (!!!) passieren. Es muss in die Köpfe der Spieler. Es muss einen EIGENMOTIVATION enstehen das Ding an sich zu reißen. Und dazu muss ein Trainer auch wirklich dafür sorgen, das sich dies so entwickelt. Jonker hat es nicht geschafft, dies zu wecken. Vielleicht ist er nicht hart genug. Taktisch halte ich ihn für absolut fähig. Aber da ist noch diese andere Komponente, die emotionale, die Mentalität! Die schafft er bislang einfach nicht zu wecken…

    Lieberknecht schafft es – und damit ist Braunschweig im Vorteil. Denn um reinen Fussball wird es nicht gehen…

    Wir müssen endlich mal AUFWACHEN! Ich sage jetzt fast: Es braucht ein krasses emotionales Ereignis um uns zu retten, was die Mannschaft wirklich erreicht. Ansonsten gehen wir runter…

    38
    • Bin zu 120% Deiner Meinung.

      6
    • So sieht es aus!
      Wir Fans sollten die Mannschaft bis Donnerstag 20:30Uhr auch in Ruhe lassen und einfach hoffen, dass es dann was wird , mehr können wir eh nicht tun! Noch eine Fansaktion auch beim letzten Training sollte man unterlassen. Wir schon alles gegeben , das war so schön gestern in HH das so viele da waren und Alarm gemacht haben ich war richtig stolz! Schade das das medial Mal wieder keine annerkennung findet.
      Die Mannschaft muss eben in den 90min einen konstanten Fußball spielen , kämpfen und mit jeder möglichen Situation umgehen können und einen Plan haben den auch alle umsetzten also konkret :
      Was ist zu tun bei
      Schneller Führung
      Schnellem Gegentor
      Langem 0:0 etc.
      Das kann nur der trainier und das Team klären wir nicht!

      2
    • Dito! Ich auch!

      Vor der Saison wollte der halbe Kader weg. Warum war das so? Nicht wegen blöder Fans oder so. Nein, weil kaum einer mehr an die Ambitionen gelaubt hat. Dann entwickelt sich die Saison tatsächlich so, wie man es befürchtet hat. Und die Köpfe gehen noch weiter runter, die Eigenmotivation nahm noch weiter ab. Auf Abstiegskampf hatte und hat doch eigentlich keiner Bock! Was willst du da als Außenstehender tun, um irgendwie die Leidenschaft zu wecken? Pfeifst Du den Haufen gnadenlos aus und beschimpfst ihn an der Stadionausfahrt?! Der Schuss kann auch nach hinten losgehen, wenn die Mannschaft völlig vergrault wird. Der bedingungslose Support der letzten Wochen war m.E. der bessere Weg. Wie schon gesagt: so stärkt man nicht nur den Rücken, sondern appelliert indirekt auch ans Ehrgefühl. Nur vielleicht setzte dieser Trend zu spät ein… Irgendein Aha-Erlebnis, das die Mannschaft zusammenschweißt (wie z.B. die Tragödie um Malanda oder auch die Trainingsmethoden von Magath in unseren erfolgreichsten Jahren), lässt sich nur schwer künstlich heraufbeschwören. Die Sprechchöre trotz 0:6-Zwischenstand gegen Bayern haben sicherlich Eindruck gemacht, aber eine Initialzündung haben wir auch dann nicht erlebt. Auch glaube ich noch, dass der Ausgleichstreffer zum 3:3 der Leverkusener nach unserer zwischenzeitlichen Aufholjagd viel kaputt gemacht hat. Ein 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand wäre der richtige Startpunkt für eine Serie gewesen. So wurde man nur wieder nicht belohnt, hat wieder ein spätes Tor kassiert, kam in der Tabelle wieder nicht voran…

      Gestern hat das Spiel nochmal viele Dinge vor Augen geführt…
      Hamburg wieder mit einem späten Siegtor, wir wieder in der Schlussphase ohne Durchschlagskraft…
      Hamburg wieder allein über den Kampf einen Sieg erzwungen, wir wieder spielerisch erst besser, hinten raus jedoch niedergekämpft…
      Und wieder das übliche Bla bla…

      11
  21. Zu Gustavo: Dessen Bewertung ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Ich denke schon, dass er zu den wenigen Führungspersönlichkeiten im kader gehört und man eigentlich auch nicht auf ihn verzichten kann. Nur sind dessen Leistungen eben nicht über jeden Zweifel erhaben, auch er macht Fehler. Zum Beispiel gegen Gladbach: einmal völlig schläfrig den Ball verloren, viele unnützes und langsames Quergeschiebe zu Beginn. Als wir jedoch unsere stärkste Phase hatten, war er wieder super präsent und hat einige Bälle durch spitzenmäßige Antizipation abgefangen und prompt wieder angekurbelt. Nur gelingt ihm das nicht über 90 Minuten. Und er ist eben in der Spieleröffnung als Part der Viererkette auch kein Hummels. Was auch auffällt: Gustavo kommuniziert hinten mit seinen Nebenleuten, motzt auch mal. Wer macht das sonst noch und kann es sich zudem auch erlauben? Nur finde ich es bedenklich, wenn er den Nebenmann Horn anschnauzt, weil der Gegenspieler laufen gelassen wird, wenn Horn eigentlich gegen zwei Männer stand und es eben Gustavos Mann war, der laufen gelassen wurde. Dann wirkt das Motzen schnell wie das Wegschieben von Verantwortung. Aber vielleicht hege ich diese Gedanken auch nur, weil Gustavo während dieser Saison so bisschen ins Zentrum der Kritik gerückt ist. Das sicherlich nicht immer zurecht.

    10
    • DerMannderKann

      Genau das habe ich beim letzten Spiel versucht mit meiner Kritik an Gustl klar zu machen! Wollte man hier aber nicht erkennen. Er hat nicht schlecht gespielt sicher, ABER da muss mehr kommen! Gestern war er für mich sehr gut unterwegs! Sehr präsent und entsprechend viele wichtig Bälle geholt.
      Er ist aus meiner Sicht unverzichtbar auf der 6.
      in der IV gehört er aus meiner Sicht nicht hin
      Hier finde ich Wolle gar nicht so wie er hier oft gemacht wird. Klar das 1:1 geht auf seine Kappe aber sonst wer er sehr solide bis gut. Für mich gehört er in die erste Elf gegen den BTSV
      Zudem hoffe ich auf einen Träsch Einsatz als RV
      V8 gehört auf die Bank bzw. Tribunen

      4
  22. Wenn ich all diese Experten von Reif bis Metze reden hört, könnte ich wieder kotzen.
    Jeder von uns könnte einen qualifiziertere Kommentar über den VfL abgeben als diese Truppe.

    8
  23. Schockmoment beim Training. Bazoer muss Training abbrechen. Er hält sich das Knie und muss mit dem Bendtner-Mobil vom Platz gefahren werden

    1
  24. Wir haben aber auch Verletzungspech. Wenn wir Pech haben, fallen auch noch Jung und Kuba aus. Und auch wenn ich letzteren sehr kritisch sehe, so braucht man ihn gegen die Eintracht.

    Trotzdem darf es nicht als Ausrede herhalten. Die Ursachen für die Misere liegen woanders, auch bei unseren Verantwortlichen. Wir brauchen ein ähnliches „Reinemachen“ wie 2007, hier muss kräftig durchgefegt werden. Aber diese Diskussionen und Taten müssen nun warten.

    Jonker muss jetzt zumindest einmal psychologisch gut arbeiten. Auf ihn kommt es jetzt an.
    1. Trainingslager und Mannschaft abschotten. Die Stimmung soll ja äußerst miserabel sein, was normal ist. Dienstag und Mittwoch wird es medial die Hölle. Die müssen hier aus der Provinz raus. Vielleicht an die See oder so.

    2. Jonker muss den negativen Druck dämpfen und teilweise in positiven Druck umwandeln. In der Nacht hatte ich es schon angedeutet und ich fordere regelrecht dazu auf: Die Mannschaft muss begreifen, dass dieses Spiel eine Chance ist, aus einer bescheidenen Saison noch eine „erfolgreiche“ werden zu lassen. Ein Sieg in der Relegation gegen Braunschweig ist zwar kein Titelgewinn, aber hier in der Region ähnlich einzustufen. Das ist positiver Druck und sollte hofentlich eine Lähmung der Mannschaft verhindern.

    Daher würde ich es gerade zu einem Derby erheben, um so auch den Druck auf Braunschweig zu erhöhen. Phrasen wie „das ist kein Derby“ usw. gehören nun nicht hier hin. Der Druck muss auf die Eintracht mindestens genauso groß sein, dann wird es interessant. Wolfsburg darf nicht zulassen, dass es aus Braunschweiger Sicht so wirkt, als wenn sie nichts zu verlieren hätten. Dann wird es extrem schwer.

    12
    • Natürlich ist es für BS ein „Derby“ wer anderes behauptet lügt sich selbst an. Für die wäre es aus das größte uns in die 2.Liga zu schießen.
      Das Argument „raus hier aus der Provinz / Region“ kann ich gut verstehen, es ist eine Überlegung wert und wäre auch kein Aktionismus

      1
    • Ich gehe hier jede Wette ein, dass wir ab morgen die Phrasen hören, dass es kein Derby ist. Von beiden Seiten. Man will dann nicht unnötig Öl ins Feuer gießen, die Stimmung anheizen usw. Dabei würde es uns helfen.

      4
    • Ich würde das Ding auch anheizen! Ganz klar, wo soll die Motivation sonst her kommen? Wir haben aktuell keine!!! Braunschweig kann nur gewinnen, wir nur verlieren. Man muss es auf eine Ebene ziehen, das die Spieler um ihre persönliche Ehre kämpfen. Wenn die Spieler wenigstens ihre Ehre verteidigen würden, hätten wir schon mal „mehr“ investiert als aktuell…

      5
    • Ehre ist mir ein zu großes Wort. Keiner von den Spielern will absteigen, dass ist immer schlecht.

      Das Problem war doch einfach, dass man ständig gerechnet hat, obwohl man es anders verlauten ließ. Man hatte gegen Gladbach eine riesengroße Chance, kann All-In gehen und rechnet plötzlich.
      Und in Hamburg hat man auch gerechnet. Mit Hoffenheim. Und als die nicht wollten, schaute man auf die Uhr. Das ist lächerlich. Fußball ist ein Ergebnissport, unsere Verantwortlichen haben das vergessen.

      Nun geht es in zwei Spielen um die Wurst. Fängt man wieder mit rechnen an (z.B. die Auswärtstore), wird das nichts. Das sind zwei Derbys, daraus muss man einen deutlichen Sieg holen. Ende. Aus. Mickey Maus.

      Unsere müssen dazu etwas lockerer werden, die Situation lähmt schon genug. Daher mein Ansatz, es als großes Derby auszurufen umd damit den Druck auch auf Braunschweig zu erhöhen. Unseren Druck kann man ja gar nicht mehr erhöhen. :weg:

      3
  25. Als Ergänzung noch zu Jonker:

    Er muss von seiner Idee weg, über spielerische Mittel den Klassenerhalt zu schaffen. Klassenerhalt, Aufstieg usw. geht nur über Kampf. Kampf, Kampf, Kampf. Und dafür braucht es auch entsprechende Spieler und nicht einen Vierinha.

    Lieberknecht wird seine Truppe heiß wie Frittenfett machen. Eintracht wird brennen. Wenn ich nun schon wieder höre, dass wir ja spielerisch so toll sind, dann zeigt mir das: Sie haben es nicht verstanden.

    Ich bin ein großer Gegner von „Wir wollen euch kämpfen sehen!“. Aber im Abstiegskampf, in der Relegation, in einem Finale usw. geht es nur darum. Das sind Schlachten. Hamburg hat gestern gewonnen, weil Kostic bereit war, diesem hoffnungslos langen Ball hinterher zu sprinten. Vierinha war dazu nicht bereit. Und Osimhen nicht in der Lage.

    Jonker muss also auch über einen fußballerisch eher limitierten Träsch nachdenken. Oder über einen Horn für einen Gerhardt. Selbst mein gehasster Seguin ist definitiv eine Kaderalternative. Der VfL muss nun die Tore rein kämpfen Schwierig genug, aber diese Erkenntnis muss nun bei Jonker greifen. Wenn nicht, wird es äußerst eng.

    20
    • „…gehasste Seguin?“ Geht’s noch?

      21
    • Träsch muss kommen das ist klar.
      Was ist eigentlich mit unserem Hooligan. ??
      Sportlich sicher limitiert aber ich glaube der würde alles rein werfen unseren Verein in einem Spiel !
      Wenn er ein Tor schießen oder vorbereiten würde!

      2
    • Dejagah ist doch überhaupt nicht fit und hat keine Spielpraxis. Bitte keine Experimente.

      Zu Seguin: Ich sehe ihn als limitiert an, langsam in der Spielauffassung und mäßig im Passspiel. Ich sehe in ihm keinen Bundesligaspieler. Lange nahm er im Mittelfeld unter Ismael eine zu wichtige Rolle ein. Er verkörpert für mich Zweitligaformat. Und nicht zuletzt war er im Winter an dem ein oder anderem Gegentor mitschuldig.

      3
  26. Hurra die Gurkentruppe spielt Inder 2. LIGA. Schuld haben alle keiner kann sagen ich nicht

    1
  27. Hamburg kann nichts, aber kämpfen. Und besonders immer dann wenn der Kopf eigentlich schon unter der Guillotine liegt. Auch ein Qualitätsmerkmal.
    Nun wohl gegen Braunschweig. Ich bin übrigens der Auffassung, das der Erstligist immer mehr zu verlieren hat. Der Druck liegt auf unserer Seite. Wenn Braunschweig nicht aufsteigt wird das für die auch bitter, klar, aber an ihrem Etat wird das nichts ändern, strukturell wird sich auch kaum was ändern & sie arbeiten sowieso seit Jahren erfolgreich mit dem gleichen Trainer, die werden auch nächste Saison wieder oben mit dabei sein. Sehe da eher die Chance was Geiles zu schaffen als den Druck sich alles zu verspielen.
    Wir verspielen alles. Wir. Durch diesen Verein wird ein Beben gehen wenn wir absteigen, das wissen alle Verantwortlichen, außer wahrscheinlich einiger der Spieler. Der Druck liegt klar bei uns.
    Das war in den Jahren zuvor beim HSV auch so. Ich wohne hier und bekomme das alles hautnah mit, teilweise live im Stadion. Der Druck liegt immer bei den Großen, vermeintlich Stärkeren. Wir sind der Goliath und Braunschweig der David.
    Ich wünsche mir für Donnerstag einen Träsch und einen Arnold in der Start11. Warum? Die bringen die richtige Mentalität mit. Arnold spielt bisweilen schwach, aber der haut auch mal dazwischen, provoziert ein wenig die Gegenspieler, sorgt für Unruhe. Das brauchen wir jetzt.

    10
  28. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie unser Kader in Liga 2 aussehen soll. Kommen dann 15 neue Spieler? Wer geht, wenn wir nicht absteigen?
    Wer bleibt in jedem Fall? Arnold Horn Knoche?

    Kämpferisch, finde ich , war die erste Hälfte gestern wirklich gut und da hat Gräfe auch gut gepfiffen, aber in Hälfte zwei hat er ja jeden Zweikampf für Hamburg bewertet und uns zwei Glasklare Elfer verwehrt (Handspiel und Foul an Arnold 90+1). Vielleicht war dass mit ein Grund dafür, dass wir so aus dem Spiel kamen.

    Zu den Fans von Hamburg, richtig ekelhaft, wie die versucht haben, den Stehblock zu provozieren und die Ordner da natürlich munter weg gucken….

    1
    • …die Ordner in Hamburg gehören zu eine Sicherheitsfirma, die diverse Kooperationsverträge in der 1.ten hat und daher nicht automatisch un zwangsläufig Einwohner aus Hamburg sind.

      ..der Ordner in meinem Block war z.B. Bremer

      1
    • Arnold ist noch vor Rodriguez der Speler, der als erstes den Verein verlassen würde. Nicht umsonst spielte er in Hamburg plötzlich nicht. Er fühlt sich derzeit nicht in der Verfassung, so ist zu hören.

      Wer bleibt?
      Grundsätzlich die Gurken. Kuba usw.
      Dazu ein paar Nachwuchsspieler wie Horn.

      0
    • Ach so, aber sich so völlig daneben zu benehmen und den Zaun einreißen zu wollen um das Spielfeld zu stürmen, ist dann natürlich im Eifer des Gefechts und der Niederlage in Ordnung aus Sicht der VfL-„Fans“, ja?!
      Auch nach dem 0:1 waren da viele Provokationen aus dem Gästeblock zu vernehmen, also mal schön den Ball flach halten. Auf dem Rückweg zum Parkplatz waren auch keine sarkastischen Bemerkungen der Hamburger zu hören!!!

      1
    • Die Provokationen gehören bei so einem Spiel dazu. Die kamen auch von Hamburger Seite genauso. Und ich kann dir versichern das niemand den Zaun einreißen wollte. Gewackelt hat der nur weil einige auf den zaun sind um mit der Manschaft zu kommunizieren. Ein Einriss des Zauns hätte sowieso keine Nicht Erfolg gebracht so viele Ordner wie davor standen.

      0
  29. Jonker schaut sich gleich Braunschweig live an. Danach wird dann entschieden, ob wir in ein Trainingslager gehen. (Quelle Sky)

    7
    • Sehr gut. Ich hoffe er kommt zu der Erkenntnis, dass ein Trainingslager absolut notwendig ist. Das wird jetzt mental eine heftige Aufgabe. Wie dröselt man der (ganzen) Mannschaft das Kämpferische ein?. Hat bisher nicht wirklich geklappt. Darum wird es gehen. kratzen, beißen, kämpfen. Sch*** auf Technik.

      8
    • Ob man doch mal ins Kurztrainingslager geht, kann doch nicht ernsthaft von den Eindrücken abhängig sein, die man heute vom Gegner gewinnt.

      3
    • …ups falsche Stelle

      0
  30. Hab mir nochmal Gedanken in Sachen Aufstellung bin zu dem Fazit gekommen, dass das Gestern soo verkehrt nicht war, aber wenn es nunmal um alles geht hilft einem das auch nicht mehr.

    Als ich die Aufstellung gesehen habe hatte ich schon ein extrem schlechtes Gefühl mit Wolle, Knoche und Jung in der Verteidigung. Doch Jung hat sich nach seinen ersten Spielen echt stabilisiert und schlägt gute Flanken und Knoche und Wollscheid waren auf jeden Fall die richtigen Männer gegen die hohen langen Bälle des HSV. Das dann individuelle Fehler passieren ist natürlich extrem bitter. Weniger zufrieden war ich mit dem letzten Wechsel. An Osimhen werden wir ohne zweifel noch Spaß haben, aber ob ein 18 Jähriger der gerade seinen zweiten Bundesligaeinsatz bekommt der richtige ist um hinten abzusichern weiß ich nicht. Zudem hatte Vierinha schon Gelb. Warum nicht bringen Träsch frage ich mich da?

    11
    • Jonker an der Seitenlinie wollte das 2. Tor, womit Feierabend gewesen wäre – die Räume waren mehr als da. Die Mannschaft hatte aber dermaßen die Hosen voll, die wollten nur den Abpfiff.
      So mein Eindruck…

      11
    • Jonker hat aber mit diesem Wechsel (Osimhen für Jung) die rechte Seite entblößt. Das war amateurhaft. Wofür saß dann Träsch auf der Bank. Und Apropos: Warum wurde er zuvor vom Training ausgeschlossen?

      Aber du hast Recht: Die Mannschaft hatte die Hose voll. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass man mal wieder mehr als unglücklich das erste Gegentor mit dem ersten Schuss bekommt – und das war im Prinzip ein Eigentor.
      Ich bin mir sicher, dass wir ohne dieses Tor nun anders reden würden. Hamburg hatte anfangs mehr als nur die Hose voll. Unser Auftritt ging eigentlich und war auch kämpferisch i.O. Bis Wolle kam…

      12
    • Natürlich hast du recht. Wir hatten aber viele Kontersituatuonen, wo man 2 vs. 2, oder 3 vs. 3 hätte spielen können. Wir haben den Ball nur nicht mehr kontrolliert nach vorne bekommen. Die Idee war denke ich, mit osimhen, Ntep und Gomez den Sack zuzumachen. Er hat gezockt und verloren.

      Unterm Strich stehen auch 12:6 Torschüsse für uns. Bei einem Auswärtsspiel…

      3
    • Natürlich hat er gepokert. Der Fehler war ja auch, mit Vierinha hinten rechts zu spielen. Osimhen zu bringen, dass ist eine andere Frage.

      Ärgerlich fand ich z.B den einen Konter, wo Ntep steil geht und dann auf Gomez unpräzise passt. So etwas muss einfach sitzen, da kann er auch mal eins gegen eins gehen.

      Aber gerade wegen der Torschussstatistik sollte man sich nicht in die Hose machen. Unsere werden ja ihre Chancen bekommen. Und dann mal schauen.

      ich tippe 1:0 im Hinspiel und 1:1 im Rückspiel.

      4
    • Osimhen kam ja für Jung, aber da muss man vlt mal gucken, ob Jonker nicht vlt. Vieirinha runter nehmen wollte und durch die Verletzung von Jung wurde der Plan über den Haufen geworfen.

      Dass Jonker das Risiko eingeht und den Sieg haben will, wurde von vielen gefordert, deswegen verstehe ich manche nicht, die dass dann im Nachhinein kritisieren.

      2
    • Exilniedersachse

      Ich bin bestimmt kein Fan von Träsch aber bei dem Verlauf hätte man ihn bringen müssen. Osimhen war der Genickbruch. Nach vorne fehlerhaft und nach hinten träge bis teilnahmslos.
      Träsch ist kein feiner Fussballer aber eine Seite dicht machen und Zweikämpfe annehmen, Räume eng machen, das Spiel des Gegners stören, das hätte er gekonnt und das hätte und geholfen.
      Aber auch ein jonker macht Mal Fehler.

      1
  31. Der direkte Abstieg wäre mir lieber gewesen als jetzt von der Eintracht in die 2. Liga geschossen zu werden. Das ist aus meiner Sicht die Höchststrafe.
    Und das auch noch vollkommen verdient.

    Klar, können unsere Spieler auch zu Helden werden aber sie haben nicht den Anspruch.
    Diesen Verdacht nehme ich mir einfach raus nach all den Spielen.

    Wie kann es sein, dass einige unsere Spieler regelmäßig Bälle und Gegner einfach ziehen lassen? Kämpfen bis zum Umfallen ist da unten lebenswichtig, Aufopfern, einen Willen, der Kräfte freisetzt. Aber das, was ich gestern in Teilen gesehen habe, waren nicht 100%. Und das macht dann den Unterschied aus gegen Hamburger, die (ja auch nicht über 90min.) in der Schlussphase den unbedingten Willen zeigten.
    Ich möchte keine Spieler persönlich verantwortlich machen. Dafür ist es per se eine Mannschaft. Aber auch der Teil der Mannschaft, der neben dem Platz war, sah für mich in der Phase relativ teilnahmslos aus im Vergleich zur Hamburger Bank.

    Braunschweig ist für mich klar im Vorteil. Die Relegation wird mehr im Kopf entschieden als im Spielerischen und da haben wir ein großes Problem.

    4
    • Noch haben wir nicht verloren….

      9
    • Boah, ja man spielt Relegation. Eintracht ist kacke und Eintracht kämpft. UND? Deshalb steigen wir noch lange nicht automatisch ab. Oder sind schon abgestiegen. Die müssen uns auch erst einmal schlagen. So gurkig sind wir dann nämlich doch nicht.

      Genau das ist derzeit das Problem: Das sich viele vor einem Zweitligisten in die Hose machen und nur die angeblichen Pseudo-Vorteile von Eintracht sehen. Unsere können das auch und sind dabei fußballerisch normalerweise überlegen. das wird nur total verdrängt.

      Allen geht hier die Pumpe, aber dieses Spiel hat mit 2014 nichts zu tun. Damals ordnete man dieses Spiel falsch ein (Verantwortliche). Man unterschätzte die Eintracht. Ich sage nur Transparent.

      Dieses Mal sind die Vorzeichen doch anders. Unsere werden die nicht unterschätzen, unsere werden alles geben. Auch wenn das manche vor lauter Antipathie zur Mannschaft nicht sehen wollen.

      Und: Wenn wir absteigen, ist es hochverdient. Noch ist es aber lange nicht soweit. Eintracht macht sich selbst in die Hose. Die Relegation ist ein Rettungsanker für die Erstligisten, keine Chnace für die Zweitligisten.

      15
    • Die können zu HELDEN werden, wenn sie die Relegation gegen BS schaffen? HELDEN ???

      5
    • Schade ich hätte mir Bazoer wohl als Hoffnungsträger auserkoren. So kommt zumindest aus der defensiven Zentrale nichts…

      4
    • Das ist Wahnsinn, welche Spieler uns alles verletzungsbedingt fehlen. Aber auch da: Das ist kein Zufall. Verletzungen sind meistens Ergebnis einer falschen Trainingsbelastung. Außer, die Verletzung passiert bei Foulspielen.

      Trotzdem bitter. Bruma, Rodriguez, Gustavo und Guilavogui zeitweise, jetzt wieder Jung, Kuba und Bazoer…

      4
  32. Jetzt geht es los. Nach 90 Minuten wissen wir, ob wir tatsächlich gegen Braunschweig ran müssen. Obwohl die Wahrscheinlichkeit natürlich sehr sehr groß ist. 6 Tore holen die nicht auf.

    0
  33. Ich kann verstehen, dass hier alle echt niedergeschlagen sind und mir geht es genauso. Aber dafür ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt. Jetzt kann es einzig und allein darum gehen, unseren VfL weiter zu unterstützen, denn es ist noch nichts gelaufen! Wir müssen weiterhin zusammen stehen und alles dafür geben, dass Wolfsburg erstklassig bleibt!

    edit/admin: geschrieben um 14.10 Uhr. Herzlich Willkommen.

    5
  34. Was bedeutet die Zukauf Option für Dauerkartenbesitzer?
    Ich habe keine dk, ein Freund mit DK würde mir auch ein Ticket kaufen. Kann er das? Wie viele? Muss ich da mit? Wer zeigt seinem Ausweis und steht dann auf der Karte?

    edit/admin: geschrieben um 7.45 Uhr. Herzlich Willkommen.

    1
  35. BS – KSC 1:1 bitte genau hinschauen @ Jonker

    2
  36. *Notiz an mich:
    In Zukunft erstmal nicht in VfL Kleidung nach BS fahren. Entweder werde ich abgehöhnt oder verprügelt. Beides Mist.

    Ich hab das vor ein paar Wochen vorher gesagt, dass es so kommen wird. Die Braunschweiger können nichts außer Kampf und genau DA sehe ich unser Problem. Naja. Ich werde beide Spiele nicht schauen. Bin da eisern. Regt mich nur auf und versaut mir den Abend. War nach dem Hamburg Spiel im Axt Modus, das muss ich meiner Familie und auch mir nicht antun.

    3
  37. Geht ja gut los. Braunschweig führt 1:0. Ich hoffe Jonker schaut genau hin und macht die Schwächen aus bzw findet den Schlüssel, wie wir sie knacken können.

    edit: Während ich den Kommentar verschoben habe, fällt das 1:1 :)

    0
  38. Ein Ex-Wolfsburger hat schon mal gegen den BTSV getroffen… Thoelke mit dem Ausgleichstreffer für den Tabellenletzten KSC.

    2
    • Karlsruhe lässt gewaltige Chancen liegen. Braunschweig hinten völlig entblößt. Das heutige Spiel wird für Jonker keine Aussagekraft haben. Ich hoffe sehr, dass er das selbst weiß.

      2
  39. Jung & Bazoer fallen für die Relegationsspiele aus!

    Jung laboriert an einer muskulären Verletzung und Bazoer hat sich im heutigen Training am KNie verletzt. Eine MRT-Untersuchung soll klarheit bringen.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/saisonaus-46241.html

    2
  40. Träsch ist in meinen Augen augrund seiner Schwächen im taktischen Bereich auf der gleichen Stufe anzusiedeln wie Kuba und Vieirinha. Jung ist für mich zurecht die Nr. 1 auf der Position, wobei er beim VfL noch nicht seine Klasse zu Frankfurter Zeiten erreichen konnte. Sei’s drum. Jedenfalls wurde in Hamburg am Ende nur noch gebolzt. Und Osimehn halte ich schon für dazu in der Lage, mal einen hohen Ball zu behaupten. Er ist halt in der Offensive eine gänzlich andere Variante als Vieirinha. Ich denke, dass das auch einer von Jonkers Beweggründen für diesen Wechsel war. Im Nachhinein ist man immer schlauer. Aber meine Hoffnung in diesem Moment war, dass Osimehn dazu beitragen könnte, den Ball mal wieder länger in den eigenen Reihen zu halten. Mir war er jedoch am Ende dafür offensichtlich zu nervös.

    10
    • Eben. Hätte man Träsch gebracht, hätten alle gemeckert, dass man das Unentschieden ermauern will, statt aufs 2. Tor zu gehen. Die Diskussion ist müßig.

      4
    • Träsch identifiziert sich mit uns wie Schäfer und Benaglio ,ich und genügend andere können nicht verstehen warum er nicht spielt :vfl: :vfl:
      wir hoffen er spielt Donnerstag :like:
      Träschi kann kämpfen ,Re miit V8 :like:

      2
  41. Zweimal lief der KSC jetzt schon allein auf den Torhüter von Braunschweig zu. Zweimal hat der Torhüter gut reagiert. Was lernen wir daraus? Braunschweig ist sehr offen, natürlich heute der offensiven Spielweise geschuldet und sie haben einen Torhüter, der gefährliche Situationen auch entschärfen kann.

    Irgendwie erinnerten mich diese Szenen eben an uns :) Wir scheitern auch immer knapp vor dem Torhüter. :)

    0
    • …und nun das 2:1 für Braunschweig. Wobei ein Abpraller natürlich beim KSC-Gegner landet. Auch das erinnert an uns.

      Der KSC steigt übrigens ab.

      2
  42. Braunschweig führt 2:1 zur Pause. Möglich wäre auch ein 2:5 gewesen. Heute sieht man, was Braunschweig offensiv zu bieten hat, d.h. wenn sie alles nach vorne werfen…

    1
  43. Wob_Supporter

    Ich bin eigentlich kein Freund von Trainingslagern. Doch jetzt würde ich es sogar gut finden. Man sollte sich gänzlich abschotten , auch von den Fans. Die Mannschaft muss sich total auf die Relegation fokussieren. Da würde es helfen alle Nebengeräusche und Ablenkungen abzustellen.

    13
  44. Ich finde es erstaunlich, wie viele Leute plözlich Karten haben wollen oder für jemand anderes. Dazu wird sich auch noch gewundert, warum der Verkauf so abläuft, wie Er abläuft, obwohl dies schon seit Wochen feststand. :grübel:

    Hoffentlich werden die Ordner am Donnerstag die Regeln auch knallhart durchziehen.

    10
    • Das hoffe ich auch vielleicht sollte Lenny oder wer mit Kontakten das auch an den Verein Mal weiterleiten und dem etwas Nachdruck verleihen

      3
    • Volle Unterstützung!

      1
    • Also als ich heute Morgen meine Karten geholt habe ( 1. Stadionbesuch diese Saison) haben sie vor mir mehrere Leute weg geschickt weil sie weder DK noch Wölfi-Mitglied waren. :-D
      Hauptsache die Ordner setzen das mit dem Heimbereich so um wie man das auf der HP veröffentlicht hat

      2
    • Lehre 71 kann ich nur hoffen

      1
    • Muss man eigentlich auch einen Perso vorlegen, dass die Daten der DK und des Persos auch übereinstimmen? Weil sonst könnte ich einfach wem meine DK geben und er kauft ne Karte

      0
    • Gibt laut Website „Identitätskontrollen“ beim Einlass.

      1
    • Identitätskontrollen beim Einlass? Andererseits steht auf der HP auch, dass Dauerkarten an andere VfL-Fans weitergegeben werden dürfen?!

      1
    • Bei meiner DK steht der Name meines Bruders drauf, Nachname gleich, Vorname anders hoffe es gibt da keine Probleme

      0
    • Achso und eine Karte für Das HH Spiel gestern dient auch als Möglichkeit ne Karte zu kaufen also könnte ich die ja auch verkaufen und der Könige dann eine Karte kaufen. Naja Mal sehen wie das wird

      0
    • Diese Identitätskontrollen gelten bei jeden Heimspiel. Werden nur nicht so rigoros kontrolliert.
      Nicht deckungsgleiche Name mit Perso auf DK bedeutet also logischer Weise: Kein Eintritt! Und das wird bei jedem am Donnerstag gecheckt. Also umschreiben lassen oder draußen bleiben. Auch werden die Ordner jeden Braunschweigfan, ob mit oder ohne Fandress des Stadions verweisen, sollte dieser mitjubeln oder sich deutlich als Gästefan zu erkennen geben. Wer dies nicht gutheißt: Egal! VfL hat Hausrecht. Ordner werden deutlich verstärkt. Wer DK an Gästefans weitergibt und sie nicht über die Ticketbörse freigibt, wird registriert und bekommt die DK aberkannt. Man wird hier ein Exempel statuieren, weil das Stadion in grüner Hand bleiben soll und jegliche Form von Mißbrauch geahndet wird.
      Die Mannschaft fährt morgen ins Trainingslager und kommt wohl Mittwoch wieder. Zwei Spiele gegen BS müssen reichen, ansonsten gehen wir verdient runter. Wir schaffen das. Und dann kommt eh alles auf den Prüfstand. 2x noch volle Unterstützung.

      22
    • mein Vater bekommt die Dauerkarte meiner Cousine und hat deshalb den VfL per email kontaktiert. er musste jetzt seine Personalien übermitteln und bekommt wohl eine personalisierte Karte zugeschickt. Ich wurde auch schon oft bei anderen spielen aufgefordert meinen Ausweis zu zeigen (block 48)

      0
    • Frage an Uwe
      Du sagst das so klar und deutlich und überzeugend Hast du da ganz klare Infos von der Geschäftsstelle?

      1
    • Ja. Dies ist ein Teil der Vorbereitung für Donnerstag.

      2
  45. Ich denke auch, die Spieler und Trainer müssen raus aus der Region und in ein abgeschottetes Trainingslager (mit Handy- + Franverbot). Am besten wäre ein Ort, wo sich kaum einer für die Bundesliga interessiert.

    Auch bin ich weiterhin davon überzeugt, dass die Spieler einen Psychologen brauchen, um die mentalen Probleme zu lösen und sie für die beiden Spiele zu schärfen.

    Die Verletzung von Bazoer schmerzt mMn sehr. Er wurde immer besser und hatte immer einige Chancen gehabt und natürlcih auch seine kämpferische Seite.

    1
  46. Russ from Englands

    Just arrived back in England,watched replay of Hamburg winning goal,what was Osimhen doing? No challenge at the ball.Pathetic!!

    19
  47. Leute jetzt kackt euch Mal nicht in die Hose BS hat gegen Bielefeld 6 Dinger bekommen und heute gegen ein ebenfalls Abstiegskandidaten Grade so 2:1 gewonnen und einiges zu gelassen.
    Ich sehne dem Spiel am Donnerstag eigentlich gespannt (nicht entspannt) endgegen, wir haben definitiv eine Chance!
    Eigentlich will man doch solche Spiele wo es um alles geht und dann noch gegen den Nachbarn. Klar kann man einiges verlieren aber eben auch sehr viel gewinnen!
    Also auf geht’s da müssen wa jetzt durch :vfl:

    3
  48. So, zurück aus Hamburg – mal ein paar kleine Eindrücke.
    Ich habe so schräg gegenüber vom VFL block, also Mitte Tribüne gesessen. Ich hatte also links die VFL Fans im Ohr und rechts die HSV Fans. Was unsere Fans da geleistet haben war phänomenal!

    Du hast eigentlich bis so zur 85min die VFL Fans klar lauter im Stadion vernommen. Das nötigte sogar meinem HSV Nachbarn Respekt ab. Beim 0:1 sprangen außer mir dann auf einmal die halbe Tribüne mit auf (ist jetzt übertrieben, aber da waren gemischt noch echt viele Wolfsburger mit bei)

    Wir waren eigentlich die klar bessere Mannschaft. (mit dem Einwand: Du hast gesehen das hier der 16. gegen den 15. spielt) Der HSV war noch katastrophaler auf dem Platz als wir (Passquote von 59 %)

    Die HSV Fans um mich herum sagten alle: “ Das wird heute nichts ,wenn die besser treffen bekommen wir noch 2 – 3 Stück“

    Auf der Tribüne hörte man dann in der 2. HZ bis eigentlich zum 2:1 nicht nur vereinzelte Pfiffe gegen den HSV. Aber was war das in der 88min. ? Kostić erläuft sich den Ball, alle schauen seelenruhig hinterher, er hat alle Zeit der Welt erst einmal die Lage auf dem Spielfeld zu sondieren, schauen wer wie mitgelaufen ist, in aller Ruhe die Flanke vorbereiten, ich sage zu meinem HSV Nachbarn „..das wird jetzt das Ding für euch..“ nach einer gefühlten Ewigkeit köpf Waldschmidt das Ding dann ein, das war’s.

    Ich habe vor dem Spiel gesagt das wir es wahrscheinlich knapp verlieren werden, bin allerdings davon aus gegangen das Hoffendorf min. 3 Dinger macht. Was lernen wir daraus? Keine Hilfe für uns von niemandem.

    Das ist vielleicht der einzige Lichtblick den ich in der Relegation für uns sehe. Es gibt keine Schützenhilfe, kein Taktieren, kein „ein Unentschieden hilf eventuell“.. Du gehst nach zwei Spielen als Sieger oder eben als Verlierer vom Platz – Punkt

    23
  49. Habe mir jetzt nicht alles durchgelesen. Auch auf die Gefahr hin, dass sich jetzt einiges wiederholt:

    Es gibt 2 Dinge, die wichtig sind.
    Bitte keine Fanaktionen vor den Spielen mehr. Ist gut gemeint, aber für unsere Spieler kontraproduktiv. Die einen fühlen sich bestätigt, dass sie super toll und zu gut sind und auf die anderen steigt der Druck.

    Unbedingt Trainingslager beziehen, um die Spieler abzuschotten und aus ihrem Trott zu holen.

    12
  50. Harzer-Woelfe-Fan

    Wie ist das jetzt nochmal mit der Auswärtstorregel in der Relegation?

    Europacup Modus oder nicht?

    0
    • Es gibt kein drittes Entscheidungsspiel mehr, wie in der früheren Regelung (bis 1991) vorgesehen, sondern es gilt die Auswärtstorregel: Bei gleicher Toranzahl nach Hin- und Rückspiel gewinnt die Mannschaft, die auswärts mehr Tore erzielt hat. Falls im Rückspiel nach 90 Minuten noch keine Entscheidung gefallen ist, gibt es zweimal 15 Minuten Verlängerung. Steht danach immer noch kein Sieger fest, findet ein Elfmeterschießen statt.

      0
    • Stell dir vor elfer schießen…

      0
  51. NordhessenWolf

    Es geht nach De Lutte in den Niederlanden

    0
    • Er meint das Kurztrainingslager – das Training wird komplett ohne öffentlichkeit stattfinden.

      0
  52. Die Spieler von Braunschweig hielten ein Transparent hoch, darauf zu lesen:

    Blau-Gelbe Invasion- Auch ohne Karte nach WOB!

    Finde ich etwas beunruhigend, wenn ein Verein sowas unterstützt bzw mitmacht.

    9
    • Der ganze Verein ist so dermaßen daneben.
      Wenn man sich mal die Sponsoren anguckt (Seat, Autostadt, VW Financial Services) wird der
      Verein durch VW am Leben gehalten. Sollte man alles einsparen.

      5
    • Dann sind sie hält ohne Karte da, bisschen Sightseeing machen bei uns…

      0
    • Wenn die ohne Karten bei uns aufschlagen kann sich ja jeder vorstellen was passiert. Entweder sie versuchen einen Blocksturm wie damals in hannover und dann war es das mit dem Durchsetzen des Heimbereichs außerhalb des Gästeblocks oder sie sind so in der Stadt. Beides nicht so gute Optionen. Allerdings kann ich es ihnen nicht verübeln. Andersrum würde ich auch so mobilisieren für das wichtigste Spiel der Saison.

      0
    • Nikk ich sehe das völlig entspannt.
      1. Es sind Ferien und man muss erstmal sehen wie viele Leute Bock haben ohne Karte in eine andere Stadt zu fahren.
      2.Was soll ich da machen? Man kann vorm Stadion stehen bleiben und durch die Tore luxen oder in der Stadt Fußball gucken – was aber in BS für die BSler nach wie vor attraktiver wäre
      3.Ejn Blocksturm in den Heimbereich (Fals nicht von der Polizei verhindert)
      Würde je nach dem zu einem Abbruch und neuansteztung mit Strafe folgen. Vielleicht sogar ohne Spiel beide bleiben in der Liga in der sie sind

      Also cool bleiben

      1
    • Wird eh ein Hochrisikospiel. Kann einiges passieren.

      1
    • Der eventuelle Blocksturm bezog sich eher auf die angrenzenden Bereiche des Gästeblocks. Bis zur Nordkurve werden die nicht kommen. Beim Bundesligaspiel waren auch viele Braunschweiger ohne Karte da die das Spiel dann durch die Tore wo die Rollieingänge sind, geguckt haben. Also es werden schon einige Kartenlose hier aufschlagen!

      0
    • Ich meine allgemein. SVler usw. Müssen eh draußen schauen. Na mal schauen.

      0
    • Hoffentlich macht man es den Braunschweiger seitens aller Wolfsburger extrem und ungemütlich hier und die Ordner sollten rigoros alles rausschmeißen, was nur einmal in einem blau gelben Kostüm gesteckt hat. Auf die hab ich gar keinen Bock am Donnerstag!
      Ich wünsche mir für jeden Braunschweiger 3 Polizisten, damit da nichts passiert.
      Respekt schon Mal an alle von uns, die da Montag hinfahren… :vfl:

      1
  53. Wob_Supporter

    Zur Vorbereitung auf das Relegations-Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig, den Drittplatzierten der 2. Bundesliga, am Donnerstag, 25. Mai (20.30 Uhr, Volkswagen Arena), bezieht der VfL Wolfsburg ein Kurztrainingslager in der niederländischen Ortschaft De Lutte. Von Montag bis Mittwoch schlägt die Mannschaft von Cheftrainer Andries Jonker ihr Quartier in der Region an der deutsch-niederländischen Grenze auf. Die Trainingseinheiten vor Ort werden durchweg nicht-öffentlich sein.

    2
    • Spitze! Hoffentlich bringt es etwas.
      Ich weiß nicht wie es bei euch ist aber ich freu mich schon auf die 2 Spiele.

      2
    • Schön wäre es. Wobei die Mannschaft ja mehrfach nachgewiesen hat, dass sie nicht lernfähig ist.
      Den Nervenkitzel hätte ich mir lieber erspart.

      6
    • Wob_Supporter

      Ich hätte gerne darauf verzichtet. Trotz alle dem hat dieses Duell sicherlich einen gewissen Reiz.
      Wenn wir das verlieren haben wir die 1.Liga auch nicht verdient das ist Fakt.

      2
  54. Erstmal wollte ich noch Danke sagen, an die Macher dieser Seite.Ich bin neu hier und hätte schon gar keine Lust mehr in irgendwelchen Foren gegen die frustablassenden Hater , die keine Ahnung vom VfL haben anzuschreiben.Super, dass ich hier Gleichgesinnte gefunden habe, die größtenteils auch kritisch und differenziert über den VfL diskutieren können. FANtastisch auch das Wölfe- Radio.

    Jetzt zum BS – Spiel.Vor Wochen hab ich noch gedacht, das einzige was die Saison für mich als Fan retten könnte, wäre wenn diese Situation die Fans, die Stadt und den Verein noch enger zusammenschweißen würde, dass die Leute begreifen was für ein Privileg es ist , dass in unserer Stadt Bundesligafußball gespielt wird, dass die Leute sagen: Na und sind halt alle gegen uns- Wir unterstützen trotzdem unseren Verein.
    Und genauso ist es doch jetzt gekommen.
    Um dem ganzen Drama die Krone aufzusetzen dachte ich müsste man dann in der Relegation auf die Minions aus BS treffen, um denen dann in zwei dramatischen Spielen das zu vermiesen, wofür sie das ganze Jahr gearbeitet haben.
    Wenn das gut ausgeht , dann wird es in Sachen Fankultur nocheinmal einen Schub geben.Alle werden sich daran erinnern wie geil es war BS in der 2.Liga zu halten . Wir werden uns nicht an die Spieler oder Verantwortlichen erinnern, sondern an die Fans neben mir, an die Emotionen an das Wir- Gefühl und daran dass wir als Fans in Wolfsburg den Klassenerhalt geschafft haben.
    Es muss halt nur gut gehen,……..aber BS ist doch keine Übermannschaft. Die sind in zwei Spielen schlagbar auch mit unseren „Mentalitätsmonstern“.

    23
    • So gehts mir mit 1 Tag Abstand auch. Kannste dir ja nicht ausdenken: Relegation gegen BS! Wir haben die einmalige Chance, dem nervigen Nachbarn einen Dämpfer zu verpassen, der in die Annalen eingeht. Hätte man das dem blinden HSV überlassen wollen? Dürfens halt nicht verkacken. So ist das eben. Konnte ich mir auf dem Rückweg von HH gestern noch nicht vorstellen, aber ich hab tatsächlich Bock auf die Spiele.

      4
    • Stellt euch vor wir Schaffens wirklich und der Film #20 hat dann diese Dramaturgie…. Natürlich mit einem guten Ende.
      6000 in HH dann gegen BS die Klasse gesichert….
      So was kann Hollywood nicht schreiben

      12
    • @Ti Mo Ja, das wäre toll. Aber spätestens seitdem ich über fast drei Jahrzehnte die „Drei Haselnüsse“ sehe, weiß ich, dass Hollywood und Studio Barrandov andere Geschichten schreiben (können). Mental bin ich aber voll bei dir!! Es wäre der absolute Wahnsinn. Für diesen, unseren Verein.

      1
  55. Hat man irgendeine Chance ohne Wölfi-Mitgliedschaft oder Dauerkarte an Karten für das Rückspiel in BS zu gelangen?

    Danke im Voraus!

    0
    • eBay vielleicht aber das wird schon schwer denke für den heim Bereich wird es da nix geben.
      Ich würde auch icht ausschließen , dass BS ähnlich Handel wird wie wir.
      Auch die wollen möglichst dem Schwarzmarkt wenig optionen geben und auch aus Wolfsburg haben mehr Leute Bock auf ne Karte als die verfügbaren 2000

      0
    • Alle Karten die rausgegeben wurden, sollen personalisiert sein. Ich glaube, dass es richtig schwer ist, ohne DK oder Clubmitgkiedschaft eine zu bekommen.

      0
    • Ich würde die Chance auf 1% beziffern. Es wird kein Wolfsburger seine Karte auf EBay verhökern. Natürlich kann es aber sein das jemandem kurzfristig einer abspringt. Aber auch da wird die Nachfrage riesig sein.

      0
    • Auf ebay nicht, aber unter der Hand. Gibt schon ein paar BSler mit Karten für Heim. Habe Fotos gesehen.

      1. Zum schämen
      2. Hoffe die kommen nicht rein

      1
    • @Ein_Wolf wenn man auf den Fotos Block, Reihe und Platz sieht, könntest Du ja eine Meldung an den VfL machen.

      2
    • Konnte man nicht sehen.

      0
    • War eine gute Entscheidung der Verantwortlichen.

      2
    • Ich kann das Gejammer wegen der Aktionen echt nicht mehr nachvollziehen. Wie du es machst machst du es verkehrt. Zu viel Druck aufgebaut? Die Konzentration gestört?! Mann Mann Mann das sind hochbezahlte Profis. Wieviel Wohlfühloase brauchen die denn noch bis sich mal dazu herablassen sich den Arsch aufzureißen und die Klasse zu sichern? Nur zur Klarstellung ich bin auch dagegen Profis extrem niederzumachen nur weil sie viel Geld bekommen. Aber bei uns wurde eigentlich seit dem Leverkusen Spiel ausschließlich positiv gepusht. Und das war jetzt auch alles nicht richtig? Wieviel Alibis wollt ihr der Truppe den noch liefern?!

      6
  56. Für die Polizei ist dieses Spiel ein Horror. Ich verstehe auch gar nicht, wie die DFL vor fast einem Jahr das Relegationsspiel auf Himmelfahrt legen konnte. Egal wo, es wäre immer ein Hochrisikospiel geworden. Die Hälfte der Zuschauer ist wegen Vatertag besoffen. Warum nicht auf Freitag und Dienstag verlegen? Wahrscheinlich haben die gepennt.

    So also nun Vatertag + Rummel + Relegation.

    Meiner Meinung nach helfen nur drei Dinge:
    1. Alkoholverbot für den Allerpark + Stadion ausrufen (gab es an Vatertag ja schon einmal)
    2. Straßenkontrollen an den Haupteinfallstraßen nach Wolfsburg. Alle ohne Karte können in die Heimat fahren
    3. Den kompletten Heimbereich durch Sicherheitskräfte abriegeln. Gegen Hannover gab es das schon einmal. Gästefans haben dann dort keinen Zutritt.

    Von der Sicherheitslage ist das Spiel ein Horror. 20:30 Uhr an Vatertag…

    PS: Zu dem Transparent fehlen mir die Worte. Vielleicht haben wir Glück und die Braunschweiger randalieren so stark, dass es einen Teilausschluß im Rückspel gibt. :top:

    15
    • @Mahatma
      Hatte das bereits gestern schon geschrieben, dass es der absolute Wahnsinn ist, dieses Spiel, an diesem Tag, in diesem Ort austragen zu wollen. In MD gab es diese Probleme bereits bei den dortigen Hochsicherheitsspielen und das war/ist Dritte Liga. Die Lage des Stadions zum Ausstiegspunkt ist dort polizeimäßig eigentlich gut zu überwachen, unübersichtlich ist dann eher der Abgang. Bei uns geht es tw. sehr eng zu: Die Brücke, der Weg vom Allersee, das Zentrum der Stadt und die Nähe des Bahnhofs (des Ausgangspunktes).

      Ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass mir die Vollzugskräfte leid tun. Denn sie können am wenigstens dafür.

      3
  57. @Keek
    Ich denke es geht nicht um Alibis. Diese Truppe soll uns in den letzten beiden Spielen den sprichwörtlichen „A…“ retten, damit dieser, unser Verein weiterhin erstklassig bleibt, was wir sicherlich alle wollen und uns wünschen. Du glaubst gar nicht, was ich für einen Frust habe, dass ich meinen Sohn in Hamburg weinend in den Armen halten musste, weil die 14 da unten so einen Mist zusammengespielt haben!!! Ich finde auch wie viele hier, dass der Kader und auch der jetzige Trainer für diese konkrete Situation nicht das sind, was hier viele erwarten. Hast du vllt. schon einmal darüber nachgedacht, dass dieses ganze „Fan vor Gerede“ der Verantwortlichen nur Taktik gewesen sein war? Persönlich finde ich deshalb die Entscheidung gut, aus dem Umfeld herauszugehen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und bitte nicht am Donnerstag wieder Fanempfang o.ä.! Das ist mittlerweile ein ausgelutschtes Ding.
    Supporten wir am Donnerstag diese Mannschaft, die unseren Verein erstklassig halten sollen. Wenn dann am kommenden Monatg um 22.00 Uhr alles klar sein sollte, können wir über alles reden. Nur bis dahin sind es diese 18 Mann, die beim Spiel im Kader stehen.

    Nur der VfL! Nicht mehr und nicht weniger!

    :vfl3: :vfl2:

    5
    • Falls das nicht klar rübergekommen ist: ich begrüße die Entscheidung in ein Trainingslager zu gehen.
      Mein Vertrauen in die Mannschaft ist mittlerweile nachhaltig gestört. Die sind in Hamburg schön ins schwimmen gekommen. Das Spiel gegen Braunschweig wird identisch. Ein spielerisch unterlegener Gegner der versuchen wird unserer Truppe über den Kampf den Schneid abzukaufen.
      Ich kann nicht verstehen, dass sich hier Leute auf das Spiel freuen. Allein die Tatsache in die Relegation zu müsssen… unfassbar. Du kannst fast nur verlieren. Selbst als Gewinner verbietet es sich doch freudestrahlend an die ach so tolle Relegation 2017 zurückzudenken in der man den verhassten Nachbarn unten gehalten hat. Schlimm genug dass wir den teuersten Relegationskader aller Zeiten stellen.

      2
    • @Keek
      Ich freue mich doch nicht auf dieses dämliche Spiel! Nur bleibt es dabei, dass es dieser noch vorhandene Personalkörper sein wird, der uns die Klasse erhalten muss. Wir haben niemand anderen, das ist das Problem.

      3
    • Ich denke, du meinst mich.

      Ich freue mich doch nicht auf dieses Spiel. Aber man muss sich auch nicht in die Windeln machen. Sie sind wegen eines individuellen Fehlers ins Schwimmen gekommen. Hamburg hatte bis dahin noch nicht einmal einen Torschuss oder eine Ecke.

      Und zu Braunschweig: ich kehre das Positive heraus, denn psychologisch ist das von Vorteil. Negativer Druck lähmt, positiver Druck beflügelt. Unsere Truppe kann noch etwas sehr Positives schaffen. Klassenerhalt und einen sehr wichtigen Derbysieg. Passiert das, ist hier erst einmal Ruhe. Wenn nicht, können wir alle umziehen.

      Aber es geht eben auch „nur“ gegen Braunschweig. Kirche im Dorf lassen. Wir brauchen ein ordentliches Heimspiel möglichst ohne Gegentor. Das reicht normalerweise.

      4
    • Ich meinte mit dem Freuen keinen von euch beiden. Das hat wer anders oben geschrieben.
      Deinen Ansatz Mahatma – das Positive hervorzuheben – finde ich gut.

      1
  58. Ich möchte auch an dieser Stelle an alle Dauerkarteninhaber, Wölfe-Club-Mitglieder und HSV-Fahrer appellieren, keine Zukaufskarten für Freunde, Bekannte, Kollegen etc. aus dem blau-gelben Lager zu besorgen. Leider ist das offenbar schon geschehen… lasst solche Bekanntschaften zum Wohle des VfL mal eine Woche ruhen!
    Die BSler betteln aber auch an jeder Ecke wie verrückt – wurde selbst von blau-gelben Kollegen damit „belästigt“ – natürlich ohne Erfolg!

    25
    • Bin 100 % bei Dir !

      Ich habe mir überlegt den Auszug von der Hompage auszudrucken, mit dem Heimbereich etc.
      Sollte ich jemanden sehen ( hab Karten Block 60) lasse ich den von den Ordnern entfernen, ggf halte ich denen den Wisch unter die Nase.

      5
    • Leider haben sich wohl nicht alle an die Bitte gehalten und trotzdem für Braunschweiger Karten besorgt. Gibt jedenfalls schon einige Blau-Gelbe die damit angeben Tickets im Heimbereich bekommen zu haben.

      Bleiben zwei Dinge zu sagen:
      1. Hoffentlich werden die betreffenden Braunschweiger ermittelt und nicht reingelassen.
      2. Für die Wolfsburger „Fans“ gibt es den imaginären Stinkefinger und es bleibt zu hoffen das diese ihre DK vergessen können.

      PS: Falls „Stinkefinger“ zu vulgär sein sollte, entschuldige ich mich dafür! Der Sinn des Satzes bleibt aber der selbe!

      15
    • Beim Gedanken, mehr als 3.000 von denen ertragen zu müssen, wird mir echt schlecht.

      6
    • Auch hier sage ich, wenn auf den Karten genug zu sehen ist (Name, QR-Code usw.), E-Mail an den VfL mit dem Foto und ein Bild vom Profiel des Inhabers, als Beweis dass derjenige kein VfL-Fan ist.

      1
  59. Habt ihr das gerade im Sportclub gesehen? Inka Blumensat interviewt gerade einen Hannover-Spieler, da drückt sich ein farbiger Spieler der Hannoveraner ins Bild, streckt seine Zunge raus und deutet an Blumensat ablecken zu wollen.

    Und das als Spieler. Unglaublich.

    2
  60. Die Interviews von den Scheintoten kann man doch vergessen.

    Interessanter war das Interview mit Boland und Lieberknecht. Letzterer hat es klar gesagt: Viele Punkte geholt und trotzdem Relegation. Bitter! Er wurde mehrmals gefragt, und er wich aus. Dem geht auch die Pumpe.

    Und zu Reichel: Der wird sich wundern, wenn das Licht aus geht und sie ins Stadion reinkommen.
    :vfl3: :vfl2:

    2
    • Hoffentlich gibt es da ein Video zu, leider verpasst.

      0
    • Hast nichts verpasst. Die haben da zwei Opas von ihrer 67er Meisterschaft interviewt. Die meinte, dass die Eintracht ein Team wäre und der VfL nur Solisten hätte. Daher steigt die Eintracht auf. Weil es die Fans verdient hätten usw.

      Im Eintracht-Forum machen sie sich auch schon in den Schlüpper. Meine Güte, wir sind der Erstligist. 180 Minuten eine hochkonzentrierte Leistung und dann aus Schrott noch Gold machen.

      13
    • Ich traue nur leider wenigen unserer Spieler eine solche Leistung zu und zudem auch nicht den nötigen Kampf.

      Kann mir sehr gut vorstoßen, dass wir verkacken.

      Normalerweise müssen wir Braunschweig schlagen, was aber lief diese Saison schon normal?

      1
    • Also ich kann sagen das man auch in BS eher Angst hat es zu verzeigen als das man hier „dicke Eier “ zeigt.
      Seid selbst bewusst !! Die haben auch kein Bock auf uns auch wenn es manchmal anders kommuniziert wird

      0
  61. Und die Braunschweiger Spieler träumen von einem Heimspiel bei uns.

    Ich hoffe inständig, dass der Vfl seine Ankündigung wahr macht und tatsächlich durchgreift. Jeder BSler, der außerhalb des Gästebereichs auftaucht, hat sofort -auch unter Einsatz von Zwang- aus dem Stadion entfernt zu werden. Und man hat bitte zu ermitteln, von wem die Karte für den betreffenden Platz gekauft wurde. Sollte derjenige eine DK haben, sofort entziehen und für 10 Jahre für den Erwerb einer DK sperren. Sollte derjenige „nur“ Wölfeclub-Mitglied sein, Mitgliedschaft beenden und auch Sperre von 10 Jahren bevor man wieder eintreten darf. Ich hoffe, dass es nicht sehr viele gibt, die ohne DK oder Wölfeclub ein Ticket für das HSV-Spiel haben. Falls einer von denen sein Ticket mißbraucht, um einem BSler ein Ticket zu verschaffen, dann halt bei dem nur Sperre für DK und Wölfeclub für 10 Jahre.

    Und das dann bitte ganz konsequent durchziehen!

    Die Erfahrung mit unserem Vfl läßt mich leider anderes befürchten.

    Bei mit in der Nähe im Gästeblock war übrigens ein HSV-Fan im HSv-Trikot. Als ich das gesehen habe, bin ich zu einem Ordner hin, um mich zu beschweren und darauf hinzuwirken, dass der Typ entfernt wird. Ergebnis war eine hämische Antwort, dass er das nicht mache. Das sei nicht verboten! Kann der Vfl eigentlich dagegen etwas machen?

    8
    • Ich habe erlebt wie ein HSVler aus „unserem“ Block tatsächlich raus geschickt würde.
      Klar darf der VfL er hat das Haussrecht und alles vorher klar in den AGBs beschreiben (kein Zutritt für Gästefans)
      Steht dick auf meiner DK… Also kann er es auch durchsetzten wenn er will

      0
  62. Für Donnerstag wünsche ich mir eins:

    Ich hatte in HH eine Karte fast ganz oben. Ich konnte also gut fast den gesamten Oberrang überblicken. Fast die gesamte Zeit haben alle gestanden. Und es haben sehr viele beim support mitgemacht. Das würde ich gern mal in WOB in der NK hinbekommen.

    Ich weiß, dass das nicht klappt. Wer auswärts mitkommt, ist eher bereit, auch mitzumachen. Und wenn dann die Leute um einen herum mitmachen, macht man eher mit, um sich nicht auszugrenzen. Ist bei uns leider oft andersherum. Da hocken die Leute zum Teil regungslos auf dem Platz und wer mitmacht, wird blöd angeschaut.

    Trotzdem: Alle sollten alles geben – und zwar für uns Fans!

    14
  63. Lt. BILD würde der Etat für die 2.Liga bei bis zu 60 Mio liegen. Hannover und Stuttgart hätten diese Saison 45 Mio gehabt. Man wolle unbedingt sofort wieder aufsteigen.

    Klingt so ein wenig wie Stimmungsmache gegen uns. Vielleicht sehe ich auch Gespenster.

    Aber immerhin verhagelt dieser Artikel denen die Laune, die schon davon träumen, dass wir im Falle eines Abstiegs von VW abgewickelt werden. :p

    Aber wir werden am Montag heulende und wütende und frustrierte Braunschweiger erleben dürfen!

    4
    • Denke auch an Stimmungsmache. Bests Beispiel: Die Mannschaft würde zerfallen: „Gomez, RiRo, Gustavo ODER Malli wären sicher weg. Ein kompletter Umbruch mit neuem Kader müsste her.“

      Was nun? Entweder oder :D … wobei RiRo ja bereits schon weg ist.

      1
  64. Meine Empfehlung zu den an BS-Fans verkauften Karten:

    Wie damals bei den CL-Spielen eine E-Mail an den VfL schreiben mit Beweisfotos (Karten + evt Profil des Besitzers) und dies melden.

    Damals wurden einige Fans als Dank mit Fanartikel beschenkt. Außerdem wird sich sicherlich auch der VfL im Vorfeld darüber freuen (u.a. weil die Karte dann erneut verkauft werden kann).

    Ich werde aber trotzdem zur Sicherheit mal eine Anfrage an den VfL schicken.

    5
  65. Ich muss noch mal folgendes sagen, da ich finde das es in dem ganzen Tohuwabohu untergeht.
    Ich finde es schön, dass alle Beteiligten hier im Blog auch über ihren Schatten springen können.

    Mahatma war gesperrt, wie er ja selbst mit seinem ersten Post geschrieben hat. Angesichts der echt „schwierigen“ Lage und das alle Kräfte benötigt werden um gegen die Eintracht zu bestehen und für den Kampf um die 1. Bundesliga, finde ich das dann schon sehr beachtlich, dass sowohl Mahatma und Normen über ihren Schatten gesprungen sind.

    Normen mit der Aufhebung der Sperre und Mahatma damit, dass er nicht bockig einfach sagt, nein dann schreibe ich halt auch nie mehr.

    Ein großes Lob von meiner Seite aus und ich finde es positiv, dass wir nun gemeinsam die zwei schweren Spiele angehen werden. Wie auch immer die Spiele ausgehen werden. Ein mal Wolfsburg immer Wolfsburg! Egal in welcher Liga wir uns wiederfinden werden!

    20
    • Kann ich nur zustimmen :) .

      Egal was passiert, in diesem Jahr haben die Fans einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht.
      Und wie heißt es in einem Sprichwort so schön:
      „Warum fallen wir hin? Damit wir lernen wieder aufzustehen.“

      3
    • Kannst Du das mal an die Spieler weiterleiten?

      Ich denke auch, in Sachen Fankultur (oder was auch immer) haben die Fans einen Riesenschritt gemacht, die Spieler eher nicht.

      Wenn wir aus dem ganzen gut rauskommen, haben wir etwas, das zur Geschichte der Fankultur-Entwicklung gehört, wie kaum ein anderes Ereignis.

      1
    • Sorry, aber ich sehe es immer noch so: wer nicht schreiben will, soll halt nicht schreiben. Mahatma eckt gerne an, was aber eine community auch aus macht. Daher hatte ich auch gerne im wölfe-Radio mit Andy und Mahatma gequatscht. Verschiedene Sichtweisen sind wichtig. Ich empfand die Qualität der Diskussionen hier nie als zu niveaulos. Auch wenn es mal derbe war, mein Gott gehört dazu. Lange Rede Langer Sinn, warum die Sperre verstehe ich bis heute nicht. Fehlt nur noch Spaßsucher. :)

      1
    • Da bin ich ganz deiner Meinung. Ich habe auch das Gefühl, dass die Fans zusammengerückt sind und die Verbindung zum Verein größer geworden ist. Vielleicht brauchte der Verein auch mal so ein Jahr, um sich selbst wieder zu finden und um wieder etwas „nahbarer“ zu werden. Außerdem sind es doch genau diese Momente, an die man sich als Fan noch in zig Jahren erinnert: „Damals in der Relegation gegen Braunschweig….“ Natürlich will man so ein Spiel nicht jedes Jahr erleben und am liebesten wahrscheinlich nie, aber was gibt es denn bittere geileres als ein Derby in so einer Situation?! Diese Spiele machen doch Tradition aus, diese Spiele verbinden Fans untereindander und prägen die Geschichte und die Tradition eines Vereins! Und selbst das „Derby“, was von unserer Seite ja meistens mehr als Derby gesehen wird, als von Braunschweiger Seite, bekommt dadurch sogar endlich mal seine eigene Geschichte…. denn sowas wie eine Derbygeschichte gibt es doch eigentlich noch gar nicht richtig, wenn wir mal ehrlich sind. Also lasst uns die Braunschweiger einfach weghauen, egal wie. Denn dann hätten wir durch diese Saison zwar deutschlandweit sportlich etwas an Ansehen verloren, aber der Verein hätte meiner Meinung nach trotzdem vieles Gewonnen: Leidenschaftlichere Fans und Charakter.

      3
  66. Guten Morgen,
    wie versprochen habe ich 48 Stunden geschlafen bis ich mich melde. Der Frust ist gewichen und es ist nur noch Enttäuschung.

    Vorab die Fans waren in HH der Hammer, unbeschreiblich und wir haben denke ich ein echt tolles Bild hinterlassen. ich bin Stolz drauf das wir uns nachdem Spiel so verhalten haben. Hut ab.
    Die Rückfahrt im Zug war natürlich nicht so schön, aber super friedlich.

    Zum Spiel braucht man nicht viel zu sagen, aber jammern hilft nun auch nicht. Irgendwie muss es in 2 Spielen reichen. Es ist nun auch nicht so, als wenn da ein Topfavorit aus der 2 Liga kommt, nein wirklich nicht.
    ich hoffe nur der VFL ist jetzt so schlau und prüft ganz genau wer da ne Karte bekommt und man endlich umsetzt, dass keine Gästefans in unseren Bereich kommen. Ich hätte mir gewünscht mit meiner kleinen Tochter wie immer in die Wölfi-Kurve zu gehen, aber diesmal lass ich sie wirklich zu hause. Das was man von unserem Gegner so liest hat mit Fussball nichts mehr zu tun.
    Ich hoffe einfach, dass wir uns so Verhalten wie wir das in HH getan haben. Egal wie dieses nicht gebrauchte Spiel ausgeht. Bitte lasst euch von dieser Fankultur nicht provozieren. Zeigt Grösse und Stärke auch wenn der Frust super tief sitzt.
    Ich bin Stolz auf das was wir bis jetzt erreicht haben mit den Fans.
    Ich bin mir sicher, dass am Ende die Vernunft siegt.
    Der VFL muss nun dafür sorgen, dass unsere Arena auch Grün Weiss bleibt. Ich glaube 3000 BlauGelbe dürften nur ins Stadion(10% von 30000).

    3
    • Grundsätzlich sollte das automatisch passieren und nicht durch Kontingentierung.

      0
  67. Wo soll es dieses Pkakat „Auch ohne Karte nach WOB“ gegeben haben? Könnte das nicht gephotoshopt gewesen sein…?

    0
    • Auf dem Bild das ich gesehen haben, sah es echt aus bzw. müsste gut gephotoshopt (was ein „Wort“) sein.

      0
    • Mir ist klar das diese Maßnahme nicht zu 100 Prozent umgesetzt werden könnte, aber um im Sinne der Polizei zu sprechen, sollte man so etwas wie Kontrollen an den „wichtigsten“ Punkten in Wolfsburg machen ob jemand überhaupt eine Karte hat für das Spiel. Hat er keine Karte für das Spiel, so wird er des Platzes „Raumes“ verwiesen. So kann man Konflikte schon vorher lösen.

      Ich denke es wird wohl einen Fanmarsch geben wie einst gegen Braunschweig in der Bundesliga.

      0
    • https://pbs.twimg.com/media/DAXUJEhXYAEeUOc.jpg:large
      Hier das Bild für die, die es noch nicht gesehen haben.

      0
    • Nein das war zu 100% nicht gefotoshopped. Das hing so im Stadion!

      0
  68. Ich versuche mal eine Aufstellung (die sich durch die Verletzungen ergibt):

    …………….Casteels

    Träsch….Knoche….Gustavo…Gerhardt (RiRo)

    ……………Arnold…..Guilovogui

    Malli………..Didavi……..Ntep

    …………….Gomez

    Träsch wird eh wieder nicht spielen (dafür dann Kuba oder Vierinha :keks: )
    Arnold war zwar in den letzten Spielen Ka.., aber trotzdem ist das
    unsere Antwort auf Boland…außerdem hat er verlängert und steht zum Verein.
    Da es auf Tore ankommt, vorne, alles, was wir haben…, egal, wer nun auf der 10 spielt.
    Durch ständiges rochieren sollten sich genug Chancen ergeben!

    2
    • Gerhardt gehört für mich auf die Bank.
      Der ist diese Saison eine einzige Katastrophe und ein Horn, der wenigstens gute Flanken schlägt und auch offensiv gute Läufe hat und defensiv ordentlich spielt ist außen vor.

      Ich kann das nicht verstehen und will es auch gar nicht. Für mich ein Fehler von Jonker gewesen. Auch ein Wollscheid sollte Außen vor sein.

      Für mich sollten keine Spieler spielen mit denen man entweder nicht mehr plant oder die keinen Vertrag haben für die 2. Liga, mit Außnahme vielleicht von Gomez…

      Für mich wären Kuba (ist eh verletzt) und Vieirinha gar nicht im Kader. Beides Spieler die wenig bis gar keine Torvorlagen aufzuweisen haben und auch keine Tore!

      Durch den Ausfall von Jung stellt sich Träsch eigentlich von alleine auf… Arnold wird dann wohl spielen müssen, ansonsten wäre Bazoer hier eindeutig meine erste Wahl gewesen… So wird Arnold spielen müssen.

      3
    • Ich sehe es wie jonny.

      Horn sollte als LV starten und Träsch als RV.
      Wirkliche Alternativen zu Träsch haben wir ja nicht. Kuba und Vieirinha sind auch nicht stärker und vor allem Vieirinha ist defensiv sehr anfällig.
      Träsch wird wenigstens bis zum umfallen kämpfen…

      Ich hoffe ja nicht, dass es wieder auf Guilavogui und Gustavo im DM hinauslaufen wird.
      Ich hoffe auf Arnold im DM, neben Guilavogui.

      0
  69. Natürlich hat Braunschweig auch Problemfans, aber auch dort gehen gesittete Familienväter und Kinder ins Stadion. Man sollte bei allen Maßnahmen auch etwas Fingerspitzengefühl zeigen. Klar, es sollte eine erhöhte Polizeipräsenz geben, doch im Idealfall halten sie sich im Hintergrund, wo es keiner zwingenden Abschreckung bedarf.

    1
    • Ein Familienvater aus BS; der mit seinem Kind am Donnerstag nach WOB fährt, ist in meinen Augen nicht ganz bei Trost. Das Spiel wird von Emotionen getragen sein. Das wird rund ums Stadion schon nicht ohne sein. Ich würde das auf keinen Fall machen. Vielleicht wenn sie dann in BS spielen und man so Rückzugsorte hat. Nee, ernsthaft, meine Kids hätten bei beiden Spielen nichts zu suchen. Wenn ich von Schwachköppen aufs Maul bekomme, ist das meine Sache, aber da gehören keine Kinder hin. Wir alle hier wissen, wie schnell so eine Stimmung kippen kann.
      Ich kenn das aus Frankfurter Zeiten, wenn dann ein Mob mit Ketten und Baseballern hinter dir her ist. War bei den letzten beiden Aufeinandertreffen zwischen WOB und BS auch dabei, lustig ist da anders.

      Die Polizei sollte Präsenz zeigen, damit erst gar keiner auf die Idee kommt. Was das allerdings alles wieder kostet.. Mir ist das zu heikel diesmal. Ich habe Knochenkrebs in der Hüfte, da reicht ein blöder Rempler oder ein Tritt und ich liege den Rest des Monats in einem Krankenhaus. Und vor dem TV, nee.. geht nur sinnlos an die Nerven und kostet mich Jahre. Irgendeiner von euch wird für mich mit supporten :-)

      8
    • Das Spiel ist halt wirkliche nicht ohne, vor allem wenn es um den Klassenerhalt/Aufstieg geht.

      Gegen Hannover gibt es zwar auch Stress von beiden Seiten, aber die Jungs aus BS sind meiner Meinung nach noch eine andere Hausnummer.

      Wenn ich Kinder hätte, würde ich mit denen auch nicht zu dem Spiel fahren.

      Kann eh nur hin, wenn ich eine(n) Kollegin/gen finde, der meine Nacht am Donnerstag übernimmt und selbst dann wird es extrem anstrengend, da ich Donnerstag morgen auch erst aus Nächten herauskomme.
      Muss zugeben, dass ich eh überlegt habe, ob ich überhaupt tauschen soll, da die Reise sehr anstrengend und das Spiel nicht ohne sein wird bzw. das davor/danach.
      Außerdem könnte sich dadurch mein Urlaub drastisch verkürzen….
      Aber werde doch tauschen, wenn ich wen finde…

      Was die Ansetzung an dem Tag soll, versteht glaube ich kaum jemand, außer die DFL.
      Wahrscheinlich geht es um höhere Quoten, da viele an dem Tag frei haben, grillen bei passendem Wetter und dann Fussball gucken oder so….

      2
    • Also ich finde das jetzt ein bisschen schwierig, zusagen, dass nur zum Spiel kann, der es sozusagen auch ab kann, eins aufs Maul zu kriegen.

      Ich finde es gut, dass Seitens des VfL im Vorfeld alles getan wird, um Eskalation zu vermeiden. Die Karten nicht in den freien Verkauf kommen und eigentlich nur VfL Fans, bis auf das Gästekontingent, an die Karten kommen sollen. Und natürlich das fast das ganze Stadion Heimfanbereich ist.

      Aber mMn schaukelt sich das ganze jetzt auch vielleicht etwas hoch. Ich möchte mit meinem Kind ins Stadion gehen und natürlich können wir es nicht ab, angegriffen zu werden. Es sollte aber selbstverständlich sein, dass das nicht passiert. Ein bisschen weniger Panikmache fände ich besser, damit eben alle Frauen, Kinder und Männer, die sich nicht prügeln wollen, ohne Angst den VfL anfeuern können. Wir sollten uns nicht einschüchtern lassen und mehr Normalität zu zulassen. Je mehr wir sind desto besser.

      @vflmark, es tut mir leid, dass du so krank bist und in deiner schwierigen Situation musst du vermutlich viele Einschränkungen hinnehmen. Das ist nur vernünftig, ich wünsche dir alles Gute.

      10
    • @wolfnat:
      Ich bin da ganz bei dir, ich denke man sollte aber als Elternteil drauf achten wo man sitzt und wie die Anreise passiert.
      Block 25/26/27/28 und 37/38/39/40 könnten schon kritisch sein bei kleineren Kindern. Ich sitz mit meiner Tochter (10) in Block 4, sie weiß um die Situation und um die gegnerischen Fans und möchte mit. Das einzige was wir ändern werden ist unsere An- und Abreise. Normalerweise per Bus bis VfL-Stadion oder ZOB und von dort zu Fuß weiter, dass werden wir am Donnerstag definitiv anders machen. Kurzer Weg ins Stadion und kurzen Weg raus.

      1
  70. Ja Gerhard gehört auf keinen Fall in die startelf. Vierinha ist genau so ein Flop wo war er denn bei der Flanke von kostic . Nur fehlpässe. Naja bei malli bin ich mir nicht sicher ob er spielen sollte . Lieber wäre mir erstmal ein didavi. Wie sieht es eigentlich bei seguin aus.

    2
  71. bissiger_Wolf

    Bei allem unvermögen und individuellen Fehler darf man meiner Meinung nach nicht vergessen das wir vielleicht die Mannschaft sind die am meisten bzw. Viel Pech gehabt hat (Abschlüsse,Alutreffer hinten und Vorne,falsche Spielerentscheidungen egal ob abspiel,Torschuss oder Dribblings)

    Daher bleib ich optimistisch… Wir packen das … Immer nur du!!!

    0
    • Also ich denke auch das wir das irgendwie hingemurmelt bekommen, aber:
      Wenn man sich auf etwas verlassen konnte dann die Tatsache das wenn es wirklich mal um was ging wir es eigentlich ausnahmslos vergeigt haben.

      Wir sind spielerisch mit Sicherheit besser als die Braunschw. aber das galt für den HSV auch. Und wenn du nicht einmal einen dermaßen desolaten HSV weghaust wird schwer.

      Wichtig wäre für mich ebenfalls wie „jonny.pl“ weiter oben schon beschrieben hat – bitte stellt Gerhard nicht auf!

      Ich habe nichts gegen den Jungen, ist eigentlich wenn er nicht gerade Fußball versucht bei uns zu spielen ein ganz sympathischer Typ, aber er hat uns mMn schon zu viel Punkte gekostet.

      Ich hoffe das Jonker der Typ von Trainer ist der es schafft in der verbleibenden Zeit emotional da die richtigen Register zu ziehen. (ich halte es in der Rückschau für einen Fehler keinen „Abstiegsfachmann“ geholt zu haben. Ich denke da wären dann die entscheidenden 1 -2 Punkte mehr drin gewesen. Bringt jetzt aber nichts, es ist so wie es ist.)

      Für mich steht fest dass das Spiel auf der emotionalen ebene gewonnen oder eben verloren wird. Von daher macht es Sinn in erster Linie die Spieler aufzustellen die A) sich von so einer Situation pushen lassen und B) wenns schlecht läuft nicht gleich in Panik oder sinnlosen Aktivismus verfallen.

      2
  72. Casteels – Träsch, Knoche, Gustavo, Horn – Guilavogui, Arnold – Malli, Didavi, Ntep – Gomez

    Vermutlich würde ich es so machen. Träsch bekommt seine Chance, da Vieirinha zu passiv ist als RV. Wolle rotiert raus, weil BS mit schnellen Spielern durch die Mitte kommt und vermutlich eher weniger mit hohen Bällen agieren wird so wie der HSV – Also Gustavo nach hinten. Horn kommt für Gerhardt, weil ich ihn etwas offensiver einschätze. Wir müssen zu Hause vorlegen, Druck machen. Mit einem 1:0 nach BS fahren? Das wird nie im Leben reichen…

    Tja, im Mittelfeld muss dann wohl Arnold spielen, auch wenn er nicht will. Malli kommt für mich rechts rein, er kann auch defensiv arbeiten, aber er ist in erster Linie dafür zuständig Druck zu machen. Didavi muss auch wieder beginnen, ganz klar für mich. Ntep bleibt drin, muss aber zulegen.

    6
    • Glaube nicht daran, dass Ntep starten wird.

      Braunschweig wird sicherlich lange versuchen, die Null zu halten. Viel Raum für einen Spieler wie Ntep wird es nicht geben.

      Ich erwarte eher eine Aufstellung wie bei unseren Heimspielen gegen Darmstadt und Ingolstadt. Innenverteidung bestand aus Knoche und Gustavo. Hinten rechts begann Kuba.
      Auf links rechne ich nach wie vor mit Gerhardt.

      Guilavogui und Arnold werden die Doppelsechs bilden. Davor Didavi, Vieirinha und Malli.

      Das ist auf dem Papier arg offensiv.

      0
    • Du würdest also Kuba für Träsch bringen? Und sagst dann, das meine Aufstellung „Arg offensiv“ ist? Aha.

      Und zu Ntep: Der hat gegen Darmstadt, wo es enge Räume gab eines seiner besten Spiele gemacht. Aber klar, Vieirinha nutzt diese engen Räume natürlich besser. Bin etwas verwirrt.^^

      4
    • Der letzte Satz („arg offensiv“) bezog sich auf meine (erwartete) Aufstellung.

      Zu Ntep: Er ist schnell. Und wahrscheinlich unser bester Konterspieler. Ich bezweifle allerdings, dass wir viele Gelegenheiten zum Kontern bekommen werden. Selbst wenn wir 2:0 führen sollten, wird Braunschweig doch nicht alles nach vorne werfen.

      Es wird für uns wohl über 90 Minuten ein Ballbesitzspiel. Und auch wenn alle zur Zeit nach Kampf, Kampf, Kampf schreien, liegt der Schlüssel für uns auch darin, wie wir technisch und spielerisch durch zwei verteidigende Viererketten kommen. Und ja, da sehe ich Vieirinha vielversprechender als Ntep an.

      Ich habe den Eindruck, dass du dich durch meine Antwort etwas angegriffen gefühlt hast. Das ist aber überhaupt nicht meine Absicht. Und in weiten Teilen der Aufstellung liegen wir ja beeinander.

      0
    • Nein, mich hat das nur gewundert. Weil wir bis auf zwei Positionen dieselbe Aufstellung hatten. :top:

      Aber warum du Vieirinha vielversprechender ansiehst als Ntep verstehe ich nicht. Gerade gegen Darmstadt und auch Frankfurt (die ja beide bekanntlich tief stehen) hat er gute Spiele gemacht. Also die Fakten sagen da etwas anderes. Aber nun gut, wir entscheiden das hier sowieso nicht. Und es passiert hier auch nichts, egal ob wir richtig oder falsch liegen.

      2
  73. ich lasse meine Tochter auch zuhause, Wir sitzen in der Wölfi-Kurve und die ist ja nun nicht weit von der Gästefankurve.

    Die Kommentare die ich so lese aus BS klingen nicht gut. 10000 sogenannte Fans kommen ohne Karte nach Wolfsburg.
    Ja jetzt kann man sagen „nicht einschüchtern lassen“ sehe ich genauso, aber die Gefahr die ich der Kleinen aussetzen muss ist mir zu gross. Vatertag, viele können mit Alkohol eh nicht umgehen. Die meissten sind eh keine Väter, Rummel das passt alles.
    Den Blau Gelben wird eine Plattform geboten die viele von denen eh falsch sehen.

    Deshalb hatte ich so gehofft, dass es dazu nicht kommt schon das Spiel in HH war total unnötig. ich kann mich da nur wiederholen wir haben uns dort mega klasse verhalten.
    Selbst auf dem Transfer von Stadion zum Zug war es absolut spitze.
    Ich glaube nur, dass unseren Spieler nicht klar ist was das für uns und Wolfsburg bedeutet. Nach diesen beiden Spielen werden sie ihren Koffer packen und sich anderen Vereinen anschliessen. Ja das ist im Fussball so, aber zurück bleibt ein Trümmerhaufen. Es wird sehr schwer danach den Schalter umzulegen.
    Noch ist es ja nicht vorbei und die Blau Gelben sind nun nicht gerade das gelbe vom Ei.

    Ich wünsche mir nur trotz aller Fanliebe, dass wir Wolfsburger so intelligent sind und uns nicht provozieren lassen.

    4
    • Nimm deine Tochter mit, nicht jeder BSler ist ein Schläger, geh Streit aus dem Weg und Fall der Fälle verteidige dich. Vor 2 Jahren oder wann das war war auch alles eher ruihig

      0
    • @Timo: Ich glaube die Entscheidung kann man wirklich nur den Eltern überlassen, wäre
      mein Sohn jetzt in dem Alter, würde ich ihn auch zu Hause lassen. Jetzt ist er allerdings 23
      und ein stolzer VfL Fan und kommt natürlich mit :top:
      Wir schaffen das :vfl3: :vfl2: :vfl3: :vfl2:

      0
    • Klar kann nur er das Entscheiden, ich rate nur zur Besonnenheit. Stadien sind sehr sicher ….

      0
  74. Wenn ihr alle mit Angst zu diesem Spiel hinfahrt, nur weil Rummel und Vatertag ist, dann solltet ihr am besten alle zu Hause bleiben. Angst können wir an diesem Tag nicht gebrauchen…

    Dann ist dieses Duell nämlich schon entschieden, bevor es überhaupt richtig begonnen hat!!!

    11
    • es geht doch hier nicht um Angst, hey Angst hatte ich bei der Geburt meiner Töchter. Ich kann mich verteidigen, dass habe ich ganz woanders auf diesem Planeten gemacht.

      Es geht um die Sicherheit, es ist schlimm genug das man das anzweifeln muss.
      Viele dieser “ Fans “ sollten eh mal überlegen ob das das richtige Pflaster ist.

      Wenn Fussball mit den Worten: „Krieg und vernichten“ ausgedrückt wird, dann sollten viele von denen mal mit mir kommen in den Krieg, mal sehen ob sie dann auch noch so mutig sind.

      4
    • Wegen der Sicherheit mach ich mir keine Gedanken. Hat bei BS in Hannover ja auch ganz gut geklappt.
      Wenn euch jemand blöd kommt – blöd zu Ruck sein .
      Und für den Fall der Fälle – der erste Schlag muss sitzen!

      3
  75. Es gibt einen neuen Artikel. Ich verschiebe mal schnell die neusten Kommentare…

    0