Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Dienstags-Training: Testspiel und Sondertraining

Dienstags-Training: Testspiel und Sondertraining

Träsch KlichBei der letzten Trainingseinheit am Sonntag nach dem Spiel ließ Felix Magath seine Spieler bis zum Mittag in der Arena schmoren. Nach der üblichen Trainingseinheit gab es eine genaue Videoanalyse und die Aufarbeitung der Niederlage.
Ab sofort soll den Spielern Freizeit gestrichen werden. Wie genau dies aussehen wird wird man sicherlich bald sehen können.
Am Montag gab es noch keine Einschränkungen. Der erste Tag der Woche war wie immer trainingsfrei.

Begonnen wurde die neue Trainingswoche heute am Dienstag um 10 Uhr.

    Anwesende:

  • 24 Spieler, darunter 3 Torhüter
  • kein Reha-Training eines verletzten Spielers auf dem Platz
  • aus der letzten Woche wieder mit dabei die Kreativhoffnungen fürs Mittelfeld: Klich und Arnold
    Es fehlten:

  • Lakic, Mandzukic, Hitzlsperger
  • sowie die Jugendspieler Schulze, Polter, Knoche und Scheidhauer, die zuletzt mit der 1. Mannschaft mittrainieren durften. (häufig aus schulischen Gründen)

Training1. Übung:
Gleich zu Beginn wurde das Team geteilt. 17 Spieler machten sich 25 Minuten lang im „Schweinchen in der Mitte“ warm. 7 Spieler erhielten ein gesondertes Konditionstraining von Leuthard:
Chris, Brazzo, Kyrgiakos, Hleb, Cale, Josué und Polak
 

2. Übung:
Nach einer halben Stunde ließ Felix Magath zwei Teams in einem Trainingsspiel gegeneinander antreten.
Das Spiel dauerte eine Stunde. Nach dem Spiel war Schluss.

Es spielten 11 gegen 11 – plus eines zusätzlichen Spielers, der immer auf Seiten der angreifenden Mannschaft spielte. Dieser Spieler war: Orozco

Team Rot:

————-Helmes—–Koo————-
-Arnold—Josué——Hleb———-Ochs-
-Cale—–Soto——Thoelke——Hasebe-
————–Hitz———————-

Team Grün:

———–Dejagah—-Jönsson———-
-Klich—-Polak—–Chris——Träsch–
-Schäfer–Russ—–Madlung——Brazzo-
————–Lenz———————

Orozco agierte als zusätzlicher Spieler, Benaglio trainierte separat.

KooBesonders auffällig:
Bereits nach 2 Minuten stand es 1:0 für Team rot. Das Tor schoss Koo, der sich im Zweikampf sehr gut durchsetzte und sich vors Tor durchtankte. Sein harter platzierter Schuss landete im Tor. Auch in der Folge war Koo auffällig. Er hatte zwei weitere gute Tormöglichkeiten, die Lenz sehr gut parierte. Koo war beweglich und zielstrebig vor dem Tor. Viele andere schieben quer, Koo versucht oft den Torabschluss.

DejagahNach 30 Minuten fiel auch für Team grün ein Tor. Dejagah war der Torschütze. Er erzielte einige Zeit später auch den 2:1 Endstand für Team grün.
Auch Dejagah gefiel mir in seiner Rolle als Stürmer sehr gut. Schnell, zweikampf- und schussstark.

Felix Magath könnte in Zukunft häufiger auf Koo und Dejagah als Stürmer zurückgreifen.

5 Kommentare

  1. Ich meine, wenn Koo und Dejagah als Stürmer spielen und treffen, alles schön und gut, aber was machen wir dann mit Mandzukic, der trifft auch, außerdem haben wir dann nich Lakic und Helmes, ein ziemliches Überangebot und schade für Jönsson, der so nur noch weniger Einsatszeit bekommen würde… Aber Magath wird es wohl richten…

    0
  2. Finde ich sehr gut, dass Koo jetzt doch zunehmend eine wichtige Rolle spielt.
    Er hat sehr viel talent, kann gut mit dem Ball umgehen und will den Ball nicht immer ins Tor tragen!

    0
  3. @Andreas: Sicherlich werden nicht beide im Sturm spielen – jedenfalls nicht zusammen. An Mandzukic kommt niemand vorbei. Aber schön zu sehen, dass wir dort Alternativen haben. Denn wie es aussieht wird das mit Lakic und Helmes nichts mehr. Helmes hätte ich noch eine Chance gegeben, doch wenn man den Medien glauben will, dann mag Magath Helmes nicht und will ihn im Winter verkaufen.
    Bis dahin sind Koo und Dejagah im Sturm noch nützlich.
    Im Winter müssen wir dann aber noch einen Stürmer kaufen.
    Wie wäre es damit: Helmes und Lakic verkaufen und dafür eine richtige Verstärkung holen.
    Ich weiß, im Winter ist das immer sehr schwierig. Aber vielleicht gelingt es. Von Nöten ist es auf jeden Fall.

    0
  4. Normalerweise müssten die Stürmer (nach Potential) Mandzukic und Koo heißen. Sind sich aber als Spielertyp leider zu ähnlich, das würde mMn wenig Sinn machen. Wir brauchen einen Tank der Tore produziert und Bälle hält. Mandzukic schwirrt dann um diesen herum, schafft Freiräume und verwirrt die Abwehr.

    0
  5. Meiner Meinung nach müssen beide, Koo und Dejagah, spielen! Dafür denke ich gibt es 2 Lösungen:
    1. Koo spielt in der Spitze neben Mandzukic und Dejagah im RM. (Dann müsste Ochs allerdings passen)
    2. Koo spielt als LM und geht auch mal in die Zentrale, und Dejagah und Mandzukic stürmen vorne (Ochs dann im RM)

    Ochs erwähne ich, da ich finde das es schade wäre, wenn er nicht spielen würde. Ich fand ihn bisher auf dem Flügel, hinter Dejagah, am Besten.

    0