Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Donnerstags-Training: Benaglio fehlt

Donnerstags-Training: Benaglio fehlt


 
Die gute Nachricht vorweg: Bas Dost ist wieder voll einsatzfähig. Er hat das komplette Mannschaftstraining absolviert und auch eine härtere Einheit als Belastungstest bestanden.

Nun die schlechte: Diego Benaglio konnte bislang nur leichtes Lauftraining machen. Heute am Donnerstag war er gar nicht auf dem Trainingsplatz. Es ist davon auszugehen, dass er in der Arena im Kraftraum trainiert hat.

    Anwesende:

  • 26 Spieler:
  • darunter 2 Torhüter: Hitz, Drewes
  • es fehlten: Benaglio, Dejagah

1. Übung:
Nach einer gewohnten Aufwärmphase mit Schweinchen in der Mitte gab es ein kleines Spielchen, 12 gegen 12, ohne Torhüter.
Auf den beiden Stirnseiten stehen jeweils ein Spieler von Team A und ein Spieler von Team B als Anspielstation oder „Bande“.
Ein Punkt wird gezählt, wenn ein Team einen Pass zu einem der Außenakteure spielen kann, und dieser den Ball weiter zu einem dritten Teamkameraden leiten kann, der Ball quasi „über Bande“ gespielt wird.
Diese Übung wird über die Hälfte eines Spielfeldes gespielt.

2. Übung:
Nach der Übung gab es ein „Magath-Spezial“. Die Spieler bildeten 3er-Gruppen. Magath selbst übernahm diese kleine Übung.
Auf Zuruf mit lautem Klatschen mussten die Spieler anfangen loszusprinten. Beim nächsten Klatschen mussten sie blitzartig stoppen und rückwerts laufen. Immer wieder ermahnte Magath die Spieler nicht zu spekulieren, sondern einfach spontan und schnell auf das Klatschen zu reagieren.
 

Beim dritten Klatschen und Zuruf ging es dann wieder in der Vorwärtsgang zum Sprint über. So ging es einige male für jede Gruppe vor und zurück. Das ganze wurde auf alle 4 Ecken des Platzes wiederholt.
Trainiert wurde so das Reaktionsvermögen, das schnelle Umschalten und der schnelle Antritt.

Die Extragruppe:
Nach dieser Übung gab es wie die Tage zuvor auch wieder eine Extragruppe. Sie bestand aus den gleichen drei Spielern wie gestern: Orozco, Vieirinha und Fagner. Neu dabei war auch Klich.
Diese vier Spieler trainierten abseits mit Andries Jonker die gleichen Übungen wie gestern. Passen, stoppen, mitnehmen, zurückpassen. Dies wurde in verschieden Übungen mit Rotation usw trainiert.

3. Übung:
Der Rest des Teams absolvierte ein Trainingsspielchen auf ganzem Platz:

Team-A:
—————Dost————-
Olic———————–Jönsson
————-Diego————–
——–Hasebe—–Knoche——-
Schäfer–Poga—Naldo—Träsch–
————-Hitz—————


&bnsp;
Team-B:
————–Lakic————
Kahlenberg————–Hasani-
——-Polak–Josué–Kjaer—–
Rodriguez-Felipe-Soto—Medo–
.————-Drewes———-
 
Jönsson war gut aufgelegt. Er schoss 2 der 4 Tore von Team A. Endergebnis: 4:1.

Nach dieser Übung war für die meisten Schluss. Die drei Torhüter blieben noch länger auf dem Platz. Auch die Extragruppe übte am Ende noch Torschüsse.

Knoche und Jönsson gingen mit Hollerbach ans Kopfballpendel.

 
 

3 Kommentare

  1. Ich hoffe, dass Diego kann spielen

    0
  2. Ich würde Hasebe gern mal wie in diesem Trainingsspielchen unter Wettkampfbedingungen als defensiven Mittelfeldspieler in einem System mit Doppel-Sechs sehen. Eigentlich ist er ziemlich spielintelligent, nur ist er kein Abräumer wie Josué. Als alleiniger Sechser hatte er bei uns zurecht nie eine Chance. Meistens lief er ja auf der rechten Seite (Mittelfeld oder Außenverteidigung) Jetzt haben wir ein System, in dem er eine Rolle wie vor Ewigkeiten bei den Urawa Red Diamonds spielen könnte.

    0
  3. achja, Kahlenberg, wer war hier nochmal Fan von dem? Der könnte ja auch im DM eingesetzt werden. Kahlenberg, ist der nicht der dänische Etxebarria?

    0