Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / DFB-Pokal: VfL Wolfsburg gegen Carl Zeiss Jena

DFB-Pokal: VfL Wolfsburg gegen Carl Zeiss Jena

Der VfL Wolfsburg trifft in der 1. Runde des DFB-Pokals auf Carl Zeiss Jena. Maximilian Arnold wird das Team als neuer Kapitän aufs Feld führen.

Verlieren verboten! Das ist das Motto aller Erstligisten, die in der 1. Runde des DFB-Pokals auf einen unterklassigen Gegner treffen. Doch gerade in der 1. Runde ist die Wahrscheinlichkeit zu Scheitern besonders groß. Die Profimannschaften sind noch nicht eingespielt, Neuverpflichtungen sind noch nicht integriert und die richtigen Abläufe und Formationen häufig noch nicht gefunden. Deshalb heißt es auch für den VfL Wolfsburg gegen Carl Zeiss Jena volle Konzentration, um mit einem Sieg gut in die neue Pflichtspielsaison zu starten.

Aufstellung

Die Startelf aber auch der Kader wird schon einige Rückschlüsse geben, wer aktuell bei Niko Kovac die Nase vorn hat und wer womöglich in den nächsten Tagen und Wochen noch verkauft werden könnte. Die erste Elf könnte wie folgt aussehen:

Mögliche Startelf: Casteels – Baku, Bornauw, van der Ven, Franjic – Wimmer, Arnold – Waldschmidt, Wind, Marmoush – Nmecha

Bilder aus Jena von Wolfsblog User WOBoy

185 Kommentare

  1. Kovac hat ja angekündigt, seine beste Elf auf den Rasen schicken zu wollen. Lacroix, Svanberg und Otavio mal ausgeklammert, wird sich heute endgültig zeigen, wer die Nase vorn hat.

    Ich finde die Aufstellung von @admin absolut realistisch. Allerdings ist die Offensive echt sehr schwer einzuschätzen.

    1
  2. Wo kann man das Spiel eigentlich schauen?
    Ich habe nur Sky Bundesliga. Da wird es ja sehr wahrscheinlich nicht laufen…

    1
  3. Schon wer unterwegs bzw. schon da im schönen Jena? ;)

    Wie ist die Stimmung?
    Sind die Wölfe Fans siegessicher? :vfl:

    4
    • Bin schon da…war gerade am steinberger hotel…habe dich mannschaftsbusse gesehen…leider kein Spieler…jetzt geht's zum stadion :vfl:

      3
  4. Kruse ist nicht dabei….hat er gerade bei Insta gepostet.

    4
  5. Die Favoriten haben bisher mächtig Probleme. Leverkusen liegt gegen Elversberg zurück, Köln läuft gegen Regensburg einem Rückstand hinterher und auch der HSV droht gegen Bayreuth auszuscheiden.

    2
  6. Ich überlege mir gerade, ob ich mit der Familie einen Wochenendurlaub nach Wolfsburg mache.

    Da unsere Tochter 3Jahre alt ist, käme nur der Familienblock infrage und da gibt es aktuell nur Plätze im Oberrang.
    Kann mir jemand sagen, wie sich die Lautstärke der Bremer dort auswirken wird bzw wie gut die Sicht für eine dreijährige dort wäre?

    Habe von dem Familienblock keine Ahnung, da ich mich ansonsten nur in der Nordkurve aufgehalten habe.

    0
    • Kann ein Elternteil mit in den Wölfi-Hort, wenn es dem Kind doch zu viel bzw lang wird?

      Bei einer dreijährigen ist ja eigentlich davon auszugehen

      0
  7. S11:

    Casteels – Bornauw, Lacroix, Van de Ven, Waldschmidt, Nmecha, Baku, Wind, Svanberg, Marmoush, Wimmer

    Bank

    Pervan, Klinger – Fischer, Brekalo, Kaminski, Bialek Guilavogui, Franjic, Paredes

    Arnold fällt mit Rückenproblemen aua

    0
    • hm, also vielleicht so?:

      casteels
      baku bornauw lacroix van de ven
      svanberg wimmer
      waldschmid nmecha tmarmoush
      wind

      nmecha waldschmidt und wind kann man dabei drehen wie man will.

      2
    • Puh, Vranckx gar nicht im Kader?

      2
  8. Oh leider zwei kurzfristige Ausfälle mit Arnold und Kruse.

    Lacroix und Svanberg beginnen.

    1
  9. Weiß jemand was mit Philipp ist?

    1
  10. Bei Rouss und Steffen kann man davon ausgehen, das die Info mit der Streichliste stimmt. Beide erneut nicht im Kader. Und das trotz einiger Ausfälle.

    6
  11. Dafür ist Guilavogui im Kader, wobei er die Alternative für die IV sein wird

    0
  12. Peinlich was Leverkusen da macht, wieso auch immer fliegen die auffällig oft in der ersten Runde gegen unterklassige Teams raus, scheinbar zu viel Arroganz

    2
    • Lübeck und Elversberg mit den ersten Überraschungen im DFB Pokal.
      Das hätte man jetzt nicht unbedingt so erwartet.
      Schade, dass Max und Max ausfallen. Denke aber, dass wir stark genug sein sollten.
      Weiß jemand zufällig was mit Aster ist ?
      Vielleicht verletzt oder angeschlagen ?

      5
    • Köln auch raus und die Stutt. Kickers führen.
      :popcorn:

      2
  13. Weiß man wie viele Wolfsburger da sind?

    0
  14. Sogar Bengalos gezündet damit hätte ich nicht gerechnet, genau wie mit der vollständigen Auslastung des Gästekontigenz, find ich super :top:

    6
    • Ja ganz toll, wieder Strafe bezahlen. Super Sache.

      3
    • @SirLunchALot

      Also das sollte ja der irrelevanteste Grund sein. Das sind Peanuts. Besonders für den VfL.

      Ich find eher bedenklich, dass „unschuldige“ reingezogen werden, die vielleicht Panik bekommen oder wirklich gesundheitliche Schäden davon ziehen. Kinder, die eine Auswärtsfahrt machen wollen etc.

      Andererseits hab ich darin auch immer einen Rez gesehen. Die Strafe ist mir egal. Aber man sollte Pyro weglassen, bis es eine ganzheitliche Lösung in Form von organisierter und gesicherter Pyro gibt.

      4
  15. SpanischerWasserhund

    Warum ist Vranckx nicht im Kader?

    2
  16. Schade, sehr knapp daneben der Kopfball von Wind!

    0
  17. Ziemlich nervös der Anfang unseres VFL.

    1
  18. Passquote miserabel

    0
  19. Im Aufbau scheinen wir von 4er auf 3er Kette zu stellen.

    Also variabel im System

    3
  20. Für mich alles total unkonzentriert und unmotiviert bisher.

    3
  21. Baku kann meinetwegen auch gleich wieder vom Platz. Was der da für Ballverluste und Stellungsfehler in seinem Spiel hat ist unglaublich.

    8
    • Ich hoffe RB macht da noch nen lukratives Angebot. Ich kann diese lustlosen Auftritte von ihm nicht mehr sehen.

      6
    • Wollte ich grade auch schreiben, gleiches Spiel wie letzte Saison kaum Einsatz und leichtfertige Ballverluste

      5
    • Einsatz oder Lust würde ich ihm nicht mal vorwerfen, aber die Entscheidungsfindung, Durchschlagskraft oder auch die Präzision sind einfach mangelhaft.

      3
    • Sorry. Hat noch wer nen Deja Vu ?
      Jungs, was ist denn los mit euch ?

      6
    • Wenn man nur halbherzig in die Zweikämpfe geht dann hat es schon was mit Einsatz und Lust zu tun.

      3
  22. WOBoy hat mir aus Jena ein paar Bilder geschickt, die ich oben eingebaut habe. Vielen Dank dafür :top:

    2
  23. Omar finde ich bei uns einer der besten bis jetzt… Aber der VFL tut sich noch etwas schwer. Nagut ist erst der Anfang

    7
    • NordhessenWolf

      Omar bester Mann auf dem Feld.
      Bis jetzt hätte ich mir 1-2 mal mehr Eigensinnigkeit gewünscht.

      3
    • Omar ist vor allem nach wie vor eines: Ineffizient! Ja, er ist der auffälligste in der Offensive, das war er in Stuttgart auch regelmäßig. Im Endeffekt scheitert er aber zu häufig am letzten Pass und Abschluss.

      17
  24. Halbzeitpause.

    Schade, so richtig überzeugend finde ich es noch nicht.
    Kein Vergleich mit den Frauen ;) :lach:

    Kommt ja aber vielleicht noch….

    4
  25. Ein paar Dinge wird man verändern müssen.

    Ich würde gerne Kaminski und Brekalo sehen!

    3
  26. Mir bereitet die Mittelstürmer-Position echt Bauchschmerzen. Wir hatten mit Wout einen 15+ Tore Mann…den sehe ich in Nmecha irgendwie nicht.

    10
    • Also nicht falsch verstehen….ich finde Nmecha an sich gut, aber irgendwie nicht der passende Stürmertyp als einzige richtige Spitze.

      5
    • Nmecha ist auch einfach nicht gut genug vor dem Tor. Ansonsten bringt er viele gute Attribute mit, aber diese Kaltschnäuzigkeit brauchen wir vorne einfach.

      2
    • Wir haben schon jemanden, der gut genug ist. Jonas Wind.

      9
  27. Brekalo scheint gleich zu kommen

    3
  28. Wenn man den Pokal nicht ganz "ernst" nimmt bzw. ohne die richtige Intensität an den Tag legt, sieht eine Halbzeit eben so aus.
    Als Trainer würde ich richtig hochgehen.

    8
  29. Ich schaue über iptv von den Azoren. Habe mich extra beeilt, vom Flughafen pünktlich in der Wohnung zu sein. Hmmm…bisher verlorene Liebesmüh.
    Aber Brekalo hat uns ja schon öfter gerettet. Der Wechsel komplett nachvollziehbar. Waldschmidt sehr schwach.

    3
  30. Für meine Beruhigung wäre ein baldiges Tor mal ganz cool….

    1
  31. Grausig bisher, Jena bekommt immer mehr Selbstvertrauen, offensiv wird da nichts gefährlich bei uns

    3
  32. https://www.eas-jena.de/#liveview

    Ein "Livestream" (sind Baustellen Kameras die trotz des Spiels laufen)

    2
  33. Jena jetzt in kurzer Zeit mit zwei dicken Chancen.

    Da müssen wir jetzt aber mal eine Schippe drauflegen, damit es uns nicht so geht wie Leverkusen und Köln.

    3
  34. Guilavogui, Franjic und Kaminski machen sich fertig.

    0
  35. War da gerade kein Hand?

    0
  36. Nmecha müsste runter….einfach nur schwach was er leistet.

    3
  37. Ich will mich mal outen: Nmecha ist einfach nicht mein Fall, noch nie gewesen. So behebig, so schwerfällig, lethargisch.

    8
  38. Die ganze Zeit geistert da eine Frage bei mir herum:
    Warum ?
    So eine vielversprechende Vorbereitung.
    Kann doch nicht daran liegen, dass Max und Max fehlen ?
    Klar, ich habe jetzt nicht erwartet, dass wir Jena mit 9 zu Null weghauen.
    Aber bei aller Liebe und bei vollem Respekt. Wir spielen hier gegen einen Regionalligisten. Neuer Trainer und es sieht "fast" so aus wie in der vergangenen Saison.
    Puh.
    Jungs, jetzt Mal Ärmel hoch und los.
    In jedem Fall steht uns wohl doch noch ein sehr weiter Weg bevor mit noch richtig viel Arbeit.

    10
  39. Die sind jetzt am Ende konditionell!

    Jetzt müssen wir richtig Power und Tempo spielen! Los jetzt!

    9
  40. Micky und Wimmer heute beide sehr gut. Svanberg weiß auch zu gefallen, ist nur im Abschluss etwas unglücklich.

    4
  41. Baku und Nmecha Totalausfall

    7
    • ich befürchte schon eine verlängerung gegen eine Truppe, die bei allem Respekt, schon längst hätte geschlagen sein müssen.
      Das Spiel des VfL Wolfsburg ist wirklich schwer anzuschauen…weder habe ich bis jetzt gute Ballstaffetten, noch intelligente Spielzüge gesehen, das ganze zieht sich wie ein sehr zähes Kaugummi

      6
    • Bei Pflichtspielen scheint irgendwie ein "mentaler Wurm" drin zu sein.
      Die Leistung ist im Grunde einfach zu, ja Substanzlos würde ich sagen.

      3
  42. Hey, mal was anderes weiß einer von euch warum ich im Vfl Ticketshop online für die Tickets gegen Werder Bremen auf dem Stadionbild keinen Block auswählen kann? (Als wäre hinter dem Bild keine verlinkung?)
    Scheint kaputt zu sein, weil ich nicht glaube das alle Tickets weg sind oder?

    1
    • Ist manchmal, ist ein bug.
      Ausloggen, wieder einloggen, oder Seite verlassen und wieder öffnen

      Ausverkauft sind Blöcke wenn sie schwarz sind

      1
    • Alles klar danke dir Timo.

      0
    • bei mir funktioniert es, allerdings sehe ich auch den kompletten Block weiß unterlegt.
      Ganz am Rand ist eine dünne grüne Linie, wenn Du dort raufklickst, legt er Dir ein Ticket in den Warenkorb, allerdings gelang mir das nur im Familienblock, nicht in der Nordkurve

      0
  43. Angeblich wurde ja an den Standards gearbeitet, die sehen aber genauso schlecht aus wie seit Jahren, eher sogar noch schlechter

    3
  44. Brekalo ist für ein klarer Startelfkandidat gegen Bremen!!! Luca mal wieder sehr unglücklich…

    10
  45. Jena sind alle verkrampft. Wir müssen nachlegen!!

    1
  46. Ginczek mit zwei Toren für Düsseldorf

    3
  47. Da ist ja der Standard :vfl:

    2
  48. Gott Sei Dank.
    Merci Omar.
    Nun Mund kräftig abputzen, ab besten mit dem guten ollen Drahtschwamm und arbeiten, arbeiten, arbeiten.
    Nur noch eine Woche
    :vfl:

    7
  49. Souveräner Sieg

    So kann’s weiter gehen :ironie2:

    Ab in die nächste Runde

    2
  50. Was für eine super schwere Geburt! Aber Hauptsache eine Runde weiter.

    6
  51. Puh, endlich fällt das Tor. Ein Glück keine Verlängerung

    1
  52. Die Kombi mit Marmoush und Micky könnte gut passen. Letzterer federt Omar hinten gut ab, sodass er mehr Freiheiten hat.

    6
  53. Das war ein Eigentor (Kopfball) von Lange. 0:1 steht's trotzdem.

    2
  54. Schwein gehabt. Verlängerung aus dem Weg gegangen.
    Trotzdem ist noch viel Arbeit zu tun.

    6
  55. Nordsachsen wolf

    Hätte eigentlich noch gerne gesehen, wie die Jenaer Spieler die Verlängerung durchgestanden hätten – also mit wie viel Feldspielern!

    1
  56. Ein Zeichen zum Nachdenken für alle, die meinen, hier brettere der Porsche oder Maybach durch die Kurven. Ganz schön viel Mühe gegen einen historischen 34 PS Käfer.

    7
    • Magst dich nicht dich im Freiburger Forum oder so anmelden?

      Selbst deine Stellungnahme gestern war nicht wirklich besser. Aber vielleicht ist deine Aufgabe auch den neuen Chef-VfL-VW Kritiker zu geben?

      Jeder hier weiß, dass es nur bedingt ausreichend war. Darum geht es aber im Pokal nicht. Der VfL hat ihn übrigens geholt. Freiburg… :kopfball:

      28
    • Fahren Maybächler nicht eher im Schwarzwald oder um den Tegernsee?
      :ironie:
      Wir hier krempeln jetzt die Ärmel hoch und nehmen das E-Bike.

      11
    • Was willst du meine fresse !!!! Selbst Leverkusen ist ausgeschieden . Du fuckst hier richtig up mein Gott !!! Ich hoffe das drecks Freiburg scheidet aus . Allen anderen viel Glück auf dem Weg zum Bahnhof schon nach dem Tor war eine kleine Schlägerei.

      12
    • @wobster: Die Wortwahl muss nun auch nicht sein.

      5
    • 5 Wochen Vorbereitung in den Knochen und der Gegner ist schon im Spielrhythmus. Dazu viele neue in der Startelf – besonders im Zentrum. Dass das ungefähr so aussehen würde, kommt nicht unbedingt so überraschend daher.

      3
    • Andy: Der Aspekt mit der komplett neuen Zusammenstellung im zentralen Mittelfeld kommt noch hinzu. Wimmer und Svanberg haben nicht einmal in einem Testspiel zusammen agiert. Und dann sollen Chancen satt erspielt werden.

      Hier tummeln sich immer wieder Personen, die nie aktiv Fußball gespielt haben. Jena ist zwar Regionaligist, aber deren Spieler sind wahrscheinlich besser als 95% der User hier. Die stecken im Spielbetrieb und für sie ist es das Spiel des Jahres. Für den VfL war es lästige Pflicht. Wenn dann nicht die Führung früh fällt, wird es oft eine zähe Angelegenheit.

      13
    • @User im Blog, die gegen Kritiker/Mahner/Andersäußerende schiessen. …
      Leute, das ist ein Fußballblog, kein Piep Piep Piep wir haben uns alle lieb Blog.
      Das heißt für mich, dass sowohl andere Meinungen vertreten werden sollen als auch dürfen und dieses bemühte "den anderen in die Pfanne zu hauen" ist echt nervtötend und anstrengend für mich mitzulesen.
      Wenn jemanden die Meinung oder die Äußerung eines anderen nicht gefällt, kann man dazu Stellung nehmen. Ihn allerdings jedes Mal "anzumachen", wenn er einen Kommentar hinterlässt ist echt überflüssig.

      Also bitte benehmt Euch doch den anderen Usern zuliebe. Dankeschön

      10
    • @Wobstar: Ich reiche dir mal ein Tempo, damit du dir den Geifer von Mund wischen kannst.
      Was für eine kranke Wahrnehmung.

      7
  57. Weiter. Nur das zählt.

    Für mich war das ein weiteres Testspiel. Klar kann man auch sowie Dortmund gestern agieren.

    Aber ich erinnere mich nur ansehen wenige souveräne Erstrundenpartien des VfL. Oft war es Verlängerung, knapp oder Elfmeterschießen. Vom Verzählen oder anderer Peinlichkeiten ganz zu schweigen.

    Kommende Woche wird an der Chancenverwertung gearbeitet.

    11
    • Sehe ich auch so
      In der ersten Runde waren wir selten souverän.
      Nachspielzeit gegen Halle
      11ee Bolzen gegen Darmstadt u.a

      3
    • Ich sage nur Leverkusen… Eingespieltes Team usw.

      3
    • Nun, man muss zugeben, dass es eine wirklich schlechte Leistung war. Keine Ausreden. Es gab kaum klare Chancen, um zu sagen, dass wir verschwenderisch waren.

      Nmecha war ziemlich schlecht, ich hätte lieber Kruse und Wind im Zentrum. Auch Kaminski sollte jetzt anstelle von Baku spielen, der ebenfalls schlecht war. Außerdem fehlte uns Arnold im Mittelfeld, dadurch würde Wimmer auf den rechten Flügel wechseln. Das wäre meine bevorzugte Aufstellung für nächste Woche.

      4
    • @Ti Mo du hast Norderstedt vergessen 1 zu 0. Das Spiel war noch schwächer als heute. Camacho damals per Kopf

      2
    • Maedre, jede Woche eine neue Aufstellung… Nmecha hatte heute mehrere Chancen, die zu einem Tor hätte führen können. Es kamen dann nur Unzulänglichkeiten.

      Und du möchtest wirklich unseren besten Mittelstürmer nach dem ersten durchwachsenen Spiel der Saison auf die Bank setzen? Das ist ja sehr psychologisch wertvoll. Möchtest du dann in Zukunft auch Casteels nach einem Gegentor rausnehmen?

      Bei Baku gehe ich teilweise mit, da sein divenhaftes Spiel sich zu verfestigen droht. Aber auch da: Es war nur Jena.

      15
    • Ganz klar Mahatmas Meinung, es ist doch jedes Jahr das selbe hier zu lesen nach den ersten Runden zu lesen. Egal ob Norderstedt, Fürstenwalde, Elversberg etc. Sogar als wir den Pokal gewonnen haben mussten wir ins Elferschießen gegen Darmstadt und wären fast geflogen. Im Pokal zählt nur das weiterkommen , gegen Bremen gibt es ein komplett anderes Spiel.
      Und Fans anderer Vereine wie Hinterzarten sollen doch bitte das provozieren unterlassen, vorallem mit irgendwelchen pseudointellektuellen Beiträgen.

      14
    • @Mahatma

      Nö… mein bevorzugtes Lineup ist so ziemlich das gleiche wie vor 1 oder 2 Wochen, wenn ihr euch meine Posts anseht. Ich war nie der größte Fan von Nmecha und habe ihn schon seit einiger Zeit nicht mehr in mein Lineup aufgenommen. Dies basiert nicht auf einem Spiel oder so etwas.

      2
    • Auch um Nmecha mit Casteels zu vergleichen. :klatsch2:

      Ich frage mich, was Nmecha getan hat, um von einigen unserer Fans eine solche Ehrerbietung zu erlangen.

      Du sagte, Nmecha sei unser bester Mittelstürmer. Für mich ist das eindeutig Wind.

      3
    • Wind ist kein klassischer Mittelstürmer und von Kovac ganz offensichtlich gar nicht für die vorderste Reihe eingeplant. Insofern bleiben Nmecha, Bialek und Pejcinovic als Mittelstürmer, wovon Nmecha eindeutig der beste ist.

      3
    • Wind spielt bei MS sicherlich besser als bei HS. Auch in der vergangenen Saison spielte er als MS und spielte sehr gut. Auch in Kopenhagen spielte er als MS. Meiner Meinung nach sollte er unsere erste Wahl bei MS sein.

      2
    • Also ich habe Wind überwiegend hinter Nmecha letzte Saison gesehen, da gehört er für mich auch hin.
      Ich meine, dass er das in Kopenhagen auch so gemacht hat, da hab ich jetzt aber keinen Beleg zu.

      1
    • Kaminski zukünftig anstelle von Baku??

      Und Kruse ins Tor, oder wie??

      Mit der Einschätzung und seinem Verhalten (oftmals) gebe ich euch absolut Recht und habe daher etwas Angst, dass wir zeitnah eine neue Baustelle haben: RV, ROV

      Dort ist Baku aktuell gesetzt und hinter ihm leider nur Fischer! Warum leider? Nun, ich kann den Kilian noch nicht gut einschätzen und daher nicht mutmaßen ob er Baku 'ersetzen' könnte.
      Für mich sind daher sogar beide Außenverteidigerpositionen nicht optimal besetzt:

      Otavio zu verletzungsanfällig
      Gerhardt ist dort eigentlich nicht mehr geplant
      Roussillon auf dem Abstellgleis
      Franjic ist nur Notnagel
      vdVen würde uns die Option auf IV Nr. 3 nehmen
      Steffen auf dem Abstellgleis
      Paredes zu unerfahren

      Baku nicht wirklich überzeugend/ zu divenhaft
      Fischer ist das große Fragezeichen
      Wimmer könnte Notnagel sein

      Mir fehlen also zwei klare, unangefochtene Außenverteidiger!!

      0
    • Kaminski hat auf dieser Position gegen Tirol richtig gut gespielt. Und was Kruse betrifft, denke ich, was ich geschrieben habe, war ziemlich klar. Kruse und Wind statt Wind und Nmecha.

      1
  58. Typisch Pokal Spiel. Alle nervös, viele neue Spieler.
    Positiv: Kondition auf entsprechendem Niveau, man sieht, dass die Spieler gewinnen wollen (Kovac Still).
    Negativ: wir brauchen IV , wenn man Lila Vogel rein nimmt, ist man sehr verzweifelt mMn. Und Baku soll endlich anfangen zu spielen und nicht an seiner Frisur während des Spiels denken.
    Aber hauptsächlich sind wir weiter :vfl:

    7
  59. :trost: dem Experten

    6
    • Weißt du, dein Nickname passt wirklich perfekt. Hinterzarten ist ja das eher teure, noble und abgehobene Dorf im Hochschwarzwald. Vor dem Hotel Adler tummeln sich ja gerne gewisse Personen. Nase hoch, Sonnenbrille auf und dummes Zeug quatschen. Der Euro kommt auch so aufs Konto.

      Ähnlich wirkst du hier. Permanente Kritik, die teilweise weltfremd ist. Dazu abgehobene Vergleiche durch EINE sehr gute Saison von Freiburg und keinerlei Wissen über den Verein, bei dessen Blog du dich angemeldet hast.

      Ich liebe den Hochschwarzwald, das Jostal mit dem Gasthof "Zum Kreuz" oder die Orte wie Lenzkirch oder eben auch Freiburg als Stadt und den Kaiserstuhl. Überall gab es bodenständige, traditionsbewusste Menschen. Nur in Hinterzarten NICHT. Witzig, denn genau das spiegelst du auch hier wieder.

      31
    • Merkst du nicht, wie lächerlich du dich machst? Mir wäre selbst als junger Mensch, der du wahrscheinlich bist, ein solches Verhalten hochpeinlich. Ich will mich nicht permanent mit dir kappeln, wüsste aber schon gerne, was du eigentlich gegen mich hast. Es kann doch nicht sein, dass meine dezenten Sympathien zum SCF, das war immerhin 40 Jahre mein fußballerischer Bezugspunkt, ein Grund sein kann, permanent unter der Gürtellinie persönlich zu werden. Ich habe doch nicht wirklich Anlass gegeben, mir irgendeine VfL-Aversion zu unterstellen. Dem ist nämlich ganz und gar nicht so. Also was hast du für ein Problem?

      13
    • Welches Problem er hat, haben schon mehrere andere versucht herauszufinden und es nicht geschafft, lass es!
      Ich hätte ja ne Idee, aber das sollte nun wirklich nicht Thema hier sein, einfach ignorieren.

      12
    • Wo greife ich dich denn unter der Gürtellinie an? Indem ich hier das Image von Hinterzarten darstelle? Hannawald konnte es nur bedingt bessern

      Es geht um die Art und Weise, wie du hier den Verein, die Fans und die Stadt kritisierst, ohne auch nur einen Hauch von Hintergrundinformationen zu haben. Du schreibst ja selbst, dass du es nur oberflächlich beurteilen kannst und hier Thesen aufstellst. Dann warte doch ab und verkneife es dir.
      Du hast gestern dazu versucht Stellung zu nehmen, aber nur deine Parolen wiederholt. Argumente gegen deinen seltsamen Vergleich mit dem SC Freiburg nimmst du gar nicht an und ignorierst sie. Stattdessen versuchst du mit pseudo-intellektuellen Beiträgen hier Stimmung zu machen.

      Ich zähle einmal auf:
      Es fing an mit der Kritik an den Ausgaben sowie des Sponsorings seitens Volkswagen.
      Dann kam Kritik an der für dich überzogenen Erwartungshaltung (die du heute mit der Auto Metapher wiederholst).
      Weiter hast du die Fanresonanz und das VFL Leben in Wolfsburg kritisiert, z.B. bzgl Dauerkarten.
      Bei deutschen Länderspielen, wo fast nur VfL Spielerinnen aktiv spielen, vertrittst du konsequent eine Haltung, die zumindest fragwürdig ist.

      Das hier ist ein FAN Blog des VFL WOLFSBURG. Ich bin nicht neutral. Mich juckt es nicht, wie viele Dauerkarten der SC Freiburg verkauft hat und ob dieser tief verwurzelt ist. Auch nicht, ob andere Vereine mehr emotionalisieren. Das wissen wir hier alle.

      Was soll der heutige Beitrag zum Spiel?
      "Ein Zeichen zum Nachdenken für alle, die meinen, hier brettere der Porsche oder Maybach durch die Kurven. Ganz schön viel Mühe gegen einen historischen 34 PS Käfer."

      Niemand erwartet, dass der VfL die Liga rockt. Ein Platz zwischen 4 und 7 erscheint aber realistisch. Man ist vom Kader besser aufgestellt und hat sich auf der Trainerposition deutlich verbessert.

      Dazu kommen ständig komische Anspielungen: Warum ist Jena historisch? 1966 neu gegründet, das ursprüngliche Gründungsdatum ist nach 1900 und total unauffällig.
      Der VfL Wolfsburg ist übrigens älter als der 1. FC Köln. Und nun? Und auch älter als das offizielle gegründete Carl-Zeiss Jena.

      Ferner liegst du hier ständig mit Vermutungen komplett daneben. Andyice würde mich nie der Person wegen verteidigen. Genauso 95% der Rest der User. Dazu bin ich viel zu direkt und übrigens auch äußerst kritisch. Kommt oft weniger gut an. Ich bin auch nicht mehr wirklich jung. Aber ich gehe seit 27 Jahren zum VfL, habe Zweitligaabstiegskampf gesehen und alle Höhen und Tiefen in der ersten Liga. Ich bin in Wolfsburg geboren, hier geblieben und habe wunderlicherweise nichts mit dem Werk zu tun. Ich kann jeden Auswärtigen verstehen, der den VfL nicht so geil findet. Und gerne reibe ich mich mit den Vorurteilen.

      Schlimm finde ich aber, wenn ein VfL Sympathisant diese Vorurteile hier als Tatsache verkauft und nichts annimmt. Du kennst den Verein und seine Strukturen doch gar nicht. Und noch einmal: Es ist ein Blog zum VfL Wolfsburg. Nicht
      zu dem SC Freiburg und auch nicht der "Anti-Kommerz-Fußball-Blog".

      Der VfL wird schon in den überregionalen Medien meist negativ und schlecht recherchiert dargestellt. Dann muss ich es nicht noch hier lesen (siehe Frauen EM).

      20
    • Wir können die Wahrhaftigkeit deiner Anschuldigen ganz schnell überprüfen, indem du auch nur zu einem deiner Vorwürfe hier nicht deine persönliche Deutung darstellst, sondern die wörtliche Aussage meinerseits. Man nennt das Zitat. Ich bin sicher, es wird dir nicht gelingen, ein Beispiel zu finden, das auch nur einen deiner Vorwürfe rechtfertigt.
      Dagegen bedienst du dich ganz stereotyp immer wieder derselben durchsichtigen Methode (nicht nur in meinem Fall): Du deutest Aussagen so, dass sie für dich kritikwürdig bzw. angreifbar erscheinen. Das hat aber dann mit der tatsächlichen Position des Angegriffenen nichts mehr zu tun.
      Und wenn dir argumentativ ganz nichts mehr einfällt, konstruierst du absurde, völlig abwegige Zusammenhänge: Du weißt z. B. absolut nichts über meine Verbindung zu Hinterzarten, außer dass ich diesen Namen benutze. Das hindert dich aber nicht, deine halbgaren Kenntnisse zu diesem Ort auf mich als Person zu beziehen. Was soll das? Das ist doch kein erwachsenes Diskussionsverhalten.
      Dann verdrehst du Aussagen geradezu in Trump-Manier. Das Bild vom VfL als Porsche bzw. Maybach, also Symbole für höchste Ansprüche, stammt von dir und andyice (siehe Beiträge vom 26.07.2022, 20:24 u. 21:34). Ich habe euer Bild anlässlich des heutigen Spiels in meinem Vergleich zum 34-PS Käfer nur aufgegriffen. Und als „historisch“ gemeint ist hierbei der Käfer, der, um Bild zu bleiben, heute mit einem H-Schild herumfährt. Du witterst in mir natürlich wieder einen Traditions-Fetischisten.
      Im Übrigen freue ich mich über jeden Sieg des VfL, leite aus dem Millionen-Invest von VW aber nicht zwanghaft und verkürzt wider der realen Erfahrungen den Anspruch ab, dass deswegen zwingend obere Plätze herausspringen müssen. Gerade als VfL-Fan sollte man in den letzten 30 Jahren ja gelernt haben, dass der Mechanismus oben Geld rein und unten kommen die Erfolge heraus, so einfach nicht funktioniert. Mir scheint, die VfL- und VW-Verantwortlichen haben das mittlerweile eher begriffen, als manche Fans. Gerade, wenn man VW, Club, Stadt und Region bzw. ihre Menschen als speziellen Komplex zusammendenkt, könnte man darauf kommen, dass es hier möglicherweise Ungleichheiten, Verwerfungen, Widersprüche und objektive Problematiken gibt, die es schwierig machen, trotz einer finanziellen Sonderstellung des Clubs permanenten Erfolg zu garantieren. Andererseits habe ich trotz meines distanzierten Außenblicks den Eindruck, dass man beim VfL aber auch Chancen durch die Verbindung zu einem Weltkonzern nicht nutzt. Solche Überlegungen hie und da anzustoßen, hat nichts mit platter Kritik am VfL oder an VW zu tun, wird aber von Usern wie dir als arrogant und anmaßend abgebügelt. Was legitimiert dich eigentlich, hier als jemand über andere zu urteilen, als hättest du die Weisheit Löffeln gefressen?

      17
    • Da ich ja nun mehrfach erwähnt wurde, möchte ich darum bitten, euch einfach darin einig zu sein, dass ihr euch nicht einig seid.
      Und euch einfach bewusst zu sein, dass auf Aktion auch Reaktion folgen kann.
      Später versuche ich das einmal zu erläutern, warum hier in und um Wolfsburg herum noch immer und leider auch bei mir ein latenter "Rechtfertigungszwang" besteht, sich als VFL Wolfsburg Fan quasi zu "verteidigen".
      Du hast einen sehr wunden Punkt bei so vielen bedient @Hinterzarten, ohne eine Einordnung oder erkennbare Differenzierung. Nun hat zu meiner persönlichen Überraschung Mahatma darauf sehr emotional reagiert und sich dazu erklärt. Was ich äußerst positiv aufgenommen habe, denn es ist hier quasi nach wie vor verwurzelt, dass uns unser scharf formuliert "Existenzrecht" als Fan des Werkvereins der VW AG abgesprochen wird. Auch wir fiebern genauso für unseren Verein, wie all die anderen. Sind aber eben eine noch sehr junge Stadt bzw. Region mit hoher Konkurrenz drumherum. Zudem eben eine Zuwanderer und Arbeiterstadt.
      Ich selbst zum Beispiel stamme aus Hannover und bin der Liebe wegen in eine Nachbarregion von Wolfsburg gezogen. Bin auch erst gut 10 Jahre hier, aber schon gut 30 Jahre Fan des VFL, was mir in meiner Jugend voller 96er (inklusive kompletter Familie) immer den Status der "Radkappe" gab.
      Natürlich kann man über den Dingen stehen und Sachen ignorieren. Nur ist das unser Zuhause, unsere Stadt, unser Verein und (sorry Norman) unser Blog.
      Da fällt es schwer dir dann nicht zu antworten und auf dich einzugehen. Ist ja auch eine Form des Respekts sich mit dir auszutauschen. Ich erkenne es persönlich auch gern an und glaube es dir auch, dass du Sympathien für den VFL hast, quasi "mehrere Fanherzen" in deiner Brust hast.
      Versuch aber auch einfach uns zu "verstehen".
      Du hast es eigentlich erkannt und benannt, was unsere Crux mit unserem Verein ist: Wir pumpen Geld hinein und bekommen dafür viel zu wenig oder nur sporadisch etwas heraus. Das ist hier ein ganz eigenes und nicht einfach zu erklärendes "Phänomen", was zusätzlich dazu führt, dass wir nicht selbstbewusst genug sind.
      Siehe als Beispiel den Gewinnabzugsvertrag usw.
      Da wird viel zu viel aus Halbwissen oder einfach, weil es alle so machen falsches Zeugs hinausposaunt.
      Ist ja cool und edgy und was weiß ich die Stereotype ständig gegen den VFL zu wiederholen.
      Auch weil wir eben aktuell keine deutschlandweite Identifikationsfigur haben, wie es zum Beispiel der SC Freiburg mit Volker Finke und Herrn Streich hat.
      Zudem Mal ein Denkanstoß: Welcher Profiverein im deutschen Fußball hat einen Aufsichtsrat, indem ausschließlich Menschen sitzen, die keinerlei Bezug zum Fußball haben oder gar Anhänger des größten regionalen Konkurrenten sind ?
      Stell dir Mal den Aufsichtsrat beim FC Bayern oder SC Freiburg oder bei Schalke 04 vor, in dem Fans von 1860 München, des VFB Stuttgart oder des BVB sitzen ?
      Mehrheitlich?
      Klar könnten auch wir hier es einfach ignorieren, aber das möchten viele nicht hinnehmen und sich einfach auch äußern dürfen. Warum werden andere Vereine als Traditionsvereine bezeichnet, nur uns spricht man dieses Recht ab bzw. belächelt uns dafür?
      Dürfen wir keine haben ?
      Kurz: Beteilige dich weiter gern bei uns, nur Versuche es auch zu verstehen, warum wir bzw. einige von uns dann emotionaler reagieren.
      Selbstverständlich könnte der ein oder andere an seiner Wortwahl arbeiten und beiderseits auf "Provokationen" verzichten. Vielleicht entstehen dann auch tolle Diskussionen hier mit dir.
      (Man munkelt, dass die hier nebenbei auch möglich sind :ironie: )
      Mein Angebot steht übrigens immer noch.
      Man könnte sich gern Treffen auf'n Bier zum Beispiel am Spieltag und einfach Mal austauschen. Vielleicht hilft das.

      Verzeiht, jetzt wurde es doch ein längerer Text.
      :tee:

      10
    • Der Höflichkeit halber und weil du dich ernsthaft um einen salomonischen Befriedungsversuch bemühst, gehe ich gerne auf dich ein.
      Ich denke allerdings nicht, dass die Ursache dieser Kontroverse allein in dem von dir beschriebenen Problem der besonderen emotionalen Befindlichkeit von VfL-Fans liegt. Die gibt es zweifellos, sie mag die Gründe haben, die du nennst, und sie macht die Reaktion des einen oder anderen auf mich auch verstehbarer. Für entscheidender und manchen Disput verschärfender halte ich aber den Mangel an Diskussionskultur zumindest bei einem relevanten Teil der hier Schreibenden.
      Ich lese hier ja schon viel länger mit, als ich mich mit eigenen Kommentaren beteilige. Dabei ist mir immer wieder aufgefallen, dass oft solche User besonders angegangen werden, die zwar strittige Positionen einnehmen, diese aber erkennbar sachlich vertreten. Hierauf erfolgen dann oft emotionalisierte, unsachliche Reaktionen, die – wie in meinem Falle auch – Aussagen bewusst oder unbewusst missverstehen oder verfälschen und in der Gegenreaktion letztlich nur die Person angreifen. Einige User, mit denen so verfahren wurde, sind, wahrscheinlich dieser ermüdenden Kontroversen müde, mittlerweile aus dem Blog verschwunden. Das ist schade, weil der Blog damit an Lebendigkeit, Niveau und Tiefe verliert und Gefahr läuft – ich überspitze mal – , auf die Funktion eines Durchlauferhitzers für sich ständig reproduzierende Emotionen herabgesetzt zu werden.
      Ich habe großen Respekt vor dem Betreiber eines solchen Blogs, der mit viel Aufwand, Zeit und Mühe ein Forum des Austausches und der Diskussion bietet. Das ist nicht selbstverständlich. Und ich kann mir vorstellen, dass jegliche Einflussnahme auf die Diskussionskultur von Seiten des Blogbetreibers eine diffizile Angelegenheit ist. Ein Blog nimmt aber auch Schaden, wenn ein Diskussionsverhalten zum Standard wird, das jegliche Emotionalität und Parteilichkeit über Sachlichkeit setzt. Trigger für eine solche Entwicklung sind für mich fast ritualisiert sich wiederholende Vorwürfe der Arroganz, der Pseudointellektualität, der Grenzüberschreitung und das Branding des „Fremden“ in einer vermeintlich verschworenen Fan-Gemeinschaft.
      Aktuellstes Beispiel dafür ist der Umgang mit Exil-Jenenser, der aus meiner Sicht angesichts der explosiven Thematik äußerst sachlich argumentiert hat, der aber abgewatscht wird für Aussagen, die er gar nicht gemacht. Auch hier wird die Chance, in ein aufklärendes Gespräch zu kommen, wo unterschiedliche Sichtweisen sich am Ende vielleicht angleichen, vertan, indem man aus einer Wagenburg-Mentalität heraus, den anderen erst einmal unter Rechtfertigungszwang setzt (meinst du ernsthaft, dass nur du weißt …/selten dämlicher Post/ eure Lunte …/daran solltest du dich abarbeiten, anstatt …/schön alles relativieren …). Nichts von den Vorhaltungen lässt sich belegen, aber man hat den Eindringling, der „in fremden Fanblogs trollt“, erst einmal dort eingehegt, wo ein Haufen Unterstellungen und Vorwürfe auszuräumen wären, um vielleicht doch noch in eine produktive Diskussion zu kommen.
      Dieses Vorgehen hat hier im Blog leider Methode und macht eine wirkliche Diskussion so schwer.

      10
    • Ach lieber Hinterzarten, ich muss dir in so vielen Teilen deines Posts leider widersprechen.
      Zunächst einmal Danke für deine Antwort.

      Relevanter Teil der Schreibenden ist ein subjektives Statement deinerseits. Den Eindruck habe ich nicht. Ein Teil der User sicherlich, aber nicht ein relevanter Teil.
      Methode hat das hier auch nicht, es ist nur so, dass man eben diejenigen "lauter" liest, die sich hier in der Sprache nicht benehmen können. Das prangere ich ja auch immer wieder und in langsam ermüdender Regelmäßigkeit an.
      Die Vorwürfe der Arroganz sind auch nur (dir gegenüber) von genau einem User gekommen und du unterschätzt meiner Meinung nach wie tief der Stachel hier sitzt der von dir genannten Emotionalen Befindlichkeit.
      Es ist keine Befindlichkeit mehr, dass der Großteil den VFL Wolfsburg und besonders den Fan sein Recht abspricht und wir uns im permanenten Rechtfertigungsmodus befinden. Das ist ein sehr großes Thema hier, verbunden mit der Unfähigkeit hier aufgrund der Potenz des Geldgebers nachhaltig zu wirken, aufzubauen und dauerhaft konkurrenzfähig zu sein. RB Leipzig macht uns das zum Beispiel fast in Perfektion vor. Leverkusen genauso, nur unsere Verantwortlichen haben das nie wirklich hinbekommen.
      Wo ich dir Recht geben ist, wie wir bzw. wie Teile unsererseits darauf reagieren. Das sollte sachlicher und argumentativer Verlaufen. Ein Fußballblog ist zuallererst aber emotional. Jeder, der sich da mitteilt, sucht Gleichgesinnte und will sich austauschen. Das ist ein Querschnitt der Gesellschaft, nicht jeder vermag es sprachlich so zu schreiben, wie er gern möchte, deswegen sollte man auch sich selbst reflektieren und du warst mit deinem Kommentar eben der Trigger für Mahatma. Es hätte auch jeder andere sein können.
      Wenn du hier auch schon länger mitliest, hätte dir das bewusst sein können, denn ich schätze dich so ein, dass du das abschätzen hättest können. Gilt jedoch umgekehrt natürlich genauso. Letztendlich hat Mahatma da sehr emotional darauf reagiert und viele hier überrascht, was grundsätzlich auch in Ordnung ist (Wortwahl Mal ausgeklammert). Nur wurde dann Recht schnell deutlich, dass ihr zwei bei euren Meinungen bleibt und das "Spiel" oder anders "beidseitig einseitige" Diskussion ihren Lauf nahm. Vermengt mit wenigen anderen Usern, wie ich zum Beispiel.
      Lösen wird man das nie können und wer aus welchem Grund hier nur noch mitliest, sich anmeldet oder abmeldet etc. wird man auch nur vereinzelt erfahren.
      Wie gesagt, ich finde du unterschätzt das hier im Blog.
      Was, um es nochmal deutlich zu sagen, aber keine Rechtfertigung für so manchen Ausfall an sprachlicher Unwürdigkeit zu sein.
      Aber KEIN Fan – Fußball Blog in diesen Land kann das von sich behaupten.
      Gruß Andyice
      :tee:

      8
    • @Hinterzarten, Danke Du hast auf den Punkt gebracht, was ich in Bezug auf den ein oder anderen User empfinde und ich kann mich Deinem Text zu 100 Prozent anschliessen.
      Man(n) kann unterschiedliche Meinungen haben. Der Fisch sieht es von unten, der Vogel vn oben. Ungeachtet dessen kann man sich da in Ruhe drüber austauschen und dieses wird von einigen Usern leider nicht gemacht, sondern
      Äußerungen werden gern "persönlich" genommen, ob auf die eigene Person, das eigene Fandasein oder den eigenen Verein und das ist einfach für andere User anstrengend und nervend.
      Es gibt soviele Grautöne und kein ausnahmsloses schwarz und weiß!
      Und manchmal einfach 24 Stunden nachdenken und sich Zeit lassen, bevor man auf einen Post antwortet, würde schon eine Menge an Entspannung bringen….

      5
  60. Eberl wohl in fortgeschrittenen Gesprächen mit Leipzig.

    https://www.ran.de/fussball/bundesliga/news/rb-leipzig-verhandelt-mit-max-eberl-oliver-mintzlaff-sportdirektor-154414

    Dies hätte ich ja damals schon prognostiziert, dass er nicht lange fern bleibt

    1
    • Typische Ossi-Assis können da in der Regionalliga verrotten was ein Drecksverein

      21
    • Alle zusammen in ein Sack stecken und mit einem Knüppel draufprügeln und man trifft dennoch keinen falschen.

      9
    • Das gehört heftig sanktioniert!

      Hoffentlich ist keinem etwas passiert…

      16
    • Wie will man denn die Täter herausfinden?

      Als wenn Jena da proaktiv was dran setzen würde.

      Als die Wolfsburger gezündet haben und am Ende als man sich unten mit den Nebenblock meint schlagen zu müssen wurde fleißig gefilmt.
      Das werden sie verfolgen so weit es geht.

      Aber die eigenen "Fans" doch nicht :keks:

      5
    • Edit: oder meint ihr der Verein müsste Strafe zahlen?

      1
    • @Xorvus das macht es natürlich viel besser. Damit bist du in derselben Schublade wie besagte Fans. Glückwunsch.

      6
    • @Marcel das ist ein Sprichwort (bezogen auf die Ost-Assis) und keinerlei Aufforderung das wirklich zu tun. Aber vielen Dank für die Glückwünsche.

      2
    • Sowas passiert nur in Ostdeutschland. Scheiß AfD-Abschaum.

      12
    • Habe auch selten so viele aggressive Fans erlebt wie heute in Jena.

      Allerdings auch ein Unding das die Gästemannschaft auf dem Weg zum Bus durch die Fans muss.

      17
    • Wundert einen nicht wirklich.
      Beim letzten erst runden Spiel in Halle mussten wir auch gefühlt 2km Umweg zum Auto nehmen , aus „Sicherheitsgründen „

      Manche Fans von manchen vereinen kommen einfach nicht klar. Besonders im Osten.

      Da schmeckt das Tor in der Nachspielzeit natürlich noch viel besser

      5
    • Naja in Jena sind es ehr die Linken . Also ich weiß zumindest Carl Zeiss Jena die Gruppierung sind links .

      7
    • @Wobstar Ich hatte das Glück, in meinem Studium verstärkt zur Politischen Soziologie des Fußballs forschen zu dürfen und Jena wurde schon damals zunehmend von Rechts unterwandert. Jena=Links ist schon lange keine Realität mehr, zumindest nicht auf den Tribünen. Der Verein an sich und die meisten Ultragruppierungen sind linksgerichtet, da hast du vollkommen recht, aber der Querschnitt des Publikums zeigt ein ganz anderes Bild.

      5
    • Das ist eigentlich ein absoluter Skandal was dort geschehen ist. Man stelle sich mal vor das wäre Bayern oder Dortmund passiert , dann würde es tagelang Berichterstattung und Debatten geben. Da es allerdings "nur" dem VfL Wolfsburg passiert ist wird es außerhalb niemanden interessieren.

      6
    • Wobei Jena aber eben auch ein rechtes Problem hat. Deren einer Ultra der dann auch irgendwann am Zaun stand (mit der braunen Jacke) fiel dann nach dem Spiel auch eher durch rechte Parolen und Gesten auf.

      3
    • Ok gut ich weiß es nur so . Meinst du den mit der Sonnenbrille den kräftigen schwarz haarigen ? Ich glaube wäre da manch andere Vereine gewesen hätte es richtig geknallt .

      0
    • Komme gerade zurück. Das mit Pervan., Paredes und Kaminiski haben wir erst vorhin erfahren. Ein Skandal seinesgleichen.

      Vieles ist ja schon geschrieben worden. Aber das mir auf der Autobahn A 4 jemand folgt, die Abfahrt Magdala hinter mir herfährt und sich dann auch noch auf den Parkplatz neben mich postiert und dann wieder wegzufahren, habe ich gelinde gesagt auch noch nicht erlebt…

      8
    • Man muss jetzt aber auch keine Vorurteile reiten und ganz "Ostdeutschland" in Mithaftung nehmen. Solche Szenen sind leider nicht nur dort möglich. So ein Denken empfinde ich als unangebracht und gefährlich.

      24
    • Wipper-Wolfsgeheul

      "Typische Ossi-Assis"? Wirklich jetzt?! Also soweit ich weiß, kommen einige Wolfsburg-Fans, sowie auch ich, aus dem Osten. Diese Aussage ist sowas von pauschalisierend und steckt alle "Ossis" in die gleiche Schublade. Bitte beim nächsten Mal solche Formulierungen überdenken. Auch wenn die Formulierung "Assis" sicherlich zu den wenigen Jena-"Fans" passt. Solche Assis gibt es aber überall, auch im Westen (bestes Beispiel Frankfurt). Ich kann verstehen, wenn diese Dummheit eine solch emotionale Reaktion hervorruft. Nicht böse gemeint, aber man kann doch wenigstens – bevor man die Nachricht absendet – noch einmal überlegen, was man mit dieser Aussage ausdrückt.

      29
    • Fußball lebt (wohl) wie keine andere Sportart von Emotionen. Wir erleben diese ja bei jedem Spiel und auch davor oder danach. Was mir Sorge bereitet ist, wenn wir im Osten (pauschal) alle als rechts oder AFD-Abschaum bezeichnet werden. Dafür gibt es keinerlei Grund!

      War heute auch ein wenig überrascht, dass aus unserem Block "West-, Westdeutschland" skandiert wurde. Nur konnte ich es auch einordnen!

      Mich ärgern diese Vorfälle in Halle, Leipzig oder jetzt in Jena genauso, weil sie genau das suggerieren, was über "Dunkeldeutschland" gedacht wird. Und ja, heute ist mit den Angriff auf unsere Spieler eine Grenze überschritten worden, die es in keinster Weise zu tolerieren gilt! Und nur allein darum geht es!

      13
    • Wichtig ist diesen Leuten die Stirn zu bieten!

      Wenn die Stress wollen und sich wichtig machen, nen sprich zurück drücken!

      Nicht einschüchtern lassen. Die wittern Angst wie die Tiere und suchen sich den schwächsten!

      Wenn aus unserem Block „West- West-Westdeutschland „ kam ist das verbau richtig!

      Das Ost-Ost-Ostdeutschland kommt ja soweit ich weis von den Dresdnern und wird doch auch gesungen. Vollkommen ok. Wenn sie diese Abgrenzung wollen, kann man doch darauf eingehen!

      Ich denke mal, wenn der BVB oder Hertha oder so gestern gegeben gewesen wäre, würden die Jenaeer das nicht machen.
      Die dachten halt, da kommt der kleine VFL Wolfsburg, den mag eh keiner. Das wird quasi noch gutiert wenn man drauf haut.

      Da muss man sich wehren so gut es eben geht.

      2
    • Wäre ich beim VFL für sowas zuständig, würde ich im DFB Pokal wo man in der ostdeutschen Provinz spielt, immer auf Polizei bestehen und eigenen Sicherheitsdienst mitnehmen.

      Verstehe nicht, warum man sowas nicht antizipiert

      0
    • Übrigens sind die Ordner vorm Gästeblock in Windeseile abgezogen worden als die erste Jenaer kamen und Wolfsburg sich auf den Zaun gestellt haben.

      Da scheint der Bereich Sicherheit und Ordnung wenig Rolle zu spielen in deren Dienstanweisung.

      3
    • @El_Zurdo

      Offizielle Begründung war, dass die den Spielertunnel schützen wollten. Das dürfte aber vorgeschoben sein. Die Spieler waren da nirgends in Gefahr.

      0
  61. Gibt es inzwischen ein Update, warum Vranckx nicht im Kader war?

    0
  62. Hab ich gar nicht mit bekommen, warum die sich auf einmal nach dem Tor geschlagen haben . Die 2 hools von Jena (Blue Devils ) standen komischerweise schon zum Anfang der 2. Halbzeit an unserem Block . Auch die Security hat nix gemacht . Weiß nur das die besagten hools , dann mit mehreren Richtung Bahnhof sind .

    3
    • Hat sich letztlich ein wenig hochgeschaukelt. Die Jenaer haben Mitte der 2. Hz angefangen zu provozieren (1. Liga, keiner weiß warum), danach kam als Gegenreaktion (4. Liga, jeder weiß…) und dann fiel das 0:1 und dann ging es über die Zäune und die Ordner wurden abgezogen…. Einer machte lediglich mit seinen Handy Fotos von der Auseinandersetzung unten am Zaun. Ging ja dann auch weiter, als die Mannschaft vor dem Gästeblock stand und feierte.

      3
  63. Um mal mit ein paar Mythen aufzuräumen:

    1.) Unsere Saison hat auch noch nicht angefangen. 1. Spieltag: kommendes Wochenende.
    2.) Der Fußball-Klub der Firma Carl Zeiß Jena wurde am 13. Mai 1903 gegründet. Dass staatliche Institutionen nach 1945 meinten, Sportvereine ständig umbenennen zu müssen, ist euch drüben erspart geblieben. 1966 ging es nur zurück zum alten Namen. Ergo sind wir 42 Jahre älter als ihr.
    3.) Ihr solltet über die Jenaer Szene noch ein bisschen weiterforschen, bevor irgendwelcher Mist geschrieben wird.
    4.) Eure Reserve-Spieler hätten durch den abgesicherten Bereich zum Bus gehen können. (Was sie später taten) Sie wählten aber erst einmal den Weg durch die Massen.
    5.) Warum es am Zaun eskalierte, weiß ich nicht. Förderlich war es sicher nicht, dass nach dem 1:0 eure Spieler vorm Ultra-Block auf dicke Hose gemacht haben.
    6.) Selten einen so schwachen Erstligisten in der ersten Runde gesehen. Klar, im 1:1 absolut besser – was bei drei Ligen Unterschied auch zu erwarten ist. Aber als Mannschaft… Da gab es keine Ideen. Drei Hochkaräter, davon ein Tor, sind ein bisschen sehr enttäuschend.

    4
    • "4.) Eure Reserve-Spieler hätten durch den abgesicherten Bereich zum Bus gehen können. (Was sie später taten) Sie wählten aber erst einmal den Weg durch die Massen."

      Und?
      Weil sie das nicht gemacht haben rechtfertigt das solche Aktionen?

      28
    • Habe ich das gesagt?

      0
    • Mann #Exil-Jenenser, was sollen diese "Richtig- oder Klarstellungen"? Meinst du ernsthaft, dass nur weißt, wann der Jenenser Fußballklub gegründet wurde? Und dass das Stadion als Adresse den Bruder eures (wohl) besten Spielers trägt? Und dass Buschner euer Trainer war und Rüdiger Schnuphase in der Saison 84/85 zu RWE zurückwechselte?

      Ja, und derjenige, welcher in Jena lebt, wohnt, nennt sich tatsächlich Jenenser!

      Es ist einfach Sch***, dass irgendwelche "Fans" Spieler angreifen!! Das ist unterste Schublade!

      Selten so einen dämlichen post gelesen…

      44
    • Unsere Spieler hätten noch viel mehr provozieren müssen.

      Eure Lunte scheint ja recht kurz zu sein. Baut nen richtiges Stadion mit vernünftigen Eingang/Ausgang für die Spieler und lasst uns das nächste mal nicht auf na Baustelle spielen.

      Deine „Argumente“ sind Quatsch.
      Wenn einfachstes „4.Liga und keiner weiß warum“

      Oder ein Last Minute Tor zu solchen Szenen fürhrt es ja jeden Spieltag Stress geben.
      Gibt es aber nicht, weil die meisten sich eben benehmen können.

      7
    • Habe noch nie erlebt, das Wolfsburger nach einer Niederlage die anderen Spieler oder Fans Derart attackieren

      Das hat was mit Intelligenz und sozialverhalten zu tun

      4
    • @roger2102: Wenn Fakten dumm sind, weiß ich nicht, was bei dir zählt. Bevor ich schrieb, habe ich mir alle Posts bis dahin durchgelesen (du höchstwahrscheinlich nicht) und da stand eine Menge Falsches. Punkt 4.) habe ich nicht wertend geschrieben.

      @ Ti Mo: Tolles Anspruchsdenken. Glaubst du, eine Baustelle richtet ihren Zeitplan nach euren Spielterminen? Die Auslosung war leider erst am 29. Mai. Selbst die Chinesen hätten es nicht geschafft, dir bis 30. Juli ein fertiges Stadion zur Verfügung zu stellen. Und wenn du Beschreibungen nicht von „Argumenten“ unterscheiden kannst, dann lass es. Zeige mir bitte die Stelle, in denen ich den Angriff gut finde!

      1
    • Alleine dein Satz „
      Eure Reserve-Spieler hätten durch den abgesicherten Bereich zum Bus gehen können.“
      Suggeriert , dass du es dann ok findest, das man Spieler dann angeht.

      Wenn es in Jena Usus ist, das man vorher einen genauen Weg gezeigt bekommen muss wo man lang darf und wo nicht, dann gute Nacht.
      Die Spieler können lang gehen wo sie wollen. Und das muss gefahr frei möglich sein.

      Zumal ja offensichtlich keine Ordner da waren , die einen speziellen durchbrach hergestellt hätten

      5
    • Ti Mo hättest du geschrieben: "Alleine aus deinen Satz (…) lese ich, dass du es ok findest, dass man Spieler dann angeht", wäre alles in Ordnung. Denn jeder hat das Recht auf freie, auch falsche Deutung. Wenn du schreibst "allleine der Satz suggeriere" das, dann unterstellst du einem anderen deine Deutung. Und zwar, dass er seine tatsächliche Meinung über den Vorfall, die verurteilenswert wäre, nur verdeckt zu erkennen gibt.
      Im ersten Fall ist für jeden ersichtlich, dass Ti Mo das eben so sieht. Und jeder kann überprüfen, ob deine Sichtweise gerechtfertigt ist. Im zweiten Fall schaffst du, und zwar selbst suggestiv, einen ganz neuen Aufmerksamkeitspunkt. Denn du lenkst den Leser darauf, dass Exil-Jenenser ein Typ ist, der den Übergriff rechtfertigt, zu seiner wahren Haltung aber nicht ehrlich steht. Damit wird aus dem Disput über einen Vorfall (die Sache) jetzt eine Beurteilung der Person.
      Das ist genau die Art von Kommunikation, die hier sehr häufig und kaum sanktioniert passiert.

      4
  64. Nordsachsen wolf

    Lieber Exil-Jenaer oder Exil-Jenenser (man kann übrigens beides sagen), so etwas wie diese Fans tut man einfach nicht. Für mich ist das eine Verrohung des Sports, die in unteren Ligen bei Vereinen mit ländlichem Einzugsgebiet leider immer häufiger vorkommt. Jena ist da sicherlich kein Einzelfall. Jena hat sich auf dem Feld ohne Zweifel gut geschlagen. Aber ich vermute, die hätten zur Pause nach dem unermüdlichen Einsatz über die ersten 80 Minuten keine 10 Mann mehr auf das Feld gebracht. Vermutlich wäre in der Verlängerung ein dem Spielverlauf nicht entsprechendes 4:0 oder 5:0 oder x: 0 herausgekommen. So ist es doch für alle Beteiligten das beste Ergebnis: der Regionalligist verlor knapp dem Bundesligisten. Alles wäre gut… doch diese Fans haben leider ein Klischee von „ostdeutsch, unzufrieden und unangemessen“ bedient, das jetzt viral geht. Daran solltest du dich abarbeiten, anstatt in fremden Fanblogs zu trollen.

    16
    • Er passt sich dem Bild dann doch entsprechend an.
      Schön alles relativieren, versuchen dem 1. Ligisten noch einen mitzugeben.

      Einfach nur trauriges Bild.
      Hätte Jena ein Tor geschossen und diese hätten vor dem Gästeblock gefeiert, wäre das wahrscheinlich in Ordnung gewesen und man hätte Verständnis zeigen müssen.

      Von Jena kam dann halt einfach auch, wie erwartet, nur Kampf.
      Wolfsburg zwar nicht drückend überlegen ohne Ende, aber wenn man seine Chancen macht, gewinnt man 4 zu 0.

      Da gab es gestern andere Vereine, die viel schlechter waren aus der ersten Liga.

      7
    • @Nordsachen wolf: Den ersten Teil deines Posts kann ich voll unterschreiben. Eine Verlängerung wäre vom Ergebnis her böse geworden. Und ich trolle mich hier nur rum, weil in den obigen Posts eine Menge Mist steht, der einfach nicht stimmt. Und natürlich wäre im feinen Wolfsburg nichts passiert, wenn in einem wichtigen Spiel nach einer 0:1 Niederlage in der 90+xten Minute, die Siegerspieler mitten durch die Ultras laufen. Das ist keine Rechtfertigung und soll es auch nicht sein. Es hätte nur genau so gut in in Dortmund, auf Schalke, in Frankfurt passieren. Nur bei euch nicht, oder?

      4
  65. ……..''Wenn sich dies bestätigen sollte, wäre das Maß normaler Emotionalität weit überschritten worden und auch nicht mit dem – allerdings unangemessenen und provozierenden – Wolfsburger Torjubel direkt vor dem Fanblock auf der Westtribüne zu rechtfertigen.''……
    https://www.fc-carlzeiss-jena.de/news/club-profis/details/aufarbeitung-der-vorkommnisse-im-rahmen-des-dfb-pokalspiels.html

    Ist das eine unterschwellige Erklärung, wegen unserem Torjubel vor den gegnerischen Fans? Oha.

    6
    • So ein typisches Statement was ich erwartet habe.

      Ich bin mir sicher das da überhaupt nichts passieren wird. Man wird jetzt für die Öffentlichkeit die Aufarbeitung beginnen. Teilweise gibt es auch Videos von der Aktion. Da können sie dieses " Wenn sich dies bestätigen sollte…" auch weglassen bzw. ändern. Das genau das passiert ist, ist einfach Fakt.

      Sie wollen das auch mit ihrem Ordnungsdienst aufarbeiten. Den sollten sie viel eher austauschen. Als es Ernst wurde haben die sich ja eh zurückgezogen.

      3
    • Natürlich ist es das.

      Ich bezweifle übrigens, dass sich unsere Spieler nach dem Tor absichtlich vor deren Block gestellt haben um damit zu provozieren.
      Ich glaube einfach, dass die nach so einem späten und entscheidenen Treffer gar nicht darüber nachdenken und sich einfach freuen.

      17
    • Das Statement empfinde ich auch als sehr schwach. Typischer Politiker- und Konzernsprech.

      0
  66. https://www.sportschau.de/fussball/dfbpokal/jena-wolfsburg-spielbericht-100.html

    Der Kommentator wirft Nmecha eine Schwalbe vor.
    Das empfinde ich als Frechheit, denn der Spieler von Jena schiebt oben und Nmecha wird unten auch definitiv geroffen, bevor er fällt.

    Wenn man es ganz eng sieht, ist das meiner Meinung nach tatsächlich ein Elfmeter, aber in Realgeschwindigkeit kann ich durchaus verstehen, dass der Schiedsrichter ihn nicht gibt, aber ihm dafür eine Schwalbe vorzuwerfen?

    Wo war der Torjubel denn provozierend?
    Treffer und dann zur nächstgelegenen Eckfahne.
    Das ist ja fast schon Standard beim Torjubel.
    Soll er erst über den kompletten Platz laufen oder vor der Baustelle jubeln?

    Ich habe das noch nie als Provokation aufgefasst, wenn bei einem Heimspiel der Gegner auf der Seite der Nordkurve ein Tor gemacht hat und dann halt auch dort gejubelt hat.
    Sollen die erst bis zum Gästeblock laufen?
    Jena versucht nur die Schuld zumindest zum Teil weiterzuschieben….

    Für mich ist dieser Verein nach diesem Spiel einfach absolut unsympathisch.
    Vorher waren sie mit absolut egal :talk:

    24
  67. Unter diesem Link sind auch noch ein paar Fotos von unserem Block in Jena veröffentlicht:

    https://www.jenaer-nachrichten.de/sport/fc-carl-zeiss-jena/19404-0-1-gegen-wolfsburg-pokal-aus-fuer-jena-in-der-nachspielzeit

    3