Montag , September 28 2020
Home / News / Durchatmen

Durchatmen

Der Sturm in Wolfsburg hat sich zunächst gelegt. Nach kritischen Artikeln Land auf Land ab, nach der ersten Fan-Demonstration beim Training und nach vielen wütenden Äußerungen von Usern und Zuschauern in Foren und Zeitungen, ist gegen Ende der Woche Ruhe in Wolfsburg eingekehrt.
In der größten Tageszeitung Deutschlands gab es mehrere Tage keinen einzigen Online-Artikel über den VfL Wolfsburg, und auch die Fans lenken sich durch die Länderspielpause ab.
Viele Spieler sind auf Reisen. Der überschaubare Rest hatte zuletzt das Wochenende frei. Nach der Samstagseinheit um 9 Uhr konnten die Spieler des VfL die Zeit nutzen, die Köpfe frei zu bekommen und in sich zu gehen.
Bis Dienstag Vormittag findet kein Training an der Volkswagenerena statt. Um 10 Uhr erwartet Trainer Felix Magath einen Teil seines Teams zurück.
Dann heißt es, sich zu konzentrieren und mit voller Kraft die Vorbereitung auf das nächste Heimspiel gegen den SC Freiburg anzugehen.
 
 

5 Kommentare

  1. Wenn wir am Samstag gegen Freiburg ähnlich „gut“ spielen wie in den bisherigen 7 Spielen, ist es mit der Ruhe dann vorbei…..
    Und ich glaube, dass die VW-Verantwortlichen im Hintergrund/Kopf breits einen Plan B haben, der dann schnell zum Plan A wird.

    0
    • bleibt nur die frage, ob das ein vor- oder nachteil ist…

      ich bekommen irgendwie schon ein mulmiges gefühl, wenn ich an samstag denke…

      0
    • @diego

      sorry war auf den artikel bezogen und nicht auf deinen kommentar

      0
    • @Andreas: ich glaube, dass die Denkpause gut für die Wölfe ist.
      Da kann jeder, egal ob Spieler, Trainer, Manager, Aufsichtsrat, Fan…… noch mal durchatmen und mit etwas mehr Distanz zu den ersten 20% der Saison schauen, ob er glaubt, dass die Weichen für die nahe und mittlere Zukunft gut gestellt sind.

      0
  2. wo bleibt dass zweikampfvideo ?
    LG

    0