Donnerstag , Oktober 1 2020
Home / Spieler / F. Magath / Diskussionen um einen Systemwechsel

Diskussionen um einen Systemwechsel


 
Die Waz berichtet in ihrer heutigen Ausgabe davon, dass im Training das 4-2-3-1 trainiert wurde.
Das ist so nicht ganz richtig.
Wie ich gestern schon berichtet habe, ließ Hollerbach im abschließenden Trainingsspiel 12 gegen 12 spielen.
Ein eindeutiges System ist aus dieser Anzahl nicht genau absehbar.

Schon gestern gab es sowohl 3 offensive Mittelfeldspieler plus 2 Stürmer.
Auf diese Art hält sich Magath beide Systeme offen.

Heute nun habe ich noch einmal genauer hingeschaut. Auch am heutigen Dienstag Vormittag spielten 12 gegen 12.

Das vermeintliche A-Team war wie folgt aufgestellt:

 
 
———-Mandzukic——Jönsson———–
Vieirinha————————Dejagah—
———–Arnold——–Träsch————
——————Polak———————
Schäfer—-Russ—–Madlung—–Rodriguez
—————-Bengalio——————–
 
 

    Auffälligkeiten:

  1. Schon am zweiten Tag hintereinander spielt Linksverteidiger Rodriguez auf der rechten Abwehrseite.
    Damit konnte Marcel Schäfer zurück auf seine alte angestammte Position hinten links zurück rücken.
  2.  
    Ein Wechsel auf Dauer?
    Es scheint offensichtlich zu sein, dass Felix Magath unter keinen Umständen Marcel Schäfer aus dem Team nehmen will. Als Rodriguez seine Position einnahm, begann die große Schäfer-Wanderung. Zuerst ins linke Mittelfeld, kurzzeitig auch mal im rechten Mittelfeld, dann auf die defensive Doppelsechs.
    Am Ende ist Schäfer nun wieder bei seiner Ausgangspositon angelangt.
    Startet nun der gleiche Versuch mit Ricardo Rodriguez?
    Es ist einen Versuch wert ihn auf der Rechtsverteidigerposition zu testen, nachdem Träsch dort keine überzeugenden Leistungen bebracht hatte.

  3. Das defensive Dreiermittelfeld löste sich heute wie folgt auf: Polak als alleiniger Sechser und Abräumer, Träsch und Arnold in der Halbposition. (Gestern kam ich zu spät, um die genaue Aufschlüsselung gesehen zu haben).
    Was könnte das bedeuten?
    Bereitet Magath sein Team vielleicht auf eine zukünftige Umstellung auf die Raute vor?
    Oder aber musste er einfach nur den 12 Mann an irgendeiner Stelle im Team unterbringen?
  4.  

  5. Vieirinha hat seine optimale Position auf Linksaußen. Dort hat er im letzten Spiel eine gute Leistung gezeigt, und auch im Training kann er dort überzeugen. Das erste Tor war heute von ihm.
    Bleibt es also beim 4-2-2-2 mit Vieirinah über links, Schäfer als LV und RiRo als RV? Danach würde Hasebe weichen müssen, und auch Träsch hätte keinen Platz im Kader, falls es bei der Kombi Polak und Jiracek bliebe.
    Im Training findet sich Jiracek zur Zeit allerdings in der B-Elf wieder. (Was bei Magath nichts heißen muss). Dennoch ist klar, dass Magath nach wie vor gerne seinen Schützling Träsch im Team unterbringen möchte.
  6.  

  7. Jönsson stürmte heute zum zweiten mal neben Mandzukic im Sturm. Auch hier die Frage: Ist er nur der überzählige 12. Mann gewesen oder hält er den Platz für Helmes warm?

Eindeutig kann die Systemfrage noch nicht beantwortet werden. Magath scheint immer noch zu testen. Vieles wird in der neuen Saison auch selbstverständlich auch von neuen Spielern abhängig sein, die definitiv kommen werden.

Das System heute gab keinen offensiven Mittelfeldspieler her. Ein Zeichen, dass es doch kein 4-2-3-1 wird?
Nicht unbedingt, denn das Team B spielte mit so einem Zehner:
 
 
—————Sio——–Polter————
Sissoko———-Jiracek————Hasebe–
————-Brazzo——Josué————–
Hasani—-Chris——Knoche——-Ochs——
—————–Hitz————————
 
 
Vielleicht kommt deshalb der „Zehner“ für ein 4-2-3-1 aus Team B und heißt wie am letzten Spieltag auch wieder Jiracek. Team B hat auf dieser Position alledings einige male rotiert. Auch Brazzo fand sich gelegentlich in dieser Rolle wieder, und Jiracek rückte auf seine linke Seite in der Doppelsechs.

Viel Theorie. Genaueres wird man erst sagen können, wenn Magath im Training 11 gegen 11 spielen lässt.

 
 

8 Kommentare

  1. Den Wechsel von Rodriguez auf die RV Position finde ich sehr gut! Man kann ja mal schauen wie er sich dort macht und musss dann im Winter nich wieder unnötig viele Spieler kaufen.

    0
  2. Schauen wie er sich dort macht und Spielerkäufe finden unabhängig voneinander statt :P

    Eine 4er-Kette mit Schäfer und RR hätte ein paar nette Effekte.Schäfer wandert wieder auf seine stärkste Position und auf der linken Außenbahn kann ein richtiger Flügelflitzer spielen.

    RR auf der rechten Seite hingegen würde dort nicht grade in große Fußstapfen treten. Hasebe hat die Position solide gespielt und Träsch hat die Position gespielt. Wenn man nicht unbedingt Hasebe dort spielen lassen will oder unbedingt RR und Schäfer in der ersten 11 haben will, kann man das sicherlich versuchen.

    Wir sind ja eh grade in einer leichten Findungsphase …

    0
  3. Weiß einer, ob Rodriguez diese Position schon mal gespielt hat?
    Ich bin über diesen Wechsel sehr erstaunt, und sehr gespannt darüber, ob wir gegen Bremen mit RiRo als RV spielen werden.
    Dass Schäfer im Mittelfeld nicht sonderlich gut funktioniert, hat Magath nun wohl auch gemerkt.
    Vieirinha über links gefällt mir hingegen viel besser. Zusammen mit Dejagah ist das eine sehr gute Flügelzange. Bleibt nur noch die Frage, ob wir mit zwei Stürmern spielen, oder mit einem offensiven Mittelfeldmann dahinter, wie beim letzten Spiel. Leider ist das Experiment mit Jiracek und später mit Jönnson auf dieser Position in die Hose gegangen.

    0
    • Auf tm.de kann man in seinem Profil sehen, dass er auch in der IV und im linken Mittelfeld spielen könnte, bzw. schon gespielt hat. Von der Position des Rechtsverteidigers ist dort nichts zu lesen. Vielleicht ist Magath der erste, der ihn dort testet ;)

      0
  4. Ich muss mal die Kultur hier loben. Hier wird sachlich darüber diskutiert wie sich ein RiRo auf rechts machen würde, wohingegen an anderen Stellen wieder Weltuntergang prophezeit wird und Spieler absolut unflexible Gewohnheitstiere sind.
    Im Training kann man schon gut erkennen ob ein Spieler auch eine andere als die angestammte Position spielen kann. Und wenn das da gut klappt, kann man das versuchen. Man kann dann immernoch während des Spiels flexibel umstellen.

    0
  5. Ist es denn ein so gravierender Unterschied ob man als LV oder RV spielt? Der Starke Fuß ist im Prinzip doch nur interessant wegen Flanken schlagen, ansonsten zieht man halt nach innen vorm 16er. In der Defensive wüsste ich jetzt nicht ob das so ein Unterschied ist welche Seite man verteidigt…

    0
  6. Rodriguez ist beidfüßig also denke ich kann er auch Rechter Verteidiger spielen. Ich würde sehr gerne mal Arnold auf der 10 sehen.

    0
    • er müsste nur etwas robuster werden. Er ist zwar erst 17(?), aber müsste körperlich einfach noch etwas zulegen. Ich denke das wird Leuthard langfristig schon schaffen. Ich bin sicher das wir ihn nächstes Jahr öfter sehen werden. Hoffentlich auch Jung Bin Park

      0